Informationen für Firmenkunden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen für Firmenkunden"

Transkript

1 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Firmenkunden Stand: Oktober Volksbank Darmstadt Südhessen eg

2 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung / Kartenzahlung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Praxis / Handlungsempfehlungen 2 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

3 Was ist SEPA*? S PA bedeutet einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa Verwendung internationaler Kontonummer IBAN** sowie Bankleitzahl BIC** löst nationale Verfahren ab Stichtag Firmenkunden / Vereine (Nicht-Verbraucher): 1. Februar 2014 Stichtag Privatkunden (Verbraucher): 1. Februar 2016 Überweisung S PA-Überweisung Lastschrift Einzugsermächtigung S PA-Basislastschrift Lastschrift Abbuchungsauftrag S PA-Firmenlastschrift Kontonummer / BLZ IBAN / BIC** * SEPA = Single Euro Payments Area ** IBAN = International Bank Account Number / BIC = Business Identifier Code 3 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

4 Der S PA-Raum im Überblick 4 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

5 Zeitplan Januar 2008 Einführung SEPA-Überweisung November 2009 Einführung SEPA-Lastschrift November 2010 Alle Banken der -Zone müssen SEPA-Basis-Lastschriften akzeptieren 9. Juli 2012 Umdeutungsmöglichkeit für Einzugsermächtigungen 1. Februar 2014 Ablösung der nationalen Verfahren für Firmen / Vereine 5 Volksbank Darmstadt Südhessen eg 1. Februar 2016 Ablösung der nationalen Verf. für Privatpersonen (Verbraucher)

6 IBAN / BIC IBAN*: DE ISO-Ländercode (2) Prüfziffer (2) Bankleitzahl (8) Kontonummer (10) BIC*: GENO DE F1 VBD = VB Darmstadt Südhessen eg Wo findet man die IBAN? Kontoauszug Rückseite VR-BankCard (Vorsicht bei Karten mit alter Kontonummer und Bankleitzahl!) Online-Banking * IBAN = International Bank Account Number / BIC = Business Identifier Code (8 oder 11 Stellen) 6 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

7 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung / Kartenzahlung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Praxis / Handlungsempfehlungen 7 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

8 SEPA - Europäische Überweisung SEPA - Überweisung Ausführungsfrist max. 1 Bankarbeitstag (seit ) innerdeutsche Zahlungen ab Februar 2014 auch ohne BIC möglich ( IBAN only ) AWV-Meldepflicht besteht unverändert für Beträge von mehr als SEPA - Kartenzahlung kurzfristig bis keine Änderung bei Kartenzahlungen Rahmenwerk (SEPA Cards Framework) wird für standardisierte Kartenabwicklung auf Basis EMV-Chip aufgebaut Europäische Händler sollen Karten aus dem ganzen SEPA-Raum akzeptieren können 8 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

9 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung / Kartenzahlung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Praxis / Handlungsempfehlungen 9 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

10 SEPA Lastschriftverfahren SEPA-Basis-Lastschrift statt Einzugsermächtigung SEPA-Firmen-Lastschrift statt Abbuchungsauftrag Jeder Zahlungsempfänger benötigt eine Gläubiger-ID Vergabe einer Mandatsreferenz Lastschriftinkassovereinbarung mit Bank aktualisieren Einreichung nur noch elektronisch möglich Vorabinformation - Zahlungspflichtiger ist spätestens 14 Tage vor Fälligkeit über Betrag und Termin zu informieren ( Pre-Notification ) 10 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

11 Gläubiger-Identifikationsnummer Jeder Einreicher von Lastschriften benötigt eine Gläubiger-ID Vergabe in Deutschland durch die Deutsche Bundesbank unter Aufbau der Gläubiger-Identifikationsnummer (18 Stellen) ISO-Ländercode DE 78 ZZZ Prüfziffer Nationales Identifikationsmerkmal Individuell nutzbar 11 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

12 SEPA Basis-Lastschrift Zahlungspflichtiger (Kunde Max Meier) Mandatseinholung 1. Mandat 2. Vorabinformation Zahlungsempfänger (SEPA GmbH) 5. Belastungsbuchung 3. transaktions- und mandatsbezogene Daten Bank des Zahlungspflichtigen Clearing und Verrechnung 4. Weiterleitung aller Daten Bank des Zahlungsempfängers 12 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

13 Einzugsermächtigung vs. SEPA-Basis-Lastschrift Einzugsermächtigungsverfahren Einzugsermächtigung Europäisches Lastschriftverfahren SEPA-Basis-Lastschrift Interbankenregelwerk DK Abkommen über den Lastschriftverkehr 2) EPC-Regelwerk SEPA Core Direct Debit Ausführung / Fälligkeit Rückgabefristen/ Widerspruch bei Sicht (D) mit D-5 (Erstlastschrift) bzw. D-2 (wiederkehrende Lastschrift) am Fälligkeitstag (D) = Belastungsdatum 8 Wochen nach Belastungsdatum 8 Wochen nach Belastungsdatum 1) Datenformat DTAUS (Kennzeichnung 05 ) Mandat Einzugsermächtigung 2) XML (Kennzeichnung als core ) SEPA-Lastschriftmandat 3) Mandatsprüfung Zahlstelle Ermächtigung vom Zahlungspflichtigen an den Zahlungsempfänger und an die Bank des Zahlungspflichtigen (Zahlstelle) nach Regelwerk nicht erforderlich Gläubiger-ID (CI) nicht notwendig notwendig Ermächtigung vom Zahlungspflichtigen an den Zahlungsempfänger und an die Bank des Zahlungspflichtigen (Zahlstelle) nach Regelwerk nicht erforderlich 1) Rückgaben bei nicht autorisiertem Mandat bis 13 Monate möglich 2) Anpassung gilt seit 9. Juli ) Seit 9. Juli 2012 können bestehende Einzugsermächtigungen für Lastschrifteinzüge im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren genutzt werden 13 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

14 Muster-Mandat 1 (SEPA Basis-Lastschrift) Firma SEPA GmbH, Teststr.1, Darmstadt Gläubiger-ID DE99ZZZ Mandatsreferenz SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige die Firma SEPA GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Firma SEPA GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. 1. Daten des Gläubigers 2. Eindeutige Bezeichnung 3. Vorgegebener Mandatstext, zweifache Weisung Name & Anschrift Kreditinstitut (Name und BIC) IBAN: DE BIC: 4. Daten des Zahlungspflichtigen Datum, Ort und Unterschrift 14 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

15 Abbuchungsauftrag vs. SEPA-Firmen-Lastschrift Abbuchungsauftragsverfahren Abbuchungsauftrag Europäisches Lastschriftverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Interbankenregelwerk DK Abkommen über den Lastschriftverkehr EPC-Regelwerk SEPA B2B Direct Debit (SDD B2B) Ausführung / Fälligkeit Rückgabefristen/ Widerspruch bei Sicht bei Sicht (D) keine Widerspruchsmöglichkeit des Kunden gegen Belastungsbuchung vorgesehen mit D-1 (Erst- und wiederkehrende Lastschrift) am Fälligkeitstag (D) = Belastungsdatum keine Widerspruchsmöglichkeit des Kunden gegen Belastungsbuchung vorgesehen Datenformat Mandat DTAUS (Kennzeichnung 04 ) Abbuchungsauftrag XML (Kennzeichnung als B2B ) SEPA-Firmenlastschrift-Mandat Mandatsprüfung Zahlstelle Ermächtigung vom Zahlungspflichtigen an die Bank des Zahlungspflichtigen erforderlich; Abbuchungsauftrag muss vor dem ersten Einzug der Zahlstelle vorliegen und geprüft sein Gläubiger-ID (CI) nicht notwendig notwendig Ermächtigung vom Zahlungspflichtigen (Debtor) an den Zahlungsempfänger (Creditor) und an die Bank des Zahlungspflichtigen (Zahlstelle) erforderlich; SEPA-Firmenlastschrift-Mandat muss vor dem ersten Einzug der Zahlstelle vorliegen und geprüft sein 15 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

16 Einreichungsfristen für SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschrift (CORE) Erst-Lastschrift und Einmal-Lastschrift (5 Bankarbeitstage vor Fälligkeit) Späteste Bank-Einreichung: 6 Bankarbeitstage Uhr Folge-Lastschrift (2 Bankarbeitstage vor Fälligkeit) Späteste Bank-Einreichung: 3 Bankarbeitstage Uhr NEU ab : EURO-Eil-Lastschrift (COR1) - Sondervereinbarung mit verkürzter Vorlauffrist (1 Bankarbeitstag vor Fälligkeit) Späteste Bank-Einreichung: 2 Bankarbeitstage Uhr SEPA-Firmen-Lastschrift (B2B) Einmal-/Erst-/Folge-Lastschrift (1 Bankarbeitstage vor Fälligkeit) Späteste Bank-Einreichung: 2 Bankarbeitstage Uhr 16 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

17 Umdeutung Einzugsermächtigung / SEPA-Mandat (1) Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen Bank und Kunde (Zahler) erfolgte zum Lastschrift enthält jetzt zusätzlich Einlösungsweisung (2) SEPA-Migration der Lastschriftmandate (Einzugsermächtigung) in SEPA-Lastschriftmandate muss vor erstem SEPA-Lastschrifteinzug erfolgen 17 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

18 Muster-Information (Umdeutungslösung) Firma SEPA GmbH, Teststr. 1, Darmstadt Gläubiger-Identifikationsnummer: DE 99 ZZZ Mandatsreferenz: (Kundennummer) Sehr geehrter Kunde, mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren möchten wir Sie darüber informieren, dass die bestehende Einzugsermächtigung als SEPA-Lastschrift- Mandat weitergenutzt wird. Die Forderungen werden künftig wie folgt als SEPA-Basis-Lastschrift eingezogen: Betrag: 15,00 EUR Mandatsreferenz: Ihr Konto (IBAN): DE Kreditinstitut (BIC): GENO DE F1 VBD (Volksbank Darmstadt-Südhessen eg) Nächste Fälligkeit: Die Umdeutung erfolgt automatisch. Sollten die Kontodaten nicht richtig sein, bitten wir um eine kurze Information. Bitte sorgen Sie für ausreichende Kontodeckung. 18 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

19 Übersicht Technische Änderung 1/2 IZV- / AZV-Zahlung DTA Kontonummer / Bankleitzahl Verwendungszweck 378 Zeichen (14x27) TXT-Dateiformat (DTAUS) Textschlüssel nur Deutschland SEPA-Zahlung IBAN / BIC SEPA Verwendungszweck 140 Zeichen (4x35) XML-Dateiformat (PAIN Formate) Purpose Codes alle SEPA-Länder (33 Staaten) *DTA = Datenträgeraustausch 19 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

20 Übersicht Technische Änderung 2/2 DTA Einzugsermächtigungen (05) Abbuchungsauftrag (04) Keine Vorlauffristen kaum Formvorschriften Lastschriften SEPA SEPA Core-Lastschrift SEPA B2B-Lastschrift Einreichungsfristen sind zu beachten Strukturiertes Mandat Dateiaufbau ohne Zusatzinformationen Dateiaufbau mit Fristen- und Mandatsreferenzen Kontoinformationen MT940 (Tagesauszug) CAMT.052 (Tagesauszug) MT942 (Vormerkposten) CAMT.053 (Vormerkposten) DTI (DTA Informationsdatei) CAMT.054 (Sammelbuchungsdatei) CAMT = Cash-Management-Nachrichten nach ISO Volksbank Darmstadt Südhessen eg

21 Vorteile - Firmenkunden -Zahlungen innerhalb S PA-Raums mit verkürzten Fristen ohne Betragsgrenzen Europaweiter Einzug von Forderungen (SEPA-Lastschrift-Verfahren) Risikoreduktion durch die Insolvenzfestigkeit der SEPA-Lastschrift und die Begrenzung der Widerspruchsfrist bei nichtautorisierten SEPA-Lastschriften auf maximal 13 Monate Effektiveres Liquiditätsmanagement möglich Standards im SEPA-Raum Einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen (PSD) Einheitliche Einreichungs- und Rückgabeprozesse Einheitliche Formate (XML-Format) 21 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

22 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung / Kartenzahlung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Praxis / Handlungsempfehlungen 22 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

23 1. Schritt: Gläubiger-ID / Mandats-Migration Jede Firma/Verein benötigt bei Lastschrifteinzügen eine Gläubiger-ID sowie ein SEPA-Lastschriftmandat von jedem Zahlungspflichtigen (Kunde) Bestehende Einzugsermächtigungen können mittels Mitteilung an Zahlungspflichtigen in ein SEPA-Basis-Lastschriftmandat umgewandelt werden (Umdeutungslösung) Wichtig: Es können nur gültige Einzugsermächtigungen in SEPA-Mandate umgewandelt werden! (gültig = Schriftform mit Unterschrift) Eine Mandats-Migration bei Abbuchungsaufträgen ist nicht möglich! Es muss ein neues SEPA Firmen-Lastschrift-Mandat vereinbart werden. 23 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

24 2. Schritt: Mandatsverwaltung Schriftliches Mandat ist die rechtliche Grundlage für eine SEPA-Lastschrift Einbindung SEPA-Lastschrift-Mandat in Verträge möglich Mandat kann auch eingescannt werden Vergabe Mandatsreferenz max. 35-stellig erforderlich (z.b. Kundennummer) Aufbewahrungspflicht mind. 14 Monate nach letztem Einzug Mandat verfällt 36 Monate nach letztem Lastschrifteinzug Unterstützung der Mandatsverwaltung durch Software-Lösungen möglich 24 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

25 3. Schritt - Vorabankündigung Verpflichtende Information des Einreichers an Zahlungspflichtigen über die anstehende Lastschrift (Pre-Notification) Einbindung in Rechnung ist empfehlenswert Frist: 14 Kalendertage vor Fälligkeit, sofern nicht anders vereinbart Bei wiederkehrenden Lastschriften mit gleichen Beträgen reicht eine einmalige Aufstellung pro Jahr Inhalt der Vorabankündigung: Belastungsbetrag Belastungstermin Gläubiger-Identifikationsnummer Mandatsreferenznummer Keine Formvorgabe, möglich sind z.b. Brief, Vertrag, Rechnung, SMS, Telefon, , Fax,. 25 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

26 4. Schritt elektronische Einreichung SEPA-Basis-Lastschriften müssen elektronisch eingereicht werden Einreichungsfristen (6 bzw. 3/2 Tage) müssen beachtet werden Einreichung von Lastschrift-Vordrucken oder Disketten ist nicht möglich! Dauerlastschriften müssen bis zum umgestellt werden Hinweis: Bei einem 4-Augen-Prinzip (Zahlungsaufträge sollen von zwei Personen durchgeführt werden) gibt es komfortable Lösungen: Lösung 1: Profi Cash mit Verteilter-Unterschrift Lösung 2: ebanking Business Edition mit Verteilter-Unterschrift Lösung 3: EBICS mit Verteilter-Unterschrift 26 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

27 Online-Banking - ProfiCash Vorteile ProfiCash - Online-Banking Software: Multibankenfähigkeit Cash-Management-Funktionen Auswertungen von Kontoumsätzen Gemeinschaftsvollmacht => Freigabe von Zahlungsaufträgen Schnittstellen zu Buchhaltungssystemen (DATEV, SAP, etc) und vieles mehr! SEPA-Unterstützung in ProfiCash elektronischer Lastschrifteinzug mit Einreichungsfristen Mandatsverwaltung Druck und Versand der Mandate an Kunden Massenänderungen bei Zahlungsverkehrsaufträgen SEPA-Aufträge aus DTA-Datei erzeugen 27 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

28 ProfiCash Erfassung SEPA Überweisung 28 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

29 ProfiCash Erfassung SEPA Lastschrift Hinweis spätester Versandtermin Speicherung Kunden-Mandat 29 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

30 ProfiCash - Mandatsverwaltung 30 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

31 ProfiCash ebanking Business Edition 31 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

32 SEPA-Beteiligte im Überblick Gläubiger-ID Bundesbank SEPA-Lastschriftvereinbarung Firma Bank Elektronische Auftragseinreichung Mandat + IBAN/BIC Vorab-Information an Kunde: - Betrag - Fälligkeitsdatum - Gläubiger-ID - Mandatsreferenznummer Bsp.: ebanking Business Edition oder Kunde (Zahlungspflichtiger) ProfiCash 32 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

33 Checkliste 1/2 SEPA-Verantwortliche(n) bestimmen Zahlungsmodalität prüfen IBAN / BIC auf Briefbögen, Rechnungen etc. anpassen IBAN / BIC konvertieren bzw. einholen Bankdaten können über Software-Lösung konvertiert werden Beantragung der Gläubiger-ID 33 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

34 Checkliste 2/2 Prüfen und Anpassen der technischen Voraussetzungen (z.b. Online-Zugang) Vereinbarungen mit Bank aktualisieren (Lastschriftinkassovereinbarung) Mandatsverwaltung organisieren inkl. Mandatsreferenz Mandate einholen bzw. prüfen und über Umdeutung informieren (Termine!) Mandatsarchivierung (inkl. Umdeutungsinformation) sicherstellen rechtzeitige Anlieferung der Lastschriftdaten an die Bank sicherstellen 34 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

35 Hinweise Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage Detaillierte SEPA-Informationen inkl. Video Download Muster für Mandate, Anschreiben, Präsentation SEPA-Navigator IBAN-Konverter VR-Formatprüfer 35 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

36 Ihr persönlicher SEPA-Status-Check Kennwort Testzugang: demost 36 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 37 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

38 Haftungsausschluss Hinweis: Die aufgeführten Informationen wurden nach bestem Wissen und mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Dennoch übernehmen wir keine Haftung bzw. keine Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Information. Diese Übersicht dient als Information für Firmenkunden und ersetzt keine fachliche Beratung. Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung Änderungen oder Ergänzungen der Präsentation vorzunehmen. Eine Vervielfältigung oder Verwendung in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Volksbank Darmstadt Südhessen eg nicht gestattet. 38 Volksbank Darmstadt Südhessen eg

Informationen für Vereine

Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine Stand: Juli 2013 1 Volksbank Darmstadt Südhessen eg Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

SEPA Informationsveranstaltung 2013

SEPA Informationsveranstaltung 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmenkunden Referent : Jörg Busch 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Rathenow eg AGENDA! Allgemeine Informationen! SEPA-Überweisung! SEPA-Lastschriften! SEPA-Basis-Lastschriften! SEPA-Firmen-Lastschriften!

Mehr

Oktober 2012. Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr

Oktober 2012. Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr Oktober 2012 Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Informationen für Vereine 03.05.13

Informationen für Vereine 03.05.13 Informationen für Vereine 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab à SEPA

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Informationsveranstaltung SEPA

Informationsveranstaltung SEPA Text Bild Text Ende Informationsveranstaltung SEPA Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Text Bild Text Ende Themen des heutigen Tages Vorstellung Was ist SEPA? Wie stelle ich meinen Zahlungsverkehr auf SEPA

Mehr

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen 2 Was ist SEPA? SEPA

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

S PA auch Ihr Verein ist betroffen!

S PA auch Ihr Verein ist betroffen! S PA auch Ihr Verein ist betroffen! Herzlich willkommen zum Vereinsforum! Unser Programm für Sie Ehrenamt wichtiger Baustein unserer Gesellschaft S PA Auswirkungen für Ihren Verein Grundzüge der Vereinsbesteuerung

Mehr

Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013

Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013 Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013 Informationen für Firmenkunden Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

S PA. 12.Juni 2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine. RaiffeisenVolksbank eg Gewerbebank.

S PA. 12.Juni 2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine. RaiffeisenVolksbank eg Gewerbebank. S PA Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine 12.Juni 2013 Folie 1 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs

Mehr

Neuerungen im. Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im. Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013. Informationen für Firmen

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013. Informationen für Firmen Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013 Informationen für Firmen 1 09.09.2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013. Informationen für Firmen

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013. Informationen für Firmen Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Sommer 2013 Informationen für Firmen 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

25.10.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung & Chance 24.10.2013

25.10.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung & Chance 24.10.2013 1 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmen, Gewerbekunden und Vereine Thomas Alze, WGZ BANK 2 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller

Mehr

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA!

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! 11.07.2013 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was ist SEPA? 2) Welche Bereiche sind von SEPA betroffen? 3) Ab wann gilt SEPA? 4) Was ändert sich unter

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine SEPA Single Euro Payments Area Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine Unsere Themen Allgemeine Informationen zu SEPA Voraussetzungen für den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften Umstellung

Mehr

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter 1 2 11. Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften

Mehr

Informationen für die Kunden der Volksbank Emmerich-Rees eg

Informationen für die Kunden der Volksbank Emmerich-Rees eg Informationen für die Kunden der Volksbank Emmerich-Rees eg 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften

Mehr

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG Juni 2013 Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Oktober 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Oktober 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Oktober 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juli 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juli 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juli 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: April 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Firmen. Stand Januar 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Firmen. Stand Januar 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Firmen Stand Januar 2013 Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eg Folie 1 Agenda Allgemeine Informationen

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereinskunden der Vereinigten Volksbank eg

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereinskunden der Vereinigten Volksbank eg Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereinskunden der Vereinigten Volksbank eg 1 Stand März 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine Mario Giel Transaction Banking - Stand April 2013-1- Agenda Allgemeine Informationen und aktueller

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. März 2013 Information für Vereine Übersicht Ziele und Beteiligte Der

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Januar 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Januar 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine Stand Januar 2013 1 Die im Vortrag gegebenen Hinweise geben die persönliche Meinung des Referenten

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden Raiffeisen-Volksbank Neuburg/Donau eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Gaukler-Brunnen Bären-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Hamm Unna Schwerte Castrop-Rauxel Agenda Allgemeine Informationen SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Stand: April 2013 1 2 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab SEPA betrifft

Mehr

Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg

Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine Stand März 2013 1 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller

Mehr

Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Basis-Lastschriften. EURO-Eil-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften

Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Basis-Lastschriften. EURO-Eil-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

S PA. Single Euro Payments Area. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

S PA. Single Euro Payments Area. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum 1 Übersicht 1. SEPA Allgemeine Informationen 2. IBAN und BIC 3. Europäische Überweisung (SEPA Credit Transfer) 4. Europäische Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Oktober 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Oktober 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Oktober 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Gliederung Information für Firmenkunden 25.09.2013 Seite 2 1. SEPA Allgemeine Informationen 2. Die SEPA Überweisung 3. Die SEPA Lastschriftverfahren

Mehr

März 2013. Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr

März 2013. Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr März 2013 Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im. Deutschland und Europa Herausforderung und Chance für Firmenkunden der Raiffeisenbank Grimma eg

Neuerungen im. Deutschland und Europa Herausforderung und Chance für Firmenkunden der Raiffeisenbank Grimma eg Information für Firmenkunden Stand: 07.05.2013 Seite 1 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance für Firmenkunden der Raiffeisenbank Grimma eg Agenda Information

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Volksbank Siegerland eg 09.04.

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Volksbank Siegerland eg 09.04. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Volksbank Siegerland eg 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Agenda 28.05.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Agenda 28.05.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Christian Sabel Bereichsleiter Firmenkunden 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

April 2013. Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK

April 2013. Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK April 2013 Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK 1 10.04.2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften Euro-Eil-Lastschriften

Mehr

Volksbank Untere Saar eg

Volksbank Untere Saar eg Volksbank Untere Saar eg Machen Sie Ihr Unternehmen fit für SEPA! 1 Agenda Allgemeine Informationen SEPA Überweisung SEPA Lastschriften SEPA-Basis-Lastschrift EUR-Eil-Lastschrift (Einführung am 04.11.2013)

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa per 01.02.2014. Informationen für Vereine. Single Euro Payments Area

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa per 01.02.2014. Informationen für Vereine. Single Euro Payments Area Single Euro Payments Area Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa per 01.02.2014 Informationen für Vereine Schwäbisch Hall, 05. Juni 2013 Rainer Stegmaier, DZ BANK AG Stand Juni 2013 Übersicht

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Firmenkunden SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national

Mehr

Herzlich willkommen zur. SEPA-Informations-Veranstaltung. Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg

Herzlich willkommen zur. SEPA-Informations-Veranstaltung. Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg Herzlich willkommen zur SEPA-Informations-Veranstaltung Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area è SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationsveranstaltung für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationsveranstaltung für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationsveranstaltung für Vereine Dienstag, 15. Mai 2013 AZURIT Seniorenzentrum Much Friedbert Romünder WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Referent: Friedbert Romünder

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Referent: Friedbert Romünder Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Referent: Friedbert Romünder WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen

Mehr

Information für Firmenkunden und Vereine

Information für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden und Vereine Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan Neuerungen im Überblick

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Oktober 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Oktober 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Oktober 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan IBAN und BIC Die europäische

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine von Ihrer Volksbank Lette-Darup-Rorup eg

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine von Ihrer Volksbank Lette-Darup-Rorup eg Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine von Ihrer Volksbank Lette-Darup-Rorup eg 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine

Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Bilfingen, 05.03.2013 DZ BANK AG, Katja Eiberger, stv. Abteilungsdirektorin TxB Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine

Mehr

Information für Firmenkunden und Vereine

Information für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden und Vereine Raiffeisenbank Schrobenhausener Land eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Vereine Raiffeisenbank eg Wolfhagen Übersicht Hintergrund und Ziele Zeitplan IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Herausforderung und Chance - Information für Vereine

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Herausforderung und Chance - Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Bernd Münzer / Matthias Förtsch Stand: April 2013 Herausforderung und Chance - Information für Vereine Agenda Allgemeine Informationen

Mehr

Neuerungen im. Deutschland und Europa

Neuerungen im. Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Basis-Lastschriften Umgang in der Praxis

Mehr

Information für Firmenkunden und Vereine

Information für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden und Vereine Raiffeisenbank im Oberland eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum

Mehr

Information für Firmenkunden + Vereine

Information für Firmenkunden + Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. Juni 2013 Information für Firmenkunden + Vereine Übersicht Ziele und

Mehr

Information für Firmenkunden und Vereine

Information für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden und Vereine Raiffeisenbank Krumbach/Schwaben eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der

Mehr

SEPA auf einen Blick. Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

SEPA auf einen Blick. Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend EU-Zahlungsverkehr: einfach sicher effizient Wer hat s erfunden? Beteiligte und Umfeld Nicht nur

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan Neuerungen im Überblick IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden Ein Vortrag von Marcus Mandel Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Volksbank Siegerland eg

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine. Volksbank Siegerland eg Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Volksbank Siegerland eg 1 01/2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Information für Firmenkunden und Vereine

Information für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden und Vereine Raiffeisenbank Burgau eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013 Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA-Kunden Veranstaltung Übersicht: 1. Kurze -Einführung in SEPA 1. SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Referent: Werner Fronholt Prokurist WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der VR-Bank Bayreuth eg Bayreuth, 21. Februar 2013 Rainer Stegmaier, DZ BANK AG Übersicht 1. Ziele

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für. Herausforderung & Chance. Informationen für Firmenkunden

Neuerungen im Zahlungsverkehr für. Herausforderung & Chance. Informationen für Firmenkunden Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmenkunden Referenten: Werner Fronholt, Prokurist WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr Thorsten Preßler,

Mehr

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs Agenda 1. Einleitung 2. SEPA-Überweisung 3. SEPA-Lastschrift 4. Hinweise für die Umstellung 2 1. Einleitung Was ist SEPA? Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema S PA Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Bonn Rhein-Sieg 25.09.2012 Frank Ackermann Seite - 1 - Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Iris Katzer, Prokuristin WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen &

Mehr