Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind"

Transkript

1 Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind

2 Inhaltsverzeichnis Konten 4 Girokonto 4 Soll- und Habenzinsen für Girokonten ohne Überziehungskredite (pro Jahr) 4 Bareinzahlung in einer Zweigstelle in der Kontowährung 4 Kontoführung, Transaktionen und Gebühren für Kontoauszüge 5 Dateiübertragungskanäle - Kosten und Gebühren nach Vereinbarung 5 Interaktive Übertragungskanäle 5 Sparkonten 6 Sparkonten: Standardelemente 6 Wertstellungsdaten 6 Habenzinsen für Sparkonten 6 Sollzinsen für Sparkonten (pro Jahr) 6 Einzelüberweisungen und Lastschriften 7 Überweisungen abgehende Zahlungen 7 Überweisungen eingehende Zahlungen 7 Lastschriften 7 SEPA-Lastschriften 8 Sammelüberweisungen (Einzellastschrift) 8 Zusätzliche Gebühren 9 Wertstellungsdaten 9 Schecks 10 Zahlung von durch unsere Kunden ausgestellte ING-Schecks 11 Ausstellung von Bankschecks 11 Andere Dienstleistungen 12 Bescheinigungen (ohne MwSt.) 12 Inländisches Cash-Management 12 Internationales Cash-Management 12 Schließfächer (ohne MwSt.) 13 Abhebung in der Zweigstelle (am Schalter) in der Kontowährung 13 Karten 14 Kreditkarten in Verbindung mit 14 Abhebung an Geldautomaten 14 Gebühren für Wertpapierdepots, Bereitstellung von Wertpapieren, Wertpapiertransfers 15 Gebühren für Wertpapierdepots (ohne MwSt.) 15 Bereitstellung von Wertpapieren 15 Wertpapiertransaktionen 16 Aktien 16 Optionen 16 Anleihen und Edelmetalle 16 Fonds 17 Wertstellungsdaten

3 Kuponeinlösungen & Wertpapierrückzahlungen 18 Domizilierte Wertpapiere 18 Nicht domizilierte in Luxemburg zahlbare Wertpapiere 18 Nicht domizilierte, im Ausland zahlbare Wertpapiere 18 Mögliche zusätzliche Gebühren 19 Sperrfristen - Wertstellungsdaten-Weitere Informationen 20 Sperrfrist 20 Verschiedenes 20 Recherchegebühr (ohne MwSt.) 20 Ersatz Digipass 20 Kosten für Kontopfändung 20 Umtausch von Barmitteln 20 Nachttresor 20 Definitionen 21 Beschwerdeverfahren

4 Konten Girokonto Kontoeröffnung 1 0 EUR Gebühren 12 EUR /Jahr /Konto /Adresse Kontoführungsgebühr 50 EUR Maximum /Quartal /Kundennummer Internationale Kontoführung 100 EUR Maximum /Monat /Ausländerkonto Kontoschließung 0 EUR Soll- und Habenzinsen für Girokonten ohne Überziehungskredite (pro Jahr) Sollzinsen (Standard unter Vorbehalt) EUR USD GBP CHF SEK NOK DKK CAD ZAR HKD AUD NZD SGD JPY 12% 12% 12% 10% 12% 12% 12% 12% 25% 15% 13% 14% 13% 8,25% Habenzinsen (Standard unter Vorbehalt) EUR USD GBP CHF SEK NOK DKK CAD ZAR HKD AUD NZD SGD JPY 0% 0% 0% -1,50% -0,60% 0% -1,60% 0% 0% 0% 0% 0% 0% 0% Bareinzahlung in einer Zweigstelle in der Kontowährung Gebühren EWR-Währungen Sonstige Währungen 0 EUR 0 EUR Wertstellungsdaten EWR-Währungen Sonstige Währungen D («Kunde») / D + 1 Bankarbeitstag («Nicht-Kunde») D + 6 Bankarbeitstage 1 Ausgenommen domizilierte Unternehmen: 125 EUR/Kundennummer - 4 -

5 Kontoführung, Transaktionen und Gebühren für Kontoauszüge Elektronische Mitteilungen Untertägig ING-Girokonto 0 EUR pro Monat Untertägig An Drittbank 50 EUR pro Monat Untertägig Von Drittbank 50 EUR pro Monat Tagesende ING-Girokonto 0 EUR pro Monat Tagesende An Drittbank 25 EUR pro Monat Tagesende Von Drittbank 25 EUR pro Monat CAMT 053 ING-Girokonto 0 EUR pro Monat CAMT 053 An Drittbank 25 EUR pro Monat CAMT 053 Von Drittbank 25 EUR pro Monat Mitteilungen in Papierform Kontoauszüge in Papierform Portokosten + 0,15 EUR Dateiübertragungskanäle - Kosten und Gebühren nach Vereinbarung FTP Swiftnet Interaktive Übertragungskanäle ING-Gebühren Sonstige Gebühren (Anbieter) - Siehe aktuelle Gebühren unter Multiline 0 EUR Siehe

6 Sparkonten Sparkonten: Standardelemente Kontoführungsgebühr Verfügbare Währungen Kontoauszüge Compte Vert 8 EUR /Jahr /Konto /Adresse EUR, DKK, GBP, CHF, USD, CAD, AUD, NZD über My ING 0 EUR Postversand Portokosten + 0,15 EUR Wertstellungsdaten Compte Vert Eingehende Zahlungen in EUR D + 5 BAT 2 Abgehende Zahlungen in EUR D - 2 BAT Eingehende Zahlungen in DKK, D + 6 BAT GBP, CHF, USD, CAD, AUD, NZD Abgehende Zahlungen in DKK, GBP, CHF, USD, CAD, AUD, NZD Überweisungen: D - 2 BAT Abhebungen: D - 6 BAT Habenzinsen für Sparkonten Für weitere Informationen über Habenzinsen für Sparkonten steht Ihnen Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung. Sollzinsen für Sparkonten (pro Jahr) Sollsalden sind bei Sparkonten nicht zulässig. Bei Überziehungen auf einem Sparkonto werden Sollzinsen in Höhe der für Girokonten in der betreffenden Währung geltenden Zinssätze erhoben. Die anfallenden Sollzinsen werden von allfälligen künftigen Habenzinsen abgezogen. 2 BAT = Bankarbeitstage - 6 -

7 Einzelüberweisungen und Lastschriften Überweisungen abgehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 3 Elektronische Überweisung Papierüberweisung An ING Luxembourg In EUR 0 EUR 0 EUR Andere Währungen 0,15% des Betrags, jedoch 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR min. 10 EUR max. 200 EUR SEPA 0 EUR 10 EUR Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 10 EUR max. 200 EUR Überweisungen eingehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 3 SEPA Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) 0 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 36 EUR Lastschriften SEPA 0 EUR Rückzahlungsantrag nach erfolgtem Einzug bei ungültigem Mandat: Irrtum des Schuldners 60 EUR zu Lasten des Schuldners Irrtum des Gläubigers 60 EUR zu Lasten des Gläubigers 3 Bei Devisenumtausch zuzüglich Wechselkursgebühr lt. Seite

8 SEPA-Lastschriften SEPA-Lastschrift als Kreditor SEPA Direct Debit Core Gebühren für Sammelaufträge 0 EUR pro Sammelauftrag Transaktionskosten 0 EUR pro Transaktion SEPA Direct Debit B2B Gebühren für Sammelaufträge 0 EUR pro Sammelauftrag Transaktionskosten 0 EUR pro Transaktion SEPA Direct Debit R-Nachrichten Rückgabe 0 EUR pro Transaktion Rückweisung / Ablehnung 0 EUR pro Transaktion Erstattung nach berechtigter Belastung 0 EUR pro Transaktion Erstattung nach unberechtigter Belastung 60 EUR pro Transaktion Kreditorgebühren Zusätzliche Leistungen Anfrage für Stornierung einer SEPA Direct Debit-Lastschrift (vor dem Verrechnungsdatum) 0 EUR je Ereignis SEPA Direct Debit als Debitor SEPA Direct Debit Core Transaktionskosten 0 EUR pro Transaktion SEPA Direct Debit B2B Transaktionskosten 0 EUR pro Transaktion Neuanlage eines Mandats 0 EUR je Ereignis Änderung oder Stornierung 0 EUR je Ereignis Zusätzliche Leistungen Einrichtung von Mandatssperren und Filtern Anfrage für eine Kopie des SEPA Direct Debit-Mandats Sonstige Gebühren Unbezahlte SEPA-Direct Debit-Lastschrift aufgrund unzureichender Kontodeckung Unberechtigter Anspruch auf Erstattung einer unberechtigten SEPA-Direct Debit- Lastschrift 0 EUR je Ereignis 30 EUR je Ereignis Debitorgebühren 0 EUR pro Transaktion 60 EUR je Ereignis Debitorgebühren Sammelüberweisungen (Einzellastschrift) SEPA-Sammelüberweisung Sammelauftrag 0 EUR pro Sammelauftrag Ein Tag 0 EUR pro Transaktion im Batch Gleicher Tag 6,20 EUR pro Transaktion im Batch - 8 -

9 Zusätzliche Gebühren Devisenumtausch (Überweisungsbetrag in Euro oder 0,10%, min. 1,50 EUR max. 125 EUR Gegenwert in anderer Währung) Eilüberweisung 6,20 EUR Papier-Sammelüberweisung 8 EUR Papierüberweisung nicht auf Standardformular 6 EUR Barüberweisung vom Schalter in einer Zweigstelle auf 6,20 EUR ein Konto eines anderen Kunden der ING Luxembourg Bearbeitungsgebühr für unvollständige und/oder 4,50 EUR zurückgewiesene Überweisungen Zurückgewiesene Zahlungen 25 EUR Gebühr für eine Zahlungsbestätigung 15 EUR/Bestätigung Überweisungsvermerk «sämtliche Gebühren zulasten des Auftraggebers» oder «OUR»: (Überweisungsbetrag in Euro oder Gegenwert in Auslandswährung) EUR > bis EUR > bis EUR > bis EUR > EUR Wertstellungsdaten Abgehende Überweisungen Ein Girokonto in EWR-Währung oder Währung außerhalb des EWR Wertstellungsdatum D Zahlungseingang per Überweisung EWR-Währungen In derselben EWR-Währung D In einer anderen EWR-Währung D In Währungen außerhalb des EWR D In Währungen außerhalb In derselben Währung D + 1 Bankarbeitstag des EWR In einer anderen Währung D + 2 Bankarbeitstage außerhalb des EWR In einer EWR-Währung D + 2 Bankarbeitstage 4 Für Überweisungen in Nicht-EWR-Währungen oder in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) behält sich die Bank das Recht vor, ihren Kunden alle tatsächlich von Korrespondenzbanken einbehaltenen oder der Bank berechneten Gebühren in Rechnung zu stellen, die mehr als 100 EUR betragen. Den Kunden wird eine Bearbeitungsgebühr von 25 EUR zuzüglich aller von unseren Korrespondenzbanken erhobenen Gebühren in Rechnung gestellt für: a) Die Rückgabe von Zahlungen auf Anfrage der Korrespondenzbank nach Zahlungseingang bei der Bank; b) alle Auskunftsanfragen zum Eingang oder Nichteingang von Zahlungen, die die Bank im Auftrag von Kunden bei Korrespondenz- oder begünstigten Banken durchführt; c) alle Korrekturen, die die Bank auf vom Kunden unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllten Überweisungsaufträgen durchführt; d) alle Stornierungen von Kunden ausgefüllter Überweisungsaufträge durch die Bank

10 Schecks 5 Scheckeinreichung zur Kontogutschrift Scheck in EUR, auf das Kostenlos Großherzogtum Luxemburg ausgestellt Sonstige Schecks Inkassogebühr Bearbeitungsgebühr 0,20% des Einzahlungsbetrags, jedoch mindestens 5 EUR und höchstens 250 EUR 4 EUR pro Einzahlung Korrespondentengebühren Für Einlösung 6 oder 35 EUR pro Scheck 8 Einlösung vorbehalten 7 Recherchekosten Scheck von vor weniger als einem Jahr: min. 50 EUR Scheck von vor mehr als einem Jahr: min. 150 EUR Porto Gebühr für die Nichteinlösung von Schecks 5 EUR pro Einzahlung + 60 EUR für versicherte Eilsendung 12,50 EUR + min. 35 EUR Korrespondenzbankgebühren Hinweis: Das Wertstellungsdatum eines bei der Bank eingereichten Schecks unterscheidet sich stets vom Datum, an dem die Einreichung verbucht wurde. Die Scheckgutschrift erfolgt immer unter Eingangsvorbehalt, d.h. wenn die Bank dem Kundenkonto die Schecksumme vor dem tatsächlichen Eingang der Einlösesumme gutschreibt, sollte der Kunde sich nach den am Einreichungstag gültigen Wertstellungsfristen erkundigen. 5 Rückrufkosten: 25 EUR 6 Mindestbetrag pro Scheck: 300 EUR (oder Gegenwert) / 400 USD 7 Nur für Schecks: - in EUR, die von einer Bank in einem der folgenden Länder gezogen sind: Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Italien, Liechtenstein, Monaco, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien. - in GBP, die von einer Bank in Großbritannien gezogen sind. - in USD, die von einer amerikanischen Bank gezogen sind. 8 Die Gebühren sind kumulierbar mit etwaigen Korrespondenzbankgebühren

11 Zahlung von durch unsere Kunden ausgestellte ING-Schecks In EUR im Großherzogtum Luxemburg ausgestellter Scheck Kostenlos Alle für andere Länder ausgestellte Schecks Überweisungsgebühr Wechselkursgebühr 0,20% (min. 6 EUR, max. 150 EUR) 0,10% (min. 1,50 EUR, max. 125 EUR) Gebühr für die Nichteinlösung von Schecks 12,50 EUR pro Scheck Ausstellung von Bankschecks Ausstellungsgebühr Porto Scheck innerhalb Europas Scheck außerhalb Europas Gebühr für versicherten Expressversand Überweisungsgebühr 9 Wechselkursgebühr 9 Stornierung oder Sperrung eines Bankschecks 20 EUR 5 EUR 8 EUR 65 EUR 0,15% (min. 10 EUR, max. 200 EUR) 0,10% (min. 1,50 EUR, max. 125 EUR) 50 EUR 9 Für alle zahlbaren Schecks die nicht den SEPA-Kriterien entsprechen (siehe Seite 21) oder eine Devisentransaktion erfordern

12 Andere Dienstleistungen Bescheinigungen (ohne MwSt.) Termineinlagen 10 Auszugsduplikate Kontobewegungen auf dem Compte Vert Unbedenklichkeitsbescheinigung Aufstellungen über Dividenden und Wertpapierzinsen 10 Aufstellungen von Wertpapierportfolios 10 Kontosaldo und/oder Zinsinformation 10 Mindestsaldo Gesamtübersicht Guthaben und Einkommen 11 Individuelle Aufträge, Recherchen Bescheinigung über Grundsaldo Für Kreditkonten Für Wertpapierkonten Für Dokumentenakkreditive Saldenbescheinigung nicht zum Monatsletzten Gründungsbescheinigung 25 EUR/Konto/Jahr 25 EUR/Unterkonto Konto/Jahr 50 EUR/Unterkonto Konto/Jahr 125 EUR pro Bescheinigung 25 EUR/Konto/Jahr 25 EUR/Konto/Jahr 25 EUR/Konto/Jahr 25 EUR/Konto/Jahr 75 EUR/Konto/Jahr 50 EUR/Stunde 25 EUR + zusätzlich 25 EUR + zusätzlich 25 EUR + zusätzlich 25 EUR 75 EUR 25 EUR pro Bescheinigung Inländisches Cash-Management Inländisches Cash-Management - End of Day Einrichtung - EUR Nach Vereinbarung Bereitstellungsgebühren 125 EUR pro Monat Nach Vereinbarung Internationales Cash-Management Die ING Bank bietet ihren Kunden Serviceleistungen im Rahmen des internationalen Cash- Managements an. Die Kosten und Gebühren werden nach Vereinbarung festgelegt. 10 Bescheinigungen laut «zusammenfassender Vermögens- und Einkommensaufstellung». 11 Einschl. ecofin & relibi (Abgeltung der Quellensteuer in Luxemburg)

13 Schließfächer (ohne MwSt.) Volumen Jahresmiete 7 bis 10 dm³ 70 EUR 11 bis 16 dm³ 95 EUR 17 bis 24 dm³ 115 EUR 25 bis 39 dm³ 140 EUR 40 bis 70 dm³ 185 EUR 71 bis 99 dm³ 240 EUR 100 bis 200 dm³ 350 EUR Abhebung in der Zweigstelle (am Schalter) in der Kontowährung Banknoten beliebige Stückelung Betrag ,50 EUR 2,50 EUR > 300 < EUR 5 EUR < EUR 100 EUR < EUR 200 EUR EUR 400 EUR Banknoten vom Kunden vorgegebene Stückelung Die o.a. Gebühren für Barabhebungen gelten für die Girokonten Compte Vert, Compte Epargne Junior, Compte Vert Jeunes Adultes, Compte courant Jeunes Adultes, ING Orange Account, ING Orange Savings und Visa Konto. Gebühren für Nichtinanspruchnahme reservierter Mittel: 0,10% des bestellten Betrags, aber mindestens 15 EUR und höchstens 100 EUR. Wertstellungsdaten EWR-Währungen Sonstige Währungen D D 5 Bankarbeitstage 12 Alle Beträge in EUR

14 Karten Kreditkarten in Verbindung mit Jahresgebühr Visa Classic Visa Classic & Assistance Visa Gold Sollzinsen Girokonto EUR 65 EUR 105 EUR 16,80% monatlich auf den Kontoauszugssaldo am 20. des Monats, der nicht am 5. des Folgemonats ausgeglichen ist. zusätzliche Gebühren bei Nichtzahlung von mindestens 10% des Rechnungsbetrages EUR EUR 1. Mahnung Weitere Mahnung Abhebung an Geldautomaten Mit Ihrer ING-Kreditkarte an Geldautomaten der ING Luxembourg 14 Abhebungen an Geldautomaten anderer Institute Verfügungslimit Kreditkarte Geldautomat Visa Classic Visa Classic & Assistance Visa Gold Limits für Bezahlvorgänge Girokonto 0 EUR 2,50 EUR + 2% EUR EUR EUR Vereinbartes Kreditlimit (CRAC- Agreed credit limit) + Saldo des Visa Kontos 13 Die Tarife gelten auch für Kreditkarten, die nicht mit einem normalen Girokonto verbunden sind. 14 Für Visa Konten mit Habensaldo

15 Gebühren für Wertpapierdepots, Bereitstellung von Wertpapieren, Wertpapiertransfers Gebühren für Wertpapierdepots (ohne MwSt.) Provision pro Tranche (jährliche Belastung im Nachhinein) Wert des Portfolios in EUR* ,20% /Jahr > bis ,15% /Jahr > ,10% /Jahr * Tarif für Edelmetalle 0,30% /Jahr Min. 12 EUR pro Position und min. 50 EUR pro Konto Von Depotkontogebühren ausgenommen sind Kassaobligationen der ING Gruppe, Investmentfonds und SICAVs, Aktien, Anleihen und strukturierte Produkte. Bereitstellung von Wertpapieren Bereitstellung von Edelmetallen Abstoßung von Wertpapieren Dokumentation für die Teilnahme des Kunden an den Hauptversammlungen Wertpapiertransfers Wertpapiertransfers innerhalb der ING Luxembourg Wertpapiertransfers von anderen Banken Wertpapiertransfers an andere Banken 100 EUR pro Position 125 EUR pro Position 40 EUR pro Position 150 EUR pro Versammlung 0 EUR 0 EUR 100 EUR pro Position American Depositary Receipt (ADR) & Global Depositary Receipt (GDR) Externe Kosten im Zusammenhang mit Anlageprodukten der Kategorie ADR oder GDR sind vom Kunden zu tragen. Sie werden gemäß den Gepflogenheiten an den verschiedenen Märkten verbucht

16 Wertpapiertransaktionen Aktien An-/Verkauf von börsennotierten Aktien Order < EUR oder Gegenwert in anderer Währung Order EUR oder Gegenwert in anderer Währung Neu emittierte Aktien 1,25% min. 75 EUR (+ alle vor Ort fälligen Steuern) 0,80% (+ alle vor Ort fälligen Steuern) 0,50% min. 25 EUR Optionen An-/Verkauf von Aktien-/Indexoptionen USA-Niederlande-Großbritannien- Japan-Deutschland-Belgien-Schweiz- Spanien-Italien-Kanada 12 EUR pro Kontrakt min. 75 EUR pro Transaktion (+ alle vor Ort fälligen Steuern) Frankreich 1,20 EUR pro Kontrakt min. 75 EUR pro Transaktion (+ alle vor Ort fälligen Steuern) Andere Länder Bitte kontaktieren Sie Ihre Zweigstelle vor Ort. Anleihen und Edelmetalle An-/Verkauf von Anleihen und Edelmetalle Order (EUR oder Gegenwert in Fremdwährung) < ,00% min. 50 EUR bis < ,75% ,50%

17 Fonds 15 Ankauf von ING-Fonds Geldmarktfonds 0,10% Sonstige Fonds 3,00% Ankauf von Fonds von Drittanbietern Geldmarktfonds Sonstige Fonds 0,50% min. 50 EUR 3,00% min. 50 EUR Verkauf von Fonds von Drittanbietern Geldmarktfonds 0 EUR Sonstige Fonds 50 EUR Wertstellungsdaten Bei einer Kauforder erfolgt die entsprechende Belastung Ihres Kontos am Tag der Transaktion. Bei einer Verkaufsorder wird der entsprechende Betrag Ihrem Konto in der Regel am Transaktionstag + 3 BAT gutgeschrieben. Je nach gängiger Praxis an dem lokalen Markt, an dem die Transaktion durchgeführt wird, kann der Zeitraum bis zur Wertstellung auch mehr als 3 BAT betragen. 15 Zuzüglich etwaiger Kosten, die der Promoter des Fonds erhebt

18 Kuponeinlösungen & Wertpapierrückzahlungen Domizilierte Wertpapiere Kupons und Aktien der ING Luxembourg sowie Kassaobligationen und Anleihen der ING Belgien Wertpapiere im Depot Inkasso 16 k. A. Wertstellungsdatum Fälligkeit Nicht domizilierte in Luxemburg zahlbare Wertpapiere Wertpapiere im Depot ING Fonds Inkasso 16 k. A. Wertstellungsdatum Fälligkeit Sonstige Kupons Inkasso 16 k. A. Wertstellungsdatum Fälligkeitsdatum + 3 BAT Nicht domizilierte, im Ausland zahlbare Wertpapiere Nicht domizilierte, im Ausland zahlbare Kupons Wertpapiere im Depot Inkasso 16 1,25% min. 4 EUR pro Linie Wertstellungsdatum Fälligkeitsdatum + 3 BAT Nicht domizilierte, im Ausland zahlbare Aktien Inkasso 16 0,25% min. 5 EUR max. 75 EUR pro Linie Wertstellungsdatum Fälligkeitsdatum + 3 BAT 16 Einmallastschrift nur über ein Konto bei der Bank

19 Mögliche zusätzliche Gebühren Wechselkursgebühr Gebühr für Abhebungen in Fremdwährungen Fälligkeitsgebühr Gebühr für Einreichung ungeprüfter Kupons Wird pro Wertpapier erhoben, wenn die Kuponwährung in eine andere Währung getauscht wird, um eine sofortige Abhebung oder Gutschrift auf ein anderes Konto vorzunehmen. In diesem Fall sind 2 BAT zum Wertstellungsdatum hinzuzurechnen. Bitte informieren Sie sich über die Wechselkursgebühr in der Spalte «Auslandsüberweisungen» in der Aufstellung über Gebühren für Zahlungen. Wird erhoben, wenn eine Barabhebung nicht in Euro erfolgt: 0,50%, min. 5 EUR max. 125 EUR Wird für die Einreichung zum Inkasso bei noch nicht fälligen Wertpapieren und Kupons erhoben: 7 EUR pro Aktie und begonnenem Kalendermonat. Wird bei der Einreichung von Kupons erhoben, die zu umfangreich sind, um direkt in der Zweigstelle verarbeitet zu werden (mehr als 500 Vignetten oder mehr als 15 verschiedene Wertpapiere). Annahme unter Prüfungsvorbehalt: 15 EUR

20 Sperrfristen - Wertstellungsdaten- Weitere Informationen Sperrfrist Eingehende Zahlungen Sperrfrist Datum des Geldeingangs bei der Währungen Bank 09:00 D - 1 Bankarbeitstag AED/CZK/EEK/ILS/LTL/LVL/S GD/THB 13:30 D - 1 Bankarbeitstag AUD/BGN/DKK/HKD/HUF/JPY/ NOK/NZD/PLN/RON/SEK/ZAR 09:00 D CHF/TRY 13:30 D CAD/GBP/MXN 16:00 D EUR/USD Sperrfrist Nachtschließfach 08:00 Abgehende Zahlungen Sperrfrist Beginn des Währungen Ausführungszeitraums 17 15:00 D Alle Währungen Verschiedenes Recherchegebühr (ohne MwSt.) Ersatz Digipass Kosten für Kontopfändung 50 EUR pro Recherchestunde + 0,25 EUR pro Fotokopie. 10 EUR 250 EUR Umtausch von Barmitteln Devisenkurse für Umtausch von Barmitteln (ausgenommen Visa und V PAY) Interner ING-Kurs auf oder in den Zweigstellen einsehbar. Visa-Wechselkurse Die geltende Gebühr für Devisentransaktionen beträgt: Internationaler Visa-Kurs (einsehbar in den Zweigstellen oder auf + 1% Marge. Nachttresor Gebühren Unvollständiges/unrichtiges Nachttresoroder Scheckeinlösungsformular 50 EUR 17 Definition des Ausführungszeitraums: vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen

21 Definitionen SEPA-Zahlung: Eine SEPA-Zahlung ist eine Überweisung: in EUR; bei der das Konto des Auftraggebers und das Konto des Begünstigten in einem der 28 EU-Mitgliedstaaten geführt werden; mit einer BIC-Nummer (Bank Identifier Code) und einer IBAN (International Bank Account Number); bei der die Kosten geteilt werden (auch «SHA» oder «shared»). SEPA-Länder: Belgien (EUR), Bulgarien (BGN), Dänemark (DKK), Deutschland (EUR), Estland (EUR), Finnland (EUR), Frankreich (EUR), Griechenland (EUR), Irland (EUR), Italien (EUR), Kroatien (HRK), Lettland (LVL), Litauen (EUR), Luxemburg (EUR), Malta (EUR), Niederlande (EUR), Österreich (EUR), Polen (PLN), Portugal (EUR), Rumänien (RON), Schweden (SEK), Slowakei (EUR), Slowenien (EUR), Spanien (EUR), Tschechische Republik (CZK), Ungarn (HUF), Vereinigtes Königreich (GBP), Zypern (EUR) und Norwegen (NOK), Island (ISK), Schweiz (CHF), Monaco (EUR), San Marino (EUR) und Liechtenstein (CHF). IBAN: «IBAN» steht für «International Banking Account Number», einen neuen internationalen Standard für die einheitliche Struktur von Kontonummern, der Überweisungen innerhalb Europas schneller und sicherer machen soll. BIC: Die BIC-Nummer oder «Bank Identifier Code» ist der internationale Identifizierungscode (auch SWIFT Code) ihrer Bank, der bei allen grenzüberschreitenden Überweisungen angegeben werden muss. Die BIC-Nummer für die ING Luxembourg ist z.b. CELLLULL. NICHT-SEPA-Zahlung: Alle Zahlungen, die nicht die SEPA-Kriterien erfüllen Europäischer Wirtschaftsraum (EWR): Bei Inkrafttreten der Gebührenordnung umfasste der EWR die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie Liechtenstein, Norwegen und Island. Landeswährungen im EWR: EUR, BGN, CHF, CZK, DKK, GBP, HRK, HUF, ISK, LTL NOK, PLN, RON, SEK. Bankarbeitstag: Alle Tage, an denen die Banken im Großherzogtum Luxemburg gewöhnlich geöffnet haben. Ausgenommen sind Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage in Luxemburg. Gängige Währungen: EUR, USD, GBP, CHF, SEK, NOK, DKK, CAD, ZAR, HKD, AUD, NZD, SGD und JPY. Sperrfrist Der Zeitpunkt, nach dem alle Zahlungsanweisungen und eingehenden Zahlungen als am darauf folgenden Bankarbeitstag eingegangen gelten. SWIFT: Ein eindeutiger Identifikationscode für Finanzdienstleister und andere Institute. Diese Codes werden für Überweisungen zwischen Banken verwendet, vor allem im internationalen elektronischen Geldverkehr, aber auch für den Austausch anderer Mitteilungen zwischen Banken. Manchmal steht der SWIFT-Code auf Kontoauszügen

22 Beschwerdeverfahren Einlegung einer Beschwerde gegen ING Luxembourg S.A. Sie können eine schriftliche Beschwerde auf dem Postweg, per oder gesicherter Nachricht über My ING an den Kundenservice von ING Luxembourg einlegen: ING Luxembourg S.A. Customer Care 52, route d Esch L-2965 Luxemburg Kundenbeschwerden müssen die Angabe der Kontaktdaten des Kunden und eine kurze Beschreibung des Beschwerdesachverhalts enthalten. Bei einer nicht zufriedenstellenden Lösung oder Antwort von ING Luxembourg können Sie bei der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (CSSF) das Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Beschwerden in Anwendung der CSSF-Verordnung Nr beantragen. Commission de Surveillance du Secteur Financier Département juridique II L-1150 Luxemburg Fax: (+352) Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der CSSF:

23 WICHTIGER HINWEIS: Dieser Auszug ist nur eine Zusammenfassung unserer Gebührenordnung für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen und ist somit nicht erschöpfend. Die besagte Gebührenübersicht enthält keine Gebühren für Nicht-Standard- Produkte bzw. -Dienstleistungen oder Kombiangebote. Diesbezüglich bleibt der Kunde aufgefordert, die jeweilige Broschüre zum betreffenden Produkt, zur betreffenden Dienstleistung bzw. zum betreffenden Kombiangebot zurate zu ziehen. Sollten Sie in dieser Übersicht nicht die Kosten der gewünschten Transaktion bzw. Order finden, so wenden Sie sich bitte vor Erteilung der Order bzw. Zeichnung der Transaktion an Ihre Zweigstelle oder Ihren Kundenbetreuer, wo Sie Auskunft zu den anfallenden Gebühren erhalten. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, verstehen sich die oben genannten Gebühren zuzüglich der gegebenenfalls geltenden gesetzlichen MwSt. Herangezogen wird der jeweils geltende gesetzliche MwSt.-Satz

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der ING

Mehr

Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der

Mehr

Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen?

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. EU-Standardüberweisungen in das Ausland..Seite 1 2. Andere Zahlungen in das Ausland..Seite 2 3. EU-Standardüberweisungen

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 01.07.2010 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 07.05.2012 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA SEPA Single Euro Payments Area Was ist SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Bei der

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für Überweisungsverträge zwischen Kunden und Bank gelten die folgenden Bedingungen: I. Ausführung von Überweisungen, Entgelte und Leistungsmerkmale 1. Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung von

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr in CHF im Inland NetBanking Plus Zahlungsauftrag Dauerauftrag / neuer Auftrag,

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können Sie mehr darüber lesen, was

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro Das Wichtigste im Überblick Profitieren Sie von SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Grenzüberschreitende Zahlungen

Grenzüberschreitende Zahlungen Grenzüberschreitende Zahlungen Schnell und einfach Geld von einem ausländischen und auf ein ausländisches Konto überweisen Gültig ab dem 1. Januar 2007 Das Leben ist derzeit auf einen erleichterten Austausch

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Zahlkonten Sparkonten Zahlungen innerhalb der Clientis Bank Toggenburg

Mehr

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Hier bekommen Sie und Ihr Unternehmen einen Überblick über die verschiedenen Zahlungsarten, die Ihnen beim Handel mit dem Ausland zur Verfügung stehen.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen I Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden aus, wenn

Mehr

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Länge und Aufbau der aus maximal 35 Stellen bestehenden Mandatsreferenz kann vom Zahlungsempfänger individuell festgelegt und z. B. mit der gewohnten Kundennummer oder der Vertragsnummer

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen SEPA: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Sparkasse Langen-Seligenstadt Abteilung Betriebswirtschaft, Frankfurt/Erfurt, Oktober 2010 Joachim Metz Aktuelles zu SEPA Endedatum für r

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand 1. Juni 2015 Kontenübersicht Konditionen Zahlungsverkehr Für Zahlungsausgänge ab einem Sparkonto, Sparkonto60, Anlagesparkonto oder einer Mieterkaution

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

Tarife und Konditionen

Tarife und Konditionen Kontoführung, Schließfächer, Bescheinigungen und Recherchen JÄHRLICHE KONTOFÜHRUNGSGEBÜHR NAMENSKONTO 1 SCHLIESSFÄCHER bei Nutzung des gesicherten E-Banking 2 25 EUR Volumen (dm 3 ) jährliche Miete (netto)

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Stand: 1. Juli 2015 07.15 Seite 1 von 28 INHALT 1 GELTUNGSBEREICH... 3 2 ALLGEMEINE AUSFÜHRUNGEN

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Name des Unternehmens: Kontonummer: rganisation allgemein Wer ist SEPA - Ansprechpartner im Unternehmen: Herr/Frau

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum 1. Aufbau und Bedeutung 2. Überweisung und Lastschrift 3. IBAN und BIC 4. Zeitplan und Kontounterlagen 5. Informationen und Status Quo Was ist SEPA? Wie

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr 952112 PSD HT Stand 01/2015 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Verordnung (EG) Nr. 924/2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft (Verordnung zur Gleichheit der Entgelte für Inlandszahlungen und grenzüberschreitende Zahlungen) Häufig gestellte Fragen

Mehr

SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen

SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen www.sparkasse-koelnbonn.de/sepa Sparkasse KölnBonn SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen Sparkassen-Finanzgruppe 1 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, zum

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

Diese Länder nehmen an SEPA teil:

Diese Länder nehmen an SEPA teil: für Vereine Die Single Euro Payments Area (kurz: SEPA) steht für den Zusammenschluss europäischer Staaten zu einem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Neben den 27 EU-Staaten und den EWR-Staaten Liechtenstein,

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand: 15.03.2007) Allgemeine Entgelte Anforderung Buchungsbelege / Nachforschungsauftrag bei Nachfragen gem. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Anfertigung

Mehr

akf bank der finanzpartner

akf bank der finanzpartner für den Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung Geldbeträge

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie.

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. > Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. Dienstleistungen und Preise > Ihre Konditionen für Konten und Karten Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch Zahlen Privatkunden Privatkonto,

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 07-2009 Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking.

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking. SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009 Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking Mai 2008 SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehr für Europa

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Oktober 2010 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland (CH, FL) CHF EUR Übrige Währungen NetBanking CHF 5. easy Zahlungsauftrag

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde kann die Bayerische

Mehr

-Informationen für Privatkunden

-Informationen für Privatkunden -Informationen für Privatkunden 23.01.2014 Max Mustermann 29.01.2014 Seite 1 1.) Was ist SEPA? 1.) Was ist SEPA? Seite 2 1.1) Was heißt SEPA? (Single Euro Payments Area) Seite 3 1.2) Meilensteine auf dem

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Z a h l u n g s v e r k e h r Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus (nur mit Domizil

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009 Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE Spesentarif KONTEN Kontokorrent 1 CHF 0.40 pro Buchung Einlage /Rückzug am Schalter Versandkosten Gemäss Posttarif Privatkonto / Geschäftskonto / Cash Management / Seniorenkonto / Jugendkonto / WKB-Start-Konto

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGS- VERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGS- VERKEHR Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen: 1. ALLGEMEIN 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlichdes Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank beauftragen,

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz Privatkunden Firmenkunden Preise und Gebühren mit Transparenz Konto Kontoart Kontoführung Buchungsspesen Kontoabschluss Privatkonto CHF 3 pro Monat jährlich, Privatkonto25 bankspesenfrei jährlich, Privatkonto60

Mehr