Preisaushang. Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preisaushang. Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 10.07.2015"

Transkript

1 Version 166 Preisaushang Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung der Banken und Bankiers. ONLINE SPAREN...3 Stammkonto in EUR... 3 Tagesgeldkonto in EUR... 3 Festgeld in EUR... 3 SPARBÜCHER...4 Sparbücher mit Hochzinsmanagement (variabler Zins)... 4 Sparbücher mit Fixzinsgarantie... 4 DENIZ-SPARPLAN...5 SPAREN IN FREMDWÄHRUNG...6 Allgemeines... 6 Sparen in USD... 6 Sparen in TRY... 6 WORLD CLASSIC PLUS...6 Struktur des World Classic Plus... 6 Verfügbarkeit... 6 Mindestinvestition... 6 Laufzeit... 6 Hinterlegter Fonds... 6 Kosten... 7 Risiken und Hinweise... 7 EUROPA PLUS PAKET...8 Struktur des Europa Plus Pakets... 8 Verfügbarkeit... 8 Mindestinvestition... 8 Laufzeit... 8 Hinterlegter Fonds... 8 Kosten... 8

2 Risiken und Hinweise... 8 FIRMENEINLAGEN...9 Deniz-Flex... 9 Deniz-Fix... 9 MONEYGRAM- TARIFE...9 KONTOFÜHRUNG Zinssätze Spesen für nicht pauschaliertes Girokonto Spesen für Pauschal-Girokonto Schecks Spesen für weitere und darüber hinaus gehende Leistungen SCHALTERVERKEHR Ein- und Auszahlung in Fremdwährung, Valutenkonvertierung, Münzrollen Bareinzahlungen Überweisung mittels DenizBank-Zahlschein Barauszahlungen KONTOKORRENT TRANSAKTIONEN Hausinterne Transaktionen Inlandsüberweisungen EU/SEPA-Überweisungen Auslandsüberweisungen PRIVATKREDITE Zinssätze Gebühren Mahnspesen PERSONAL BANKING An- und Verkauf von Wertpapieren Zusätzliche Börsespesen Depotgebühren KONTOFÜHRUNG VERRECHNUNGSKONTEN Zinssätze Sonstige Transaktionsspesen Mahnspesen SONSTIGE SPESEN FÜR SÄMTLICHE PRODUKTE Seite 2 von 15

3 Stammkonto in EUR ONLINE SPAREN Ihr Stammkonto dient als Basiskonto für weitere selbstständige Online-Veranlagungen Keine Kontoführungsgebühren Das Stammkonto wird mit 0,40 % p.a. verzinst. (Abschluss quartalsmäßig) Das Stammkonto berechtigt zur Teilnahme am Zahlungsverkehr SEPA-Überweisungsaufträge in EUR via Online-Banking sind spesenfrei Spesen für Auslands- und Fremdüberweisungen: siehe Kontokorrent-Transaktionen Für jeden Überweisungsauftrag, welcher nicht via Online-Banking beauftragt wird (zb. Fax- oder Schalteraufträge), wird 1,- Postengebühr abgebucht. Die Verrechnung erfolgt quartalsweise im Nachhinein zum Kontoabschluss. Tagesgeldkonto in EUR Zinssatz 0,90 % p.a.* * Gültig bei Eröffnung ab 18. Juni Der variable Zinssatz ist gültig für Tagesgeldkonten mit und ohne Stammkonto. Täglich verfügbar Mindesteinlage EUR 1.000,--; Maximaleinlage EUR ,-- Keine Kontoführungsgebühren Auszahlungen sind kostenlos und nur auf das Stammkonto/Referenzkonto möglich Nur für Privatpersonen Festgeld in EUR Einmalerlag mit Fixverzinsung Keine Teilabhebung möglich Bei vorzeitiger Auflösung wird der Zinssatz rückwirkend auf 0,5% p.a. herabgesetzt Spesenfreie Rücküberweisung auf das Stammkonto/Referenzkonto Mindesteinlage EUR 1.000,--; Maximaleinlage EUR ,-- (höhere Beträge auf Anfrage) Mögliche Laufzeiten 3 Monate 0,95% p.a. 6 Monate 1,05% p.a. 9 Monate 1,15% p.a. 12 Monate 1,25% p.a. 18 Monate 1,35% p.a. 24 Monate 1,55% p.a. 36 Monate 1,65% p.a. 48 Monate 1,75% p.a. 60 Monate 1,85% p.a. 72 Monate 1,90% p.a. 84 Monate 1,95% p.a. 96 Monate 2,00% p.a. 108 Monate 2,05% p.a. 120 Monate 2,10% p.a. Zinssätze gültig bis auf Widerruf, nur für Privatpersonen. Seite 3 von 15

4 SPARBÜCHER Keine Abschlussgebühren und sonstige Spesen, Ausnahme: Sparbuchsperrgebühr EUR 21,80. Sparbücher mit Hochzinsmanagement (variabler Zins) Einmalerlag (keine Zulagen möglich). Nach Ablauf der Bindungsfrist erfolgt mangels anderer Weisung eine automatische Prolongation für eine weitere Bindungsperiode. Mindesteinlage EUR 100,-- Laufzeit und Zinssatz (inkl. Berechnung) Sparbuch täglich fällig: 0,9% p.a. Gültig bei Eröffnung ab 18. Juni Zinssätze für Sparbücher abgeschlossen bis inklusive 17. Juni 2015: Laufzeit Referenzzinssatz** - Abschlag = Summe + Bonuszins Gesamtzins Täglich fällig* EONIA - 1,000% 1,000%*** +0,000% 1,000 % 6 Monate* 3M-Euribor - 1,000% 1,000%*** + 0,100% 1,100% 12 Monate* 3M-Euribor - 0,500% 1,000%*** + 0,300% 1,300% 24 Monate* 3M-Euribor Kein Abschlag 1,000%*** + 0,600% 1,600% * Zinssätze gelten für bestehende Sparbücher mit Hochzinsmanagement (variabler Zins). Derzeit keine Neuabschlüsse möglich. ** Monatsdurchschnitt gemäß Sonderbedingungen, gerundet auf 0,125% *** Monatszinssatz gemäß Sonderbedingungen Sparbücher mit Fixzinsgarantie Einmalerlag (keine Zulagen möglich). Nach Ablauf der Bindungsfrist erfolgt die automatische Weiterverzinsung mit dem jeweils geltenden Zinssatz für täglich fällige Sparbücher Bindung 6 Monate 1,05% p.a. 9 Monate 1,15% p.a. 12 Monate 1,25% p.a. 18 Monate 1,35% p.a. 24 Monate 1,55% p.a. 36 Monate 1,65% p.a. 48 Monate 1,75% p.a. 60 Monate 1,85% p.a. 72 Monate 1,90% p.a. 84 Monate 1,95% p.a. 96 Monate 2,00% p.a. 108 Monate 2,05% p.a. 120 Monate 2,10% p.a. Zinssätze gültig bis auf Widerruf, nur für Privatpersonen. Seite 4 von 15

5 Deniz-Sparplan Laufzeiten: 5, 6, 7, 8, 9 oder 10 Jahre DENIZ-SPARPLAN Zahlungsintervall: monatliche, halbjährliche oder jährliche Einzahlung Einzugsdatum: 7. oder 20. des Monats Währung: EUR Mindestbetrag: EUR 50,- bei monatlicher Zahlung; EUR 300,- bei halbjährlicher Zahlung; EUR 600,- bei jährlicher Zahlung Höchstbetrag: EUR 1.000,- bei monatlicher Zahlung; EUR 6.000,- bei halbjährlicher Zahlung; EUR ,- bei jährlicher Zahlung Bei Online-Eröffnung ist das Mindestalter 18 Jahre. Keine Gebühren und Entgelte für den Deniz-Sparplan. Ausgenommen ist die Zusendung des jährlichen Kontoauszugs per Post, für die eine Portogebühr von EUR 0,70 anfällt. Die Zustellung der Kontoauszüge in die Internet-Banking-Postbox ist kostenfrei. Zinssätze: Die fixen Zinssätze gelten für die gesamte Laufzeit, die variablen Zinssätze bis Die im Preisaushang angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern (KESt bzw. EU-QuESt). Bei vorzeitiger Auflösung wird der Zinssatz rückwirkend herabgesetzt: bei einer bis zur Kündigung zurückgelegten Laufzeit von weniger als 5 Jahren auf 0,5% p.a.; bei 5 Jahren oder länger auf 1% p.a. Laufzeit Fixer Zinssatz* Laufzeit Durchschnitt 12 Monats-EURIBOR Aufschlag in % Punktengem. Sonderbedingungen Variabler Zinssatz 5 Jahre 2,00 % 5 Jahre 0,494% 0,750 1,244% 6 Jahre 2,05 % 6 Jahre 0,494% 0,800 1,294% 7 Jahre 2,10 % 7 Jahre 0,494% 0,850 1,344% 8 Jahre 2,20 % 8 Jahre 0,494% 0,900 1,394% 9 Jahre 2,30 % 9 Jahre 0,494% 0,950 1,444% 10 Jahre 2,40 % 10 Jahre 0,494% 1,000 1,494% Sämtliche Zinssätze sind p.a. und gelten nur für Privatpersonen. * Gültig bis auf Widerruf. Stammkonto Währung: EUR Das Stammkonto dient als Basiskonto für die Eröffnung von Deniz-Sparplankonten und berechtigt zur Teilnahme am Zahlungsverkehr. Das Stammkonto wird mit 0,40 % p.a. verzinst, Abschluss erfolgt quartalsmäßig. Keine Kontoführungsgebühren SEPA-Überweisungsaufträge in EUR über das Stammkonto und via Online-Banking sind spesenfrei. Für jeden Überweisungsauftrag, welcher nicht via Online-Banking beauftragt wird (zb. Fax- oder Schalteraufträge), wird EUR 1,-- Postengebühr abgebucht. Die Verrechnung erfolgt quartalsweise im Nachhinein zum Kontoabschluss. Für Spesen für Auslandsund Fremdüberweisungen: siehe Kontokorrent-Transaktionen. Seite 5 von 15

6 Allgemeines SPAREN IN FREMDWÄHRUNG Spesen für Konvertierung, Ein- und Auszahlung: Siehe Schalterverkehr und Kontokorrent-Transaktionen Kein Online-Abschluss möglich! ACHTUNG: Bei Geldanlagen in Fremdwährung besteht ein Wechselkursrisiko, die Wechselkursverluste können höher sein als die Zinserträge! Sparen in USD Mindesteinlage USD ,--, Maximaleinlage USD ,-- Tagesgeldkonto in USD: 0,50% p.a., variabel Festgeld mögliche Laufzeiten: 1 Monat 0,75% p.a. 3 Monate 1,10% p.a. 6 Monate 1,30% p.a. 12 Monate 1,50% p.a. 24 Monate 1,70% p.a. 36 Monate 1,80% p.a. Sparen in TRY Mindesteinlage TRY ,--, Maximaleinlage TRY ,-- Tagesgeldkonto in TRY: 6,00% p.a., variabel Festgeld mögliche Laufzeiten: 1 Monat 6,25% p.a. 3 Monate 6,50% p.a. 6 Monate 6,75% p.a. 12 Monate 6,90% p.a. Struktur des World Classic Plus 60% Spareinlage o o Festgeld/Sparbuch mit 12 Monatsbindung Zinssatz 4% p.a. fix WORLD CLASSIC PLUS 40% Investitionen in den Aktienfonds Candriam Quant Equities World Der Zinssatz von 4% p.a. ist gültig bis auf Widerruf und bezieht sich ausschließlich auf den Spareinlagenanteil. Die Gesamtrendite des World Classic Plus kann davon abweichen. Die Spareinlage kann zum jeweils zur Fälligkeit gültigen Zinssatz verlängert werden. Aufgrund des Ankaufs von ganzen Stücken des Fonds kann es zu geringfügigen Abweichungen von der Sollaufteilung kommen. Verfügbarkeit Aktienfonds täglich handelbar zu aktuellem Kurs Vorzeitige Auflösung der Spareinlagen gemäß AGB der DenizBank AG Mindestinvestition Laufzeit Mindestinvestition ,-- EUR Spareinlage: 12 Monate Fondsanteil: Fondsanteil verbleibt nach einem Jahr auf dem DenizBank-Depot. Die empfohlene Anlagedauer ist 6 Jahre Hinterlegter Fonds Candriam Quant Equities World (LU ; thesaurierend) Benchmark des Fonds: MSCI World Seite 6 von 15

7 Kosten 0% Depotgebühr EUR 0,-- Transaktionskosten EUR 0,-- Bearbeitungsgebühr 2% Ausgabeaufschlag auf das im Fonds zu investierende Kapital 1,5% Managementfee auf das im Fonds zu investierende Vermögen p.a. Risiken und Hinweise Spareinlagen unterliegen der Einlagensicherung Investmentfonds gelten als Sondervermögen und sind im Falle der Insolvenz des Anlageverwalters geschützt Kursverluste im Fondsanteil möglich Aufgrund der im Fondsanteil enthaltenen Währungen kann es zu Wechselkursverlusten kommen Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapiere neben Chancen auch Risiken birgt. Die Kurse des Fonds können gegenüber dem Einstandspreis steigen/fallen. Dies kann zur Folge haben, dass der Anleger das investierte Geld nicht vollständig zurück erhält. Aufgrund der enthaltenen Währungen kann es zu einem Wechselkursrisiko kommen. Es können Schwankungen der Wechselkurse zwischen den verschiedenen Anlagewährungen und der Bewertungswährung des Fonds auftreten. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen eines Investmentfonds zu. Lesen Sie in jedem Fall die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sonderbedingungen, den Prospekt und das Factsheet des Candriam Quant Equities World, die weitere wichtige Informationen beinhalten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sonderbedingungen erhalten Sie in unserer Zentrale am Thomas-Klestil-Platz 1, A-1030 Wien, unter und in allen unseren Filialen. Informationen und Dokumente über den Fonds Candriam Quant Equities World stehen Ihnen unter zum Download zur Verfügung. Die Kurse des Fonds werden täglich in der Wiener Zeitung veröffentlicht und sind auf ersichtlich. Seite 7 von 15

8 Struktur des Europa Plus Pakets 2/3 Spareinlage o o Festgeld/Sparbuch mit 12 Monatsbindung Zinssatz 4,000 % p.a. fix EUROPA PLUS PAKET 1/3 Investition in den Aktienfonds Candriam Equities L Europe Zinssatz gültig bis auf Widerruf. Die Verlängerung der Spareinlage erfolgt zum jeweils zur Fälligkeit gültigen Zinssatz. Aufgrund des Ankaufs von ganzen Stücken des Fonds kann es zu geringfügigen Abweichungen von der Sollaufteilung kommen. Verfügbarkeit Aktienfonds täglich handelbar zu aktuellem Kurs Vorzeitige Auflösung der Spareinlagen gemäß AGBs der DenizBank AG Mindestinvestition Laufzeit Mindestinvestition ,- EUR Spareinlage: 12 Monate Fondsanteil: Fondsanteil verbleibt nach einem Jahr auf dem DenizBank-Depot. (Empfohlene Anlagedauer 6 Jahre) Hinterlegter Fonds Kosten Candriam Equities L Europe (ISIN: LU , thesaurierend) Benchmark des Fonds: MSCI Europe 0% Depotgebühr EUR 0,- Transaktionskosten EUR 0,- Bearbeitungsgebühr 2% Ausgabeaufschlag auf das im Fonds zu investierende Kapital 1,5 % Managementfee auf das im Fonds zu investierende Vermögen p.a. Risiken und Hinweise Spareinlagen unterliegen der Einlagensicherung Investmentfonds gelten als Sondervermögen und sind im Falle der Insolvenz des Anlageverwalters geschützt Kursverluste im Fondsanteil möglich Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapiere neben Chancen auch Risiken birgt. Die Kurse des Fonds können gegenüber dem Einstandspreis steigen/fallen, dies kann zur Folge haben, dass der Anleger das investierte Geld nicht vollständig zurück erhält. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen eines Investmentfonds zu. Lesen Sie in jedem Fall die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sonderbedingungen, den Prospekt und das Factsheet des Candriam Equities L Europe, die weitere wichtige Informationen beinhalten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sonderbedingungen erhalten Sie in unserer Zentrale am Thomas- Klestil-Platz 1, A-1030 Wien, unter und in allen unseren Filialen. Informationen und Dokumente über den Fonds Candriam Equities L Europe stehen Ihnen unter zum Download zur Verfügung. Die Kurse des Fonds werden täglich in der Wiener Zeitung veröffentlicht und sind auf ersichtlich. Seite 8 von 15

9 Deniz-Flex FIRMENEINLAGEN Tagesgeldkonto mit variabler Verzinsung: 1,000% p.a. für EUR-Einlagen. 0,3% p.a. für USD-Einlagen Währung: EUR oder USD Keine Kontoführungsgebühren Auszahlungen sind kostenlos und nur auf das Referenzkonto möglich Deniz-Fix Einmalerlag mit Fixverzinsung Laufzeiten: 1 bis 24 Monate Währung: EUR oder USD Mindesteinlage: EUR oder USD Keine Abschlussgebühren Bei vorzeitiger Auflösung wird der Zinssatz rückwirkend auf 0,5% p.a. herabgesetzt MONEYGRAM- TARIFE Sendebetrag in EUR Preis in EUR* Von bis 0,01 100,00 8,00 100,00 250,00 15,00 250,01 350,00 22,00 350,01 500,00 27,00 500,01 630,00 30,00 630,01 840,00 32,00 840, ,00 36, , ,00 40, , ,00 48, , ,00 55, , ,00 65,00 Höhere Sendebeträge auf Anfrage Standardpreise, gültig ab in Österreich für weltweiten Geldtransfer (ausgenommen spezielle Angebote für Euro-Länder, Südosteuropa, Brasilien, China, Philippinen, Südasien und Bangladesch). Preisänderungen vorbehalten. Zusätzlich zu den Kosten für eine Transaktion kann ein von MoneyGram oder seinen Agenturen festgelegter Wechselkurs angewendet werden. DenizBank AG handelt bei MoneyGram Transaktionen als Agent im Namen und auf Rechnung der Firma MoneyGram. Bestätigungen für Geldtransfers: 15,- EUR Seite 9 von 15

10 KONTOFÜHRUNG Firmenkunden Privatkunden Zinssätze EUR Habenzinsen Sollzinsen Überziehungszinsen (inkl. Sollzinsen) USD Habenzinsen Sollzinsen Überziehungszinsen (inkl. Sollzinsen) Spesen für nicht pauschaliertes Girokonto 0,25% p.a. 12,00% p.a. 15,00% p.a. 0,00% p.a. 12,00% p.a. 15,00% p.a. 0,50% p.a. 12,00% p.a. 15,00% p.a. 0,00% p.a. 12,00% p.a. 15,00% p.a. Kontoführungsgebühr pro Quartal 9,50 EUR 7,00 EUR Umsatzprovision v. größerer Umsatzseite 0,025% Spesen pro Buchung 0,35 EUR 0,35 EUR Scheck-Gutschrift (Eingang vorbehalten) 0,70 EUR 0,70 EUR Dauerauftrag Anlage, Änderung 2,00 EUR 2,00 EUR Dauerauftrag Löschung Bankomatkarte Jahresgebühr 20,00 EUR p.a. 20,00 EUR p.a. Portospesen pro Auszug 0,70 EUR 0,70 EUR Spesen für Pauschal-Girokonto Paketgebühr pro Quartal, inklusive: Kontokarte mit Bankomatfunktion, sämtliche Buchungszeilen, 10 Nicht möglich 12,50 EUR Scheckeingänge, sämtliche Daueraufträge Portospesen pro Auszug 0,70 EUR 0,70 EUR Schecks Scheck-Vordrucke (pro Scheck) Schecksperre (pro Scheck) Ausstellung eines Bankschecks Spesen für weitere und darüber hinaus gehende Leistungen Bankomatkarte Einzugsgebühr Mahnspesen für 1. Mahnung Mahnspesen für letzte Mahnung Ändern, sperren & entsperren der Online Banking PINs Saldobestätigung für Buchführung Saldobestätigung an öst. Konsularabteilung für Visum Reklamation (Nachforschung, Anforderung von Daten) Transaktion liegt nicht länger zurück als 6 Monate Transaktion liegt länger zurück als 6 Monate Besonderer Arbeitsaufwand pro Stunde Reproduzierung von Kontoauszügen pro Seite Quick-Load Guthaben auf der Bankomatkarte Barauszahlung Rücküberweisung auf hausinternes Konto Rücküberweisung auf Fremdkonto (Inland) Zahlungsvereinbarungen / Stundungsspesen Bargeldbehebungen mit Bankomatkarte außerhalb des Euroraumes Bargeldbehebungen mit Bankomatkarte innerhalb des Euroraumes 0,25 EUR 4,00 EUR 7,00 EUR 36,34 EUR 45,00 EUR 60,00 EUR 45,00 EUR 40,00 EUR 10,00 EUR 20,00 EUR 40,00 EUR 4,00 EUR 40,00 EUR 1,82 EUR + 0,75% vom Behebungsbetrag Seite 10 von 15

11 SCHALTERVERKEHR Ein- und Auszahlung in Fremdwährung, Valutenkonvertierung, Münzrollen Tausch von Valuten (Kurs gemäß Kursaushang) Zusatzspesen bei Ein- oder Auszahlung in Fremdwährung (Perte) Zusatzspesen bei Ein- oder Auszahlung in EUR bei Fremdwährungskonto Ausgabe von Münzrollen An Privat- und Firmenkunden 1,50% (min 3,65 EUR) 1,00% (min 8,00 EUR) 0,50% (min 4,00 EUR) 0,20 EUR je Rolle Bareinzahlungen Bei Einzahlung in Fremdwährung oder bei EUR-Einzahlungen auf Fremdwährungskonten fallen zusätzlich die im vorherigen Punkt aufgeführten Zusatzspesen an Kontoeinzahlung Einzahlung zugunsten eigenen DenizBank AG Kontos Einzahlung zugunsten fremder DenizBank AG Konten (bis zu max ) Einzahlung zugunsten fremder Kreditinstitute bis zu 5.000, , ,- 4,00 EUR 5,00 EUR 10,00 EUR Einzahlung mittels Zahlschein zugunsten eines fremden Kreditinstitutes bei Auflösung eines Sparbuchs Bareinzahlungen für Türkei-Überweisungen (Privatpersonen) zu den Banken DenizBank AS, IS-Bank AS und Halkbank AS Von EUR 0,01 bis EUR 200,00 Von EUR 200,01 bis EUR 500,00 Von EUR 500,01 bis EUR 1.000,00 Von EUR 1.001,01 bis EUR 2.000,00 Von EUR 2.000,01 bis EUR 4.000,00 Ab EUR 4.000,01 Bareinzahlungen für Türkei-Überweisungen (Privatpersonen) zur Ziraat Bankasi AS Von EUR 0,01 bis EUR 1.000,00 Von EUR 1.001,01 bis EUR 2.000,00 Von EUR 2.000,01 bis EUR 4.000,00 Ab EUR 4.000,01 Fremdbankeinzahlung Einzahlung zur Überweisung zu anderem Kreditinstitut im Ausland Bestätigungen für Geldtransfers in die Türkei 3,00 EUR 6,00 EUR 7,00 EUR 8,00 EUR 14,00 EUR 22,00 EUR 0,25% + 15 EUR (max. 250 EUR) 0,25% (min. 3,65 EUR) + 6,00 EUR 0,25% (min. 3,65 EUR) + 12,00 EUR 0,25% (min. 3,65 EUR) + 20,00 EUR 0,25% (min. 3,65 EUR) + 25,00 EUR Siehe Auslandsüberweisungen 15 EUR Überweisung mittels DenizBank-Zahlschein Bei Türkeiüberweisungen mittels DenizBank-Zahlschein gelten die Gebühren der Bareinzahlung. Die Einzahlungsbeträge auf den Zahlscheinen verstehen sich inkl. Überweisungsgebühren der DenizBank AG. Es können bei österreichischen Fremdbanken zusätzliche Gebühren anfallen. Seite 11 von 15

12 Barauszahlungen Bei Auszahlung in Fremdwährung oder bei EUR-Auszahlungen von Fremdwährungskonten fallen zusätzlich die weiter oben aufgeführten Zusatzspesen an Kontobehebungen von hausinternem Konto Barbehebungen im Auftrag eines Fremdinstituts Von einem Fremdinstitut im Inland Nicht möglich Sonstige Fremdbankbehebungen Siehe Auslandsüberweisungen Zusatzspesen bei Entgegennahme und Weiterleitung des 7,00 EUR Behebungsauftrages im Namen des Kunden *Bei Barabhebungen von Geldbeträgen ab EUR ,-- oder mehr ist der Kunde verpflichtet, mindestens einen Tag vor der vorzunehmenden Barhabhebung der DenizBank AG die Barbehebung anzuzeigen. Sollte der Kunde dieser Informationspflicht nicht nachkommen, liegt es im einseitigen Ermessen der DenizBank AG, ob der Geldbetrag dem Kunden ausbezahlt wird oder nicht. Die DenizBank AG ist jedoch verpflichtet, bei rechtzeitiger Vorankündigung der Abhebung (mindestens einen Tag vorher) seitens des Kunden, den Geldbetrag sofort auf sein Verlangen hin auszubezahlen. Hausinterne Transaktionen Interne Transaktionen in gleicher Währung Interne Transaktion mit Devisenkonvertierung Inlandsüberweisungen Inlandsüberweisung in EUR (Eingang/Ausgang) Inlandsüberweisung in Fremdwährung Eilüberweisung im Inland SEPA-Überweisungen KONTOKORRENT TRANSAKTIONEN Abwicklung über Kundenkonten 0,275% (min 3,65 EUR) Siehe Auslandsüberweisungen 15,00 EUR Von und in MUM-Länder (EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island, Liechtenstein und Schweiz) SEPA-Überweisungen gemäß gesetzlichen Kriterien (unter Angabe von IBAN und BIC) Alle anderen Überweisungen Siehe Auslandsüberweisungen Auslandsüberweisungen Eingang in EUR auf EUR-Konto (Privat- und Firmenkunden) 0,25% (min 3,65 EUR) + 6,00 EUR Eingang in beliebiger Währung auf Konto in gleicher Währung (Privat- und Firmenkunden) 6,00 EUR Eingang in beliebiger Währung auf Konto in anderer Währung (Privat- und Firmenkunden) 0,275% (min 3,65 EUR) + 6,00 EUR Ausgang in EUR auf EUR-Konto (Privatpersonen): zu den Banken DenizBank AS, IS-Bank AS und Halkbank AS Filiale Online* Von EUR 0,01 bis EUR 200,00 5,00 EUR 5,00 EUR Von EUR 200,01 bis EUR 500,00 6,00 EUR 5,00 EUR Von EUR 500,01 bis EUR 1.000,00 7,00 EUR 5,00 EUR Von EUR 1.001,01 bis EUR 2.000,00 13,00 EUR 5,00 EUR Von EUR 2.000,01 bis EUR 4.000,00 21,00 EUR 5,00 EUR Ab EUR 4.000,01 0,25% + 15 EUR 0,25% (max. 250 EUR) (max. 250 EUR) *gültig bis Ausgang in EUR auf EUR-Konto (Privatpersonen): zur Ziraat Bankasi AS Filiale Von EUR 0,01 bis EUR 1.000,00 0,25% (min. 3,65 EUR) + 6,00 EUR Von EUR 1.001,01 bis EUR 2.000,00 0,25% (min. 3,65 EUR) + 12,00 EUR Von EUR 2.000,01 bis EUR 4.000,00 0,25% (min. 3,65 EUR) + 20,00 EUR Ab EUR 4.000,01 0,25% (min. 3,65 EUR) + 25,00 EUR Überweisungsspesen für Wehrdienst in der Türkei Seite 12 von 15

13 Von EUR 0,01 bis EUR 2.556,00 Ab EUR 2.556,01 bis EUR 6.000,00 Bestätigungen für Geldtransfers in die Türkei Ausgang in beliebiger Währung auf Konto in anderer Währung zu den Banken DenizBank AS, IS-Bank AS und Halkbank AS (Privatpersonen) Ausgang zu anderen Auslandsbanken (Privatpersonen) + Zusatzspesen bei Devisenkonvertierung + eventuell anfallende Fremdspesen Ausgang in EUR von/auf EUR-Konto (Firmenkunden) + Zusatzspesen bei Devisenkonvertierung + eventuell anfallende Fremdspesen Fremdwährungs-Ausgang von Konto in gleicher Fremdwährung (Firmenkunden) + eventuell anfallende Fremdspesen Ausgang in CHF von CHF-Konto (Firmen- und Privatkunden) + eventuell anfallende Fremdspesen 12,00 EUR 18,00 EUR 15 EUR 0,275% (min 3,65 EUR) + 10 EUR 0,25% (min 6,00 EUR) + 20,00 EUR + 0,275% (min 3,65 EUR) Variabel 0,25% (min 3,65 EUR) + 6,00 EUR + 0,275% (min 3,65 EUR) Variabel 0,25% (min 6,00 EUR) +10 EUR variabel 0,25% (min 20,00 CHF) +10 EUR variabel Zinssätze PRIVATKREDITE Betrag von EUR 4.000,-- bis EUR ,99 7,25% p.a. auf 2 Jahre fixiert Betrag ab EUR ,-- 7,50% p.a. auf 2 Jahre fixiert Bei Zahlungsverzug werden zusätzlich Verzugszinsen in Höhe von 5% p.a. verrechnet (bei variabler und fixer Verzinsung). Beispiel für Effektivzinsberechnung: Laufzeit von 84 Monaten, Finanzierungsbetrag EUR ,00 (7,50% nominal): Effektivzinssatz 9,12% Gebühren Einmalige Bearbeitungsgebühr vom Kreditauszahlungsbetrag 3% Kontoführungsgebühr 3,00 EUR pro Monat Mahnspesen Mahnung Fälligstellung 45,00 EUR 60,00 EUR PERSONAL BANKING An- und Verkauf von Wertpapieren Spesen in % Minimumbetrag Anleihen 0,75% 65 EUR Aktien, Optionsscheine, Strukturierte Produkte 1% 65 EUR Investmentfonds Kauf Ausgabeaufschlag lt. Fondsbestimmungen Investmentfonds Verkauf Spesenfrei Zeichnung von Neuemissionen Laut Zeichnungsprospekt Devisenkommission 0,275% Geld-Brief Wechselkursspanne 0,5 % 1,5% In Abhängigkeit der Fremdwährung Seite 13 von 15

14 Zusätzliche Börsespesen Land / Börse Börsespesen % Minimum-betrag Sonstige Steuern & Abgaben Australien 0,40% 105 AUD China 0,60% CNY Dänemark 0,15% 110 DKK Deutschland / Frankfurt Parketthandel 0,15% 12 EUR Deutschland / Sonstige Börsen 0,08% 10 EUR England 0,12% 10 GBP 0,5% beim Kauf Euronext (FR, BE, NL) 0,10% 10 EUR Finnland 0,15% 15 EUR Griechenland 0,40% 60 EUR 0,06% beim Kauf 0,21% beim Verkauf Hong Kong 0,40% 530 HKD 0,11% Indonesien 0,60% IDR Irland 0,12% 20 EUR 1% beim Kauf Italien 0,12% 10 EUR Japan 0,12% JPY Kanada 0,20% 25 CAD Luxemburg 0,18% 25 EUR Malaysia 0,60% 520 MYR Neuseeland 0,40 % 120 NZD Norwegen 0,15% 125 NOK Österreich 0,15% Polen 0,50% 320 PLN Portugal 0,18% 25 EUR Schweden 0,15% 135 SEK Schweiz 0,12% 15,50 CHF Singapur 0,15% 55 SGD Spanien 0,10% 10 EUR Süd Korea 0,60% KRW 0,30% beim Kauf Südafrika 0,40% 520 ZAR 0,005459% min 10,92 ZAR + 0,0002% beim Verkauf + 0,2502% beim Kauf Thailand 0,60% THB Tschechien 0,50% CZK Türkei 0,09% Ungarn 0,50% HUF USA 0,08% 8 USD Informationen über sonstige Managementgebühren, Provisionen, etc. entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Prospekt. Die Belastung bzw. Gutschrift der Wertpapierabrechnungen erfolgt zum jeweils gültigen Valutatag. Depotgebühren Gebühren in % Minimumbetrag Depotgebühren 0,30% p.a. + 20% USt. Entfällt für Depots, welche ausschließlich das World Classic Plus beinhalten. Die Verrechnung der Depotgebühr erfolgt im Nachhinein zum bzw auf Basis des durchschnittlichen Depotwerts. 10,-- pro Position und Halbjahr KONTOFÜHRUNG VERRECHNUNGSKONTEN Firmenkunden Privatkunden Kontoführungsgebühr pro Quartal (EUR) 9,50 EUR 7,00 EUR Kontoführungsgebühr pro Quartal (USD und TRY) 0,00 EUR 0,00 EUR Kontoführungsgebühr pro Quartal (andere Währungen) 5,00 EUR 5,00 EUR Versandkosten 0,70 EUR pro Auszug 0,70 EUR pro Auszug Seite 14 von 15

15 Zustellung von Online Kontoauszügen Banklagernde Kontoauszüge 0,00 EUR 0,00 EUR Spesen pro Buchung für EUR-Konten Spesen pro Buchung für Konten in USD & TRY 0,35 EUR 0,00 EUR 0,35 EUR 0,00 EUR Ablehnung, Nichtdurchführung Mangels Deckung 10,00 EUR 10,00 EUR Zinssätze p.a. Währung Haben % Soll % AUD 0,00 10,00 BRL 0,00 18,00 CAD 0,00 6,50 CHF 0,00 9,50 EUR 0,25 12,00 GBP 0,00 8,00 HUF 0,00 12,00 JPY 0,00 5,00 MXN 0,00 10,50 NOK 0,00 9,00 TRY 3,00 20,00 USD 0,00 12,00 ZAR 0,00 12,00 Überziehungszinssatz ( alle Währungen) 3 % Sonstige Transaktionsspesen 75,-- EUR pro Position (inkl. 20% USt) Entfällt für Depots, welche ausschließlich das Europa Übertrag / Ausfolgung von Depotwerten Plus Paket und/oder das World Classic Plus beinhalten Gutschriften von Tilgungserlösen Kostenfrei Kupon / Dividendeninkasso Kostenfrei Ausstellung von Stimmrechtskarten zur HV In- und Ausland 45 EUR (inkl. 20% USt) Kraftloserklärungsverfahren 350 EUR (inkl. Fremdspesen & 20% USt) In Abhängigkeit der jeweiligen Wertpapiergattung sowie dem Devisenstatus des Kunden können weitere Kosten wie Kapitalertragssteuer, EU-Quellensteuer oder eine länderspezifische Quellensteuer anfallen. Mahnspesen Zahlungserinnerung Mahnung Letzte Mahnung Fälligstellung 15,00 EUR 20,00 EUR 30,00 EUR 40,00 EUR SONSTIGE SPESEN FÜR SÄMTLICHE PRODUKTE Kontosperrgebühr (bei Verlassenschaften, Pflegschaften, Kraftloserklärungen, gerichtlichen Versteigerungen, strafgerichtlichen Beschlüssen) Korrespondenzen Verlassenschaft, Pflegschaft, Sachwalterschaft, Insolvenzverfahren, Verpfändungen und Drittschuldnererklärungen Sonstige behördliche Schriftstücke (außer KESt-Bestätigungen) Abfrage Zentralmelderegister Beauftragung Rechtsanwalt 21,80 EUR 30,00 EUR 15,00 EUR 20,00 EUR 40,00 EUR Seite 15 von 15

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 Version 73 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 Version 74 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.01.2010 Version 81 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr. Gültig ab 10.07.2015

Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr. Gültig ab 10.07.2015 Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 10.07.2015 Sämtliche angegebenen Zinssätze vor Steuern. Die DenizBank AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung der Banken und

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 Seite 1 von 6 Sonderbedingungen Online Sparen Gegenüberstellung der geänderten Bestimmungen Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 II. Stammkonto 2. Zustandekommen des Kontovertrags Der Vertrag

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE ERFOLGREICH VERANLAGEN. KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Mitten im Leben. KAUF UND VERKAUF VON WERTPAPIEREN Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

Entgelte, Gebühren und Konditionen für Girokonten gültig ab 08.07.2015

Entgelte, Gebühren und Konditionen für Girokonten gültig ab 08.07.2015 Entgelte für Kontopakete Entgelte für Bezugskonten *) *) Als Bezugskonten gelten: 6,00 pro Quartal Lohn- bzw. Gehaltskonto, Pensionskonto, Eingang von Karenzgeld, Familienbeihilfe, AMS-Bezug, Präsenz-

Mehr

AUSHANG FÜR PREISE UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKONTEN

AUSHANG FÜR PREISE UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKONTEN GEHALTS- / PENSIONSKONTEN (Kontoabschluss erfolgt vierteljährlich im nachhinein) PREIS IN EUR Relax-Konto Kontoführungsentgelt pro Quartal (Buchung am Quartalsende, entspricht 7,99 pro Monat) 23,97 D inkludiert

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet.

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet. Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten transparent Besser begleitet. Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ Scoach und Schweizer Titel an der SWX

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

PREISE UND KONDITIONEN

PREISE UND KONDITIONEN PREISE UND KONDITIONEN GÜltig ab 01.01.2012 Mit dieser Publikation informieren wir Sie über unsere wichtigsten Preise und Konditionen im Jahr 2012. Die Bank wird im Verlaufe von 2012 schliessen. In diesem

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 01.07.2010 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI Spesen und Gebühren Konten, Karten und Zahlungsverkehr I. Konten Produkt monatlich Gehalte-/Kreditverrechnungskonto Schliessung einmalig Kontoführung 15.00 5.00 Firmen-/Private Banking-/ Fremdwährungskonten

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ SIX Structured Products von CHF bis CHF in CHF 0 5 000 25. 5 001

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Für flexible Zahlungen 04 Kontokorrent Klientengelderkonto Vereinskonto Liegenschaftskonto Eurokonto Fremdwährungskonto Für tägliche Zahlungen

Mehr

Preise für Dienstleistungen

Preise für Dienstleistungen Preise für Dienstleistungen Inhalt Kontokorrent... 2 Privatkonto... 3 Sparen und Anlegen... 4 Weitere Dienstleistungen... 5 Bereich Anlagen... 6 Änderungen des vorliegenden Tarifs seitens der Bank bleiben

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. EU-Standardüberweisungen in das Ausland..Seite 1 2. Andere Zahlungen in das Ausland..Seite 2 3. EU-Standardüberweisungen

Mehr

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Währungsrechnen Wechselkurs: Preis für ausländische Währungen Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Kassakurse: Kurse für Devisen (Buchgeld) Sortenkurse:

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 07.05.2012 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.09.2014 www.centixcapital.cc Inhalt KONTEN - EUR USD CHF GPB... 3 KONTO IN ANDEREN WÄHRUNGEN - AUD CAD CNY HKD HRK DKK JPY NOK

Mehr

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Stand: 13. Juli 2015 Seite 2 von 6 1. Orderausführung Orderausführung - börslicher Handel (Kauf/Verkauf Aktien, Zertifikate,

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex Konditionen des Festgeld fix & flex (früherer Name VR Kombi direkt ) Das Anlageprodukt Festgeld fix & flex ist eine Kombination aus zwei Teilen: einem Festgeld-Konto und einem Tagesgeld-Konto. Das Festgeld-Guthaben

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

Sonderbedingungen Deniz-Sparplan Classic und Online

Sonderbedingungen Deniz-Sparplan Classic und Online Sonderbedingungen Deniz-Sparplan Classic und Online I. Allgemeine Bestimmungen für Deniz- Sparplan Classic und Online Konten Deniz-Sparplan Classic und Online sind spezielle Sparprodukte für Privatkunden

Mehr

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix B edingungen zum fix 2/1/1233, 11.11.2010, Bedingungen zum Seite 1 von 6,,,,, 1. I. Allgemein 1. Das in Electronic Banking geführte Einlagenkonto (im Folgenden Einlagenkonto ) dient ausschließlich dem

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt.

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. 2. oldal Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. gültig ab 1. April 2013 1. Kontoführung 3 2. Bargeldein- und auszahlungen

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1.

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1. Gebühren Kontoführung Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00

Mehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise Privatkonto Kontoführung CHF Eröffnung Kontoführung pro Monat 3.00 Monats-/Quartalsauszug pro Auszug Tages- oder Wochenauszug pro Auszug 1.00 Jahresabschluss

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Kundgebung der Konditionen und Informationen

Kundgebung der Konditionen und Informationen 1. Beilage der Geschäftsordnung für Zahlungsverkehr und Bankomatkarten Kundgebung der Konditionen und Informationen B) Konditionen für Privatpersonen bzgl. nach den 01.01.2013 eröffneten Konten Informationen

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Gültig ab 1. Januar 2015 Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie ₈₉ Zahlungsverkehr und Kontenführung Unsere besten Konditionen für Sie 01 Der passende Auftrag für Sie Ob Zahlungen in Schweizer Franken oder Fremd währungen wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Überweisungsmöglichkeiten.

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015 Ausgabe Januar 2015 2 Preisübersicht im Anlagegeschäft Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Über die Preise spezifischer Dienstleistungen informiert Sie Ihr Kundenberater / Ihre Kundenberaterin gerne.

Mehr

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT Gültig ab 1. Januar 2015 Die Bank behält sich Änderungen der Konditionen vor. Diese werden auf dem Zirkularweg oder auf andere Weise (Publikationen etc.) bekannt gegeben.

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise Gültig ab 1. April 2015 Dienstleistungspreise Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti CHF CHF Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen bis 3 000.

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Zahlungsverkehr Kontoführung Kontokorrent in CHF Kontokorrent in Fremdwährungen

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015 1. Spareinlagen einschließlich Sondersparformen 1.1. Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist Zinssatz p. a. 1.1.1. Sparkassenbuch ab 1,00 EUR ab 10.000,00 EUR ab 25.000,00 EUR ab 50.000,00 EUR 1.1.2.

Mehr

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt.

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Preisliste Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Wertschriftenverwaltung Depotpreis Der Depotpreis wird jährlich

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 (Änderungen vorbehalten) Dorfstrasse 162 Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 Dorfstrasse 38 Tel. 062 739 38 38 Fax 062 739 38 80 Clearing-Nr. 6588 Postkonto-Nr. 30-38216-4 SWIFT-Code RBABCH22 588 CHE-116.268.922

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Tarife und Konditionen

Tarife und Konditionen Kontoführung, Schließfächer, Bescheinigungen und Recherchen JÄHRLICHE KONTOFÜHRUNGSGEBÜHR NAMENSKONTO 1 SCHLIESSFÄCHER bei Nutzung des gesicherten E-Banking 2 25 EUR Volumen (dm 3 ) jährliche Miete (netto)

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten VR-FlexSparen bis unter 5.000 EUR 0,05 % p.a. von 5.000 EUR bis unter 30.000

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie.

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. > Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. Dienstleistungen und Preise > Ihre Konditionen für Konten und Karten Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch Zahlen Privatkunden Privatkonto,

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können Sie mehr darüber lesen, was

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

ZINSSÄTZE FÜR UNSERE BANKPRODUKTE AB 01. MÄRZ 2015

ZINSSÄTZE FÜR UNSERE BANKPRODUKTE AB 01. MÄRZ 2015 KONTO FREEDOM» WILLKOMMENSANGEBOT Zinssatz auf Guthaben bis 1.000.000 : 1,50 % p. a. : fester Zinssatz für 6 Monate Verzinst wird der Teil des Guthabens, der 15.000 übersteigt, bis max. 1.000.000. In den

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Konditionen Stand Januar 2015 Inhalt 3 Rund um unsere Konti 4 Zahlungsverkehr 5 Karten 6 Travel Cash Karte Checks Bearbeitungsgebühren im Kreditgeschäft 7

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Kontoführung Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend

Mehr

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz Privatkunden Firmenkunden Preise und Gebühren mit Transparenz Konto Kontoart Kontoführung Buchungsspesen Kontoabschluss Privatkonto CHF 3 pro Monat jährlich, Privatkonto25 bankspesenfrei jährlich, Privatkonto60

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand 1. Juni 2015 Kontenübersicht Konditionen Zahlungsverkehr Für Zahlungsausgänge ab einem Sparkonto, Sparkonto60, Anlagesparkonto oder einer Mieterkaution

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Oktober 2014 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher.

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren gültig ab Januar 2015 persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren Seite 2 12 Inhaltsverzeichnis Kontoführungsgebühren... 4 Zahlen... 4 Sparen... 5 Zahlungsverkehr... 6 Zahlen...

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Gebührenübersicht Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr Ein Unternehmen der LLB-Gruppe 01 KontoBox MeinZins / KMU-Box Sparen vom Eigenheim und Vorsorge 03 Mit der KontoBox MeinZins

Mehr

Konditionen- und Preisverzeichnis

Konditionen- und Preisverzeichnis Konditionen- und Preisverzeichnis Stand: 08.07.2011 1 Geschäftskunden (ohne Vereine) 1.1 Zahlungsverkehr 1.1.1 Skatbank-TrumpfKonto Business Girokonto (außer UG und Ltd.) Habenzins (bleibend) 0,25 % p.a.

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti Preise und Gebühren Rund um unsere Konti Heinz Wüthrich Regionenleiter «Die Bernerland Bank ist wie ihre Kunden: zuverlässig, seriös, fair.» Inhaltsverzeichnis 4 Rund um unsere Konti 8 Travel Cash Karte

Mehr

Besondere Bedingungen für IŞWEB-Konten und IŞWEB -Festgeld-Konten der Işbank AG

Besondere Bedingungen für IŞWEB-Konten und IŞWEB -Festgeld-Konten der Işbank AG Besondere Bedingungen für IŞWEB-Konten und IŞWEB -Festgeld-Konten der Işbank AG 1. Geltungsbereich Diese Sonderbedingungen gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Işbank AG (im folgenden

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Dr. Strosing Finanzinformationen Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Girokonto Tagesgeld Aktien Fonds Von Dr. Jan Martin Strosing INHALT 1 Kostenloses Girokonto einrichten... 3 2 Tagesgeldkonten...

Mehr