Freigabemitteilung 41 Version: 3.11

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Freigabemitteilung 41 Version: 3.11"

Transkript

1 Freigabemitteilung 41 Version: 3.11 System: DFBnet Passwesen Speicherpfad/Dokument: _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: Version: Name: Matthias Knebel Andreas Pletz Andreas Pletz Matthias Knebel 2010 DFB-Medien GmbH & Co. KG Alle Texte und Abbildungen wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet, dennoch können etwaige Fehler nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung der DFB-Medien, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Schäden oder Folgeschäden, die aus der An- und Verwendung der in diesem Dokument gegebenen Informationen entstehen können, ist ausgeschlossen. Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Weitergabe sowie die Veröffentlichung dieser Unterlage sind ohne die ausdrückliche und schriftliche Genehmigung der DFB-Medien nicht gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz. Alle Rechte für den Fall der Patenterteilung oder der GM-Eintragung vorbehalten. Die in diesem Dokument verwendeten Soft- und Hardwarebezeichnungen sind in den meisten Fällen auch eingetragene Warenzeichen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen.

2 Zum Inhalt 1. Passstelle Anpassung der Erstregistrierung und internationaler Vereinswechsel für ausländische Minderjährige gemäß den FIFA Richtlinien Auswirkung auf die Passstelle Änderungen im DFB Client Änderungen in Pass Online Erweiterung der Mandantenspezifischen Optionen für den Bereich Bußgeld Bestimmung des Meldezeitpunktes für Spiele Auswertung der Bambini, F und G Jugend Mandantenspezifische Optionen: 18-jährige A-Junioren sind spielberechtigt Pass Online Erstausstellung, kein Online Antrag für Ausländer Abbildungsverzeichnis Bearbeitungshistorie _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 2 von :07:00

3 1. Passstelle 1.1 Anpassung der Erstregistrierung und internationaler Vereinswechsel für ausländische Minderjährige gemäß den FIFA Richtlinien Im Oktober 2009 hat die FIFA die Bestimmungen zum Schutz Minderjähriger verschärft. Als minderjährig gelten Spieler im Alter von 12 bis 18 Jahren. Mit der Version 3.11 von DFBnet Pass sind diese Vorschriften in den Prozess der Erstregistrierung und des internationalen Vereinswechsels integriert. Aufgrund einer Sondergenehmigung der FIFA unterliegen in Deutschland nur die Vereine, deren erste Herrenmannschaft oberhalb der fünften Spielklasse spielt, den Bestimmungen von Status und Transfer. Für die anderen Vereine gilt ein vereinfachtes Verfahren. Bei dem vereinfachten Verfahren werden zum einem weniger Dokumente als Nachweis benötigt, zum anderem kann der Antrag direkt beim abgebenden Nationalverband gestellt werden, wodurch die internationale Freigabe spätestens nach 30 Tagen vorliegt. Die neuen notwendigen Dokumente müssen nicht mehr an den DFB gesandt werden. Ausnahme hiervon sind die Zusatzdokumente die von einigen Nationalverbänden gefordert werden, zum Beispiel Brasilien oder den USA. Beim normalen Verfahren werden mehr Dokumente benötigt. Diese müssen alle dem DFB zur Verfügung gestellt werden. Zuerst muss bei der FIFA ein Antrag gestellt werden, damit die Beantragung der internationalen Freigabe beim abgebenden Landesverband möglich ist. Dieser Antrag wird durch den DFB in das FIFA TMS (Transfer Matching System) eingepflegt. Bevor der Antrag durch die FIFA nicht positiv beschieden ist kann keine internationale Freigabe beantragt werden. Dieses Verfahren ist zeitlich nicht limitiert. Im Gegensatz zu dem bisherigen Verfahren brauchen die Landesverbände die Dokumente nicht mehr an den DFB zu senden (Ausnahme: Die bisher von einigen Nationalverbänden geforderten Zusatzdokumente oder es handelt sich um einen der Verein der oberhalb der fünften Spielebene spielt). Die Landesverbände entscheiden jetzt auch bei der Beantragung der DFB Freigabe, nach welcher Regel die internationale Freigabe erfolgen soll. Folgende vier Regeln sind nach Status und Transfer möglich Artikel 19a (Die Eltern des Spielers nehmen aus Gründen, die nichts mit dem Fußballsport zu tun haben, Wohnsitz im Land des neuen Vereins. Artikel 19b (der Wechsel findet innerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) statt, und das Alter des Spielers liegt zwischen 16 und 18 Jahren. Artikel 19c (der Spieler wohnt höchstens 50 km von einer Landesgrenze entfernt, und der Verein des benachbarten Verbands, für den der Spieler registriert werden möchte, liegt ebenfalls höchstens 50 km von der Landesgrenze entfernt. Die Distanz zwischen dem Wohnort des Spielers und dem Sitz des Vereins darf höchstens 100 km betragen. In diesem Fall wohnt der Spieler weiterhin zu Hause, und beide Verbände müssen mit diesem Vorgehen explizit einverstanden sein.). 5 Jahres Reglung (Der Spieler hat seit mindestens 5 Jahren seinen Wohnsitz in dem Land des neuen Vereins _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 3 von :07:00

4 Eine Spielberechtigung kann erst erteilt werden, wenn die internationale Freigabe genehmigt wurde. Nachstehend eine Übersicht über die benötigten Dokumente für das vereinfachte Verfahren und das FIFA TMS Verfahren. Spielt der antragstellende Verein nicht in den vier höchsten Spielklassenebenen sind folgende Dokumente erforderlich, damit der Antrag durch den DFB bearbeitet wird. Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 a) Umzug der Familie Kopie vom ausländischen Pass des Spielers Meldebestätigung der Eltern und des Spielers Zustimmung und Erklärung der Eltern über den Zuzug nach Deutschland Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 b) innerhalb der EU/EWR im Alter zwischen 16 und 18 Jahren Kopie vom ausländischen Pass des Spielers Einverständniserklärung der Eltern Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 c) grenznaher Wechsel Kopie vom ausländischen Pass des Spielers Einverständniserklärung der Eltern Nachweis über die Entfernung vom Wohnort des Spielers zum neuen Verein Erstausstellung, Spieler wohnt seit mindestens fünf Jahren in Deutschland Kopie vom ausländischen Pass des Spielers Spielt der Verein über der fünften Spielklassenebene, so müssen die Anträge über das FIFA TMS System abgewickelt werden. Hierfür werden folgende Dokumente benötigt Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 a) Umzug der Familie Geburtsurkunde des Spielers Kopie vom Pass der Eltern und des Spielers Meldebestätigung der Eltern und des Spielers Arbeitserlaubnis der Eltern Arbeitsverträge der Eltern Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 b) innerhalb der EU/EWR im Alter zwischen 16 und 18 Jahren Nachweis der akademischen Ausbildung Unterkunfts- /Betreuungsnachweis Nachweis der fußballerischen Ausbildung _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 4 von :07:00

5 Einverständniserklärung der Eltern Geburtsurkunde des Spielers Kopie vom Pass des Spielers Erstausstellung bzw. Wechsel gemäß Art. 19 c) grenznaher Wechsel Kopie vom Pass des Spielers Geburtsurkunde des Spielers Nachweis über die Entfernung vom Wohnort des Spielers zum neuen Verein Wohnsitzbestätigung des Spielers Erstausstellung, Spieler wohnt seit mindestens fünf Jahren in Deutschland Kopie vom ausländischen Pass des Spielers Kopie der Geburtsurkunde des Spielers Meldebestätigung des Spielers Auswirkung auf die Passstelle Bei der Erstregistrierung wie auch dem internationalen Vereinswechsel bietet das System die Auswahl der Transferregel an, wenn der Spieler folgende Voraussetzungen erfüllt: Der Spieler ist mindestens 12 Jahre alt, aber nicht älter als 18 Im Falle der Erstregistrierung: Der Spieler hat eine Nationalität ungleich Deutschland _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 5 von :07:00

6 Abbildung 1 Auswahl der Transferregel Ob der Spieler nach dem vereinfachten Verfahren registriert werden kann oder eine Abwicklung über das FIFA TMS (Transfer Matching System) erfolgen muss, wird nach der Vereinsauswahl angezeigt. Spielt der antragstellende Verein unterhalb der vierten Spielebene, wird die aktiv Kennzeichnung wie gewohnt dargestellt. Abbildung 2 Anzeige Verein unterhalb der vierten Spielebene Spielt der antragstellenden Verein oberhalb der fünften Spielebene wird das Feld aktiv rot eingefärbt und das Symbol FIFA TMS Verfahren benötigt wird angezeigt _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 6 von :07:00

7 Abbildung 3 Anzeige Verein oberhalb der fünften Spielebene Nach der Auswahl des Vereins und der Festlegung auf eine Transferregel werden unter dem Karteireiter Zusatzinformationen folgende Informationen abgefragt: Die Informationen, die der jeweilige Nationalverband benötigt, damit die internationale Freigabe beantragt werden kann. Checkboxen, in denen die benötigten Dokumente je nach Transferregel angezeigt werden. Abbildung 4 Checkboxen für die benötigten Dokumente Erst wenn alle Felder ausgefüllt und alle Checkboxen angehakt sind, wird der Button DFB-Freigabe aktiv. Sollten bei Antragsstellung nicht alle Dokumente vorliegen, kann über den Button Wiedervorlage ein Schreiben erzeugt werden, in dem der antragstellende Verein über die noch benötigten Doku _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 7 von :07:00

8 mente informiert wird. In dem Schreiben werden alle unmarkierten Checkboxen sowie die nicht ausgefüllten Felder aufgeführt. Nach dem das Schreiben erzeugt wurde, befindet sich der Antrag in der Wiedervorlagemappe. Sind alle Unterlagen vorhanden, und die Felder und Checkboxen unter dem Tabreiter Zusatzinformationen ausgefüllt, kann die DFB Freigabe beantragt werden. Abbildung 5 DFB Freigabe beantragen Nachdem der DFB den Antrag bearbeitet hat und der internationale Freigabeschein vorliegt, erscheint der Antrag auf Spielberechtigung in der Wiedervorlagemappe _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 8 von :07:00

9 Achtung Der Button Erteilen wird nur angeboten, wenn bei dem vereinfachten Verfahren der Antrag genehmigt wurde, entweder durch den DFB oder durch einen Fristablauf. Unterliegt der Spieler dem FIFA TMS Verfahren kann das Spielrecht nur erteilt werden, wenn der Freigabeantrag durch den DFB genehmigt wurde Änderungen im DFB Client Im DFB Client hat sich die Auswahl der Transferregel geändert. Anstelle der Checkboxen wird jetzt die gleiche Listbox angeboten wie in der Passstelle. Abbildung 6 Auswahl der Transferregel im DFB Client Wird nachträglich die Transferregel geändert, werden unter Zusatzinformationen die Checkboxen mit den benötigten Dokumenten angepasst. Die Dokumente, die durch die geänderte Transferregel hinzugekommen sind, sind nicht angehakt. Dadurch steht dann auch die Aktion Int. Freigabe nicht mehr _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 9 von :07:00

10 zur Verfügung. Durch Änderung der Transferregel sind nur noch die Checkboxen markiert, die sowohl bei der alten wie auch der neu ausgewählten Transferregel gleich sind. Erst wenn die neu hinzugekommen Checkboxen aktiviert sind, wird die Aktion Int. Freigabe wieder zur Verfügung gestellt. Beispiel: Der Landesverband hat als Transferregel 19a ausgewählt, im Zuge der Prüfung durch den DFB stellt sich aber heraus, dass die Regel 5 Jahre wohnhaft in Deutschland zu verwenden ist. Nach Änderung der Transferregel sind die fehlenden Dokumente nicht mehr angehakt und es ist nur noch der Button Warten aktiv. Bild einfügen Für Anträge, die über das FIFA TMS System gestellt werden, wird es keinen Fristablauf mehr geben. Beim vereinfachten Verfahren bleibt der Fristablauf bestehen Änderungen in Pass Online Aufgrund der notwendigen Dokumente bei der Beantragung einer Spielberechtigung für einen ausländischen Jugendlichen ist eine Beantragung der Spielberechtigung über das Online Verfahren nicht mehr möglich. Wird bei der Beantragung für einen Spieler, der im Alter zwischen 12 und 18 ist, eine Nationalität ungleich Deutsch angegeben, so erscheint folgender Hinweis: Für den ausländischen Spieler muss aufgrund des FIFA Reglements ein internationaler Freigabeschein beantragt werden. Stellen Sie den Antrag bitte in Papierform und senden Sie ihn an die Passstelle. Ein Absenden des Antrags an die Passstelle ist nicht möglich, es wird wieder der oben genannte Hinweis angezeigt. Abbildung 7 Darstellung der Hinweismeldung _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 10 von :07:00

11 1.2 Erweiterung der Mandantenspezifischen Optionen für den Bereich Bußgeld Die Mandantenspezifischen Optionen sind um den Karteireiter Bußgeld erweitert worden. Abbildung 8 Neuer Karteireiter Bußgeld Hier sind mandantenspezifische Einstellungen für den Bereich Bußgeld möglich sein Bestimmung des Meldezeitpunktes für Spiele Je Landesverband kann hier der Meldezeitpunkt für die Ergebnismeldung bestimmt werden. Der Defaultwert ist 18:00 Uhr, d. h. alle Spiele die vor 15 Uhr begonnen haben, gelten ab 18:00 Uhr als zu spät gemeldet. Soll 18:00 Uhr noch als rechtzeitig gemeldet gelten, ist als Wert 18:01 einzutragen. Abbildung 9 Meldezeitpunkt für Spiele Auswertung der Bambini, F und G Jugend Bisher wurde die Auswertung im Bereich Bußgeld für die zu spät gemeldeten Spiele ohne die Mannschaftsarten Bambini, G und F Jugend durchgeführt. Dies kann jetzt für jeden Landesverband individuell eingestellt werden. Die Defaultbelegung der Felder ist nein. Sollte in einem Landesverband die Mannschaftsart Bambini auch die G Jugend abbilden, sind beide Schalter auf Ja zu setzen eine korrekte Auswertung zu erhalten _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 11 von :07:00

12 Abbildung 10 Auswertung der Mannschaftsart 1.3 Mandantenspezifische Optionen: 18-jährige A-Junioren sind spielberechtigt Die Mandantenspezifischen Optionen sind um den Eintrag 18 jährige A-Junioren sind für die Herren- MS spielberechtigt erweitert worden. Ist die Option auf Ja gesetzt, werden die Spieler in der Spielerzuordnung angeboten, sobald sie 18 sind. Wird die Option auf Nein gesetzt, werden in der Spielerzuordnung die Spieler nur angeboten, wenn sie im Passwesen über eine Freiholung verfügen. Die Grundeinstellung lautet Ja und ist gleichbedeutend mit dem Eintrag <keine Auswahl>. Abbildung 11 Mandantenspezifische Optionen vorzeitiges Spielrecht _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 12 von :07:00

13 2. Pass Online 2.1 Erstausstellung, kein Online Antrag für Ausländer Da bei der Beantragung einer Spielberechtigung für einen ausländischen Spieler Zusatzdokumente in Schriftform benötigt werden, um die internationale Freigabe zu beantragen, ist eine Online Beantragung für ausländische Spieler die älter als zwölf sind, nicht mehr möglich (siehe hierzu Änderungen in Pass Online). Wird bei der Beantragung der Spielberechtigung für einen Spieler der älter als zwölf ist, eine Nationalität ungleich Deutschland angegeben erscheint der folgende Hinweis. Für den ausländischen Spieler muss aufgrund des FIFA Reglements ein internationaler Freigabeschein beantragt werden. Stellen Sie den Antrag bitte in Papierform und senden Sie ihn an die Passstelle. Für ausländische Spieler die jünger als zwölf ist ein Online Antrag weiterhin möglich, da für diese Spiele keine internationale Freigabe benötigt wird. Abbildung 12 Darstellung der Hinweismeldung 3. Abbildungsverzeichnis Abbildung 1 Auswahl der Transferregel... 6 Abbildung 2 Anzeige Verein unterhalb der vierten Spielebene... 6 Abbildung 3 Anzeige Verein oberhalb der fünften Spielebene... 7 Abbildung 4 Checkboxen für die benötigten Dokumente... 7 Abbildung 5 DFB Freigabe beantragen _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 13 von :07:00

14 Abbildung 6 Auswahl der Transferregel im DFB Client... 9 Abbildung 7 Darstellung der Hinweismeldung Abbildung 9 Neuer Karteireiter Bußgeld Abbildung 10 Meldezeitpunkt für Spiele Abbildung 11 Auswertung der Mannschaftsart Abbildung 12 Mandantenspezifische Optionen vorzeitiges Spielrecht Abbildung 13 Darstellung der Hinweismeldung Bearbeitungshistorie Version Wer Wann Was 1.0 MKN Dokument erstellt 1.0 APL Änderungen im Text 1.1 MKN Änderungen im Text _DFBnet-Pass_3.11_Freigabemitteilung 14 von :07:00

Freigabemitteilung 39 Version: 4.50

Freigabemitteilung 39 Version: 4.50 Freigabemitteilung 39 Version: 4.50 System: DFBnet Lizenz Speicherpfad/Dokument: 130416_DFBnet-Lizenz_4 50_Freigabemitteilung.docx Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 16.04.2013 16.04.2013

Mehr

System: DFBnet SpielPlus R5.30

System: DFBnet SpielPlus R5.30 Version: System: DFBnet SpielPlus R5.30 Speicherpfad/Dokument: 150316_DFBnet-Spielbetrieb_Freigabemitteilung_R5_30 Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 16.03.2015 19.03.2015 19.03.2015

Mehr

System: DFBnet Lizenz Speicherpfad/Dokument: 110623-DFBnet-Lizenz-3 40-Freigabemitteilung.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe:

System: DFBnet Lizenz Speicherpfad/Dokument: 110623-DFBnet-Lizenz-3 40-Freigabemitteilung.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Freigabemitteilung Nr. 34 DFBnet Lizenz Version 3.40 System: DFBnet Lizenz Speicherpfad/Dokument: Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 23.05.2011 23.05.2011 03.06.2011 09.06.2011 Version:

Mehr

Version: System: DFBnet Spielbetrieb 5.50

Version: System: DFBnet Spielbetrieb 5.50 Version: System: DFBnet Spielbetrieb 5.50 Speicherpfad/Dokument: 150824_DFBnet-Spielbetrieb_Freigabemitteilung_R5_50 Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: 24.08.2015 24.06.2015 25.06.2015 25.08.2015

Mehr

Version: System: DFBnet Lizenz 5.20

Version: System: DFBnet Lizenz 5.20 Version: System: DFBnet Lizenz 5.20 Speicherpfad/Dokument: 141121_FGM DFBnet Lizenz 5.20.docx Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 21.11.2014 28.11.2014 28.11.2014 28.11.2014 Version: V1.0

Mehr

Kommunikationsdaten Spielberechtigungsliste. Speicherpfad/Dokument: 140617_DFBnet_Kommunikationsdaten_Spielberechtigungsliste_Freigabemitteilung_4.

Kommunikationsdaten Spielberechtigungsliste. Speicherpfad/Dokument: 140617_DFBnet_Kommunikationsdaten_Spielberechtigungsliste_Freigabemitteilung_4. Freigabemitteilung System: DFBnet Version: R4.96 Kommunikationsdaten Spielberechtigungsliste Speicherpfad/Dokument: 140617_DFBnet_Kommunikationsdaten_Spielberechtigungsliste_Freigabemitteilung_4.96 Erstellt:

Mehr

System: DFBnet SpielPlus R4.10

System: DFBnet SpielPlus R4.10 Freigabemitteilung Nr. 36 Spielbericht im SpielPLUS System: DFBnet SpielPlus R4.10 Speicherpfad/Dokument: 120801_DFBnet-Spielbericht-SpielPLUS-Freigabemitteilung- R4.10.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft:

Mehr

Version: System: DFBnet Lizenz 5.0

Version: System: DFBnet Lizenz 5.0 Version: System: DFBnet Lizenz 5.0 Speicherpfad/Dokument: 140724_FGM DFBnet Lizenz.docx Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 10.07.2014 16.07.2014 22.07.2014 22.07.2014 Version: V1.2 V1.2

Mehr

System: DFBnet SpielPlus R 5.60

System: DFBnet SpielPlus R 5.60 Version: System: DFBnet SpielPlus R 5.60 Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 06.11.15 11.11.15 11.11.15 12.11.15 Version: 1.0 1.1 1.1 1.2 Name: Jens Leibküchler Jens Leibküchler Thomas

Mehr

Freigabemitteilung Nr. 17 DFBnet Spielplanung Version 3.40

Freigabemitteilung Nr. 17 DFBnet Spielplanung Version 3.40 Freigabemitteilung Nr. 17 DFBnet Spielplanung Version 3.40 System: DFBnet Veröffentlichungsstatus: Öffentlich Speicherpfad/Dokument: 110611-DFBnet-Spielplanung-3 40-FGM.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft:

Mehr

Freigabemitteilung Nr. 1 DFBnet Erg.-Meldung Mobil Version: 3.20

Freigabemitteilung Nr. 1 DFBnet Erg.-Meldung Mobil Version: 3.20 Freigabemitteilung Nr. 1 DFBnet Erg.-Meldung Mobil Version: 3.20 System: DFBnet Veröffentlichungsstatus: Öffentlich Speicherpfad/Dokument: 110324-DFBnet-Mobile-Ergebnismeldung-3 30-FGM.doc Erstellt: Letzte

Mehr

System: DFBnet SpielPlus R3.90

System: DFBnet SpielPlus R3.90 Freigabemitteilung Nr. 34 Spielbericht im SpielPLUS System: DFBnet SpielPlus R3.90 Speicherpfad/Dokument: 120413_DFBnet-Spielbericht-SpielPLUS-Freigabemitteilung- R3.90.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft:

Mehr

Bitte nutzen Sie verstärkt Pass Online (www.dfbnet.org) für folgende Anfragen:

Bitte nutzen Sie verstärkt Pass Online (www.dfbnet.org) für folgende Anfragen: Informationen zur Wechselperiode I (01.07.2011 bis 31.08.2012) Erreichbarkeit der Passstelle Durch den extrem erhöhten Arbeitsanfall in den Monaten Juli bis September lässt sich eine zeitliche Verzögerung

Mehr

Freigabemitteilung Nr. 33 Version: 3.0

Freigabemitteilung Nr. 33 Version: 3.0 Freigabemitteilung Nr. 33 Version: 3.0 System: DFBnet Pass Speicherpfad/Dokument: 090618_DFBnet-Pass-3.0-Freigabemitteilung Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 10.06.09 15.06.09 16.06.2009

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 17 System: Nationales Passwesen Version 2.16

Freigabemitteilung: Nr. 17 System: Nationales Passwesen Version 2.16 Freigabemitteilung: Nr. 17 System: Nationales Passwesen Version 2.16 Autor: Eva Rasinski, Kai Engelke Version: V2.0 Erstellungsdatum: 20.03.2007 10:08 Datum der letzen Änderung: 26.03.2007 12:38 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter

Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter Benutzerhandbuch für Schiedsrichteranwärter Projekt: Autor: DFB Online Lernen Robert Schröder Geprüft: Version / Datum: Version 1.0 vom 01.11.2014 Status: Freigabe Datum der Freigabe: 01.11.14 2013 DFB-Medien

Mehr

System: DFBnet SpielPlus R4.60

System: DFBnet SpielPlus R4.60 Freigabemitteilung Nr. 39 Spielbericht im SpielPLUS System: DFBnet SpielPlus R4.60 Speicherpfad/Dokument: 130606_DFBnet-Spielbericht-SpielPLUS-Freigabemitteilung- R4.60.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft:

Mehr

Handbuch Pass Online Version: 1.0

Handbuch Pass Online Version: 1.0 System: Pass Online Speicherpfad/Dokument: Handbuch Pass Online Version: 1.0 DFBnet 20091126-Pass_Online_Manual.doc Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 26.11.2009 22.12.2009 22.12.2009

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12

Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12 Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12 Autor: Eva Rasinski Version: V1.0 Erstellungsdatum: 09.02.2007 Datum der letzen Änderung: 09.02.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Terminserien

Mehr

Version: System: DFBnet SpielPlus R5.30

Version: System: DFBnet SpielPlus R5.30 Version: System: DFBnet SpielPlus R5.30 Speicherpfad/Dokument: 150316_DFBnet-Spielbetrieb_Freigabemitteilung_R5_30 Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 18.03.2015 19.03.2015 Version: 1.0

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 16 System: Nationales Passwesen Version 2.15.13

Freigabemitteilung: Nr. 16 System: Nationales Passwesen Version 2.15.13 Freigabemitteilung: Nr. 16 System: Nationales Passwesen Version 2.15.13 Autor: Eva Rasinski, Dennis Seliger Version: V2.0 Erstellungsdatum: 16.02.2007 1:08 Datum der letzen Änderung: 16.02.2007 2:27 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 9 System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.13.9

Freigabemitteilung: Nr. 9 System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.13.9 Freigabemitteilung: Nr. 9 System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.13.9 Autor: Eva Rasinski Version: V1.0 Erstellungsdatum: 08.11.2006 1:36 Datum der letzen Änderung: 08.11.2006 13:38:00 Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung... CLOUDCONNECTOR Versionsdatum: 21.04.2015 Versionsnummer: 1.0.0.15 Inhalt 1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

Mehr

Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums.

Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums. July Seite 1 30.07.15 Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums. Das Datenzentrum verfügt über mehrere Ebenen. 1.) Verwaltung der Stammdaten des Vereines 2.) Verwaltung aller Stammdaten Verein/SpielerInnen

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 14 System: Nationales Passwesen Version 2.13.9

Freigabemitteilung: Nr. 14 System: Nationales Passwesen Version 2.13.9 Freigabemitteilung: Nr. 14 System: Nationales Passwesen Version 2.13.9 Autor: Dennis Seliger, Eva Rasinski Version: V1.0 Erstellungsdatum: 09.11.2006 2:47 Datum der letzen Änderung: 09.11.2006 4:46 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SFirm32/HBCI und der KEN!Server

SFirm32/HBCI und der KEN!Server SFirm32/HBCI und der KEN!Server Kundenleitfaden Ausgabe März 2007 Version: 7.03.00 vom 19.03.2007 SFirm32-Version: 2.0k-SP1 BIVG Hannover, 2007, Kundenleitfaden - SFirm32/HBCI und der KEN!Server 1.1 Hinweise

Mehr

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011)

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011) Handbuch (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage (Stand: 11.02.2011) Copyright 2011 by NAFI -Unternehmensberatung GmbH & Co. KG Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Haftungsansprüche Da unser

Mehr

DPP Online. Benutzerhandbuch für den Bereitschaftsdienst Obmann

DPP Online. Benutzerhandbuch für den Bereitschaftsdienst Obmann DPP Online Benutzerhandbuch für den Bereitschaftsdienst Obmann Funktionsbeschreibung DPP Online Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Körperschaft des öffentlichen Rechts Elsenheimerstraße 39 80687 München

Mehr

DFBnet Vereinsadministration. Informationen zum Anlegen und Verwalten personifizierter Benutzerkennungen für Vereinsmitarbeiter 20.03.

DFBnet Vereinsadministration. Informationen zum Anlegen und Verwalten personifizierter Benutzerkennungen für Vereinsmitarbeiter 20.03. Informationen zum Anlegen und Verwalten personifizierter Benutzerkennungen für Vereinsmitarbeiter 20.03.2015 Problemstellung Kennwörter wurden in der bisherigen Generalkennung des Vereins geändert, aber

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

DFBnet - Freundschaftsspiele

DFBnet - Freundschaftsspiele DFBnet - Freundschaftsspiele DFB-Medien GmbH & Co. KG Hamburger Fußball-Verband e.v. Leitfaden für die Anlage von Freundschaftsspielen für Vereinsverantwortliche (Schiedsrichterobleute) Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge 1 Der Ausstieg aus dem Papierkrieg: HCM Inside Mit HCM Inside gehen Sie einen wichtigen Schritt hin zum

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 5.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 5.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 5.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift in StarMoney Businesss 5.0 geben. Bitte beachten Sie, dass StarMoney

Mehr

OPplus Branchenlösung

OPplus Branchenlösung OPplus Branchenlösung für Microsoft Dynamics NAV alle Versionen Handbuch Rechnungseingangsprüfung /Belegerfassung gbedv GmbH & Co. KG www.opplus.de www.gbedv.de Inhalt Allgemein 3 Struktur dieses Handbuchs

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 8.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 8.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 8.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift in StarMoney 8.0 geben. Bitte beachten Sie, dass StarMoney 8.0 nur die SEPA-Basis-Einzellastschrift

Mehr

Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte

Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte März 2006 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich... 3 2 Ziel und Zweck des Registers... 3 3 Mitteilungspflicht

Mehr

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC.

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Anleitung Konverter Letzte Aktualisierung dieses Dokumentes: 14.11.2013 Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Wichtiger Hinweis: Der Konverter

Mehr

Anbindung WAGO Ethernet Controller 750-842 über OPC an Siemens WinCC Anwendungshinweis

Anbindung WAGO Ethernet Controller 750-842 über OPC an Siemens WinCC Anwendungshinweis Anbindung WAGO Ethernet Controller 750-842 über OPC an Siemens WinCC, Deutsch Version 1.0.0 2 Allgemeines Copyright 2003 by WAGO Kontakttechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH Hansastraße

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift in StarMoney Businesss 6.0 geben. Bitte beachten Sie, dass StarMoney

Mehr

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog I) Aufrufen des Genehmigungsverfahrens I.1 Aufrufen des Genehmigungsverfahrens Seite 2 I.2 Allgemeine Informationen Seite 2 I.3 Bearbeiten

Mehr

EXPOSÉ Software für Immobilienprofis!

EXPOSÉ Software für Immobilienprofis! Neu! Widerrufsrecht in und mit EXPOSÉ Ab 13.6. 2014 /00:00 Uhr ist das neue Widerrufsrecht auch für Immobilieninteressenten aktiv! Bei Maklerverträgen, die aufgrund eines Kontaktes per Internet, Telefon,

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Bausparkonten in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift/SEPA-Sammellastschrift in StarMoney 9.0 geben. SEPA wird ab dem 01.02.2014

Mehr

LIVE. Benutzerleitfaden. Tischtennis. Online Ergebnisdienst. http://www.tischtennislive.de http://www.htts.de

LIVE. Benutzerleitfaden. Tischtennis. Online Ergebnisdienst. http://www.tischtennislive.de http://www.htts.de LIVE Tischtennis Online Ergebnisdienst Benutzerleitfaden http://www.tischtennislive.de http://www.htts.de Inhaltsverzeichnis 1 Benutzeraccounts (Benutzeranmeldung) 3 1.1 Warum brauche ich einen Benutzeraccount?...

Mehr

IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER

IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER ANTRAG zur Zertifizierung IMMOBILIENSACHVERSTÄNDIGER bei Von der Zertifizierungsstelle auszufüllen: Ident-Nr Eingangsstempel 1. Antrag für (bitte nur einmal ankreuzen!) o Zertifizierungsprüfung (Praktiker

Mehr

meinssv.de - Welche Möglichkeiten bietet der Login auf der SSV Homepage?

meinssv.de - Welche Möglichkeiten bietet der Login auf der SSV Homepage? Die SSV Datenbank. Personenbezogene Daten zu Mitgliedern, Funktionsträgern und Nichtmitgliedern (Firmen, Schulen) werden vom SSV grundsätzlich nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung

Mehr

Avira AntiVir Exchange. Installation von Avira AntiVir Exchange in einer Database Availability Group. Kurzanleitung

Avira AntiVir Exchange. Installation von Avira AntiVir Exchange in einer Database Availability Group. Kurzanleitung Avira AntiVir Exchange Installation von Avira AntiVir Exchange in einer Database Availability Group Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Installation von Avira AntiVir Exchange in einer DAG...3. Vorraussetzungen...

Mehr

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung:

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung: 1.2 TUTORIALS Vorbemerkung: Um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit GEFOS zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle einige immer wiederkehrende Anwendungen beispielhaft vorgeführt. THEMEN: - Wie erstelle

Mehr

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online Anwenderhandbuch Leitfaden für Antragsteller im Unternehmen Version 1.1 Stand: März 2012 ComNetMedia AG IHK Frankfurt am Main ComNetMedia AG ComNetMedia

Mehr

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1 Handbuch SMS-Chat Version 3.5.1 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwendet

Mehr

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung CIBT Schulungs-Guide CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung Das CIBT Portal Warum CIBT VisumCentrale? Sie können als Reisender auf eine eigene, hochmoderne Datenbank für Visum-Service

Mehr

FH D FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES TERMINFINDUNG. Besprechungstermine mit Outlook und DFN-Terminplaner erstellen

FH D FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES TERMINFINDUNG. Besprechungstermine mit Outlook und DFN-Terminplaner erstellen FH D FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES TERMINFINDUNG Besprechungstermine mit Outlook und DFN-Terminplaner erstellen Impressum Herausgeber: Präsidium der Fachhochschule Düsseldorf

Mehr

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung 3 Erstmalige Anmeldung 4 Hauptmenü.. 5 Monatsübersicht: Standard... 6 Monatsübersicht: Individuell. 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Handbuch zur Vereinsadministration

Handbuch zur Vereinsadministration Handbuch zur Vereinsadministration Vorwort In der Vereinsadministration können von einem Administrator des Vereins Zugangsberechtigungen zu den DFBnet-Modulen verwaltet und vergeben werden. Die bisherige

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version

Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version Nachfolgend finden Sie die Beschreibungen der letzten Neuerungen. Gleichzeitig erfolgt eine Reihe von Datenbankumstellungen für die im Jänner

Mehr

- DFBnet Spielverlegung Online - Leitfaden für die Beantragung einer Spielverlegung im Onlineverfahren

- DFBnet Spielverlegung Online - Leitfaden für die Beantragung einer Spielverlegung im Onlineverfahren - DFBnet Spielverlegung Online - Leitfaden für die Beantragung einer Spielverlegung im Onlineverfahren Stand: 01.07.2013 Inhaltsverzeichnis: 1 Vorwort 2 2 Spielverlegung beantragen (Antragstellender Verein)

Mehr

Benutzerhandbuch für Lehrgangsleiter

Benutzerhandbuch für Lehrgangsleiter Benutzerhandbuch für Lehrgangsleiter Projekt: Autor: DFB Online Lernen Robert Schröder Geprüft: Version / Datum: Version 1.2 vom 01.07.2014 Status: Freigabe Datum der Freigabe: 2014 DFB-Medien GmbH & Co.

Mehr

Automotive Consulting Solution. Warranty Management Autofaktura

Automotive Consulting Solution. Warranty Management Autofaktura Automotive Consulting Solution Warranty Management Autofaktura Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann weder die im Programm integrierte Hilfe, noch das im Installationsverzeichnis befindliche Handbuch

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Aufgaben anlegen

Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Aufgaben anlegen Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen 1 Allgemeine Hinweise Diese Anleitung steht unter der Creative Commons Lizenz namens Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 Schweiz, d. h. Sie dürfen

Mehr

Umsatzsteuervoranmeldung. Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung. SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1

Umsatzsteuervoranmeldung. Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung. SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1 Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1 Alle Rechte vorbehalten; kein Teil dieser Unterlagen darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder die

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV MICROSOFT DYNAMICS NAV Inhaltsverzeichnis TECHNISCHE INFORMATION: Einleitung... 3 LESSOR LOHN/GEHALT Beschreibung... 3 Prüfung der Ausgleichszeilen... 9 Zurücksetzen der Ausgleichsroutine... 12 Vorgehensweise

Mehr

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt A n t r a g 2 0 1 4 Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig und richtig aus. Wichtig sind die Angaben zu beiden Ehepartnern. Bitte

Mehr

Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage.

Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage. Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage. 21.11.2011 14.11.2011 IT-Abteilung Klaus Schill Tel. 07031 669-1278 Email schill@boeblingen.de Inhaltsverzeichnis: Grundsätzliche

Mehr

Anwendungshinweis. IEC60870 Parametrieren aus der Applikation. a500780, Deutsch Version 1.0.0

Anwendungshinweis. IEC60870 Parametrieren aus der Applikation. a500780, Deutsch Version 1.0.0 IEC60870 Parametrieren aus der Applikation a500780, Deutsch Version 1.0.0 ii Wichtige Erläuterungen Impressum Copyright 2011 by WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik

Mehr

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Stand: 15. Juni 2012 Gesamtseiten: 17 erstellt von: Westernacher Products & Services AG www.westernacher.com NotarNet GmbH

Mehr

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Erstellung und Verwaltung von SEPA-Daueraufträgen in StarMoney 9.0 erläutern. SEPA wird ab dem 01.02.2014 den bisherigen

Mehr

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen Net Display Systems (Deutschland) GmbH - Am Neuenhof 4-40629 Düsseldorf Telefon: +49 211 9293915 - Telefax: +49 211 9293916 www.fids.de - email: info@fids.de Übersicht

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Zunächst muss unterhalb des Lehrstuhlordners (im Beispiel Schulpädagogik) ein Neuer Ordner config angelegt werden: Der Dateiname des neuen Ordners sollte

Mehr

Medienwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu)

Medienwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.00!! Der Empfehlung der Bundesnetzagentur und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) folgend, schalten die Volksbanken

Mehr

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM MailSealer Light Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: sales@reddoxx.com

Mehr

Landesverbandsadministratoren

Landesverbandsadministratoren DFBnet-Spielbericht - Anleitung für die Inbetriebnahme Projekt: DFBnet-Spielbericht Autor: B. Pohl Geprüft: P. Smerzinski Version / Datum: V1 Erstellung: 21.03.2007 / V3 letzte Änderung: 03.08.2010 17:50

Mehr

Anbindung an easybill.de

Anbindung an easybill.de Anbindung an easybill.de Stand: 14. Dezember 2011 2011 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Einleitung Pixtacy verfügt ab Version 2.3 über eine Schnittstelle zu dem Online-Fakturierungsprogramm easybill.de.

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Inhaltsverzeichnis Planungsblatt... 3 Flussdiagramm... 4 Kurzbericht... 6 Einleitung... 6 Mündliche Zusage wird

Mehr

Freigabemitteilung Nr. 39. Neue Funktionen Emailadresse zurücksetzen / ändern Kennung ändern Anlegen von OCS (elektr. Postfach) Mailbenutzern

Freigabemitteilung Nr. 39. Neue Funktionen Emailadresse zurücksetzen / ändern Kennung ändern Anlegen von OCS (elektr. Postfach) Mailbenutzern Freigabemitteilung Nr. 39 Neue Funktionen Emailadresse zurücksetzen / ändern Kennung ändern Anlegen von OCS (elektr. Postfach) Mailbenutzern DFBnet Benutzerverwaltung Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft:

Mehr

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch Datum 11.07.2012 Version (Dokumentation) 1.0 Version (Extedit) 1.0 Dokumentation Kontakt Externe Verwaltung Firmen- & Vereinsverwaltung Studio ONE AG - 6017 Ruswil E-Mail agentur@studio1.ch Telefon 041

Mehr

DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung

DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung Kapitel 1 - Einwahl ins Postfach Schritt 1 Einwahl über die Startseite des DFBnet www.dfbnet.org und Auswahl des DFBnet-Moduls DFBnet

Mehr

Benutzerverwaltung der Vereine

Benutzerverwaltung der Vereine Benutzerverwaltung der Vereine Einleitung... 2 Anmeldung... 2 Vereinsadministration in DFBnet SpielPLUS... 2 Suche nach Benutzerkennungen... 4 Aufbau der Trefferliste... 5 Bearbeitungssymbole in der Trefferliste...

Mehr

Rechnung WAWI01 zu WAWI Version 3.8.6x01

Rechnung WAWI01 zu WAWI Version 3.8.6x01 WAWI01 zu WAWI Version 3.8.6x01 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

42 Software GmbH 1993-2013 S e i t e 2

42 Software GmbH 1993-2013 S e i t e 2 Infocenter Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen können ohne gesonderte Mitteilung geändert werden. 42 Software GmbH geht mit diesem Dokument keine Verpflichtung ein. Die in diesem Dokument

Mehr

Schulung Spielbericht online. Seite 1

Schulung Spielbericht online. Seite 1 Schulung Spielbericht online Seite 1 Aufruf des Spielberichts online 4 http://www.dfbnet.org/spielbericht/ oder 4 http://www.dfbnet.org/ und in der linken Navigationsleiste Spielbericht Dokumentation 4

Mehr

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Auftraggeber: Auftragnehmer: 1. Gegenstand der Vereinbarung Der Auftragnehmer erhebt / verarbeitet / nutzt personenbezogene

Mehr

edu.shop Tutorial Schüler Version 2.0 Tutorial für Schüler

edu.shop Tutorial Schüler Version 2.0 Tutorial für Schüler edu.shop Tutorial Schüler Version 2.0 Tutorial für Schüler Copyright PDTS 2011 PDTS - Gesellschaft für industrielle Datenverarbeitung Gesellschaft m.b.h. Prozessdatentechnik und Systeme Moeringgasse 20,

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift/SEPA-Sammellastschrift in StarMoney Businesss 6.0 geben. SEPA wird

Mehr

Arbeitshandbuch ERP Auswertung ERP-Dokumente

Arbeitshandbuch ERP Auswertung ERP-Dokumente Arbeitshandbuch ERP Auswertung ERP-Dokumente TreesoftOffice.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw.

Mehr

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Glückwunsch, Sie haben sich für ein innovatives Produkt von Fujitsu entschieden. Aktuelle Informationen zu unseren Produkten, Tipps, Updates usw. finden Sie

Mehr

Self Storage Stammdaten-Import. Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015)

Self Storage Stammdaten-Import. Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015) Self Storage Stammdaten-Import Anwendung der Excel-Vorlage für den Import der Stammdaten in den Self Storage (ab 01.06.2015) Version 1.0 ersetzte Version 0.9 Ausgabedatum 20.04.2015 Dokumentname Ersteller

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Erweiterungen Webportal

Erweiterungen Webportal Erweiterungen Webportal Adress-Suche Inaktive Merkmale und gelöschte Adresse Die Suche im Webportal wurde so erweitert, dass inaktive Adresse (gelöscht) und inaktive Merkmale bei der Suche standardmässig

Mehr