1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J"

Transkript

1 1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten! F J Bürokosten Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten Internetkosten technische Ausstattung Verwaltungskosten Kosten des Geldverkehrs Gebühren Werbekosten Abstract Adresskauf Adresspflege Ankündigungen Anzeigenschaltung Banner Book of Abstracts Drucksachen Eintrittskarten Gestaltung Logo Give-aways Hinweisschilder Kleindrucksachen Kongressführer Kongressmappen Layout Drucksachen Mailings Messestandgestaltung Namensschilder Plakate Pressemappen Pressematerial Proceedings/Dokumentation Programmplan (vorläuf.) Prospekt Roll-up-Displays liste Visitenkarten

2 Mieten/Leihgebühren/Pfand Raumkosten Hallenmiete Pausenraummiete Standmiete Tagungsraummiete Mobiliar Couch Loungemöbel Sessel Stühle Tische Technik & Ausrüstung Aufzeichnung Beamer Beleuchtung Beschallungsanlage Diaprojektor Dolmetscherkabine Erste-Hilfe-Set Flipchart Folienstifte Laptop Leinwand Messekiste Metaplan-/Pinnwände Mikrofonanlage Mikrofone koffer Necessaire Overheadprojektor Papierkörbe Pointer Schreibgeräte Deko Abhängungen Blumenschmuck Skirtings Tischdecken

3 Beschilderung Banner Fahnen Hinweisschilder Roll-up-Displays Anschaffungskosten Mobiliar Couch Loungemöbel Sessel Stühle Tische Technik & Ausrüstung Aufzeichnung Beamer Beleuchtung Beschallungsanlage Diaprojektor Dolmetscherkabine Erste-Hilfe-Set Flipchart Folienstifte Laptop Leinwand Metaplan-/Pinnwände Mikrofonanlage Mikrofone Messekiste koffer Necessaire Overheadprojektor Papierkörbe Pointer Schreibgeräte Deko Abhängungen Blumenschmuck Skirtings Tischdecken

4 Beschilderung Banner Fahnen Hinweisschilder Roll-up-Displays 1.2 Personenbezogene Kosten! F J Reisekosten Sonstige Transfer-/Shuttlekosten Sonstige Übernachtungskosten Sonstige

5 Bewirtungskosten Frühstück Kaffeepause Vormittag Mittagessen Kaffeepause Nachmittag

6 Abendessen Getränke Konferenzgetränke Sonstige Bewirtungskosten Genehmigungs-/Lizenzkosten GEMA allg. Lizenzen Verwaltungsgebühren Versicherungskosten Allrisk~ Event~ Feuer~ Künstlersozial~

7 Veranstaltungsunfall~ Messe- und Veranstaltungs~ Unfall~ Veranstalterhaftpflicht~ Reise~ Material~ Elektronik~ Sonstige ~ Infrastrukturkosten Strom Wasser Heizung Reinigung Müllbeseitigung/-entsorgung Fremdarbeiten Dienstleister Autovermietung (Transfer) Dolmetscher Fotografen Garderobenpersonal Gastro-Personal Hallenpersonal Hostessen Incentive und Event Kamerateam PCO Personal sanitäre Anlagen Sanitätsdienst Securitypersonal Tagungsbüropersonal Transportunternehmen Übersetzungsbüro Ü-Technik-Team Fremdarbeiten Honorarkräfte Künstler Sonstige

8 Beratungskosten Steuerberater Rechtsanwalt Präsente Begrüßungsgeschenke Give-aways (s. a. Werbung) 1.3 Sonstige Kosten! F J 2. RESERVEN! F J 3. EINNAHMEN/ZUGÄNGE 3.1 gebühren! F J Begleitpersonengebühr Fachexkursionen Gesellschaftsprogramm Katalogverkauf Kongressgebühren Rahmenprogramm Tageskarten Transfergebühren 3.2 Fördermittel! F J auf Ausgabenbasis Ausfallbürgschaft zweckgebunden

9 3.3 Darlehen! F J 3.4 Sonstige Einnahmen! F J Anzeigen Ausstellungsmieten Beilage Tagungsmappe Merchandising Spenden Sponsorengelder Verkauf v. Publikationen Werbeflächen/Vitrinen

budget 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Soll Ist Differenz Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten

budget 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Soll Ist Differenz Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten 1. AUSGABEN/ABGÄNGE 1.1 Sachbezogene Kosten Bürokosten Kopierkosten Büromaterial Druckerkosten Telefonkosten Faxkosten Portokosten Internetkosten technische Ausstattung Verwaltungskosten Kosten des Geldverkehrs

Mehr

Budget. Spare in der Zeit. Foto: rawpixel.com

Budget. Spare in der Zeit. Foto: rawpixel.com tagungsplaner.de Budget Foto: rawpixel.com Spare in der Zeit Bei Veranstaltungen ist es vor allem wichtig, die Finanzen nicht aus den Augen zu verlieren. Die Checkliste Budget hilft Ihnen, den Überblick

Mehr

CHECKLISTE EVENT-BRIEFING

CHECKLISTE EVENT-BRIEFING CHECKLISTE EVENT-BRIEFING Allgemeine Informationen Auftraggeber Firma: Ansprechpartner: email: Telefon: Telefax: Handy: Website: Art des Events Anlass: Titel: Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig

Mehr

eintägig mehrtägig Anzahl Tage

eintägig mehrtägig Anzahl Tage 1. KONZEPT 1.1 Art des Events Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage Abendveranstaltung Incentive 1.2 Zeitraum von bis Ausweichtermin 1.3 Ort Destination Location Alternativ-Location

Mehr

Kleiner Veranstaltungsplaner

Kleiner Veranstaltungsplaner Kleiner Veranstaltungsplaner Vorwort Jede Veranstaltung - ob Tagung, Messe, Kongress oder Abendevent - erfordert eine gewissenhafte Vorbereitung. Nur mit guter Planung können die Erwartungen und Ziele

Mehr

Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage. Destination. Location. Alternativ-Location. Kernbotschaft.

Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage. Destination. Location. Alternativ-Location. Kernbotschaft. 1. KONZEPT 1.1 Art des Events! F J Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl Tage Abendveranstaltung Incentive Überschneidungen mit Messezeiten sowie Ferien und Feiertagen beachten!

Mehr

Checkliste Fest/Vereinsfeier

Checkliste Fest/Vereinsfeier Dienstleistungszentrum für das Ernährungsgewerbe Checkliste Fest/Vereinsfeier Organisatorische Hilfe für Planung und Ablauf Ihres Festes/Ihrer Vereinsfeier Ein Fest oder eine Feier zu veranstalten ist

Mehr

1.1 Zuständigkeit Auftraggeber Abteilung AP Konzept Vertreter des AP Kostenstelle AP Kostenstelle Telefon Telefax Mobiltelefon. 1.

1.1 Zuständigkeit Auftraggeber Abteilung AP Konzept Vertreter des AP Kostenstelle AP Kostenstelle Telefon Telefax Mobiltelefon. 1. briefingliste 1. KONZEPT 1.1 Zuständigkeit Auftraggeber Abteilung AP Konzept Vertreter des AP Kostenstelle AP Kostenstelle Telefon Telefax Mobiltelefon 1.2 Art Anlass Thema Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe

Mehr

Auftraggeber. Abteilung. Konzept. Vertreter des AP. Kostenstelle. AP Kostenstelle. Telefon. Telefax. Mobiltelefon. Anlass

Auftraggeber. Abteilung. Konzept. Vertreter des AP. Kostenstelle. AP Kostenstelle. Telefon. Telefax. Mobiltelefon. Anlass 1. KONZEPT 1.1 Zuständigkeit! F J Auftraggeber Abteilung AP Konzept Vertreter des AP Kostenstelle AP Kostenstelle Telefon Telefax Mobiltelefon 1.2 Art! F J Anlass Thema Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe

Mehr

Briefing. Das Wichtigste vor, während und nach der Veranstaltung. Foto: Startup Stock Photos

Briefing. Das Wichtigste vor, während und nach der Veranstaltung. Foto: Startup Stock Photos tagungsplaner.de Briefing Foto: Startup Stock Photos Das Wichtigste vor, während und nach der Veranstaltung. Die Checkliste Briefing ist die Grundlage für eine erfolgreiche Veranstaltung und kann Ihnen

Mehr

1. Konzept 1.1 Art des Events Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl der Tage Abendveranstaltung lncentive

1. Konzept 1.1 Art des Events Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl der Tage Abendveranstaltung lncentive 1. Konzept 1.1 Art des Events Einzelveranstaltung Veranstaltungsreihe eintägig mehrtägig Anzahl der Tage Abendveranstaltung lncentive 1.2 Zeitraum Von bis Ausweichtermin 1.3 Ort Destination Location Alternativ-Location

Mehr

UNSERE CHECKLISTE FÜR TAGUNGEN UND SEMINARE

UNSERE CHECKLISTE FÜR TAGUNGEN UND SEMINARE UNSERE CHECKLISTE FÜR TAGUNGEN UND SEMINARE FIRMA / ORGANISATION................ Anschrift... Telefon... Fax....... E-Mail............ INFORMATIONEN ZUR VERANSTALTUNG Veranstaltungsbezeichnung... Veranstaltungstermin......

Mehr

Budgetierung Vereine und Projekte. Praxiswerkstatt der DAGV 2015 Göttingen, 28.02.2015 Manfred Wegele und Sabine Scheller

Budgetierung Vereine und Projekte. Praxiswerkstatt der DAGV 2015 Göttingen, 28.02.2015 Manfred Wegele und Sabine Scheller Budgetierung Vereine und Projekte Praxiswerkstatt der DAGV 2015 Göttingen, 28.02.2015 Manfred Wegele und Sabine Scheller Projekt Genealogentag Kalkulation Ausgaben: Grundkosten Organisatorische Ausgaben

Mehr

Die erfolgreiche Planung Ihrer Veranstaltung

Die erfolgreiche Planung Ihrer Veranstaltung Die erfolgreiche Planung Ihrer Veranstaltung Sie planen eine Vortragsveranstaltung? Sie wollen am Ende einen erfolgreichen Event sehen und positives Feedback von allen Beteiligten bekommen? Sie wollen

Mehr

CHECKLISTE EVENTPLANUNG

CHECKLISTE EVENTPLANUNG 1) KONTAKTDATEN VERANSTALTUNGSORT / HOTEL Hotel / Location-Name Straße / Nr. Ort / PLZ Telefon Telefax Homepage / Email -Planung & Verkauf- -Technik- -Reservierung- -Catering / F&B- Seite 1/6 2) KONZEPT

Mehr

Checkliste Veranstaltungsplanung

Checkliste Veranstaltungsplanung Checkliste Veranstaltungsplanung Nachfolgend finden Sie eine Übersicht notwendiger Teilschritte bei der Planung und Organisation einer Veranstaltung Diese Übersicht gibt Ihnen Anhaltspunkte, wie Sie dabei

Mehr

Checkliste für Veranstaltungen

Checkliste für Veranstaltungen Checkliste für Veranstaltungen Informationen zur Veranstaltung Veranstaltungsname Datum Veranstaltungsort/ Location Ansprechpartner vor Ort (Kontaktdaten) Vortragsraum bestuhlt auf XX Personen Größe Foyer

Mehr

Tagungspauschalen und Ausstattung

Tagungspauschalen und Ausstattung Schenck s Hotel & Gasthaus Lüneburger Straße 48 21385 Amelinghausen Telefon: 04132 314-0 Telefax: 04132 314-98 E-Mail: info@schencks.de www.schencks.de Tagungspauschalen und Ausstattung T1 Tagungspauschale

Mehr

Tagungsmappe SPORTHOTEL GRÜNBERG. Hessischer Fußball-Verband e.v.

Tagungsmappe SPORTHOTEL GRÜNBERG. Hessischer Fußball-Verband e.v. Tagungsmappe 2016 SPORTHOTEL GRÜNBERG Hessischer Fußball-Verband e.v. Am Tannenkopf 1 35305 Grünberg www. Sporthotel-Gruenberg.de info@sporthotel-gruenberg.de Tel.: 06401-8020 Seminarraum Frankfurt Ost

Mehr

Checkliste: Veranstaltungsorganisation

Checkliste: Veranstaltungsorganisation Checkliste: Veranstaltungsorganisation Diese Liste ist als Anregung gedacht und erhebt KEINEN ANSPRUCH AUF VOLLSTÄNDIGKEIT Veranstaltung Was: Konferenz, Tagung, Workshop... Thema/Titel der Veranstaltung

Mehr

Raumausstattung Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14

Raumausstattung Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14 Dezernat IV B 2.3 - Gebäudemanagement und Raumausstattung Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14 Stand: März 2014 Bil. Markus Farnung Raumbezeichnung Hörsaal 00/0070 EG 304 feste Leinwand 1 Tafel 3x3 2 max. mögl.

Mehr

CHECKLISTE KONFERENZ & TAGUNG

CHECKLISTE KONFERENZ & TAGUNG 1) KONTAKTDATEN VERANSTALTUNGSORT Hotel / Location / Kongresszentrum Straße / Nr. Ort / PLZ Telefon Telefax Homepage / Email -Bankett / Planung- -Reservierung- -Empfang- -Technik- Seite 1/7 2) VERANSTALTUNGSRAUM

Mehr

Caroline Rienäcker GmbH

Caroline Rienäcker GmbH Caroline Rienäcker GmbH. Caroline Rienäcker GmbH Agentur für Eventmanagement und Marketing. Referenzen Corporate Design und klassische Werbung. First Islamic Finance Summit Corporate Design. Jobbeschreibung:

Mehr

Name: Telefon: Email: Bemerkungen

Name: Telefon: Email: Bemerkungen Tipp: Am besten 12 Monate vor Ihrer IMMIGRA Veranstaltung mit der Planung beginnen! Deckblattt Ihrer Veranstaltung Veranstaltungsort Datum Veranstalter/Kontaktperson Name: Telefon: Einrichtung/Institution

Mehr

CHECKLISTEN TAGUNGSVORBEREITUNG. Veranstaltung:. Aufgaben Verantwortlich zu erledigen bis: erledigt geprüft

CHECKLISTEN TAGUNGSVORBEREITUNG. Veranstaltung:. Aufgaben Verantwortlich zu erledigen bis: erledigt geprüft 1 CHECKLISTEN TAGUNGSVORBEREITUNG Veranstaltung:. 1. Termine festlegen Ferientermine Feiertage, Gedenktage, Festtage Brückentage, verlängerte Wochenenden Überschneidung mit anderen Terminen innerhalb des

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHRE VERANSTALTUNG

CHECKLISTE FÜR IHRE VERANSTALTUNG CHECKLISTE FÜR IHRE VERANSTALTUNG Hier haben wir eine praktische Checkliste für Sie zusammengestellt, damit Sie die Vorbereitung Ihrer Veranstaltung ganz entspannt angehen können. Einfach ausdrucken und

Mehr

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung Planung eines Events Checkliste 1. Strategische Überlegungen o Welche Gründe sprechen für ein Event als Kommunikationsinstrument in der gegenwärtigen Situation? o Welches Umfeld (Markt-, Kommunikations-

Mehr

Pause. Aufbau. Aufbau. Aufbau Aufbau. Pause. Pause. Auto beladen Auto - Garage. Garage

Pause. Aufbau. Aufbau. Aufbau Aufbau. Pause. Pause. Auto beladen Auto - Garage. Garage 21.11.13 Personaleinteilung Helbig Stolz Schneider Grove Kratschke Lukas-Eder Ammerl Lampart 7.00-7.15 7.15-7.30 7.30-7.45 7.45-8.00 8.00-8.15 Begrüßung Gäste 8.15-8.30 8.30-8.45 8.45-9.00 9.00-9.15 9.15-9.30

Mehr

EINNAHMEN-AUSGABEN- ÜBERSCHUSSRECHNUNG vom 01.01.2008 bis 31.12.2008

EINNAHMEN-AUSGABEN- ÜBERSCHUSSRECHNUNG vom 01.01.2008 bis 31.12.2008 EINNAHMEN-AUSGABEN- ÜBERSCHUSSRECHNUNG vom 01.01.2008 bis 31.12.2008 Blatt 1, Flurstraße 23, 91126 Geschäftsjahr Vorjahr Euro Euro % Euro A. IDEELLER BEREICH I. Nicht steuerbare Einnahmen 1. Mitgliedsbeiträge

Mehr

3. Sitzung. am 29. August 2002. der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Empfehlungen der Kommission zu Fragen des Abgeordnetenrechts

3. Sitzung. am 29. August 2002. der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Empfehlungen der Kommission zu Fragen des Abgeordnetenrechts 3. Sitzung der Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Empfehlungen der Kommission zu Fragen des Abgeordnetenrechts am 29. August 2002 23 Die Beträge wurden mit Stand August 2003 aktualisiert. Anlage 4 Themenschwerpunkt:

Mehr

Checkliste Eröffnung erfolgreich planen

Checkliste Eröffnung erfolgreich planen Checkliste Eröffnung erfolgreich planen 1. Terminauswahl (ca. 12 Wochen vor der Eröffnung) verantwortlich Parallel-Events zu erwarten? Eventkonzept wetterabhängig? Ferienzeiten ausgeschlossen? Voraussetzung:

Mehr

Koreaverband e.v., Rostocker Str. 33, 10553 Berlin

Koreaverband e.v., Rostocker Str. 33, 10553 Berlin Bilanz zum 31. Dezember 2012 AKTIVA A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2. Konzessionen, Lizenzen und ähnliche Rechte und Werte 0,50 II. Sachanlagen 3. andere Anlagen. Betriebs- und

Mehr

MESSE-CHECKLISTE PACKEN WIR S AN!

MESSE-CHECKLISTE PACKEN WIR S AN! SEITE 1 STANDANMIETUNG Ausstellungsbedingungen Ausstellungsprogramm Plangenehmigung Standzuteilung Teilnahmevertrag STANDPLANUNG UND -GESTALTUNG Auftrag an Standgestalter Ausstellungsmodell Beleuchtung

Mehr

Jahresabschluss. auf den 31. Dezember 2014. des. Liquid Democracy e.v. Berlin

Jahresabschluss. auf den 31. Dezember 2014. des. Liquid Democracy e.v. Berlin Jahresabschluss auf den 31. Dezember 2014 des Jahresabschluss auf den 31. Dezember 2014 des Schomerus & Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Bülowstraße 66 10783 Telefon 030 / 2360 8866

Mehr

Musterbeispiel zur Planung einer Veranstaltung (Je nach Art der Veranstaltung entfallen einzelne Punkte!)

Musterbeispiel zur Planung einer Veranstaltung (Je nach Art der Veranstaltung entfallen einzelne Punkte!) Musterbeispiel zur Planung einer g (Je nach Art der g entfallen einzelne Punkte!) Bereich/Aufgabe wie erledigen bis wann wer machts Kontrolle Organisation: Art, Umfang, Thema und Termin der g festlegen;

Mehr

VERANSTALTUNGSMANAGEMENT PUNKT FÜR PUNKT

VERANSTALTUNGSMANAGEMENT PUNKT FÜR PUNKT VERANSTALTUNGSMANAGEMENT PUNKT FÜR PUNKT Es ist schier unmöglich, alles aufzuzählen, was ein Veranstalter im Blick behalten sollte. Die nachfolgende Checkliste kann deshalb nicht vollständig sein. Aber

Mehr

Kostenplanung - Anlaufphase

Kostenplanung - Anlaufphase Kostenplanung - Anlaufphase Angaben netto in 1. Monat 2. Monat 3. Monat 4. Monat 5. Monat 6. Monat - Raumkosten gesamt Miete Nebenkosten (Heizung, Strom, Wasser, Gas) - Kraftfahrzeugkosten gesamt Sprit

Mehr

Veranstaltungsplanung

Veranstaltungsplanung Veranstaltungsplanung Art der Veranstaltung Informationsveranstaltung Vortragsveranstaltung Interne Veranstaltung Podiumsdiskussion Teilnahmeentgelt Euro Termin/Uhrzeit Abstimmung mit Kalendern: EU, Bund,

Mehr

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03 Blatt 1 Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA Geschäftsjahr EUR Vorjahr EUR A. Anlagevermögen I. Sachanlagen 1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00 B. Umlaufvermögen

Mehr

Grobplan für Ihre Veranstaltung

Grobplan für Ihre Veranstaltung Grobplan für Ihre Veranstaltung Maßnahmen/Aktivitäten 1 Termin festgelegen Berücksichtigen Sie dabei: Ferientermine Feiertage, Gedenktage, Festtage Verlängerte Wochenenden, Brückentage Überschneidung mit

Mehr

Aktionen für den Förderverein

Aktionen für den Förderverein Aktionen für den Förderverein Freunde der europäischen Chormusik e.v. Vorschläge von Sebastian Weixler: Briefaktion Briefaktion an alle Mitglieder und Freunde in Deutschland, mit Flyer des Fördervereins

Mehr

Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2017 bis Februar 2018

Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2017 bis Februar 2018 Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2017 bis Februar 2018 Tagungsarrangement SIEGFRIED EXKLUSIV Bereitstellung des Tagungsraumes in entsprechender Größe Standardtechnik

Mehr

Tag der offenen Tür. 1. Die Einladung

Tag der offenen Tür. 1. Die Einladung Tag der offenen Tür 1. Die Einladung Wer wird eingeladen? Erstellen Sie eine Gästeliste mit korrekten und vollständigen Adressdaten inkl. Titel nach dem folgenden Schema: Firma, Institution (entfällt bei

Mehr

TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN

TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN TAGUNGEN UND PRÄSENTATIONEN Erfolgreiche Firmenpolitik erfordert die Wahl eines leistungsstarken Partners mit Kompetenz und Erfahrung im Ausrichten einer durchdachten und durchgeplanten Tagung. Wir erfüllen

Mehr

Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2016 bis März 2017

Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2016 bis März 2017 Tagungsarrangement Siegfried Exklusiv Unser Angebot in den Monaten Dezember 2016 bis März 2017 Tagungsarrangement SIEGFRIED EXKLUSIV Bereitstellung des Tagungsraumes in entsprechender Größe Standardtechnik

Mehr

Kongress. 1. Die Einladung

Kongress. 1. Die Einladung Kongress 1. Die Einladung Wer wird eingeladen? Erstellen Sie eine Gästeliste mit korrekten und vollständigen Adressdaten inkl. Titel nach dem folgenden Schema: Firma, Institution (entfällt bei Privathaushalten)

Mehr

büros 0/1/2/3/4/5/6 Im Mietpreis inbegriffen: Auf Wunsch zusätzlich erhältlich: Telefon, Fax, Kopiergerät, Internet, Bildschirme, Projektion

büros 0/1/2/3/4/5/6 Im Mietpreis inbegriffen: Auf Wunsch zusätzlich erhältlich: Telefon, Fax, Kopiergerät, Internet, Bildschirme, Projektion büros 0/1/2/3/4/5/6 Palexpo verfügt im Kongresszentrum über 7 Büros: Büro 0 auf derselben Etage wie die Säle A/B/C Büros 1 bis 4 beim Eingang zum Kongresszentrum Büros 5 und 6 auf derselben Etage wie die

Mehr

TSV Fichte Hagen 1863 e.v. Kontenplan 2014. Hauptverein Einnahmen

TSV Fichte Hagen 1863 e.v. Kontenplan 2014. Hauptverein Einnahmen Seite 1 von 7 Seiten Hauptverein 2500 Hauptverein 2500 1 Beiträge Mitglieder 2500 2 Zuschüsse der Stadt Hagen 2500 3 Spenden - Durchlauf 2500 4 Spenden für Hauptverein 2500 5 Ehrenamtspauschale 2500 6

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Erstellung eines Finanzplanes , STRAßENBAHNMUSEUM DRESDEN

HERZLICH WILLKOMMEN. Erstellung eines Finanzplanes , STRAßENBAHNMUSEUM DRESDEN HERZLICH WILLKOMMEN Erstellung eines Finanzplanes 30.11.2017, STRAßENBAHNMUSEUM DRESDEN SOCIAL ENTREPRENEURSHIP Initiierung Projekt Geschäftsmodell Langfristigkeit/ Nachhaltigkeit FINANZPLAN Der Finanzplan

Mehr

Checkliste Infostand

Checkliste Infostand Allgemein Der Stand Wer ist das Zielpublikum, wer soll damit angesprochen werden? Wie kann man Interessenten/Adressen gewinnen? (z.b. durch Wettbewerbe, Gewinnspiele; dabei Datenschutz beachten) Standgestaltung,

Mehr

Dienstleistungen von A bis Z

Dienstleistungen von A bis Z Abfallentsorgung Messe Friedrichshafen GmbH (Bestellformular 8) Pfaff, Bruno GmbH Abhängungen Anhänger-Bühnen (B-Hallen) Organissimo GmbH (A-Hallen) Blumen Bodenbeläge expocarpets&more (Bestellformular

Mehr

IBM Forum Wien Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner. IBM Forum Center 2009 IBM Corporation

IBM Forum Wien Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner. IBM Forum Center 2009 IBM Corporation Geschäftsmöglichkeiten für IBM Geschäftspartner IBM Forum Center 2009 IBM Corporation 2009 Kennzahlen Kundenveranstaltungen Teilnehmer Kundenveranstaltungen Kundenzufriedenheit (Index) Gesamtauslastung

Mehr

CHECKLISTE EVENT

CHECKLISTE EVENT -----------------CHECKLISTE EVENT-------------------------------------------------------------------------------------------- 1. ALLGEMEIN 1.1 Titel der Veranstaltung 1.2 Art des Events Einzelveranstaltung

Mehr

Checkliste Standmiete

Checkliste Standmiete Checkliste Standmiete Standmiete wer Termin fertig Ausstellungsbedingungen Ausstellungsprogramm Plangenehmigung Raumprogramm Standzuteilung Teilnahmevertrag Kommunikationsleistungen: Faxanschluss Internetanschluss

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember der Firma. Taramax GmbH Weizenmühlenstr Düsseldorf

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember der Firma. Taramax GmbH Weizenmühlenstr Düsseldorf JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2015 der Firma Taramax GmbH Weizenmühlenstr. 21 40221 Düsseldorf Finanzamt: Düsseldorf-Süd Steuer-Nr.: 106 5727 0921 Bilanz zum 31. Dezember 2015 AKTIVA A. Anlagevermögen

Mehr

Tagungsmappe 2016 Willy- Brandt Platz 1 D Detmold Telefon: / Fax: /

Tagungsmappe 2016 Willy- Brandt Platz 1 D Detmold Telefon: / Fax: / Tagungsmappe 2016 Willy- Brandt Platz 1 D 32756 Detmold Telefon: 0 52 31/ 93 60 Fax:0 52 31/ 936222 email: info@lippischerhof-detmold.de ------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Einleitung. www.europaberatung-berlin.de 2

Einleitung. www.europaberatung-berlin.de 2 Dr. Christin Müller Tipps und Tricks für Organisation und Koordination transnationaler Treffen, Konferenzen und Veranstaltungen EuropaBeratung Berlin Die EuropaBeratung Berlin ist ein Projekt der Zukunftsbau

Mehr

CHECKLISTE VEREINSFEIER

CHECKLISTE VEREINSFEIER CHECKLISTE VEREINSFEIER 1. Ablaufplanung... 1 2. Checkliste... 2 3. Kostenplanung... 5 4. Einkaufsliste... 6 1 Auch wenn Ihre Feier vielleicht noch in weiter Ferne liegt, sollten Sie nicht vergessen, sich

Mehr

Jahresabschluß (vorläufig) zum 31. Dezember 2005. der http.net Internet GmbH. Voltastrasse 5 13355 Berlin

Jahresabschluß (vorläufig) zum 31. Dezember 2005. der http.net Internet GmbH. Voltastrasse 5 13355 Berlin Jahresabschluß (vorläufig) zum 31. Dezember 2005 der Voltastrasse 5 13355 Berlin Berlin, 27.03.2006 vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2005 Blatt 1 von 1 A K T I V A P A S S I V A EUR EUR EUR EUR EUR EUR

Mehr

Checkliste für Ihre Veranstaltung

Checkliste für Ihre Veranstaltung Checkliste für Ihre Veranstaltung 1. Allgemeine Informationen Firma: Ansprechpartner: Adresse: Telefon: E Mail: Budgetvorgaben: Fax: 2. Veranstaltungsart Konzert Konferenz Versammlung Kongress Unterhaltung

Mehr

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC BITTE SENDEN SIE IHRE STANDANMELDUNG AN: E-Mail: aussteller@vda-qmc.de +49 (0) 30 / 46 72 49 64-1 Fax: +49 (0) 30 / 46 72 49 64-9 EVENT NAME: EVENT DATUM: AUSSTELLER Firmenname* Firmenkurzname* (für alphabetische

Mehr

Meetings * Events Unsere Erfahrung für Ihren Erfolg!

Meetings * Events Unsere Erfahrung für Ihren Erfolg! Meetings * Events Unsere Erfahrung für Ihren Erfolg! Raumübersicht Hamburg Bremerhaven Lübeck Kiel 96 m², EG 96 m², EG 72 m², EG 119 m², EG #103 + #203 30m², 1. + 2.Etage #603 30m², 6. Etage (mit integrierter

Mehr

Verien zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg - San Rafael del Sur e.v. Bilanz. Gewinn- und Verlustrechnung

Verien zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg - San Rafael del Sur e.v. Bilanz. Gewinn- und Verlustrechnung Verien zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg - San Rafael del Sur e.v. Müllenhoffstr. 17 in 10967 Berlin Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung zum 31.12.2013 Finanzamt Körperschaften I Steuernummer:

Mehr

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer Editorial Design: Magazine, Programmhefte, Prospekte Corporate Design: Logo, Visitenkarten, Briefbögen, Stempel, Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign:

Mehr

BADISCHER JUDO-VERBAND E.V. Fachverband für Budo-Sportarten Mitglied im Deutschen Judo-Bund

BADISCHER JUDO-VERBAND E.V. Fachverband für Budo-Sportarten Mitglied im Deutschen Judo-Bund Ablauf Aus einem Judoturnier wird ein Event - Eventziele klären: o Wie hoch ist die angestrebte Teilnehmerzahl? o Regional, national oder international? - Eventverantwortlichen und Helfer definieren: o

Mehr

Raum Berlin (Bankettrestaurant) Business

Raum Berlin (Bankettrestaurant) Business Raum Berlin (Bankettrestaurant) Business Personen: 60 68 60 80 Bestuhlungsvarianten: Runde Tische mit Buffet Runde Tische ohne Buffet Stehtische mit Buffet Stehtische ohne Buffet W-LAN, Telefon (exklusive

Mehr

Tagungsunterlagen E R F U R T - L I N D E R B A C H Kreativ tagen, meeten, konferieren......in angenehmer Atmosphäre Wir freuen uns, dass Sie sich für den LinderHof als Tagungsort interessieren. Unser

Mehr

Tagungen Konferenzen Feste. Ein modernes und traditionsreiches Tagungszentrum im Grünen lädt Sie ein

Tagungen Konferenzen Feste. Ein modernes und traditionsreiches Tagungszentrum im Grünen lädt Sie ein Tagungen Konferenzen Feste Ein modernes und traditionsreiches Tagungszentrum im Grünen lädt Sie ein Kontakt Evangelisches Johannesstift Tagungszentrum Haus 42 Schönwalder Allee 26 13587 Berlin Tel. 030

Mehr

Der Gast im Mittelpunkt

Der Gast im Mittelpunkt WeltrÄume Der Gast im Mittelpunkt RÄUME m 2 LÄNGE BREITE HÖHE TERRASSE 1. OBERGESCHOSS Saal 1+2 Saal 1 Saal 2 Foyer A 60 36 230 140 50 310 170 90 301 203 98 160 21.5 14.5 14 14 14 7 5 5 5 ERDGESCHOSS Restaurant

Mehr

Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG

Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG Geschäftsplan BANQUE ET CAISSE D'EPARGNE DE L'ETAT LUXEMBOURG Inhalt 1. DAS UNTERNEHMEN 2. BESCHREIBUNG DES PROJEKTS 3. BEURTEILUNG DES UNTERNEHMENS 4. FINANZIERUNGSPLAN 5. WIRTSCHAFTLICHKEITSPLAN 6. VORLÄUFIGE

Mehr

Tagungsmappe. Hotel & Restaurant Zum Ritter. Kanalstraße 18-20, 36037 Fulda. Tel.: 0661 / 250 800. Fax: 0661 / 205 80174. Email: info@hotel-ritter.

Tagungsmappe. Hotel & Restaurant Zum Ritter. Kanalstraße 18-20, 36037 Fulda. Tel.: 0661 / 250 800. Fax: 0661 / 205 80174. Email: info@hotel-ritter. Tagungsmappe Hotel & Restaurant Zum Ritter Kanalstraße 18-20, 36037 Fulda Tel.: 0661 / 250 800 Fax: 0661 / 205 80174 Email: info@hotel-ritter.de Homepage: www.hotel-ritter.de Der Erfolg Ihrer Veranstaltung

Mehr

Herzlich Willkommen im Christkönigshaus,

Herzlich Willkommen im Christkönigshaus, 1 Herzlich Willkommen im Christkönigshaus, bei uns finden Sie eine kompetente, individuelle und persönliche Beratung für jeden Anlass. Gastfreundschaft ist uns ein wichtiges Anliegen und unsere Gäste stehen

Mehr

Ihre Veranstaltung im Kleinhuis Hotel Mellingburger Schleuse

Ihre Veranstaltung im Kleinhuis Hotel Mellingburger Schleuse Veranstaltungen Ihre Veranstaltung im Kleinhuis Hotel Mellingburger Schleuse Mitten im Naturschutzgebiet, am Alsterlauf in Norden Hamburgs, befindet sich das 4* Hotel Kleinhuis Mellingburger Schleuse.

Mehr

Tagungsmappe. Ihr Team vom l Arrivée Hotel & Spa. Sehr geehrte Damen und Herren,

Tagungsmappe. Ihr Team vom l Arrivée Hotel & Spa. Sehr geehrte Damen und Herren, Tagungsmappe Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich Willkommen im l Arrivée Hotel & Spa. Wir freuen uns, dass Sie sich für Ihre geplante Veranstaltung für unser Haus entschieden haben. Auf den folgenden

Mehr

lsb h Vereinsförderung und beratung - Auszug aus www.lsbh-vereinsberater.de -

lsb h Vereinsförderung und beratung - Auszug aus www.lsbh-vereinsberater.de - Kontenrahmen (-Vorschlag) für Vereine Kontenklasse Kontenarten USt- Hinweise 0 Konten Anlagevermögen und Vereinsvermögen 1 Konten Umlaufvermögen und Passiva 2 Konten für den ideellen Bereich keine USt

Mehr

Planung und Organisation einer Einzellesung

Planung und Organisation einer Einzellesung Der Autor Planung und Organisation einer Einzellesung Langfristige Vorbereitungen Konzeption: Einzellesung, Reihe, Festival; Autoren, Inhalte, Zielgruppen. Erfahrungsberichte und Dokumentationen anderer

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, ------------------------------------------------------------------------------------------- Sehr geehrte Damen und Herren, gerne überreichen wir Ihnen hiermit unsere aktuelle Tagungsmappe, mit der Sie

Mehr

Das Navigare NSBhotel (Zahlen, Daten, Fakten)

Das Navigare NSBhotel (Zahlen, Daten, Fakten) Das Navigare NSBhotel (Zahlen, Daten, Fakten) Zimmer Ausstattung 32 Zimmer, inklusive 4 Appartements Einzelzimmer ab EUR 115,00 Doppelzimmer ab EUR 135,00 Appartements ab EUR 155,00 Das umfangreiche Frühstücksbuffet

Mehr

Zum Rittmeister Gastfreundschaft erleben im Havelland. Tagungspauschale Small

Zum Rittmeister Gastfreundschaft erleben im Havelland. Tagungspauschale Small Tagen in der Natur. Vor den Toren Berlins. Am Plessower See. In all unseren Tagungspauschalen ist ab einem raumabhängigen Mindestumsatz die Bereitstellung des Tagungsraumes mit der gewünschten Bestuhlung

Mehr

BAUM S RHEINHOTEL Bad Salzig auf einen Blick

BAUM S RHEINHOTEL Bad Salzig auf einen Blick TAGUNGSMAPPE BAUM S RHEINHOTEL Bad Salzig auf einen Blick Kategorie: ***S Hotel Lage: Im schönen Mittelrheintal, ideal gelegen zwischen Mainz und Koblenz. Bad Salzig ist ein Ortsteil der romantischen Stadt

Mehr

Budgetplanung. Inhalt. Grundlagen

Budgetplanung. Inhalt. Grundlagen Inhalt In diesem Kapitel wird eine detaillierte Planung der Kosten und Erträge aufgezeigt. Es werden elf Posten erläutert, die in die Budgetplanung mit einfl ießen können. Bei kleineren Filmproduktionen

Mehr

Die Stadt informiert. Richtlinien für die Festsetzung von Mieten für...

Die Stadt informiert. Richtlinien für die Festsetzung von Mieten für... Die Stadt informiert Flörsheimer Ortsrecht 39 Richtlinien für die Festsetzung von Mieten für......stadthalle...weilbachhalle...goldbornhalle...flörsheimer Keller...Güterschuppen...und für weitere städtische

Mehr

Ihr freundliches Tagungshotel stellt sich vor

Ihr freundliches Tagungshotel stellt sich vor Ihr freundliches Tagungshotel stellt sich vor LechparkHotel, Lagerlechfelder Str. 28, D-86836 Untermeitingen, Telefon (08232) 998-0, Fax -100, Email: info@lechpark-hotel.de 25.01.2015 Unser Haus Das Lechpark

Mehr

ready for Take-oFF! IBIS hotel

ready for Take-oFF! IBIS hotel WOHLFÜHLKOMFORT ZUM BESTPREIS ready for Take-oFF! ihre TaGunGen, meetings & veranstaltungen im IBIS hotel vienna airport ibis vienna airport ihr ibis hotel ist perfekt GeleGen: Die besonders verkehrsgünstige

Mehr

Standmiete Termin fertig Ausstellungsbedingungen Ausstellungsprogramm Plangenehmigung Raumprogramm Standzuteilung Teilnahmevertrag

Standmiete Termin fertig Ausstellungsbedingungen Ausstellungsprogramm Plangenehmigung Raumprogramm Standzuteilung Teilnahmevertrag Messe - Checkliste Standmiete Termin fertig Ausstellungsbedingungen Ausstellungsprogramm Plangenehmigung Raumprogramm Standzuteilung Teilnahmevertrag Standgestaltung Termin fertig Aufträge an Standgestalter

Mehr

HANDELSBILANZ. zum 31. Dezember 2012. der Firma. ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19. 18146 Rostock

HANDELSBILANZ. zum 31. Dezember 2012. der Firma. ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19. 18146 Rostock HANDELSBILANZ zum 31. Dezember 2012 der Firma ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19 18146 Rostock Finanzamt: Ribnitz-Damgarten Steuer-Nr.: 081 146 00505 Handelsbilanz zum 31. Dezember 2012 AKTIVA A. Anlagevermögen

Mehr

Euroville Jugend- und Sporthotel

Euroville Jugend- und Sporthotel Tagungsmappe Herzlich Willkommen im Euroville Jugend- und Sporthotel Am Michaelisholz 115 06618 Naumburg/Saale Tel.: 03445/ 78 17 50 Fax: 03445/ 78 17 25 info@euroville.de Grußwort Sehr geehrte Gäste,

Mehr

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Haus. Mit dieser Mappe möchten wir uns bei Ihnen als Ihr Park Inn by Radisson Mainz vorstellen.

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Haus. Mit dieser Mappe möchten wir uns bei Ihnen als Ihr Park Inn by Radisson Mainz vorstellen. Lieber Gast, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Haus. Mit dieser Mappe möchten wir uns bei Ihnen als Ihr Park Inn by Radisson Mainz vorstellen. Unser Haus bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die

Mehr

KREATIV. PROFESSIONELL. MODERN. TECHNISCH. STILSICHER. SCHLICHT. SCHÖN.

KREATIV. PROFESSIONELL. MODERN. TECHNISCH. STILSICHER. SCHLICHT. SCHÖN. hypothalamus ein Unternehmen der Stengl Vermögensverwaltungs GmbH Location: Auf dem Thie 15 48431 Rheine T +49.5971.9626327 F +49.5973.9003891 Office: Emsdettener Str. 45 48485 Neuenkirchen T +49.5973.7369930

Mehr

Ausschreibung Kulturrucksack Hinweise zur Antragstellung

Ausschreibung Kulturrucksack Hinweise zur Antragstellung Ausschreibung Kulturrucksack 2017 Hinweise zur Antragstellung Der Kulturrucksack geht auch im Jahr 2017 weiter! In Bergisch Gladbach wurden und werden immer noch spannende und sehr unterschiedliche Projekte

Mehr

Grobplan für Ihre Veranstaltung Maßnahmen/Aktivitäten

Grobplan für Ihre Veranstaltung Maßnahmen/Aktivitäten Grobplan für Ihre Veranstaltung Maßnahmen/Aktivitäten 1 Termin festgelegen Berücksichtigen Sie dabei: Ferientermine Feiertage, Gedenktage, Festtage Verlängerte Wochenenden, Brückentage Überschneidung mit

Mehr

DSB-Pokal. Informationen für Endkampf-Ausrichter. Deutscher Schützenbund e.v. Lahnstr. 120, Wiesbaden mba

DSB-Pokal. Informationen für Endkampf-Ausrichter. Deutscher Schützenbund e.v. Lahnstr. 120, Wiesbaden mba DSB-Pokal Informationen für Endkampf-Ausrichter 1 Der DSB-Pokal ist ein breitensport-lich ausgerichteter Wettbewerb für Vereinsmannschaften, der in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole ausgetragen

Mehr

Eine Welt Netz NRW e.v., Achtermannstraße 10, 48143 Münster

Eine Welt Netz NRW e.v., Achtermannstraße 10, 48143 Münster Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2. Software, Lizenzen und ähnliche Rechte und Werte 2,00 II. Sachanlagen 3. Betriebs- und Geschäftsausstattung

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. Peter Gemeinhardt Steuerberater. Schulstr. 9. 95444 Bayreuth. zum 31. Dezember 2014. AVALON Notruf- und Beratungsstelle e.v.

JAHRESABSCHLUSS. Peter Gemeinhardt Steuerberater. Schulstr. 9. 95444 Bayreuth. zum 31. Dezember 2014. AVALON Notruf- und Beratungsstelle e.v. Peter Gemeinhardt Steuerberater Schulstr. 9 95444 Bayreuth JAHRESABSCHLUSS zum 31. Dezember 2014 AVALON Notruf- und Beratungsstelle e.v. Casselmannstr. 15 95444 Bayreuth Finanzamt: Bayreuth Steuer-Nr:

Mehr

SPONSORING & WERBEMÖGLICHKEITEN PERSONAL AUSTRIA

SPONSORING & WERBEMÖGLICHKEITEN PERSONAL AUSTRIA SPONSORING & WERBEMÖGLICHKEITEN PERSONAL AUSTRIA spring Messe Management GmbH Veranstalter von internationalen Fach- & Karrieremessen Seit 2012 Tochtergesellschaft der Deutschen Messe PERSONAL KARRIERE

Mehr

Referenzkonten des MB-Kontenplanes nebst Partnerkonten gem. EÜR-Pos.

Referenzkonten des MB-Kontenplanes nebst Partnerkonten gem. EÜR-Pos. EINNAHMEN EÜR- EÜR EÜR Block EÜR AV Betriebseinnahmen als Kleinunternehmer 8195 Erlöse als Kleinunternehmer i.s.d. 19 Abs 1 UStG Einnahme 10 Kontenliste 0 0 239 111 2 0 EÜR EÜR Block EÜR AV Erhaltene Ust-

Mehr

Formular FO 51-2-7 Steuerkanzlei Schwind + Partner Seite 1 von 9

Formular FO 51-2-7 Steuerkanzlei Schwind + Partner Seite 1 von 9 Steuerkanzlei Schwind + Partner Seite 1 von 9 Buchungs - Index: 04-02/06 A: ADAC-Beitrag 4580 ADAC-Schutzbrief 4520 Anlagenverkäufe bei Buchgewinn 8820 Anlagenverkäufe bei Buchverlust 8801 Anzeige "Personal

Mehr

Eine Welt Netz 2015, Achtermannstraße 10, Münster

Eine Welt Netz 2015, Achtermannstraße 10, Münster Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2015 AKTIVA A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2. Software, Lizenzen und ähnliche Rechte und Werte 2,00 II. Sachanlagen 3. Betriebs- und Geschäftsausstattung

Mehr

LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache

LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache www.learntec.de LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache 4. 6. Februar 2014 Messe Karlsruhe Ihr Unternehmen, Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung auf der LEARNTEC! Ihre Produkte und Dienstleistungen

Mehr

DGV-Betriebsvergleich - Zuordnung der Einnahmen-/Ausgabenpositionen zu den DGV-Kontenrahmen für Golfvereine -

DGV-Betriebsvergleich - Zuordnung der Einnahmen-/Ausgabenpositionen zu den DGV-Kontenrahmen für Golfvereine - DGV-Betriebswirtschaft - Zuordnung der en zu den - DGV-Kontenrahmen 6. Erträge 6.01 Mitgliedsbeiträge 2110 2118 Mitgliedsbeiträge 6.02 Einmalentgelte 2150 2157 2200 2201 3220 3401 Aufnahmegebühren Investitionsumlage

Mehr