Einleitung. Vorstand und Personelles

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einleitung. Vorstand und Personelles"

Transkript

1

2 Einleitung Der Verein Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe Neubrandenburg e.v. hat sich im Jahr 2010 gegründet. Aufgaben und Ziele nach der Satzung der Ortgruppe sind in erster Linie, die Lebensgrundlagen der artenreichen und schützenswerten Neubrandenburger Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen. Dazu zählen gleichfalls Artenschutzmaßnahmen wie auch das Mitwirken bei relevanten Planungen und Entscheidungen, für den Schutz der Gesundheit der Bevölkerung Neubrandenburgs und benachbarter Siedlungen vor Schäden durch Umweltbeeinträchtigungen einzutreten, den Natur- und Umweltschutzgedanken zu fördern, insbesondere in der Kinder- und Jugendbildung, durch Medien und Öffentlichkeitsarbeit über den Natur- und Umweltschutz zu informieren. Hierfür trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe Neubrandenburg im Jahr 2015 regelmäßig jeden 4. Dienstag im Monat mit Ausnahme der Sommermonate Juli und August in der Stella-Schule ( Robert- Blum-Str. 30, Neubrandenburg). Zu diesen Terminen wurden Vorträge über verschiedene naturschutzfachliche Themen gehalten, Diskussionen zu aktuellen Themen geführt, Arbeitseinsätze geplant und Ausflüge/ Exkursionen vorbereitet. Darüber hinaus fanden an weiteren Terminen die Exkursionen und Arbeitseinsätze statt. Vorstand und Personelles Der Vorstand sind: Herr Gunter Panner als Vorsitzender, Herr Michael Dieke als zweiter Vorsitzender, Frau Grit Panner als Kassenwart und Frau Gesine Schmidt als Beisitzerin. Separate Vorstandssitzungen finden regelmäßig zwischen den Ortsgruppensitzungen statt. Dank Für das rege Interesse, für die Hilfe und Bereitschaft zum Umsetzen der Ideen unseres Vereins möchten wir allen herzlich danken, die an den Veranstaltungen mitgewirkt haben. Ein ganz besonderer Dank gebührt der Stella- Schule Neubrandenburg des IB, die der Ortsgruppe wie auch schon im vergangenen Jahr einen Versammlungsraum zur Verfügung stellt.

3 Naturschutzaktivitäten und Treffen der NABU-OG NB Auf der Schachbrettblumenwiese Weiden zurück geschnitten/ entfernt NABU-OG Treffen in der Stella / Vortrag über den Wolf durch Sandra Müller Kopfweidenpflege an der Nonnenmühle Kopfweidenpflege am Fahrradweg Prillwitz-Usadel (16 Personen) NABU-OG Treffen in der Stella / Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Vorstandes Rechenschaftsbericht des Vorstandes: Bericht der Kassenprüfer Entlastung des Vorstandes Jahresplanung / Vereinsaktivitäten Wahl des neuen Vorstandes Wahl der Delegierten zur Landesvertreterversammlung am Begehung der Kreuzotterpaarungsflächen mit Herrn Behr (Besitzer) im Rothen Moor um geplante Pflegemaßnahmen zu besprechen Fällung von Kiefern und Freischneiden von Trockenrasenflächen des ehem. Landratsamtes MST Fällung von Birken und Kiefern im Rothen Moor. Lichtfreie Flächen für Rept. Paarungsplätze Müllsammelaktion Weidenbruch im Reitbahnweg Flußseeschwalbeninseln ausbringen

4 Exkursion zu den Schachbrettblumen im Tollensetal Vogelstimmenwanderung im Kulturpark durch Klaus Jürgen Donner Nester im Neveriner Dümper für die Trauerseeschwalben ausgebracht Nester in den Wustrower Torfstichen für die Trauerseeschwalben ausgebracht gemeinsame Beobachtung und Kartierung von Wechselkröten, Laubfrosch und Kammmolch Teilnehmer T. u. G. Panner, M. Dieke und M. Klimt Exkursion zum Großer Schwerin (8 Personen) GEO-Tag der Artenvielfalt bei den Wustrower Torfstichen Plakette Lebensraum Kirchturm an die Stadt NB überreicht durch J. Stapel und G. Panner Mitgliederversammlung (Wiederholung der Vorstandswahl)

5 zwei Häuser mit der Plakette Schwalbenfreundliches Haus ausgezeichnet durch K.J. Donner, G. Panner, J. Stapel l Plakette Schwalbenfreundliches Haus übergeben am durch J. Stapel/ G. Panner Plakette Schwalbenfreundliches Haus übergeben am durch Fam. Hofmann und K.J. Donner Schachbrettblumenwiesenpflege Pilzwanderung mit Petra Bonin Schachbrettblumenwiesenpflege Pflegeeinsatz auf der TVA-NB Kopfweidenpflege bei Prillwitz Gemeinsame Weihnachtsfeier mit BUND und FG-Ornithologie-NB.

6 Ehrenamtliche Tätigkeiten im NABU Betreuung von neun Schrei- und drei Seeadlerrevieren im Landkreis MSE Jungvogelberingung beim Schreiadler in MV. Betreuung von 140 Eulen- und Turmfalkenkästen in Kirchen und anderen Gebäuden auf Teilflächen des Landkreises MSE (zusammen mit Aaron Hofmann) Reparatur, Ersatz und Neubau von Eulen- und Turmfalkenkästen (4 Stk.). Neubau eines Storchenhorstes in Burow. Jung- und Altvogelberingung beim Turmfalken (Andreas Hofmann). 2. Naturkundeunterricht 1 x in der Woche in der Grundschule Pappelhain Holzendorf bei Woldegk. Vortrag über Zugvögel bei den Kindern der Klasse 1c in der Europaschule/Grundschule Mitte in Neubrandenburg (Bärbel Weichler). 3. Betreuung einer Kreuzotterpopulation im NSG-Rothes-Moor bei Wesenberg (Torsten Panner). 4. Betreuung von Trauerseeschwalbennestern (Klaus-Jürgen Donner, G.Panner). 5. Vogelzählung im Rahmen der Stunde der Wintervögel und Stunde der Gartenvögel (K.J. Donner, G+G Panner, P. Bonin, K. Hillmann uvm.). 6. Teilnahme an der Jahresmitgliederversammlung des NABU M-V. 7. Weißstorchbetreuer für den ehemaligen Landkreis MST (Herr W. Mösch). 8. Wasservogelzählung am Rödliner See (Herr W. Mösch). 9. Betreuung der Gebiete des NSG-Nonnenhof die zur Stiftung Nationales Naturerbe gehören (Gunter Panner). 10. Betreuung der NSG Zippelower Bachtal/ Rosenholz und Hellberge (Herr W. Mösch). 11. Wasservogelzählung (Klaus-Jürgen Donner, Gunter Panner, Werner Mösch uvm.). 12. Betreuung verschiedener Pflanzenarten und derer Standorte, mit Begehung durch UNB und StALU. 13. Schülerexkusion Wald (Olaf Langner). 14. Kontrolle und Betreuung von mehreren See- und Fischadlerhorsten ( Werner Mösch). 15. Nistkastenkontrollen, Bau, Reparatur und Anbringen von Nistkästen für Kleinvögel an Bäumen (232), Kombinationskästen nach STAPEL (Kleinvögel und Fledermäuse) an Gebäuden (221), für Waldkauz, Schellente, Gänsesäger, Hohltaube und Dohle (90), Fledermausholz-, holzbetonkästen an Bäumen (52), für Halbhöhlenbrüter unter Dächern von Infotafeln (40), unter Brücken (18), für Turmfalken, Schleiereulen (66) (Joachim Stapel). 16. Beringung von Turmfalken, Schleiereulen und Waldkäuzen (Joachim Stapel). 17. Pilzberatung und Pilzkartierung (Petra Bonin). 18. Winterquartierkontrolle Fledermäuse (Reiner Simon). 19. Weißstorcherfassung im Altkreis NB (Kurt Hofmann). 20. Monitoring häufiger Brutvögel (versch. Mitglieder). 21. Öffentliche Führungen auf dem Stadtwall zu Ersatzlebensstätten u.a. mit einer Klasse der Evangelischen Schule. Auf den Grundstücken von 4 Kitas in NB wurden mit den Kindern insgesamt 20 Nistkästen kontrolliert (Joachim Stapel). 22. Wiederherrichtung von Horstunterlagen für den Weißstorch. Weißstorcherfassung im Stadtgebiet Neubrandenburg (Joachim Stapel).

7 23. Ausstellung Nisthilfen bei den Feierlichkeiten zum 25 jährigen Bestehen des NABU M/V (Joachim Stapel). 24. Regelmäßiger Besuch des BUND Kreisgruppentreffens mit Gedankenaustausch und Planungen von Aktionen. Stellungnahmen Die NABU-OG-Neubrandenburg hat sich an 7 Stellungnahmen beteiligt und für mehrere Zuarbeiten geleistet. Erstellt vom NABU-OG Vorstand Neubrandenburg NABU-Ortsgruppe Neubrandenburg Vorstandsvorsitzender Gunter Panner Kranichstr Neubrandenburg Home: Mobil:

Lebensraum. Kirchturm

Lebensraum. Kirchturm Lebensraum Kirchturm Dohle Seit sie ihren ursprünglichen Lebensraum, die Steppe, verlassen hat, bezieht die Dohle (Coloeus monedula) bevorzugt Nischen, Schornsteine und Mauerlöcher in hohen Gebäuden.

Mehr

Lebensraum KIRCHTURM

Lebensraum KIRCHTURM Lebensraum KIRCHTURM DOHLE Neben großen Baumhöhlen bezieht die Dohle (Coloeus monedula) bevorzugt Nischen, Schornsteine und Mauerlöcher in hohen Gebäuden. Unterhalb einer Gebäudehöhe von zehn Metern baut

Mehr

Schwalben und Mauersegler AG

Schwalben und Mauersegler AG AG Jahresbericht 2014 Datum: 02.12.2013/PeBa 1 Arbeitsgruppe: Leitung Treffen Petra Barwe Nach Absprache Anzahl der Mitglieder 5-8 Kontaktdaten Helfer barwe.petra@nabu-dortmund.de Brigitte Bornmann-Lemm,Dagmar

Mehr

Spechte im Duisburger Süden 1

Spechte im Duisburger Süden 1 Elektronische Aufsätze der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet 1.14 (25): 1-6 Electronic Publications of the Biological Station of Western Ruhrgebiet 1.14 (25): 1-6 Spechte im Duisburger Süden 1

Mehr

Projektbegleitung. BZ Maxdorf. Vogelschutz

Projektbegleitung. BZ Maxdorf. Vogelschutz Projektbegleitung im BZ Maxdorf Vogelschutz Übersicht Begleitetes Projekt: Vogelschutz Montage von zwei Storchennestern auf Holzmasten Graben der Mastlöcher Montage der Nester Masten stellen Montage von

Mehr

Liebe Mitglieder und Freunde des NABU Euskirchen,

Liebe Mitglieder und Freunde des NABU Euskirchen, Kalender 2016 des NABU Euskirchen Das Naturschutzhaus Eifel-Ardennen am IP-Vogelsang Stunde der Wintervögel Fast weg der Feldhamster in NRW Ausbildung zum/zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/in

Mehr

Einladung an die Vertreter der Medien

Einladung an die Vertreter der Medien CDU-Landtagsfraktion Schloss Schwerin, 19053 Schwerin Tel. 0385-52 52 207 Fax 0385-52 52 275 www.cdu-fraktion.de 182/2007 20.06.2007 Einladung an die Vertreter der Medien Große Fraktionsvorsitzendenkonferenz

Mehr

Förderverein der Freunde und ehemaligen Schüler der Briesnitzer Schulen e.v.

Förderverein der Freunde und ehemaligen Schüler der Briesnitzer Schulen e.v. Förderverein der Freunde und ehemaligen Schüler der Briesnitzer Schulen e.v. Liebe Freunde der Briesnitzer Schulen, liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren, registriert beim Amtsgericht Dresden, Vereinsregister

Mehr

Tagesordnung Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.v. Landesgruppe Rheinland Pfalz

Tagesordnung Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.v. Landesgruppe Rheinland Pfalz Tagesordnung Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.v. Landesgruppe Rheinland Pfalz Einladung zur LG-Mitgliederversammlung Am Samstag, 21.Februar 2015, Beginn 09:30 Uhr in der Stadthalle Alzey Nach 9,

Mehr

Mitgliederversammlung 2014 Förderverein Evangelische Grundschule Gotha e. V. 20. November 2014

Mitgliederversammlung 2014 Förderverein Evangelische Grundschule Gotha e. V. 20. November 2014 Mitgliederversammlung 2014 Förderverein Evangelische Grundschule Gotha e. V. 20. November 2014 1. Begrüßung 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit 3. Genehmigung der Tagesordnung 4. Rechenschaftsbericht

Mehr

Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen

Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen Einblicke in die Fauna der Kirchen und Friedhöfe Frank Emmerich, NABU Mittleres Mecklenburg e. V. seit 1994 Mitarbeit im Artenschutzprojekt für Gebäude bewohnende

Mehr

Satzung der Stiftung Europäisches Naturerbe

Satzung der Stiftung Europäisches Naturerbe Satzung der Stiftung Europäisches Naturerbe am 9. Juli 2013 vom Regierungspräsidium Freiburg genehmigt Präambel 1. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.v.(bund), die Deutsche Umwelthilfe e.

Mehr

Veranstaltungen und Exkursionen. Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt

Veranstaltungen und Exkursionen. Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt Veranstaltungen und Exkursionen 2015 Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt www.nabu-darmstadt.de Naturschutzbund Deutschland Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) wurde bereits 1899 als Deutscher

Mehr

Fledermausschutz und Nistkastenkontrolle

Fledermausschutz und Nistkastenkontrolle Fledermausschutz und Nistkastenkontrolle LBV Vereinsabend Augsburg, den Claudia Weißschädel, Stefan Höpfel 1 Agenda Ehrenamtlicher Fledermausschutz Nistkastenkontrolle im Bergheimer und Leitershofer Wald

Mehr

SATZUNG des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Gruppe Rheiderland

SATZUNG des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Gruppe Rheiderland 2 SATZUNG des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Gruppe Rheiderland in der von der Mitgliedersammlung am 05.03.2013 genehmigten Fassung. Der Verein hat gleichberechtigt weibliche und männliche Funktionsträger.

Mehr

Der Bund der Selbständigen in Lauf

Der Bund der Selbständigen in Lauf Der Bund der Selbständigen in Lauf In Lauf präsent. Selbständige sinnvoll bewegen. Gemeinsam Zukunft gestalten. BDS 2011 / Bilder z.t. von www.pixelio.de / Stadt Lauf a. d. Pegnitz Bund der Selbständigen

Mehr

Stadt Rahden. Potenzialanalyse Windenergie. Gesamträumliches Planungskonzept zur Ermittlung von Potenzialflächen für die Windenergienutzung

Stadt Rahden. Potenzialanalyse Windenergie. Gesamträumliches Planungskonzept zur Ermittlung von Potenzialflächen für die Windenergienutzung Potenzialanalyse Windenergie Gesamträumliches Planungskonzept zur Ermittlung von Potenzialflächen für die Windenergienutzung Überprüfung der weichen Kriterien nach der frühzeitigen Beteiligung Potenzialanalyse

Mehr

Sperber. Rotmilan. Seeadler

Sperber. Rotmilan. Seeadler Mäusebussard 1,13-1,40 m 51-56 cm 600-900 g (M) 800-1200 g (W) Geschwindigkeit: *** Vielseitigkeit: ****** 900 000 Paare 50 000-70 000 Paare bis 500g Beute: Kleinsäuger 70-98% (46% Mäuse) Vögel: 2,5-24%

Mehr

Neue Anschrift. Zwickauer Str Reichenbach. Fax: / ,

Neue Anschrift. Zwickauer Str Reichenbach. Fax: / , Dachverband Legasthenie Deutschland e.v. Herzlich Willkommen! Neue Anschrift Zwickauer Str. 226 08468 Reichenbach Tel.: 0 37 65/ 71 70 34, Fax: 0 37 65/ 71 70 33, office@legasthenieverband.org DVLD ev

Mehr

Satzung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) (von der Mitgliedersammlung am beschlossene Fassung)

Satzung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) (von der Mitgliedersammlung am beschlossene Fassung) (von der Mitgliedersammlung am 21.03.2014 beschlossene Fassung) Der Verein hat gleichberechtigt weibliche und männliche Funktionsträger. Zur besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit verwendet der Verein

Mehr

Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen 3. Treffen Kontaktnetzwerk Unternehmen Biologische Vielfalt 2020, Frankfurt/Main 8. Dezember 2015 Palmengarten Frankfurt,

Mehr

Förderverein Grundschule Heiligenrode e.v.

Förderverein Grundschule Heiligenrode e.v. Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2015 Datum: 24.02.2015 Ort: Lehrerzimmer Grundschule Heiligenrode Versammlungsleiter: Susanne Grisar-Kalusche Protokollführer: Heike Burchard Teilnehmer:

Mehr

Übungen - Für das Deutsche Sprachdiplom der KMK

Übungen - Für das Deutsche Sprachdiplom der KMK Die Basis für die Übungen ist der Beitrag Aktiv im Alter Lebenskonzepte von Seniorinnen und Senioren im Journal vitamin de, Nr. 68, Seite 28 und 29. Alle Aufgaben können auch einzeln bearbeitet werden.

Mehr

Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion. der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v.

Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion. der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v. Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v. 20 Kindergärten aus Jena und 20 Kindergärten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Mehr

Schulliste Staatliches Schulamt Neubrandenburg

Schulliste Staatliches Schulamt Neubrandenburg Altenhof GS Altenhof Grundschule 17209 Altenhof, Schulstraße 13 039924-2443 039924-2443 Altentreptow FA Altentreptow Lea-Toll-Schule - Schule m it dem 17087 Altentreptow, Poststraße 1 03961-214417 03961-216441

Mehr

Tierschutzverein Altenburg und Umgebung e.v. Jahresbericht Anlässlich der Jahreshauptversammlung

Tierschutzverein Altenburg und Umgebung e.v. Jahresbericht Anlässlich der Jahreshauptversammlung Tierschutzverein Altenburg und Umgebung e.v. Jahresbericht 2008 Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2009 Danke! 2 Danke! Der Tierschutzverein dankt: Allen ehrenamtlichen Helfern für den Einsatz bei Tierpflege

Mehr

Protokoll der 17. Mitgliederversammlung des Vereins Lokale Aktionsgruppe Oderland e.v.

Protokoll der 17. Mitgliederversammlung des Vereins Lokale Aktionsgruppe Oderland e.v. Datum: 26.05.2014 Ort: Uhrzeit: Kunstspeicher Friedersdorf, Frankfurter Straße 39, 15306 Vierlinden 16:00 bis 17:00 Uhr Anwesenheit: siehe Teilnehmerliste (Anlage 1) Tagesordnung: Als Tagesordnung sind

Mehr

Jahresbericht 2011 NABU-Gruppe Schenefeld

Jahresbericht 2011 NABU-Gruppe Schenefeld Jahresbericht 2011 NABU-Gruppe Schenefeld Das Jahr 2011 war wieder ein Jahr mit vielen Terminen, Ereignissen und Erfolgen. Die Mitgliederzahl ist auf 129 im Berichtszeitraum stark gestiegen. Auf diesem

Mehr

Eine Stiftung für die Natur

Eine Stiftung für die Natur Zeit für die Natur Eine Stiftung für die Natur Die Liebe zur Natur, wie sie uns von Loki Schmidt vorgelebt wurde, prägt die Arbeit der Loki Schmidt Stiftung. Wir engagieren uns in Hamburg sowie deutschlandweit

Mehr

SchlossKurier Parchen. Haupteingang vom Schloss Parchen, gezeichnet von einem Schüler aus der Albrecht-Dürer-Schule in Parchen

SchlossKurier Parchen. Haupteingang vom Schloss Parchen, gezeichnet von einem Schüler aus der Albrecht-Dürer-Schule in Parchen SchlossKurier Parchen 0,50 Vereinszeitung 26. Ausgabe Haupteingang vom Schloss Parchen, gezeichnet von einem Schüler aus der Albrecht-Dürer-Schule in Parchen Juli August September 2013 Unser neuer Vorstand

Mehr

Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf

Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf Bor.Mönchengladbach-Fanclub Niedtal-Fohlen Hemmersdorf 1 Name und Sitz Satzung 1. Allgemeine Bestimmungen Der Verein führt den Namen Niedtal-Fohlen Hemmersdorf, zunächst ohne den Zusatz e.v. und hat seinen

Mehr

Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v.

Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v. Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v. 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Vorstellung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit Herr Christoph

Mehr

Bundesamt für Naturschutz

Bundesamt für Naturschutz Bundesamt für Naturschutz Herzlich willkommen auf der Internetseite vom Bundesamt für Naturschutz. Die Abkürzung ist BfN. Dieser Text ist in leicht verständlicher Sprache geschrieben. Schwere Wörter sind

Mehr

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein hat den Namen H21 Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 e. V.

Mehr

Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise

Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 23. November 2009 Integration der Erneuerbaren Energien Deutsche Umwelthilfe Forstassessor Bernhard Segbers Dipl.-Ing. W. Fischer 23.11.2009

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

Bestellliste. Meine Bestellung. für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien Dezember 2014. Bestellformular (Seite 1)

Bestellliste. Meine Bestellung. für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien Dezember 2014. Bestellformular (Seite 1) INFO NABU-INFOMATERIAL Bestellliste für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien Dezember 2014 Bestellen Sie NABU-Infomaterial für Ihre Orts- oder Kreisgruppe. Alle NABU- Publikationen auf einen

Mehr

Satzung des Historischen Vereins Rosenheim e. V.

Satzung des Historischen Vereins Rosenheim e. V. Satzung des Historischen Vereins Rosenheim e. V. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Historischer Verein Rosenheim e. V.. Er hat seinen Sitz in Rosenheim und ist in das Vereinsregister

Mehr

Hochschulgruppe für Außen- und Sicherheitspolitik an der Universität Trier (HSG Trier) gegründet am Mittwoch, dem 29. Juni 2011 zu Trier

Hochschulgruppe für Außen- und Sicherheitspolitik an der Universität Trier (HSG Trier) gegründet am Mittwoch, dem 29. Juni 2011 zu Trier Hochschulgruppe für Außen- und Sicherheitspolitik an der Universität Trier (HSG Trier) gegründet am Mittwoch, dem 29. Juni 2011 zu Trier Satzung 1 Name, Sitz, Gründungs- und Geschäftsjahr 1. Die Hochschulgruppe

Mehr

NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT

NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, mit Inhalt dieser Mitgliederinfo möchten wir Euch über im November 2015 gelaufene Aktivitäten auf den neuesten Stand bringen. Tiefergehende Informationen zu den jeweiligen

Mehr

Projektgebiete FFH-Gebiet Haselbacher Teiche und Pleißeaue (240 ha) FFH-Gebiet Pleißewiesen Windischleuba (219 ha)

Projektgebiete FFH-Gebiet Haselbacher Teiche und Pleißeaue (240 ha) FFH-Gebiet Pleißewiesen Windischleuba (219 ha) Projektgebiete FFH-Gebiet Haselbacher Teiche und Pleißeaue (240 ha) FFH-Gebiet Pleißewiesen Windischleuba (219 ha) ENL-Projekt Pleißeaue Altenburger Land FFH-Gebiet 140 Haselbacher Teiche und Pleißeaue

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Förder- und Freundeskreises der Friedrich-List-Schule

Protokoll der Mitgliederversammlung des Förder- und Freundeskreises der Friedrich-List-Schule Protokoll der Mitgliederversammlung des Förder- und Freundeskreises der Friedrich-List-Schule Datum: Dauer: 18.06.2015 in der FLS, Raum U8 18:10 bis 19:30 Uhr, anschließend Begehung des grünen Klassenzimmers

Mehr

Satzung. Muslimische Studierenden Gruppe an der TU Kaiserslautern MSG-KL. Satzung Muslimische StudierendenGruppe Kaiserslautern (MSG-KL)

Satzung. Muslimische Studierenden Gruppe an der TU Kaiserslautern MSG-KL. Satzung Muslimische StudierendenGruppe Kaiserslautern (MSG-KL) Muslimische Studierenden Gruppe an der TU Kaiserslautern MSG-KL Satzung Stand vom 08.03.2016 Seite 1 von 6 1 Vorwort Die MSG wurde im Jahr 1991 von Studierenden unterschiedlicher Herkunftsländer gegründet.

Mehr

Bestellliste. Meine Bestellung. für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien März & April 2015. Bestellformular (Seite 1)

Bestellliste. Meine Bestellung. für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien März & April 2015. Bestellformular (Seite 1) INFO NABU-INFOMATERIAL Bestellliste für Broschüren, Faltblätter und Aktionsmaterialien März & April 2015 Bestellen Sie NABU-Infomaterial für Ihre Orts- oder Kreisgruppe. Alle NABU- Publikationen auf einen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Haßloch

Freiwillige Feuerwehr Haßloch . Freiwillige Feuerwehr Haßloch Jahresabschlussstatistik 2015 Erstellt von Michael Krist und Thorsten Gall -Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit- Jahresstatistik Einsatzabteilung 2015 Einsatzart Einsatzanzahl

Mehr

Satzung für den. Förderverein. Emmaus-Hospiz St. Hedwig Resse e. V.

Satzung für den. Förderverein. Emmaus-Hospiz St. Hedwig Resse e. V. Satzung für den Förderverein Emmaus-Hospiz St. Hedwig Resse e. V. 1 Name und Sitz (1) Der Verein führt den Namen "Förderverein Emmaus-Hospiz St. Hedwig Resse e.v.", der in das Vereinsregister des Amtsgerichts

Mehr

Abbruch, Gebäudesanierung und Solarenergieanlagen. Baumaßnahmen und Artenschutz im Einklang.

Abbruch, Gebäudesanierung und Solarenergieanlagen. Baumaßnahmen und Artenschutz im Einklang. Abbruch, Gebäudesanierung und Solarenergieanlagen Baumaßnahmen und Artenschutz im Einklang www.ingolstadt.de Inhalt Vorwort 4 1. Aspekte des Artenschutzrechts 5 1.1 Überblick der rechtlichen Situation

Mehr

Hamburger Sternwarte (FHS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr. Mitgliederversammlung Förderverein

Hamburger Sternwarte (FHS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr. Mitgliederversammlung Förderverein Mitgliederversammlung örderverein Hamburger Sternwarte (HS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr 1 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten 2007 3. Bericht des Kassenwartes

Mehr

18. Oktober 2010 in Fellbach

18. Oktober 2010 in Fellbach Biologische Vielfalt - Praktische Zugänge von der Grundschule bis zum Gymnasium - Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer des Regierungsbezirks Stuttgart 18. Oktober 2010 in Fellbach Chancen und Möglichkeiten

Mehr

Satzung. 1 Sitz und Name. (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Grundschule Altrahlstedt e.v. und hat seinen Sitz in Hamburg.

Satzung. 1 Sitz und Name. (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Grundschule Altrahlstedt e.v. und hat seinen Sitz in Hamburg. Satzung 1 Sitz und Name (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Grundschule Altrahlstedt e.v. und hat seinen Sitz in Hamburg. 2 Zweck und Aufgabe (1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar

Mehr

Satzung des Naturschutzvereins Muschenheim

Satzung des Naturschutzvereins Muschenheim 1 Name, Sitz und Zweck Satzung des Naturschutzvereins Muschenheim 1. Der Naturschutzverein Muschenheim mit Sitz in 35423 Lich-Muschenheim verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im

Mehr

LIFE Projekt Renaturierung Polder Blücher

LIFE Projekt Renaturierung Polder Blücher LIFE Projekt Renaturierung Polder Blücher Staatliches Amt für Landwirtschaft Dipl. - Biol. Christian Lange StALU WM Neubrandenburg, 24.09.2013 2 Neubrandenburg, 24.09.2013 3 Ein kurzer Rückblick Staatliches

Mehr

- Entwurf - SATZUNG. des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Hildesheim e.v.

- Entwurf - SATZUNG. des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Hildesheim e.v. SATZUNG des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Hildesheim e.v. Der Verein hat gleichberechtigt weibliche und männliche Funktionsträger. Zur besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit verwendet

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Zweigstelle Lübeck des VDE Region Nord e.v. am 10. Februar 2016 im Restaurant Zimberei

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Zweigstelle Lübeck des VDE Region Nord e.v. am 10. Februar 2016 im Restaurant Zimberei VDE-Region Nord e.v., Am Dorfplatz 1a, 23617 Stockelsdorf/Malkendorf Technisch-Wissenschaftlicher Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.v. Region Nord Zweigstelle Lübeck Am Dorfplatz

Mehr

Protokoll. Jahreshauptversammlung

Protokoll. Jahreshauptversammlung Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 01. März 2009 um 14. Uhr in Gammelby Mit folgender Tagesordnung wurde eingeladen: 1. Begrüßung a. Bestimmung Protokollführer(in) b. Feststellung

Mehr

Kirchengesetz über die diakonische Arbeit in der Bremischen Evangelischen Kirche (Diakoniegesetz)

Kirchengesetz über die diakonische Arbeit in der Bremischen Evangelischen Kirche (Diakoniegesetz) Diakoniegesetz 12.100 Kirchengesetz über die diakonische Arbeit in der Bremischen Evangelischen Kirche (Diakoniegesetz) Vom 25. Mai 2016 (GVM 2016 Nr. 1 S. 136) Inhaltsübersicht Abschnitt 1 Allgemeines

Mehr

Satzung des Vereins "Trägerverbund der Burg Lenzen (Elbe)"

Satzung des Vereins Trägerverbund der Burg Lenzen (Elbe) Satzung des Vereins "Trägerverbund der Burg Lenzen (Elbe)" in der Fassung der Mitgliederversammlung vom 12.11.2015 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen "Trägerverbund der Burg

Mehr

Fakten zum Thema Umweltschutz. Die Wahrheit zum Thema WKA und Umweltschutz

Fakten zum Thema Umweltschutz. Die Wahrheit zum Thema WKA und Umweltschutz Fakten zum Thema Umweltschutz Die Wahrheit zum Thema WKA und Umweltschutz Intakte Natur Fakten zum Thema Wald Der Wald speichert und reinigt das Wasser von Schmutz und Bakterien. sorgt für ein ausgeglichenes

Mehr

Veranstaltungsprogramm 2016

Veranstaltungsprogramm 2016 !! Veranstaltungsprogramm 2016 Liebe Mitglieder des NABU- Kreisverbandes Potsdam, liebe Interessierte, wie im vergangenen Jahr möchten wir Ihnen wieder unsere geplanten Veranstaltungen mit dieser Broschüre

Mehr

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.v. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.v. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.v. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche 1988 Förderprogramm des Landes Fahrradfreundliche Städte in NRW Geschichte der AGFS 1993 Gründung

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Waldkauz, Vogel des Jahres 2017, gemalt von Renate Klahold Veranstaltungskalender 2017 Monatstreffen Pflegeeinsätze Wanderungen Vorträge Liebe Freunde des NABU Rhein-Sieg, der Vorstand des NABU Rhein-Sieg

Mehr

Einladung zur Informationsveranstaltung Innovation und Energieeffizienz im Unternehmen - Investitionsförderung für Umwelt- und Energiemaßnahmen

Einladung zur Informationsveranstaltung Innovation und Energieeffizienz im Unternehmen - Investitionsförderung für Umwelt- und Energiemaßnahmen ENERGIEregion Nürnberg e.v. Fürther Straße 244a 90429 Nürnberg E-Mail: info@energieregion.de www.energieregion.de Telefon: +49 (0)911/2 52 96 24 Fax: +49 (0)911/ 2 52 96-35 Vorsitzender des Vorstands:

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Tagungsnotizen. Fachtagung»Gebäude und Biologische Vielfalt«Hannover, 20. März 2014

Tagungsnotizen. Fachtagung»Gebäude und Biologische Vielfalt«Hannover, 20. März 2014 Tagungsnotizen Fachtagung»Gebäude und Biologische Vielfalt«Hannover, 20. März 2014 2 Unsere Gebäude sind Lebensraum für Mensch und Tier und das sollen sie auch bleiben. Gebäude und Biologische Vielfalt

Mehr

Bürger- und Heimatverein Unterbach e.v.

Bürger- und Heimatverein Unterbach e.v. Bürger- und Heimatverein Unterbach e.v. Satzung des Bürger- und Heimatverein Unterbach e.v. 1.0 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Bürger- und Heimatverein Unterbach e.v. und hat seinen Sitz in Düsseldorf-Unterbach.

Mehr

Club Satzung Fotofreunde Schwarzenbek

Club Satzung Fotofreunde Schwarzenbek Club Satzung Fotofreunde Schwarzenbek 1 Name und Sitz (1) Der Club führt den Namen Fotofreunde Schwarzenbek (2) Sitz des Clubs ist Schwarzenbek 2 Zweck (1) Zweck des Clubs ist die Förderung und Pflege

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstandes

Geschäftsordnung des Vorstandes Inhaltsverzeichnis Vorwort... 2 Team allgemein... 2 Teamschnittstellen... 3 des Vorstandes... 3 des Vorsitzenden und seines Stellvertreters... 4 Team Finanzen... 4 Team Verwaltung... 5 Team Öffentlichkeitsarbeit...

Mehr

- Satzung - beschlossen am geändert am Naturschutzbund Deutschland Naturbewahrung Dresden e.v.

- Satzung - beschlossen am geändert am Naturschutzbund Deutschland Naturbewahrung Dresden e.v. - Satzung - beschlossen am 9.7.98 geändert am 7.6.11 Naturschutzbund Deutschland Naturbewahrung Dresden e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen "Naturschutzbund Deutschland, Naturbewahrung Dresden

Mehr

Herbsttagung, September 2009, BfN, Bonn-Bad Godesberg

Herbsttagung, September 2009, BfN, Bonn-Bad Godesberg Funktion des Ehrenamts und staatliche Aufgabe des Naturschutzes Josef Gschwendtner Arbeitsgemeinschaft der amtlichen Fachreferenten für Naturschutz und Landschaftspflege in Bayern e.v. (AgN), Landshut

Mehr

Verein für Jagd-Teckel e.v.

Verein für Jagd-Teckel e.v. Verein für Jagd-Teckel e.v. Ordnung für Arbeitsgruppen und Landesarbeitsgruppen (AGO) Beschlossen auf der Mitgliederversammlung 2014 am 10. Mai 2014 in 56412 Nomborn 4. Auflage 2014 Nachdruck nur mit Genehmigung

Mehr

8. Generalversammlung Jahresbericht 2011

8. Generalversammlung Jahresbericht 2011 8. Generalversammlung Jahresbericht 2011 Schwerpunktthema: Wald Bärlauch, Specht und Frauenhaar Vortrag in Willisau; 2. Feb.2012 Bergwaldexkursion ins Eigental 26. März Wildnispark Sihlwald: Exkursion

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Falkenseer Stadtbibliothek e.v. vom 08. März 2016

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Falkenseer Stadtbibliothek e.v. vom 08. März 2016 Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Falkenseer Stadtbibliothek e.v. vom 08. März 2016 in den Räumen der Stadtbibliothek Falkensee Am Gutspark 5 in 14612 Falkensee Beginn: Ende: 19:00

Mehr

Hessen-Liste der Arten und Lebensräume Regionalkonferenz Nordhessen

Hessen-Liste der Arten und Lebensräume Regionalkonferenz Nordhessen Hessen-Liste der Arten und Lebensräume Regionalkonferenz Nordhessen zur Umsetzung der hessischen Biodiversitätsstrategie Nina Bütehorn & Martin Hormann Kassel, 5.12.2014 1 Hessen-Liste der Arten und Lebensräume

Mehr

Recherchieren Lernen - Literatur erleben Die Schulbibliothek am Werner-von-Siemens-Gymnasium

Recherchieren Lernen - Literatur erleben Die Schulbibliothek am Werner-von-Siemens-Gymnasium Recherchieren Lernen - Literatur erleben Die Schulbibliothek am Werner-von-Siemens-Gymnasium Ein moderner Lern- und Erlebnisraum Impressum Werner-von-Siemens-Gymnasium Beskidenstraße 1 14129 Berlin - Zehlendorf

Mehr

Satzung. der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern

Satzung. der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern Satzung der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Mecklenburg/Vorpommern 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1.1. Der Zusammenschluss der Werkstätten für behinderte Menschen trägt

Mehr

Eulen des Burgwalds. Warum sind Eulen so interessant?

Eulen des Burgwalds. Warum sind Eulen so interessant? Eulen des Burgwalds Vom König und vom Kobold der Nacht Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.v., Lindenstr. 5, 61209 Echzell Arbeitskreis Marburg-Biedenkopf, In den Erlengärten 10,

Mehr

25. März 2010, 15 Uhr Collegium Hungaricum Berlin

25. März 2010, 15 Uhr Collegium Hungaricum Berlin Plattform Gesundheit des IKK e.v. 25. März 2010, 15 Uhr Collegium Hungaricum Berlin Seit 126 Jahren gelten für die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland Solidarität und Subsidiarität: Reich

Mehr

Haushaltsplanung 2016 Bauamt. Ausschuss für Wirtschaft, Bau und Kreisentwicklung am Haushalts- und Finanzausschuss am

Haushaltsplanung 2016 Bauamt. Ausschuss für Wirtschaft, Bau und Kreisentwicklung am Haushalts- und Finanzausschuss am Haushaltsplanung 2016 Bauamt Ausschuss für Wirtschaft, Bau und Kreisentwicklung am 12.11.2015 Haushalts- und Finanzausschuss am 16.11.2015 Das Bauamt bewirtschaftet 7 Produkte. 5110100 Kreisplanung 5210000

Mehr

PROGRAMM September - November 2016

PROGRAMM September - November 2016 IBAN Nr. DE 14 5205 0353 0000 0114 26 PROGRAMM September - November 2016 25 Jahre Seligsprechung Adolph Kolping 1991 27. Oktober 2016 Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder, liebe Freunde unserer Kolpingsfamilie,

Mehr

- Anlage 1 - Rechenschaftsbericht des Vorstandes 2013

- Anlage 1 - Rechenschaftsbericht des Vorstandes 2013 - Anlage 1 - Rechenschaftsbericht des Vorstandes 2013 1. Im Jahr 2013 wurden acht Diskussionsveranstaltungen durchgeführt. An diesen Diskussionsveranstaltungen haben insgesamt 409 Personen teilgenommen,

Mehr

VERANSTALTUNGEN NATURSCHUTZBUND. Wir sind, was wir tun. NABU Peter Kühn

VERANSTALTUNGEN NATURSCHUTZBUND. Wir sind, was wir tun. NABU Peter Kühn VERANSTALTUNGEN NABU Peter Kühn NATURSCHUTZBUND Wir sind, was wir tun. Vogel des Jahres Der Waldkauz NABU Marcus Bosch Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben

Mehr

Die Haftung von Vereinsvorständen

Die Haftung von Vereinsvorständen Die Haftung von Vereinsvorständen Informationsveranstaltung der Großen Kreisstadt Wertheim, Dienstag 31. März 2009 Thema: Die Haftung von Vereinsvorständen Die Haftung von Vereinsvorständen Gliederung

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Förderverein. der Gemeinschaftsgrundschule Hainstraße e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

Förderverein. der Gemeinschaftsgrundschule Hainstraße e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Hainstraße e.v. NG 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Förderverein der Grundschule Hainstraße, nach seiner Eintragung mit dem abgekürzten

Mehr

Rückmeldung. O ich nehme nicht teil

Rückmeldung. O ich nehme nicht teil Rückmeldung Bitte zurücksenden bis zum 29.02.2016 O ich nehme teil O ich nehme nicht teil Hiermit melde ich mich verbindlich mit Personen zur Jahresmitgliederversammlung vom 08.04. bis 09.04.2016 in Erkner

Mehr

Die Anfänge der Ermreuser Wehr gehen schon 140 Jahre und mehr zurück.

Die Anfänge der Ermreuser Wehr gehen schon 140 Jahre und mehr zurück. Aus der Geschichte der Ermreuser Feuerwehr Die Anfänge der Ermreuser Wehr gehen schon 140 Jahre und mehr zurück. In einer Materialbeschaffungsliste der Ermreuser Gemeinde sind 2 Feuerhaken für vier Gulden

Mehr

Liebe Mitglieder des DRK Schwendi s und des Arbeitskreis Blutspenden,

Liebe Mitglieder des DRK Schwendi s und des Arbeitskreis Blutspenden, Begrüßung Liebe Mitglieder des DRK Schwendi s und des Arbeitskreis Blutspenden, - sehr geehrter Herr Bürgermeister Karremann, - sehr geehrter Herr Netzer, Kreisbereitschaftsleiter - sehr geehrte Frau Häußler

Mehr

Der ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderkreis zugunsten des Nachwuchses der Dachdecker-Innung Bremen e.v. vom

Der ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderkreis zugunsten des Nachwuchses der Dachdecker-Innung Bremen e.v. vom Protokoll Der ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderkreis zugunsten des Nachwuchses der Dachdecker-Innung Bremen e.v. vom 17.11.2016 Beginn: 18:00 Uhr Ende: 20:45 Teilnehmer vom Vorstand: Herr Lutz

Mehr

NABU Bad Arolsen. Kurzvortrag zu einigen Aspekten des Natur- und Artenschutzes zum Windenergievorhaben bei Mengeringhausen

NABU Bad Arolsen. Kurzvortrag zu einigen Aspekten des Natur- und Artenschutzes zum Windenergievorhaben bei Mengeringhausen Kurzvortrag zu einigen Aspekten des Natur- und Artenschutzes zum Windenergievorhaben bei Mengeringhausen Für Mensch und Natur! Windkraftanlagen werden vom NABU (Naturschutzbund Deutschland) und weiteren

Mehr

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum Pressemitteilung Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum 1972 gegründet von Frau Dr. Ilse Maria Ehmann in Siegburg 50 Kinder, 100 Mitarbeiter, 3 Standorte: Das Dr. Ehmann Kinderhaus wird 40 Wo

Mehr

Folge 7: Naturerlebnispfad im Freizeitpark Marienfelde

Folge 7: Naturerlebnispfad im Freizeitpark Marienfelde Folge 7: Naturerlebnispfad im Freizeitpark Marienfelde Der Ausflug führt nach Marienfelde in den Diedersdorfer Weg im Bezirk Tempelhof- Schöneberg. Hier befindet sich der Freizeitpark Marienfelde. Von

Mehr

Satzung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Gifhorn e. V.

Satzung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Gifhorn e. V. Satzung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) Kreisverband Gifhorn e. V. Der Verein hat gleichberechtigt weibliche und männliche Funktionsträger. Zur besseren Lesbarkeit verwendet der Verein in dieser

Mehr

Geschäftsordnung ProEbersbach e.v.

Geschäftsordnung ProEbersbach e.v. Geschäftsordnung ProEbersbach e.v. 1 Allgemeines 1.1 Die Mitglieder des erweiterten Vorstands führen die Geschäfte des ProEbersbach e.v. nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung und der Geschäftsordnung.

Mehr

Bau der Vereinsunterkunft für die. Ortsgruppe Dülmen e. V

Bau der Vereinsunterkunft für die. Ortsgruppe Dülmen e. V Bau der Vereinsunterkunft für die DLRG. erstellt durch Michael Görshop Vorsitzender Burkhard Demes Stellvertretender Vorsitzender Sascha Gollenbeck Geschäftsführer Martin Diekmann Leiter Tauchen Die DLRG

Mehr

Schloßgarten 7, Kiel

Schloßgarten 7, Kiel Protokoll der Mitgliederversammlung Kiel-Marketing e.v. vom 22.09.2015 Dauer: 18.02 Uhr bis 20.40 Uhr Sitzungsort: Steigenberger Conti Hansa, Schloßgarten 7, 24103 Kiel Teilnehmer Vorstand: Dr. Ulf Kämpfer

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.v.

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.v. Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.v. in den Clubräumen des Vereins, Fürstenwall 232, 40215 Düsseldorf Protokoll t..., x... Dienstag, 17.

Mehr

Geschäftsordnung. Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt)

Geschäftsordnung. Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt) Geschäftsordnung Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt) 1 Geltungsbereich (1) Der Verein gibt sich zur Umsetzung der Vereinstätigkeit, der Herbeiführung von Beschlüssen und

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Satzung für den LandFrauenverein

Satzung für den LandFrauenverein Satzung für den LandFrauenverein 1 Name, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen LandFrauenverein Beverstedt und Umgebung. 2. Der Verein wurde 1950 gegründet. 3. Das Vereinsgebiet erstreckt

Mehr

Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad

Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad Frau Walter erzählt: Aufgezeichnet R. Trunzler Hedi Walter Jede Woche am Donnerstag trafen sich im Hallenbad in Siersdorf viele Frauen zum Schwimmen. An

Mehr