Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2010/11

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2010/11"

Transkript

1 Kreisjugendausschuss Hanau (www.kfa-hanau.de) Kreisjugendwart Manfred Kühne Tel: Hanauer Str Schöneck mobil Hessischer Fußball Verband e.v. Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2010/11 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele in Meisterschaft, Pokal und Hallenrunde erfolgt auf der Grundlage der Satzung und der Bestimmungen des Hessischen Fußball- Verbandes (HFV) sowie der nachstehenden Regelungen und besonderen Hinweisen. Auf der Homepage des Kreisfußballausschusses Hanau unter der Rubrik Junioren werden eine Reihe von Adressenlisten, Spielpläne für Halle, Formulare für den Jugendspielbetrieb u.v.a.m. vorgehalten. Die Jugendleiter sind verpflichtet, sich regelmäßig über neue Einträge zu informieren. 2. Ansprechpartner und Anschriftenverzeichnis Die Kommunikation zwischen den Vereinen / Jugendspielgemeinschaften (JSG) und dem Kreisjugendausschuss (KJA) erfolgt grundsätzlich durch die verantwortlichen Jugendleiter bzw. deren Stellvertreter, in begründeten Ausnahmefällen durch Trainer oder Betreuer. Die Jugendleiter sind verpflichtet, die Informationen in den Vereinen zu kommunizieren. Den Vereinen des Kreises Hanau steht auf der Homepage ein gültiges Anschriftenverzeichnis zur Verfügung. Die Vereine sind verpflichtet, Änderungen zu diesem Verzeichnis umgehend dem Kreisjugendwart (KJW) mitzuteilen. 3. Aufstieg in Gruppenligen An den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Gruppenligen nehmen nur die Sieger der Kreisligen (Kreismeister) teil. Bei Verzicht des Kreismeisters kann der KJA die zweit- oder drittplatzierte Mannschaft benennen. Tritt eine Mannschaft trotz Zusage nicht zum Aufstiegs-Turnier an, wird der Verein mit einer Geldstrafe von 150,-- belegt. Falls eine Mannschaft eines Vereins / einer JSG bereits in der Gruppenliga spielt, kann die 2. Mannschaft nicht an der Relegation teilnehmen. Wird diese Mannschaft Kreismeister, hat automatisch der Zweitplatzierte die Teilnahmeberechtigung. Steigt die 1. Mannschaft jedoch ab, dann ist die 2. Mannschaft spielberechtigt zur Teilnahme an der Relegation. Durchführungsbestimmungen von 8

2 4. Ballgrößen Der Verbandsjugendausschuss (VJA) schreibt für den Juniorenspielbetrieb (Mädchen und Jungen) folgende Ballgrößen vor: Altersklasse Größe Gewicht (g) Umfang (mm) Durchmesser (cm) A-, B- und C-Junioren ,5 21,8 D-Junioren 5 (350 g) ,4 22,0 E-Junioren 5 (290 g) ,4 22,0 F-Junioren 4 (290 g) ,0 20,7 G-Junioren 4 (290 g) ,0 20,7 5. DFB-net Das Spielergebnis von Meisterschafts- und Pokalspielen der A- bis E-Junioren ist ausschließlich vom Heimverein unverzüglich ins DFB-net einzugeben. Spielergebnisse einschließlich Abbruch oder Ausfall gelten als unverzüglich im Sinne des 39 Jugendordnung mitgeteilt, wenn sie bis 18:00 Uhr des Tages, an dem das Spiel stattfindet, im DFB-net eingepflegt sind. Für Spiele, die nach 17:00 Uhr beendet sind, gelten die Spielergebnisse als unverzüglich mitgeteilt, wenn sie bis spätestens eine Stunde nach Spielende in das System eingepflegt sind. Dies bedeutet: Der Platzverein ist verpflichtet, das Spielergebnis wie folgt zu melden: - A- bis E-Junioren: bei Spielende vor oder um 17:00 Uhr Meldung bis spätestens 18:00 Uhr, bei späterem Spielende bis spätestens eine Stunde nach Spielende ins DFB-net. - Für F- und G-Junioren ist als Ergebnis immer ein 0:0 einzugeben. Bei Problemen jeglicher Art (Verspäteter Anpfiff, keine Verbindung, etc.) ist eine an zu senden. Darin müssen die genauen Spieldaten und die Uhrzeit der versuchten Meldung bzw. der Grund der verspäteten Meldung angegeben werden. 6. Elektronisches Postfach im DFB-net Jeder Verein ist verpflichtet, regelmäßig das elektronische Postfach auf eingegangene Nachrichten zu überprüfen. Künftig werden Urteile, Spielverlegungen, Nachrichten des HFV, etc. nur noch über dieses Postfach an die Vereine verteilt. Die Zugriffskennungen sind den Vereinen per Post zugestellt worden. 7. Formulare Es sind stets die für die Beantragung vorgesehenen Formulare bzw. Vordrucke in der jeweils aktuellen Version zu verwenden. Dabei ist zu beachten, dass einige Formulare nur beim Hessischen Fußball-Verband (HFV) vorgehalten werden (z.b. Passanträge in Kreisinterne Vordrucke werden auf der Internet Seite Rubrik Junioren bereitgestellt. Durchführungsbestimmungen von 8

3 8. Freundschaftsspiele Die Durchführung von Freundschaftsspielen ist beim zuständigen Klassenleiter formlos anzumelden. Es ist in jedem Fall ein Spielberichtsbogen auszufüllen, der an den Klassenleiter zu senden ist. Für Freundschaftsspiele der A- bis E-Junioren ist ein Schiedsrichter über den Klassenleiter beim jeweiligen Schiedsrichteransetzer anzufordern. Dies kann auch ein Vereinsschiedsrichter sein. Dessen Einsatz ist durch den Schiedsrichteransetzer zu genehmigen. 9. Internet Das Internet ( ) ist das verbindliche Kommunikationsmedium zwischen dem KJA und den Vereinen / Jugendleitern. Jeder Verein ist verpflichtet, dem eine Adresse mitzuteilen, die dann verbindlich für Mitteilungen aller Art genutzt werden kann. Die Vereine / JSG haben dafür zu sorgen, dass die Kommunikationsmöglichkeit auch bei Urlaub oder sonstiger Abwesenheit des Jugendleiters bestehen bleibt (z.b. durch Angabe einer Alternativ- adresse). Der Empfang einer -Sendung ist auf Anforderung zu bestätigen. 10. Letzter Spieltag In allen Kreisligen müssen alle Spiele des letzten Spieltags am gleichen Tag ausgetragen werden. Eine Verlegung wird grundsätzlich nicht gestattet. Ausnahmen sind möglich, wenn die zu verlegenden Spiele weder mit der Meisterschaft noch mit etwaigen Abstiegs- oder Relegationsspielen zu tun haben. 11. Nachholtermine Bei witterungsbedingten Spielausfällen sowie bei Ausfällen wegen Erkrankung von Spielern (siehe Punkt 14) ist mit dem Gegner umgehend ein Nachholtermin zu vereinbaren und dem Klassenleiter innerhalb einer Woche nach dem ursprünglichen Termin bekannt zu geben. Erfolgt dies nicht, wird das Spiel vom Klassenleiter terminiert. 12. Pokalrunde Pokalspiele gelten als Pflichtspiele und werden im K.O.-System durchgeführt. Die Teilnahme an der Pokalrunde ist freiwillig. Es ist nur jeweils eine auf Kreisebene gemeldete Mannschaft pro Altersklasse und Verein / JSG zur Teilnahme berechtigt. Mannschaften, die auf Gruppenebene und höher spielen, sind für den Kreispokal nicht spielberechtigt. Wird eine zweite Mannschaft Pokalsieger, deren erste Mannschaft auf Gruppenebene oder höher spielt, dann ist die im Pokalfinale unterlegene Mannschaft für den Gruppenpokal spielberechtigt. Siegt eine Mannschaft in einem Auswärtsspiel, dann hat sie für die nächste Runde Heimrecht, es sei denn, es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide zunächst ein Auswärtsspiel bestreiten mussten. In diesem Fall bleibt es bei der Reihenfolge der Auslosung. Für F- und G-Junioren findet kein Pokalwettbewerb statt. Durchführungsbestimmungen von 8

4 13. Rückzug von Mannschaften Vereine, welche ihre Mannschaft trotz Zusage vor Rundenbeginn oder während der Vorrunde zurückziehen, können mit einer Verwaltungsstrafe nach 18 der StO von bis zu 150,-- und bei Rückzug während der Rückrunde mit einer Verwaltungsstrafe von bis zu 300,-- belegt werden. 14. Schiedsrichter Für A-, B-, C-, D- und E-Junioren (mind. Kreisliga) werden Schiedsrichter durch die Schiedsrichteransetzer eingeteilt. Trifft der Schiedsrichter nicht ein, muss das Spiel dennoch ausgetragen werden. Beide Mannschaften müssen sich bemühen, einen anderen, unbeteiligten Schiedsrichter zu finden, wobei geprüfte Schiedsrichter Vorrang haben. Findet sich kein Unbeteiligter, muss die gastgebende Mannschaft den Schiedsrichter stellen. Das Nicht-Antreten eines Schiedsrichters ist im Spielberichtsbogen zu vermerken. 15. Spielabsetzungen Bei Erkrankung von mehreren Spielern (fünf bei 11er-, vier bei 9er- und drei bei 7er-Mannschaften) ist eine Spielabsetzung möglich. Dabei müssen bis drei Tage nach dem Spieltag die Bestätigungen über die Erkrankung beim Klassenleiter vorgelegt werden. Die Entscheidung über die Absetzung liegt im Ermessen des Klassenleiters. Eine Spielabsetzung wegen schlechten Wetters ist nur an den Spieltagen bzw. am Vortag möglich. An Wochenenden ist dabei beim Klassenleiter zwischen 09:30 und 11:00 Uhr anzufragen, ob die Spiele der jeweiligen Klasse abgesagt werden. Jugendspielgemeinschaften sind grundsätzlich verpflichtet, auf einen Platz der die JSG bildenden Vereine auszuweichen. Bei eventuellen Platzsperren durch die Gemeinde- oder Stadtverwaltung ist unbedingt der Klassenleiter sofort zu benachrichtigen. 16. Spielberechtigung Spielberechtigt sind nur Spielerinnen und Spieler, für die für den jeweiligen Verein ein gültiger Spielerpass durch den HFV ausgestellt wurde. Die Verwendung von Kopien ist nicht zulässig. Zusätzlich ist eine Spielberechtigung auf Grund der 10 (Gastspielrecht für Juniorinnen) und 28 (Zweitspielrecht) möglich. Fehlende Pässe sind dem Klassenleiter unaufgefordert spätestens 4 Tage nach dem Spiel per Fax oder in Kopie vorzulegen. Der Spieltag zählt dabei als erster Tag. Der Einsatz von jüngeren Spielern in der nächst höheren Altersklasse ist erlaubt. Der Einsatz von älteren Spielern in einer jüngeren Altersklasse ist nicht zugelassen, auch nicht bei Spielen außer Konkurrenz! C-Junioren-Spieler, welche das 14. Lebensjahr vollendet haben, können auch bei den A-Junioren eingesetzt werden. Der Einsatz von Spielern aus oberen Mannschaften in unteren Mannschaften ist nach Maßgabe der Satzung sowohl bei Pokal- als auch bei Meisterschaftsspielen erlaubt. Dabei dürfen bei 11-er Mannschaften nicht mehr als drei, bei 9-er Mannschaften nicht mehr als zwei und bei 7-er Mannschaften nicht mehr als ein Spieler eingesetzt werden, die am vorausgegangenen Pflichtspiel in einer höheren Mannschaft derselben Altersklasse eingesetzt wurden. Durchführungsbestimmungen von 8

5 Der Einsatz von Junioren in mehr als einem Spiel innerhalb eines Kalendertages ist nicht statthaft. 17. Spielberichtsbogen Ein Spielberichtsbogen ist für jedes Spiel ordnungsgemäß, d. h. in allen Punkten, auszufüllen und zusammen mit einem frankierten und an den Klassenleiter adressierten Briefumschlag dem Schiedsrichter zu übergeben. Beim Ausbleiben eines Schiedsrichters bzw. bei Spielen der Kleinfeldmannschaften (insbesondere F- und G-Junioren) ist der Spielberichtsbogen von der gastgebenden Mannschaft umgehend, spätestens am dritten auf das Spiel folgenden Werktag dem Klassenleiter zuzusenden, andernfalls erfolgt eine Verwaltungsstrafe. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Person, die als Schiedsrichter das Spiel geleitet hat, mit Namen und Adresse zu benennen ist. In allen Fällen sind zwei Schiedsrichterassistenten zu benennen und einzutragen. Spielberichtsbogen sind auch dann auszufüllen, wenn eine Mannschaft nicht antritt oder das Spiel witterungsbedingt ausfällt und beide Mannschaften anwesend sind. Auf dem Spielbericht dürfen maximal aufgeführt werden: - bei 11-er Mannschaften 15 Spieler - bei 9-er Mannschaften 13 Spieler - bei 7-er Mannschaften 11 Spieler Nachträgliche Streichungen nicht eingesetzter Spieler sind bis unmittelbar nach Spielende möglich. 18. Spielfeldgrößen Die Spielfeldgrößen für D9-, E7-, F- und G-Junioren sind vom Hessischen Fußball- Verband verbindlich vorgeschrieben. Sie werden auf in der Rubrik "Junioren" veröffentlicht. Es ist dabei unbedingt darauf zu achten, dass bei verkleinerten Spielfeldern neben den Spielern und dem Schiedsrichter sich nur noch maximal drei Betreuer pro Mannschaft und die jeweiligen Ersatzspieler an den Seitenauslinien befinden dürfen. Die Einhaltung dieser Anweisung ist vom Heimtrainer in Verbindung mit dem Schiedsrichter durchzusetzen. Ist bei verkleinerten Spielfeldern eine Zeichnung des Spielfeldes nicht möglich, dann sind die vorgeschriebenen Abgrenzungslinien durch flache Markierungshütchen zu bezeichnen (vier Eck- und zwei Mittelmarkierungen sowie je vier Abgrenzungsmarkierungen für den Strafraum). 19. Spielmodus bei F- und G-Junioren Die F- und G-Junioren führen Freundschaftsspiele mit Pflichtspielcharakter durch, deren Ergebnisse mittels des Spielberichtsbogens dem Klassenleiter mitzuteilen sind. Anderweitige Veröffentlichung der Ergebnisse und Tabellenstände ist nicht zulässig. Spiele der F- und G-Junioren sind mit Rücksicht auf die Gesundheit der Kinder nicht auf Hartplätzen auszutragen. Durchführungsbestimmungen von 8

6 Bei den F- und G-Junioren kann mehrmals jährlich ein 4 gegen 4 Spieltag durchgeführt werden. Bei unentschuldigtem Nichtantreten oder bei Absage bis zwei Tage vor dem Spieltag ist dem veranstaltenden Verein / JSG eine Entschädigung von 50,- zu zahlen, falls keine Ersatzmannschaft gestellt werden kann. 20. Spielplangestaltung In den Altersklassen C- bis E-Junioren werden Vor- (Qualifikations-)runden gespielt, aus denen sich dann die Kreisliga und die bilden. Für die Kreisligen kann sich keine 2. / 3. etc. Mannschaft qualifizieren, wenn sich gleichzeitig die 1. Mannschaft für die Kreisliga qualifiziert. In diesem Fall rücken die nachfolgenden Mannschaften in der Qualifikationsgruppe nach. 21. Spieltage Als Regelspieltage werden vorgesehen: A-Junioren Samstag, 16:30 Uhr B-Junioren Sonntag, 10:30 Uhr C-Junioren Samstag, 15:00 Uhr D-Junioren Sonntag, 09:00 Uhr E-Junioren Samstag, 14:00 Uhr F-Junioren Samstag, 13:00 Uhr G-Junioren Samstag, 12:00 Uhr Sofern erforderlich, können Spiele auch an Wochentagen angesetzt werden. Beabsichtigte Änderungen zu den Regelspieltagen sind mit der jährlichen Mannschaftsmeldung (siehe Rubrik Junioren) mitzuteilen. 22. Spielverlegungen Anträge auf Spielverlegungen sind grundsätzlich vor Verabschiedung der Spielpläne zu stellen. Hierbei sind die Verlegungswünsche mit dem jeweiligen Gegner abzusprechen. In begründeten Ausnahmefällen und nach Absprache der Jugendleiter der beteiligten Vereine / JSG sowie im Einvernehmen mit dem Klassenleiter ist die Verlegung auch danach noch möglich. Dabei ist grundsätzlich ein vorgezogener Ersatztermin auf dem vorgesehenen Antrag zu vereinbaren. Begründete Ausnahmen sind möglich. Dies gilt sinngemäß ebenfalls für Verlegung der Anstoßzeiten und des Spielortes. Spielverlegungen sind per (Antrag im Anhang) oder Fax zu beantragen: 1. Jugendleiter des betroffenen Vereins / JSG schickt den Verlegungswunsch an den Gegner. 2. Gegner schickt Antwort auf den Antrag an den Antragsteller. 3. Antragsteller schickt die abgestimmte Verlegung an den Klassenleiter. 4. Klassenleiter schickt Genehmigung / Ablehnung an beide beteiligten Vereine / JSG und verständigt ggf. den Schiedsrichteransetzer. Der Antrag auf Spielverlegung ist dem Klassenleiter spätestens 5 Tage vor dem ursprünglichen Spieltermin zuzusenden. Kommt keine Einigung über einen neuen Spieltermin zustande, obliegt die Entscheidung dem Klassenleiter. Durchführungsbestimmungen von 8

7 Das Verfahren zur Verlegung von Pflichtspielen gilt für alle Altersklassen, für alle Kreisligen und sowie für Pokalspiele. 23. Stichtage und Spielzeiten: Altersklasse Spielfeld Stichtag Spielzeit Verl. Pokal Mind. Spieler Spielklasse A-Junioren Großfeld x 45 2 x 15 7 Kreisliga B-Junioren Großfeld x 40 2 x 10 7 Kreisliga und C-Junioren Großfeld x 35 2 x 5 7 Kreisliga und D-Junioren Großfeld x 30 2 x 5 7 Kreisliga und D9-Junioren 9er-Feld x 30 2 x 5 6 Kreisliga und E-Junioren Kleinfeld x 25 2 x 5 5 Kreisliga und F-Junioren G-Junioren Kleinstfeld Max. 2 x 20 Kleinstfeld Max. 2 x 20 5 Freundschafts- Pflichtspiele 5 Freundschafts- Pflichtspiele Bei E-, F- und G-Junioren sind die Abseits- und die Rückpassregel aufgehoben. D Großfeld wird voraussichtlich nur noch in der Saison 2010/2011 gespielt, danach D9 und ggf. D7, vorbehaltlich einer anstehenden Entscheidung des DFB. D9 wird in der Saison 2010/2011 vom 16er zum 16er über die volle Spielfeldbreite gespielt. 24. Turniere Alle Turniere sind genehmigungs- bzw. anzeigepflichtig. Internationale Turniere sowie nationale und allgemeine Turniere der A-, B- und C- Junioren sind mittels des beim HFV erhältlichen Formulars zu beantragen. Bei internationalen Turnieren ist zusätzlich ein ebenfalls beim HFV erhältlicher Antrag auf Genehmigung durch den DFB beizufügen. Internationale Turniere sind spätestens vier Wochen vor dem Durchführungstermin beim KJW zu beantragen. Nationale und allgemeine Turniere der D-, E-, F- und G-Junioren sind mittels des kreisinternen Antrags anzumelden. Nationale und allgemeine Turniere aller Altersklassen sind spätestens drei Wochen vor dem Durchführungstermin beim KJW zu beantragen. Klassenleiter für Turniere ist der Klassenleiter Pokalspielbetrieb. Spielberichtsbögen sind daher durch den Veranstalter spätestens am zweiten Werktag nach dem Turnier an ihn zu senden! Die doppelte Spielzeit der jeweiligen Altersklasse darf an einem Spieltag nicht überschritten werden. Durchführungsbestimmungen von 8

8 Turniere an Punkt- und Pokalspieltagen werden grundsätzlich nicht genehmigt. Bei unentschuldigtem Nichtantreten oder bei Absage bis zwei Tage vor dem Turnier ist an den veranstaltenden Verein / JSG eine Entschädigung von 50,- zu zahlen, falls keine Ersatzmannschaft gestellt werden kann. 25. Wartezeiten Reist die Gastmannschaft infolge höherer Gewalt verspätet an, haben Heimmannschaft und Schiedsrichter 45 Minuten zu warten. ( 40 der Spielordnung) Ist die Heimmannschaft zum angesetzten Spielbeginn nicht spielbereit, dann ist die Gastmannschaft nicht zum Warten verpflichtet und kann sofort abreisen. 26. Schlussbestimmungen Verstöße gegen die Satzung und Durchführungsbestimmungen werden gemäß den Regelungen des Hessischen Fußball-Verbandes geahndet. Kreisjugendausschuss Hanau im Juli 2010 Durchführungsbestimmungen von 8

Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2014/2015. Gliederung

Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2014/2015. Gliederung Kreisjugendausschuss Hanau (hanau.hfv-online.de) Kreisjugendwart Manfred Kühne Tel: 06187-4631 Hanauer Str. 27 Fax: 0322-22422194 61137 Schöneck mobil 01523-4583334 Email: manfredkuehne@t-online.de Hessischer

Mehr

Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2016/2017 Inhalt

Durchführungsbestimmungen im Fußballkreis Hanau für das Spieljahr 2016/2017 Inhalt Kreisjugendausschuss Hanau (hanau.hfv-online.de) Kreisjugendwart Manfred Kühne Tel: 06187-4631 Hanauer Str. 27 Fax: 0322-22422194 61137 Schöneck mobil 0152 3458 3334 Hessischer Fußball Verband e.v. Email:

Mehr

Allgemeine Richtlinien und Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb 2016/2017 der Juniorinnen in der Region Frankfurt

Allgemeine Richtlinien und Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb 2016/2017 der Juniorinnen in der Region Frankfurt Allgemeine Richtlinien und Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb 2016/2017 der Juniorinnen in der Region Frankfurt ALTERSKLASSE STICHTAG SPIELZEIT B Juniorinnen 01.01.2000 2 x 40 Minuten C Juniorinnen

Mehr

Kreisjugendausschuss Darmstadt

Kreisjugendausschuss Darmstadt Kreisjugendausschuss Darmstadt Allgemeine Durchführungsbestimmungen zur Punkt- und Qualifikationsrunde 2010/11 Mannschaft Stichtage Spielbeginn A-Junioren 01.01.1992 31.12.1993 Samstag 16.00 Uhr, ab Nov.

Mehr

Hessischer Fußball-Verband e.v.

Hessischer Fußball-Verband e.v. Hessischer Fußball-Verband e.v. Ludwigstr. 43 64546 Mörfelden-Walldorf Tel: 06105-6864 Handy: 0175-5885249 Mail: hfv-postfach A,B,C-Junioren Gruppenliga Durchführungsbestimmungen für die Saison 2015/16

Mehr

Hessischer Fußball-Verband

Hessischer Fußball-Verband Hessischer Fußball-Verband Kreisjugendausschuss Darmstadt Allgemeine Durchführungsbestimmungen zur Punkt- und Qualifikationsrunde 2015/16 A- bis E-Junioren Mannschaft Stichtage Spielbeginn A-Junioren 01.01.1997

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2015/16

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2015/16 Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2015/16 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt nach den Bestimmungen der Satzung und Ordnungen des Hessischen

Mehr

Hessischer Fußball - Verband e.v. Kreisjugendausschuss Offenbach / Main

Hessischer Fußball - Verband e.v. Kreisjugendausschuss Offenbach / Main Hessischer Fußball - Verband e.v. Kreisjugendausschuss Offenbach / Main Durchführungsbestimmungen KJA Offenbach Saison 2015/2016 A-B-C-D-E-F- und G-Junioren 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2016/17

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2016/17 Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Giessen für das Spieljahr 2016/17 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt nach den Bestimmungen der Satzung und Ordnungen des Hessischen

Mehr

Hessischer Fussball-Verband

Hessischer Fussball-Verband Hessischer Fussball-Verband Verbandsjugendausschuss/Kommission Spielbetrieb Durchführungsbestimmungen zu den Gruppenligen der A-, B-,C- und D- Junioren der Region Gießen-Marburg für die Saison 2016/17

Mehr

HESSISCHER FUSSBALL - VERBAND e.v.

HESSISCHER FUSSBALL - VERBAND e.v. HESSISCHER FUSSBALL - VERBAND e.v. J u n i o r e n - V e r b a n d s r u n d e 2016 / 2017 Durchführungsbestimmungen 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt nach den Bestimmungen der Satzung

Mehr

Hessischer Fußball-Verband

Hessischer Fußball-Verband Hessischer Fußball-Verband Kreisjugendausschuss Darmstadt Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb 2016/17 der Fairplay-Liga bei F- und G-Junioren 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt

Mehr

Regeln zur Leitung eines Junioren- und Mädchenspieles

Regeln zur Leitung eines Junioren- und Mädchenspieles Regeln zur Leitung eines Junioren- und Mädchenspieles Vorbemerkung: Bei schlechter Witterung und grundsätzlich in den Monaten Oktober März sind die Schiedsrichter am Spieltag verpflichtet, beim Klassenleiter

Mehr

Hessischer Fußball-Verband Kreis Rheingau-Taunus

Hessischer Fußball-Verband Kreis Rheingau-Taunus Hessischer Fußball-Verband Kreis Rheingau-Taunus Durchführungsbestimmungen für die Junioren/innen-Kreisligen und -Kreisklassen im Spieljahr 2011/2012 Gespielt wird nach den Bestimmungen des DFB und nach

Mehr

Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach/Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld/Rotenburg

Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach/Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld/Rotenburg Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach/Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld/Rotenburg Durchführungsbestimmungen Saison 2015 / 2016 für die Kreisligen Nord und Süd in den Altersklassen

Mehr

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v.

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. Gruppenliga Fulda Durchführungsbestimmungen für das Spieljahr 2010/2011 Allgemeines Die Spiele werden nach den internationalen Regeln der FIFA sowie den vom DFB und HFV erlassenen Ordnungen und Ausführungsbestimmungen

Mehr

Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach-Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld-Rotenburg

Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach-Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld-Rotenburg Hessischer Fussball-Verband Kreisjugendausschüsse Fulda, Lauterbach-Hünfeld, Schlüchtern und Hersfeld-Rotenburg Durchführungsbestimmungen zu den kreisübergreifenden Kreisligen Nord und Süd für die Altersstufen

Mehr

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, Für einen reibungslosen und fairen Spielbetrieb ist der Kreisjugendausschuss stets bemüht.

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, Für einen reibungslosen und fairen Spielbetrieb ist der Kreisjugendausschuss stets bemüht. Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, Für einen reibungslosen und fairen Spielbetrieb ist der Kreisjugendausschuss stets bemüht. Um den Spielbetrieb reibungslos und fair zu gestalten hat der

Mehr

Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO)

Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO) Anlage 1 zur Verbandsspielordnung (VSpO) Pokalspielordnung (PSO) Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des Pokalwettbewerbs (Einleitung)... 2 2 Teilnahme von Mannschaften... 2 3 Eingliederung von Mannschaften in den

Mehr

F U S S B A L L - u. L E I C H T A T H L E T I K V E R B A N D W E S T F A L E N Kreis 11 Dortmund

F U S S B A L L - u. L E I C H T A T H L E T I K V E R B A N D W E S T F A L E N Kreis 11 Dortmund F U S S B A L L - u. L E I C H T A T H L E T I K V E R B A N D W E S T F A L E N Kreis 11 Dortmund Durchführungsbestimmungen 2016/17 Für den Senioren-Spielbetrieb im Kreis Dortmund (11) Staffelleiter Kreisligen

Mehr

E Junioren Durchführungsbestimmungen des SHFV / KFV Stormarn Saison 2015 / 2016

E Junioren Durchführungsbestimmungen des SHFV / KFV Stormarn Saison 2015 / 2016 Kreisfußballverband Stormarn Jörg Bendfeldt, Jersbeker Str.6, 22941 Bargteheide Staffelleiter der E - Junioren im KFV Stormarn An alle Telefon : 04532 / 977295 E - Junioren Fax : Mannschaftsverantwortlichen

Mehr

Durchführungsbestimmungen für den Nachwuchsspielbetrieb 2016/17 im Kreisverband Fußball (KVF) Mittelsachsen e.v.

Durchführungsbestimmungen für den Nachwuchsspielbetrieb 2016/17 im Kreisverband Fußball (KVF) Mittelsachsen e.v. Durchführungsbestimmungen für den Nachwuchsspielbetrieb 2016/17 im Kreisverband Fußball (KVF) Mittelsachsen e.v. Grundsätzlich gelten die Spielordnung (SPO) und die Rechts- und Verfahrensordnung (RVO)

Mehr

FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIK- VERBAND WESTFALEN e.v.

FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIK- VERBAND WESTFALEN e.v. FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIK- VERBAND WESTFALEN e.v. Richtlinien für Fußball-Veranstaltungen außerhalb des organisierten Pflichtspielbetriebes der Junioren und Juniorinnen 1. Grundlagen Turniere und Freundschaftsspiele

Mehr

Durchführungsbestimmungen und Richtlinien für das Spieljahr 2016/2017 der SpO/WFLV (Senioren

Durchführungsbestimmungen und Richtlinien für das Spieljahr 2016/2017 der SpO/WFLV (Senioren Durchführungsbestimmungen und Richtlinien für das Spieljahr 2016/2017 der SpO/WFLV (Senioren Die vom Verbands-Fußballausschuss (VFA) festgelegten und unter www.fvn.de-herrenfußball-informationsportal veröffentlichten

Mehr

Durchführungsbestimmungen 2015/16 für den Senioren-Spielbetrieb im Kreis Dortmund (11)

Durchführungsbestimmungen 2015/16 für den Senioren-Spielbetrieb im Kreis Dortmund (11) F U S S B A L L - u. L E I C H T A T H L E T I K V E R B A N D W E S T F A L E N K R E I S 11 D O R T M U N D Durchführungsbestimmungen 2015/16 für den Senioren-Spielbetrieb im Kreis Dortmund (11) Staffelleiter

Mehr

Hessischer Fußball-Verband

Hessischer Fußball-Verband Hessischer Fußball-Verband Kreisjugendausschuss Darmstadt Auf- und Abstiegsregelung sowie Klasseneinteilung für die Saison 2015/16 Gespielt wird nach der Satzung und Jugendordnung des HFV. Grundsätzlich:

Mehr

Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss

Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss Fußball - Regional -Verband Südwest Frauen- und Mädchenausschuss Durchführungsbestimmungen für die Spiele der B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest 2016/2017 1. Allgemeines 1.1 Die BMRL besteht aus mindestens

Mehr

5. Richtlinien für die Bildung von Junioren- und Juniorinnen- Spielgemeinschaften

5. Richtlinien für die Bildung von Junioren- und Juniorinnen- Spielgemeinschaften 5. Richtlinien für die Bildung von Junioren- und Juniorinnen- Spielgemeinschaften I. Allgemeines 1. Spielgemeinschaften sollen dazu dienen, Jugendlichen in den verschiedenen Altersklassen die Ausübung

Mehr

Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen

Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen I. Pflichtspiele 1. Spielverlegungsanträge (Einverständniserklärungen) Anträge auf Vorverlegung

Mehr

Kreisjugendfußballausschuß Schwalm - Eder

Kreisjugendfußballausschuß Schwalm - Eder Kreisjugendfußballausschuß Schwalm - Eder Uwe Ashauer - KJFW - Görlitzerstrasse 4-34587 Felsberg-Niedervorschütz - Tel.: 0172 8438637 Durchführungsbestimmungen - Feldserie 2014-2015 Gespielt wird nach

Mehr

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v.

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. Fußballkreis Limburg-Weilburg Kreispokal der Alten Herren 2010/2011 22 Mannschaften spielen um den AH-Pokal in einer in einer Hin- und Rückrunde. Die Spiele werden unter

Mehr

Niedersächsischer Fußballverband e. V.

Niedersächsischer Fußballverband e. V. Niedersächsischer Fußballverband e. V. - Kreis Göttingen-Osterode - Ausschreibung 2014/2015 - Ergänzung Junioren Stand: 28.07.2014 1. Spielklassen 1.1 Spielberechtigt für die einzelnen Juniorenspielklassen

Mehr

DAMEN DAMEN 30 DAMEN 40 DAMEN 50 DAMEN 55 HERREN HERREN 30 HERREN 40 HERREN 50 HERREN 55 HERREN 60 HERREN 65 HERREN 70

DAMEN DAMEN 30 DAMEN 40 DAMEN 50 DAMEN 55 HERREN HERREN 30 HERREN 40 HERREN 50 HERREN 55 HERREN 60 HERREN 65 HERREN 70 Bezirk Münsterland - im Westfälischen Tennis-Verband e.v. - Wegweiser Sommersaison 2015 DAMEN DAMEN 30 DAMEN 40 DAMEN 50 DAMEN 55 HERREN HERREN 30 HERREN 40 HERREN 50 HERREN 55 HERREN 60 HERREN 65 HERREN

Mehr

Hessischer Fußball-Verband / Fussballjugend Hochtaunus

Hessischer Fußball-Verband / Fussballjugend Hochtaunus Hessischer Fußball-Verband / Fussballjugend Hochtaunus Durchführungsbestimmungen für die A- bis G-Junioren der Kreisligen und -klassen im Spieljahr 2006/2007 Gespielt wird nach den Regeln des DFB und nach

Mehr

Spielberechtigung, Spielerpass, Vereinswechsel im Jugendbereich

Spielberechtigung, Spielerpass, Vereinswechsel im Jugendbereich Spielberechtigung, Spielerpass, Vereinswechsel im Jugendbereich Paßstelle Dezember 2015 Folie 1 Erlangen einer erstmaligen Spielberechtigung: Was ist nötig? Antrag Antrag auf Erteilung einer Spielerlaubnis

Mehr

StrO des STTB Stand Strafordnung

StrO des STTB Stand Strafordnung Strafordnung 1 Allgemeines Seite 1 2 Strafen Seite 1 3 Strafmaß Seite 2 4 Ausschluss aus dem STTB Seite 4 5 Zahlungsfristen Seite 5 6 Wirkung von Sperren Seite 5 7 Verfahrenskosten Seite 5 8 Schlussbestimmungen

Mehr

Durchführungsbestimmungen 2014/2015. Diese Hinweise gelten für alle Altersklassen einschl. den Kreispokalspielen

Durchführungsbestimmungen 2014/2015. Diese Hinweise gelten für alle Altersklassen einschl. den Kreispokalspielen Durchführungsbestimmungen 2014/2015 Diese Hinweise gelten für alle Altersklassen einschl. den Kreispokalspielen Alle Mannschaften müssen 10 Tage vor Spielbeginn den Gegner einladen. (Tel. /Mail / Post)

Mehr

Fussballkreis Kaiserslautern-Donnersberg

Fussballkreis Kaiserslautern-Donnersberg Fussballkreis Kaiserslautern-Donnersberg Allgemeine Durchführungsbestimmungen zur Organisation des Jugendspielbetriebs im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg Stand: 27.07.2016 Die hier vorgegebenen Durchführungsbestimmungen

Mehr

Hessischer Fußball-Verband e.v.

Hessischer Fußball-Verband e.v. Hessischer Fußball-Verband e.v. Tel: 0561-818039 Handy: 0176-51837320 Mail: ulli.gerke@web.de oder HFV Postfach A,B,C-Junioren Gruppenliga Durchführungsbestimmungen für die Saison 2014/15 1. Allgemeines

Mehr

Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2015/2016 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen

Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2015/2016 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen Ergänzende Durchführungsbestimmungen zur Saison 2015/2016 (gem. 50 SpO/WFLV) für den Spielbetrieb in den Kreisligen I. Pflichtspiele 1. Spielverlegungsanträge (Einverständniserklärungen) Anträge auf Vorverlegung

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Marburg für das Spieljahr 2014/15

Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Marburg für das Spieljahr 2014/15 Durchführungsbestimmungen für Junioren-Spiele im Kreis Marburg für das Spieljahr 2014/15 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt nach den Bestimmungen der Satzung und Ordnungen des Hessischen

Mehr

Durchführungsbestimmungen 2014 / 2015 Kreisjugendausschuss Groß-Gerau

Durchführungsbestimmungen 2014 / 2015 Kreisjugendausschuss Groß-Gerau A. Rahmenbedingungen Kreisjugendausschuß Fußball Kreis Groß-Gerau Durchführungsbestimmungen zur Punktrunde 2014 / 2015 auf Kreisebene 1. Altersklassen/Stichtage / Spieldauer / Klassenleiter für Feld- und

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Feldserie 2015/2016 D- Jugend bis F- Jugend

Durchführungsbestimmungen für die Feldserie 2015/2016 D- Jugend bis F- Jugend Durchführungsbestimmungen für die Feldserie 2015/2016 D- Jugend bis F- Jugend (1) D- Jugend: Die D- Jugend spielt mit stark, mittel und schwach gemeldeten Mannschaften. Alle für die Verbandsliga gemeldeten

Mehr

Spielordnung der NVV-Region Celle (Stand: )

Spielordnung der NVV-Region Celle (Stand: ) Spielordnung der NVV-Region Celle (Stand: 25.4.2008) 1 Einleitung 1.1 Die Spielordnung der NVV-Region Celle regelt den Spielverkehr von Volleyballmannschaften im Regionsbereich Celle. Zu Grunde gelegt

Mehr

Durchführungsbestimmungen des Kreises Lemgo für die Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV)

Durchführungsbestimmungen des Kreises Lemgo für die Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV) Durchführungsbestimmungen des Kreises Lemgo für die Saison 2016/2017 (gem. 50 SpO/WFLV) Dem Kreisfußballausschuss (KFA) wurden vom Kreisvorstand u.a. folgende Aufgaben übertragen: Organisation des Senioren-Meisterschaftsspielbetriebs

Mehr

Ergänzende Durchführungsbestimmungen KFV Plön Spielserie 2016 / 2017 Stand:

Ergänzende Durchführungsbestimmungen KFV Plön Spielserie 2016 / 2017 Stand: 1. Begriffserklärung: Kreisspielklassen Spielleiter Herren Kreisliga Herren Kreisklasse A Herren Kreisklasse B Staffelleiter der Spielklassen 2. Allgemein: Alle vorherigen Durchführungsbestimmungen der

Mehr

Regelwerk SÜDERELBE ELEKTRONIK DARTLIGA

Regelwerk SÜDERELBE ELEKTRONIK DARTLIGA Regelwerk SÜDERELBE ELEKTRONIK DARTLIGA Allgemeines Informationsmedium für die SEEDL ist die Internetseite www.seedl.de. Die Liga ist für alle Wilhelmsburger / Harburger Dart Spieler/innen oder für jene,

Mehr

Durchführungsbestimmungen 2016/2017 Altersstufen G- bis A-Junioren, sowie U12, U14 und U16-Mädchen

Durchführungsbestimmungen 2016/2017 Altersstufen G- bis A-Junioren, sowie U12, U14 und U16-Mädchen 1. Allgemeines Durchführungsbestimmungen 2016/2017 Altersstufen G- bis A-Junioren, sowie U12, U14 und U16-Mädchen 1.1 Die Durchführung der Spiele erfolgt nach der Satzung und den Ordnungen des HFV, sowie

Mehr

Fußballverband Niederrhein e.v.

Fußballverband Niederrhein e.v. Fußballverband Niederrhein e.v. Durchführungsbestimmungen der Leistungsklasse Bergisches Land A-Junioren (Jahrgänge 1998/1999) Spielzeit 2016/17 Die Leistungsklasse Bergisches Land A-Junioren trägt der

Mehr

KLEINFELD- BESTIMMUNGEN

KLEINFELD- BESTIMMUNGEN STAND: 20. APRIL 2007 KLEINFELD- BESTIMMUNGEN BERLINER FUSSBALL-VERBAND E.V. Der Berliner Fußball-Verband e.v. hat in Ergänzung der DFB-Spielregeln Zusatzbestimmungen für Spiele auf Kleinfeld erlassen.

Mehr

TENNIS-BEZIRK 5 ESSEN / BOTTROP e.v. IM TENNISVERBAND NIEDERRHEIN e.v.

TENNIS-BEZIRK 5 ESSEN / BOTTROP e.v. IM TENNISVERBAND NIEDERRHEIN e.v. An alle Jugendwarte des TENNIS-BEZIRKS 5 ESSEN / BOTTROP E. V. Bezirksjugendwartin: Wiebke Hamel Vestische Straße 82 46117 Oberhausen Tel.: (01 63) 314 07 82 Jugend-Winterhallenrunde 2016 / 2017 Liebe

Mehr

Niedersächsischer Fußballverband e. V.

Niedersächsischer Fußballverband e. V. Niedersächsischer Fußballverband e. V. - Kreis Göttingen-Osterode - Ausschreibung 2016/2017 - Ergänzung Junioren Stand: Mai 2016 1. Spielklassen Spielberechtigt für die einzelnen Juniorenspielklassen Die

Mehr

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2016 / 2017 der Kreise. Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2016 / 2017 der Kreise. Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2016 / 2017 der Kreise Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden Die Kreise Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden führen gemeinsam

Mehr

Kinder- und Juniorenfußball. - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele. Der Verbandsjugendausschuss

Kinder- und Juniorenfußball. - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele. Der Verbandsjugendausschuss Kinder- und Juniorenfußball im Rheinland - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele Der Verbandsjugendausschuss Dieses Info-Heft ersetzt nicht die Spielordnung, Jugendordnung sowie die

Mehr

Auf- und Abstiegsregelung für den Bezirk Unterfranken und die Kreise Aschaffenburg, Würzburg, Schweinfurt und Rhön

Auf- und Abstiegsregelung für den Bezirk Unterfranken und die Kreise Aschaffenburg, Würzburg, Schweinfurt und Rhön Auf- und Abstiegsregelung für den Bezirk Unterfranken und die Kreise Aschaffenburg, Würzburg, Schweinfurt und Rhön Auszüge aus der Spielordnung zur Info 23 Amtliche Tabelle Meister oder Gruppensieger ist,

Mehr

Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13)

Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13) Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13) Stand: Dezember 2015 1 Präambel... 2 2 Allgemeine Bestimmungen für alle Spiele... 2 3 Allgemeiner Hinweis für alle Kleinfeldspiele... 4 4 Hinweis für

Mehr

Per Einstellung in das elektronische Postfach am Vereinsmeldebogen für die Saison 2016 / 2017

Per Einstellung in das elektronische Postfach am Vereinsmeldebogen für die Saison 2016 / 2017 Hessischer Fußball-Verband e.v. Otto-Fleck-Schneise 4 60528 Frankfurt/M. Hessischer Fußball-Verband e.v. Otto-Fleck-Schneise 4 60528 Frankfurt/M. An alle Vereine des Hessischen Fußball-Verbandes Per Einstellung

Mehr

Sehr geehrte Jugendleiter, Trainer und Betreuer,

Sehr geehrte Jugendleiter, Trainer und Betreuer, Sehr geehrte Jugendleiter, Trainer und Betreuer, für das korrekte Ausfüllen und die fristgemäße Einsendung der Spielberichtsbögen im Kleinfeldbereich der Junioren möchten wir Ihnen ein paar Hinweise geben.

Mehr

- V e r b a n d s s p i e l a u s s c h u s s -

- V e r b a n d s s p i e l a u s s c h u s s - - V e r b a n d s s p i e l a u s s c h u s s - Durchführungsbestimmungen für die Vereine der Herren-Kreisklassen im Spieljahr 2016/2017 Juli 2016 ====================================================================

Mehr

Spielordnung für die Frauen-Bundesliga. des. Deutschen Tischfußballbund e.v.

Spielordnung für die Frauen-Bundesliga. des. Deutschen Tischfußballbund e.v. Spielordnung für die Frauen-Bundesliga des Deutschen Tischfußballbund e.v. Spielordnung für die Frauen-. Fassung vom 1. Oktober 2010 - Version 2/2010 Seite 1 von 6 ALLGEMEINES 3 SPIELJAHR UND SPIELTERMINE

Mehr

NFV KREIS AURICH - Ausschuss für Jugend- und Schulfußball-

NFV KREIS AURICH - Ausschuss für Jugend- und Schulfußball- NFV KREIS AURICH - Ausschuss für Jugend- und Schulfußball- Anlage 8a 1. Alters- und Klasseneinteilung Spieldauer Spieleranzahl E-Junioren - 01.01.06-31.12.07 2 x 25 Minuten 7er F-Junioren - 01.01.08-31.12.09

Mehr

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2015 / 2016 der Kreise. Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2015 / 2016 der Kreise. Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für Frauen im Spieljahr 2015 / 2016 der Kreise Schaumburg / Hameln-Pyrmont / Holzminden Die Kreise Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden führen gemeinsam

Mehr

Durchführungsbestimmungen für den Seniorenfußball Ü 40 Saison 2016/2017

Durchführungsbestimmungen für den Seniorenfußball Ü 40 Saison 2016/2017 Durchführungsbestimmungen für den Seniorenfußball Ü 40 Saison 2016/2017 Der Fußballkreis Havelland führt die Ü32/40/50-Senioren-Meisterschaft 2016/2017 in Verantwortung des Freizeit- und Breitensportausschusses

Mehr

Ausschreibung des Jugendausschusses des KFV -Anhalt (Jugendbereich)

Ausschreibung des Jugendausschusses des KFV -Anhalt (Jugendbereich) Ausschreibung des Jugendausschusses des KFV -Anhalt (Jugendbereich) Spieljahr 2015 / 2016 Für die Durchführung aller zur Austragung kommenden Fußballspiele finden die nachfolgend genannten Dokumente Anwendung:

Mehr

Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014

Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014 Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014 Alt: 19 Spieltermine, Spielbeginn und Spielort Die Wettkämpfe der Landesliga werden Sonntags

Mehr

Durchführungsbestimmungen Junioren-/Juniorinnen-Westfalenpokal 2016/17

Durchführungsbestimmungen Junioren-/Juniorinnen-Westfalenpokal 2016/17 Fußball- u. Leichtathletik- Jakob-Koenen-Str. 2 Verband Westfalen e. V. 59174 Kamen - Abteilung Fußballjugend - Tel.: 02307/371-0 Durchführungsbestimmungen Junioren-/Juniorinnen-Westfalenpokal 2016/17

Mehr

Kinder- und Juniorenfußball im Rheinland. - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele. Der Verbandsjugendausschuss

Kinder- und Juniorenfußball im Rheinland. - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele. Der Verbandsjugendausschuss Kinder- und Juniorenfußball im Rheinland - Durchführungsbestimmungen Spielfeldgrößen Ballgrößen Ziele Der Verbandsjugendausschuss Neue Ballgrößen im Jugendbereich Ab der kommenden Saison 2012/2013 wird

Mehr

TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15

TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15 TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15 Der ÖFB verpflichtet seine Mitgliedsverbände, auf die Einhaltung der Spielfeldgrößen im Kinderfußball besonders zu achten. Jene Vereine,

Mehr

Spielordnung der NVV Region Osnabrück des Niedersächsischen Volleyballverbandes e.v.

Spielordnung der NVV Region Osnabrück des Niedersächsischen Volleyballverbandes e.v. Spielordnung der NVV Region Osnabrück des Niedersächsischen Volleyballverbandes e.v. 1 Einleitung 1.1 Die Spielordnung der NVV-Region regelt den Spielverkehr von Volleyballmannschaften im Bereich der NVV-Region

Mehr

über den Kinder- und Jugendfußball

über den Kinder- und Jugendfußball B e s t i m m u n g e n über den inder- und ugendfußball Der ÖFB verpflichtet seine Mitgliedsverbände, auf die Einhaltung der Spielfeldgrößen im inderfußball besonders zu achten. ene Vereine, welche sich

Mehr

Vereinsmeldebogen für das Spieljahr 2016 / 2017

Vereinsmeldebogen für das Spieljahr 2016 / 2017 Seite 1 TFV - KFA Mittelthüringen Abgabetermin (Posteingang): 31.05.2016 Abgabestelle kompletter Bogen: Sven Wenzel; Anger 13a; 99439 Großobringen Vereinsmeldebogen für das Spieljahr 2016 / 2017 Verein:(kompletter

Mehr

Jugend Spielordnung des Basketball-Verband Saar e.v.

Jugend Spielordnung des Basketball-Verband Saar e.v. Jugend Spielordnung des Basketball-Verband Saar e.v. 1: Geltungsbereich 1.1. Der Jugend Spielbetrieb im Basketball-Verband Saar e.v. (BVS) wird geregelt durch: Spielordnung des Deutschen Basketballbundes

Mehr

Verbindliche Bestimmungen zu den Verbandsrunden Inhaltsübersicht (in alphabetischer Aufstellung)

Verbindliche Bestimmungen zu den Verbandsrunden Inhaltsübersicht (in alphabetischer Aufstellung) Verbindliche Bestimmungen zu den Verbandsrunden Inhaltsübersicht (in alphabetischer Aufstellung) Achtmeterschießen (D7-, E-Junioren) Anlage 6 Altersklassen, Stichtage Nr. 1.1 Anzahl der Spielerinnen/Spieler

Mehr

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN WWW.LFVM-V.DE 25 SPIELREGELN VERKLEINERTE FELDER Die Fußballspiele auf verkleinerten Feldern werden unter Beachtung

Mehr

Fußball-und Leichtathletik Verband Westfalen e.v. Kreis 32 Unna-Hamm, Kreisvorsitzender

Fußball-und Leichtathletik Verband Westfalen e.v. Kreis 32 Unna-Hamm, Kreisvorsitzender Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb der Senioren- und Frauenmannschaften im Fußballkreis 32 Unna Hamm (Kreisliga A, B, C, D) für die Saison 2014 / 2015 gemäß 50 Spielordnung / WFLV 1. Allgemeines

Mehr

An die teilnehmenden Vereine

An die teilnehmenden Vereine Mitglied im Fußballverband Sachsen-Anhalt e.v. An die teilnehmenden Vereine Werner Johlke Hallenkreismeisterschaft 2016/17 Bankverbindung: Kreissparkasse Stendal IBAN: DE60810505553030003131 BIC: NOLADE21SDL

Mehr

1. Ergänzung am

1. Ergänzung am 1. Ergänzung am 02.08.2015 Durchführungsbestimmungen 2015/2016 Diese Hinweise gelten für alle Altersklassen einschl. den Kreispokalspielen Alle Mannschaften müssen 10 Tage vor Spielbeginn den Gegner einladen.

Mehr

Durchführungsbestimmungen Kinderfußball

Durchführungsbestimmungen Kinderfußball Durchführungsbestimmungen Kinderfußball für vom Bezirk im E- Junioren/innen und F-Junioren-Bereich organisierte Qualifikations-, Schnupper- und Freundschaftsrunden sowie Spielangebote für Bambinis im Spieljahr

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband Auf- und Abstiegsbestimmungen für 2016/2017 Relegationsbestimmungen für die Saison 2016/2017 Beschluss des Verbandsvorstandes vom 5. 7. 2016 Regionalliga-West: (16 Mannschaften) Der Meister der Regionalliga

Mehr

Fußball Spielordnung des Betriebssportverbandes Norden e. V.

Fußball Spielordnung des Betriebssportverbandes Norden e. V. Fußball Spielordnung des Betriebssportverbandes Norden e. V. 1 Spielregeln und Spielleitung Alle Fußballspiele von Mannschaften, die dem Betriebssportverband Norden e. V. angehören, werden nach den amtlichen

Mehr

Baden Württembergischer Betriebssportverband e.v. Bezirk 5 Esslingen SPIELORDNUNG. für die Sparte Tischtennis

Baden Württembergischer Betriebssportverband e.v. Bezirk 5 Esslingen SPIELORDNUNG. für die Sparte Tischtennis Baden Württembergischer Betriebssportverband e.v. Bezirk 5 Esslingen SPIELORDNUNG für die Sparte Tischtennis Stand 25. Juni 2011 - 2-1. Allgemeines 1.1. Die Spielordnung gilt für den Bezirk Esslingen des

Mehr

Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017

Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017 Floorballverband Schleswig-Holstein e.v. Durchführungsbestimmungen (DFB - SBK) Saison 2016 / 2017 Stand 11. Mai 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Regelungen... 3 1.1 Spielbetrieb... 3 1.2 Termine...

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften 1.Veranstalter Veranstalter ist der Kreisjugendausschuss Bremen-Nord. Diesem

Mehr

- 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, August Jugendausschuss -

- 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, August Jugendausschuss - - 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, August 2014 - Jugendausschuss - Durchführungsbestimmungen für die Spiele der A- und B-Junioren- Regionalliga Südwest für die Spielzeit 2014/2015 1. Allgemeines

Mehr

Festgespielt oder nicht?

Festgespielt oder nicht? Festgespielt oder nicht? Nr 1 NFV Satzung und Spielordnung Spielordnung Spielberechtigung von Spielern innerhalb verschiedener Mannschaften eines Vereins (1) Ein Spieler ist für eine Mannschaft festgespielt,

Mehr

REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015)

REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015) REGIONALLIGA NORD SPIELORDNUNG (LETZTE ÄNDERUNG FEBRUAR 2015) 1 Die Spielordnung gilt für die Regionalliga Nord der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Berlin/Brandenburg.

Mehr

1 Um die Aufgaben eines Klassenleiters ordnungsgemäß wahrnehmen zu können, sollen folgende Punkte beachtet werden:

1 Um die Aufgaben eines Klassenleiters ordnungsgemäß wahrnehmen zu können, sollen folgende Punkte beachtet werden: RICHTLINIE für die Klassenleiter (KL) in den Volleyballspielklassen im Bereich des Hessischen Volleyballverbandes e.v. Grundsätzlich werden die Ligen durch zentrale KL geführt. Nur wenn 75 Prozent der

Mehr

2. Spielbetrieb. 2.2 Abweichende Regeln. 2.3 Unbespielbarkeit des Platzes. 2.4 Nichtantreten zu einem Pflichtspiel

2. Spielbetrieb. 2.2 Abweichende Regeln. 2.3 Unbespielbarkeit des Platzes. 2.4 Nichtantreten zu einem Pflichtspiel NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND E. V. Kreis Uelzen www.nfv-uelzen.de Jugendausschuss Heino Drewes, Hauptstr. 14, 29565 Wriedel (0 58 29) 16 58 E-Mail: Heino.Drewes@nfv-uelzen.de Wriedel, den 20.07.2011

Mehr

3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften

3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften 3.5. Zusatzspielordnung Tischtennis Mannschaften 1. Zuständigkeit 1.1. Diese Zusatzspielordnung ist Teil der Spielordnung des CVJM-Sport. Sie gilt für die Durchführung von Deutschen CVJM/EK-Meisterschaften

Mehr

Jugendfußball-Verbandsrunde 2015/16 Durchführungsbestimmungen

Jugendfußball-Verbandsrunde 2015/16 Durchführungsbestimmungen Jugendfußball-Verbandsrunde 2015/16 Durchführungsbestimmungen 1. Grundsatz Die Durchführung der Spiele erfolgt nach Satzung und Ordnung des Hessischen-Fußball-Verbandes. 2. Qualifikationsrunden (sh. 16a

Mehr

Spielordnung Skat. 4. Die Mitglieder des gewählten Ausschusses wählen ihren Obmann und seinen Stellvertreter selbst.

Spielordnung Skat. 4. Die Mitglieder des gewählten Ausschusses wählen ihren Obmann und seinen Stellvertreter selbst. Spielordnung Skat 1 Organisation 1. Der Spielausschuss ist für die Durchführung des Spielbetriebes verantwortlich. Er legt die Spieltermine fest, nimmt die Ansetzungen vor und veröffentlicht diese. 2.

Mehr

Ausschreibung der Jugendkreismeisterschaften TENNIS-KREIS KREFELD e. V.

Ausschreibung der Jugendkreismeisterschaften TENNIS-KREIS KREFELD e. V. - 1 - An alle Jugendwartinnen/Jugendwarte der meldenden Vereine Ausschreibung der Jugendkreismeisterschaften 2016 TENNIS-KREIS KREFELD e. V. Ranglisten und LK-Turnier / Turnier Nummer 07429716 Einzelkonkurrenzen:

Mehr

NFV Kreis Wolfsburg Spielausschreibung Jugend 2014/2015

NFV Kreis Wolfsburg Spielausschreibung Jugend 2014/2015 NFV Kreis Wolfsburg Spielausschreibung Jugend 2014/2015 Maßgebend für die Durchführung des Juniorenspielbetriebes im NFV Kreis Wolfsburg sind die Satzungen und Ordnungen des NFV, sowie die folgend ergänzende

Mehr

- 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, Juni 2013 - Jugendausschuss -

- 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, Juni 2013 - Jugendausschuss - - 1 - Fußball-Regional-Verband Südwest Edenkoben, Juni 2013 - Jugendausschuss - Durchführungsbestimmungen für die Spiele der A- und B-Junioren- Regionalliga Südwest für die Spielzeit 2013/2014 1. Allgemeines

Mehr

Fußball-und Leichtathletik Verband Westfalen e.v. Kreis 32 Unna-Hamm, Kreisvorsitzender

Fußball-und Leichtathletik Verband Westfalen e.v. Kreis 32 Unna-Hamm, Kreisvorsitzender Spielbestimmungen für die Saison 2015 / 2016: Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb der Senioren- und Frauenmannschaften im Fußballkreis 32 Unna Hamm (Kreisliga A, B, C, D) für die Saison 2015

Mehr

Ausschreibung für das Spieljahr 2016 / 2017

Ausschreibung für das Spieljahr 2016 / 2017 Kreisjugendausschuss Osnabrück - Stadt Osnabrück, 18. Juli 2016 Ausschreibung für das Spieljahr 2016 / 2017 Diese Ausschreibung ist für den Juniorenspielbetrieb im NFV Kreis Osnabrück - Stadt bestimmt,

Mehr

Wettspielanweisungen zum Nachwuchsspielbetrieb

Wettspielanweisungen zum Nachwuchsspielbetrieb Wettspielanweisungen zum Nachwuchsspielbetrieb Zuständig für die Durchführung aller Wettbewerbe im Juniorenfußball des Kreises Havelland ist der Kreisjugendausschuss ( 6 Absatz 2 Jugendordnung). 1. Allgemeines

Mehr

Besondere Durchführungsbestimmungen

Besondere Durchführungsbestimmungen WÜRTTEMBERGISCHER FUSSBALLVERBAND E.V. Besondere Durchführungsbestimmungen für vom Bezirk im E- und F-Junioren-Bereich organisierte Qualifikations-, Schnupper- und Freundschaftsrunden sowie Spielangebote

Mehr

Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13)

Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13) Ausführungsbestimmungen für Juniorenspiele (AB 13) Stand: September 2013 1 Präambel... 2 2 Allgemeine Bestimmungen für alle Spiele... 2 3 Allgemeiner Hinweis für alle Kleinfeldspiele... 4 4 Hinweis für

Mehr

Sport- und Wettkampfordnung des SDA

Sport- und Wettkampfordnung des SDA Sport- und Wettkampfordnung des SDA Info: www.steeldart-allgäu.de Stand: (14.01.2017 ) gültig ab Saison 2016-2017 A. Allgemeines B. Ligaspielbetrieb C. Auf- und Abstiegsmodus der neuen Saison D. SDA-Cup

Mehr