Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: April 2013)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: April 2013)"

Transkript

1 Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: April 2013) Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Firmenprogramme & Services Forschung Internationale Beratung F r a n k f u r t S c h o o l. d e F r a n k f u r t S c h o o l. d e

2 MEDIA TENOR University Award 2012 Bronze für die Frankfurt School Von 07/2011 bis 06/2012 hat das globale Analyseunternehmen Media Tenor die Präsenz international bekannter Hochschulen in Nachrichtensendungen im deutschen, britischen, französischen, spanischen, italienischen, südafrikanischen und US-amerikanischen Fernsehen gemessen und ausgewertet. 17 Hochschulen waren mindestens 25 Mal vertreten und qualifizierten sich für den MEDIA TENOR University Award Die TV-Präsenz der Hochschulen wurde nach 10 Kriterien bewertet (u.a.: Themenvielfalt, Berichte über Hochschulangebote, zukunftsorientierte Statements, Tonalität). Ergebnis: Platz 1: FU Berlin und Oxford Platz 2 Columbia und LSE Platz 3: Frankfurt School of Finance & Management Quelle: Mediatenor F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2

3 Handelsblatt-Ranking: Forschungsstärkste Fakultäten BWL 2012 Die Frankfurt School belegt #8 in Deutschland. * Im Gesamtranking (Deutschland, Schweiz, Österreich): #14. Im Universitätsranking werden die Forschungsleistungen der Betriebswirte über die letzten 10 Jahre addiert. Relevant sind die im Webportal eingetragenen Publikationen per 22. Juli 2012 und die Fakultätszugehörigkeit per 1. März Aktuell liegt die FS bei 44 Punkten. FS im Fakultäten- Ranking 2009 nicht vertreten. * im Lebenswerkranking Quelle: Handelsblatt vom F r a n k f u r t S c h o o l. d e 3

4 Handelsblatt-Ranking: Produktivste Forscher BWL 2012 Insgesamt fünf FS-Wissenschaftler sind unter den produktivsten Forschern im deutschsprachigen Raum. Über 3000 für das BWL-Ranking relevante Forscher wurden erfasst. Die Zeitschriftenliste umfasst 950 Journals, die je nach Relevanz mit 0,1 bis 1,0 Punkten bewertet werden. Ranking 2012: Top 100 Forscher aktuell (Forschungsleistung seit 2008) Rang 2012 Name Universität Punkte BWL Afschin Gandjour Frankfurt School of Finance and Management Eberhard Feess Frankfurt School of Finance and Management Jörn-Henrik Thun Frankfurt School of Finance and Management 2.73 Ranking 2012: Top 100 Forscher unter 40 Jahren Rang 2012 Name Universität Punkte BWL Christina Bannier Frankfurt School of Finance and Management Jörn-Henrik Thun Frankfurt School of Finance and Management 3.07 Ranking 2012: Top 250 Forscher - Lebenswerk Rang 2012 Name Universität Punkte BWL Afschin Gandjour Frankfurt School of Finance and Management Eberhard Feess Frankfurt School of Finance and Management Hartmut Kliemt Frankfurt School of Finance and Management 5.5 Ranking 2009: Keine FS-Wissenschaftler vertreten Ranking 2009: Prof. Dr. Chr. E. Bannier auf Platz 89 Ranking 2009: Keine FS-Wissenschaftler vertreten Quelle: Handelsblatt-Website Oktober 2012 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 4

5 Handelsblatt-Ranking: Produktivste Forscher BWL 2012 Top 100 Forscher Aktuell: Unsere Professoren und ihre Peers Rang Punkte BWL Punkte in Punkte in A+ Punkte / Punkte / 2012 Name Universität Alter Fach 2012 A+ und A Jahr Jahr 1 Stephan M. Wagner Z rich ETH 42 Logistik 10,58 0,25 1,13 0,96 0,23 2 Nils Boysen Jena Uni 39 Produktion; Operations Research 9,11 4,03 1,52 0,2 3 Christian Homburg Mannheim Uni 50 Marketing 8,26 4,58 7,5 0,36 0,24 4 Bernd Skiera Frankfurt / Main Uni 46 Electronic Commerce 7,44 1,58 4,34 0,46 0,17 5 Marcus Wagner W rzburg Uni 38 Unternehmensf hrung; Umweltwirtschaft / Nachhaltigkeitsmanagement 7,39 1,05 0,92 0,21 6 Afschin Gandjour Frankfurt School of Finance and Management 43 Gesundheits konomie 7,18 0,44 0,55 0,28 7 Holger Patzelt M nchen TU 38 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik; - 7,17 0,33 5,47 1,43 0,21 8 Malte Brettel Aachen RWTH 44 Unternehmertum 6,07 1,46 0,41 0,13 9 Martin Eling St.Gallen Uni 34 Versicherungswirtschaft; Bankbetriebslehre & Finanzierung 5,85 1,75 0,98 0,24 10 Adamantios Diamantopoulos Wien Uni 53 Marketing 5,83 2,3 0,27 0,19 47 Ulrich W. Thonemann K ln Uni 47 Produktion; Logistik 3,58 0,67 2,53 0,21 0,26 48 Rudolf Vetschera Wien Uni 56 Organisation 3,54 1,58 0,12 0,27 49 Oliver Hinz Darmstadt TU 38 Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement; Marketing 3,53 0,75 1,39 0,88 0,14 50 Sascha Kraus Liechtenstein Uni 38 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik; Entrepreneurship 3,42 0,68 0,05 51 Carl Marcus Wallenburg Koblenz/Vallendar WHU 38 Rechnungswesen & Controlling; Logistik 3,41 0,49 0,18 52 Eberhard Feess Frankfurt School of Finance and Management 53 3,39 0,35 0,15 0,17 52 Thomas Hess M nchen LMU 44 Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement 3,39 0,47 0,21 0,08 54 Stefan Seuring Kassel Uni 44 Umweltwirtschaft / Nachhaltigkeitsmanagement; Logistik 3,35 0,34 0,2 55 Michael Kirchler Innsbruck Uni 35 Experimentelle Wirtschaftsforschung; Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,33 0,67 0,67 0,55 0,24 56 Markus Leippold Z rich Uni 42 Finanzmarkttheorie 3,32 0,83 1,42 0,28 0,3 57 Walter J. Gutjahr Wien Uni Operations Research 3,31 0,42 0,13 0,21 90 Marina Fiedler Passau Uni 39 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik; Personalwesen 2,77 0,93 0,35 0,16 90 Erik Hofmann St.Gallen Uni 38 Logistik 2,77 0,4 0,25 90 Katrin Talke Hamburg Uni 36 Technologie- und Innovationsmanagement; Marketing 2,77 2,51 0,46 0,23 90 Robert F. G x Fribourg Uni 50 Rechnungswesen & Controlling 2,77 1,75 0,21 0,28 90 Stefan Wagner Berlin ESMT 36 Technologie- und Innovationsmanagement 2,77 0,5 1,55 0,46 0,25 95 Florian Jaehn Augsburg Uni 34 Internationales Management 2,74 1,58 0,55 0,23 96 Jörn-Henrik Thun Frankfurt School of Finance and Management 39 Produktion; Logistik 2,73 0,23 0,3 0,27 96 Nuno Fernandes International Institute for Management Development (IMD)/ Lausanne Bankbetriebslehre & Finanzierung 2,73 1,33 2,03 0,39 0,46 98 Peter Buxmann Darmstadt TU 48 Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement 2,72 0,7 0,18 0,12 98 Horst Tempelmeier Köln Uni 60 Produktion; Logistik 2,72 1,05 0,08 0,27 98 Jan Hendrik Fisch Augsburg Uni 42 Internationales Management 2,72 1,05 0,27 0 Quelle: Handelsblatt vom F r a n k f u r t S c h o o l. d e 5

6 Handelsblatt-Ranking: Produktivste Forscher BWL 2012 Top Forscher unter 40 Jahren: Unsere Professoren und ihre Peers Rang 2012 Name Universität Alter Fach Punkte BWL 2012 Punkte in A+ Punkte in A+ und A Punkte / Jahr Punkte / Jahr 35 Linus Dahlander Berlin ESMT 33 Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,32 1,75 0,47 0,28 36 Jürgen Huber Innsbruck Uni 37 Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,28 0,67 0,9 0,33 0,2 37 Katrin Talke Hamburg Uni 36 Technologie- und Innovationsmanagement; Marketing 3,2 2,51 0,53 0,21 37 Alexander Szimayer Hamburg Uni 38 Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,2 0,23 0,36 0,25 39 Stefan Wagner Berlin ESMT 36 Technologie- und Innovationsmanagement 3,19 0,5 1,55 0,53 0,23 40 Christina Bannier Frankfurt School of Finance and Management 37 Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,17 1 1,35 0,35 0,26 41 Christine Harbring Aachen RWTH 38 Personalwesen; Organisation 3,13 0,83 0,83 0,39 0,21 42 Christian Hopp Wien Uni 33 Personalwesen; Organisation 3,12 0,35 1,04 0,26 42 Erik Hofmann St.Gallen Uni 38 Logistik 3,12 0,45 0,24 44 Richard Pibernik Würzburg Uni 39 Logistik 3,08 0,82 0,31 0,19 45 Jörn-Henrik Thun Frankfurt School of Finance and Management 39 Produktion; Logistik 3,07 0,23 0,34 0,26 46 Lars Norden Erasmus University Rotterdam/ Niederlande 39 Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,05 0,5 1,9 0,44 0,23 47 Markus Schmid St.Gallen Uni 36 Finanzmarkttheorie; Bankbetriebslehre & Finanzierung 3,02 0,25 0,48 0,43 0,15 48 Tom Stargardt Hamburg Uni 32 Gesundheitsökonomie 3,01 1 0,15 49 Marina Fiedler Passau Uni 39 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik; Personalwesen 3 0,93 0,38 0,14 50 Matthias Brauer St.Gallen Uni 34 Unternehmensführung; Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik 2,95 0,5 1,2 0,49 0,3 Quelle: Handelsblatt vom F r a n k f u r t S c h o o l. d e 6

7 Handelsblatt-Ranking: Produktivste Forscher BWL 2012 Top 250 Forscher Lebenswerk: Unsere Professoren und ihre Peers Rang 2012 Name Universität AGE Fach Summe von SCORE_B WL12 Summe von Nur A+ Summe von Nur A Punkte pro Jahr Punkte pro Publ. 35 Thomas Hellmann Vancouver UBC 45 Technologie- und Innovationsmanagement; Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Martin Högl München LMU 42 Technologie- und Innovationsmanagement; Personalwesen Rainer Kolisch München TU 49 Produktion; Operations Research Laszlo Goerke Trier Uni 47 Wirtschaftspolitik; Arbeitsmarktökonomie Knut Richter Frankfurt / Oder Uni 69 Umweltwirtschaft / Nachhaltigkeitsmanagement; Produktion Knut Blind Berlin TU 47 Technologie- und Innovationsmanagement Afschin Gandjour Frankfurt School of Finance and Management 43 Gesundheitsökonomie Joachim Schwalbach Berlin HU 64 Unternehmensführung; Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik J. Matthias Graf von der Schulenburg Hannover Leibniz Uni 62 Versicherungswirtschaft Dietmar Harhoff München LMU 53 Technologie- und Innovationsmanagement; Gerhard F. Knolmayer Bern Uni 64 Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement Ulrich W. Thonemann Köln Uni 47 Produktion; Logistik Günter Fandel Hagen FernUni 68 Produktion Arnold Picot München LMU 67 Organisation Georg Pflug Wien Uni 60 Bankbetriebslehre & Finanzierung Bernard Dumas Lausanne Uni Bankbetriebslehre & Finanzierung Claudio F. Loderer Bern Uni 61 Bankbetriebslehre & Finanzierung CB Bhattacharya Berlin ESMT Thorsten Hens Zürich Uni 50 Finanzwirtschaft Hans Kellerer Graz Uni Operations Research Eberhard Feess Frankfurt School of Finance and Management Dirk Sliwka Köln Uni 41 Personalwesen Franz Kellermanns University of Tennessee/Knoxville 37 Unternehmensführung Dominique Demougin EBS Uni 54 Bankbetriebslehre & Finanzierung Alfred Wagenhofer Graz Uni 53 Unternehmensrechnung; Rechnungswesen & Controlling Hans-Otto Günther Berlin TU 64 Produktion; Operations Research Thomas Zwick München LMU 44 Personalwesen; Organisation Stefan Seuring Kassel Uni 44 Umweltwirtschaft / Nachhaltigkeitsmanagement; Logistik Lutz Kaufmann Koblenz/Vallendar WHU 47 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik; Beschaffung Alexander Kempf Köln Uni 49 Bankbetriebslehre & Finanzierung Christoph Glock Darmstadt TU 31 Produktion; Operations Research Rainer Leisten Duisburg-Essen Uni 54 Produktion; Operations Research Hartmut Kliemt Frankfurt School of Finance and Management Wirtschaftsethik Gregory Jackson Berlin FU 40 Wirtschaftsethik; Sozialwissenschaft Steffen Fleßa Greifswald Uni 46 Strategic Management, Unternehmenstheorie und -politik Robert F. Göx Fribourg Uni 50 Rechnungswesen & Controlling Stefan Helber Hannover Leibniz Uni 48 Produktion; Operations Research Quelle: Handelsblatt Website Oktober 2012 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 7

8 Programm-Rankings Aufgrund jüngster Rankings gehören wir zur Spitzengruppe der wirtschaftswissenschaftlichen Universitäten im deutschsprachigen Raum. WirtschaftsWoche Hochschulranking 2013 Universitäten* BWL Rang 1 Universität Mannheim 2 Universität Köln 3 LMU München 4 Universität Münster Ranking des CHE 05/2011 BWL Universitäten** Studiensituation insgesamt Studierbarkeit Forschungsgelder pro Wissenschaftler Internationale Ausrichtung Forschungsreputation 5 WHU, Vallendar 6 Frankfurt, School of Finance & Management 7 Goethe-Universität, Frankfurt am Main 8 ebs, Oestrich-Winkel 9 Universität Eichstädt-Ingolstadt 9 Universität Hohenheim 11 TU München Frankfurt School (priv.) Uni Maastricht (NL) Uni Mannheim Fakultät für Betriebswirtschaftslehre TU München EBS Oestrich Winkel (priv.) WHU Vallendar (priv.) *Basis: Umfrage unter Personalern aller Branchen **Wird alle drei Jahre neu erhoben. F r a n k f u r t S c h o o l. d e 8

9 Programm-Rankings Programm-Rankings 06 / 2012 Financial Times - Masters in Finance Pre-experience Ranking - Frankfurt School: Platz 32 weltweit - Einziges deutsches Master-of-Finance-Programm im Ranking! F r a n k f u r t S c h o o l. d e 9

10 New York Times Ranking zur Employability von Absolventen weltweit 2012 Frankfurt School auf Platz 76 Basis: Weltweite Online-Befragung nach bevorzugten Unis für Recruiting unter HR Professionals und CEOs / Business Managers F r a n k f u r t S c h o o l. d e 10

11 Rank based on operating budgets European schools AACSB 2012 vs 2007 (1) School Name Country Operating Budget(in USD) Change Copenhagen Business School Denmark $ ,00 $ ,00 137% 2 Aarhus University, School of Business and Social Sciences Denmark $ ,00 $ ,00 309% 3 INSEAD-France and Singapore France $ ,00 $ ,00 120% 4 St. Gallen, University of, Department of Management Switzerland $ ,00 $ ,00 177% 5 HEC Paris School of Management France $ ,00 $ ,00 143% 6 IMD Switzerland $ ,00 $ ,00 144% 7 IESE Business School Spain $ ,00 $ ,00 130% 8 University of Zurich Switzerland $ ,00 9 ESCP Europe France $ ,00 10 Frankfurt School of Finance & Management ggmbh Germany $ ,00 11 ESADE Business School Spain $ ,00 $ ,00 159% 12 Manchester, University of, Manchester Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 138% 13 Erasmus University Rotterdam, RSM Netherlands $ ,00 $ ,00 141% 14 Aalto University, School of Economics Finland $ ,00 $ ,00 133% 15 EMLYON, Lyon Graduate School of Business France $ ,00 $ ,00 178% 16 Zurich University of Applied Sciences, School of Management Switzerland $ ,00 17 University of Gothenburg, School of Business, Economics and Law Sweden $ ,00 18 Euromed Marseille Ecole de Management, Graduate School of Business France $ ,00 19 SDA Bocconi, School of Management Italy $ ,00 $ ,00 108% 20 Grenoble Ecole de Management France $ ,00 $ ,00 161% 21 Toulouse Business School - Groupe ESC Toulouse, Chambre de Commerce et d' Industrie de Toulouse France $ ,00 $ ,00 145% 22 Maastricht University, School of Business and Economics Netherlands $ ,00 $ ,00 111% 23 University of Reading, Henley Business School United Kingdom $ ,00 24 Lancaster University, Lancaster University Management School United Kingdom $ ,00 $ ,00 111% 25 Cranfield University, Cranfield School of Management United Kingdom $ ,00 $ ,00 79% 26 Open University, Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 97% 27 Warwick, University of, Warwick Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 65% 28 Vlerick Leuven Gent Management School Belgium $ ,00 29 BEM Bordeaux Management School France $ ,00 30 University of Economics in Bratislava Slovakia $ ,00 31 EBS Universität für Wirtschaft und Recht, EBS Business School, Wiesbaden Germany $ ,00 $ ,00 176% 32 Reims Management School France $ ,00 $ ,00 403% 33 Rouen Business School France $ ,00 $ ,00 131% 34 Universitaet Mannheim, Business School Germany $ ,00 $ ,00 130% 35 Audencia Nantes School of Management France $ ,00 $ ,00 156% 36 European School of Management and Tech (ESMT) Germany $ ,00 37 Surrey, University of, School of Management United Kingdom $ ,00 $ ,00 129% 38 Sheffield Hallam University, Sheffield Business School United Kingdom $ ,00 39 ESCEM School of Business and Management (Tours-Poitiers) France $ ,00 $ ,00 114% 40 University College Dublin, UCD Michael Smurfit School of Business Ireland $ ,00 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 11

12 Rank based on operating budgets European schools AACSB 2012 vs 2007 (2) School Name Country Operating Budget(in USD) Change Johann Wolfgang Goethe-Universitaet Frankfurt am Main, Faculty of Economics and Bus Admin Germany $ ,00 $ ,00 130% 42 Brunel University United Kingdom $ ,00 43 Ljubljana, University of, Faculty of Economics Slovenia $ ,00 44 University of Edinburgh Business School United Kingdom $ ,00 45 Aston University, Aston Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 53% 46 Durham University Durham Business School United Kingdom $ ,00 47 Pforzheim University Germany $ ,00 48 TELECOM School of Management France $ ,00 $ ,00 84% 49 Groupe ESC Dijon Bourgogne, Burgundy School of Business France $ ,00 50 Corvinus University of Budapest - Faculty of Business Administration Hungary $ ,00 51 Groupe ESC Clermont, Graduate School of Management France $ ,00 $ ,00 144% 52 Kent, University of, Kent Business School United Kingdom $ ,00 53 Bradford, University of, School of Management United Kingdom $ ,00 54 Hull, University of, Hull University Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 65% 55 Northumbria, University of, Newcastle Business School United Kingdom $ ,00 $ ,00 93% 56 Moscow International Higher Business School (MIRBIS) Russia $ ,00 57 Universiteit Antwerpen, Faculty of Applied Economics Belgium $ ,00 $ ,00 105% 58 RWTH Aachen University, School of Economics and Business Administration Germany $ ,00 59 University of Applied Sciences Upper Austria Austria $ ,00 60 Universidade Catolica Portuguesa, Faculdade de Ciencias Economicas e Empresariais (FCEE) Portugal $ ,00 $ ,00 112% 61 Antwerp Management School-Universiteit Antwerpen Belgium $ ,00 $ ,00 209% 62 Glasgow, University of, Faculty of Law, Business and Social Sciences, School of Bus and Mgt United Kingdom $ ,00 $ ,00 90% 63 HHL-Leipzig Graduate School of Management Germany $ ,00 $ ,00 162% 64 WHU-Otto Beisheim School of Management Germany $ ,00 65 ESC Bretagne Brest France $ ,00 66 Dublin City University Business School Ireland $ ,00 67 Waterford Institute of Technology Ireland $ ,00 68 University of Sheffield, Management School United Kingdom $ ,00 69 International University in Geneva, Business School Switzerland $ ,00 $ ,00 162% 70 Weller International Business School France $ ,00 71 ISEAD Business School Spain $ ,00 72 The Institute for Business Administration-ASEBUSS Romania Exeter, University of, Business School United Kingdom - 74 The Academy of National Economy under Gov of Russian Federation - Institute of Business Studies (IBS-Moscow) Russia - F r a n k f u r t S c h o o l. d e 12

Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: Juli 2014) F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: Juli 2014) F r a n k f u r t S c h o o l. d e Frankfurt School of Finance & Management Ranking-Ergebnisse (Stand: Juli 2014) F r a n k f u r t S c h o o l. d e FAZ Ranking 2013 Einflussreiche Ökonomen in Wissenschaft, Medien und Politik In ihrem Ranking

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Inhalt. BWL an Universitäten 2011 E 1

Inhalt. BWL an Universitäten 2011 E 1 BWL an Universitäten 2011 E 1 Inhalt 1 Vielfältige Exzellenz im Fach BWL an Universitäten... 3 1.1 Dimensionen und Indikatoren im Fach BWL... 3 1.2 Ergebnisse im Fach BWL im Überblick... 4 1.2.1 Forschung...

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings

Mehr

Herzlich willkommen an der. Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Herzlich willkommen an der. Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Informationsveranstaltung MASRE Herzlich willkommen an der Universität t Zürich Z und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universität Zürich 3.10.008 / 1 Alma

Mehr

CHE Hochschulranking 2014 Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

CHE Hochschulranking 2014 Carl von Ossietzky Universität Oldenburg CHE Hochschulranking 2014 Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Inhalt Einleitung... 2 Wirtschaftswissenschaften... 3 Studierendenbeurteilung Wirtschaftswissenschaften... 4 Wirtschaftsinformatik...

Mehr

e-fellows in Berlin am 19.01.08

e-fellows in Berlin am 19.01.08 e-fellows in Berlin am 19.01.08 Frankfurt School of Finance & Management Ihr Bildungs- und Beratungspartner Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme

Mehr

Vielfältige Exzellenz 2011 im Fach Betriebswirtschaftslehre an Universitäten:

Vielfältige Exzellenz 2011 im Fach Betriebswirtschaftslehre an Universitäten: Vielfältige Exzellenz 2011 im Fach Betriebswirtschaftslehre an Universitäten: Forschung Anwendungsbezug Internationalität Studierendenorientierung im CHE Ranking Dr. Sonja Berghoff Petra Giebisch Cort-Denis

Mehr

Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim

Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim Prof. Dr. Jörg Schiller April 2009 Universität Hohenheim (530 c) Fruwirthstr. 48 70599 Stuttgart www.insurance.uni-hohenheim.de 1 Agenda Kurzporträt

Mehr

Ergebnisse Uni-Ranking 2009

Ergebnisse Uni-Ranking 2009 access-uni-ranking in Zusammenarbeit mit Universum Communications und der Handelsblatt GmbH. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen, einen ihrem

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net 1 MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten Sebastian Horndasch www.horndasch.net 2 Über mich Gehörte zu den ersten Bachelorstudenten Deutschlands (Staatswissenschaften in Erfurt) VWL-Master in Nottingham

Mehr

Herausforderungen der Zukunft für die Evaluationsausbildung in europäischen Masterstudiengängen

Herausforderungen der Zukunft für die Evaluationsausbildung in europäischen Masterstudiengängen Herausforderungen der Zukunft für die Evaluationsausbildung in europäischen Masterstudiengängen Vortrag im Rahmen der Tagung 'Zukunft von Aus- und Weiterbildung in der Evaluation, CEval Saarbrücken 11.

Mehr

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen der Bildungsanbieter für Schüler/innen accadis Bildung GmbH International Business Administration i i Annette Vornhusen www.accadis.com - Business Administration - Logistics Management - Marketing, Media

Mehr

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Pa s Instituci n N Outgoing Meses rea Observaciones Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Alemania CHRISTIAN-ALBRECHTS-UNIVERSIT T ZU KIEL 4 6 Alemania DUALE

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Prof. Christoph Hienerth, Entrepreneurship and New Business Development WHU Otto Beisheim School of Management Campus

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Willkommen zur Einführungsveranstaltung Auslandsstudium

Willkommen zur Einführungsveranstaltung Auslandsstudium Willkommen zur Einführungsveranstaltung Auslandsstudium Teil 1: Allgemeine Informationen Teil 2: Technischer Ablauf des Bewerbungsverfahrens für das Studium an einer Partnerhochschule 1 SIK-Internationalisierung

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Psychologie (2007)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Psychologie (2007) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Psychologie (2007) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Stab Universitätsleitung Evaluation und Akkreditierung Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Zusammenhang mit Rankings Arbeitsgruppe Ranking: Stab Universitätsleitung:

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

Name Institution Fachgebiet Alter Punkte Top-5- Punkte

Name Institution Fachgebiet Alter Punkte Top-5- Punkte Fenster schließen Handelsblatt Ökonomen-Ranking VWL 2007: Top-100 Lebenswerk Institution: Name: (Alle) (Alle) Methodik des Handelsblatt-Rankings Häufig gestellte Fragen zum Handelsblatt-Ranking Übersicht

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in Europa

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in Europa Wirtschaftswissnschaftn - MBA-Programm in Europa Univrsität / Schul Zulassungs-, und Bwrbungsvorausstzungn Programmdaur / Untrrichtssprach Studingbührn A - Wirtschaftsunivrsität Win Brufsrfahrung 14 Monat

Mehr

Wer Karriere macht, hat vorher bei uns studiert.

Wer Karriere macht, hat vorher bei uns studiert. Wer Karriere macht, hat vorher bei uns studiert. HHL - Leipzig Graduate School of Management Frankfurt am Main, 31. März 2007 Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist die Wiege der deutschen BWL Damals:

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2009 Psychologie (2007)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2009 Psychologie (2007) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2009 Psychologie (2007) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 International Business Studies at EBS Business School Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 1 2 3 Bachelor in General Management, International Business Studies im Detail Partneruniversitäten

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Die Österreichische Markenwert Studie 2010 eurobrand 2010 Austria Präsentation & Pressekonferenz 7. Juli 2010 Das Podium Dkfm. Erich H. Buxbaum Vice President IAA, Area Director Europe DI Dr. Gerhard Hrebicek,

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Deutsche Hochschulen in Social Media

Deutsche Hochschulen in Social Media Deutsche Hochschulen in Social Media Expertenforum III: Online Marketing und Social Media Aktuelle Trends im Hochschulmarketing 16./17. Januar 2012, Haus der Wissenschaft, Braunschweig Eine Studie der

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

STUDIEREN PROBIEREN DIENSTAG 03.11.2015. Management und Vertrieb: Finance Uhrzeit Veranstaltung B 111. 08:30 - Makroökonomie

STUDIEREN PROBIEREN DIENSTAG 03.11.2015. Management und Vertrieb: Finance Uhrzeit Veranstaltung B 111. 08:30 - Makroökonomie DIENSTAG 03.11.2015 Management und Vertrieb: Finance 08:30 - Makroökonomie 09:30 Sylvia Rechtien 09:45- Versicherungsbetriebslehre 11:15 Prof. Dr. Jens Koch 11:30 - Bilanzierung 13:00 Prof. Dr. Gerold

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Computacenter. Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012

Computacenter. Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012 Computacenter Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012 Computacenter Europas führender herstellerübergreifender IT-Dienstleister Über 10.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Umsatz im Jahr 2010: 2,68 Mrd. brit.

Mehr

Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre

Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre Wintersemester 2012/13 Universitätsring 15 54296 Trier Telefon 0651/201-2648 Fax 0651/201-3859 wpc@uni-trier.de http://www.wpc.uni-trier.de 2 Agenda 1. Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Autorenverzeichnis. Rechtsanwalt, Stelly. Chefsyndicus, Hypo-Vereinsbank, Am Tucherpark 16, 80538 Mlinchen, Helmut.Bruchner@hypovereinsbank.

Autorenverzeichnis. Rechtsanwalt, Stelly. Chefsyndicus, Hypo-Vereinsbank, Am Tucherpark 16, 80538 Mlinchen, Helmut.Bruchner@hypovereinsbank. PROF. DR. PETER BEHRENS Stellvertretender Geschaftsfiihrer am Seminar fur Auslandisches und Internationales Privat- und Prozessrecht, Universitiit Hamburg, Edmund-Siemers Aile 1,20146 Hamburg, p-behrens@jura.uni-hamburg.de

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Fokusreport Bewegtbild Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. März 2013 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Inhalt. Tabellenverzeichnis VWL 2011 O 1

Inhalt. Tabellenverzeichnis VWL 2011 O 1 VWL 2011 O 1 Inhalt 1 Vielfältige Exzellenz im Fach Volkswirtschaftslehre... 3 1.1 Dimensionen und Indikatoren im Fach Volkswirtschaftslehre... 3 1.2 Ergebnisse im Fach Volkswirtschaftslehre im Überblick...

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99 Studiengang RWTH Aachen Software Systems Engineering Uni Augsburg und Electronic Commerce TU Berlin Uni Bielefeld und Genomforschung TU Braunschweig Computational Science in Engineering Abschluss Ansprechpartner

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Wirtschaftsingenieurwesen Herzlich Willkommen! Quelle: Pressestelle 1 Wirtschaftsingenieurwesen Bereich Wirtschaftsingenieurwesen - Überblick Anzahl Studenten 500 450 400 350 300 250 200 150 100 50 0 446

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH)

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH) Rankings Über dieses Fach Bachelor (FH) So schneiden die Hochschulen bei den ausgewählten Kriterien ab. Klicken Sie auf die Hochschulnamen um alle Ergebnisse zu sehen! [mehr Informationen] Werte einblenden

Mehr

STUDIENGRUPPE Berlin

STUDIENGRUPPE Berlin Studiengruppe Berlin Berlin 17.10.2015 01.11.2015 L 6) Besteuerung 28.11.2015 10.0012.45 07.12.2015 A 7) Produktion und Beschaffung 14.11.2015 13.1516.00 23.11.2015 8) Unternehmensführung und Personal

Mehr

Studiengänge nach 13b WPO

Studiengänge nach 13b WPO www.wpk.de/nachwuchs/examen/hochschulen/#c1826 Studiengänge nach 13b WPO Stand: 1. April 2015 Hinweise Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über die Hochschulen, denen die Prüfungsstelle bestätigt

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung IBM ISV/TPBeitrittserklärung (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor LIS.TEC) FIRMENNAME DES ISVs/TPs: Firmenadresse des ISVs/TPs: PLZ/Stadt: Land: Germany Telefon: +49 Fax: +49 Email: Kontaktperson

Mehr

Das CHE-ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Das CHE-ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE-ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller-Böling

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen Gründungsradar Rankingergebnisse gesamt große n Top 25 Prozent: n mit Vorbildcharakter Gesamt Erzielte Hochschulinformationen Regionales Umfeld Baustein 1 2 3 4 Studierende EXIST- Förderphase Patente FuE

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Medizin (2006)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Medizin (2006) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Medizin (2006) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof.

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Das A und O führender Business Schools Welche Attribute muss ein Finance Department auszeichnen, um international

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 1 Positionierung Bankenunabhängige Sell-Side und Buy-Side Analysen Spezialisierung auf Nischenmärkte Starkes Europaweites Investoren Netzwerk Effiziente

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes T. Eymann G. Fridgen T. Kessler M. Röglinger J. Schlüchtermann S. Seifert N. Urbach TOP Berufsperspektiven Ziel: Vorbereitung

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Studium und Praktikum in Kanada

Studium und Praktikum in Kanada Studium und Praktikum in Kanada 1 Geographic Map of Arctic Ocean Beaufort Sea Baffin Bay Yukon Territory Whitehorse Northwest Territories Great Bear Lake Pacific Ocean Great Slave Lake Yellowknife Nunavut

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master / Bachelor Management International

Master / Bachelor Management International Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master / Bachelor Management International Deutsch-Französischer Studiengang B.A./M.A.

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Elektro- und Informationstechnik (2007)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Elektro- und Informationstechnik (2007) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Elektro- und Informationstechnik (2007) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr