Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft"

Transkript

1 Finanzierungsansätze für Energieeffizienzmaßnahmen in Immobilien der Gesundheitswirtschaft

2 Gliederung 1. DKB AG Kurzpräsentation 2. Energieeffizienz im Gesundheitswesen 3. Contractingbranchen der DKB AG 4. Contracting-Modell in der DKB AG 5. Chancen und Herausforderungen von Contracting 6. DKB-Pilotprojekte im Gesundheitswesen 7. Zusammenfassung 2 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

3 Deutsche Kreditbank AG Gründung 1990 seit %ige Tochter der BayernLB Betreuung ausgewählter Zukunftsbranchen durch 17 Niederlassungen an 15 Standorten mit mehr als 2,8 Mio. Privatkunden eine der größten Direktbanken Deutschlands Bilanzsumme 68,7 Mrd. EUR ( ) rund Mitarbeiter 3 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

4 Deutsche Kreditbank AG Privatkunden Infrastruktur Firmenkunden internetaffiner Privatkunde Wohnen Energie und Versorgung Gesundheit und Pflege Kommunen, Bildung, Forschung Wertschöpfungsketten Landwirtschaft und Ernährung Umwelttechnik Tourismus Freie Berufe Kompetenzzentren Public Private Partnership Erneuerbare Energien 4 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

5 Deutsche Kreditbank AG = Hausbank der kommunalen Familie 5 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

6 Energieeffizienz im Gesundheitswesen Ausgangslage: Verschlechterung wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser seit 2010 Veraltete bzw. überdimensionierte Wärmeerzeugungsanlagen Effizienzverlust aufgrund von Umstrukturierungen In Zahlen: Ø jährliche Energiekosten deutsches Krankenhaus: 500TEUR (= zwei bis drei Prozent der Gesamtkosten) Jährlicher Wärmeverbrauch Krankenhäuser in Deutschland: MWh 1,7 Milliarden Euro Energiegesamtkosten 6 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

7 Energieeffizienz im Gesundheitswesen Ist-Zustand: Hoher Investitionsbedarf bei energetischer Sanierung im Gesundheitswesen Steigender Kostendruck (bei zu erwartenden Kostensteigerungen) Schwach ausgeprägte Priorität für Energiethemen Welche Behandlung und welches Mittel können dem Patienten Krankenhaus wieder auf die Beine helfen? Energiesparcontracting Erhöhung und Optimierung der Versorgungssicherheit Aufwertung der Klinikimmobilie Einsparpotentiale bei Energiekosten: bis zu 40% möglich! 7 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

8 Contractingbranchen in der DKB Gesundheit und Pflege Energie und Versorgung Kommunen, Bildung, Forschung + PPP Wohnen Umwelttechnik/ Erneuerbare Energien Know-how im Konzern Contracting Stadtwerke kommunale Liegenschaften Krankenhäuser Bildungseinrichtungen Wohnungsunternehmen Zielkunden Partner 8 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

9 Contracting-Modell in der DKB Rahmenbedingungen Betriebswirtschaftliche Optimierungsmaßnahmen technischer Anlagen bzw. Anlagenteilen (z.b.: Energie- und Wärmeversorgung, Beleuchtung) Vertragslaufzeit 1-15 Jahre Contractor (AN) baut Anlagen(-teile) in einem Gebäude auf dem Grundstück des Auftraggebers (AG) ein ODER optimiert diese Anlagen und betreibt diese anschließend Anlagen werden mit Einbau i.d.r. unmittelbar Eigentum des Contractors Höhe der Vergütung richtet sich nicht nach den vom AN tatsächlich zu tragenden Kosten, sondern nach der Höhe der eingesparten Energiekosten 9 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

10 Contracting-Modell in der DKB Energiesparcontracting Auftraggeber Einredeverzichtserklärung mit abstraktem Zahlungsversprechen für fixen Anteil der Grundvergütung Krankenhaus Energiespar- Garantievertrag Vergütung Auftragnehmer Contractor Forderungsverkäufer (Anlagenbauer/-betreiber) Forfaitierung des fixen Anteils der Grundvergütung Forderungskäufer 10 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

11 Contracting-Modell in der DKB Merkmale der Forfaitierung Contractor verkauft seine Forderungen aus den Contractingverträgen an die Bank Auftraggeber wird Forderungsschuldner gegenüber der Bank Finanzierung der investiven Maßnahmen kann auf die Bonität des Auftraggebers abgestellt werden Auftraggeber erteilt gegenüber der Bank einen Einrede- und Einwendungsverzicht mit abstraktem Zahlungsversprechen Auftraggeber zahlt den an die Bank abgetretenen und verkauften Anteil der Vergütung unmittelbar an die Bank Zwischenfinanzierung der Investition bis Fertigstellung und Abnahme der Anlage erfolgt durch den Contractor i.d.r. keine weitere Sicherheiten erforderlich 11 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

12 Contracting-Modell in der DKB Einrede- und Einwendungsverzichtserklärung Verpflichtung des AG: Zahlungen des fixen Anteils der Grundvergütung aus dem Contracting ab Beginn der Hauptleistungspflicht an DKB zu leisten unabhängig von etwaigen Einreden und Einwendungen Ansprüche des AG gegenüber dem AN bleiben unverändert Einzelfallprüfung erforderlich: Genehmigungserfordernisse beim Forderungsschuldner / Auftraggeber für den Abschluss des Contractingvertrages Erteilung der Einrede- und Einwendungsverzichtserklärung 12 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

13 Contracting-Modell in der DKB Anforderungen an den Forderungsankauf Forderungsankauf zwischen Contractor und Bank: Contractingvertrag zwischen Contractor und Auftraggeber inkl. folgender Bestandteile/Klauseln: Bestimmung der Höhe und Fälligkeit des Grundpreises Grundpreis unterliegt keiner Veränderung während der Vertragslaufzeit Zustimmung des AG zur Abtretung des Grundpreises an die Bank Bereitschaft des AG zur Abgabe der Einrede- und Einwendungsverzichtserklärung mit abstraktem Zahlungsversprechen Vorlage der für die Bonitätsprüfung des Auftraggebers notwendigen Unterlagen (z.b. Jahresabschlüsse) 13 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

14 Chancen und Herausforderungen Chancen - Liquiditätsneutrale Investition durch den Contractor - Optimierter Betrieb der Anlage nach Projektumsetzung Herausforderungen - steigende Energiepreise - Änderung im Nutzerverhalten - Abbau Instandhaltungsrückstau - Intensive Projektvorbereitung - Versorgungssicherheit - Interne vs. Externe Kompetenz (Bsp.: techn. Leiter KH vs. Contractor) - Risikoverlagerung - Geringer Bekanntheitsgrad für neuartige Finanzierungsalternativen - Betreuung aus einer Hand - Know-how-Transfer 14 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

15 Pilotprojekte im Gesundheitswesen Referenzprojekt: Klinik Sankt Elisabeth Heidelberg ggmbh Standort: Heidelberg, Baden-Württemberg Partner: Cofely Deutschland GmbH Investition: 550 TEUR Realisierung: 01/2010 bis 06/ I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

16 Pilotprojekte im Gesundheitswesen Referenzprojekt: Sankt Rochus Kliniken (Bad Schönborn) Standort: Bad Schönborn, Baden-Württemberg Partner: Cofely Deutschland GmbH Investition: 351 TEUR Realisierung: 01/2012 bis 02/ I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

17 Zusammenfassung Expertise der DKB: Umfassendes Know-how rund um den Einsatz erneuerbaren Energien Mehrjährige Erfahrung bei der Finanzierung von Contracting-Lösungen Möglichkeit der Einbindung zinsgünstiger Förderdarlehen (z.b.: EIB) DKB fungiert als Hausbank Beurteilung der Investitionsvorhaben aus einer Hand Weiterentwicklung maßgeschneiderter Produkte und Vertriebswege Gute Vernetzung der DKB Partner der kommunalen Familie 17 I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

18 Contracting in der DKB Ihr Ansprechpartner: Frau Anna Stawowy Fachbereich Kommunen, Bildung, Forschung Taubenstraße Berlin Tel.: Fax: I 8. Contracting-Kongress 2014 I 14.Mai 2014

Finanzierung von Maßnahmen zum Energieeinspar-Contracting

Finanzierung von Maßnahmen zum Energieeinspar-Contracting Finanzierung von Maßnahmen zum Energieeinspar-Contracting Energieeinspar-Contracting Eine Chance für knappe Kassen?! 5. Landesnetzwerktreffen Energie & Kommune der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Mehr

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Finanzierungsansätze für Energieeffizienzinvestitionen im Bereich Contracting 20. September 2013 Aktuelle Situation bei der öffentlichen

Mehr

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.2011 Deutsche Kreditbank

Mehr

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die DKB Finanzierungsexperte bei Beteiligungsprojekten Simone Lehmpfuhl Fachbereich

Mehr

Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Finanzierung von Photovoltaikanlagen Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung von Photovoltaikanlagen 6. Agrarworkshop in Pahren 04.03.2010 UFT Umweltinstitut für Forschung und Technologie in Ostthüringen e.v. Regionalmanagement der

Mehr

Chancen und Risiken der Finanzierung von Gruppenwohnprojekten

Chancen und Risiken der Finanzierung von Gruppenwohnprojekten Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Chancen und Risiken der Finanzierung von Gruppenwohnprojekten Fachtagung Rendite durch Wohnen und Leben Darmstadt, 13.-14.10.2010 Holm Vorpagel, Deutsche Kreditbank

Mehr

ÖPP-Grundlagenworkshop Erfahrungen bei der Einbindung von Förderinstrumenten für ÖPP-Projekte

ÖPP-Grundlagenworkshop Erfahrungen bei der Einbindung von Förderinstrumenten für ÖPP-Projekte Die Bank, die Ihre Sprache spricht. ÖPP-Grundlagenworkshop Erfahrungen bei der Einbindung von Förderinstrumenten für ÖPP-Projekte Finanzierung von ÖPP-Projekten Kommune günstige Konditionen Finanzierungssicherheit

Mehr

Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften. Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter

Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften. Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften Andre Eckardt, Teamleiter Wohnen Verwalter Deutsche Kreditbank AG 2 I Finanzierungen für Wohnungseigentümergemeinschaften I 15. Mai 2014 Deutsche Kreditbank

Mehr

Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen. 17. März 2015

Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen. 17. März 2015 Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen und Stadtwerken 17. März 2015 2 Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen und Stadtwerken

Mehr

Finanzierungsangebotefürdie. Gemeinschaft der Wohnungseigentümer

Finanzierungsangebotefürdie. Gemeinschaft der Wohnungseigentümer Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierungsangebotefürdie Gemeinschaft der Wohnungseigentümer Deutscher Immobilientag, 6. Juni 2013 Yvonne Hube, Deutsche Kreditbank

Mehr

DKB Energie Forum Erfurt - DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM 16.04.2012

DKB Energie Forum Erfurt - DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM 16.04.2012 Die Bank, die Ihre Sprache spricht. DKB Energie Forum Erfurt - DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM 16.04.2012 Deutsche Kreditbank AG Ihr Tourismuspartner Michael Spaude Fachbereichsleiter Firmenkunden DKB

Mehr

Auswirkungen einer verpflichtenden Direktvermarktung aus Bankensicht

Auswirkungen einer verpflichtenden Direktvermarktung aus Bankensicht Auswirkungen einer verpflichtenden Direktvermarktung aus Bankensicht Fachgespräch: Mehr Markt im EEG? Bündnis 90 / Die Grünen Bundestagsfraktion Jörg-Uwe Fischer, Berlin, 14.02.2014 Die Hausbank für erneuerbare

Mehr

Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften. Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG

Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften. Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften Mannheim, 18. Oktober 2014 Andre Eckardt, Deutsche Kreditbank AG Kreditaufnahme für Wohnungseigentümergemeinschaften 1. Die DKB AG stellt sich vor 2.

Mehr

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Wilfried Brzynczek Deutsche Kreditbank AG In den vergangenen 25 Jahren hat die DKB Wohnraum verbessert Zur Energiewende beigetragen

Mehr

Finanzierung und Betrieb effizienter Straßenbeleuchtung an den Beispielen Nauen und Dillenburg

Finanzierung und Betrieb effizienter Straßenbeleuchtung an den Beispielen Nauen und Dillenburg SWARCO V.S.M. GMBH Fachtagung Energieeffiziente Straßenbeleuchtung in Kommunen Potsdam, 16. Januar 2013 Dr.-Ing. Matthias Hessling Finanzierung und Betrieb effizienter Straßenbeleuchtung an den Beispielen

Mehr

Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016

Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016 Wertschöpfung durch erneuerbare Energien Perspektiven für den ländlichen Raum Lokale Bürgerbeteiligung und finanzierung ermöglichen: Bürgerwindprojekt in der Lausitz Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016

Mehr

ÖPP-Beleuchtungsmodelle aus Sicht eines Dienstleisters

ÖPP-Beleuchtungsmodelle aus Sicht eines Dienstleisters SWARCO V.S.M. GMBH Verkehrstechnik Service Montage Beleuchtung Energetische Sanierung kommunaler Straßenbeleuchtung mittels Partnerschaftsmodellen Workshop für kommunale Entscheidungsträger Rostock, 28.

Mehr

15. Brandenburger Energietag 2013

15. Brandenburger Energietag 2013 Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. 15. Brandenburger Energietag 2013 Chancen und Risiken bei der Finanzierung von Bürgerbeteiligungsprojekten Volker Will Leiter Kompetenzzentrum

Mehr

Finanzierungsmodelle im Gesundheitsbereich anhand von ausgewählten Praxisbeispielen

Finanzierungsmodelle im Gesundheitsbereich anhand von ausgewählten Praxisbeispielen Finanzierungsmodelle im Gesundheitsbereich anhand von ausgewählten Praxisbeispielen Kommunalkredit Austria AG Claudia Wieser,, Teamleiterin Soziale Infrastruktur 1 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Inhalt

Mehr

51. Berliner Krankenhaus Seminar Wer soll das (noch) bezahlen? Finanzierungen im Krankenhausbereich und die Position der Bank

51. Berliner Krankenhaus Seminar Wer soll das (noch) bezahlen? Finanzierungen im Krankenhausbereich und die Position der Bank 51. Berliner Krankenhaus Seminar Wer soll das (noch) bezahlen? Finanzierungen im Krankenhausbereich und die Position der Bank Berlin, 11. Juni 2014 Deutsche Kreditbank AG Im Überblick 1990 gegründet seit

Mehr

Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude. Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013

Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude. Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013 Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013 Ablauf des Forums Einführung Praxisbeispiel: Energie-Einspar- Contracting im Kreisgymnasium

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich Sabine Großmann Abteilungsdirektorin Geschäftsbereich Kommunalbank Frankfurt, 23. Juni 2010 - Arbeitskreis Finanzierung Bundesverband Public Private Partnership

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Nürnberg, 14. Oktober 2010 SPIN-Workshop: Umweltfreundliche Gewerbekälte mit natürlichen Kältemitteln des Umweltbundesamtes Jürgen Daamen Unsere

Mehr

Finanzierungsmodelle für das kommunale Energiemanagement, Impulsreferat

Finanzierungsmodelle für das kommunale Energiemanagement, Impulsreferat Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried, Dipl.-Ing., Dipl.-Volksw. Dieter Seifried, Dipl.-Ing., Büro Dipl.-Volksw. Ö-quadratDieter Seifried, Finanzierungsmodelle für das kommunale Energiemanagement,

Mehr

Energiespar-Contracting

Energiespar-Contracting Energiespar-Contracting Ihre erfolgreiche Lösung für Modernisierung, Optimierung, Finanzierung und Klimaschutz Referent: Dipl. Ing.(FH) Michael Friederich Contracting als Lösungsweg: Das Prinzip bewirken

Mehr

Beleuchtungs-Contracting.

Beleuchtungs-Contracting. Beleuchtungs-Contracting. Oftmals ist es für eine Kommune wirtschaftlich sinnvoll, die Energie-und Medienversorgung oder ganze Anlagen einem Energiedienstleister (Contrac tor) zu übertragen. Ziele des

Mehr

Energiecontracting: Möglichkeiten zur Umsetzung. Klinergie 2020, Block I - 25.03.2009, Freiburg Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.

Energiecontracting: Möglichkeiten zur Umsetzung. Klinergie 2020, Block I - 25.03.2009, Freiburg Rüdiger Brechler, EnergieAgentur. Energiecontracting: Möglichkeiten zur Umsetzung Klinergie 2020, Block I - 25.03.2009, Freiburg Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.NRW, Wuppertal Gliederung Die EnergieAgentur.NRW Die Idee Contracting Contracting:

Mehr

Effektives Management von Fremdgeldern Finanzierung von

Effektives Management von Fremdgeldern Finanzierung von Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Effektives Management von Fremdgeldern Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften Anja Spaude, Deutsche Kreditbank AG Erfurt, 28. März 2009 Deutsche Kreditbank

Mehr

Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen?

Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen? Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen? Dr. Wulf-Dietmar Storm Deutsche Kreditbank AG, Berlin Bereichsleiter Firmenkunden Die Hausbank für Erneuerbare Energien

Mehr

Mehr Wirtschaftlichkeit durch effiziente Energieversorgung. ThermoPlus WärmeDirektService GmbH Duisburg

Mehr Wirtschaftlichkeit durch effiziente Energieversorgung. ThermoPlus WärmeDirektService GmbH Duisburg Mehr Wirtschaftlichkeit durch effiziente Energieversorgung ThermoPlus WärmeDirektService GmbH Duisburg Willkommen bei ThermoPlus Contracting Individuell Flexibel Zuverlässig Inhaltsübersicht 1. Profil

Mehr

Energiespar-Contracting

Energiespar-Contracting Energiespar-Contracting Energiedienstleistung mit garantiertem Erfolg www.eesi2020.eu Inhalt Was ist Energiespar-Contracting?... 3 Warum Energiespar-Contracting?... 4 Für Wen ist Energispar-Contracting?...

Mehr

Energiemanagement und Contracting. Einspar-Contracting Gemeinde Pfinztal Dipl.-Ing. (FH) Ralf Schrauder

Energiemanagement und Contracting. Einspar-Contracting Gemeinde Pfinztal Dipl.-Ing. (FH) Ralf Schrauder Energiemanagement und Contracting Einspar-Contracting Gemeinde Pfinztal Dipl.-Ing. (FH) Ralf Schrauder Agenda 1 2 3 Unternehmensvorstellung / Referenzen Einspar-Contracting für die Gemeinde Pfinztal Energiesparmaßnahmen

Mehr

Die Banken finanzieren wieder aber nach welchen Kriterien? Rahmenbedingungen der Finanzierung und Risikoverteilung

Die Banken finanzieren wieder aber nach welchen Kriterien? Rahmenbedingungen der Finanzierung und Risikoverteilung Die Banken finanzieren wieder aber nach welchen Kriterien? Rahmenbedingungen der Finanzierung und Risikoverteilung Kathleen Matthes, Deutsche Kreditbank AG Marktstellung der DKB regionaler Bezug? inhabergeführt?

Mehr

Finanzierungskonzepte für Gemeindeprojekte in der Praxis

Finanzierungskonzepte für Gemeindeprojekte in der Praxis Finanzierungskonzepte für Gemeindeprojekte in der Praxis St. Pölten, 5. Juni 2013 Dr. Christian KOCH Abteilungsleiter Stv. Public Finance HYPO NOE HYPO Gasse 1, 3100 St. Pölten Tel.: +43 (0)5 90 910-1245

Mehr

Energieeffizientes Bauen und Sanieren / CO 2 - Gebäudesanierungsprogramm

Energieeffizientes Bauen und Sanieren / CO 2 - Gebäudesanierungsprogramm es Bauen und Sanieren / CO 2 - Gebäudesanierungsprogramm NABU-Dialogforum Klima- und Ressourcenschutz im Gebäudebestand Markus Schönborn Abteilungsdirektor Produktentwicklung KfW Privatkundenbank Berlin,

Mehr

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Sabine Großmann Abteilungsdirektorin, Geschäftsbereich Kommunalbank 27.04.2010, Berlin Forum IX: ÖPP II: Fördermittel wirkungsvoll nutzen neue Chancen

Mehr

Entscheidungsmatrix zum Vergabeverfahren und zu möglichen Betreibermodellen

Entscheidungsmatrix zum Vergabeverfahren und zu möglichen Betreibermodellen Entscheidungsmatrix zum Vergabeverfahren und zu möglichen Betreibermodellen Vergleich der Beschaffungsvarianten Eigenerledigung mit gewerkeweiser Vergabe Management- und Betriebsführungsmodelle Schnittstellenrisiken

Mehr

LANDESHAUPTSTADT. Kapitel IX. Symposium zur Zukunft der Rhein-Main-Hallen. Finanzierungsmodelle Rhein-Main-Hallen Wiesbaden. www.wiesbaden.

LANDESHAUPTSTADT. Kapitel IX. Symposium zur Zukunft der Rhein-Main-Hallen. Finanzierungsmodelle Rhein-Main-Hallen Wiesbaden. www.wiesbaden. LANDESHAUPTSTADT Kapitel IX Symposium zur Zukunft der Rhein-Main-Hallen Finanzierungsmodelle Rhein-Main-Hallen Wiesbaden www.wiesbaden.de Symposium zur Zukunft der Rhein-Main-Hallen Finanzierungsmodelle

Mehr

Energie-Contracting und seine rechtlichen Grundlagen

Energie-Contracting und seine rechtlichen Grundlagen Rechtsanwalt Dr. Andreas Klemm Gut vorbereitet auf Vertragsverhandlungen: Energie-Contracting und seine rechtlichen Grundlagen Energie & Wohnen Die Fachtagung am 20. März 2012 im Steigenberger Frankfurter

Mehr

Kostenersparnis durch Contracting am Beispiel einer Pflegeeinrichtung

Kostenersparnis durch Contracting am Beispiel einer Pflegeeinrichtung Kostenersparnis durch Contracting am Beispiel einer Pflegeeinrichtung Vortrag am 22. Juni 2015 auf dem 9. Contracting-Kongress in Stuttgart Veranstalter: KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Mehr

CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN

CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN 17.04.2013 Energieeffizienz in Unternehmen IHK Trier Nicole Künzer Referentin für Energiewirtschaft GLIEDERUNG» Über uns Die Energieagentur RLP» Was ist

Mehr

Erfolgsmodell Bürgerenergiewende. Erfahrungen mit Bürgereffizienzprojekten in NRW

Erfolgsmodell Bürgerenergiewende. Erfahrungen mit Bürgereffizienzprojekten in NRW Erfolgsmodell Bürgerenergiewende Erfahrungen mit Bürgereffizienzprojekten in NRW Detmar Schaumburg Energiebüro Schaumburg Marienheide (ENBS) 27. Februar 2015 Bürgercontracting in NRW Die Idee Bürger und

Mehr

Willkommen bei Siemens Building Technologies

Willkommen bei Siemens Building Technologies Willkommen bei Siemens Building Technologies Energiespar-Contracting Beispiele und Ergebnisse Referent: Franz Josef Meurer Siemens in Deutschland 9 Regionen 35 Niederlassungen 11 Geschäftsstellen 20.000

Mehr

Energetic Solutions & IEA DSM Task XVI Competitive Energy Services

Energetic Solutions & IEA DSM Task XVI Competitive Energy Services in cooperation with: Task XVI Competitive Energy Services www.ieadsm.org Energetic Integriertes Energie-Contracting: Ein Contractingmodell um Energieffiezienz und lieferung zu kombinieren Jan W. Bleyl-Androschin

Mehr

Aufsatz zur Veröffentlichung in der Zeitschrift BWGZ des Gemeindetages Baden-Württemberg

Aufsatz zur Veröffentlichung in der Zeitschrift BWGZ des Gemeindetages Baden-Württemberg Eproplan GmbH Beratende Ingenieure Schöttlestr. 34 A, 70597 Stuttgart Aufsatz zur Veröffentlichung in der Zeitschrift BWGZ des Gemeindetages Baden-Württemberg Dr.-Ing. Rolf Diemer, Eproplan GmbH Beratende

Mehr

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Werte verbinden. Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Vorgestellt durch: Eckard Arway, Internationales Geschäft, Südwestbank Stuttgart 10. November 2015 Agenda 01 SÜDWESTBANK:

Mehr

EKZ GETEC AG Energiecontracting zur Stromerzeugung aus ORC-Anlagen

EKZ GETEC AG Energiecontracting zur Stromerzeugung aus ORC-Anlagen EKZ GETEC AG Energiecontracting zur Stromerzeugung aus ORC-Anlagen Eugen Hauber Dipl. Ing. FH / EMBA, Geschäftsführer EKZ GETEC AG Ein Gemeinschaftsunternehmen der EKZ und GETEC AG (D) Referatsaufbau Problemstellung

Mehr

Vergleich zur Ermittlung einer optimalen Finanzierung der Erneuerung der Wärmeversorgung, Sanitär- und Lüftungsanlagen im Moselbad Cochem

Vergleich zur Ermittlung einer optimalen Finanzierung der Erneuerung der Wärmeversorgung, Sanitär- und Lüftungsanlagen im Moselbad Cochem Vergleich zur Ermittlung einer optimalen Finanzierung der Erneuerung der Wärmeversorgung, Sanitär- und Lüftungsanlagen im Moselbad Cochem Auftraggeber SGD Süd Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft

Mehr

17.11.2009. Wie finanzieren? Kommunaler Klimaschutz. Förderprogramme für Kommunen

17.11.2009. Wie finanzieren? Kommunaler Klimaschutz. Förderprogramme für Kommunen Kommunaler Klimaschutz Wie finanzieren? Finanzierung in Zeiten knapper Kassen - Möglichkeiten für Kommunen Grundlage: Der Wille in der Gemeindeverwaltung etwas zu bewegen Eine aktive Arbeitsgruppe vor

Mehr

Energetic Solutions & IEA DSM Task XVI Competitive Energy Services

Energetic Solutions & IEA DSM Task XVI Competitive Energy Services in cooperation with: Task XVI Competitive Energy Services www.ieadsm.org Energetic IntegriertesEnergie-Contracting: EinContractingmodell um Energieeffizienzund lieferung zukombinieren Jan W. Bleyl-Androschin

Mehr

Lübecker Schulen produzieren Strom

Lübecker Schulen produzieren Strom Lübecker Schulen produzieren Strom Energetische Sanierung von 20 Lübecker Schulen und weiteren Objekten unter Berücksichtigung eines Contractingmodells sowie Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW). 1

Mehr

Finanzierung der Biogaseinspeisung. Möglichkeiten und Grenzen der Fremdfinanzierung

Finanzierung der Biogaseinspeisung. Möglichkeiten und Grenzen der Fremdfinanzierung Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung der Biogaseinspeisung Möglichkeiten und Grenzen der Fremdfinanzierung Albrecht Schünemann Deutsche Kreditbank AG, Berlin Agenda Deutsche Kreditbank AG auf

Mehr

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden Ulm, 16. November 2006 Ihr Referent: Steffen

Mehr

REFERENZEN Kliniken / Krankenhäuser

REFERENZEN Kliniken / Krankenhäuser Kliniken / Krankenhäuser Bezirkskrankenhaus Bayreuth Das heutige Bezirkskrankenhaus im Stadtteil Wendelhöfen, Bayreuth, wurde 1872 eröffnet und gilt seit jeher als ein modernes psychiatrisch-psychotherapeutisches

Mehr

Energiespar-Contracting und bauliche Sanierung

Energiespar-Contracting und bauliche Sanierung Stendal, 30052012 Udo Schlopsnies Berliner Energieagentur GmbH Französische Str 23, 10117 Berlin 030 / 29 33 30-0 030 / 29 33 30-99 Berliner Energieagentur GmbH Seite 1 von 22 Berliner Energieagentur GmbH

Mehr

Geld, Ärger und CO 2 sparen mit Contracting

Geld, Ärger und CO 2 sparen mit Contracting Jochen Fürniß 20.03.2012 Geld, Ärger und CO 2 sparen mit Contracting Mainova EnergieDienste Agenda 1 Vorstellung der Mainova EnergieDienste 2 Contracting 2.1 Was ist Contracting und wie funktioniert es?

Mehr

Energie-Contracting in Zeiten knapper Kassen

Energie-Contracting in Zeiten knapper Kassen Rechtsanwalt Dr. Andreas Klemm Energie-Contracting in Zeiten knapper Kassen Symposium des Kommunal-Verlages am 10. März 2011 im Stadtmuseum Siegburg Siegburg, 10.03.2011 Dr. Andreas Klemm 1 Gliederung

Mehr

Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS)

Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS) Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS) Saarbrücken, 21.03.2014. Die SaarLB, die Bank für Sozialwirtschaft AG und die Europäische Investitionsbank

Mehr

PPP im Krankenhaussektor

PPP im Krankenhaussektor CORPORATE FINANCE PPP im Krankenhaussektor Dr. Steffen Wagner Berlin, 22. April 2008 ADVISORY Agenda PPP als Lösungsansatz im Krankenhaussektor Das PPP-Bauprojekt der Universitätsklinik zu Köln 1 Aktuelle

Mehr

KfW-Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen

KfW-Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen KfW-Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen Klimaschutz braucht Initiative seien Sie dabei! Fördermittel für den kommunalen Klimaschutz Berlin, 19. November 2015 Janina Oest, KfW Bankengruppe

Mehr

Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung

Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung Dr. Thomas Gohrke Thomas Köhler 1. Beschaffung von Leistungen (Auftragsvergabe) 2. Beschaffung von Kapital (Finanzierung) 1 1. Beschaffung von

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

// SAK ENERGIECONTRACTING EINE LANGFRISTIGE PARTNERSCHAFT

// SAK ENERGIECONTRACTING EINE LANGFRISTIGE PARTNERSCHAFT // SAK ENERGIECONTRACTING EINE LANGFRISTIGE PARTNERSCHAFT ENERGIE AUS DER UMWELT // ZUVERLÄSSIG UND NACHHALTIG Um weniger von fossilen Brennstoffen abhängig zu sein und um den Ausstoss klimaschädlicher

Mehr

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe nachhaltig wirtschaftlich professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe WARUM ENERGIEBERATUNG AUCH FÜR IHR UNTERNEHMEN SINN

Mehr

Initiative Licht für f r Kärntner K Kommunalkredit Austria AG

Initiative Licht für f r Kärntner K Kommunalkredit Austria AG Initiative Licht für f r Kärntner K Gemeinden der Kommunalkredit Austria AG Thomas Krenn / Kommunalkredit Austria Leiter Energie & Umwelt Mai 2011 1 CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN für Kärntner Gemeinden

Mehr

Contracting bei Landesgebäuden

Contracting bei Landesgebäuden Contracting bei Landesgebäuden Dipl.-Ing. Siegfried Hübler Land Oberösterreich Grundlagen (Regierungsbeschlüsse) Energiekonzept des Landes Oö. (1993) Energie 21 (2) Energie-Effizienz-Programm Oö. - Energie

Mehr

Smart Grids Modellgemeinde Köstendorf

Smart Grids Modellgemeinde Köstendorf 9 Weitere Projektbeschreibungen Dieser Abschnitt enthält die Kurzinformationen zu weiteren Praxisbeispielen für Kooperationen, für die keine ausführlichen Projektfiches erstellt wurden. Smart Grids Modellgemeinde

Mehr

Stabile Rahmenbedingungen sind unerlässlich für die Finanzierung von EE-Projekten. Matthias Reineke, Deutsche Kreditbank AG

Stabile Rahmenbedingungen sind unerlässlich für die Finanzierung von EE-Projekten. Matthias Reineke, Deutsche Kreditbank AG Stabile Rahmenbedingungen sind unerlässlich für die Finanzierung von EE-Projekten Matthias Reineke, Deutsche Kreditbank AG Agenda 1. Die Hausbank für Erneuerbare Energien 2. Veränderung von Rahmenbedingungen

Mehr

Bedeutung energieeffizienter Lösungen bei der Modernisierung der kommunalen Infrastruktur.

Bedeutung energieeffizienter Lösungen bei der Modernisierung der kommunalen Infrastruktur. Stephan Kohler Bedeutung energieeffizienter Lösungen bei der Modernisierung der kommunalen Infrastruktur. 11. Juli 2014, Jekaterinburg. 1 Die Gesellschafter der Deutschen Energie-Agentur. dena Bundesrepublik

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

SO-PRO Solarthermie in industriellen Prozessen BERICHT WORKSHOP II

SO-PRO Solarthermie in industriellen Prozessen BERICHT WORKSHOP II SO-PRO Solarthermie in industriellen Prozessen BERICHT WORKSHOP II Titel: Datum & Ort: Veranstalter: Teilnehmerzahl: Wirtschaftliche Konzepte für solarthermische Anlagen 8. Juni 2010, ZukunftsZentrumZollverein

Mehr

Aktuelles aus der BayernLabo

Aktuelles aus der BayernLabo Wolfgang Schmidt, Abteilungsleiter Kommunalkredit Bayern, BayernLabo Aktuelles aus der BayernLabo 45. Seminar für Führungskräfte der Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft, Bad Wiessee, 06.05.2015 Einbindung

Mehr

KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen

KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen KOMMUNALE WERTSCHÖPFUNG DURCH WÄRMEWENDE Hansestadt Lübeck, 24. Mai 2016 Axel Papendieck, KfW Bankengruppe Infrastrukturfinanzierung Antragsweg

Mehr

Mit ALFA Energiereserven erschließen aktuelle Strategien der Wohnungsunternehmen. Thema:

Mit ALFA Energiereserven erschließen aktuelle Strategien der Wohnungsunternehmen. Thema: Krone gebäudemanagement und technologie gmbh Mit ALFA Energiereserven erschließen aktuelle Strategien der Wohnungsunternehmen Thema: Optimierte Wartung und Betriebsführung als geringinvestive Maßnahme

Mehr

7. Contracting Kongress 2013

7. Contracting Kongress 2013 7. Contracting Kongress 2013 1 Die Zieglerschen e.v. Referat Planen und Bauen Saalplatz 4 88271 Wilhelmsdorf Karsten Jäkel Dipl. Ing. (FH) Wärmetechnik Woher wir kommen / Wer wir sind 2 Ursprung: 1824

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

Energiecontracting. Mit Energie bereit für morgen

Energiecontracting. Mit Energie bereit für morgen Energiecontracting Mit Energie bereit für morgen Energiecontracting professionelle Zusammenarbeit Heizung, Klima, Lüftung, Beleuchtung, Elektroinstallationen und vieles mehr Energie ist aus dem Wohn- und

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Energiesparen in Bürgerhand

Energiesparen in Bürgerhand BUND, BBEn Energiesparen in Bürgerhand Die mögliche Rolle der Kommunen Energiesparpotenzial in Deutschland Wirtschaftlich erschließbares Endenergieeinsparpotenzial von 25% bis 2030 = 2078 PJ 2 VerfasserIn:

Mehr

Energiemanagement-Erfahrungen und Umsetzungsstrategien 31. Mai 2013

Energiemanagement-Erfahrungen und Umsetzungsstrategien 31. Mai 2013 Energiemanagement-Erfahrungen und Umsetzungsstrategien 31. Mai 2013 Referent: Claus Greiser Dipl.- Ing. Claus Greiser Alter: 51 Studium: Verfahrenstechnik Uni Karlsruhe Bei der KEA seit 14 Jahren Abteilungsleiter

Mehr

SWK Wärme-Contracting. Die komfortable Wärmelösung für Immobilien

SWK Wärme-Contracting. Die komfortable Wärmelösung für Immobilien Strom Erdgas Dienstleistung SWK Wärme-Contracting Die komfortable Wärmelösung für Immobilien Komfortable Wärme ohne Eigeninvestition Eine neue Heizungsanlage ohne eigene Investitionen? Mit dem Wärme-Contracting

Mehr

MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE.

MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE. MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE. Die Nr. 1 für Energie- und Umwelteffizienz in Europa. Energielieferung für den Neubau der Hochtaunus- Klinken, Bad Homburg INHALT DES VORTRAGS Cofely stellt sich vor Neubau

Mehr

Details unter Energiesparen in Betrieben

Details unter Energiesparen in Betrieben Förderung der Kommunalkredit Public Consulting (KPC) Klimaschutz in Gemeinden Kommunale Investitionen in Energiesparen und Energieversorgung Details unter Energiesparen in Betrieben Energiesparmaßnahmen

Mehr

ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen

ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen Bereich Öffentliche Kunden, Constanze Victor 13.03.2012 Agenda 1. Finanzierungsmöglichkeiten mit Einbindung

Mehr

Thermische Sanierung: In unseren Häusern steckt hohes Potenzial

Thermische Sanierung: In unseren Häusern steckt hohes Potenzial Thermische Sanierung: In unseren Häusern steckt hohes Potenzial Mag. Dr. Erich Rainbacher Generaldirektor der Raiffeisen Bausparkasse Seite 1 Die große Chance Modernisierung von Wohnbauten Haushalte derzeit:

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur Infrastruktur Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende Infrastruktur Vortrag von Sally Schumann am 13. Juni 2013 1 13.06.2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Die Realität. Die Auswirkung. 2005 Siemens Building Technologies. 2 Building Technologies

Die Realität. Die Auswirkung. 2005 Siemens Building Technologies. 2 Building Technologies Die Realität 1 Building Technologie Die Auwirkung 1975 2005 2 Building Technologie 1 Energieeffizienz & Gebäudewirtchaftlichkeit Ihre erfolgreiche Löung für Moderniierung, Optimierung, Finanzierung und

Mehr

der sichere Weg zum garantierten Ertrag

der sichere Weg zum garantierten Ertrag Solar-Contracting der sichere Weg zum garantierten Ertrag Boris Papousek Grazer Energieagentur www.grazer-ea.at The sole responsibility for the content of this presentation lies with the authors. It does

Mehr

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Dipl.-Ing. Kathrin Ostertag Aktivitäten der IHK zu Lübeck zur Energiewende 2 Handlungsfeld Energieeffizienz Information der Unternehmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

SaarLB und DKB stärken Bankenstandort Saarbrücken DKB übernimmt SKG BANK und baut Betriebsstätte im Saarland auf

SaarLB und DKB stärken Bankenstandort Saarbrücken DKB übernimmt SKG BANK und baut Betriebsstätte im Saarland auf Presseinformationen SaarLB und DKB stärken Bankenstandort Saarbrücken DKB übernimmt SKG BANK und baut Betriebsstätte im Saarland auf Achtung Sperrfrist 30.05.2008, 13 Uhr! Saarbrücken, 30.05.2008. Die

Mehr

Garantierte Einsparungen finanzieren die Modernisierung

Garantierte Einsparungen finanzieren die Modernisierung Erfolgsmodell Energiespar-Contracting: Modernisierung, Finanzierung, Optimierung Garantierte Einsparungen finanzieren die Modernisierung Vertrieb Südbayern Dipl.-Ing. Michael WERNER m.werner@siemens.com

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote Hendrik Nee Fachtagung Kommunale Klimapolitik Syke, 04. November 2011 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Frühphase PPP Wichtige Aspekte für die öffentliche Hand. Symposium Steps to PPP Risiken & Chancen 25.11.2011, ETH Zürich

Frühphase PPP Wichtige Aspekte für die öffentliche Hand. Symposium Steps to PPP Risiken & Chancen 25.11.2011, ETH Zürich Frühphase PPP Wichtige Aspekte für die öffentliche Hand Symposium Steps to PPP Risiken & Chancen 25.11.2011, ETH Zürich Agenda 1 2 3 4 5 6 DKC Deka Kommunal Consult GmbH Frühphase Was ist gemeint? Ziele

Mehr

Energiewende jetzt! Energiesparmaßnahmen rechnen sich. www.gls.de

Energiewende jetzt! Energiesparmaßnahmen rechnen sich. www.gls.de Energiewende jetzt! Energiesparmaßnahmen rechnen sich www.gls.de GLS Bank GLS Gemeinschaftsbank eg Geldanlagen Finanzierungen Zahlungsverkehr GLS Beteiligungs AG Fonds und direkte Beteiligungen GLS Treuhand

Mehr

In Energieeffizienz investieren aus Einsparungen finanzieren

In Energieeffizienz investieren aus Einsparungen finanzieren Financial Services / Siemens Industry In Energieeffizienz investieren aus Einsparungen finanzieren BMWi Dialogforum Energieeffizienz / Berlin, 20. September 2013 Überwindung von finanziellen Hemmnissen

Mehr