Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version)"

Transkript

1 Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between Weissenhaus Crowdinvest GmbH, Parkallee 1, Weissenhaus, Germany, registered in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Lübeck under HRB (hereafter "crowdfunding company") and you (hereafter "Companist"). The contracting parties are hereafter also referred to as "the parties" (together) or as "one party" (individually). 2. Preliminary Remarks 2.1. The objective of this contract is to enable the Companist to participate in increases of the value and in income from rent of the entire Schlossgut Weissenhaus property described in Appendix A, including all outdoor facilities on plots of land with a total size of approx. 70 ha as described in the land register of the local court (Amtsgericht) Wangels, district of Weissenhaus and Frederikenhof (Appendix B) (hereafter "property"). The property is owned by Jan Henric Buettner, business address: Schlossallee 1, Weissenhaus, Germany (hereafter "owner of the resort") The owner of the resort has renovated existing buildings and built new buildings on the property in order to make the operation of a 5-star resort of the highest hotel category in a historic village possible. This resort is supplemented by various buildings for gastronomic purposes and for catering (e.g., a restaurant located directly at the beach), a reeds barn for events, a spa with a swimming pool, service buildings, administrative buildings, sports and leisure facilities, parking lots, and RV spaces (hereafter "resort" when mentioned together; the resort and the property are hereafter also referred to as "Weissenhaus" when mentioned together) By means of a rental agreement, Schloss Weissenhaus Betriebsgesellschaft mbh, Parkallee 1, Weissenhaus, Germany, registered in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Lübeck under HRB 6411 (hereafter "management company"), currently rents the entire resort from the owner of the resort and is solely responsible for the operation of the resort The owner of the resort is only a minority shareholder of the management company and neither serves as its employee nor as its managing director. The management company is currently the sole operator of the resort. It is possible that persons associated with the management company or with the owner of the resort or third parties will rent, sublease, or lease parts or the entirety of the property and/or the resort in the future. In this case, however, the Companist will still participate in Weissenhaus in an economic sense The owner of the resort wishes to enable investors to invest in Weissenhaus by means of qualified subordinated profit-participating loans The qualified subordinated profit-participating loans are brokered (hereafter "crowdfunding") to investors (hereafter "Companists") via the internet platform of Companisto.com (hereafter "website" or "internet platform") The website is operated by Companisto GmbH, listed in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Charlottenburg under HRB (hereafter "Companisto"). An amount of at least EUR 1,000, (hereafter "investment threshold") is to be raised via the website In order to facilitate handling of the crowdfunding, the owner of the resort has founded the crowdfunding company. The sole purpose of the crowdfunding company is to carry out a crowdfunding on Companisto and to enable the Companists to participate in Weissenhaus in an economic sense By means of this contract, the Companists grant the crowdfunding company a subordinated profitparticipating loan. The subordinated profit-participating loan bears an interest rate of 4 % p.a. Profitparticipating loans do not constitute a participation under company law. Instead, the crowdfunding company grants the Companists a contractual claim (i) to the repayment of the loan amount with a final maturity (no repayments during the time to maturity), (ii) to the payment of a profit-independent fixed interest of 4 % p.a. on the loan amount provided, (iii) to annual, variable bonus interest payments, and (iv) to a bonus interest from increases in the property value. Consequently, the participations of the Companists are indirect economic participations in Weissenhaus. The owner of the resort is not obliged to sell the property.

2 2.10. The scope of the economic participation of the Companists in Weissenhaus depends on the loan amount granted. The Companists receive a share in the net income from rent of the owner of the resort and in increases in the value of the resort of % for each 5 euros of their loan amount (on the website and hereafter referred to as "share"). The net income from rent of the owner of the resort is based on the provisions of the lease excerpted in Appendix C. Thus, the Companist participates in the income from rent of the owner of the resort in an economic sense The amount of holding is based on a post-money valuation of the resort of EUR 76m. This valuation is the sum of the previous investments in the resort (approx. EUR 68.5m) and the maximum investment amount during the crowdfunding (EUR 7.5m). In order to facilitate the execution of the contract, a postmoney valuation of EUR 76m shall be considered regardless of the actual amount of capital raised in the crowdfunding. The Companist declares that he or she understands how this valuation is performed, that he or she agrees with the valuation, and that he or she agrees that this valuation shall be binding Subsequent to the crowdfunding, the crowdfunding company shall provide the capital raised in the crowdfunding to the owner of the resort in the form of a profit-participating loan (hereafter "loan to the owner of the resort"). The owner of the resort shall invest the capital in the property or the resort To guarantee the loan to the owner of the resort plus 4 % interest, the owner of the resort shall create or assign one or more land charges to the crowdfunding company, for instance in the form of land charge certificates for the property (hereafter "crowdfunding land charges"), before the loan is paid out to the owner of the resort by the crowdfunding company. The previous charges in sections II and III of the land register intended according to this contract shall not be considered impairments of the value. The land register entry in its current state is attached to this contract as Appendix B. There may be prior charges in section III of the land register up to a maximum total amount of EUR 34.25m plus interest of 15 % p.a. and one-time ancillary payments of 5 % that rank prior to the crowdfunding land charges (hereafter "permissible prior charges"). The crowdfunding land charges shall rank immediately after the permissible prior charges in the land register; simultaneously, all crowdfunding land charges shall have the same rank, and there may be additional land charges of the same rank up to a maximum amount of EUR 15.00m As an additional guarantee for the claims against the crowdfunding company to the repayment of the loans and to the interest payments to the Companists (hereafter "guaranteed claims"), the owner of the resort has issued the statement of guarantee attached to this contract as Appendix D, in which he guarantees to Companisto and to the Companists that he will repay the loans plus interest in the case of an insolvency of the crowdfunding company During the crowdfunding, the crowdfunding company will issue qualified subordinated profitparticipating loans of a maximum total amount of EUR 7,500, (hereafter "investment limit") to Companists. The investment limit may be increased by the crowdfunding company (hereafter increased investment limit ) Companists do not transfer their loan amounts directly to the crowdfunding company but, with full satisfaction of debt, to Companisto Venture Capital GmbH, registered in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Charlottenburg under HRB Starting at the time the property is uploaded to and unlocked on the internet platform, i.e., for a period of six months from [starting date of the crowdfunding] (hereafter "investment period"), Companists may subscribe for subordinated profit-participating loans to the crowdfunding company unless the investment limit or increased investment limit has already been reached before the investment period ends. The investment period may be extended by up to another six months in total By clicking the button intended for this purpose on the website after having selected the investment amount, the Companist makes an offer to conclude a contract on a subordinated profit-participating loan according to the provisions of this contract. This contract on the subordinated profit-participating loan does not come into force until Companisto or the crowdfunding company confirms the conclusion of the contract in an . The conclusion of a written contract in addition to the above procedure is not necessary The crowdfunding company provides different types of security for the investments of the Companists. First, the owner of the resort has issued a statement of guarantee for the loans. Second, the amount of the loan granted to the owner of the resort is guaranteed by a land charge on the resort. Consequently, both the crowdfunding company itself and indirectly the owner of the resort and the property guarantee the solvency of the crowdfunding company.

3 2.20. The offer to conclude a contract on the qualified subordinated profit-participating loan with the crowdfunding company is an investment with some risks nonetheless The Companist carries the risk of insolvency of the crowdfunding company and of the guarantor to the amount of the loan and the contracted interest. Without owning part of the property himself or herself, the Companist participates in the economic success of the property by means of bonus interest according to points 11 and 12 of this contract. There is no liability apart from the loss of the loan amount, particularly no obligation to make further contributions The loan is a qualified subordinated loan because all claims of the Companist are excluded as long and insofar as they would cause the opening of insolvency proceedings against the crowdfunding company. Furthermore, the claims of the Companists are subordinated during potential insolvency proceedings, i.e., they will not be satisfied until the claims of all nonsubordinated creditors have been satisfied. A total loss of the invested loan amount is not impossible. The same applies to interest and bonus interest. Thus, the offer is only suitable for Companists who can cope with the risk of a total loss This said, the parties agree on the following: 3. Beginning and Term of the Profit-participating Loan 3.1. The Companist grants the crowdfunding company a qualified subordinated profit-participating loan The profit-participating loan is granted for a fixed term until 31 December 2019, starting with the conclusion of this contract. There are no charges during the term. According to point 18, the Companist may terminate the loan at the end of each calendar year as long as a 3-month cancellation period is observed; in this case, the Companist shall pay a compensation for early repayment This contract is subject to the condition precedent that the full loan amount has been paid (point 4.1). Should the loan amount not have been paid within two weeks after the conclusion of this contract, the condition is considered ultimately unfulfilled The contract is subject to the condition subsequent that the investment threshold has not been reached until [ending date of the crowdfunding], midnight. Companisto is authorized to extend the period until the investment threshold is reached by up to six additional months in total. Furthermore, the contract is subject to the condition subsequent that total investments fall more than 10 % below the investment threshold because of effective cancellations by Companists. In the cases regulated here, there shall be no interest on the loan amounts. The loan amount transferred shall be repaid immediately then The Companist declares that he or she is not in obvious competition with the resort (i) by participating indirectly or directly in a company in competition with the resort (holding stocks in its competitors on the stock market up to an amount of holding of 5 % is permissible) or (ii) by assuming an active role in a company in competition with the resort. 4. Loan Amount of the Companist 4.1. The Companist grants a loan amount identical to the amount chosen on the website (hereafter "loan amount"). The loan amount is to be granted immediately. The Companist is not to pay the loan amount to the crowdfunding company but to Companisto Venture Capital GmbH, thereby fulfilling the obligations toward the crowdfunding company. Once Companisto Venture Capital GmbH has received the loan amount to be paid by the Companist, the crowdfunding company has no further claims against the Companist to the payment of the loan amount The crowdfunding company shall pay a commission of up to ten percent on the raised capital to Companisto for the processing of the crowdfunding The crowdfunding company may request the loan amount from Companisto Venture Capital GmbH as soon as (i) the investment threshold has been reached and (ii) the land charges specified in point 2.13 have been entered into the land register. The request may not be made until at least two weeks have passed since these preconditions have been met The crowdfunding company commits itself to ensuring that the loan amount is repaid to the Companist in full and free of charge by Companisto Venture Capital GmbH if the profit-participating loan contract

4 is terminated because of effective cancellations or because the investment threshold is not reached within the investment period. 5. Charges 5.1. The Companist does not have to pay any charges in addition to the investment amount in order to conclude the profit-participating loan contract. 6. No Participatory and Voting Rights 6.1. Only the resort, represented by its general manager or managers, is responsible for its own management. Only the crowdfunding company, represented by its general manager or managers, is responsible for its own management The Companist is not entitled to any participatory rights, voting rights, or rights to issue instructions with regard to the management of the business activities of the resort and the crowdfunding company, their administration, and their accounting. 7. Information and Monitoring Rights 7.1. For each business year, the Companist receives a statement on the interest allotted to his or her loan amount as well as the annual financial statements or balance sheets of the crowdfunding company that are published in the electronic version of the German Federal Official Gazette (or in a similar official publication in another country). The documents to be provided may be provided to the Companist electronically on the website or via . Therefore, the Companist is obliged to keep the address stored by Companisto up-to-date at any time. Furthermore, the Companist shall receive a quarterly investor update on the dates specified in the investors section on the website. There are no further information and monitoring rights The crowdfunding company electronically sends the Companist a results report at the time mentioned in point The Companist is obliged to keep confidential all matters marked as confidential on the internet platform. 8. Certificate of Income from Rent 8.1. The crowdfunding company commits itself to providing a certificate by an auditing company on an annual basis, which shows the amount of rent or of other earnings that the owner of the resort has received from the resort, the cumulated net revenue of the management company as well as of any other company that operates a hotel/resort on the property or does business on the property, and the occupancy rates of the resort In the unrestricted letter of comfort attached to this contract as Appendix E, the owner of the resort has committed himself to providing all documents to the auditing company that it requires to create the documentation described in point The certificate according to point 8.1 may be provided to the Companist electronically on the website or via The crowdfunding company commits itself to providing the certificate according to point 8.1 until the 30th day of the June following the reporting year at the latest The Companist is also entitled to the certificates mentioned in point 8.1 after the profit-participating loan has been terminated insofar as this is necessary to review his or her interest claims. 9. Repayment of the Profit-participating Loan 9.1. The loan amount is to be repaid to the Companist when the profit-participating loan ends (loan with final maturity).

5 9.2. The repayment of the profit-participating loan shall be made three months after the profit-participating loan has ended. Until the repayment of the profit-participating loan, the loan shall bear the fixed interest (point 10.1). If the repayment is not made in due time, the legally mandated penal interest may be charged. 10. Profit-independent Annual Fixed Interest The profit-independent fixed interest on the granted loan amount is 4 % p.a. Interest on the loan starts to accrue on the first day of the quarter following the payment of the full loan amount (point 4.1), i.e., on 01 Oct. 2014, 01 Jan. 2015, 01 Apr. 2015, or 01 Jul The last year of the profit-participating loan shall be considered pro rata temporis Regardless of point 10.1, sentence 2, Companists who invest on or before 31 July 2014 shall receive an interest rate of 4 % p.a. on their loan amount granted retroactively from 01 July 2014 onward (early bird special) The fixed interest and the revenue-dependent bonus interest (point 11) are due for payment on 31 July each year; the first payment is due on 31 July Variable Annual Bonus Interest In addition to the interest defined in point 10, the crowdfunding company grants a variable annual bonus interest according to the following provisions. Interest on the loan starts to accrue on the first day of the quarter following the payment of the full loan amount (point 4.1), i.e., on 01 Oct. 2014, 01 Jan. 2015, 01 Apr. 2015, or 01 Jul In case the termination day of the profit-participating loan does not fall on a balance sheet date, the bonus interest is reduced pro rata temporis in a linear manner. A negative bonus interest rate is impossible The variable annual bonus interest and the fixed interest (point 10) are due for payment on 31 July each year. In this case, the fixed interest (point 10) is credited against the variable annual interest. An addition of fixed interest and variable annual interest does not take place By means of the variable annual bonus interest, the Companist participates corresponding to his or her amount of holding in all income from rent and in all other earnings from the property that the owner of the resort receives. The amount of holding of the Companist is % for each 5 euros of the loan amount (hereafter "amount of holding"), a potential dilution according to point 16 pending. The aforementioned variable percentage of participation is determined by the rent payments and other earnings actually transferred to the owner of the resort, which shall be determined as net values without value added tax and according to actually received payments (hereafter "actual rent"). Should the actual rent be lower than the amount to which the owner of the resort is entitled according to the provisions of the rental agreement (attached as Appendix C) between the owner of the resort and the management company (even if a third party may have become the tenant instead of the management company under a new contract made in the meantime), the rent payments and other earnings to which the owner of the resort would (theoretically) be entitled according to the provisions of the rental agreement in Appendix C (hereafter "fictitious rent") shall be considered instead of the actual rent. Consequently, the variable annual bonus interest is calculated according to the following formula, which makes a negative bonus interest impossible: Variable annual bonus interest = amount of holding x actual rent or fictitious rent If changes to the actual rent or the fictitious rent (e.g., because of an external audit) become final, these changes are also to be considered in the case of the bonus interest; equalization payments resulting from such incidents are to be made within four weeks of the date on which the changes to the annual financial statement become final Since the Companist is protected in an economic sense by the provisions on the fictitious rent, the owner of the resort is free to change the provisions of the rental agreement, to terminate the rental agreement, or to make other rental agreements. 12. Bonus Interest from Increase in Property Value

6 12.1. Based on the following provisions, the crowdfunding company pays a one-time bonus interest from increases in the property value in addition to the interest according to points 10 and 11; a negative bonus interest rate is impossible in this case. The payment is made together with the repayment of the profit-participating loan according to point 9.2 of this contract. If the bonus interest from increases in the property value is not paid in due time, the legally mandated penal interest may be charged. In this case, the bonus interest from increases in the property value and the legally mandated penal interest are due The bonus interest from increases in the property value is based on the share of the increase in value of the property that corresponds to the amount of holding (point 11.3); the property is currently valued at EUR 76m (hereafter "initial value"). This valuation is the sum of the previous investments in the resort (approx. EUR 68.5m) and the maximum investment amount of the crowdfunding (EUR 7.5m). The Companist declares that he or she understands how this valuation is performed, that he or she agrees with the valuation, and that he or she agrees that this valuation shall be binding If this contract is terminated, the current market value ( 194 BauGB) of the property is determined according to the gross rental method ( 17ff ImmoWertV) specified in the most recent German act on the valuation of real estate (ImmoWertV) because of a lack of consensual definition. The date of the valuation shall be the day on which the profit-participating loan ends. The valuation shall be carried out by an independent expert (RICS Registered Valuer) who is appointed by Companisto and certified by the Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS). The crowdfunding company bears the costs of the property valuation. The Companist may have the results of the valuer verified at his or her own cost Should the owner of the resort have sold the entirety or part of the property during the term of this profit-participating loan contract and should the sum of the purchase prices of the sold parts of the property exceed the current market value determined by the expert according to point 12.3 (hereafter "actual sales price"), the actual sales price of the property shall be used as its current market value. Thus, the higher value shall be used in any case The increase in the property value is the difference between the current market value of the property determined according to point 12.3 or point 12.4 and its initial value. Example: Initial value = EUR 76m Current market value according to point 12.3 or point 12.4 = EUR 86m (not considering any potential value added tax due if the property is sold) Increase in value = EUR 10m In this case, the bonus interest from increases in the property value would be EUR 10m multiplied by the amount of holding. In any case, a negative bonus interest rate is impossible The bonus interest from increases in the property value is also not paid if the Companist terminates the profit-participating loan contract prematurely before the end of the fixed term (point 18) or is culpable for an extraordinary termination of the contract. 13. Associated Persons, Third Parties Associated persons in the sense of this contract are the following (with regard to individual or all persons mentioned in the respective provision): associated companies according to 15 AktG, relatives according to 15 German Fiscal Code (AO), associated companies ( 15 AktG) of relatives ( 15 AO), trustees, trustees of associated companies ( 15 AktG), and trustees of relatives ( 15 AO) Third parties in the sense of this contract are all natural or legal persons that are no associated persons according to point Payment Account/Taxes

7 14.1. Interest and the repayment of the loan amount are to be transferred to the bank account the Companist holds and has provided on the website, and it is mandatory that German Companists submit their tax identification number prior to repayment. The Companist thus commits himself or herself to provide his or her tax identification number to Companisto (only applies to Companists from Germany) and to keep the bank details provided to Companisto up-to-date at all times. A German bank account is not required. Bank transfers to accounts within the European Union are free of charge; the charges for bank transfers to accounts outside the European Union are to be paid by the Companist The crowdfunding company shall, insofar as this is legally mandated, retain the withholding tax as well as any other tax to be withheld and pay it to the responsible tax authority. The Companist electronically receives a certificate for tax purposes. 15. Qualified Subordination Clause According to 19 par. 2, sentence 2 InsO, the Companist hereby subordinates all of his or her claims against the crowdfunding company resulting from this contract (including repayments, interest, and bonus interest) in the rank to all claims of other present and future creditors (excluding claims by other subordinated creditors, particularly by other Companists or by the shareholders of the crowdfunding company) and to the rank behind the claims according to 39 par. 1 no. 5 InsO The repayment of the loan, the payment of the fixed interest and of the bonus interest as well as of all other claims of the Companist are thus excluded as long and as far as a) the claims of the creditors that are not subordinated to the claims in the sense of 39 par. 1 no. 5 InsO have not yet been fulfilled from the assets of the crowdfunding company in the case of the liquidation of the crowdfunding company or b) the claims would be a reason for insolvency proceedings or the crowdfunding company has been declared insolvent The fulfillment of these subordinated claims may only be demanded from a potential, freely available annual net profit or cash surplus or from the additional freely available assets that surpass the liabilities of the crowdfunding company, and this may only be done if all other creditors of the company have been satisfied All subordinated loans are of equal rank in relation to one another The subordinated claims may not be fulfilled by means of offsetting payments In case the Companist receives payments, including payments by means of offsetting, from the profitparticipating loan in spite of the subordination, he or she is obliged to pay back the amount regardless of different agreements Potential claims of the Companists against the owner of the resort resulting from the statement of guarantee of the owner of the resort (Appendix D) and from the unrestricted letter of comfort of the owner of the resort (Appendix E) remain unaffected by the qualified subordination clause (point 15). The qualified subordination clause does not constitute a waiver of claims against the owner of the resort resulting from the statement of guarantee and from the unrestricted letter of comfort. The claims of the Companist against the owner of the resort resulting from the statement of guarantee and from the unrestricted letter of comfort may also be asserted if these would otherwise be excluded according to points 15.1 through 15.6, e.g., if the satisfaction of the claim of the Companist would lead to the insolvency of the crowdfunding company. 16. Dilution The parties are aware that Weissenhaus may incorporate additional capital resources if necessary in order to grow further or to add new buildings, particularly by means of follow-up financing rounds. The crowdfunding company does not require the agreement of the Companist to take these measures. The Companist does not have any subscription rights. Follow-up Financing Rounds The parties agree that the amount of holding (point 11.3), which is the basis of the bonus interest (points 11 and 12) of the Companist, is diluted by additional investments in Weissenhaus (hereafter "follow-up financing").

8 In the case of follow-up financing, the amount of holding changes in that it is multiplied by a dilution factor. The dilution factor is the ratio between the capital invested in Weissenhaus before follow-up financing at least EUR 76m and the capital invested in Weissenhaus after follow-up financing. Example: Dilution Factor = Old Total Investment / New Total Investment e.g., = EUR 76,000,000 / EUR 86,000,000 In this case, the new amount of holding would be times the old amount of holding. In this example, then, during the subsequent follow-up financing, EUR 86,000,000 would have to be considered as the capital invested in Weissenhaus before the (next) follow-up financing The amount of holding remains unchanged unless the follow-up financing is performed by means of equity or quasi-equity, i.e., by means of funds with a qualified subordination clause and a minimum term of five years A dilution of the amount of holding does not occur in case follow-up financing or the amount of followup financing primarily serves the purpose of diluting the amount of holding of the Companists. This is the case if more capital is apparently provided than can be used in a sensible manner to expand the resort within 12 months Follow-up financing stipulated in a contract before the end of the investment period or of the extended investment period (point 2.17) does not lead to a dilution of the amount of holding. Additional Crowdfunding on Companisto Furthermore, the parties agree that the amount of holding (point 11.3), upon which the bonus interest (points 11 and 12) of the Companist is based, is also diluted by another crowdfunding on the internet platform (follow-up crowdfunding). The new amount of holding of the Companist (AHnew) after each additional crowdfunding on the internet platform is calculated as follows: AHnew = AHold x (1 - IC/CV) AHold: amount of holding of the Companist before the follow-up crowdfunding IC: invested capital in the follow-up crowdfunding CV: company value of the resort in the follow-up crowdfunding (post-money) Moreover, the parties are aware that the crowdfunding company may offer contracts on the internet platform within the framework of a follow-up crowdfunding whose conditions are not identical with the profit-participating loans offered within the framework of the crowdfunding regulated by this contract Subsequent to a dilution, the crowdfunding company is to inform the Companist about his or her current amount of holding. 17. Assignment of the Profit-participating Loan by the Companist The assignment of the rights resulting from the profit-participating loan in their entirety by the Companist is possible without the consent of the crowdfunding company, but the crowdfunding company and Companisto must receive written notice immediately after the assignment. A partial assignment of claims resulting from this contract by the Companist is not possible subject to point The rights resulting from the profit-participating loan may only be assigned by the Companist after the crowdfunding on the internet platform has ended (holding period). They may only be assigned to persons who are not in obvious competition with the resort (point 3.6) Starting at the time Companisto offers a procedure for transferring the profit-participating loan on an own platform (trade platform), the assignment of the rights resulting from the profit-participating loan by the Companist may exclusively be carried out on and by means of this trade platform. On this trade platform, a partial assignment of claims resulting from this contract is permissible insofar as this is

9 possible on the platform. The trade platform may require the selling price of the assignment not to be below the par value of the assigned loan amount. 18. Premature Termination The profit-participating loan has a fixed term until 31 December Nevertheless, the Companist may terminate the full profit-participating loan in writing (not partial amounts of it) at the end of each calendar year as long as a 3-month cancellation period is observed, but not before 31 December If the Companist terminates the profit-participating loan prematurely, the loan amount to be repaid to the Companist by the crowdfunding company reduces by a compensation for early repayment. The amount of the compensation for early repayment depends on the date of the effective termination of the contract because of the premature cancellation and is based on the following tiers: Date of Termination Compensation for Early Repayment on Loan Amount to Be Paid back 31 Dec % 31 Dec % 31 Dec % 31 Dec % 31 Dec % The right to extraordinary termination for good cause remains unaffected. In particular, the crowdfunding company has a good cause for termination if the Companist is obviously in competition with the resort despite the provisions of point Compensation for Early Repayment for the Companist If the profit-participating loan is terminated before the end of the fixed term (point 18.1) although the Companist has not terminated the loan prematurely (hereafter "premature termination of the contract"), the Companist receives a compensation for early repayment for the fixed interest (point 10) that he or she has not received due to the premature termination of the profit-participating loan. The compensation for early repayment is the amount (in euros) that would have to be paid as the fixed interest until the end of the fixed term (point 18.1) The compensation for early repayment is due within one month after the premature termination of the contract. In the case of delayed payment, the legally mandated penal interest is due No compensation for early repayment is paid for potentially lost bonus interest. Moreover, the compensation for early repayment is not paid if the Companist terminates the profit-participating loan contract prematurely before the end of the fixed term (point 18.2) or is culpable for an extraordinary termination of the contract. 20. Limitation of and Release from Liability Other legal preconditions for making a claim notwithstanding, the following exclusions and limitations of liability for damages apply to the parties: The parties are liable if they are guilty of gross negligence or intent. In the case of ordinary negligence, the parties are only liable if they fail to fulfill a duty whose fulfillment is essential for the proper performance of the contract and on whose fulfillment the other contracting party may rely (so-called cardinal duty). In all other cases, the parties are not liable for damages of any kind, regardless of the subject matter of the claim and including the liability for fault at the conclusion of the contract If the parties are liable for ordinary negligence according to point 20.2, their liability is limited to the damage that typically could be expected based on the conditions known at the conclusion of this contract. Any liability for positive interest shall be excluded as far as this is legally permissible.

10 20.4. The above exclusions and limitations of liability do not apply to cases where the parties guarantee the nature of the goods nor to damages payable according to product liability laws nor to damage resulting from loss of life, physical injury, or damage to health The above exclusions and limitations of liability also apply to the employees of the parties, vicarious agents, and other third parties used by the parties to fulfill the contract. 21. Final Provisions This contract is subject to the laws of the Federal Republic of Germany. Venue for the settlement of disputes arising from and in relation to this contract shall be Berlin insofar as is permitted by law Alterations or amendments to this contract must be made in writing in order to be effective. This also applies if the above obligation is to be waived. Subsidiary agreements between the contracting parties do not exist Should any individual provision of this contract be or become entirely or partly void or illegal or should this contract lack any provision, the validity of the remaining provisions shall in no way be affected. Instead of the void provision, a valid provision is to be agreed upon that corresponds to the sense and purpose of the void provision, particularly in regard to its economic intention. In case this contract lacks any provision, the parties are to agree upon the provision that they would have agreed upon if this aspect had been considered in the first place This contract is issued in German and English; in the case of discrepancies between the two versions, the German version shall govern. 22. Appendices The following appendices are part of this crowdfunding contract: Appendix A: Overview Map (only in German) Appendix B: Excerpts from Land Register Appendix C: Excerpt from the Rental Agreement on the Calculation of the Rent Appendix D: Statement of Guarantee by the Owner of the Resort (only in German) Appendix E: Unrestricted Letter of Comfort by the Owner of the Resort (only in German)

11 Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens (German Version) 1. Parteien 1.1. Dieser Vertrag (nachfolgend der Vertrag genannt) wird zwischen der Weissenhaus Crowdinvest GmbH, Parkallee 1, Weissenhaus, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Lübeck unter HRB (nachfolgend Crowdinvestinggesellschaft ) und Ihnen (nachfolgend Companist genannt) geschlossen. Die Parteien werden nachfolgend gemeinsam auch als die Parteien und einzeln als eine Partei bezeichnet. 2. Vorbemerkungen 2.1. Ziel dieses Vertrages ist es, den Companisten wirtschaftlich an der Wertsteigerung und der Vermietung der Gesamtliegenschaft Schlossgut Weissenhaus gemäß Anlage A inklusive der gesamten Aussenanlagen auf Grundstücksparzellen mit einer Gesamtgröße von ca. 70 ha wie sie im Grundbuch des Amtsterichts Wangels, Gemarkung Weissenhaus und Frederikenhof (Anlage B) verzeichnet sind (nachfolgend Immobilie oder Grundstück ) zu beteiligen. Die Immobilie steht im Eigentum von Jan Henric Buettner, geschäftsansässig Schlossallee 1, Weissenhaus, Deutschland (nachfolgend Resort-Eigentümer ) Auf dem Grundstück wurden durch den Resort-Eigentümer Gebäude saniert und Neubauten erriichtet um den Betrieb eines 5-Sterne Resorts in Form eines historischen Dorfes in der höchsten Hotelkategorie zu ermöglichen. Beinhaltet sind ebenfalls diverse Gebäuden für gastronomische Nutzung und Verpflegung (u.a. ein Restaurant direkt am Strand), eine Reetscheune für Veranstaltungen, ein Spa mit Schwimmbad, Ver- und Entsorgungsgebäude, Verwaltungs- und Betriebsgebäude, Sport- und Freizeitanlagen, Park- und Caravanstellplätze (nachfolgend gemeinsam das Resort, Resort und Immobilie gemeinsam auch Weissenhaus ) Das Resort wird vom Resort-Eigentümer über einen Mietvertrag derzeit exklusiv an die Schloss Weissenhaus Betriebsgesellschaft mbh, Parkallee 1, Weissenhaus, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Lübeck unter HRB 6411 (nachfolgend Betriebsgesellschaft ) vermietet, die das Resort in eigener Verantwortung betreibt Der Resort-Eigentümer ist lediglich Minderheitsgesellschafter der Betriebsgesellschaft und weder Mitarbeiter noch Geschäftsführer. Die Betriebsgesellschaft ist derzeit die Alleinbetreiberin des Resorts. Es ist in der Zukunft möglich, dass das Grundstück und/oder das Resort von mit der Betriebsgesellschaft oder dem Resort-Eigentümer verbundenen Personen oder von Dritten in Teilen oder zur Gänze gemietet, untergemietet oder gepachtet wird. Auch in diesem Fall wird der Companist jedoch weiterhin wirtschaftlich an Weissenhaus beteiligt Der Resort-Eigentümer möchte Investoren die Gelegenheit bieten, mittels qualifiziert nachrangiger partiarischer Darlehen in Weissenhaus zu investieren Die qualifiziert nachrangigen partiarischen Darlehen werden auf der Internetplattform Companisto.com (nachfolgend Website bzw. Internetplattform ) an Investoren (nachfolgend Companisten ) vermittelt (nachfolgend Crowdinvesting ) Die Website wird von der Companisto GmbH, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB (nachfolgend Companisto ), betriebenen. Es sollen mindestens EUR ,00 (nachfolgend Investmentschwelle ) über die Website eingesammelt werden Um die Abwicklung des Crowdinvestings zu vereinfachen, hat der Resort-Eigentümer die Crowdinvestinggesellschaft gegründet. Alleiniger Zweck der Crowdinvestinggesellschaft ist es, ein Crowdinvesting auf Companisto durchzuführen und die Companisten wirtschaftlich an Weissenhaus zu beteiligen Die Companisten gewähren mit dem vorliegenden Vertrag der Crowdinvestinggesellschaft ein partiarisches Nachrangdarlehen. Das partiarische Nachrangdarlehen wird mit 4% p.a. verzinst. Partiarische Nachrangdarlehen vermitteln keine gesellschaftsrechtliche Beteiligung. Die Crowdinvestinggesellschaft räumt den Companisten vielmehr (i) einen endfälligen vertraglichen Anspruch auf Rückzahlung des Darlehensbetrages (keine Tilgung während der Laufzeit), (ii) auf Zahlung einer jährlichen ertragsunabhängigen Festverzinsung in Höhe von 4% p.a. auf den bereitgestellten Darlehensbetrag und (iii) eines jährlichen variablen Bonuszinses, (iv) eines Bonuszinses aus Grundstückswertsteigerung. Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich

12 demnach um indirekte wirtschaftliche Beteiligungen an Weissenhaus. Eine Verpflichtung des Resort- Eigentümers zu einem Grundstücksverkauf besteht nicht Der Umfang der wirtschaftlichen Beteiligung der Companisten an Weissenhaus richtet sich nach der Höhe des gewährten Darlehensbetrages. Die Companisten werden je 5 Euro Darlehensbetrag mit einer Beteiligungsquote von 0, % an den Netto-Mieteinnahmen des Resort-Eigentümers und an der Wertsteigerung des Resorts beteiligt (auf der Website und nachfolgend als Anteil bezeichnet). Der Höhe der Netto-Mieteinnahmen des Resort-Eigentümers liegen die in der Anlage C auszugsweise beigefügten mietvertraglichen Regelungen zugrunde. Der Companist wird also wirtschaftlich an den Mieteinnahmen des Resort-Eigentümers beteiligt Der Beteiligungsquote liegt eine Postmoney-Bewertung des Resorts von EUR 76 Mio zugrunde. Die Bewertung ergibt sich aus der Summe der bisher in das Resort investierten Finanzmittel (ca. EUR 68,5 Mio) und dem maximal in dem Crowdinvesting zu investierenden Betrag (EUR 7,5 Mio). Zur Vereinfachung der Vertragsdurchführung gilt die Postmoney-Bewertung von EUR 76 Mio unabhängig davon, wie viel Kapital tatsächlich in dem Crowdinvesting eingesammelt wird. Der Companist erklärt, dass er die Herleitung der Bewertung nachvollziehen kann, mit der Bewertung einverstanden ist und diese als verbindlich anerkennt Die Crowdinvestinggesellschaft stellt das in dem Crowdwinvesting eingesammelte Kapital im Anschluss an das Crowdinvesting mittels eines partiarischen Darlehens dem Resort-Eigentümer zur Verfügung (nachfolgend Darlehen an den Resort-Eigentümer ). Der Resort-Eigentümer investiert das Kapital in die Immobilie bzw. das Resort Zur Absicherung des Darlehens an den Resort-Eigentümer zzgl. 4% Zinsen wird der Resort- Eigentümer vor Auszahlung des Darlehens an den Resort-Eigentümer durch die Crowdinvestinggesellschaft zugunsten der Crowdinvestinggesellschaft eine oder mehrere Grundschulden, beispielsweise in Form von Grundschuldbriefen für die Immobilie bestellen bzw. abtreten (nachfolgend Crowdinvesting-Grundschulden ). Die gemäß dieser Vereinbarung vorgesehenen vorgehenden Vorbelastungen in den Abteilungen II und III des Grundbuchs sind nicht als wertmindernd anzusehen. Der derzeitige Grundbuchstand ist als Anlage B beigefügt. Den Crowdinvesting-Grundschulden dürfen vorrangige Belastungen in Abteilung III des Grundbuchs bis zu einer Gesamthöhe von maximal EUR 34,25 Mio. zzgl. Zinsen in Höhe von 15% p.a. und 5% einmaliger Nebenleistungen vorgehen (nachfolgend zulässige vorrangige Belastungen ). Die Crowdinvesting-Grundschulden sind im Rang unmittelbar nach den zulässigen vorrangigen Belastungen einzutragen, wobei die Crowdinvesting-Grundschulden untereinander gleichrangig sein werden und mit weiteren Grundschulden bis zu einer Gesamthöhe von maximal EUR 15,00 Mio gleichrangig sein dürfen Als zusätzliche Besicherung der Darlehensrückzahlungsansprüche sowie der Zinszahlungsansprüche der Companisten gegen die Crowdinvestinggesellschaft (nachfolgend abgesicherte Ansprüche ) hat der Resort-Eigentümer die in der Anlage D beigefügte Bürgschaftserklärung abgegeben, in der er sich gegenüber Companisto und den Companisten verpflichtet, die Darlehensrückzahlungen zuzüglich Zinsen im Falle eines Zahlungsausfalles der Crowdinvestinggesellschaft abzusichern Die Crowdinvestinggesellschaft wird im Rahmen des Crowdinvestings qualifiziert nachrangige partiarische Darlehen in maximaler Höhe von insgesamt EUR ,00 (nachfolgend Investmentlimit ) an Companisten begeben. Das Investmentlimit kann von der Crowdinvestinggesellschaft erhöht werden (nachfolgend erhöhtes Investmentlimit ) Ihre Darlehensbeträge überweisen die Companisten nicht unmittelbar an die Crowdinvestinggesellschaft, sondern mit schuldbefreiender Wirkung an die Companisto Venture Capital GmbH, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB Companisten können von dem Zeitpunkt an, ab dem die Immobilie auf der Internetplattform eingestellt und freigeschaltet ist, d. h. ab dem [Startdatum des Crowdinvestings], für die Dauer von sechs Monaten (nachfolgend Investitionsfrist ) partiarische Nachrangdarlehen an der Crowdinvestinggesellschaft zeichnen, soweit nicht schon vor Ablauf der Investitionsfrist das Investmentlimit bzw. das erhöhte Investmentlimit erreicht ist. Die Investitionsfrist kann um insgesamt bis zu weitere sechs Monate verlängert werden Durch das Anklicken des hierfür vorgesehenen Buttons auf der Website nach Auswahl der Investitionshöhe durch den Companisten, gibt der Companist ein Angebot auf Abschluss eines partiarischen Nachrangdarlehensvertrages nach Maßgabe dieses Vertrages ab. Der partiarische Nachrangdarlehensvertrag kommt erst dann zustande, wenn Companisto oder die

13 Crowdinvestinggesellschaft den Abschluss des Vertrages mit einer bestätigen. Eines gesonderten schriftlichen Vertragsschlusses bedarf es darüber hinaus nicht Die Crowdinvestinggesellschaft hat verschiedene Sicherheiten für die Investitionen der Companisten vorgesehen. So hat der Resort-Eigentümer eine Bürgschaft für die Darlehen abgegeben. Des Weiteren wird der Darlehensbetrag des Darlehens an den Resort-Eigentümer mit einer Grundschuld auf das Resort besichert. Für die Zahlungsfähigkeit der Crowdinvestinggesellschaft haften daher nicht nur die Crowdinvestinggesellschaft selbst, sondern mittelbar auch der Resort-Eigentümer persönlich und das Grundstück an sich Bei dem Angebot der Crowdinvestinggesellschaft auf Abschluss eines Vertrags über das qualifiziert nachrangige partiarische Darlehen handelt es sich dennoch um eine Investition mit Risiken Der Companist trägt in Höhe seines Darlehensbetrages und der vertraglich vereinbarten Zinsen das Insolvenzrisiko der Crowdinvestinggesellschaft und des Bürgen. Ohne selbst dinglich an der Immobilie beteiligt zu sein, ist der Companist nach diesem Vertrag durch die Bonuszinsen nach den Ziffern 11 und 12 anteilig am wirtschaftlichen Erfolg der Immobilie beteiligt. Eine über den Verlust des Darlehensbetrags hinausgehende Haftung, insbesondere eine Nachschusspflicht, besteht nicht Qualifiziert nachrangig ist das Darlehen, da sämtliche Ansprüche der Companisten solange und soweit ausgeschlossen werden, wie sie einen Grund für die Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Crowdinvestinggesellschaft herbeiführen würden. Ferner werden die Companisten in einem etwaigen Insolvenzverfahren der Crowdinvestinggesellschaft nachrangig, also erst nach Befriedung sämtlicher nichtnachrangiger Gläubiger bedient. Ein Totalverlust des eingesetzten Darlehenskapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Gleiches gilt für den Zins und die Bonuszinsen. Das Angebot ist daher nur für Companisten geeignet, die das Risiko eines Totalverlusts finanziell verkraften können Dies vorausgeschickt vereinbaren die Parteien das Folgende: 3. Beginn und Dauer des partiarischen Darlehens 3.1. Der Companist gewährt der Crowdinvestinggesellschaft ein qualifiziert nachrangiges partiarisches Darlehen Das partiarische Darlehen hat eine Festlaufzeit bis zum , beginnend mit dem Abschluss des Vertrages. Während der Laufzeit entstehen keine Kosten. Der Companist kann das Darlehen unter Anfall einer Vorfälligkeitsentschädigung gemäß Ziffer 18 jeweils zum Ende eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten vorzeitig kündigen Der Vertrag ist aufschiebend bedingt auf die vollständige Zahlung des Darlehensbetrages (Ziffer 4.1). Sollte der Darlehensbetrag zwei Wochen nach Abschluss dieses Vertrages nicht gezahlt worden sein, so gilt die Bedingung endgültig als nicht eingetreten Der Vertrag ist auflösend bedingt durch das Nichterreichen der Investmentschwelle bis zum [Enddatum des Crowdinvestings], 24 Uhr. Companisto ist berechtigt die Frist zum Erreichen der Investmentschwelle um insgesamt bis zu weitere sechs Monate zu verlängern. Der Vertrag ist ferner auflösend bedingt durch die Unterschreitung der Investmentschwelle um mehr als 10% infolge von wirksamen Widerrufserklärungen durch Companisten. Eine Verzinsung der Darlehensbeträge findet in den hier geregelten Fällen dann nicht statt. Der überwiesene Darlehensbetrag ist dann unverzüglich zurückzuerstatten Der Companist erklärt, dass er sich nicht in einem offensichtlichen Wettbewerbsverhältnis zu dem Resort befindet, indem er (i) mittelbar oder unmittelbar an einem mit dem Resort im Wettbewerb stehenden Unternehmen beteiligt ist, wobei das Halten von Aktien an Wettbewerbern über die Börse bis zu einer Beteiligungsquote von 5 % unschädlichist oder (ii) eine an einem zum Resort im Wettbewerb stehenden Unternehmen eine aktive Rolle ausübt. 4. Darlehensbetrag des Companisten 4.1. Der Companist leistet einen Darlehensbetrag in Höhe des auf der Website von ihm ausgewählten Betrages (nachfolgend Darlehensbetrag ). Der Darlehensbetrag ist sofort zu erbringen. Der Darlehensbetrag ist nicht an die Crowdinvestinggesellschaft, sondern mit Erfüllungswirkung gegenüber der Crowdinvestinggesellschaft an die Companisto Venture Capital GmbH zu leisten. Nach Eingang des von dem Companisten zu leistenden Darlehensbetrags bei der Companisto Venture

14 Capital GmbH hat die Crowdinvestinggesellschaft keine weiteren Ansprüche gegen den Companisten auf Erbringung des Darlehensbetrags Die Crowdinvestinggesellschaft wird für die Abwicklung des Crowdinvestings eine Provision in Höhe von bis zu zehn Prozent des eingesammelten Kapitals an Companisto zahlen Die Crowdinvestinggesellschaft kann den Darlehensbetrag von der Companisto Venture Capital GmbH abrufen, sobald (i) die Investmentschwelle erreicht wurde und (ii) die in Ziffer 2.13 vorgesehenen Grundschulden eingetragen wurden. Der Abruf kann nicht vor Ablauf von zwei Wochen nach Vorliegen dieser Voraussetzungen erfolgen Die Crowdinvestinggesellschaft verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass der Darlehensbetrag von der Companisto Venture Capital GmbH vollständig und kostenfrei an den Companisten zurückgewährt wird, wenn der partiarische Darlehensvertrag aufgrund wirksamer Widerrufserklärungen aufgelöst wird oder die Investmentschwelle nicht innerhalb der Investitionsfrist erreicht wird. 5. Kosten 5.1. Für den Abschluss des partiarischen Darlehens entstehen dem Companisten über den investierten Betrag hinaus keine weiteren Kosten. 6. Keine Mitwirkungs- und Stimmrechte 6.1. Die Geschäftsführung des Resorts steht allein dem Resort, handelnd durch seinen oder seine Geschäftsführer, zu. Die Geschäftsführung der Crowdinvestinggesellschaft steht allein der Crowdinvestinggesellschaft, handelnd durch seinen oder seine Geschäftsführer, zu Dem Companisten stehen keinerlei Mitwirkungsbefugnisse, Stimm- und Weisungsrechte hinsichtlich der Führung des Geschäftsbetriebs des Resorts und der Crowdinvestinggesellschaft, dessen Verwaltung und Bilanzierung zu. 7. Informations- und Kontrollrechte 7.1. Der Companist erhält für jedes Geschäftsjahr eine Aufstellung über die auf seinen Darlehensbetrag entfallenden Zinsen sowie die im elektronischen Bundesanzeiger (oder bei einer vergleichbaren ausländischen Stelle) veröffentlichten oder hinterlegten Jahresabschlüsse bzw. Bilanzen der Crowdinvestinggesellschaft. Die zur Verfügung zu stellenden Unterlagen können dem Companisten elektronisch auf der Website oder per zur Verfügung gestellt werden. Der Companist ist daher verpflichtet die bei Companisto hinterlegte -Adresse stets aktuell zu halten. Des Weiteren erhält der Companist einmal im Quartal, zu den auf der Website im Investorenbereich veröffentlichten Terminen, ein Investoren-Update. Weitergehende Informations- und Kontrollrechte bestehen nicht Die Crowdinvestinggesellschaft übermittelt dem Companisten zu dem in Ziffer 8.4 genannten Zeitpunkt auf elektronischem Weg eine Ergebnismitteilung Der Companist hat über alle auf der Internetplattform als vertraulich gekennzeichneten Angelegenheiten Stillschweigen zu bewahren. 8. Nachweis der Mieteinnahmen 8.1. Die Crowdinvestinggesellschaft verpflichtet sich, jährlich eine Bescheinigung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft darüber vorzulegen, in welcher Höhe der Resort-Eigentümer Einnahmen aus Miete oder aus sonstigen Erträgen aus dem Resort erhalten hat und wie hoch der jeweilige kumulierten Netto-Umsatz der Betriebsgesellschaft und jeder anderen Gesellschaft war, die auf dem Grundstück ein Hotel/Resort betreibt oder gewerblich tätig ist und wie hoch die Zimmerauslastung des Resorts war Der Resort-Eigentümer hat sich in der als Anlage E beigefügten harten Patronatserklärung dazu verpflichtet, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft alle für die Erstellung der in der Ziffer 8.1 erforderlichen Unterlagen zur Verfügung zu stellen Die Bescheinigung nach Ziffer 8.1 kann dem Companisten elektronisch auf der Website oder per E- Mail zur Verfügung gestellt werden.

15 8.4. Die Crowdinvestinggesellschaft verpflichtet sich, den Nachweis nach Ziffer 8.1 bis spätestens zum 30. des auf das Meldejahr folgenden Junis zu erbringen Die in Ziffer 8.1 genannten Nachweise stehen dem Companisten auch nach Beendigung des partiarischen Darlehens in dem zur Überprüfung des Zinsanspruchs erforderlichen Umfang zu. 9. Rückzahlung des partiarischen Darlehens 9.1. Der Darlehensbetrag ist an den Companisten zurückzuzahlen, wenn das partiarische Darlehen endet (endfälliges Darlehen) Die Rückzahlung des partiarischen Darlehens ist drei Monate nach Beendigung des partiarischen Darlehens fällig. Bis zur Rückzahlung des partiarischen Darlehens ist das Darlehen mit dem Festzins (Ziffer 10.1) zu verzinsen. Erfolgt die Rückzahlung nicht fristgemäß, so sind die gesetzlichen Verzugszinsen anwendbar. 10. Ertragsunabhängige jährliche feste Verzinsung Die ertragsunabhängige feste Verzinsung des gewährten Darlehensbetrages beträgt 4% p.a.. Die Verzinsung beginnt mit dem ersten Tag des auf die vollständige Zahlung des Darlehensbetrages (Ziffer 4.1) folgenden Quartals ( , , , ). Das letzte Jahr des partiarischen Darlehens ist zeitanteilich abzurechnen Companisten, die am oder früher investieren, erhalten unabhängig von Ziffer 10.1 Satz 2 ihren Darlehensbetrag bereits rückwirkend ab dem mit 4% p.a. verzinst (Frühbucherbonus) Der Festzins ist jedes Jahr zum zusammen mit dem umsatzabhängigen Bonuszins (Ziffer 11) zur Zahlung fällig, erstmals zum Variabler jährlicher Bonuszins Die Crowdinvestinggesellschaft gewährt zusätzlich zu den Zinsen nach Ziffer 10 einen variablen jährlichen Bonuszins nach Maßgabe nachfolgender Bestimmungen. Die Verzinsung beginnt mit dem ersten Tag des auf die vollständige Zahlung des Darlehensbetrages (Ziffer 4.1) folgenden Quartals ( , , , ). Fällt der Tag der Beendigung des partiarischen Darlehens nicht auf einen Bilanzstichtag, so wird der Bonuszins zeitanteilig linear gekürzt. Ein negativer Bonuszins ist ausgeschlossen Der variable jährliche Bonuszins ist jedes Jahr zum zusammen mit dem Festzins (Ziffer 10) zur Zahlung fällig. Die Festverzinsung (Ziffer 10) wird dabei auf die variable jährliche Verzinsung angerechnet. Eine Addition von Festverzinsung und variabler jährlicher Verzinsung findet nicht statt Durch den variablen jährlichen Bonuszins wird der Companist in Höhe seiner Beteiligungsquote an sämtlichen Mieterträgen und sonstigen Erträgen des Resort-Eigentümers aus der Immobilie beteiligt. Die Beteiligungsquote des Companisten beträgt je 5 Euro Darlehensbetrag 0, % (nachfolgend Beteiligungsquote ), vorbehaltlich einer eventuellen Verwässerung nach Ziffer 16. Maßgeblich für die vorstehend benannte variable Beteiligung sind die an den Resort-Eigentümer tatsächlich abgeführten Mieten und sonstigen Erträge, hierbei netto ohne Umsatzsteuer, zu bestimmen nach tatsächlichen Zahlungseingängen (nachfolgend tatsächliche Miete ). Sollte die tatsächliche Miete unter dem Betrag liegen, der dem Resort-Eigentümer nach den in der Anlage C beigefügten Regelungen des Mietvertrages des Resort-Eigentümers mit der Betriebsgesellschaft zustehen sollte (auch falls mittlerweile nicht mehr die Betriebsgesellschaft sondern ein Dritter mit einem abweichenden Mietvertrag Mieter sein sollte), so ist nicht die tatsächliche Miete maßgeblich, sondern es sind die Mieten und Erträge maßgeblich, die dem Resort-Eigentümer nach den nach den in der Anlage C beigefügten Regelungen des Mietvertrages (fiktiv) zustehen müssten (nachfolgend fiktive Miete ). Der variable jährliche Bonuszins berechnet sich somit nach folgender Formel, wobei ein negativer Bonuszins ausgeschlossen ist: Variabler jährlicher Bonuszins = Beteiligungsquote x tatsächliche Miete bzw. fiktive Miete Werden die tatsächliche Miete oder die fiktive Miete (z. B. auf Grund einer Betriebsprüfung) bestandskräftig geändert, so ist diese Änderung auch bei den Bonuszinsen zu berücksichtigen;

16 daraus resultierende Ausgleichszahlungen sind innerhalb von vier Wochen nach bestandskräftiger Änderung vorzunehmen Da der Companist durch die Regelungen zur fiktiven Miete wirtschaftlich geschützt ist, ist der Resort- Eigentümer frei, die Regelungen des Mietvertrages zu ändern, den Mietvertrag zu kündigen oder andere Mietverträge abzuschließen. 12. Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung Die Crowdinvestinggesellschaft zahlt zusätzlich zu den Zinsen nach den Ziffern 10 und 11 einmalig einen Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung nach Maßgabe nachfolgender Bestimmungen, wobei ein negativer Bonuszins ausgeschlossen ist. Die Auszahlung erfolgt zusammen mit der Rückzahlung des partiarischen Darlehens nach Maßgabe der Ziffer 9.2 dieses Vertrages. Erfolgt die Zahlung des Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung nicht fristgemäß, so sind die gesetzlichen Verzugszinsen anwendbar. Es ist dann der Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung zuzüglich der gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen Der Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung bemisst sich nach dem der Beteiligungsquote (Ziffer 11.3) entsprechenden Anteil am Wertzuwachs der Immobilie, wobei der derzeitige Wert der Immobilie mit EUR 76 Mio angesetzt wird (nachfolgend Ausgangswert ). Die Bewertung ergibt sich aus der Summe der bisher in etwa in das Resort investierten Finanzmittel (ca. EUR 68,5 Mio) und dem maximal in dem Crowdinvesting zu investierenden Betrag (EUR 7,5 Mio). Der Companist erklärt, dass er die Herleitung der Bewertung nachvollziehen kann, mit der Bewertung einverstanden ist und diese als verbindlich anerkennt Bei Beendigung dieses Vertrages wird der Verkehrswert ( 194 BauGB) der Immobilie mangels einvernehmlicher Festlegung nach dem Ertragswertverfahren ( 17 ff. ImmoWertV) gemäß der jeweils geltenden Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) bestimmt. Wertermittlungsstichtag soll der Tag sein, an dem das partiarische Darlehen endet. Die Bewertung hat durch einen von Companisto bestimmten und von der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) zertifizierten unabhängigen Sachverständigen (RICS Registered Valuer) zu erfolgen. Die Crowdinvestinggesellschaft trägt die durch die Bewertung der Immobilie entstehenden Kosten. Der Companist kann die Ergebnisse des Wertgutachters auf eigene Kosten überprüfen lassen Sollte die Immobilie ganz oder in Teilen während der Laufzeit dieses partiarischen Darlehensvertrages von dem Resort-Eigentümer verkauft worden sein und liegt die Summe der Kaufpreise für die verkauften Grundstücksteile über dem nach Ziffer 12.3 von dem Sachverständigen festgestellten Verkehrswert (nachfolgend tatsächlicher Verkaufspreis ), so ist für den Verkehrswert der Immobilie der tatsächliche Verkaufspreis anzusetzen. Es gilt also der jeweils höhere Wert Der Wertzuwachs der Immobilie ist die Differenz zwischen dem nach Ziffer 12.3 bzw. Ziffer 12.4 festgestellten Verkehrswert und dem Ausgangswert. Beispiel: Ausgangswert = EUR 76 Mio Verkehrswert nach Ziffer 12.3 bzw. Ziffer 12.4 = EUR 86 Mio (ohne eine etwaige bei einer Veräußerung anfallende, hier aber nicht zu berücksichtigende, Umsatzsteuer) Wertzuwachs = EUR 10 Mio Der Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung wäre dann EUR 10 Mio multipliziert mit der Beteiligungsquote. Ein negativer Bonuszins ist in jedem Fall ausgeschlossen Der Bonuszins aus Grundstückswertsteigerung wird zudem nicht gewährt, wenn der Companist den partiarischen Darlehensvertrag vor Ablauf der Festlaufzeit vorzeitig kündigt (Ziffer 18) oder eine außerordentliche Kündigung schuldhaft verursacht hat. 13. Verbundene Personen, Dritte Verbunde Personen im Sinne dieses Vertrages sind (jeweils in Bezug auf einzelne oder alle in der Vorschrift benannten Personen): Verbundene Unternehmen nach 15 AktG, Angehörige nach 15 Abgabenordnung (AO),

17 Verbundene Unternehmen ( 15 AktG) von Angehörigen ( 15 AO), Treuhänder, Treuhänder von verbundenen Unternehmen ( 15 AktG) und Treuhänder von Angehörigen ( 15 AO) Dritte im Sinne dieses Vertrages sind alle natürlichen oder juristischen Personen, die keine verbundenen Personen nach Ziffer 13.1 sind. 14. Auszahlungskonto/Steuern Zinsen und die Rückzahlung des Darlehensbetrags sind auf das auf der Website von dem Companisten hinterlegte, auf den Namen des Companisten lautende, Bankkonto zu überweisen und erfordern bei Companisten aus Deutschland die vorherige Mitteilung der Steueridentifikationsnummer des Companisten. Der Companist verpflichtet sich daher, Companisto seine Steueridentifikationsnummer mitzuteilen (nur bei Companisten aus Deutschland) und die bei Companisto hinterlegte Kontoverbindung stets aktuell zu halten. Ein deutsches Bankkonto ist nicht erforderlich. Überweisungen auf ein Bankkonto der Europäsichen Union erfolgen kostenfrei, bei einer Überweisungen auf ein Bankkonto außerhalb der Europäsichen Union trägt der Companist die Kosten der Überweisung Die Crowdinvestinggesellschaft wird, soweit gesetzlich festgeschrieben, die Abgeltungssteuer sowie sonstige etwaige einzubehaltende Steuern einbehalten und an das zuständige Finanzamt abführen. Eine entsprechende Bescheinigung wird dem Companisten auf elektronischem Wege übermittelt. 15. Qualifizierte Nachrangklausel Der Companist tritt hiermit gemäß 19 Abs. 2, Satz 2 InsO mit seinen sämtlichen Ansprüchen aus diesem Vertrag (einschließlich Tilgung, Zinsen und Bonuszinsen) gegen die Crowdinvestinggesellschaft im Rang hinter sämtliche Forderungen gegenwärtiger und zukünftiger anderer Gläubiger (mit Ausnahme gegenüber anderen Rangrücktrittsgläubigern, insbesondere anderer Companisten oder den Gesellschaftern der Crowdinvestinggesellschaft) in den Rang hinter die Forderungen im Sinne des 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO zurück Die Tilgung des Darlehens, die Zahlung der festen Zinsen wie auch der Bonuszinsen sowie sämtliche andere Ansprüche der Companisten sind demnach insbesondere so lange und soweit ausgeschlossen, wie a) im Falle der Auflösung der Crowdinvestinggesellschaft die Ansprüche der nicht im Rang hinter den Forderungen i.s.d. 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO nachrangigen Gläubiger aus dem Vermögen der Crowdinvestinggesellschaft noch nicht erfüllt worden sind; oder b) die Ansprüche einen Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens herbeiführen würden oder sich die Crowdinvestinggesellschaft in Insolvenz befindet Die Erfüllung dieser nachrangigen Ansprüche kann nur aus einem etwaigen frei verfügbaren Jahresoder Liquidationsüberschuss oder aus dem die sonstigen Verbindlichkeiten der Crowdinvestinggesellschaft übersteigenden frei verfügbaren Vermögen geltend gemacht werden, und zwar nur nach Befriedigung sämtlicher anderer Gläubiger der Gesellschaft Sämtliche nachrangige Darlehen sind im Verhältnis untereinander gleichrangig Die nachrangigen Ansprüche dürfen auch nicht durch Zahlungen im Wege der Aufrechnung erfüllt werden Erhält der Companist trotz der Nachrangigkeit Zahlungen, auch im Wege der Aufrechnung, aus dem partiarischen Darlehen, hat er diese ungeachtet anderer Vereinbarungen zurückzugewähren Etwaige Zahlungsansprüche des Companisten gegen den Resort-Eigentümer aus der Bürgschaft des Resort-Eigentümers (Anlage D) und aus der harten Patronatserklärung des Resort-Eigentümers (Anlage E) bleiben durch den qualifizierten Nachrang (Ziffer 15) unberührt. Der qualifizierte Nachrang stellt keinen Verzicht auf Ansprüche gegen den Resort-Eigentümer aus der Bürgschaft und aus der harten Patronatserklärung dar. Die Ansprüche des Companisten gegen den Resort-Eigentümer aus der Bürgschaft und aus der harten Patronatserklärung können auch dann geltend gemacht werden, wenn diese ansonsten nach den Ziffern 15.1 bis 15.6 ausgeschlossen wären, z.b. weil die Befriedigung der Forderung des Companisten zu einer Insolvenz der Crowdinvestinggesellschaft führen würde.

18 16. Verwässerung Den Parteien ist bewusst, dass Weissenhaus für das weitere Wachstum und für neue Gebäudeteile unter Umständen weitere Finanzmittel in neuen Finanzierungsrunden aufnehmen wird. Die Crowdinvestinggesellschaft bedarf für diese Maßnahmen nicht der Zustimmung des Companisten. Ein Bezugsrecht des Companisten besteht nicht. Anschlussfinanzierungen Die Parteien sind sich darüber einig, dass die Beteiligungsquote (Ziffer 11.3), die den Bonuszinsen (Ziffern 11 und 12) des Companisten zugrunde liegt, durch Folgeinvestments in Weissenhaus (nachfolgend Anschlussfinanzierungen genannt) verwässert wird. Im Falle einer Anschlussfinanzierung ändert sich die Beteiligungsquote durch Multiplikation mit einem Verwässerungsfaktor. Der Verwässerungsfaktor errechnet sich als Quotient aus dem vor der Anschlussfinanzierung in Weissenhaus investierten Kapital mindestens jedoch 76 Millionen - (Zähler) und dem nach nach der Anschlussfinanzierung in Weissenhaus investierten Kapital (Nenner). Beispiel: Verwässerungsfaktor = Alte Gesamtinvestment / Neues Gesamtinvestment z.b. 0, = EUR / EUR In diesem Fall würde die neue Beteiligungsquote das 0, fache der alten Beteiligungsquote betragen. Bei der nächsten Anschlussfinanzierung wäre dann bei diesem Beispiel EUR als vor der (nächsten) Anschlussfinanzierung in Weissenhaus investierten Kapitals anzusetzen Die Beteiligungsquote bleibt unverändert, soweit die Anschlussfinanzierung nicht mit Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Mitteln erfolgt, d.h. mit Mitteln, die mit einem qualifizierten Nachrang und einer Mindestlaufzeit von mindestens fünf Jahren ausgestattet sind Eine Verwässerung der Beteiligungsquote findet nicht statt, insoweit die Anschlussfinanzierung oder die Höhe der Anschlussfinanzierung vorrangig der Verwässerung der Beteiligungsquote der Companisten dient. Dies ist der Fall, wenn offensichtlich mehr Kapital zur Verfügung gestellt wird, als innerhalb von 12 Monaten sinnvoll zum Ausbau des Resorts verwendet werden kann Anschlussfinanzierungen, die vor dem Ablauf der Investitionsfrist bzw. verlängerten Investitionsfrist (Ziffer 2.17) vertraglich vereinbart werden, führen nicht zu einer Verwässerung der Beteiligungsquote. Weiteres Crowdinvesting auf Companisto Die Parteien sind sich ferner darüber einig, dass sich die Beteiligungsquote (Ziffer 11.3), die den Bonuszinsen (Ziffern 11 und 12) des Companisten zugrunde liegt, auch durch ein erneutes Crowdinvesting auf der Internetplattform (Anschluss-Crowdinvesting) verwässert wird. Die neue Beteiligungsquote des Companisten (BQneu) nach jedem neuen Crowdinvesting auf der Internetplattform berechnet sich dann wie folgt: BQneu = BQalt x (1- IK/BW) BQalt: Beteiligungsquote des Companisten vor dem Anschluss-Crowdinvesting IK: In dem Anschluss-Crowdinvesting investiertes Kapital BW: Unternehmenswert des Resorts in dem Anschluss-Crowdinvesting (Postmoney) Den Parteien ist ferner bewusst, dass die Crowdinvestinggesellschaft im Rahmen eines Anschluss- Crowdinvestings auf der Internetplattform Verträge anbieten kann, deren Konditionen mit den partiarischen Darlehen, die im Rahmen des vorliegenden Crowdinvestings angeboten werden, nicht übereinstimmen Im Nachgang einer Verwässerung hat die Crowdinvestinggesellschaft den Companisten über seine aktuelle Beteiligungsquote zu informieren.

19 17. Abtretung des partiarischen Darlehens durch den Companisten Die Abtretung der Rechte aus dem partiarischen Darlehen im Ganzen durch den Companisten ist ohne Zustimmung der Crowdinvestinggesellschaft möglich, muss der Crowdinvestinggesellschaft und Companisto jedoch unverzüglich nach der Abtretung in Textform mitgeteilt werden. Eine teilweise Abtretung von Ansprüchen aus diesem Vertrag durch den Companisten ist vorbehaltlich Ziffer 17.3 ausgeschlossen Die Rechte aus dem partiarischen Darlehen dürfen durch den Companisten erst nach Abschluss des Crowdinvestings auf der Internetplattform abgetreten werden (Haltefrist). Sie dürfen nur an solche Personen abgetreten werden, die sich nicht in einem offensichtlichen Wettbewerbsverhältnis zu dem Resort befinden (Ziffer 3.5) Ab dem Zeitpunkt, ab dem Companisto ein Verfahren zur Übertragung des partiarischen Darlehens auf einer eigenen Plattform anbietet (Handelsplattform), darf die Abtretung der Rechte aus dem partiarischen Darlehen durch den Companisten ausschließlich auf und mit Hilfe dieser Handelsplattform erfolgen. Auf dieser Handelsplattform ist, soweit dies dort vorgesehen ist, auch eine teilweise Abtretung von Ansprüchen aus diesem Vertrag zulässig. Die Handelsplattform kann vorsehen, dass der Verkaufspreis für die Abtretung nicht unter dem Nominalwert des abgetretenen Darlehensbetrages liegen darf. 18. Vorzeitige Kündigung Das partiarische Darlehen hat eine Festlaufzeit bis zum Der Companist kann das volle partiarische Darlehen (nicht in Teilbeträgen) jedoch jeweils zum Ende eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten in Textform kündigen, frühestens jedoch zum Erfolgt eine vorzeitige Kündigung des partiarischen Darlehens durch den Companisten, so reduziert sich der von der Crowdinvestinggesellschaft an den Companisten zurückzuzahlende Darlehensbetrag um eine Vorfälligkeitsentschädigung. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist abhängig von dem Zeitpunkt der wirksamen Vertragsbeendigung durch die vorzeitige Kündigung und richtet sich nach folgender Staffelung: Beendigungszeitpunkt Vorfälligkeitsentschädigung auf den zurückzuzahlenden Darlehensbetrag % % % % % Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Als wichtiger Grund für eine Kündigung durch die Crowdinvestinggesellschaft gilt insbesondere, wenn der Companist sich, entgegen Ziffer 3.5 in einem offensichtlichen Wettbewerbsverhältnis zu dem Resort befindet. 19. Vorfälligkeitsentschädigung für den Companisten Endet das partiarische Darlehen vor dem Ende der Festlaufzeit (Ziffer 18.1) ohne dass der Companist das Darlehen vorzeitig gekündigt hat (nachfolgend vorzeitige Vertragsbeendigung ), so erhält der Companist eine Vorfälligkeitsentschädigung für die ihm durch die vorzeitige Beendigung des partiarischen Darlehens entgangene Festverzinsung (Ziffer 10). Die Vorfälligkeitsentschädigung beträgt den Euro-Betrag, der bis zum Ende der Festlaufzeit (Ziffer 18.1) als Festverzinsung zu zahlen gewesen wäre Die Vorfälligkeitsentschädigung ist innerhalb eines Monats nach der vorzeitigen Vertragsbeendigung fällig. Im Falle des Verzugs fallen die gesetzlichen Verzugszinsen an Für etwaige entgangene Bonuszinsen wird keine Vorfälligkeitsentschädigung gewährt. Die Vorfälligkeitsentschädigung entfält des Weiteren, wenn der Companist den partiarischen

20 Darlehensvertrag vor Ablauf der Festlaufzeit vorzeitig kündigt (Ziffer 18.2) oder eine außerordentliche Kündigung schuldhaft verursacht hat. 20. Haftungsbeschränkung und Haftungsfreistellung Für eine Haftung der Parteien auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen: Die Parteien haften, sofern ihnen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haften die Parteien nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflicht). Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen Sofern die Parteien gemäß Ziffer 20.2 für einfache Fahrlässigkeit haften, ist die Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise gerechnet werden konnte. Eine Haftung für ein positives Erfüllungsinteresse wird, soweit rechtlich möglich, ausgeschlossen Vorstehende Haftungsausschlüsse und beschränkungen gelten weder wenn eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen wurde noch für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind noch für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit Vorstehende Haftungsausschlüsse und beschränkungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter der Parteien, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, derer die Parteien sich zur Vertragserfüllung bedienen. 21. Schlussbestimmungen Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist, soweit gesetzlich zulässig, Berlin Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen etwaigen Verzicht auf das vorgenannte Erfordernis. Nebenabreden wurden außerhalb dieses Vertrages nicht getroffen Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke befinden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung ist eine solche wirksame Bestimmung zu vereinbaren, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung, insbesondere ihrer wirtschaftlichen Intention entspricht. Im Falle einer Lücke ist diejenige Bestimmung zu vereinbaren, die nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages vereinbart worden wäre, hätte man diesen Punkt von vornherein bedacht Dieser Vertrag wird in deutscher und englischer Sprache ausgefertigt; im Falle von Abweichungen geht die deutsche Fassung vor. 22. Anlagen Die folgenden Anlagen sind Bestandteil dieses Crowdinvestingvertrages: Anlage A: Übersichtsplan Anlage B: Grundbuchauszüge Anlage C: Auszug aus dem Mietvertrag zur Berechnung der Miete Anlage D: Bürgschaft des Resort-Eigentümers Anlage E: Harte Patronatserklärung des Resort-Eigentümers

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version)

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version) Participation Contract in the Form of a Subordinated Profitparticipating Loan (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between MyParfum International

Mehr

Gründung einer Kommanditgesellschaft. Agreement to Establish a Limited. partnership (Kommanditgesellschaft, I. Establishment. I.

Gründung einer Kommanditgesellschaft. Agreement to Establish a Limited. partnership (Kommanditgesellschaft, I. Establishment. I. Gründung einer Kommanditgesellschaft Agreement to Establish a Limited Partnership (Kommanditgesellschaft) I. Gründung I. Establishment Die Unterzeichnenden gründen hiermit die Kommanditgesellschaft in

Mehr

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself Aktienkauf- und Abtretungsvertrag Stock purchase- and contract of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx handelnd für

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829)

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin Gerd Müller Gatermann Unterabteilungsleiter IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Zentraler Kreditausschuss

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056 Gewinn- und Verlustrechnung der Banken - Profit and loss account of banks Liste der Variablen - List of Variables Codes Beschreibung Description A000 Aufwendungen insgesamt Total charges A010 Zinsaufwendungen

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft. Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft. Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft TO Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft DATE 7 May 2014 FROM Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft Memorandum regarding the domination and profit and loss transfer agreement between VWFS

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG First Sensor AG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 25. November 2011 Veröffentlichung gemäß 26 Abs.

Mehr

Pooling and Carry Agreement (English Version)

Pooling and Carry Agreement (English Version) Pooling and Carry Agreement (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between Companisto Beteiligungs GmbH & Co. KG, Köpenicker Str. 154, 10997

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

eines partiarischen Nachrangdarlehens

eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Zwischen der Eiskimo Berlin GmbH Baseler Straße 2-4, 12205 Berlin als Darlehensnehmer (nachfolgend Eiskimo genannt) und als Darlehensgeber

Mehr

Beteiligungsvereinbarung

Beteiligungsvereinbarung Beteiligungsvereinbarung I.. Vertragsparteien Dieser Vertrag wird zwischen der Quirito UG (haftungsbeschränkt), Adams Lehmann Str. 56, 80797 München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht München

Mehr

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc SCHENCK TECHNOLOGIE- UND INDUSTRIEPARK GMBH (TIP) is a company, which is independent of GoIndustry DoveBid and provides the following services: 1. Preparation of export documents. Invoice showing invoiced

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 13. Juli 2009, 13.00-14.00 Name, Vorname Anmerkungen: 1. Bei den Rechenaufgaben ist die allgemeine Formel zur Berechnung der

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office.

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office. 1st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code. Name,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version)

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Last updated: 25 January 2016 Number of Updates: 0 1. Investment Designation

Mehr

Geheimhaltungsvereinbarung

Geheimhaltungsvereinbarung Geheimhaltungsvereinbarung zwischen Seisenbacher GmbH Schwarzenberg 82 3341 Ybbsitz (idf. A ) vertreten durch XXX NAME XXX UND XXXX FUNKTION XXX und Firma Straße PLZ,Ort (idf. B ) vertreten durch, Funktion

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Organiser +49 211 38600-60 Registration Closing date for registrations: 10. February 2014 We hereby register as participants at the above-mentioned participation.

Mehr

EFG FINANCIAL PRODUCTS AG, Zurich, Switzerland (incorporated in Switzerland) as Issuer (the "Issuer")

EFG FINANCIAL PRODUCTS AG, Zurich, Switzerland (incorporated in Switzerland) as Issuer (the Issuer) Supplement dated 14 June 2013 EFG FINANCIAL PRODUCTS AG, Zurich, Switzerland (incorporated in Switzerland) as Issuer (the "Issuer") which may also be acting through its Guernsey branch: EFG Financial Products

Mehr

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version)

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Last Updated: 30 July 2015 Number of Updates: 0 1. Investment Designation Equity-based

Mehr

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement -

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Putting leasing on the line: The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Martin Vogel 22. May 2009, May Fair Hotel, London 2004 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Organiser +49 221 821-2092 Registration Closing date for registrations: 6. February 2015 We hereby register as participants at the above-mentioned participation.

Mehr

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has

Mehr

Rollen im Participant Portal

Rollen im Participant Portal Rollen im Participant Portal Stand Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Welche Aufteilung existiert grundsätzlich im PP?...3 1.1 Organisation Roles:...3 1.2 Project Roles:...4 1.2.1 1st level: Coordinator

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz?

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff 16. Januar 2015, Stadttheater Schaffhausen EURCHF Aktueller Wechselkurs und Bewertung gemäss PPP Realwirtschaft:

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

Informationen zum Elterngeld in Englisch. Parental allowance

Informationen zum Elterngeld in Englisch. Parental allowance Informationen zum Elterngeld in Englisch Parental allowance Who can get parental allowance? Parents can claim parental allowance for their own child. The child must live with the mother or the father in

Mehr

Beratungsvertrag Consultancy contract

Beratungsvertrag Consultancy contract Beratungsvertrag Consultancy contract Zwischen between.. (nachfolgend Auftraggeber (AG) genannt) (subsequently mentioned as purchaser ) Und and Firma INGeniousTec Unternehmensberatung, repräsentiert durch

Mehr

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany WorldFood Istanbul (GIDA) - International Food Products and Processing Technologies Exhibition Torstraße 124 10119 Berlin Germany Organiser Realisation

Mehr

This investment carries considerable risks and may lead to a complete loss of the assets invested.

This investment carries considerable risks and may lead to a complete loss of the assets invested. Consumer Information in Accordance with Article 246b, Section 2(1) in Conjunction with Article 246b, Section 1(1) of the Introductory Act to the German Civil Code [EGBGB] (English Version) 1. General Information

Mehr

RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN

RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN EDITION 2015/2016 RULES FIS YOUTH SKI JUMPING 2015-2016 Legend: YOS = FIS Youth Ski Jumping 1. Calendar Planning as

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015

32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015 32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015 Taxation of immovable property Dipl.-Ing. Hubert Plainer Content Definitions Legal principles Taxation of immovable properties Non built-up areas

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS *********

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********* FINANCIAL STATEMENTS ********* DECEMBER 31, 2006 1 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca. 90503-5345 - (310) 316-1405. Fax (310) 540-0782 Knorr Venture Capital

Mehr

Changes to Trading Hours in SMI Products Amendment

Changes to Trading Hours in SMI Products Amendment eurex circular 087/03 Date: Frankfurt, August 14, 2003 Recipients: All Eurex members and vendors Authorized by: Peter Reitz Related Eurex Circulars: 084/03 Changes to Trading Hours in SMI Products Amendment

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Anhang: Mit Wirkung zum 2. November 2015 passt Eurex Clearing das Designated Market-Making-Programm in VSTOXX Mini Futures (FVS) an.

Anhang: Mit Wirkung zum 2. November 2015 passt Eurex Clearing das Designated Market-Making-Programm in VSTOXX Mini Futures (FVS) an. eurex clearing rundschreiben 126/15 Datum: 30. Oktober 2015 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike Eckert VSTOXX Mini Futures: Anpassung des Market-Making-Programms

Mehr

ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS. Datum / Date 27.07.2009. Ort / Place. Leipzig. Dokumenten-Nummer / Document Number TP07

ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS. Datum / Date 27.07.2009. Ort / Place. Leipzig. Dokumenten-Nummer / Document Number TP07 ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS Datum / Date 27.07.2009 Ort / Place Dokumenten-Nummer / Document Number Leipzig TP07 Dokumentversion / Document Release 005 A. ALLGEMEINE ANGABEN / GENERAL INFORMATION

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Penal:es for viola:ons of labor legisla:on presumed by Labor Code

Penal:es for viola:ons of labor legisla:on presumed by Labor Code HWC, Buchhaltung Ukraine, Buchführung Ukraine, Outsourcing Buchhaltung, Outsourcing Buchführung, Outsourcing Ukraine, Buchhaltung, Buchführung, Accounting, Payroll, Accounting Ukraine, Payroll Ukraine,

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003 KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca.

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 German Federal Constitution (Grundgesetz): Definition of Citizenship Article 116 GG (1) Unless otherwise

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Elektronisches Vorschaltgerät für Hochdruck-Entladungslampen Electronic

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10 Task 10.13: Cash Flow Statement, direct Method with Reconciliation (Kapitalflussrechnung, Direkte Methode mit Überleitungsrechnung) WARRENTON Ltd. is a company based on shares. At the time of incorporation

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Base Prospectus dated 23 January 2009 pursuant to Section 6 German Securities Prospectus Act (Wertpapierprospektgesetz, WpPG) for the

Mehr

THE NEW YORK TAX GROUP

THE NEW YORK TAX GROUP Wichtige Steuertermine 2015 auf US-Bundesebene Steuererklärungen für unbeschränkt Steuerpflichtige (Seite 3) Berichtspflichten für unbeschränkt Steuerpflichtige (Seite 4) Steuererklärungen für beschränkt

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire)

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire) () Allgemeine Informationen (General Information) Firmenwortlaut: (Company Name) Adresse: (Address) Ansprechpartner: (Contact Person) Telefon: (Telephone) Fax: E-Mail: Welche Risiken sollen versichert

Mehr

Fragebogen Garantieversicherung (Guarantees & Bonds Questionnaire)

Fragebogen Garantieversicherung (Guarantees & Bonds Questionnaire) Fragebogen Garantieversicherung () Allgemeine Informationen (General Information) Firmenwortlaut: (Company Name) Adresse: (Address) Firmenbuch-Nr.: (Registration Number) UID-Nr.: (VAT-Nr.) Ansprechpartner:

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

German Taxation of Islamic Finance (Sukuk)

German Taxation of Islamic Finance (Sukuk) German Taxation of Islamic Finance (Sukuk) Andreas Patzner BaFin Conference on Islamic Finance May 2012 Contents Particulars Slides Islamic Financial Instruments 2 Sukuk (Islamic Bond) 3 Sukuk (Islamic

Mehr

Venture Loan in Form eines Nachrangdarlehens

Venture Loan in Form eines Nachrangdarlehens Venture Loan in Form eines Nachrangdarlehens 1. Parteien 1.1. Dieser Vertrag (nachfolgend der Vertrag genannt) wird zwischen der nodna GmbH, Gutenbergstr. 1, 85737 Ismaning, eingetragen im Handelsregister

Mehr

Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens

Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Interessierte Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Neuemission/New Issue

Neuemission/New Issue Ausgestaltung/Details Produkt Product Emissionstag Issue Date Valuta Value Date Mini Future Optionsscheine Mini Future Warrants 23. April 2009 27. April 2009 Stil Style amerikanisch american Mindest-Handelsgröße

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Einbauteil für IT Geräte Component for IT equipment Typ(en)

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr