LogMeIn Hamachi. Erste Schritte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LogMeIn Hamachi. Erste Schritte"

Transkript

1 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

2 Inhalt Was ist LogMeIn Hamachi?...3 Für wen ist LogMeIn Hamachi geeignet?...3 Der LogMeIn-Hamachi-Client...5 Wie stehen der Client und Ihr LogMeIn-Konto miteinander in Beziehung?...5 Informationen zur virtuellen Hamachi-IP-Adresse...6 Netzwerktypen in LogMeIn Hamachi...7 Vermaschte Netzwerke...7 Hub-and-Spoke-Netzwerke...7 Gateway-Netzwerke...8 Verfügbare Abos für LogMeIn Hamachi...10 Änderung oder Kauf von Hamachi-Abos...11 Abokauf auf der LogMeIn-Website...11 Abokauf über den Hamachi-Client...11 Verwaltung der LogMeIn-Hamachi-Clients und -Netzwerke...12 LogMeIn Hamachi Sicherheit...13 LogMeIn Hamachi und Firewalls...13 Installieren von LogMeIn Hamachi...14 Systemanforderungen für Hamachi...14 Erstellen einer LogMeIn-ID...14 Installieren des Clients auf einem lokalen Computer...15 Installieren des Clients auf einem Ferncomputer...15 Installieren eines Hamachi-Clients im Nur-Client-Modus...16 Aktualisieren des Hamachi-Clients...16 Verwaltung der LogMeIn-Hamachi-Netzwerke...18 Beitritt zu einem bestehenden Netzwerk...18 Hinzufügen eines Hamachi-Netzwerks...18 Hinzufügen eines Hamachi-Netzwerks auf dem Client...19 Genehmigen oder Ablehnen von Beitrittsanfragen...19 Löschen eines Netzwerks...20 Verlassen eines Netzwerks...20 Glossar zu LogMeIn Hamachi...21 Rechtlicher Hinweis...24 ii LogMeIn Hamachi Erste Schritte

3 Was ist LogMeIn Hamachi? LogMeIn Hamachi ist ein Netzwerkvirtualisierungsdienst, der sich in nur wenigen Minuten einrichten lässt und Ihnen sicheren Fernzugriff auf Ihr Firmennetzwerk ermöglicht überall, wo es eine Internetverbindung gibt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hard- und Software-basierten VPN-Systemen handelt es sich bei Hamachi um einen On-Demand-Netzwerkvirtualisierungsdienst so können Sie sich darauf konzentrieren, die nötigen Fernverbindungen für Ihre Benutzer und Systeme bereitzustellen, anstatt Ihre Zeit und Energie auf die Wartung der zugrundeliegenden Netzwerktechnologie oder -infrastruktur zu verschwenden. Für wen ist LogMeIn Hamachi geeignet? Hier einige Beispiele, wie Sie Hamachi zu Ihrem Vorteil nutzen können. IT-Support: Aufbau eines Mobile-Office-LANs Viele mobile Arbeitskräfte verwenden im Büro ihre Laptops mobilen Geräte, um eine Verbindung zu den gemeinsam genutzten Ressourcen des Unternehmens herzustellen (Dateiserver, Netzwerkdrucker, Mail-Server usw.). Sobald sich ein Benutzer allerdings vom lokalen Netzwerk entfernt, kann er nicht mehr auf diese Ressourcen zugreifen. Software, die für die Nutzung im Büro konfiguriert ist, wird außerhalb des Büros nutzlos. Mit Hamachi werden mobile Arbeitskräfte Mitglied eines Hamachi-Netzwerks, dem auch die gemeinsam genutzten Ressourcen angehören. Ihre Netzwerkkonfiguration muss daher nicht geändert werden. Hamachi richtet eine identische Netzwerkumgebung für die Benutzer mobiler Geräte ein egal, wo sich diese befinden. Tipp: Hub-and-Spoke- und Gateway-Netzwerke sind am besten für diese Einsatzzwecke geeignet. IT-Support: Einrichten eines Netzwerkzugangs für Heimarbeiter Heimarbeiter können produktiver arbeiten, wenn sie sicheren Zugriff auf gemeinsam genutzte IT-Ressourcen haben. Der Hamachi-Client bietet Heimarbeitern einen sicheren Tunnel direkt in ihr Firmennetzwerk. Sie können von zuhause aus arbeiten und trotzdem auf die benötigten Ressourcen zugreifen. Tipp: Hub-and-Spoke- und Gateway-Netzwerke sind am besten für diese Einsatzzwecke geeignet. IT-Outsourcing-Anbieter: Verwaltung mehrerer Netzwerke Als Dienstleistungsanbieter, der eine Reihe von Administratoren beschäftigt, möchten Sie mehrere Hamachi-Netzwerke für mehrere Kunden einrichten und verwalten. Sie nutzen LogMeIn Central dazu, Hamachi-Netzwerke zu erstellen, Hamachi-Clients zu installieren und Standard- und benutzerdefinierte Einstellungen für jeden Kunden festzulegen. Darüber hinaus können Sie andere Administratoren in Ihrem Unternehmen verwalten, Berichte über Clientaktivitäten erstellen und die Netzwerkaktivitäten überwachen. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 3

4 Kleine und mittlere Unternehmen: Einrichten eines virtuellen LANs Unternehmen ohne physisches LAN können ein vermaschtes Netzwerk als virtuelles Firmen-LAN erstellen. 4 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

5 Der LogMeIn-Hamachi-Client Der Begriff Hamachi-Client bezieht sich sowohl auf die Hamachi-Software selbst als auch auf alle Computer oder Smartphones, auf denen die Hamachi-Clientsoftware installiert ist. Mit der entsprechenden Genehmigung durch den Netzwerkbesitzer können Hamachi-Clients jedem beliebigen Hamachi-Netzwerk beitreten. Abbildung 1: Der LogMeIn-Hamachi-Client für Windows Abbildung 2: Der LogMeIn-Hamachi-Client für Macs Wie stehen der Client und Ihr LogMeIn-Konto miteinander in Beziehung? Der Hamachi-Client kann entweder als eigenständiger Dienst und ohne Beziehung zu einem LogMeIn-Konto im Nur-Client-Modus (nicht verknüpft) oder im Internetverwaltungsmodus als ein mit einem LogMeIn-Konto verknüpftes Element genutzt werden. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 5

6 Nur-Client-Modus: nicht verknüpft Ein nicht verknüpfter Client ist ein Hamachi-Client, der keinem LogMeIn-Konto hinzugefügt wurde und im Nur-Client-Modus ausgeführt wird. Nicht verknüpfte Clients können nicht im Web auf der Seite Meine Netzwerke oder in LogMeIn Central verwaltet werden. Sie können trotzdem vorhandenen Netzwerken beitreten und vermaschte Netzwerke erstellen. Internetverwaltungsmodus: verknüpft Ein verknüpfter Client ist ein Hamachi-Client, der einem LogMeIn-Konto hinzugefügt wurde. LogMeIn-Kontoinhaber können verknüpfte Clients im Web auf der Seite Meine Netzwerke verwalten, während LogMeIn-Central-Abonnenten dies in LogMeIn Central vornehmen. Informationen zur virtuellen Hamachi-IP-Adresse Jeder Hamachi-Client besitzt eine virtuelle IPv4-Adresse im IP-Bereich 25.x.x.x sowie eine IPv6-Adresse. Die virtuelle IP-Adresse existiert weltweit nur einmal und dient dazu, aus anderen Hamachi-Netzwerken mit mindestens einem gemeinsamen vermaschten oder Hub-and-Spoke-Netzwerk auf den Client zuzugreifen. 6 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

7 Netzwerktypen in LogMeIn Hamachi Um Ihnen mehr Flexibilität zu bieten und verschiedenen Einsatzzwecken gerecht zu werden, stehen Ihnen in LogMeIn Hamachi drei Arten von Netzwerken zur Verfügung. Sie unterschieden sich in erster Linie in ihrer Topologie, d. h. der Netzwerkstruktur. Hamachi-Clients können Mitglied in beliebigen Netzwerken sein. Abhängig vom Hamachi-Abo des Netzwerkbesitzers gelten jedoch folgende Einschränkungen für Netzwerke: Ein kostenloses Abo gestattet bis zu fünf Mitglieder in einem Netzwerk Ein Standard-Abo gestattet bis zu 32 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Premium-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Multi-Network-Abo bzw. ein LogMeIn-Central-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in beliebig vielen Netzwerken Informationen zu den verschiedenen Abotypen finden Sie unter Verfügbare Abos für LogMeIn Hamachi auf Seite 10. Vermaschte Netzwerke In einem vermaschten Netzwerk (Mesh-Netzwerk) ist jedes Mitglied mit allen anderen Mitgliedern verbunden. Unternehmen ohne physisches LAN können ein vermaschtes Netzwerk als virtuelles Firmen-LAN erstellen. Vermaschte Netzwerke sind üblicherweise auch die erste Wahl für das Netzwerk-Gaming, da die Spiele ihren aktuellen Status laufend allen anderen Mitspielern übermitteln müssen. Abbildung 3: Vermaschtes Netzwerk Hinweis: Vermaschte Netzwerke sind die einzigen Netzwerke, die direkt in der Benutzeroberfläche eines Hamachi-Clients erstellt werden können. Hub-and-Spoke-Netzwerke In einem Hub-and-Spoke-Netzwerk ( Nabe und Speiche ) fungieren ein oder mehrere Computer als Hubs, während die anderen Clients als Spokes verbunden sind. Spokes sind mit den Hubs, aber niemals miteinander verbunden. Ein Hub-and-Spoke-Netzwerk kommt üblicherweise zur Anwendung, wenn die einzelnen Rechner (Spokes) nur mit den Servern (Hubs) verbunden sein müssen. In einer Bibliothek beispielsweise fungiert der Katalog als Hub, während die Rechner, die auf den Katalog zugreifen, Spokes sind. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 7

8 Hub-and-Spoke-Netzwerke sind ideal, wenn Sie die Verbindungen zwischen den Netzwerkmitgliedern genau kontrollieren möchten. Abbildung 4: Hub-and-Spoke-Netzwerk Wichtig: Wenn Sie jedes Mitglied eines Hub-and-Spoke-Netzwerks als Hub definieren, wird das Netzwerk im Grunde zu einem vermaschten Netzwerk. Gleichermaßen können die Mitglieder, wenn Sie nur Spokes definieren, keine Verbindung herstellen. Gateway-Netzwerke Erstellen Sie ein Gateway-Netzwerk, um den Mitgliedern über ein zentrales Hamachi-Gateway transparenten Zugriff auf Ihr gesamtes Netzwerk zu bieten. Die Mitglieder des Gateway-Netzwerks z. B. mobile Arbeitskräfte sehen einen Computer, der als Gateway für das gesamte LAN fungiert, und können somit auf sämtliche Netzwerkressourcen zugreifen. Abbildung 5: Gateway-Netzwerk Tipp: Ein Hub-and-Spoke-Netzwerk wäre theoretisch auch eine gute Wahl für den LAN-Zugriff von unterwegs; alle gemeinsam genutzten Ressourcen müssten dann jedoch den Hamachi-Client ausführen und als Hubs konfiguriert sein. Dies ist kein Problem, solange es sich bei diesen gemeinsam genutzten Ressourcen um Server mit einem Hamachi-kompatiblen Betriebssystem handelt. Da Hamachi derzeit allerdings nicht auf Netzwerkgeräten wie Druckern, Routern, Zugriffspunkten usw. installiert werden kann, ist das Gateway-Netzwerk nach wie vor die beste Option. Wichtig: Mac-Hosts können nicht als Gateway-Knoten fungieren. Eigenschaften Gateway-Netzwerke sind eine Kombination aus vermaschten und Hub-and-Spoke-Netzwerken: Ein Computer fungiert wie in einem Hub-and-Spoke-Netzwerk als Hub (das Gateway), während die anderen Mitglieder Spokes sind. Es kann nur ein Gateway geben, wobei es sich normalerweise um einen Server im LAN mit permanenter Internetverbindung handelt. Die Anzahl der Mitglieder ist nahezu unbeschränkt, da auch Netzwerkgeräte, auf denen der Hamachi-Client nicht ausgeführt wird, als Mitglieder angesehen werden können. 8 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

9 Jedes Mitglied (jeder Hamachi-Client) sieht das Gateway und die anderen Mitglieder im LAN des Gateways. Die Hamachi-Clients können einander in einem Gateway-Netzwerk nicht sehen. Einschränkungen Aus technischen und Sicherheitsgründen gibt es strenge Regeln sowohl für das Gateway als auch die Mitglieder: Das Gateway darf nicht Mitglied eines anderen Netzwerks sein. Die Mitglieder können mehreren Gateway-Netzwerken angehören, aber immer nur in einem Netzwerk gleichzeitig online sein. Gateway-Mitglieder können außerdem Mitglied in mehreren Nicht-Gateway-Netzwerken sein. Das Gateway darf keine Workstation sein, die Mitglied einer Domain ist. Die Rolle des Hamachi-Clients in einem Gateway-Netzwerk Der Hamachi-Client muss von den Mitgliedern des Gateway-Netzwerks und auf dem Gateway selbst ausgeführt werden. Physisch mit dem LAN verbundene Netzwerkgeräte müssen den Hamachi-Client nicht ausführen, um für die Mitglieder des Gateway-Netzwerks zugänglich zu sein. Adressierung Hinsichtlich der Adressierung sind Gateway-Netzwerke nahtlos in das LAN eingebunden. 25.x.x.x-Adressen sind für Gateway-Netzwerke nicht verfügbar. Stattdessen wird der Adressraum des LANs verwendet. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 9

10 Verfügbare Abos für LogMeIn Hamachi Jeder Hamachi-Nutzer muss ein kostenpflichtiges oder kostenloses Abo besitzen, um Hamachi-Netzwerken beitreten bzw. Hamachi-Netzwerke erstellen zu können. Folgende Abos werden für LogMeIn Hamachi angeboten: Ein kostenloses Abo gestattet bis zu fünf Mitglieder in einem Netzwerk Ein Standard-Abo gestattet bis zu 32 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Premium-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Multi-Network-Abo bzw. ein LogMeIn-Central-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in beliebig vielen Netzwerken Hinweis: Die aktuelle und maximale Anzahl der Netzwerkmitglieder wird im Hamachi-Client neben dem Namen des Netzwerks angezeigt. 11/256 bedeutet beispielsweise, dass ein Netzwerk derzeit 11 von 256 möglichen Mitgliedern hat. Was geschieht, wenn ich mein Abo nicht verlängern möchte? Die Abotypen Standard, Premium und Multi-Network sind kostenpflichtige Abos, die es Ihnen ermöglichen, mehr als fünf Mitglieder in Ihrem Netzwerk zu haben. Wenn Ihr Netzwerk aus mehr als fünf Mitgliedern besteht, sollten Sie vor der Kündigung Ihres Abos Folgendes in Betracht ziehen: Ihr Netzwerk kann keine neuen Mitglieder mehr aufnehmen. Es werden nur fünf Mitglieder aktiv sein. Die anderen Mitglieder Ihres Netzwerks bleiben so lange deaktiviert (offline), bis Sie entweder ein Abo kaufen oder Mitglieder aus dem Netzwerk ausschließen. Ihr Netzwerk ist weiterhin voll funktionsfähig, jedoch nur für fünf zufällig ausgewählte Mitglieder. Sie können Ihr abgelaufenes Abo jederzeit verlängern. Was geschieht, wenn ich noch nie ein kostenpflichtiges Abo hatte? In kostenlosen Netzwerken bleiben nur fünf Mitglieder aktiv und Sie können keine neuen Mitglieder mehr hinzufügen. Wenn Sie beispielsweise vor Einführung der Abotypen Standard, Premium und Multi-Network ein kostenloses Netzwerk mit 14 Mitgliedern erstellt haben, bleibt das Netzwerk für fünf zufällig ausgewählte Mitglieder aktiv und kann keine neuen Mitglieder mehr aufnehmen. Wichtig: Wenn Ihr Netzwerk mehr als fünf Mitglieder hat und Sie sich für das kostenlose Abo entschieden haben, können Sie erst dann neue Mitglieder hinzufügen, nachdem Sie andere Mitglieder aus dem Netzwerk ausgeschlossen haben. Nähere Informationen finden Sie unter Beheben von Problemen mit dem Mitgliederlimit eines Netzwerks. 10 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

11 Änderung oder Kauf von Hamachi-Abos Abhängig von der Größe Ihres Netzwerks können Sie verschiedene Arten von Abos erwerben. Hamachi-Abos werden sowohl auf der LogMeIn-Website als auch im Hamachi-Client selbst zum Kauf angeboten. Siehe Verfügbare Abos für LogMeIn Hamachi auf Seite 10. Abokauf auf der LogMeIn-Website 1. Klicken Sie auf der Seite Meine Netzwerke neben dem Netzwerk, das Sie bearbeiten möchten, auf Bearbeiten. Die Seite Netzwerk bearbeiten wird angezeigt. 2. Wählen Sie die Registerkarte Abo aus. Ihr aktuelles Abo ist ausgewählt. 3. Wählen Sie, welches Abo Sie verwenden bzw. kaufen möchten. 4. Wechseln Sie zum gewünschten Abo: Klicken Sie auf Abo ändern, wenn Sie das gewählte Abo bereits gekauft haben. Klicken Sie auf Abo kaufen, um ein neues Abo zu kaufen, und folgen Sie den Anweisungen. Ihre Änderungen werden übernommen. Abokauf über den Hamachi-Client 1. Führen Sie einen dieser Schritte aus, um die LogMeIn-Hamachi-Website zu öffnen: Klicken Sie auf Aktionen > Netzwerkverwaltung. Wenn Sie neben dem Netzwerknamen ein blaues Warnsymbol sehen: 1. Klicken auf das blaue Warnsymbol neben dem Namen des Netzwerks, das Sie aufrüsten möchten. 2. Klicken Sie auf Upgrade-Optionen. Die Hamachi-Website wird in Ihrem Browser geöffnet. 2. Melden Sie sich bei Ihrem LogMeIn-Konto an: Wenn Sie noch kein LogMeIn-Konto besitzen, klicken Sie auf Konto erstellen und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie bereits ein LogMeIn-Konto haben, klicken Sie auf den Link Anmelden. Die Seite für den Abokauf wird geöffnet. 3. Wählen Sie die Art und Anzahl der gewünschten Abos und klicken Sie auf Jetzt kaufen. 4. Folgen Sie den Anweisungen, um den Kauf abzuschließen. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 11

12 Verwaltung der LogMeIn-Hamachi-Clients und -Netzwerke Verwaltungsfunktionen für Hamachi im Internet Alle Hamachi-Benutzer mit einem LogMeIn-Konto können ihre verknüpften Clients und Netzwerke über die LogMeIn-Website (auf der Seite Meine Netzwerke ) verwalten. Erstellen von vermaschten, Hub-and-Spoke- und Gateway-Netzwerken Konfigurieren der auf einen neuen Client anzuwendenden Standardeinstellungen Fernverwaltung der Client-Einstellungen Konfigurieren der auf ein neues Netzwerk anzuwendenden Standardeinstellungen Modifizieren oder Löschen bestehender Netzwerke Installation des Hamachi-Clients auf dem lokalen Computer Ferninstallation des Hamachi-Clients auf einem Ferncomputer Verwalten der Beitrittsanfragen für Hamachi-Netzwerke Verwaltungsfunktionen im Hamachi-Client Im Hamachi-Client stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung: Erstellen vermaschter Netzwerke Konfigurieren der auf ein neues Netzwerk anzuwendenden Standardeinstellungen Modifizieren oder Löschen bestehender, auf dem Client erstellter Netzwerke Installation des Hamachi-Clients auf dem lokalen Computer Ferninstallation des Hamachi-Clients auf einem Ferncomputer Verwalten der Beitrittsanfragen für auf dem Client erstellte Hamachi-Netzwerke Vergleich kostenlose/kostenpflichtige Abos Hamachi steht Nutzern, die nicht mehr als fünf Computer pro Netzwerk haben, kostenlos zur Verfügung. Die kostenpflichtige Version, für die eine jährliche Abogebühr zu entrichten ist, bietet schnellere Relay-Verbindungen. Folgende Arten von Abos werden für Hamachi angeboten: Ein kostenloses Abo gestattet bis zu fünf Mitglieder in einem Netzwerk Ein Standard-Abo gestattet bis zu 32 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Premium-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in einem Netzwerk Ein Multi-Network-Abo bzw. ein LogMeIn-Central-Abo gestattet bis zu 256 Mitglieder in beliebig vielen Netzwerken 12 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

13 LogMeIn Hamachi Sicherheit Der gesamte Datenverkehr in LogMeIn Hamachi wird mit branchenüblichen Algorithmen und Protokollen verschlüsselt und authentifiziert. Zwischen zwei Hamachi-Peers übertragene Daten können nicht von anderen Personen eingesehen werden. Nähere Informationen finden Sie im Whitepaper zur Sicherheit von LogMeIn Hamachi (in englischer Sprache). LogMeIn Hamachi und Firewalls Wenn Sie eine Firewall nutzen, müssen Sie ggf. sicherstellen, dass Hamachi auf das Internet zugreifen kann. In der Wissensdatenbank zu LogMeIn Hamachi finden Sie aktuelle Informationen für den Umgang mit einer Reihe gängiger Sicherheitslösungen. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 13

14 Installieren von LogMeIn Hamachi Systemanforderungen für Hamachi Wichtig: Zur Verknüpfung von Hamachi-Clients mit Netzwerken ist eine LogMeIn-ID erforderlich. Nähere Einzelheiten finden Sie unter Erstellen einer LogMeIn-ID auf Seite 14. LogMeIn Hamachi wurde mit folgenden Betriebssystemen getestet: Windows XP (SP3), Server 2003 Standard Edition, Small Business Server 2003 Windows Vista (alle Versionen), Server 2008 Standard Edition, Small Business Server 2008 Windows 7 (alle Versionen) Windows 8, 8.1 (nur Desktop-Benutzeroberfläche) Windows Server 2012 Mac OS 10.6 (Snow Leopard) oder ein neueres Betriebssystem auf Intel-basierten Macs Operating System: Windows Mobile 5, Windows Mobile 6, Windows Mobile 6.1, or Windows Mobile 6.5 Internetverbindung Hinweis: Windows RT wird nicht unterstützt. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Funktion Gateway-Knoten bei Mac-Betriebssystemen sowie Windows Small Business Server aufgrund von Beschränkungen der Betriebssysteme nicht verfügbar ist. Hinweis: LogMeIn hat eine Betaversion für Linux veröffentlicht. Bitte besuchen Sie die Seite LogMeIn Labs & Betas, um nähere Informationen zu erhalten. Erstellen einer LogMeIn-ID Sie müssen eine LogMeIn-ID erstellen, bevor Sie die Software und Dienste von LogMeIn nutzen können. Es ist absolut unverbindlich. Sie benötigen keine Kreditkarte. Ihre LogMeIn-ID ist Ihr Login, mit dem Sie von jeder beliebigen Plattform aus auf alle nachfolgend angeführten Produkte und Dienste von LogMeIn zugreifen können. LogMeIn (Client und Host) Central join.me Cubby AppGuru 1. Rufen Sie auf. 2. Klicken Sie oben rechts auf Anmelden. 14 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

15 Die Seite Anmelden oder registrieren wird angezeigt. 3. Klicken Sie auf registrieren. 4. Füllen Sie das Registrierungsformular aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Nachdem Sie das Kontoformular vollständig ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Bestätigungs Halten Sie sich genau an alle Anweisungen, die Sie von LogMeIn in der zur Kontoaktivierung erhalten haben. Sie können die von LogMeIn nicht finden? Sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach. Installieren des Clients auf einem lokalen Computer Führen Sie folgende Schritte aus, um den Hamachi-Client auf einen lokalen Computer herunterladen und ihn dort zu installieren. Der Client wird mit Ihrem LogMeIn-Konto verknüpft. Wichtig: Sie müssen bei dem LogMeIn-Konto, mit dem Sie den neuen Hamachi-Client verknüpfen möchten, angemeldet sein. 1. Gehen Sie auf der LogMeIn-Website zu Netzwerke und klicken Sie auf Neuer Client. Die Seite Neuer Client wird angezeigt. 2. Wählen Sie LogMeIn Hamachi auf diesem Computer installieren und klicken Sie auf Weiter. 3. Klicken Sie auf LogMeIn Hamachi installieren. Das Installationsprogramm von Hamachi wird gestartet. 4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Der Client wird auf dem lokalen Computer als ein mit dem aktiven LogMeIn-Konto verknüpftes Element installiert. Sie können diesen Client später über die LogMeIn-Website verwalten. Installieren des Clients auf einem Ferncomputer Führen Sie folgende Schritte aus, um einen Installationslink zu versenden, den der Empfänger dann zum Herunterladen und Installieren des Hamachi-Clients verwenden kann. Der Client wird mit Ihrem LogMeIn-Konto verknüpft. Wichtig: Sie müssen bei dem LogMeIn-Konto, mit dem Sie den neuen Hamachi-Client verknüpfen möchten, angemeldet sein. Alle unter Konfiguration > Client-Standardeinstellungen festgelegten Einstellungen werden auf den/die neuen Client(s) angewendet. 1. Gehen Sie auf der LogMeIn-Website zu Vernetzung und klicken Sie auf den Link Softwareverteilung. 2. Klicken Sie auf Neuen Link hinzufügen. Die Seite LogMeIn Hamachi auf Ferncomputer(n) installieren (Schritt 1 von 2) wird angezeigt. 3. Geben Sie eine Beschreibung ein, anhand derer Sie Ihren Installationslink identifizieren können. 4. Geben Sie in das Feld Maximale Anzahl an Ferninstallationen die maximale Anzahl der Computer ein, auf denen der Installationslink für den Hamachi-Client verwendet werden kann. Vielleicht möchten Sie den Link an alle Benutzer in einer Abteilung senden. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 15

16 5. Im Feld Gültigkeit können Sie wählen, wann der Link seine Gültigkeit verlieren soll. 6. Wählen Sie das/die Netzwerk(e), auf das/die der Client Zugriff haben soll. 7. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite LogMeIn Hamachi auf Ferncomputer(n) installieren (Schritt 2 von 2) wird angezeigt. 8. Senden Sie den Link an den/die Empfänger: Mit Kopieren speichern Sie den Link in der Zwischenablage. Von dort können Sie ihn in eine oder Sofortnachricht einfügen und an einen oder mehrere Benutzer senden. Mit Senden öffnen Sie Ihr Standard- -Programm mit dem Link im Textteil der Nachricht, sodass Sie ihn an einen oder mehrere Benutzer senden können. Mit Testen können Sie die Meldung sehen, die den Empfängern beim Anklicken des Links angezeigt wird. Der Link wird an den Empfänger gesendet. Um den Client auf dem ausgewählten Computer zu installieren, muss der Empfänger auf den Installationslink klicken. Nach Abschluss der Installation können über den Client Hamachi-Netzwerke erstellt und Verbindungen zu Hamachi-Netzwerken hergestellt werden. Installieren eines Hamachi-Clients im Nur-Client-Modus Führen Sie folgende Schritte aus, um den Hamachi-Client herunterzuladen und zu installieren, ohne ihn mit einem LogMeIn-Konto zu verknüpfen. Wichtig: Melden Sie sich nicht bei Ihrem LogMeIn-Konto an. 1. Rufen Sie die Produktseite von LogMeIn Hamachi auf. 2. Klicken Sie auf den Link Kostenlos testen. 3. Erstellen Sie kein LogMeIn-Konto. 4. Klicken Sie unten auf der Seite auf Kostenlose Testversion. Das Installationsprogramm von Hamachi wird gestartet. 5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. 6. Laden Sie das Hamachi-Installationsprogramm für mobile Geräte herunter und führen Sie es aus. Das Installationsprogramm ist auf der Seite Labs & Betas zu finden: https://secure.logmein.com/labs/. Nach Abschluss der Installation wird der Hamachi-Client automatisch gestartet. Aktualisieren des Hamachi-Clients Die Hamachi-Clientsoftware lässt sich direkt auf dem Client aktualisieren. Standardmäßig lädt der Hamachi-Client Updates automatisch herunter, wenn er neu gestartet wird oder eine Woche lang online ist. Wenn Sie die automatische Aktualisierung deaktiviert haben, sollten Sie die Updates manuell herunterladen. Dieser Vorgang muss auf dem Client ausgeführt werden. 16 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

17 Um zu überprüfen, ob die automatischen Updates aktiviert sind, gehen Sie zu System > Einstellungen > Einstellungen und sehen Sie nach, ob die Option Automatische Updates aktivieren ausgewählt ist. Klicken Sie auf Hilfe > Auf Updates überprüfen, um Client-Updates manuell herunterzuladen. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 17

18 Verwaltung der LogMeIn-Hamachi-Netzwerke Beitritt zu einem bestehenden Netzwerk Dieser Vorgang muss auf dem Client ausgeführt werden. 1. Wählen Sie Netzwerk > Bestehendem Netzwerk beitreten Menü > Bestehendem Netzwerk beitreten. 2. Geben Sie die Netzwerk-ID und das Netzwerkpasswort ein. 3. Klicken Sie auf Wählen Sie Beitreten. Abhängig von den Einstellungen des betreffenden Hamachi-Netzwerks muss der Netzwerkbesitzer Ihre Beitrittsanfrage unter Umständen genehmigen, bevor Sie Mitglied werden können. Wo finde ich meine Netzwerk-ID? Wenn Sie das Netzwerk auf dem Client erstellt haben, ist die Netzwerk-ID mit dem Netzwerknamen identisch. Sie finden Ihre Netzwerk-ID, indem Sie Ihre Maus über den Netzwerknamen bewegen. Wenn Sie das Netzwerk im Internet erstellt haben, können Sie die neunstellige Netzwerk-ID abfragen, indem Sie neben dem Namen des Netzwerks auf Bearbeiten klicken. Hinzufügen eines Hamachi-Netzwerks 1. Öffnen Sie auf der LogMeIn-Website die Seite Netzwerke > Meine Netzwerke. Hier finden Sie eine Liste Ihrer Hamachi-Netzwerke und -Clients. 2. Klicken Sie auf der Seite Meine Netzwerke auf Netzwerke erstellen. Die Seite Neues Netzwerk (Schritt 1) wird angezeigt. 3. Geben Sie in das Feld Name des Netzwerks einen Namen für das Netzwerk ein. Der Netzwerkname dient zur leichteren Identifizierung eines Netzwerks. 4. Wählen Sie einen Netzwerktyp. Siehe Netzwerktypen in LogMeIn Hamachi auf Seite 7. Wichtig: Der Netzwerktyp kann nicht mehr geändert werden, nachdem das Netzwerk erstellt wurde. 5. Geben Sie eine Netzwerkbeschreibung ein (optional). 6. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite Neues Netzwerk (Schritt 2) wird angezeigt. 7. Wählen Sie die Standardantwort auf Beitrittsanfragen. 18 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

19 Option Automatisch annehmen Genehmigung erforderlich Mitglieder können nur im Web hinzugefügt werden Beschreibung Alle Beitrittsanfragen für das Netzwerk werden automatisch angenommen. Bei Verwendung dieser Option sollten Sie ein Netzwerkpasswort festlegen. Alle Beitrittsanfragen für das Netzwerk müssen im Web genehmigt werden. Clients können dem Netzwerk nicht vom Client aus beitreten. Clients können nur im Web zum Netzwerk hinzugefügt werden. 8. Wählen Sie unter Netzwerkpasswort die Option Passwort für Netzwerkbeitritt verlangen, um Ihr Netzwerk zu schützen. Tipp: Wenn Sie kein Passwort festlegen, sollten Sie die Einstellung für Beitrittsanfragen stattdessen auf Genehmigung erforderlich oder Mitglieder können nur im Web hinzugefügt werden setzen. 9. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite Neues Netzwerk (Schritt 3) wird angezeigt. 10. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. 11. Klicken Sie auf Fertigstellen. Ihr Netzwerk wird mit einer vom System generierten Netzwerk-ID erstellt. Hinweis: Bei der Zuweisung eines Gateways wird Ihre Netzwerkverbindung für einige Sekunden unterbrochen, da der virtuelle Hamachi-Netzwerkadapter eine Brücke zum physischen Netzwerkadapter herstellt. Hinzufügen eines Hamachi-Netzwerks auf dem Client Dieser Vorgang muss auf dem Client ausgeführt werden. 1. Klicken Sie auf Netzwerk > Neues Netzwerk erstellen. Wählen Sie Menü > Neues Netzwerk erstellen. 2. Geben Sie die Netzwerk-ID und das Netzwerkpasswort ein. 3. Klicken Sie auf Wählen Sie Erstellen. Genehmigen oder Ablehnen von Beitrittsanfragen Wenn Ihnen ein anderer Client eine Anfrage zum Beitritt zu Ihrem Netzwerk schickt, können Sie diese Anfrage genehmigen oder ablehnen. Anfragen werden automatisch abgelehnt, wenn sie nicht innerhalb von zwei Wochen genehmigt werden. 1. Öffnen Sie auf der LogMeIn-Website die Seite Netzwerke > Meine Netzwerke. Hier finden Sie eine Liste Ihrer Hamachi-Netzwerke und -Clients. Copyright 2015 LogMeIn, Inc. 19

20 2. Wenn es ausstehende Beitrittsanfragen von Clients für Ihr Konto oder Ihre Netzwerke gibt, sehen Sie die folgende Meldung: Sie haben X ausstehende Beitrittsanfragen.Klicken Sie auf den Link ausstehende Beitrittsanfrage. Die Seite Beitrittsanfragen wird angezeigt. 3. Wählen Sie Genehmigen bzw. Ablehnen. 4. Klicken Sie auf Speichern. 5. Wählen Sie den Peer aus, der auf Genehmigung wartet Wählen Sie den Peer aus, der auf Genehmigung wartet. 8. Wählen Sie Menü > Anfragen. 9. Wählen Sie Anfrage genehmigen bzw. Anfrage ablehnen. Hinweis: Wenn Ihr Hamachi-Abo abgelaufen ist oder die maximale Mitgliederzahl für Ihr Netzwerk erreicht wurde, können Sie keine neuen Mitglieder mehr akzeptieren. Siehe auch Netzwerktypen in LogMeIn Hamachi auf Seite 7. Löschen eines Netzwerks 1. Öffnen Sie auf der LogMeIn-Website die Seite Netzwerke > Meine Netzwerke. Hier finden Sie eine Liste Ihrer Hamachi-Netzwerke und -Clients. 2. Klicken Sie auf der Seite Meine Netzwerke neben dem Netzwerk, das Sie bearbeiten möchten, auf Bearbeiten. Die Seite Netzwerk bearbeiten wird angezeigt. 3. Wählen Sie die Registerkarte Löschen aus. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen. Das Netzwerk wird dauerhaft gelöscht. Alle Client-Installationen und Client-Konto-Beziehungen werden beibehalten. Verlassen eines Netzwerks Dieser Vorgang muss auf dem Client ausgeführt werden. 1. Klicken Sie auf dem Client mit der rechten Maustaste auf das Netzwerk, das Sie verlassen möchten. Wählen Sie das Netzwerk, das Sie verlassen möchten. 2. Klicken Sie auf Netzwerk verlassen. Klicken Sie auf Menü > Netzwerk > Netzwerk verlassen. Wichtig: Der Besitzer eines Netzwerks kann nicht geändert werden; daher können Sie von Ihnen erstellte Netzwerke nicht verlassen. Diese Netzwerke können nur gelöscht werden. Hinweis: Netzwerkbesitzer können verhindern, dass Mitglieder das Netzwerk verlassen. 20 LogMeIn Hamachi Erste Schritte

LogMeIn Central. Erste Schritte

LogMeIn Central. Erste Schritte LogMeIn Central Erste Schritte Inhalt Willkommen bei LogMeIn Central...3 Erstellen einer LogMeIn-ID...4 Installieren von LogMeIn auf einem PC oder Mac...5 Systemanforderungen Hostcomputer...5 Herunterladen

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Smart Home. Quickstart User Guide

Smart Home. Quickstart User Guide Smart Home Quickstart User Guide Um Ihr ubisys Smart Home von Ihrem mobilen Endgerät steuern zu können, müssen Sie noch ein paar kleine Einstellungen vornehmen. Hinweis: Die Abbildungen in dieser Anleitung

Mehr

(Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie direkt weiter mit 1. Schritt)

(Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie direkt weiter mit 1. Schritt) Vorbemerkungen Copyright : http://www.netopiaag.ch/ Für swissjass.ch nachbearbeitet von Michael Gasser (Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Schnellstartanleitung 1 Über dieses Dokument Dieses Dokument beschreibt, wie Sie die folgenden Editionen von Acronis

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Handbuch Remotezugang V 0.2

Handbuch Remotezugang V 0.2 & Handbuch Remotezugang V 0.2 Stand: August 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software mygekko living V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Verwandte Dokumente...3 Systemanforderungen...4 Systemanforderungen: Mac OS X...4 Systemanforderungen: Windows...4 Installieren:

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z. Entwickelt von Vodafone

Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z. Entwickelt von Vodafone Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z Entwickelt von Vodafone Willkommen in der Welt der Mobilkommunikation 1 Willkommen 2 SurfStick einrichten 4 Windows 7, Windows Vista, Windows XP

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise 11 zu installieren. Dieses Dokument bietet

Mehr

CallAdviser. - Hamachi/VPN Installation - Die Komplettlösung für das Callcenter. Version 4

CallAdviser. - Hamachi/VPN Installation - Die Komplettlösung für das Callcenter. Version 4 Version 4 CallAdviser Die Komplettlösung für das Callcenter - Hamachi/VPN Installation - Copyright JBSoftware Unternehmensgruppe www.jbsoftware.de, info@jbsoftware.de Externer Datenzugriff über das Internet

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

- Hamachi/VPN Installation -

- Hamachi/VPN Installation - - Hamachi/VPN Installation - Copyright JBSoftware Unternehmensgruppe www.jbsoftware.de, info@jbsoftware.de Externer Datenzugriff über das Internet mittels kostenlosem VPN-Gateway Greifen Sie von Ihrer

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter Aplusix 3 - Installationshandbuch Mai 2011 Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter 1. Arten der Installation Eine Server-Installation wird mit einem Kauf-Code durchgeführt. Ein

Mehr

IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM

IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM 40DHB0002DEEF Ausgabe 3b (26.09.2005) Inhaltsverzeichnis Installieren von MS-CRM... 5 MS-CRM Einführung... 5 Installation... 5 Systemanforderungen... 6

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP 1 von 8 16.04.2010 13:30 ZIVwiki > Anleitungen Web > VPNHome > PPTPVPNSetup > PPTPVPNSetupWinXP (2010-02-17, v_5fberg02) Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP Inhalt Voraussetzungen

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Verwenden der Netzwerk-Einwahl

Verwenden der Netzwerk-Einwahl Copyright und Marken 2004 palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, Treo, das palmone- und Treo-Logo, Palm, Palm OS, HotSync, Palm Powered und VersaMail sind Marken bzw. eingetragene Marken der Firma

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp

Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp Systemvoraussetzungen: Deskop-PC kostenpflichtige Freischaltung des Zusatzmoduls SchulfixApp Schulfix ab Version 8.3.4 Windows XP (SP2) oder

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL www.klinik-schindlbeck.de info@klinik-schindlbeck.de Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Sicherheit auf Ihrem Endgerät verantwortlich sein können.

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Schritt 2 (Mac): Einrichtung des WD Sentinel-Servers (nur einmalig erforderlich)

Schritt 2 (Mac): Einrichtung des WD Sentinel-Servers (nur einmalig erforderlich) Einführung Diese Ergänzung zur Schnellinstallationsanleitung enthält aktualisierte Informationen für den Speicherserver WD Sentinel DX4000 für kleine Büros. Verwenden Sie diese Ergänzung zusammen mit der

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub 2003 Logitech, Inc. Inhalt Einführung 3 Anschluss 6 Produktkompatibilität 3 Zu diesem Handbuch 4 Das Anschließen des Bluetooth-Laptops 6 Überprüfen

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile Control

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren.

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie das Debian-Confixx- -Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse http://vsadmin.host-4-you.de

Mehr

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 FileMaker Pro 14 Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 2007-2015 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Lexware professional und premium setzen bis einschließlich Version 2012 den Sybase SQL-Datenbankserver

Lexware professional und premium setzen bis einschließlich Version 2012 den Sybase SQL-Datenbankserver Eine Firewall für Lexware professional oder premium konfigurieren Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemein... 1 2. Einstellungen... 1 3. Die Firewall von Windows 7 und Windows 2008 Server... 2 4. Die Firewall

Mehr

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch v12.0 [Revisionsdatum: 15. Oktober 2012] Seite: 1 Annahmen Es wird folgendes hinsichtlich der Leserschaft dieses Dokuments angenommen: Kenntnisse: Der Anwender

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Mit SYNCING.NET und MobileMe haben Sie Ihre Outlook-Daten immer dabei. Im Büro am Schreibtisch, zu Hause am Heim-PC, unterwegs mit dem Laptop oder

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

VPN Client Bedienungsanleitung. 9235968 Ausgabe 1

VPN Client Bedienungsanleitung. 9235968 Ausgabe 1 VPN Client Bedienungsanleitung 9235968 Ausgabe 1 Copyright 2004 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Nokia in keiner Form, weder

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Einleitung Dieses Dokument soll Besitzern eines Naim- bzw. NaimNet-Musikserver des Typs HDX, HDX-SSD, UnitiServe, UnitiServe-SSD, NS01, NS02 oder

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Intel System-Management-Software. Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket

Intel System-Management-Software. Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket Intel System-Management-Software Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket Rechtliche Hinweise Die Informationen in diesem Dokument beziehen sich auf INTEL Produkte und dienen dem

Mehr