Der große Energiewechsel-Report 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der große Energiewechsel-Report 2017"

Transkript

1 durchblicker.at präsentiert Der große Energiewechsel-Report 217 Wechsel & Ersparnis Verbrauch & Kosten Schein & Sein

2 Inhalt Strom Einsparpotenzial und tatsächliche Ersparnis Stromverbrauch und Kosten So sind Durchblicker... Ökostrom Gas Einsparpotenzial und tatsächliche Ersparnis Gasverbrauch und Kosten So sind Durchblicker Entwicklung von durchblicker.at Anzahl der Vergleichsberechnungen 31

3 durchblicker.at präsentiert den großen Energiewechsel-Report 217 Den Stromanbieter können österreichische Konsumentinnen und Konsumenten seit 21 frei wählen, den Gasanbieter seit dem Jahr 22. Vor der Liberalisierung der Energiemärkte waren die Strom- und Gaspreise noch gesetzlich festgelegt. Danach kamen die Preise in Bewegung und es traten jedes Jahr neue Energieanbieter in den Markt ein und die Konkurrenz zwischen den Anbietern wächst nach wie vor immer weiter. Damit wird auch das Einsparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Strom- und Gasanbieter immer größer. Dieses hohe Sparpotenzial machen sich immer mehr Österreicherinnen und Österreicher zu Nutze: Alleine in den ersten 3 Quartalen 217 wurden mehr als 1 Mio. Energie-Vergleiche auf durchblicker.at berechnet. Im ersten Halbjahr wechselten österreichweit 169. Haushalte den Energieanbieter. Als größte Vergleichs- und Wechselplattform Österreichs kennt durchblicker.at die Energiewelt der Österreicherinnen und Österreicher wie kein anderer. Wir haben diese Informationen nach 216 zum zweiten Mal systematisch ausgewertet, um einen umfassenden Einblick in die Situation der österreichischen Haushalte zu geben: Wie hoch ist ihr Verbrauch und wie viel bezahlen sie für Strom und Gas? Wer wechselt den Anbieter und wie hoch ist die damit erzielbare Ersparnis? Worauf legen Konsumentinnen und Konsumenten Wert und was kaufen sie tatsächlich? Und wie halten sie es eigentlich mit Ökostrom? Wie sieht der klassischer Energievertrag aus? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, haben wir eine repräsentative Stichprobe von Energieanbieter-Wechseln und -Vergleichen ausgewertet, die im Zeitraum vom 1. September 216 bis 31. August 217 über durchblicker.at erfolgten. Wenn Sie Fragen zu den Ergebnissen haben, stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung: 1

4 Strom Einsparpotenzial und tatsächliche Ersparnis 2

5 Max. Einsparpotenzial durch Stromanbieterwechsel /211 1/212 1/213 1/214 1/215 1/ /217 Das maximale Einsparpotenzial durch den Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum jeweils günstigsten Anbieter ist in den letzten n kontinuierlich gestiegen. Bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3.5 Kilowattstunden ist es im Oktober 217 mit 328 Euro rund 3 mal so hoch wie im Jänner 211 mit 16 Euro. spreis inkl. Netzgebühren und Steuern. Netzgebiet mit jeweils größter Ersparnis, Tarife inkl. Wechselbonus. Ersparnis bezieht sich auf das erste Jahr. Quelle: durchblicker.at Durchschnittliches Einsparpotenzial durch Stromanbieterwechsel - 12 größte Netzgebiete sstromverbrauch Ersparnis durch Wechsel inkl. Wechselbonus Aktuell können sich Konsumentinnen und Konsumenten durch den Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter je nach Stromverbrauch zwischen 65 und 337 Euro ersparen. Das Einsparpotenzial ist dabei als durchschnittliche Ersparnis für die 12 größten Netzgebiete zu sehen - die maximale Ersparnis kann in Einzelfällen weit darüber hinausgehen. Durchschnittlicher spreis in den 12 größten Netzgebieten in Österreich inkl. Netzgebühren und Steuern. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217 3

6 Durchschnittliches Einsparpotenzial: Top 3 Netzgebiete Netzgebiet Linz In Linz kann man aktuell 458 Euro bei einem Verbrauch von 5. Kilowattstunden sparen Netzgebiet Oberösterreich Land Das aktuell durchschnittliche Einsparpotenzial in Oberösterreich Land liegt bei einem Verbrauch von 5. Kilowattstunden bei über 458 Euro Netzgebiet Graz In Graz spart man bei 5. Kilowattstunden etwa 36 Euro. Ersparnis durch Wechsel inkl. Wechselbonus Durchschnittlicher spreis in den Top 3 Netzgebieten in Österreich inkl. Netzgebühren und Steuern. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217 4

7 Aktuelle Ersparnis mit/ohne Wechselbonus sstromverbrauch Ersparnis bei Tarif ohne WB Ersparnis bei Tarif mit WB Viele Anbieter vergeben Einmalrabatte für Kunden, die erstmals von einem anderen Anbieter zu ihnen wechseln (Wechselboni oder Willkommensboni). Bei einem Verbrauch von 5. liegt die durchschnittliche Ersparnis bei 189 Euro, wenn das günstigste Angebot ohne Wechselbonus gewählt wird. Bei einem Anbieter mit Wechselbonus erhöht sich die Ersparnis um bis zu 148 Euro, allerdings wird der WB nur im ersten Vertragsjahr gewährt. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217. Durchschnittliche jährliche Ersparnis in den 12 größten Netzgebieten. Wechsel-Szenario für Ersparnis nach 3 n Kosten für Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Ersparnis Preis Für Haushalte kommen beim Thema Stromanbieterwechsel mehrere Strategien in Frage: Szenario 1: Verbleib beim regionalen Standardanbieter Szenario 2: Einmaliger Wechsel zum günstigsten Anbieter inkl. Wechselbonus Szenario 3: Einmaliger Wechsel zum günstigsten Anbieter exkl. Wechselbonus Szenario 4: Jährlicher Wechsel zum jeweils günstigsten Anbieter inkl. Wechselbonus Wir haben die Auswirkungen der unterschiedlichen Strategien auf einen Zeitraum von drei n simuliert. Das Ergebnis: Die größte Ersparnis innerhalb von 3 n erzielt man durch den jährlichen Wechsel zum günstigsten Anbieter (Vergleich inklusive Wechselbonus). Modellrechnung auf Basis gleichbleibender Markt-/Angebotssituation für einen Stromverbrauch von 4. (Netzgebiet: Linz). Daten abgerufen auf durchblicker.at am Durchschnittlicher Gesamtpreis nach 3 n inkl. Netzgebühren und Steuern. 5

8 Tatsächliche Ersparnis durch Stromanbieterwechsel: Betrachtet man die erzielte Ersparnis von Wechseln auf durchblicker.at, so zeigt sich, dass das Einsparpotenzial durch den Wechsel des Anbieters auch tatsächlich realisiert wird. Beim Vergleich von 216 und 217 zeigt sich ein geringer Anstieg der tatsächlichen Ersparnis. Quelle: Stromanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis Tatsächliche Ersparnis durch Stromanbieterwechsel 217 nach Verbrauch Ab 8 Durchschnitt: 247 sstromverbrauch Bei einem sehr geringen Verbrauch (unter 1. Kilowattstunden) sparten sich Herr und Frau Durchblicker durchschnittlich 5 Euro, bei einem sehr hohen Verbrauch (ab 8. Kilowattstunden) durchschnittlich 55 Euro. Quelle: Stromanbieterwechsel auf durchblicker.at aus 217 6

9 Strom Stromverbrauch und Kosten 7

10 Jährlicher Stromverbrauch nach Bundesland Kärnten Tirol Vorarlberg Burgenland Niederösterreich Steiermark Salzburg Oberösterreich Wien % 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7% 8% 9% 1% Ab 8 Kärnten ist bei durchblicker.at-kundinnen und -Kunden das Land mit dem höchsten durchschnittlichen Stromverbrauch. Beinahe 5% der Haushalte haben einen Verbrauch ab 5. Kilowattstunden. In Wien dagegen hat die Hälfte der Haushalte einen Stromverbrauch von unter 3. Kilowattstunden. Durchschnittlicher jährlicher Verbrauch und Kosten nach Bundesland ,17,15,15,17,15,18,18,18, Durchschnittlicher sverbrauch Durchschnittlicher spreis Kosten pro Während Kärnten die Spitze beim durchschnittlichen Stromverbrauch und den Kosten bildet, ist Wien das Bundesland mit dem niedrigsten durchschnittlichen Verbrauch und den niedrigsten skosten. Auf Platz 2 der höchsten sgesamtkosten liegt das Burgenland. In Kilowattstunden ausgedrückt ist Salzburg mit 18 Cent je das Land mit den höchsten und Vorarlberg mit 15 Cent je das Land mit den niedrigsten Kosten. 8 Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten

11 Jährlicher Verbrauch nach Altersgruppe 7 bis 1 66 bis 7 61 bis bis 6 51 bis bis 5 41 bis bis 4 31 bis bis 3 21 bis 25 Unter 2 % 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7% 8% 9% 1% % Ab 8 Das Alter der Vertragsinhaber steht in Zusammenhang mit dem durchschnittlichen Stromverbrauch. Der Stromverbrauch ist im jungen Alter am geringsten, steigt zunächst mit dem Alter an und geht erst ab 51 n wieder etwas zurück. Durchschnittlicher Verbrauch und Kosten pro Jahr nach Alter Durchschnittlicher sverbrauch Durchschnittlicher spreis Die durchschnittlichen jährlichen Stromkosten der bis 2 Jährigen betragen rund 48 Euro. Im Alter von 41 bis 45 n sind die Stromkosten der Vertragsinhaber mit 75 Euro am höchsten. 9 Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten

12 Jährlicher Verbrauch nach Geschlecht % % 62% Unter 4 49% Über 4 38% männlich weiblich Der Vertrag beim Wechsel des Stromanbieters wird in etwa zwei Drittel der Fälle von Männern abgeschlossen. Obwohl keine Daten zu Familienstand oder Haushaltsgröße vorliegen, kann allgemein gesagt werden, dass 49% der von Männern abgeschlossenen Verträge einen Stromverbrauch von über 4. Kilowattstunden haben, bei durch Frauen abgeschlossene Verträge sind es nur 38%. Durchschnittlicher Verbrauch und Kosten pro Jahr nach Geschlecht Durchschnittlicher sverbrauch männlich weiblich Durchschnittlicher spreis Stromverträge, die von Männern abgeschlossen werden, zeigen einen durchschnittlichen Verbrauch von Kilowattstunden und Kosten von 687 Euro. Bei Verträgen von Frauen sind es im Schnitt nur Kilowattstunden und 596 Euro. 1 Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten

13 Strom So sind Durchblicker... Diese Eigenschaften kennzeichnen Personen, die über durchblicker.at wechseln 11

14 % 25 Verteilung nach Bundesland Abschlüsse Vergleiche Haushalte Bei der Verteilung der Vertragsabschlüsse sind Unterschiede zwischen den Bundesländern zu beobachten: In Wien, OÖ, NÖ und der Steiermark wird der Stromanbieter überdurchschnittlich oft gewechselt. Im Westen Österreichs wird hingegen unterdurchschnittlich oft verglichen und gewechselt. % 2 Verteilung nach Altersgruppe % 7% Bis % 12% 11% 1% 11% 1% 8% 6% % 6% Über 7 Abschlüsse Haushaltsreferenzperson * Bis zum Alter von 45 n wird auf durchblicker.at überdurchschnittlich oft Stromanbieter gewechselt, dabei insbesondere im Alter von 21 bis 35 n. * Die Haushaltsreferenzperson wird seit 24 von der Statistik Austria mittels eines mehrstufigen hierarchischen Entscheidungsmodells bestimmt. Die wichtigsten Entscheidungsparameter sind dabei die generationelle Position, das Ausmaß der Erwerbstätigkeit, die Position am Arbeitsmarkt, Alter und Bildung. Verteilung nach Geschlecht 32% männlich 68% weiblich Im Haushalt sind Männer häufiger für den Stromanbieterwechsel verantwortlich. Nur 32 % der Vertragsabschlüsse werden von Frauen abgewickelt. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis

15 Höhe des jährlichen Stromverbrauchs nach Über 8 7 bis bis bis bis bis bis bis bis % Der Großteil der auf durchblicker.at durchgeführten Wechsel weisen einen sverbrauch von 2. bis auf. Der Verbrauch der größten Gruppe (rund 21 %) liegt zwischen 3. und Kilowattstunden. Dies entspricht etwa dem Verbrauch einer Familie. Abschlüsse nach Vertragssituation 5% 2% 13% Wechsel Umzug Plombiert 81% Neuanschluss Der Großteil der Strom-Abschlüsse auf durchblicker.at betrifft einen reinen Anbieterwechsel, danach folgen Umzüge mit etwa 13 %. Neuanschlüsse (2 %) und plombierte (vorübergehend stillgelegte) Anschlüsse mit 5 % machen nur einen kleinen Teil aus. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis

16 Preisgarantie 3% 28% Vergleich vs. Abschluss 72% 97% Ja Nein Ja Nein Was das Verhalten im Rechner und den Vertragsabschluss betrifft, können Diskrepanzen beobachtet werden: Während 28% im Vergleichsrechner die Option "Preisgarantie" aktiv auswählen, enthält die Mehrheit (97%) aller abgeschlossenen Verträge eine Preisgarantie. Dies liegt daran, dass ein Großteil der Angebote eine Preisgarantie enthält. Gesamtrechnung aus einer Hand 3% Vergleich vs. Abschluss 45% 55% 7% Ja Nein Ja Nein 3% der Wechsler wählen im Vergleichsrechner die Option "Gesamtrechnung aus einer Hand" während 55% aller Verträge damit abgeschlossen werden. Der Grund dafür ist, dass einige Angebote eine Gesamtrechnung inkludieren. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil derer, die diese Option aktiv angeben, gestiegen. Energieanbietervergleiche und -wechsel auf durchblicker.at vom bis

17 Wechselbonus 8% 8% Vergleich vs. Abschluss 92% 92% Ja Nein Ja Nein Etwa 8% der Nutzer filtern im Rechner nach Angeboten ohne Wechselbonus. Gleichzeitig entfallen 8% aller abgeschlossenen Stromverträge auf Tarife ohne Wechselbonus, während 92% der abgeschlossenen Tarife einen Wechselbonus beinhalten. Vertragsbindung der abgeschlossenen Verträge 14% 36% 51% Sonstige 12 Monate keine Etwa 36% haben keine Vertragsbindung, 51% haben eine 12-monatige Vertragsbindung. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Abschlüsse mit Vertragsbindung gestiegen. Energieanbietervergleiche und -wechsel auf durchblicker.at vom bis

18 Strom Ökostrom und speziell ausgezeichnete Tarife Bereits ein Großteil der Stromanbieter in Österreich bietet Strom aus erneuerbarer Energie an. Nach der gesetzlichen Definition fallen unter Ökostrom Wasser- und Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme sowie Biomasse und Biogas. Nicht als erneuerbar gelten hingegen die Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern wie Kohle, Erdgas und Erdöl sowie Atomenergie. Bei Ökostrom-Auszeichnungen wie dem Österreichischen Umweltzeichen und der Auszeichnung der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2 gelten strengere Richtlinien als das Gesetz vorschreibt. Die Auswahl an Tarifen und Anbietern am Markt ist daher deutlich kleiner. Nach den Bestimmungen des Österreichischen Umweltzeichens kann echter Ökostrom nur von Unternehmen angeboten werden, die selbst weder Atomstrom noch Strom aus fossilen Energiequellen verkaufen oder mit diesen handeln. Bei GLOBAL 2 gelten ähnliche Bedingungen, zusätzlich darf der Anbieter nicht von Unternehmen abhängig sein, die Strom aus nicht erneuerbaren Energiequellen vertreiben. Zudem müssen die Stromanbieter auf Rohstoff-Kreisläufe sowie erneuerbare und nachhaltige Energiebereitstellung achten und einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung leisten. Wenn im nachfolgenden Teil von zertifiziertem Ökostrom die Rede ist, dann sind Anbieter mit einer Auszeichnung von GLOBAL 2 oder Tarife mit dem österreichischen Umweltzeichen gemeint. 16

19 Aufpreis für viel grünen Strom Preis beim günstigsten Anbieter Aufpreis bei Wechsel zu zertifiziertem Ökostromangebot Der jährliche Aufpreis für Anbieter mit Ökostrom-Auszeichnung bewegt sich zwischen 18 Euro bei einem Verbrauch von 1. Kilowattstunden und 186 Euro bei einem Verbrauch von 5. Kilowattstunden. Durchschnittlicher spreis der 12 größten Netzgebiete in Österreich inkl. Netzgebühren und Steuern. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217 Stellenwert von erneuerbaren Energiequellen und Ökostrom Einstellung Verhalten im Rechner 56% sagen, dass Ihnen Strom aus erneuerbaren Energiequellen wichtig ist. 15% filtern im Rechner nach Anbietern mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen. 28% ist nicht egal, von welchem Anbieter der Strom stammt. 5% filtern nach zertifizierten Ökostromanbietern. 36% sind bereit für umweltschonende Produkte mehr zu bezahlen. In einer von durchblicker.at beauftragten Marktforschung wurden im Sommer 216 repräsentativ für Österreich die Einstellung zu Themen rund um erneuerbare Energie und Ökostrom erhoben. Hierbei ist eine klare Diskrepanz zwischen der Einstellung der Bevölkerung und dem tatsächlichen Verhalten im Vergleichsrechner zu beobachten. Quelle: Repräsentative Erhebung durchblicker.at Sommer 216 sowie Vergleiche und Verträge von über durchgeführte Abschlüssen zwischen und

20 Gas Einsparpotenzial und tatsächliche Ersparnis 18

21 Max. Einsparpotenzial durch Gasanbieterwechsel /211 1/212 1/213 1/214 1/215 1/ /217 Die maximale Ersparnis durch den Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum jeweils günstigsten Anbieter hat sich in den vergangenen n laufend erhöht. Innerhalb von 6 n wuchs sie bei einem durchschnittlichen sverbrauch von 15. um insgesamt 581 Euro. So kann man aktuell in Klagenfurt bis zu 7 Euro sparen. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis Durchschnittliches Einsparpotenzial durch Gasanbieterwechsel - 12 größte Netzgebiete sgasverbrauch Ersparnis durch Wechsel inkl. Wechselbonus Durchschnittlich ersparen sich Konsumentinnen und Konsumenten durch den Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter je nach Gasverbrauch zwischen 126 und 894 Euro. Durchschnittlicher spreis in den 12 größten Netzgebieten in Österreich inkl. Netzgebühren und Steuern. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober

22 Durchschnittliches Einsparpotenzial: Top 3 Netzgebiete Netzgebiet Linz Am höchsten ist das durchschnittliche Einsparpotenzial derzeit in Linz. Bei einem Verbrauch von 3. Kilowattstunden im Jahr beträgt sie über 1.18 Euro Netzgebiet Klagenfurt In Klagenfurt kann man aktuell 1.22 Euro bei einem Verbrauch von 3. Kilowattstunden sparen Netzgebiet Kärnten Land In Kärnten Land spart man bei 3. Kilowattstunden etwa 995 Euro. Ersparnis durch Wechsel inkl. Wechselbonus Durchschnittlicher spreis in den Top 3 Netzgebieten in Österreich inkl. Netzgebühren und Steuern. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217 2

23 Aktuelles Einsparpotenzial mit/ohne Wechselbonus sgasverbrauch Ersparnis bei Tarif ohne WB Ersparnis bei Tarif mit WB Viele Anbieter vergeben Einmalrabatte für Kunden, die von einem anderen Anbieter zu ihnen wechseln (Wechselboni oder Willkommensboni). Bei einem Verbrauch von 3. liegt das durchschnittliche Einsparpotenzial bei 484 Euro, wenn ein Angebot ohne Wechselbonus gewählt wird. Bei einem Anbieter mit Wechselbonus erhöht sich die durchschnittliche Ersparnis um bis zu 41 Euro. Daten abgerufen auf durchblicker.at am 2. Oktober 217. Durchschnittliche jährliche Ersparnis in den 12 größten Netzgebieten. Wechsel-Szenario für Ersparnis nach 3 n Kosten für Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3 Szenario 4 Ersparnis Preis Für Haushalte kommen beim Thema Gasanbieterwechsel mehrere Strategien in Frage: Szenario 1: Verbleib beim regionalen Standardanbieter Szenario 2: Einmaliger Wechsel zum günstigsten Anbieter inkl. Wechselbonus Szenario 3: Einmaliger Wechsel zum günstigsten Anbieter exkl. Wechselbonus Szenario 4: Jährlicher Wechsel zum jeweils günstigsten Anbieter inkl. Wechselbonus Wir haben die Auswirkungen der unterschiedlichen Strategien auf einen Zeitraum von drei n simuliert. Das Ergebnis: Die größte Ersparnis innerhalb von 3 n erzielt man durch den jährlichen Wechsel zum günstigsten Anbieter (Vergleich inklusive Wechselbonus). Modellrechnung auf Basis gleichbleibender Markt-/Angebotssituation für einen Gasverbrauch von 15. (Netzgebiet: Linz). Daten abgerufen auf durchblicker.at am Durchschnittlicher Gesamtpreis nach 3 n inkl. Netzgebühren und Steuern. 21

24 Tatsächliche Ersparnis durch Gasanbieterwechsel: Österreichische Haushalte sparten im vergangenen Jahr durchschnittlich 4 Euro durch den Gasanbieter-Wechsel über durchblicker.at. Dieses Jahr beträgt die jährliche Ersparnis im Schnitt bereits 45 Euro. Quelle: Gasanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis Tatsächliche Ersparnis durch Gasanbieterwechsel 217 nach Verbrauch Durchschnitt: Ab 3 sgasverbrauch Die tatsächliche Ersparnis der durchblicker-kundinnen und -Kunden betrug bisher im Jahr 217 im Schnitt 45 Euro. Bei einem sehr geringen Verbrauch (unter 4. Kilowattstunden) konnte man sich durchschnittlich 69 Euro sparen, bei einem sehr hohen Verbrauch (über 3. Kilowattstunden) sogar durchschnittlich 963 Euro. Quelle: Gasanbieterwechsel auf durchblicker.at aus

25 Gas Gasverbrauch und Kosten 23

26 Jährlicher Gasverbrauch nach Bundesland Vorarlberg Tirol Salzburg Kärnten Burgenland Steiermark Oberösterreich Niederösterreich Wien % 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7% 8% 9% 1% Ab 3 Vorarlberg hat im Bundesländervergleich den höchsten Gasverbrauch. Knapp 77 % haben hier einen Verbrauch von mindestens 14. Kilowattstunden. In Wien hingegen haben etwa 64 % einen Verbrauch von weniger als 14. Kilowattstunden, nur 36 % liegen darüber. Durchschnittlicher jährlicher Verbrauch und Kosten nach Bundesland ,3,4,5,5,4,4,5,5, Durchschnittlicher Verbrauch (nach Bundesland) Durchschnittliche Kosten (nach Bundesland) Kosten pro Obwohl Vorarlberg beim Gasverbrauch an der Spitze ist, bezahlen Kärntner insgesamt am meisten für ihren Verbrauch. Wien bezahlt mit 5,3 Cent am meisten pro Kilowattstunde, in Vorarlberg sind die Kosten mit 3,4 Cent am geringsten. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten 24

27 Jährlicher Verbrauch nach Altersgruppe Über 5 46 bis 5 41 bis bis 4 31 bis bis 3 21 bis 25 Unter 2 % 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7% 8% 9% 1% % Ab 3 Das Alter der Vertragsinhaber steht in Zusammenhang mit dem durchschnittlichen Gasverbrauch. Der Verbrauch ist im jungen Alter am geringsten und steigt tendenziell mit dem Alter an. Durchschnittlicher Verbrauch und Kosten pro Jahr nach Alter Durchschnittlicher Verbrauch nach Alter () Durchschnittliche Kosten nach Alter (in ) Die durchschnittlichen Kosten sind vom Verbrauch abhängig und betragen bei den unter 2 Jährigen 522 Euro. Bei den über 5 Jährigen belaufen sich die durchschnittlichen Kosten hingegen auf 859 Euro. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten 25

28 Jährlicher Verbrauch nach Geschlecht % % 48% Unter 14 61% 52% Über 14 männlich weiblich Der Vertrag beim Wechsel des Gasanbieters wird in etwa zwei Drittel der Fälle von Männern abgeschlossen. Obwohl keine Daten zu Familienstand oder Haushaltsgröße vorliegen, kann allgemein gesagt werden, dass 61% der von Männern abgeschlossenen Verträge einen Gasverbrauch von über 14. Kilowattstunden haben, bei durch Frauen abgeschlossene Verträge sind es hingegen nur 52%. Durchschnittlicher Verbrauch und Kosten pro Jahr nach Geschlecht Durchschnittlicher Verbrauch (nach Geschlecht) männlich Durchschnittliche Kosten (nach Geschlecht) weiblich Gasverträge, die über Männer abgeschlossen werden, zeigen einen durchschnittlichen Verbrauch von Kilowattstunden und Kosten von 771 Euro. Bei über Frauen abgeschlossene Verträge sind es im Schnitt Kilowattstunden und 723 Euro. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis spreis inkl. Netzgebühren, Steuern, Abgaben und etwaigen Rabatten 26

29 Gas So sind Durchblicker... Diese Eigenschaften kennzeichnen Personen, die über durchblicker.at wechseln 27

30 % 5 Verteilung nach Bundesland Vergleiche Abschlüsse Zählpunkte in Haushalten In Wien, Oberösterreich und Niederösterreich finden Gasanbieterwechsel am häufigsten statt. In Relation zur Anzahl der Zählpunkte in Haushalten wird in Wien jedoch unterdurchschnittlich oft gewechselt % Verteilung nach Altersgruppe 1% 7% 1% 1% 9% 1% 12% Bis Beim Gasanbieter-Wechsel über durchblicker.at ist der Anteil der 46 bis 55 Jährigen mit jeweils 12% am höchsten. Bis zu dieser Altersgruppe wird tendenziell immer mehr gewechselt, danach nimmt der Anteil jedoch wieder ab. 12% Verteilung nach Geschlecht 9% % % % Über 7 33% männlich 67% weiblich Männer sind öfter für den Gasanbieterwechsel verantwortlich, lediglich 33% der Vertragabschlüsse werden über Frauen abgewickelt. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis

31 Höhe des jährlichen Gasverbrauchs nach Über 3 2 bis bis bis bis bis % Die größte Gruppe verbraucht zwischen 7. und Kilowattstunden. Dieser Verbrauch entspricht einer Wohnung von 5 bis 1 Quadratmetern. Abschlüsse nach Vertragssituation 3% 2% 13% Wechsel Umzug Plombiert 82% Neuanschluss Der Großteil der Vergleiche auf durchblicker.at betrifft einen reinen Anbieterwechsel, danach folgen Umzüge mit etwa 13 %. Neuanschlüsse sowie plombierte (vorübergehend stillgelegte) Anschlüsse mit 2% bzw. 3% machen nur einen kleinen Teil aus. Energieanbieterwechsel auf durchblicker.at vom bis

32 Entwicklung von durchblicker.at Nutzung der Vergleichsrechner

33 Berechnete Energievergleiche auf durchblicker.at von Vergleiche Lag die Anzahl der berechneten Vergleiche für Strom und Gas im Jahr 211 noch bei knapp über 2., so wurden im Jahr 216 bereits fast 1,5 Millionen Vergleichsberechnungen durchgeführt. Berechnete Energievergleiche im 1. Halbjahr 216 vs. 217 Vergleiche Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Anzahl der berechneten Vergleiche auf durchblicker.at im ersten Halbjahr 217 um ca. 7 % und damit auf über 75. Berechnungen gestiegen. Für das Gesamtjahr 217 werden etwa 1,6 Millionen Vergleichsberechnungen erwartet. Energieanbietervergleiche auf durchblicker.at vom bis

Der große Energiewechsel-Report 2016

Der große Energiewechsel-Report 2016 durchblicker.at präsentiert Der große Energiewechsel-Report 216 Wechsel & Ersparnis Verbrauch & Kosten Schein & Sein Inhalt Strom Einsparpotenzial und tatsächliche Ersparnis 2 Stromverbrauch und Kosten

Mehr

Die große Autoversicherungs-Studie 2016

Die große Autoversicherungs-Studie 2016 durchblicker.at präsentiert Die große Autoversicherungs-Studie 216 Marken Modelle - Versicherungen durchblicker.at präsentiert die große Autoversicherungs-Studie 216 Bereits seit über fünf Jahren bringt

Mehr

Macht die steckdose zur spardose.

Macht die steckdose zur spardose. Macht die steckdose zur spardose. der post energie- kosten-rechner JETZt WECHSELN und DURCHSCHNITTLICH EUR 500 SPAREN! 1 www.post.at/energiekosten der post energiekosten-rechner Seit 2001/2002 kann jeder

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,...

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Arbeitsmarktbeobachtung und Statistik Arbeitsmarktservice Österreich Mag. Barbara Zajic Wien, Jänner 2002

Mehr

Stromanbieter: Wechselaffinität 2014

Stromanbieter: Wechselaffinität 2014 Stromanbieter: Wechselaffinität 2014 Ausgewertet nach Bundesländern Wechselaffinität und Sparpotenzial von 2012 bis 2014 Stand: Dezember 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Wechselaffinität &

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Kenntnisstand Strompreise

Kenntnisstand Strompreise Kenntnisstand Strompreise Preise für Strom pro Kilowattstunde (kwh) 0,1 bis 10 Cent 10,1 bis 20 Cent 7,6 20,1 bis 30 Cent 4 30 Cent und mehr 2,4 Weiß nicht/ keine Angabe 84,5 84,5% der haushaltsführenden

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 04/2008

FORSCHUNGSTELEGRAMM 04/2008 FORSCHUNGSTELEGRAMM 04/2008 Peter Zellmann / Julia Baumann IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Die Tourismusgesinnung der ÖsterreicherInnen 71% der österreichischen Bevölkerung sind sich

Mehr

Sparen durch Stromanbieterwechsel

Sparen durch Stromanbieterwechsel Sparen durch Stromanbieterwechsel Kumuliertes Sparpotenzial durch einen Wechsel aus der Grundversorgung zu einem Alternativanbieter 2010 bis 2014 Sparpotenziale in Deutschland und in den Bundesländern

Mehr

ZAHL DER LÄUFER SEIT JAHREN STABIL - UND AUCH BEIM NORDIC WALKING IST ZENITH ERREICHT

ZAHL DER LÄUFER SEIT JAHREN STABIL - UND AUCH BEIM NORDIC WALKING IST ZENITH ERREICHT ZAHL DER LÄUFER SEIT JAHREN STABIL - UND AUCH BEIM NORDIC WALKING IST ZENITH ERREICHT /0 ZAHL DER LÄUFER SEIT JAHREN STABIL - UND AUCH BEIM NORDIC WALKING IST ZENITH ERREICHT Die Anzahl der Läufer in Österreich

Mehr

Präsentation. Repräsentativstudie im Auftrag der Österreichischen Elektrizitätswirtschaft 2006. 19. Juni 2006

Präsentation. Repräsentativstudie im Auftrag der Österreichischen Elektrizitätswirtschaft 2006. 19. Juni 2006 Präsentation Repräsentativstudie im Auftrag der Österreichischen Elektrizitätswirtschaft 006 19. Juni 006 Überblick Befragungszeitraum: April/ Mai 006 Grundgesamtheit: österreichische Bevölkerung ab 14

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien im Jänner 2017 in der Spitzenpolitik in Österreich 1. Allgemeines Die Entwicklung des Anteils der in der österreichischen Spitzenpolitik im vergangenen Jahr war durchwachsen.

Mehr

Ökostrom-Analyse. Preis- und Marktentwicklung ein Jahr nach Fukushima

Ökostrom-Analyse. Preis- und Marktentwicklung ein Jahr nach Fukushima Ökostrom-Analyse Preis- und Marktentwicklung ein Jahr nach Fukushima Stand: 12. März 2012 CHECK24 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Entwicklung des Wechselanteils in Ökostrom-Tarife 3. Wechsel in Ökostrom-Tarife

Mehr

meinungsraum.at - November/Dezember Weihnachtsmärkte 2015

meinungsraum.at - November/Dezember Weihnachtsmärkte 2015 meinungsraum.at - November/Dezember 2015 - Weihnachtsmärkte 2015 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Regionales BIP 2013 nach Bundesländern 1/2013

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Regionales BIP 2013 nach Bundesländern 1/2013 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Regionales BIP 213 nach Bundesländern 1/213 7/215 Regionales BIP 213 (vorläufige Daten) nach Bundesländern In diesem Bericht

Mehr

Generali Geldstudie 2015

Generali Geldstudie 2015 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 0 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November 0 Veröffentlichung: 0. Dezember 0 MAKAM Research

Mehr

Generali Geldstudie 2016

Generali Geldstudie 2016 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 20 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November Veröffentlichung: 2. Dezember MAKAM Research GmbH

Mehr

Windkraft Österreichische Bevölkerung. Eine Studie von Karmasin.Motivforschung Juli/ August 2011

Windkraft Österreichische Bevölkerung. Eine Studie von Karmasin.Motivforschung Juli/ August 2011 Windkraft Österreichische Bevölkerung Eine Studie von Karmasin.Motivforschung Juli/ August 2011 Untersuchungsdesign Aufgabenstellung Im Zuge dieser Studie sollen das Wissen, die Haltung und das Interesse

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 09/2009

FORSCHUNGSTELEGRAMM 09/2009 FORSCHUNGSTELEGRAMM 09/2009 Peter Zellmann / Julia Baumann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Die wichtigsten Freizeitaktivitäten im Bundesländervergleich Der Bundesländervergleich

Mehr

Land- und forstwirtschaftliche Gesamtrechnung 2014

Land- und forstwirtschaftliche Gesamtrechnung 2014 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Land- und forstwirtschaftliche Gesamtrechnung 2014 Land- und forstwirtschaftliche Gesamtrechnung 2014 1/2013 2/2016 In dieser

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Wanderungssalden 212 von Oberösterreich gegenüber den anderen Bundesländern Oberösterreich verzeichnete 212 große Wanderungsverluste, einzig gegen Niederösterreich konnte ein Wanderungsgewinn

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

NATURSTROM FÜR ÖSTERREICH FRAGEN UND ANTWORTEN

NATURSTROM FÜR ÖSTERREICH FRAGEN UND ANTWORTEN energiepool FRAGEN UND ANTWORTEN Der Verein Energieforum Kärnten hat einen Energiepool gegründet, um Kärntner Ökostrom, aber auch andere ökologischen Brennstoffe der Bevölkerung anzubieten. Gemeinsam ist

Mehr

Summary VEÖ-Imageuntersuchung 2006

Summary VEÖ-Imageuntersuchung 2006 Summary VEÖ-Imageuntersuchung 2006 Ziel dieser Trackingstudie war es, Aufschluss über den Wissensstand und die Einstellungen der österreichischen Bevölkerung zum Thema E-Wirtschaft zu erhalten. Die Erhebung

Mehr

Zufriedenheit mit dem Strom- und Gasanbieterwechsel. Eine Auswertung der CHECK24 Kundenbefragung

Zufriedenheit mit dem Strom- und Gasanbieterwechsel. Eine Auswertung der CHECK24 Kundenbefragung Zufriedenheit mit dem Strom- und Gasanbieterwechsel Eine Auswertung der CHECK24 Kundenbefragung 2008-2011 Stand: 27. Juli 2011 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Bewertung einzelner

Mehr

Digitalisierung der Stromnetze. Ulrich Dietz Bitkom-Vizepräsident Berlin, 6. Februar 2017

Digitalisierung der Stromnetze. Ulrich Dietz Bitkom-Vizepräsident Berlin, 6. Februar 2017 Digitalisierung der Stromnetze Ulrich Dietz Bitkom-Vizepräsident Berlin, 6. Februar 2017 Kunden versuchen ihren Stromverbrauch zu reduzieren Welche der folgenden Aussagen zum Stromverbrauch trifft auf

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien, am 09.07.2015 in der Spitzenpolitik in Österreich Nach 2 Landtagswahlen und 4 Gemeinderatswahlen im ersten Halbjahr 2015 scheint es angebracht, vor den Sommerferien eine

Mehr

Nachhaltig die Umwelt und die Geldbörse schonen: mit klimaneutralem Gas 5 von VERBUND.

Nachhaltig die Umwelt und die Geldbörse schonen: mit klimaneutralem Gas 5 von VERBUND. Nachhaltig die Umwelt und die Geldbörse schonen: mit klimaneutralem Gas 5 von VERBUND. 5 Monate Gratis-Gas 1 Mindestvertragslaufzeit 12 Monate Klimaneutrales Gas 5 bringt mehr Vorteile. Mit klimaneutralem

Mehr

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Energie-Control Austria Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Februar 2012 Inhalte und Texte: E-Control Ihr unabhängiger Partner bei Fragen rund um Energie 3 Die zehn Grundrechte des Energiekunden 4 Wechseln

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Regionales BIP 2011 nach Bundesländern 1/2013

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Regionales BIP 2011 nach Bundesländern 1/2013 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Regionales BIP 211 nach Bundesländern 1/213 5/214 Regionales BIP 211 nach Bundesländern In diesem Bericht werden die wesentlichen

Mehr

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich FESSEL-GfK Medien GfK Online Monitor - Internetmarkt in Österreich / 3. Quartal GfK Online Monitor - Internetmarkt in Österreich Datenbasis: GfK Online Monitor 2004ff. (Methodik siehe nächstes Chart) %

Mehr

WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER?

WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER? WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER? PROFITIEREN. WO IMMER SIE ENERGIE BRAUCHEN. Hohes Einsparpotenzial bei den Stromund Gaskosten Um festzustellen, ob auch Sie mit einem Lieferanten- oder

Mehr

WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER?

WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER? WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN STROM- ODER GASANBIETER? PROFITIEREN. WO IMMER SIE ENERGIE BRAUCHEN. Hohes Einsparpotenzial bei den Stromund Gaskosten Um festzustellen, ob auch Sie mit einem Lieferanten- oder

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Geburtenentwicklung in Oberösterreich 2004 bis 2014 1 1 Höchste Geburtenzahl in Oberösterreich seit 16 Jahren Mit 14.441 Lebendgeborenen hat Oberösterreich im Jahr 2014 erstmals wieder die

Mehr

7755/AB. vom zu 8032/J (XXV.GP)

7755/AB. vom zu 8032/J (XXV.GP) VIZEKANZLER DR. REINHOLD MITTERLEHNER Bundesminister 7755/AB vom 08.04.2016 zu 8032/J (XXV.GP) 1 von 5 Präsidentin des Nationalrates Doris Bures Parlament 1017 Wien Wien, am 8. April 2016 Geschäftszahl

Mehr

LAUFEN UND NORDIC WALKING: BEEINDRUCKENDE KONSTANZ ÜBER VIELE JAHRE

LAUFEN UND NORDIC WALKING: BEEINDRUCKENDE KONSTANZ ÜBER VIELE JAHRE LAUFEN UND NORDIC WALKING: BEEINDRUCKENDE KONSTANZ ÜBER VIELE JAHRE /0 LAUFEN UND NORDIC WALKING: BEEINDRUCKENDE KONSTANZ ÜBER VIELE JAHRE Auch wenn man zu Zeiten großer Laufereignisse (z.b. Wien oder

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Wie sportlich sind die Österreicher? Viele Sportverweigerer aber Laufen und Nordic Walking stehen hoch im Kurs! SPECTRA-AKTUELL

Wie sportlich sind die Österreicher? Viele Sportverweigerer aber Laufen und Nordic Walking stehen hoch im Kurs! SPECTRA-AKTUELL Wie sportlich sind die Österreicher? Viele Sportverweigerer aber Laufen und Nordic Walking stehen hoch im Kurs! 5/13 SPECTRA-AKTUELL Spectra MarktforschungsgesmbH, 4020 Linz, Brucknerstraße 3-5 Tel.: +43/732/901-0,

Mehr

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

Energie-Control Austria. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Energie-Control Austria Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Textbausteine zur Verwendung in Gemeindemedien November 2011 Inhalte und Texte: E-Control Ihr unabhängiger Partner bei Fragen rund um Energie

Mehr

S P E C T R A K T U E L L MÄNNER GEHEN LAUFEN, FRAUEN NORDIC WALKEN! A 4/04. I:\PR-ARTIK\Aktuell04\04_laufen\Deckbl-Aktuell.doc

S P E C T R A K T U E L L MÄNNER GEHEN LAUFEN, FRAUEN NORDIC WALKEN! A 4/04. I:\PR-ARTIK\Aktuell04\04_laufen\Deckbl-Aktuell.doc S P E C T R A MÄNNER GEHEN LAUFEN, FRAUEN NORDIC WALKEN! A /0 K T U E L L I:\PR-ARTIK\Aktuell0\0_laufen\Deckbl-Aktuell.doc MÄNNER GEHEN LAUFEN, FRAUEN NORDIC WALKEN! Die Anzahl der Läufer stagniert bzw.

Mehr

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung %

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung % Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland BAUGRUNDSTüCKE Burgenland 81,06 79,60-1,80 Kärnten 84,14 85,97 2,17 Niederösterreich 109,88 116,95 6,43 Oberösterreich 93,28 96,57 3,53 Salzburg 296,93 317,98

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 ; Verwendung ; menschl. menschl. Burgenland 4.215 6.868 28.950 25.772 742 2.146 290 89,0 2,6 7,4 Kärnten 34.264 6.538 224.018 190.615 15.519 15.644 2.240 85,1 6,9

Mehr

Pressemitteilung: /15

Pressemitteilung: /15 Pressemitteilung: 10.947-007/15 Bestand 2013/14: Gästen stehen in Österreich rund 1,1 Mio. Betten in rund 63.800 Beherbergungsbetrieben zur Verfügung; Bettenauslastung im Winter höher als im Sommer Wien,

Mehr

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015 WIENER ARBEITSMARKTBERICHT i 2015 Miriam Paprsek 14. ust 2015 er Arbeitsmarktbericht i 2015 Inhalt 1. Aktuelle Trends... 3 2. Unselbstständige Beschäftigung... 4 2.1 Entwicklung der Beschäftigung im Bundesländervergleich...

Mehr

Rewe: Standort-Sieger

Rewe: Standort-Sieger IV S U L K X E RegioPlan Standort Analyse / REGAL präsentieren Standort-Analyse Rewe: Standort-Sieger Hofer: beste Produktivität Spar / Eurospar hat die höchste Verkaufsfläche PRODUKTIVITÄTSKENNZAHLEN

Mehr

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Arbeitsmarktzahlen im Detail Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige Beschäftigung ist im ersten Quartal des Jahres 2013 im Bundesland Salzburg um

Mehr

meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung

meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Ein Gewinn für jedes Gewerbe: sauberer und günstiger Strom.

Ein Gewinn für jedes Gewerbe: sauberer und günstiger Strom. Ein Gewinn für jedes Gewerbe: sauberer und günstiger Strom. 5 Monate Gratis-Strom 1 Mindestvertragslaufzeit 12 Monate Sauberer Strom bringt mehr Vorteile. Mit Strom aus 100 % Wasserkraft von VERBUND setzen

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien, am 24.02.2016 in der Spitzenpolitik in Österreich Im Jahr 2015 fanden vier Landtagswahlen, sechs Gemeinderatswahlen und eine Bezirksvertretungswahl (Wien) statt. Dadurch

Mehr

STIMMUNGSBILD ZUR EURO 2008 : WIRTSCHAFTLICH TOP, SPORTLICH EIN FLOP! 5/07

STIMMUNGSBILD ZUR EURO 2008 : WIRTSCHAFTLICH TOP, SPORTLICH EIN FLOP! 5/07 STIMMUNGSBILD ZUR EURO 008 : WIRTSCHAFTLICH TOP, SPORTLICH EIN FLOP! /0 STIMMUNGSBILD ZUR EURO 008 : WIRTSCHAFTLICH TOP, SPORTLICH EIN FLOP! Trotz eines gedämpften Interesses für Fußball allgemein fällt

Mehr

AK Energiepreismonitoring April 2015

AK Energiepreismonitoring April 2015 AK Energiepreismonitoring April 2015 Seit Mitte 2008 beobachtet die AK laufend die Preisentwicklungen von ausgewählten Strom- und Erdgaslieferanten in Österreich. Primäres Ziel der AK-Erhebung ist ein

Mehr

Kundenumfrage zum Thema Ökostrom. Umfrage der Hochschule Fresenius im Auftrag von CHECK24

Kundenumfrage zum Thema Ökostrom. Umfrage der Hochschule Fresenius im Auftrag von CHECK24 Kundenumfrage zum Thema Ökostrom Umfrage der Hochschule Fresenius im Auftrag von CHECK24 Stand: Februar 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Ergebnisse in Grafiken 4. Preise: Ökotarife

Mehr

Energie-Control Austria

Energie-Control Austria Energie-Control Austria Pressefrühstück Marktbericht Donnerstag, 3. Oktober 2013 Energie-Control Austria E-Control sieht Spielraum für weitere Strom- und Gaspreissenkungen Regulator hofft, dass weitere

Mehr

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen Informations- und Preisblatt Stand Juli 2015 oekostrom green business gute energie für ihr unternehmen Leistbare Energie: 6,99 cent/kwh netto (8,39

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Präsident Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien, 28.6.2013 in der Spitzenpolitik in Österreich Nach 4 Landtagswahlen und ebenso vielen Landesregierungsbildungen im Jahr 2013 sowie unmittelbar vor einer Nationalratswahl

Mehr

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. Mainova- Preisgarantie. www.mainova.de

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. Mainova- Preisgarantie. www.mainova.de Strom Smart. Der günstige Tarif, der garantiert günstig bleibt. www.mainova.de - Preisgarantie bis 31.12.2014 Mit Sicherheit clever: Strom Smart. Sie möchten Preiserhöhungen aus dem Weg gehen? Dann gibt

Mehr

Häufige Fragen zum Thema Strom und Gas

Häufige Fragen zum Thema Strom und Gas Häufige Fragen zum Thema Strom und Gas Teil 1: Allgemein 1. Was ist der Tarifvergleich mit dem Post Energiekosten-Rechner? Der Tarifvergleich mit dem Post Energiekosten-Rechner ist ein kostenloses Service,

Mehr

Research Report Series 158/2013

Research Report Series 158/2013 Research Report Series 158/2013 KURZANALYSE DER F&E-AUSGABEN IN DEN BUNDESLÄNDERN FÜR DAS BERICHTSJAHR 2011 Raimund Kurzmann ISSN 2218-6441 AUSGEARBEITET IM RAHMEN VON WIBIS STEIERMARK Graz, 27. August

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich GfK Online Monitor 2005 - Internetmarkt in Österreich Datenbasis: GfK Online Monitor 2004ff. (Methodik siehe nächstes Chart) % aller Österreicher nutzen bereits das Internet. Aktuell und im Rückblick betrachtet

Mehr

gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie

gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie Informations- und Preisblatt Stand November 2016 gas future wir fördern windgas. und das ist gut so. Grundgebühr/Förderbeitrag:

Mehr

KENNZAHLEN ZUR OFFENEN SOZIALHILFE FÜR DAS JAHR

KENNZAHLEN ZUR OFFENEN SOZIALHILFE FÜR DAS JAHR KENNZAHLEN ZUR OFFENEN SOZIALHILFE FÜR DAS JAHR 2007 1 Zahlen zu den BezieherInnen offener Sozialhilfe und Armut nach EU-SILC Österreich Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark

Mehr

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen.

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. plusgas Jetzt wechseln und sparen. Bis zu 1.225 Euro 1 oder mehr. Klimaneutrale Energie beziehen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt

Mehr

meinungsraum.at November 2015 Wintersport

meinungsraum.at November 2015 Wintersport meinungsraum.at November 2015 Wintersport Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1.1 Studienbeschreibung

Mehr

Diese Unterlage wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Sektion III ausgearbeitet und ist zur Verwendung in der

Diese Unterlage wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Sektion III ausgearbeitet und ist zur Verwendung in der Diese Unterlage wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Sektion III ausgearbeitet und ist zur Verwendung in der Bundesverwaltung bestimmt INHALT Allgemeines 1 Energiestatistik -

Mehr

Einfach doppelt sparen: mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas 5 von VERBUND.

Einfach doppelt sparen: mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas 5 von VERBUND. Einfach doppelt sparen: mit sauberem Strom und klimaneutralem Gas 5 von VERBUND. Je 5 Monate GRATIS 1 Strom + Gas* *Mindestvertragslaufzeit 12 Monate Alles aus einer Hand bringt mehr. Mit Strom aus 100

Mehr

FAKTEN STATT MYTHEN!

FAKTEN STATT MYTHEN! FAKTEN STATT MYTHEN! BEHAUPTUNG In der Bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS) werden massenweise Unsummen ausgezahlt. STIMMT DAS? Wir haben allein in Oberösterreich hunderte Fälle, die mehr als 2000

Mehr

Strompreise in Österreich und im EU-Vergleich. Strompreisvergleich

Strompreise in Österreich und im EU-Vergleich. Strompreisvergleich Strompreisvergleich Haushaltsstrompreise liegen mit 19,8 Cent/kWh im Mittelfeld vergleichbarer Länder auf Rang 9 der EU-27 Und das, obwohl Österreich bei der Steuerbelastung auf Strom mit 5,4 Cent/kWh

Mehr

Mit unserem folgendem Special»Stromanbieterwechsel

Mit unserem folgendem Special»Stromanbieterwechsel stromaktuell No. 001 Juli 2007 Stromauskunft Stromanbieterwechsel leicht gemacht So finden Sie den besten Stromtarif und wechseln Ihren Stromanbieter Stromauskunft ist» umfassend» kostenlos» unabhängig»

Mehr

Die richtige Entscheidung: sauberer und günstiger Strom von VERBUND.

Die richtige Entscheidung: sauberer und günstiger Strom von VERBUND. Die richtige Entscheidung: sauberer und günstiger Strom von VERBUND. 5 Monate Gratis-Strom 1 Mindestvertragslaufzeit 12 Monate Sauberer Strom bringt mehr Vorteile. Mit sauberem und günstigem Strom von

Mehr

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der Festpreis-Tarif mit Garantie. Mainova- Preisgarantie.

Mainova Strom Smart. Strom Smart. Der Festpreis-Tarif mit Garantie. Mainova- Preisgarantie. Strom Smart Strom Smart Der Festpreis-Tarif mit Garantie. www.mainova.de - Preisgarantie bis 31.12.2017 Energie mit Preisgarantie. Wenn die Entwicklungen an den Energiemärkten nur schwer einzuschätzen

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 4/2010

FORSCHUNGSTELEGRAMM 4/2010 FORSCHUNGSTELEGRAMM 4/2010 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Computer und Buch: Konkurrenz oder Ergänzung? Bücherlesen stabil, Beschäftigung mit Computer

Mehr

Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel. nach Bundesländern

Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel. nach Bundesländern Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel nach Bundesländern CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Bundesländer: Strompreise & Sparpotenziale Ost-West-Vergleich: Strompreise & Sparpotenziale

Mehr

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Gesundheitsziel: Rahmenbedingungen für ein gesundes Leben schaffen Bewusstsein im Umgang mit Alkohol in der Steiermark fördern Kapitel 17:

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Urlaubsplanung: Eine Analyse der Reiseabsichten nach

Mehr

Wettbewerbund Einsparpotential. Städten. Berlin, 22. Juli 2009

Wettbewerbund Einsparpotential. Städten. Berlin, 22. Juli 2009 Wettbewerbund Einsparpotential in den 100 größtendeutschen Städten Berlin, 22. Juli 2009 Einleitung - Allgemeines Der Markt für erneuerbare Energien hat sowohl auf der Anbieter-als auch auf der Kundenseite

Mehr

Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL

Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL FAQ Strom, Gas, DSL Häufig gestellte Fragen in den Bereichen Strom, Gas und DSL Strom Anbieterwechsel: So einfach geht s Bei vielen Stromanbietern kann der Abschluss direkt online vorgenommen werden, vereinzelt

Mehr

EthnOpinion.at April Arbeitsmarktöffnung Mai 2011

EthnOpinion.at April Arbeitsmarktöffnung Mai 2011 EthnOpinion.at April 2011 - Studie Arbeitsmarktöffnung Mai 2011 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse Arbeitsmarktöffnung 3. Stichprobenbeschreibung 4. Rückfragen/Kontakt Studienbeschreibung 1. Studienbeschreibung

Mehr

Gebrauchsanleitung des Tarifkalkulators der E-Control für Strom

Gebrauchsanleitung des Tarifkalkulators der E-Control für Strom Gebrauchsanleitung des Tarifkalkulators der E-Control für Strom Immer größer wird die Zahl an Stromlieferanten, die auch um Tiroler Kunden werben. Zwischen mehr als 70 verschiedenen Produkten von etwa

Mehr

NaturStrom 100 % grüner Strom aus Österreich.

NaturStrom 100 % grüner Strom aus Österreich. Informationen & Preise NaturStrom 100 % grüner Strom aus Österreich. Zertifiziert mit dem Österreichischen Umweltzeichen. 100 % ÖKOSTROM AUS ÖSTERREICH TÜV AUSTRIA SERVICES GMBH 100 % Ökostrom aus Österreich

Mehr

gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie

gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie gas future österreichs erster tarif zur förderung der windgastechnologie Informations- und Preisblatt Stand November 2016 gas future wir fördern windgas. und das ist gut so. Grundgebühr/Förderbeitrag:

Mehr

pressedienst Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft

pressedienst Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft Energieverbrauch legt 2016 zu Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft Berlin/Köln (20.12.2016) - Der Energieverbrauch in Deutschland erreicht 2016 eine Höhe von 13.427 Petajoule

Mehr

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Befragungsergebnisse Flüchtlinge am Arbeitsmarkt Jänner 2016 Design der Studie Repräsentative Befragung von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich

Mehr

Die Bedeutung einzelner Bereiche für das Leben: Eine Analyse nach Bevölkerungsgruppen

Die Bedeutung einzelner Bereiche für das Leben: Eine Analyse nach Bevölkerungsgruppen TFORSCHUNGSTELEGRAMM 10/2012 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Die Bedeutung einzelner Bereiche für das Leben: Eine Analyse nach Bevölkerungsgruppen Gesundheit,

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL 1. BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG. TIROLERiNNEN MIT NICHT- ÖSTERREICHISCHER STAATSANGEHÖRIGKEIT 1961-2009 (Kommentierte Fassung - Stand 2. Februar 2010) IMZ - Tirol S. 1 PERSONEN

Mehr

Senken Sie die Heizkosten Ihres Unternehmens.

Senken Sie die Heizkosten Ihres Unternehmens. Senken Sie die Heizkosten Ihres Unternehmens. 5 Monate Gratis-Gas 1 Mindestlaufzeit 12 Monate Klimaneutrales 5 Gas bringt mehr Vorteile. Mit klimaneutralem 5 und günstigem Gas von VERBUND tun Sie Ihrem

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 10/2009

FORSCHUNGSTELEGRAMM 10/2009 FORSCHUNGSTELEGRAMM 10/2009 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Neues Arbeitszeit/Gehaltsmodell? Weniger Verdienst für mehr Freizeit für viele eine Alternative

Mehr

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Gesundheitsziel: Gesundheitssystem gesundheitsfördernd gestalten

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Gesundheitsziel: Gesundheitssystem gesundheitsfördernd gestalten Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Gesundheitsziel: Gesundheitssystem gesundheitsfördernd gestalten Kapitel 27: Berichtete Beschwerden Inhaltsverzeichnis 27 Berichtete Beschwerden...172

Mehr

Nutzen Sie das Sparpotenzial Ihres Unternehmens. Mit 100 % Wasserkraft.

Nutzen Sie das Sparpotenzial Ihres Unternehmens. Mit 100 % Wasserkraft. Nutzen Sie das Sparpotenzial Ihres Unternehmens. Mit 100 % Wasserkraft. Bis 30.11.2015 wechseln. 4 Monate Gratis-Strom 1 sichern! Sauberer Strom bringt jetzt noch mehr für Ihr Unternehmen. Mit VERBUND-Strom

Mehr

SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016

SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016 SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016 Studiendesign & Befragung durchgeführt von im Auftrag von E-Zigaretten Report Österreich 2016 Wien, 26. 01. 2016. E-Zigaretten

Mehr

Senken Sie Ihre Heizkosten mit VERBUND. plusgas. Jetzt 4 Monate Gratis-Gas 1 sichern!

Senken Sie Ihre Heizkosten mit VERBUND. plusgas. Jetzt 4 Monate Gratis-Gas 1 sichern! Senken Sie Ihre Heizkosten mit VERBUND. plusgas Jetzt 4 Monate Gratis-Gas 1 sichern! Smart wirtschaften plus Geld sparen. Das Plus für Ihr Unternehmen: + Sie profitieren von 4 Monaten Gratis-Gas 1 im ersten

Mehr

E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Inhalte und Texte: Ein Preisvergleich zahlt sich aus auch bei Energielieferanten 2 3 Schritte zum neuen Lieferanten 3 E-Control - Ihr unabhängiger Partner

Mehr

Einfach zu nachhaltig günstiger Energie wechseln.

Einfach zu nachhaltig günstiger Energie wechseln. Einfach zu nachhaltig günstiger Energie wechseln. richtig. vernünftig. MIT STURM ENERGIE IN DIE ZUKUNFT. Wenn es um einen nachhaltigen Energielieferanten geht, ist Sturm Energie Ihre richtige und vernünftige

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien, am 25.02.2015 in der Spitzenpolitik in Österreich Im Jahr 2014 hatten zwei Wahlen einen gewissen Einfluss auf den Anteil der in politischen Gremien Österreichs. Es sind

Mehr

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Neue Systemnutzungsentgelte für Strom: Größte Senkungen in Niederösterreich, Oberösterreich und Linz, Steigerung in

Mehr

E-Control. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas

E-Control. Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas E-Control Ihr Ansprechpartner für Strom und Gas Juni 2010 Inhalte und Texte: Die 6 Rechte der Energiekunden 3 Bezahlen Sie zu viel für Energie? Sparen Sie bares Geld! 5 E-Control Ihr unabhängiger Partner

Mehr