WHITE PAPER MEHR FLEXIBILITÄT FÜR UNTERNEHMEN MIT SOFTWARE VON IFS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WHITE PAPER MEHR FLEXIBILITÄT FÜR UNTERNEHMEN MIT SOFTWARE VON IFS"

Transkript

1 WHITE PAPER MEHR FLEXIBILITÄT FÜR UNTERNEHMEN MIT SOFTWARE VON IFS

2 INHALT EINLEITUNG... 1 DAS BESONDERE AN IFS REAGIEREN AUF NEUE, SICH ÄNDERNDE ODER WECHSELNDE ANFORDERUNGEN OPTIMIERUNG DER BEREITSTELLUNG VON PERSONAL UND BETRIEBSANLAGEN ERWEITERN UND NEUKONFIGURIEREN VON FUNKTIONEN OHNE UNTERBRECHUNG DES LAUFENDEN BETRIEBS ANPASSEN VON GESCHÄFTSTOOLS UND PROZESSEN...7 FAZIT... 9

3 MEHR FLEXIBILITÄT FÜR UNTERNEHMEN MIT SOFTWARE VON IFS Flexible Unternehmen sind in der Lage, umgehend fundierte Entscheidungen zu treffen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Zunächst müssen unerwartete Ereignisse bzw. Chancen erkannt und ihre Merkmale, Abhängigkeiten und Möglich keiten zur Nutzung analysiert werden. Allerdings sind auch die aussagekräftigsten Business Intelligence Daten und Einblicke in betriebliche Abläufe wenig hilfreich, wenn Sie sie innerhalb Ihrer Organisation nicht nutzen und entsprechend handeln können. Das Reagieren auf wechselnde Kunden- oder Personalanforderungen, das Beheben betriebsbezogener Probleme, das Meistern von betrieblichen Herausforderungen oder das Nutzen neuer Chancen oder Produktmöglichkeiten, ob unmittelbar vor Ort oder im Außendienst: All dies sind Herausforderungen, die flexible Unternehmenssoftware er fordern, um Änderungen umgehend umsetzen zu können. DAS BESONDERE AN IFS IFS verhilft seit über 30 Jahren Kunden zu mehr Flexibilität. Wir entwickeln Pro dukte für Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (EAM) und Enterprise Service Management (ESM), mit denen unsere Kunden ihre alltäglichen Betriebsabläufe auch in den komplexesten globalen Umgebungen, Projekten oder Lieferketten optimieren können. So lassen sich betriebliche Abläufe vielfach flexibler gestalten: 1. Reagieren auf neue, sich ändernde oder wechselnde Anforderungen: Mit der Soft ware von IFS können Sie zeitgleich auf mehr unterschiedliche Kundenanforde rungen eingehen als je zuvor, standort-, disziplin- und marktübergreifend. 2. Optimierung der Bereitstellung von Personal und Betriebsanlagen: Mit IFS gewährleisten Sie durchgehend hervorragenden Kundenservice sowie die Fertigung erstklassiger Produkte und können so das Potenzial Ihres Betriebs optimal ausschöpfen, standort- und fertigungsübergreifend. 3. Erweitern oder Neukonfigurieren von Funktionen ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs: Durch die modulare Natur der Software von IFS können Sie Funktio nen beiminimaler Beeinträchtigung des täglichen Betriebs erweitern oder anpassen. 4. Anpassen von Geschäftstools und prozessen: Die Software von IFS lässt sich den geschäftlichen Anforderungen unterschiedlicher Anwender entsprechend anpassen, ist anwenderfreundlich und ermöglicht so hochwertigeren Kundenser vice und letztlich höhere Umsätze. 1

4 1. REAGIEREN AUF NEUE, SICH ÄNDERNDE ODER WECH SELNDE ANFORDE- RUNGEN IFS Applications wird von Kunden in über 45 Ländern in komplexen, projekt und anlagenintensiven Branchen eingesetzt und wurde den Anforderungen von Ferti gungs-, Energieversorgungs- und Konstruktionsunternehmen in Bezug auf flexible Fertigungsmodi entsprechend entwickelt. MULTI MODE BETRIEBE Heutzutage wird von industriellen Unternehmen mehr Reaktionsschnelligkeit ge fordert denn je. Beispielsweise müssen projektbasierte, hoch spezialisierte und angepasste Produkte gemäß spezifischen und individuellen Kundenanforderungen gefertigt und gleichzeitig die Nutzung anderer Geschäftsmodelle bzw. Fertigungsmodi (z. B. Lager oder Auftragsfertigung) ermöglicht werden können. Im Zuge immer kom plexerer und vielschichtigerer Kundenanforderungen setzen Unternehmen immer häu figer auf Mischfertigungs Strategien und unterschiedliche Produktionsumgebungen für unterschiedliche Produktlinien. Und obwohl sich dieses Modell mehr und mehr zum Standard durchsetzt, stellt die Komplexität der Mischfertigung viele Unternehmenssoftware Lösungen vor Pro b leme. Bei einer von IFS durchgeführten Studie gaben zwar 28 Prozent der befragten Führungskräfte an, innerhalb der vergangenen fünf Jahre ihrem Unternehmen mindestens dreimal neue Fertigungsmodi hinzugefügt zu haben, aber lediglich 15 Pro zent waren der Ansicht, ihre Unternehmenssoftware habe auch die zufriedenstellende Verwaltung der unterschiedlichen Modi ermöglicht. Die Lösungen von IFS für die Produktion wurden direkt für diese Art der flexiblen Mischfertigung konzipiert und im Geschäftsalltag führender Unternehmen optimiert. Als Teil unserer Kernlösung IFS Applications sind sie jetzt für alle Kun den verfügbar. IFS Applications bietet genügend Flexibilität für konstruktionsbezogene Herausforderungen in der Auftragsfertigung sowie die planungs und terminbezogenen Anforderungen in der Lagerfertigung. Da die gesamte Wertschöpfungskette von Customer Relationship Management (CRM) über Konstruktion bis zu Beschaf fung, Fertigung, Konfiguration usw. mit einem umfassenden Anwendungspaket ver waltet wird, können Unternehmen mit IFS Applications mehrere Produktions um ge bungen parallel betreiben oder umgehend, reibungslos und unterbrechungsfrei von einer zur anderen wechseln. IFS wurde aufgrund seines flexiblen Ansatzes von Tech nology Evaluation Centers als führender Anbieter von Lösungen für die Mischund Auftragsfertigung ausgezeichnet. ERP bietet ebenfalls integrierte und umfassende Projektfunktionen zur Steige rung der Flexibilität. Hersteller fertigen immer mehr Produkte im Rahmen von Auftragsfertigungsprojekten, und Produktlebenszyklen dauern oftmals nicht länger als ein Jahr. In anderen Branchen mit ständig wechselnden Prioritäten werden Funktionen, die zuvor als wiederholbare Prozesse gehandhabt wurden, jetzt effektiver als Projekte ver waltet. Durch die Möglichkeit zur Erstellung eines Projekts in ERP und die Zuwei sung von Kosten, Umsätzen, Ressourcen und Dokumenten in freier Form können Un ternehmen von einem echten projektzentrierten und orientierten Ansatz profitieren. Hierdurch kann sich das Unternehmen auf Veränderungen und die immer episodenartigere Natur des modernen Geschäftsbetriebs ein- Die Komplexität der Mischfertigung stellt für viele Unternehmenssoftware Lösungen eine ech te Herausforderung dar. 2

5 stellen, gleichzeitig Kosten genau überwachen und steuern sowie die erbrachten Leistungen oder gefertigten Pro dukte umgehend ändern. BETRIEB, KULTUR UND VORGEHENSWEISEN AN MEHREREN STANDORTEN IFS Applications bietet ebenfalls Lösungen für Betriebe, die auf mehrere Standorte verteilt sind. Aufgrund von Zusammenschlüssen und Übernahmen, globalem Handel und diversifizierten Geschäftsmodellen sind immer mehr Fertigungsunternehmen auf unterschiedliche Standorte verteilt. Durch mehrere Standorte erhöht sich allerdings ebenfalls die Komplexität des Betriebs um ein Vielfaches. Bei einer Studie von Pano rama Consulting gaben 22 Prozent der Befragten an, ihr Ziel bei der ERP Imple men tierung sei die bessere Integration von Systemen, die sich an unterschiedlichen Stand orten befinden. Ebenso viele gaben die Standardisierung von Geschäftspro zessen als Ziel an. In Bezug auf standort- und marktübergreifenden Betrieb bietet ein direkter weltweiter Vertriebskanal entscheidende Vorteile. Anbieter ohne direkten Kanal verlassen sich in Bezug auf den Vertrieb ihrer Produkte in aktuellen Geschäftsbereichen sowie potenziellen künftigen Märkten häufig auf lokale Partner. Die Kompatibilität dieser örtlich verteilten Elemente lässt sich schwer einschätzen, da sie häufig von unterschiedlichen Partnern und sogar basierend auf unterschiedlichen Versionen der Kern software entwickelt wurden. Dieses Modell zieht langfristige Abhängigkeiten von meh reren Partnern und dem Softwareanbieter nach sich, was zu mehr Komplexität, höheren Kosten für Upgrades und Problemen beim Hinzufügen von neuen Funktionen führt. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern verfügt IFS über weltweite Direkt vertriebe in den wichtigsten Geografien der Fertigungsbranche. Zudem bietet IFS Applications integrierte Funktionen für mehrere Standorte, Währungen und Sprachen, wodurch Sie bei der Entscheidung, an welchen Standort Sie Ihre Fertigungsressourcen verlegen, noch flexibler sind und keine Abstriche beim Ergebnis machen müssen. Auch die übertriebene Standardisierung von Prozessen und Funktionen kann ein Pro blem darstellen, besonders für Organisationen mit unterschiedlichen Geschäftsmo dellen. Ihre Software muss ausreichend flexibel sein, um für die unterschiedlichsten Geschäfts modelle, -prozesse und -praktiken eingesetzt werden zu können. Die Mö g lichkeit zur Auswahl unterschiedlicher Sprachen allein reicht nicht aus. Möglicher wei se erfordert eine Region oder ein Geschäftsbereich kulturbedingt ein zweistufiges Ver triebssystem oder vollständig integrierte Funktionen für CRM, Konstruktion und Fertigung, um auftragsbasierten Betrieb zu ermöglichen. Ermöglicht die Unterneh menssoftware den Umgang mit diesen unterschiedlichen Anforderungen auf flexible, transparente Weise und in Echtzeit? Tatsache ist, dass die meisten globalen Unternehmen, z. B. McDonald s, nicht auf eine einzige einheitliche Weise geführt werden können. Will man eine universelle Stra tegie auf ein gesamtes Unternehmen anwenden, können darunter bestimmte organisa tionsbezogene Wettbewerbsvorteile leiden, die ursprünglich zum Erfolg des Unterneh mens beigetragen haben. Deshalb benötigen Sie eine flexible Software, mit der Sie auf kostengünstige Art und Weise auf lokale Gegebenheiten, Unterschiede und Vorgehens weisen eingehen können. In vielen Fällen ermöglicht die richtige Unternehmenssoftware den Umgang mit einem Großteil der regionalen Unterschiede und dieselbe Softwareinstanz kann für dieselbe Datenbank weltweit eingesetzt werden. In seltenen Fällen können die Unter schiede zwischen den 22 Prozent der Befragten gaben an, ihr Ziel bei der ERP Implementierung sei die bessere Integration von Systemen, die sich an unterschiedlichen Standorten befinden. Auch die übertriebene Standardisierung von Prozessen und Funktionen kann ein Problem darstellen, besonders für Organisationen mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen. 3

6 Standorten und Regionen jedoch so groß sein, dass separate In stanzen und Datenbanken erforderlich sind. IFS VERHILFT SAAB ZU MEHR FLEXIBILITÄT ZUR VERWALTUNG GLOBALER RECHTLICHER BESTIMMUNGEN Da immer stärkeres Augenmerk auf die ökologischen Auswirkungen von Produkten gelegt wird und immer mehr Nachhaltigkeit gefordert wird, sind Umweltschutzgesetze heute strikter und detaillierter denn je. Zwischen 2000 und 2010 wurden zwischen 30 und 40 neue Branchen- und Unternehmensstandards geschaffen, was wiederum flexible Lö sungen zum Umgang mit den sich ändernden Anforderungen erfordert. Saab, einer der führenden Anbieter im globalen Markt für Verteidi gung und zivile Sicherheit, erkannte, dass das Unternehmen eine flexible Softwarelösung zur Verwaltung aktueller und künftiger umweltschutzbe zogener Anforderungen benötigte, und implementierte IFS Eco-Footprint Management, um die Informationsweitergabe in Bezug auf Umweltschutz zu optimieren und Risiken effizienter im globalen Maßstab verwalten zu können. Lars Olsson, Group Environmental Coordinator bei Saab: In unserer Branche herrschen normalerweise sehr lange Produktlebenszyklen vor. Zwischen der Konzeptentwicklung und der Stilllegung von System platt formen kann u. U. ein ganzes Jahrhundert liegen. In diesem Zeitraum können gesetzliche Vorgaben und Stoffbeschränkungen viele Male geändert werden. Daher muss der Hersteller oder Anbieter eine offene Erfassungslösung verwenden, die entsprechende Änderungen ermöglicht. Wir investierten in ein Tool, das die Analyse der Richtlinieneinhaltung und das Ergreifen notwendiger Maßnahmen bereits in einem frühen Stadium ermöglicht und konnten so unsere Risiken minimieren. 2. OPTIMIERUNG DER BEREITSTELLUNG VON PERSONAL UND BETRIEBS- ANLAGEN Von der Außendienstverwaltung bis zur Fertigung an mehreren Produktionsstätten IFS hilft vielen unterschiedlichen Unternehmen bei der optimalen Planung von Per so nal und Anlagen sowie bei der Verwaltung der Nutzung und Wartung von Anlagen (z. B. Maschinen), um unnötige Abfallprodukte, Redundanz oder Verzögerungen zu vermeiden. DYNAMISCHER SERVICE DER NÄCHSTEN GENERATION Der Dienstleistungsbereich hat in den letzten Jahren innerhalb vieler Branchen eine rasante Entwicklung durchgemacht und entwickelt sich zunehmend zum strategischen und gewinnbringenden Herzstück, das Wachstumsmöglichkeiten und Wettbewerbs vorteile bietet. Beispiel: Ein Unternehmen im Maschinenbausektor verkauft eine neue Maschine zum kostendeckenden Preis und setzt auf anschließende Serviceleistungen, um seinen Gewinn zu sichern. Die Telekommunikations-, Computer- und Datenver arbeitungsbranchen von Leitungs- und Telekommunikationsanbietern bis zu Hard ware-as-a-service-anbietern benötigen entsprechende Serviceverwal tungs funk tio nen, um Außenanlagen warten, Geräte installieren und bestmöglichen Kundenservice bieten zu können. Gleichzeitig muss ein Kompromiss zwi- 4

7 schen den wachsenden Erwar tungen, die an den Kundenservice gestellt werden, und den Kosten gefunden werden. Da Personalkosten in vielen Dienstleistungsunternehmen häufig den Großteil der Aus gaben ausmachen, bietet die flexiblere und effizientere Nutzung der Arbeitskräfte enormes Potenzial zur Steigerung von Gewinnen und Optimierung des Kundenservice. Mehr denn je benötigen Sie daher eine Software, mit der Sie die optimale Verwal tung Ihres Dienstleistungsbetriebs gewährleisten. Eine Studie der Aberdeen Group zeigt, wie wichtig Flexibilität bei der Service und Personalplanung geworden ist: 58 Prozent der führenden Dienstleistungsorganisationen erstellen mindestens zweimal pro Tag Ablauf- bzw. Zeitpläne. 58 Prozent dieser Unternehmen automatisieren ihre Planungsprozesse (im Vergleich zu lediglich 28 Prozent anderer Dienstleister). IFS Mobile Workforce Management bietet durch sein integriertes Planungsmodul, mit dem sich Personalplanung dynamisch und unterbrechungsfrei optimieren lässt, einen anderen Ansatz. IFS kombiniert Informationen aus Arbeitsaufträgen mit Karten daten, Teileverfügbarkeitsdaten und konfigurierbaren Geschäftsregeln, um die Auf tragsplanung verfügbaren Ressourcen und Kundenanforderungen entsprechend um zusetzen. Die Vorteile sind direkt spürbar: Die Ressourcennutzung lässt sich optimieren, der Kraftstoffverbrauch kann gesenkt und die optimale Erfüllung von Dienst leis tungs verträgen (SLAs) bzw. anderer Leistunsgvorgaben auf höherer Ebene kann gewährleistet werden. Da der am besten für den Auftrag geeignete Servicetechniker nicht unbedingt die Arbeitskraft ist, die sich am nächsten am Kunden befindet, müssen ebenfalls Daten zu Qualifikation und Ausbildung im Personalverwaltungsmodul der Unternehmens soft ware verfügbar sein. Auf diese Weise bestimmt IFS Applications, ob sich Personal mit entsprechenden Fähigkeiten zur richtigen Zeit am richtigen Ort befindet bzw. ob die Arbeitskräfte entsprechend ausgebildet sind (z. B. für die Arbeit in engen Räumen) oder über entsprechende Zertifizierungen verfügen, um die Leistungserbringung durch qualifizierte Kräfte zu gewährleisten. Die verfügbaren Ersatzteile für den Außendienstauftrag sind ein wichtiger Faktor bei der Planung. Mit IFS Applications können Sie den Planungs und Entsendungs vorgang optimieren, da bei der Vergabe eines Auftrags an einen Außendienst mitar bei ter auch die Verfügbarkeit der Ersatzteile im Fahrzeug des Technikers bzw. im Lager vor Ort berücksichtigt wird. Mehr denn je benötigen Sie daher eine Software, mit der Sie die optimale Verwaltung Ihres Dienst leistungsbetriebs gewährleisten. Der am besten für den Auftrag geeignete Servicetechniker ist nicht un bedingt die Arbeitskraft, die sich am nächsten am Kunden befindet. SERVICEMANAGEMENT BEI SOURCE REFRIGERATION & HVAC: AUSSENDIENSTPLANUNG IN PERFEKTION MIT IFS Source Refrigeration & HVAC ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Entwicklung, Installation, Reparatur, Wartung und Opti mie rung missionskritischer Kühlsysteme und HLK Systeme. Das Unterneh men mit Sitz in Anaheim, Kalifornien, beschäftigt 800 Service- und Installationsexperten im Außendienst, die Kunden in den USA be treuen. Mit dem Modul für dynamische Ablaufplanung von IFS Mobile Work force Management kann Source Refrigeration im Laufe des Tages die Zeit pläne seiner Techniker dynamisch ändern und neuen Arbeitsaufträgen bzw. Echtzeit Feedback zum Jobstatus entsprechend anpassen. 5

8 Hal Kolp, VP der IT-Abteilung bei Source Refrigeration & HVAC, meint: Eingehende Aufträge werden entgegengenommen und priorisiert. An schlie ßend wird der Plan neu erstellt. Die den Technikern zugewiesenen Aufträge können so von Minute zu Minute wechseln. Nach der Implementierung von IFS Mobile Workforce Management konnten wir Fahrzeiten und strecken verkürzen, fügt er hinzu. Durch die Automati sierung der Entsendung konnte Source Refrigeration die Fahrtzeiten in einer Region allein um 35 Prozent verkürzen, ohne die Erfüllung der Dienstleistungsvereinbarung zu beeinträchtigen. FLEXIBLER BETRIEB AN MEHREREN STANDORTEN Unternehmen, die in ihrer Vergangenheit organisches Wachstum durchlaufen oder Zusammenschlüsse erfahren haben, sehen sich häufig mit einem verteilten ERP Sys tem und unterschiedlichen Unternehmenssoftwarelösungen mehrerer Anbieter konfrontiert. Dies führt häufig dazu, dass Ersatzteile, Anbieter und selbst Kunden an den unterschiedlichen Standorten weltweit nicht einheitlich erfasst werden. Ungenaue Pro gnosen und Informationen, ja sogar Verzögerungen bei der Produktion oder im Ser vice sind die Folge. Durch die Implementierung einer einzelnen gemeinsamen Unternehmensanwen dung kann der Betrieb abteilungsübergreifend vereinheitlicht werden, von CRM über die Lieferkette bis zur Fertigung und Service. Herkömmliche Software für die Außen dienstverwaltung bietet ggf. Funktionen für Planung, Bestandsverwaltung, Flotten management, Rücknahmelogistik sowie Daten zur Ausbildung des Technikers. Beim Einsatz einer einzelnen globalen ERP Instanz für große internationale Betriebe ist die Flexibilität jedoch von gemeinsamen integrierten Betriebsdaten abhängig, die in einer gemeinsamen Geschäftsdatenstruktur einheitlich organisiert sind. Mit diesen standardisierten globalen Daten können Unternehmen flexibler auf Kundenanforderungen eingehen, z. B. indem bei der Planung mehrere Standorte be rück sichtigt werden. Hierdurch wird der Informationsfluss vom Firmensitz durch die Organisation bis zur Ausführungsebene ermöglicht. Ein lokaler Verkaufsauftrag, der im Verteilungszentrum eingeht, kann so flexibel zur entsprechenden Ferti gungs stätte weitergeleitet werden, um das Produkt anschließend der Verfügbarkeit entsprechend dem Kunden zukommen zu lassen. Gesteigerte Flexibilität ist von gemeinsamen integrierten Betriebsdaten abhängig, die in einer gemeinsamen Geschäftsdatenstruktur einheitlich organisiert sind. 3. ERWEITERN UND NEUKONFIGURIEREN VON FUNKTIONEN OHNE UNTERBRE- CHUNG DES LAUFENDEN BETRIEBS Aufgrund seines modularen Aufbaus ermöglicht IFS Applications das schrittweise Hinzufügen neuer Funktionen ganz nach Bedarf, ohne langwierige Implemen tie rungszyklen oder Unterbrechungen des laufenden Betriebs. EIN FLEXIBLES FUNDAMENT: MODULARITÄT UND SOA Veränderungen müssen sich umgehend ohne Unterbrechung oder Verzögerung des laufenden Betriebs umsetzen lassen. Mit ausreichend Zeit kann jedes Unternehmen re agieren. Was wirklich zählt ist, wie schnell und reibungslos sich die Veränderungen vollziehen und wie schnell auf die neuen Funktionen zugegriffen werden kann. Dies lässt sich durch modulare 6

9 Unternehmenssoftware und die entsprechende Implemen tierungs- und Rollout-Strategie des Anbieters erzielen. Modulare Unternehmenssoftware wie IFS Applications besteht aus einzelnen Komponenten, die miteinander kompatibel sind. So können Funktionen einfach hinzugefügt, angepasst oder neu organisiert werden. Im Gegensatz zu anderen Lösun gen, bei denen sich über die Jahre und im Zuge diverser Zusammenschlüsse Anwen dungen unterschiedlicher Anbieter angehäuft haben, ist IFS Applications modular kon zipiert und bietet eine einheitliche Anwenderoberfläche, die bei Bedarf erweitert werden kann. So können beispielsweise im Laufe des Produktlebenszyklus Service funk tionen hinzugefügt werden, oder Sie können Ihr Unternehmen an einen neuen Markt mit neuen rechtlichen Bestimmungen bzw. Währungsoder Sprachanforderungen anpassen. IFS Applications basiert auf serviceorientierter Architektur (SOA) und individuellen Komponenten, mit denen Sie Dienste an beliebiger Stelle im System bereitstellen oder neue Dienste für neue spezielle Anforderungen erstellen können. Der Funk ti onsumfang ist also variabel und kann bei Bedarf durch neue Funktionen oder Tech no logien erweitert werden. Auch die Methoden zur Verbindung von Anwendungs funk tionen können sich ändern. Sich ändernde Kundenanforderungen, die zunehmend internationale Natur der Geschäftswelt, branchenspezifische Datenstandards oder neue Abteilungen bzw. Geo grafien all dies sind neue Herausforderungen für Unternehmensanwendungen. Fortschrittliche SOA basierte Software ermöglicht einfachere und schnellere Imple men tie rung und Aktualisierungen und kann schrittweise bereitgestellt werden, um Unter brechungen des laufenden Betriebs zu vermeiden. In Zeiten, in denen sich so wohl Geschäftstechnologie als auch Marktanforderungen schnell weiterentwickeln, liegen die Vorteile dieses Ansatzes klar auf der Hand. IFS geht beim Verkauf und der Implementierung seiner modularen Software an ders als andere Anbieter vor, die für gewöhnlich von Anfang an möglichst viele Soft warefunktionen verkaufen und installieren möchten. Bei nicht modularen Softwarepaketen müssen häufig Komponenten implementiert werden, die zwar zur Verwendung des Softwarepakets erforderlich sind, dem Kerngeschäftsprozess allerdings keine Vorteile bieten. Im Gegensatz dazu erhalten Sie bei IFS genau die Module, die Sie benötigen und wann Sie sie benötigen. Auf diese Weise sind weniger Ressourcen zur Implemen tie rung der Software erforderlich, was kürzere Implementierungszeiten und geringeres finanzielles Risiko für unsere Kunden bedeutet. Sie können Ihre Investition also umgehend gewinnbringend nutzen und auf eine betriebsbereite und effiziente Lösung vertrauen. Während viele Anbieter von Unternehmenssoftware möglichst viele Lizenzen im Vor aus verkaufen, begleitet IFS Sie und Ihr Unternehmen langfristig auf Ihrem Erfolgs weg. Unsere Vertriebs und Implementierungsteams sind auf zielgerichtete, sorgfältig geplante und ausgeführte Softwareprojekte angewiesen, um zukünftigen Erfolg zu er möglichen. Unsere Motivation unterscheidet sich also von der unserer Mitbewerber. Modulare Unternehmenssoftware wie IFS Applications besteht aus einzelnen Komponenten, die miteinander kompatibel sind. Fortschrittliche SOA basierte Software ermöglicht einfachere und schnellere Implementierung und Aktualisierungen. 4. ANPASSEN VON GESCHÄFTSTOOLS UND PROZESSEN Die Anwender unserer Unternehmenssoftware stellen alle unterschiedliche Anfor de rungen. Daher gibt es keine einheitliche Universallösung. Es müssen unterschiedliche Funktionen 7

10 und eine Anwenderoberfläche bereitgestellt werden, die die Anforde rung en diverser Anwendergruppen, Kunden und Partner erfüllt. DIE RICHTIGE KONFIGURATION FÜR ANWENDERFREUNDLICHKEIT UND PROFITABILITÄT Unternehmenssoftware mit einer konfigurierbaren Anwenderoberfläche ermöglicht es Ihnen zu steuern, welche Daten den Anwendern bereitgestellt werden und auf welche Art und Weise. Die Auswirkungen hiervon sind umfassend spürbar, von der Mit arbeiterproduktivität über die Qualität interner Daten bis hin zu Profitabilität und Um satzsteigerungen. Zwei Aspekte der individuellen Anpassung von Unternehmens software, die von entscheidender Wichtigkeit für die Anwenderfreundlichkeit sind, werden gerne übersehen. Zunächst muss grundsätzlich ein hohes Maß an Anwenderfreundlichkeit im All tag gewährleistet sein. Geschäftstools müssen den täglichen Anforderungen der Mit ar beiter entsprechend individuell anpassbar und konfigurierbar sein. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Anpassung von den Endanwendern selbst anhand einer flexiblen und konfigurierbaren Oberfläche vorgenommen werden können. Viele Unternehmen nutzen Software wie mobile Servicemanagementlösungen nicht direkt ohne entsprechende Anpassung der Workflows und der Anwender er fah rung. Dies muss ohne zusätzlich in Rechnung gestellte Änderungen der Anwender oberfläche möglich sein und sollte vom Unternehmen vorgenommen werden können, das über die Lizenzen für Software und Technologie verfügt. Der Goldstandard in dieser Hinsicht wie er von IFS Service Management bereitgestellt wird ist die Möglichkeit zur Bearbeitung und Konfiguration von Oberflächen für mobile Geräte zur Maximierung der Endanwenderproduktivität, wobei die Funktionen für Daten er fassung und Informationszugriff den Anforderungen des entsprechenden Dienst leis tungsbereichs entsprechend angepasst werden. Des Weiteren ist das vom Außendienstmitarbeiter verwendete mobile Gerät ein Faktor, der in Bezug auf die gesamte Kundendienstbereitstellung gerne unterschätzt wird. Mit dem richtigen Maß an Flexibilität und Agilität der Servicemanagement soft ware können die Geräte beispielsweise von Konstruktionsteams vor Ort für das Up selling von Produkten, Services oder Paketangeboten eingesetzt werden, um aktiv zur Umsatzsteigerung beizutragen. Ein hohes Maß an Anwenderfreundlichkeit im Alltag muss gewährleistet sein.. IFS APPLICATIONS UND FLEXIBLE PROZESSÄNDERUNG Mit IFS Applications können Sie nicht nur mit wenig Aufwand wichtige Anwenderoberflächen Ihrer Unternehmenssoftwarelösung anpassen, sondern auch die Arbeits prozesse selbst ändern. Im Gegensatz zu anderen Anbietern bietet IFS ein Software paket, dessen Komponenten für die gemeinsame Nutzung konzipiert wurden und das eine einheitliche Anwenderoberfläche bietet, auch unterwegs auf mobilen Geräten. Im Fall von Anbietern, die viele unterschiedliche Produkte lose bündeln und per Punkt-zu-Punkt-Verbindung integrieren, gestaltet sich die Änderung von Prozessen weitaus schwieriger. Dies kann die Flexibilität Ihres Betriebs ernsthaft beeinträchtigen. Wenn Sie einen Geschäftsprozess oder Workflow erneut konfigurieren, ist ein entsprechender Systemintegrationsprozess erforderlich, um die Punkt zu Punkt Verbindungen anzupassen. Sobald sich der Prozess oder Workflow ändert, muss ermittelt werden, wie die Ände rung in den zahlreichen Punktlösungen umgesetzt werden kann. Vielleicht nutzen Sie eine Reihe von Lösungen un- 8

11 terschiedlicher Anbieter und möchten Daten im Rahmen eines Systemintegrationsprojekts austauschen. Oder Sie verwenden Produkte desselben Anbieters mit einigen vorkonfigurierten Verbindungen zwischen zahlreichen Punkt lösungen. Wir sind der Ansicht, dass in beiden Fällen ein Anwendungspaket, dessen Komponenten für die gemeinsame Nutzung konzipiert wurden und das auf serviceorientierter Architektur basiert, weitaus mehr Freiheit und Flexibilität bietet. Mit IFS Applications profitieren Sie ebenfalls von einem kostengünstigen Upgradeprozess. Durch zentralisierte und standardisierte Prozesse, ein kompetentes Team und spezielle Softwareressourcen lassen sich mit dem IFS Upgrade Programm sowohl Kos ten als auch Risiken in Bezug auf Softwareupgrades senken. IFS Applications ist eine Plattform für Innovation, mit der unsere Kunden schnell und sicher von neuen Produktfunktionen und Technologien profitieren können, um Gewinne zu steigern und ihren Kundendienst zu optimieren. Ein Anwendungspaket, dessen Komponenten für die gemeinsame Nutzung konzipiert wurden und das auf serviceorientierter Architektur basiert, bietet weitaus mehr Freiheit und Flexibilität. FAZIT Flexible Unternehmen sind in der Lage, umgehend fundierte Entscheidungen zu tref fen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Business Intelligence (BI) Software allein reicht dazu nicht aus, da hier lediglich Daten von Transaktionssystemen (z. B. ERP) genutzt werden. Zwar können die Daten in einem Business Intelligence Tool oder in integrierten Dashboards dargestellt werden, Maßnahmen und Eingaben müssen allerdings im ERP Transaktionssystem erfolgen. IFS unterstützt mit seinen Produkten zahlreiche Unternehmen, u. a. Energie ver sorger, Bauunternehmen, Unternehmen in Luftfahrt und Verteidigung sowie Fertigungsunternehmen, bei der Steigerung ihrer Flexibilität im täglichen Betrieb und kann auch Ihnen zu mehr Flexibilität und Agilität verhelfen. Für IFS zeichnet sich geschäftliche Flexibilität durch drei Eigenschaften aus: Vision, Wissen und Flexibilität. 9

12 VISION: Hierbei handelt es sich um die Fähigkeit, Geschäftsstrategie und Wachstumspläne mit technologischen Investitionen zu verknüpfen, um fundierte und nachhaltige Entscheidungen fällen zu können. Über eine geschäftliche Vision zu verfügen bedeutet, Risiken und Chancen im breiteren Marktkontext gegeneinander abzuwägen und Technologie auf eine Weise anzuwenden, die Wachstumspläne, Infrastruktur, Vermögenswerte und Personal vereint. WISSEN: Gemeint ist hier die Fähigkeit, neue Gefahrenquellen oder auch Chancen im Zuge des täglichen Betriebs und in Projekten erkennen und vorhersagen zu können. Die wertvollsten geschäftlichen Erkenntnisse lassen sich gewinnen, wenn die zurückliegenden, aktuellen und zukünftigen Status von Vermögenswerten, Infrastruktur und Personal zu einem umfassenden und exakten Gesamtbild zusammengefügt werden können. FLEXIBILIÄT: Flexibilität ist die Fähigkeit, im Fall unvorhergesehener Ereig nisse umgehend Maßnahmen ergreifen zu können, gestützt durch ent sprechende Technologie, die schnelle Veränderungen ermöglicht. Wissen und Erkenntnisse sind von wenig Bedeutung, wenn ein Unternehmen seine Schwer punkte nicht umgehend verlagern oder ändern kann, um auf neue Chancen im Markt zu reagieren. 10

13 ÜBER IFS IFS ist ein anerkannt führender Anbieter von Business-Software für Unternehmen mit hohen Ansprüchen an Effizienz und Flexibilität. Mit der umfassenden Branchenexpertise von IFS können Unternehmen ihre Produktivität in den Kernbereichen Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (EAM) und Enterprise Service Management (ESM) weiter steigern. IFS wurde 1983 gegründet, ist börsennotiert (XSTO: IFS) und hat über Mitarbeiter. Seine weltweit mehr als Kunden unterstützt IFS mit lokalen Niederlassungen und Partnern in über 60 Ländern. IFS ist im deutschsprachigen Raum mit IFS Deutschland in Erlangen und Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern vertreten. Zu den etwa 280 namhaften Kunden von IFS zählen Biella, BMW, Doppelmayr, FEV, Franke, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, K2 Ski Sport + Mode, Kendrion, LPKF, maxon motor, Samson, Siemens, V-ZUG und Völkl Sports. Weitere Informationen unter Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter und bei Twitter unter (national) oder (international) verfügbar. AMERIKA ARGENTINIEN, BRASILIEN, KANADA, MEXIKO, VEREINIGTE STAATEN ASIEN-PAZIFIK AUSTRALIEN, INDONESIEN, JAPAN, MALAYSIA, NEUSEELAND, PHILIPPINEN, SINGAPUR, THAILAND, VR CHINA OSTEUROPA UND ZENTRAL ASIEN BALKANSTAATEN, GEORGIEN, GRIECHENLAND, KASACHSTAN, POLEN, RUSSLAND UND GUS, SLOVAKEI, TSCHECHIEN, TÜRKEI, UKRAINE, UNGARN MITTELEUROPA BELGIEN, DEUTSCHLAND, ITALIEN, NEIDERLANDE, ÖSTERREICH, SCHWEIZ WESTEUROPA FRANKREICH, GROSSBRITANNIEN, PORTUGAL, SPANIEN MITTLERER OSTEN UND AFRIKA INDIEN, SRI LANKA, SÜDAFRIKA, VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE SKANDINAVIEN DÄNEMARK, NORWEGEN, SCHWEDEN FINNLAND UND DER OSTSEERAUM ESTLAND, FINNLAND, LETTLAND, LITAUEN DIESE BROSCHÜRE KANN AUSSAGEN ÜBER ZUKÜNFTIGE FUNKTIONALITÄTEN DER IFS LÖSUNGEN UND TECH- NOLOGIEN ENTHALTEN. DIESE DARSTELLUNG SOLL LEDIGLICH ALS INFORMATION DIENEN UND NICHT ALS VERP- FLICHTUNG INTERPRETIERT WERDEN. IFS UND ALLE IFS PRODUKTNAMEN SIND TRADEMARKS VON IFS. IN DIE- SER BROSCHÜRE GENANNTE UNTERNEHMENS- UND PRODUKTNAMEN SIND GEGEBENENFALLS EIGENE TRADE- MARKS DER EIGENTÜMER. IFS AB 2015 En Production: IFS Corporate Marketing, Januar 2015.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS BUSINESS IFS UNSERE GESCHICHTE Fünf angehende Ingenieure der Universität von Linköping in Schweden gründeten 1983 die IFS. Sie verband der gemeinsame Traum, ein Unternehmen

Mehr

WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE

WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE INHALT 1. VERINGERTER INSTANDHALTUNGSBESTAND... 1 2. BARGELDVERWALTUNG MITTELS VERTRAGSMANAGEMENT... 2 3. ASSET INTEGRITY

Mehr

WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH

WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH INHALT VERGABE VON RMA-NUMMERN...2 NACHVERFOLGUNG VON EINGEHENDEN UND AUSGEHENDEN VORABAUSTAUSCH- TRANSAKTIONEN UND REPARATURAUFTRÄGEN... 3 KENNZEICHNUNG

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN

IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN 2 MOBILE WORKFORCE UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

IFS ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT

IFS ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT IFS ENTERPRISE SERVICE UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware auf dem Markt bieten.

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

Induktive Subminiatursensoren. Sparen Sie Platz, und gewinnen an Leistung...

Induktive Subminiatursensoren. Sparen Sie Platz, und gewinnen an Leistung... Induktive Subminiatursensoren Sparen Sie Platz, und gewinnen an Leistung... firma Als Visionär in Sachen Innovation und technischem Fortschritt setzt Contrinex neue Massstäbe in der Sensorwelt. Contrinex

Mehr

WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT

WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT INHALT EINFÜHRUNG...1 GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT IST KEIN ZUFALLSPRODUKT... 2 1. VERLAGERUNG DES SCHWERPUNKTS

Mehr

COMOS/SAP-Schnittstelle

COMOS/SAP-Schnittstelle COMOS/SAP-Schnittstelle White Paper Optimierter Datenaustausch zwischen COMOS und SAP Juni 2010 Zusammenfassung Ein konsistenter Datenaustausch zwischen Engineering-Anwendungen und ERP-Systemen ist heutzutage

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT

WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT INHALT DEFINITION VON GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT... 1 WESHALB IST FLEXIBILITÄT HEUTE SO WICHTIG?... 2 WANN GILT EIN UNTERNEHMEN ALS FLEXIBEL?...

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Continental AG Pension Asset Management www.continental-corporation.com Corporate

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang PLANON E-LEARNING Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang Die E-Learning Services von Planon umfassen Folgendes: Allgemeines E-Learning Lösungsspezifisches

Mehr

Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG. Frankfurt am Main 20. Oktober 2008

Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG. Frankfurt am Main 20. Oktober 2008 Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG Frankfurt am Main 20. Oktober 2008 ICUnet.AG 70 feste Mitarbeiter 200 externe Mitarbeiter Kompetenz für 60 Kulturräume und 20 Sprachen im Team 4.000 Trainingsteilnehmer

Mehr

Welt-Bruttoinlandsprodukt

Welt-Bruttoinlandsprodukt In Mrd., 2007 17.589 Mrd. US $ 1.782 Mrd. US $ Südosteuropa und GUS Europa Russland 1.285 Deutschland 3.302 Ukraine 141 15.242 Mrd. US $ Nordamerika Großbritannien Frankreich 2.738 2.567 Kasachstan 94

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL

IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

IFS APPLICATIONS SOLUTIONS FOR AGILE BUSINESS DIE KURZFASSUNG

IFS APPLICATIONS SOLUTIONS FOR AGILE BUSINESS DIE KURZFASSUNG APPLICATIONS SOLUTIONS FOR AGILE BUSINESS DIE KURZFASSUNG 2 APPLICATIONS SOLUTIONS FOR AGILE BUSINESS APPLICATIONS BIETET UNTERNEHMERISCHE AGILITÄT Am erfolgreichsten sind die Unternehmen, die sich am

Mehr

Fazit: Gemessen an den wesentlichen Wettbewerbsmärkten braucht die Industrie am Standort Deutschland alle Entlastungen!

Fazit: Gemessen an den wesentlichen Wettbewerbsmärkten braucht die Industrie am Standort Deutschland alle Entlastungen! Weltkarte / Europakarte der Industriestrompreise zeigen, dass die Industrie am Standort Deutschland alle Entlastungen braucht, um sich auf den wesentlichen Wettbewerbsmärkten zu behaupten, denn trotz vergleichsweiser

Mehr

Haupthandelsströme Erdgas

Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Handelsströme per Pipeline * und in Form von Flüssiggas (LNG) ** in Milliarden Kubikmeter, 2008 Handelsströme per Pipeline* und in Form von Flüssiggas

Mehr

EcoEMOS. www.durr.com

EcoEMOS. www.durr.com EcoEMOS Intelligente IT für die Produktion www.durr.com EcoEMOS Produktionssteuerung leicht leicht gemacht gemacht Dürr arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung von Produkten, Anlagen und Konzepten

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

B I T K O M B I G D A T A S U M M I T

B I T K O M B I G D A T A S U M M I T B I T K O M B I G D A T A S U M M I T W O H I N G E H T D I E R E I S E? W I S S E N S M A N A G E M E N T G E S T E R N - H E U T E - M O R G E N F E B ` 1 5 S E I T E 2 V O N 1 0 S E I T E 3 V O N 1

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente Sind Ihre Talente bereit zum Abflug? Die Weltwirtschaft wächst wieder und konfrontiert die globalen Unternehmen mit einem Exodus der Talente. 2013 und 2014 kommt das Wachstum in Schwung die Arbeitsmärkte

Mehr

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg Wir verschaffen Ihnen den vordersten Platz in Ihrem Zielmarkt Unser Beitrag unterstützt Service-Erbringer und -Bezüger dabei, ihre Leistungsfähigkeit sachkundig, nachhaltig

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

KPMG s s Corporate and Indirect Tax Rate Survey 2008

KPMG s s Corporate and Indirect Tax Rate Survey 2008 KPMG s s Corporate and Indirect Tax Rate Survey 2008 Zahlen, Fakten, Hintergründe nde TAX Jörg Walker Zürich, 10. September 2008 Methodik der Umfrage Teil 1: Corporate Tax Rate Survey: Untersuchung der

Mehr

White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen.

White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen. White Paper: Cloud-basiertes Bestandsmanagement: Umwandlung der Lieferkettenplanung für klein- und mittelständische Unternehmen 2014 EazyStock Herausforderndes Bestandsmanagement Heutzutage gibt es für

Mehr

Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni

Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni Form. 122 7001 Chur, Steinbruchstrasse 18 Telefon 081 257 34 28 Telefax:

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN

IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN 2 IFS MOBILE LÖSUNGEN UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Aktuelles 2 Langfristige strategische IT- Planung existiert [im Mittelstand] in vielen Fällen nicht Bitkom: IuK im Mittelstand,

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Unsere Mitarbeiter schätzen bereits den einheitlichen Zugriff auf Kundeninformationen,

Unsere Mitarbeiter schätzen bereits den einheitlichen Zugriff auf Kundeninformationen, Anwenderbericht Kaut Bullinger Kaut Bullinger steigert die Effizienz von Vertrieb und Service durch die Vereinheitlichung von Kundendaten auf einer SugarCRM-Plattform Der SugarCRM-Partner KINAMU sorgt

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung IT-Operations Informationstechnische Lösungen & Anlagen Die Zukunft der Verwaltung Die Basis für den effizienten IT-Einsatz in Ihrer Verwaltung Durch die Zusammenführung aller IT-Prozes se und Services

Mehr

Produktstrategie und Roadmap

Produktstrategie und Roadmap Lösungen für Dienstleister Produktstrategie und Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Lösungen für Dienstleister Ihre qualifizierte Branchen- Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0

Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0 Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0 Dipl.-Ing. Heinz Rohde Vortrag Husum 2. Juni 2015 www.ebusiness-lotse.sh Digitalisierung überall Digitale Agenda 2014 2017 der Bundesregierung

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT AUSWIRKUNGEN AUF DEN CIO KURZÜBERSICHT Global CEO Study 1 Kurzübersicht Dies ist eine Kurzübersicht über die IBM Global CEO (Chief Executive Officer) Study zum Unternehmen der

Mehr

E-T-A Systemtechnik Stets der passende Partner

E-T-A Systemtechnik Stets der passende Partner E-T-A Systemtechnik Stets der passende Partner Das Firmenmotto»Engineering Technology«steht für hochqualitative Ingenieurleistungen für eine Vielzahl von Branchen. E-T-A, Engineering Technology Unser Firmenmotto

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM Trovarit AG - Software & Prozesse richtig verzahnen Unser breites Angebot an Werkzeugen und Services ist darauf ausgerichtet, das Zusammenspiel von Business Software

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter Korrekte Entscheidungen für Qualität und Produktivität effizient finden und treffen Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

SAP Waste and Recycling Mid-Market

SAP Waste and Recycling Mid-Market SAP Waste and Recycling Mid-Market Die Standard-SAP-Lösung speziell für den Mittelstand Germany Malaysia Switzerland U K USA SAP Waste and Recycling Mid-Market Die Standard-SAP-Lösung speziell für den

Mehr

Ressort: Wirtschaft / Software / Internet

Ressort: Wirtschaft / Software / Internet Ressort: Wirtschaft / Software / Internet BS098-12A Wien, 16.9.2008 Seite 1 von 5 Studie analysiert Standortfaktoren in 66 Ländern Fachkräftemangel und Schwächen in der IT-Infratstruktur schaden dem IT-Standort

Mehr

Deutsche Leasing @ USU World

Deutsche Leasing @ USU World Deutsche Leasing @ Praxisvortrag: Der Einsatz von Valuemation außerhalb der IT Holger Feustel Teamleiter Verwertung - Asset Management Equip (AME) Holger Feustel Agenda Vorstellung der Deutsche Leasing

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

Komplette Kennzeichnungslösungen

Komplette Kennzeichnungslösungen Imaje Komplette Kennzeichnungslösungen Tintenstrahldrucker Laserkodierer Foliendirektdrucker Etikettendrucker Etikettiersysteme Software Service Die Imaje-Lösungen Kleinzeichen-Tintenstrahldrucker Sie

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 756.785 760.825 +4.040 (+0,5%) 1.480.446 1.501.484 +21.038 (+1,4%) 1-2 Stern Betriebe 161.098

Mehr

Local Cross Company - Global Decision Power E PROMI. Software Architecture. Enterprise PROduction Management Intelligence

Local Cross Company - Global Decision Power E PROMI. Software Architecture. Enterprise PROduction Management Intelligence E PROMI Enterprise PROduction Management Intelligence Local Cross Company - Global Decision Power Software Architecture Das Qualitätsstahlwerk im Blick Stahl bildet als universeller Werkstoff in vielen

Mehr

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Pressemitteilung Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Neuer FDI Confidence Index von A.T. Kearney: USA, China und Kanada vorne, die Schweiz verbessert sich um vier Plätze Zürich, 03. Juni 2014

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle

Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle Brandmeldezentrale der Serie 1200 von Bosch Sicherheit an erster Stelle 2 Brandmeldezentrale der Serie 1200 Vertrauen installieren Vollständiger Schutz maßgeschneidert für Ihre Anforderungen Die Brandmeldezentrale

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Fallstudie: Marketo Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Marketo ist ein führender Anbieter cloudbasierter Marketingsoftware für

Mehr