Förderprogramme Existenzgründung, -festigung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderprogramme Existenzgründung, -festigung"

Transkript

1 in der MEO-Region Förderprogramme Existenzgründung, -festigung (Stand: Januar 2015)

2 Inhalt Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen... 1 I. Zinsgünstige Kredite Unternehmerkapital ERP-Kapital für Gründung ERP-Innovationsprogramm KfW-Gründerkredit ERP-Gründerkredit StartGeld ERP-Gründerkredit Universell KfW-Unternehmerkredit - Fremdkapital NRW.BANK.Gründungskredit NRW.BANK.Mittelstandskredit NRW.BANK.Universalkredit NRW/EU.Investitionskapital NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds Mikromezzanin der KBG NRW Mikrokredit Deutschland NRW/EU.Mikrodarlehen NRW.Bank.Seed Fonds II. Zuschüsse Meistergründungsprämie NRW Gründungszuschuss nach 93 Abs. 2 Nr. 2 SGB III Einstiegsgeld nach 16 b SGB II Meister BAföG Weiterbildungsprämie des Bundes Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) - gewerblich III. Bürgschaften Bürgschaften der Bürgschaftsbank NRW GmbH ExpressBürgschaft Bürgschaften des Landes NRW IV. Gründungs- und Betriebsberatung Beratungsprogramm Wirtschaft des Landes NRW Potenzialberatung Bundes-Programm KfW-Gründercoaching Deutschland UnternehmensWert: Mensch Regionales Wirtschaftsförderungsprogamm (RWP)- Beratung

3 Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen - Der Antragsteller muss in der Regel eine entsprechende Vorbildung haben. - Vor Einreichung des Förderantrages darf mit der Durchführung des Vorhabens nicht begonnen werden; Nachfinanzierungen oder Umschuldungen werden in der Regel nicht gefördert. - Der Antragsteller soll sich in angemessenem Umfang mit Eigenmitteln an der Finanzierung beteiligen. - Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens muss gesichert sein. - Öffentliche Kredite sind in der Regel banküblich abzusichern, eventuell durch Bürgschaften der Bürgschaftsbank NRW oder des Landes NRW. Bei einigen Programmen kann auch eine Haftungsfreistellung durch die Hausbank beantragt werden. - Die öffentlichen Mittel sind nach Erhalt der Zusage unverzüglich für den festgelegten Zweck zu verwenden; über die Verwendung ist ein Nachweis zu führen. - Ein Rechtsanspruch auf Gewährung öffentlicher Kredite, Zuschüsse und Bürgschaften besteht in der Regel nicht. - Die Anträge können, soweit bei den Einzelprogrammen nichts anderes angegeben wird, über jedes beliebige Kreditinstitut eingereicht werden, und zwar auf Formularen, die dort erhältlich sind. - Grundsätzlich 100% Auszahlung bei allen gewerblichen Förderprogrammen - Grundsätzlich Tilgung gegen Zahlung Vorfälligkeitsentschädigung

4 I. Zinsgünstige Kredite 1. Unternehmerkapital 1.1 ERP-Kapital für Gründung Nachrangkapital für Existenzgründer und Jungunternehmer Förderbar sind: Das Programm ermöglicht Gründern, Freiberuflern und Mittelständlern, die noch keine drei Jahre am Markt aktiv sind, eine zinsgünstige und nachrangige Finanzierung von Vorhaben in Deutschland. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden, gewerbliche Baukosten, Kauf von Maschinen, Anlagen, Fahrzeugen und Einrichtungen, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Immaterielle Investitionen in Verbindung mit Technologietransfer, Erwerb von Vermögenswerten aus anderen Unternehmen, Kosten für die erste Teilnahme an einer Messe/Ausstellung, Material-, Waren- und Ersatzteillager, Beratungsleistungen durch einen externen Berater, die einmalige Informationserfordernisse sicherstellen Antragsberechtigte: natürliche Personen, die ein Unternehmen oder eine freiberufliche Existenz als Haupterwerb gründen oder hierfür Festigungsmaßnahmen durchführen Kredithöchstbetrag, Sicherheiten: Zinssatz: Max pro Antragsteller Voraussetzung für eine Kreditgewährung ist der Einsatz eigener Mittel des Antragstellers. Die eingesetzten eigenen Mittel sollen 15 % (alte Länder) bzw. 10 % (neue Länder und Berlin) der förderfähigen Kosten nicht unterschreiten. Sie können mit dem Nachrangdarlehen bis auf 45 % (alte Länder) bzw. 50 % (neue Länder und Berlin) der förderfähigen Kosten aufgestockt werden. Es handelt sich um ein Nachrangdarlehn, für das keine Sicherheiten zu stellen sind. Neben der persönlichen Haftung des Antragstellers haftet auch der Ehegatte bzw. Lebenspartner mit. Der Zinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes und wird in den ersten 10 Jahren der Laufzeit aus Mitteln des ERP-Sondervermögens vergünstigt. Vor Ende der Zinsbindung unterbreitet die KfW der Hausbank ein Prolongationsangebot. Das Garantieentgelt beträgt 1 % p. a. des jeweils valutierenden Nachrangdarlehens, welches in den angegebenen Effektivzinssätzen enthalten ist. Laufzeit: Die Laufzeit beträgt 15 Jahre. Die Tilgung erfolgt nach 7 tilgungsfreien Jahren. Während der Tilgungsfreijahre sind lediglich die Zinsen und das Garantieentgelt auf den ausgezahlten Kreditbetrag zu leisten. Danach tilgen sie in

5 gleich hohen vierteljährlichen Raten. Eine vorzeitige, vollständige oder teilweise außerplanmäßige Tilgung ist während der ersten Zinsbindungsphase gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich ERP-Innovationsprogramm Fremd- und Nachrangkapital zur Finanzierung von Innovationen bei etablierten mittelständischen Unternehmen Förderbar sind: Das ERP-Innovationsprogramm dient der langfristigen Finanzierung marktnaher Forschung und der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen, ihrer wesentlichen Weiterentwicklung sowie ihrer Markteinführung in Deutschland. Im Rahmen der Energiewende werden auch größere Vorhaben zur Entwicklung von Technologien zur Einsparung von Energie gefördert. Antragsberechtigte: Das Programm wendet sich an etablierte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die mindestens 2 Jahre am Markt aktiv sind. Das Unternehmen muss das innovative Vorhaben selbst durchführen oder sich an einem solchen durch einen eigenen innovativen Beitrag wesentlich beteiligen oder aber eine solche Innovation am Markt einführen. Kredithöchstbetrag: Es werden bis zu 100% der förderfähigen Kosten finanziert. Der Kredithöchstbetrag beträgt max. 5 Mio. pro Vorhaben. Im Rahmen der Energiewende max. 25 Mio. pro Vorhaben sowie 50 Mio. pro Unternehmen und Kalenderjahr Zinssatz: Laufzeit: risikogerechter/bonitätsabhängiger Zinssatz 10 Jahre für beide Tranchen (2 Tilgungsfreijahre beim Fremdkapital und 7 Tilgungsfreijahre beim Nachrangkapital) 2

6 2. KfW-Gründerkredit 2.1. ERP-Gründerkredit StartGeld Gefördert werden alle Formen der Existenzgründung, also Errichtung, Übernahme eines Unternehmens und Erwerb einer tätigen Beteiligung. Förderbar sind: Gründungsinvestitionen, Festigungsinvestitionen, Betriebsmittel, betriebliche Investitionen. Nebenerwerb der mittelfristig auf den Haupterwerbe ausgerichtet ist. Antragsberechtigte: Kredithöchstbetrag: Zinssatz: Sicherheiten: Natürliche Personen, sowie Freiberufler und kleine Unternehmen bis 3 Jahre nach der Gründung max (Fremdkapitalbedarf); davon Betriebsmittel maximal Der Zinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes. Der Zinssatz ist fest für die gesamte Kreditlaufzeit. Monatlicher Kapitaldienst. Die KfW macht keine Angaben hinsichtlich der Besicherung. Ob und in welchem Umfang Sicherheiten bestellt werden, ist zwischen Antragsteller und Hausbank zu vereinbaren. Die KfW gewährt dem durchleitenden Kreditinstitut eine 80-prozentige Haftungsfreistellung. Laufzeit: max. 10 Jahre, davon sind höchstens 2 Jahre tilgungsfrei oder 5 Jahre mit höchstens einem tilgungsfreien Anlaufjahr (monatliche Tilgung) Finanzierungsanteil: Bis zu 100 % des Gesamtfremdfinanzierungsbedarfs. Eine Kombination mit anderen KfW- oder ERP- Programmen ist nicht möglich ERP-Gründerkredit Universell Förderbar sind: Gründer, Freiberufler und KMUs, die noch keine 5 Jahre am Markt aktiv sind, haben die Möglichkeit einer zinsgünstigen Finanzierung Ihres Vorhabens im In- und Ausland Gefördert werden alle Formen der Existenzgründung, also Errichtung, Übernahme eines Unternehmens und Erwerb einer tätigen Beteiligung. Nebenerwerb, der mittelfristig auf den Haupterwerb 3

7 ausgerichtet ist, Festigungsmaßnahmen, erneute Unternehmensgründung Antragsberechtigte: Kredithöchstbetrag: Zinssatz: Sicherheiten: Laufzeit: Natürliche Personen, sowie Freiberufler und EU-KMU bis 5 Jahre nach der Gründung max. 25 Mio. pro Vorhaben (auch Betriebsmittel) Der Zinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes. Vom Kreditnehmer sind bankübliche Sicherheiten zu stellen. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen dem Antragsteller und seiner Hausbank vereinbart. Betriebsmittelfinanzierung: 5 Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr Investitionsfinanzierung: 5 Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr 10 Jahre mit 2 tilgungsfreien Anlaufjahren 20 Jahre mit 3 tilgungsfreien Anlaufjahren, bei denen mindestens 2/3 der förderfähigen Kosten auf Grunderwerb, gewerbliche Baukosten oder Erwerb von Unternehmen und Beteiligungen entfallen. Monatliche Tilgung Finanzierungsanteil: Bis zu 100 % des Gesamtfremdfinanzierungsbedarfs. Eine Kombination einer Finanzierung mit anderen Förderprogrammen ist zulässig. (außer mit KfW- Gründerkredit StartGeld). 3. KfW-Unternehmerkredit - Fremdkapital Förderziel: Antragsberechtigte: Kredithöchstbetrag: Der KfW- Unternehmerkredit ermöglicht mittelständischen Unternehmen und Freiberuflern eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland Das Programm wendet sich an in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler, die seit mindestens 5 Jahren am Markt aktiv sind. Max. 25 Mio. pro Vorhaben 4

8 Zinssatz: Sicherheiten: Laufzeit: Der Programmzinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes und der Bonität des Kreditnehmers. Vom Kreditnehmer sind bankübliche Sicherheiten zu stellen. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen dem Antragsteller und seiner Hausbank vereinbart. Betriebsmittelfinanzierungen: 2 Jahre endfällig Bis zu 5 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr Investitionsfinanzierungen: Bis zu 5 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr Bis zu 10 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren Bis zu 20 Jahre bei höchstens 3 tilgungsfreien Anlaufjahren bei Investitionsvorhaben, bei denen mindestens 2/3 der förderfähigen Investitionskosten auf Grunderwerb, gewerblichen Baukosten oder den Erwerb von Unternehmen und tätigen Beteiligungen entfallen 4. NRW.BANK.Gründungskredit Förderbar sind: Förderfähig sind Gründungsvorhaben, die einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen und deren Gesamtfinanzierung gesichert ist. Der Gründungsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen. Folgende Maßnahmen können finanziert werden: Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Baumaßnahmen und Kosten für Außenanlagen Anschaffung und / oder Herstellung von Betriebsund Geschäftsausstattung (Maschinen, Fahrzeuge etc.) Kauf von immateriellen Wirtschaftsgütern Beschaffung und Aufstockung des Material-, Waren- oder Ersatzteillagers Übernahme eines bestehenden mittelständischen Unternehmens oder einer bestehenden freiberuflichen Praxis oder der Erwerb einer tätigen Beteiligung (mindestens 10 %) Betriebsmittelbedarf Kosten für extern erworbene Beratungsdienstleistungen, die einmalige Informationserfordernisse sicherstellen Kosten für erste Messeteilnahmen 5

9 Antragsberechtigte: Bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme werden gefördert: Existenzgründer, Freiberufler sowie neu gegründete KMU Kredithöchstbetrag: Mindestkredit: max. 10 Mio. Zinssatz: Laufzeit: Der Zinssatz orientiert sich an der Bonität und Besicherungsklasse des Endkreditnehmers. Betriebsmitteldarlehn: 5 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr Investitionsdarlehn: 5 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr; 10 Jahre bei 1 oder 2 tilgungsfreien Jahren; 20 Jahre bei 1,2 oder 3 tilgungsfreien Jahren monatliche Tilgung Sicherheiten: Besicherung: Die Förderdarlehen sind banküblich zu besichern. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und seiner Hausbank vereinbart. Bürgschaft (optional): Zur Verstärkung der banküblichen Sicherheiten bietet das Programm die Option der Beantragung einer Bürgschaft der BÜRGSCHAFTSBANK NRW. Finanzierungsanteil: Bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten bzw. Betriebsmittel. 5. NRW.BANK.Mittelstandskredit Förderbar sind: Antragsberechtigte: Wachstumsvorhaben, die einen positiven NRW-Effekt haben, z.b. Grundstücke und Gebäude, Baumaßnahmen, Kauf von Maschinen, Anlagen und Einrichtungsgegenstände, Übernahme- bzw. Beteiligungskosten, Beschaffung und Aufstockung des Material-, Waren- oder Ersatzteillagers sowie Betriebsmittel (nur zusätzliche Liquidität, keine Umschuldungen). Gewerbliche Unternehmen, EU-KMU und Freiberufler (Gruppenumsatz max. 500 Mio. ) ab 5 Jahre Unternehmenstätigkeit Kredithöchstbetrag: Investitions- und Betriebsmitteldarlehn max. 10. Mio. pro Vorhaben, Mindestkredit:

10 Zinssatz: Laufzeit: Der Zinssatz orientiert sich an der Bonität und Besicherungsklasse des Endkreditnehmers. 5 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr; 10 Jahre bei 1 oder 2 tilgungsfreien Jahren; 20 Jahre bei 1,2 oder 3 tilgungsfreien Jahren bei jeweils 10 Jahren Zinsbindungsfrist vierteljährliche Tilgung Sicherheiten: Die Förderdarlehen sind banküblich abzusichern. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und seiner Hausbank vereinbart. Finanzierungsanteil: Investitions- und Betriebsmitteldarlehen bis zu 100 %. 6. NRW.BANK.Universalkredit Förderbar sind: Antragsberechtigte: Investitionen, die einen positiven NRW-Effekt haben, Betriebsmittel-/Liquiditätsbedarf, Umschuldungen ohne Haftungsfreistellung (keine KfW- oder NRW.BANK- Kredite!) Beginn der Maßnahme für Finanzierung unerheblich Existenzgründer, mittelständische Unternehmen, Freiberufler (Gruppenumsatz max. 500 Mio. ) Kredithöchstbetrag: Investitions- und Betriebsmitteldarlehen mind. 25 T, max. 10. Mio. Sicherheiten: Das Darlehen ist banküblich abzusichern. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und seiner Hausbank vereinbart. Bei Unternehmen, die bereits seit 2 Jahren erfolgreich am Markt tätig sind, ist optional die Beantragung einer 50%igen Haftungsfreistellung für die Hausbank möglich. Haftungsfreistellungen werden ausschließlich für Investitions- und Betriebsmitteldarlehen ab angeboten Zinssatz: Laufzeit: Der Zinssatz orientiert sich an der Bonität und Besicherungsklasse des Endkreditnehmers. Zins/Tilgung vierteljährlich 3-10 Jahre 7

11 7. NRW/EU.Investitionskapital Investitionen, die zu künftigem Unternehmenswachstum führen können. Finanzierungspaket, das aus einem Nachrangdarlehen (Nachrangtranche) und einem klassischen Darlehen (Fremdkapitaltranche) besteht. Die Nachrangtranche wird zu 100 % haftungsfreigestellt. Antragsberechtigte: Zinssatz: Grundsätzlich förderfähig sind investierende KMU die die zu fördernde Investition selbst nutzen. Das KMU muss in den vergangenen beiden Geschäftsjahren ein Unternehmenswachstum aufweisen. Der mit Investitionen verbundene Arbeitsplatzeffekt ist darzulegen. Der Zinssatz ist fest für die gesamte Darlehnslaufzeit und orientiert sich an der Bonität und der Besicherungsklasse des Endkreditnehmers. Laufzeit: 15 Jahre inkl. 7 tilgungsfreien Jahren Die Tilgung setzt mit Beginn des nächsten Quartales nach Ablauf der Tilgungsfreijahre ein und erfolgt in gleichen Vierteljahresraten. Kreditbetrag: Mind max. 2 Mio. Nachrangtranche: 50% der finanzierbaren Investitionskosten, max. 1 Mio Fremdkapitaltranche: mind. 20% des Finanzierungspaketes, max. bis zur Höhe der Nachrangtranche Finanzierungsanteil: max. 62,5 % der förderfähigen Kosten, davon 12,5% als Fremdkapitaltranche und max. 50 % als Nachrangtranche (max. 1 Mio. ) Eigenobligo Hausbank mind. 20% der geförderten Kosten 8

12 8. NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds Förderbar sind: Antragsberechtigte: Kredithöchstbetrag: Zinssatz: Auszahlung: Der NRW.BANK Kreativwirtschaftsfonds investiert Eigenkapital und fördert damit das Wachstum eines Unternehmens Gefördert werden: Erwerb eines anderen Unternehmens Markterschließung/Markteinführung Vertriebsaufbau/Vertriebsausbau Nachfolgeregelungen Produktionserweiterung/Aufbau von Produktionskapazitäten Diversifikation Erschließung von neuen Absatzmärkten Forschung und Entwicklung Das Unternehmen muss durch fundierte Planung belegen, dass ein positiver Cash-Flow innerhalb von 3 Jahren erreicht wird und die Gesamtfinanzierung sichergestellt ist. Junge sowie etablierte mittelständische Wachstumsunternehmen aus folgenden Segmenten: Film, Rundfunk, Fernsehen, Verlage, Musik, Entertainment, Werbung, Kommunikation, Mode, Design, Architektur, Multimedia, Games, Software, Kunst- und Ausstellungsmarkt Der Mindestbetrag einer Eigenkapitalfinanzierung beträgt ; der Höchstbetrag beläuft sich auf 3 Mio. pro Unternehmen. Die Gesellschaftsform sollte eine Kapitalgesellschaft sein und mindestens ein weiterer Investor sollte ebenfalls Kapital zur Verfügung stellen. Der Zinssatz orientiert sich an der Bonität und Besicherungsklasse des Endkreditnehmers. Die Laufzeit beträgt 5-7 Jahre. Die Bereitstellung des Kapitals erfolgt in Form einer Mezzanine- oder einer direkten Beteiligung. 9. Mikromezzanin der KBG NRW Dient der Stärkung der Eigenkapitalbasis, da Mezzaninkapital im rechtlichen Sinne eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital darstellt. Der Kapitalgeber hat kein Stimm- bzw. Einflussnahmerecht. 9

13 Mittelverwendung: Antragsberechtigte Investitionen, Betriebsmittel Keine Ablösung bestehender Finanzierungen Kombination mit Bankkredit/Bürgschaft der Bürgschaftsbank möglich Kleinst- und Kleinunternehmen und Existenzgründer (alle gewerblichen Unternehmen, keine Freiberufe) Kredithöchstbetrag, Bis zu Sicherheiten: Zinssatz: Festentgelt 8% p.a. Gewinnbeteiligungsentgelt 1,5 % p.a. 3,5 % Zusageprovision bei Genehmigung Max. einmalig 500 bei Nichtzustandekommen Laufzeit: Max. 10 Jahre, Rückzahlung nach dem 7. Jahr in 3 gleich hohen Jahresraten Sicherheiten: Es sind keine Sachsicherheiten zu stellen. 10. Mikrokredit Deutschland Förderbar sind: Antragsberechtigte: Kredithöchstbetrag: Zinssatz: Tilgung: Laufzeit: Die Kredite werden von der GLS Bank vergeben. Die Kreditbetreuung vom Erstgespräch bis zur Rückzahlung erfolgt durch ein Mikrofinanzinstitut Ihrer Wahl. Es werden nur unternehmerische Aktivitäten finanziert. Investitionen und Betriebsmittel Kleine und junge Unternehmen, die über die Hausbank keine Kredite erhalten. Insbesondere von Frauen oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführte Unternehmen, wobei keine Personengruppe ausgeschlossen ist. Die Kreditaufnahme soll in kleinen Schritten erfolgen. Je nach Situation z.b ,5.000, oder Nach erfolgreicher Rückzahlung sind Erhöhungen auf bis zu möglich Der Zinssatz beträgt derzeit 8,9 % p.a. effektiv und wird mit monatlicher Verrechnung fest für die gesamte Laufzeit vereinbart. i.d.r. monatlich, in Sonderfällen auch endfällig. Tilgungsfreie Zeiten werden nicht vereinbart. Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Mikrokredite haben kurze Laufzeiten von wenigen Monaten, maximal jedoch 3 Jahre 10

14 Antragsweg: Sicherheiten: Die GLS Bank vergibt die Kredite auf Empfehlung der Mikrofinanzinstitute. Diese entscheiden selbst, welche Sicherheiten sie akzeptieren. Bankenübliche Sicherheiten sind in der Regel nicht erforderlich. In der Regel benötigen Mikrofinanzinstitute Referenzen aus dem persönlichen und geschäftlichen Umfeld, oft unterlegt durch kleine Bürgschaften. Sollten diese Sicherheiten nicht zur Verfügung stehen, werden von einigen Mikrofinanzinstituten alternative Lösungen erprobt. Mikrofinanzinstitute für Nordrhein-Westfalen: Pro-Unicus AG Im Sionstal Köln Tel.: 0221/ Mozaik eg Zimmerstr Bielefeld Tel.: 0521/ Bonsai Kredit GmbH Rosenheimer Str München Tel.: Kapitalinstitut Deutschland GmbH & Co. KG Marktplatz Gunzenhausen Tel.: 09831/ Indaro Mikrofinanz GmbH & Co. KG Von-Hofmann-Str Castrop-Rauxel Tel.: 0711/ dut mikrofinanz GmbH Hamborner Altmarkt Duisburg Tel.: 0203/ KIZ Finanzkontor GmbH & Co. KG Hermann-Steinhäuser-Str Offenbach Tel.: 069/ NRW/EU.Mikrodarlehen Mit dem NRW/EU.Mikrodarlehen unterstützt die NRW.BANK im Auftrag des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums in Zusammenarbeit mit den STARTERCENTERN NRW Gründerinnen und Gründer von Kleinstunternehmen. Förderbar sind: Gefördert werden: - Existenzgründungen, sofern das Gründungsvorhaben einen nachhaltigen Erfolg erwarten lässt - Vorhaben zur Erweiterung/Wachstum innerhalb von fünf Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit Ausgeschlossen sind die Umschuldung bzw. Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Gründungsvorhaben oder Vorhaben zur Erweiterung/Wachstum. 11

15 Antragsberechtigte: Natürliche Personen mit Hauptwohnsitz in NRW, die ein Kleinstunternehmen in NRW gründen möchten oder vor weniger als fünf Jahren gegründet haben Kredithöchstbetrag: bis Zinssatz: Fester Zinssatz für die komplette Kreditlaufzeit (kann unter abgerufen werden) Auszahlung: 100% Laufzeit: Antragstellung: 6 Jahre (6 Monate tilgungsfrei) Eine vorzeitige Rückzahlung des gesamten Darlehns oder in Teilbeträgen ist ohne Kosten jederzeit möglich. Die Antragstellung ist in dem für Sie zuständigen STARTERCENTER NRW möglich. Die Antrag stellende Person füllt den Antrag vollständig aus und reicht diesen zur Prüfung beim STARTERCENTER NRW ein. Eine direkte Antragstellung bei der NRW.BANK ist nicht möglich. Beachten Sie bitte, dass im weiteren Verlauf des Verfahrens von Ihnen insbesondere noch folgende Unterlagen einzureichen sind: - Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes (Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, dass keine Steuerrückstände bestehen) - Bankauskunft über eine geordnete Geschäftsbeziehung Sollten bei diesen Unterlagen absehbar Probleme zu erwarten sein, bitten wir um Mitteilung. 12. NRW.Bank.Seed Fonds Neue Technologien und junge dynamische Unternehmen prägen das Innovationsklima eines Landes. Zur Unterstützung und Verstärkung der Gründung dieser Unternehmen wurde die Seed.Fonds.Initiative gestartet. Antragsberechtigte: Technologieorientierte Unternehmen mit Bezug zu Nordrhein-Westfalen im Bereich der: Informations- und Softwaretechnologie Mikro- und Nanotechnologie Biotechnologie und Robotertechnik Umwelttechnologie und alternative Energie sowie Maschinenbau Life Sciences und Medizintechnik Kommunikationstechnologie Ingenieurwissenschaft Verfahrens- und Automatisierungstechnik 12

16 Voraussetzungen: Art und Höhe der Förderung: Antragsverfahren: Das Unternehmen sollte max. 18 Monate alt und technologieorientiert sein. Das Vorhaben soll einen hohen Innovationsgrad aufweisen und möglichst durch Patente bereits abgesichert sein. Ein potenziell nachhaltiger Wettbewerbsvorteil sollte aufgewiesen werden. Gründer sollten darüber hinaus einen finanziellen Eigenbeitrag leisten. Direkte Minderheitsbeteiligung Investitionsvolumen beträgt bis zu Euro pro Unternehmen Gesellschaftsform: Kapitalgesellschaft Beteiligungsdauer: 5 bis 7 Jahre NRW.Bank- Bereich Beteiligungen Abteilung Technologie- und Innovationsfinanzierung Kavalleriestraße Düsseldorf Telefon Telefax

17 II. Zuschüsse 1. Meistergründungsprämie NRW Um Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeistern die Gründung einer selbständigen Existenz zu erleichtern kann bei Betriebsneugründungen, Übernahmen oder tätigen Beteiligungen eine einmalige Prämie gezahlt werden. Antragsberechtigte: Antragsberechtigt sind Handwerksmeister, die eine selbständige Vollexistenz gründen. Voraussetzungen: In dem Betrieb muss mindestens 1 sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer für insgesamt mindestens 24 Monate (anteilig auch Teilzeitarbeitsplätze) beschäftigt werden. Die Voraussetzung ist für 12 Monate erfüllt, wenn ein Auszubildender beschäftigt wird. Bei einer Betriebsübernahme müssen die vorhandenen Arbeitsplätze in der Regel mindestens 12 Monate erhalten bleiben. Der Finanzierungsbedarf für Investitionen und Betriebsmittel muss mindestens bei Vorhaben von Frauen mindestens betragen. Bei Antragstellung muss ein Gründungskonzept vorgelegt werden, in dem die Schaffung der erforderlichen Arbeitsbzw. Ausbildungsplätze nachgewiesen wird. Der Antragsteller kann die Meistergründungsprämie nur 1x in Anspruch nehmen. Art und Höhe der Förderung: Antragsverfahren: Die Förderung wird als einmaliger Zuschuss gewährt. Die Höhe des Zuschusses beträgt Der Antrag ist vor Aufnahme der selbständigen Tätigkeit einzureichen über die zuständige Handwerkskammer bei der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrheinwestfälischen Handwerks (LHG) e. V. Auf m Tetelberg Düsseldorf Tel. (02 11) Fax (02 11) Internet: HUhttp://www.lgh.deU 14

18 2. Gründungszuschuss nach 93 Abs. 2 Nr. 2 SGB III Der Gründungszuschuss hat die Ziele Sicherung des Lebensunterhaltes und Unterstützung der sozialen Absicherung. Unterstützung von Arbeitslosengeld-I- Empfängern bei Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit. Antragsberechtigte: Mit dem Gründungszuschuss werden nur Gründer/-innen gefördert, die tatsächlich arbeitslos sind und noch mindestens einen Restanspruch auf das Arbeitslosengeld I von 150 Tagen haben. Der noch verbleibende Anspruch auf das Arbeitslosengeld (ALG I) wird während der Förderung eins zu eins verbraucht. Damit wird ein Wiederaufleben des ALG-I-Anspruches ausgeschlossen. Die Agentur für Arbeit entscheidet nach eigenem Ermessen, ob der Zuschuss gewährt wird. Höhe der Förderung: Antragsweg: Der Zuschuss ist ein 2-Phasen-Modell. In den ersten 6 Monaten erhalten GründerInnen pro Monat einen Zuschuss in Höhe ihres Arbeitslosengeldes I zuzüglich einer Pauschale für die soziale Absicherung in Höhe von 300. Nach Überprüfung der wirtschaftlichen Geschäftstätigkeit am Ende der ersten Förderphase kann die Arbeitsagentur für weitere 9 Monate die pauschalen Zuschüsse von monatlich 300 gewähren. Arbeitsagentur am Wohnort des Antragstellers 3. Einstiegsgeld nach 16 b SGB II Antragsberechtigte: Bezieher von Arbeitslosengeld-II können zur Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit von der Agentur für Arbeit ein so genanntes Einstiegsgeld erhalten. Das Einstiegsgeld ist keine Pflicht- sondern eine Ermessensleistung, die im Rahmen einer individuellen Vereinbarung zwischen Gründer und dem zuständigen persönlichen Ansprechpartner der Agentur für Arbeit getroffen wird. Höhe der Förderung: Antragsweg: Das Einstiegsgeld kann ergänzend zum Arbeitslosengeld- II gezahlt werden. Die Gewinne aus der selbständigen Tätigkeit werden unter Berücksichtigung bestimmter Freibeträge mit dem Arbeitslosengeld II verrechnet. Die Höhe und die Dauer des Einstiegsgeldes richten sich nach der Größe der Bedarfsgemeinschaft und der Dauer der bisherigen Arbeitslosigkeit. Träger der Grundsicherung 15

19 4. Meister BAföG Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), das auch als Meister-BAföG bekannt ist, hat der Gesetzgeber Fachkräften die Tür zu einer selbständigen Existenz weit geöffnet. Die finanzielle Unterstützung, die nach dem AFBG gewährt wird, ist zweigleisig: Sie besteht aus Zuschüssen und subventionierten, zinsgünstigen Darlehen. Die Zuschüsse werden durch die jeweiligen Landesbehörden ausgezahlt; Darlehen gewährt die KfW. Der Darlehens- Teilerlass: Das AFBG bietet die Option auf einen Teilerlass des Maßnahmendarlehens. Wer sich innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss seiner Fortbildung selbständig macht oder ein Unternehmen übernimmt, kann beantragen, dass ihm 66 % des auf die Lehrgangs- und Prüfungskosten entfallenden Restdarlehens erlassen werden. Voraussetzungen hierfür: Die Abschlussprüfung wurde bestanden. Das Unternehmen besteht seit einem Jahr. Das Unternehmen beschäftigt zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens 2 Mitarbeiter, die seit mindestens 4 Monaten sozialversicherungspflichtig angestellt sind. Die Beschäftigungsverhältnisse müssen spätestens drei Jahre nach Existenzgründung eingerichtet worden sein. Wo kann man Leistungen nach dem AFBG beantragen? Bezirksregierung Köln, - Ausbildungsförderung Theaterplatz 14, Aachen; Beratung und Antragsannahme auch durch die Kammern 5. Weiterbildungsprämie des Bundes Die Weiterbildungsprämie des Bundes wurde eingeführt, um insbesondere Geringverdienende zu mehr beruflicher Weiterbildung zu motivieren. Auch Selbständige, die die Voraussetzungen erfüllen, sind anspruchsberechtigt. Antragsberechtigte: Geringverdiende Erwerbstätige (auch selbständig Tätige) mit einem Jahresgehalt von maximal , bzw bei gemeinsam Veranschlagten. Voraussetzungen: Antragssteller müssen erwerbstätig in Deutschland sein. Dazu zählen auch geringfügig Beschäftigte, mithelfende Familienangehörige und Beschäftigte in Mutterschaftsurlaub oder Elternzeit, Berufsrückkehrende. 16

20 Förderhöhe: Antragsweg: 50 % der Weiterbildungskosten, max. 500,--. Der Prämiengutschein kann einmal im Jahr in Anspruch genommen werden und ist nicht abhängig von bereits erfolgten Weiterbildungsmaßnahmen. Detaillierte Informationen und Beratung zum Bildungsscheck NRW, zu Fördervoraussetzungen, Antragstellung und Durchführung erhalten Sie von der NRW Regionalagentur MEO e. V. mit Sitz im Hause der IHK zu Essen, Tel.: 0201/ ,-252, Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) - gewerblich Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Tourismusgewerbes. Gefördert werden: Errichtung einer neuen Betriebsstätte (ausgenommen reiner Betriebsverlagerung) Erweiterung einer bestehenden Betriebsstätte Erstmaliger Erwerb bzw. erstmalige Errichtung einer Betriebsstätte innerhalb von 60 Monaten nach Gründung Übernahme einer von Stilllegung bedrohten Betriebsstätte. Diversifizierung der Produktion einer Betriebsstätte in neue, zusätzliche Produkte und grundlegende Änderungen des Gesamtproduktverfahrens einer bestehenden Betriebsstätte. Maßnahmen in den Bereichen Schulung und Humankapitalbildung in gewerblichen KMU, wenn diese Maßnahmen für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens bzw. für seine weitere Entwicklung von besonderer Bedeutung sind. Maßnahmen zur Markteinführung neuer innovativer Produkte durch KMU in der Gründungsphase, die maßgeblich vom Unternehmen selbst entwickelt worden sind. Antragsberechtigte: Gewerbliche Unternehmen, wenn sie betriebliche Investitionen vornehmen und die zu fördernde Betriebsstätte in einem Fördergebiet des Landes Nordrhein-Westfalen liegt. 17

Förderprogramme Existenzgründung, -festigung

Förderprogramme Existenzgründung, -festigung in der MEO-Region Förderprogramme Existenzgründung, -festigung (Stand: 01. Januar 2012) Inhaltsverzeichnis Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen... 1 Förderprogramme nach Zeitschiene... 1 I. Zinsgünstige

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon 0211 3557-0 Förderkompass Die gefragtesten

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen.

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen. Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen DIETER PERK UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Katharinenstraße 33b 49078 Osnabrück Fon: 0541 / 91590348 Sehr geehrte Damen und Herren, wer Förderkredite oder Fördermittel

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung Finanzierungshilfen zur Existenzgründung [Inhaltsverzeichnis] 1. Allgemeines 2. Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer 3. Voraussetzungen 4. Antragstellung 5. Existenzgründungsdarlehen 6. Bürgschaften

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Ihr Ziel erfolgreich selbstständig Wie Sie mit der KfW Ihre Vision verwirklichen Die Zahlen sprechen für sich: Laut KfW-Gründungsmonitor 2014 haben

Mehr

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen.

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen. nrwbank.de Eist.de Arbeitsag entur.de Arbeitsag entur.de. de Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen,

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Kapital für Gründung. Programmnummer 058. Förderziel. Förderziel. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Kapital für Gründung. Programmnummer 058. Förderziel. Förderziel. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 058 Nachrangkapital für Existenzgründer und Jungunternehmer Förderziel Das ermöglicht Gründern sowie Freiberuflern und Mittelständlern, die noch keine 3 Jahre am Markt aktiv sind (Aufnahme

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank

Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Ideensommer im Kreis Steinfurt Wachstum durch innovative Ideen Öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten der KfW- und der NRW.Bank Vortrag am 22.08.2006 im Gründer- und Innovationspark Steinfurt Sonja Trispel

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse szuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Merkblatt - Stand September 2004

Merkblatt - Stand September 2004 SAARLÄNDISCHE INVESTITIONSKREDITBANK AG 1.4 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung - Saarland (GuW - Saarland) Merkblatt - Stand September 2004 Antragsberechtigte - Existenzgründer im Bereich der gewerblichen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen

Öffentliche Finanzierungshilfen Öffentliche Finanzierungshilfen Finanzierungshilfen für Existenzgründungen und Unternehmenssicherungen Stand: März 2012 1 Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung.. 3 Allgemeine Voraussetzungen. 3 Ansprechpartner.

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen

Öffentliche Finanzierungshilfen Öffentliche Finanzierungshilfen Finanzierungshilfen für Existenzgründungen und Unternehmenssicherungen Stand: Oktober 2014 1 Inhaltsverzeichnis Geschäftsbereich Seite Einleitung.. 3 Allgemeine Voraussetzungen.

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel-

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Finanzierungshilfen in Niedersachsen

Finanzierungshilfen in Niedersachsen Tipps zur Unternehmensführung Finanzierungshilfen in Niedersachsen Ansprechpartner: Hartmut Neumann Tel. 04921 8901-34 Fax 04921 8901-92 34 E-Mail: hartmut.neumann@emden.ihk.de (Stand: Juli 2014) Fördermittel

Mehr

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen Programmnummer 062 (KMU) Programmnummer 072 (KU) Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten Förderziel Das dient der

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Merkblatt Infrastruktur

Merkblatt Infrastruktur Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung von Investitionen in den Bau und die Modernisierung von Schulen im Land Brandenburg Förderziel Mit dem steht den kommunalen Schulträgern und kommunalen Schulzweckverbänden

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Berlin Kredit. - Merkblatt -

Berlin Kredit. - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit fördert Wachstumsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen mit Darlehen aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für Regionale

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Nordhausen, den 06. Juni 2012 Fachhochschule Nordhausen Silke Apel Prokuristin - Regionalvertrieb Gründungs- und Unternehmensfinanzierung Programmstruktur KfW Mittelstandsbank

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp.

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp. Wir entwickeln Zukunft Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer Heiko Merz 26. Oktober 2013 www.isb.rlp.de A G E N DA 1. Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Mehr

Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen-

Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen- Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen- Ein erster Überblick Referent Dipl.-Kfm. Georg Douvos Netzwerkabend des Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss am 24.08.2015, 19 Uhr, in

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 31. 5. 2015) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. Gründerkredit StartGeld 3. Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Kreis Lippe. Herzlich Willkommen!

Kreis Lippe. Herzlich Willkommen! Kreis Lippe Herzlich Willkommen! Fit für alle Fälle Förderprogramme für den Mittelstand Was geht mit öffentlichen Mitteln? I. Bürgschaften II. Kredite III. Zuschüsse und Nachrangdarlehen IV. Beratungshilfen

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer

Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Förderprogramme für Existenzgründer 30.04.2015 Annette Poblotzki Welche Informationen erhalten Sie heute Übersicht der Geldgeber / Förderinstitute Basisinformationen Ausgewählte Förderkredite

Mehr

Finanzierungshilfen. Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen

Finanzierungshilfen. Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen Finanzierungshilfen Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen Ihre Ansprechpartner Mariann Ludewig Heike Möbius Holger Schnapka (Kleve) Öffentliche Kredite und Zuschüsse der KfW-Mittelstandsbank 2 ERP-Gründerkredit-StartGeld

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010 Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065)

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) Stand 04/2011, Bestellnummer 600 000 1790 Merkblatt - Förderkredite für Existenzgründer mit einem Fremdfinanzierungsvolumen bis 100.000 Euro Mit dem KfW-Gründerkredit

Mehr

Finanzierungshilfen. Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen

Finanzierungshilfen. Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen Finanzierungshilfen Allgemeine Voraussetzungen und Bestimmungen Ihre Ansprechpartner Mariann Ludewig Heike Möbius Holger Schnapka (Kleve) Öffentliche Kredite und Zuschüsse der KfW-Mittelstandsbank 2 ERP-Gründerkredit-StartGeld

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen. Welche Hilfe gibt es bei der Finanzierung?

Öffentliche Finanzierungshilfen. Welche Hilfe gibt es bei der Finanzierung? Öffentliche Finanzierungshilfen Welche Hilfe gibt es bei der Finanzierung? Impressum Herausgeber: Industrie- und Handelskammer zu Köln Unter Sachsenhausen 10 26 50667 Köln www.ihk-koeln.de Redaktion: Petra

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld geht Sparkasse Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg Fördermittel für Existenzgründer 3 Inhalt 4 Unsere Starthilfe für Ihre Unternehmensgründung ein Überblick

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431-9905 3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Öffentliche Finanzierungs- und

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern und jungen Unternehmen mit einem geringen Fremdfinanzierungsbedarf

Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern und jungen Unternehmen mit einem geringen Fremdfinanzierungsbedarf 067 Kredit Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern und jungen Unternehmen mit einem geringen Fremdfinanzierungsbedarf Förderziel Der ermöglicht Gründern sowie Freiberuflern

Mehr