Das Auslandsgeschäft aus Sicht einer Bank - International Trade Finance -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Auslandsgeschäft aus Sicht einer Bank - International Trade Finance -"

Transkript

1 Das Auslandsgeschäft aus Sicht einer Bank - International Trade Finance - Eine Präsentation der BHF-BANK vor Studenten in Finanzcontrolling an der Universität Passau, Juni 2008 Beate Bischoff, Leiterin Strukturierte Außenhandelsfinanzierungen

2 Inhalt 1. Worum geht es bei Außenhandelsfinanzierungen? Bedeutung des Außenhandels 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierung 1. Quiz Test your knowledge 2 International Trade Finance

3 Inhalt Lernziele: Einführung ins Auslandsgeschäft. Worum geht es bei International Trade Finance? Welches sind die Risiken im Auslandsgeschäft aus Sicht eines Exporteurs oder Importeurs? Welche Rolle haben kommerzielle Banken? Einblick in die Tätigkeit einer Bank im Bereich Handel-, Export- und Rohstofffinanzierungen. 3 International Trade Finance

4 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Inhalt Handelsströme zwischen OECD-Ländern und Emerging Markets Länderrating und Finanzierungsmöglichkeiten Wichtige Märkte für Trade Finance 4 International Trade Finance

5 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Handel zwischen OECD-Ländern (Export) und Nicht-OECD-Ländern (Import) 969 Mrd. deutsche Exporte in 2007 (= + 8,5 % ggü Mrd) - ca % in EU- und OECD-Länder geringes Risiko - ca % in Nicht-OECD-Länder / Emerging Markets / Schwellenländer hohes Risiko - ca. 2 % der Exporte werden von HERMES gedeckt (in rd. 150 Ländern) Emerging Markets - lokale Währungen sind nicht frei konvertierbar - Devisenknappheit - unstabiles politisches und rechtliches Umfeld - niedrige Bonität kein bzw. eingeschränkter Zugang zu internationalen Kapitalmärkten 5 International Trade Finance

6 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Quelle: pwc-magazin, April International Trade Finance

7 1. Putting Trade Finance into context Countries Credit Standing mittel - hoch Internationale Kapitalmärkte (Anleihen, Aktienemissionen ) Mittel- bis langfristige, nicht-transaktionsbezogene Kredite ohne ECA* -Deckung Syndizierte Kredite niedrig - mittel Kurz- bis mittelfristige, transaktionsbezogene kommerzielle Kredite Langfristige, transaktionsbezogene ECA-gedeckte Kredite In gewissem Umfang kurzfristige kommerzielle Kredite - Bank-zu-Bank-Linien (Akkreditive) - Exportvorfinanzierung Sehr niedrig Keine kommerziellen Kredite Fördermittel / Soft loans (Regierungen, multilaterale Organisationen) *ECA = Export Credit Agency 7 International Trade Finance

8 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Wie würden Sie die folgenden Länder einordnen? INDONESIEN RUSSLAND ALGERIEN CHILE WEIßRUSSLAND ÄTHIOPIEN LAOS ANGOLA 8 International Trade Finance

9 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Wichtige Märkte für Trade Finance Weißrussland Ukraine Rumänien Russland Bulgarien Kasachstan Mongolei Mexico Panama Kolumbien Peru Libyen Algerien Mali Niger Senegal Benin Nigeria Togo Burkina Ghana Faso Kamerun Angola Saudi Arabia Iran VAE Türkei ÄgyptenIndien Kenia Pakistan Thailand Tansania Indonesia China Korea Taiwan Vietnam Malaysia Brasilien Mozambique Langfristige Finanzierungen Chile Kurzfristige Finanzierungen Argentinien 9 International Trade Finance In general, we consider each country case-by-case.

10 1. Einführung ins Auslandsgeschäft Zusammenfassung Handelsströme zwischen OECD-Ländern und Emerging Markets Zusammenhang zwischen Länderrating und Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten Zwei Kunden involviert: Exporteur und Importeur Zwei Länder involviert: Exportland und Importland Finanzierung realer Geschäfte / Kapitalgüter / Investitionen 10 International Trade Finance

11 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Divergierende Interessen von Exporteur und Importeur Zwei Vertragsparteien im Grundgeschäft: Exporteur und Importeur. Interessen Exporteur: - Produktion, Versand. - Sicherer Zahlungseingang, Erhalt einer Anzahlung. - Keine Risiken nach Versand der Waren. Interessen Importeur: - Investition. - Liefersicherheit (Zeitplan, Spezifikation der Ware). - Kreditbedürfnis, insb. Anpassung des Zahlungszieles an wirtschaftliche Lebensdauer der Investition. 11 International Trade Finance

12 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Um so größer die politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den jeweiligen Export- und Importländern sind, um so eher kann es zu Schwierigkeiten bei der Verfolgung der jeweiligen Geschäftsinteressen kommen. Diese Schwierigkeiten zeigen sich besonders deutlich bei Exporteuren und Importeuren unterschiedlicher Länder, die bisher noch keinen gemeinsamen Track Record haben und somit auch noch keine geschäftliche Vertrauensbasis und Erfahrung aufbauen konnten. Die Bank vermittelt in diesem latenten Interessenkonflikt durch Beratung, sowie Übernahme von Risiko und Bereitstellung von Finanzierungen. 12 International Trade Finance

13 2. Finanzierungsaufgabe den der Kreditinstitute Risiken aus Sicht eines Exporteurs Kunde = Exporteur aus OECD-Land Ziele = Zahlung bei Lieferung / Minimierung der Risiken Risiken aus Sicht eines Exporteurs - Politisches Risiko / Länderrisiko - Wirtschaftliches Risiko - Technologisches Risiko - Abwicklungsrisiken - Force-majeure Risiko - Rechtliche Risiken - Kulturelle Risiken 13 International Trade Finance

14 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Politische und wirtschaftliche Risiken Politisches Risiko Länderrisiko des jeweiligen Emerging Market Nicht-Zahlung aus politischen Gründen, bspw. Krieg, Revolution, Nationalisierung Nicht-Zahlung aus wirtschaftlichen Gründen, bspw. Konvertierungs- und Transferverbot, Zahlungsverbot und Moratorium ( KZTM -Risiken), Umschuldung, Schuldenerlass Geschäftliche Risiken Ausfallrisikos des Importeurs/Kreditnehmers im jeweiligen Emerging Markt ( Kontrahentenrisiko ) Nicht-Zahlung wegen Insolvenz, Zahlungsunwilligkeit, Teilzahlung, verspätete Zahlung 14 International Trade Finance

15 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Rolle der Banken Internationale Trade Finance Banken übernehmen die politischen und geschäftlichen Risiken für Nicht-Zahlung bei Handels- und Exportgeschäften Ursachen für Verluste einer Bank können sein: Nicht-Zahlung, verspätete Zahlung, Teilzahlungen, Umschuldung Politische und wirtschaftliche Risiken müssen gründlich analysiert und entsprechen kalkuliert werden Einschätzung der politischen Risiken: Länderreports, Länder-Ratings, regelmäßige Länderbesuche, Analyse der makroökonomischen Daten (Währungsreserven, Importdeckung, Exporte, Importe usw.) Einschätzung der wirtschaftlichen Risiken: Analyse der Wirtschaftlichkeit von Importeuren/Kreditnehmern (Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz, Cash-flow Rechnungen, Finanzkennzahlen), Industrieund Umweltsektor, Wettbewerbsfähigkeit etc., Kreditnehmer-Rating 15 International Trade Finance

16 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Banken in Deutschland Finanzierung des Außenhandels zählt zu den Kernprodukten des Firmenkundengeschäfts Eine Vielzahl von Instituten bietet diese Dienstleistung an: Privatbanken, Landesbanken/Dachinstitute, KfW IPEX, Niederlassungen von ausländischen Banken (insb. Frankreich, Niederlande, Belgien). AKA Ausfuhrkreditgesellschaft GmbH, Frankfurt am Main Ein auf die Finanzierung von Handels- und Exportgeschäften spezialisiertes Institut. Gegründet Die Gesellschafter sind 23 deutsche Banken (Hauptgesellschafter Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank, HVB). 16 International Trade Finance

17 2. Finanzierungsaufgaben der Kreditinstitute Rolle der Banken Häufige Bezeichnungen: Trade Finance kurzfristige Finanzierungen von Rohstoffen, Konsumgütern, pharmazeutischen Produkten kurzfristig = bis 1 Jahr Structured Export Finance mittel- und langfristige Finanzierungen von Kapitalgüterexporten und Produktionsanlagen unter Einbindung einer Exportkreditversicherung mittel- bis langfristig = bis 10 Jahre Structured Commodity Finance Rohstofffinanzierungen, i. d. R. Exporte aus einem Emerging Market an einem OECD-Abnehmer Project Finance langfristige Finanzierung großer, schlüsselfertiger Projekte auf Basis von Projekt-Cash-Flows (Energie, Bergbau, Telekom, Infrastruktur) 17 International Trade Finance

18 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierung Inhalt Kurzfristige Handelsfinanzierung: Akkreditive, engl. Letters of Credit Mittel- und langfristige Finanzierungen: Bestellerkredit, engl. Buyer s Credit Rolle der Exportkreditversicherungen, engl. Export Credit Agencies 18 International Trade Finance

19 3. Instrumente des Trade Finance Kurzfristige Finanzierung: Akkreditiv Das Dokumentenakkreditiv (kurz Akkreditiv - Letter of Credit - L/C genannt) ist eine verlässliche Abwicklung- und Zahlungssicherungsform im internationalen Handel. Vor allem im Handel mit Partnern außerhalb Europas hat es eine große Bedeutung. Mit dem Akkreditiv versichert ein Kreditinstitut schriftlich, im Auftrag des Käufers dem Verkäufer einen bestimmten Betrag in der vereinbarten Währung zu bezahlen, falls der Verkäufer entsprechende Dokumente innerhalb fester Fristen einreicht. Das Akkreditiv ist ein abstraktes Schuldversprechen, die Banken haben in keiner Hinsicht etwas mit Verträgen zu tun und sind nicht durch sie gebunden, selbst wenn im Akkreditiv auf solche Verträge Bezug genommen wird 19 International Trade Finance

20 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen ERA Einheitliche Richtlinien für Akkreditive Erstmals 1933 von der Banking Commission der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris herausgegeben. Die ERA s gehören zu den erfolgreichsten, von der Privatwirtschaft entwickelten Regeln. Sie gelten für alle Dokumenten-Akkreditive, in deren Akkreditivtext sie einbezogen sind und sind für alle Beteiligten bindend. Die ERA s werden von ca. 175 Ländern akzeptiert (zum Vergleich: es gibt 180 UN Mitglieder). Jedes Jahr werden auf ihrer Basis im Export- und Importgeschäft Transaktionen in Milliardenhöhe abgewickelt. Bei Unstimmigkeiten (z. B. ungerechtfertigt abgelehnte Dokumente, Definition without delay u. a.) erstellt die ICC Banking Commission eine sogenannte Opinion. 20 International Trade Finance

21 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Kurzfristige Handelsfinanzierungen/Akkreditiv (bestätigt) Vertragliche Beziehungen AUFTRAGGEBER (Importeur/Käufer) Kaufvertrag 1 BEGÜNSTIGTER (Exporteur/Verkäufer) Akkreditiveröffnungsauftrag 2 unwiderrufliches, bedingtes Zahlungsversprechen 4 Avisierung ohne Hinzufügung einer Bestätigung AKKREDITIV- ERÖFFNENDE BANK Akkreditiveröffnung mit Auftrag zur Avisierung ohne Hinzufügung einer Bestätigung 3 Avisierende Bank 21 International Trade Finance

22 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Kurzfristige Handelsfinanzierungen/Akkreditiv (bestätigt) Dokumenten- und Zahlungsfluss AUFTRAGGEBER (Importeur/Käufer) Lieferung BEGÜNSTIGTER (Exporteur/Verkäufer) 1 Dokumente mit Belastungsanzeige Dokumente 6 7??? unwiderrufliches, bedingtes Zahlungsversprechen Dokumente Zahlung/ Gutschrift 5 2 Dokumente Dokumente AKKREDITIV- ERÖFFNENDE BANK Dokumente mit Zahlungsaufforderung 4 Zahlung 3 Avisierende Bank 22 International Trade Finance

23 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Kurzfristige Handelsfinanzierungen/Akkreditiv (bestätigt) Vertragliche Beziehungen AUFTRAGGEBER (Importeur/Käufer) Kaufvertrag 1 BEGÜNSTIGTER (Exporteur/Verkäufer) Akkreditiveröffnungsauftrag 2 unwiderrufliches, bedingtes Zahlungsversprechen unwiderrufliches, bedingtes Zahlungsversprechen 4 Avisierung mit Hinzufügung einer Bestätigung AKKREDITIV- ERÖFFNENDE BANK Akkreditiveröffnung mit Auftrag zur Avisierung unter Hinzufügung einer Bestätigung 3 Avisierende und bestätigende Bank 23 International Trade Finance

24 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Kurzfristige Handelsfinanzierungen/Akkreditiv (bestätigt) Dokumenten- und Zahlungsfluss AUFTRAGGEBER (Importeur/Käufer) Lieferung BEGÜNSTIGTER (Exporteur/Verkäufer) 1 Dokumente mit Belastungsanzeige Dokumente 6 7??? Dokumente unwiderrufliches, bedingtes Zahlungsversprechen unwieerrufl., bedingtes Zahlungsversprechen 3 Zahlung/ Gutschrift 2 Dokumente Dokumente AKKREDITIV- ERÖFFNENDE BANK Dokumente mit Remboursaufforderung 5 Remboursleistung 4 Avisierende und bestätigende Bank 24 International Trade Finance

25 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Kurzfristige Handelsfinanzierungen/Akkreditiv Aufgaben der Bank Abwicklung - Avisierung (kleine) Provision - Dokumentenprüfung Provision in Abhängigkeit von Akkreditivhöhe Risikoübernahme - Bestätigung / stille Bestätigung Risikoprovision in Abhängigkeit von Länder- und Kontrahentenrisiko Vorteile für den Exporteur Der Exporteur kann Kosten für die Risikoabsicherung in den Vertrag mit einkalkulieren. Die Kosten für die Akkreditivabwicklung werden i. d. R. vom Exporteur und Importeur gleichermaßen getragen. Das Akkreditivgeschäft kann in den meisten Fällen mit der Hausbank des Exporteurs abgewickelt werden. Oft fragen Exporteure Quotierungen für die Risikoabsicherung bei mehreren Banken ab. 25 International Trade Finance

26 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Akkreditive: Kritische Punkte / Gründe für Ausfälle Handels-/Exportfinanzierungen gelten als wenig ausfallgefährdet: Akkreditive unterliegen einem international anerkannten Regelwerk (ERA) Kurzfristige Handelsfinanzierungen werden von Umschuldungen i. d. R. ausgenommen und bei Fälligkeit bedient (Akkreditiv, Wechsel) Politische Risiken: Länderkonzentrationen Wirtschaftliche Risiken: Bonität der Banken Operationelle Risiken: Dokumentenprüfung, Qualifikation der Mitarbeiter, Kontrollsysteme (4-6 Augen Prinzip) 26 International Trade Finance

27 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Mittel- und langfristige Finanzierungen Finanzierung von Kapitalgüterexporten mit einer Laufzeit von 2-12 Jahren. Über eine staatliche Exportkreditversicherung kann die Finanzierung abgesichert werden (=Substituierung des Emerging Market Risikos durch AAA-Risiko der OECD Exportkreditversicherung). ECA s unterliegen einem internationalen Regelwerk, dem sogenannten OECD Konsensus. Diese legen Regeln für Exportkredite mit Kreditlaufzeiten von über 2 Jahren fest, um ein gegenseitiges Unterbieten der staatlichen Fördersysteme zu verhindern. Die wichtigsten Regelungen sind: - Zahlungsbedingungen: mindestens 15 % Anzahlung, 85 % Kredit - Höchstkreditlaufzeiten: in der Regel 5 Jahre, max. 12 Jahre, abhängig vom Projektvolumen und Industriesektor. - Beginn der Rückzahlung (sog. Starting Points ), Tilgung, Zinszahlungen. - Mindestzinssätze. - Sonderregelungen für Projekt-/Schiff-/Flugzeugfinanzierungen. 27 International Trade Finance

28 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Mittel- und langfristige Finanzierungen: Bestellerkredit Kredit der Bank an den ausländischen Besteller, d. h. Importeur oder dessen lokale Bank. Es handelt sich um einen gebundenen Finanzkredit, der zur Bezahlung der vom deutschen Exporteur bezogenen Waren/Investitionsgüter dient. Die Auszahlung erfolgt direkt an den Exporteur, d. h. es besteht kein Transferrisiko ins Land des Importeurs. Mittel- bis langfristige Finanzierungen (> 5 Jahre) unter Einbeziehung staatlicher Exportkreditversicherungen (ECA s). 28 International Trade Finance

29 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Langfristige Finanzierung: Bestellerkredit Bank-zu-Bank-Kredit Importeur lokaler Kreditvertrag Bank des Importeurs Liefervertrag Rückzahlung Kreditvertrag Exporteur Auszahlung Ausfuhrdeckung HERMES Finanzkreditdeckung 29 International Trade Finance

30 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Langfristige Finanzierung: Bestellerkredit Direktkredit an ausländische Besteller Importeur Liefervertrag Kreditvertrag Rückzahlung Exporteur Auszahlung Ausfuhrdeckung HERMES Finanzkreditdeckung 30 International Trade Finance

31 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Langfristige Finanzierung: Bestellerkredit Vorteile für Exporteure Finanzierung erhöht Wettbewerbsfähigkeit. Im Rahmen internationaler Ausschreibungen wird neben den technischen Spezifikationen oft ein Finanzierungsangebot gefordert. Der Exporteur selbst trägt kein Kreditrisiko. Klare Aufgabenteilung zwischen Exporteur / Produktion und Bank / Finanzierung. Die Kosten für die Finanzierung werden vom Importeur / Kreditnehmer getragen. Die Auszahlung der Finanzierung erfolgt direkt an den Exporteur nach Liefernachweis (d.h. nicht an den Kreditnehmer im Importland, was ein zusätzliches Transferrisiko bedeuten würde). Vorteile für Importeure Erhält langfristige Finanzierung in Euro/USD Rückzahlung beginnt erst nach Erhalt der Ware oder (bei kompletten Anlagen) nach Betriebsbereitschaft 31 International Trade Finance

32 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Exportkreditversicherungen Bei Exportkreditversicherungen, engl. Export Credit Agency (ECA) handelt es sich um staatliche Förderinstrumente für den Außenhandel ECAs unterliegen internationalen Bestimmungen (OECD Konsensus) ECAs sichern Risiken im Außenhandel ab, die der private Markt nicht oder nur eingeschränkt übernehmen könnte (Risikoländer, sehr lange Kreditlaufzeiten, große Beträge) ECA-Deckungen werden im Auftrag und für Rechnung des Staatsbudgets abgegeben und unterliegen der Zuständigkeit des Wirtschaftsministeriums. Die Administration der ECA-Deckungen unterliegt jedoch meistens einer privaten Versicherungs- oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (in Deutschland einem Konsortium von Euler Hermes und PwC) AuslandsGeschäftsAbsicherung der Bundesrepublik Deutschland 32 International Trade Finance

33 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Exportkreditversicherungen Belgien /OND Dänemark / EKF Deutschland / HERMES Finnland / FINNVERA Frankreich / COFACE Großbritannien / ECGD Italien / SACE Japan / JBIC - NEXI Korea / KEIC - KEXIM Niederlande / ATRADIUS Österreich / OeKB Polen / KUKE Schweden / EKN Schweiz / SERV Spanien / CESCE Tschech. Rep. / EGAP 33 International Trade Finance

34 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Bestellerkredit: Kritische Punkte / Gründe für Ausfälle Handels-/Exportfinanzierungen gelten als wenig ausfallgefährdet: Bei HERMES-/ECA-gedeckten Krediten sehr geringe Ausfallquote aufgrund des speziellen Status Bei staatlichen Schuldnern Umschuldungen im Rahmen des Pariser Clubs Politische Risiken: Wirtschaftliche Risiken: Operationelle Risiken: - Länderkonzentrationen - Zahlungsunfähigkeit von Staaten Umschuldung, ggf. Schuldenverzicht (bspw. HPIC Initiative) - HERMES-Deckung entlastet nicht vor einer gründlichen eigenen Prüfung der Kreditwürdigkeit - Branchenkonzentrationen - Qualifikation der Mitarbeiter - Kontrollsysteme, bspw. Einhalten von Meldefristen im Schadensfall 34 International Trade Finance

35 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Structured Commodity Finance Bei Structured Trade Finance handelt es sich um Finanzierungsstrukturen, bei denen ein Kredit an einen Rohstoffproduzenten in einem Emerging Market gewährt wird, der durch Erlöse aus dem Verkauf der Rohstoffe an einen (OECD) Abnehmer zurückgezahlt wird. Das Emerging-Markets-Zahlungsrisiko wird hierbei ersetzt durch (1) ein Produktions- und Lieferrisiko auf Seiten des Rohstoffproduzenten/Kreditnehmers im Emerging Market und (2) ein Abnahme- und Zahlungsrisiko auf Seiten des in einem OECD Land ansässigen Käufers der Rohstoffe Welche Rohstoffe können finanziert werden? - Börsennotierte Rohstoffe (Öl, Ölprodukte, Kupfer, Gold,..) - Rohstoffe mit standardisierten Preismerkmalen (Gas, Stahl, Chemikalien..) - Rohstoffe, die von strategischer und großer wirtschaftlicher Bedeutung für das jeweilige Emerging Market Land sind 35 International Trade Finance

36 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Structured Commodity Finance Risiken Emerging Markets: - Produktionsrisiko - Lieferrisiko - Preis- und Mengenrisiko - Politisches Risiko OECD-Land: - Abnahmerisiko Wer sind die Kunden der Bank? OECD Kunden: Handelshäuser Handel mit Rohstoffen Rohstoffproduzenten und Rohstoffexporteure in Emerging Markets 36 International Trade Finance

37 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Structured Commodity Finance Rechtliche Beziehungen / Risiken Zahlung für Rohstoffe (US$) Abnahmerisiko Kredit (US$) Performance Risiko Kreditnehmer/ Rohstoffproduzent (Emerging Market) Lieferung von Rohstoffen Abnehmer (OECD-Land) 37 International Trade Finance

38 3. Instrumente der Außenhandelsfinanzierungen Structured Commodity Finance Rechtliche Beziehungen / Verträge Abtretung Treuhandkonto Kreditvertrag Abtretungsanzeigen Zahlung unter Abnahmevertrag Kreditnehmer/ Rohstoffproduzent (Emerging Market) Abnahmevertrag Abnehmer (OECD-Land) 38 International Trade Finance

39 4. Quiz - Test your knowledge 1. Beispiele für politisches Risiko sind Beschränkungen von Konvertierung und Transfer von Devisen. ja nein 2. Der Begriff wirtschaftliches Risiko bezieht sich auf die Bonität des Importeurs bzw. Kreditnehmers. ja nein 3. Geben Sie zwei Beispiele für wirtschaftliche Risiken 4. Kennen Sie die Hauptexportmärkte Deutschlands außerhalb der EU- und OECD-Ländergruppen? 5. Welches sind die größten Gütergruppen im deutschen Export? 6. Kennen Sie einige im Großanlagenbau tätige deutsche Unternehmen? 7. Welches deutsche Bundesland hat den höchsten Anteil am Außenhandel? 39 International Trade Finance

40 4. Quiz - Test your knowledge 8. Im Handel zwischen Deutschland und Indien werden Absicherungsinstrumente wie bspw. Akkreditive eingesetzt. ja nein 9. Welche zwei sind keine ECA? COFACE, US-EXIM, NEXI, KUKE, IFC, EBRD, HERMES 10. Banken können folgende Risiken übernehmen: Politisches Risiko/Länderrisiko Technologisches Risiko Wirtschaftliches Risiko/Kontrahentenrisiko Force Majeure Risiken right wrong 11. Welches Land hat seine Auslandsverschuldung in der Vergangenheit bereis umgeschuldet? Russland, China oder Indien 40 International Trade Finance

41 Kontakt Beate Bischoff Leiterin Strukturierte Außenhandelsfinanzierungen Direktorin BHF-BANK Bockenheimer Landstrasse Frankfurt am Main Tel: International Trade Finance

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe s Sparkasse Muster Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe Drei starke Möglichkeiten zur Absicherung und Finanzierung Ihres Auslandsgeschäfts bei

Mehr

Global Export Finance

Global Export Finance Produktblatt Gebundener Finanzkredit Global Export Finance Gebundene Finanzkredite/ Rahmenvereinbarungen/Multisourcing Beschreibung Raiffeisen Bank International AG ( RBI ) schlie t mit dem Abnehmer des

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank Global Trade Finance Trade & Risk Sales Structured

Mehr

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung im Außenhandel Kreditinstitute vergeben zur Finanzierung von Außenhandelsgeschäften Bankkredite grundsätzlich nach vergleichbaren Bonitätsrichtlinien

Mehr

Das Instrumentarium der Exportkreditgarantien zur Unterstützung ihrer Exportgeschäfte nach Argentinien

Das Instrumentarium der Exportkreditgarantien zur Unterstützung ihrer Exportgeschäfte nach Argentinien Das Instrumentarium der Exportkreditgarantien zur Unterstützung ihrer Exportgeschäfte nach Argentinien Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb

Mehr

Exportinitiative für Erneuerbare Energien

Exportinitiative für Erneuerbare Energien Exportinitiative für Erneuerbare Energien Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten Malaysia Frankfurt, 15. September 2015 Project Finance International: Hannes Reiser www.export-erneuerbare.de Kernkompetenzen

Mehr

Biomasse / Ukraine Absicherungsmöglichkeiten des Bundes + Finanzierungsmöglichkeiten der OeKB

Biomasse / Ukraine Absicherungsmöglichkeiten des Bundes + Finanzierungsmöglichkeiten der OeKB Biomasse / Ukraine Absicherungsmöglichkeiten des Bundes + Finanzierungsmöglichkeiten der OeKB Mag. Johann Kinast Bundesministerium für Finanzen Abteilung III/8: Ausfuhrförderung, Ausfuhrgarantien, Umschuldungen

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 insge-samt da Erstanträge da Folgeanträge insgesamt Gewährung Verfahrenserledigungen Erstanträgen Albanien 121 1.295 1.247 96,3% 48 3,7% 517 - - 4 0,8% 32 6,2% 36 7,0% 362 70,0% 119 23,0% 916

Mehr

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Fördermittel und Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten

Fördermittel und Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten Fördermittel und Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten Lars Lehniger Berliner Sparkasse Berlin, 16.11.2015 Durchführer Zusammenfassung Bestellerkredit i) Vorteile für Exporteur und Importeur

Mehr

Finanzierung von Energie- und Umweltinvestitionen in Rumänien am Beispiel von langfristigen Hermes-gedeckten Finanzierungen durch die LBB 12.

Finanzierung von Energie- und Umweltinvestitionen in Rumänien am Beispiel von langfristigen Hermes-gedeckten Finanzierungen durch die LBB 12. Finanzierung von Energie- und Umweltinvestitionen in Rumänien am Beispiel von langfristigen Hermes-gedeckten Finanzierungen durch die LBB 12. April 2013 LBB Überblick Wir haben eine fast 200jährige Geschichte

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Förderinstrumente für den Außenhandel Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Bernd-Georg Wieczorek, Euler Hermes AG

Förderinstrumente für den Außenhandel Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Bernd-Georg Wieczorek, Euler Hermes AG Förderinstrumente für den Außenhandel Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Bernd-Georg Wieczorek, Euler Hermes AG Stuttgart, 22.05.2015 Seite 2 Seit über 60 Jahren werden deutsche Exporteure

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 Albanien 121 54.762 53.805 98,3% 957 1,7% 35.721 - - 7 0,0% 33 0,1% 36 0,1% 76 0,2% 31.150 87,2% 4.495 12,6% Bosnien und Herzegowina 122 7.473 4.634 62,0% 2.839 38,0% 6.500 - - 1 0,0% - - 12

Mehr

Dokumentenakkreditiv

Dokumentenakkreditiv Das 23.09.2009 Seite 2 Das Akkreditiv ist im Außenhandel ein beliebtes Sicherungsinstrument für die Zahlung. Mit der Eröffnung eines Akkreditivs verpflichtet sich eine Bank (Akkreditivbank) in eigenem

Mehr

Global Export Finance

Global Export Finance Global Export Finance Ergänzungsfinanzierung für Einzelgeschäfte sowie kurzfristige, revolvierende Finanzierungen Beschreibung Für österreichische Exporteure von Waren und Dienstleistungen stehen ergänzend

Mehr

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2016-30.11.2016 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 16.484 14.303 2.181

Mehr

Exportinitiative für Erneuerbare Energien

Exportinitiative für Erneuerbare Energien Exportinitiative für Erneuerbare Energien Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten China Darmstadt, 24. Juni 2015 Project Finance International: Dr. Joachim Richter www.export-erneuerbare.de Kernkompetenzen

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Geothermie-Anbieter im Exportgeschäft

Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Geothermie-Anbieter im Exportgeschäft Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Geothermie-Anbieter im Exportgeschäft Bernd-Georg Wieczorek, Euler Hermes Aktiengesellschaft Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Ohne Absicherung geht es nicht!

Ohne Absicherung geht es nicht! Ohne Absicherung geht es nicht! Exportförderung - Absicherung - Markterschließung Matthias Klaholt Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb

Mehr

Instrument der Exportkreditgarantien zur Unterstützung von Exporten nach Belarus

Instrument der Exportkreditgarantien zur Unterstützung von Exporten nach Belarus Instrument der Exportkreditgarantien zur Unterstützung von Exporten nach Belarus Business Breakfast Belarus Nürnberg, 09.07.2015 René Auf der Landwehr, Euler Hermes AG Seit über 60 Jahren werden deutsche

Mehr

Exportinitiative für Erneuerbare Energien

Exportinitiative für Erneuerbare Energien Exportinitiative für Erneuerbare Energien Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten Indonesien München, 12. Mai 2015 Project Finance International: Dr. Joachim Richter www.export-erneuerbare.de Kernkompetenzen

Mehr

Workshop II Zahlungsziel über 360 Tage

Workshop II Zahlungsziel über 360 Tage Workshop II Zahlungsziel über 360 Tage Risikoabsicherung durch die und Refinanzierungsmöglichkeiten durch die Sparkasse Klaus Preißler und Gertrud Jacobshagen Essen, 30. August 2007 "Dieses Werk einschließlich

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang)

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) 1 Finnland Europa/GUS 0 (1) 2 Niederlande Europa/GUS +1 (3) 3 Norwegen Europa/GUS -2 (1) 4 Luxemburg Europa/GUS +2 (6) 5

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Export- und Kreditfinanzierung Energieeffizienz in Ghana

Export- und Kreditfinanzierung Energieeffizienz in Ghana Export- und Kreditfinanzierung Energieeffizienz in Ghana Matthias Klaholt, Euler Hermes Deutschland AG Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb

Mehr

Exportfinanzierung Erneuerbarer Energien Welchen Beitrag können die Absicherungsinstrumente des Bundes leisten?

Exportfinanzierung Erneuerbarer Energien Welchen Beitrag können die Absicherungsinstrumente des Bundes leisten? Exportfinanzierung Erneuerbarer Energien Welchen Beitrag können die Absicherungsinstrumente des Bundes leisten? AK Internationale Projektrealisierung des BWE in Kooperation mit dem BMWA Berlin, 20.04.2005

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Wenn s um die Welt geht. Heiko Böttjer

Wenn s um die Welt geht. Heiko Böttjer Wenn s um die Welt geht Heiko Böttjer Mehr Sicherheit im internationalen Geschäft Wenn s um die Welt geht... Agenda: 1 Rechtliche (Un)Sicherheiten 2 Zahlungsverkehr in der EU 3 Zahlungsverkehr weltweit

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Unternehmens- und Projektfinanzierung in Lateinamerika

Unternehmens- und Projektfinanzierung in Lateinamerika Unternehmens- und Projektfinanzierung in Lateinamerika Erneuerbare Energien in Lateinamerika, Handelskammer Hamburg, 21.08.2006 Commerzbank Center of Competence Renewable Energies Agenda 1. Commerzbank

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten. der Privatbanken Joachim H. Habisreitinger Abteilungsdirektor der Berliner Volksbank. Wir denken mit.

Finanzierungsmöglichkeiten. der Privatbanken Joachim H. Habisreitinger Abteilungsdirektor der Berliner Volksbank. Wir denken mit. Finanzierungsmöglichkeiten der Privatbanken Joachim H. Habisreitinger Abteilungsdirektor der Berliner Volksbank Exportfinanzierung Finanzierung von Konsumgüterxporten durchgehandelten Geschäften Investitionsgüterexporten

Mehr

Instrumente zur Absicherung und Finanzierung des deutschen Mittelstandes bei Auslandsaktivitäten in Australien

Instrumente zur Absicherung und Finanzierung des deutschen Mittelstandes bei Auslandsaktivitäten in Australien Instrumente zur Absicherung und Finanzierung des deutschen Mittelstandes bei Auslandsaktivitäten in Australien Marco Paul Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede

Mehr

Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang)

Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang) Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst revidiert in Paris am 24. Juli 1971 (mit Anhang) SR 0.231.15; AS 1993 2659 Geltungsbereich der Übereinkunft am 5. Januar 2004 1 Ägypten*

Mehr

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH -Statistiken, Grunddaten, Grafiken- Stichtag 31.12.2015 Bürgermeister- und Presseamt/Integrationsbüro Königstr. 86, 90762 Fürth Tel. 0911/974-1960

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Bankgesellschaft Berlin AG; Bereich Internationales Geschäft;

Mehr

grundsätzliche Deckungsformen

grundsätzliche Deckungsformen grundsätzliche Deckungsformen Garantien Ausfuhrgarantien... zur Deckung von Fabrikationsrisiken... zur Deckung von Finanzkrediten bei Geschäften mit privaten ausländischen Banken oder Firmen Bürgschaften

Mehr

Finanzierung von Erneuerbaren- Energien-Projekten

Finanzierung von Erneuerbaren- Energien-Projekten Finanzierung von Erneuerbaren- Energien-Projekten BLU - Consult Berlin, 1.12.2015 Durchführer Instrumente der Exportfinanzierung Internationaler Zahlungsverkehr Finanzierung Versicherung Clean Payment

Mehr

Finanzierung im Außenhandel

Finanzierung im Außenhandel LEKTION 7 1 Finanzierung im Außenhandel Im täglichen Zahlungsverkehr wird normalerweise bar oder per Scheck gezahlt. Wer also morgens seine Brötchen holt, legt sein Geld bar auf die Ladentheke, wer eine

Mehr

Wolfgang Hummel BayernLB

Wolfgang Hummel BayernLB Zahlungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Lateinamerika-Geschäft Wolfgang Hummel BayernLB Abteilungsdirektor Leiter Finanzierungen Internationales Geschäft Geschäftsfeld Sparkassen und Markt Bayern Tel

Mehr

Exportfinanzierungen nach Indien

Exportfinanzierungen nach Indien Exportfinanzierungen nach Indien 7. Thüringer Außenwirtschaftstag, 23.10.2013 Michael Waitz, Prokurist, Abteilung Grundstoffindustries Andrej Nötzel, Vice President, Abteilung Grundstoffindustrie Bank

Mehr

s-sparkasse Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe Drei starke Möglichkeiten zur Finanzierung Ihres Auslandsgeschäfts bei Ihrer Sparkasse: 1. Bestellerkredit

Mehr

Inhaltsverzeichnis Nr. 87 Oktober 2001

Inhaltsverzeichnis Nr. 87 Oktober 2001 Inhaltsverzeichnis Länderinformationen Ghana Kenia Rumänien Syrien Ukraine Usbekistan Deckungspraxis Erweiterung der marktfähigen Risiken Zulieferungen von ausländischen Tochtergesellschaften Deckungsberechtigung

Mehr

Absicherungsmöglichkeiten für Exportvorhaben

Absicherungsmöglichkeiten für Exportvorhaben Mastertitelformat bearbeiten Exportfinanzierung und Master-Untertitelformat bearbeiten Absicherungsmöglichkeiten für Exportvorhaben Project Finance International: Dr. Joachim Richter Nürnberg, 05. April

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Igor Sufraga Euler Hermes AG Berlin, den 07.05.2015 Durchführer Seit über 60 Jahren werden deutsche Exporteure

Mehr

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 14.01.016 P R Ä M I E N P R O G R A M M 0 1 6 Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 1 Abkürzungen und Inhalt: Letzte Seite 14.01.016 P R Ä M I

Mehr

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab L O H N S T E U E R Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum 1.10. 2014 Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge Afghanistan 1.1.02 0 Ägypten 1.1.01 0 Albanien 1.9.02 0 Algerien 1.6.01 0 Angola

Mehr

Übersicht. über die bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzverträge (IFV) der Bundesrepublik Deutschland

Übersicht. über die bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzverträge (IFV) der Bundesrepublik Deutschland Bundesministerium für Wirtschaft Berlin, 7.10.2005 und Arbeit Übersicht über die bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzverträge (IFV) der Bundesrepublik Deutschland A. In Kraft getretene Verträge

Mehr

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten 8 Internationale Geschäftstätigkeit 1 8 Internationale Geschäftstätigkeit 8 Internationale Geschäftstätigkeit 2 Österreichs Exportprodukte 8 Internationale Geschäftstätigkeit 3 Exporte/Importe 8 Internationale

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/776 6. Wahlperiode 20.06.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Leistungen zugunsten von ausländischen Staatsangehörigen in Mecklenburg-

Mehr

Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Finanzierungskonferenz Naher und Mitterer Osten Jan von Allwörden, Euler Hermes Kreditversicherungs-AG Dieses Werk

Mehr

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede

Mehr

Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien

Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien René Kienast, Firmenberater Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb

Mehr

Exportfinanzierung für Commodities mit ECA-Deckung

Exportfinanzierung für Commodities mit ECA-Deckung Exportfinanzierung für Commodities mit ECA-Deckung Micha Christian Härcke Director - Finance Division CCC Machinery GmbH, Hamburg (Email: m.haercke@ccc-machinery.com) CCC Machinery GmbH, Mitglied der MPC-Gruppe

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Bankgesellschaft Berlin AG; Bereich Internationales Geschäft;

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland. Igor Sufraga, Euler Hermes AG

Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland. Igor Sufraga, Euler Hermes AG Chancen nutzen - Risiken minimieren. Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Igor Sufraga, Euler Hermes AG Berlin, 12.05.2015 Seit über 60 Jahren werden deutsche Exporteure unterstützt Die

Mehr

Reisekostenzuschüsse für ausländische Stipendiaten Gültig ab

Reisekostenzuschüsse für ausländische Stipendiaten Gültig ab Hin- und bis zusammen mit der 811 Afghanistan 925,00 675,00 775,00 795 Ägypten 500,00 350,00 450,00 101 Albanien 325,00 250,00 250,00 791 Algerien 475,00 350,00 375,00 1 Andorra 300,00 300,00 150,00 701

Mehr

Exportkreditgarantien zur Absicherung von Technologieexporten in Entwicklungs- und Schwellenländer

Exportkreditgarantien zur Absicherung von Technologieexporten in Entwicklungs- und Schwellenländer Exportkreditgarantien zur Absicherung von Technologieexporten in Entwicklungs- und Schwellenländer Igor Sufraga, Euler Hermes AG Seit über 60 Jahren werden deutsche Exporteure unterstützt Die Bundesregierung

Mehr

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP)

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Drucksache 15 / 10 461 Kleine Anfrage 15. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Abschiebehaft in Berlin im Januar und Februar 2003 Ich frage den Senat: 1. Wie viele Menschen

Mehr

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner A... 6 Afghanistan... 6 Ägypten... 6 Albanien... 6 Algerien... 6 Angola... 6 Äquatorialguinea... 6 Argentinien...

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER Spesen für Arbeitnehmer Auf Grundlage des Art. 77 (5) des polnischen Arbeitsgesetzbuches (kodeks pracy) bestimmen sich die Reisekosten für Inland- und Auslandsreisen

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Kreditversicherungen 3.1 Exportkreditversicherer für deutsche

Mehr

Structured Trade and Export Finance.

Structured Trade and Export Finance. Die basis für gute GESCHÄFTe Weltweit: Structured Trade and Export Finance. EIN KOOPERATIONSPARTNER FÜR IHRE EXPORTERFOLGE. Globales Rundumservice. Als Exporteur oder Lieferant stehen Sie im globalen Wettbewerb

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Risiken und Zahlungssicherung

Risiken und Zahlungssicherung Im Binnenhandel stützen sich die Handelspartner auf inländische Gesetze und Regelungen. So kann z. B. bei Zahlungsverzug eine Betreibung eingeleitet werden. Die Wirtschaft profitiert zudem von den stabilen

Mehr

Absicherung Ihrer Exportrisiken durch den Bund Verbesserung der Absicherungsmöglichkeiten für Exporteure im Rahmen des Konjunkturpakets II

Absicherung Ihrer Exportrisiken durch den Bund Verbesserung der Absicherungsmöglichkeiten für Exporteure im Rahmen des Konjunkturpakets II Absicherung Ihrer Exportrisiken durch den Bund Verbesserung der Absicherungsmöglichkeiten für Exporteure im Rahmen des Konjunkturpakets II Sonja Roßwinkel Firmenberaterin Region Frankfurt Euler Hermes

Mehr

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer C A L L W O R L D W I D E Tarife 2012 Auch online unter: http://www.happyhandy.at Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer Afghanistan Ägypten Albanien Algerien Andorra Angola Anguilla Antigua

Mehr

Export-Workshop für Start Ups

Export-Workshop für Start Ups Export-Workshop für Finanzierung und Absicherung im internationalen Geschäft WK OÖ Martina Eckerstorfer 10.05.2016 1 Agenda und Banken Tipps für Ihre Gesprächsvorbereitung Erschließung neuer Märkte Finanzierung

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland ( Hermes-Bürgschaften )

Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland ( Hermes-Bürgschaften ) ALLGEMEINE RECHTSFRAGEN - R47 Stand: Juli 2005 Ihr Ansprechpartner Heike Cloß E-Mail heike.closs@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-600 Fax (0681) 9520-690 Heike Cloß Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

2-10 Kanton Zürich: Total Bestand ausländische Wohnbevölkerung nach Nationalität und Ausländergruppe am

2-10 Kanton Zürich: Total Bestand ausländische Wohnbevölkerung nach Nationalität und Ausländergruppe am Total Bestand nach Nationalität und Ausländergruppe am 31.12.2016 Ständige 386'545 181'641 204'904 3'614 1'623 1'991 147'777 70'578 77'199 235'154 109'440 125'714 10'136 4'048 6'088 396'681 EU-28/EFTA

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1)

abgehende Verbindungen /min 1) Seite 1 von 6 bob weltweit für big bob, big bob 2009, big bob 2011, big bob 8,80, bob breitband 1 GB, bob vierer 2008, bob vierer 2011, gigabob, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob

Mehr

Exportinitiative für Erneuerbare Energien

Exportinitiative für Erneuerbare Energien Exportinitiative für Erneuerbare Energien Finanzierungsmöglichkeiten und Risikomanagement Aserbaidschan Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden Berlin, 09. November 2015 Project Finance International:

Mehr

für den Anund Abreisetag sowie bei einer Pauschbetrag für Übernachtungskosten von mehr als 8 Stunden je Kalendertag

für den Anund Abreisetag sowie bei einer Pauschbetrag für Übernachtungskosten von mehr als 8 Stunden je Kalendertag bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 36 24 166 Albanien 29 20 90 Algerien 39 26 190 Andorra 34 23 45 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Kurzfristige Außenhandelsfinanzierung. Mittel und langfristige. Kreditsicherung im Außenhandel

Kurzfristige Außenhandelsfinanzierung. Mittel und langfristige. Kreditsicherung im Außenhandel Außenhandelsfinanzierung Kassa und Termingeschäfte Kurzfristige Außenhandelsfinanzierung Nicht Konten Nicht Wertpapiere Nicht Bargeld Devisen und Devisengeschäfte Außenhandelsfinanzierung Mittel und langfristige

Mehr

Möglichkeiten der Exportfinanzierung in Tschechien und Deutschland

Möglichkeiten der Exportfinanzierung in Tschechien und Deutschland Möglichkeiten der Exportfinanzierung in Tschechien und Deutschland Tschechisch Sächsische Fachtagung Energien und Energieanlagenbau 30. November 2011, Prag Dr. Thomas Baumann Prag, 30.11.2011 Agenda 1.

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Bankgesellschaft Berlin AG; Bereich Internationales Geschäft;

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

Einführung in die Wachstumstheorie

Einführung in die Wachstumstheorie Einführung in die Wachstumstheorie Professur für Volkswirtschaftslehre und quantitative Methoden Fachbereich Wirtschaft und Recht Langfristige Trends beim BSP pro Kopf (1960 US-$ und Preise) 3000 2500

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Seite 1 von 6. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen:

Seite 1 von 6. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Seite 1 von 6 Ägypten Vodafone 0,99 0,89 0,49 0,99 Aland Inseln alle Netze 0,023 0,24 Andorra alle Netze 1,39 1,19 Anguilla alle Netze 1,39 1,19 Antigua & Barbuda alle Netze 1,39 1,19 Argentinien alle

Mehr

Auswertung Verfahrensautomation Justiz

Auswertung Verfahrensautomation Justiz 6477/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 8 1 von 5 2010 1132 222 1354 831 139 970 Österreich 992 185 1177 755 127 882 Deutschland 15 3 18 8 1 9 (Jugoslawien) 1 1 Italien 2 2 Schweiz 2 2 Türkei 26

Mehr

Chancen für deutsche Unternehmen im russischen Immobilien-, Bau- und Baustoffmarkt. Bewertung und Versicherung von Investitionsrisiken in Rußland

Chancen für deutsche Unternehmen im russischen Immobilien-, Bau- und Baustoffmarkt. Bewertung und Versicherung von Investitionsrisiken in Rußland Chancen für deutsche Unternehmen im russischen Immobilien-, Bau- und Baustoffmarkt Bewertung und Versicherung von Investitionsrisiken in Rußland Agenda 1 Situations - Analyse 2 Lösungsansätze 3 Warum Euler

Mehr

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Werte verbinden. Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Vorgestellt durch: Eckard Arway, Internationales Geschäft, Südwestbank Stuttgart 10. November 2015 Agenda 01 SÜDWESTBANK:

Mehr

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010 Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 19% 25% USA Deutschland China Italien Kanada 3% 17% Niederlande Verein.Königreich 4% Frankreich Japan 4% Spanien Sonstige 4%

Mehr

Internationale Kredit- und Zahlungsbedingungen Information, V4.0, Stand 20. Februar 2014

Internationale Kredit- und Zahlungsbedingungen Information, V4.0, Stand 20. Februar 2014 Internationale Kredit- und Zahlungsbedingungen Information, V4.0, Stand 20. Februar 2014 Allgemeines Exportkredite, die durch die SERV versichert werden sollen, müssen den Konsensusregeln für öffentlich

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Solarenergie (Photovoltaik) in Indonesien

Solarenergie (Photovoltaik) in Indonesien Solarenergie (Photovoltaik) in Indonesien Modelle der Exportunterstützung und -absicherung Ulrich Schulte Lünzum, PricewaterhouseCoopers AG Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich

Mehr

Klaus Bleibaum S-International Rhein-Ruhr GmbH

Klaus Bleibaum S-International Rhein-Ruhr GmbH Sicher exportieren und finanzieren mit Exportgarantien des Bundes (Hermesdeckungen) Finanzierungen mit Zahlungszielen über 360 Tagen S-International Rhein-Ruhr GmbH 1 Bestellerkredit Liefervertrag Exporteur

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB Seite 1 von 5 bob weltweit für bigbob, bigbob 2009, bigbob 2011, bigbob 8,80, bob vierer 2008, bob vierer 2011, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob XL 9,90, superbob In folgenden Ländern

Mehr