White Paper. Citrix Cloud-Infrastruktur. Private Clouds, Public Clouds und virtuelle Desktops. Aufbau übergreifender Infrastrukturen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "White Paper. Citrix Cloud-Infrastruktur. Private Clouds, Public Clouds und virtuelle Desktops. Aufbau übergreifender Infrastrukturen. www.citrix."

Transkript

1 Private Clouds, Public Clouds und virtuelle Desktops Aufbau übergreifender Infrastrukturen

2 Die CIOs großer Unternehmen und Organisationen stehen heute einer Vielfalt von Cloud-Angeboten gegenüber. Ebenso vielfältig sind die Verhältnisse auf der Endgeräte-Seite: Fachabteilungen beziehen IT-Services selbständig von externen Cloud-Providern, Mitarbeiter nutzen privat erworbene Endgeräte im Berufsalltag. Dieses White Paper beschreibt eine End-to-End-Infrastruktur, die es IT-Organisationen erlaubt, den maximalen Nutzen aus der Cloud und zentral gehosteten virtuellen Desktops zu ziehen. IT-Abteilung befinden sich heute im Brennpunkt zweier Entwicklungen, die für sie höchst problematisch zu werden drohen die sie aber mit der geeigneten Technologie auch zu ihren Gunsten wenden und davon profitieren können: Die Rede ist erstens von der zunehmenden Verbreitung öffentlich zugänglicher Cloud Services, zweitens von der nicht minder stark zunehmenden Vermischung privater mit beruflicher IT-Nutzung, die das Analystenhaus Gartner als Consumerization bezeichnet hat. Cloud Services und Consumerization So ist immer öfter festzustellen, dass Mitarbeiter in Fachabteilungen mal eben eine extern gehostete Web-Konferenz aufsetzen, mal eben Dateien über den File Sharing Service Dropbox austauschen oder einen der zahllosen weiteren Public Cloud Services nutzen weil es praktisch ist, dass die Services nach ein paar Mausklicks und in der Basisvariante häufig kostenlos zur Verfügung stehen. Oder weil man der Ansicht ist, die hausinterne IT sei bei der Service- Bereitstellung immer viel zu langsam und zu umständlich. Da Unternehmen heute unter hohem Datensicherheits- und Compliance-Druck stehen, ist es für IT-Verantwortliche ein naheliegender Reflex, die Nutzung solcher externen Services zu untersagen oder gar zu blockieren. Damit machen sich IT-Leiter nicht nur bei betroffenen Endanwendern unbeliebt, sondern beeinträchtigen zudem deren Produktivität: In vielen Fällen ist es schließlich Fakt, dass die hausintene IT tatsächlich nicht so flexibel und schnell agieren kann wie die täglich anwachsende Anzahl externer, teils hochspezialisierter Cloud Service Provider. Den Referenzwert für einen guten IT Service setzt heutzutage aus Endanwendersicht nicht mehr das SLA mit der internen IT- Abteilung, sondern der leicht bedienbare Cloud Service von Google, Dropbox und Co., den der Endanwender auch privat gerne nutzt. 2 Abbildung 1: Vor dem Hintergrund der Consumerization wünschen sich Anwender heute die flexible Wahl des Endgeräts, die interne IT hingegen befürwortet eine einheitliche Client-Landschaft ein Konflikt, der auf den ersten Blick unlösbar scheint.

3 Diese Konkurrenzsituation mit Public Cloud Service Providern wird durch einen weiteren Umstand erschwert: Häufig kann die IT-Abteilung die Nutzung externer Cloud Services nicht so einfach untersagen, weil sie von Privatgeräten der Endanwender aus stattfindet. So bringen Mitarbeiter gerne ihre privaten iphones, ipads und sonstige Endgeräte mit ins Unternehmen; hat der Gesprächspartner beim Kunden ebenfalls ein iphone, dann liegt es nahe, mal eben einen Video-Chat per Apple Facetime aufzusetzen. Vom ipad aus wiederum sind Dateien per Dropbox schnell und bequem zum Office-PC überspielt. Die Software auf dem Office-PC kann die interne IT kontrollieren, die auf dem privaten Smartphone jedoch nicht. Erneut steht die IT vor einer großen Herausforderung: Schließlich ist es nur in einem Teil der Unternehmensumgebungen üblich, die Verwendung privater Handys generell zu verbieten, etwa in Krankenhäusern sowie in Sicherheitsoder Produktionsumgebungen. In den meisten Büros hingegen gehört die Gegenwart privater Mobiltelefone zum Alltag. Hier seitens der IT ein Verbot oder eine Kontrolle der Nutzung durchzusetzen, würde das Betriebsklima sicherlich ebenso beschädigen wie die Leistung der Mitarbeiter. Schließlich findet man das Phänomen der Consumerization gerade bei den technikaffinen Wissensarbeitern, darunter auch allseits begehrte Studienabgänger ( High Potentials ) und diese argumentieren häufig durchaus zurecht, mit ihren vertrauten Geräten und Tools produktiver arbeiten zu können. Denn die guten alten Windows-PCs und -Notebooks haben mit den aktuellen Dual- Core-Smartphones also State-of-the-Art-Computern im Hosentaschenformat mächtige Konkurrenz bekommen: Das brandneue Smartphone ist heute oft leistungsstärker als ein älterer PC. Während früher nur die C-Level-Manager und wenngleich aus anderen Gründen die Admins in der IT-Abteilung ihr Equipment selbst mitbringen konnten, greift dies angesichts des technischen Fortschritts immer stärker um sich. Bring Your Own Aus den USA schwappt dieser Tage unter dem Namen BYO ( Bring Your Own ) sogar ein Trend nach Europa herüber, den Einsatz privater Endgeräte im Unternehmen nicht nur zu erlauben, sondern sogar zu fördern: An die Stelle des Dienstwagens trat die Car Allowance, an die Stelle des Dienst-PCs die BYO- Pauschale. Denn Arbeitgeber haben beobachtet, dass zum Beispiel Knowledge Worker am eigenen Endgerät tatsächlich produktiver und länger arbeiten. Durch die Konkurrenz mit Public Cloud Service Providern wird es für die interne IT nötig, die Effizienz zu steigern und das Rechenzentrum zu automatisieren und standardisieren. Auf Benutzer-Seite hingegen wird die Vielfalt mobiler Endgeräte immer größer. Ein Lösungsansatz bietet der intelligente Einsatz von Cloud Computing im Unternehmen, kombiniert mit aktueller Client-Virtualisierungstechnologie. Wie aber lässt sich die Cloud für das effiziente Management der Client-Landschaft effektiv nutzen? 3

4 Cloud-Vielfalt Wenn von der Cloud die Rede ist, dann am häufigsten im Kontext von Salesforce.com, Microsoft Office365 oder auch Web-Conferencing-Angeboten wie Citrix GoToMeeting also Software as a Service (SaaS), die ein Anwender von öffentlich zugänglichen Angeboten und somit aus der Public Cloud bezieht. Andere Varianten sind Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Desktop as a Service (DaaS), sowie neuerdings auch dem Outsourcing ganzer Geschäftsprozesse unter dem Namen Business Process as a Service (BPaaS). Manche Analysten sprechen zudem übergreifend von IT as a Service (ITaaS). Was IT-Verantwortliche im deutschsprachigen Raum mitunter skeptisch auf die extern gehosteten Cloud-Angebote blicken lässt, ist weniger die Begriffsvielfalt sondern vielmehr die Bedenken bezüglich Datensicherheit, Datenschutz und Compliance, insbesondere bei ausländischen oder gar außereuropäischen Public Cloud Angeboten. Aus diesem Grund ist der hausinterne Betrieb einer Private Cloud stark in den Fokus der Diskussion gerückt. Private Clouds Private Cloud Computing definiert der Analyst Thomas Bittman vom Analystenhaus Gartner kurz und präzise als Internet-basierte, nach Verbrauch abgerechnete IT-Services, die die IT als Service Provider auf der Basis einer skalierbaren, gemeinsam genutzten (Shared), automatisierten und elastischen Infrastruktur bereitstellt. 1 Kein Wunder also, dass die Private Cloud so beliebt ist welche Fachabteilung könnte schon etwas dagegen einzuwenden haben, ihre IT-Services vollautomatisiert und jederzeit per Mausklick abrufbar zur Verfügung gestellt zu bekommen? Für die IT-Abteilung stellt sich die Lage hingegen anders dar: Denn hinter dem griffigen Schlagwort Cloud verbirgt sich eine Fülle komplexer IT-Infrastruktur und IT-Prozesse, die es zunächst einzuführen gilt. Die Basis für jegliche Form des Cloud Computings liefert die längst weitläufig etablierte Virtualisierung von Server-, Storage- und Netzwerkressourcen. Mit der bloßen Virtualisierung physischer Server ist es aber nicht getan; vielmehr gilt es, diese um Mechanismen für die Cloud-typische Skalierbarkeit und Elastizität der genutzten Ressourcen zu ergänzen. Daher hat Citrix mit XenServer eine in den größten Cloud-Rechenzentren vielfach bewährte Virtualisierungsplattform im Portfolio, die eine leistungsstarke, flexible und vor allem offene Alternative zur verbreiteten VMware vsphere Plattform bietet. Citrix XenServer unterstützt sämtliche für den Cloud-Aufbau erforderlichen Verfahren, vom schnellen Clonen der Virtual Machines (VMs) über ein ausgefeiltes Workload Balancing und ressourcenschonende Provisioning Services bis hin zur Überbuchung (Overcommitment) des Server-Arbeitsspeichers. XenServer bietet eine damit ebenso mächtige wie kostengünstige in der XenServer- Basisversion sogar kostenfreie Grundlage für Private Clouds. Nicht umsonst zählt das Analystenhaus Gartner in seinem bekannten Magic Quadrant Citrix zu den drei Marktführern in der Servervirtualisierung. 2 Die Analysten loben Citrix in dem Report ausdrücklich für die Vision, eine offene Alternative für die Virtualisierung bis hin zum Cloud Computing zu liefern und dies zu vergleichsweise niedrigen Kosten. Ein ebenfalls aktueller Report der Info-Tech Research Group stuft sogar ausschließlich Citrix und VMware als Champions der Servervirtualisierung ein Analyst Thomas Bittman im Gartner-Blog: clarifying-private-cloud-computing/ 2 Thomas Bittman et al.: Gartner Magic Quadrant for x86 Server Virtualization Infrastructure ( ) 3 Info-Tech Research Group: Vendor Landscape Plus: Server Virtualization ( )

5 Einsatzfall: Virtuelle Desktops Doch für welche konkreten Einsatzfälle benötigt ein Unternehmen dieses hohe Maß an flexibler Servicebereitstellung überhaupt? Ein sehr anschauliches Beispiel für die Vorteile der Private Cloud liefert die Desktop-Virtualisierung. Im Rahmen der Desktop-Virtualisierung werden Desktop-Images bestehend aus Betriebssystem, Applikationen sowie Benutzerprofile und -daten in Form von virtuellen Maschinen (VMs) zentral im Data Center vorgehalten; der Endanwender kann dann praktisch von jedem beliebigen Endgerät aus jederzeit auf seinen im Rechenzentrum gehosteten Desktop zugreifen. In der Regel bieten sich als Endgeräte die stromsparenden und leicht zu verwaltenden Thin Clients und Zero Clients an, aber ebenso problemlos gestaltet sich der Zugriff von PCs oder mobilen Endgeräten aus. Der Markt der Desktop-Virtualisierung Hosted Virtual Desktop (HVD), Centralized Virtual Desktop (CVD) und schlicht Client Virtualization genannt kennt derzeit laut den Analysten von IDC nur einen einzigen Marktführer: Citrix. 4 Denn Citrix XenDesktop setzt in praktisch jeder Hinsicht den Referenzwert für Desktop-Virtualisierungslösungen. Die Citrix FlexCast Architektur bietet das breiteste Spektrum von Bereitstellungsverfahren, das man auf dem Markt findet: Es reicht von Presentation Virtualization (also mittels Citrix XenApp zentral gehosteten Applikationen) über Application Streaming (zentrale On-Demand-Bereitstellung lokal ausgeführter Anwendungen) und gehostete virtuelle Desktops bis hin zur Client-Virtualisierungslösung XenClient. Dieser ermöglicht den Client-seitigen Betrieb von Bare-Metal-VMs (die man von der Servervirtualisierung her kennt) auf Laptops oder PCs. Vorteil hier: die Lösung erlaubt den Betrieb unterschiedlicher Desktops parallel auf einem System. Darüber hinaus kann sich der Benutzer mit dem Synchronizer einen vordefinierten, von der IT zentral bereitgestellten virtuellen Desktop herunterladen und diesen auch offline betreiben. Abbildung 2: Die FlexCast-Architektur von Citrix ermöglicht die Anbindung unterschiedlichster Endgeräte an hausinterne (Private Cloud) Services. 4 IDC: The IDC MarketScape: Desktop Virtualization 2011 Vendor Analysis (Juni 2011) 5

6 Neue virtuelle Desktops lassen sich mit XenDesktop sehr schnell ausrollen. So ist zum Beispiel ein neuer Vertriebsmitarbeiter in kürzester Zeit arbeitsfähig. Für standardisierte Umgebungen wie etwa Call Center ist es möglich, einheitliche virtuelle Desktops als Desktop-Pool vorzuhalten; dabei laufen immer ein paar VMs mehr als aktuell benötigt, sodass beim Login eines zusätzlichen Mitarbeiters sofort ein Desktop verfügbar ist ganz ohne Boot-Wartezeit. Citrix XenDesktop 5 skaliert dabei sehr hoch der Citrix Delivery Controller kann bis zu virtuelle Desktops von einem einzigen Server aus verwalten und arbeitet dank Citrix-eigener Imaging-Technik wesentlich ressourcenschonender als konkurrierende Lösungen. Die Citrix HDX-Technologien erlauben den schnellen Zugang zu den zentral gehosteten Desktops selbst über das Weitverkehrsnetz (WAN) und bei Nutzung von Multimedia-, CAD- oder Videoapplikationen inklusive Umleitung von USB-Ports etc. Als weiteres Alleinstellungsmerkmal sorgt Citrix nicht nur mittels HDX für den schnellen Zugang zu den zentralisierten Ressourcen: Mit NetScaler und Branch Repeater bietet Citrix zudem Lösungen für die netzwerkseitige Applikations- und WAN-Beschleunigung. NetScaler wird einer Serverfarm vorgeschaltet und beschleunigt die Zugriffe auf deren Dienste und Anwendungen durch eine Vielzahl ausgefeilter Optimierungs- und Offload-Verfahren. Branch Repeater Appliances (oder VMs) wiederum werden an beiden Enden einer WAN-Leitung installiert also im zentralen Rechenzentrum und in der Niederlassung. Sie verwenden Verfahren wie Datendeduplizierung, Caching, Komprimierung sowie die Optimierung von Transportprotokollen wie TCP und applikationsspezifischen Protokollen wie HTTP, MAPI oder CIFS. Durch die Bandbreiten- Optimierung entlasten Branch Repeater die WAN-Links sowie das IT-Budget und verringern Wartezeiten beim Abruf von Daten oftmals um einen zweistelligen Faktor. Damit wird der Zugriff auf zentral gehostete virtuelle Anwendungen und Desktops deutlich beschleunigt. Citrix Branch Repeater 6 erkennt über 500 Applikationen und Protokolle und bietet durch die integrierten Funktionen zum Traffic Shaping echte Service-orientierte WAN-Beschleunigung. NetScaler wie auch Branch Repeater sind auch als Virtual Appliances (VPX-Versionen) erhältlich; dadurch fügen sie sich nahtlos in dynamische Cloud-Umgebungen ein: Virtual Appliances lassen sich ebenso leicht aufsetzen und migrieren wie andere virtuelle Maschinen. Für die Absicherung des Fernzugriffs per SSL sorgt das Citrix Access Gateway. Der schnelle Fernzugriff erfordert auf der Client-Seite den Citrix Receiver. Die universelle Client-Software steht für eine Vielzahl von Plattformen zur Verfügung: für Windows-, Linux- und Mac OS X-Rechner ebenso wie für Apple ios, Android, Chrome OS, HP WebOS oder auch RIMs BlackBerry OS. Der Receiver macht es so zum Beispiel möglich, zentral bereitgestellte Windows- Anwendungen und Desktops auf einem ipad oder Android Tablet zu nutzen. Im Hinblick auf die oben genannten Trends Consumerization und BYOD bedeutet dies: Dank der Citrix End-to-End-Infrastruktur für Private Clouds und Desktop-Virtualisierung ist es heute problemlos möglich, dass Mitarbeiter ihre eigenen Tablets oder Smartphones auch produktiv mit den Unternehmens- Applikationen nutzen können. Denn bei konsequenter Desktop-Virtualisierung laden sich Mitarbeiter einfach die Receiver-App aus dem Apple Store oder Android Market etc und greifen damit dann von ihren privaten Endgeräten aus sicher, performant und ohne lokale Datenspeicherung auf Unternehmens- Anwendungen und -daten zu, wie ein reisender Mitarbeiter von unterwegs mit seinem Notebook. 6

7 Dieses Notebook muss Stichwort: BYOD hierbei nicht einmal ein unternehmenseigenes sein, sondern könnte problemlos dem Mitarbeiter gehören. Mittels XenClient ist sogar die Variante umsetzbar, dass der Mitarbeiter sich per Bare- Metal-Virtualisierung mehrere virtuelle Maschinen auf seinem Notebook einrichtet: eine geschäftliche, von der IT vorkonfigurierte, die automatisch aus dem Rechenzentrum heruntergeladen werden kann, und eine (oder mehrere) privat genutzte, von der Firmen-VM vollkommen isoliert. Citrix ermöglicht es IT- Organisationen also dank seiner End-to-End-Infrastruktur, der Consumerization zu begegnen und BYOD-Konzepte einzuführen, ohne sich um den Endgeräte- Wildwuchs oder um die Themen Zugriffs-Performance, Daten- und Zugriffssicherheit sowie Compliance sorgen zu müssen. Public Clouds Während eine Private Cloud lediglich einer geschlossenen Benutzergruppe in einem Unternehmen bereitsteht (bisweilen auch von einem externen Provider als Hosted Private Cloud geliefert), werden Public Cloud Services auf dem freien Markt angeboten und stehen damit jedermann zur Verfügung. Der Anbieter ist in aller Regel ein auf einen bestimmten Fachbereich spezialisierter Provider zum Beispiel ein CRM-Spezialist wie Salesforce.com, der eine mandantenfähige Lösung aus einer hochverfügbaren, hochgradig automatisierten Virtualisierungsumgebung heraus bereitstellt oder diese Umgebung von einem IaaS-Provider wie Amazon oder Google anmietet. Die Paradebeispiele für Public Cloud Services eben Salesforce.com, Amazon und Google stammen meist aus den USA, dem Ursprungsland dieses Trends. Hierzulande sind Public Cloud Provider noch vergleichsweise selten. Die Computerwoche hat kürzlich einige Beispiele zusammengetragen 5, und auch Initiativen wie Cloud Services Made in Germany 6 arbeiten daran, dem Ansatz in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. Abbildung 3: Public Cloud Services locken mit dem Versprechen unbegrenzter Skalierbarkeit und Flexibilität. Denn selbst eine idealtypisch umgesetzte Private Cloud lässt noch Spielräume für die Nutzung solcher Public Cloud Services. So greifen Unternehmen zum Beispiel für Backup/Recovery-Dienste immer öfter auf Public Cloud Services zurück. Zum temporären Aufbau einer Testumgebung wiederum kann ein Unternehmen per IaaS flexibel Server und Storage anmieten, ebenso lassen sich Workloads zur schnellen Skalierung bei saisonal bedingten Lastspitzen in die Public Cloud auslagern

8 Ist DaaS wirklich generell preisgünstiger? Gerade seitens der Public Cloud Provider wird gerne suggeriert, die Nutzung der Public Cloud sei generell billiger als Private Cloud Infrastrukturen. In vielerlei Szenarien ist das sicher richtig, können Public Cloud Provider doch dank modernster, skalierbarer Cloud-Infrastrukturen und hochgradiger Spezialisierung (sowie häufig reichlich Risikokapital) IT-Services oft schneller und günstiger bereitstellen als die hausinterne IT. Im Fall von Desktop as a Service (DaaS, also bei einem Public Cloud Provider gehostete Virtual Desktops) lohnt es sich allerdings, genau nachzurechnen: Windows 7 kann man nicht einfach beim Service-Provider hosten, da Microsoft es heute noch nicht gestattet, dass die jeweils genutzte Lizenz dem Service Provider gehört. Die Lizenz muss dem Kunden gehören die Konsequez: Der Service Provider hostet zwar die Hardware, die Windows- Lizenzen verbleiben allerdings beim Kunden; die Lizenzen für Microsoft Office und alle anderen Applikationen jedoch liegen wieder beim Provider. Dies ist bislang ein lizenzrechtlich komplexes Konstrukt, das gründliche Planung und Kalkulation erfordert und damit Aufwand wie auch Kosten in die Höhe treibt. Das gilt es bei der Frage DaaS oder hausinterner Virtual-Desktop- Betrieb? zu berücksichtigen. Auch stellt sich die Frage, warum eine IT-Abteilung kostenaufwändige, aber eben nicht unternehmenskritische Services selbst betreiben sollte, wenn man sie ebenso leicht, aber eben günstiger aus der Public Cloud beziehen kann? So gibt es heute keinen Grund mehr, für sporadische standortübergreifende Videokonferenzen eine eigene Conferencing- und Collaboration-Lösung im Haus zu betreiben, zumal die Konferenz letztlich doch Web-basiert stattfindet. Ein Grund dafür, dass sich Web-Collaboration-Lösungen wie zum Beispiel GoToMeeting von Citrix Online großer Beliebtheit erfreuen. GoToMeeting erspart der IT- Abteilung unnötigen Arbeitsaufwand bei der Einführung und dem Unterhalt einer Speziallösung und verhilft den Fachabteilungen zu jederzeit verfügbaren Conferencing-Services aus der Public Cloud. Zum Servicespektrum der Citrix-Division Citrix Online zählen die beliebten Angebote GoToMeeting, GoToMyPC, GoToWebinar, GoToAssist, GoToTraining und GoToManage sowie das Audio-Conferencing-Tool HiDefCorporate und die Screencasting-Lösung GoView. Doch auch in puncto Public Cloud umfasst das Citrix-Portfolio weit mehr als nur diese SaaS-Angebote. Wie erwähnt findet man umfangreiche Xen-Installationen Xen ist die Open-Source-Basis von Citrix XenServer sowie die großen NetScaler-Deployments unter anderem bei den größten professionellen Cloud Service Providern wie Amazon, Rackspace oder Terremark. Citrix NetScaler in Form der neuen High-End-Appliance NetScaler MPX bietet im Hinblick auf diese Klientel einen Layer-7- Datendurchsatz von 50 Gbit/s. Für hoch skalierende SSL-VPNs verkraftet er SSL-Transaktionen pro Sekunde bei einem Durchsatz von 11,5 Gbit/s. NetScaler unterstützt gemischte IPv4/IPv6-Umgebungen und ebnet damit dem Netzwerk den Weg in die Cloud. Auch bei den Public Clouds hat Citrix massiv investiert, um die bestehende umfassende Cloud-Infrastuktur um prozessorientierte Software zu ergänzen, die Unternehmen und Service Providern den hochautomatisierten Rollout und Betrieb von Cloud Services ermöglicht: Im Juli 2011 hat Citrix die Übernahme von Cloud.com bekanntgegeben, einem Spezialisten für automatisierte Cloud Services. Durch die Akquisition von Cloud.com und deren Lösung CloudStack verfügt Citrix nun über ein lückenloses Portfolio aus Infrastruktur, Virtualisierungplattform und Orchestrierungssoftware für Cloud-Umgebungen. Durch die offene Architektur sind die Lösungen dabei nicht an einzelne Hersteller gebunden. Mit der Übernahme von Cloud.com stärkt Citrix zudem sein unter dem Projektnamen Olympus laufendes Engagement für offene Cloud-Infrastrukturen, das verhindern soll, dass sich Cloud-Kunden auf eine Lösung festlegen müssen. 8

9 Verknüpfung von Private und Public Clouds Der Aufbau von Private Clouds und die Nutzung der Public Cloud Services diverser Provider existieren in Unternehmen derzeit parallel wie zwei völlig getrennte Welten. Für eine übergreifende Cloud-Strategie benötigt ein Unternehmen deshalb Lösungen, die den Brückenschlag von seiner Private Cloud zur Public Cloud ermöglichen. Denn sonst entsteht doppelter Verwaltungsaufwand, und Synergien werden von vornherein verhindert. Deshalb sind nach Ansicht der einschlägigen Analysten Lösungen gefragt, um das Zusammenspiel beider Cloud-Welten zu ermöglichen und die Applikations-Performance wie auch die übergreifenden IT-Prozesse in Mischumgebungen Hybrid Clouds genannt sicherzustellen. 7 Abbildung 4: Citrix liefert die End-to-End-Infrastruktur für die Nutzung beliebiger Private und Public Cloud Services. Zu diesem Zweck hat Citrix seine beiden Lösungen NetScaler Cloud Gateway und NetScaler Cloud Bridge vorgestellt. Als Virtual Appliance bildet Citrix NetScaler Cloud Gateway das Front-End für alle Applikationen, die die Unternehmensmitarbeiter beziehen: Dem Endanwender bietet das Cloud Gateway den zentralen Fernzugriff auf und Single Sign-on zu sämtlichen hausinternen, Web- und SaaS-Applikationen. Es sorgt via Web-Interface und Delivery Services für die Integration mit Citrix XenDesktop/XenApp. Vor allem aber bindet es die Verwaltung, Provisionierung und das Workflow-Management für alle SaaSund Web-Applikationen in die Private Cloud Infrastruktur mit ein; des Weiteren führt es das SLA-Management, die Nutzungsmessung und das Lizenzmanagement der Private und Public Cloud Services zusammen. Back-End-seitig sorgt die NetScaler Cloud Bridge für die dadurch erforderliche Kommunikation mit externen Clouds. Die IT-Abteilung verfügt damit über eine zentrale Schaltstelle für Private und Public Cloud Services. 7 9

10 10 Abbildung 5: Beispiel-Architektur für eine Citrix End-to-End-Infrastruktur

11 Citrix ermöglicht Personal Clouds Dieses Szenario liefert der IT-Organisation die Basis für eine Hybrid Cloud: Die IT besitzt nun die nötigen Werkzeuge, um das Zusammenspiel von Public Clouds und ihrer Private Cloud zu koordinieren und zu steuern. Aus Sicht des Endanwenders hingegen ermöglicht das Cloud Gateway eine Personal Cloud : Im Zusammenspiel mit NetScaler Cloud Bridge liefert NetScaler Cloud Gateway dem Endanwender den zentralen Zugangspunkt, über den ihm alle Cloud-Applikationen ob Private- oder Public Cloud-basiert an einer Stelle und mit einem Login auf einen Klick bereitstehen. Damit kann die IT-Abteilung den Mitarbeitern im Kontext der Unternehmensanwendungen genau das bieten, was die Endanwender aus ihrem privaten Umfeld längst gewohnt sind, wenn sie zum Beispiel ein Google- oder Facebook-Konto haben: Alle benötigten Applikationen sind schnell und bequem mit einem Mausklick erreichbar. Auf dem Endgerät sorgt dafür der Receiver auf praktisch jeder gebräuchlichen Geräteplattform, im Rechenzentrum das NetScaler Cloud Gateway. Abbildung 6: Aus ihrer Personal Cloud sind die Endanwender dank Citrix skalierbar, sicher und effizient mit Private und Public Clouds verbunden. Citrix ebnet Unternehmen dank seiner umfassenden End-to-End-Infrastruktur den Weg, um Private Clouds mit Public Clouds zu kombinieren. Gemeinsam mit dem Virtual Desktop Computing, ermöglicht Citrix damit ein flexibles, mobiles Arbeiten mit jeglichen Enterprise-Applikationen und Cloud Services. Die im Zuge der Consumerization immer beliebtere Nutzung privater Endgeräte im Unternehmenskontext ist dabei kein Hindernis, sondern wirkt sich eher geschäftsfördernd aus: An vertrauten Endgeräten und mit intuitiv abrufbaren Applikationen arbeitet der Mensch produktiver und schneller. Auch der Einführung von Bring Your Own Device-Ansätzen steht nichts mehr im Wege. Citrix unterstützt Unternehmen umfassend und auf effiziente Weise, im Zeitalter von Private und Public Clouds das Beste beider Welten zu verknüpfen. 11

12 Hauptsitz Europa Citrix Systems International GmbH Rheinweg Schaffhausen Schweiz Tel: +41 (0) Europäische Niederlassungen Citrix Systems GmbH Am Söldnermoos Hallbergmoos / München Deutschland Tel: +49 (0) Citrix Systems SARL 7, place de la Défense Paris la Défense 4 Cedex Frankreich Tel: +33 (0) Citrix Systems UK Limited Chalfont Park House, Chalfont Park Chalfont St. Peter Gerrards Cross Buckinghamshire, SL9 0DZ United Kingdom Tel: +44 (0) Hauptsitz Citrix Systems, Inc. 851 West Cypress Creek Road Fort Lauderdale, FL USA Tel: +1 (800) Tel: +1 (954) Hauptsitz Asien/Pazifik Citrix Systems Asia Pacific Pty Ltd. Suite 3201, 32nd Floor One International Finance Centre 1 Harbour View Street Central Hong Kong Tel: Citrix Online Division 5385 Hollister Avenue Santa Barbara, CA Tel: +1 (805) Über Citrix Citrix Systems, Inc. (NASDAQ:CTXS) ist ein führender Anbieter von Virtual Computing Lösungen, mit denen Menschen überall und von jedem Endgerät aus arbeiten und ihren Spielraum erweitern können. Weltweit vertrauen mehr als Unternehmen auf Citrix, um IT, Business und Arbeitswelten für Menschen durch virtuelle Meetings, Desktops und Rechenzentren zu verbessern. Die Citrix Virtualisierungs-, Netzwerk- und Cloud-Lösungen sorgen täglich für die Bereitstellung von über 100 Millionen Unternehmens-Desktops und beeinflussen 75 Prozent aller Internetnutzer pro Tag. Citrix pflegt Partnerschaften mit über Firmen in 100 Ländern. Der jährliche Umsatz betrug 1,87 Milliarden US-Dollar in Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Citrix, Access Gateway, Branch Repeater, Citrix Repeater, XenServer, NetScaler, SDX, VPX und MPX sind Warenzeichen von Citrix Systems, Inc. und/oder seinen Niederlassungen und können beim Patent und Trademark Office der USA oder in anderen Ländern eingetragen sein. Alle anderen Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber..

Eine Kosten- und ROI-Betrachtung

Eine Kosten- und ROI-Betrachtung W H I T E P A P E R IT-Kosten senken mit Citrix Presentation Server 4 Eine Kosten- und ROI-Betrachtung Kosten eindämmen und einen größeren Nutzen für das Unternehmen realisieren diese Ziele stehen heute

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Produktübersicht. Access Gateway. Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort. www.citrix.de

Produktübersicht. Access Gateway. Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort. www.citrix.de Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort www.citrix.de Citrix das beste SSL VPN für sicheren Remote-Zugriff auf das Citrix Delivery Center Leader: Gartner Magic Quadrant

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht 2 Betrachten Sie die folgenden drei Szenarien. Kommt Ihnen eine dieser Situationen bekannt vor? Wenn ich meine Autowerkstatt

Mehr

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Channel Development Manager Citrix Systems Deutschland GmbH Sicherer Zugriff auf alle Citrix Anwendungen und virtuellen Desktops Eine integrierte

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Citrix Branch Repeater

Citrix Branch Repeater Citrix Bereitstellung von Desktops und Anwendungen für Niederlassungen und mobile Anwender optimieren Vorteile Verbessert die Anwenderproduktivität und Benutzerfreundlichkeit erheblich, indem die Bereitstellung

Mehr

Citrix XenServer. Produktübersicht. Citrix XenServer. Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren. www.citrix.

Citrix XenServer. Produktübersicht. Citrix XenServer. Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren. www.citrix. Citrix XenServer Produktübersicht Citrix XenServer Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren www.citrix.de SAP Wir erwarten, mit XenServer die Gesamtkosten für die Serverinfrastruktur

Mehr

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert.

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert. 2 Übersicht und Architektur Übersicht der Architektur, Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht und Architektur Themen des Kapitels Aufbau der Infrastruktur Funktionen Komponenten

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen Martin Wieser A world where people can work or play from anywhere mobil Home Office Büro externe Standard- Mitarbeiter Arbeitsplätze Regel im Mobil Büro Persönlich

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Von der Server- Virtualisierung zur Cloud

Von der Server- Virtualisierung zur Cloud Von der Server- Virtualisierung zur Cloud www.citrix.com 2 Die Virtualisierung von Serverfarmen ist heute in zahlreichen Rechenzentren Alltag. Manch ein IT-Leiter glaubt deshalb, bereits im Cloud-Zeitalter

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast Jürgen Wand, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Ronald Grass, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Desktops & Applikationen

Mehr

Citrix XenDesktop 3.0

Citrix XenDesktop 3.0 Featureübersicht Citrix XenDesktop 3.0 Integrierte Lösungen zur Desktop-Virtualisierung 2 Reduzierung der Gesamtbetriebskosten für Dektops um bis zu 40% Die Verwaltung dezentralisierter Desktops ist sehr

Mehr

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint Server Umgebungen Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix-Microsoft Alliance eine lange Historie! 1989 Microsoft licenses OS/2 to Citrix for multi-user

Mehr

ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support ifb group AG

ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support ifb group AG ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support 2 Alle Citrix Produkte sind sehr intuitiv gestaltet das ist auch das Feedback,

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Windows 7 effizienter einführen mit Citrix XenDesktop

Windows 7 effizienter einführen mit Citrix XenDesktop Windows 7 effizienter einführen mit Windows 7 eröffnet Unternehmen und ihren IT-Abteilungen eine Reihe neuer Möglichkeiten, stellt sie aber auch vor neue Herausforderungen. Nach Jahren der Einsparungen

Mehr

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Citrix optimiert die Bandbreitenauslastung und sorgt für die schnelle Anwendungsbereitstellung in Niederlassungen. Die Lösung ermöglicht

Mehr

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Track 3 I Vortrag 12 CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de Citrix

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Bechtle Schweiz AG IT-Systemhaus Zürich, 17.03.2015 Mauro Di Vincenzo, Leiter Competence Center EUC Citrix Die Reise geht weiter in eine dynamische

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr

GoToMeeting Corporate Online Meetings Made Easy

GoToMeeting Corporate Online Meetings Made Easy Corporate Online Meetings Made Easy Citrix Corporate erfüllt alle Anforderungen für die Onlinezusammenarbeit sowohl für große Ereignisse als auch für kleine spontane Meetings auf einfache und kosteneffiziente

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt CITRIX VDI-in-a-BOX BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt A world where people can work or play from anywhere Das Jahr 2014 Das Jahr 2012 Endgeräte Bring your own device IGNORIEREN? Widersetzen? BEGRÜSSEN ZULASSEN

Mehr

IToday Workplace Strategien für die Zukunft

IToday Workplace Strategien für die Zukunft IToday Workplace Strategien für die Zukunft Thomas Haller Senior Business Consultant Zürich, 16.10.2012 Übersicht Workplace Trends 2 Hardware und Betriebssysteme > Smartphones > Netbooks, (mini) Tablets,

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud IT-Architect, Systemintegrator and Managed Service Provider Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud Holger Koch Solution Sales Consultant Enterprise Workplace Solutions 09.10.2012

Mehr

Fünf einfache Schritte zum App Store.

Fünf einfache Schritte zum App Store. Fünf einfache Schritte zum App Store. 2 Wozu ein Enterprise App Store? Unternehmen und IT durchlaufen derzeit einen einschneidenden Wandel vom PC- zum Cloud- Zeitalter. Im PC-Zeitalter gab es größtenteils

Mehr

Citrix Access Essentials

Citrix Access Essentials Citrix Access Essentials Die kosteneffiziente Lösung zur zentralen Bereitstellung von unternehmenskritischen Anwendungen und Informationen Citrix Access Essentials ist die kosteneffiziente Lösung für die

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Citrix MetaFrame Conferencing Manager

Citrix MetaFrame Conferencing Manager P R O D U K T Ü B E R S I C H T Citrix MetaFrame Conferencing Manager Citrix MetaFrame Conferencing Manager stellt in bestehenden MetaFrame Presentation Server-Umgebungen ein virtuelles Konferenz-Zentrum

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt

Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt Grenzenlose Geschäfte Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt Wie Sie global zeit- und kosteneffizient Geschäfte abwickeln 2 Früher kosteten Geschäfte mit Übersee viel Zeit und Geld, aber heute

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Citrix Password Manager

Citrix Password Manager P R O D U K T Ü B E R S I C H T Citrix Manager LÖSUNGEN FÜR SICHERES PASSWORTMANAGEMENT UND SINGLE SIGN-ON-ZUGANG ZU ANWENDUNGEN JEDER ART Mit der leistungsstarken Enterprise Single Sign-On- Lösung Citrix

Mehr

Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her

Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her Citrix Access Gateway das beste SSL VPN für den sicheren Remote-Zugriff auf Citrix XenDesktop und Citrix XenApp Leader: Gartner Magic Quadrant für

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Citrix Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Ein Vergleich mit anderen Service-basierten Systemen Satelliten- und Kabel-TV-Services

Mehr

Vmware Horizon 6. VMware Horizon - Überblick. 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Vmware Horizon 6. VMware Horizon - Überblick. 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Vmware Horizon 6 VMware Horizon - Überblick 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Marktüberblick Der Markt wächst weiter 4.000 $ RDS (Anw. und Desktop) VDI DaaS (Anw. und Desktop) 3.500 $ 3.000 $ 2.500

Mehr

APIs für GoToMeeting Integrations-Services

APIs für GoToMeeting Integrations-Services APIs für Integrations-Services Mit den von Citrix Online bereitgestellten Integrations-Services integrieren Sie nahtlos in vorhandene Systeme (zum Beispiel Ihren CRM-, ERP- oder IT-Systemen) oder Websites.

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen

Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen Einheitliche App-Stores und Bereitstellung von Anwendungen und Daten auf jedem Endgerät, an jedem Ort. 2 Die Cloud verändert

Mehr

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т 06/2010 Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 www.tecchannel.de SIDG TECIC HAN N E L COM PA С Т I N S IDE Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Inhalt Zusammenfassung.... 3 Katastrophen wahrscheinlicher denn je.... 3 Disaster Recovery für Desktops

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt.

Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt. Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt. Identity Management Active Directory Funktionen App Center Virtualisierung Management Console Identity Management Zentrales

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 13 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 4 Installation der Controller-Plattform... 95 5 Bereitstellung von

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de Enterprise Mobility Management & XenClient Michael Hlevnjak Senior Key Account Manager, LoB Government Günstigste Desktop-TCO Security Einsparpotenziale Beste

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Business Continuity mit virtuellen Desktops

Business Continuity mit virtuellen Desktops Business Continuity mit virtuellen Desktops Der Ausfall von kritischen IT-Systemen ist für jedes Unternehmen ein Albtraum. Nur wenn der Zugriff auf Anwendungen und Informationen in jeder Situation sichergestellt

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

Citrix XenDesktop 3.0

Citrix XenDesktop 3.0 Produktübersicht Citrix XenDesktop 3.0 Die integrierte Lösung zur Desktop-Virtualisierung 2 Warum Desktop-Virtualisierung? Im Zuge der Globalisierung wird es immer wichtiger, die Mitarbeiter eines Unternehmens

Mehr

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit "Bring your own device: Chancen und Risiken 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Thomas Bühlmann

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Häufige Irrtümer. Inhalt

Häufige Irrtümer. Inhalt Häufige Irrtümer Inhalt Häufige Irrtümer... 1 OFFICE 365 IST DOCH EINE REINE SERVERLÖSUNG ES UMFASST JA NUR DIE SERVER SHAREPOINT, EXCHANGE UND LYNC AUS DER CLOUD UND KEINE OFFICE-ANWENDUNGEN... 2 IST

Mehr

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Marco Rosin Citrix Systems GmbH Arbeitsstil Mitarbeiter Mobiler Arbeitstil Arbeitsplatz Mobile Mitarbeiter Business Continuity Sicherheit & Compliance

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Bring your own device. Strategische Herausforderungen und unternehmerischer Nutzen

Bring your own device. Strategische Herausforderungen und unternehmerischer Nutzen Bring your own device Strategische Herausforderungen und unternehmerischer Nutzen Bring Your Own Device Warum? Früher Beginn der IT-Nutzung durch Firmen Optimierung der Arbeitswelt Arbeitswelt treibt Entwicklung

Mehr

Citrix XenDesktop. Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung. Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH

Citrix XenDesktop. Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung. Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH Citrix XenDesktop Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH Document Management Category Tracking Information Company: Citrix Systems GmbH Author:

Mehr

Die fünf wichtigsten Überlegungen zur einfacheren Einführung von Desktop- Virtualisierung

Die fünf wichtigsten Überlegungen zur einfacheren Einführung von Desktop- Virtualisierung Die fünf wichtigsten Überlegungen zur einfacheren Einführung von Desktop- Virtualisierung 2 Inhalt Zusammenfassung...3 Die fünf wichtigsten Überlegungen zur einfacheren Einführung von Desktop-Virtualisierung...3

Mehr

www.citrix.de produktübersicht Citrix XenApp Fundamentals

www.citrix.de produktübersicht Citrix XenApp Fundamentals Die -Produktfamilie ist die weltweit führende Lösung, wenn es um die Bereitstellung und das Management von Unternehmensanwendungen geht. Innerhalb der aus vier Editionen bestehenden Produktlinie ist XenApp

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite André Stutz - BCD-SINTRAG AG Es gibt nur einen Grund weshalb die IT existiert: APPLIKATIONEN! 2 2 3 x Geräte pro Mitarbeiter Die Zeiten 50% haben

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Citrix XenDesktop bietet FlexCast-Dienste zur Unterstützung aller Mitarbeiter. 2 Desktop-Virtualisierung

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr