Turbolader mit fester Geometrie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Turbolader mit fester Geometrie"

Transkript

1 Turbolader mit fester Geometrie

2 Waste-gate-Ventilregelung (pneumatisch) Turboaufladung Ladephase Abregelphase

3 Waste-gate-Ventilregelung (elektronisch / pneumatisch) Turboaufladung Ladedruckgeber. getaktetes Magnetventil Motorsteuergerät

4 Turboaufladung Variable Turbogeometrie (verstellbare Leitschaufeln - VNT )

5 Steuerung Turboaufladung DW10B Positionsgeber DW12M Steller (Unterdruck) Steller (elektrisch)

6 Turboaufladung Variable Turbogeometrie (Regelungskolben - VNTOP ) DW12TED4 Ladedruckgeber Motorsteuergerät getaktetes Magnetventil

7 geringe Abgasgeschwindigkeit Luftsystem Turboaufladung hohe Abgasgeschwindigkeit

8 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) Turbo 1 Turbo 2 Hersteller HONEYWELL (GARRETT) HONEYWELL (GARRETT) FAP Type der Geometrie TGF TGF Type Turbolader GT14 GT12 Max. Drehzahl /min /min

9 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Aufbau VT2 V RECIRC Luftmassenmesser Turbolader 1 WG Luftfilter Ansaugkrümmer WG VC2 VC2 Turbolader 2 VT2 V RECIRC

10 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Funktion: Turbo 1 arbeitet (Mono) V RECIRC auf Turbolader 1 WG regelt VC2 zu Turbolader 2 VT2 zu

11 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Funktion: Turbo 1 arbeitet und Turbo 2 läuft an (Übergang) V RECIRC auf Turbolader 1 WG zu VC2 zu Turbolader 2 VT2 auf

12 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Funktion: Turbo 1 und Turbo 2 arbeiten zusammen (Bi) V RECIRC zu Turbolader 1 WG regelt VC2 auf Turbolader 2 VT2 auf

13 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Funktion: Turbo 1 arbeitet und Turbo 2 läuft aus (Übergang) V RECIRC auf Turbolader 1 WG regelt VC2 zu Turbolader 2 VT2 auf zu

14 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Funktion: Turbo 1 arbeitet wieder allein (Mono) V RECIRC auf Turbolader 1 WG regelt VC2 zu Turbolader 2 VT2 zu

15 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Ansteuerungsdiagramm der Ventile Offen X % zu 1.Turbo arbeitet Übergang 2.Turbo läuft an Beide Turbos arbeiten Übergang 2.Turbo läuft aus 1.Turbo arbeitet V RECIR -Ventil VC2 -Ventil (WG)-Ventil VT2- Ventil

16 Turboaufladung Sequenzielle Parallelaufladung (Bi-Turbo-DW12BTED4) - Kennfeld Ladedruck Ladedruck (m bar) Motordrehzahl (1/min) 1.Turbo in Betrieb Übergang 1.+2.Turbo arbeiten Max. Ladedruck

17 3 bgasrückführung (EGR) EGR Ventil 2 MV-EGR 3 Unterdruckpumpe 4 Unterdruckvorrat 5 MV- EGR Klappe 6 EGR-Klappe 7 Auspuff 7

18 EGR-System Elektrische Steuerung und Abgaskühlung (DW10BTED4) El. Steller mit Positionsgeber

19 EGR-System Steuerung und Abgaskühlung (DW12BTED4) El. Steller mit Positionsgeber

20 Aufbau des Luftsystems EGR-System Betätigung EGR und Abgaskühlung (SOFIM F30DT) Steller (Unterdruck)

21 Das Luftsystem - AGR Ventil 1 - Ventil 2 - Kühler a - Stecker 3polig blau Positionsgeber Bypass Kühler b - Stecker 5polig AGR c - Unterdruckdose Bypass mit integrierter Rückmeldung d - Abgasaustritt e - Wasserzufuhr

22 Das Luftsystem - AGR Ventil Funktion : Ventil geöffnet, Bypassklappe geschlossen 2 - Wärmetauscher 3 - Ventilkörper d - Abgasaustritt g - Abgaseintritt h - Ventilkörper j - Antriebe k - Motor l - Bypassklappe

23 Das Luftsystem - AGR Ventil Funktion : Ventil geöffnet, Bypassklappe geöffnet 2 - Wärmetauscher 3 - Ventilkörper d - Abgasaustritt g - Abgaseintritt h - Ventilkörper j - Antriebe k - Motor l - Bypassklappe

24 Luftverteilung Luftklappensystem - elektrische Steller - DV6 Steller Vorwärmklappe Steller EGR-Klappe

25 Luftsteuerung (elektrisch) P22DT DW12B / DW12M F30DT

26 Luftkreislauf Ansaugluft-Zumesseinheit EGR MOTOR PARTIKEL- FILTER Funktion: In den Regenerationsphasen unterstützt diese den Temperaturanstieg im Partikelfilter mit warmer Luft aus dem Turbolader. Sie erfüllt eine Drosselfunktion. Sie kontrolliert den Ansaugdruck, um die Rückführungsrate der Abgase zu optimieren.

27 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Vor- Nachglühanlage EURO 4 EURO 4

28 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Kaltstarteinrichtung - SOFIM 2,8 Ltr. (NFZ) Elektromagn. Dosierventil (1) Flammkerze (2) (2) (2) (1) (1) Druckregler

29 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Kaltstarteinrichtung - SOFIM 2,8 Ltr. (PKW) Heizflansch

30 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Zusatzheizung - PTC-Widerstände - +CC +Bat

31 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Zusatzheizung - Heizwiderstand -

32 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Zusatzheizung - Zuheizer mit Brenner -

33 Besonderheiten / Zusatzeinrichtungen Zusatzheizung - Kennfeld - 80 Te x Te: Motor-Kühlmitteltemperatur in C Ta: Außenlufttemperatur in C Ta

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Aus www.wikipedia.de : Das Abgasrückführungsventil (AGR-Ventil) ist ein Bestandteil einer modernen Motorsteuerung. Es

Mehr

Verstellbarer Turbolader

Verstellbarer Turbolader Service. 190 Verstellbarer Turbolader Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Kundendienst Geht der Wasserstand im Mühlbach zurück, so reicht die Strömung nicht mehr aus, um das Wasserrad anzutreiben.

Mehr

Stufenaufladung M57TU2TOP. Bauteil-Kurzbeschreibung. Ladergruppe, Ansicht von rechts. FUB-FUB-FB A06 Stufenaufladung M57TU2TOP

Stufenaufladung M57TU2TOP. Bauteil-Kurzbeschreibung. Ladergruppe, Ansicht von rechts. FUB-FUB-FB A06 Stufenaufladung M57TU2TOP FUB-FUB-FB-130001-A06 Stufenaufladung M57TU2TOP Fgst-Nr.: XXXXXXX Fahrzeug: 6'/E63/COUPE/635d/M57/AUT/EUR/LL/2007/10 Systemversion: 3.41.10.10250 Datenversion: R3.41.10.10250 Stufenaufladung M57TU2TOP

Mehr

1 Abgasturbolader Zylinderbank 2 2 Unterdruckspeicher. 3 Unterdruckdose 4 Steckverbindung 2-polig

1 Abgasturbolader Zylinderbank 2 2 Unterdruckspeicher. 3 Unterdruckdose 4 Steckverbindung 2-polig 20.09.2015 1/3 FUB-FUB-FB-GZ-Y6723-F01 Druckwandler Wastegate-Ventil 2 Fgst-Nr.: DX14600 Fahrzeug: 5'/F11/TOUR/535d/N57/AUT/EUR/LL/2013/04 Systemversion: 3.49.10.13636 Datenversion: R3.49.10.13636 Druckwandler

Mehr

3,0 Liter V6 TDI-Motor

3,0 Liter V6 TDI-Motor Fachliche Wissenschaften Motormanagement 3,0 Liter V6 TDI-Motor Mit Common Rail-Einspritzung und Piezo-Injektoren ausgeführt von VL Betreuer BDS Ing. Hubert Hauer Inhaltsangabe Seite 1. Technische Merkmale

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT P0016 - Kurbelwellen/Nockenwellen Übereinstimmung P0093 - Rail Druck nicht im Sollbereich P0100 - Luftmassen/Mengenmesser Signal zu groß P0100 - Luftmassen/Mengenmesser

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise Benzin Einspritzungen Wirkungsweise 2 Motor > Gemischbildung Benzineinspritzung (MPI Mehrpunkteinspritzung / BE irekteinspritzung) 3 Motor > Gemischbildung EV-Prinzip ** rucksensor für Bremskraftverstärkung

Mehr

Gino Decoster (Decoster@zawm.be) Seite 1

Gino Decoster (Decoster@zawm.be) Seite 1 Fachwissen/Motorentechnik Die Turboaufladung Die Motoraufladung wurde seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in Erwägung gezogen und seit 1922 in Renn- und Sportfahrzeugen verwendet. Sein Prinzip beruht auf

Mehr

Lufteinblasung prüfen

Lufteinblasung prüfen 14-478 Lufteinblasung prüfen Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte und Richtzeiten................................. P07-0262-35A Hinweis Ab Leistungssteigerung 09/87 ist der

Mehr

Motor Aufladung. Grundlagen. Bildquelle: Bugatti. Aufladung. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12

Motor Aufladung. Grundlagen. Bildquelle: Bugatti. Aufladung. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12 Bildquelle: Bugatti AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12 L:\Kurse\ab 2012\AM 3.1\1 Theorien\2013.01_AM_MO_.doc 11.02.2013 INHALTSVERZEICHNIS MECHANISCHE LADER (KOMPRESSOR)... 3 TURBOLADER... 4

Mehr

S k u l p t u r e n. B i l d e r. T e x t e. H e l g a S i m m e r l e b i s B a n d 2

S k u l p t u r e n. B i l d e r. T e x t e. H e l g a S i m m e r l e b i s B a n d 2 S k u l p t u r e n B i l d e r T e x t e H e l g a S i m m e r l e 1 9 9 3 b i s 1 9 9 5 B a n d 2 S k u l p t u r e n H e l g a S i m m e r l e B i l d e r H e l g a S i m m e r l e Te x t e H e l g

Mehr

SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum

SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum Im SGAF: Suchen Foren Neue Beiträge Chat SGApedia News Impressum Regeln Anmelden Hilfe Startseite» Forum» SGA I/II (Sharan, Galaxy und Alhambra

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Die VP44-Einspritzpumpe in der Werkstattpraxis (2)

Die VP44-Einspritzpumpe in der Werkstattpraxis (2) 4 PRÜFUNGSWISSEN: Motorenkunde Die VP44-Einspritzpumpe in der Werkstattpraxis (2) In Teil 1 im letzten Heft hatten wir die Funktionsweise der Radialkolben-VE-Pumpe für DI-Dieselmotoren erläutert und die

Mehr

SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum

SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum 1 von 16 10.12.2012 18:30 SGAF VW Sharan, Ford Galaxy, Seat Alhambra und Ford S-Max Forum Suchen Neue Beiträge Foren SGApedia News Chat Impressum Regeln Anmelden Hilfe SGAF SGApedia Forenbeitrag erstellen

Mehr

Motor Kühlung. Diagnose. Bildquelle: Kühlung. Diagnose. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6

Motor Kühlung. Diagnose. Bildquelle:  Kühlung. Diagnose. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6 Bildquelle: www.ms-motor-service.com AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6 \\Domainsrv01\lehrer$\Kurse\ab 2012\AM 2.3\1 Theorien\2013.01_AM_MO_Kuehlung_.doc 29.08.2013 INHALTSVERZEICHNIS DAS MODERNE

Mehr

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzübersicht Corsa-C Kabelsatz, vorn Linkslenker 1 Rechtslenker 3 Kabelsatz, hinten 5 Massepunkte Corsa-C 7-15 Verlegungsplan Corsa-C Kabelsatz Verkleidung

Mehr

HO M E A K T UE L L E S DE R A UDI P O RT FO L I O T RE FFE N G Ä S T E B UCH L I NK S

HO M E A K T UE L L E S DE R A UDI P O RT FO L I O T RE FFE N G Ä S T E B UCH L I NK S HO M E A K T UE L L E S DE R A UDI P O RT FO L I O T RE FFE N G Ä S T E B UCH L I NK S Di e M o t ro n i k E l e kt ro n i k T u r b o l a d e r M o t o rü b e rh o l u n g Zyl i n d e rko p f T u rb o

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

HKSE ENGINEERING GMBH

HKSE ENGINEERING GMBH KFZ Mechatroniker/in (PKW) Fachkunde Motormechanik Aufladung CBT-Arbeitsheft Lehrer-Version Seite 1 INFORMATIONSBLATT Titel Motormechanik Aufladung Einführung Lernziele besprechen und erläutern. Themen

Mehr

Körper aus Aluminiumlegierung. Innenteile aus Chromstahl. Sitzdichtungen aus NBR p min. = siehe Tabelle p max. = 10 bar

Körper aus Aluminiumlegierung. Innenteile aus Chromstahl. Sitzdichtungen aus NBR p min. = siehe Tabelle p max. = 10 bar NAMUR 1/4 & 1/2 High Flow Magnetventile zur Antriebssteuerung Katalog 4921/DE INDEX Allgemeine Information... Seite 2 G 1/4 Reihe... Seite 4 G 1/2 Reihe... Seite 6 Zubehöre... Seite 8 TECHNISCHE DATEN

Mehr

Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme

Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme Gemischaufbereitungssysteme - Zeitlicher Überblick der verwendeten Systeme - Aufbau einer elektronischen Gemischaufbereitung - Elektronisch gesteuerter Vergaser (FBC) - ECI-Turbo Zentraleinspritzung -

Mehr

Energieverbrauch von Nebenaggregaten

Energieverbrauch von Nebenaggregaten n Energiebilanz Energieverbrauch Entscheidung Trennung Antrieb Wie viel Energie geht in die Nebenaggregate in Abhängigkeit von Fahr-und Betriebszuständen Potential der Absenkung des Gesamtenergieverbrauchs

Mehr

Baureihe Modellbezeichnung Bauzeit

Baureihe Modellbezeichnung Bauzeit Baureihe Modellbezeichnung Bauzeit 100 «Sechshunderter» 12 107 SL / SLC 24 108 S 10 109 S 7 110 Heckflosse, klein 31 111 Heckflosse, gross 25 112 Heckflosse, gross (3.0 l Motor) 8 113 Pagode 3 114 /8 (Sechszylinder-Motoren)

Mehr

DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt

DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt Leistungsverlust Motorkontrolleuchte an Die Leistungsverluste liegen nicht am DPF; prüfen Sie ob die Leistungsverluste andere Gründe haben. Fehler die nicht

Mehr

Funktion. Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom

Funktion. Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom Funktion Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom durchflossen. Dieser erzeugt ein elektromagnetisches Wechselfeld, dessen Induktion das Metallblättchen durchsetzt. Der im Metallblättchen induzierte

Mehr

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf...

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J X 17 DTL, Y 17 DT Allgemeines...8 Hauptdaten...8 Prüf- und Einstellwerte...8 Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9 Kühlkreislauf...9 Ölkreislauf...10 Ölverbrauch messen

Mehr

Die Vorteile eines Original Garrett Turboladers Turbolader-Vergleichsbericht zu einer weltweit populären Anwendung eines 4-Zylinder, 1.

Die Vorteile eines Original Garrett Turboladers Turbolader-Vergleichsbericht zu einer weltweit populären Anwendung eines 4-Zylinder, 1. Turbolader-Vergleichsbericht zu einer weltweit populären Anwendung eines 4-Zylinder, 1.9l Motors* 1/5 Bei zahlen Sie mehr als Sie bekommen Wählen Sie Garrett Turbolader für Leistung, Qualität, Zuverlässigkeit

Mehr

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride e Woche der Energie 2006 Prof. Dr.-Ing. Victor Gheorghiu HAW-Hamburg, Fakultät TI, Dept. M+P Problematik des Ottomotors

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 14 Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe 03.1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben ANB und APU ab März 1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben APU, ab März 1999 Abweichende

Mehr

Kapitel 5: Darstellung von Wegeventilen mit ISO Schaltsymbolen

Kapitel 5: Darstellung von Wegeventilen mit ISO Schaltsymbolen Darstellung von Wegeventilen Die Darstellung von Wegeventilen ist nach DIN ISO 1219 genormt. WICHTIG! Die Symbole zeigen ausschließlich die Funktion der Ventile, sie beinhalten keine Informationen über

Mehr

Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler

Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler Profi tieren Sie von der effi zientesten und zuverlässigsten Art Drehzahlen zu regeln: Mechanisch. Sir Isaac Newton (1643 1727)

Mehr

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

WEITERENTWICKLUNG DES OTTOMOTORS

WEITERENTWICKLUNG DES OTTOMOTORS WEITERENTWICKLUNG DES OTTOMOTORS Prof. Dr. Uwe D. Grebe LVA 315.032, Sommersemester 2015, Kapitel 7, Folie 1 Weiterentwicklung des Ottomotors Gliederung 1. Entwicklungsrandbedingungen 1.1 Gesetzliche Vorschriften

Mehr

Luftaufnahme neu. Parkmöglichkeiten. Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar

Luftaufnahme neu. Parkmöglichkeiten. Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar Heizzentrale Luftaufnahme neu Gasturbine Parkmöglichkeiten Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar Heizungsschema GS Lollar, Heizungsschema neu Neue Kesselanlage Neue Kesselanlage: NT-Kessel 1.100 kw

Mehr

Einbauanleitung VW LUPO 1.4i- 16V

Einbauanleitung VW LUPO 1.4i- 16V Einbauanleitung VW LUPO 1.4i- 16V 1. Fahrzeug auf Hebebühne sicher aufheben. Motorhaube öffnen und Plus- und Minuspol der Batterrie abklemmen. ( SW10 ) 2. Steuergerät ausbauen. Dazu Kunststoffabdeckung

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercode: 668 Text: Bordspannung Klemme 30 unplausibles Signal Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch)

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung (SC) in Sicherungshalter unter Schalttafel links 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 32 33 34 35 36

Mehr

Die VP44-Einspritzpumpe in der Werkstatt (1) M

Die VP44-Einspritzpumpe in der Werkstatt (1) M Prüforganisationen müssen zunächst einmal in neue Auslesegeräte investieren. Die Einführung der Eigendiagnose für Autos mit Ottomotor ist für die Experten nur der erste Schritt. Zurzeit bereiten sie sich

Mehr

Abgasnormen heute und morgen

Abgasnormen heute und morgen Abgasnormen heute und morgen Inhalt Wann treten die verschiedenen Richtlinien in Kraft 3 Vergleich mit LKW Richtlinien 4 Wie lösen die Motorenhersteller die Herausforderung 5-8 Wie wirken sich die Änderungen

Mehr

Übersicht Unterdruck-System M57 Motor v. 1.1

Übersicht Unterdruck-System M57 Motor v. 1.1 Das E39-Forum und der Autor übernehmen für diese Anleitung keine Haftung! Die Arbeiten am und im Wagen erfolgen ausschließlich auf eigene Gefahr. Unsachgemäß ausgeführte Arbeiten können sich an sicherheitsrelevanten

Mehr

Verbrennungskraftmaschine

Verbrennungskraftmaschine Wirtz Luc 10TG2 Verbrennungskraftmaschine Eine Verbrennungskraftmaschine ist im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie in einer Verbrennungskammer gewinnt. Die Kammer ist ein fester Bestandteil

Mehr

EngineLib: Modellbildung des Luftpfads eines Dieselmotors für HIL-Anwendungen

EngineLib: Modellbildung des Luftpfads eines Dieselmotors für HIL-Anwendungen Institut für Regelungstechnik EngineLib: Modellbildung des Luftpfads eines Dieselmotors für HIL-Anwendungen Frank Heßeler (RWTH Aachen, IRT) Inhalt 1 Einführung 2 Ziele in ZAMOMO 3 Motor-Modell 4 HIL-Testumgebung

Mehr

Aus Diesel werde Kohle.

Aus Diesel werde Kohle. Aus Diesel werde Kohle. Das ist der neue OM 471 für den Actros. Der neue OM 471 ist der Lkw-Motor in der 13-l-Klasse, von dem Ihre Bilanz und unsere Umwelt gleichermaßen profitieren. Serienmäßig. Denn

Mehr

Kaltwasser-Wandgeräte Modelle HAW 007, 009, 018, ,6-4,7 kw. 2,0-5,9 kw

Kaltwasser-Wandgeräte Modelle HAW 007, 009, 018, ,6-4,7 kw. 2,0-5,9 kw Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Kaltwassersätze Brandschutz Türluftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren H@Wair Kaltwasser-Wandgeräte Modelle HAW 007, 009, 018, 022 1,6-4,7 kw 2,0-5,9

Mehr

Statistische Versuchsplanung - zuverlässiger und schneller zu Ergebnissen" Dr. Uwe Waschatz

Statistische Versuchsplanung - zuverlässiger und schneller zu Ergebnissen Dr. Uwe Waschatz Statistische Versuchsplanung - zuverlässiger und schneller zu Ergebnissen" Dr. Uwe Waschatz Inhalt Problembeschreibung Multiple lineare Regressionsanalyse Statistische Versuchsplanung / Design of Experiments

Mehr

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung LPG STARTBOX Rempel Power Systems GmbH 24.10.2014 Inhalt Installationsanleitung... 2 Belegungsplan... 2 Inbetriebnahme (Lernmodus)... 3 Betriebsmodus... 5 Schalterstellungen... 6 Programmiermodus (Firmwareupdate)...

Mehr

Allgemeine Hinweise, Sicherheitsmaßnahmen... 6. Motoröl - Viskosität... 7. Motoröl - Qualität... 7. Motoröl - Füllmengen (Liter)...

Allgemeine Hinweise, Sicherheitsmaßnahmen... 6. Motoröl - Viskosität... 7. Motoröl - Qualität... 7. Motoröl - Füllmengen (Liter)... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-6: 4JB1 Motor, Motoranbauteile Allgemein Allgemeine Hinweise, Sicherheitsmaßnahmen... 6 Motoröl - Viskosität... 7 Motoröl - Qualität... 7 Motoröl - Füllmengen (Liter)...

Mehr

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung 5.1 Ladungswechsel 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung 5.1 Ladungswechsel Ventiltrieb Ladungswechselverluste Steuerzeiten Nockenkraft Ventiltrieb eines 4-Ventil-Motors

Mehr

Gebläsekonvektoren für Wärmepumpen

Gebläsekonvektoren für Wärmepumpen Gebläsekonvektoren für Wärmepumpen SLR Gebläsekonvektor mit Radiatorplatte für vertikale Installation Bi2 Zwei in Einem! Mit der patentierten Kombination aus Wärmetauscher und Heizradiator ist eine ganzjährige

Mehr

APPLICATIONS NOTITZ. PRODUCT ID: TRD-3986 Kanalregelung einer Heizbatterie APPLIKATION 1. ELEKTRISCHE KUPLUNGSDIAGRAMME (Prinzip)

APPLICATIONS NOTITZ. PRODUCT ID: TRD-3986 Kanalregelung einer Heizbatterie APPLIKATION 1. ELEKTRISCHE KUPLUNGSDIAGRAMME (Prinzip) PRODUCT ID: TRD-3986 Kanalregelung einer Heizbatterie APPLIKATION 1 ELEKTRISCHE KUPLUNGSDIAGRAMME (Prinzip) APPLIKATION 1 Kanalregelung einer Heizbatterie FUNKTIONALITÄT Allgemeines TRD-3986 ist ein Temperaturregler

Mehr

Akkus für Notbeleuchtungen

Akkus für Notbeleuchtungen Akkus für Notbeleuchtungen Seite 1 Reihen-Packs F1 x 2 (2er Reihe) F1x2 Saft VNT C mit 304687 2,4 2500 Baby F1x2 Saft VT D mit 304688 2,4 4000 Mono F1x2 Saft VNT CS mit 304686 2,4 F1 x 3 (3er Reihe) F1x3

Mehr

HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran

HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran HYDAC Stickstoffladegeräte ermöglichen ein rasches und kostengünstiges Befüllen oder Ergänzen der erforderlichen Gasvorspanndrücke in Blasen, Membran und Kolbenspeichern. Sie garantieren eine optimale

Mehr

Elektrische Kraftstoffpumpen

Elektrische Kraftstoffpumpen Elektrische Kraftstoffpumpen Unser Wissen für Ihre Arbeit SERVICE TIPS & INFOS POSTER INSIDE Ohne geht s nicht! Elektrische Kraftstoffpumpen Das Herz des Fahrzeugs Die elektrische Kraftstoffpumpe ist ein

Mehr

Vorgesteuerte Magnetventile, NO-, NC-Funktion. Patronenbauweise, Nennweite 3,6 mm, Stromaufnahme 0,6W.

Vorgesteuerte Magnetventile, NO-, NC-Funktion. Patronenbauweise, Nennweite 3,6 mm, Stromaufnahme 0,6W. > /-, 3/-Wegeventile Serie K8B KATALOG > Version 8.7 /-, 3/-Wegeventile Serie K8B Neu Vorgesteuerte Magnetventile, NO-, NC-Funktion. Patronenbauweise, Nennweite 3,6 mm, Stromaufnahme 0,6W. Kompakte Bauweise

Mehr

Erstinbetriebnahme und Bedienung

Erstinbetriebnahme und Bedienung II III Bedienung Erstinbetriebnahme und Bedienung Voraussetzungen für die Erstinbetriebnahme des Thermo-Lüfters Alle elektrischen Kabel müssen korrekt wie im Schaltbild verdrahtet sein. Das Ventilatorrad

Mehr

HRSflow Steuergeräte Der zuverlässige Partner für Ihre Herausforderungen im Spritzgießen

HRSflow Steuergeräte Der zuverlässige Partner für Ihre Herausforderungen im Spritzgießen HRSflow Steuergeräte Der zuverlässige Partner für Ihre Herausforderungen im Spritzgießen Die HRSFlow Steuerungseinheiten T-Tech, VT-Tech, V0Tech V-Tech und V3Tech wurden speziell entwickelt, um den Spritzgießprozess

Mehr

Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren?

Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren? Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren? Eltern auf dem Campus 13. Oktober 2012 Prof. Dr.-Ing. Klaus Schreiner Labor für Verbrennungsmotoren HTWG Konstanz Hochschule Konstanz Labor

Mehr

Individuelle Vertiefungsarbeit Turbolader A3.1

Individuelle Vertiefungsarbeit Turbolader A3.1 Turbolader Eingereicht am 24. Juni 2011 von: Krienbühl Ivo e-mail: mr.wastegate@hotmail.com Fächerbezug: Integrierte Naturlehre (INL) / Technisches Gestalten (TG Metall) betreut von: Wiget Marco e-mail:

Mehr

Speed2E Innovatives Super-Hochdrehzahl-Mehrgang- Konzept für den elektrifizierten automobilen Antriebsstrang für höchste Effizienz und höchsten

Speed2E Innovatives Super-Hochdrehzahl-Mehrgang- Konzept für den elektrifizierten automobilen Antriebsstrang für höchste Effizienz und höchsten Begleitet durch: Speed2E Innovatives Super-Hochdrehzahl-Mehrgang- Konzept für den elektrifizierten automobilen Antriebsstrang für höchste Effizienz und höchsten Komfort BMWI Förderschwerpunkt ATEM Antriebstechnologien

Mehr

Umschaltventile. Inhaltsverzeichnis:

Umschaltventile. Inhaltsverzeichnis: Umschaltventile Inhaltsverzeichnis: Bildübersicht Seite 2 technische Daten Seite 3-4 DFE Monoblock Ventile, elektrisch betätigt Seite 5-10 DFE Flansch Ventile, elektrisch betätigt Seite 11-16 DF Ventile,

Mehr

L30 SERIE. Funktionsventile L30. ODER-Ventil. UND-Ventil. NOT-Ventil. YES-Ventil. Entsperrbares Rückschlagventil. Druckregler.

L30 SERIE. Funktionsventile L30. ODER-Ventil. UND-Ventil. NOT-Ventil. YES-Ventil. Entsperrbares Rückschlagventil. Druckregler. SERIE Funktionsventile ODER-Ventil UND-Ventil NOT-Ventil YES-Ventil Entsperrbares Rückschlagventil Druckregler JETZT NEU JETZT NEU JETZT NEU JETZT NEU reisabfrage mit QR-Code Funktion Technische Daten

Mehr

Gino Decoster (Decoster@zawm.be) Seite 1

Gino Decoster (Decoster@zawm.be) Seite 1 Werkstattpraxis/Motorentechnik Der Turbolader Die Turboaufladung für Verbrennungsmotoren ist ein relativ einfacher Weg zu mehr Leistung und weniger Verbrauch. Ab und zu versagen sie jedoch den Dienst,

Mehr

12. NRW- Biogastagung Biogas 2011 effektiv und innovativ

12. NRW- Biogastagung Biogas 2011 effektiv und innovativ 12. NRW- Biogastagung Biogas 2011 effektiv und innovativ Effizienzsteigerung bei Motoren Innovative Entwicklungen Frank Grewe 2G, Heek www.2-g.de Agenda 1. Unternehmensprofil 2. Effizienzsteigerung bei

Mehr

Die erneuerte 4- Zylindermotorengruppe für das Toyota Hybridsystem. Tobias Abraham & Tomasz Köhn 1

Die erneuerte 4- Zylindermotorengruppe für das Toyota Hybridsystem. Tobias Abraham & Tomasz Köhn 1 Die erneuerte 4- Zylindermotorengruppe für das Toyota Hybridsystem 1 Inhalt 1. Einleitung 2. Toyota Hybrid System 3. Motorenverbesserung für THS 4. Modifikationen und dessen Vorteile a. Atkinson Zyklus

Mehr

Info & Fälle. Markt: Switzerland, Germany, Austria. Sprecher: Andreas Sigg. Technical Service. 20. November Baureihe: Leicht

Info & Fälle. Markt: Switzerland, Germany, Austria. Sprecher: Andreas Sigg. Technical Service. 20. November Baureihe: Leicht Info & Fälle Markt: Switzerland, Germany, Austria Sprecher: Andreas Sigg Technical Service 20. November 2010 Weimar 28.11.-29.11.2011 LAMBDASONDENFEHLER. Symptome: EOBD-Lampe leuchtet im Instrument; Der

Mehr

Ford Transit. Transit (01/ /2006) 2.4L TDCi Dieselmotor Nebenaggregate

Ford Transit. Transit (01/ /2006) 2.4L TDCi Dieselmotor Nebenaggregate Ford Transit Transit 2000.5 (01/2000-05/2006) 2.4L TDCi Dieselmotor Nebenaggregate Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen

Mehr

Bau-ABC Rostrup, 5.Tag der Deutschen Baumaschinentechnik Neue Abgasnormen Anforderungen an Baumaschinen Holger Friedrich, DEUTZ AG

Bau-ABC Rostrup, 5.Tag der Deutschen Baumaschinentechnik Neue Abgasnormen Anforderungen an Baumaschinen Holger Friedrich, DEUTZ AG Bau-ABC Rostrup, 5.Tag der Deutschen Baumaschinentechnik 27-10-2011 Neue Abgasnormen Anforderungen an Baumaschinen Holger Friedrich, DEUTZ AG Allgemeines Schädliche Wirkung der Emissionen C C C C Kohlenmonoxid:

Mehr

TYP: Z STECKDOSENKOFFER. Steckdosenkoffer, anschlussfertig verdrahtet und geprüft gemäß EN Schutzart IP44 (spritzwassergeschützt)

TYP: Z STECKDOSENKOFFER. Steckdosenkoffer, anschlussfertig verdrahtet und geprüft gemäß EN Schutzart IP44 (spritzwassergeschützt) TYP: Z 58.12 Gewicht ca. 7,0 kg 2x CEE-Steckdose 16A; 5-polig; 400V 6h rot 1x CEE-Steckdose 16A; 3-polig; 230V 6h blau 5x SCHUKOplus-Steckdose 16A; 250V blau; 3x LS-Schalter 16A; 1-polig; C 1x FI-Schutzschalter

Mehr

BTS Technik Ratgeber. Band 3 - Werkstattpraxis, Turboschäden. www.bts-turbo.de

BTS Technik Ratgeber. Band 3 - Werkstattpraxis, Turboschäden. www.bts-turbo.de BTS Technik Ratgeber Band 3 - Werkstattpraxis, Turboschäden www.bts-turbo.de Vorwort Mit der Broschüre Turboladerschäden in der Werkstattpraxis halten Sie bereits den dritten BTS Technik-Ratgeber zum Thema

Mehr

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe, Nr. 6/,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,,9 l - Turbodieselmotor/8kW, Motorkennbuchstaben AFN, mit Schaltgetriebe, ab Oktober 996 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Mehr

Wie funktioniert... Turboaufladung

Wie funktioniert... Turboaufladung Wie funktioniert... Turboaufladung Words: Dr. Johannes Kech Pictures: MTU Tags/Keywords Die Leistung eines Verbrennungsmotors lässt sich durch Turboaufladung steigern. Ein Turbolader verdichtet die Luft,

Mehr

Magnetventile Fremdgesteuert

Magnetventile Fremdgesteuert Magnetventile Fremdgesteuert Baureihe ET Seite 328 Baureihe EY Baureihe EX Baureihe 7349 Seite 329 Seite 330 Seite 331 Baureihe 940 Seite 332 Baureihe ET Bronze NBR 16 bar 400cSt ( ²/s) -20 +80 aus Viton

Mehr

Renault/Citroën/Peugeot/Dacia

Renault/Citroën/Peugeot/Dacia Übersicht Stecker- / Kabelsätze Renault/Citroën/Peugeot/Dacia (Stand 01.08.2016) Alle angebotenen Kabel haben Hochsilikon-Qualität, d.h. die Kabel sind sehr flexibel, belastbar und haltbar. Artikel Seite

Mehr

Gas-Wandheizgerät ecotec VC Brennwert VC 206/2-E Baugruppenübersicht

Gas-Wandheizgerät ecotec VC Brennwert VC 206/2-E Baugruppenübersicht Baugruppenübersicht Seite 1 / 13 Baugruppenübersicht Pos. 04 Brenner 06 Wärmetauscher 07 Verkleidungsteile 08 Hydraulikteile 12 Schaltkasten Baugruppe Seite 2 / 13 04 - Brenner Seite 3 / 13 04 - Brenner

Mehr

Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97

Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97 Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nr. 197 In der Baureihe LT 97-Nutzfahrzeuge erweitert Volkswagen das

Mehr

Betriebserfahrung mit dem Stirlingmotor ( BHKW ) Klärwerke Stadt Rosenfeld L.Mannke

Betriebserfahrung mit dem Stirlingmotor ( BHKW ) Klärwerke Stadt Rosenfeld L.Mannke Betriebserfahrung mit dem Stirlingmotor ( BHKW ) Klärwerke Stadt Rosenfeld L.Mannke Übersicht Biogasnutzung ( bisher ) Entscheidung für Stirling Solo Funktion eines Stirlingmotors Vor und Nachteile Wirtschaftlichkeit

Mehr

Übung: Aktorik und Antriebstechnik

Übung: Aktorik und Antriebstechnik Identifizierungs- und Automatisierungstechnik Übung: Aktorik und Antriebstechnik Prof. Dr. Michael ten Hompel Sascha Feldhorst Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen TU Dortmund Aktorik und Antriebstechnik

Mehr

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Für folgende Fahrzeuge Peugeot: 106 (Serie 1) 205 306 (Serie 1) 309 405 605 Citroen: AX BX Saxo Xantia XM ZX Diagnosestecker Gehäusefarben Motorsteuergerät

Mehr

Die 2,0l-TDI-Motoren im T5 2010 Konstruktion und Funktion

Die 2,0l-TDI-Motoren im T5 2010 Konstruktion und Funktion Service Training Nutzfahrzeuge Selbststudienprogramm 455 Die 2,0l-TDI-Motoren im T5 2010 Konstruktion und Funktion Mit dem T5 2010 geht Volkswagen Nutzfahrzeuge einen neuen Weg in der Motorenstrategie.

Mehr

Pneumatic. "Interface" Ventile PS1

Pneumatic. Interface Ventile PS1 Pneumatic "Interface" Ventile Sitzventile Schnell-Steckverbinder oder M5 Montage auf DIN-Schiene Geringe Leistungsaufnahme 1,2 W Gemeinsames elektrisches Potential Anzeige des pneumatischen Ausgangssignals

Mehr

Neuer 1.5 dci-common-rail-diesel mit 63 kw/86 PS für Logan und Logan MCV

Neuer 1.5 dci-common-rail-diesel mit 63 kw/86 PS für Logan und Logan MCV PRESSEINFORMATION 10. SEPTEMBER 2007 Neuer 1.5 dci-common-rail-diesel mit 63 kw/86 PS für Logan und Logan MCV Die Dacia Logan Limousine und der Kombi Logan MCV sind jetzt auch mit der stärkeren 1.5 dci-dieselmotorisierung

Mehr

PEUGEOT 307 Benzin Automatik

PEUGEOT 307 Benzin Automatik ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN Hubraum (cm 3 ) 1587 1997 Leistung kw/ps 80 / 109 100 / 136 Kraftübertragung Getriebe Vorderradantrieb 4-Gang-Automatik Anzahl der Türen 5 3 oder 5 5 Anzahl Plätze 5 + 2 5 5

Mehr

Die neuen Hyundai Turbomotoren

Die neuen Hyundai Turbomotoren Die neuen Hyundai Turbomotoren 1. Neue Motoren für mehr Fahrspaß und Effizienz 2. Bühne frei für den ersten Dreizylinder 3. 1,4-Liter-Turbobenziner erweitert Motorenfamilie 4. Doppelkupplungsgetriebe verbindet

Mehr

1997L0068 DE B ANHANG M2 VII

1997L0068 DE B ANHANG M2 VII ANHANG M2 VII 3) M2 Anlage 1 Anlage 2 PRÜFERGEBNISSE FÜR FREMDZÜNDUNGSMOTOREN 1. INFORMATION ZUR DURCHFÜHRUNG DER PRÜFUNG(EN) ( 1 ): 1.1. Für die Prüfung verwendeter Bezugskraftstoff 1.1.1. Oktanzahl:

Mehr

3. Technische Daten. Zweite Generation Mazda6

3. Technische Daten. Zweite Generation Mazda6 C 3. Technische Daten D K L Zweite Generation Mazda6 F Mazda6 Mazda6 Mazda6 Stufenheck Fließheck Kombi Karosserieform selbsttragende selbsttragende selbsttragende Karosserie Karosserie Karosserie (Monocoque)

Mehr

Schriftliche Prüfung aus VO Kraftwerke am Name/Vorname: / Matr.-Nr./Knz.: / V1 = 2,7 Liter

Schriftliche Prüfung aus VO Kraftwerke am Name/Vorname: / Matr.-Nr./Knz.: / V1 = 2,7 Liter Schriftliche Prüfung aus VO Kraftwerke am 19.04.2016 KW 04/2016 Name/Vorname: / Matr.-Nr./Knz.: / 1. Stirlingmotor (25 Punkte) Ein Stirlingmotor soll zur Stromerzeugung in einem 50 Hz Netz eingesetzt werden.

Mehr

file:///c:/dokumente%20und%20einstellungen/waldie/desk...

file:///c:/dokumente%20und%20einstellungen/waldie/desk... 1 von 7 07.03.2010 10:40 Diesel Elektronik Elektrik Klima / Bus Standheizungen Turbo Hydraulik Autoshop Aktionen Startseite Turbo Technik Funktion Turbo Werkstatt Austausch Technik Funktion Diagnose Kontakt

Mehr

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167)

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167) Nr. 6/ l - Motnic/7 kw, Motorkennbuchstaben ALD, ANV ab Mai 999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte 5 6 N97 0079 7 8

Mehr

Datenblatt Pneumatische Antriebe PA 30 PA 90

Datenblatt Pneumatische Antriebe PA 30 PA 90 Datenblatt Pneumatische Antriebe PA 30 PA 90 Vorteile des Produkts - Integrierter NAMUR Schnittstelle - Schnelle Stellzeiten - Breites Drehmomentspektrum von 8 Nm bis 3840 Nm - Attraktives Preis-Leistungsverhältnis

Mehr

Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic

Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic Verfasser: Oliver Reik 13355 Berlin oliver@freedive.de Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic Da die Bosch Mono-Jetronic und die dazugehörige Zündung ein allgemeines Sorgenkind zu sein scheinen, habe ich

Mehr

Funktionsweise. Auslegung des Antriebes. Energie- u. Wärmebilanz. Möglichkeiten zur Auslegung des Antriebes ALGI

Funktionsweise. Auslegung des Antriebes. Energie- u. Wärmebilanz. Möglichkeiten zur Auslegung des Antriebes ALGI Frequenzregelung für hydraulische Aufzüge Funktionsweise Auslegung des Antriebes Energie- u. Wärmebilanz Möglichkeiten zur Auslegung des Antriebes Modernisierungskonzept Funktionsbeschreibung Ein frequenzgeregelter

Mehr

KONTROLLE NIEDERDRUCK-KRAFTSTOFFSYSTEM

KONTROLLE NIEDERDRUCK-KRAFTSTOFFSYSTEM Motoren: 9HX-9HY-9HZ [2] Manometer zur Kontrolle des Ladedrucks : 4073-T.A Koffer 4073-T UNBEDINGT BEACHTEN: Die Sicherheits- und Sauberkeitsvorschriften der Dieselmotoren mit Hochdruck-Direkteinspritzung

Mehr