Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Treptow-Köpenick. am 17.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Treptow-Köpenick. am 17."

Transkript

1 1 Statistisches Landesamt Berliner Statistik Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 17. September 2006 Demographische und politische Strukturen in den Stimmbezirken Heft 9 Treptow-Köpenick Mitte 02 Friedrichshain-Kreuzberg 03 Pankow 04 Charlottenburg- Wilmersdorf 05 Spandau 06 Steglitz-Zehlendorf 07 Tempelhof-Schöneberg 08 Neukölln 09 Treptow-Köpenick 10 Marzahn-Hellersdorf 11 Lichtenberg 12 Reinickendorf

2 Vorbemerkungen Erläuterungen Am 17. September 2006 finden die Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den 12 Berliner Bezirksverordnetenversammlungen statt. Wie bei früheren Wahlen stellt das Statistische Landesamt auch diesmal der interessierten Öffentlichkeit Informationen über die 12 Berliner Bezirke, die 78 Wahlkreise und die 2501 Stimmbezirke zur Verfügung. Es werden 13 Hefte mit Wahlstrukturdaten vorgelegt. Ein zusammenfassender Bericht enthält Übersichten über alle Bezirke und Wahlkreise, in 12 weiteren Heften werden die Stimmbezirksergebnisse für jeweils einen Bezirk dargestellt. Anhaltspunkte für das Stärkeverhältnis der Parteien in den Bezirken und Wahlkreisen liefern die umgerechneten Ergebnisse der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin vom 21. Oktober 2001 und der Bundestagswahl vom 18. September 2005 im ersten Teil dieses Heftes. Wahlergebnisse sind abhängig von den zur Wahl stehenden Parteien und Kandidaten, aber auch von dem sozialen Umfeld sowie von der Alterstruktur und dem Geschlecht der Wähler. In den Tabellen des zweiten Teils sind deshalb zur Beschreibung des sozialen Umfeldes unter anderem der Ausländeranteil und der Anteil der deutschen Kinder unter 6 Jahren abgebildet. Um Hinweise über die Zusammensetzung der Wahlberechtigten zur Abgeordnetenhauswahl am 17. September 2006 in den Stimmbezirken zu geben, werden schließlich in den Tabellen des dritten Teils die Deutschen im Alter von 18 und mehr Jahren nach Geschlecht und Alter aufgeschlüsselt. Bei den Wahlen zu den Bezirksverordnetenversammlungen sind zusätzlich 16 und 17 Jahre alte Deutsche und in Berlin lebende ausländische Unionsbürger im Alter von 16 und mehr Jahren wahlberechtigt. Der Anteil dieser Gruppen ist ebenfalls in den Tabellen dargestellt. Die Bevölkerungsdaten dieser Veröffentlichung entstammen einem anonymisierten Statistikabzug aus dem Einwohnerregister (Stand vom 31. März 2006), der dem Statistischen Landesamt regelmäßig vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten zur Verfügung gestellt wird. Statistisches Landesamt Berlin Alt-Friedrichsfelde Berlin Unsere Auskunftsstelle finden Sie im Zimmer (Haus 3, Erdgeschoss). Sie können sie auch unter der Telefonnummer (030) oder über Fax (030) sowie über unsere -Adresse erreichen. Das Statistische Landesamt stellt im Auftrag des Landeswahlleiters für die Berliner Wahlen am 17. September 2006 ein ständig aktualisiertes Informationsangebot im Internet zur Verfügung. Zu erreichen ist dieses Angebot über Das Angebot umfasst alle vom Landeswahlleiter herausgegebenen Pressemitteilungen. Ferner enthält es unter dem Stichwort Berliner Wahlen 2006 Wahlstrukturdaten die in dieser und weiteren Veröffentlichungen enthaltenen Übersichten über die politischen und demographischen Strukturen der Stimmbezirke in den 12 Berliner Bezirken und 78 Wahlkreisen. Am Wahlabend werden Hochrechnungen und die vorläufigen Ergebnisse der Wahlen für Berlin insgesamt, Berlin-Ost, Berlin-West, die 12 Bezirke und die 78 Abgeordnetenwahlkreise sowie für die Urnenstimmbezirke und die 455 Briefwahlbezirke zur Verfügung gestellt. Nach Feststellung des endgültigen Ergebnisses wird dieses auch im Internet veröffentlicht. Unter der Rubrik Wahlergebnisse nach Stimmbezirken kann dann jeder feststellen, wie die Wählerinnen und Wähler in den einzelnen Berliner Wahllokalen bei der Wahl am 17. September 2006 votiert haben. Im Internetarchiv werden regional differenzierte Ergebnisse und weitere detaillierte Informationen zu allen Wahlen, Volksentscheiden und -begehren, die seit 1994 in Berlin stattgefunden haben, angeboten. Die Wahldatenbank schließlich enthält Ergebnisse zu allen Wahlen seit 1946 in Berlin. Für alle Wahlen sind Abfragen nach der Art der Wahl, dem Wahljahr, den Parteien und für die Bezirke möglich. Darüber hinaus können Tabellen für alle Wahlen angefordert werden, die seit 1919 in Berlin stattgefunden haben. Zentrale Information und Beratung Wahlen im Internet Herausgeber Der Landeswahlleiter Berlin Alt-Friedrichsfelde Berlin Bearbeitung und Vertrieb Statistisches Landesamt Berlin Alt-Friedrichsfelde Berlin Tel.: (030) Fax: (030) Bestell-Nr Statistisches Landesamt Berlin, 2006 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte bleiben vorbehalten. - nichts vorhanden 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts x Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Geringfügige Abweichungen in der Prozentzahl erklären sich durch mathematische Rundungen Zeichenerklärung

3 Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 17. September 2006 Inhaltsverzeichnis Demographische und politische Strukturen in den Stimmbezirken Tabelle 1 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und gültige Stimmen bei Vorwahlen in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Abgeordnetenhauswahlkreisen Seite 4 2 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 21. Oktober 2001 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Seite 5 3 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 18. September 2005 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Seite 8 4 Melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung in Berlin am 31. März 2006 nach Stimmbezirken, Staatsangehörigkeit und Alter Seite 11 5 Wahlberechtigte Melderechtlich registrierte deutsche und ausländische Unionsbürger im Alter von 16 und mehr Jahren am Ort der Hauptwohnung in Berlin am 31. März 2006 nach Stimmbezirken, Staatsangehörigkeit, Alter und Geschlecht Seite 14 Vorbemerkungen Seite 2 Stimmbezirkseinteilung Seite 20 Informationsangebot Seite 36 Wichtige Anschriften Seite 36 Heft 9 Treptow-Köpenick

4 Wahlstrukturdaten, Heft 09 Statistisches Landesamt Berlin 1 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und gültige Stimmen bei Vorwahlen in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Abgeordnetenhauswahlkreisen Wahlkreis Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Stimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige Abgeordnetenhauswahl 2001 Erststimmen , , , , , ,4 x x 0, , , , , , ,5 x x 3, , , , , , ,4 x x 4, , , , , , ,1 x x 9, , , , , , ,7 x x 10, , , , , , ,0 x x 6,5 Treptow- Köpenick , , , , , ,7 x x 5,7 Zweitstimmen , , , , , ,5 1,1 1,3 3, , , , , , ,2 0,9 1,1 4, , , , , , ,6 1,0 1,1 4, , , , , , ,5 0,8 0,8 7, , , , , , ,7 0,8 0,8 8, , , , , , ,0 0,8 0,8 5,1 Treptow- Köpenick , , , , , ,7 0,9 1,0 5,6 Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung , , , , , ,3 x x 4, , , , , , ,5 x x 4, , , , , , ,6 x x 6, , , , , , ,0 x x 10, , , , , , ,4 x x 11, , , , , , ,6 x x 6,8 Treptow- Köpenick , , , , , ,8 x x 7,2 Bundestagswahl 2005 Erststimmen , , , , , ,1 x x 3, , , , , , ,3 x x 4, , , , , , ,2 x x 3, , , , , , ,9 x x 3, , , , , , ,2 x x 3, , , , , , ,5 x x 2,5 Treptow- Köpenick , , , , , ,0 x x 3,4 Zweitstimmen , , , , , ,3 1,6 0,5 3, , , , , , ,2 1,4 0,6 4, , , , , , ,1 1,4 0,5 4, , , , , , ,9 1,5 0,3 3, , , , , , ,9 1,4 0,4 4, , , , , , ,4 1,3 0,3 3,0 Treptow- Köpenick , , , , , ,3 1,4 0,4 4,1

5 Statistisches Landesamt Berlin Wahlstrukturdaten, Heft 09 2 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 21. Oktober 2001 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige Briefwähler x x , , , , ,4 1,0 0,6 4, , , , ,9 28 5,5 48 9,4 1,6 2,1 3, , , , ,6 29 6,6 38 8,7 1,1 2,1 6, , , , ,4 29 5,1 48 8,5 1,1 1,1 2, , ,2 42 7, ,1 42 7, ,1 1,1 1,5 4, , ,3 36 8, ,8 31 7, ,2 1,2 1,6 7, , , , ,5 39 6,5 54 9,0 1,3 2,2 4, , ,4 49 8, ,4 28 4,9 40 7,0 1,2 0,7 1, , ,3 36 8, ,4 27 6,3 40 9,3 0,2 1,2 1, , , , ,0 28 6, ,2 0,4 0,7 3, , ,6 46 8, ,5 34 6,5 43 8,3 1,3 1,2 2, , , , ,2 19 4,1 15 3,2 1,1 2,3 3, , , , ,0 20 4,2 20 4,2 1,5 2,1 3, , , , ,2 14 2,8 14 2,8 0,4 1,0 2, , , , ,0 12 2,4 16 3,1 0,6 1,2 3, , , , ,6 7 2,1 6 1,8 2,1 0,9 1, , , , ,8 8 2,5 10 3,1 0,6 2,5 4, , , , ,0 22 5,5 10 2,5 1,5 0,5 2, , , , ,2 17 5,0 13 3,8 0,6 1,5 2, , , , ,4 24 5,3 13 2,9 0,7 0,9 2, , , , ,0 30 5,8 10 1,9 0,6 2,1 3, , , , ,7 17 4, ,6 1,1 1,1 5, , , , ,8 17 3,4 19 3,8 1,2 1,2 3, , , , ,1 23 4,5 17 3,4 2,2 0,8 1, , , , ,2 22 4,1 13 2,4 1,1 1,3 1, , , , ,4 17 3,1 12 2,2 0,9 1,1 3, , , , ,0 43 8,0 15 2,8 1,1 1,3 2, , , , ,4 27 4,9 12 2,2 1,8 2,7 3, , , , ,4 28 5,0 27 4,8 1,2 1,6 3, , , , ,9 22 5,5 32 7,9 1,0 1,0 3, , , , ,8 45 7,9 26 4,6 0,9 1,4 3, , , , ,9 14 3,3 12 2,8 1,2 0,7 3, , , , ,1 15 3,1 14 2,9 1,0 0,6 3, , , , ,1 60 8,7 23 3,3 0,7 0,4 2, , , , , ,9 24 6,6 0,0 1,9 2, , , , ,8 36 7,6 19 4,0 1,7 1,1 5, , , , ,4 35 6,4 22 4,0 1,5 2,2 5, , , , ,4 8 1,9 11 2,6 1,2 1,2 2, , , , ,1 27 4,0 17 2,5 1,0 2,1 3, , , , ,5 26 5,1 20 3,9 0,6 1,0 1, , , , ,5 54 7,5 32 4,4 0,8 1,2 2, , , , ,1 21 3,6 7 1,2 0,3 0,8 3, , , , ,4 17 3,2 9 1,7 1,1 0,9 1, , , , ,9 61 8,5 23 3,2 1,1 1,7 4, , , , ,9 33 5,3 20 3,2 0,8 1,3 7, , , , ,3 31 6,6 13 2,8 0,9 0,9 5, , , , ,4 33 5,6 24 4,0 1,3 1,3 5, , , , ,6 26 4,6 12 2,1 0,5 0,2 1, , , , ,7 18 3,0 13 2,2 1,3 0,5 2, , , , ,0 54 6,6 25 3,0 0,7 1,5 3, , , , ,1 33 4,8 21 3,0 0,6 1,0 2, , , , ,6 17 5,3 6 1,9 1,2 2,2 4, , ,5 61 9, ,4 22 3,5 19 3,0 0,8 1,4 3, , , , ,9 16 3,3 11 2,2 1,0 1,8 2, , , , ,5 26 6,4 14 3,5 1,7 1,7 2, , , , ,4 57 8,2 32 4,6 0,4 1,0 4, , ,9 25 4, ,2 11 1,9 9 1,6 0,3 0,3 3, , ,7 24 4, ,5 22 4,5 6 1,2 0,4 0,6 2, , , , ,1 28 6,3 22 5,0 0,7 1,4 7, , , , ,9 11 4,3 15 5,8 1,2 1,9 6, , ,4 41 9, ,1 11 2,4 8 1,8 0,4 1,5 5, , , , ,3 32 8,0 25 6,2 0,5 1,5 5, , , , ,2 10 6,1 6 3,7 0,6 1,8 9, , , , ,6 14 5,0 5 1,8 0,4 0,4 3, , ,7 29 8, ,3 20 6,0 11 3,3 1,5 0,6 4, , ,6 35 8, ,9 24 5,8 9 2,2 1,2 1,7 5, , , , ,4 16 3,7 15 3,5 0,7 1,6 6, , , , ,4 14 5,7 8 3,3 0,4 2,0 11, , , , ,2 13 3,6 24 6,6 1,1 0,6 3, , , , ,7 24 3,9 13 2,1 1,1 1,0 5, , , , ,9 15 3,5 11 2,6 2,1 2,1 3, , , , ,3 9 4,6 3 1,5 0,5 2,1 5, , , , ,4 16 5,2 20 6,5 1,0 1,9 5, , , , ,4 18 4,0 14 3,1 1,1 0,7 5, , , , ,9 29 5,1 15 2,6 0,0 0,5 4,0

6 Wahlstrukturdaten, Heft 09 Statistisches Landesamt Berlin Noch 2 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 21. Oktober 2001 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige , , , ,4 33 7,5 34 7,7 1,6 0,5 3, , , , ,4 32 5,3 23 3,8 0,8 1,3 3, , , , ,3 33 5,7 31 5,4 0,7 1,2 4, , , , ,2 36 5,5 20 3,1 0,9 0,5 1, , ,9 56 9, ,1 31 5,5 22 3,9 0,7 1,1 2, , , , ,7 10 3,8 7 2,7 1,9 0,8 5, , , , ,4 22 4,4 20 4,0 1,2 2,2 2, , , , ,4 23 4,2 18 3,3 1,1 2,0 5, , , , ,4 37 4,3 19 2,2 1,0 1,0 4, , , , ,6 12 4,4 8 2,9 0,7 1,8 3, , , , ,0 33 6,3 32 6,2 0,2 2,7 3, , , , ,2 29 5,1 20 3,5 1,1 1,4 5, , , , ,0 32 6,0 17 3,2 0,9 0,4 3, , , , , ,0 17 3,6 0,9 1,1 3, , , , ,4 45 6,3 26 3,6 0,8 1,8 4, , , , ,7 46 6,2 44 5,9 0,8 0,5 3, , , , ,2 69 7,6 31 3,4 0,1 0,8 3, , , , ,7 58 8,5 34 5,0 0,0 0,7 3, , , , ,3 60 8,7 27 3,9 1,5 2,0 5, , , , ,7 15 3,6 8 1,9 1,9 1,4 7, , , , ,0 15 4,6 5 1,5 2,2 0,6 4, , , , ,2 52 7,5 15 2,2 1,6 0,9 5, , , , ,5 48 7,8 27 4,4 1,3 0,5 4, , , , ,4 34 5,4 23 3,6 0,3 0,8 4, , , , ,9 41 6,7 14 2,3 0,7 0,3 4, , , , ,3 15 4,8 8 2,6 1,9 1,3 11, , , , ,0 23 5,4 7 1,6 0,5 1,6 8, , , , ,8 30 5,4 13 2,4 1,5 0,9 6, , , , ,3 35 7,1 13 2,6 1,6 0,8 5, , , , ,7 22 6,1 7 1,9 1,9 0,6 2, , , , ,6 16 5,0 2 0,6 1,9 1,9 8, , , , ,8 22 5,4 8 2,0 1,2 1,7 5, , , , ,3 45 8,2 26 4,7 0,2 1,3 3, , , , ,3 37 8,4 15 3,4 0,7 0,5 6, , , , ,8 38 5,8 9 1,4 1,4 0,9 9, , , , ,8 17 4,6 7 1,9 0,8 0,8 6, , , , ,6 51 5,4 15 1,6 1,1 0,8 15, , , , ,9 38 6,3 29 4,8 0,8 1,0 8, , , , ,7 40 6,3 29 4,6 0,8 0,6 13, , , , ,2 34 5,5 17 2,8 0,5 0,8 14, , , , ,8 36 5,0 13 1,8 0,1 1,1 21, , , , ,6 27 6,3 12 2,8 0,5 1,4 1, , , , ,4 14 3,5 8 2,0 2,3 0,8 3, , ,8 51 9, ,5 23 4,2 33 6,0 0,4 0,9 5, , , , ,7 19 4,9 7 1,8 1,3 2,1 8, , , , ,3 25 5,1 13 2,6 2,6 0,6 3, , , , ,5 23 5,8 9 2,3 0,8 0,8 3, , , , ,7 29 5,6 16 3,1 1,4 1,2 4, , , , ,3 10 5,2 3 1,6 1,0 3,1 5, , ,2 34 9, ,5 24 6,5 10 2,7 1,1 2,2 6, , , , ,7 18 6,9 2 0,8 0,4 1,5 10, , , , ,8 26 7,1 11 3,0 0,5 0,8 2, , , , ,6 35 6,5 23 4,3 0,4 0,9 5, , , , ,1 50 8,4 38 6,4 0,8 0,8 2, , , , ,4 23 4,2 8 1,5 0,2 0,7 5, , , , ,1 71 8,8 30 3,7 1,1 0,2 7, , ,4 47 8, ,6 26 4,9 24 4,5 0,4 0,0 14, , , , ,6 40 8,4 10 2,1 0,0 0,2 20, , ,0 48 8, ,2 29 5,3 17 3,1 0,4 0,4 25, , , , ,8 35 8,1 17 3,9 0,7 0,9 10, , , , ,5 14 8,0 7 4,0 0,6 1,1 9, , , , ,1 27 5,5 16 3,3 0,6 0,6 6, , , , ,6 32 5,2 27 4,4 1,0 1,3 5, , , , ,0 12 3,0 18 4,5 1,3 0,3 5, , , , ,8 39 7,0 33 5,9 0,2 1,3 4, , , , ,5 5 2,7 12 6,4 2,1 1,6 9, , , , ,8 20 4,5 10 2,2 0,4 0,2 4, , , , ,3 21 5,0 22 5,3 0,7 1,0 6, , , , ,9 39 4,4 25 2,9 0,5 0,8 1, , , , ,5 8 3,1 19 7,3 0,8 0,4 1, , ,5 21 7, ,9 16 5,9 22 8,1 0,4 1,1 5, , , , ,4 21 5,0 12 2,9 0,5 1,4 7, , , , ,7 20 3,5 3 0,5 0,9 0,9 5, , , , ,1 12 2,7 6 1,4 0,7 0,7 4,7

7 Statistisches Landesamt Berlin Wahlstrukturdaten, Heft 09 Noch 2 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 21. Oktober 2001 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige , , , ,4 21 4,3 11 2,3 1,4 0,8 3, , , , ,8 26 3,8 14 2,0 1,3 0,1 4, , , , ,0 18 2,9 16 2,6 0,8 1,6 4, , , , ,0 29 7,6 10 2,6 0,3 0,3 5, , , , ,3 20 5,3 1 0,3 0,5 0,5 5, , ,4 28 9, ,9 16 5,2 13 4,2 1,3 1,0 6, , ,3 39 8, ,5 18 4,1 12 2,7 1,1 0,9 4, , ,2 32 8, ,2 12 3,3 5 1,4 0,0 1,4 3, , , , ,6 19 3,8 14 2,8 1,2 1,4 4, , , , ,0 21 4,6 11 2,4 0,0 1,3 1, , ,7 24 9, ,6 8 3,2 15 6,0 0,4 0,8 5, , , , ,6 10 3,2 8 2,6 2,3 2,3 6, , , , ,4 19 4,1 14 3,1 0,9 0,7 7, , , , ,5 22 4,0 12 2,2 0,4 0,9 5, , , , ,6 30 5,3 9 1,6 0,0 1,1 5, , , , ,9 51 9,7 16 3,0 0,8 0,8 2, , , , ,5 57 8,0 29 4,1 1,0 2,1 8, , , , ,1 57 8,0 22 3,1 0,6 0,8 5, , , , ,2 33 5,2 8 1,3 1,4 0,8 4, , , , ,6 19 3,1 11 1,8 0,5 0,5 4, , , , ,0 25 4,2 19 3,2 0,7 0,0 3, , , , ,0 49 7,5 9 1,4 0,9 1,2 3, , , , ,2 88 9,8 37 4,1 0,7 0,3 8, , , , ,5 37 5,0 7 0,9 1,5 0,4 29, , ,7 68 9, ,9 29 4,1 15 2,1 0,0 0,7 20, , ,1 82 9, ,8 33 4,0 17 2,0 0,4 0,5 23, , , , ,7 31 3,3 16 1,7 0,3 0,8 30, , , , ,9 32 6,3 44 8,7 1,6 0,4 3, , , , ,5 29 6,1 37 7,8 1,3 1,1 2, , , , ,0 20 4,8 15 3,6 1,2 0,0 4, , , , ,8 34 6,3 36 6,7 0,6 0,7 4, , , , ,9 45 7,2 28 4,5 0,0 0,8 4, , , , ,9 40 5,1 31 3,9 0,5 1,0 4, , , , ,0 35 7,7 39 8,6 0,0 1,3 5, , , , ,1 61 7,0 35 4,0 0,5 0,2 4, , ,2 34 6, ,3 18 3,6 5 1,0 0,4 0,2 3, , , , ,3 44 8,2 21 3,9 1,5 0,9 3, , , , ,9 20 3,3 11 1,8 1,5 1,0 2, , , , ,4 23 4,8 34 7,1 0,8 1,9 4, , , , ,5 23 6,2 8 2,2 0,5 0,0 5, , , , ,7 32 7,7 12 2,9 1,4 2,2 2, , , , ,3 26 4,3 17 2,8 0,7 1,0 3, , , , ,7 35 5,1 30 4,4 1,2 1,6 2, , , , ,1 56 7,2 25 3,2 1,2 0,3 5, , , , ,7 53 7,5 26 3,7 0,8 0,7 5, , , , ,8 29 5,6 14 2,7 0,4 1,5 6, , , , ,9 49 8,0 39 6,4 0,7 0,7 2, , , , ,8 45 6,9 18 2,8 0,5 0,8 3, , , , ,3 22 4,4 4 0,8 1,4 2,6 4, , , , ,1 14 3,9 6 1,7 0,8 0,0 6, , , , ,8 24 5,0 9 1,9 1,5 0,0 4, , , , ,8 32 5,4 22 3,7 0,7 0,8 2, , , , ,5 20 4,9 10 2,5 1,0 0,2 2, , , , ,5 47 6,6 13 1,8 0,7 1,3 3, , , , ,6 24 7,5 9 2,8 0,3 1,9 4, , , , ,8 54 7,6 23 3,2 0,3 0,7 12, , , , ,9 76 7,5 40 4,0 0,7 1,1 9, , , , ,9 27 7,5 14 3,9 0,3 0,3 10, , , , ,2 46 5,8 45 5,6 0,5 0,6 10, , , , ,4 35 4,5 27 3,4 0,5 0,8 8, , , , ,5 34 5,7 25 4,2 0,3 0,2 10,4

8 Wahlstrukturdaten, Heft 09 Statistisches Landesamt Berlin 3 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 18. September 2005 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige Briefwähler x x , , , , ,8 1,6 0,3 2, , , , ,5 28 4, ,9 1,2 0,3 5, , , , ,6 22 4, ,3 1,7 0,2 3, , ,6 59 9, ,9 29 4, ,9 1,3 0,8 5, , ,2 42 6, ,5 27 4, ,1 0,5 0,0 5, , ,8 39 7, ,8 34 6, ,3 1,3 0,2 5, , , , ,1 36 5, ,5 2,1 0,5 4, , , , ,5 38 5, ,9 1,5 0,1 4, , ,8 40 8, ,0 17 3, ,1 0,7 0,4 1, , , , ,6 39 8, ,2 0,7 0,0 1, , , , ,1 34 5, ,4 1,0 0,5 3, , , , ,9 29 5,7 34 6,7 2,6 0,6 5, , , , ,8 27 5,5 43 8,7 0,8 0,6 7, , , , ,6 20 3,8 30 5,7 1,3 0,8 3, , , , ,8 15 3,0 37 7,3 2,2 1,0 3, , , , ,7 18 4,1 30 6,8 2,9 0,7 3, , , , ,3 18 5,6 29 9,1 1,9 0,3 6, , , , ,0 19 5,2 21 5,7 1,4 0,5 2, , ,5 36 9, ,3 31 8, ,5 0,8 0,3 4, , , , ,9 24 5,1 27 5,7 1,5 0,2 4, , , , ,3 20 4,0 30 6,0 2,6 1,6 5, , ,4 41 9, ,8 32 7, ,0 0,2 0,7 7, , , , ,5 15 2, ,6 2,5 1,1 3, , , , ,9 17 3,6 28 6,0 0,9 0,4 4, , , , ,4 14 2,9 32 6,6 1,4 0,2 1, , , , ,4 18 3,3 35 6,4 0,7 0,9 2, , , , ,5 30 5,2 50 8,6 0,9 0,9 5, , , , ,4 32 5,9 46 8,4 2,2 1,1 4, , , , ,3 28 4,5 59 9,5 1,5 0,3 3, , , , ,7 26 5, ,9 0,6 0,8 3, , , , ,6 32 5, ,4 2,5 0,3 3, , , , ,2 17 3,8 36 8,0 2,5 0,2 3, , , , ,3 24 4,4 38 7,0 2,0 0,2 4, , , , ,0 50 6,2 55 6,8 1,0 0,6 3, , , , , , ,9 0,7 0,7 2, , , , ,4 32 5,1 52 8,3 2,2 1,0 7, , , , ,3 26 4,4 42 7,1 1,8 0,5 6, , , , ,9 22 4,2 35 6,7 1,7 0,6 4, , , , ,3 29 4,0 47 6,5 1,9 1,0 3, , , , ,1 21 3,9 53 9,9 1,3 0,2 4, , , , ,1 36 4, ,1 0,6 0,5 4, , , , ,5 36 6,5 37 6,6 1,3 0,4 3, , , , ,2 16 2,6 37 6,1 2,0 0,2 4, , , , ,8 54 6, ,4 1,4 0,4 3, , , , ,8 49 6,8 66 9,2 0,7 1,0 5, , , , ,5 46 7,9 46 7,9 1,2 1,0 6, , , , ,3 29 5,0 41 7,1 0,7 1,0 6, , , , ,9 25 4,9 28 5,5 1,4 0,6 3, , , , ,2 22 4,0 32 5,9 1,8 0,7 4, , , , ,0 73 6,7 89 8,1 1,2 0,4 5, , , , ,5 29 4,0 35 4,9 1,7 0,3 3, , , , ,6 19 5,7 21 6,3 1,8 0,3 5, , , , ,2 27 3,7 50 6,9 1,4 0,7 4, , , , ,7 28 4,5 40 6,4 1,6 0,3 3, , , , ,6 23 5,8 23 5,8 1,8 0,8 2, , , , ,2 41 6,0 66 9,7 1,0 0,6 3, , ,2 40 8, ,3 18 3,8 20 4,2 0,4 0,2 2, , ,0 41 8, ,9 14 2,8 23 4,6 0,0 0,6 2, , , , ,5 37 7,1 32 6,2 1,5 1,2 7, , ,8 28 8, ,7 14 4,3 23 7,1 2,8 1,2 6, , ,9 46 8, ,8 27 5,1 26 5,0 1,3 1,9 7, , , , ,7 39 8,1 46 9,5 0,8 0,6 5, , ,9 16 7, ,0 12 5,3 16 7,0 0,9 0,9 14, , , , ,6 15 4,8 19 6,1 1,0 1,0 6, , , , ,8 24 5,3 39 8,7 0,9 1,1 4, , , , ,2 16 3,7 25 5,8 1,2 0,7 4, , , , ,0 30 5,9 37 7,2 0,2 0,0 5, , , , ,1 26 5,8 33 7,4 1,1 0,4 6, , , , ,6 23 4,6 44 8,9 1,6 0,8 5, , , , ,1 21 3,2 41 6,3 2,8 0,2 5, , ,3 40 8, ,1 28 5,9 34 7,2 2,5 0,6 5, , , , ,9 21 5, ,3 0,8 1,1 8, , , , ,8 34 8, ,1 0,5 0,9 6, , , , ,4 31 5,7 41 7,6 0,7 0,4 7, , , , ,1 30 5,5 35 6,4 1,3 0,4 5,5

9 Statistisches Landesamt Berlin Wahlstrukturdaten, Heft 09 9 Noch 3 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 18. September 2005 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige , , , ,6 35 7, ,5 1,0 0,6 2, , , , ,2 46 6,1 72 9,6 0,9 0,3 4, , , , ,0 48 7,1 40 6,0 1,5 0,3 4, , , , ,4 18 2,9 54 8,6 1,3 0,5 2, , , , ,4 27 4,9 38 6,9 0,5 0,5 2, , , , ,2 23 7,5 20 6,6 0,3 1,0 5, , , , ,5 38 6,2 60 9,8 1,3 0,8 4, , , , ,5 36 6,1 39 6,6 1,2 1,0 5, , , , ,1 47 5,2 62 6,9 1,3 0,3 5, , , , ,1 35 6,1 45 7,9 1,7 0,2 4, , , , ,6 33 5,3 57 9,1 0,3 0,8 4, , , , ,8 50 7,0 63 8,8 1,5 0,6 4, , , , ,4 33 5,3 53 8,5 1,8 0,6 4, , , , , ,4 38 6,4 1,0 0,7 4, , , , ,6 82 9,2 61 6,9 1,8 0,9 5, , , , ,7 82 8, ,1 1,3 0,1 3, , , , ,8 85 7,6 95 8,5 0,8 0,6 2, , , , ,1 70 8,5 73 8,9 1,2 0,1 3, , , , ,5 81 9,6 51 6,0 1,2 0,5 5, , , , ,4 40 7,7 33 6,3 1,3 1,0 7, , , , ,2 14 4,1 22 6,5 3,0 0,6 5, , , , ,8 44 5,5 32 4,0 1,6 0,4 4, , , , ,1 29 4,4 52 7,9 2,1 0,8 4, , , , ,7 45 6,8 50 7,6 1,8 0,5 3, , , , ,3 49 6,8 45 6,2 1,8 0,6 4, , , , ,6 13 3,7 13 3,7 0,9 0,3 12, , , , ,9 24 5,3 24 5,3 0,9 0,2 9, , , , ,6 23 3,7 27 4,3 3,0 0,2 4, , , , ,3 43 7,3 34 5,8 1,0 0,5 3, , , , ,5 32 8,5 15 4,0 1,1 0,5 5, , , , ,0 26 5,8 17 3,8 1,1 0,7 8, , , , , ,9 18 4,5 2,5 0,0 3, , , , ,1 40 6,9 45 7,7 1,0 0,3 3, , , , ,4 33 6, ,0 1,2 1,0 4, , , , ,4 48 6,3 56 7,3 2,0 1,3 3, , , , ,9 10 2,7 13 3,5 1,1 0,5 7, , , , ,6 74 6,4 69 6,0 1,9 0,2 4, , , , ,5 46 6,5 48 6,8 1,4 0,3 2, , , , ,2 35 5, ,2 1,4 0,2 3, , , , ,4 60 9,1 57 8,7 1,2 0,8 3, , , , ,1 50 6,2 45 5,6 1,7 0,4 3, , , , ,4 21 4,6 34 7,4 0,9 0,4 4, , , , ,0 18 4,2 25 5,9 2,6 0,7 8, , , , ,0 30 4,7 62 9,8 1,9 0,0 5, , ,0 41 9, ,8 33 7,3 29 6,4 1,8 0,4 8, , , , ,1 24 5,2 25 5,4 1,9 1,5 4, , , , ,6 24 7,6 12 3,8 0,9 0,0 2, , , , ,9 44 7,7 33 5,8 2,4 0,3 5, , , , ,7 14 4,7 10 3,3 1,3 0,7 10, , , , ,1 26 5,8 26 5,8 0,7 0,4 5, , , , ,1 28 7,2 31 8,0 1,5 0,5 11, , , , ,9 28 6, ,8 1,3 0,2 2, , , , ,2 38 6,6 46 7,9 1,6 0,2 2, , , , ,2 56 9,0 61 9,8 1,1 0,2 2, , , , ,4 34 5,8 30 5,1 1,0 0,3 3, , , , ,1 65 7,7 65 7,7 1,1 0,0 2, , , , ,4 50 9,4 50 9,4 1,1 0,8 1, , , , , ,4 29 5,8 0,8 0,2 2, , , , ,8 40 6, ,4 1,4 0,3 2, , , , ,3 39 8,5 45 9,8 1,3 0,2 2, , , , ,3 15 6, ,8 1,8 0,9 3, , , , ,3 39 6,9 34 6,0 1,4 0,2 4, , , , ,5 38 5,6 65 9,5 1,9 0,1 3, , , , ,0 17 3, ,7 0,9 0,2 3, , , , ,0 38 6, ,1 1,3 0,2 3, , , , ,5 19 7, ,5 1,1 0,0 10, , , , ,7 25 4,7 45 8,5 1,9 0,0 4, , , , ,7 26 4, ,1 0,9 0,9 8, , , , ,5 54 6,7 62 7,7 1,5 0,2 2, , , , ,9 8 2,9 24 8,7 0,4 0,7 4, , , , ,0 36 7, ,3 0,7 0,2 5, , ,7 40 9, ,2 19 4,5 28 6,7 0,2 0,2 5, , , , ,3 35 5,2 42 6,2 2,1 1,5 5, , ,2 41 9, ,8 17 3,9 24 5,5 2,3 0,9 3,0

10 10 Wahlstrukturdaten, Heft 09 Statistisches Landesamt Berlin Noch 3 Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 18. September 2005 in der Wahlgebietseinteilung 2006 nach Stimmbezirken Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Wahlberechtigte Wahlbeteiligung insgesamt Abgegebene gültige Zweitstimmen SPD CDU PDS FDP GRÜNE GRAUE REP absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % % % % Sonstige , , , ,1 16 3,5 15 3,3 1,1 0,0 2, , , , ,8 21 2,9 28 3,9 3,1 0,6 2, , ,8 56 9, ,8 30 4,9 38 6,2 0,8 0,3 4, , , , ,0 27 5,8 42 9,1 1,1 0,6 1, , , , ,3 16 3,7 25 5,7 0,7 1,1 4, , , , ,2 20 5,5 25 6,9 1,9 0,5 4, , , , ,5 14 3,1 17 3,7 0,7 0,4 6, , ,2 36 8, ,7 13 3,1 25 5,9 0,5 0,2 6, , ,4 53 9, ,4 25 4,5 39 7,0 3,4 0,4 5, , , , ,5 17 3,4 40 7,9 1,0 0,2 4, , ,7 27 8, ,8 22 6, ,6 0,6 1,2 7, , , , ,8 22 5,5 16 4,0 1,5 1,5 8, , , , ,5 39 7,0 46 8,2 0,7 0,7 7, , , , ,5 27 4,2 39 6,0 2,2 0,5 6, , , , ,1 42 6,7 46 7,3 1,6 0,2 4, , , , ,7 49 8,3 49 8,3 0,7 0,3 2, , , , ,4 63 7,4 82 9,6 1,3 0,4 4, , , , ,9 62 7,6 57 7,0 1,0 0,6 2, , , , ,0 19 3,4 36 6,3 2,1 0,0 2, , , , ,0 37 5,9 22 3,5 1,3 0,2 4, , , , ,0 28 4,4 28 4,4 1,4 0,3 3, , , , ,7 37 5,3 42 6,1 1,6 0,4 4, , , , , , ,8 1,0 0,2 2, , , , ,3 58 7,6 59 7,8 1,4 0,5 5, , , , ,0 59 7,5 59 7,5 1,4 0,4 3, , , , ,9 96 9,9 73 7,5 1,5 0,3 4, , , , ,3 86 7,9 84 7,7 1,4 0,6 5, , , , ,6 33 6, ,1 1,3 0,7 2, , , , ,9 24 5, ,5 2,1 0,0 2, , , , ,7 16 3, ,9 1,1 0,5 3, , , , ,5 51 7, ,6 0,7 0,4 2, , , , ,4 27 4, ,7 2,0 0,8 3, , , , ,1 36 4, ,3 1,5 0,5 3, , , , ,9 50 8, ,5 0,5 0,3 2, , , , ,8 67 7,4 77 8,5 1,1 0,1 3, , ,0 48 9, ,2 17 3,3 38 7,5 1,2 0,0 1, , , , ,2 26 4, ,0 1,6 0,0 2, , , , ,5 30 4,5 32 4,8 2,0 0,3 1, , , , ,4 30 5, ,3 0,9 0,7 3, , , , ,7 15 3,7 31 7,7 1,2 0,5 2, , , , ,7 20 4,8 37 8,8 1,4 0,7 4, , , , ,4 27 4,9 34 6,1 0,9 0,0 3, , , , ,9 27 4,0 57 8,4 1,3 0,6 3, , , , ,7 53 6, ,2 2,1 0,2 4, , , , ,2 42 5, ,8 1,6 0,0 2, , , , ,7 35 6,1 52 9,1 1,7 0,7 2, , , , ,3 47 7, ,7 1,0 0,0 2, , , , ,1 42 5,8 50 6,9 0,8 0,8 2, , , , ,6 20 4,4 27 6,0 2,7 0,7 7, , , , ,2 15 3,4 22 5,1 1,4 0,5 4, , , , ,5 13 2,7 35 7,3 2,5 0,2 5, , , , ,1 12 2,1 29 5,2 2,5 0,5 5, , , , ,7 12 3,1 23 6,0 0,5 0,3 3, , , , ,6 37 5,0 50 6,7 0,8 0,0 5, , , , ,4 29 7,3 29 7,3 1,3 0,5 4, , , , , ,3 58 7,0 1,8 0,4 4, , , , ,6 85 7, ,0 1,5 0,2 1, , , , , ,2 32 7,9 1,0 0,7 4, , , , ,2 76 8,7 82 9,4 0,9 0,2 3, , , , ,3 58 6, ,7 0,6 0,7 2, , , , ,0 72 8,6 80 9,6 1,3 0,2 2,1

11 Statistisches Landesamt Berlin Wahlstrukturdaten, Heft Melderechtlich registrierte Einwohner am Ort der Hauptwohnung in Berlin am 31. März 2006 nach Stimmbezirken, Staatsangehörigkeit und Alter Wahlkreisverband (Bezirk) Wahlkreis Stimmbezirk Insgesamt absolut insgesamt Ausländer Sp. 1 darunter Unionsbürger Sp.1 insgesamt Deutsche im Alter von... bis unter... Jahren unter und mehr Sp Sp. 5 Sp. 5 Sp ,8 3, ,5 87 7, , , ,2 2, ,1 78 7, , , ,9 1, ,0 58 5, , , ,7 4, , , ,5 69 5, ,1 4, , , , , ,9 3, , , , , ,9 1, ,7 98 6, , , ,1 2, , , , , ,7 1, ,5 63 6, , , ,1 2, , , , , ,0 1, ,3 44 4, , , ,3 1, ,9 48 4, , , ,9 0, ,7 57 6, , , ,2 0, ,1 43 4, , , ,6 0, ,6 17 2, , , ,5 0, ,1 16 2, , , ,4 0, ,9 13 1, , , ,1 0, ,6 28 3, , , ,8 0, ,5 42 4, , , ,9 0, ,5 39 3, , , ,5 2, ,2 69 7, , , ,2 0, ,8 54 5, , , ,4 0, ,0 30 3, , , ,6 0, ,0 21 2, , , ,9 0, ,5 34 3, , , ,5 1, , , , , ,8 0, ,0 41 4, , , ,2 0, ,7 68 6, , , ,0 0, ,4 83 8, , , ,5 1, , , , , ,7 1, ,6 38 4, , , ,4 1, ,1 53 5, , , ,7 0, , , , , ,2 0, , , ,6 58 6, ,8 1, , , , , ,9 1, ,4 93 8, , , ,4 0, ,8 74 8, , , ,4 0, ,0 66 5, , , ,8 0, ,7 82 7, , , ,3 0, , , , , ,6 1, , , , , ,5 0, ,3 81 7, , , ,1 0, , , , , ,9 0, , , , , ,5 1, ,9 79 7, , , ,2 1, , , , , ,3 0, ,5 49 5, , , ,0 0, ,7 39 4, , , ,5 0, , , , , ,0 0, ,4 96 7, , , ,6 2, ,4 61 8, , , ,1 0, ,5 87 6, , , ,4 1, ,7 84 7, , , ,3 0, ,4 15 2, , , ,0 0, , , , , ,9 0, , , , , ,9 1, ,3 67 6, , , ,8 0, ,2 85 8, , , ,8 2, ,2 59 9, , , ,9 2, , , , , ,1 1, , , ,1 82 7, ,2 2, , , ,6 27 4, ,9 2, ,4 30 5, , , ,4 1, ,5 71 8, , , ,4 0, ,5 46 6, , , ,7 1, ,0 66 6, , , ,7 2, ,9 91 8, ,6 79 7, ,7 2, ,9 80 8, , , ,8 0, ,2 87 7, , , ,1 2, ,9 83 9, , , ,5 1, , , ,7 48 5, ,5 1, , , ,3 52 5, ,1 0, ,1 55 5, , , ,4 2, ,5 46 4, , ,1

Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Tempelhof-Schöneberg. am 17.

Berliner Statistik. Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen. Tempelhof-Schöneberg. am 17. 1 Statistisches Landesamt Berliner Statistik Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 17. September 2006 Demographische und politische Strukturen in den Stimmbezirken

Mehr

Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen 1 Statistisches Landesamt Berliner Statistik Der Landeswahlleiter (Hrsg.) Wahlen in Berlin Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen Volksabstimmung über die Neuregelung von Volksbegehren und Volksentscheid

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-1 5j / 11 Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen 2011 statistik Berlin Brandenburg Vorwahldaten, Strukturdaten Berlin Insgesamt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-1.7 5j / 11 Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen 2011 statistik Berlin Brandenburg Vorwahldaten, Strukturdaten Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Mehr

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Hauptstadtregion - Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Freienwalde () Einwohner je km² 300 und mehr 80 bis unter 300 40 bis unter 80 20 bis unter 40 unter 20 er Bezirk er Umland Land Karte 3.1.2: Bevölkerungsdichte

Mehr

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.!

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.! Synopse(zu(den(Berichten(der(Bezirke(auf(die(Berichtswünsche(der(PIRATEN(in(der(42.(Sitzung( des(hauptausschusses(vom(27.09.2013(zur(sitzung(des(ua(bezirke(am(25.11.2013( Bericht(der(Bezirke( Charlottenburg.Wilmersdorf:http://www.parlament.berlin.de/ados/17/Haupt/vorgang/h17.1000.I.3.v.pdf

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D II 1 j / 14 und im Land Berlin (Stand: sregister 29.2.2016) statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D II 1 j / 14 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im

Mehr

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27.

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27. Bundestagswahl 2009 Bericht des Landeswahlleiters zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis

Mehr

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Heft 4 Wahlbeteiligung und Stimmabgabe der und nach Altersgruppen Informationen des Bundeswahlleiters Herausgeber: Der Bundeswahlleiter,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K I 4 j / 12 Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung im Land Berlin 2012 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht K I 4 j / 12 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 2 / 12 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2012 statistik Berlin Brandenburg Alter Geschlecht Familienstand Migrationshintergrund Staatsangehörigkeit

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-2 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-1 Neueste Lebenserwartungsberechnungen für die Berliner Bezirke - Deutliche

Mehr

C I - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen Bestell - Nr

C I - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen Bestell - Nr C I - unreg. / 10 Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen 2010 Bestell - Nr. 03 110 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-3 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K I 1 j / 15 Sozialhilfe im Land Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Ausgaben und Einnahmen Impressum Statistischer Bericht K I 1 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K I 4 j / 14 Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung im Land Berlin 2014 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht K I 4 j / 14 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 15 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

C IV - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen vorläufige Ergebnisse - Bestell - Nr

C IV - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen vorläufige Ergebnisse - Bestell - Nr C IV - unreg. / 10 Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen 2010 - vorläufige Ergebnisse - Bestell - Nr. 03 111 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch

Mehr

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011 2030 Altersaufbau der Bevölkerung in Berlin am 31.12.2011 und 31.12.2030...2 Bevölkerungsentwicklung in Berlin 1991-2030 Realentwicklung bis 2011; Prognose

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 1 / 12 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 30. Juni 2012 statistik Berlin Brandenburg Alter Geschlecht Familienstand Migrationshintergrund Staatsangehörigkeit

Mehr

K I - j / 08. Sozialhilfe in Thüringen. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung am Bestell - Nr

K I - j / 08. Sozialhilfe in Thüringen. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung am Bestell - Nr K I - j / 08 Sozialhilfe in Thüringen Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung am 31.12.2008 Bestell - Nr. 10 108 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014

Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014 Teil 1: Vorläufiges Ergebnis der Bezirksversammlungswahlen 2014 Wahlbeteiligung,

Mehr

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007 Kennziffer: G I, G IV m 08/07 Bestellnr.: G102 200708 Oktober 2007 und im Handel und im Gastgewerbe im Messzahlen für und nach Wirtschaftszweigen STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2007

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 2 / 10 Melderechtlich registrierte Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2010 statistik Berlin Brandenburg Alter, Geschlecht Familienstand Deutsche/Ausländer Migrationshintergrund

Mehr

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel Reinickendorf 1874-1948 1874-1932* 1874-1902* P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst Reinickendorf 1915-1921 1915-1921 P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitslose nach n - - eszahlen - Stand: Dezember 2007 Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute 2 2 1 1 1 Deutschland Westdeutschland

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD Impressum Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 ISSN 2196-811X Herausgeber:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 2 / 14 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2014 statistik Berlin Brandenburg Alter Geschlecht Familienstand Migrationshintergrund Staatsangehörigkeit

Mehr

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil.

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil. . Wahlen 6 Bei der Landtagswahl am 2. März 2011 erhielt die SPD mit 35, Prozent den höchsten Stimmenanteil. 6 Von den 622 Abgeordneten im 1. Deutschen Bundestag stammen 32 aus Rheinland-Pfalz. 6 Bei der

Mehr

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer 2,5 2 2,0 1,5 II Veränderung Durchschni tt Steglitz- Zehlendorf sozialstrukturelle Entwicklung I Sozialindex I 1 1,0 0,5 0 0-0,5-0,5 Marzahn- Hellersdorf Reinickendorf

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 01 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 9 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 6 % (eher) gern (eher)

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 30. Juni 2013 A I 1 vj 2/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen Ergebnisdarstellung

Mehr

Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen. Marion Kruck Tel Christine Reuter Tel

Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen. Marion Kruck Tel Christine Reuter Tel Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf Marion Kruck Tel. 8866-5382 Christine Reuter Tel. 90291-2129 Sabine Krämer Tel. 8866-5356 Michael Bleiß Tel. 90291-7129 Bezirksamt

Mehr

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Schulbereich Charlottenburg- Wilmersdorf Friedrichshain- Kreuzberg 22.11.2016 Wahlvorstand für die Personalratswahl bei SenBJW, Region Charlottenburg-

Mehr

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtscft in 2002 Bestell-Nr. Q 15 3 2002 51 (Kennziffer Q I 4j/02) Herausgegeben vom Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Mauerstraße 51, 40476

Mehr

Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken

Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken B U N D E S T A G S W A H L A M 2 2. S E P T E M B E R 2 0 1 3 Endgültige Ergebnisse für den Kreis Borken Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und

Mehr

Gewinn/ Verlust SPD 40,9% + 4,5% CDU/CSU 35,1% - 6,3% Grüne 6,7% - 0,6% FDP 6,2% - 0,7% PDS 5,1% + 0,7% andere 5,9% + 2,3%

Gewinn/ Verlust SPD 40,9% + 4,5% CDU/CSU 35,1% - 6,3% Grüne 6,7% - 0,6% FDP 6,2% - 0,7% PDS 5,1% + 0,7% andere 5,9% + 2,3% Abgeordnete Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen

Mehr

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13.

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. Artikel-Nr. 4232 16001 Wahlen B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 01.04.2016 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016 Stimmenanteile der Parteien

Mehr

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Landwirtscft in Nordrhein-Westfalen 1998 Bestell-Nr. Q 15 3 1998 00 (Kennziffer Q I 5 4j/98) Herausgegeben

Mehr

Berliner Statistik. Wahlen in Berlin am 21. Oktober Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen. Kommentierungen Tabellen Grafiken Karten

Berliner Statistik. Wahlen in Berlin am 21. Oktober Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen. Kommentierungen Tabellen Grafiken Karten Statistisches Landesamt Berliner Statistik Der Landeswahlleiter (Hrsg.) Wahlen in Berlin am 2. Oktober 200 Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen Endgültiges Ergebnis Kommentierungen Tabellen

Mehr

Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: C III 2 - m 12/15 HH Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember 2015 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8.

Mehr

Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel SGB XII in Berlin Datenüberblick, Stand

Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel SGB XII in Berlin Datenüberblick, Stand Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Referat I A Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel SGB XII in Berlin Datenüberblick, Stand 31.12.214 Sozialstatistisches Berichtswesen

Mehr

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010 Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010 Volksbegehren über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben Endgültige Ergebnis ermittelt: Volksbegehren

Mehr

Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen in Berlin. Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen in Berlin

Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen in Berlin. Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen in Berlin Alzheimer-Angehörigen-Initiative e.v. Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.v. Reinickendorfer Str. 61 (Haus 1) Friedrichstraße 236 13347 Berlin 10969 Berlin Tel.: (030) 47 37 89 95 Tel.: (030) 89 09 43 57 Mail:

Mehr

stellv. Bezirksvorsitzender Die Ergebnisse der Europawahl in Lichtenberg Wahlbericht und erste Analyse (Stand: 27. Mai 2014)

stellv. Bezirksvorsitzender Die Ergebnisse der Europawahl in Lichtenberg Wahlbericht und erste Analyse (Stand: 27. Mai 2014) Die Ergebnisse der Europawahl in Lichtenberg Wahlbericht und erste Analyse (Stand: 27. Mai 2014) 1. Vorbemerkung: In Lichtenberg waren am 25. Mai 206.162 Wahlberechtigte zur Wahl des 8. EU Parlamentes

Mehr

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach Drucksache 17 / 12 475 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Simon Weiß (PIRATEN) vom 29. Juli 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 31. Juli 2013) und Antwort Internetveröffentlichung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A III 2 j / 13 Wanderungen im Land Berlin 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A III 2 j/13 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im August 2014 Herausgeber

Mehr

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin Respekt und Recht Politische und soziale Unterstützung von Opfern rechter Gewalt Berlin, 3. November 2008 Den Opfern Gesicht und Stimme geben Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut

Mehr

Integrationsfachdienste

Integrationsfachdienste Integrationsfachdienste Partner für Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben Vorstellungen des Leistungsspektrums beim 8. bipolaris-informationstag Tätig sein mit Bipolaren Störungen 24.11.2012 Was sind

Mehr

Wahlen in Berlin. Wahlen in Berlin am 10. Oktober Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen. Kommentierungen Tabellen Grafiken Karten

Wahlen in Berlin. Wahlen in Berlin am 10. Oktober Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen. Kommentierungen Tabellen Grafiken Karten Der Landeswahlleiter Wahlen in Berlin Wahlen in Berlin am 0. Oktober 999 Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen Endgültiges Ergebnis Kommentierungen Tabellen Grafiken Karten Stimmenanteile der

Mehr

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Ergebnisse Berlin, 20. September 2012 Senator für Bildung, Jugend und Wissenschaft Pendelstaffel der Grundschulen - 20 x 50 m Wettkampf V (2002 u.jü.) 1. V o r

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A III 2 j/12 Wanderungen Berlin 2012 statistik Berlin Brandenburg Wanderungen über die Grenze von Berlin Wanderungen nach Herkunfts- und Zielgebiet Wanderungen nach Altersgruppen

Mehr

Tagesspiegel Newsletter

Tagesspiegel Newsletter Tagesspiegel Newsletter Tagesspiegel Newsletter Checkpoint Einen pointierter Überblick über alles, was in Berlin läuft. Tagesspiegel Newsletter Morgenlage Wirtschaft Der tägliche Newsletter für Entscheider

Mehr

Bundestagswahl 2013 Die ungültige Stimmabgabe

Bundestagswahl 2013 Die ungültige Stimmabgabe Bundestagswahl 213 Die ungültige Stimmabgabe Mehrheit der Ungültigwählerinnen und -wähler entscheidet sich bewusst für ungültige Stimmabgabe Von Romy Siemens Das Statistische Landesamt hat für die Bundestagswahl

Mehr

Leseranalyse Berlin 2014

Leseranalyse Berlin 2014 Leseranalyse Berlin 2014 Ausgewählte Ergebnisse aus der aktuellen Studie des Berliner Wochenblatt Verlages Lokalverkauf Berlin, im Juli 2014 Methodensteckbrief Grundgesamtheit: Datenerhebung: Erhebungszeitraum:

Mehr

Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate.

Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate. Wahlen Bildquelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate. Den höchsten Listenstimmenanteil bei der Wahl zum

Mehr

Obdachlosenunterbringung(

Obdachlosenunterbringung( SynopsezudenBerichtenderBezirkeaufdieBerichtswünschederPIRATENinder42.SitzungdesHauptausschusses vom27.09.2013zursitzungdesuabezirkeam25.11.2013 16 Obdachlosenunterbringung( Kapazitätsplanung(bei(der(Obdachlosenunterbringung(

Mehr

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20.

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20. 20. Quiz QUIZ 20.1 SPD heißt A. Soziale Partei Deutschlands B. Sozialdemokratische Partei Deutschlands C. Soziale Partnerschaft Deutschland D. Sozialistische Partei Deutschlands 20.2 Wie viele Kreuze kann

Mehr

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858)

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Die Landesabstimmungsleiterin Volksbegehren über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben

Mehr

Akzeptanzerhaltung im Tourismus

Akzeptanzerhaltung im Tourismus Akzeptanzerhaltung im Tourismus Berliner Tourismus In der öffentlichen Diskussion 2014 Ferienwohnungen City Tax Sicherheit/ Taschendiebstahl Clubszene Is Berlin over? Verbot von Bierbikes ZOB Sauberkeit

Mehr

Der Berliner Dialekt

Der Berliner Dialekt Gesellschaft für deutsche Sprache[ GfdS] Der Berliner Dialekt in der Einschätzung der Bürger der Stadt Eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für deutsche Sprache durchgeführt von Herausgegeben von

Mehr

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Die Landeswahlleiterin des Freistaates Bayern Kennziffer B VII 1-5 2013 Wahl zum 18 Deutschen Bundestag in Bayern am 22 September 2013 Herausgeber:, Juni 2014 Bestellnummer B71503 201351 Einzelpreis 8,40

Mehr

Vorläufiges Ergebnis der Landtagswahl am Gemmingen Gesamtergebnis. AGS: Gemmingen 01

Vorläufiges Ergebnis der Landtagswahl am Gemmingen Gesamtergebnis. AGS: Gemmingen 01 Gesamtergebnis Wahlbezirk(e): 001-01 01 bis 900-01 01 Wahlberechtigte: 3.649 ohne Sperrvermerk 3.200 mit Sperrvermerk 449 Wähler: 2.521 ohne Wahlschein 2.087 mit Wahlschein 434 Wahlbeteiligung 69,09 %

Mehr

Stadt Braunschweig LANDTAGSWAHL. am 27. Januar 2008 G R A F I K P O O L. Datenbasis: Amtliche Endergebnisse. Stadt Braunschweig

Stadt Braunschweig LANDTAGSWAHL. am 27. Januar 2008 G R A F I K P O O L. Datenbasis: Amtliche Endergebnisse. Stadt Braunschweig Stadt Braunschweig LANDTAGSWAHL am 27. Januar 2008 G R A F I K P O O L Datenbasis: Amtliche Endergebnisse L08e 26.02.2008 Stadt Braunschweig Referat Stadtentwicklung und Statistik - Reichsstraße 3-38100

Mehr

11. Wahlverhalten nach Alter und Geschlecht Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik in der Landeshauptstadt Hannover

11. Wahlverhalten nach Alter und Geschlecht Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik in der Landeshauptstadt Hannover Ergebnisse Analysen - Vergleiche Landtagswahl 2013 in der Region Hannover 11. Wahlverhalten nach Alter und Geschlecht Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik in der Landeshauptstadt Hannover Erst-

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn 2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Ländervergleich: Pflegebedürftige Bonn, im Oktober 2001 2. Kurzbericht: Pflegestatistik

Mehr

Wahlstatistikgesetz (WStatG)

Wahlstatistikgesetz (WStatG) Wahlstatistikgesetz (WStatG) Gesetz über die allgemeine und die repräsentative Wahlstatistik bei der Wahl zum Deutschen Bundestag und bei der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik

Mehr

Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) Beratungsstellen der Berliner Wohlfahrtsverbände Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) Charlottenburg-Wilmersdorf Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.v. Fachstelle für Integration & Migration

Mehr

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 www.drk kliniken berlin.de (030) 30 35 40 04 14050 Berlin Martin Luther Krankenhaus (030) 89 55 0 (030) 89 55 31 50 Schlosspark

Mehr

Die Landeswahlleiterin Die Kreiswahlleiterinnen und Kreiswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Die Landeswahlleiterin Die Kreiswahlleiterinnen und Kreiswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Die Landeswahlleiterin Die Kreiswahlleiterinnen und Kreiswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Bekanntmachung vom 7. März 2013 AfS 85 B Telefon: 9021 3631 oder 9021 0, intern

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im November 2010 ISSN 1610-417X K I 8 - j / 09 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Kinder- und Jugendhilfe Ausgaben

Mehr

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren Ein Projekt der Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren 1 Inhalt Zusammenfassung... 3 BEFRAGUNG VON BESUCHERN: Herkunft der Besucher... 4 Altersverteilung der Besucher... 4 Altersverteilung

Mehr

Ergebnisse der Bundestagswahl am 18. September 2005 im Land Brandenburg

Ergebnisse der Bundestagswahl am 18. September 2005 im Land Brandenburg Ergebnisse der Bundestagswahl am 18. September 2005 im Land Brandenburg In den 10 Bundestagswahlkreisen des Landes Brandenburg standen am 18. September 2005 insgesamt 9 Parteien für die Vergabe der Mandate

Mehr

Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle

Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle Inhalt Seite Verzeichnis der Anlagen 2 Verzeichnis der Grafiken 2 1. Vorbemerkungen 3 2. Organisation

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K V 2 - j / 14 Erzieherische Hilfe, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte junge Menschen, Hilfe für junge Volljährige in Berlin 2014 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K VII 1 - j / 08 Wohngeld in Berlin 2008 Statistik Berlin Brandenburg Statistischer Bericht K VII 1 - j/08 Herausgegeben im September 2009 Preis pdf-version: kostenlos Druck-Version:

Mehr

2. Bevölkerung und bevölkerungsspezifische Rahmenbedingungen

2. Bevölkerung und bevölkerungsspezifische Rahmenbedingungen Gesundheitsberichterstattung Berlin Basisbericht 9 - Kapitel 2 1 2. Bevölkerung und bevölkerungsspezifische Rahmenbedingungen des Gesundheitssystems 2.1 Ausgewählte Schwerpunkte... 2.1.2 Demografische

Mehr

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 XI. Wahlen Vorbemerkung Seite 188 Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189 Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 Tabelle 2.1 Bundestagswahlen

Mehr

Sonderbericht: Lebenslagen der. Pflegebedürftigen

Sonderbericht: Lebenslagen der. Pflegebedürftigen Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn Sonderbericht: Lebenslagen der Pflegebedürftigen - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Deutschlandergebnisse des Mikrozensus 2003 Bonn, im Oktober 2004 Inhalt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht E IV 1 j/07 Energie- Wasser- und Gasversorgung im Land Brandenburg 2007 Statistik Berlin Brandenburg Beschäftigte, geleistete Arbeitsstunden, Löhne und Gehälter der Betriebe Betriebe

Mehr

SenArbIntFrau Tabelle 1 Stand August 2012 II C 52. Gegenstand Ergebnisdokumentation Abschlussdatum. Laufzeit

SenArbIntFrau Tabelle 1 Stand August 2012 II C 52. Gegenstand Ergebnisdokumentation Abschlussdatum. Laufzeit Kooperation in der Regelmäßige Abstimmung des 01/2006 Einzelfallberatung/Übergang Bedarfs 05/2008 allgemeinbildende Schule- Festlegung von Verfahrensfragen 09/2009 Ausbildung ½ jährlicher Austausch auf

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistischer Bericht L II 7 - j/05 S 3. August 2006 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Sitz Hamburg Standorte: Hamburg und Kiel Internet: www.statistik-nord.de

Mehr

Pressekonferenz Repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2013

Pressekonferenz Repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2013 Roderich Egeler Präsident des Statistischen Bundesamtes Berlin/Wiesbaden, 28. Januar 2014 Pressekonferenz Repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2013 am 28. Januar 2014 in Berlin Statement des

Mehr

Integrationsmonitoring der Länder. Datenband. Erster Bericht zum. Teil 2. Verfasser Länderoffene Arbeitsgruppe Indikatorenentwicklung und Monitoring

Integrationsmonitoring der Länder. Datenband. Erster Bericht zum. Teil 2. Verfasser Länderoffene Arbeitsgruppe Indikatorenentwicklung und Monitoring Erster Bericht zum Integrationsmonitoring der Länder 2005 2009 Datenband Verfasser Länderoffene Arbeitsgruppe Indikatorenentwicklung und Monitoring der Konferenz der für Integration zuständigen Ministerinnen

Mehr

Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Sa von 10-21 Uhr

Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Sa von 10-21 Uhr Charlottenburg- Wilmersdorf City- Laden in Wilmersdorf Joachim- Friedrich- Straße 46, 10711 Berlin Tel. (030) 890 496 491 Nähe S- Bahnhof Halensee / am Kurfürstendamm City- Boutique in Charlottenburg Neue

Mehr

Ansprechpartner in den Kita-Gutscheinstellen

Ansprechpartner in den Kita-Gutscheinstellen Ansprechpartner in den Kita-Gutscheinstellen Stand: 18. Dezember 2013 Bezirk Kontaktdaten der Kita-Gutscheinstelle Öffnungszeiten Internetseite Mitte Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Jugend, Schule

Mehr

statistik Berlin Brandenburg Open Data Berlin Einwohnerregisterstatistik Einwohnerinnen und Einwohner in den Ortsteilen von Berlin Beschreibung

statistik Berlin Brandenburg Open Data Berlin Einwohnerregisterstatistik Einwohnerinnen und Einwohner in den Ortsteilen von Berlin Beschreibung statistik Berlin Brandenburg Open Data Berlin Einwohnerregisterstatistik Einwohnerinnen und Einwohner in den Ortsteilen von Berlin Beschreibung Stand: 05/2014 Inhalt Allgemeine Angaben zur Statistik...

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz mit Wirkung vom häufige Fragen und Antworten zur Seniorenwahl 2017

Das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz mit Wirkung vom häufige Fragen und Antworten zur Seniorenwahl 2017 1. Wer ist Senior bzw. Seniorin? 2. Wie werden die Seniorenvertretungen gebildet? 3. Wie wird die Landesseniorenvertretun g Berlin gebildet? 4. Wie wird der Landesseniorenbeirat Berlin gebildet? Seniorinnen

Mehr

Bundestagswahl Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September statistik Berlin Brandenburg. Bericht der Landeswahlleiterin.

Bundestagswahl Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September statistik Berlin Brandenburg. Bericht der Landeswahlleiterin. Bundestagswahl 2013 Bericht der Landeswahlleiterin Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis Berlin Kommentierungen der Wahlergebnisse 45

Mehr

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Hamburg 2015 Teil 3: Klärschlamm

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Hamburg 2015 Teil 3: Klärschlamm Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: Q I 1 - j 15, Teil 3 HH Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Hamburg 2015 Teil 3: Klärschlamm Herausgegeben

Mehr

international campus berlin IM KINDL QUARTIER

international campus berlin IM KINDL QUARTIER international campus berlin IM KINDL QUARTIER BERLIN Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands, die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union (nach Einwohnern) und ein bedeutendes

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 06/15 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr

In welchen Wohnlagen leben Einwohner mit Migrationshintergrund in Berlin?

In welchen Wohnlagen leben Einwohner mit Migrationshintergrund in Berlin? 42 Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg 3/2010 In welchen n leben mit in Berlin? Erst seit wenigen Jahren besteht ein weitgehender Konsens darüber, dass Deutschland eine Zuwanderungsgesellschaft

Mehr

Marzahn-Hellersdorf - Tendenzen der sozialen Spaltung und Segregation

Marzahn-Hellersdorf - Tendenzen der sozialen Spaltung und Segregation Marzahn-Hellersdorf - Tendenzen der sozialen Spaltung und Segregation Dr. Rainer Ferchland Grundlage: Studie (Entwurf) Zur sozialen Lage von Kindern und Jugendlichen in MaHe (im Auftrag des kommunalpolitischen

Mehr

K I - j / 09. Sozialhilfe in Thüringen. Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt am Bestell - Nr

K I - j / 09. Sozialhilfe in Thüringen. Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt am Bestell - Nr K I - j / 09 Sozialhilfe in Thüringen Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt am 31.12.2009 Bestell - Nr. 10 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr