Arbeitsstättenverordnung und deren neue Regeln ASR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsstättenverordnung und deren neue Regeln ASR"

Transkript

1 Arbeitsstättenverordnung und deren neue Regeln ASR Reinhard Meier M. Eng., Dipl. Ing. (FH) Regierung der Oberpfalz, Gewerbeaufsichtsamt

2 2

3 Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 inkl. Änderungen Juli Ziel, Anwendungsbereich 2 Begriffsbestimmungen 3 Gefährdungsbeurteilung 3 a Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten 4 Besondere Anforderungen an das Betreiben von Arbeitsstätten 5 Nichtraucherschutz 6 Arbeitsräume, Sanitärräume, Pausen- und Bereitschaftsräume, Erste-Hilfe-Räume, Unterkünfte 7 Ausschuss für Arbeitsstätten 8 Übergangsvorschriften 9 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten Anhang: Anforderungen an Arbeitsstätten nach 3 Abs. 1 3

4 Anwendungsverpflichtungen -Teil der Arbeitgeber hat Anforderungen einzuhalten Anhang zur Arbeitgeber hat Anforderungen einzuhalten, soweit die Eigenschaft der Arbeitsstätte, die Tätigkeit, die Umstände oder eine Gefahr dies erfordern. 4

5 Anwendungsverpflichtungen Tech. Regeln für Arbeitsstätten Arbeitgeber hat Anforderungen zu berücksichtigen Vermutungswirkung ( 3a Abs. 1 Satz 3 ) Es kann abgewichen werden, wenn mind. gleich hohes Schutzniveau mit anderen Maßnahmen erreicht wird Arbeitsstättenrichtlinien Arbeitgeber hat Anforderungen im Rahmen der Übergangsvorschrift zu berücksichtigen, soweit sich noch materielle Anforderung aus der herleiten lassen. keine Vermutungswirkung Es kann abgewichen werden, wenn mind. gleich hohes Schutzniveau mit anderen Maßnahmen erreicht wird 5

6 Gefährdungsbeurteilung 3 3 Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach 5 ArbSchG ob Beschäftiget Gefährdungen beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten ausgesetzt sind oder ausgesetzt sein können. Alle möglichen Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten sind zu beurteilen und geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. 6

7 Gefährdungsbeurteilung 3 3 Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass die Gefährdungsbeurteilung fachkundig durchgeführt wird. Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse, hat er sich fachkundig beraten zu lassen. Gefährdungsbeurteilung ist unabhängig von der Zahl der Beschäftigten vor Aufnahme der Tätigkeiten zu dokumentieren: Mindestdokumentation: Mögliche Gefährdungen am Arbeitsplatz & welche geeignete Schutzmaßnahmen durchgeführt werden müssen. 7

8 3 Gefährdungsbeurteilung & Doku ab dem ersten Beschäftigten! ArbSchG Anwendung von Anhang u. tech. Regeln für ArbStätt. ( neue ASRen ) Abweichung von tech. Regeln für ArbStätt. bzw. kein tech. Regeln ( neue ASRen ) vorhanden ArbSchG 5 Gefährdungsbeurteilung; 6 Doku ab 10 Arbeitnehmern Geeignete Schutzmaßnahmen sind festzulegen und umzusetzen 8

9 FASI Vortrag Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 1.3 ASR A 1.7 ASR A 2.3 ASR A 3.4 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung Türen und Tore Fluchtwege und Notausgänge, Fluchtund Rettungsplan (Ergänzt 06/2011 um den Bereich Baustellen) Beleuchtung ASR A 3.4/3 Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme (wurde 06/2011 erstmalig geändert) ASR A 3.5 ASR A 4.3 ASR A 4.4 Raumtemperatur Erste-Hilfe-Räume, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe Unterkünfte 9

10 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 1.3 ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung ASR A1.3 10

11 ASR A1.7 FASI Vortrag ASR A1.7 Türen, Tore Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 1.7 Kraftbetätigte Türen und Tore müssen bis zu einer Höhe von 2,5 m gegen mechanische Gefährdungen geschützt werden. z.b: - durch Sicherheitsabstände oder trennenden Schutzeinrichtungen - oder durch manuellen Steuerung ohne Selbsthaltung, Kraftbegrenzung oder schaltende Schutzeinrichtung Instandhaltung und Prüfung -darf nur von einer geeigneten Persondurchgeführt werden, welche mit der jeweiligen Instandsetzungsarbeit vertrauten ist. - kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrend (sollte mindestens einmal jährlich) sachgerecht auf ihren sicheren Zustand geprüft werden. 11

12 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 ASR A 2.3: Fluchtweglänge muss möglichst kurz sein und dürfen Luftlinie folgende Werte nicht überschreiten: a) für Räume, (ausgenommen Räume nach b) bis f)) bis zu 35 m b) für brandgefährdete Räume mit selbsttätigen Feuerlöscheinrichtungen bis zu 35 m ASR A2.3 c) für brandgefährdete Räume ohne selbsttätige Feuerlöscheinrichtungen bis zu 25 m d) für giftstoffgefährdete Räume bis zu 20 m e) für explosionsgefährdete Räume, ausgenommen Räume nach f) bis zu 20 m f) für explosivstoffgefährdete Räume bis zu 10 m Längere Fluchtweglängen sind jedoch möglich, soweit nach Bauordnungsrecht längere Rettungswege zulässig sind (z.b. Industriebaurichtlinie). 12

13 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 Fluchtweglängen nach ASR A ,5 m ASR A2.3 Fluchtweglänge 35 m tatsächliche Laufweglänge 1,5 x 35 52,5 m Laufweglänge: Tatsächlich zurückzulegende Wegstrecke vom Aufenthaltsort bis zum Notausgang. Diese darf nicht mehr als das 1,5 fache der Fluchtweglänge betragen 13

14 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 ASR A2.3 Fluchtwegbreiten nach der ASR A 2.3 Die Mindestbreite der Fluchtwege bemisst sich nach der Höchstzahl der Personen, die im Bedarfsfall den Fluchtweg benutzen. Anzahl der Personen (Einzugsgebiet) Lichte Breite (in m) bis 5 0,875 bis 20 1,00 bis 200 1,20 bis 300 1,80 bis 400 2,40 14

15 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 Fluchtwegbreiten nach der ASR A 2.3 Reduktion Fluchtwegbreite um bis zu 0,15 m an Türen möglich aber: Lichte Mindestbreite 0,80 m ASR A2.3 Lichte Höhe über Fluchtweg mind. 2,00 m. Reduktion an Türen um 0,05 m kann vernachlässigt werden. 15

16 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 ASR A2.3 Fluchtwege, Notausgänge Treppen im Verlauf von ersten Fluchtweges müssen, im Verlauf von zweiten Fluchtwegen sollen, über gerade Läufe verfügen ASR A2.3 Gerade Läufe: Gewendelte Läufe: Quelle Abbildungen: Wikipedia 16

17 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 ASR A 2.3 Fluchtwege, Notausgänge ASR A2.3 17

18 ASR A2.3 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 2.3 ASR A 2.3 Fluchtwege, Notausgänge Ausschließlich manuelle Karussell- und Schiebetüren sind in Fluchtwegen unzulässig. Automatische Türen und Tore sind im Verlauf von Fluchtwegen nur in Fluren und für Räume nach Punkt 5 (2) a) und b) ASR A 2.3 zulässig, wenn sie den bauordnungsrechtlich Anforderungen als Fluchttüre genügen. Sie dürfen nicht in Notausgängen eingerichtet und betrieben werden, die ausschließlich für den Notfall konzipiert und ausschließlich im Notfall benutzt werden. Erfordernis eines Flucht- und Rettungswegplans ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung 18

19 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.4 ASR A 3.4 Beleuchtung o Die Anforderung nach ausreichendem Tageslicht wird erfüllt, wenn in Arbeitsräumen und Pausenraum: ASR A3.4 - Tageslichtquotient > 2 % bei Fenstern / lichtdurchlässigen Wänden etc. ; bei Dachoberlichtern Tageslichtquote > 4 % oder - mindestens ein Verhältnis von lichtdurchlässiger Fläche zur Raumgrundfläche von mindesten 1:10 eingehalten ist. o Mindestbeleuchtungsstärken für künstliche Beleuchtung sind bezogen auf die Tätigkeit / Arbeitsplatz in den Anhängen aufgeführt. 19

20 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.4/3 ASR A 3.4/3 Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme Sicherheitsbeleuchtung für Fluchtwege ASR A3.4/3 Sicherheitsbeleuchtung in Arbeitsbereichen mit besonderer Gefährdung Optische Sicherheitsleitsysteme 20

21 ASR A3.5 FASI Vortrag ASR A 3.5 Raumtemperatur: Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 Gilt für Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Sanitär-, Kantinenund Erste-Hilfe-Räumen, in denen aus betriebstechnischer Sicht keine spezifischen raumklimatischen Anforderungen gestellt werden. Raumtemperatur: Die vom Menschen empfundene Temperatur. Sie wird u. a. durch die Lufttemperatur und die Temperatur der umgebenden Flächen (insbesondere Fenster, Wände, Decke, Fußboden) bestimmt. Lufttemperatur: Die Temperatur der den Menschen umgebenden Luft ohne Einwirkung von Wärmestrahlung. Klimasummenmaß: Eine Zusammenfassung von mehreren Klimagrößen (Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftgeschwindigkeit, Wärmestrahlung). 21

22 FASI Vortrag Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 ASR A 3.5 Lufttemperatur Mindestlufttemperaturen in Arbeitsräumen ASR A3.5 Pausen-, Bereitschafts-, Sanitär-, Kantinen- und Erste-Hilfe- Räumen muss während der Nutzungsdauer eine Lufttemperatur von mind C herrschen. Waschraum mit Duschen soll die Lufttemperatur während der Nutzungsdauer + 24 C betragen Die Lufttemperatur soll + 26 C nicht übersteigen. 22

23 ASR A3.5 FASI Vortrag ASR A 3.5 Lufttemperatur Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 Werden die Mindestwerte in Arbeitsräumen auch bei Ausschöpfung der technischen Möglichkeiten nicht erreicht, ist der Schutz gegen zu niedrige Temperaturen in folgender Rangfolge durch zusätzliche 1. arbeitsplatzbezogene technische Maßnahmen (z. B. Wärmestrahlungsheizung, Heizmatten), 2. organisatorische Maßnahmen (z. B. Aufwärmzeiten) oder 3. personenbezogene Maßnahmen (z. B. geeignete Kleidung) sicher zu stellen. 23

24 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 ASR A 3.5 Sonneneinstrahlung Geeignete Sonnenschutzsysteme / Schutzmaßnahmen: ASR A3.5 24

25 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 ASR A3.5 ASR A 3.5 Lufttemperatur / Sommerhitze (> + 26 C) Lufttemperatur im Raum von > + 26 bis + 30 C: Gefährdungsbeurteilung und mind. Schutzmaßnahmen wenn: schwere körperliche Arbeit zu verrichten ist, besondere Arbeits- oder Schutzbekleidung getragen werden muss, die die Wärmeabgabe stark behindert oder hinsichtlich erhöhter Lufttemperatur gesundheitlich Vorbelastete und besonders schutzbedürftige Beschäftigte (z. B. Jugendliche, Ältere, Schwangere, stillende Mütter) im Raum tätig sind. 25

26 FASI Vortrag Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 ASR A 3.5 Lufttemperatur / Sommerhitze Lufttemperatur im Raum von > + 30 bis + 35 C: Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen: ASR A3.5 26

27 FASI Vortrag Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 3.5 ARS A3.5 Lufttemperatur / Sommerhitze Wird die Lufttemperatur von 35 C überschritten, so ist der Raum für die Zeit der Überschreitung ohne technische Maßnahmen (z. B. Luftduschen) ASR A3.5 organisatorische Maßnahmen (z. B. Entwärmungsphasen) oder persönliche Schutzausrüstungen (z. B. Hitzeschutzkleidung), nicht länger als Arbeitsraum geeignet. 27

28 FASI Vortrag Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 4.3 ASR A 4.3 Erste-Hilfe-Räume, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe Bereitstellen von Mittel zur Ersten Hilfe ASR A4.3 Max. 100 m Wegstrecke und 1 Stockwerk bzw. überall wo die Arbeitsbedingungen dies erfordern. Sowie gemäß Gefährdungsbeurteilung erforderliche medizinische Geräte und Arzneimittel (z. B. Antidot), die zur Ersten Hilfe benötigt werden. 28

29 ASR A4.3 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 4.3 ASR A 4.3 Erste-Hilfe-Räume, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe Erste-Hilfe-Räume und vergleichbare Einrichtungen erforderlich: - in Betrieben mit mehr als 1000 Beschäftigten und - in Betrieben mit mehr als 100 Beschäftigten, wenn besondere Unfall- oder Gesundheitsgefahren bestehen. Kennzeichnung der Räume entsprechend ASR A

30 ASR A4.4 Aktuell veröffentlichte technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A 4.4 ASR 4.4. Unterkünfte Diese Arbeitsstättenregel gilt für das Einrichten und Betreiben von Unterkünften (Räume, die den Beschäftigten zu Wohnzwecken in der Freizeit dienen) im Bereich von Arbeitsstätten. Sie gilt nicht für Pausen- und Bereitschaftsräume. 30

31 Folgende alte Arbeitsstätten-Richtlinien (ASR) gelten gem. 8 Abs. 2 nicht weiter fort: ASR 6 Raumtemperaturen ASR 7/3 Künstliche Beleuchtung ASR 41/3 Künstliche Beleuchtung für Arbeitsplätze und Verkehrswege im Freien ASR 7/4 Sicherheitsbeleuchtung ASR 10/1 Türen und Tore ASR 10/5 Glastüren, Türen mit Glaseinsatz ASR 10/6 Schutz gegen Ausheben, Herausfallen und Herabfallen von Türen und Toren ASR 11/1-5 Kraftbetätigte Türen und Tore ASR 17/1,2 Verkehrswege nur in Bezug auf Gestaltung der Fluchtwege & Notausgänge ASR 38/2 Sanitätsräume ASR 39/1, 3 Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe 31

32 9 Ordnungswidrigkeiten 9 eine Gefährdungsbeurteilung nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig dokumentiert eine Sicherheitseinrichtung ( 4 Abs. 3 : Sicherheitseinrichtungen zur Verhütung oder Beseitigung von Gefahren, insbesondere Sicherheitsbeleuchtungen, Feuerlöscheinrichtungen, Signalanlagen, Notaggregate und Notschalter sowie raumlufttechnische Anlagen) nicht oder nicht in der vorgeschriebenen Weise warten oder prüfen lässt 32

33 9 Ordnungswidrigkeiten 9 ein Mittel oder eine Einrichtung zur Ersten Hilfe nicht zur Verfügung stellt. einen Toilettenraum nicht bereitstellt einen Pausenraum oder einen Pausenbereich nicht zur Verfügung stellt 33

34 9 Ordnungswidrigkeiten 9 Verkehrswege, Fluchtwege und Notausgänge nicht frei hält oder keine Vorkehrungen trifft, dass die Beschäftigten bei Gefahr sich unverzüglich in Sicherheit bringen und schnell gerettet werden können. 34

35 9 Ordnungswidrigkeiten 9 Arbeiten nicht einstellt, obwohl Mängel an der Arbeitsstätte vorhanden sind, von denen eine unmittelbare erhebliche Gefahr ausgeht. nicht dafür sorgt, dass eine Arbeitsstätte in der dort vorgeschriebenen Weise eingerichtet ist oder betrieben wird. 35

36 9 Ordnungswidrigkeiten 9 Für Ordnungswidrigkeiten: Bußgeldrahmen bis zu 5000 Soweit die Ordnungswidrigkeiten vorsätzlich begangen und das Leben oder die Gesundheit von Beschäftigten gefährdet wird: Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe 36

37 Informationen zum Aktuelle Veröffentlichungen der BAUA (Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) LASI-Veröffentlichungen (LV 40 und LV 41) 37

38 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Reinhard Meier Regierung der Oberpfalz Gewerbeaufsichtsamt Bertoldstr Regensburg Telefon: 0941/ Mail: 38

Arbeitsstättenverordnung und ASR Neues und Bekanntes

Arbeitsstättenverordnung und ASR Neues und Bekanntes Arbeitsstättenverordnung und ASR und Bekanntes Reinhard Meier M. Eng., Dipl. Ing. (FH) Regierung der Oberpfalz, Gewerbeaufsichtsamt Seite Seite 2 Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 inkl. Änderungen

Mehr

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht und Rettungsplan (ASR A2.3)

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht und Rettungsplan (ASR A2.3) Fluchtwege und Notausgänge, Flucht und Rettungsplan (ASR A2.3) Arbeitsschutzfachtagung 2014 der Arbeitsschutzverwaltung des Landes Brandenburg am 9. Dezember 2014 in Potsdam Dipl.-Ing. Andreas Zapf Inhalt

Mehr

Einrichten und Betreiben von Fluchtwegen und Notausgängen in Arbeitsstätten - Hinweise für die Praxis

Einrichten und Betreiben von Fluchtwegen und Notausgängen in Arbeitsstätten - Hinweise für die Praxis Einrichten und Betreiben von Fluchtwegen und Notausgängen in Arbeitsstätten - Hinweise für die Praxis 5 Jahre Arbeitsstättenverordnung 08. Juni 2009 in Hennef Ernst-Friedrich Pernack in Zusammenarbeit

Mehr

Technische Regeln für Arbeitsstätten. Raumtemperatur ASR A3.5. Ausgabe: Juni 2010. zuletzt geändert GMBl 2014, S. 287

Technische Regeln für Arbeitsstätten. Raumtemperatur ASR A3.5. Ausgabe: Juni 2010. zuletzt geändert GMBl 2014, S. 287 Ausgabe: Juni 2010 zuletzt geändert GMBl 2014, S. 287 Technische Regeln für Arbeitsstätten Raumtemperatur ASR A3.5 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin

Mehr

Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3)

Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3) Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3) Dr. Olaf Gémesi Abteilung Sicherheit und Gesundheit Referat Handel und Arbeitsstätten DGUV FASI - Veranstaltung Neuerungen der ArbStättV und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2015 W. Kohlhammer, Stuttgart VII

Inhaltsverzeichnis. 2015 W. Kohlhammer, Stuttgart VII Vorwort zur 20. Auflage........................... V 1 Arbeitsstätten............................. 1 Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 1 1.1 Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Verordnung über Arbeitsstätten. und Technische Regeln für Arbeitsstätten - ASR

Verordnung über Arbeitsstätten. und Technische Regeln für Arbeitsstätten - ASR Verordnung über Arbeitsstätten ArbStättV vom 12.08.2004 (letzte Änderung v. 19.07.2010) und Technische Regeln für Arbeitsstätten - ASR 1 Rückblick und derzeitiger Stand Regelungen für die menschengerechte

Mehr

Inhalt. Arbeitsstättenregel ASR A2.3 Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan. Vortrag auf der Herbstveranstaltung des LAK Bremen

Inhalt. Arbeitsstättenregel ASR A2.3 Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan. Vortrag auf der Herbstveranstaltung des LAK Bremen Arbeitsstättenregel ASR A2.3 Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan Vortrag auf der Herbstveranstaltung des LAK Bremen am in Bremen von Dipl.-Ing. Andreas Zapf 1 Inhalt 1. Grundsätzliches

Mehr

Ausschuss für Arbeitsstätten Arbeitsstättenregeln, aktuelle Entwicklungen

Ausschuss für Arbeitsstätten Arbeitsstättenregeln, aktuelle Entwicklungen Ausschuss für Arbeitsstätten Arbeitsstättenregeln, aktuelle Entwicklungen Dr. Olaf Gémesi Abteilung Sicherheit und Gesundheit Referat Handel und Arbeitsstätten DGUV E-Mail: olaf.gemesi@dguv.de Potsdamer

Mehr

Vorschriften aus dem Arbeitsschutz i. V. mit Baurechtsfragen

Vorschriften aus dem Arbeitsschutz i. V. mit Baurechtsfragen 2012 JAHRESFACHTAGUNG 11. Mai 2012 Vorschriften aus dem Arbeitsschutz i. V. mit Baurechtsfragen Nils Unterberg Agenda Vorschriften Arbeitsschutz / Bauordnung Unterschiedliche Anforderungen Flucht- und

Mehr

BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT

BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT 12 4 2014 GESETZE / VORSCHRIFTEN BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT Mit der Neuordnung des Baurechts (in Berlin ab September 2005) werden die Belange des Arbeitsschutzes nicht mehr im Rahmen des bauaufsichtlichen

Mehr

Das Flachdach als Nutzraum. Verantwortung Das G-A-L 3-Säulenmodell

Das Flachdach als Nutzraum. Verantwortung Das G-A-L 3-Säulenmodell Verantwortung Das G-A-L 3-Säulenmodell Verantwortung Arbeitsschutzgesetz Arbeitsstätten-Verordnung Arbeitsstätten-Richtlinie Bauordnung (LBO) Baustellenverordnung Betriebssicherheitsverordnung Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Neues zur Arbeitsstättenverordnung

Neues zur Arbeitsstättenverordnung Neues zur Arbeitsstättenverordnung Änderungen der ArbStättV seit 2004 Gültigkeit der ArbStätt-Richtlinien Neue Technische Regeln (ASR) München, 23. September 2010 Michael Stelter Regierung von Oberbayern,

Mehr

Vorwort zur 18. Auflage... 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 3

Vorwort zur 18. Auflage... 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 3 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort zur 18. Auflage.................................... V 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)............. 3 1.1 Verordnung über Arbeitsstätten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. * Alle Technischen Regeln für Arbeitsstätten finden Sie in Kapitel 1.2 ab S. 49, im Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis. * Alle Technischen Regeln für Arbeitsstätten finden Sie in Kapitel 1.2 ab S. 49, im Inhaltsverzeichnis VII Vorwort zur 20. Auflage V 1 Arbeitsstätten 1 Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 1 1.1 Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV) vom 12. August 2004 - mit

Mehr

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan Ausgabe: August 2007 zuletzt geändert GMBl 2014, S. 286 Technische Regeln für Arbeitsstätten Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan ASR A2.3 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR)

Mehr

Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme

Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme Ausgabe: Mai 2009 zuletzt geändert GMBl 2014, S. 287 Technische Regeln für Arbeitsstätten Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme ASR A3.4/3 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR)

Mehr

Arbeitsstättenregeln Arbeitsmedizinisches Forum Berlin 15.03.2014

Arbeitsstättenregeln Arbeitsmedizinisches Forum Berlin 15.03.2014 Arbeitsstättenregeln Arbeitsmedizinisches Forum Berlin 15.03.2014 Andreas Voigt Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen Arbeitsstättenregeln 3a ArbStättV (1) Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen,

Mehr

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung Thomas von der Heyden Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz BGIA Alte Heerstraße 111, 53757 Sankt Augustin Luftqualität

Mehr

Anforderungen an Arbeitsstätten

Anforderungen an Arbeitsstätten Anforderungen an Arbeitsstätten Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR) Karlsruhe, den 08. Juli 2015 ASR A1.2 Raumabmessungen und Bewegungsflächen Allgemeines (1) Arbeitsräume ausreichende Grundfläche,

Mehr

2 Physikalische Einflussfaktoren

2 Physikalische Einflussfaktoren 2.1.1 Definitionen 2 Physikalische Einflussfaktoren 2.1 Raum, Größe, Flächenbedarf M. SCHMAUDER 2.1.1 Definitionen Wenn es um Raum, Größe und Flächenbedarf von Büroarbeitsplätzen geht, dann sind die in

Mehr

Ihr Referent: Jürgen Bauer. Flucht- und Rettungspläne nach ASR A2.3 / ASR A1.3 und DIN ISO 23601

Ihr Referent: Jürgen Bauer. Flucht- und Rettungspläne nach ASR A2.3 / ASR A1.3 und DIN ISO 23601 SafetyConsult GmbH Am Hühnerberg 17 65779 Kelkheim (Taunus) Tel. 06195 / 7254-0 info@safetyconsult.de www.safetyconsult.de Ihr Referent: Jürgen Bauer Flucht- und Rettungspläne nach ASR A2.3 / ASR A1.3

Mehr

Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV)

Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV) Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV) ArbStättV Ausfertigungsdatum: 12.08.2004 Vollzitat: "Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 (BGBl. I S. 2179), die zuletzt durch

Mehr

Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)

Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) 123rf.com Alexander Raths, auremar, kzenon 17.06.2015 Sächsischer Betriebsärztetag Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) Prof. Dr.- Ing. habil. Jörg Tannenhauer Gliederung 1. Vorwort 2. Ist die ArbStättV

Mehr

Andrea Fergen Die Arbeitsstättenverordnung aus gewerkschaftlicher Sicht

Andrea Fergen Die Arbeitsstättenverordnung aus gewerkschaftlicher Sicht Andrea Fergen Die Arbeitsstättenverordnung aus gewerkschaftlicher Sicht 2. Konferenz für Sicherheitsfachkräfte, Betriebsräte und Betriebsärzte IG Metall Bezirk NRW Sprockhövel, 13. Mai 2015 Überblick 1.

Mehr

Die ASR A1.7 Türen und Tore Was hat sich verändert?

Die ASR A1.7 Türen und Tore Was hat sich verändert? Die ASR A1.7 Türen und Tore Was hat sich verändert? Sonja Frieß Fachausschuss Bauliche Einrichtungen Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution fabe@bghw.de 0228/5406-5871 http://fabe.bghw.de/ Konkretisierung

Mehr

Pausen- und Bereitschaftsräume

Pausen- und Bereitschaftsräume Ausgabe: August 2012 geändert GMBl 2014, S. 287 Technische Regeln für Arbeitsstätten Pausen- und Bereitschaftsräume ASR A4.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik,

Mehr

Die (neue) Arbeitsstättenverordnung. Peter Bork Gewerbeaufsicht des Landes Bremen

Die (neue) Arbeitsstättenverordnung. Peter Bork Gewerbeaufsicht des Landes Bremen Die (neue) Arbeitsstättenverordnung Peter Bork Gewerbeaufsicht des Landes Bremen Inhaltsübersicht (neu) 1 Ziel, Anwendungsbereich 2 Begriffsbestimmungen 3 Gefährdungsbeurteilung 3a Einrichten und Betreiben

Mehr

Verordnung über Arbeitsstätten 1 (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV)

Verordnung über Arbeitsstätten 1 (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV) Vorbemerkung Wer als Unternehmen qualitativ hochwertige Erzeugnisse oder Dienstleistungen anbieten will, braucht motivierte und engagierte Beschäftigte. Gute Arbeit beginnt mit gesunden Arbeitsbedingungen.

Mehr

Regelwerk unterhalb der ArbStättV

Regelwerk unterhalb der ArbStättV ARBEITSSCHUTZTAG SACHSEN-ANHALT 2007 Halle (Saale), 10. Oktober 2007 Regelwerk unterhalb der ArbStättV 1. Ist das Thema wirklich wichtig? 2. Was ist jetzt noch wirklich neu? 2.1 Das Schreiben des BMWA

Mehr

Die Arbeitsstättenregel ASR V3a.2 Barrierefreie Gestaltung: Umsetzungsbeispiele. Barbara Reuhl Arbeitnehmerkammer Bremen 23.

Die Arbeitsstättenregel ASR V3a.2 Barrierefreie Gestaltung: Umsetzungsbeispiele. Barbara Reuhl Arbeitnehmerkammer Bremen 23. Die Arbeitsstättenregel ASR V3a.2 Barrierefreie Gestaltung: Umsetzungsbeispiele Barbara Reuhl Arbeitnehmerkammer Bremen 23. September 2013 Barrierefreie Arbeitsstätten worum geht es? Ziel: Sicherheit und

Mehr

5. ASO Infotag. Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013,

5. ASO Infotag. Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013, 5. ASO Infotag Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013, Die ASR A1.7 Türen und Tore Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013, Sonja Frieß, Fachbereich Bauliche Einrichtungen und Handel Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Der Rat der Europäischen Gemeinschaften hat folgende Richtlinie erlassen: Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen. Artikel 1 Ziel der Richtlinie

Der Rat der Europäischen Gemeinschaften hat folgende Richtlinie erlassen: Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen. Artikel 1 Ziel der Richtlinie Richtlinie 89/654/EWG des Rates über Mindestvorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz in Arbeitsstätten (Erste Einzelrichtlinie im Sinne des Artikels 16 Absatz 1 der Richtlinie 89/391/EWG) Vom

Mehr

Unterweisungskonzept für Auszubildende

Unterweisungskonzept für Auszubildende Unterweisungskonzept für Auszubildende Erforderliche Unterweisung Vorschrift Inhalte Unterweisung durch Form 1 Allgemein 12 ArbSchG 4 BGV A1 29 JArbSchG -Verhalten bei Unfällen -Erste Hilfe -Verhalten

Mehr

Raumklima an Büroarbeitsplätzen

Raumklima an Büroarbeitsplätzen Raumklima an Büroarbeitsplätzen fotolia Sind immer alle zufrieden mit ihrem Raumklima? Thermische Behaglichkeit stellt sich beim Menschen dann ein, wenn Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftströmung und Wärmestrahlung

Mehr

Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung

Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung Vom 15. April 1997 (BArbBl. I 1997 S. 782) Die Verordnung dient der Umsetzung der Artikel

Mehr

Die Rolle der Unfallversicherung bei der Ausgestaltung eines kohärenten Regelwerks

Die Rolle der Unfallversicherung bei der Ausgestaltung eines kohärenten Regelwerks Die Rolle der Unfallversicherung bei der Ausgestaltung eines kohärenten Regelwerks Dr. Olaf Gémesi Referat Handel und Arbeitsstätten Abteilung Sicherheit und Gesundheit DGUV BAuA Dortmund 9. Mai 2011 Gliederung

Mehr

Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten

Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten 315-201 DGUV Grundsatz 315-201 Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten Januar 2015 Impressum Herausgeber: Deutsche

Mehr

Novellierung der Arbeitsstättenverordnung

Novellierung der Arbeitsstättenverordnung Novellierung der Arbeitsstättenverordnung FASI: Neues aus dem Regelwerk IHK Koblenz Dr. Harald Wilhelm 15.01.2015 Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) neu strukturiert am 25.08.2004 in Kraft getreten seitdem

Mehr

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Ausgabe: September 2013 Technische Regeln für Arbeitsstätten Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und

Mehr

Die Arbeitsstättenverordnung beim Planen und Bauen am Beispiel der Beleuchtung

Die Arbeitsstättenverordnung beim Planen und Bauen am Beispiel der Beleuchtung Fachveranstaltung am 09.05.11 Was gilt zukünftig für Arbeitsstätten? Die Arbeitsstättenverordnung beim Planen und Bauen am Beispiel der Beleuchtung Dipl.-Ing. Architekt Roman Jakobiak office@daylighting.de

Mehr

FKT- OWL-Fortbildung Kassel 2015

FKT- OWL-Fortbildung Kassel 2015 FKT- OWL-Fortbildung Kassel 2015 Herzlich Willkommen zum FKT-OWL Fortbildung der Firma Buschenhofen! Sehr geehrte Teilnehmer/innen, Wir wünschen Ihnen eine angenehmen Fortbildung! Grundlage VB Baulicher

Mehr

Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) - Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12.

Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) - Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12. Leitlinien des LASI zur Arbeitsstättenverordnung Stand: 21. März 2005 1 Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) - Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12. August

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht

Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht Rechtssystematik Grundgesetz Bundesgesetze (Artikel 31 u.a.) Ländergesetze (Artikel 70 ff) Verordnungen (Artikel 80) Verwaltungsvorschriften technische Baubestimmungen,

Mehr

Was ist beim Planen, Einrichten und Betreiben einer Arbeitsstätte zu beachten? Die Arbeitsstättenverordnung in der Praxis

Was ist beim Planen, Einrichten und Betreiben einer Arbeitsstätte zu beachten? Die Arbeitsstättenverordnung in der Praxis Was ist beim Planen, Einrichten und Betreiben einer Arbeitsstätte zu beachten? Die Arbeitsstättenverordnung in der Praxis Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Wichtige Begriffe...5 Arbeitsschutzgesetz...6

Mehr

Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Wer prüft was?

Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Wer prüft was? Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen Wer prüft was? Überblick Der FH FHB Definitionen / Rechtslage Aus der Praxis Zusammenfassung 2 Die DGUV und ihre Mitglieder DGUV Berufsgenossenschaften BG

Mehr

(ABl. Nr. L 393 S. 1) EU-Dok.-Nr. 3 1989 L 0654 geänd. durch Art. 3 Nr. 2 ÄndRL 2007/30/EG v. 20. 6. 2007 (ABl. Nr. L 165 S. 21)

(ABl. Nr. L 393 S. 1) EU-Dok.-Nr. 3 1989 L 0654 geänd. durch Art. 3 Nr. 2 ÄndRL 2007/30/EG v. 20. 6. 2007 (ABl. Nr. L 165 S. 21) 64. Richtlinie 89/654/EWG des Rates vom 30. November 1989 über Mindestvorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz in Arbeitsstätten (Erste Einzelrichtlinie im Sinne des Artikels 16 Absatz 1 der Richtlinie

Mehr

Arbeitsstätten 1.1.2014 DI Peter Postl

Arbeitsstätten 1.1.2014 DI Peter Postl Arbeitsstätten 1.1.2014 DI Peter Postl Die Gestaltung der Arbeitsstätten Rechtsgrundlagen Arbeitsstättenverordnung 19, 20, 21, 22, 25, 26, 27, 28 Arbeitnehmerschutzgesetz Wichtige Erstinformationen Werden

Mehr

Die Arbeitsstättenregel ASR A5.2 Verbesserter Arbeitsschutz für Beschäftigte auf Straßenbaustellen

Die Arbeitsstättenregel ASR A5.2 Verbesserter Arbeitsschutz für Beschäftigte auf Straßenbaustellen Die Arbeitsstättenregel ASR A5.2 Verbesserter Arbeitsschutz für Beschäftigte auf Straßenbaustellen Bei Arbeiten im Grenzbereich zum Straßenverkehr ist das Risiko eines Beschäftigten, einem tödlichen Unfall

Mehr

11 Auswahl wichtiger Arbeitsschutzgesetze und -vorschriften

11 Auswahl wichtiger Arbeitsschutzgesetze und -vorschriften 11 Auswahl wichtiger Arbeitsschutzgesetze und -vorschriften 11.1 Auszüge aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit

Mehr

Flucht,- und Rettungswege

Flucht,- und Rettungswege Flucht,- und Flucht- und Rettung Wenn die Flucht- und sicher sind, dann. 04/13 1 BGV A 8 Teil VI. Prüfungen 20 Prüfungen (1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass der bestimmungsgemäße Einsatz und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften Inhaltsverzeichnis Ordner 1 Vorwort Wegweiser Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis 1 Rechtsvorschriften 1.0 Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Relevanz und Zielsetzungen Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls, Vermeidung von Gefahren, Unfällen und Katastrophen, weitgehende Sicherheit auch beim Eintritt von Unfällen und Katastrophen. Beschreibung,

Mehr

Sichere und gesunde Arbeitsplätze. tze Was bringt die neue Arbeitsstättenverordnung?

Sichere und gesunde Arbeitsplätze. tze Was bringt die neue Arbeitsstättenverordnung? Sichere und gesunde Arbeitsplätze tze Was bringt die neue Arbeitsstättenverordnung? ttenverordnung? Raumtemperatur und LüftungL Herr Dr. Kersten Bux Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dresden

Mehr

Bauaufsichtliche Anforderungen an Schulen Rundschreiben des Ministeriums der Finanzen vom 18. März 2004 (13 208-4535),

Bauaufsichtliche Anforderungen an Schulen Rundschreiben des Ministeriums der Finanzen vom 18. März 2004 (13 208-4535), Bauaufsichtliche Anforderungen an Schulen Rundschreiben des Ministeriums der Finanzen vom 18. März 2004 (13 208-4535), Fundstelle: MinBl. 2004, S. 156 Das Rundschreiben erfolgt in Abstimmung mit dem Ministerium

Mehr

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Feuerwehr Netzunabhängige Notbeleuchtung Die netzunabhängige Notbeleuchtung für Rettungswege schafft eine Helligkeit,

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude Relevanz und Zielsetzung Unsicherheit und Angstgefühl können die Bewegungsfreiheit von Menschen einschränken. Das subjektive Empfinden von Sicherheit trägt grundlegend zur Behaglichkeit von Menschen bei.

Mehr

Arbeitsplatz Krankenhaus

Arbeitsplatz Krankenhaus 44. Berliner Krankenhaus-Seminar BKS, 19. Januar 2011 Mitarbeitersicherheit am Arbeitsplatz Krankenhaus Dr. Claus Backhaus Neuer Kamp 1 20375 Hamburg 44. Berliner Krankenhaus-Seminar Dr. Claus Backhaus

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen

Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen Uwe Tschirner F-Plan GmbH Berlin Geschäftsführer 1 Flucht- und Rettungsplan Rechtliche Grundlagen Baurecht Arbeitssicherheit (ArbStättV) Flucht- und Rettungsplan

Mehr

Werdende und stillende Mütter an Tankstellen

Werdende und stillende Mütter an Tankstellen Werdende und stillende Mütter an Tankstellen Forum Tankstelle 28. September 2010 Folie 1 GESETZLICHE GRUNDLAGEN Richtlinie 92/85/EWG über die Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit

Mehr

Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller

Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller IAG Wissensbörse Prävention 10./11. November 2014 Arbeit gesund und menschengerecht gestalten Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller Stand 1 Änderung der Arbeitsstättenverordnung Änderungen Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : für kraftbetätigte

Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : für kraftbetätigte PRÜFBUCH FÜR KRAFTBETÄTIGT DREH- UND SCHIEBETORE Prüfbuch für kraftbetätigte Schiebetore Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : Dieses Prüfbuch ist für eine sachgerechte und umfassende

Mehr

ArbMedVV Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge. 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1

ArbMedVV Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge. 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1 Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1 EV - Verordnung zur Rechtsvereinfachung und Stärkung der arbeitsmedizinischen Vorsorge - Artikel

Mehr

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Gebäude Gefährdungsb. Nr. Jahr 1 Gefährdungsbeurteilung gemäß 5 Arbeitsschutzgesetz Beurteilungsdatum: 2 Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Abteilung: 3 Bereich: 4 Ersteller / Verantwortlicher

Mehr

Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben

Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben. Arbeitsschutz in Handwerksbetrieben Über meine Person: Dr. agr. Michael Reininger Referent in der Abteilung Allgemeine Warenwirtschaft beim DRV in Bonn und dort u. a. zuständig für: Agrartechnik Betrieblicher Umweltschutz & Arbeitssicherheit

Mehr

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen nach der Baustellenverordnung

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen nach der Baustellenverordnung Nachbarschaftsveranstaltung der DWA Thema: Erfahrungsaustausch Secova/Arbeitssicherheit Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen nach der Baustellenverordnung Dipl.-Ing. (FH) Alexander

Mehr

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten?

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? 1 Inhalt Nach welcher rechtlichen Grundlage müssen Aufzüge regelmäßig geprüft werden?... 2 Wer ist Betreiber einer Aufzugsanlage?... 2 Welche Aufzugsanlagen

Mehr

Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3)

Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3) Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A2.3) Dr. Olaf Gémesi Abteilung Sicherheit und Gesundheit Referat Handel und Arbeitsstätten DGUV Gesünder Arbeiten in Niedersachsen 6. September 2012

Mehr

6 Abs. 9 GefStoffV: können 14 Abs. 1 GefStoffV:

6 Abs. 9 GefStoffV: können 14 Abs. 1 GefStoffV: 1 6 Abs. 9 GefStoffV: Die Gefährdungsbeurteilung darf nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse, so hat er sich fachkundig

Mehr

SiGeKo und Sonderthemen Arbeitssicherheit. 1. Aufgaben der SiGeKos 2. Umgang mit Lasern 3. Weitere besondere Arbeitsplätze

SiGeKo und Sonderthemen Arbeitssicherheit. 1. Aufgaben der SiGeKos 2. Umgang mit Lasern 3. Weitere besondere Arbeitsplätze 1. Aufgaben der SiGeKos 2. Umgang mit Lasern 3. Weitere besondere Arbeitsplätze 1 Aufgaben des Koordinators während der Ausführung des Bauvorhabens ( 3 Abs. 3 BaustellV) I Gegebenenfalls Aushängen und

Mehr

Elektrofachkräfte und Verantwortung

Elektrofachkräfte und Verantwortung Elektrofachkräfte und Verantwortung A. Först, BGHM, Memmingen, 09.10.2014 Grundsatz Elektrische Anlagen und Betriebsmittel dürfen nur von Elektrofachkräften oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft

Mehr

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Dr. Boris Raith, MFZ Antriebe GmbH & Co. KG für BVT - Verband Tore BVT - Verband Tore 40885 Ratingen 1 Inhalt Normative und rechtliche

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Inhaltsübersicht BetrSichV, Gtl, 03-2016 Seite 2 Verwendung von Arbeitsmitteln Werkzeuge Arbeitsmittel Geräte Maschinen Anlagen Besondere

Mehr

Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte

Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte Brandschutzerziehung in der Kindertagesstätte Der Flucht- und Rettungsweg Erarbeitung eines Flucht- und Rettungsplans in Form einer jährlichen Collage mit der Gruppe Inhalt 2. Ein kindgerechter Flucht-

Mehr

Bauwirtschaft 18.09.2014. Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern. Lasertechnik. Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7

Bauwirtschaft 18.09.2014. Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern. Lasertechnik. Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7 Verhaltensregeln beim Umgang mit Baulasern Fachausschuss Informationsblatt FA ET 7 Lasertechnik Lasertechnik in unserem täglichen Lebensumfeld: EDV (Drucker, Scanner, CD / DVD-Laufwerke, ) Industrie (Metallbearbeitung,

Mehr

Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten

Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten Ausgabe: August 2012 ergänzt GMBl 2013, S. 930 Technische Regeln für Arbeitsstätten Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten ASR V3a.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand

Mehr

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung Tipps für Moderatoren vor der Schulung Jedes Feuerwehrhaus hat Schwachstellen, die bei Einsatz oder Übung zu Problemen führen können es sei denn, es handelt sich um einen komplett mangelfreien Neubau.

Mehr

Regierung von Unterfranken Gewerbeaufsichtsamt Neues aus dem Arbeitsschutz

Regierung von Unterfranken Gewerbeaufsichtsamt Neues aus dem Arbeitsschutz Neues aus dem Arbeitsschutz 12. Oktober 2010 Seite 1 Neufassung der Gefahrstoffverordnung 2010 Auslöser : neues Einstufungs- und Kennzeichnungssystem der CLP-GHS- Verordnung 1272/2008/EG ( Globally Harmonised

Mehr

1. Arbeitsstätten. 2013 W. Kohlhammer, Stuttgart

1. Arbeitsstätten. 2013 W. Kohlhammer, Stuttgart 1. Arbeitsstätten VO. v. 12.8.2004 Einleitung ArbStättV 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) Die Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004, zuletzt geändert am 16.

Mehr

Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsstätten

Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsstätten Fakultät Maschinenwesen, Professur für Arbeitswissenschaft Fachveranstaltung Arbeitsstätten BAuA-Dortmund, 13. Mai 2013 Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsstätten Prof. Dr.-Ing. Martin Schmauder Gliederung

Mehr

Prima Klima!? Behaglich arbeiten im Büro. Arbeitsschutz und Prävention

Prima Klima!? Behaglich arbeiten im Büro. Arbeitsschutz und Prävention Prima Klima!? Behaglich arbeiten im Büro Arbeitsschutz und Prävention Klima Betriebsklima Zusammenwirken / Zusammenarbeit der Beschäftigten subjektiv erlebt und wahrgenommen Arbeitsklima Situation am jeweiligen

Mehr

Sicherheitsbeleuchtung

Sicherheitsbeleuchtung Sicherheitsbeleuchtung Kennzeichnung und Ausleuchtung von Fluchtwegen DIN EN 1838 Notbeleuchtung November 2014 Dipl.-Ing. (FH) Hans Finke DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik

Mehr

Verordnung über Arbeitsstätten

Verordnung über Arbeitsstätten Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Verordnung über Arbeitsstätten Datum: 20. März 1975 Fundstelle: BGBl I 1975, 729 Textnachweis Geltung ab: 5. 8.1983 Amtlicher Hinweis des Normgebers

Mehr

ASR A4.1 Sanitärräume

ASR A4.1 Sanitärräume SIFA WORKSHOP Dresden 2014 ASR A4.1 Sanitärräume Fotos: Bux (BAuA) Herr Dr. Kersten Bux Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dresden Gruppe 2.4 Arbeitsstätten, Maschinen- und Betriebssicherheit

Mehr

Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung

Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung LÄNDERAUSSCHUSS FÜR ARBEITSSCHUTZ UND SICHERHEITSTECHNIK L A S I Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung LV 40 Ausgabe 2009 Impressum: LASI Veröffentlichung LV 40 Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Bauordnung NRW 48, 49 und 50. Anna-Lena Bininda Melina Luig Marie Höing

Bauordnung NRW 48, 49 und 50. Anna-Lena Bininda Melina Luig Marie Höing Bauordnung NRW 48, 49 und 50 Anna-Lena Bininda Melina Luig Marie Höing 48 (1) Aufenthaltsräume müssen für die Benutzung: ausreichende Grundfläche haben eine lichte Höhe von min. 2,40 m haben (im Einzelfall

Mehr

2 Begriffsbestimmungen

2 Begriffsbestimmungen Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen TK Lexikon Arbeitsrecht 2 Begriffsbestimmungen HI2516425 (1) Gefahrstoffe im Sinne dieser Verordnung sind 1. gefährliche Stoffe und Zubereitungen nach 3, 2. Stoffe,

Mehr

Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung Bayerisches Landesamt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik Arbeitsstättenverordnung und Arbeitsstättenrichtlinien ein Wegweiser für Arbeitgeber und Beschäftigte Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen für Absturzsicherungen

Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen für Absturzsicherungen IHR PARTNER FÜR MEHR SICHERHEIT Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen für Absturzsicherungen AKTUELLE GESETZE, VERORDNUNGEN, RICHTLINIEN UND NORMEN FÜR DACHABSTURZSICHERUNGEN AUF ARBEITSSTÄTTEN

Mehr

ASR 5 Arbeitsstätten-Richtlinie Lüftung

ASR 5 Arbeitsstätten-Richtlinie Lüftung ASR 5 Arbeitsstätten-Richtlinie Lüftung Ausgabe Oktober 1979 Zu 5 der Arbeitsstättenverordnung 1 Begriffe 1.1 Lüftung ist die Erneuerung der Raumluft durch direkte oder indirekte Zuführung von Außenluft.

Mehr

Grundlagen Arbeitsschutz

Grundlagen Arbeitsschutz Grundlagen Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus GKU Gesellschaft für kommunale Umwelttechnik mbh Heinrichstraße 17/19, 36037 Fulda Telefon: 0661 12-403, Mobil: 0170 2731354 E-Mail: roland.hilfenhaus@gku-fulda.de,

Mehr

Arbeitszeitschutz. Tägliche und wöchentliche Höchstarbeitszeiten

Arbeitszeitschutz. Tägliche und wöchentliche Höchstarbeitszeiten Arbeitszeitschutz Der Arbeitszeitschutz hat das Ziel, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer bei der Arbeitszeitgestaltung zu gewährleisten; EG-Regelungen, Arbeitsschutzgesetze, Arbeitszeitgesetz,

Mehr

Die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV 2015)

Die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV 2015) Die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV 2015) Stephan Schreiber Handelskammer Bremen, 09.09.2015 Rechtsanwalt (Partner) Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachreferent TÜV Nord Akademie Zertifizierter

Mehr

Unfallverhütungsvorschrift. Arbeitsstätten, bauliche Anlagen und. Einrichtungen (VSG 2.1)

Unfallverhütungsvorschrift. Arbeitsstätten, bauliche Anlagen und. Einrichtungen (VSG 2.1) Unfallverhütungsvorschrift Arbeitsstätten, bauliche Anlagen und Einrichtungen (VSG ) Stand: 1. Januar 2000 in der Fassung vom 19. Juli 2013 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Mehr

2 Anliegen der Novellierung

2 Anliegen der Novellierung Dr.-Ing. Wolfgang Weinrich Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, Referat Technischer Arbeitsschutz Eine schlanke Arbeitsstättenverordnung 1 Historie Die mit der Arbeitsstättenverordnung

Mehr

Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz - ASchG)

Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz - ASchG) Stand: Juli 2011 Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz - ASchG) Berücksichtigt wurden folgende Änderungen: BGBl.Nr. 457/1995 (Druckfehlerberichtigung)

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG BetrSichV 2 Teil A: Teil B: Teil C: Einführung Die Verordnung Was ist zu tun? Einführung 3 Kern: Vorgaben für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln.

Mehr

Die neue Arbeitsstättenverordnung

Die neue Arbeitsstättenverordnung FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Die neue Arbeitsstättenverordnung Autoren/Herausgeber: Herbrüggen

Mehr