Zulieferer Integration Neue Lösungen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zulieferer Integration Neue Lösungen."

Transkript

1 Supplier Integration Seite 1 Zulieferer Integration Neue Lösungen. ProSTEP ivip Symposium, Köln,, BMW Group

2 Seite 2 Inhalt Lösungen für die Zulieferer Integration, Schrittweise Einführung ab Mai 2007 Motivation Anforderungen Lösungsbeschreibung, Lieferanten Integration Rolle von M Services/OpenPDM

3 Seite 3 Motivation Konfiguration Lastenheft Lieferantenauswahl Ein über alle Fachprozesse konsistenter Datenstand Freigabe Absicherung CAD-Daten Gewicht Kosten Änderungsmanagement Integration aller CA-verwaltenden Prozesse in die Produktstruktur Assoziative parametrische Konstruktion Vom Bauteil zum Zusammenbau (DMU, Konfiguration) Von der Geometrie zur Gesamtsicht (Produkt, Prozess, Ressourcen) Austausch von Bauteile und Baugruppen ohne Informationsverluste FIZ (R&D center) Web portal Web portal Web portal FIZ Verteilte Entwicklung und Absicherung im Pull-Prinzip Lokale Konzentration (FIZ-zentriert) B2B markets Globales Netzwerk (FIZ-synchronisiert) B2B-Portalintegration

4 Seite 4 Inhalt Lösungen für die Zulieferer Integration, Schrittweise Einführung ab Mai 2007 Motivation Anforderungen Lösungsbeschreibung, Lieferanten Integration Rolle von M Services/OpenPDM

5 Seite 5 PEP PDM Produktstruktur Die Produktstruktur umfasst alle Informationen. Freigabe Absicherung Konfiguration Lastenheft Lieferantenauswahl CAD-Daten Gewicht Die durchgängige Produktstruktur dokumentiert das Produkt. Vollständige Varianz des Produkts Kosten Änderungsmanagement konfigurierbar Integration aller CA-verwaltenden Prozesse in die Produktstruktur Verwaltung Instanz- und Lageinformation Die Produktsstruktur ist die verbindliche Referenz für den Konstruktions-Prozess

6 Seite 6 CA-Anbindung an die Produktstruktur Arbeitsstrukturen für CATIA V5 Design in Context mit der Produktstruktur Vom Bauteil zum Zusammenbau (DMU, Konfiguration) Von der Geometrie zur Gesamtsicht (Produkt, Prozess, Ressourcen) konfigurierbar Isolierte Geometrie 1 Der Konstrukteur definiert zukünftig über die Arbeitsstruktur seine persönliche Arbeitsumgebung. Der strukturierte Bereich einer Arbeitsstruktur bildet die CATIA V5 Sicht ab. 2 Beim Erlangen einer definierten Reife seines Ergebnisses aus der Konstruktion oder Absicherung veröffentlicht der Konstrukteur dieses in die Produktstruktur 1 2 Berechnung.xls Lastenheft.doc Absicherung.avi CATDrwg. ZB1 konfiguriert CA-AS Kontext RefPart 1 RefPart 2 Design ZB CATPart ET CATPart ET Assoziative Geometrie Applikationen

7 Seite 7 Zulieferer Integration Einbindung von Lieferanten im PEP PDM Konstruktionsprozess FIZ (R&D center) Web portal Web portal Web portal FIZ 1 Bereitstellung der Produktstruktur als verbindliche Referenz für die Konstruktionsprozesse Zugriff auf die Produktstruktur für Lieferanten Berechnung.xls CA-AS Absicherung.avi Kontext RefPart 1 RefPart 2 Lokale Konzentration (FIZ-zentriert) 2 Lastenheft.doc CATDrwg. ZB1 Globales Netzwerk (FIZ-synchronisiert) 1 B2B markets 2 Datenaustauschlösung für den Transport von stimmigen Strukturen und CATIA V5 Daten Austausch von Bauteile und Baugruppen ohne Informationsverluste. Vereinfachte Aktualisierung der Zulieferer Umgebung. 3 Umgang mit Assoziativität & Parametrik in der Zusammenarbeit mit Zulieferer Verwaltung und Bearbeitung der Arbeitsstruktur ohne PDM- Zugriff in CATIA V5. Konsistenz der PDM Information sicherstellen. Weiterverwendung der Arbeitsumgebung für Sub-Lieferanten /in der Zulieferer-PDM Landschaft. Design ZB CATPart ET CATPart ET Applikationen 3

8 Seite 8 Inhalt Lösungen für die Zulieferer Integration, Schrittweise Einführung ab Mai 2007 Motivation Anforderungen Lösungsbeschreibung, Lieferanten Integration Rolle von M Services/OpenPDM

9 Berechnung.xls Absicherung.avi CA-AS CAT Product Kont ext RefPart 1 RefPart 2 CAT Product Design CAT Product ZB CAT Part ET CAT Part ET Applikationen Lastenheft.doc CATDrw g. ZB1 BMW Group Seite 9 Zugriff auf die Produktstruktur für Lieferanten B2B-Portal Integration RefPart B2B-Portalintegration des PDM Clients (PDM UTC) Design in Context mit der Produktstruktur Aufbau der Arbeitsumgebung Veröffentlichung von Ergebnissen Datenaustausch im PULL- Verfahren Einfache An- & Abbindung Sicherer Zugang und Datentransfer

10 Berechnung.xls Absicherung.avi CA-AS CAT Product Kont ext RefPart 1 RefPart 2 CAT Product Design CAT Product ZB CAT Part ET CAT Part ET Applikationen Lastenheft.doc CATDrw g. ZB1 BMW Group Seite 10 Datenaustauschlösung Vereinfachte Aktualisierung der Zulieferer Umgebung Gesteuerte Aktualisierung der Lieferantenumgebung Gezielter Austausch von Delta- Umfängen (Deltadatenaustausch). Austausch von standardisierten Orgdaten auf Basis M Services XML

11 Berechnung.xls Absicherung.avi CA-AS CAT Product Kont ext RefPart 1 RefPart 2 CAT Product Design CAT Product ZB CAT Part ET CAT Part ET Applikationen Lastenheft.doc CATDrw g. ZB1 BMW Group Seite 11 CATIA Strukturverwaltung Applikation Strukturmanager in CATIA V CA- Arbeitsstruktur Kontext T T T T T Ref Part 1 Ref Part 2 Design Adapter Z B BT 1 BT 2 BT 4 BT 5 BT 3 Applikationen In CATIA V5 integrierte Applikation für die konsistente Verwaltung der CATIA V5 Strukturen und ORGdaten Strukturen Integrierter ORGdateneditor CATIA V5 Native (File based) Standardisierte strukturierten Orgdaten (M Services XML 1.0)

12 Seite 12 Inhalt Lösungen für die Zulieferer Integration, Schrittweise Einführung ab Mai 2007 Motivation Anforderungen Lösungsbeschreibung, Lieferanten Integration Rolle von M Services/OpenPDM

13 Seite 13 PEP PDM Zulieferer Integration Rolle von M Services XML Einsatz von OpenPDM Bibliotheken für Abbildung Arbeitsstruktur im Portal die Delta Berechnung für den Datenaustausch. Konsistente Strukturen in CATIA V5 ORGdaten Transport den integrierten Orgdaten- Editor im CATIA V5 Client. Zeichnungskopf Utility M Services XML Standardisierte Strukturen- Austausch Delta- Austausch Die Generierung der STEP konformen Arbeitsstrukturen in M Services XML. Zulieferer PDM

14 Seite 14 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Fragen?

Antworten auf die globalen Herausforderungen bei der Integration von Entwicklungspartnern

Antworten auf die globalen Herausforderungen bei der Integration von Entwicklungspartnern ProSTEP ivip Symposium 2007 Antworten auf die globalen Herausforderungen bei der Integration von Entwicklungspartnern Peter Hakenberg Ford Werke GmbH Manager Virtual Analysis & Supplier Implementation

Mehr

OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM. OpenPDM. Produktdaten-management ohne Grenzen

OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM. OpenPDM. Produktdaten-management ohne Grenzen OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM - OPENPDM OpenPDM Produktdaten-management ohne Grenzen I n t e g r a t i o n s t e l l t e i n e A r t v o n s i c h 0.1 1. Viele Brüche. Produktentwicklung ist eine Gemeinschaftsaufgabe,

Mehr

XV5 Extended Shape Design.

XV5 Extended Shape Design. T-Systems PLM Applikationen. T-Systems PLM Applikationen. XV5 Extended Shape Design. XV5 Extended Shape Design. Inhalt. 1. Produkteigenschaften 2. Funktionsmodule 3. Unsere Expertise 4. Unsere Referenzen

Mehr

NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen

NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen Webinar : 20. November, 14:00 15:00 Uhr Ihr heutigen Referenten: Andrej Funke, NX Presales Peter Scheller, NX Marketing Unrestricted

Mehr

Automatisierte Datenaufbereitung für den DMU in Produktion, Betrieb und Wartung

Automatisierte Datenaufbereitung für den DMU in Produktion, Betrieb und Wartung Automatisierte Datenaufbereitung für den DMU in Produktion, Betrieb und Wartung A. Paffenholz, itm TU München Prof. J. Vilsmeier, EADS Military Air Systems Seite 1 Automatisierte Datenaufbereitung - Paffenholz,

Mehr

Feynsinn Sichtbar 2012. CAD Migration: CATIA V5

Feynsinn Sichtbar 2012. CAD Migration: CATIA V5 Feynsinn Sichtbar 2012 CAD Migration: CATIA V5 V6 Inhalt 1. Ziele 2. Die CATIA V5 Daten 3. Vorgehensweise zur Zielerreichung 4. Migration der CATIA V5 Methode in V6-2 - Feynsinn Sichtbar 2012 CATIA V5

Mehr

Kollaboratives Requirements Engineering bei Mercedes-Benz Cars. Dr. Andreas Queckenberg

Kollaboratives Requirements Engineering bei Mercedes-Benz Cars. Dr. Andreas Queckenberg Kollaboratives Requirements Engineering bei Mercedes-Benz Cars Dr. Andreas Queckenberg Berliner Requirements Engineering Symposium 2013 1 Agenda Rückblick REM@MBC Kollaboratives Requirements Engineering

Mehr

ACROBAT 3D VERSION 8. Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen. Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat

ACROBAT 3D VERSION 8. Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen. Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat ACROBAT 3D VERSION 8 Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat 1 Zielgruppen Fertigungs Industrie Konsumgüter Industrie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Trainer... 2. CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3. CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4

Inhaltsverzeichnis. Trainer... 2. CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3. CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4 Inhaltsverzeichnis Trainer... 2 CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3 CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4 CATIA V5 - Erweiterte Karosseriebauflächen... 5 CATIA V5 - Kunststoff-konstruktion mit Hilfe der

Mehr

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis ERM-Tag 2014 Schenck Technologie- und Industriepark, Darmstadt 23. September 2014 Peter Pfalzgraf, PROSTEP AG peter.pfalzgraf@prostep.com PROSTEP

Mehr

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management CAx as a Service Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management High performance computing on demand for engineers alvaronic hat sich darauf spezialisiert CAx-Engineering-Arbeitsplätze

Mehr

Optimierungspotenziale nutzen. Welchen Beitrag können CAD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten?

Optimierungspotenziale nutzen. Welchen Beitrag können CAD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten? Optimierungspotenziale nutzen Welchen Beitrag können CD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten? Inhalt CD Parametrisches CD / Featuretechnologie Komplexität Konstruktionsmethodik

Mehr

Autodesk Manufacturing Supplier Content Center

Autodesk Manufacturing Supplier Content Center Autodesk Manufacturing Marco Gittmann CE 14.02.2006 1 Autodesk - Fakten Dynamisches Wachstum 1.523 Mrd. $ Umsatz im FY 06 23 % Steigerung gegenüber FY 05 20% des Nettoerlöses für F&E Globale Präsenz Kunden

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y ACE Germany SofTech Konnektoren für Aras Manfred Gröneweg Geschäftsleitung SofTech GmbH Über SofTech, Inc. SofTech s Lösungen optimieren Produktlebenszyklusprozesse auf kleinstem

Mehr

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012 Autodesk Inventor Fragen und Antworten Inhalt 1. Warum sollte ich von AutoCAD auf ein Autodesk Inventor -Produkt umstellen?... 2 2. Welche Vorteile bietet die Autodesk Inventor-Produktlinie?... 2 3. Welches

Mehr

Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch

Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Hinweis: Eine grafische Darstellung des Lehrplans entsprechend der beruflichen Position finden Sie hier: http://www.ptc.com/services/edserv/learning/paths/ptc/pdm_90.htm

Mehr

Integration von Catia V5 in Teamcenter

Integration von Catia V5 in Teamcenter Integration von Catia V5 in Teamcenter Vorteile Ihre technischen Mitarbeiter verbringen weniger Zeit mit der Suche nach der richtigen Version der entsprechenden Catia-Daten Konsistente Arbeitsabläufe in

Mehr

Diskussionsbeitrag zur Entwicklung und Anwendung von Software für die Prozessunterstützung im verfahrenstechnischen Anlagenbau

Diskussionsbeitrag zur Entwicklung und Anwendung von Software für die Prozessunterstützung im verfahrenstechnischen Anlagenbau 8. Symposium "Informationstechnologien für Entwicklung und Produktion in der Verfahrenstechnik 02-03 März 2011, Frankfurt am Main Diskussionsbeitrag zur Entwicklung und Anwendung von Software für die Prozessunterstützung

Mehr

Zusammenarbeit und Anwenderorientierung - Voraussetzung für ein erfolgreiches PDM/PLM -

Zusammenarbeit und Anwenderorientierung - Voraussetzung für ein erfolgreiches PDM/PLM - Zusammenarbeit und Anwenderorientierung - Voraussetzung für ein erfolgreiches PDM/PLM - Inhalt Einleitung Was ist PDM/PLM und wofür brauchen wir PDM/PLM? Veränderung durch Musterwechsel Produktentstehung

Mehr

OpenPDM. The Integration Platform. Dr. Karsten Theis PROSTEP AG karsten.theis@prostep.com. PROSTEP AG Dolivostraße 11 64293 Darmstadt www.prostep.

OpenPDM. The Integration Platform. Dr. Karsten Theis PROSTEP AG karsten.theis@prostep.com. PROSTEP AG Dolivostraße 11 64293 Darmstadt www.prostep. OpenPDM The Integration Platform Dr. Karsten Theis PROSTEP AG karsten.theis@prostep.com PROSTEP AG Dolivostraße 11 64293 Darmstadt www.prostep.com PROSTEP AG 2007 Agenda... 1. OpenPDM Integration Solution

Mehr

Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft

Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft Gliederung Einführung 8. November 2010 Organisation Ansprechpartner: Tobias Pontz Ulf Müller (pontz@fb5.uni-siegen.de) (mueller@fb5.uni-siegen.de) Ort:

Mehr

Anforderungs- und Projektmanagement

Anforderungs- und Projektmanagement Anforderungs- und Projektmanagement Zwei Regelkreise mit vielen Gemeinsamkeiten Stefan Gregorzik 2. Berliner Requirements Engineering Symposium Berlin, 27. September 2012 CONTACT Software 1990 gegründet

Mehr

Lieferantendatenrichtlinie

Lieferantendatenrichtlinie Projekt Dokument-Nr BU_1385969 b Status Dokumenttyp Anzahl Seiten 5 Freigegeben Spezifikation Lieferantendatenrichtlinie Index Änderung Datum Erstellt Geprüft Freigegeben _ Erstausgabe 22.04.10 Rauprich

Mehr

PLM-Systeme integrieren

PLM-Systeme integrieren PLM-Systeme integrieren Wir verbinden Ihre PLM-Prozesse Automatisiert Zuverlässig Durchgängig M a n s o l l t e a l l e s s o e i n f a c h w i e m ö g l i c h Integration von Prozessen Die Integration

Mehr

Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch

Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Windchill PDMLink 9.0/9.1 Lehrplan-Handbuch Hinweis: Eine grafische Darstellung des Lehrplans entsprechend der beruflichen Position finden Sie hier: http://www.ptc.com/services/edserv/learning/paths/ptc/pdm_90.htm

Mehr

Kompetenzfeld Produktstrukturen. Patrick Müller, Thomas Wamsiedl

Kompetenzfeld Produktstrukturen. Patrick Müller, Thomas Wamsiedl Kompetenzfeld Produktstrukturen by CaRD / CaRD PLM 2009 Unsere Mitarbeiter sollen nicht unnötig lange hinter Informationen herjagen, sondern mehr Zeit haben, sich ihren Entwicklungsaufgaben zu widmen Andreas

Mehr

Erstes PDM-Symposium mit hoher Resonanz

Erstes PDM-Symposium mit hoher Resonanz Erstes PDM-Symposium mit hoher Resonanz Das erste PDM-Symposium des ProSTEP Vereins, im Konferenz-Center der DaimlerChrysler AG, Stuttgart, statt. Über 150 Teilnehmer aus dem In- und Ausland folgten der

Mehr

Product Lifecycle Management: Lieferantenintegration in den Änderungsmanagement-Prozess

Product Lifecycle Management: Lieferantenintegration in den Änderungsmanagement-Prozess Arbeitskreis Softwaretechnologie Konstanz, 12.11.2010 Hans-Joachim Matheus Product Lifecycle Management: Lieferantenintegration in den Änderungsmanagement-Prozess... integrieren... visualisieren... optimieren...

Mehr

SEEBURGER unterstützt den Codex of PLM Openness (CPO)

SEEBURGER unterstützt den Codex of PLM Openness (CPO) P R E S S E I N F O R M A T I O N Business Integration Server als zentrale, offene Datenaustauschplattform mit Integration in PLM, PDM, CAx, Konverter und Prüfwerkzeuge. SEEBURGER unterstützt den Codex

Mehr

Änderungsmanagement im Produktlebenszyklus

Änderungsmanagement im Produktlebenszyklus Änderungsmanagement im Produktlebenszyklus Software - Entwicklungsmanagement Stand: 22.10.08 Menschen Wissen Systeme service@hcm-infosys.com Stammheimer Straße 10 70806 Kornwestheim Tel.: +49/7154/80 57-610

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

S-5105 Grundlagen von Produktdatenmanagement im PLM erlernen

S-5105 Grundlagen von Produktdatenmanagement im PLM erlernen Zahlreiche PLM-Lösungen bieten u.a. vorkonfigurierte Standard- Lösungen. Die meisten der dieser vorkonfigurierten Standard- Lösungen adressieren typische PDM/PLM-Prozesse und können als Business-Ready-Solutions

Mehr

Auflösen Teilefamilienbasierter Bibliotheken in Pro/ENGINEER und Migration nach PARTsolutions

Auflösen Teilefamilienbasierter Bibliotheken in Pro/ENGINEER und Migration nach PARTsolutions INNOVATION IST UNSER BUSINESS! Auflösen Teilefamilienbasierter Bibliotheken in Pro/ENGINEER und Migration nach PARTsolutions Dipl. Ing. Jens Schüffler Dipl. Ing. (FH) Thomas Schillings TRIVIT AG Jahnstr.

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Dissertationsserver mit miless / MyCoRe:

Dissertationsserver mit miless / MyCoRe: Dissertationsserver mit miless / MyCoRe: Workflow und Funktionalität http://miless.uni-duisburg-essen.de/ http://www.mycore.de/ F. Lützenkirchen Universitätsbibliothek Duisburg-Essen Wesentlich basierend

Mehr

Produktdatenmanagement (PDM) www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Produktdatenmanagement (PDM) www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Produktdatenmanagement (PDM) Die Web-Lösung für das Management der technischen Produktdaten RuleDesigner PDM ist ein innovatives webbasiertes PDM-System, das einen integralen Bestandteil der RuleDesigner

Mehr

Von der Idee bis zur Serienfertigung

Von der Idee bis zur Serienfertigung Seite 1 Daten und Prozessmanagement in der Fahrzeugentwicklung München, 10. November 2009 Seite 2 Teamarbeit Styling Nr.: 365 18 Zoll Styling Nr.: 366 19 Zoll Styling Nr.: 367 19 Zoll Seite 3 Designfindung

Mehr

Product Lifecycle Requirements Management (PLRM)

Product Lifecycle Requirements Management (PLRM) Product Lifecycle Requirements Management (PLRM) Anforderungsmanagement im Regelkreis absichern Stefan Gregorzik (Valtech), Harald Lösch (Siemens PLM) ProSTEP ivip Symposium Berlin, 12. / 13. Mai 2009

Mehr

Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v.

Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v. Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v. Lennart Oly (ENX Association) Chairman der ERM User Group 2014, ProSTEP ivip e.v. 14-09-25-1 - Gliederung 1. Motivation 2. Informationsschutz, ERM 3. ERM

Mehr

Workshop 2 Konstruktion an verteilten Standorten: Sicherer Datenaustausch und effiziente Zusammenarbeit

Workshop 2 Konstruktion an verteilten Standorten: Sicherer Datenaustausch und effiziente Zusammenarbeit Workshop 2 Konstruktion an verteilten Standorten: Sicherer Datenaustausch und effiziente Zusammenarbeit Oliver Triebe, IT Consultant - ITSM Uwe Lindner, Prokurist, Bereichsleiter CAD/CAM/PDM 11. September

Mehr

Produktdaten- und Produktinformations-Management

Produktdaten- und Produktinformations-Management Produktdaten- und Produktinformations-Management -Integration von ecl@ss in PDM-Systemen- Würzburg, 07.10.2010 presented by Nico Michels (Leitung Produkt-Daten-Management) R&D - Nico Michels - 15.09.2010-1-

Mehr

Lehrgang. CATIA V5 Experte

Lehrgang. CATIA V5 Experte Lehrgang CATIA V5 Experte Trainingskompetenz seit über 25 Jahren IndustrieHansa ist ein führender Engineering-Dienstleister und Trainingsanbieter in Deutschland und Österreich. Aufgrund unserer langjährigen

Mehr

PLM-FORUM 2012 VORSTELLUNG INTELLIACT Produktstrukturen im Umfeld von globalem Engineering und lokalisierter Fertigung

PLM-FORUM 2012 VORSTELLUNG INTELLIACT Produktstrukturen im Umfeld von globalem Engineering und lokalisierter Fertigung PLM-FORUM 2012 VORSTELLUNG INTELLIACT Produktstrukturen im Umfeld von globalem Engineering und lokalisierter Fertigung Uwe Leonhardt, 8.11.1012 Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich Tel. +41 (44)

Mehr

Die Verschmelzung von Technischer Dokumentation in das Product Lifecycle Management (PLM)

Die Verschmelzung von Technischer Dokumentation in das Product Lifecycle Management (PLM) Die Verschmelzung von Technischer in das Product Lifecycle Management (PLM) Keine Entwicklung ohne Produktdatenmanagement (PDM) Der Einsatz eines PDM-Systems kann heute als Standard in der Produktentwicklung

Mehr

Enterprise Project Management und Teamkoordination mit Microsoft Project und SAP Project System

Enterprise Project Management und Teamkoordination mit Microsoft Project und SAP Project System Enterprise Project Management und Teamkoordination mit Microsoft Project und SAP Project System Microsoft Interoperability Day 22. Juni 2005 Dipl.-Wirt.Inform. Guido Karkosch Miele & Cie. KG Miele Projektmanagementsystem

Mehr

MultiCAD-Systemeinsatz und NX/JT-Datenaustausch mit Daimler aus Lieferantensicht

MultiCAD-Systemeinsatz und NX/JT-Datenaustausch mit Daimler aus Lieferantensicht Dr. Sven Kleiner und Jens Neumann MultiCAD-Systemeinsatz und NX/JT-Datenaustausch mit Daimler aus Lieferantensicht Mit der Einführung des CAD-Systems Siemens PLM NX vollzog die Daimler AG im April 2015

Mehr

PDM: Mehr als nur CAD- Datenverwaltung. Mit PDM sind Ihre Konstruktionsdateien jetzt optimal verwaltet. Und nun?

PDM: Mehr als nur CAD- Datenverwaltung. Mit PDM sind Ihre Konstruktionsdateien jetzt optimal verwaltet. Und nun? PDM: Mehr als nur CAD- Datenverwaltung Mit PDM sind Ihre Konstruktionsdateien jetzt optimal verwaltet. Und nun? Einführung Einführung Wenn Sie Ihre CAD-Daten mit Produktdatenmanagement (PDM) verwalten,

Mehr

Tipps und Tricks für CATIA V5

Tipps und Tricks für CATIA V5 DMU-NAVIGATOR Laden großer Baugruppen im DMU-Navigator In einigen Branchen wie dem Flugzeugbau wird der DMU-Navigator als Viewer eingesetzt. Leider kann es auch hier dauern, bis die komplette Geometrie

Mehr

Fondsdaten Portal der OeKB. Juli 2010

Fondsdaten Portal der OeKB. Juli 2010 Fondsdaten Portal der OeKB Juli 2010 im Überblick Zentrale Plattform zum Austausch und zur Bereitstellung von Fondsdaten Alle österreichischen Kapitalanlagegesellschaften sind über dieses Service erreichbar

Mehr

LM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting. LM Consulting. Komplexität beherrschen

LM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting. LM Consulting. Komplexität beherrschen LM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting - PLM Consulting PLM LM Consulting Komplexität beherrschen W e r m o r g e n n o c h w e t t b e w e r b s f ä h i g s e i n w i l l, 0.1 1. Neue Aufgaben.

Mehr

CIDEON Vault die einfache Lösung für Ihr PDM

CIDEON Vault die einfache Lösung für Ihr PDM CIDEON efficient engineering. die einfache Lösung für Ihr PDM PROZESSBERATUNG ENGINEERING-SOFTWARE IMPLEMENTIERUNG GLOBAL SUPPORT Mehr Ordnung. Mehr Produktivität. Mehr Sicherheit. Produktdatenmanagement

Mehr

Unser Portfolio im Product Life Cycle

Unser Portfolio im Product Life Cycle Unser Portfolio im Product Life Cycle The PLM Company Der Aphorismus free d graphics [frei dimensional] bezieht sich auf unser Ziel, unseren Kunden Spezialleistungen anzubieten, die weit über das Thema

Mehr

02/07. PLM-Lösungen für Mechatronik. Autor: Jens Krüger, Softlab. Version: 1.0

02/07. PLM-Lösungen für Mechatronik. Autor: Jens Krüger, Softlab. Version: 1.0 02/07 PLM-Lösungen für Mechatronik Autor: Jens Krüger, Softlab Version: 1.0 Datum: Februar 2007 1 / 4 Elektrik und Elektronik sind in der Automobilindustrie mittlerweile der wichtigste Innovationstreiber,

Mehr

Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten

Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten und einfachste Änderungen vorzunehmen. An der Arbeit

Mehr

Virtual Reality und Product Lifecycle Management Entwicklung eines durchgängigen Prozesses für die BSH Bosch

Virtual Reality und Product Lifecycle Management Entwicklung eines durchgängigen Prozesses für die BSH Bosch Virtual Reality und Product Lifecycle Management Entwicklung eines durchgängigen Prozesses für die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Weltweit führende Hersteller von Markenprodukten sind ihrem Anspruch

Mehr

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation March 25, 2010 Slide 1 Agenda Die Problematik Das Lösungsmittel

Mehr

Jürgen Herr 04.02.2015. CADENAS Industry Forum 2015, Augsburg

Jürgen Herr 04.02.2015. CADENAS Industry Forum 2015, Augsburg CADENAS Industry-Forum 2015 Jürgen Herr 04.02.2015 PM-SWC/Jürgen Herr CADENAS Industry Forum 2015, Augsburg Agenda Überblick Festo ecatalogsolutions@festo Einsatz von ecatalogsolutions in der Praxis Einblicke

Mehr

Datenfernübertragung von CAD/CAM Daten. Part 7: Einsatz von Containerfiles bei CAD- Zusammenbauten P 7

Datenfernübertragung von CAD/CAM Daten. Part 7: Einsatz von Containerfiles bei CAD- Zusammenbauten P 7 VDA Datenfernübertragung von CAD/CAM Daten 4951 Part 7: Einsatz von Containerfiles bei CAD- Zusammenbauten P 7 Die unverbindliche VDA-Empfehlung 4951 beschreibt Absprachen hinsichtlich Verfahren, Formaten

Mehr

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil Standardisierung und Nutzung der Publikationselementen in Norm-, Kaufteile- und Werksnormenkatalogen Vorteile für die CAD-Konstruktion

Mehr

Thomas Mikulasek Kerschgarten 10 82436 Eglfing Telefon:+49 8447 69 57 939 Mobil: +49 179 66 38 93 5 E-Mail: Thomas@Mikulasek.de

Thomas Mikulasek Kerschgarten 10 82436 Eglfing Telefon:+49 8447 69 57 939 Mobil: +49 179 66 38 93 5 E-Mail: Thomas@Mikulasek.de Thomas Mikulasek Kerschgarten 10 82436 Eglfing Telefon:+49 8447 69 57 939 Mobil: +49 179 66 38 93 5 E-Mail: Thomas@Mikulasek.de Bewerbung als Diplom-Ingenieur Das sollten Sie über mich wissen über meine

Mehr

FELE GmbH & Co. KG. Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE!

FELE GmbH & Co. KG. Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE! FELE GmbH & Co. KG Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE! Inhalt 1. Historie 2. Über uns 3. Kernkompetenzen 4. Vision 5. Räumlichkeiten 6. Technisches Equipment 7. Dienstleistungsspektrum

Mehr

Konzeption und Entwicklung einer mobilen Web-Applikation aus dem XML-Datenexport eines Redaktionssystems

Konzeption und Entwicklung einer mobilen Web-Applikation aus dem XML-Datenexport eines Redaktionssystems Konzeption und Entwicklung einer mobilen Web-Applikation aus dem XML-Datenexport eines Redaktionssystems Thomas Hennig 08.11.2013 Wiesbaden 1 Gliederung 1 Einleitung 2 Anforderungen 3 Funktionsprinzip

Mehr

Freigabemanagement in der Produktentwicklung

Freigabemanagement in der Produktentwicklung Freigabemanagement in der Produktentwicklung Software - Entwicklungsmanagement Stand: 22.10.2008 Menschen Wissen Systeme service@hcm-infosys.com Stammheimer Straße 10 70806 Kornwestheim Tel.: +49/7154/80

Mehr

forum.equipe GmbH Schulungskatalog 2013-1

forum.equipe GmbH Schulungskatalog 2013-1 forum.equipe GmbH Schulungskatalog 2013-1 Inhaltsverzeichniss CATIA Standardkurse: 3 CATIA V5 Overview 3 CATIA V5 Basiskurs Part Design 3 CATIA V5 Basiskurs Generative Shape Design 4 CATIA V5 Basiskurs

Mehr

Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway

Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway Absicherung von Grid Services Transparenter Application Level Gateway Thijs Metsch (DLR Simulations- und Softwaretechnik) Göttingen, 27.03.2007, 2. D-Grid Security Workshop Folie 1 Überblick Gliederung

Mehr

IYOPRO PLM Components

IYOPRO PLM Components IYOPRO PLM Components Prozessorientierte Wertschöpfung 3. BPM Symposium, 11. Dezember 2014 intellivate GmbH Die Herausforderung Die Anforderungen des globalen Marktes sind Schneller! Besser! Billiger!

Mehr

SCHWACHSTELLE MENSCH

SCHWACHSTELLE MENSCH KAPITEL 2: SICHERHEIT BEGINNT UND ENDET BEIM BENUTZER SCHWACHSTELLE MENSCH 1 SCHWACHSTELLE MENSCH 2014 hat die NTT Group Millionen von Sieben der zehn häufigsten Sicherheitslücken auf Kundensystemen Sicherheitslücken

Mehr

10. Seminar GIS & INTERNET, 11. Sept. 2007

10. Seminar GIS & INTERNET, 11. Sept. 2007 Service-orientierte Architektur (SOA) und Geodateninfrastruktur (GDI): dienstbare GIS-Komponenten Dr.-Ing. Jens Hartmann, Account Manager 10. Seminar GIS & INTERNET, 11. Sept. 2007 Agenda Motivation Service-orientierte

Mehr

PDM-Schnittstelle zwischen. und

PDM-Schnittstelle zwischen. und Herzlich willkommen! PDM-Schnittstelle zwischen und Outside 2015 Erfurt Agenda Unternehmensvorstellung Produktportfolio Konstruktion nach Baukastensystem Aufbau einer Stückliste / Produktstruktur in Helios

Mehr

OSCI-Arbeitsgruppe: Agenda

OSCI-Arbeitsgruppe: Agenda OSCI-Arbeitsgruppe: Die OSCI-Bibliothek in Java und.net Frank Steimke OSCI-Leitstelle, Senator für Finanzen, Bremen Thomas W. Lipp Microsoft Deutschland GmbH 01.10.2004 Agenda Der OSCI-Standard Das OSCI-Rollenmodell

Mehr

Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik

Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik Curriculum GMP-Compliance for Medical Devices 2010 Peter Steimle, Account Manager Siemens Industry Software MEDIZINTECHNIK: Geschäftsanforderungen an Product

Mehr

Beste App! Nutzer sind von der 3D CAD Modelle Maschinenbau App vollkommen überzeugt

Beste App! Nutzer sind von der 3D CAD Modelle Maschinenbau App vollkommen überzeugt Beste App! Nutzer sind von der 3D CAD Modelle Maschinenbau App vollkommen überzeugt 07.01.2016 Die meist gedownloadete App für 3D CAD Herstellerkataloge auf Google Play kommt von CADENAS Seit 2012 gibt

Mehr

Datenlogistik im Schiffbau mit OpenDXM GlobalX Einfach, sicher und automatisiert Daten mit Entwicklungspartnern austauschen

Datenlogistik im Schiffbau mit OpenDXM GlobalX Einfach, sicher und automatisiert Daten mit Entwicklungspartnern austauschen Schiffbau Fachforum 2009 Datenlogistik im Schiffbau mit OpenDXM GlobalX Einfach, sicher und automatisiert Daten mit Entwicklungspartnern austauschen 17. Juni 2009, Hamburg Udo Hering, PROSTEP AG Bitte

Mehr

Informationsvernetzung bei Kärcher

Informationsvernetzung bei Kärcher Informationsvernetzung bei Kärcher Synchronisation von Daten aus SAP, CATIA und PARTSolutions SMD-W / 12.01.2010 / iforum 2010 Kärcher.ppt 1 Agenda Vorstellung Referent Vorstellung Fa. Kärcher Idee und

Mehr

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Viessmann Group, Allendorf 26. November 2015 Carlsen, Andreas, Abteilungsleiter ECM R&D ECLISO Anwendertag 2015 26.November 2015 09:50 10:00

Mehr

Christian Kühnel, BMW Group AGILE ENTWICKLUNG VON FAHRERASSISTENZSOFTWARE. AGILE CARS 2014.

Christian Kühnel, BMW Group AGILE ENTWICKLUNG VON FAHRERASSISTENZSOFTWARE. AGILE CARS 2014. Christian Kühnel, BMW Group AGILE ENTWICKLUNG VON FAHRERASSISTENZSOFTWARE. AGILE CARS 2014. PROJEKT ÜBERBLICK Entwicklung von Fahrerassistenz-Software zur Vorverarbeitung und Fusion von Sensordaten aus

Mehr

PMI Munich Chapter 21.04.2008

PMI Munich Chapter 21.04.2008 Projektmanagement im Rahmen einer IT-Infrastruktur- Standardisierung mit internationalen Teams Christoph Felix PMP, Principal Project Manager, Microsoft Deutschland PMI Munich Chapter 21.04.2008 Agenda

Mehr

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel Mediennutzung im Jahre 2012 Seite 2 Business Challenges Vor welchen Herausforderungen stehen Verlage?

Mehr

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Inhalt ISD Group The world of CAD and PDM solutions Das einzige All-in- One CAD-System für alle Branchen PDM / PLM für sichere Unternehmensprozesse

Mehr

Automotive Supplier Seminar Erfolgsfaktor NX

Automotive Supplier Seminar Erfolgsfaktor NX Automotive Supplier Seminar Erfolgsfaktor NX Von der Idee zum OEM Köln, 20.03.2013 Ralf Seidel Peter Scheller Automotive Supplier Seminar Agenda 20. März 2013 Köln Gemeinsamer Imbiss 12:20 12:30 12:30

Mehr

Design des Kabelbaums Das Potenzial der Zukunft. Ein innovativer Ansatz zur Prozessoptimierung für das Kabelstrangdesign

Design des Kabelbaums Das Potenzial der Zukunft. Ein innovativer Ansatz zur Prozessoptimierung für das Kabelstrangdesign Design des Kabelbaums Das Potenzial der Zukunft Ein innovativer Ansatz zur Prozessoptimierung für das Kabelstrangdesign Rahmenbedingungen Viele der heutigen Innovationen passieren im E/E-Umfeld Gleichzeitig

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Einführung der geometrischen Bauteilsuche bei AIRBUS mit heterogener CAD/PDM- Infrastruktur - Erfahrung und Ausblick

Einführung der geometrischen Bauteilsuche bei AIRBUS mit heterogener CAD/PDM- Infrastruktur - Erfahrung und Ausblick Einführung der geometrischen Bauteilsuche bei AIRBUS mit heterogener CAD/PDM- Infrastruktur - Erfahrung und Ausblick Dipl.-Ing. Moritz Kürten PLM Consultant 11. Februar 2009 www.cenit.de www.cenit-group.com

Mehr

Kollaborative Engineering Communities. Communities. Agenda. MKWI Nürnberg 2002 Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau. Motivation

Kollaborative Engineering Communities. Communities. Agenda. MKWI Nürnberg 2002 Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau. Motivation Kollaborative Engineering MKWI Nürnberg 2002 Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau Agenda Motivation Eigenschaften von Der Produktlebenszyklus Begriff der Kollaborativen Engineering Community Anforderungen an

Mehr

T-Systems Multimedia Solutions

T-Systems Multimedia Solutions Heute schon gereviewt gereviewt? Anforderungen und Reviews in einem System erhöhen die Effizienz in den Projekten T-Systems Multimedia Solutions Die T-Systems MMS auf einen Blick Sie finden uns hier. über

Mehr

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure Immer mehr Unternehmen wechseln von einer lokalen Rechenzentrumsarchitektur zu einer öffentlichen Cloud-Plattform wie Microsoft Azure. Ziel ist es, die Betriebskosten zu senken. Da cloud-basierte Dienste

Mehr

Effektiv abstimmen und kooperieren mit dem 'interaktiven Lastenheft' Hennigsdorf, 18. Nov. 2013

Effektiv abstimmen und kooperieren mit dem 'interaktiven Lastenheft' Hennigsdorf, 18. Nov. 2013 1 Effektiv abstimmen und kooperieren mit dem 'interaktiven Lastenheft' Hennigsdorf, 18. Nov. 2013 2 Abstimmen von Lastenheften und Lieferstufen Produkt- Manager Anwender erstellen abstimmen abstimmen,

Mehr

ISAP Kundentag 2011. Workshop VIII

ISAP Kundentag 2011. Workshop VIII Herzlich Willkommen ISAP Kundentag 2011 Datenmanagement in mittelständischen Unternehmen Einsatz und Nutzen von PDM-Systemen Referent Senior PLM Consultant Bei der ISAP seit April 2002 Betreuung von COMPACT

Mehr

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- entwicklung von Fahrzeugen Martin Jaensch, Dr. Bernd Hedenetz, Markus Conrath Daimler AG Prof. Dr. Klaus D. Müller-Glaser

Mehr

Curriculum Vitae. Erfahrung: Konzeption und Entwicklung von Anwendungen auf SAP Basis o cfolders-, BSP-, ABAP-, Workflow-, SmartForms-, Reporting- und

Curriculum Vitae. Erfahrung: Konzeption und Entwicklung von Anwendungen auf SAP Basis o cfolders-, BSP-, ABAP-, Workflow-, SmartForms-, Reporting- und Michael Möller, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker (BA) Adresse: Peter-Eckermann-Str. 7 98693 Ilmenau Telefon: + 49 (0) 177 / 89 58 512 Fax: + 49 (0) 1212 / 51 07 36 092 E-Mail: mmo@michaelmoeller.net Internet:

Mehr

CAE Datenmanagement bei Daimler Trucks

CAE Datenmanagement bei Daimler Trucks caedm CAE Datenmanagement bei Daimler Trucks Potentiale durch Standardisierung Motivation für CAE DM Steigende Anforderungen an die Berechnung: Zunehmende Anzahl der abzusichernden Fahrzeugvarianten Leistungsfähigkeit

Mehr

OPC UA und die SPS als OPC-Server

OPC UA und die SPS als OPC-Server OPC UA und die SPS als OPC-Server Public 01.10.2010 We software We software Automation. Automation. Agenda Firmenportrait Kurz-Einführung zu OPC Kurz-Einführung zu OPC UA (Unified Architecture) OPC UA

Mehr

Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009

Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009 Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009 Schulungsmodul für Kärcher HDE-D / 17.02.2011 / Q-Checker_Kursmodul.ppt 1 Übersicht Definition Datenqualität S.03 Unterschiede Datenqualität CATIA V4/V5 S.04 Datenqualitäts-Prüftool

Mehr

Zeichnungen Änderungsmanagement PDM. proalpha CA-Link Die direkte Verbindung zwischen CAD und ERP

Zeichnungen Änderungsmanagement PDM. proalpha CA-Link Die direkte Verbindung zwischen CAD und ERP CAD-Integration Direkter Zugriff Persönliche Arbeitsbereiche Stücklisten DMS Konstruktion Einheitliche Datenbasis Vorlagen Workflow Concurrent Engineering PLM Online-Integration Zeichnungen Änderungsmanagement

Mehr

Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP

Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP 15. Industry Forum, 11. & 12.2.2014, Augsburg Dr. Arne

Mehr

INSYDE -Integration of Health System Data and Exchange

INSYDE -Integration of Health System Data and Exchange INSYDE -Integration of Health System Data and Exchange Technisches Konzept Stefan Oberbichler GMDS Jahrestagung 2010 - Mannheim research division for ehealth and telemedicine Motivation Standardisierte

Mehr

Von PLM zum Katalog Integrationsszenarien

Von PLM zum Katalog Integrationsszenarien Von PLM zum Katalog Integrationsszenarien tekom-jahrestagung Wiesbaden, 25. Oktober 2012 Peter Pfalzgraf PROSTEP AG peter.pfalzgraf@prostep.com PROSTEP AG Dolivostraße 11 64293 Darmstadt www.prostep.com

Mehr

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen MDI-DE Abschlussworkshop 26.04.2013, Hamburg Thomas Wojaczek, con terra Inhalte MDI-DE Portal Der Status Quo Neuerungen Phase III Neue Anforderungen und Ideen

Mehr

Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle

Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle Datenbank Sonderbauwerke / Erfolgskontrolle Ingenieurtagung vom 30.10.2015 Simon Hofer, Geocloud AG Bisherige Datenbank Ist Situation Technologisch Access Datenbank mit Formularen Einzelplatzanwendung

Mehr