Profiwissen für Unternehmer / Verkehrsleiter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Profiwissen für Unternehmer / Verkehrsleiter"

Transkript

1 Titelbild Fahrtenschreiber im Firmenfahrzeug Neuerungen 2012 Einsatz digitaler Tachografen im Güter- und Personentransport 1 Information versteht sich als eine Interessengemeinschaft fachkundiger Dozenten, welche qualitativ hochwertige Fachkenntnisse rund um die Anwendung von digitalen Tachographen vermitteln und ergänzende Bildungsdienstleistungen anbieten 2 GKbg

2 Leitgedanke 0.1. Der Leitgedanke unseres Handelns Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen Benjamin Franklin BAG FGI FAZ KFT Themenübersicht 1. Einleitung 6. Neue FeV Gesetze und Vorschriften 7. Kennen Sie sich aus? 3. Gerätetechnik und Bedienung 8. Lehrmedien 4. Datendownload und Datenverwaltung 9. Zusatzinformationen 5. Verantwortlichkeiten 4 GKbg

3 Pressemitteilungen 1.1. Berichte des BAG Herbstbericht 2011 Ü Quelle: BAG 5 Pressemitteilungen 1.1. Berichte des BAG Quelle: BAG 6 GKbg

4 Entwicklung diko 1.2. Entwicklung der Tachografentechnik seit Hersteller M1/N1- Adapter, RDD, DLD 3 Hersteller Ende der Adapterlösung Änderung Anhang IB, Entwicklung ITS, Remote Enforcement, Einbindung GNSS 4. Hersteller 2. Bewegungsquelle, neue Sensoren gemopst bei G. Kronberg Herausforderungen 1.3. Herausforderungen für Nutzer ab 2012 Unternehmer Werkstätten Prüfer / SV Verkehrsleiter Gutachter / SV Fuhrparkleiter Staatsanwälte Disponenten Behörden Fahrpersonal Kontrolleure Fahrschulen Ausbildungsstätten Prüfer / SV gemopst bei G. Kronberg 8 GKbg

5 Rechtsformen EU 2.1. Aufbau der Rechtsformen in Europa Ü EU - Recht Verordnungen für alle EU-Mitglieder verbindlich Richtlinien Quelle: EU Gesetze Rechtsgrundlage in einem Staat Verordnungen Nationales Recht müssen durch nationales Recht der Mitgliedsstaaten untersetzt werden Regeln die Durchführung und Anwendung der Gesetze 9 EU-Vorschriften im Überblick BGV StVG 2.2. Wichtige Rechtsvorschriften StVZO ( 57 b und d) VO (EG) Nr. 561/2006 AETR VO (EU) Nr. 581/2010 VO (EWG) Nr. 3821/85 BKrFQG / BKrFQV VO (EG) Nr. 68/2009 FPersG VO (EG) Nr. 1073/2009 FPersV Leitlinien der EU zur VO (EG) Nr. 561/2006 Richtlinie 2002/15/EG ArbZG 10 GKbg

6 Aufzeichnungspflicht Aufzeichnungspflichtige Fahrzeugklassen 11 Fahrzeugkombinationen M1 / N Aufzeichnungspflichtige Fahrzeugklassen Werden Fahrzeuge zwischen 2,8 t und 3,5 t zhm mit einer Anhängekupplung ausgestattet, gelangen sie im Anhängerbetrieb mit einem Anhänger von 750 kg zhm schon in den aufzeichnungspflichtigen Bereich. Damit müssen diese Fahrzeuge nach VO (EG) 68/2009 mit einem digitalen Fahrtschreiber ausgerüstet sein. Beispiele: - kommerzieller Pferdetransport - Überführungsfahrten im Autohaus - Baugerätetransport - Universaldienstleister Bilder: 1,3,4 Trebbiner Fahrzeugfabrik 12 GKbg

7 Aktuelle Versionen digitaler Kontrollgeräte www Ü 3.1. Aktuelle digitale Fahrtenschreiber Diese aktuellen Versionen digitaler Tachographen befinden sich am Markt: DTCO 1381 Rel. 1.4 SE 5000 Exakt / Exakt Duo SmarTach * EFAS 3 / EFAS 4 * seit 2011 ist Actia als Hersteller nicht mehr aktiv 13 Neue Minutenregelung Geänderte Minutenregelung nach VO 1266/ GKbg

8 Nachtrag SE 5000 Rev Komfortabler Nachtrag (SE 5000 Exakt / Exakt Duo) 15 Wann ist ein Nachtrag notwendig F www 3.3. Manuelle Nachträge ohne Probleme Entnahme der Fahrerkarte Stecken der Fahrerkarte Lenkzeit Bereitschaftszeit Ruhezeit Arbeitszeit Lenkzeit Nachtrag notwendig 16 GKbg

9 Bescheinigung nach 561/2006 Ü 3.4. Bescheinigung von Tätigkeiten für den Fahrer Hinweis: Ist es dem Fahrer nicht möglich, über einen längeren Zeitraum Aktivitäten auf seiner Fahrerkarte nachzutragen, müssen diese Zeiten über die Bescheinigung nach VO (EG) 561/2006 dokumentiert und für 28 Tage mitgeführt werden. Diese Bescheinigung ist vom Unternehmen vor Antritt der Fahrt maschinenschriftlich auszufüllen und von einer beauftragten Person und vom Fahrer zu unterschreiben. 17 Kontrolle - Externe Datenspeicher SE VDO 4.1. Externe Datenspeicher und Auswertegeräte Musterauswahl verschiedener Hersteller von Downloadkeys und Scheiben- und Kartenlesern: MATT Zauner ACTIA DAKO GKbg 2011 Stoneridge VDO 18 GKbg

10 Verstöße erkennen 4.2. Duo Mobile von Stoneridge Anzeigen über aktuelle Aktivitäten, wie sie auf einem Smartphone empfangen werden können. Darstellungen: Stoneridge 19 Verantwortlichkeiten Ü 5.1. Verantwortlichkeiten Verkäufer Werkstatt Fahrer Unternehmer (Fahrzeughalter, Verkehrsleiter, Disponent) Kunde (Spediteur, Verlader, Empfänger) 20 GKbg

11 Manipulationen erkennen 6.1. Neue FeV ab FE-Klasse Zulässige Fahrzeuge Zulässige Fahrzeugkombinationen B Kfz mit zgm von nicht mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz mit Anhänger mit zgm von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger mit zgm von mehr als 750 kg, wenn die Gesamtmasse der Kombination von kg nicht überschritten werden B96 Kfz mit zgm von nicht mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz mit Anhänger mit zgm von mehr als 750 kg, wenn die Gesamtmasse der Kombination kg übersteigt, aber insgesamt kg nicht überschritten werden BE Kfz mit zgm von nicht mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz mitanhänger mit zgm von nichtmehr als kg C1 C1E C Kfz mit zgm von mehr als kg und nicht mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz Kfz mit zgm von mehr als kg und nicht mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz Kfz mit zgm von mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz mitanhänger mit zgm von nichtmehr als 750 kg mit Anhänger mit zgm von mehr als 750 kg bis zu einer Gesamtmasse der Kombination bis kg mitanhänger mit zgm von nichtmehr als 750 kg CE Kfz mit zgm von mehr als kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer Fahrerplatz mitanhänger mit zgm von mehr als 750 kg 21 Verstöße erkennen 7.1. Lenk- und Ruhezeiten Welche Aussagen treffen zu oder treffen nicht zu? Die Abfahrtkontrollen bleiben in den Prinzipdarstellungen unberücksichtigt! 4:30 Std 3 Std 4:30 Std 9 Std 3 Std 3 Std 2 Std 1:30 Std 30 4:30 Std 45 1 Std 10:45 Std 2 Std 9 Std 4 Std 2 Std 45 4 Std 2:15 Std 1 Std 1 Std 2 Std 1 Std 30 4:30 Std 45 1:30 Std 11:45 Std 1,5 2 Std 15 1:30 Std 30 4:30 Std 45 1 Std 1 Std 11 Std Std 00 Std 24 Std 22 GKbg

12 Schulungsangebote 9.1. Ihr Zugang zu hochwertigem Wissen Unser Team bietet Schulungen, Fachseminare, Workshops für: Fachkräfte in Kfz- Werkstätten Kontrolleure Ausbilder und Lehrkräfte in Bildungseinrichtungen Nutzfahrzeugverkäufer Unternehmer und Disponenten Fahrpersonale Fahrlehrer und Ausbilder in der BKF-Qualifizierung Sachverständige und Prüfer Bitte besuchen Sie uns unter: 27 Verstöße erkennen Schulungsmaterial Weitere Schulungsunterlagen stehen u.a. zur Verfügung für: Quelle: Degener Verlag - Fahrer - Fahrlehrer / Ausbilder / Lehrer an BSZ - Nfz-Verkäufer 28 GKbg

13 Kontaktdaten 9.3. Ihr regionaler Kontakt zu uns Kraftverkehrsausbildung Salzgitter Guido Gasparini Göran Kronberg Fahrertraining Göran Kronberg in Salzgitter in Berlin 30 GKbg

Fahrertraining EFAS. Gesetze und Vorschriften. Technik und Einstellung. Bedienung und Nutzung. Sicherheitshinweise / Kontrollen.

Fahrertraining EFAS. Gesetze und Vorschriften. Technik und Einstellung. Bedienung und Nutzung. Sicherheitshinweise / Kontrollen. Titel animiert EFAS Fahrertraining an EFKON company Gesetze und Vorschriften Technik und Einstellung Bedienung und Nutzung Sicherheitshinweise / Kontrollen Übungsaufgaben 2. Technik und Einstellung Theorie

Mehr

2.2.1. Die Komponenten im Fahrzeug

2.2.1. Die Komponenten im Fahrzeug Titel animiert EFAS Training für Kontrolleure Gesetze und Vorschriften Das Tachographensystem Bedienung und Nutzung Gerätetechnik Gerätesicherheit Interpretation der Ausdrucke Fahrzeugkontrollen Manipulationen

Mehr

Immer Ärger mit dem DigiTacho Die häufigsten Probleme und wie sie sich verhindern lassen

Immer Ärger mit dem DigiTacho Die häufigsten Probleme und wie sie sich verhindern lassen Immer Ärger mit dem DigiTacho Die häufigsten Probleme und wie sie sich verhindern lassen Prof. Alexander Németh Club of International Partners +49 (0)1511 257 11 56 ane@international- partners.org Agenda

Mehr

Webbasierte Komplettlösung. www.tttacho.eu

Webbasierte Komplettlösung. www.tttacho.eu Webbasierte Komplettlösung» Sichere Archivierung und Auswertung von Fahrer- und Fahrzeugdaten» Online Anzeige von Lenk- und Ruhezeiten via WebConnect» Automatischer Remote Download www.tttacho.eu 2013

Mehr

Digitaler Tachograph Informationen

Digitaler Tachograph Informationen Digitaler Tachograph Informationen für Werkstätten und Transportunternehmen 1 Was ist ein digitaler Tachograph? ACTIA SmarTach 208 Siemens-VDO DTCO 1381 Stoneridge SE 5000 Computergestütztes Onboard-System

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Digitaler Tachograph DTCO 1381 Rel. 1.x

Digitaler Tachograph DTCO 1381 Rel. 1.x Digitaler Tachograph DTCO 1381 Rel. 1.x Komponenten im Fahrzeug DTCO Kurzbeschreibung EG- Kontrollgerät gemäß den Anforderungen der VO(EWG)3821/85,Anh. I B Dient der Registrierung, Speicherung, Anzeige,

Mehr

Sozialvorschriften, Risiken und Notfälle im Straßenverkehr ab sofort lieferbar!

Sozialvorschriften, Risiken und Notfälle im Straßenverkehr ab sofort lieferbar! Verkaufszeitung August 2012 1. UPDATE für PC-Professional Modul 4 Bus Sozialvorschriften, Risiken und Notfälle im Straßenverkehr ab sofort lieferbar! 1 Sozialvorschriften, Risiken und Notfälle im Straßenverkehr

Mehr

Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen

Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen www.logistik-webinare.de Quo vadis Digitacho? Zukunftstendenzen in der Handhabung des digitalen Tachografen Quo vadis Digitacho? Moderator Marcus Walter Speditionskaufmann und Diplom-Betriebswirt Inhaber

Mehr

Einleitende Bemerkungen

Einleitende Bemerkungen Einleitende Bemerkungen EU-FORMBLATT LENKFREIE TAGE / KONTROLLGERÄT MANUELLER NACHTRAG ENTSCHEIDUNGSHILFE FÜR FAHRPERSONAL VON VERORDNUNGS-FAHRZEUGEN 1 BEI TÄTIGKEITEN IM INNERSTAATLICHEN VERKEHR Zur Frage,

Mehr

Das digitale Kontrollgerät: Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten. Hans-Gerhard Pernutz Bundesamt für Güterverkehr. www.bag.bund.de

Das digitale Kontrollgerät: Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten. Hans-Gerhard Pernutz Bundesamt für Güterverkehr. www.bag.bund.de Das digitale Kontrollgerät: Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten Hans-Gerhard Pernutz Bundesamt für Güterverkehr www.bag.bund.de 1 EU-Recht Verordnung (EG) Nr. 561/2006 Vom 15. März 2006 - Aufhebung der

Mehr

Digitales Kontrollgerät

Digitales Kontrollgerät Digitales Kontrollgerät seit dem 01. Mai 2006 für Neufahrzeuge Pflicht Quelle: Siemens VDO Mit der europäischen Verordnung VO (EG) Nr. 2135/98 hat der Rat der Europäischen Union die Einführung eines digitalen

Mehr

Vortrag vor der Innungsversammlung der Tischler-Innung Gütersloh am 29.Oktober 2007

Vortrag vor der Innungsversammlung der Tischler-Innung Gütersloh am 29.Oktober 2007 Arbeitszeitnachweise bei der Güterbeförderung - Rechtsnormen und Dokumentationspflichten - Vortrag vor der Innungsversammlung der Tischler-Innung Gütersloh am 29.Oktober 2007 PD Joachim Kern, FHöV NRW

Mehr

Sozialvorschriften im Straßenverkehr für Handwerksbetriebe

Sozialvorschriften im Straßenverkehr für Handwerksbetriebe Regierungspräsidium Gießen Fachzentrum Sozialvorschriften im Straßenverkehr Sozialvorschriften im Straßenverkehr für Handwerksbetriebe Gesundheitsschutz und Verkehrssicherheit erhöhen und zugleich Bußgelder

Mehr

Webbasierte Komplettlösung. www.tttacho.eu

Webbasierte Komplettlösung. www.tttacho.eu Webbasierte Komplettlösung» Sichere Archivierung und Auswertung von Fahrer- und Fahrzeugdaten» Online Anzeige von Lenk- und Ruhezeiten via WebConnect» Automatischer Remote Download www.tttacho.eu 2012

Mehr

2.3. Das Fahrzeugsystem und die Überwachung

2.3. Das Fahrzeugsystem und die Überwachung Titel animiert EFAS Training für Werkstattprofis Gesetze und Vorschriften Bedienung und Nutzung Gerätetechnik Einbau / Kalibrierung Tester / EFAS Service Tool Diagnose / Störungsbeseitigung Garantie /

Mehr

Webbasierte Komplettlösung

Webbasierte Komplettlösung TACHOfresh Webbasierte Komplettlösung» zur sicheren Archivierung und Auswertung von Fahrer- und Fahrzeugdaten» der Online Anzeige von Lenk- und Ruhezeiten» dem automatischen Remote Download www.tachofresh.de

Mehr

Inhaltsçbersicht. Band 1 Stichwortverzeichnis 1 Straßenverkehrsgesetz (StVG) 1a (nicht belegt)

Inhaltsçbersicht. Band 1 Stichwortverzeichnis 1 Straßenverkehrsgesetz (StVG) 1a (nicht belegt) Band 1 Stichwortverzeichnis 1 Straßenverkehrsgesetz (StVG) 1a (nicht belegt) 1b Verordnung çber die Ûberlassung, Rçcknahme und umweltvertrågliche Entsorgung von Altfahrzeugen (Altfahrzeug-Verordnung AltfahrzeugV)

Mehr

Verantwortung von Führungskräften im Straßenverkehr

Verantwortung von Führungskräften im Straßenverkehr Verantwortung von Führungskräften im Straßenverkehr Halterverantwortung BGB StGB 31 StVZO Halterverantwortung Führerscheinüberprüfung regelmäßig (min. alle 6 Monate) Überprüfung der Fahrberechtigung Unterweisung

Mehr

6 Digitales Kontrollgerät VO (EWG) Nr. 3821/85

6 Digitales Kontrollgerät VO (EWG) Nr. 3821/85 32 Kapitel 1 Sozialrechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften 6 Digitales Kontrollgerät VO (EWG) Nr. 3821/85 Die Vorschriften zur Benutzung des digitalen Kontrollgeräts und zu den Kontrollgerätekarten

Mehr

Digitales Kontrollgerät seit dem 1. Mai 2006 für Neufahrzeuge Pflicht

Digitales Kontrollgerät seit dem 1. Mai 2006 für Neufahrzeuge Pflicht IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland Königstr. 18-20, 59821 Arnsberg, Digitales Kontrollgerät seit dem 1. Mai 2006 für Neufahrzeuge Pflicht Ansprechpartner: Sabine Voigt 02931 / 878-253 Fax: 02931/878-8285

Mehr

Christoph Rang. Das digitale Kontrollgerät. Alles was Sie wissen müssen. 2. Auflage 2OO6 VOGEL VERLAG HEINRICH VOGEL. www.heinrich-vogel-shop.

Christoph Rang. Das digitale Kontrollgerät. Alles was Sie wissen müssen. 2. Auflage 2OO6 VOGEL VERLAG HEINRICH VOGEL. www.heinrich-vogel-shop. Christoph Rang Das digitale Kontrollgerät Alles was Sie wissen müssen 2. Auflage 2OO6 VOGEL VERLAG HEINRICH VOGEL www.heinrich-vogel-shop.de Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 I Einleitung, Einführungstermine,

Mehr

Neuerungen aus dem fahrpersonalrechtlichen Bereich Arbeitszeit für Kraftfahrer und fahrpersonalrechtlicher Lückenschluss Probleme, Fehler und Lösungen

Neuerungen aus dem fahrpersonalrechtlichen Bereich Arbeitszeit für Kraftfahrer und fahrpersonalrechtlicher Lückenschluss Probleme, Fehler und Lösungen Neuerungen aus dem fahrpersonalrechtlichen Bereich Arbeitszeit für Kraftfahrer und fahrpersonalrechtlicher Lückenschluss Probleme, Fehler und Lösungen 1 / 20.11.2013 Götz Bopp - Fachreferent Güterverkehr

Mehr

Verkehrssicherheitszentrum Walther Beratungsgesellschaft mbh. Beratung Auswertung Training Unterstützung

Verkehrssicherheitszentrum Walther Beratungsgesellschaft mbh. Beratung Auswertung Training Unterstützung Beratungsgesellschaft mbh Beratung Auswertung Training Unterstützung Weserstraße 79 32547 Bad Oeynhausen Tel. +49 (5731) 3 033 444 Fax +49 (5731) 41 972 info@digitale kontrollgeraete.de http://www.digitale

Mehr

Lenk- und Ruhezeiten. Informationen für Fahrerinnen und Fahrer, die Personen oder Güter befördern. Hamburg

Lenk- und Ruhezeiten. Informationen für Fahrerinnen und Fahrer, die Personen oder Güter befördern. Hamburg Lenk- und Ruhezeiten Informationen für Fahrerinnen und Fahrer, die Personen oder Güter befördern Hamburg Lenk- und Ruhezeiten im Straßenverkehr Diese Broschüre richtet sich an Fahrerinnen und Fahrer von

Mehr

Buß- und Verwarnungsgeldkataloge. des. Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik. zum. Fahrpersonalrecht

Buß- und Verwarnungsgeldkataloge. des. Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik. zum. Fahrpersonalrecht Buß- und kataloge des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik zum Fahrpersonalrecht Stand 11.04.2008 - 2 - Buß- und kataloge des LASI zum Fahrpersonalrecht I. Buß- und katalog für Verstöße

Mehr

Der Weg zur Kontrollgerätkarte

Der Weg zur Kontrollgerätkarte Der Weg zur Kontrollgerätkarte TÜH Staatliche Technische Überwachung Hessen Seite 1 Ausgabestelle von Fahrer-, Werkstatt- und Unternehmerkarte nach 4 Fahrpersonalgesetz ist in Hessen für hessische Bewohner

Mehr

www.dtco.de TIS-Compact II klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks

www.dtco.de TIS-Compact II klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks www.dtco.de TIS-Compact II klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks Was fordert das Gesetz? Seit Mai 2006 werden alle neu zugelassenen LKW mit mehr als 3,5 t und Fahrzeuge zur Personenbeförderung

Mehr

Transportsicherheitstage 2013

Transportsicherheitstage 2013 Transportsicherheitstage 2013 Wie viel Kontrolle braucht der Gütertransport auf der Straße? Aus erster Hand: Der aktuelle Stand der EU-Verordnung über Technische Unterwegskontrollen von Schwerverkehr und

Mehr

kulke Lenk- und Ruhezeiten Arbeitszeitgesetz Kontrollen von Polizei und Behörden Bußgeldvorschriften Rechtsanwalt Marian Kulke Sozialvorschriften

kulke Lenk- und Ruhezeiten Arbeitszeitgesetz Kontrollen von Polizei und Behörden Bußgeldvorschriften Rechtsanwalt Marian Kulke Sozialvorschriften kulke RECHTSANWÄLTE NOTAR Rechtsanwalt Marian Kulke Sozialvorschriften Lenk- und Ruhezeiten Arbeitszeitgesetz Kontrollen von Polizei und Behörden Bußgeldvorschriften Sozialvorschriften Europäische Rechtsgrundlagen

Mehr

www.dtco.de TIS-Compact II - klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks Euro 748,00 excl.mwst.

www.dtco.de TIS-Compact II - klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks Euro 748,00 excl.mwst. www.dtco.de TIS-Compact II - klein aber fein Archivierungslösung für Fuhrparks Euro 748,00 excl.mwst. Was fordert das Gesetz? Seit Mai 2006 werden alle neu zugelassenen LKW mit mehr als 3,5 t und Fahrzeuge

Mehr

28501 LKW-Fahrer in Genossenschaften Arbeitsplatz sichern - Modul 1.1 Theoretische Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns der Fuhrparkmitarbeiter

28501 LKW-Fahrer in Genossenschaften Arbeitsplatz sichern - Modul 1.1 Theoretische Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns der Fuhrparkmitarbeiter 28501 LKW-Fahrer in Genossenschaften Arbeitsplatz sichern - Modul 1.1 Theoretische Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns der Fuhrparkmitarbeiter Theoretischer Aufbau, um die Teilnehmer für das Thema

Mehr

Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Straßenverkehr

Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Straßenverkehr Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Straßenverkehr Eine Kurzinformation für Kraftfahrer Einleitung Sozialvorschriften im Straßenverkehr dienen dem Schutz der Gesundheit der Fahrer und der Sicherheit

Mehr

Ausarbeitung. Digitaler Tachograph. Stand : 26.07.2006. Inhaltsverzeichnis

Ausarbeitung. Digitaler Tachograph. Stand : 26.07.2006. Inhaltsverzeichnis Ausarbeitung Digitaler Tachograph Stand : 26.07.2006 Inhaltsverzeichnis 1 Aufgabenstellung... 2 2 Digitaler Tachograph - Definition... 3 2.1 Hersteller... 3 2.2 Funktionen... 4 2.3 Funktionsübersicht...

Mehr

VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr

VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr MERKBLATT Standortpolitik VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr Im Zuge der Einführung des digitalen Kontrollgerätes hat der europäische Gesetzgeber

Mehr

Auf dem Weg zum Daten-Center TachoControl DATA, Ihr Service-Partner rund um das neue digitale EG-Kontrollgerät.

Auf dem Weg zum Daten-Center TachoControl DATA, Ihr Service-Partner rund um das neue digitale EG-Kontrollgerät. Auf dem Weg zum Daten-Center TachoControl DATA, Ihr Service-Partner rund um das neue digitale EG-Kontrollgerät. Informationen für Werkstätten. 3 Neue Rechtsgrundlage Neue Rechtsgrundlage Einführung des

Mehr

Der Digitale Tachograph gestern heute - morgen

Der Digitale Tachograph gestern heute - morgen Der Digitale Tachograph gestern heute - morgen Walther Bernard Geschäftsführer Überblick Überblick Der digitale Tachograph gesetzlicher Hintergrund und Voraussetzungen Die Entwicklung des Digitacho von

Mehr

Fahrpersonalgesetz und Sozialvorschriften für Kraftfahrer

Fahrpersonalgesetz und Sozialvorschriften für Kraftfahrer Fahrpersonalgesetz und Sozialvorschriften für Kraftfahrer Kommentar zum FPersG, zur FPersV, zu den Verordnungen (EG) Nr. 561/2006 und (EWG) Nr. 3821/85 sowie zum AETR von Dr. Bernd Andresen Rechtsanwalt

Mehr

SERVICE konkret. Lenk-, Ruhe- und Arbeitszeiten im Straßenverkehr I H K - D I E E R S T E A D R E S S E. Geltungsbereich.

SERVICE konkret. Lenk-, Ruhe- und Arbeitszeiten im Straßenverkehr I H K - D I E E R S T E A D R E S S E. Geltungsbereich. SERVICE konkret Lenk-, Ruhe- und Arbeitszeiten im Straßenverkehr Die Lenk- und Ruhezeiten für das Fahrpersonal (Sozialvorschriften) werden im Bereich der EU im Wesentlichen geregelt durch: Verordnung (VO)

Mehr

www.dtco.vdo.de TIS-Compact III klein aber fein Archivierungslösung für den Fuhrpark

www.dtco.vdo.de TIS-Compact III klein aber fein Archivierungslösung für den Fuhrpark www.dtco.vdo.de TIS-Compact III klein aber fein Archivierungslösung für den Fuhrpark Was fordert das Gesetz? Seit Mai 2006 müssen alle neu zugelassenen LKW mit mehr als 3,5 t und Fahrzeuge zur Personenbeförderung

Mehr

Das neue digitale EG-Kontrollgerät

Das neue digitale EG-Kontrollgerät Das neue digitale EG-Kontrollgerät - Download - Analyse - Speicherung TachoControl DATA, Ihr Service-Partner rund um das neue digitale EG-Kontrollgerät (Informationen für Spediteure und Werkstätten) 3

Mehr

Sozialer Arbeitsschutz. Ausgabe von Kontrollgerätkarten für das digitale Kontrollgerät

Sozialer Arbeitsschutz. Ausgabe von Kontrollgerätkarten für das digitale Kontrollgerät Sozialer Arbeitsschutz Ausgabe von Kontrollgerätkarten für das digitale Kontrollgerät Impressum Herausgeber: Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz (LUWG) Amtsgerichtsplatz

Mehr

ÜBERSICHT DIGITALES KONTROLLGERÄT

ÜBERSICHT DIGITALES KONTROLLGERÄT ÜBERSICHT DIGITALES KONTROLLGERÄT Mit der europäischen Verordnung VO (EG) Nr. 2135/98 hat der Rat der Europäischen Union die Einführung eines digitalen Kontrollgerätes zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten

Mehr

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Fuhrparkmanagementsystem Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Archivierung Digitaler Tachograph ZA-ARC Remote Download App Vertriebskonzept Rudolf-Braas-Straße

Mehr

Die Richtlinie 2006/126/EG. Auswirkungen auf Nutzfahrzeugrelevante Fahrerlaubnisklassen

Die Richtlinie 2006/126/EG. Auswirkungen auf Nutzfahrzeugrelevante Fahrerlaubnisklassen Die Richtlinie 2006/126/EG Auswirkungen auf Nutzfahrzeugrelevante Fahrerlaubnisklassen Dipl.-Ing. Jörg Biedinger Fachreferent Fahrerlaubnis TÜV Nord Mobilität 24.9.2012 1 Besonderheiten der Klassen BE

Mehr

Auf der sicheren Seite. » der DKV Tachomanager

Auf der sicheren Seite. » der DKV Tachomanager Auf der sicheren Seite.» der DKV Tachomanager Ohne beschränkte Haftung. Die VO (EG) 561/2006. Auf die harte Tour. Kontrolle und Konsequenzen. Seit April 2007 sind Sie vom Gesetzgeber verpflichtet, nicht

Mehr

Das Digitale Kontrollgerät

Das Digitale Kontrollgerät Das Digitale Kontrollgerät Überwachung durch Straßenkontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) Siegfried Pomplun Oberkontrolleur BAG Ast. Münster Stand: Sept. 2006, ergänzt Januar 2007 BAG OK Siegfried

Mehr

VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr

VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr VO (EG) Nr. 561/2006: Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflichten im Straßenverkehr Im Zuge der Einführung des digitalen Kontrollgerätes hat der europäische Gesetzgeber in der Verordnung (EG) Nr.

Mehr

TachoComplete. Die Archivsoftware im Web. Auslesen, Auswerten, Archivieren.

TachoComplete. Die Archivsoftware im Web. Auslesen, Auswerten, Archivieren. TachoComplete. Die Archivsoftware im Web. Auslesen, Auswerten, Archivieren. TachoRemoteDownload. Automatisches Fernauslesen des digitalen Fahrtenschreibers Auslesen von Fahrzeug- und Fahrerdaten (Massenspeicher,

Mehr

ALEXANDER NÉMETH A L E X A N D E R. N E M E T H @ I N T E R N A T I O N A L - P A R T N E R S. O R G + 4 9 ( 0 ) 1 5 1 1-2 5 7 1 1 5 6 24/09/2012

ALEXANDER NÉMETH A L E X A N D E R. N E M E T H @ I N T E R N A T I O N A L - P A R T N E R S. O R G + 4 9 ( 0 ) 1 5 1 1-2 5 7 1 1 5 6 24/09/2012 1 ALEXANDER NÉMETH ANE PROJEKTMANAGEMENT UND TRAINING P R O U D M E M B E R OF T H E C L U B OF I N T E R N A T I O N A L P A R T N E R S Y O U R I N T E R N A T I O N A L T H I N K T A N K A L E X A N

Mehr

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070 GloboFleet GloboFleet Downloadkey Bedienungsanleitung EAN / GTIN 4260179020070 Inhalt Inhalt / Übersicht... 2 Tachographendaten auslesen... 3 Tachographendaten und Fahrerkarte auslesen... 4 Daten auf den

Mehr

Gesetz zur Regelung der Arbeitszeit von selbständigen Kraftfahrern. Vom 11. Juli 2012 (BGBl. I S. 1479)

Gesetz zur Regelung der Arbeitszeit von selbständigen Kraftfahrern. Vom 11. Juli 2012 (BGBl. I S. 1479) Gesetz zur Regelung der Arbeitszeit von selbständigen Kraftfahrern Vom 11. Juli 2012 (BGBl. I S. 1479) Frankfurt am Main, den 13. Mai 2015 1 Anwendungsbereich Dieses Gesetz regelt die Arbeitszeit von selbständigen

Mehr

Mit dem Fuhrpark in den Knast Schwere Verstöße im Fuhrparkmanagement und deren Folgen

Mit dem Fuhrpark in den Knast Schwere Verstöße im Fuhrparkmanagement und deren Folgen www.logistik-webinare.de Mit dem Fuhrpark in den Knast Schwere Verstöße im Fuhrparkmanagement und deren Folgen Moderator Marcus Walter Speditionskaufmann und Diplom-Betriebswirt Inhaber der PR-Agentur

Mehr

57a/EG 561/2006. Bei der Verwendung von Fahrzeugen zur Güter- oder Personenbeförderung ist ein Arbeitszeitnachweis zu erbringen.

57a/EG 561/2006. Bei der Verwendung von Fahrzeugen zur Güter- oder Personenbeförderung ist ein Arbeitszeitnachweis zu erbringen. 2.9 Fahrtschreiber / EG-Kontrollgerät 57a/EG 561/2006 Bei der Verwendung von Fahrzeugen zur Güter- oder Personenbeförderung ist ein Arbeitszeitnachweis zu erbringen. Aus diesem Grund muss in Fahrzeugen,

Mehr

Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen

Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen 2. CE-/DE-Symposium für Fahrlehrer LBF e.v. und FBF GmbH 04. Februar 2009, Gunzenhausen Sabine Lehmann, Rechtsanwältin

Mehr

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Massgeschneiderte Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle Downloadkey II Mobile Card Reader Card Reader Downloadterminal II DLD Short Range DLD

Mehr

o Wo können Sie diese FAQ herunterladen? www.vip-bunjes.de / Download (Stand: 12.08.2007)

o Wo können Sie diese FAQ herunterladen? www.vip-bunjes.de / Download (Stand: 12.08.2007) o Wo können Sie diese FAQ herunterladen? www.vip-bunjes.de / Download (Stand: 12.08.2007) Häufig gestellte Fragen (FAQ) von Unternehmern und Fahrern zum digitalen Fahrtschreiber! #"%$ # '& #()* +,-./(0

Mehr

Neun Fragen und Antworten zur Nachrüstung von Nahbereichs- und Weitwinkelspiegeln

Neun Fragen und Antworten zur Nachrüstung von Nahbereichs- und Weitwinkelspiegeln Brancheninformationsdienst der GTÜ aus dem Bereich der amtlichen Fahrzeugüberwachung für Lkw-Fahrer und Nutzfahrzeughalter Ausgabe 01/2008 Fragen und Antworten: zur Nachrüstung von Nahbereichs- und n zum

Mehr

Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Sozialvorschriften im Straßenverkehr Sozialvorschriften im Straßenverkehr 1 Vorwort Sozialvorschriften im Straßenverkehr VO (EG) Nr. 561/2006, VO (EWG) Nr. 3821/85, AETR, FPersG, FPersV, ArbZG Zu den internationalen Sozialvorschriften zählen

Mehr

herzlich willkommen zu unserer Präsentation von Tacho+ Lösungen zu Gast Datenerfassung von Tachografen bei

herzlich willkommen zu unserer Präsentation von Tacho+ Lösungen zu Gast Datenerfassung von Tachografen bei herzlich willkommen zu unserer Präsentation TachoPLUS von Tacho+ Lösungen zu Gast Datenerfassung von Tachografen bei auswerten und analysieren EU der 3820 IHK Übertretungs-Analyse Mittelhessen archivieren

Mehr

Das EU-Führerscheinrecht

Das EU-Führerscheinrecht Das EU-Führerscheinrecht Die Fahrerlaubnis zum Führen von Zugkombinationen Die Regelungen der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) ab 19.01.2013 (unter Berücksichtigung der 3. EU-Führerscheinrichtlinie) Dipl.-Ing.

Mehr

Die wichtigsten Themen aus dem Seminar auf einen Blick. Rechtsgrundlagen. 21 StVG

Die wichtigsten Themen aus dem Seminar auf einen Blick. Rechtsgrundlagen. 21 StVG Die wichtigsten Themen aus dem Seminar auf einen Blick Ansprechpartner: Olaf Horwarth Telefon: +49 (0) 75 53 / 2 19 40 04 Mobil: +49 (0) 178 / 916 87 17 Telefax: +49 (0) 75 53 / 2 19 40 05 E-Mail: Internet:

Mehr

Telematik-Kaufberatung: Auf dem Weg zum richtigen System Zusammenspiel von Digitalem Tachograph, Telematik und Flottenmanagementsystem

Telematik-Kaufberatung: Auf dem Weg zum richtigen System Zusammenspiel von Digitalem Tachograph, Telematik und Flottenmanagementsystem Telematik-Kaufberatung: Auf dem Weg zum richtigen System Zusammenspiel von Digitalem Tachograph, Telematik und Flottenmanagementsystem Dr.-Ing. Lutz Scholten Leiter Geschäftsgebiet Tachographs, Telematics

Mehr

IHK-Merkblatt Stand: 29.07.2010

IHK-Merkblatt Stand: 29.07.2010 IHK-Merkblatt Stand: 29.07.2010 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Abschnitt 1 Grundlagen der Sozialvorschriften

Abschnitt 1 Grundlagen der Sozialvorschriften Abschnitt 1 Grundlagen der Sozialvorschriften 1.1 Entwicklung und Zielsetzung Sozialvorschriften im Straßenverkehr befassen sich mit dem mobilen Arbeitsplatz Führerhaus. Sie regeln Beschäftigungszeiten

Mehr

Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr (gemäß Verordnungen (EG) Nr. 561/2006, (EWG) Nr. 3821/85, Fahrpersonalgesetz (FPersG) und Fahrpersonalverordnung (FPersV)) abgestimmt zwischen den obersten

Mehr

Road Package Erste Erfahrungen mit der Verordnung (EG) 1071/2009 Bundesamt für Güterverkehr 2013

Road Package Erste Erfahrungen mit der Verordnung (EG) 1071/2009 Bundesamt für Güterverkehr 2013 Road Package Erste Erfahrungen mit der Verordnung (EG) 1071/2009 1 Übersicht 1. Einleitung: Das Road Package 2009 2. Die Verkehrsunternehmensdatei (VUDat) 3. Der europäische Informationsaustausch 2 Am

Mehr

Die Software für Tachografendaten-Auswertung

Die Software für Tachografendaten-Auswertung 2.0 Die Software für Tachografendaten-Auswertung einfach Leicht verständlich in der Handhabung Einfachstes Einlesen der Tachografendaten Aussagekräftige, übersichtliche graphische Darstellungen gesetzeskonform

Mehr

TachoComplete. Die Archivsoftware im Web: Auslesen, Auswerten, Archivieren

TachoComplete. Die Archivsoftware im Web: Auslesen, Auswerten, Archivieren TachoComplete Die Archivsoftware im Web: Auslesen, Auswerten, Archivieren Eine Plattform Ohne Installation Die Komplettlösung für Ihre digitalen Fahrtenschreiber TachoRemoteDownload Automatisches Fernauslesen

Mehr

Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr

Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr 1 Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Seminaren zum Thema Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

Mehr

Merk blatt. Road Package 3. EU-Verordnung zum Güterkraftverkehr, Personenverkehr und den EU-Sozial-Vorschriften

Merk blatt. Road Package 3. EU-Verordnung zum Güterkraftverkehr, Personenverkehr und den EU-Sozial-Vorschriften Stand: 1. Januar 2013 Merk blatt Road Package 3. EU-Verordnung zum Güterkraftverkehr, Personenverkehr und den EU-Sozial-Vorschriften Gegenstand des sog. Road-Package sind die Ende November im Amtsblatt

Mehr

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070 GloboFleet GloboFleet Downloadkey Bedienungsanleitung EAN / GTIN 4260179020070 Inhalt Inhalt / Übersicht... 2 Tachographendaten auslesen... 3 Tachographendaten und Fahrerkarte auslesen... 4 Daten auf den

Mehr

Arbeitszeitrecht (Lenk- und Ruhezeiten)

Arbeitszeitrecht (Lenk- und Ruhezeiten) Arbeitszeitrecht (Lenk- und Ruhezeiten) 5.1 Arbeitszeitgesetz (ArbZG)... 3 5.2 Mindestlohngesetz (MiLoG)... 4 5.3 Arbeitszeitrecht für Fahrer gemäß 21a ArbZG und für Selbstfahrer 5 5.3.1 Bereitschaftszeit

Mehr

Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht

Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht Zum Fahrerlaubnisrecht: Das Kapitel 2 befasst sich mit den Themen: Fahrerlaubnisrecht Zulassungsrecht Kontrolle von Fahrzeugen Zum Fahrerlaubnisrecht: Sachverhalt:

Mehr

Mitfinanzierung durch den Fonds für Verkehrssicherheit. Ausgabe 2013/02

Mitfinanzierung durch den Fonds für Verkehrssicherheit. Ausgabe 2013/02 Arbeits- und Ruhezeiten für Berufsfahrer ARV1 Mitfinanzierung durch den Fonds für Verkehrssicherheit Ausgabe 2013/02 Vorwort Die ARV1 wurde neu gefasst und wird auf den 01.01.2011 in Kraft treten. Diese

Mehr

Berufsbild Kraftfahrer

Berufsbild Kraftfahrer Berufsbild Kraftfahrer Anforderungsprofil 1 Belastbarkeit des Kraftfahrers 2 Beherrschtes Verhalten, um z.b. auch in Stresssituationen den LKW sicher und verantwortungsbewusst führen zu können 3 Technisches

Mehr

Straßenverkehrsrecht. Was ist beim Biomassetransport zu beachten. ALB Hessen - Baulehrschau 2012. Martin Vaupel

Straßenverkehrsrecht. Was ist beim Biomassetransport zu beachten. ALB Hessen - Baulehrschau 2012. Martin Vaupel Straßenverkehrsrecht Was ist beim Biomassetransport zu beachten ALB Hessen - Baulehrschau 2012 Martin Vaupel Lof oder gewerbliche Beförderung Klärung bei Beförderungen von Biomasse, Gärrückständen, etc.

Mehr

Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Sozialvorschriften im Straßenverkehr Sozialvorschriften im Straßenverkehr Das Wichtigste über Lenkzeiten, Fahrtunterbrechungen und Ruhezeiten für Fahrer, Beifahrer, Disponenten und Unternehmer im Güter- und Personenbeförderungsverkehr Ausgabe

Mehr

EG-Sozialvorschriften

EG-Sozialvorschriften EG-Sozialvorschriften Sozialer Arbeitsschutz; Fahrpersonalrecht Informationen zum digitalen Kontrollgerät, zu den Neuen Lenk- und Ruhezeiten und den Arbeitszeiten der im Straßentransport Beschäftigten

Mehr

Die neuen Lenk- und Ruhezeiten der VO (EG) Nr. 561/2006

Die neuen Lenk- und Ruhezeiten der VO (EG) Nr. 561/2006 Die neuen Lenk- und Ruhezeiten der VO (EG) Nr. 561/2006 Lenk- und Ruhezeitregelungen ab 11. April 2007 Die neuen Lenk- und Ruhezeiten der VO (EG) Nr. 561/2006 Arbeitszeitvorschriften für Kraftfahrer dienen

Mehr

Verkehrsleiter gemäß Art. 2 Nr. 6; Art. 4 VO (EG) Nr. 1071/2009

Verkehrsleiter gemäß Art. 2 Nr. 6; Art. 4 VO (EG) Nr. 1071/2009 MERKBLATT Standortpolitik DER VERKEHRSLEITER Im Rahmen des sog. Road-Packages werden die grundlegenden Bestimmungen für die Ausübung des Straßengüter- und des Straßenpersonenverkehrs im europäischen Binnenmarkt

Mehr

ÜBERLICK ÜBER DAS SYSTEM. Systemaufbau 2.2. UTC-Zeit 2.3. Chipkarten 2.4. Datenspeicherung 2.6. Pflichten von Fahrzeuglenkern 2.7

ÜBERLICK ÜBER DAS SYSTEM. Systemaufbau 2.2. UTC-Zeit 2.3. Chipkarten 2.4. Datenspeicherung 2.6. Pflichten von Fahrzeuglenkern 2.7 2 ÜBERLICK ÜBER DAS SYSTEM Seite Systemaufbau 2.2 UTC-Zeit 2.3 Chipkarten 2.4 Datenspeicherung 2.6 Pflichten von Fahrzeuglenkern 2.7 Pflichten des Unternehmens 2.9 2 ÜBERBLICK ÜBER DAS SYSTEM 1. Der Systemaufbau

Mehr

Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflicht im Straßenverkehr. Verkehr

Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflicht im Straßenverkehr. Verkehr Lenk- und Ruhezeiten sowie Dokumentationspflicht im Straßenverkehr Verkehr Stand: 4/2008 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 1. Inhalt der neuen Verordnung 2. Geltungsbereich 3. Einführungstermin digitale Tachographen

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Grundsätzliches: Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments

Mehr

MODERNE FLOTTENSERVICES. Führerschein- und UVV-Check, Auslesen des digitalen Tachographen

MODERNE FLOTTENSERVICES. Führerschein- und UVV-Check, Auslesen des digitalen Tachographen MODERNE FLOTTENSERVICES Führerschein- und UVV-Check, Auslesen des digitalen Tachographen Vorteile des Führerschein- und Des UVV-Checks BEI EUROMASTER: Flächendeckender Service: in über 300 EUROMASTER Servicecentern

Mehr

Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung

Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung Bezug: Königlicher Erlass vom 04.05.2007 bezüglich des Führerscheins, des Berufsbefähigungsnachweises und der Weiterbildung für Führer

Mehr

Lenk- und Ruhezeiten für Kraftfahrer und Auswirkungen auf das Handwerk

Lenk- und Ruhezeiten für Kraftfahrer und Auswirkungen auf das Handwerk Lenk- und Ruhezeiten für Kraftfahrer und Auswirkungen auf das Handwerk ZDH, Stand Februar 2008 mit Änderungen der neuen Fahrpersonalverordnung Die Bestimmungen des Fahrpersonalrechts zur Festlegung und

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

EU-V0 561/2006 (=direktes anwendbares EU Recht) (Wichtiger Hinweis: detaillierte Ausführungen zur Mitführpflicht von Dokumenten auf Seite 4!

EU-V0 561/2006 (=direktes anwendbares EU Recht) (Wichtiger Hinweis: detaillierte Ausführungen zur Mitführpflicht von Dokumenten auf Seite 4! Arbeitszeittabelle Fachverband für das Güterbeförderungsgewerbe Wien, am 20.03.2007 Das vorliegende Merkblatt versucht einen vergleichenden Überblick über die Anwendung der EU-Lenk- & RuhezeitenVO 561/2006

Mehr

Vorschlag für RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Vorschlag für RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 11.11.2011 KOM(2011) 710 endgültig 2011/0327 (COD) C7-0400/11 Vorschlag für RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Richtlinie 2006/126/EG

Mehr

Empfehlungen zur Ausbildung von Berufskraftfahrer/-innen

Empfehlungen zur Ausbildung von Berufskraftfahrer/-innen Empfehlungen zur Ausbildung von Berufskraftfahrer/-innen Das Speditionsgewerbe in Nord Westfalen steht angesichts der demografischen Entwicklung und des zunehmenden Wettbewerbs um Fachkräfte vor großen

Mehr

BUNDESSPARTE TRANSPORT UND VERKEHR

BUNDESSPARTE TRANSPORT UND VERKEHR STRAFEN IN ÖSTERREICH BEI VERSTÖSSEN GEGEN EUSOZIALVORSCHRIFTEN IM STRASSENVERKEHR I. VERSTÖSSE GEGEN LENK UND RUHEZEITEN ART DES VERSTOSSES SCHWERE DES VERSTOSSES VSI=sehr schwer SI =schwer M =geringfügig

Mehr

Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie

Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie Digidown Blue mit Kartenleser Digidown CR Kartenleser Digidown Base Basisstation Neue Bluetooth Produkte mit folgenden Möglichkeiten:

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung,

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- 04/2010 Sie setzen gelegentlich eine 400-Euro-Kraft als Ausfahrer auf Ihrem 3,75 to- Lieferfahrzeug

Mehr

Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr gemäß Verordnungen (EWG) Nr. 3821/85 (EG) Nr. 561/2006, (EU) Nr. 165/2014 [noch nicht eingearbeitet], Fahrpersonalgesetz (FPersG) und Fahrpersonalverordnung

Mehr

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) 2016 Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) Die Fahrschule Stratmann ist seit 35 Jahren erfolgreich im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Sachen Führerschein für Kraftfahrzeuge und

Mehr

Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind

Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind Straßenverkehrsamt Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind I. Betriebserlaubnis für Kraftfahrzeuge und Anhänger (Abschnitt B II.

Mehr

Neue EU Verordnungen zum Güterkraft- und Personenverkehr sowie den EU-Sozialvorschriften werden zum 4. Dezember 2011 wirksam.

Neue EU Verordnungen zum Güterkraft- und Personenverkehr sowie den EU-Sozialvorschriften werden zum 4. Dezember 2011 wirksam. Standortpolitik Road Package - Verkehrsleiter Neue EU Verordnungen zum Güterkraft- und Personenverkehr sowie den EU-Sozialvorschriften werden zum 4. Dezember 2011 wirksam. Am 14. November 2009 wurde das

Mehr

Digitaler Tachograph (DTCO)

Digitaler Tachograph (DTCO) Digitaler Tachograph (DTCO) 1 Einführung Digitale Tachographen Die EU Verordnungen im Detail: (EG) Nr. 2135/98 vom 24. September 1998 bestimmt, dass ein digitales Kontrollgerät eingeführt wird. (EG) Nr.

Mehr

Von Bedeutung sind aber die Regelungen in der Zweiten Ausnahmeverordnung (siehe unten).

Von Bedeutung sind aber die Regelungen in der Zweiten Ausnahmeverordnung (siehe unten). Fahrerlaubnisrecht 6 FeV (Klasseneinteilung): Die Klasse L berechtigt zum Führen von Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt und geeignet

Mehr