Handlungsfeld Wirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handlungsfeld Wirtschaft"

Transkript

1 andlungsfeld Wirtschaft ösungen zum rbeitsheft von oland ötzerich Peter J. chneider Manfred Zindel

2 ehr geehrte amen und erren, dieses ösungsheft soll hnen die rbeit mit dem rbeitsheft erleichtern. ie utoren und wir haben mit großer orgfalt gearbeitet und darauf geachtet, dass sich keine ehler einschleichen. ollten ie dennoch auf nstimmigkeiten stoßen, so bitten wir um achsicht. ür einen inweis auf falsche ngaben wären wir hnen sehr dankbar. Wir wünschen hnen viel reude und rfolg mit Winklers üchern. W V iebe olleginnen, liebe ollegen, das chülerarbeitsheft ist eakt auf das chülerbuch andlungsfeld Wirtschaft, Winklers Verlag, est.-r zugeschnitten. ie Multiple-choice-ragen haben P-harakter. s können jeweils eine oder mehrere ntworten richtig sein. azu passend gibt es noch das ehrerhandbuch (est.-r. 9548) mit 60 afelbildern/ olienvorlagen und den ösungen der rbeitsvorschläge im chülerbuch. Wir wünschen hnen viel rfolg und hren chülern viel paß. hr M oland ötzerich/peter J. chneider/manfred Zindel Übereinstimmend ab 6. uflage des ehrbuchs ( ) ildungshaus chulbuchverlage Westermann chroedel iesterweg chöningh Winklers mb Postfach 33 20, raunschweig elefon: a: ruck: westermann druck mb, raunschweig : uf verschiedenen eiten dieses uches befinden sich Verweise (inks) auf nternetadressen. aftungshinweis: rotz sorgfältiger inhaltlicher ontrolle wird die aftung für die nhalte der eternen eiten ausgeschlossen. ür den nhalt dieser eternen eiten sind ausschließlich deren etreiber verantwortlich. ollten ie bei dem angegebenen nhalt des nbieters dieser eite auf kostenpflichtige, illegale oder anstößige nhalte treffen, so bedauern wir dies ausdrücklich und bitten ie, uns umgehend per -Mail davon in enntnis zu setzen, damit beim achdruck der Verweis gelöscht wird. ieses Werk und einzelne eile daraus sind urheberrechtlich geschützt. Jede utzung außer in den gesetzlich zugelassenen ällen ist nur mit vorheriger schriftlicher inwilligung des Verlages zulässig.

3 nhaltsverzeichnis rbeitsblatt eite ie erufsausbildung im dualen ystem... 5 echtliche rundlagen der erufsausbildung echtliche rundlagen der erufsausbildung echtliche rundlagen der erufsausbildung ie olle von erufsschule und etrieb ie olle von erufsschule und etrieb Mitwirkungsmöglichkeiten bei der erufsausbildung as ystem der sozialen Pflichtversicherung as ystem der sozialen Pflichtversicherung as ystem der sozialen Pflichtversicherung oziale bsicherung ozialgerichtsbarkeit ie ndividualversicherung llgemeine rbeitsschutzbestimmungen Jugendarbeitsschutz esondere chutzvorschriften ündigung und ündigungsschutz ündigung und ündigungsschutz echts- und eschäftsfähigkeit echtsgeschäfte und Vertragsfreiheit in aufvertrag kommt zustande nhalte des aufvertrages Verbraucherschutzgesetze aufvertragsstörungen ndere wichtige Vertragsarten parverträge esamtes Vertragsrecht Wiederholungsfragen Vertragsrecht er etrieb als rechtliche rganisation (nternehmungsformen) ormale rganisationsstrukturen der etriebe er etrieb als soziale rganisation eschaffungsplanung und eschaffungsvorgang agerhaltung rbeitsplanung und betriebliche ertigungsverfahren ationalisierungsmöglichkeiten bei der eistungserstellung WV 3

4 rbeitsblatt uswirkungen technischer und organisatorischer ntwicklungen auf den rbeitsplatz... Marketing... Personalpolitik... ntlohnung... ntlohnung... er etriebsrat als Vertreter der rbeitnehmerinteressen.... Möglichkeiten und renzen der Mitbestimmung... arifverträge und arifauseinandersetzungen arifverträge und arifauseinandersetzungen... Wirtschaftliche trukturen... Wirtschaftsordnung... Wirtschaftsordnung... onjunkturpolitik as ationaleinkommen... as ationaleinkommen... rten, rsachen und uswirkungen der nternehmenskonzentration... mweltbelastung/onfliktfelder zwischen ndustrialisierung und mwelt... ie arzahlung... ie Überweisung vom irokonto.... ie ezahlung mit check Wiederholungsfragen, Zahlungsverkehr... Zahlungsverkehr Zusammenfassung... eite WV

5 rbeitsblatt 1 zu W hemenkreis 1: ie erufsausbildung im dualen ystem (. 7 12) ufgabe: usbilder haben genaue rwartungen an das, was die uszubildenden mitbringen oder erlernen sollten. üllen ie die ästchen in den Zweigen des aumes mithilfe der nformationen des uches aus. ilben: chtung: ie schon eingetragenen ilben sind mitenthalten! / / ///// / / / / // /Ä/ Ä /Ä/ / / / / / /Ö / / / / // / / / / / / / / /Ä / /// / / // / / / /Z // / / // / / //// / / // / /P /Ä /M / /// / / / / /V /V /W / W/ W /W /Z /Z 9549WV 5

6 rbeitsblatt 2 zu W hemenkreis 1: echtliche rundlagen der erufsausbildung ( ) ufgabe: Welche ussagen über die Pflichten aus einem usbildungsverhältnis sind richtig und welche sind falsch? r. P??? inem auszubildenden Maurer muss das gesamte andwerkszeug (elle, ammer, icherheitsschuhe) zur Verfügung gestellt werden. n der rühstücksbude liegen anstößige Zeitschriften. ie ltern eines uszubildenden bitten den Meister, diese Zeitschriften zu entfernen, um ihren ohn vor sittlicher efährdung zu schützen. n einem auunternehmen muss dringend ein erminauftrag erledigt werden. eshalb werden zwei uszubildende vier Wochen auf einer auswärtigen austelle eingesetzt und können die erufsschule nicht besuchen in angehender fz-mechaniker will unbedingt zum ormel-1-ennen an den ürburgring. ls ihm der Meister keinen rlaub geben will, nimmt er ihn sich einfach und glaubt, dass rlaub immer dann zu gewähren sei, wenn der uszubildende dies verlangt. ie zu zahlende usbildungsvergütung muss mindestens der tariflichen Vereinbarung entsprechen. ach der Probezeit soll einem uszubildenden gekündigt werden, weil der Meister festgestellt hat, dass er nicht in das eam passt. r. P Z??? in uszubildender erhält eine bmahnung, weil er den erufsschulunterricht 1 mehrmals verspätet besucht hat. r glaubt, dass der lassenlehrer den etrieb gar nicht hätte informieren dürfen. 2 in Metallbauer hat ein Präzisionsmessinstrument trotz eines inweises des usbilders nicht mehr in die Werkzeugkiste eingeräumt, weil schon eierabend war. as Werkzeug ist am nächsten ag weg. er uszubildende weigert sich den chaden in öhe von 200,00 d zu ersetzen. 3 ine riseurin wird aufgefordert ihren eigenen rbeitsplatz einmal pro Woche einer rundreinigung zu unterziehen. ie ist aber der Meinung, dies gehöre nicht zu ihren Pflichten. 4 in 17-jähriger Metallbauer verweigert mit auf Montage zu fahren, weil er sich jeden bend mit seiner reundin treffen müsse, da sie sonst chluss mache. 5 in Zerspanungsmechaniker sieht nicht ein, dass er jeden Morgen eine unde durch den etrieb machen soll, um von insgesamt 15 ollegen estellungen für die antine aufzunehmen und das rühstück zu holen. 6 Weil sein usbilder ihn angeblich dumm angemacht hat, nimmt ein Werkzeugmechaniker das Muster eines neuen eils aus der ntwicklungsabteilung mit nach ause und zeigt es seinem umpel, der bei der onkurrenz arbeitet WV

7 ilben: / ///// / / / / // / / / //// / / / / / / / /M / M / /P /P / / / / / /Z / / / / //V WV rbeitsblatt 3 zu W hemenkreis 1: echtliche rundlagen der erufsausbildung ( ) ufgabe: ösen ie das folgende ilbenrätsel. ie ösungsbuchstaben ergeben einen Wunsch für hre Zukunft. 1. rechtliche rundlage der usbildung 2. eendigung eines rbeitsverhältnisses 3. okumentation des usbildungsverlaufes 4. reistellung von der rbeit 5. usübung einer bestimmten rwerbstätigkeit 6. ohn von uszubildenden 7. rundlage für die schulische usbildung 8. Vorgesetzter im andwerksbetrieb 9. Pflicht des usbilders für das Wohlergehen des uszubildenden 10. Verhaltensregeln am rbeitsplatz 11. Verantwortlicher für die betriebliche usbildung 12. bschluss der usbildung P P V Z M M

8 rbeitsblatt 4 zu W hemenkreis 1: echtliche rundlagen der erufsausbildung ( ) ufgabe 1/: n welchem esetz sind wichtige rundlagen für die erufsausbildung festgelegt? Mitbestimmungsgesetz rbeitsförderungsgesetz erufsausbildungsvertragsgesetz etriebsverfassungsgesetz erufsbildungsgesetz ufgabe 2/: n welchen ällen kann ein usbildungsverhältnis nach der Probezeit gekündigt werden? aus einem wichtigen rund ohne inhalten einer rist von beiden eiten aus einem wichtigen rund mit einer rist von zwei Wochen vom uszubildenden mit einer rist von vier Wochen bei ufgabe der usbildung vom usbilder, wenn sich der uszubildende als nicht geeignet erweist immer,wenn die andwerkskammer oder die ndustrie- und andelskammer zustimmt ufgabe 3/: ine usbildungsordnung enthält keine ngaben über die usbildungsdauer.... Überstundenregelungen.... die öhe der Vergütung.... ätigkeiten und enntnisse, die durch die usbildung zu vermitteln sind.... Prüfungsanforderungen. ufgabe 4/: Wo wird der usbildungsvertrag eingetragen? bei der ewerkschaft bei der erufsschule beim rbeitgeberverband beim ewerbeaufsichtsamt bei der zuständigen ammer ufgabe 5/: Wer ist kein Vertragspartner beim bschluss eines usbildungsvertrages? der uszubildende die andwerkskammer der usbildende der usbilder der gesetzliche Vertreter bei Minderjährigen ufgabe 6/: in uszubildender fällt durch die bschlussprüfung. Welche olgen hat dies? er usbildungsvertrag lässt sich bis zur nächsten Wiederholungsprüfung, aber höchstens um ein Jahr verlängern. ie erufsschule muss mit einer Verlängerung des usbildungsverhältnisses einverstanden sein. ine Verlängerung der usbildungszeit kann, muss aber nicht vom usbilder genehmigt werden. er usbilder kann auf einer Verlängerung des usbildungsverhältnisses bestehen. ie Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden WV

9 ufgabe 7/: Welches sind keine Pflichten eines uszubildenden? Mitarbeit in der Jugend- und uszubildendenvertretung ehorsamkeit gegenüber dem etriebsinhaber chweigen über innerbetriebliche Vorgänge inhaltung der etriebsordnung orgfaltspflicht im mgang mit Werkzeugen und Maschinen ufgabe 8/: n welchem der folgenden älle ist eine fristlose ündigung des usbildungsverhältnisses möglich? ine riseurin kommt einmal um 5 Minuten zu spät zur rbeit. ine undin hat gewartet und wollte schon den alon verlassen. in auszubildender Maurer betitelt seinen usbilder in einem espräch in einer iskothek mit ummkopf. ieser erfährt durch Zufall von dieser Äußerung. ach einem treit mit seinem usbilder schlägt ein Metallbauer diesem ins esicht, entschuldigt sich aber auch gleich dafür. in auszubildender och verwendet aus Versehen die dreifache Portion alz. as völlig versalzene ericht wird einer ästegruppe serviert, die darauf sehr entrüstet reagiert und droht, nie wieder zu kommen. in riseur im ersten usbildungsjahr greift aus Versehen zur falschen aartönung. ie undin geht mit blauen statt blonden trähnen aus dem riseursalon und will auf chadenersatz klagen. ufgabe 9/: Welche ngaben enthält das erufsbildungsgesetz? Pflichten des uszubildenden eendigung der erufsausbildung zuständige ewerkschaft Zusammensetzung der Jugend- und uszubildendenvertretung berufliche usbildungsinhalte ufgabe 10/:, Was muss ein usbildungsvertrag unter anderem enthalten? ame des usbilders nschrift der rziehungsberechtigten auer der Probezeit und öhe der Vergütung ankverbindung des uszubildenden ame der zuständigen erufsschule ufgabe 11/: Welche ussage über die Probezeit ist richtig? rundsätzlich beträgt die Probezeit ein Jahr. s gibt keine verbindliche estimmung über die auer der Probezeit. ie Probezeit beträgt mindestens einen, aber höchstens drei Monate. ie auer der Probezeit kann frei vereinbart werden. ls maimale auer der Probezeit können sechs Monate vereinbart werden. ufgabe 12/: Welche ussage zur rage Wer darf ausbilden? ist richtig? usbilden darf jeder, der sich dazu in der age fühlt. usbilden dürfen nur etriebe mit mindestens einem Meister und drei esellen. andwerksbetriebe dürfen nur andwerksberufe ausbilden. usbilden darf nur, wer nachweisen kann, dass er/sie persönlich und fachlich geeignet ist. Je mehr usbildungsplätze zur Verfügung gestellt werden, umso besser. Über die Zahl der usbildungsplätze in einem etrieb gibt es keine eschränkungen. 9549WV 9

10 ilben: / / / / / / / / / / / M / / / / / //M//// //P / // / / / / / / / W / X / Z / Z WV ufgabe: n der Wirtschaft wird immer größerer Wert auf die so genannten chlüsselqualifikationen gelegt. ängen ie einige ausgewählte ähigkeiten, die dazugehören, an die nachfolgenden chlösser. ie unten aufgeführten ilben passen zu den Wörtern und geben hnen eine kleine ilfe. rbeitsblatt 5 zu W hemenkreis 1: ie olle von erufsschule und etrieb ( ) W M Z X M P Z

11 ilben: / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / M / M / / P / P / / / / / / / / / / Y / M / / / / / / M / / W / W / Z WV rbeitsblatt 6 zu W hemenkreis 1: ie olle von erufsschule und etrieb ( ) ufgabe: ösen ie das folgende ilbenrätsel. as ösungswort ergibt den amen eines erufsfeldes. 1. erausgeber der ahmenlehrpläne 2. schulische Zusammenfassung von uszubildenden in seltenen erufen 3. rganisationsform des nterrichts 4. Merkmal der deutschen erufsausbildung (zwei Wörter) 5. usbildungsberuf im erufsfeld arbtechnik / aumgestaltung 6. bschluss der gewerblichen erufsausbildung 7. rt der praktischen usbildung 8. Mitbestimmungsorgan 9. ildungsabschluss, der zum tudium berechtigt 10. inrichtung für die überbetriebliche usbildung 11. echtsgrundlage des nterrichts 12. okumentation der usbildungsinhalte 13. wichtiger Wirtschaftszweig M Z M P W M M P M Y W

12 ilben: chtung: ie schon eingetragenen ilben sind nicht mitenthalten! M // / / /// / / / / / / / / / / / / / / / / / / P / P/ / / / / / Z / / Z / P / P / / / / / V / V / Z WV Mitbestimmungsorgan, das für die nteressendurchsetzung der JV (Jugend- und uszubildendenvertretung) wichtig ist anderes Wort für Wahlperiode Vorsitzender des chülerrates egelung über wichtige estimmungen zum erufsbild Pflicht des usbildenden, dem uszubildenden die eilnahme am erufsschulunterricht zu ermöglichen vertragliche Vereinbarung zwischen etrieb und uszubildenden Mitglied der ehrerschaft, das vom chülerrat gewählt wird Mitwirkungsorgan der chüler beim schulischen eil der erufsausbildung hn zu verbessern, sollte von der JV angestrebt werden. nteressenvertreter der chüler einer lasse gesetzliche rundlage für die JV rundlage der usbildung im etrieb rbeitsblatt 7 zu W hemenkreis 1: Mitwirkungsmöglichkeiten bei der erufsausbildung ( ) ufgabe: ösen ie das folgende ilbenrätsel. as ösungswort ergibt einen egriff, der für die erufsausbildung von edeutung ist. 5 Z P P V M P P Z Z V

13 rbeitsblatt 8 zu W hemenkreis 1: as ystem der sozialen Pflichtversicherung ( ) ufgabe: Welche ussagen über die ozialversicherung sind richtig und welche sind falsch? r. ussagen inem uszubildenden werden für die gesetzliche nfallversicherung pro Monat 30,00 d vom ohn abgezogen. er rbeitgeber begründet dies damit, dass er mit einem abelstapler einen nfall im etrieb verursacht habe, bei dem an einem egal ein chaden in öhe von 500,00 d entstand. ie gesetzlichen rankenkassen sind wie alle anderen gesetzlichen ozialversicherungszweige darauf ausgerichtet, einen ewinn zu erwirtschaften, weil die igentümer bzw. die ktionäre dies erwarten. ie eistungen der rankenversicherungen sind abhängig von der öhe des geleisteten eitrages. ür rbeitslose übernimmt die undesanstalt für rbeit in ürnberg die eitragszahlungen zur ozialversicherung. en höchsten eitragssatz bei den ozialversicherungen kassieren die entenversicherungsträger. n der entenversicherung besteht für alle rbeitnehmer unabhängig von der öhe des inkommens eine Pflichtmitgliedschaft. ie eitragsbemessungsgrenze gibt an, bis zu welcher inkommenshöhe der eitrag zu der jeweiligen ozialversicherung (ranken-, enten-, rbeitslosenversicherung) berechnet wird. Wer mehr als die eitragsbemessungsgrenze verdient, ist nicht mehr verpflichtet in der gesetzlichen entenversicherung zu sein. r kann sich dann privat versichern. ie Versicherungspflichtgrenze in der rankenversicherung ist höher als die Versicherungspflichtgrenze in der entenversicherung. lle rbeitnehmer zahlen in der rankenversicherung die gleichen eiträge, weil auch die rankheitskosten (z.. für rztbesuche) die gleichen sind. uch entner sind nach ihrem usscheiden aus dem rbeitsleben weiterhin pflichtversicherte Mitglieder in der rankenversicherung. ie räger der gesetzlichen rankenkassen sind die Pflichtkassen. n eine rsatzkasse kann nur wechseln, wer nicht pflichtversichert ist. ozialversicherungsfrei sind alle eschäftigungsverhältnisse, bei denen die monatliche Verdienstgrenze von 400,00 d nicht überschritten wurde. ine ausfrau, die einem andwirt etwa drei Wochen bei der pargelernte hilft und dabei einen ohn in öhe von 525,00 d erhält, muss auch dann, wenn sie sonst im Verlauf des Jahres keine inkünfte mehr hat, eiträge zur ozialversicherung abführen, weil ihr inkommen in dem brechnungsmonat zu hoch ist. rankengeld wird nicht in voller öhe des regulären ohnes gezahlt, sondern es beträgt nur 80 % und wird für maimal 78 Wochen für ein und dieselbe rankheit innerhalb von fünf Jahren gezahlt. 16 rbeitslosengeld wird für höchstens zwölf Monate gezahlt ie Mitgliedschaft in der entenversicherung wird dringend empfohlen, aber sie ist freiwillig. ie rbeitnehmer können auch nachweisen, dass sie in der gleichen öhe der zu zahlenden eiträge mit einem auerauftrag eld in eine ebensversicherung einzahlen. rbeitslosengeld wird nur gezahlt, wenn der nspruch auf rbeitslosengeld abgelaufen ist und edürftigkeit vorliegt. 9549WV 13

14 ilben: / / / / / / / / / / / / / / / //// / / // // /M / /P / / / / / / / / // / //// / / /M//V /V /V /V WV egründer der ozialversicherung ammelbegriff für Versicherungen ohne Pflichtmitgliedschaft inrichtung zur rbeitsvermittlung nterstützung für rbeitslose maßgebliches riterium für die öhe der nfallversicherungsbeiträge eistung der Pflegeversicherung ozialversicherungszweig räger der nfallversicherung ozialversicherungszweig, bei dem der rbeitgeber die eiträge allein zahlt Maßnahme zur Verbesserung der rbeitsplatzchancen erzstück der esundheitsreform ufgabe: ösen ie das folgende ilbenrätsel. rbeitsblatt 9 zu W hemenkreis 1: as ystem der sozialen Pflichtversicherung ( ) V P M M V V V

15 rbeitsblatt 10 zu W hemenkreis 1: as ystem der sozialen Pflichtversicherung ( ) ufgabe 1/: Welche gesetzliche ozialversicherung hat den niedrigsten eitrag? entenversicherung Pflegeversicherung rbeitslosenversicherung rlaubsversicherung rankenversicherung ufgabe 2/: Welche der folgenden ussagen sind falsch? n allen fünf ozialversicherungszweigen gibt es eine Versicherungspflichtgrenze, ab der man sich freiwillig versichern kann. er rbeitgeber zahlt die eiträge zur nfallversicherung allein. ie rbeitnehmer zahlen die älfte des eitrags zur gesetzlichen nfallversicherung. ie eiträge zur rankenversicherung hängen bis zur eitragsbemessungsgrenze vom inkommen ab. räger der gesetzlichen rankenversicherung sind die Pflicht- und rsatzkassen. ufgabe 4/: Von wem werden die ozialversicherungsbeiträge abgeführt? vom rbeitnehmer vom rbeitgeber von den rankenkassen von der andesversicherungsanstalt von den einzelnen erufsgenossenschaften ufgabe 5/: Was zählt zu den ohnnebenkosten? der ozialversicherungsbeitrag der rbeitnehmer die inkommensteuer der eil der ohnsteuer, der vom rbeitgeber getragen wird der anteilige eitrag des rbeitgebers zur ozialversicherung das indergeld ufgabe 6/: Welche der folgenden eistungen wird nicht durch die gesetzliche rankenversicherung gezahlt? ufgabe 3/: Welchen nteil tragen die rbeitnehmer an den einzelnen ozialversicherungsbeiträgen? Pflegeversicherung 75 % rankenversicherung 50,9% % nfallversicherung 100 % entenversicherung 30 % rbeitslosenversicherung 0 % ärztlich verordnete Medikamente rankengeld Vorsorgeuntersuchungen terbegeld eerdigungskosten 9549WV 15

16 ufgabe 7/: Welche ussage über die entenversicherung ist falsch? räger ist allein die eutsche Versicherung und. ie entenversicherung gehört zu den sozialen Pflichtversicherungen. ie entenversicherung leistet auch Zahlungen zur Wiederherstellung der esundheit. Von der entenversicherung werden auch interbliebenenrenten gezahlt. ie entenversicherung beruht auf dem so genannten enerationenvertrag. ufgabe 8/: Welcher Politiker hat die inführung der ozialversicherung maßgeblich beeinflusst? Mar rhard ismarck tresemann denauer ufgabe 9/: Wann zahlt die gesetzliche nfallversicherung nicht? nfall auf dem eimweg von der rbeit nfall wegen Missachtung einer icherheitsvorschrift rankheit durch inatmen eines ases im etrieb rippeerkrankung, weil ein rbeitnehmer am rbeitsplatz gefroren hat mschulung wegen eines rbeitsunfalls ufgabe 10/: Von wem wird das rbeitslosengeld gezahlt? rbeitsamt ozialamt rankenkasse ürgermeisteramt andratsamt ufgabe 11/: Wer ist räger der entenversicherung für eschäftigte im ergbau? undesanstalt für rbeit undesversicherungsanstalt für entenwesen erufsgenossenschaft eutsche entenversicherung nappschaft - ahn - ee entenvereinigung der rbeitgeber ufgabe 12/: Welche der folgenden Zuordnungen von ällen und zuständiger Versicherung ist richtig? n einem etrieb verletzt sich ein rbeitnehmer am uge, als eine chleifscheibe bricht. ie ehandlung im rankenhaus kostet rund 1.800,00 d. n der Mittagspause verlässt ein rbeitnehmer kurz das Werksgelände, um auf der gegenüberliegenden traßenseite in einem upermarkt inkäufe zu erledigen. abei verletzt er sich an einer scharfkantigen etränkedose. in uszubildender verunglückt auf dem Weg zur rbeit mit dem Motorrad und wird ins rankenhaus eingeliefert. in uszubildender wird von seinen drei rbeitskollegen kurz vor dem rühstück weggeschickt, um in einer Metzgerei belegte rötchen zu holen. ls er die Metzgerei verlässt, stürzt er auf der reppe und bricht sich ein ein. urch ein herabstürzendes auteil wird ein rbeiter so schwer am ücken verletzt, dass er querschnittsgelähmt ist und eine rbeitsunfähigkeitsrente beantragen muss. nfallversicherung nfallversicherung rankenversicherung nfallversicherung entenversicherung WV

17 rbeitsblatt 11 zu W hemenkreis 1: oziale bsicherung ( ) ufgabe: ängen ie die folgenden egriffe oder rklärungen an die richtigen Äste des ozialversicherungsbaumes. a etriebskrankenkassen b Witwenrente c Weg zum rbeitsplatz d ynamische npassung e enerationenvertrag f erufskrankheit g urzarbeitergeld h eitrag ca % i eistungszeitraum 78 Wochen j rsatzkasse k Mutterschaftsgeld l eutsche entenversicherung und m ltersruhegeld n erufsgenossenschaft o efahrenklasse p Versicherungsträger in ürnberg q nsolvenzausfallgeld r eistung 70 % s 65. ebensjahr t lterspyramide a g c h p f i q n j b d e l m k o s r t 9549WV 17

18 rbeitsblatt 12 zu W hemenkreis 1: ie ndividualversicherung ( ) ufgabe 1: itte kreuzen ie bei den folgenden ragen die richtigen ösungen an und tragen ie den dazugehörigen ösungsbuchstaben in die ästchen ein, damit ie das ösungswort finden. 1 ine persönliche Vertretung vor dem ozialgericht ist möglich. 2 Vor den ozialgerichten werden nur private ngelegenheiten verhandelt. 3 echtsstreitigkeiten aus der rbeitslosenversicherung gehören vor das rbeitsgericht. V 4 egen eine ntscheidung eines ozialversicherungsträgers kann man klagen. 5 as andessozialgericht ist die oberste nstanz der ozialgerichtsbarkeit. 6 egen ein einmal gefälltes rteil des ozialgerichtes kann keine erufung eingelegt werden. V ufgabe 2: in rbeitnehmer ist der Meinung, dass die ihm gegenüber ausgesprochene ündigung nicht rechtmäßig sei, weil sie erstens vom rbeitgeber nicht ausreichend begründet worden sei und zweitens bei einem tatsächlich vorhandenen uftragsmangel soziale esichtspunkte bei der uswahl der zu ündigenden nicht berücksichtigt wurden. er rbeitnehmer glaubt, dass er gehen muss, weil er oft nicht davor zurückscheute, seine eigene Meinung zu sagen. r will gegen die mit der ündigung verbundene soziale ärte klagen und entweder eine Wiedereinstellung oder eine bfindung in öhe von ,00 erreichen. Vor welchem ericht kann er die lage einreichen? Wegen der besonderen edeutung des alles ist das undessozialgericht zuständig. Zuständig ist in erster nstanz das mtsgericht. ie lage ist vor dem rbeitsgericht einzureichen. Wenn geklagt wird, dann ist die lage immer beim ozialgericht einzureichen. s ist überhaupt keine lage möglich, da der rbeitnehmer keine ussicht auf rfolg hat WV

19 rbeitsblatt 13 zu W hemenkreis 1: ie ndividualversicherung ( ) ndividual versicherung ozial versicherung isiko des einzelnen Versicherungsnehmers ufgabe 1: ntscheiden ie, welche nterschiede ndividual- und ozialversicherungen aufweisen. inkommenshöhe Versicherungsnehmer selbst rbeitnehmer und rbeitgeber anteilmäßig. freiwilliger eitritt des Versicherungsnehmers ebensversicherung ausratversicherung echtsschutzversicherung s besteht die gesetzliche Verpƒlichtung des Versicherungsnehmers zum eitritt. rbeitslosenversicherung entenversicherung gesetzliche rankenversicherung ufgabe 2/: Wegen Verletzung seiner winterlichen treupflicht muss Peter chneider an seinen gestürzten achbarn 1.800,00 chadenersatz leisten. Welche Versicherung ist zuständig? ausratversicherung Privat-aftpflichtversicherung Private nfallversicherung esetzliche nfallversicherung echtsschutzversicherung ufgabe 3/: ven chaumann muss für einen verlorenen Prozess in einer Verkehrssache nwalts- und erichtskosten von 920,00 bezahlen. Welche Versicherung ist zuständig? fz-aftpflichtversicherung llgemeine chadensversicherung echtsschutzversicherung ausratversicherung Privat-aftpflichtversicherung 9549WV 19

20 rbeitsblatt 14 zu W hemenkreis 2: Z M PZ llgemeine rbeitsschutzbestimmungen ( ) ufgabe: Wie beurteilen ie die folgenden Verhaltensweisen in ezug auf die nfallverhütungs- und sonstigen rbeitsvorschriften? r. all in 30-jähriger ranführer raucht während der rbeit auf dem urmkran in 18 Meter öhe. en rbeitnehmern ist es erlaubt, einmal pro tunde eine kurze Zigarettenpause von 3 Minuten einzulegen. abei müssen sie aber den rbeitsplatz verlassen. er ranführer sagt, dass es nicht zumutbar sei, für eine auchpause vom ran herunterzuklettern. in Vorarbeiter bewahrt rennspiritus in einer prudelflasche auf. iese ist mit einem großen ufkleber und dem ymbol feuergefährlich versehen. n der austelle sind aber auch viele usländer tätig, die der deutschen prache nur bedingt mächtig sind. in agerarbeiter steht mit chutzhelm vor einem egal und beobachtet die icherungsarbeiten für ein eil, welches herabzufallen drohte. in achdecker weigert sich mit einem anggitter zu arbeiten. r sagt, er sei schwindelfrei und würde nicht abrutschen. hm sei egal, was in der VV stünde, schließlich müsse er selbst am besten wissen, welche efahr er verantworten könne. n einem ackierbetrieb werden hauptsächlich ausländische rbeitskräfte beschäftigt. ie haben unterschrieben, dass sie auf hinderliche rbeitskleidung verzichten. ei den ackierarbeiten tragen sie daher keine temmasken, wie sie normalerweise vorgeschrieben sind. Wegen seines runden eburtstages trinken die Mitarbeiter während der rbeitszeit mehrmals auf das Wohl des 30-jährigen Poliers. uf einer austelle wird im ommer auf das ragen der schweren icherheitsschuhe verzichtet, weil darin die üße kochen. er hef hat nichts dagegen. n einem etrieb werden die kkordzeiten so stark gekürzt, dass einige rbeitnehmer die ormalleistung nicht mehr schaffen. in agerarbeiter fährt auf dessen eigenen Wunsch einen etriebselektriker auf dem abelstapler ca. 3 m in die öhe, damit dieser eine ampe austauschen kann, ohne etra eine eiter holen zu müssen. in eizungsmonteur überprüft den nhalt eines anks, indem er ein euerzeug hineinhält und behauptet, dass die Zündtemperatur damit niemals erreicht würde. aher sei die ache ungefährlich und in rdnung. in andwirtschaftshelfer verweigert an einem heißen ommertag die rbeit auf einem Mähdrescher, weil der taub so furchtbar sei, dass es keinem Menschen zumutbar sei unter diesen edingungen zu arbeiten in Waldbesitzer sieht sich nicht in der age, für die Waldarbeiter, die in den nächsten zehn Wochen mit dem olzeinschlag beschäftigt sind, mobile oiletten aufzustellen ( die sind viel zu teuer ). r ist der Überzeugung, dass es den Waldarbeitern zumutbar sei, ihre menschlichen edürfnisse auf natürliche Weise zu regeln, denn beim Wandern gebe es ja auch keine oilette... n einem eramikbetrieb werden die bsauganlagen für die ase an den rennöfen mehrmals am ag abgeschaltet, um nergie zu sparen. in Mitarbeiter an einer rehmaschine weigert sich, seine alskette bei der rbeit abzulegen. er hef droht ihm die ntlassung an, wenn er die alskette weiter trage. inige rehbänke eines Metall verarbeitenden etriebes stammen noch aus einer Zeit, in der kein ot-usschalter vorgeschrieben war. er nhaber meint, dass die etriebserlaubnis für die Maschinen so lange gelte, wie er sie nutze. ine achrüstung sei zwar möglich, aber nicht wirtschaftlich WV

21 rbeitsblatt 16 zu W hemenkreis 2: Z M PZ Jugendarbeitschutz ( ) ufgabe: eurteilen ie die folgenden ussagen zu den estimmungen des Jugendarbeitschutzes. ragen ie die uchstaben aus den ästchen mit den richtigen ussagen der eihe nach unten ein. ine eschäftigung von indern ist ab dem 13. ebensjahr generell möglich ÖW 9549WV 21

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/Vermessungstechnikerin nach 34 BBiG. Juni / Juli / August 2003

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/Vermessungstechnikerin nach 34 BBiG. Juni / Juli / August 2003 bschlussprüfung im usbildungsberuf Vermessungstechniker/Vermessungstechnikerin nach 34 ig Juni / Juli / ugust 2003 Schriftliche Prüfung Prüfungsfach: Wirtschafts- und Sozialkunde Zeit: 60 Minuten Hilfsmittel:

Mehr

Sonderkündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz

Sonderkündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz ektion 13 Sonderkündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz 1 Zweck der Mutterschutzgesetzes as Mutterschutzgesetz (MuSch) dient dem Schutz der esundheit von Mutter und ind. s soll vor dem Verlust des

Mehr

Selbstständig werden unabhängig sein

Selbstständig werden unabhängig sein ür chüler und eilnehmer elbstständig werden unabhängig sein in hemenheft für junge rwachsene und ildungsanbieter elbstständig werden unabhängig sein ufbau des hemenheftes Vorwort. 3 1. rwachsen sein -

Mehr

B U N D E S D A T E N S C H U T Z G E S E T Z

B U N D E S D A T E N S C H U T Z G E S E T Z RMRVR R MLLIRI OWFL ielefeld erford Minden e.v. RIRVR ILFL e.v. n die eschäftsleitungen und die Personalabteilungen unserer Mitgliedsfirmen rbeitnehmerdatenschutz esetz zur Änderung datenschutzrechtlicher

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

Gunther Freiherr von Mirbach Rechtsanwalt Fachanwalt für Bau- & Architektenrecht

Gunther Freiherr von Mirbach Rechtsanwalt Fachanwalt für Bau- & Architektenrecht unther reiherr von Mirbach echtsanwalt achanwalt für au- & rchitektenrecht Mit bestandenem Lehrgang (noch kein achanwalt) achanwalt für Miet- & Wohnungseigentumsrecht 31.05.2013 1 rbeitsschutz rbeitssicherheit

Mehr

Name Klasse Datum. Prüfungsaufgaben: Thema Wirtschaft O S. 148. A Arbeitsvertrag B Testament C Kündigung D Grundstückskauf E Kreditvertrag

Name Klasse Datum. Prüfungsaufgaben: Thema Wirtschaft O S. 148. A Arbeitsvertrag B Testament C Kündigung D Grundstückskauf E Kreditvertrag Prüfungsaufgaben: Thema Wirtschaft O S. 148 C Grundwissen: Verbraucherrecht 1. Welcher der folgenden Punkte betrifft kein Existenzbedürfnis? Wohnung Essen C Trinken D utofahren E Wintermantel 5. ei welchem

Mehr

Zwischenprüfung. am 10. März 2015

Zwischenprüfung. am 10. März 2015 STEUERERTERKMMER NIEERSHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts 30057 Hannover - Postfach 57 27 - Tel. 0511/288 90 13 - Fax 0511/288 90 25 Zwischenprüfung am 10. März 2015 Prüfungsfach: Wirtschafts- und

Mehr

Fahrtkosten: 0,60 Euro/ km. Reisestunden werden abzüglich 10 % der Arbeitsstunde berechnet (sofern nichts anderes vereinbart).

Fahrtkosten: 0,60 Euro/ km. Reisestunden werden abzüglich 10 % der Arbeitsstunde berechnet (sofern nichts anderes vereinbart). Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Allgemeines (1) Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AG) sind estandteil aller Verträge mit der AS As, nachfolgend AS GmbH genannt. Mit dem Vertragsabschluss erkennen

Mehr

Das A-Z. wissenswerter Dinge für freie Journalisten, Autoren und Blogger

Das A-Z. wissenswerter Dinge für freie Journalisten, Autoren und Blogger as - wissenswerter inge für freie ournalisten, utoren und logger Über dieses exikon ieses elektronische achschlagewerk richtet sich an hauptberuflich tätige freie ournalisten, -achleute, utoren jeglicher

Mehr

REGLEMENT 2008. Pensionskasse Metzger. Erster Teil Vorsorgeplan: B. (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz)

REGLEMENT 2008. Pensionskasse Metzger. Erster Teil Vorsorgeplan: B. (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) Pensionskasse Metzger (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) REGLEMENT 2008 Erster Teil Vorsorgeplan: Für die in den llgemeinen estimmungen des Reglements umschriebene berufliche Vorsorge im Rahmen

Mehr

Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit

Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit Teilzeitarbeit bietet auch Vorteile - Elternzeit hält Chancen bereit An der Elternzeit sind Väter bisher nur mit einem geringen Anteil von 1,5 Prozent gegenüber 98,5 Prozent Frauen beteiligt. Durch die

Mehr

Pensionskasse der Ausgleichskasse des Schweizerischen Gewerbes

Pensionskasse der Ausgleichskasse des Schweizerischen Gewerbes Pensionskasse der usgleichskasse des Schweizerischen Gewerbes (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) REGLEMENT 2008 Erster Teil: Vorsorgeplan KU Für die in den llgemeinen estimmungen des Reglements

Mehr

Zwischenprüfung. am 11. März 2014

Zwischenprüfung. am 11. März 2014 - 1 - STEUERERTERKMMER NIEERSHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts 30057 Hannover - Postfach 57 27 - Tel. 0511/288 90 13 - Fax 0511/288 90 25 Zwischenprüfung am 11. März 2014 Prüfungsfach: Rechnungswesen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen Mutterschutz Aufgabe 1 Welche Personengruppe genießt einen besonderen gesetzlichen Kündigungsschutz? a) Prokuristen b) Auszubildende während der Probezeit c) Handlungsbevollmächtigte d) Werdende Mütter

Mehr

AAA-Card In den USA gibt es in zahllosen Hotels und anderen Einrichtungen

AAA-Card In den USA gibt es in zahllosen Hotels und anderen Einrichtungen -ard n den gibt es in zahllosen otels und anderen inrichtungen für eisende abatte für itglieder des amerikanischen utomobilklubs (merican utomobile ssociation). ie - ard gibt es aber auch für deutsche

Mehr

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht.

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht. 138 Arbeitsvertrag Beendigung des ARBEITSverhältnisses Meist wird das Arbeitsverhältnis bei Erreichen des Regelrentenalters oder durch Kündigung beendet. Arbeitsverträge enthalten deshalb entsprechende

Mehr

Kulturorientierung nach Handy/Harrison Fragebogen

Kulturorientierung nach Handy/Harrison Fragebogen Kulturorientierung nach Handy/Harrison Fragebogen 1. er Vorgesetze: 2. er Mitarbeiter zeigt Stärke, ist entscheidungsfreudig, streng aber gerecht. Sozialen Untergebenen gegenüber ist er großzügig und nachsichtig

Mehr

Der Gesetzgeber unterscheidet bei der doppelten Haushaltsführung zwischen verheirateten und ledigen Arbeitnehmern.

Der Gesetzgeber unterscheidet bei der doppelten Haushaltsführung zwischen verheirateten und ledigen Arbeitnehmern. oppelte Haushaltsführung oppelte Haushaltsführung 1 Grundlagen Neben den Reisekosten im eigentlichen Sinn kann der rbeitgeber auch die Mehraufwendungen für eine aus beruflichem nlass begründete doppelte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

WPI - Wirtschaft Klasse 9

WPI - Wirtschaft Klasse 9 WPI - Wirtschaft Klasse 9 Kaufen und Verkaufen u.a. Markt - Vertragsrecht - Kaufvertrag Wie mache ich mich selbstständig? u.a. Ziele - Rechtsformen - Finanzierung - Kosten - Marketing Rechnungswesen -

Mehr

Haben Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes aus der Europäischen Union? Zu der Europäischen Union gehören (außer Deutschland) folgende Staaten:

Haben Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes aus der Europäischen Union? Zu der Europäischen Union gehören (außer Deutschland) folgende Staaten: Liste 3 aben Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes aus der uropäischen Union? Ja Zu der uropäischen Union gehören (außer eutschland) folgende Staaten: elgien ulgarien änemark stland innland rankreich

Mehr

Wartungs-Services. Lifecycle Care SECURITY SER A E M E N TATIO N IM PL LT A Y C M AIN TEN AN CE E S A L IC E O B E

Wartungs-Services. Lifecycle Care SECURITY SER A E M E N TATIO N IM PL LT A Y C M AIN TEN AN CE E S A L IC E O B E ifecycle are Wartungs-ervices I IN TN N DIGN I IT TN N DIGN N TTI N I P N T U N IN IT I G VUTIN N U N R I T N TTI N G R GD VI N F VI I DIGN U R I P I I R GD VI N GU N N DIGN I Wartungs-ervices Prävention

Mehr

Eine Haftung für den Inhalt der Musterverträge kann mit Ausnahme von Fällen von grobem Verschulden oder Vorsatz nicht übernommen werden.

Eine Haftung für den Inhalt der Musterverträge kann mit Ausnahme von Fällen von grobem Verschulden oder Vorsatz nicht übernommen werden. Hinweis Die aktuellen Musterverträge sind nur als Orientierungs- und Formulierungshilfe zu verstehen; sie können z. B. betriebliche Begebenheiten oder sonstige besondere Umstände des Einzelfalles nicht

Mehr

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der 1 Warendisposition 7 1 Warendisposition Zu Beginn und während Ihrer Ausbildung wurden Sie bereits mit der Warenbeschaffung vertraut gemacht (Lernfeld 6). Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft baut auf

Mehr

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3.1 Beendigungsarten Bürgerliches Gesetzbuch BGB 620 Beendigung des Dienstverhältnisses (1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Ratgeber Mietrecht Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Schritt:

Mehr

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen

Lernfeld/Fach: Sozialkunde Thema: Kündigungsschutz, Mutterschutz, Schutz bestimmter Personengruppen Kündigungsschutz Aufgabe 1 Auf Grund des festgestellten Bedarfs wird zum 01.01. des nächsten Jahres eine Stelle für einen kaufmännischen Angestellten ausgeschrieben. Die Personalabteilung entscheidet sich

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Das ALTE LEIPZIGER Fonds-ABC

Das ALTE LEIPZIGER Fonds-ABC Ä- ebensversicherung a.. lte-eipziger-latz 1 61440 berursel service@alte-leipziger.de www.alte-leipziger.de pav 603 10. 2006 as onds- pezialwissen zu fonds, der ondsrente, die sich dem eben anpasst. erbund

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

Arbeitswelt und Zukunft

Arbeitswelt und Zukunft Arbeitswelt und Zukunft 1. Welche Aussage über mündliche Verträge ist richtig? Umkreisen Sie die richtige Antwort. a) Mündliche Verträge sind nichtig. b) Mündliche Verträge sind formlose Verträge. c) Schriftliche

Mehr

PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER

PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER PERSONENVERSICHERUNG FÜR UNTERNEHMER 2015 Die meisten Arbeitnehmer in Manitoba sind berufsunfallversichert, sodass sie bei berufsbedingten Verletzungen und Krankheiten die Leistungen und die Hilfe erhalten,

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Abschlussprüfung. Sommer 2013

Abschlussprüfung. Sommer 2013 Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen - GeoSN zuständige Stelle nach 73 BBiG Abschlussprüfung Sommer 2013 nach 37 BBiG und POGIT im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Mehr

Willenserklärungen. ausdrückliche Erklärung schlüssiges Verhalten

Willenserklärungen. ausdrückliche Erklärung schlüssiges Verhalten 3 Das Zustandekommen von Rechtsgeschäften 3.1 Die Willenserklärungen Geschäftsfähige Personen nehmen durch Willenserklärungen (= Rechtsfolgewillen und Kundgabe an die Außenwelt) am Rechtsleben teil. Durch

Mehr

Berufsziel: Steuerberater

Berufsziel: Steuerberater Berufsziel: teuerberater ngestaubte Bürokratie oder krisensicherer raumjob? ufgaben, nforderungen und ussichten einer Berufsgruppe Bensheim,.. tefan teinhoff teuerberater, Dipl. fm. (F) nhaltsverzeichnis.

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Bei einem solchen Versicherungsvertrag wollen die guten Risiken keine Volldeckung haben. Sie streben stattdessen den Punkt F an.

Bei einem solchen Versicherungsvertrag wollen die guten Risiken keine Volldeckung haben. Sie streben stattdessen den Punkt F an. Neue Institutionenökonomik, ufgabe 11 und 12 Seite 1 ufgabe 11 Von Zeit zu Zeit wird die Forderung erhoben, dass private Krankenversicherer eine einheitliche Krankenversicherungsprämie für Frauen und Männer

Mehr

ARBEITSVERTRAG. Zwischen. (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und. (Name und Anschrift Arbeitnehmer)

ARBEITSVERTRAG. Zwischen. (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und. (Name und Anschrift Arbeitnehmer) ARBEITSVERTRAG Zwischen (Name und Anschrift Arbeitgeber) - im Folgenden: Arbeitgeber - und (Name und Anschrift Arbeitnehmer) - im Folgenden: Arbeitnehmer - wird folgender Arbeitsvertrag geschlossen: Seite

Mehr

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung 7 Inhalt 01 Richtig REKLAMIEREN GEGENüber dem Verkäufer 14 Rechte des Käufers beim abschluss des Kaufvertrags 14 Wenn ein Minderjähriger einen Kaufvertrag abschließt 15 Wenn unbestellte Waren zugeschickt

Mehr

Vertragsarten Kaufvertrag Werkvertrag Dienstvertrag Schenkungsvertrag Mietvertrag Leihvertrag Pachtvertrag Darlehensvertrag Sachdarlehensvertrag

Vertragsarten Kaufvertrag Werkvertrag Dienstvertrag Schenkungsvertrag Mietvertrag Leihvertrag Pachtvertrag Darlehensvertrag Sachdarlehensvertrag Vertragsarten Kaufvertrag Werkvertrag Dienstvertrag Schenkungsvertrag Mietvertrag Leihvertrag Pachtvertrag Darlehensvertrag Sachdarlehensvertrag 433 BGB Vertragstypische beim Kaufvertrag (1) Durch den

Mehr

Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR)

Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR) Anhang 4.00 Anhang Bundesgesetz betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht) (OR) Stand:. Januar 998 Art. 4 G. Beendigung des Arbeitsverhältnisses I.

Mehr

HEX HGR SoSe 2015 Teil 11: PersonenG - Gründung

HEX HGR SoSe 2015 Teil 11: PersonenG - Gründung HEX HGR SoSe 2015 Teil 11: PersonenG - Gründung Fall I: Teures Benzin Fall J: Ein Herz für Kinder Abwandlung Fall J: Ein Herz für Kinder 1 Standortbestimmung PrivatR Gesellschaften Gemeinschaft partiarische

Mehr

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis AGB IT Support Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Auftragserteilung... 2 3 Annulierung von Aufträgen... 2 4 Warenbestellungen und Lieferbedingungen... 3 5 Haftung... 3

Mehr

Serie CSI Praktische Beispiele. Gemeinsames Programm (Güter und Personen) International

Serie CSI Praktische Beispiele. Gemeinsames Programm (Güter und Personen) International Serie SI Praktische eispiele Gemeinsames Programm (Güter und Personen) International SI001 SI002 SI003 SI004 SI005 uf der Rückreise von der Ukraine wird bei einer Straßenverkehrskontrolle in Italien bei

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (im Anstellungsverhältnis der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Gewerberaummietvertrag "Objekt..."

Gewerberaummietvertrag Objekt... 1 Gewerberaummietvertrag "Objekt..." Zwischen (Vermieter) und (Mieter) wird folgender Gewerberaummietvertrag geschlossen: 1 Mieträume (1) Vermietet wird das Grundstück bzw die Gewerbefläche "Hochofenstr.

Mehr

Die Boni-News könnt ihr auch im Internet lesen! www.bonifatius-grundschule.de

Die Boni-News könnt ihr auch im Internet lesen! www.bonifatius-grundschule.de ärz 2015 usgabe 1 n der ersten usgabe findet ihr: ktuelle euigkeiten aus der chule er ag in der s in der hema asser im nterricht esetipps nterview mit rau eeschuto mfrage in der chule ätsel mit ehrernamen.

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Lieferungen

Mehr

MUSTER. Sicherungsschein für Kreditgeber Leasinggeber Versicherer (Name und Anschrift) Anzeige des Versicherungsnehmers zur

MUSTER. Sicherungsschein für Kreditgeber Leasinggeber Versicherer (Name und Anschrift) Anzeige des Versicherungsnehmers zur für Kreditgeber Leasinggeber Original für den Kredit-/Leasinggeber bitten den Versicherer, dem Geber einen zu diesen Versicherung den zu umseitigen Bedingungen. Die übereigneten/verleasten für Kreditgeber

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

Standard Test Modelltest

Standard Test Modelltest eutsch Standard Test Version: E00 Modelltest Mitglied der Vereinigung von Sprachpr fungsanbietern in Europa (LTE) LEERE SEITE 2 Kandidateninformation Name des Kandidaten: Familienname: Vorname: Kandidatennummer:

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium

Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung - Einheit 8 GmbH Einführung, insbesondere Haftung im Gründungsstadium Einführung: Gründungsvoraussetzungen der GmbH Die Gründung der GmbH erfolgt in drei Schritten: 1.

Mehr

Vordruck für den Antrag auf Beratungshilfe

Vordruck für den Antrag auf Beratungshilfe Vordruck für den ntrag auf eratungshilfe Wozu eratungshilfe? llgemeine Hinweise Durch die eratungshilfe soll es ürgern mit geringem Einkommen ermöglicht werden, sich beraten und vertreten zu lassen. Die

Mehr

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit Bürgschaft Ausfallbürgschaft (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Bürge (Name, Anschrift, Geburtsdatum) Bank Der Bürge übernimmt gegenüber der Bank folgende

Mehr

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung Anlage II Muster KREDITVERTRAG Zwischen der (Kreditgeber) und der (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hinweise" folgender Kreditvertrag geschlossen.

Mehr

Reglement der Darlehenskasse

Reglement der Darlehenskasse Genossenschaft Hofgarten Hofwiesenstrasse 58 8057 Zürich Telefon 044 363 39 11 info@geho.ch www.geho.ch Seite 1 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der geho eigenen

Mehr

KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER

KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER MERKBLATT Recht und Steuern KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER Einen Überblick über die Rechte und Pflichten des Verkäufers beim Gebrauchtwagenhandel gibt das

Mehr

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF)

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) 1. Name und Anschrift der Gesellschaft/des Verwahrers (Versicherungsnehmer): 2. Zu welchen Anlageklassen gehören die zu verwahrenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Stand: 01.01.2006 I. ALLGEMEINES 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller auch

Mehr

Die Kündigung im Arbeitsrecht

Die Kündigung im Arbeitsrecht Die Kündigung im Arbeitsrecht Der Begriff der Kündigung Ein Arbeitsverhältnis kann auf unterschiedliche Weise enden. Eine Möglichkeit ist die Kündigung, mit der einer von zwei Vertragspartnern (Arbeitnehmer

Mehr

MUSTERKLAUSUR AUSZUG

MUSTERKLAUSUR AUSZUG Finanzmanagement Klausur MUSTERKLUSUR USZUG Termin1 /Gruppe TEILNEHMERLISTE: NTWORTEN: NEBENRECHNUNGEN: BGBE: USWERTUNG: KORREKTUREN: Vor Verlassen des Hörsaals müssen Sie einmal auf der TeilnehmerInnenliste

Mehr

Bei Fragen wenden S ie sich an die V erwaltung oder Ihre H ausbetreuerin.

Bei Fragen wenden S ie sich an die V erwaltung oder Ihre H ausbetreuerin. Reservation für das Ferienhaus Kandersteg G uten Tag! W ir freuen uns, dass S ie das C evi Ferienhaus in Kandersteg reserviert haben und senden Ihnen die e ntspre che nde n U nte rla ge n. Bitte beachten

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

Praktikantenvertrag zur Erstellung der Diplomarbeit / Bachelorarbeit / Masterarbeit

Praktikantenvertrag zur Erstellung der Diplomarbeit / Bachelorarbeit / Masterarbeit 1 Zwischen Praktikantenvertrag zur Erstellung der Diplomarbeit / Bachelorarbeit / Masterarbeit (extern) der... (Adresse) vertreten durch Herrn/Frau... und - Praxisstelle der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Mehr

Merkblatt Nachtarbeit

Merkblatt Nachtarbeit Merkblatt Nachtarbeit I. Gesetzliche Grundlagen Die Bestimmungen zur Nachtarbeit und zu den damit verbundenen Lohn- oder Zeitzuschlägen für Arbeitsleistungen während Nachtzeiten sind im Arbeitsgesetz (ArG)

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am 26. Februar 2014

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am 26. Februar 2014 Vom Prüfling auszufüllen Kennziffer: Zeitpunkt des Beginns: Zeitpunkt der Abgabe: Berufsschule Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am

Mehr

» Zu Ih rer Sicherheit« Unfallversichert im Ehrenamt. Unfallversicherung. Ehrenamt

» Zu Ih rer Sicherheit« Unfallversichert im Ehrenamt. Unfallversicherung. Ehrenamt » Zu Ih rer Sicherheit«Unfallversichert im hrenamt Si cher heit Unfallversicherung hrenamt inleitung Wer sich in seiner reizeit unentgeltlich für andere engagiert, tut etwas für die esellschaft und beweist

Mehr

PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG

PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG zwischen Pferdepensionsbetrieb Quintushof Christoph Lenders Quintushof, Weiler Brüggen 50169 Kerpen dem Einsteller und Name: Straße: Tel. (pr.): Vorname: Wohnort: Tel. (g.): wird

Mehr

befristeter Arbeitsvertrag Vorname: Name: Geburtsdatum: Straße: Wohnort:

befristeter Arbeitsvertrag Vorname: Name: Geburtsdatum: Straße: Wohnort: befristeter Arbeitsvertrag zwischen der Firma ( nachfolgend Arbeitgeber genannt) : und Herrn/Frau/Frl.: ( nachfolgend Arbeitnehmer genannt ) Vorname: Name: Geburtsdatum: Straße: Wohnort: wird folgender

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten Betreuungsvertrag Kindertagespflege für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson Name: Vorname: Straße: PLZ, rt: Telefon: und den Erziehungsberechtigten Name: Vorname Mutter: Geb.-Datum: Straße: PLZ,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen.

Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen. Art.Nr. 00029 KAUFVERTRAG zwischen Privatleuten Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen. Bitte verwenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Grassfish Marketing Technologies GmbH (nachfolgend: Grassfish) bietet Leistungen auf dem Gebiet

Mehr

HEX - Hamburger Examenskurs BGB AT. -Überblick-

HEX - Hamburger Examenskurs BGB AT. -Überblick- BGB AT -Überblick- RA Mathias Schallnus 1. Stunde - 29.09.2014 Themen 29.09.2014 Überblick (Geschichte, Rechtssubjekte und Rechtsobjekte, Rechtsgeschäfte) Rechtsgeschäfte und Willenserklärungen (Auslegung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Web-Design und Hosting 1. Vertragsverhältnis 1.1. Die vorliegenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen Energyweb und derjenigen natürlichen

Mehr

172.220.111.42 Verordnung über die Bearbeitung von Personendaten im Intranet und im Extranet des EDA

172.220.111.42 Verordnung über die Bearbeitung von Personendaten im Intranet und im Extranet des EDA Verordnung über die Bearbeitung von Personendaten im Intranet und im Extranet des E (Web-E-Verordnung) vom 5. November 2014 (Stand am 1. ezember 2014) er Schweizerische Bundesrat, gestützt auf rtikel 57h

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dieses Dokument wurde im Rahmen der Weiterbildung zum Handelsfachwirt von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt) ausgedruckt

Mehr

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Inhalt: I. Verkürzung der Ausbildung Welche Richtzeiten gelten für die Verkürzung der Ausbildungszeit? Ist eine Mindestzeit in der Ausbildung erforderlich? Was muss

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch

Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch Zusammenfassung deutscher gesetzlicher Regelungen zum Arbeitsrecht bezüglich Kündigungsfrist und Abfindungsanspruch 德 国 劳 动 法 关 于 解 除 合 同 期 限 及 经 济 补 偿 请 求 权 之 综 述 I. Kündigungsfrist (Arbeitnehmer/Arbeitgeber)

Mehr

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden?

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden? 1. Was ist eigentlich Elternzeit? Elternzeit ist der Anspruch von Arbeitnehmern auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit aus Anlass der Geburt und zum Zweck der Betreuung ihres Kindes. 2. Wer hat Anspruch

Mehr

Wie Sie auf eine Änderungskündigung

Wie Sie auf eine Änderungskündigung Wie Sie auf eine Änderungskündigung reagieren können Dr. Brigitte Auweter Vorsitzende Richterin am Landesarbeitsgericht Stuttgart Inhalt 1 Wann kommt eine Änderungskündigung in Betracht? 1 2 Wann ist eine

Mehr

Befristeter Arbeitsvertrag *)

Befristeter Arbeitsvertrag *) Befristeter Arbeitsvertrag *) (Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu empfehlen.) Zwischen (Name

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Arbeits- und Tarifrecht - Fall 2; Schwierigkeitsgrad:

Arbeits- und Tarifrecht - Fall 2; Schwierigkeitsgrad: Arbeits- und Tarifrecht - Fall 2; Schwierigkeitsgrad: Bearbeitungszeit: 180 Minuten Zu I Nr. 1: Die Vertragsfreiheit umfasst zum einen die Abschlussfreiheit. Jeder ist frei in der Entscheidung, ob und

Mehr

Pferdeeinstellungsvertrag

Pferdeeinstellungsvertrag Pferdeeinstellungsvertrag Zwischen dem Beckumer Reiterverein e.v. 1925 Alter Hammweg 100 59269 Beckum im folgenden BRV genannt und Name: Anschrift: PLZ/Ort: im folgenden Einsteller genannt wird folgender

Mehr