Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung. Qualified for the Job

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung. www.integrata.de. Qualified for the Job"

Transkript

1 Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung Qualified for the Job

2 Zentraler Gegenstand von Business-Process-Management-Projekten... ist die Optimierung der Organisationsstrukturen im Hinblick auf Ablauf- und Ergebnisorientierung, Durchgängigkeit und Effizienz der Prozesse sowie Anpassungsfähigkeit der Geschäftsprozess-stützenden IT-Systeme. Um diese komplexen Projekte zum Erfolg zu führen, bedarf es eines umfassenden Methoden- und Prozess-Know-hows in den erfolgskritischen Bereichen Prozessmanagement und Business-Process-Management. Integrata und das Steinbeis Transferzentrum pvm haben sich zum Ziel gesetzt, die Prozesskompetenz, den unternehmerischen Erfolgsfaktor Nr. 1, zu verbreiten. Gemeinsam wurde ein Zertifizierungssystem entwickelt, das sicherstellt, dass die Absolventen über ein definiertes Wissen bezüglich der Optimierung von Prozessen und der Steuerung von Business-Process- Management (BPM)-Projekten verfügen. Das Zertifizierungsprogramm ist mehrstufig und an Mitarbeiter und Leiter von Prozessoptimierungs- und BPM-Projekten adressiert. Die Qualifizierung zu dieser Zertifizierung wird von Integrata durchgeführt, Trainer sind Steinbeis-zertifizierte Process Management-Berater mit langjähriger Erfahrung in der Abwicklung von BPM-Projekten. Prüfungsabnahme und Zertifikatsvergabe erfolgen durch das Steinbeis Transfer zentrum pvm. Der Zertifizierungsprozess ist sehr anspruchsvoll: Typische Aufgaben der rele vanten Rollen in BPM-Projekten werden simuliert sowie Methoden- und Umsetzungskompetenz geprüft. Zertifikatslevel Level D Steinbeis-zertifizierter Business Process Management-Trainer Je nach Level unterschiedliche Kenntnisse und Erfahrungen Level C Steinbeis-zertifizierter Business Process Management-Experte International Zertifiziert Personen, die im Umfeld internationaler Prozess management-projekte tätig sind Level B Steinbeis-zertifizierter Business Process Management-Projektleiter Zertifiziert Personen, die Prozessmanagement- Projekte leiten Level A Steinbeis-zertifizierter Business Process Manager Zertifiziert Personen zur effizienten Mitarbeit in Prozessmanagement-Projekten

3 Qualifizierung und Steinbeis-Zertifizierung Level A: Business Process Manager (BPMZ) Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben während des Qualifizierungsprogramms Wissen und Fähigkeiten für die effiziente Mitarbeit in BPM- Pro jekten und zur Vorbereitung auf den Zertifizierungsprozess. Dieser endet mit der Zertifikatsübergabe bei bestandener Prüfung. Die Qualifizierung und Zertifizierung umfassen Seminare, Selbstlernphasen, Case Studies / unternehmensbezogene Projekte sowie auf Wunsch Coaching- Einheiten, mündliche und schriftliche Prüfung. Für Selbstlernphasen und Prüfungsvorbereitung müssen Stunden Arbeits aufwand veranschlagt werden. Qualifizierungspfad Business Process Management I Sem ( 4 Tage) SL 1 Business Process Management II Sem ( 2 Tage) SL 2 Zertifizierung Sem SL = Selbstlernphase Zertifizierungsverfahren Die Zertifizierung umfasst eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung wird eine Fallstudie bearbeitet, die Arbeitsergebnisse und das Vorgehen werden in der mündlichen Prüfung präsentiert und verteidigt. Schriftliche Prüfung Vorbereitung zur SL Fragen und Case Study : 3,5 Stunden SL mündlichen Prüfung Hausarbeit Bearbeitung und Aufbereitung einer Case Study SL Mündliche Prüfung Präsentation der Arbeitsergebnisse der Case Study Fragen / Verteidigung der Ergebnisse : 30 Minuten Zertifikatsübergabe Schriftliche Prüfung : 3,5 Stunden. Bearbeitet wird eine Fallstudie, die eine typische Projektsituation beschreibt und eine für Projektteammitarbeiter typische Aufgabe stellt. Beurteilt werden Methoden- und Umsetzungskompetenz. Mitteilung des Ergebnisses der schriftlichen Prüfung ca. 2 Wochen nach der Prüfung. Mündliche Prüfung : 30 Minuten, 15 Minuten Präsentation und 15 Minuten Fragen durch die Prüfer zu der Präsentation und anderen BPM-Themen. Die Präsentation bezieht sich auf den ausgearbeiteten die ausgearbeitete Fallstudie. Termin: ca. 2 Wochen nach der schriftlichen Prüfung. Zertifikatsübergabe bei bestandener Prüfung ca. 1 Woche nach der mündlichen Prüfung. Prüfungsvorsitz: Prof. Dr. Herbert Glöckle, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen und Geschäftsführer des Steinbeis Transferzentrum pvm.

4 Zertifizierung Inhouse Level A: Zertifizierung im Zertifizierungscamp auf der Basis einer vorgegebenen Fallstudie Die Zertifizierung zu Level A kann alternativ im 2-tägigen Zertifizierungscamp erfolgen. Die Teilnehmer analysieren und optimieren in diesem Camp die Prozesse des in der Fallstudie beschriebenen Unternehmens. Der Prüfer beobachtet, stellt Fragen, beurteilt Know-how und Handlungs-Kompetenz. an einem real anstehenden Projekt Als Basis für das Zertifizierungscamp kann ein real anstehendes Projekt gewählt werden. Die Kandidaten erarbeiten Ergebnisse, die direkt im Projekt weiterverwendet werden, also direkt wertschöpfend sind. Der Prüfer hat neben seiner beurteilenden Rolle eine gewisse Coaching-Funktion und qualitätssichernde Funktion inne, denn die erarbeiteten Ergebnisse werden ausführlich diskutiert und es wird somit ein idealer Projektplan für das anstehende Projekt ausgearbeitet. Das Zertifizierungscamp BPM-Projekt Kandidaten Dokumentation des Methoden- Know-hows Steinbeis certified Analyse und prüfungsgerechte Aufbereitung Konkrete Aufgaben Konkrete Rollen BPM-Fallstudie Reales BPM-Projekt prüfungsrelevant aufbereitet Dokumentation der Umsetzungskompetenz Business Process Manager Konkrete Ergebnisse und Projektschritte Erfolgreiches BPM Projekt

5 Projektbeschleunigung und Motivations-Schub integrierte Konzepte schaffen Effizienz! Wird der Prozess der Qualifizierung und Zertifizierung mit dem Projekt synchronisiert und verzahnt, ist eine weitere Steigerung der Effizienz und Effektivität in der Qualifizierung und im Projekt erreicht. Der Wissensaufbau erfolgt über passgenaue Lernbausteine, die dann direkt anschließend im realen Projekt umgesetzt werden. Verzahnung von Projektarbeit und Qualifizierung Einführung Prozessmodelle Erhebung des Ist-Zustands Modellierung von Prozessen Gestaltung von guten Modellen Methoden zur Analyse der Prozesse und der Ist-Situation Methoden zur Optimierung von Prozessen Quellen für Optimierungsideen Entwicklung und Bewertung von Optimierungsideen Projekterfolg Erhebung des Ist-Zustandes Abbildung des Ist-Zustandes Analyse von Prozessen Entwicklung optimierter Prozesse Entwicklung eines Maßnahmenplans Bewertung und zeitliche Fixierung Umsetzungsplanung Zertifikat BPM Historie, Nutzenpotenziale, der Aufbruch zur Prozessorganisation Begriffsverständnis Qualitätssicherung Erfolgskriterien bei der Umsetzung Seminarbaustein Projektarbeit Kurze Lerneinheiten mit anschließender Umsetzung entsprechen modernster Pädagogik, positive Projekterlebnisse und -Ergebnisse motivieren und verankern nachhaltig das Wissen in den Köpfen des Projektteams, ein Kompetenzlift im Team findet statt. Der Trainer/Berater ist gleichzeitig Qualitätssicherer, Coach und Projektbeschleuniger. Da die Aufgaben im Projekt weitestgehend durch ein internes Team bearbeitet werden sind die Aufwände für die Qualifizierung und Projekt minimiert. Das Projetkteam verfügt über ein enormes Wissen und kann weitere Projekte gänzlich ohne externe Unterstützung angehen. Da der Berater/Trainer in der Projektarbeit einen äußerst präzisen Eindruck des Wissens der Teammitglieder erhält, kann quasi ohne Mehraufwand eine Zertifizierung integriert werden.

6 Nachhaltige Implementierung neuer Prozesse in Unternehmen Bedeutende Aufgabe im Projekt und Fokus der Zertifizierung Level B Erfolgreich eingeführt sind neue, optimierte Prozesse erst dann, wenn alle Mitarbeiter des Unternehmens die optimierten Prozesse kennen, sie anwenden und sich mit diesen neuen, optimierten Prozessen identifizieren. Dann sind die neuen Prozesse vom kognitiven Wissen zum selbstverständlichen Handeln geworden. Erst damit ist für die Mitarbeiter eines Unternehmens die Basis geschaffen, effizient und effektiv zu arbeiten. Erst dann können die schlummernden Potentiale umgesetzt werden. Zertifizierung Level B: Senior Business Process Manager (Steinbeis) Der Weg zu dieser so einfach beschriebenen Prozess-Ziel-Organisation ist in der Realität mit vielen Stolpersteinen gepflastert. Es gilt, so sensible Themen wie z.b. die Neugestaltung von Arbeitsplätzen im Kontext des BPM-Projektes langfristig mitarbeitermotivierend anzugehen. Zudem laufen BPM-Projekte nicht auf der grünen Wiese, sondern parallel zu anderen Projekten, die in Wirkzusammenhängen zum Prozessoptimierungsprojekt stehen wie z.b. ein ERP-Releasewechsel und das alles immer im Kontext einer gewachsenen Unternehmensstruktur mit lieb gewordenen Gewohnheiten vieler Beteiligten. Für die Leiter von BPM-(Teil-)Projekten, für alle Mitglieder des Projektteams, die maßgeblich die neuen Prozessstrukturen zum nachhaltigen Erfolg führen möchten, ist es wichtig, diese Erfolgsfaktoren im Auge zu behalten, um sie konstruktiv und bewußt im gesamten Projektverlauf zu gestalten. Qualifizierungspfad Das Wissen um diese positive, nachhaltige Gestaltung der BPM-Projektarbeit ist der Fokus der Zertifizierung zum Senior Business Process Manager, (Level B der Business Process Management Zertifizierung der Steinbeis Organisation). Die Inhalte werden vermittelt im Seminar Business Process Management III (Nr.: 01104), der Integrata. Voraussetzung zur Zertifizierung Level B ist die erfolgreiche Zertifizierung zu Level A und der Nachweis von 300 Std. Mitarbeit in BPM-Projekten. (Die Zertifizierung Level A und B kann auch kombiniert gebucht werden, die Praxiserfahrung ist in diesem Fall ebenfalls nachzuweisen.) Der Seminarbesuch ist nicht Voraussetzung zur Zertifizierung Level B, jedoch bildet das Seminar Business Process Management III die ideale Vorbereitung zur Prüfung. Zertifizierung Level A Nachweis der Business Process Praxiserfahrung Management III SL1 SL2 Sem SL3 (300 Std. Mitarbeit 4 Tage in BPM-Projekten) Zertifizierung Level B Zertifizierungscamp Sem Tage SL = Selbstlernphase

7 Business Process Management für Führungskräfte Überblick und Entscheidung Seminar-Nr Business Process Management I Prozessmodellierung und Prozessoptimierung Seminar-Nr Business Process Management II Auf dem Weg zur Umsetzung Professionalisierungsworkshop Seminar-Nr Nach diesem Seminar können Sie beurteilen, ob die Methodik des Business Engineering/ Prozessmanagement für Ihr Unternehmen die optimale Methode ist, um den aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Marktes zu begegnen. Sie kennen die Schlüsselfaktoren, um das Potenzial des Business Engineering vollständig zu nutzen. Nutzenpotenziale von BPM-Initiativen BPM-Methoden und -Standards, Überblick Einordnung verschiedener Methoden Der Aufbruch zur Prozessorganisation: Chancen, Risiken, Erfolgsfaktoren Implementierung neuer Prozesse im Unternehmen Die Rolle der Führungskräfte in erfolgreichen BPM-Initiativen 1 Tag Nach dem Seminar verfügen Sie über ein fundiertes Verständnis für Business Process Management und die zugehörigen Beschreibungsmethoden. Mit dem vermittelten Wissen können sie Optimierungsprojekte effizient und effektiv mitgestalten Business Process Management Grundlagen. Einführung in Prozessmodelle und Modellierungsmethoden Rahmenbedingungen für erfolgreiche Modellierung Gestaltung von guten Modellen Prozessoptimierung 4 Tage Im Rahmen des Workshops werden die in Sem Business Process Management I vermittelten Kenntnisse zur systematischen Erhebung und Abbildung von Prozessen, zur Analyse und Optimierung dieser Prozesse vertieft und in Case Studies verfestigt. Der Besuch dieses Seminars ist die ideale Vorbereitung zum Steinbeis-Zertifikat Business Process Management (BPMZ) Case Study oder durch die Teilnehmer eingebrachte Fallbeispiele. Anhand dieser werden folgende Themen umfassend bearbeitet: Qualitätssicherung in der Prozessbeurteilung. Review von Prozessmodellen anhand von Praxisbeispielen. Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen für Strukturen und Formulierungen. 2 Tage Business Process Management lll Neue Prozesse nachhaltig implementieren Business Process Management IV Prozesse im internationalen Umfeld optimieren und verankern ARIS Geschäftsprozessmodellierung und Projektmanagement Seminar-Nr Seminar-Nr Seminar-Nr Gute Modelle mit gelungenen Optimierungsansätzen sind die Voraussetzung, aber noch kein Garant für neu eingeführte Prozesse im Unternehmen. Durch fundiertes Wissen über die Aufgaben und die Organisation eines BPM- Projekts sind Sie in der Lage, überzeugende Projektarbeit zu leisten. Sie können Akzeptanz für die großen Veränderungen, die BPM-Projekte mit sich bringen, schaffen. Sie eignen sich den notwendigen Weitblick an, um wichtige Veränderungen rechtzeitig erkennen und steuern zu können und sind in der Lage, auch eine langfristige Prozesspflege zu implementieren Besonderheiten des Projektmanagement in BPM-Projekten Alternative Optimierungs-Methoden Vorstellung, Bewertung, Einsatzbereiche Produktivität bei der Modellierung Auswirkungen auf die Unternehmensorganisation Erfolgsfaktor Akzeptanz Organisation kontinuierlicher Prozessentwicklung Vom Prozessmodell zur lauffähigen Anwendung 4 Tage International ausgerichtete BPM-Projekte weisen eine besondere Dynamik und viele Stolpersteine auf und gehen in der Komplexität und Anforderungen an das Team weit über nationale BPM-Projekte hinaus. Nach dem Seminar wissen Sie um die Unterschiede zwischen nationalen und internationalen BPM-Projekten und verfügen über die Sensibilität und die Methodik, um im internationalen Umfeld in BPM-Projekten erfolgreich mitzuarbeiten. Sie kennen die Risikofaktoren und wissen, wie Sie diese erfolgreich gestalten können Managementziel International einheitliche Prozesse Kulturen verstehen der Aufbau internationaler Kompetenz. Internationale Vereinheitlichung der Prozesse Mentalitätskonforme Prozesslandschaften entwickeln. Organisation der Zusammenarbeit 3 Tage In diesem Seminar lernen Sie Geschäftsprozessmodellierung und Projektmanagement mit ARIS in integrierter praktischer Form. Überblick und Funktionalität: Die ARIS Platform mit Process Lifecycle Geschäftsprozessmodellierung mit ARIS: Datenbank anlegen, administrieren und gruppieren, Schnellmodellierung, Ausprägungs- und Definitionsebene, Kopierarten: Ausprägungs-, Definitions- und Variantenkopie, Modelllayoutgestaltung Suchen und Abfragen Externe Objekte / Verknüpfungen Veröffentlichen und Drucken der Modelle Grundlagen des Projektmanagements mit ARIS in integrierter Form: Rollenkonzept Modellierungskonventionen ARIS Konfiguration Einrichtung der ARIS Projekt-Datenbank Export/ Import von Datenbankinhalten Konsistenzsicherung etc. Einführung in die Auswertungsmöglichkeiten: Grundlagen Semantikchecks Reports Analyse. 3 Tage Ausführliche Seminarbeschreibungen unter:

8 Teilnehmerstimmen Die Zertifizierung trägt zur Festigung meiner Position im Unternehmen bei und eröffnet mir neue Möglichkeiten innerhalb der Firma. Ein Zertifikat, das mein Wissen auf Hochschulniveau belegt, ist wichtig für meine persönliche Laufbahnplanung. Die Arbeit hat sich gelohnt ich fühle mich für BPM-Projekte sehr gut gewappnet. Ich habe trotz intensiver Recherche kein Buch, kein Seminar gefunden, das vergleichbar strukturiert und nachvollziehbar alle erforderlichen Kenntnisse für BPM-Projekte vermittelt. Es war anspruchsvoll und es hat Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf die Zertifizierung zum BPM-Projektleiter die ich im kommenden Jahr ganz sicher machen werde. Durch den Ansporn, eine schwierige Prüfung nach der Qualifizierung zu bestehen, habe ich mich sehr intensiv vorbereitet, denn es war klar, dass mit einem allgemeinen Seminar -Wissen das Zertifizierungsverfahren nicht zu bestehen ist. Business Process Management in Ihrem Hause Sie planen eine Prozessinitiative und suchen externe Unterstützung? Sie sind mitten in einem Projekt und hätten gerne einen Sparringspartner um eine schwierige Situation zu meistern? Sie wünschen ein BPM-(Projekt)-Audit? Sie wünschen einfach aufgrund der Fülle der Tätigkeiten Unterstützung? Unsere Experten verfügen über ein breites Kompetenzspektrum, BPM- Erfahrung, Tools, betriebswirtschaftliches Know how auf dem aktuellen Stand und bei ca. 50% der Berater umfassendes SAP-Einführungs- und Optimierungs-Know how. Erfahrung in der Leitung von Projekten und Teilprojekten sind selbstverständlich. Dadurch können unsere Berater Lösungen generieren, die oft einen Meilenstein im Projekt darstellen und über schwierige Projektsituationen hinweghelfen. Sprechen Sie uns an! Nähere Informationen: Gudrun Zwick Telefon Telefax Integrata AG Zettachring 4, Stuttgart Öffentliches und Inhouse-Angebot sowie Newsletter-Abonnement unter Adressänderung / Kataloganforderung: Tel.: , Fax: , Standorte der Integrata AG: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart

Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung

Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung Business Process Management (BPMZ) Qualifizierung Steinbeis-Zertifizierung Projektunterstützung Qualified for the Job Zentraler Gegenstand von Business Engineering-Projekten... ist die Optimierung der

Mehr

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager IPMA Level C / Certified Project Manager Zertifizierter Projektmanager GPM IPMA Level B / Certified Senior Project Manager Zertifizierter Senior Projektmanager GPM IPMA_Level_CB_Beschreibung_V080.docx

Mehr

Qualifizierung zum Business Analyst

Qualifizierung zum Business Analyst Qualifizierung zum Business Analyst Brückenbauer für Business- und IT-Organisation Informationsveranstaltung 34. Meeting der Local Group Hamburg Des PMI Frankfurt Chapter e. V. Dr. Bernhard Schröer Partner

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH PROJEKTE SEITE 1/6 Vorname: Position: Dr. Oßwald Jürgen (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH Auszug Projekterfahrung Branche/Firma Fertigungsunternehmen, Handel,

Mehr

Fragenkatalog des IIBA Germany Chapter an Business Analyse Trainingsanbieter

Fragenkatalog des IIBA Germany Chapter an Business Analyse Trainingsanbieter Fragenkatalog des IIBA Germany Chapter an Business Analyse Trainingsanbieter Nr. Frage Antwort 1 Zu Ihrem Unternehmen 1-1 Wie lautet der genaue Name Ihres Unternehmens? Integrata AG 1-2 Seit wann ist Ihr

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Die heutigen Herausforderungen an das Projektmanagement In unserer heutigen dynamischen Umwelt sehen wir uns vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung (APO) im IT-Bereich

Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung (APO) im IT-Bereich Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung (APO) im IT-Bereich Wir gestalten Kompetenzentwicklung. APO-IT arbeitsprozessbezogene Weiterbildung im IT-Bereich Wenn Sie eine praxiserfahrene IT-Fachkraft sind

Mehr

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt Sebastian Adam, Norman Riegel 15. Mai 2012, St. Augustin Die Fraunhofer-Gesellschaft e.v. Benannt nach: Rolle der FraunhoferGesellschaft: Größe: Forschungsvolumen:

Mehr

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job Integrata AG Unternehmensprofil Qualified for the Job Ihr Partner Integrata der führende Full Service Anbieter von Qualifizierungsleistungen Seminare Qualifizierungsprojekte Managed Training Services Über

Mehr

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein.

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen Systemen BSC eingeführt keine Überarbeitung 11% kein Interesse 26% BSC eingeführt Überarbeitung geplant 5% BSC geplant 58% n = 141 3/4 der Unternehmen setzen Balanced

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c

Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c Mag (FH) Christian Leitner next level consulting Graz, Februar 2005 Ausgangssituation Ziel von Alpinetwork ist die Schaffung von Voraussetzungen

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015

Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015 rücker + schindele Ingenieurdienstleistungen Unternehmensberatung Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015 Training Workshop Coaching Zertifizierung Die Welt verändert sich mit uns

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Recruiting Consulting

Recruiting Consulting Recruiting Consulting Active Sourcing Social Media Monitoring Talent Relationship Management Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management, IT Strategie Beratung

Mehr

Team-Entwickler(in) / Team-Coach

Team-Entwickler(in) / Team-Coach Team-Entwickler(in) / Team-Coach Teams formieren, optimieren und auf High Performance ausrichten 4-tägige Ausbildung mit Zertifizierung zum / zur Team-Entwickler(in) / Team-Coach Wir empfehlen Ihnen diese

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion Agenda maihiro process Projektvorgehen Nächste Schritte Projektvorgehen Projektvorgehen Übersicht Prozessanalyse Abhängig von der Mitarbeiter-Verfügbarkeit

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble Prozessmanagement Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble dd li b addval Consulting GmbH ds@addval consulting.ch www.addval consulting.ch Prozessmanagement

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG

Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG Das Ziel Ein runderneuertes Intranet für eine (R)evolution

Mehr

Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung. Analysetools. Modelle. Projektmanagement. Trainerstaff

Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung. Analysetools. Modelle. Projektmanagement. Trainerstaff Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung Analysetools Modelle Projektmanagement Trainerstaff Analysetools zur Standortbestimmung Organisations-Klima-Analyse Verbesserung des Organisationsklimas

Mehr

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen.

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen. 10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen sprechen. 1. Projektmanagementerfahrung seit 1999 Nutzen Sie das Know-how aus über 10 Jahren Beratung, Training und Coaching im Bereich Projektmanagement.

Mehr

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21. KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.10 2002) Allgemeines: Koordination: Renate Motschnig, Uni-Wien ab WS

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN

ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN 1. RDS CONSULTING GMBH REFERENTEN... 2 2. PREISE... 2 3. ZIELGRUPPEN... 3 4. VORAUSSETZUNGEN... 4 5. PRÜFUNGEN... 5 6. SONDERREGELUNG FÜR DIE PRÜFUNG... 7 7. INHALTE...

Mehr

Afterwork-Learning mit XING

Afterwork-Learning mit XING Afterwork-Learning mit XING Webinar: Enterprise 2.0 am Praxisbeispiel der VW Referenten: Christina Schlichting, Leiterin Enterprise 2.0 und VW Group Connect & Stephan Grabmeier, Geschäftsführer Innovation

Mehr

DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT

DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT DER GRÜNDUNGSGEDANKE Das Konzept der BPM-Akademie ist das Ergebnis des Arbeitskreises HR des BPM-Club. Vertreter aus verschiedenen Branchen, für

Mehr

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach Business Leadership Coaching (BLC) Zertifizierte Coaching-Ausbildung zum CEVEY Business Leadership Coach (BLC) Teil I: Zertifizierung LPE als Bestandteil von BLC Teil II: Zertifizierung BLC Zertifizierte

Mehr

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich ::

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: KURZPROFIL Name: Wohnort: Fon: E-Mail: Sascha Brink Hamburg 0163 59 11 915 mail@brink-btc.e berater trainer coach moderator :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: ZURPERSON

Mehr

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Das Ausbildungs- und Entwicklungsprogramm zur erfolgreichen Mitarbeiterführung 2013/2014 1 Beschreibung des Programms ist ein Ausbildungs- und Entwicklungs-

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Wir in Westfalen. Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung. An den Besten orientieren

Wir in Westfalen. Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung. An den Besten orientieren Wir in Westfalen An den Besten orientieren Unternehmen zwischen Prozessoptimierung, Kostendruck und Kundenorientierung Oswald Freisberg, Geschäftsführender Gesellschafter der SER Group Die Menschen in

Mehr

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Projekt mit unserem Kooperationspartner ingenium Stand 10.02.2009, Version

Mehr

Nur was man messen kann, lässt sich auch verbessern? Coaching in der Six Sigma Ausbildung

Nur was man messen kann, lässt sich auch verbessern? Coaching in der Six Sigma Ausbildung Nur was man messen kann, lässt sich auch verbessern? Coaching in der Six Sigma Ausbildung vorgestellt von Andreas Dauber, know.haus Projektberatung, Berlin Christiane Köhm, Linde AG, München Claudia Wolff,

Mehr

Minor IT als Business Enabler. Hanspeter Knechtli, Achim Dannecker

Minor IT als Business Enabler. Hanspeter Knechtli, Achim Dannecker Minor IT als Business Enabler Hanspeter Knechtli, Achim Dannecker Das Konzept Die Studierenden sind eine Firma (Mein KMU), welche mit aktuellen Businessanforderungen (Problemstellungen/Bedürfnissen) aus

Mehr

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt. Business Process Engineering Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

5 ECTS. 4 Modulverantwortlicher Prof. Dr. Francesca Saglietti

5 ECTS. 4 Modulverantwortlicher Prof. Dr. Francesca Saglietti 1 Modulbezeichnung Konstruktives Software Engineering (Constructive Phases of Software Engineering) 2 Lehrveranstaltungen V+Ü: Konstruktive Phasen des Software Engineering (erste zwei Monate der Vorlesung

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Fit for Maintenance. Wir geben unser Know how weiter

Fit for Maintenance. Wir geben unser Know how weiter Fit for Maintenance Wir geben unser Know how weiter Strukturiertes Vorgehen! Langjährige Erfahrung! Grosses Netzwerk! Moderne Methoden Massgeschneiderte Lösungen, die von kompetenten Teams erarbeitet und

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor. UNTERNEHMENSVORSTELLUNG Die Riometa GmbH stellt sich vor. Wir beraten unsere Kunden zu allen Aspekten im gesamten Lebenszyklus des Prozessmanagements. Unser Selbstverständnis Wir verstehen uns als Full-Service-Anbieter

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Agenda Ausgangslage EAM Tool-Landschaft bei Daimler planningit

Mehr

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 31.08.2015 24.08.2015 Was ist Coaching? Coaching =

Mehr

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall

ANTES International Assessment. Erfolg ist kein Zufall ANTES International Assessment Erfolg ist kein Zufall 2 E.M. Forster hat es einmal auf den Punkt gebracht: Eine Person mit Begeisterung ist besser als 40 Personen die lediglich nur interessiert sind. Potenziale

Mehr

Effektivität und Effizienz im Projektgeschäft: Erfolgsfaktor Projektführung durch Soft-Skills

Effektivität und Effizienz im Projektgeschäft: Erfolgsfaktor Projektführung durch Soft-Skills Effektivität und Effizienz im Projektgeschäft: Erfolgsfaktor Projektführung durch Soft-Skills Nürnberg, 03.11.2011 KLAUS PETERSEN Erfolgreiche Führung von Projekten erfordert neben geeigneten Tools und

Mehr

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N.

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N. Modulhandbuch Abschluss: Studiengang: Gültig für das Semester: PO-Version: Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) 1. Studienabschnitt Freie Bildende Kunst 11000 Modul FK-1: Grundlagen der Praxis und Theorie künstlerischer

Mehr

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen MBtech Academy MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen Fon: +49(0)7031 686-5544 Fax: +49(0)711 305 212 7096 Email: academy@mbtech-group.com Wir sind auch online für Sie da,

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Prozessmanagement praktische Umsetzung und interkommunale Vernetzung. Dr. Martin Wind KGSt-Prozess-Symposium Köln, 25. Juni 2012

Prozessmanagement praktische Umsetzung und interkommunale Vernetzung. Dr. Martin Wind KGSt-Prozess-Symposium Köln, 25. Juni 2012 Prozessmanagement praktische Umsetzung und interkommunale Vernetzung Dr. Martin Wind KGSt-Prozess-Symposium Köln, 25. Juni 2012 Methoden und Software sind Hilfsmittel und nicht Ziel oder Ergebnis! Das

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

CDC Management. Change. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com

CDC Management. Change. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com CDC Management Change In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com Die Geschwindigkeit, mit der sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen verändern, steigert sich kontinuierlich. Die Herausforderung,

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Gründerwissen: Prozessmanagement für Gründer

Gründerwissen: Prozessmanagement für Gründer Gründerwissen: Prozessmanagement für Gründer Keine Disziplin nur für die Großen Bernd Ruffing, 28.03.2013 Agenda Kurzvorstellung Prozessmanagement Sichtweisen & Klischee s Aus der Theorie: Prozessmanagement

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

ACTANO Trainingskatalog

ACTANO Trainingskatalog ACTANO Trainingskatalog Dieter Walcher Juni 2014 Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem Projektmanagement.

Mehr

Virtual PMP Prep-Program

Virtual PMP Prep-Program Virtual PMP Prep-Program Im Selbststudium zum PMP Examen! Ihr Trainer Ralf Friedrich, PMP Virtual PMP * Prep Program Bereiten Sie sich effizient auf das PMP Examen des PMI vor. In unserem englischsprachigen

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2013 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)74567-95

Mehr

Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg

Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg I. Information für Unternehmen Die Zahl der Schulabsolventen * geht dramatisch zurück. Der Wettbewerb um Fachkräfte verschärft sich. Vor allem für

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2010 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)7456-7

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

BPM in Mittelstand und Großunternehmen

BPM in Mittelstand und Großunternehmen BPM in Mittelstand und Großunternehmen www.komus.de FH, Fachbereich Betriebswirtschaft Kompetenzzentrum Virtuelle Organisation und Engineering BPM Umfrage am Kompetenzzentrum CCVOE Online-Umfrage Projektarbeit

Mehr

Wechselbäder bei der Einführung neuer Software in der Hochschulorganisation?

Wechselbäder bei der Einführung neuer Software in der Hochschulorganisation? Wechselbäder bei der Einführung neuer Software in der Hochschulorganisation? IT & Change in der Alltagspraxis Forum IT & Organisation in Hochschulen 2012 Hannover 04.04.2012 Jan Bührig (HIS), Birga Stender

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Vgl. die Literaturangaben bzw. Hinweise der einzelnen Lehrveranstaltungen

Vgl. die Literaturangaben bzw. Hinweise der einzelnen Lehrveranstaltungen Modulbeschreibung VI.5.5 Modulbezeichnung Supply-Chain-Management Beitrag des Moduls zu den Studienzielen Die Studierenden erwerben vertieftes Wissen über unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten

Mehr

20 Minutes to get in flow

20 Minutes to get in flow 20 Minutes to get in flow Dr. Carsten Ritterskamp, Sebastian Wiemer 16. CrossMediaForum München, 10. Juli 2014 28.07.2014 Effektive Publikationsprozesse benötigen IT-Systeme. 28.07.2014 2 16. CrossMediaForum:

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozesse im Kontext Alter, Steven: Information Systems The Foundation of E-Business, 4. Auflage, Prentice Hall, New Jersey, 2002 2 Drei Gesichtspunkte auf das Unternehmen

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages Das IPML Weiterbildungsprogramm 1 Motivation Mit Solages steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Auswahl und Einführung einer ERP-Lösung im Unternehmen zur Verfügung. Geschäftsprozesse können analysiert

Mehr

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Gutes Projektmanagement bedeutet eine gemeinsame Sprache, ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame Methoden. Das bieten wir. Projektmanagement die Arbeitsform

Mehr

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 Von der Prozessoptimierung (GPO) KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 KGSt -Seminarreihe Von der Prozessoptimierung (GPO) Seminarreihe GPO 1 bis 5 Durch eine Prozessoptimierung (GPO) sollen Arbeitsabläufe in

Mehr

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Block I - ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Ziele des Seminars: Sie lernen

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung FHTW Berlin FB4, Wirtschaftsmathematik Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung Dr. Irina Stobbe STeam Service Software Sustainability Organisatorisches Thema - Überblick

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

Ich will mich weiterbilden - aber wie?

Ich will mich weiterbilden - aber wie? Karl-Heinz Hageni Bereich Bildungs- und Qualifizierungspolitik beim IG Metall Vorstand IG Metall auf der CeBIT Halle 6/C16 Computerwoche Jobs & Karriere Vortragszentrum 9.März 2006, 13:30-14:00 Uhr Ich

Mehr

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014

(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014 Abschluss mit Zertifikat der SystemCERT (nach ISO 17024) www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Was ist Six Sigma? Six Sigma ist ein Programm zur konsequenten

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Kosten senken und Innovation finanzieren.

Kosten senken und Innovation finanzieren. Business Value Consulting Kosten senken und Innovation finanzieren. In drei Schritten und mit geringem Aufwand erhalten Sie eine faktenbasierte IST-Analyse Ihrer IT-Landschaft, Vorschläge für Alternativen

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr