Prüfbericht. Nr vom Trittschallminderung durch elastisch verklebte Parkettbodenbeläge

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prüfbericht. Nr vom Trittschallminderung durch elastisch verklebte Parkettbodenbeläge"

Transkript

1 Prüfbericht Nr vom Trittschallminderung durch elastisch verklebte Parkettbodenbeläge Auftraggeber: Bostik GmbH An der Bundesstraße 16 D Borgholzhausen Prüfobjekt: Parkettbodenbeläge Epico Trend, Actus 4.0 und Actus 6.0, elastisch verklebt mit Parkettklebstoff Parfix Elastic Auftrag: Bestimmung der Trittschallminderung nach DIN EN ISO im Prüfstand Verfasser: Dipl.-Ing. Stefan Grüll Mülheim an der Ruhr Dieser Bericht umfasst 9 Seiten und 8 Anlagen. Eine Vervielfältigung ist nur ungekürzt und mit vorheriger Genehmigung des Ausstellers zulässig.

2 Prüfbericht , /sg-gm INHALTSVERZEICHNIS Seite Anlage 1. Aufgabenstellung und allgemeine Angaben Aufgabenstellung Hersteller des Parkettklebstoffes, Auftraggeber der Prüfungen Hersteller der Parkettbodenbeläge Messnormen 4 2. Einbau und konstruktiver Aufbau des Prüfobjektes Prüfstand Aufbau der Prüfobjekte 6 3. Messung und Messdurchführung 7 4. Messergebnisse 8 5. Anlagen: - Fotodokumentation Beschreibung des Prüfstandes und der Messdurchführung 5 - Messergebnis Trittschallminderung 6-8 Seite 2 von 9

3 Prüfbericht , /sg-gm 1. Aufgabenstellung und allgemeine Angaben 1.1 Aufgabenstellung Die Bostik GmbH, Borgholzhausen, vertreibt unter Anderem den universellen SMP- Parkettklebstoff vom Typ Parfix Elastic. Hierbei handelt es sich laut Datenblatt des Herstellers um einen lösemittelfreien Einkomponenten-Klebstoff, der zur elastischen Verklebung von unterschiedlichen Parkettarten, Massivholzdielen sowie Laminatbelägen eingesetzt werden kann. Im Zuge der Ermittlung produktspezifischer Eigenschaften des Klebstoffes ist die Trittschallminderung von Parkettbodenbelägen, die mit dem Produkt verklebt wurden, zu bestimmen. Hierzu wurden auf der Prüfstandsdecke des Prüfstandes jeweils 3 Prüfflächen mit Parkettbodenbelägen vom Typ Epico Trend, Actus 4.0 und Actus 6.0 gemäß DIN EN ISO , Anhang H.2.2 Klassifizierung von Deckenauflagen, Abschnitt H.2.2.1, Kategorie I Kleine Probekörper aufgeklebt. Durch Anregung der Probeflächen mit dem Norm-Hammerwerk konnten im darunter liegenden Messraum die auftretenden Schallpegel bestimmt werden und aus diesen die jeweiligen Norm-Trittschallpegel ermittelt werden. Gemäß dem in DIN EN ISO bzw. DIN EN ISO beschriebenen Verfahren ist durch Differenzbildung der Norm-Trittschallpegel die Trittschallminderung auszuwerten und als Ergebnis anzugeben. 1.2 Hersteller des Parkettklebstoffes, Auftraggeber der Prüfungen Bostik GmbH An der Bundesstraße 16 D Borgholzhausen 1.3 Hersteller der Parkettbodenbeläge Stöckl GesmbH Heide, 25. Straße 1 A-3331 Kematen/Ybbs Seite 3 von 9

4 Prüfbericht , /sg-gm 1.4 Messnormen Die Untersuchungen wurden im Deckenprüfstand durch Fachkräfte unseres Hauses gemäß folgender Normen und Richtlinien durchgeführt: DIN EN ISO Akustik Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Teil 1: Anwendungsregeln für bestimmte Produkte (ISO :2010); Deutsche Fassung EN ISO :2010 DIN EN ISO Akustik Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Teil 3: Messung der Trittschalldämmung (ISO :2010); Deutsche Fassung EN ISO :2010 DIN EN ISO Akustik Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Teil 4: Messverfahren und Anforderungen (ISO :2010); Deutsche Fassung EN ISO :2010 DIN EN ISO Akustik Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Teil 5: Anforderungen an Prüfstände und Prüfeinrichtungen (ISO :2010); Deutsche Fassung EN ISO :2010 DIN EN ISO Akustik Bewertung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen Teil 2: Trittschalldämmung (ISO 717-2: AM1:2006) ; Deutsche Fassung EN ISO 717-2:1996 +A1:2006 Seite 4 von 9

5 Prüfbericht , /sg-gm 2. Einbau und konstruktiver Aufbau des Prüfobjektes 2.1 Prüfstand Bei der Prüfstandsdecke handelt es sich um eine homogen aufgebaute, massive Stahlbetondecke, d = 120 mm. Die Fläche der Decke beträgt vom darunter liegenden Empfangsraum aus gesehen ca. 19,0 m². Auf der Stahlbetondecke wurden insgesamt jeweils drei Prüfflächen geschaffen. Die Stahlbetondecke entspricht DIN EN ISO , Anhang C.2 Der Norm-Trittschallpegel der Stahlbetondecke (Referenzdecke) ohne Deckenauflage beträgt: Tabelle 1: Norm-Trittschallpegel der Referenzdecke (gemessen am ): f Terz in Hz L n, w, roh 58,0 55,1 60,3 64,1 71,2 69,7 70,4 69,8 70,9 70,8 72,0 f Terz in Hz L n, w, roh 72,1 73,4 74,1 74,0 73,6 74,1 73,8 73,4 71,6 68,8 Der bewertete Norm-Trittschallpegel beträgt: L n0,w = 80 db Seite 5 von 9

6 Prüfbericht , /sg-gm 2.2 Aufbau der Prüfobjekte Zur Herstellung der Prüfaufbauten wurde der Parkettklebstoff Parfix Elastic, Bostik GmbH, sowie die Parkettbodenbeläge Epico Trend, Actus 4.0 und Actus 6.0, Stöckl GesmbH, bei uns angeliefert. Es wurden jeweils drei gleichartige Prüfflächen, auf denen das Normhammerwerk aufgestellt werden konnte, von Mitarbeitern des Auftraggebers, hergestellt. Die Abmessungen der Prüfflächen betrugen jeweils ca. Länge x Breite = mm x 380 mm (Epico Trend) bzw. ca. Länge x Breite = mm x 280 mm (Actus 4.0 und Actus 6.0). Der Einbau erfolgte somit nach DIN EN ISO , Anhang H.2.2 Klassifizierung von Deckenauflagen, Abschnitt H.2.2.1, Kategorie I Kleine Probekörper. Zur Verklebung wurde der Parkettklebstoff Parfix Elastic eingesetzt. Der Auftrag des Klebers auf die Rohdecke erfolgte mit einer Spachtel, Spachtelzahnung B11. Nach Angabe des Auftraggebers entspricht dies einem Auftrag von ca g/m². Der Einbau der Prüfgegenstände erfolgte am , die Messungen wurden am durchgeführt. Die Trocknungszeit betrug somit ca. 13 Tage. Im Einzelnen wurden folgende Aufbauten (Aufbau von unten nach oben) untersucht: Messung 1: - Klebstoff Parfix Elastic, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m² - Parkettdiele Epico Trend, Abmessung mm x 190 mm, Dicke 9,5 mm, Träger HDF, Holzart Eiche, Sorte Character Messung 2: - Klebstoff Parfix Elastic, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m² - Stabparkett Actus 4.0, Abmessung 500 mm x 70 mm, Dicke 10 mm, Träger Fichte, Holzart Eiche, Sorte Ambiente Messung 3: - Klebstoff Parfix Elastic, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m² - Stabparkett Actus 6.0, Abmessung 500 mm x 70 mm, Dicke 12 mm, Träger Fichte, Holzart Eiche, Sorte Secunda Der detaillierte Aufbau kann der Fotodokumentation in den Anlagen 1 bis 4 entnommen werden. Seite 6 von 9

7 Prüfbericht , /sg-gm 3. Messung und Messdurchführung Die Messung des Norm-Trittschallpegels (L`n,w in db) bzw. die Bestimmung der Trittschallminderung ( L bzw. L w in db) erfolgte gemäß den Vorgaben der DIN EN ISO Zur Ermittlung des Norm-Trittschallpegels der Prüfanordnungen wurde bei Anregung der Prüfobjekte auf der Prüfstandsdecke mit einem Norm-Hammerwerk (jeweils 3 Anregepositionen) an insgesamt 6 Messpositionen der Schallpegel im darunter liegenden Empfangsraum, der den Anforderungen der DIN EN ISO entspricht, bestimmt. Unter Berücksichtigung der Nachhallzeit im Empfangsraum wurde der Norm-Trittschallpegel gebildet. Der Norm-Trittschallpegel der Prüfstandsdecke (Referenzdecke) wurde in gleichem Verfahren bei Anregung der Rohdecke (ohne Prüfobjekt) ermittelt. Die Differenz der Norm- Trittschallpegel mit und ohne Prüfobjekt stellt die Trittschallminderung dar. Eine Messbeschreibung sowie die verwendeten Messgeräte sind in Anlage 5 enthalten. Seite 7 von 9

8 Prüfbericht , /sg-gm 4. Messergebnisse Die Messergebnisse sind in Tabelle 2 dargestellt. Tabelle 2: Norm-Trittschallpegel in db, Messungen vom f Terz in Hz Referenzdecke Epico Trend verklebt mit Parfix Elastic Actus 4.0 verklebt mit Parfix Elastic Actus 6.0 verklebt mit Parfix Elastic 50 58,0 58,7 58,0 58, ,1 56,7 56,1 55, ,3 61,3 58,5 59, ,1 63,0 62,4 63, ,2 68,8 70,4 70, ,7 68,7 68,7 71, ,4 69,4 70,5 69, ,8 70,5 71,2 70, ,9 71,3 70,8 70, ,8 70,0 70,9 70, ,0 71,2 70,6 71, ,1 71,3 70,9 70, ,4 70,7 70,8 70, ,1 70,7 70,2 69, ,0 68,7 67,9 67, ,6 66,8 66,4 65, ,1 63,9 62,8 61, ,8 59,4 56,0 53, ,4 51,8 45,5 44, ,6 43,6 39,9 40, ,8 39,4 36,1 36,0 L n,w 80 db 70 db 69 db 68 db Die sich aus der Differenz der Norm-Trittschallpegel und dem jeweiligen Prüfobjekt ergebenden Trittschallminderungen in Abhängigkeit der Frequenz sind in Tabelle 3 dargestellt. Seite 8 von 9

9 Prüfbericht , /sg-gm Tabelle 3: Trittschallminderung in db Epico Trend Actus 4.0 Actus 6.0 f Terz in Hz verklebt mit verklebt mit verklebt mit Parfix Elastic Parfix Elastic Parfix Elastic 50-0,7 0,0-0,2 63-1,6-1,0 0,0 80-1,0 1,8 0, ,1 1,7 1, ,4 0,8 0, ,0 1,0-1, ,0-0,1 1, ,7-1,4-0, ,4 0,1 0, ,8-0,1 0, ,8 1,4 0, ,8 1,2 1, ,7 2,6 3, ,4 3,9 4, ,3 6,1 6, ,8 7,2 8, ,2 11,3 12, ,4 17,8 20, ,6 27,9 28, ,0 31,7 31, ,4 32,7 32,8 L w 10 db 11 db 12 db Die frequenzabhängigen Kurvenverläufe der Trittschallminderung sind in den Anlagen 6 bis 8 wiedergegeben. Mülheim an der Ruhr, Stefan Grüll Seite 9 von 9

10 Bild 1: Bezugsmessung Rohdecke Fotodokumentation Anlage 1 Bild 2: Bezugsmessung Rohdecke Nr. des Prüfberichtes: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

11 Fotodokumentation Anlage 2 Bild 3: Messung 1: Parkettbodenbelag Epico Trend mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Bild 4: Messung 1: Parkettbodenbelag Epico Trend mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Nr. des Prüfberichtes: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

12 Fotodokumentation Anlage 3 Bild 5: Messung 2: Parkettbodenbelag Actus 4.0 mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Bild 6: Messung 2: Parkettbodenbelag Actus 4.0 mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Nr. des Prüfberichtes: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

13 Fotodokumentation Anlage 4 Bild 7: Messung 3: Parkettbodenbelag Actus 6.0 mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Bild 8: Messung 3: Parkettbodenbelag Actus 6.0 mit Parkettklebstoff Parfix Elastic verklebt Nr. des Prüfberichtes: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

14 Beschreibung zur Durchführung von Luft- und Trittschallmessungen, ausgewertet durch eine Messeinrichtung mit Prozessrechner Anlage 5 Auftraggeber: Objekt: Bostik GmbH, An der Bundesstraße 16, Borgholzhausen Parkettbodenbeläge verklebt mit Parkettklebstoff Parfix Elastic 1. Messaufbau Gerätebezeichnung/ Typ Seriennummer Datum der letzten Überprüfung/geeicht bis letzte Kalibrierung 1 Dodekaeder-Lautsprecher zur Nachhallzeitmessung DL /- - 2 Kondensatormikrofon: M1: Norsonic, Typ / V1: Norsonic, Typ / Schallpegelanalysator: Norsonic, Typ / Normhammerwerk: Norsonic, Typ / Messdurchführung (Trittschallminderung) Zur Ermittlung des Norm-Trittschallpegels gemäß DIN EN ISO wird bei Anregung des Prüfobjektes im Senderaum ein Norm-Hammerwerk verwendet. Der im Empfangsraum erzeugte Schalldruckpegel wird an insgesamt 6 Messpositionen gemessen und gemittelt. Unter Berücksichtigung der Nachhallzeit im Empfangsraum wird nach den in DIN EN ISO angegebenen Beziehungen der Norm-Trittschallpegel ermittelt. Die Differenz der Norm-Trittschallpegel bei Anregung der Prüfobjekte ohne und mit Beschichtung stellt die Trittschallminderung dar. Nr. des Prüfberichtes: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

15 Trittschallminderung nach DIN EN ISO Bestimmung der Trittschallminderung im Prüfstand Anlage 6 Auftraggeb.: Bostik GmbH, An der Bundesstraße 16, Borgholzhausen Objekt: Parkettbodenbelag Epico Trend verklebt mit Parkettklebstoff Parfix Elastic Prüfdatum: Beschreibung des geprüften Bauteils: Messung 1 Prüfanordnung aus Parkettbodenbelag Epico Trend (Stöckl GesmbH, A-3331 Kematen/Ybbs), Holzart Eiche, Sorte Character, Trägermaterial HDF, Dicke 9,5 mm, verklebt auf Rohdecke mit Parkettklebstoff Parfix Elastic (Bostik GmbH, D Borgholzhausen), aufgetragen mit Spachtel, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m², 3 Prüfflächen, ca. Länge x Breite = mm x 380 mm (Bezug: Rohdecke) Besonderheiten der Messung: Trockenzeit ca. 13 Tage Flächenbezogene Masse: -- Abbindezeit: Lufttemperatur: 20,1 C Relative Feuchte: 55 % Volumen Empfangsraum: 74,5 m³ Frequenz L n0 ΔL f Terz Terz Hz db db 50 58,0-0, ,1-1, ,3-1, ,1 1, ,2 2, ,7 1, ,4 1, ,8-0, ,9-0, ,8 0, ,0 0, ,1 0, ,4 2, ,1 3, ,0 5, ,6 6, ,1 10, ,8 14, ,4 21, ,6 28, ,8 29,4 Trittschallminderung DL in db Frequenz f in Hz Bewertung nach ISO 717-2: ΔL w = 10 db Prüfbericht-Nr.: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

16 Trittschallminderung nach DIN EN ISO Bestimmung der Trittschallminderung im Prüfstand Anlage 7 Auftraggeb.: Bostik GmbH, An der Bundesstraße 16, Borgholzhausen Objekt: Parkettbodenbelag Actus 4.0 verklebt mit Parkettklebstoff Parfix Elastic Prüfdatum: Beschreibung des geprüften Bauteils: Messung 2 Prüfanordnung aus Parkettbodenbelag Actus 4.0 (Stöckl GesmbH, A-3331 Kematen/Ybbs), Holzart Eiche, Sorte Ambiente, Trägermaterial Fichte, Dicke 10 mm, verklebt auf Rohdecke mit Parkettklebstoff Parfix Elastic (Bostik GmbH, D Borgholzhausen), aufgetragen mit Spachtel, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m², 3 Prüfflächen, ca. Länge x Breite = mm x 280 mm (Bezug: Rohdecke) Besonderheiten der Messung: Trockenzeit ca. 13 Tage Flächenbezogene Masse: -- Abbindezeit: Lufttemperatur: 20,1 C Relative Feuchte: 55 % Volumen Empfangsraum: 74,5 m³ Frequenz L n0 ΔL f Terz Terz Hz db db 50 58,0 0, ,1-1, ,3 1, ,1 1, ,2 0, ,7 1, ,4-0, ,8-1, ,9 0, ,8-0, ,0 1, ,1 1, ,4 2, ,1 3, ,0 6, ,6 7, ,1 11, ,8 17, ,4 27, ,6 31, ,8 32,7 Trittschallminderung DL in db Frequenz f in Hz Bewertung nach ISO 717-2: ΔL w = 11 db Prüfbericht-Nr.: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

17 Trittschallminderung nach DIN EN ISO Bestimmung der Trittschallminderung im Prüfstand Anlage 8 Auftraggeb.: Bostik GmbH, An der Bundesstraße 16, Borgholzhausen Objekt: Parkettbodenbelag Actus 6.0 verklebt mit Parkettklebstoff Parfix Elastic Prüfdatum: Beschreibung des geprüften Bauteils: Messung 3 Prüfanordnung aus Parkettbodenbelag Actus 6.0 (Stöckl GesmbH, A-3331 Kematen/Ybbs), Holzart Eiche, Sorte Secunda, Trägermaterial Fichte, Dicke 12 mm, verklebt auf Rohdecke mit Parkettklebstoff Parfix Elastic (Bostik GmbH, D Borgholzhausen), aufgetragen mit Spachtel, Spachtelzahnung B11, Auftragsmenge ca g/m², 3 Prüfflächen, ca. Länge x Breite = mm x 280 mm (Bezug: Rohdecke) Besonderheiten der Messung: Trockenzeit ca. 13 Tage Flächenbezogene Masse: -- Abbindezeit: Lufttemperatur: 20,1 C Relative Feuchte: 55 % Volumen Empfangsraum: 74,5 m³ Frequenz L n0 ΔL f Terz Terz Hz db db 50 58,0-0, ,1 0, ,3 0, ,1 1, ,2 0, ,7-1, ,4 1, ,8-0, ,9 0, ,8 0, ,0 0, ,1 1, ,4 3, ,1 4, ,0 6, ,6 8, ,1 12, ,8 20, ,4 28, ,6 31, ,8 32,8 Trittschallminderung DL in db Frequenz f in Hz Bewertung nach ISO 717-2: ΔL w = 12 db Prüfbericht-Nr.: Mülheim an der Ruhr, den Stefan Grüll

Prüfbericht. Nr vom

Prüfbericht. Nr vom Prüfbericht Nr. 1286-001-10 vom 15.10.2010 Luftschalldämmung einer Faltwand, Falt-Schiebe-System SF 55 im Wandprüfstand Auftraggeber: Sunflex Aluminiumsysteme GmbH Im Ruttenberge 12 57482 Wenden Prüfobjekt:

Mehr

Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten mit Wärmedämmelementen Schöck Isokorb Typ QXT

Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten mit Wärmedämmelementen Schöck Isokorb Typ QXT Forschung und Entwicklungsgemeinschaft für Bauphysik e. V. An der Hochschule für Technik Stuttgart Prof. Dr.-Ing. H.M. Fischer Bericht Nr. FEB/FS 52-2/08-rev Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten

Mehr

P R Ü F B E R I C H T N R b

P R Ü F B E R I C H T N R b TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik AKUSTIK-PRÜFSTELLE Einsteinufer 25 10587 Berlin Telefon: 030 / 314-224 28 Fax: 030 / 314-251 35 Amtlich anerkannte Prüfstelle

Mehr

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Joseph von Egle-Institut für angewandte Forschung - Bereich Akustik - Bericht Nr. 122-007-04P-80 Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 140-3 einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Antragsteller:

Mehr

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle Beratung-Planung-Messung Expertisen-Entwicklung-Forschung Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle dipl. Akustiker SGA Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Akustik Luftschalldämmung von Elementen

Mehr

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN Joseph-von-Egle-Institut für Angewandte Forschung Bericht Nr. 132-012-02P-56 Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN 20 140-3 Antragsteller: Mein Ziegelhaus GmbH

Mehr

Außenwanddurchlaß ALD-R160. Messung der Norm-Schallpegeldifferenz D n nach DIN EN ISO Bericht /1

Außenwanddurchlaß ALD-R160. Messung der Norm-Schallpegeldifferenz D n nach DIN EN ISO Bericht /1 Lunos Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme Herr Schiffel Wilhelmstr. 31 13593 Berlin Meßstelle n. 26 BImschG akustische Messungen zerstörungsfreie Prüfungen Scharnweberstr. 104 12587 Berlin Tel.: 030/6486032

Mehr

Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO parasilencio Akustiknutpaneele Typ Prüfbericht VOL0309

Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO parasilencio Akustiknutpaneele Typ Prüfbericht VOL0309 FACH HOCHSCHULE LÜBECK University of Applied Sciences Prof. Dr. Jürgen Tchorz Mönkhofer Weg 239 23562 Lübeck T +49 451 300-5240 F +49 451 300-5477 tchorz@fh-luebeck.de Messung der Schallabsorption im Hallraum

Mehr

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Messung der Schallleistung nach DIN EN ISO Prüfbericht Nr.

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Messung der Schallleistung nach DIN EN ISO Prüfbericht Nr. Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg bei München Tel. +49 (89) 8 56 02-0 Fax +49 (89) 8 56 02-111 www.muellerbbm.de Dipl.-Phys. Elmar Schröder Tel. +49 (89) 8 56 02-145 ESchroeder@MuellerBBM.de Dezentrales

Mehr

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db Auftraggeber Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91560 Heilsbronn Darstellung Auftragnehmer Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91580 Heilsbronn WSH 2.2 TRI + TRI beidseitig R w (C; C tr ): 65 (-2; -6)

Mehr

Messung der Trittschalldämmung durch Deckenauflagen gemäß DIN EN ISO 10140 (alle Teile)

Messung der Trittschalldämmung durch Deckenauflagen gemäß DIN EN ISO 10140 (alle Teile) Messung der Trittschalldämmung durch Deckenauflagen gemäß DIN EN ISO 10140 (alle Teile) Deckenauflagen in einer Variante Prüfbericht Nr. 9/ 2016 Auftraggeber ThermoDyn Produktion & Handel Kern Roßmoos

Mehr

ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE AKUSTIK MBH BERATENDE INGENIEURE VBI

ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE AKUSTIK MBH BERATENDE INGENIEURE VBI Max-Planck-Ring 49, 65205 Wiesbaden Telefon 06122/95 61-0, Telefax 06122/95 61-61 E-Mail ita-wiesbaden@ita.de, Internet www.ita.de vom DIBT anerkannte Prüfstelle für die Erteilung allgemeiner bauaufsichtlicher

Mehr

ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE AKUSTIK MBH BERATENDE INGENIEURE VBI

ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE AKUSTIK MBH BERATENDE INGENIEURE VBI Max-Planck-Ring 49, 65205 Wiesbaden Telefon 06122/95 61-0, Telefax 06122/95 61-61 E-Mail ita-wiesbaden@ita.de, Internet www.ita.de von DIBT und VMPA anerkannte Prüfstelle Messstelle nach 26 BImSchG für

Mehr

Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken

Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken Prüfbericht 168 30649/X15+X16 Auftraggeber LIGNOTREND AG Guntenmatte CH-3654 Gunten Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004 EN ISO

Mehr

Bestimmung der Luftschalldämmung von Brandschutzsystemen der Fa. OBO Bettermann GmbH & Co.KG

Bestimmung der Luftschalldämmung von Brandschutzsystemen der Fa. OBO Bettermann GmbH & Co.KG Zentrum für akustische und thermische Bauphysik Prüfbericht Nr. 122-007-04P-186a Bestimmung der Luftschalldämmung von Brandschutzsystemen der Fa. OBO Bettermann GmbH & Co.KG Antragsteller: OBO Bettermann

Mehr

MFPA Leipzig GmbH Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Baustoffe, Bauprodukte und Bausysteme

MFPA Leipzig GmbH Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Baustoffe, Bauprodukte und Bausysteme VMPA-anerkannte Prüfsteile nach DIN 419 VMPA-SPG-129-97 -SN Messstelle nach 29b BlmSchG MFPA Leipzig GmbH Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Baustoffe, Bauprodukte und Bausysteme Geschäftsbereich

Mehr

Vorhang Echosamt Verdi Firma TÜCHLER

Vorhang Echosamt Verdi Firma TÜCHLER Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg / München Telefon +49 (89) 85602-0 Telefax +49 (89) 85602-111 www.muellerbbm.de Jan-Lieven Moll Telefon +49(89)85602-144 Jan-Lieven.Moll@MuellerBBM.de

Mehr

Schalltechnische Prüfstandsmessungen der Schöck Tronsole Typ F und Schöck Tronsole Typ B zur Treppenlaufentkopplung

Schalltechnische Prüfstandsmessungen der Schöck Tronsole Typ F und Schöck Tronsole Typ B zur Treppenlaufentkopplung Auftraggeber: Schöck Bauteile GmbH Vimbucher Straße 2 76534 Baden-Baden Auftragnehmer: STEP GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Gutachten 91308-03 Schalltechnische Prüfstandsmessungen der Schöck Tronsole

Mehr

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle Beratung - Planung Messung

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle Beratung - Planung Messung Kühn + Blickle Beratung - Planung Messung dipl. Akustiker SGA Expertisen - Entwicklung Forschung Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Akustik Bericht 6599-09-1 Messung des Schallabsorptionsgrads

Mehr

Perfekt unter Parkett HIGH-TECH-KLEBSTOFFE FÜR EINE SMARTE VERLEGUNG

Perfekt unter Parkett HIGH-TECH-KLEBSTOFFE FÜR EINE SMARTE VERLEGUNG Perfekt unter Parkett HIGH-TECH-KLEBSTOFFE FÜR EINE SMARTE VERLEGUNG Harte, schubfeste Parkettklebstoffe PARFIX PREMIUM Artikel-Nr. EAN-Code Verpackung NACHHALTIGER HARTER PREMIUM-KLEB- STOFF NACH DIN

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 16333513/Z10 Auftraggeber Pilkington UK Limited Central Finance Prescot Road, St. Helens Merseyside WA10 3TT Großbritannien Grundlagen EN 20140-3 :

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 32080/Z9 Auftraggeber SAINT-GOBAIN GLASS Deutschland GmbH Viktoriaallee 3-5 Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004 EN ISO

Mehr

Messbericht. Messung der Luftschalldämmung einer Glas-Innentür der Bohle AG im Prüfstand

Messbericht. Messung der Luftschalldämmung einer Glas-Innentür der Bohle AG im Prüfstand G.-Nr. SEII/0012/16 A.-Nr. 81 13 47 90 24 Datum 07.06.2016 Zeichen Hrd Auftraggeber: Umfang: Messbericht Messung der Luftschalldämmung einer Glas-Innentür der Bohle AG im Prüfstand Bohle AG Dieselstraße

Mehr

Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung

Rechenverfahren. DGfM.  Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung Rechenverfahren Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung von Bauteilen Zur allgemeinen Kennzeichnung der frequenzabhängigen Luftschalldämmung von Bauteilen mit einem Zahlenwert wird das bewertete

Mehr

Geräuschverhalten eines Abwassersystems im Prüfstand

Geräuschverhalten eines Abwassersystems im Prüfstand Bauaufsichtlich anerkannte Stelle für Prüfung, Überwachung und Zertifizierung Zulassung neuer Baustoffe, Bauteile und Bauarten Forschung, Entwicklung, Demonstration und Beratung auf den Gebieten der Bauphysik

Mehr

und ihre Messung Prof. für Bauphysik

und ihre Messung Prof. für Bauphysik Leichtbauprüfstand Größen der indirekten Schallübertragung und ihre Messung Dr. Christoph h Geyer Prof. für Bauphysik 1 Schallübertragungswege F1 D F2 Schallübertragung erfolgt über das trennende Bauteil

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 32080/Z12 Auftraggeber SAINT-GOBAIN GLASS Deutschland GmbH Viktoriaallee 3-5 Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004 EN ISO

Mehr

Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Heslerhof Isny/Sommersbach

Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Heslerhof Isny/Sommersbach Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Anlage: Rührwerk Paddelgigant DAP-PL-2885.99 DAP-IS-2886.00 DAP-PL-3089.00 DAP-IS-2722.03 DPT-ZE-3510.00 ZLS-ZE-219/99

Mehr

Trittschalldämmung unter Gussasphalt

Trittschalldämmung unter Gussasphalt on your wavelength 29 Trittschalldämmung unter Gussasphalt Optimale Schalldämmung Geringe Aufbauhöhe Estrichdämmung Regupol sound 47 unter Gussasphaltestrich Weitgehend verrottungsfest, alterungs- und

Mehr

Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung

Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung Seite 1 von 6 Dr.-Ing. Andreas Rabold, Dipl.-Ing. (FH) Stefan Bacher Schallschutzzentrum ift Rosenheim Hochschule Rosenheim Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung Beispiel

Mehr

Bericht. Labor für Akustik. Ermittlung der Trittschallminderung elastisch gelagerter Parkettoberböden. Vaalserbergweg CJ Eindhoven Niederlande

Bericht. Labor für Akustik. Ermittlung der Trittschallminderung elastisch gelagerter Parkettoberböden. Vaalserbergweg CJ Eindhoven Niederlande Bericht Mitglied im ONRI ISO-9001: 2000 zertifiziert Ermittlung der Trittschallminderung elastisch gelagerter Parkettoberböden Berichtnummer A 1403-1D vom 1. November 2007 Auftraggeber: Elastilon BV Vaalserbergweg

Mehr

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Prüfbericht 13-003453-PR01 (PB 1-K05-04-de-01)* Berichtsdatum 24.09.2014 Auftraggeber Fischer Italia s.r.l. Corso Stati Uniti 25 35127 Padova PD Italien Auftrag

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 35614/Z9 Auftraggeber Bundesverband Flachglas e. V. Mülheimer Str. 1 53840 Troisdorf Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004

Mehr

Mozartsiedlung - St. Johann

Mozartsiedlung - St. Johann Mozartsiedlung - St. Johann LUFTSCHALLSCHUTZMESSUNG ING. HANS LANG GMBH Gutachten Ing. Hans Lang Gesellschaft mbh Alte Landstraße 44 6123 Terfens Kolsass, 16. August 2010 Dipl.-Physiker Univ. Hannes Oberdanner

Mehr

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr.

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr. Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg bei München Tel. +49 (0)89 85602-0 Fax +49 (0)89 85602-111 www.muellerbbm.de Dipl.-Phys. Elmar Schröder Tel. +49 (0)89 85602-145 ESchroeder@MuellerBBM.de Dezentrales

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau 353 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 65 354 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 66 1.1.2 Zu erwartende Neufassung der DIN 4109 Schallschutz im Hochbau Von der bereits wieder seit vielen Jahren

Mehr

BAUAKUSTISCHER PRÜFBERICHT

BAUAKUSTISCHER PRÜFBERICHT wärme feuchte schall BAUAKUSTISCHER PRÜFBERICHT Gz. 07A0017L REDBLOC-Fertigwandelement - Schalllängsleitungsprüfung Ziegelwerk Pichler Wels Ges.m.b.H. Eferdinger Straße 175 4600 Wels Leonding, 14.05.2008

Mehr

Schalldämm-Maß nach DIN EN ISO 10140 Messung der Luftschalldämmung von Bauteilen im Prüfstand

Schalldämm-Maß nach DIN EN ISO 10140 Messung der Luftschalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Schalldämm-Maß nach DIN EN ISO 10140 Messung der Luftschalldämmung von Bauteilen im Prüfstand Prüfbericht Nr. 31/2011 Rollladenkasten: ROKA-LITH-SHADOW-NEOLINE RG 365/330-300 Auftraggeber Beck & Heun GmbH

Mehr

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zur Luftschalldämmung von Bauteilen Nr. 11-000845-PR03 (GAS-A01-04-de-01) Produkt Kunststoffprofile 76227 Karlsruhe Deutschland Einfachfenster, einflügelig

Mehr

Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000

Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000 Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000 Dipl.-Ing. Gerd Gottschling Bericht Nr. ACB-0206-3758/6 vom 08.02.2006 ACCON GmbH Ingenieurbüro

Mehr

Einfluss von Fugenprofilen und Fugendübeln auf die horizontale Trittschalldämmung im Bereich von Türdurchgängen

Einfluss von Fugenprofilen und Fugendübeln auf die horizontale Trittschalldämmung im Bereich von Türdurchgängen Einfluss von Fugenprofilen und Fugendübeln auf die horizontale Trittschalldämmung im Bereich von Türdurchgängen veröffentlicht in - Estrichtechnik & Fußbodenbau - (Ausgabe 144; März/April 2008) In der

Mehr

P R Ü F B E R I C H T

P R Ü F B E R I C H T ilf Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft Lacke und Farben mbh Fichtestraße 29 D-39112 Magdeburg P R Ü F B E R I C H T Prüfbericht-Nr.: 140432 Auftraggeber: Vertragsnummer/Datum: 30.04.2014 Angebot

Mehr

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt Prüfbericht-Nr. Q-02013-260-002 -Zweitschrift- Forschungsinstitut für Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme und Gesundes Wohnen Dr. Robert-Murjahn-Institut GmbH Industriestraße 12 D-64372 Ober-Ramstadt

Mehr

Alligator Kieselit-Streichvlies. ALLIGATOR FARBWERKE GmbH Markstraße Enger. 5 Seiten

Alligator Kieselit-Streichvlies. ALLIGATOR FARBWERKE GmbH Markstraße Enger. 5 Seiten Prüfbericht 2008/128-4-Zweitschrift- Prüfauftrag Bestimmung der Wasserdampf-Diffusionsstromdichte, der Wasserdurchlässigkeitsrate und des organischen Anteils von Alligator Kieselit-Streichvlies Auftraggeber

Mehr

Untersuchung der Schirmdämpfung an dem Baugruppenträger europac PRO

Untersuchung der Schirmdämpfung an dem Baugruppenträger europac PRO Bereich EMV-Prüftechnik Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik Ordinarius und Direktor Prof. Dr.-Ing. A. J. Schwab Universität Fridericiana (TH) Karlsruhe 76128 Karlsruhe Kaiserstr.

Mehr

Seminar Schallschutz Boden. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber

Seminar Schallschutz Boden. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber Seminar Schallschutz Boden Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber Begriffe und Definitionen Luftschall D n,f,w D nt,w GiB I Thema: Schallschutz Boden I Datum: 29.11.2013 I Seite: 2 Begriffe und Definitionen

Mehr

Prüfbericht P J. Magner Dipl.-Ing. O. Ehrenthal. 10 Seiten 1 Anlage

Prüfbericht P J. Magner Dipl.-Ing. O. Ehrenthal. 10 Seiten 1 Anlage Dieser Bericht ist elektronisch abgefasst und verteilt worden. Rechtliche Gültigkeit besitzt ausschließlich das Original des Berichtes auf Papier. Prüfbericht P 5242-1 Prüfauftrag: Prüfung von elektrostatischen

Mehr

Interne Quellen Dokumentation SIA D0189

Interne Quellen Dokumentation SIA D0189 SGA Frühlingstagung, 26. April 2006, Freiburg SIA 181: 2006 Schallschutz im Hochbau Interne Quellen Dokumentation SIA D0189 M. Bichsel, Dipl. Ing. FH/SIA, Dipl. Akustiker SGA Grolimund & Partner AG, Thunstrasse

Mehr

Trittschalldämmung im Außenbereich

Trittschalldämmung im Außenbereich Regupol on your wavelength 35 Trittschalldämmung im Außenbereich Leise Verrottungsfest Regupol Trittschalldämmung Regupol sound and drain 22 im Außenbereich Weitgehend verrottungsfest, alterungs- und formbeständig,

Mehr

Krantz. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer. Luftführungssysteme

Krantz. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer. Luftführungssysteme Krantz Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer Luftführungssysteme DS 47 03.06 Vorbemerkung und Konstruktiver Aufbau Vorbemerkung Das Luft-Überströmelement mit integriertem Telefonieschalldämpfer

Mehr

Anforderung gemäß der OÖ Bautechnikverordnungs-Novelle 2008 an den Trittschallschutz zu einem darunter liegenden Raum

Anforderung gemäß der OÖ Bautechnikverordnungs-Novelle 2008 an den Trittschallschutz zu einem darunter liegenden Raum wärme feuchte schall Real Treuhand Bau- und Projektmanagement GmbH Europaplatz 1 4020 Linz RK/bk 21.06.2012 Doku: Real15-K Projekt-Nr.: 09-0129P Schallmessung Struktur Duschwannenträger am 2.4.2012 Sehr

Mehr

Tieffrequente Geräusche und Infraschall - Physikalische Aspekte -

Tieffrequente Geräusche und Infraschall - Physikalische Aspekte - Tieffrequente Geräusche und Infraschall - Physikalische Aspekte - Thomas Przybilla LANUV NRW Fachbereich 45: [...], Geräusche und Erschütterungen Fon: 0201-7995-1492 E-Mail: thomas.przybilla@lanuv.nrw.de

Mehr

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Teil 2: Berechnung und Messung von Egbert Müller veröffentlicht in Estrichtechnik (Heft IV/1991) Im Teil 1 des Beitrags wurde eine

Mehr

Prüfbericht P 7128 SILIKAL RE 517 ESD. SILIKAL GmbH Ostring Mainhausen. J. Magner. 7 Seiten

Prüfbericht P 7128 SILIKAL RE 517 ESD. SILIKAL GmbH Ostring Mainhausen. J. Magner. 7 Seiten Kiwa Polymer Institut GmbH Quellenstraße 3 65439 Flörsheim-Wicker Tel. +49 (0)61 45-5 97 10 Fax +49 (0)61 45-5 97 19 www.kiwa.de Prüfbericht P 7128 Prüfauftrag: Prüfung von elektrostatischen Eigenschaften

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 161 32485/Z50 Auftraggeber GEALAN Fenster-Systeme GmbH Hofer Str. 80 95145 Oberkotzau Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004

Mehr

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Prüfbericht Nr. 15-001945-PR01 PB Z3-K08-04-de-01 Auftraggeber Theo Förch GmbH & Co. KG Theo-Förch-Str. 11 74196 Neuenstadt Deutschland Grundlagen ift Richtlinie

Mehr

PRÜFBERICHT. CAPAROL Farben und Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt

PRÜFBERICHT. CAPAROL Farben und Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt PRÜFBERICHT Betrifft Korrosionsschutz auf Stahlbauteilen durch Beschichtungssysteme DIN EN ISO 12944-5 (07/98) Bauaufsichtliche Zulassung gem. Bauregelliste A, Teil 1, ÜHP Ausgabe - 2010/1, lfd. Nr. 4.9.1

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 26793/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Querschnittsabmessung Material Art und Material der Dämmzone Besonderheiten -/- ift Rosenheim 4. April

Mehr

Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern

Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern Seite 1 von 6 ift Rosenheim Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern 1 Einleitung In der Baupraxis wird von Bauexperten immer wieder ein Einfluss auf die Schalldämmung

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 161 30887/Z11 Auftraggeber profine GmbH Kömmerling Kunststoffe Zweibrücker Str. 200 66954 Pirmasens Grundlagen EN ISO 140-1: 1997+A1: 2004 EN 20140-3:

Mehr

Prüfgegenstand : Schnellverbindungsglied gem. DIN Größe 5A 6A und 8A. Versuchsanordnung

Prüfgegenstand : Schnellverbindungsglied gem. DIN Größe 5A 6A und 8A. Versuchsanordnung Prüfbericht Prüfbericht Nr. : 111206-1 Prüfzeitraum : 06.12.2011 - Auftraggeber : Drahtseile24 Prüfer : Ingo Witthuhn Aufgabe : Zugversuche bis zum Bruch. Prüfgegenstand : Schnellverbindungsglied gem.

Mehr

Federleichte Schritte SikaBond Parkettklebstoffe. Innovation & Consistency. since 1910

Federleichte Schritte SikaBond Parkettklebstoffe. Innovation & Consistency. since 1910 Federleichte Schritte SikaBond Parkettklebstoffe Innovation & Consistency since 1910 So klappts mit dem Nachbarn Das Begehen von schwimmend oder starr verklebten Parkettböden verursacht Tritt- und Gehschall.

Mehr

Prüfbericht PB1. Auftraggeber. Goliath Trans-Lining KG. Ostendstraße Pfungstadt. Prüfauftrag

Prüfbericht PB1. Auftraggeber. Goliath Trans-Lining KG. Ostendstraße Pfungstadt. Prüfauftrag Prüfbericht 8110875378-PB1 Ostendstraße 7 64319 Pfungstadt Prüfauftrag Prüfbericht über Zurrpunkte an einem Renault Master in Anlehnung an DIN ISO 27955 (2012-01) bzw. DIN ISO 27956 (2011-11) bzw DIN 75410-1

Mehr

AkuLap Dr. Jordan Design. AkuLap Bedienungsanleitung Bauakustik

AkuLap Dr. Jordan Design. AkuLap Bedienungsanleitung Bauakustik AkuLap Dr. Jordan Design Bedienungsanleitung Bauakustik Stratenschulte Messtechnik, Brückenstraße 3, 59519 Möhnesee Tel. 02924/ 879 579-1, www.stratenschulte-messtechnik.de Seite 1 Wir freuen uns, dass

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29282/1 Auftraggeber Produkt heroal-johann Henkenjohann GmbH & Co.KG Österwieher Straße 80 33415 Verl Feste Systeme: Blendrahmen / Sprosse Bewegliche

Mehr

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Reg.-Nr.: DAT-P-033/93-02 PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Übertragungseigenschaften der Verbindungstechnik Standard : - ISO/IEC 11801: 2002-09 - EN 50173-1: 2002 - TIA/EIA-568-B.2-1 (Juni

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 30095/1 R2 Auftraggeber Produkt SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Feste Systeme: Blendrahmen / Sprosse Bewegliche Systeme:

Mehr

PRÜFKAMMER-UNTERSUCHUNGEN VON MATERIALPROBEN AUF FORMALDEHYD

PRÜFKAMMER-UNTERSUCHUNGEN VON MATERIALPROBEN AUF FORMALDEHYD Dipl. Ing. PETER TAPPLER Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger A-1150 Wien, Brunhildengasse 1/2 0664/3008093, Fax: 01/9838080-15 email: p.tappler@innenraumanalytik.at http://tappler.innenraumanalytik.at

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29282/5 Auftraggeber Produkt heroal-johann Henkenjohann GmbH & Co.KG Österwieher Straße 80 33415 Verl Bezeichnung E 110 Querschnittsabmessung

Mehr

Nachweis Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Nachweis Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten Nachweis Prüfbericht Nr. 12-0031-PR01 (PB-K20-06-de-01) Auftraggeber EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland Grundlagen *) EN ISO 10077-2:2012-02 SG 06-verpflichtend

Mehr

Fachgespräch Emissionsüberwachung Merkblatt

Fachgespräch Emissionsüberwachung Merkblatt Merkblatt zur Kalibrierung von automatischen Messeinrichtungen für Stickoxide (NO x ) und Kohlenmonoxid (CO) nach EN 14181 Die DIN EN 14181 Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen fordert

Mehr

Messbericht zur raumakustischen Messung

Messbericht zur raumakustischen Messung Dieser beispielhafte Messbericht dient als Demonstration und veranschaulicht das prinzipielle Vorgehen bei einer Raumakustikmessung durch HOFA-Akustik. Die Messpositionen, Auswertungen und Planung werden

Mehr

Nachweis Fugenschalldämmung von Bodendichtungen

Nachweis Fugenschalldämmung von Bodendichtungen Nachweis Fugenschalldämmung von Bodendichtungen Prüfbericht 167 27718/1 Auftraggeber F. Athmer OHG Rönkhauser Str. 9 59757 Arnsberg Grundlagen ift Richtlinie SC-01/2 Bestimmung des Fugenschalldämm- Maßes

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Wänden

Nachweis Luftschalldämmung von Wänden Nachweis Prüfbericht Nr. 11-003577-PR01 (PB V11-F02-04-de-02) LIGNOTREND Produktions GmbH Landstr. 25 79809 Weilheim - Bannholz Deutschland Grundlagen EN ISO 10140-1 : 2010 EN ISO 10140-2 : 2010 EN ISO

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29876/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Querschnittsabmessung Ansichtsbreite Material Oberfläche Art und Material der Dämmzone Besonderheiten

Mehr

Dieser Beitrag berichtet über Neuerungen, die sich für die Schalldämmung von Bauelementen ergeben.

Dieser Beitrag berichtet über Neuerungen, die sich für die Schalldämmung von Bauelementen ergeben. Seite 1 von 13 ift Rosenheim Wie ist der Stand im Normungsbereich? 1 Einleitung Der Schallschutz von Bauelementen wie Fenstern, Türen und Fassaden ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Planung

Mehr

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf EUGIN B AUBERATUNGEN AG Schulhausgasse 14 Postfach 1005 BE - 3110 Münsingen Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf Auftrag: BBZ AG Herr Lüdi St. Urbanstr. 34 4902 Langenthal

Mehr

Projektierung und Prognose

Projektierung und Prognose Lignum I Holzwirtschaft Schweiz Mühlebachstrasse 8, CH-8008 Zürich Projektierung und Prognose MFH Frohburgstrasse 60, 8006 Zürich Olin Bartlomé Dipl. Ing. (FH) Projektleiter Technik Lignum olin.bartlome@lignum.ch

Mehr

Warme Kante für Fenster und Fassade

Warme Kante für Fenster und Fassade Seite 1 von 7 Dipl.-Phys. ift Rosenheim Einfache Berücksichtigung im wärmetechnischen Nachweis 1 Einleitung Entsprechend der Produktnorm für Fenster EN 14351-1 [1] (Fassaden EN 13830 [2]) erfolgt die Berechnung

Mehr

BAUPYHSIKALISCHE BERECHNUNGEN

BAUPYHSIKALISCHE BERECHNUNGEN GZ: 11.761-DSs 37,5/12W Seiten: 1-12 Datum: 04.12.2012 Anlagen: 1 (insgesamt 6 Seiten) BAUPYHSIKALISCHE BERECHNUNGEN Gegenstand: Ermittlung wärmeschutztechnischer Kennwerte von Wänden hergestellt aus Durisol

Mehr

Schallmessungen Duschwanne 7356 Wohnüberbauung Schufle Schwarzenburg

Schallmessungen Duschwanne 7356 Wohnüberbauung Schufle Schwarzenburg Schallmessungen Duschwanne 7356 Wohnüberbauung Schufle 3 3150 Schwarzenburg Auftrag: Bregy + Schneider Planungsbüro AG Oberdorf 14 3150 Schwarzenburg Münsingen, 26.04.2007 D. Conz Dipl.-Ing.(FH), Bauphysiker

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 161 33928 / Z7 Auftraggeber EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3

Mehr

Prüfbericht Nr

Prüfbericht Nr Exova Warringtonfire, Frankfurt Industriepark Höchst, C369 Frankfurt am Main D-65926 Germany T : +49 (0) 69 305 3476 F : +49 (0) 69 305 17071 E : EBH@exova.com W: www.exova.com Prüfbericht Nr. 2013-1834

Mehr

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co Gliederung Begriffe aus der Akustik Kennzeichnende Größen für das Schalldämm-Maß eines Fensters Die Einflussgrößen auf die Schalldämmung

Mehr

Bewertung und Grenzen der Mess- und Berechnungsergebnisse

Bewertung und Grenzen der Mess- und Berechnungsergebnisse Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim Bewertung und Grenzen der Mess- und Berechnungsergebnisse 1 Einführung Die Bauteile einer Gebäudehülle wie das Mauerwerk, die Fassade oder auch das Fenster werden stetig hinsichtlich

Mehr

Bestimmung der Wasserdampfpermeabilität und Berechnung. µ - Wertes sowie der wasserdampfdiffusionsäquivalenten

Bestimmung der Wasserdampfpermeabilität und Berechnung. µ - Wertes sowie der wasserdampfdiffusionsäquivalenten Prüfbericht Nr.: Datum: 2007-01-09 Bestimmung der Wasserdampfpermeabilität und Berechnung des µ - Wertes sowie der wasserdampfdiffusionsäquivalenten Luftschichtdicke Auftraggeber: PET Putz- Estrich- Trockenbau

Mehr

DECKENSYSTEME Schalldämmwerte geprüfte Deckenaufbauten Das Beste aus Holz!

DECKENSYSTEME Schalldämmwerte geprüfte Deckenaufbauten Das Beste aus Holz! www.schneider-holz.com DECKENSYSTEME Schalldämmwerte geprüfte Deckenaufbauten Das Beste aus Holz! Schallschutzanforderungen Besonders im Wohnungsbau hat der Schallschutz große Bedeutung für das Wohlbefinden

Mehr

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie die schalldämmende Tür- und serie Technisches Datenblatt 1. Beschreibung Die CLIP-IN Silence schalldämmende Tür- und serie ist ein flexibles und variables Raumgliederungssystem, bestehend aus elementen

Mehr

Prüfbericht über die Untersuchung der Wurzelfestigkeit von Bahnen und Beschichtungen für Dachbegrünungen nach dem FLL-Verfahren (2008)

Prüfbericht über die Untersuchung der Wurzelfestigkeit von Bahnen und Beschichtungen für Dachbegrünungen nach dem FLL-Verfahren (2008) Prüfbericht über die Untersuchung der Wurzelfestigkeit von Bahnen und Beschichtungen für Dachbegrünungen nach dem FLL-Verfahren (2008) Produktbezeichnung: Wecryl R 230 Auftraggeber: WestWood Kunststofftechnik

Mehr

von Fußböden (Systemböden)

von Fußböden (Systemböden) Messverfahren zur Messung des Ableitwiderstandes von Fußböden (Systemböden) GIT ReinRaumTechnik 02/2005, S. 50 55, GIT VERLAG GmbH & Co. KG, Darmstadt, www.gitverlag.com/go/reinraumtechnik In Reinräumen

Mehr

Einflügeliges Drehkippfenster Schüco AWS 70.HI, flächenbündig 1478 mm x 1878 mm Aluminium-Kunststoff-Verbundprofile

Einflügeliges Drehkippfenster Schüco AWS 70.HI, flächenbündig 1478 mm x 1878 mm Aluminium-Kunststoff-Verbundprofile Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit Prüfbericht 102 30951/2 Auftraggeber Produkt System Außenmaß (B x H) Rahmenmaterial SCHÜCO International KG Karolinenstraße

Mehr

Schallschutz im Holzbau

Schallschutz im Holzbau Schallschutz im Holzbau Übersicht über aktuelle und geplante Aktivitäten und Schwerpunkte im Projekt Bernhard Furrer Lignum, Holzwirtschaft Schweiz Übersicht Teilprojekte Labormessung direkte Schallübertragung

Mehr

Hilti AG Schaan BU Installation Systems

Hilti AG Schaan BU Installation Systems Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg / München Telefon +49 (89) 85602-0 Telefax +49 (89) 85602-111 www.muellerbbm.de Dr. Manfred Schmidt Telefon +49 (89) 85602-223 Manfred.Schmidt@MuellerBBM.de

Mehr

Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung. Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung

Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung. Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung Technische Akustik 2016 Jan Borgers 1. Grundlagen Bezugsgrößen für Schalldruck; Schallleistung Seite 2 Filterkurven A-; B-; C-Gewichtung Seite 3 Terz-; Oktavfilter und deren Bandbreiten Seite 5 Rauschsignale

Mehr

blaugelb 2K Montageschaum Easysystem Klasse 39 g/l (10 mm Fuge) 32 g/l (20 mm Fuge

blaugelb 2K Montageschaum Easysystem Klasse 39 g/l (10 mm Fuge) 32 g/l (20 mm Fuge Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Prüfbericht Nr. 15-003865-PR02 (PB-K05-04-de-01) Auftraggeber Meesenburg Großhandel KG Niederlassung Stuttgart Westerallee 162 24941 Flensburg Deutschland Produkt

Mehr

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen

Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Nachweis Fugenschalldämmung von Füllstoffen Prüfbericht 167 34357/1 Auftraggeber Tremco illbruck GmbH & Co.KG Von-der-Wettern-Str. 27 51149 Köln Grundlagen ift Richtlinie SC-01 Bestimmung des Fugenschalldämm-

Mehr

Kopfhörer. Bestimmung des Diffusfeld-Ubertragungsmaßes durch Sonden-Vergleichsmessungen

Kopfhörer. Bestimmung des Diffusfeld-Ubertragungsmaßes durch Sonden-Vergleichsmessungen DIN 45619, Teil 3 Entwurf, Februar 1983 Kopfhörer Bestimmung des Diffusfeld-Ubertragungsmaßes durch Sonden-Vergleichsmessungen 1. Zweck Mit diesen Festlegungen werden eine direkte und zwei indirekte Methoden

Mehr

Dokumentennummer: (5098/835/14-1) Wob vom , Oryzomylon street GR Athens

Dokumentennummer: (5098/835/14-1) Wob vom , Oryzomylon street GR Athens Untersuchungsbericht Dokumentennummer: (5098/835/14-1) Wob vom 30.07.2014 Auftraggeber: Alchimica SA 13, Oryzomylon street GR 12244 Athens Auftrag vom: 12.02.2014 Auftragszeichen: - Auftragseingang: 12.02.2014

Mehr