Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN"

Transkript

1 Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN

2 Wachstumstreiber Megatrends 1 Bevölkerungswachstum 2 Demographie 3 Urbanisierung 4 Wachsende Mittelschicht 5 Zugang zu Kapital

3 Wachstumstreiber - Bevölkerungswachstum Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung um ca. 50% wachsen - 9 Mrd. Menschen werden dann auf der Welt leben. Nach UN-Schätzungen leben davon ca. 5.2 Mrd. Menschen in Asien. das entspricht ca. 60% der Weltbevölkerung. In Afrika wird die Anzahl der Menschen von heute 1 Mrd. auf ca. 3.6 Mrd. bis zum Ende des Jahrhunderts ansteigen.

4 Wachstumstreiber - Bevölkerungswachstum Mit nur 5% der Weltbevölkerung erbrachte die USA 125 Jahre lang zwischen 20% - 30% der Weltwirtschaftsleistung. Heute stellen die Schwellenländer ca. 50% der weltweiten Wertschöpfung und verfügen über ca. 75% der globalen Devisenreserven. In den 80er Jahren hatten die Unternehmen in den Emerging Markets eine Marktkapitalisierung in Höhe von ca. 80 Milliarden USD, heute sind es ca. 14 Billionen USD.

5 Wachstumstreiber - Demographie Die Industrieländer erleben eine Vergreisung ihrer Bevölkerung, im Jahr 2050 liegt der Anteil der 60-jährigen in Deutschland bei ca. 40%. In Afrika liegt der Anteil der unter 15- Jährigen bei ca. 40% - nur 4% der Afrikaner sind über 60 Jahre alt. Indien ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt, im Jahr 2020 sind 65% der Bevölkerung in der produktiven Altersgruppe von Jahren.

6 Wachstumstreiber - Urbanisierung Im Jahr 2009 lebten erstmals in der Geschichte der Menschheit mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Bis 2050 wird der Anteil der Städter auf ca. 70% steigen. In den letzten 30 Jahren stieg in China der Anteil der Bevölkerung die in der Stadt leben von 20% auf 46%. Vor 12 Jahren gab es in China ca. 30 Städte mit über 1 Mio. Einwohnern - heute sind es bereits über 150 Städte.

7 Wachstumstreiber - Wachsende Mittelschicht Die Globalisierung hat in den Schwellenländern eine neue Mittelschicht entstehen lassen: ein Sechstel der Weltbevölkerung (ca. 1,2 Mrd. Menschen) steigt aus der Armut auf und nähert sich westlichen Konsumgewohnheiten an. Die indische Mittelschicht liegt derzeit bei 50 Mio. Menschen und es kommen jährlich ca. 3 Mio. Menschen dazu. In Brasilien wuchs die Mittelschicht auf über 30 Mio. Menschen an, es wurden im letzten Jahr 1,9 Mio neue Arbeitsplätze geschaffen.

8 Wachstumstreiber - Zugang zu Kapital In den Industrienationen liegt der Anteil der Hypothekenkredite gemessen am Bruttoinlandsprodukt zwischen 60% - 90%. In den Emerging Markets nur zwischen 0% - 20%. Der internationale Bankenverband IIF veröffentlichte Schätzungen, wonach die Vergabe neuer Kredite von Geschäftsbanken in die Schwellenländer 2010 auf 164 Milliarden Dollar gestiegen ist. Brasilien hat 2009 ein Wohnungsbauförderprogramm für die Mittelschicht gestartet, mit dem Ziel über 1 Mio. neue Wohnungen zu fördern wurde das Programm auf 2 Mio. Wohungen erweitert.

9 Institutionelle Investoren

10 Institutionelle Investoren Staatsfonds Pensionskassen Universitäten Stiftungen Industrieunternehmen Versicherungskonzerne Kirchliche Organisationen

11 Institutionelle Zielfonds Übersicht Limited Partners Art Gezeichnetes Kapital US-Bank als Treuhänder für US-Telefonkonzern Pensionsfonds $ US-Staatsfonds Staat. Pensionsfonds $ US-Universität Stiftungsfonds $ Versicherungsgesellschaft Versicherung $ Fondsinitiator Anbieter $ Schwedischer Pensionsfonds Pensionsfonds $ US-Universität Stiftungsfonds $ Multinationaler Industriekonzern Konzern $ Family Offices Dachfonds $ Kirchliche Einrichtung Pensionsfonds $ Kirchliche Organisation Pensionsfonds $ Deutsche Finance Group Dachfonds $ Gesamt gezeichnetes Kapital $

12 Investitionsprozess - Zielfonds Typische Kriterien institutioneller Zielfonds Lokales Management Klar fokussierte Investmentstrategie Zielfondsgröße 250 Mio. USD 750 Mio. USD Renditeplanung IRR 12% - 25% netto nach Kosten 10 Mio. USD Mindestzeichnungsumme institutionelle Investoren Anbieter investiert eigenes Kapital Höchste Transparenz und Reporting Nachweisliche Leistungsbilanz

13 Deutsche Finance Group Kompetenz Factsheet Fonds / Placements Fonds Anleger Institutionelle Zielfonds 29 Management Mitteilungen 37 Zielfonds Eigenkapital 16,2 Mrd. USD Manager Eigenkapital 1,22 Mrd. USD Investment Portfolio Investment Exit

14 Institutionelle Zielfonds Länder-Allokation

15 Institutionelle Zielfonds Übersicht Nr. Dachfonds Investmentausrichtung Investmentprofil Ziel-Rendite IRR EK Manager EK Investoren PPP Infrastruktur Europa Core Plus 15 % 485 Mio. USD 1.6 Mrd. USD PPP Immobilien Lateinamerika Value Added-Opportunistic 25 % 30 Mio. USD 300 Mio. USD PPP Immobilien Pan-Asien Value Added 15 % 50 Mio. USD 750 Mio. USD PPP Immobilien Indien Value Added-Opportunistic 15 % 10 Mio. USD 400 Mio. USD PPP Immobilien Türkei Opportunistic 20 % 12,5 Mio. USD 120 Mio. USD AGP I Immobilien Pan-Asien Value Added 15 % 50 Mio. USD 815 Mio. USD AGP I Immobilien Lateinamerika Value Added-Opportunistic 15 % 120 Mio. USD 410 Mio. USD AGP I Infrastruktur USA-Europa Core Plus-Value Added 14 % 30 Mio. USD 3 Mrd. USD AGP I Real Estate Private Equity USA Value Added-Opportunistic 20 % 100 Mio. USD 750 Mio. USD AGP I Immobilien Lateinamerika Value Added-Opportunistic 18 % 10 Mio. USD 500 Mio. USD AGP I Immobilien Türkei Opportunistic 20 % 20 Mio. USD 150 Mio. USD AGP II Immobilien Pan-Asien Value Added 18 % 15 Mio. USD 700 Mio. USD AGP II Immobilien Lateinamerika Value Added-Opportunistic 20 % 5 Mio. USD 400 Mio. USD AGP II Infrastruktur USA Core Plus-Value Added 15 % 25 Mio. USD 1.5 Mrd. USD AGP II Immobilien Indien Value Added-Opportunistic 15 % 10 Mio. USD 400 Mio. USD AGP II Immobilien Lateinamerika Secondary Value Added-Opportunistic 18 % 10 Mio. USD 500 Mio. USD AGP II Immobilien Pan-Asien Value Added 19 % 10 Mio. USD 500 Mio. USD AGP II Immobilien Europa Value Added 18 % 30 Mio. USD 400 Mio. USD AGP II Immobilien Kanada Value Added 18 % 6 Mio. USD 257 Mio. USD AGP II Immobilien Deutschland Value Added 18 % 5 Mio. USD 250 Mio. USD

16 Institutionelle Zielfonds Übersicht Nr. Dachfonds Investmentausrichtung Investmentprofil Ziel-Rendite IRR EK Manager EK Investoren AGP III Immobilien Europa Value Added-Opportunistic 17 % 8,5 Mio. USD 867 Mio. USD AGP III Immobilien Pan-Asien Value Added 18 % 10 Mio. USD 400 Mio. USD AGP III Immobilien Türkei Opportunistic 20 % 20 Mio. USD 150 Mio. USD AGP III Immobilien Brasilien Opportunistic 20 % 13 Mio. USD 650 Mio. USD IPP I Immobilien Lateinamerika Value Added-Opportunistic 20 % 1,5 Mio. USD 150 Mio. USD IPP I Immobilien Mexiko Value Added-Opportunistic 20 % 10 Mio. USD 300 Mio. USD IPP I Immobilien Türkei Opportunistic 20 % 12,5 Mio. USD 120 Mio. USD IPP I Immobilien China Opportunistic 20 % 4 Mio. USD 200 Mio. USD IPP I Immobilien Türkei Opportunistic 20 % 20 Mio. USD 150 Mio. USD

17 Investments Übersicht Investments Anzahl / Fläche Wohnungen Büroflächen qm Hotelzimmer Senioren-Appartements Studenten-Appartements Bestehende Parkplätze Tank- und Raststätten 48 Häfen 25 Windparks 17 Solarparks 6 Logistikflächen Einzelhandelsflächen Gewerbeparkentwicklungsflächen Kraftwerke qm qm qm 53 Wasserversorger 2 Pipelines 1 Fährgesellschaften 1 Netzbetreiber Stromnetze 1 Netzbetreiber Telekommunikation 2 Biogasanlagen Spielbanken Grundstücke Fertighäuser Mineralöldepots Energiedienstleister BRL 1

18 Produktstrategie institutionelles Investieren Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger Privatanleger IPP Institutional Property Partners Fund Mindestzeichnungssumme Institutioneller Investor Deutsche Finance Group Institutioneller Investoren Institutioneller Investor Institutioneller Investor Institutioneller Investor Institutioneller Investor Institutioneller Investor Institutioneller Investor USD Mindestzeichnungssumme USD Mindestzeichnungssumme USD Mindestzeichnungssumme Institutioneller Zielfonds Institutioneller Zielfonds Institutioneller Zielfonds Investments Investments Investments

19

20 IPP-Fund I Shortfacts IPP Institutional Property Partners Fund I Assetklasse Immobilien Geplantes Investitionsvolumen 25 Mio. Eigenkapital 25 Mio. Fremdkapital 0 Mindestbeteiligung Agio 5 % Laufzeit 6 Jahre + 1 Jahr Option Beitrittsphase Bis zum Ausschüttungs- und Liquiditationsphase Plangemäß ab 2014

21 IPP-Fund I - Phasen Die Phasen des IPP Institutional Property Partners Fund Beitrittsphase Investitionsphase Ausschüttungs- und Liquiditationsphase

22 IPP-Fund I - Investments

23

24 AGP-Fund III - Shortfacts AGP Advisor Global Partners Fund III Assetklasse Immobilien - Infrastruktur Geplantes Investitionsvolumen 50 Mio. Eigenkapital 50 Mio. Fremdkapital 0 Mindestbeteiligung Kombinationsmöglichkeit 25 % Soforteinlage 75 % Rateneinlage Agio 5 % Laufzeit 12 Jahre + 3 Jahre Option Beitrittsphase Bis zum Ausschüttungs- und Liquiditationsphase Plangemäß ab

25 AGP-Fund III - Phasen mind. 25 % Soforteinlage 75 % Rateneinlage max. 120 Monate Kapitalrückflüsse 10 Jahre Investitionsphase in institutionelle Zielfonds mit Kapital von Anlegern 5 Jahre Auschüttungs- u. Liquidationsphase Reinvestments mit Kapital aus den Exits Investment-Exits auf Ebene der Zielfonds Investitionsstart durch Soforteinlage. Aktives Management durch die Rateneinlagen. Aktives Management durch Investments-Exits und Wiederanlage. Ziel Vermögensaufbau durch Verdoppelung des Kapitals.

26 AGP-Fund III - Investments

27 Chancen gehen nie verloren, die, die man selbst versäumt, nutzen Andere.

28 Wichtige Hinweise Trotz größter Sorgfalt kann keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Inhalte übernommen werden. Für unvollständige oder falsche Angaben wird keine Gewähr übernommen. Die in diesem Bericht zusammengefassten Informationen wie auch die zugrundeliegenden Dokumente von Dritten (Zielfonds) können durch aktuelle Entwicklungen überholt sein, ohne dass die bereitgestellten Dokumente/Informationen geändert wurden, weil es sich um auf einen Stichtag ( ) bezogene Angaben handelt. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung verfügbarer Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen. Diese Präsentation stellt weder einen Verkaufsprospekt noch ein Angebot für die mitunternehmerische Beteiligung an Produkten der Deutschen Finance Group dar. Angaben zu Wertentwicklungen oder Marktprognosen sind unverbindlich und keine vertraglich zugesicherten Werte. Eine fundierte Beteiligungsentscheidung kann allein nach Kenntnis des jeweiligen rechtsverbindlichen Verkaufsprospekts getroffen werden. IRR-Rendite Es handelt sich bei diesen Annahmen aus den institutionellen Zielfonds um Planprognosen (Rückflüsse aus Investitionen), bei denen die Internal Rate of Return (IRR, engl.: interner Zinsfuß) verwendet wurde und die der jeweilige Zielfonds beruhend auf eigenen Kennziffern aufgestellt hat. Sie drückt daher die rechnerische Verzinsung des jeweils in der Beteiligung kalkulatorisch gebunden Kapitals unter Berücksichtigung der zeitlichen Komponente aus. Das kalkulatorisch gebundene Kapital ändert sich im Verlauf der Beteiligung (z. B. durch Ausschüttungen/Entnahmen). Die IRR-Rendite beziffert daher nicht die Verzinsung der tatsächlich gezeichneten Kapitaleinlage aus, sondern des jeweils kalkulatorisch gebundenen Kapitals. Bei der IRR-Methode handelt es sich um eine für unternehmerische Beteiligungen und ähnliche Kapitalanlageformen häufig verwendete finanzmathematische Renditeberechnungsmethode, daher wird die Vergleichbarkeit mit Berechnungen anderer Vermögensanlagen sehr schwierig. Diese Präsentation, ihre Struktur und sämtliche darin enthaltenen Funktionalitäten, Informationen, Empfehlungen, Beispiele, Daten, Texte, Bildmaterialien sowie alle weiteren eingesetzten Komponenten unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht der Deutschen Finance Group. Der Nutzer darf die Inhalte ausschließlich zu Informationszwecken verwenden und ohne schriftliche Einverständniserklärung der Deutschen Finance Group nicht verteilen oder im Rahmen eigener geschäftlicher Projekte nutzen. Der Nutzer erwirbt keinerlei Rechte an den Inhalten, Texten, Informationen, Empfehlungen und Beispielen..

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP Institutional Property Partners Fund I 2 Deutsche Finance Group Zugang zu institutionellen Anlagestrategien Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel

Mehr

Zur richtigen Zeit im richtigen Markt

Zur richtigen Zeit im richtigen Markt Overview November 2012 2 Zur richtigen Zeit im richtigen Markt mit den richtigen Partnern. Institutioneller Investmentmanager Zugangswege zu profitablen Investments Die Deutsche Finance Group nimmt als

Mehr

KURZPRÄSENTATION Strategie

KURZPRÄSENTATION Strategie KURZPRÄSENTATION Strategie Wenn Sie über 5 Mio. EUR Investmentkapital verfügen würden, wie würden Sie investieren? Beim Investieren wird in 3 Anlegergruppen unterschieden 3 ANLEGERGRUPPEN PRIVATANLEGER

Mehr

DEUTSCHE FINANCE GROUP STRATEGIE IMAGEBROSCHÜRE

DEUTSCHE FINANCE GROUP STRATEGIE IMAGEBROSCHÜRE DEUTSCHE FINANCE GROUP STRATEGIE IMAGEBROSCHÜRE Group Anlegergruppen und Anlegerentscheidung ZUGANGSWEG ZU INSTITUTIONELLEN ANLAGEPRODUKTEN 3 Anlegergruppen Privatanleger Privatanleger Vermögende Anleger

Mehr

investitionsländer globale diversifikation

investitionsländer globale diversifikation portfolioübersicht konzernmitteilung nr. stand Juli 0 investitionsländer globale diversifikation Kanada USA Mexiko Dominikanische Republik Puerto Rico Costa Rica 7 Panama 9 Peru 0 Brasilien 7 0 8 7 8 9

Mehr

AGP Advisor Global Partners Fund III

AGP Advisor Global Partners Fund III AGP Advisor Global Partners Fund III Investitionsstrategie 2 Deutsche Finance Group zugang zu institutionellen anlagestrategien Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel gegründet, privaten Anlegern

Mehr

Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 2011. Zur richtigen Zeit im richtigen Markt mit den richtigen Partnern.

Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 2011. Zur richtigen Zeit im richtigen Markt mit den richtigen Partnern. Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 2011 Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 2011 Zur richtigen Zeit im richtigen Markt mit den richtigen Partnern. 2 Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 2011 Leistungsbilanz

Mehr

HCI Real Estate Growth I USA

HCI Real Estate Growth I USA Kurzanalyse erstellt am: 8. September 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

VIER BRIC-STAATEN. Capital

VIER BRIC-STAATEN. Capital Private Immobilienfonds Equity Dachfonds Schiffsbeteiligungen Schiffsbeteiligungen Private Equity Immobilienfonds Dachfonds LOREM HCI REAL IPSUM ESTATE NEORM NE- BRIC + ORM UNT DER IMMOBILIEN- IN UNT HORTENSIA

Mehr

Aktuelle erfolgreiche exits des AGP FUnd i, ii, iii und ipp fund i

Aktuelle erfolgreiche exits des AGP FUnd i, ii, iii und ipp fund i WpHG-konform erstelltes Dokument AGP FUND I, II, III & IPP FUND I KONZERNMITTEILUNG NR. 59 OKTOBER 2014 Aktuelle erfolgreiche exits des AGP FUnd i, ii, iii und ipp fund i Die Strategie der Deutschen Finance

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds. Europa Professional Invest. Judith Klein, Equity Group, September 2006

PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds. Europa Professional Invest. Judith Klein, Equity Group, September 2006 PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds Europa Professional Invest Judith Klein, Equity Group, September 2006 Der europäische Immobilienmarkt Gute Perspektiven für die europäischen Kern-Immobilienmärkte

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

DEUTSCHE FINANCE FONDS SCHÜTTEN 6,4 Mio. EURO AN ANLEGER AUS!

DEUTSCHE FINANCE FONDS SCHÜTTEN 6,4 Mio. EURO AN ANLEGER AUS! WpHG-konform erstelltes Dokument INVESTITIONSSTRATEGIEN DER DEUTSCHEN FINANCE GROUP KONZERNMITTEILUNG NR. 60 NOVEMBER 2014 DEUTSCHE FINANCE FONDS SCHÜTTEN 6,4 Mio. EURO AN ANLEGER AUS! Die Strategie der

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT REALE WERTE Fonds 12

KURZANALYSE. PROJECT REALE WERTE Fonds 12 KURZANALYSE PROJECT REALE WERTE Fonds 12 1 Disclaimer: Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Um die Aussagen und Ergebnisse der Analyse nachvollziehen

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

STAR Private Equity IX Die Neue Welt. Wussten Sie schon, dass...?

STAR Private Equity IX Die Neue Welt. Wussten Sie schon, dass...? STAR Private Equity IX Die Neue Welt Wussten Sie schon, dass...? Letztmalig zeichenbar bis zum 30. April 2012 Emerging Markets neben China, auch Brasilien und Indien in den nächsten Jahren, die letzten

Mehr

Transaktionsbeispiele Real Estate Opportunity

Transaktionsbeispiele Real Estate Opportunity Transaktionsbeispiele Real Estate Opportunity 1 1 Übersicht 1. Real Estate Opportunity Definition und Transaktionsbeispiele 1.1 Projektentwicklung 1.2 Restrukturierung 1.3 Optimierung der Finanzstruktur

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

STARTPORTFOLIO DEUTSCHE FINANCE PRIVATE FUND 11 INFRASTRUKTUR GLOBAL

STARTPORTFOLIO DEUTSCHE FINANCE PRIVATE FUND 11 INFRASTRUKTUR GLOBAL AUSGABE 73 STARTPORTFOLIO DEUTSCHE FINANCE PRIVATE FUND 11 INFRASTRUKTUR GLOBAL Werbung INSTITUTIONELLER ZIELFONDS 1 TANK- UND RASTSTÄTTEN INSTITUTIONELLER ZIELFONDS 2 LOGISTIK- & VERTEILUNGSZENTREN INSTITUTIONELLER

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Wachstumswerte Asien 1 Wachstumswerte Asien 1 Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Anhaltend hohes Wirtschaftswachstum prognostiziert Aktuelle Produkte 2008 Seite 2 Asiatische Volkswirtschaften

Mehr

Dachfonds. Wachstumswerte Asien 1

Dachfonds. Wachstumswerte Asien 1 Dachfonds Wachstumswerte Asien 1 181 2 Seoul Fokussiert in Asien investieren Im asiatischen Raum sorgen insbesondere der steigende Lebensstandard und die gleichzeitig schnell wachsende Bevölkerung für

Mehr

Schließung des RWB GMF Secondary V

Schließung des RWB GMF Secondary V Schließung des RWB GMF Secondary V Bis 31.03.2014 besondere Marktchancen nutzen! Mit Vollgas auf der Zielgeraden - Schließung des RWB GMF Secondary V zum 31.03.2014 Seite: 2 Bis 31.03.2014 Vorteile nutzen!

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2012

Unternehmenspräsentation. August 2012 Unternehmenspräsentation August 2012 Zahlen und Fakten Das Produktportfolio der Rising STAR ist auf Alternative Investments fokussiert und auf Private Equity Investments in Emerging Markets spezialisiert

Mehr

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Kurzanalyse erstellt am: 17. Oktober 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio. August 2006

Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio. August 2006 Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio August 2006 Gliederung 1. Was ist Private Equity? 2. Warum in Private Equity investieren? 3. Welche Erfolgsfaktoren geben den Ausschlag? 4. Produktlösung:

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München Happy Thanksgiving und Frohe Weihnachten Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München 26.11.2013 1 DISCLAIMER / RISIKOHINWEIS Die bereitgestellten Informationen richten sich

Mehr

Marktzugang. Christian Röhl, Vertriebsdirektor SCOPE CIRCLES

Marktzugang. Christian Röhl, Vertriebsdirektor SCOPE CIRCLES Investmentstrategien, Perspektiven und Marktzugang Christian Röhl, Vertriebsdirektor IGB AG SCOPE CIRCLES Investment Conference Schiffe & Luftfahrt Flüssigkeitsbehälter im globalen Verkehr von Großkonzernen

Mehr

Suchprofil Wohnen - Wohnungsprivatisierung

Suchprofil Wohnen - Wohnungsprivatisierung Akquisitionsprofile Wohnen - Wohnungsprivatisierung #1 Wohnungen (Bestand), Einzelobjekte ab 10 Wohnungen, kleinere Portfolien NRW, Hamburg, Berlin, Leipzig, Dresden mittlere bis gute Wohnlagen Wohnen

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 P R E S S E M I T T E I L U N G Platzierungszahlen für Publikums-AIF und Vermögensanlagen Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 Januar bis Februar

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

PERFORMANCE ANALYSIS. TOP-50-Ranking Real Estate Investments

PERFORMANCE ANALYSIS. TOP-50-Ranking Real Estate Investments PERFORMANCE ANALYSIS TOP-50-Ranking Real Estate Investments Februar 2012 01 Allgemeine Hinweise In dieser Performance-Analyse von FondsMedia werden Leistungsbilanzen bestimmter Emissionshäuser für geschlossene

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien.

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. DWS ACCESS Wohnen 2 Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. Stand: September 2010 Wohnimmobilien als Anlageform Der Wohlfühlfaktor spielt wie im heimischen Wohnzimmer auch bei der Finanzanlage

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013!

I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013! BRANCHENZAHLEN 2013 bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e. V. bsi Summit 2014 18. Februar 2014 Frankfurt a. M. www.sachwerteverband.de/statistik 1 I. EINLEITUNG 2 2013 JAHR DER VERÄNDERUNG

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Sie möchten für ihr Geld viel. Damit Sie wieder ruhig schlafen können

Sie möchten für ihr Geld viel. Damit Sie wieder ruhig schlafen können Sie möchten für ihr Geld viel Damit Sie wieder ruhig schlafen können Profi-Investoren wissen mit Renditen unter 6 % wird kein Vermögenszuwachs erzielt weil Inflation, Kosten und Steuern bis zu 6 % der

Mehr

Weltrekord. Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten

Weltrekord. Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten Weltrekord Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten Big Deal Die 2006/2007 aufgelegten Buss Global Container Fonds 2 und 3 veräußerten Ende 2012 insgesamt rund 275.000 Container an eine Tochter der New

Mehr

ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds

ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds Investitionen im Sekundärmarkt von Zweitmarkt-Lebensversicherungsfonds Eine sichere und neue Strategie im hochrentierlichen Anlagebereich - Kurzexposè - Auf

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Init7 Unternehmenspräsentation

Init7 Unternehmenspräsentation Init7 Unternehmenspräsentation Das Unternehmen Init7 Struktur der Init7 mit klarem Fokus auf drei Kernkompetenzen Init7 Holding AG Init7 (Switzerland) AG Init7 (Germany) GmbH Layer One AG Access Services

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

PropertyClass Value Added 1. Europa-Fonds. Kurzinformation

PropertyClass Value Added 1. Europa-Fonds. Kurzinformation PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds Kurzinformation Die erste Adresse für paneuropäische Immobilien-Investments. Das Beteiligungsangebot PropertyClass Value Added 1 lässt Sie nicht nur von Investitionen

Mehr

Institutionelle Investoren

Institutionelle Investoren Institutionelle Investoren Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent, 1980, 1990 und 2005 Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent,

Mehr

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Situation am US amerikanischen Hypothekenmarkt (sub-prime lending) 2 HPC US Hypotheken 2 sub-prime

Mehr

S I C H E R H E I T P U R!

S I C H E R H E I T P U R! SICHERHEIT PUR! Private Equity Sachwertinvestitionen in der Realwirtschaft MEGATREND A IA Renditequelle Unternehmen Fremdkapital z.b. Unternehmensanleihen / Bankkredite Maximale Anlagesicherheit durch

Mehr

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Robert Morgner & Thomas Wild Tel.: 0371/6 51 38 36 Kanzlei für Vermögensplanung Fax: 0371/6 51 38 37 Fürstenstr. 94 Email: info@vermoegenskanzlei.info

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

FZF.new. Mit der Deutschen Finance Group ist es in Deutschland. Seite 1. Investoren-Newsletter Juni 2013

FZF.new. Mit der Deutschen Finance Group ist es in Deutschland. Seite 1. Investoren-Newsletter Juni 2013 Mit der Deutschen Finance Group ist es in Deutschland auch für Privatanleger möglich, nicht nur wie institutionelle Investoren zu investieren, sondern mit institutionellen Investoren in die gleichen Projekte

Mehr

Private Equity als eigene Anlageklasse des Kapitalmarkts bedeutet Investitionen in nicht börsennotierte Unternehmen mit Eigenkapital.

Private Equity als eigene Anlageklasse des Kapitalmarkts bedeutet Investitionen in nicht börsennotierte Unternehmen mit Eigenkapital. Fragen und Antworten 1. Was ist Private Equity? 2. Welche Rolle spielt die RWB? 3. Was bedeutet "Streuung"? 4. Wie erfolgt die Auswahl der Zielfonds? 5. Wo wird das eingezahlte Geld investiert? 6. Warum

Mehr

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I / IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I Vermögensanlage: Immobilienzertifikatefonds Exklusivität des CFB-Fonds für private Anleger in Deutschland Hong Kong

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Augsburg im deutschlandweiten Vergleich

Augsburg im deutschlandweiten Vergleich Augsburg im deutschlandweiten Vergleich Zahlen, Daten, Fakten Dr. Marcus Cieleback 23. September 2013 PATRIZIA Immobilien AG PATRIZIA Bürohaus Fuggerstraße 26 86150 Augsburg T +49 821 50910-000 F +49 821

Mehr

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8.

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8. Hedge-Fonds Anzahl der Hedge-Fonds und und verwaltetes Vermögen Vermögen in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit weltweit 1999 bis 1999 2009bis 2009 Anzahl 2.150 Vermögen 10.500 Anzahl Vermögen

Mehr

Q-Check Quarterly Market Update 17.0

Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Wird die Wirtschaft von der Milliardenkonjunkturhilfe profitieren? Walter Liebe, Pictet Asset Management Wien, 14. Jänner 2015 Ölpreise: sowohl positive als auch negative

Mehr

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Mit starken Partnern

Mehr

ATM Fund 2016 LP. Kurzinformation. Investment in US-Geldautomaten Automated Teller Machines (ATM)

ATM Fund 2016 LP. Kurzinformation. Investment in US-Geldautomaten Automated Teller Machines (ATM) Kurzinformation ATM Fund 2016 LP Investment in US-Geldautomaten Automated Teller Machines (ATM) + hohe Renditechance von 9,48 % nach IRR-Methode + abgeltungssteuerfreie Anlage + weitgehend kapitalmarkt-

Mehr

AIFMD in Österreich. Dr. Oliver Grabherr AVCO & GCP gamma capital partners

AIFMD in Österreich. Dr. Oliver Grabherr AVCO & GCP gamma capital partners AIFMD in Österreich AVCO & GCP gamma capital partners PE-Investments in % des BIP in 2011 Quelle: EVCA/PEREP_Analytics; Yearbook 2012 Österr. Unternehmen Österreichische Unternehmen sind nach wie vor überwiegend

Mehr

Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio

Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio Das SL Morningstar Absolute Return Portfolio Die derzeitige Marktsituation Für manche ein Drama, für andere ein Thriller Das beschert den Finanzmärkten immer Man spürt noch wieder heftige die Auswirkungen

Mehr

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T 1 9 M A R K T Neu entdeckte Asset Klasse: 2014 wurden in Deutschland 3,28 Mrd. Euro allein mit Fachmärkten und Fachmarktzentren

Mehr

Deutsche Finance Group

Deutsche Finance Group Deutsche Finance Group Leistungsbilanz 3..0 Inhalt Vorwort... 5 Institutioneller Investmentmanager... 6 Konzernunternehmen... 8 Institutionelle investitionsstrategien... 4 Investitionsprozess... 5 stringenter

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

WealthCap Private Equity 12 Balance

WealthCap Private Equity 12 Balance Private Equity bei WealthCap: verwaltetes Vermögen Investitionsphase BC Equity 3 & 4 (90 Mio. EUR) BC Equity 5 (10 Mio. USD) noch bis Ende 2010 in Investitionsphase, Zielfonds: BC Partners VIII, Carlyle

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

ALTERNATIVE INVESTMENTS. Dr. Oliver Wilhelm, Investmenthaus BAC

ALTERNATIVE INVESTMENTS. Dr. Oliver Wilhelm, Investmenthaus BAC Dr. Oliver Wilhelm, Investmenthaus BAC 1 Unsere Philosophie BAC Fonds im Verlauf Aktuelle Anlagekonzepte - US-Policen, Infrastruktur 2 BAC Berlin Atlantic Capital AG International ausgerichtetes Investmenthaus

Mehr

Vom Megatrend zum Themeninvestment

Vom Megatrend zum Themeninvestment Vom Megatrend zum Themeninvestment Intelligent in globale Megatrends investieren München, 20. Februar 2014 Walter Liebe, Pictet Asset Management Wann kann man aus einem Megatrend einen Themenfonds machen?

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand. Private Equity Partners

Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand. Private Equity Partners Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand Private Equity Partners 2Asien Private Equity Partners 2 Das Investment Private Equity Partners 2 Das Investment Private Equity Warum gerade jetzt investieren?

Mehr

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Aktuelle Marktbeobachtungen und Forschungsergebnisse Seite 1 SONDERVERANSTALTUNG

Mehr

STAR Value III Die Antwort auf die Euro-Krise

STAR Value III Die Antwort auf die Euro-Krise STAR Value III Die Antwort auf die Euro-Krise 1 Von Immobilienprojekten weltweit profitieren 2 Mit den Rothschilds Lateinamerikas gemeinsam investieren 3 Eigenengagement des Managers von 40.000.000,- US-Dollar

Mehr

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz Immobilien Ausland Immobilien Ausland Mit Immobilien Ausland bietet Avadis einen Portfoliobaustein für Pensionskassen, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Nordamerika, Europa und Asien Pazifik sind drei

Mehr

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T?

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? Beides hat seine Daseinsberechtigung, die Frage ist nur, ob Geldwerte für mittel und langfristige Investitionen geeignet sind. In der Vergangenheit gehörte der

Mehr

Fondsüberblick 19. Dezember 2012

Fondsüberblick 19. Dezember 2012 Fondsüberblick 19. Dezember 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Aktien; 98,35% Sonstiges; 11,79% Renten; 11,67% Liquidität; 6,21%

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Aktuelle zielfondsinvestitionen des deutsche finance pere fund i

Aktuelle zielfondsinvestitionen des deutsche finance pere fund i H konform ste um er ent Wp G- k lltes Do DEUTSCHE FINANCE PERE FUND I KONZERNMITTEILUNG NR. 61 JANUAR 2015 Aktuelle zielfondsinvestitionen des deutsche finance pere fund i Zum Jahresende 2014 hat der PERE

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Allianz Investmentbank AG

Allianz Investmentbank AG Allianz Investmentbank AG infourmativ Roadshow April 2013 1 Portfolio Health Check Der Gesundheitscheck für Ihr Portfolio! / Seite 2 Finanzielle Repression Historisch niedrige Zinsen Anstieg der Volatilitäten

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr