Schulsport- und Freifachkursangebot. Schuljahr 2017/18

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulsport- und Freifachkursangebot. Schuljahr 2017/18"

Transkript

1 Schulsport- und Freifachkursangebot Schuljahr 2017/18 Kursausschreibung und Anmeldeformular NEU unter: Anmeldeschluss: 12. Juni 2017

2 Schulsportkurse Kindersport 1 1. Klasse Montag Uhr Turnhalle Dörfli Gabi Mettler Mit Calvin und Hobbes lustige Spiele entdecken, Donald Duck beim Klettern in den Bergen antreffen oder mit dem Marsupilami im Dschungel Trampolinspringen: Gemeinsame Schweisstropfen, Balanceakte, Fangen, Schwingen, Stafetten, Tanzen, Sitzball, miteinander gegeneinander, Sieg und Niederlage und zahlreiche, weitere Abenteuer: In diesem polysportiven Angebot bewegen sich die Kinder möglichst vielfältig. Das ideale Alter, um koordinative und konditionelle Fähigkeiten zu entwickeln. Regelmässige, kindergerechte Bewegung wirkt sich positiv auf die gesundheitliche Entwicklung, die kognitiven Fähigkeiten, die schulischen Leistungen, das Sozialverhalten und die mentale Verfassung aus. Kindersport 2 2./3. Klasse Montag Uhr Turnhalle Dörfli Gabi Mettler Gemeinsame Schweisstropfen, Balanceakte, Räuber und Poli, Stafetten, Tanzen, Ballspiele, Frisbeegames, Hochsprung, miteinander gegeneinander, Sieg und Niederlage und zahlreiche, weitere Abenteuer: In diesem polysportiven Angebot bewegen sich die Kinder möglichst vielfältig. Das ideale Alter, um koordinative und konditionelle Fähigkeiten zu entwickeln. Regelmässige, kindergerechte Bewegung wirkt sich positiv auf die gesundheitliche Entwicklung, die kognitiven Fähigkeiten, die schulischen Leistungen, das Sozialverhalten und die mentale Verfassung aus. Einrad, Kunstrad und besser Velo fahren 1./2./3. Klasse Uhr Turnhalle Dörfli Daniela Keller Velo fahren in allen Formen und Varianten, sei es auf dem Einrad oder auf dem Kunstrad. Wir üben das Einrad fahren, machen Kunststücke auf dem Kunstrad und üben verschiedene Fahrtechniken auf dem Velo. Wer sich geschickt auf dem Velo bewegen kann, ist sicherer im Strassenverkehr unterwegs. Die Einräder und die Kunsträder werden zur Verfügung gestellt und wer Lust und hat, kann am Ende des Schuljahres an einem Wettkampf teilnehmen. Wir bilden die koordinativen Fähigkeiten der Kinder aus und trainieren individuell die Geschicklichkeit in vielseitigen Formen. Der Unterricht wird ergänzt mit diversen Spielformen neben dem Rad. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 2

3 Handball Kids 1 1./2. Klasse Mittwoch Uhr Silvio Solenthaler Spielformen mit dem weichen, griffigen Softhandball sind in diesem Kurs das Wichtigste. Wir kommen auf diese Weise schnell zu den Grundzügen des Handballspiels. Wir spielen 3 gegen 3 oder 4 gegen 4 auf Unihockeytore. Dazu sind bereits Erstklässler, aber auch ältere Handballanfänger bestens in der Lage. Mit grossem Spass haben sie ihre persönlichen Erfolgserlebnisse, gewöhnen sich aber auch an das Zusammenspiel im Team. Nebenbei entwickeln wir die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten auf vielfältige Weise. Handball 2 U11 2./3./4. Klasse Mittwoch Uhr Silvio Solenthaler Spielformen mit dem weichen, griffigen Softhandball spielen in diesem Kurs eine wichtige Rolle. So erlernen und verfeinern wir die Grundzüge des Handballspiels. Wir spielen oft 3 gegen 3 oder 4 gegen 4 auf Unihockeytore. Wir stellen aber auch die richtigen Handballtore auf und lernen mit den normalen Handbällen das Zuspielen-Fangen und Werfen. Wir entwickeln die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten auf vielfältige Weise. Individuelle Fortschritte werden angestrebt. Die Faszination des Spiels in einem Team macht jedes Training zum Erlebnis. Manchmal bieten wir auch die Möglichkeit, an einem Mini-Handball-Spieltag mitzumachen. Handball 3 U11/U13 Jahrgänge 2004 und jünger Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen 4./5./6. Klasse Freitag Uhr Sporthalle Frohberg Predrag Milicic Handball ist eine äusserst spektakuläre und vielseitige Sportart. Kräftig zupacken in der Abwehr oder dynamisch durch die gegnerische Verteidigungsreihe springen; aus dem Sprung über den Block werfen oder den Torwart mittels Trickwurf vom Flügel bezwingen. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, um die Handball-Welt kennen zu lernen. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 3

4 Schwimmen 1 /Niveau 1 ab 1. Klasse Uhr Schwimmhalle Eichberg Lucia Allarova Schwimmen lernen, Wassergewöhnung. Schwimmen 2 /Niveau 1 ab 2. Klasse Uhr Schwimmhalle Eichberg Lucia Allarova Schwimmen lernen, Wassergewöhnung. Schwimmen 3 / Niveau 2 Für gute Schwimmer/innen 2./3./4. Klasse Donnerstag Uhr Schwimmhalle Eichberg Manuela Hüssy Ihr Kind möchte die Schwimmstile Rücken, Kraul und Brust erlernen. Ihr Kind möchte seine Technik verbessern und dadurch schneller durchs Wasser gleiten. Ihr Kind hat Freude an Wasserspiele, Sprünge und am Tauchen. Dann können Sie ihr Kind für diesen Kurs anmelden. Schwimmen 4/ Niveau 3 Für sehr gute Schwimmer/innen 5./6./7./8./9. Klasse Donnerstag Uhr Schwimmhalle Eichberg Manuela Hüssy Ihr Kind möchte die Schwimmstile Rücken, Kraul und Brust erlernen. Ihr Kind möchte seine Technik verbessern und dadurch schneller durchs Wasser gleiten. Ihr Kind hat Freude an Wasserspiele, Sprünge und am Tauchen. Dann können Sie ihr Kind für diesen Kurs anmelden. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 4

5 Unihockey 1 Anfänger/innen 4. Klasse Freitag Uhr Turnhalle Tobel Yves Kempf Du interessierst dich für Schnelligkeit, Spass und Spiel? Dann wäre Unihockey eine super Option für dich! Zusammen mit allen Teilnehmern dieses Kurses werden wir versuchen die Grundregeln des Unihockeys zu erlernen und diese auch spielerisch umzusetzen. Ich hoffe, dass dieser Kurs für dich interessant erscheint und freue mich auf zahlreiche Teilnahme. Unihockey 2 Fortgeschrittene 5./6. Klasse Freitag Uhr Turnhalle Tobel Yves Kempf Du interessierst dich für Schnelligkeit, Spass und Spiel? Dann wäre Unihockey eine super Option für dich! Zusammen mit allen Teilnehmern dieses Kurses werden wir versuchen die Grundregeln des Unihockeys zu erlernen und diese auch spielerisch umzusetzen. Ich hoffe, dass dieser Kurs für dich interessant erscheint und freue mich auf zahlreiche Teilnahme. Unihockey 3 Fortgeschrittene Oberstufe Donnerstag Uhr Yves Kempf Du möchtest an der Oberstufe Unihockey spielen, mit Kollegen und Kolleginnen an Turnieren teilnehmen? Du möchtest etwas über Taktik lernen? Deine Technik verbessern? Dann melde dich hier an. Mittagessen nimmst du mit (gemeinsames Essen im Gruppenraum). Unihockey 4 Fortgeschrittene Oberstufe Freitag Uhr Yves Kempf Du möchtest an der Oberstufe Unihockey spielen, mit Kollegen und Kolleginnen an Turnieren teilnehmen? Du möchtest etwas über Taktik lernen? Deine Technik verbessern? Das Mittagessen nimmst du mit (gemeinsames Essen im Gruppenraum). Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 5

6 Basketball Schulteam Anfänger/innen und Fortgeschrittene Oberstufe Uhr Turnhalle Eichberg Markus Svahn Basketball hat bereits eine lange Tradition an der Oberstufe in Hombrechtikon und diese würde ich gerne auch im Schuljahr 2017/18 fortsetzen. Zusammen erlernen wir die technischen und taktischen Grundlagen, viele Spielformen für den Pausenplatz und haben ganz einfach Spass an dieser schnellen Sportart. Selbstverständlich nehmen wir wieder an den kantonalen Meisterschaften teil. Diese finden normalerweise Ende März an einem Samstag statt. Veröffentlicht wird der Termin im Oktober 2017 über die KZS.ch Seite. Damit der Kurs stattfinden kann, brauchen wir mindestens 12 Anmeldungen, es lohnt sich also, wenn ihr euch absprecht und sich gleich mehrere anmelden, die zusammen Basketball spielen wollen. Sportliche Grüsse, Markus Svahn Teamsport Mädchen Oberstufe Montag Uhr Therese Odermatt Wir üben Technik und Taktik in den verschiedenen Teamsportarten (Fussball, Unihockey, Volleyball, Basketball ). Ziel ist mit Freude unter Mädchen der ganzen OST in allen Varianten zu spielen. Fussball Mittelstufe Freitag Uhr Florian Mächler Erweitere deine Fähigkeiten in der beliebtesten Sportart der Welt! Fussball für Anfänger und Fortgeschrittene. Du lernst die wichtigsten Grundtechniken wie passen, schiessen, flanken, Kopfbälle und Tore erzielen: Gemeinsames Gegeneinander und kämpfendes Miteinander in vielseitigen Spielformen erleben. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 6

7 Fussball Knaben Oberstufe Uhr Florian Mächler Erweitere deine Fähigkeiten in der beliebtesten Sportart der Welt! Fussball für Anfänger und Fortgeschrittene. Du lernst die wichtigsten Grundtechniken wie passen, schiessen, flanken, Kopfbälle und Tore erzielen: Gemeinsames Gegeneinander und kämpfendes Miteinander in vielseitigen Spielformen erleben. Selbstverteidigung 2./3./4. Klasse Uhr Turnhalle Tobel Roland Dietziker Mit Techniken aus Judo, Ju-Jitsu und Karate lernst du, wie du dich behaupten und verteidigen kannst. Selbstverteidigung 5./6./7./8. Klasse Mittwoch Uhr Turnhalle Tobel Roland Dietziker Mit Techniken aus Judo, Ju-Jitsu und Karate lernst du, wie du dich behaupten und verteidigen kannst. Folgende Bedingungen sind von allen Teilnehmenden einzuhalten: - Am Kurs wird regelmässig teilgenommen. - Die Teilnehmenden erscheinen pünktlich. - Die Teilnehmenden gehen höflich, rücksichtsvoll und fair miteinander um. - Bei Nichterscheinen bitte den/die Kursleiter/in im Voraus informieren. - Den Anweisungen der Kursleiterin/des Kursleiters ist Folge zu leisten. - Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Weitere Spielregeln: - Alle helfen beim Aufstellen und Abräumen mit. - Kaugummis sind während dem Kurs tabu. - Der Schmuck wird abgelegt (Verletzungsgefahr). - Lange Haare werden zusammengebunden. - Die Garderobe wird sauber und ordentlich hinterlassen. - Die Trinkflaschen werden ausserhalb der Turnhalle deponiert. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 7

8 Freifachkursangebot Mal-Atelier 1 Unterstufe/Mittelstufe/Oberstufe Donnerstag Uhr Dauer 1. Semester (ab August bis Ende Januar) Atelierzimmer Im Eich Irene Hoffmann und Lea Thoma Teilnehmer max. 12 Mal-Atelier 2 Unterstufe/Mittelstufe/Oberstufe Donnerstag Uhr Dauer 2. Semester (Februar bis Juli) Atelierzimmer Im Eich Irene Hoffmann und Lea Thoma Teilnehmer max. 12 Hast du Lust, während eines halben Jahres wöchentlich auf grossem Papier zu malen? In unserem eingerichteten Malatelier im Schulhaus Eich darfst du dich mit Farbe und Pinsel kreativ austoben! Tastaturschreiben 1 ab 5. Klasse Donnerstag Uhr Dauer 1. Semester (ab August bis Ende Januar) Schulhaus Tobel Kassandra Richard Teilnehmer max. 12 Tastaturschreiben 2 ab 5. Klasse Donnerstag Uhr Dauer 2. Semester (Februar bis Juli) Schulhaus Tobel Kassandra Richard Teilnehmer max. 12 Arbeiten am Computer ist in der heutigen kaum noch wegzudenken. Mit dem Beherrschen des Tastaturschreibens bist du schneller und geschickter im Verfassen von Texten, Präsentationen und Berichten. Schrittweise werden wir mit einem Computerprogramm lernen mit allen zehn Fingern zuerst einzelne Wörter, später ganze Sätze zu schreiben. Das Üben zu Hause ist ein wichtiger Bestandteil des Kurses! Nur wenn du regelmässig trainierst, wirst du nach diesem Halbjahreskurs mit allen Fingern schreiben können. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 8

9 Rhythmik und Tanzen Unterstufe Donnerstag Uhr Rhythmikraum Eichberg Hildegard Bänninger Spielerisches Tanzen, Bewegung mit Geschichten und Tänzen. Rhythmik und Tanzen Mittelstufe Donnerstag Uhr Rhythmikraum Eichberg Hildegard Bänninger Wir lernen verschiedene Tänze wie Samba, Cha-cha-cha, Rockn Roll usw. Wir üben uns in Tanzimprovisationen. Folgende Bedingungen sind von allen Teilnehmenden einzuhalten: - Am Kurs wird regelmässig teilgenommen. - Die Teilnehmenden erscheinen pünktlich. - Die Teilnehmenden gehen höflich, rücksichtsvoll und fair miteinander um. - Bei Nichterscheinen bitte den/die Kursleiter/in im Voraus informieren. - Den Anweisungen der Kursleiterin/des Kursleiters ist Folge zu leisten. - Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 9

10 Teilnahmebestimmungen Schulsport- und Freifachkurse Regelung zur An- und Abmeldung Die Teilnahme ist unentgeltlich. Die Anmeldung gilt für ein Jahr, bei Semesterkursen für ein halbes Jahr. "Aussteigen" ist nur in begründeten Sonderfällen auf schriftliches Gesuch der Eltern hin möglich. Für Abmeldungen oder Kurswechsel während des Schuljahres wird eine Gebühr von Fr erhoben. Die Anmeldung erfolgt mit dem Online- Anmeldeformular (wer keinen Internetzugang besitzt, meldet sich direkt bei der Klassenlehrperson oder bei der Schulverwaltung: ). Die Schülerinnen und Schüler haben Anrecht auf den Besuch eines Kurses (Anmeldung 1). Der Besuch eines 2. Kurses (Anmeldung 2) ist möglich, wenn der Kurs noch freie Plätze hat. Damit ein Kurs durchgeführt wird, sind mindestens 12 Teilnehmer nötig. Bei zu vielen Anmeldungen für einen Kurs werden Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen prioritär berücksichtigt. Die Kurse beginnen in der ersten Woche nach den Sommerferien. Die Versicherung der Teilnehmenden ist Sache der Eltern (inklusive Hin- und Rückweg), die Schulpflege lehnt jegliche Haftung ab. Die Teilnahmelisten werden Mitte Juli an alle Teilnehmer verschickt. Ausfall von Schulsport- und Freifachkurse: An schulfreien Tagen/Feiertagen finden keine Kurse statt (siehe Ferienkalender der Schule Hombrechtikon). Am letzten Schultag vor den Sommer- und Weihnachtsferien finden die Kurse nicht statt. Verhaltensregeln: Wer sich für einen Kurs anmeldet, ist verpflichtet, regelmässig daran teilzunehmen. Es gelten die Verhaltensregeln der Schule, Absenzen werden in der Oberstufe im Begleitheft vermerkt. Kaugummis sind während des Kurses nicht erlaubt. Nur ungesüsste Getränke mitnehmen. Adressen/Ansprechpersonen: Verantwortlicher Schulsport Markus Svahn Verantwortliche Freifachkursangebot Anita Spring Schulverwaltung Priska Stucki Schule Hombrechtikon Schuljahr 2017/18 Seite 10

Schulsportkurse Freifachkurse

Schulsportkurse Freifachkurse Schulsportkurse Freifachkurse Schuljahr 2013/2014 Freifachkurse Primarschule Kurs Computer 1 Kurs Comp 1 Für Schülerinnen und Schüler mit keinen oder wenig Kenntnissen für die 3. und 4.Klasse 15.40 16.25

Mehr

Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2016/2017

Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2016/2017 Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2016/2017 Freifachkurse Primarschule Tastaturschreiben 1 Kurs 1 Für Schülerinnen und Schüler ab 5. Klasse Freitag 15.35 16.20 Uhr 1. Semester (ab August-Ende Januar)

Mehr

Freifachkurse Schulsportkurse

Freifachkurse Schulsportkurse Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2014/2015 Freifachkurse Primarschule Kurs Computer 1a Für Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse mit keinen oder wenigen Kenntnissen Kurs Comp 1a 15.35 16.20

Mehr

Freifachkurse Schulsportkurse

Freifachkurse Schulsportkurse Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2015/2016 Schule Hombrechtikon Schuljahr 2015/16 Seite 2 Freifachkurse Tastaturschreiben 1 Kurs Comp 1 Für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse Donnerstag 15.35

Mehr

Freifachkurse Schulsportkurse

Freifachkurse Schulsportkurse Freifachkurse Schulsportkurse Schuljahr 2012/2013 Freifachkurse Primarschule Computerkurs für Anfänger Kurs Computer 1 Kurs Comp 1 Für Schülerinnen und Schüler mit keinen oder wenig Kenntnissen ab der

Mehr

Schulsportkurse Freifachkurse

Schulsportkurse Freifachkurse Schulsportkurse Freifachkurse Schuljahr 2009/2010 Freifachkurse Primarschule Anfängerkurse Computer Zuerst lernen wir den Computer mit den einfachsten Funktionen und Begriffen kennen. Dann schreiben wir

Mehr

Schulsportkurse

Schulsportkurse Schulsportkurse 2017-18 Schulsportkurse 2017-2018 / 1. Semester Die Oberstufenschule Wädenswil freut sich auf zahlreiche Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2017-18 vom Angebot der Schulsportkurse

Mehr

Freiwilliger Schulsport. Kurse im Schuljahr 2016/17

Freiwilliger Schulsport. Kurse im Schuljahr 2016/17 Freiwilliger Schulsport Kurse im Schuljahr 2016/17 : Schülerinnen und Schüler der Primarschule Meilen, für die Kindergartenkinder wird der Kurs Leichtathletik angeboten. Teilnahme: Die Anmeldung ist verbindlich,

Mehr

schulsport stäfa kurse 2017/18

schulsport stäfa kurse 2017/18 schulsport kurse 2017/18 schulsport Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern mach mit! Bei den Kindern ist der Drang nach Bewegung von Natur aus gegeben und er wirkt sich erwiesenermassen positiv auf

Mehr

Bewegungsempfindung. (Sprache, Fortbewegung, Raum, Zeit, Kraft) Bewegungsbegleitung. an verschiedenen Geräten Stützformen. mit Hilfsgeräten.

Bewegungsempfindung. (Sprache, Fortbewegung, Raum, Zeit, Kraft) Bewegungsbegleitung. an verschiedenen Geräten Stützformen. mit Hilfsgeräten. 1. 3. Klasse B E W E G E N, D A R S T E L L E N, T A N Z E N Mit allen Sinnen variantenreiche Körper- und Bewegungserfahrungen sammeln Rhythmen erleben und wahrnehmen Themen und Geschichten in rhythmische

Mehr

Freiwilliger Schulsport. Kurse im Schuljahr 2014/15

Freiwilliger Schulsport. Kurse im Schuljahr 2014/15 Freiwilliger Schulsport Kurse im Schuljahr 2014/15 : Schülerinnen und Schüler der Primarschule Meilen, für die Kindergartenkinder wird der Kurs Leichtathletik angeboten. Teilnahme: Die Anmeldung ist verbindlich,

Mehr

Angebot der Schule Schuljahr 2016 / 17

Angebot der Schule Schuljahr 2016 / 17 Angebot der Schule Schuljahr 2016 / 17 Liebe Schülerinnen und Schüler Liebe Eltern Wir freuen uns, auch im kommenden Schuljahr 2016/17 ein vielfältiges Angebot an fakultativen Kursen anzubieten. Vor der

Mehr

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Frühling-/Sommerkurse 2017

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Frühling-/Sommerkurse 2017 Schulpflege Richterswil Schulsport- und Freizeitangebot Frühling-/Sommerkurse 2017 1 Tennis Die Kinder können auf eine spielerische Art den Tennissport kennen lernen. Der Spass steht dabei im Vordergrund.

Mehr

Wahlfächer. 1. Semester Primarschule Neerach. Tel

Wahlfächer. 1. Semester Primarschule Neerach. Tel 1. Semester 2017-18 Primarschule Neerach schulverwaltung@primarschule-neerach.ch Tel 044 858 31 59 www.primarschule-neerach.ch Neerach, im Juli 2017 Liebe Eltern Wir freuen uns, im ersten Semester des

Mehr

Arbeitsgemeinschaften der Goldwiesenschule. Schuljahr 2015/16

Arbeitsgemeinschaften der Goldwiesenschule. Schuljahr 2015/16 Arbeitsgemeinschaften der Goldwiesenschule Schuljahr 2015/16 1 Leinfelden-Echterdingen, im September 2015 Liebe Schülerinnen und Schüler, auch in diesem Schuljahr haben sich Trainer, Lehrer, Eltern und

Mehr

Angebot der Schule Schuljahr 2015 / 16

Angebot der Schule Schuljahr 2015 / 16 Angebot der Schule Schuljahr 2015 / 16 Liebe Schülerinnen und Schüler Liebe Eltern Wir freuen uns, auch im kommenden Schuljahr 2015/16 ein vielfältiges Angebot an fakultativen Kursen anzubieten. Vor der

Mehr

AGs der Gertrudisschule im Schuljahr 2015/16

AGs der Gertrudisschule im Schuljahr 2015/16 AGs der Gertrudisschule im Schuljahr 2015/16 Tag Zeit AG Ort Lehrer / Lehrerin / Trainer Für Klasse Montag 13:40-14:25 14:25-15:10 Tanzen I Tanzen II Frau Chahrour Frau Chahrour 15:15-16:45 Fußball für

Mehr

Themenübersicht Sport (Die FS Sport hat die folgenden Themen für die einzelnen Klassenstufen festgelegt) : Thema 1 Thema 2 Thema 3 Thema 4 Thema 5

Themenübersicht Sport (Die FS Sport hat die folgenden Themen für die einzelnen Klassenstufen festgelegt) : Thema 1 Thema 2 Thema 3 Thema 4 Thema 5 Themenübersicht Sport (Die FS Sport hat die folgenden Themen für die einzelnen Klassenstufen festgelegt) : Klass e Thema 1 Thema 2 Thema 3 Thema 4 Thema 5 5 Hockey Leichtathletik Turnen (Kurzeinführung)

Mehr

Wachse mit Sport... Mag. Martin Klug

Wachse mit Sport... Mag. Martin Klug Wachse mit Sport... Mag. Martin Klug Sportwissenschafter, Dipl. Mentaltrainer, Fußball- und ÖFB-Diplom-Tormanntrainer Tel.: +436505909684 Email: office@kidsamball.at Kids am Ball ist für Kinder und Jugendliche

Mehr

Sport J1/J2 (2std.) Stufenspezifik: Der Unterricht erfolgt koedukativ. Die Wahl der Kurse erfolgt in der Klassenstufe 10.

Sport J1/J2 (2std.) Stufenspezifik: Der Unterricht erfolgt koedukativ. Die Wahl der Kurse erfolgt in der Klassenstufe 10. Stufenspezifik: Die Schülerinnen und Schüler festigen, vertiefen und erweitern die bisher erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse. Basis hierfür sind u.a. die motorischen Erfahrungen aus den

Mehr

BWK MK UK IF (a) IF (b) IF (c) IF (d) IF (e) IF (f) 5 1,2 1, , 2, , 2, A E 12 1, 4 1 1, 2, 3 4 D F 8 2,3 1 2, 3 2, 3

BWK MK UK IF (a) IF (b) IF (c) IF (d) IF (e) IF (f) 5 1,2 1, , 2, , 2, A E 12 1, 4 1 1, 2, 3 4 D F 8 2,3 1 2, 3 2, 3 UV B PP St d BWK MK UK I (a) I (b) I (c) I (d) I (e) I (f) 1 11 A D 2 21 E 5 1,2 1, 2 1 10 1, 2, 3 1 1 1 1 1, 2, 3 1 3 31 A B 6 1, 2 1, 2 1, 2 1,2 61 A B 8 1, 2 1, 2 1 1, 2 1, 2 5 91 6 1, 2 1, 2 1 1, 3

Mehr

Freifächer Schuljahr 2017/18

Freifächer Schuljahr 2017/18 Freifächer Schuljahr 2017/18 Kurs 1: NATURWISSENSCHAFTLICHES EXPERIMENTIEREN Max. Teilnehmerzahl: 12 4. 6. Klassen Ring ring!, dein Wecker läutet. Aufstehen ist mühsam, aber du weisst, Mama macht dir deine

Mehr

GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL

GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL Januar 2012 1 Wecken der Freude am Handball Seite 3 Was ist Minihandball Seite 3 Der kleine Unterschied zu den Grossen Seite 4-5 Ziele des Minihandballs Seite 5 2 Wecken

Mehr

Freifächer Schuljahr 2016/17

Freifächer Schuljahr 2016/17 Freifächer Schuljahr 2016/17 Kurs 1: NATURWISSENSCHAFTLICHES EXPERIMENTIEREN Max. Teilnehmerzahl: 12 4. 6. Klassen Ring ring dein Wecker läutet! Aufstehen ist mühsam, aber du weisst, Mama macht dir deine

Mehr

Freizeit- und Schulsportkursprogramm Schuljahr 2016/17

Freizeit- und Schulsportkursprogramm Schuljahr 2016/17 Freizeit- und Schulsportkursprogramm Schuljahr 2016/17 Das Wichtigste zu den Freizeit- und Schulsportkursen Teilnehmende Anmeldung Kosten Versicherung Abmeldung Beachten In Oberrieden wohnhafte Schülerinnen

Mehr

Montag Freies Angebot JG VSK 1/2

Montag Freies Angebot JG VSK 1/2 Montag Freies Angebot JG VSK 1/2 Kursleiter: Frau Malik Raum: Spieleburgraum Montag Töpfern JG VSK/1/2 Ton ist ein tolles Material. Wenn du etwas Ton lernen und gerne Schalen und Tiere töpfern möchtest,

Mehr

Sport-AG LEHRER KLASSENSTUFE BESCHREIBUNG KONTAKT

Sport-AG LEHRER KLASSENSTUFE BESCHREIBUNG KONTAKT Sport-AG LEHRER KLASSENSTUFE BESCHREIBUNG KONTAKT Fitness Sandro Ramella 7.-12. Klasse Beim Fitness geht es darum, Kraft und Ausdauer zu verbessern sowie Muskeln aufzubauen.trainiert wird an Geräten, mit

Mehr

Klassen A E P 1 Jahreslektion

Klassen A E P 1 Jahreslektion 01 BA Band Wer Trompete, Saxophon, Geige, Querflöte, Klarinette, Gitarre, Klavier, Keyboard, Bass oder Schlagzeug/ Percussion spielt und Lust hat, in einem starken Kollektiv mitzumachen, der wird Spass

Mehr

Schulinterner Kompetenz-Lehrplan Sport der Sekundarstufe I

Schulinterner Kompetenz-Lehrplan Sport der Sekundarstufe I Gymnasium der Stadt Frechen Schulinterner Kompetenz-Lehrplan Sport der Sekundarstufe I Stand: August 205 Übersicht über die Unterrichtsvorhaben Stufe 5 Ist das anstrengend! Bewegungsintensive Lauf- und

Mehr

Grundschule Bramfeld

Grundschule Bramfeld Grundschule Bramfeld Standort Bramfelder Dorfplatz Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule im ersten Schulhalbjahr 2014/2015 1. Holzarbeiten für Kl. 3/4 Herr Schoppe 2. Spielespaß für VSK und Kl.

Mehr

Sport J1/J2 (4std.) Der Unterricht erfolgt koedukativ.

Sport J1/J2 (4std.) Der Unterricht erfolgt koedukativ. Stufenspezifik: Die Schülerinnen und Schüler festigen, vertiefen und erweitern die bisher erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse. Basis hierfür sind u.a. die motorischen Erfahrungen den Klassenstufen

Mehr

J+S-Kindersport News September 2016

J+S-Kindersport News September 2016 J+S-Kindersport News 2017 September 2016 Inhalte J+S-Kindersport Philosophie Einsatzberechtigungen Neuerungen 2 J+S-Kindersport Philosophie J+S-Kindersport-Philosophie Die Kindersportkurse bei J+S verfolgen

Mehr

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2017/2018

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2017/2018 Schulpflege Richterswil Schulsport- und Freizeitangebot Herbst-/Winterkurse 2017/2018 1 Tennis Die Kinder können auf eine spielerische Art den Tennissport kennen lernen. Der Spass steht dabei im Vordergrund.

Mehr

Programm Schuljahr AG-Angebote

Programm Schuljahr AG-Angebote Programm Schuljahr 2017-2018 AG-Angebote Liebe Kinder und Eltern der Ketteler-Francke-Schule! Das neue Schuljahr hat begonnen und mit ihm starten ab dem 23.10.2017 auch die neuen AG-Angebote. Für ihr Zustandekommen

Mehr

Sport-Heft. von der Werkstatt Staffelhof

Sport-Heft. von der Werkstatt Staffelhof -Heft von der Werkstatt Staffelhof für das Jahr 2017 und 2018 ist wichtig Seite 2 Bei der Heinrich Kimmle Stiftung gibt es Sport-Angebote. Sport ist für alle gut. Sport macht Spaß. Wer sport macht, fühlt

Mehr

Kurse am Nachmittag. Ganztagsstandort Schule Brückenhof-Nordshausen. 2. Halbjahr 2016/2017. (Alphabetisch geordnet) Ballstars

Kurse am Nachmittag. Ganztagsstandort Schule Brückenhof-Nordshausen. 2. Halbjahr 2016/2017. (Alphabetisch geordnet) Ballstars Kurse am Nachmittag Ganztagsstandort Schule Brückenhof-Nordshausen 2. Halbjahr 2016/2017 (Alphabetisch geordnet) B Ballstars In jahrgangsübergreifenden Gruppen lernen die Ballstars in zahlreichen Spielund

Mehr

Angebot der Schule Schuljahr 2014 / 15

Angebot der Schule Schuljahr 2014 / 15 Angebot der Schule Schuljahr 2014 / 15 Liebe Schülerinnen und Schüler Liebe Eltern Wir freuen uns, auch im kommenden Schuljahr 2014/15 ein vielfältiges Angebot an fakultativen Kursen anzubieten. Vor der

Mehr

Freizeitraum Herbst 2014

Freizeitraum Herbst 2014 Freizeitraum Herbst 2014 Jetzt ist er da, der Freizeitraum, und wieder hat das Kinder- und Jugendbüro gemeinsam mit anderen Akteuren aus dem Flecken Bovenden viele unterschiedliche Angebote für Eltern,

Mehr

Grundkenntnisse Maturandinnen und Maturanden erkennen die Vielfalt der körperlichen Leistungsfähigkeit als Teil ihrer Gesundheit

Grundkenntnisse Maturandinnen und Maturanden erkennen die Vielfalt der körperlichen Leistungsfähigkeit als Teil ihrer Gesundheit Lehrplan Sport Grundlagenfach Sport A Allgemeine Bildungsziele Gesundes Bewegen, sportliches Handeln sowie das Verstehen dieser Tätigkeiten leisten einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Mehr

Das AG-Angebot im Schuljahr 2017/18

Das AG-Angebot im Schuljahr 2017/18 Das AG-Angebot im Schuljahr 2017/18 Liebe Schülerinnen und Schüler, das Ganztagsangebot der IGS Bovenden sieht eine Betreuung an vier Nachmittagen (Montag- Donnerstag) in der Woche vor. Neben dem verpflichtenden

Mehr

BILDUNGSSTANDARDS FÜR SPORT REALSCHULE KLASSEN 6, 8, 10 SPORT BILDUNGSPLAN REALSCHULE

BILDUNGSSTANDARDS FÜR SPORT REALSCHULE KLASSEN 6, 8, 10 SPORT BILDUNGSPLAN REALSCHULE BILDUNGSSTANDARDS FÜR SPORT 137 REALSCHULE KLASSEN 6, 8, 10 SPORT 138 LEITGEDANKEN ZUM KOMPETENZERWERB FÜR SPORT REALSCHULE KLASSEN 6, 8, 10 I. Leitgedanken zum Kompetenzerwerb Der Sportunterricht macht

Mehr

An alle Familien der Primar- und 1. Sekschüler in Meilen. Meilen, 1. Februar Sportcamp 2017 vom April 2017

An alle Familien der Primar- und 1. Sekschüler in Meilen. Meilen, 1. Februar Sportcamp 2017 vom April 2017 Schulverwaltung Schulsport An alle Familien der Primar- und 1. Sekschüler in Meilen Postfach 277 Dorfstrasse 100 8706 Meilen Tel. 044 925 54 03 andrea.gloor@ schulemeilen.ch www.schulemeilen.ch Meilen,

Mehr

für Klassen 5 und 6 ab September 2010

für Klassen 5 und 6 ab September 2010 für Klassen 5 und 6 ab September 2010 Klassen 5/6 Schüler können montags, dienstags, donnerstags von 14.20-15.20 Uhr an einer AG/Workshop/Projekt teilnehmen und sich zusätzlich für die Hausaufgabenbetreuung

Mehr

Jahrgangsstufe 5 Obligatorik: 108 Stunden (72+36) /Freiraum 44 Stunden

Jahrgangsstufe 5 Obligatorik: 108 Stunden (72+36) /Freiraum 44 Stunden Jahrgangsstufe 5 Obligatorik: 108 Stunden (72+36) /Freiraum 44 Stunden Alle spielen mit bewegungsintensive Lauf- und Staffelspiele spielen, Belastungssituationen erkennen und verstehen If: a, d Bf: 1 Std:

Mehr

Schulcurriculum für das Fach Sport

Schulcurriculum für das Fach Sport Schulcurriculum für das Fach Sport 1 S Das Schulcurriculum orientiert sich an den Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg und ggf. auch an den Kerncurricula der KMK. Da die DSBU (noch) über keine eigene

Mehr

FACHBEREICH SPORT Beschreibung der Sportkurse für die Oberstufe Jahrgang 11. LEICHTATHLETIK & ORIENTIERUNGSLAUF Bewegungsfeld: BF 1 Kursnummer: 11.

FACHBEREICH SPORT Beschreibung der Sportkurse für die Oberstufe Jahrgang 11. LEICHTATHLETIK & ORIENTIERUNGSLAUF Bewegungsfeld: BF 1 Kursnummer: 11. für die Oberstufe Jahrgang 11 LEICHTATHLETIK & ORIENTIERUNGSLAUF Bewegungsfeld: BF 1 Kursnummer: 11.1 Ort: Halle 1/Sportplatz Material: Laufschuhe, Sportkleidung, Landkarte, Kompass Der Kurs bietet eine

Mehr

Kontinuierlich erbrachte Unterrichtsleistungen (= 80% der Zeugnisnote); Ausdauertest (= 20% der Zeugnisnote).

Kontinuierlich erbrachte Unterrichtsleistungen (= 80% der Zeugnisnote); Ausdauertest (= 20% der Zeugnisnote). Volleyball (BK) 1. Volleyball (Schwerpunkt) Individuelle Techniken; Zusammenspiel in der Mannschaft; Spielaufbau und taktisches Verhalten; Erlernen der aktuellen Spielregeln und Schiedsrichtertätigkeit.

Mehr

Harassenklettern und Mohrenkopfschleudern an der Kilbi Sonntag 12. Oktober Turnshow Freitag, 28. November und Samstag, 29.

Harassenklettern und Mohrenkopfschleudern an der Kilbi Sonntag 12. Oktober Turnshow Freitag, 28. November und Samstag, 29. Schnupperwochen 25. August bis 5. September 2014 Schnellster Grosswanger Sonntag, 21. September 2014 Harassenklettern und Mohrenkopfschleudern an der Kilbi Sonntag 12. Oktober 2014 Turnshow Freitag, 28.

Mehr

Freizeitkurse. 2. Semester 2015/ Februar Juli für Schüler und Schülerinnen. der Klasse. Primarschule

Freizeitkurse. 2. Semester 2015/ Februar Juli für Schüler und Schülerinnen. der Klasse. Primarschule Primarschule Freizeitkurse 2. Semester 2015/16 29. Februar 2016 15. Juli 2016 für Schüler und Schülerinnen der 1. 6. Klasse Wir machen Schule. Exzellent. Für alle. Liebe Schülerin, lieber Schüler Wir freuen

Mehr

Herzlich willkommen zum 18. Unihockeyturnier 2016 in Arboldswil

Herzlich willkommen zum 18. Unihockeyturnier 2016 in Arboldswil Herzlich willkommen zum 18. Unihockeyturnier 2016 in Arboldswil Der Turnverein Arboldswil darf Euch in diesem Jahr zur achtzehnten Auflage des Unihockeyturniers begrüssen. Wir danken allen Mannschaften

Mehr

Zeitraum Kompetenz (Schwerpunkt) Mögliche Themen Arbeitsweisen/Methoden/Medien/ fachbezogene Hilfsmittel bis Herbstferien

Zeitraum Kompetenz (Schwerpunkt) Mögliche Themen Arbeitsweisen/Methoden/Medien/ fachbezogene Hilfsmittel bis Herbstferien Grundschule Wiepenkathen Arbeitsplan Sport Jahrgangsstufe 3 Stand : Januar 2013 Zeitraum Kompetenz (Schwerpunkt) Mögliche Themen Arbeitsweisen/Methoden/Medien/ fachbezogene Hilfsmittel Herbstferien Mit

Mehr

CHIFFRE SB5KB LAGE 2b BEREICH B JG. 12/1 KURSLEITE R

CHIFFRE SB5KB LAGE 2b BEREICH B JG. 12/1 KURSLEITE R CHIFFE SB5KB LAGE 2b BEEICH B JG. 12/1 KUSLEITE MOE WOCHENSTD. 2 KUSTHEMA: KLEINE BALLSPIELE (BADMINTON/ÜCKSCHLAGSPIELE) BITTE EINEN EIGENEN BADMITONSCHLÄGE MITBINGEN Behandlung der für das Badmintonspiel/ückschlagspiel

Mehr

Training RacingKids Mittwoch, 23. September 2015 / ASVZ Fluntern / 04

Training RacingKids Mittwoch, 23. September 2015 / ASVZ Fluntern / 04 Training RacingKids Mittwoch, 23. September 2015 / ASVZ Fluntern / 04 Schwerpunkt Themen: Polysportiv, Handball und Fussball, Schach Training: Flink (dynamisch) Spielen und Üben Mental: Eigene Vorstellungskraft

Mehr

LEHRPLAN GRUNDLAGENFACH STUNDENDOTATION 5. KL 1. SEM SEM SEM. 6. KL 1 1. SEM.

LEHRPLAN GRUNDLAGENFACH STUNDENDOTATION 5. KL 1. SEM SEM SEM. 6. KL 1 1. SEM. LEHRPLAN GRUNDLAGENFACH SPORT STUNDENDOTATION GF 1. KL 1. SEM. 3 2. SEM. 3 2. KL 1. SEM. 3 2. SEM. 3 3. KL 1. SEM. 3 2. SEM. 3 4. KL 1. SEM. 3 2. SEM. 3 5. KL 1. SEM. 3 2. SEM. 3 6. KL 1 1. SEM. 2. SEM.

Mehr

DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport

DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Emoki Sport Für alle! DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Wir bieten Kindern mit und ohne Behinderung ein besonders geeignetes und vielfältiges Sportpro g ramm Was

Mehr

Motorische Basisausbildung im Grundschulalter

Motorische Basisausbildung im Grundschulalter Workshop Schulsportoffensive Ran an die Platten Hessischer Tischtennis-Verband Motorische Basisausbildung im Grundschulalter Dominic Ullrich Deutscher Leichtathletik-Verband 23.11.2009 Motorische Basisausbildung

Mehr

Oberstufenschule Progymatte Thun. Fachgruppe Sport. Halbjahresplanung im Fach Turnen. Fachgruppe Sport / Sm

Oberstufenschule Progymatte Thun. Fachgruppe Sport. Halbjahresplanung im Fach Turnen. Fachgruppe Sport / Sm Oberstufenschule Progymatte Thun Fachgruppe Sport Halbjahresplanung im Fach Turnen 7. Schuljahr, 1. Semester 7.1 Gesundheit Sich entspannen können. Geleitete Entspannungsübungen erfahren 7.2 Bewegen Darstellen

Mehr

Fach: Sport (G8) Jahrgangsstufe: 5. Inhalte

Fach: Sport (G8) Jahrgangsstufe: 5. Inhalte Fach: Sport (G8) Jahrgangsstufe: 5 - Leichtathletik: Vielfältige Bewegungserfahrungen im Laufen, Springen, Werfen; Ausdauer verbessern - Turnen: Vielfältiges Turnen an Geräten wie Kästen, Barren, Boden,

Mehr

H E I N R I C H H E I N E S C H U L E Grundschule der Stadt Darmstadt. Ganztagsangebot 1. Halbjahr 2017/2018

H E I N R I C H H E I N E S C H U L E Grundschule der Stadt Darmstadt. Ganztagsangebot 1. Halbjahr 2017/2018 H E I N R I C H H E I N E S C H U L E Grundschule der Stadt Darmstadt Ganztagsangebot 1. Halbjahr 2017/2018 Herausgegeben von: Sozialkritischer Arbeitskreis Darmstadt e.v. - Betreuung an der Heinrich-Heine

Mehr

Stoffverteilungsplan für das Fach Sport

Stoffverteilungsplan für das Fach Sport Stoffverteilungsplan für das Fach Sport Realschule Essen-Überruhr Stand: November 2014 Klassen 5/6 Seite 2 von 13 Schuleigener Lehrplan Sport der Realschule Essen-Überruhr Doppeljahrgansstufe 5/6 Inhaltsbereiche

Mehr

Schulinterner Lehrplan Sport Schillergymnasium Münster Sekundarstufe I. Klasse 5. (3 Stunden pro Woche)

Schulinterner Lehrplan Sport Schillergymnasium Münster Sekundarstufe I. Klasse 5. (3 Stunden pro Woche) Klasse 5 BF 1.1 (6 h.) A F Warm up & Cool down! - Angeleitetes funktionsgerechtes und strukturiertes Aufwärmen, Abkühlen und Entspannen im Zusammenhang mit sportlicher Belastung nutzen können BF 3.1 (6

Mehr

Übersicht Ganztagesangebot Schuljahr 2016 / Halbjahr, ab dem 13. Februar 2017

Übersicht Ganztagesangebot Schuljahr 2016 / Halbjahr, ab dem 13. Februar 2017 Termin: Sport und Spiel Bösingen Montag: 14:25 Uhr bis 16:00 Uhr Ab dem 13.02.2017 Alle Schülerinnen und Schüler Begrenzt auf 15 Teilnehmer Große Halle in Bösingen Marco Kolic 0162/ 7892226; sportagboesingen@yahoo.de

Mehr

Herzlich willkommen zum 17. Unihockeyturnier 2015 in Arboldswil

Herzlich willkommen zum 17. Unihockeyturnier 2015 in Arboldswil Herzlich willkommen zum 17. Unihockeyturnier 2015 in Arboldswil Der Turnverein Arboldswil darf Euch in diesem Jahr zur siebzehnten Auflage des Unihockeyturniers begrüssen. Wir danken allen Mannschaften

Mehr

Bewegungsfeld Jahrgang 5 Jahrgang 6 Jahrgang 7 Jahrgang 8 Jahrgang 9. Aufwärmen A, F BWK: 1, MK: 1, UK: 1. BF 3 12 Stdn 12 Stdn 12 Stdn 12 Stdn 8 Stdn

Bewegungsfeld Jahrgang 5 Jahrgang 6 Jahrgang 7 Jahrgang 8 Jahrgang 9. Aufwärmen A, F BWK: 1, MK: 1, UK: 1. BF 3 12 Stdn 12 Stdn 12 Stdn 12 Stdn 8 Stdn Schulinternes Curriculum Sport für die Sekundarstufe I des Hardtberg-Gymnasiums Bonn auf der Grundlage des Kernlehrplans Sport Gymnasium (Sek.I), gültig seit August 2011, Stand Juli 2015 Bewegungsfeld

Mehr

Fachbereich Sport des Georg- Friedrich- Händel- Gymnasiums. Schulinternes Fachcurriculum Sekundarstufe II

Fachbereich Sport des Georg- Friedrich- Händel- Gymnasiums. Schulinternes Fachcurriculum Sekundarstufe II Fachbereich Sport des Georg- Friedrich- Händel- Gymnasiums Schulinternes Fachcurriculum Sekundarstufe II 1. Allgemeine Grundlagen 2. Die Themenfelder und Kompetenzbezüge 1. Allgemeine Grundlagen Das Schulcurriculum

Mehr

Inhalte unserer AG-Angebote / 2.Schulhalbjahr

Inhalte unserer AG-Angebote / 2.Schulhalbjahr Inhalte unserer AG-Angebote / 2.Schulhalbjahr 2015-16 Basketball In der Basketball AG lernt ihr den Umgang mit dem Ball und wichtige Regeln kennen. Der Teamgeist steht im Vordergrund, aber jeder einzelne

Mehr

LEHRPLAN SPORT SPORT- UND MUSIKKLASSE

LEHRPLAN SPORT SPORT- UND MUSIKKLASSE LEHRPLAN SPORT SPORT- UND MUSIKKLASSE STUNDENDOTATION ZF EF 3. KLASSE 4. KLASSE 5. KLASSE 6. KLASSE 7. KLASSE 1. SEM. 2. SEM. 1. SEM. 2. SEM. 1. SEM. 2. SEM. 1. SEM. 2. SEM. 1. SEM. 2. SEM. 1-3 1-3 1-3

Mehr

Emoki Sport Für alle!

Emoki Sport Für alle! Emoki Sport Für alle! DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Wir bieten Kindern mit und ohne Behinderung ein besonders geeignetes und vielfältiges Sportprogramm Was

Mehr

ZIELE PROJEKTDAUER. »»Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen. PROJEKTKOORDINATION

ZIELE PROJEKTDAUER. »»Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen. PROJEKTKOORDINATION UR.AT WWW.U-TO ZIELE Mit dem Projekt U-Tour möchte die SPORTUNION:»»Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen.»»den Aufbau eines Netzwerkes unter- stützen, um die Zielgruppe 11-19 jähriger

Mehr

AG-Angebote. Schuljahr 2010/11, 2.Halbjahr. Liebe Kinder und Eltern,

AG-Angebote. Schuljahr 2010/11, 2.Halbjahr. Liebe Kinder und Eltern, AG-Angebote Schuljahr 2010/11, 2.Halbjahr Liebe Kinder und Eltern, es gibt weiterhin zusätzlich zum regulären Unterricht Arbeitsgruppen (AGs), die meisten haben bereits im 1. Halbjahr begonnen und werden

Mehr

Die Sporterziehung leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer harmonischen Ausbildung des Körpers, des Gemüts, des Willens und des Verstandes.

Die Sporterziehung leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer harmonischen Ausbildung des Körpers, des Gemüts, des Willens und des Verstandes. Sport Eidgenössisches Pflichtfach Stundendotation 3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse 6. Klasse 3 3 3 3 Leitidee Die Sporterziehung leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer harmonischen Ausbildung des Körpers,

Mehr

Etwas wagen und verantworten (C) Auf die Sinne und den Partner verlassen können. und. - Geräte kennen lernen (sicherer Aufund Abbau von Barren, Kasten

Etwas wagen und verantworten (C) Auf die Sinne und den Partner verlassen können. und. - Geräte kennen lernen (sicherer Aufund Abbau von Barren, Kasten Jahrgangssstufe 5/6 Pädagogische Perspektive Inhaltsbereiche 1. Den Körper wahrnehmen, sfähigkeite n ausprägen 2. Das Spielen entdecken Spielräume nutzen 3. Laufen, Springen, Werfen Leichtathletik 4. Bewegen

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

7. Klassen. Aarau, den 13. Februar Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

7. Klassen. Aarau, den 13. Februar Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler 7. Klassen STADT AARAU Oberstufenschule (OSA) Schachen 29 5000 Aarau Tel. 062 837 90 60 Fax 062 837 90 70 schulleitung.osa@aarau.ch Aarau, den 13. Februar 2017 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und

Mehr

Wir freuen uns auf das neue gemeinsame Schuljahr, euer/ihr Team der TSG Bergedorf.

Wir freuen uns auf das neue gemeinsame Schuljahr, euer/ihr Team der TSG Bergedorf. Liebe Kinder, wir freuen uns, euch die Neigungskurse des kommenden Schuljahres vorstellen zu können. Die Schnupperwoche findet vom 7. bis 10. September statt. Bitte wählt danach nur Kurse, die ihr auch

Mehr

Aerobic. Dienstag oder Mittwoch, Spielgelsaal

Aerobic. Dienstag oder Mittwoch, Spielgelsaal Aerobic Dienstag oder Mittwoch, 11.50 Spielgelsaal Fitness at its best! Mit verschiedenen Aerobicformen halten Sie sich fit: Step-Aerobic, Dance-Aerobic, Combat, Pump, Pilates, Flexibar, Latin-Aerobic

Mehr

Konzept Hausaufgabenhilfe

Konzept Hausaufgabenhilfe Konzept Hausaufgabenhilfe Konzept Hausaufgabenhilfe Primarschule Eichberg, 9453 Eichberg Mai 2012 1 1. Inhaltsverzeichnis Konzept Hausaufgabenhilfe... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1. Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Jahresplanung Wahlfach Gesundheit und Sport Oberstufe Stadtschulen Zug Schuljahr 2010 / 2011

Jahresplanung Wahlfach Gesundheit und Sport Oberstufe Stadtschulen Zug Schuljahr 2010 / 2011 Jahresplanung Wahlfach Gesundheit und Sport Oberstufe Stadtschulen Zug Schuljahr 2010 / 2011 Annahme: Tag des Wahlfaches: Dienstag oder Mittwoch. 2 Lektionen (1 Doppellektion) pro Woche. Datum Inhalt Wo

Mehr

Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen. Schulinternes Curriculum für das Fach Sport - Unterrichtsvorhaben Themen - Stand: Schuljahr 2016/2017

Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen. Schulinternes Curriculum für das Fach Sport - Unterrichtsvorhaben Themen - Stand: Schuljahr 2016/2017 Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen Schulinternes Curriculum für das Fach Sport - Unterrichtsvorhaben Themen - Stand: Schuljahr 2016/2017 Die im Folgenden aufgeführten Unterrichtsvorhaben sind obligatorischen

Mehr

Sportliche Ausrichtung des Sickingmühler SV. G-Junioren

Sportliche Ausrichtung des Sickingmühler SV. G-Junioren Sportliche Ausrichtung des Sickingmühler SV G-Junioren Die ersten Eindrücke bei den G-Junioren entscheiden oft darüber, ob ein Kind Begeisterung für den Fußball entfacht und langfristig dabei bleibt. Das

Mehr

MS Naturns Fachcurriculum Sport u. Bewegung überarbeitet Basiswissen Kompetenzen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse

MS Naturns Fachcurriculum Sport u. Bewegung überarbeitet Basiswissen Kompetenzen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse Jahrgangsstufe: 1. Klasse Die Schülerin, der Schüler kann (1) Bewegungsabläufe ästhetisch ausführen, eingelernte Tänze vorführen und sich durch Bewegung ausdrücken (2) sportmotorische Grundqualifikationen

Mehr

Schuljahr 2016/2017. Freifachkurse

Schuljahr 2016/2017. Freifachkurse Schuljahr 2016/2017 Freifachkurse Kurs Nr. 1: Gymivorbereitung Dein Übertritt in die Mittelschule steht bevor! Für den Gymikurs wirst du zusätzlich zu den regulären Hausaufgaben weitere Zeit für die Hausaufgaben

Mehr

KiSS Angebot in der Riedseeschule: Die Termine werden in Kürze in den Kursen in Möhringen und auf der Homepage bekannt gegeben.

KiSS Angebot in der Riedseeschule: Die Termine werden in Kürze in den Kursen in Möhringen und auf der Homepage bekannt gegeben. I. Allgemeine Informationen Wir sind umgezogen! Seit dem 01.02.2008 erreichen Sie uns unter folgender Adresse: 1. Kindersportverein Stuttgart e.v. Kindersportschule Reinbeckstr. 18 / 70565 Stuttgart Tel.

Mehr

FÖRDERUNG DER LERNFREUDIGKEIT UND BEWEGUNG UND SPORT NAMOA NACHWUCHSMODELL AUSTRIA SOZIALEN KOMPETENZ DURCH HAT EINEN NAMEN:

FÖRDERUNG DER LERNFREUDIGKEIT UND BEWEGUNG UND SPORT NAMOA NACHWUCHSMODELL AUSTRIA SOZIALEN KOMPETENZ DURCH HAT EINEN NAMEN: BEWEGTE VOLKSSCHULE FÖRDERUNG DER LERNFREUDIGKEIT UND SOZIALEN KOMPETENZ DURCH BEWEGUNG UND SPORT HAT EINEN NAMEN: NAMOA NACHWUCHSMODELL AUSTRIA ÜBERBLICK WARUM BEWEGUNG? WARUM BEWEGUNG IM KINDESALTER?

Mehr

Das Sportprofil am DG

Das Sportprofil am DG Das Sportprofil am DG Bewegung, Spiel und Sport Möglichkeiten und Grenzen des Sports in der modernen Gesellschaft 1 2 Ringen Raufen Verteidigen Wassersport betreiben Rollen Gleiten Schwimmen Sich fit halten

Mehr

Semester total Anzahl Lektionen

Semester total Anzahl Lektionen Sport Stundentafel Langgymnasium (Unterstufe) Semester 1.1 1.2 2.1 2.2 total Anzahl Lektionen 3 3 3 3 12 Stundentafel Kurzgymnasium (Oberstufe) Profil sprachlich musisch math.-naturwiss. wirtsch.- rechtl.

Mehr

SPIEL 1: Wintersport von Jörg Daniel ( )

SPIEL 1: Wintersport von Jörg Daniel ( ) SPIEL 1: Wintersport Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren In der Mitte zwei Bänke im Abstand von 2 Metern nebeneinander aufstellen Die Bambini machen Wintersport in den Bergen. Als Erstes gehen sie

Mehr

Intercrosse. Trendsportart

Intercrosse. Trendsportart Trendsportart Intercrosse Ursprünglich von den Indianern gespielt, erfreut sich Intercrosse heute immer grösserer Beliebtheit. Intercrosse zeichnet sich vor allem durch Schnelligkeit, Teamplay und Fairness

Mehr

BEI DER SPORTBOX BIETEN WIR EUCH TOP-BEDINGUNGEN. WIE BEI DEN PROFIS. MARC JANKO FUSSBALL CAMP FUSSBALL ÖSTERREICHWEIT KIDS: 9-16 JAHRE

BEI DER SPORTBOX BIETEN WIR EUCH TOP-BEDINGUNGEN. WIE BEI DEN PROFIS. MARC JANKO FUSSBALL CAMP FUSSBALL ÖSTERREICHWEIT KIDS: 9-16 JAHRE BEI DER SPORTBOX BIETEN WIR EUCH TOP-BEDINGUNGEN. WIE BEI DEN PROFIS. MARC JANKO FUSSBALL CAMP ÖSTERREICHWEIT KIDS: 9-16 JAHRE FUSSBALL WAS IST DIE SPORTBOX? ÖSTERREICHWEITES SPORTCAMP Das erste SPORTCAMP

Mehr

Fussball für Mädchen Freiwilliger Schulsport als Chance

Fussball für Mädchen Freiwilliger Schulsport als Chance Kanton Zürich Sportamt Fussball für Mädchen Freiwilliger Schulsport als Chance FVRZ Infotagung Frauen-Verantwortliche, Samstag 15. Juni 2013 Referentin: Stefanie Vögeli, Sportamt Kanton Zürich Das kantonale

Mehr

PROJEKT Handball. Jede Klasse erhielt von einem Profi-Handballspieler 4 Stunden Training.

PROJEKT Handball. Jede Klasse erhielt von einem Profi-Handballspieler 4 Stunden Training. PROJEKT Handball Das Projekt fand im ersten Halbjahr in den 4. und 5. Klassen statt, koordiniert von Otto Forer für den Handballverein Eppan und Margit Strobl, für die 4. und 5. Klassen der GS St. Michael.

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2016/ Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule.

Kursheft. Schuljahr 2016/ Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. Kursheft Schuljahr 2016/2017 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

TALEN T.

TALEN T. TALEN T 2010 2011 www.talenteye.ch Sportamt Baselland Sportamt Baselstadt Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Basel Swiss Olympic Talents Wer steht hinter dem Projekt Talent Eye?

Mehr

Wie lernen möglich ist

Wie lernen möglich ist 1 Wie lernen möglich ist In diesem lernst du, wie man leichter lernen kann! Du erfährst Tipps und Tricks, wie du dich auf Prüfungen vorbereiten kannst oder wie du "Wörtli" (englisch oder französisch...)

Mehr

Barren (Ju): Wendekehre, Oberarmkippe aus Oberarmhang, Schwungstemme rw. Schwebebalken (Mä): Radwende, Handstützüberschlag, Standwaage, Sprünge

Barren (Ju): Wendekehre, Oberarmkippe aus Oberarmhang, Schwungstemme rw. Schwebebalken (Mä): Radwende, Handstützüberschlag, Standwaage, Sprünge Sportprofil Inhalte der Sportarten im Sportprofil Sportart Gerätturnen Klasse 8/9/10 Vertiefung der gelernten Übungsteile aus Kl. 5/6/7 Sprung: Sprunghocke (Kasten längs), Handstützüberschlag (quer) Boden:

Mehr

TALENT 08.

TALENT 08. TALENT 08 www.talenteye.ch Sportamt Baselland Sportamt Baselstadt Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Basel Swiss Olympic Talents Wer steht hinter dem Projekt TALENT EYE? TALENT

Mehr

4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun

4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun 4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun AK 10: Aufwärmspiele Christoph Wechsler Leistung (Wettkampf, Erfolg) Ausdruck (Darstellung, Gestaltung) Gesundheit (Fitness

Mehr

Schul- und Hausordnung Kindergarten und Primarschule Stetten

Schul- und Hausordnung Kindergarten und Primarschule Stetten SCHULE STEH EN Schulleitung Schulhaus Egg 5608 Sterten 056 496 57 88 Schul- und Hausordnung Kindergarten und schule Stetten Gültig ab Schuljahr 2016/17 Lehrpersonen und Hauswart setzen sich dafür ein,

Mehr

Kursheft für Jahrgang ALLE

Kursheft für Jahrgang ALLE 1 von 5 08.01.2016 20:08 Kursheft für Jahrgang ALLE Helene Lange Gymnasium, 08.01.2016 Band 5-7 Montag 14:45-16:15 Musik II Herr Thiele Jg. 5,6,7,8 Nach vorheriger Absprache mit Herrn Thiele können noch

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2.Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2.Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2.Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr