AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Angedacht 4 Aktuelles Thema: Notfallseelsorge. Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Angedacht 4 Aktuelles Thema: Notfallseelsorge. Liebe Leserinnen, liebe Leser,"

Transkript

1

2

3 AUF EINEN BLICK EDITORIAL Angedacht 4 Aktuelles Thema: Notfallseelsorge Auferstehung berichtet Vorbereitung: Kirchenjubiläum 2015 Kinderfest St.-Liborius-Nachrichten Neu im Kirchenvorstand Gemeindeversammlung 2014 Kirche zum Weihnachtsmarkt CD u. Schallplattenbörse Läuteordnung der Kirchenglocken Kirche mit Kindern Kirchenmusik in beiden Kirchengemeinden Wir laden ein Die farbigen Innenseiten informieren über Gemeindegruppen, Veranstaltungen und besondere Gottesdienste in den beiden Kirchengemeinden. Kita Sternenlicht 21 Kindergarten St. Liborius 22 Jugendseite 24 Für Senioren Seniorennachmittage in beiden Kirchengemeinden Senioren-Geburtstagsfeier im Ludwig-Harms-Haus Aus dem Kirchenbuch mit Öffnungszeiten der Kirchenbüros Hospiz zwischen Elbe und Weser 28 Diakonie-Kontaktseite 29 Was gibt es sonst noch? Pop-Konzert mit dem Chor PopArt aus Frelsdorf Ergebnis der Wahlen zur 25. Landessynode unserer Landeskirche Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: Liebe Leserinnen, liebe Leser, freuen Sie sich schon auf die Adventszeit und Weihnachten? Vor uns liegt zum Beginn des neuen Kirchenjahres die Adventszeit mit Augenblicken der Stille, mit Kerzenlicht und Adventsliedern. Wenn wir singen Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, wird uns vielleicht auch bewusst, dass hier in Bremervörde Menschen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Nationen mit ihren Hoffnungen und Wünschen leben. Auch ihnen wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Vielleicht will sich bei Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, die Freude aber gar nicht so recht einstellen, weil Sie im Gegenteil gerade eine Zeit der Hektik und der inneren Unruhe erleben? Mir hat ein Ausspruch sehr geholfen, mich von den Ansprüchen der vielen Vorbereitungen zu lösen: STILL WERDEN UND STAUNEN! Sich wieder darauf zu besinnen und staunen zu können über das Wunder der Weihnacht. JESUS CHRISTUS ward geboren, als kleines schutzbedürftiges Kind, und gleichzeitig kommt er als Retter zu uns auf die Erde. FREUT EUCH, IHR CHRISTEN singen wir Weihnachten. Diese Freude gilt das ganze Jahr. Gesegnete Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2014 wünscht Ihnen Ihre Christa Rademacher. 3

4 ANGEDACHT Adventure Woran denken Sie spontan, wenn Sie das Wort Abenteuer hören? An Winnetou und Old Shatterhand, die Helden Ihrer Kindheit? Oder an den Rosamunde- Pilcher-Film, den Sie zuletzt gesehen haben? Oder an den nächsten Campingurlaub? Woran auch immer Sie gedacht haben, wahrscheinlich nicht unbedingt an die Adventszeit, oder? Dabei geht es auch im Advent um ein Abenteuer. Darauf weist schon die gemeinsame sprachliche Wurzel der Worte Advent und Abenteuer hin. Beide gehen auf das lateinische Wort advenire zurück, was soviel heißt, wie ankommen oder sich ereignen. Im englischen Wort für Abenteuer - Adventure - kann man diese Verwandtschaft noch gut erkennen. Im Advent geht es nun nicht um die Heldengeschichten unserer Kindheit oder um neuzeitliche Liebesromanzen, sondern um ein himmlisches Abenteuer : Gott wird Mensch. Man kann sich gut vorstellen, wie die Engel im Himmel die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben, als der Herr der Heerscharen ihnen seinen abenteuerlichen Plan mitteilte, sich als Mensch unter seine Menschen zu begeben, sich als Schöpfer seinen Geschöpfen auszuliefern. Die Engel ahnten schon: Das ist nicht ganz ungefährlich. Und sie sollten Recht behalten. Gott wurde einer von uns - mit allen Risiken und Nebenwirkungen. Um uns Menschen so nahe wie möglich zu kommen und unsere Herzen zu gewinnen, tauschte er seine Herrlichkeit gegen unsere Sterblichkeit. Er machte sich klein und verletzlich. Sein Weg zu uns Menschen war kein leichter. In der Adventszeit ruft Gott uns in sein himmlisches Abenteuer mit hinein. Auch wir sollen uns auf den Weg machen - zu ihm, zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen. Das ist oft kein leichter Weg. Um Gottes Größe zu erkennen, müssen wir uns tief hinabbeugen. Um uns selbst zu finden, müssen wir unseren Stolz gegen Demut tauschen. Um unseren Mitmenschen wirklich zu begegnen, müssen wir das Risiko eingehen, verletzt zu werden. Dafür ist das Happy End besser als in jedem Rosamunde-Pilcher- Film. Am Ende dieses himmlischen Abenteuers kommt Er ganz bei uns und wir ganz bei Ihm an. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine abenteuerliche und gesegnete Adventszeit! Ihr Pastor Nico Vajen 4

5 Licht in dunkler Nacht: Das kann Notfallseelsorge sein. Was sich dahinter verbirgt, erläutert Pastor Andreas Hellmich, der seit 2000 die Notfallseelsorge in unserem Kirchenkreis aufgebaut hat und dafür verantwortlich zeichnet. AKTUELLES THEMA: NOTFALLSEELSORGE Herr Hellmich, was müssen wir uns unter Notfallseelsorge vorstellen? Menschen geraten in Not durch ein Ereignis, das das alltägliche Leben aus den Fugen hebt. Oft durch plötzlichen Tod. Eben noch haben sie zusammen gesessen und Fernsehen geguckt. Plötzlich sackt er zusammen. Der Notarzt hat mit dem Team des Rettungsdienstes alles versucht. Aber vergeblich. Das kann doch nicht sein! Doch: Er ist tot. Oder es klingelt. Die Polizei steht vor der Tür. Oh nein! Wer? Oder er hat sich direkt vor den eigenen Augen abgespielt, dieser schreckliche Unfall. Notruf. Erste Hilfe. Blaulichter. Viele Leute. Und kaum wird es etwas ruhiger, sind sie da: Bilder, die bedrängen, Geräusche, die im Ohr bleiben, Gedanken, die bohren Das will doch niemand erleben! Stimmt, aber es wird immer wieder so oder ähnlich erlebt. Plötzlich ist alles anders. Vielleicht stehen wir neben uns. Oder wir sind wie erstarrt. Oder wir können uns kaum noch halten und weinen ohne Ende, können keinen klaren Gedanken fassen. Nicht immer können sofort vertraute Menschen hilfreich zur Seite stehen. Dann haben die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr die Möglichkeit, Unterstützung zu holen: die Notfallseelsorge. Die Notfallseelsorge kann Erste Hilfe für die Seele werden. Wer kommt denn als Notfallseelsorger? Ein Pastor oder eine Pastorin, der/die schnellstmöglich da sein kann. Das heißt in der Regel: in einem Zeitfenster von 30 Minuten nach Alarmierung. Alle Pastoren gemeinsam bilden ein Team, das eine ständige Rufbereitschaft gewährleistet. Das ist schon klasse, dass wir Pastoren so zusammenhalten! 5

6 AKTUELLES THEMA: NOTFALLSEELSORGE Reihum ist immer eine/r von uns als diensthabender Notfallseelsorger Tag und Nacht über Funkmelder erreichbar. Er kann von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei über die Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert werden. Wie jedes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, das bei Alarm seine Arbeit unterbricht und zum Einsatz fährt, unterbricht der Notfallseelsorger seine Tätigkeit, um entweder für Hilfe in einem Notfall zu sorgen (z.b. indem er den Gemeindepastor hinzuzieht) oder selber diese Hilfe zu geben. Jederzeit kann der Notfallseelsorger selber Unterstützung finden durch Einbeziehung der Gruppe Leitender Notfallseelsorger. Will der Pastor dann etwa singen, beten oder aus der Bibel lesen? Nein, zuallererst ist er einfach als Mensch mit Verständnis und Sachkenntnis da. Wie gut kann es in einer dramatischen Situation tun, nicht allein zu sein! Der Notfallseelsorger bringt Zeit mit und gibt Zeit. Wie hilfreich, wenn jemand einfach da ist, der zuhört, der die erste schwere Zeit begleitet und der helfen kann, notwendige Schritte vorzubereiten und mitzugehen. Wie wohltuend kann es sein, wenn jemand Verständnis für diese Situation hat und mit Kenntnis hilft, Schritt für Schritt einen Weg durch das Dunkel des Schreckens zu finden. Und wenn beten oder ein Bibelvers dann vom Betroffenen als hilfreich betrachtet wird, zum Beispiel bei einer Aussegnung - Warum nicht? Das gehört mit zum Angebot von Seelsorge. Wenn ich aber gar keinen Draht zur Kirche habe oder vielleicht gar nichts mit Religion anfangen kann? Was für eine Rolle spielt es? Ein Mensch ist in Not. Und er soll in der Not nicht sich selbst überlassen bleiben, sondern möglichst kompetent begleitet werden. Glaube, Nationalität oder Kirchenzugehörigkeit spielen keine Rolle. Die Not macht davor auch nicht Halt. Der Mensch in Not soll Hilfe finden. Und wenn der Notarzt, die Polizei oder die Feuerwehr meinen, ich sei schon in Ordnung, aber ich merke: Ich brauche Hilfe. Was dann? Dann sagen Sie es den Einsatzkräften, dass Sie gerne einen Notfallseelsorger hätten. Die sorgen dann dafür. Sie müssen nur etwas sagen. Und kostet die Notfallseelsorge dann etwas? Der Einsatz der Notfallseelsorge wird vom Kirchenkreis aus Spenden oder Kirchensteuern finanziert. Für die Betroffenen bleibt er kostenlos. Was ist eigentlich mit den Einsatzkräften, wenn sie Schreckliches erleben und es ihnen unter die Haut geht? Wichtig ist, dass sie darauf in Aus- und Fortbildung vorbereitet sind. Dafür setze 6

7 AUFERSTEHUNG BERICHTET ich mich in der Fachberatung Notfallseelsorge und als Fachberater des Kreisfeuerwehrverbandes Bremervörde ein. Deshalb bin ich seit 2006 als Ausbilder insbesondere bei den Feuerwehren unterwegs. Da ich selber aktiver Feuerwehrmann bin und somit auch diese Perspektive kenne, weiß ich, wovon ich rede. Außerdem besteht das Angebot von Nachgesprächen nach belastenden Einsätzen. Seit sind Sie mit einer ¼ Pfarrstelle für die Notfallseelsorge im Sprengel Stade zuständig. Was heißt das? Dass ich Arbeit in der Kirchengemeinde abgegeben habe und nun die Arbeit der Notfallseelsorge stärken kann. Dieses geschieht unter anderem durch stärkere Vernetzung mit allen beteiligten Organisationen und Fortbildung vor Ort. Insbesondere für die Kirchenkreise in den Landkreisen Stade und Rotenburg bin ich zuständig. Durch die Schaffung neuer Stellenanteile hat unsere Landeskirche deutlich gemacht: Wir wollen die Seelsorge stärken. Menschen in Not sollen hilfreiche Begleitung erleben. Daran wirke ich mit. Am 1. Januar 1965 wurde die heutige Auferstehungsgemeinde als selbständige Kirchengemeinde gegründet. Aus diesem Anlass hat sich im Sommer dieses Jahres eine Arbeitsgruppe gebildet, um die Feierlichkeiten im Jahr 2015 zu planen und vorzubereiten. Als Termin ist eine Woche Ende Juni/Anfang Juli 2015 vorgesehen. Die Planungsgruppe sucht u.a. Menschen, die aufgrund ihrer Lebensgeschichte bewegende, komische oder erstaunliche Geschichten von der Auferstehungsgemeinde im Neuen Feld erzählen können. Vielen Dank für dieses Gespräch und Gottes Segen für diese Arbeit. Pastor Rosenfeld, Tel. 5650, freut sich auf entsprechende Rückmeldungen. 7

8 AUFERSTEHUNG BERICHTET Kinderfest der Auferstehungskirche: werden satt! Okay, Kinder waren es nicht ganz, die am Samstag, dem 21. September, zum Kinderfest der Auferstehungskirche kamen. viel gesungen, getobt und gebastelt. Die Kinder hatten die Möglichkeit, in Kleingruppen entweder bunte Kerzen zu gestalten, besonders windschnittige Papierflieger zu entwerfen oder ein magnetisches Angelspiel zu basteln. Die ungeduldige Frage eines jungen Teilnehmers, wann denn das nächste Kinderfest sei, bestätigte das Mitarbeiterteam darin, dass es ein gelungener Tag war. Beim nächsten Mal dürfen dann gerne auch noch ein paar mehr Kinder kommen! Nico Vajen Aber der Tag begann für die 20 Kinder gegen Mittag im eigens dafür aufgebauten Zelt mit der biblischen Geschichte von der Speisung der Das Theaterstück der jugendlichen Mitarbeiter ging in ein Mittagessen mit Fischstäbchen und Brötchen über, bei dem alle satt wurden. Anschließend ging es um die Frage, was wir außer Essen und Trinken noch zum Leben brauchen: Liebe, Freunde, Spaß, Gesundheit, Fernsehen(?) und um den Geber aller Gaben. Im weiteren Verlauf des Tages wurde 8 Gut, dass wir einander haben! Viele sind dabei Sie auch?

9 ST.-LIBORIUS-NACHRICHTEN Neu im Kirchenvorstand Gemeinde- Versammlung am 26. Januar 2014 Seit kurzem bin ich Mitglied im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Liborius. In dieses Amt wurde ich berufen, was mich sehr gefreut hat. Ich wohne seit drei Jahren in Bremervörde, bin verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von 6 und 3 Jahren. Von Beruf bin ich Gärtnerin und arbeite als Bauhofleiterin in Langen. "Alles muss klein beginnen..." - so hieß es in einem Lied in unserem Einschulungsgottesdienst im September. Ich bin gespannt auf die neue Zeit, die für mich anbricht und freue mich auf Wachsen und Gedeihen im Dienst für die Gemeinde, auf viele Begegnungen und das Erleben von lebendiger Gemeinschaft! Auf bald! Herzliche Grüße - Rabea Suter Am Sonntag, dem 26. Januar 2014, lädt der Kirchenvorstand die Gemeinde im Anschluss an den Gottesdienst (also gegen Uhr) zu einer Gemeindeversammlung ins Ludwig- Harms-Haus ein. Es sollen Themen aufgegriffen werden wie Kita im St.-Liborius-Kindergarten Winterkirche Aktion 3 x 50 Außerdem soll Raum dafür sein, miteinander ins Gespräch zu kommen und damit die Arbeit in unserer Gemeinde voranzubringen. Erscheinen sechsmal so viel wahlberechtigte Glieder der Kirchengemeinde wie amtierende Kirchenvorstandsmitglieder, wird die Versammlung als Gremium beschlussfähig. Familienfreizeit 2014 in Marielyst, Falster, Dänemark 25. Oktober bis zum 1. November (in der ersten Woche der Herbstferien) Info: oder 0171/

10 ST.-LIBORIUS-NACHRICHTEN Kirche zum Weihnachtsmarkt Alljährlich findet in den Tagen vor dem 2. Advent in Bremervörde der Weihnachtsmarkt statt. Nicht nur auf dem Rathausplatz, sondern auch im Ludwig-Harms-Haus herrscht dann adventliches Treiben. So gibt es dort u.a. ab Freitag eine Caféteria zugunsten der Jugendarbeit unserer Gemeinde und des ambulanten Hospizdienstes. Im Ludwig-Harms-Haus veranstaltet der Förderverein Jugend Liborius eine Plattenbörse, in der LPs, Cassetten und Abspielgeräte erstanden werden können. Darüber hinaus ist die Kirche von Uhr bis Uhr verlässlich geöffnet. Im vergangenen Jahr wurde die Kirche erstmalig in den Weihnachtsmarkt mit einbezogen. So wird es auch in diesem Jahr wieder sein. Sie wird erneut in einem besonderen Licht erstrahlen. Somit wirkt der Kirchenraum noch einmal ganz anders. Erneut wird es eine Krippenausstellung in der Taufkapelle geben. Ebenso fordert ein weihnachtliches Quiz heraus. Im Altarraum wird zu einer Auszeit mitten im Trubel eingeladen. Am Donnerstag und am Samstag wird es jeweils um Uhr eine Lesung geben bzw. um Uhr eine vorweihnachtliche Besinnung. Am Freitag wird die Stadtkapelle zu einem Nikolauskonzert in die Kirche einladen. Am Sonntag ist die Kirche für Vorbereitungen geschlossen, denn die jungen Leute und Junggebliebene werden das Wochenende mit dem Jugendgottesdienst heaven live um Uhr abschließen. Es lohnt sich, auf die detaillierten Ankündigungen zum Weihnachtsmarkt acht zu geben. Kommen Sie und freuen Sie sich an der Vorweihnachtszeit in der Kirche. Andreas Hellmich CD- und Schallplattenbörse in Bremervörde vom Die Einnahmen aus dem Verkauf sind für die kirchliche Jugendarbeit bestimmt. Spenden Sie Ihre Alten für einen guten Zweck! Abgabestelle ist das Ludwig- Harms-Haus direkt neben der Kirche. Weitere Infos zum Förderverein gibt es unter oder Telefon 0170/

11 Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen ST.-LIBORIUS-NACHRICHTEN Immer wieder sind die Glocken unserer Kirche zu hören. Aber warum? Was zeigt ihr Klang an? Das muss kein Geheimnis bleiben. den Bürgern die Zeit anzusagen. Aus diesen Zeiten kommt eine besondere Vereinbarung: Die Uhr im Kirchturm gehört der Stadt Bremervörde. Wem Probleme mit der Uhr auffallen, wende sich daher bitte direkt an das Rathaus. Glocke von Foto: E. Geßler Der Uhrschlag Im Durchgang zwischen Kirchturm und benachbarter Gaststätte hängen am Giebel die Glocken für den Uhrschlag. Jede Viertel-Stunde ist mit ein, zwei, drei oder vier Schlägen zu hören. Zur vollen Stunde erklingen erst die vier Anschläge der Viertelstunden und danach die Anschläge entsprechend der Uhrzeit. In früheren Zeiten war es Aufgabe der Stadt, Die Vaterunser-Glocke Um 6.00 Uhr, Uhr und um Uhr folgen den Uhrschlägen insgesamt 9 Anschläge auf die größte und tiefst klingende Glocke. Diese Anschläge sind eine Einladung zum Beten des Vaterunsers: Der Anrede Gottes folgen 7 Bitten und dann der Lobpreis Gottes zum Abschluss. Der Tag ist gegliedert. Die Vielgeschäftigkeit des Tages wird unterbrochen. Vor dem Tagewerk, mitten im Tagewerk, am Ende des Tagewerkes innehalten zum Gebet - ein gutes Mittel gegen die ständige Hetze durch den Tag. Das Ausläuten Um Uhr läutet immer wieder mal für 5 Minuten eine Glocke: die Sterbeglocke. Wenn sie läutet, wird den Menschen in der Stadt mitgeteilt: Ein Mensch aus unserer Mitte ist gestorben. Vielleicht lädt es ein zum stillen Gebet für die Leidtragenden? 11

12 ST.-LIBORIUS-NACHRICHTEN Das Einläuten Am Sonnabend um Uhr läuten die Glocken für 5 Minuten. Sie läuten den Sonntag ein. Zeit der Erholung. Auch Zeit zur Besinnung über das, was für unser Leben wichtig ist. Das neue Jahr wird ebenfalls eingeläutet. 15 Minuten volles Geläut als Zeichen: Dieses neue Jahr möge unter dem Segen Gottes stehen. Gott geht mit. Das Läuten mit unterschiedlichen Glocken Das Geläut der Glocken lädt ein zum Gottesdienst. Am Sonntag erklingt bereits eine Stunde vor Gottesdienstbeginn das Geläut. Warum? Um sich vorzubereiten und aufzumachen zum Gottesdienst. Zum Gottesdienst oder gottesdienstlichen Veranstaltungen läuten die Glocken und rufen Menschen in der Kirche zusammen. Welche Glocken zu welchem Anlass läuten, regelt eine Läuteordnung. Neu ist: Wenn im Gottesdienst das Vaterunser gebetet wird, läutet die Gebetsglocke. Eine Einladung zum Mitbeten! So erinnern die Glocken mitten im Alltag an Gottes Gegenwart. Hört, Ihr Leut', und lasst Euch sagen. Damit geht es um mehr als nur die Uhrzeit. Andreas Hellmich Die Kinderkirche Fahrendorf (KikiFa) trifft sich immer freitags von Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Fahrendorf. Jedes Kind bringt bitte ein Getränk, eine Decke und Hausschuhe mit. 06. Dezember Januar Februar März 2014 Die Kirche mit Kindern (KimiKi) in Bremervörde trifft sich am Samstag von Uhr im Bonhoefferheim in der Brackmannstraße. Bring bitte 1,00 für das Frühstück mit und Hausschuhe. 07. Dezember Januar Februar März

13 KIRCHENMUSIK - WIR LADEN EIN Freuen Sie sich auch auf Weihnachten und genießen die Adventsonntage als besinnliche Wartezeit? Irgendwie leuchten die Kerzen schöner, wenn der Duft von Tannengrün und Keksen die Wohnung erfüllt. Der Chor und das Blockflötenensemble der Auferstehungskirche musizieren ausgewählte Lieder und Stücke. Solistische Beiträge und das gemeinsame Singen ergänzen das Programm. Im Anschluss an das Konzert laden wir Sie herzlich zum Beisammensein bei einem Glas Punsch ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit. Ihre Cornelia Lochner Doch eines fehlt noch: Musik! Nein, gemeint ist nicht die Dauerbeschallung mit Weihnachtsliedern, die aus dem Radio und den Lautsprechern in den Geschäften ertönt. Am wollen wir Sie in der Musik am Freitagabend um Uhr mit einem Konzert erfreuen, in dem die ruhigen Töne und Lieder der Adventszeit erklingen werden. 13

14 KIRCHENMUSIK - WIR LADEN EIN Das ist unser St.-Liborius-Posaunenchor! Zu hören sind wir am Sonnabend, dem 7. Dezember, um Uhr vor Edeka in der Marktstraße Uhr auf dem Weihnachtsmarkt Uhr im Herz am Platz am Freitag, dem , um Uhr im Seniorendomizil Haus am Park Heiligabend um Uhr in St. Liborius am 1. Weihnachtstag um Uhr in St. Liborius...die Bläser-Ecke Das NEUE JAHR mit guten Vorsätzen beginnen? Kommen Sie gerne am 7. Januar zu uns! Wir treffen uns dienstags von Uhr im Ludwig-Harms-Haus, Kirchenstraße 2 Info: Christine von Stryk Tel Wir laden ein zu 30 Minuten Orgelmusik zur Marktzeit jeweils freitags um Uhr 06. Dezember 2013 Wegen der Winterkirche macht die Orgelmusik zur Marktzeit von Januar bis einschließlich März Pause. Die nächste Orgelmusik 04. April 2014 Der Gospelchor Joyful voices probt am Freitag, dem 24. Januar 2014, am Freitag, dem 07. Februar 2014, am Freitag, dem 14. Februar 2014, jeweils um Uhr im Ludwig-Harms-Haus. Info: Katharina Düweke Tel Info: Katharina Düweke Tel

15 KIRCHENMUSIK - WIR LADEN EIN Adventskonzert der St.-Liborius-Kantorei am 15. Dezember 2013 (3. Advent) um Uhr in der St.-Liborius-Kirche Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium Kantaten 1-3 Für Soli, Chor und Orchester Ausführende: Stefanie Golisch Annette Gutjahr Johannes Luig Florian Günther Sopran Alt Tenor Bass Kammerorchester Horn-Lehe, Konzertmeister: Hans-Helmut Desch Kantorei St. Liborius Leitung: Katharina Düweke Der Eintritt beträgt 12,00 Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten 10,00 Euro. Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf bei der Buchhandlung Morgenstern und im Kirchenbüro St. Liborius. Die Kantorei St. Liborius probt montags von Uhr bis Uhr im Ludwig-Harms-Haus, Kirchenstraße 2, Bremervörde. Über neue Mitsänger/-innen freuen wir uns! Kontakt: Kantorin Katharina Düweke, Tel

16 KIRCHENMUSIK - WIR LADEN EIN Von Hirten, verlorenen Schafen und Lichtern Adventsvesper mit dem Gemischten Chor Bremervörde und anderen Interpreten Gottesdienst von und mit Viddel 12 am um Uhr in der St.-Liborius-Kirche Am 1. Dezember 2013 um Uhr in der St.-Liborius-Kirche Eine Adventsvesper der besonderen Art wird es am Sonntag, dem 1. Dezember 2013 (1. Advent), um Uhr in der St.-Liborius-Kirche geben. Im Mittelpunkt der Vesper wird die Geschichte vom Hirten Simon stehen, der auf der Suche nach einem verlorenen Schaf schließlich in einem dunklen Stall landet und dem in der Krippe liegenden Kind sein letztes Licht überlässt. Der Gemischte Chor Bremervörde umrahmt die Geschichte musikalisch mit zum Thema Licht passenden Adventsliedern, und zwar gemeinsam mit dem Kirchenchor der Auferstehungsgemeinde und Sängerinnen und Sängern der Elmer Chöre. Die Kernaussagen der Geschichte werden in einem Dialog mit kontroversen Standpunkten kritisch hinterfragt. Die Adventsvesper ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet. Einmal Luft holen - einmal die Augen schließen - einmal die Gedanken schweifen lassen. All das scheint in der Vorweihnachtszeit unmöglich, da wir gefangen sind in der Festvorbereitung. Unter dem Titel: Mache Dich auf werde Licht! gibt es nun schon zum dritten Mal einen Einstimmungsgottesdienst auf das Weihnachtsfest in der St.-Liborius- Kirche in Bremervörde. Einen Gottesdienst, in dem man nach der aufreibenden Vorweihnachtszeit und vor den kommenden Festlichkeiten einen Augenblick der Ruhe und der Besinnung finden und sich an das Wesentliche erinnern kann: Die Einstimmung auf die Ankunft des Heilands. 16

17 WIR LADEN EIN Eltern-Kind-Gruppe Montag Uhr Eltern-Kind-Gruppe im Gemeindehaus Auferstehung Gemeindetreff - BIBELGESPRÄCHSKREIS Jeden 3. Mittwoch im Monat um Uhr im Gemeindehaus Auferstehung Info: Elke Wehrenberg, Tel Jungschar Donnerstag Uhr Gemeindehaus Auferstehung Kirchenmusik im Gemeindehaus Montag Uhr Flötenkreis für Erwachsene Donnerstag Uhr Chor Frauenabend Die Auferstehungskirche lädt dazu viermal jährlich in das Gemeindehaus der Auferstehungskirche ein. Freitag, 06. Dezember 2013 von bis Uhr Adventsandacht Macht auf die Tür Info: Frauke Möller, Tel oder Weltgebetstag Wasserströme in der Wüste aus Ägypten Alle Veranstaltungen dazu im Jahr 2014 Samstag, 25. Januar 2014 von bis Uhr im Gemeindehaus der Auferstehungskirche Tageswerkstatt mit WGT-Informationen für alle Gruppen der Kirchengemeinden (Wichtig! Anmeldung bitte bis bei Frauke Möller) Mittwoch, 19. Februar 2014 von bis Uhr im Gemeindehaus der Auferstehungskirche Informationsabend über Ägypten und das Menschenrecht auf Wasser Freitag, 07. März 2014 um Uhr, Kirchengemeinde Iselersheim Frauen aus fünf Bremervörder Gemeinden laden ein zum Gottesdienst. Info: Frauke Möller Beauftragte für die Arbeit mit Frauen im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven Tel oder 17

18 BESONDERE GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN Dezember 2013 bis Februar 2014 Gottesdienst in beiden Kirchen - sonntags um Uhr BESONDERE GOTTESDIENSTE der Auferstehungsgemeinde Uhr Gottesdienst mit Taufe P. Vajen Uhr Frauenabend zum Thema Macht auf die Tür mit Andacht in der Kirche Uhr Advents- und Weihnachtsmusik Uhr Gottesdienst Lektor Böhnke Uhr Uhr Uhr Uhr Andacht im Seniorenzentrum P. Rosenfeld Christvesper mit Krippenspiel P. Rosenfeld Christvesper P. Vajen Gottesdienst zur Christnacht mit Chor Lektor Böhnke / P. Rosenfeld Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Hl. Abendmahl (Wein) P. Vajen Uhr Gottesdienst Lektor Böhnke Uhr Gottesdienst zum Jahresschluss mit Hl. Abendmahl (Traubensaft) P. Rosenfeld Uhr Gottesdienst Lektorin Gaelings Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl P. Rosenfeld Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl P. Vajen KINDERGOTTESDIENST - KIGO PLUS! an jedem Sonntag außerhalb der Ferienzeiten um Uhr Frühstück für Kinder und anschl. Kindergottesdienst im Gemeindehaus der Auferstehungskirche GEMEINSAME GOTTESDIENSTE Uhr Gemeinsamer Weihnachtsgottesdienst in St. Liborius mit Abendmahl (Traubensaft) Sup. Helmers und Posaunenchor Uhr Gemeinsamer Neujahrsgottesdienst in der Auferstehungskirche P. Vajen 18

19 BESONDERE GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN Dezember 2013 bis Februar 2014 Gottesdienst in beiden Kirchen - sonntags um Uhr BESONDERE GOTTESDIENSTE der St.-Liborius-Gemeinde Uhr Taizé-Andacht P. i. R. Dietrich Uhr Gottesdienst Sup. Helmers und Posaunenchor (Der Kirchenbus fährt) Uhr Musikalischer Gottesdienst mit dem Gemischten Chor Sup. Helmers Uhr Heaven live Jugendgottesdienst in der Kirche Uhr Gottesdienst mit Einführung von Hospizmitarbeitern Sup. Helmers Uhr Gottesdienst Viddel vor Weihnachten gestaltet von Viddel Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Christvesper für Kinder mit Krippenspiel und Spatzenchor P. Hellmich Christvesper für Kinder mit Krippenspiel und Kinderkantorei P. Hellmich Christvesper mit dem Gemischten Chor Sup. Helmers Christvesper mit Posaunenchor Sup. Helmers Christnacht mit Kantorei P. Preuß Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl (Wein) P. Preuß und Kantorei Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl (Traubensaft) P. Hellmich Uhr Gottesdienst Sonntags halb zwölf P. Hellmich und Team Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein) P. Preuß und Posaunenchor, anschließend Gemeindeversammlung Uhr Heaven live Jugendgottesdienst im L.-Harms-Haus Winterkirche: Vom 26. Januar März 2014 finden die Gottesdienste in St. Liborius im Saal des Ludwig-Harms-Hauses (neben der Kirche) statt. 19

20 WIR LADEN EIN Bibelstunde im Ludwig-Harms-Haus Jeden Donnerstag um Uhr im Ludwig-Harms-Haus Chöre im Ludwig-Harms-Haus Info: Katharina Düweke, Tel Montag Uhr Kantorei St. Liborius Dienstag Freitag Uhr Uhr Uhr Uhr Kinderkantorei: ab 3. Schuljahr Spatzenchor: 1. u. 2. Schuljahr Singmäuse Gospelchor Joyful voices siehe Seite 14 Posaunenchor im Ludwig-Harms-Haus Info: Christine v. Stryk, Tel Dienstag Uhr Posaunenchor St. Liborius Frauengruppe Engeo - jeden zweiten Mittwoch im Monat um Uhr Info: Frau Hildebrandt Tel Hauskreise Frau Schmidt Tel Frau Hasenfuß Tel Info: Henning Bütepage Tel Andreas Hellmich Tel Amelie Rosenberger Tel Jugendgruppen im Bonhoefferheim in der Brackmannstraße Info: Diakon Henning Bütepage, Mobil: Dienstag Uhr Jugendkreis Donnerstag Uhr Jugendkreis Sonntags Uhr Teamtreffen für Vorbereitung Heaven Live Kirchenbus St. Liborius - an jedem ersten Sonntag im Monat Abfahrt: 9.30 Uhr an der ehemaligen Gaststätte Harms in Fahrendorf Sie haben an diesen Sonntagen die Gelegenheit, sich von Fahrendorf über Spreckens und Engeo zum Gottesdienst fahren zu lassen. Die ehrenamtlichen Fahrer holen Sie an den Haltestellen ab. Nach dem Gottesdienst können Sie direkt bei der Kirche wieder einsteigen. Info: Reiner Heins, Tel

21 KITA STERNENLICHT Erntedankfest In der Kita Sternenlicht fand am um Uhr ein Erntedankfest statt. Zahlreich waren die Eltern der Einladung gefolgt und verbrachten mit ihren Kindern den Nachmittag in der Einrichtung. Pastor Rosenfeld begann mit einer kleinen Andacht zur Erschaffung der Welt. Nach Begrüßungsworten durch die neue Leiterin Nadine Steffens wurde das Kuchenbuffet eröffnet. Den ganzen Nachmittag herrschte reges Treiben in der ganzen Einrichtung und an den beiden Spielstationen. Es wurden witzige Familienfotos gemacht oder auch die tollsten Schatzkisten von den Familien gebastelt. Um Uhr endete dieses Erntedankfest mit einem großen Abschlusskreis. Die neuen Bürozeiten sind montags von Uhr und mittwochs von Uhr. ich heiße Hallo Nadine Steffens! Am Sonntag, dem , wurde ich in mein neues Amt der Kitaleitung eingeführt. Ich bin 35 Jahre alt, wohne in Alfstedt und habe 2 Kinder. Meine Freizeit gilt natürlich meinen Kindern und meinen Haustieren. Ich habe meine Erzieherausbildung an der BBS Stade im Jahr 1999 beendet und danach im Sommer 2000 im Kinderspielkreis Neues Feld angefangen. Dort blieb ich bis zur Umwandlung in den Kindergarten und die Übernahme in den kirchlichen Dienst. In den vergangenen Jahren habe ich mich zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik und geprüften Sozialwirtin weiterqualifiziert. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und stehe Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung. 21

22 Termine Leitung: Anke Burfeind-Behnken Stellv. Leitung: Gunda Tietjen-Meier Evangelischer Kindergarten St. Liborius Hinter der Seemannsschule Bremervörde Tel.: Adresse: Öffnungszeiten Montag bis Freitag Vormittagsgruppe: 7.30 Uhr bis Uhr Nachmittagsgruppe: Uhr bis Uhr Ganztagsgruppe: 7.30 Uhr bis Uhr Verlängerte Öffnungszeiten Uhr oder Uhr Seit dem 01. August 2007 kann die Voranmeldung unmittelbar nach der Geburt des Kindes erfolgen. Montag, den 02. Dezember Uhr Wochenanfangskreis im Kindergarten Freitag, den 06. Dezember Uhr Wochenschlusskreis im Kindergarten Montag, den 23. Dezember 2013 bis Mittwoch, den 1. Januar 2014 Weihnachtsschließung Freitag, den 03. Januar Uhr Wochenschlusskreis in der St.-Liborius-Kirche Montag, den 06. Januar Uhr Wochenanfangskreis in der St.-Liborius-Kirche Dienstag, den 07. Januar 2014 Elternkaffee für die Vormittagseltern von 8.30 Uhr bis Uhr Mittwoch, den 08. Januar 2014 Elternkaffee für die Nachmittagseltern von Uhr bis Uhr Freitag, den 28. Februar 2014 Fasching im Kindergarten 22

23 Wir wünschen allen eine klangvolle und besinnliche Weihnachtszeit. So klingt Weihnachten! unter diesem Thema steht unsere Vorweihnachtszeit. Wie klingt Weihnachten? Musik Weihnachtslieder Rascheln von Geschenkpapier Glocken Stille Lachen Was fällt Ihnen und Euch dazu ein? Glocken sind zu Symbolen für die Weihnachtsfreude geworden. Sie erschallen, um die Geburt Christi zu verkünden und laden zum Mitfeiern ein. Ein Fingerspiel: Seht hier in dieser Krippe, da liegt das Jesuskind - die Hände werden wie zum Beten zusammengelegt Die Hirten knien daneben, die schnell gekommen sind, - die Hände aufsetzen und die Finger krümmen und Josef und Maria, die stehen auch dabei - beide Hände werden nacheinander aufgestellt Maria wiegt das Kind ganz leise, schum schei, 4x - Unterarme vor die Brust legen und hin und her wiegen und es fliegen viele Engel und tanzen und singen. - Hände hochheben und tanzartig bewegen Am Himmel hoch davor - Eine Hand mit gespreizten Fingern hochhalten ganz oben in weiter, weiter Fern, da strahlt mit hellem Schein ein wunderschöner Stern. 23

24 JUGENDSEITE No limits Kirchenkreis Konfirmandentag in Oese So etwas gab es bei uns noch nie. Rund 650 Konfirmanden und ca. 150 Mitarbeitende strömten am 14. September 2013 nach Oese. Nach dem Start ging die eine Hälfte der Konfirmanden auf einen Stationenlauf, der von Jugendlichen aus Bremervörde und Sittensen geleitet wurde. Mit der anderen Hälfte der Konfirmanden wurde im großen Zelt ein Programm mit verschiedensten Samuel Njiki Njiki Das große Veranstaltungszelt des Kirchenkreises war zum Bersten gefüllt. Die anfängliche Unsicherheit wich bald einer großen Begeisterung. Der Moderator Steffen Volkmann und der Entertainer Samuel Njiki Njiki brachten Simmung ins Zelt. Pastor Sven Kahrs brachte mit seinem kurzen Statement das Thema des Tages zur Sprache. Aktionen durchgeführt. Mit dabei war die Band Stereo Heaven aus Elsdorf. Beendet wurde der Tag mit einer Kurzpredigt von Pastor Nico Vajen. Niklas Bünting Für die 30 ehrenamtlichen jugendlichen Mitarbeiter der Liboriusgemeinde war der Tag eine gute Möglichkeit, sich auszuprobieren. Ein toller Tag für alle. 24

25 JUGENDSEITE Marielyst 2013 Mitarbeit bei einer Familienfreizeit Wenn sich unsere jährliche Familienfreizeit auf den Weg nach Dänemark macht, sind auch immer Jugendliche als ehrenamtliche Mitarbeiter dabei. Wie auf allen unseren Freizeiten sind trafen, für zwei Stunden ein Programm gestaltet. Neben Singen und Spielen gab es in beiden Gruppen einen inhaltlichen Teil. Die Kinder haben sich anhand von Jesusgeschichten mit unterschiedlichen Themen beschäftigt. Die Jugendlichen sahen jeden Tag einen Ausschnitt aus dem Film Ziemlich beste Freunde und hatten so immer ein Thema des Tages. Fußballturnier, Singstar-Abende, Ausflug nach Mön und natürlich das große Hüpfkissen waren nur einige Highlights während der Freizeit. Alle dankten Sandra, Elisa, Kathrin, Jan-Hendrik und Micha für eine tolle Woche in Marielyst. die Mitarbeitenden keine Betreuer, sondern sie gestalten maßgebliche Programmteile der Freizeit, sind Ansprechpartner und Spielkameraden. Außerdem ist ihnen wichtig, etwas von den gemeinsam erarbeiteten Inhalten rüberzubringen. In zwei Altersgruppen wurde jeweils vormittags, wenn die Eltern sich separat 25

26 FÜR SENIOREN Seniorennachmittage im Gemeindehaus der Auferstehungskirche In der Regel immer der erste Montag im Monat von bis Uhr Offener Nachmittag im Ludwig-Harms-Haus Unsere Senioren sind herzlich eingeladen zum Offenen Nachmittag, der sich in der Regel am 1. Montag im Monat von bis Uhr trifft. Termine: 02. Dezember 2013: Gottesdienst mit Abendmahl 06. Januar 2014: Die Jahreslosung 03. Februar März 2014: Rosenmontag Termine: Montag, 09. Dezember 2013 Adventsfeier Montag, 06. Januar 2014 Montag, 03. Februar 2014 Ansprechpartner: Pastor Nico Vajen, Tel Senioren-Geburtstagsfeier im Ludwig-Harms-Haus: 09. Dezember 2013 um Uhr Alle Jubilare, die im Oktober und November Geburtstag feiern konnten, sind herzlich eingeladen. 10. Februar 2014 um Uhr Wir laden die Senioren ein, die im Dezember 2013 und Januar 2014 Geburtstag haben. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Info: Irma Mahler, Tel

27 AUS DEM KIRCHENBUCH: Auferstehung und St. Liborius Öffnungszeiten Kirchenbüro St. Liborius: Tel Montag: Dienstag: Mittwoch: Freitag: Gabendank August Oktober 2013 Diakonie 104,59 eigene Gemeinde 343,45 Kollekten 795,72 Gottesdienste im Seniorenzentrum Uhr Uhr Uhr Uhr Herzlich willkommen auch auf unserer 14,70 Kirchenmusik 75,00 Beerdigungsdank 90,00 Seniorenarbeit 256,26 Verkauf Erntedankgaben 59,20 Insgesamt: 1.738,92 Öffnungszeiten Kirchenbüro Auferstehung: Tel Mittwoch Freitag Uhr Uhr Wissenswertes über die Kirchengemeinde Auferstehungskirche erfahren Sie unter Website: Gabendank August Oktober 2013 Kollekten 3.572,85 Diakonische Gaben 227,82 eigene Gemeinde 475,33 Bibelstunden 189,70 Kollekte Sonntags halb zwölf 277,27 Einzelgabe Kirchenbus 14,00 Taufdank 247,01 Geburtstagsdank 90,00 Beerdigungsdank 70,00 Benefizabend mit Rainer Brandt 960,93 Dank Goldene Hochzeit 80,00 Traudank 465,90 Orgelmusik zur Marktzeit 945,04 Kantorei 60,00 Posaunenchor 300,00 Gospelchor 500,00 Kinderkirchen 50,00 Jugendarbeit 250,00 Jugendgottesdienst Heaven live 24,08 Spende für KU 4 6,00 Offener Nachmittag 172,69 Seniorengeburtstagsfeier 295,89 Ev. Kindergarten 300,00 insgesamt: 9.524,51 27

28 HOSPIZ ZWISCHEN ELBE UND WESER Kurz und bündig Wir wollen gratulieren, gerichtet ist das Haus, hat Fenster und hat Türen und sieht gar stattlich aus. Schützt auch das Dach vor Regen, die Mauer vor dem Wind, so ist doch allerwegen an Gott allein gelegen, ob wir geborgen sind. So beginnt ein kurzes Gedicht, dass häufiger beim Hausbau zu hören ist. Fenster und Türen sind zum Teil im Hospiz schon zu sehen, auch das Dach ist in Teilen schon da. Aber beim Bau unseres Hospizes haben wir einen zeitlichen Rückstand im Baufortschritt, nur glücklicherweise brauchen wir keine Sorge zu haben, dass Gottes Segen dabei auf der Strecke bleibt. Nach intensivster Planungsarbeit steht nun ein deutlich sichtbarer Teil des Hospizes, auch wenn wir die Einweihung leider verschieben mussten. Manche Überraschung und manches Hindernis hat dafür gesorgt, dass wir zeitlichen Rückstand haben, obwohl die Handwerker fleißig arbeiten und sich nach Kräften mühen. Aber wir kommen voran und werden hoffentlich bald die Fertigstellung erleben und das Haus einweihen können. Danken möchten wir allen, die bisher durch großzügige Unterstützung geholfen haben, in der Finanzierung ein großes Stück voranzukommen. Damit im Hospiz bald schwerstkranke Menschen begleitet und umsorgt werden können, haben wir bereits erste Kräfte ausgewählt, die in der Pflege und in anderen Bereichen des Hauses arbeiten werden. Mit dieser Unterstützung richten wir das Haus nun langsam ein und suchen Möbel, Stoffe und viele andere Dinge aus, die eine wohnliche Atmosphäre schaffen und für Gäste und Mitarbeiter/innen ein gutes Miteinander ermöglichen. Superintendent Wilhelm Helmers Wer unser Projekt unterstützen möchte, möge Mitglied im Förderverein werden oder uns eine Spende anvertrauen: Sparkasse Rotenburg-Bremervörde BLZ: Kto: Weitere Informationen unter " 28

29 DIE GRÜNEN DAMEN Wäre das auch eine Aufgabe für Sie? Wir suchen noch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, die helfen mögen. Rufen Sie uns an, und erfragen Sie Näheres über den Dienst der Grünen Damen in der OsteMed Klinik Bremervörde und im Seniorenheim Haus im Park. Info: P. Wolfgang Fromm, Sprechzeiten am Montag und Freitag von Uhr unter der Telefon-Nr HOSPIZDIENST DIAKONISCHE HILFE BREMERVÖRDE Tatkräftige Hilfe im Alltag Die Einsatzleitung liegt in den Händen von Angelika Brunne-Schult und Elke Wehrenberg, die Ihnen als Ansprechpartner Auskunft erteilen können. Tel ANDACHTEN OsteMed Kliniken und Pflege GmbH Krankenhaus Bremervörde Gnarrenburger Str. 117 Am Mittwoch um Uhr können Sie an einer Andacht im Andachtsraum des Krankenhauses teilnehmen. Info: Christa Schmidt ständig zu erreichen unter Tel Internet: Diakonisches Werk im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven Beratungszentrum Kirchenstraße Bremervörde Tel Angebote: Ehe- und Lebensberatung Allgemeine Sozialberatung Kuren-Vermittlung Schuldnerberatung Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung gem. 219 StGB Allgemeine Öffnungszeiten: Dienstag: Uhr Donnerstag: Uhr Freitag: Uhr oder nach Vereinbarung Sozialberatung: Diakon Norbert Wolf Tel Kuren-Beratung: Birgit Saeger Tel Schuldnerberatung: Stefanie Söhl Tel Sprechzeiten am Dienstag und Donnerstag: Uhr Lebensberatung: Kristin Gerner-Beuerle Bettina Pahlen-Meyer Tel Telefonische Sprechzeit: Montag und Dienstag: Uhr Mittwoch: Uhr Donnerstag: Uhr Freitag: Uhr oder nach Vereinbarung 29

30 WAS GIBT ES SONST NOCH? "PopArt" - Frelsdorf Am 8. Februar 2014 um Uhr im Ludwig-Harms-Haus Pop-Konzert mit dem Chor PopArt - Frelsdorf Leitung: Henning Oppermann PopArt, ist eine Gruppe von etwa 35 popbegeisterten Sängerinnen und Sängern, die sich unter dem Dach der Chorgemeinschaft Frelsdorf zu einem eigenständigen Chor zusammengefunden haben. Von den Klassikern der Popgeschichte, wie den Beatles, bis hin zu A-capella- Stücken von den Wise Guys und Maybebop singen wir alles, was uns gefällt, darunter auch lebensfrohe afrikanische Stücke. Was uns ausmacht, ist die Freude am gemeinsamen Singen, die für unser Publikum unmittelbar zu spüren ist. Davon können Sie sich bei unserem Konzert, zum ersten Mal unter der Leitung von Henning Oppermann, am Samstag, dem , im Ludwig- Harms-Haus selbst überzeugen. Am fanden die Wahlen zur 25. Landessynode unserer Landeskirche statt. Als gewähltes Kirchenparlament ist es das wichtigste Entscheidungsorgan der Landeskirche und wird von den Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern sowie den Mitgliedern der Kirchenkreistage und allen rund Pastorinnen und Pastoren gewählt. In dem Wahlkreis VIII, zu dem auch der Kirchenkreis Bremervörde-Zeven gehört, gab es folgende Ergebnisse: Als Ordinierter wurde Martin Runnebaum gewählt, aus dem Bewerberkreis der beruflich Mitarbeitenden wurde Angelus Müller aus Oese und von den ehrenamtlich Tätigen wurden Hartmut Ladwig, Eckart Richter sowie Henning Mahnken gewählt. 30

31

32

Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig

Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig Gemeindefest Geselliges Gemeindefest aller Gemeindeglieder im Anschluss an einen Gottesdienst. Das Gemeindefest steht unter einem

Mehr

wir sind alle heute in die Kirche gekommen, um uns beschenken zu lassen. Wahrscheinlich hat keiner von uns vor dem Gottesdienst gesagt

wir sind alle heute in die Kirche gekommen, um uns beschenken zu lassen. Wahrscheinlich hat keiner von uns vor dem Gottesdienst gesagt Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort 1. Timotheus 3,16 Glauben heißt: Sich beschenken lassen! 24. Dezember 2013 Reihe VI - Christvesper Liebe Gemeinde, wir sind alle

Mehr

AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Angedacht 4 Aktuelles Thema: Liebe Leserinnen, liebe Leser,

AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Angedacht 4 Aktuelles Thema: Liebe Leserinnen, liebe Leser, AUF EINEN BLICK Angedacht 4 Aktuelles Thema: 5 Gefängnis-Seelsorge in der JVA in Bremervörde, ein Bericht von Pastor Heinrich Auferstehung berichtet Konfirmation 2014 Kanzelberichte 8 St.-Liborius-Nachrichten

Mehr

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst EIN ENGEL FU.. R DICH Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst .. BEGRUSSUNG MitarbeiterIn: Herzlich Willkommen zu unserer Adventsfeier.

Mehr

MITMACH-KRIPPENSPIEL WEIHNACHTEN WELTWEIT

MITMACH-KRIPPENSPIEL WEIHNACHTEN WELTWEIT MITMACH-KRIPPENSPIEL WEIHNACHTEN WELTWEIT MITMACH-KRIPPENSPIEL WEIHNACHTEN WELTWEIT Bei diesem Krippenspiel haben Sie verschiedene Möglichkeiten es mit Kindern aufzuführen und dabei viele Kinder miteinzubeziehen:

Mehr

Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen

Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen Wir dürfen für Sie musizieren? Geburtstage, Straßenfeste, Hochzeiten Sprechen Sie uns ruhig an. Wir spielen zu wirklich moderaten Preisen. Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen Sie möchten

Mehr

Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017

Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017 Staffelnhof Adventsprogramm Staffelnhof Dezember 2017 Liebe Bewohnerinnen und Bewohner Liebe Mitarbeitende Liebe Angehörige und Gäste Tauchen Sie mit uns ein in die stimmungsvollste Zeit des Jahres und

Mehr

1. ADVENTSSINGEN. Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern

1. ADVENTSSINGEN. Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern 1. ADVENTSSINGEN großer goldener Stern aus Metallfolie, Instrumente: Becken, Glöckchen, Trommel, Triangel, Tonbaustein (Sprechrollenkarten

Mehr

Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die. Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne

Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die. Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne Dieser Wegweiser möchte einen Überblick geben über die besonderen Angebote

Mehr

Auf einen Blick. Jugendseiten. Angedacht

Auf einen Blick. Jugendseiten. Angedacht Auf einen Blick Angedacht 4 Aktuelles Thema 75 Jahre Kantorei St. Liborius 1941 2016 6 Jugendseiten 24 Konfirmanden berichten aus Berensch Spenden-Kirche für die evangelische Jugend St. Liborius Sommerfreizeit

Mehr

AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Liebe Leserinnen und Leser, Angedacht 4 Aktuelles Thema: 10 Jahre Stiftung Pro Liborius & Auferstehung

AUF EINEN BLICK EDITORIAL. Liebe Leserinnen und Leser, Angedacht 4 Aktuelles Thema: 10 Jahre Stiftung Pro Liborius & Auferstehung AUF EINEN BLICK Angedacht 4 Aktuelles Thema: 10 Jahre Stiftung Pro Liborius & Auferstehung Auferstehung berichtet Konfirmation 2013 Kanzelbericht Ordination Pastor Nico Vajen St.-Liborius-Nachrichten Konfirmation

Mehr

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung und die Hl. Kommunion Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Liebe Eltern, in einem Menschenkind kommt Gott uns nahe. Durch ein Menschenkind

Mehr

Heilige Nacht Nur ein Strohhalm. unter den ersten Kartengrüßen, die mich zum Weihnachtsfest erreichten, war der

Heilige Nacht Nur ein Strohhalm. unter den ersten Kartengrüßen, die mich zum Weihnachtsfest erreichten, war der Heilige Nacht 2007 Nur ein Strohhalm Liebe Schwestern und Brüder, unter den ersten Kartengrüßen, die mich zum Weihnachtsfest erreichten, war der eines Freundes. Darin: ein Strohhalm, begleitet von einem

Mehr

Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997

Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997 Sternsingertext 1 Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997 Vom Himmel kommt ein Stern daher. Er leuchtet über Land und Meer. In einem Stalle in der Nacht hat Licht er in die Welt gebracht. Nun sehet

Mehr

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren)

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) Die Leseversion der Geschichte kann als Ganze bei einer Kinder-Krippen-Feier oder in Abschnitten an den jeweiligen Advents-Sonntagen

Mehr

Herzlich willkommen in der. Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF

Herzlich willkommen in der. Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Herzlich willkommen in der Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Dieses Heft möchte Sie durch den Gottesdienst begleiten. Die jeweiligen Lied und Psalmnummern stehen rechts und links an den

Mehr

gemeinsam glauben leben...wir stellen uns vor Köngen

gemeinsam glauben leben...wir stellen uns vor Köngen gemeinsam glauben leben...wir stellen uns vor Köngen Herzlich willkommen Liebe Leserinnen und Leser, Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick geben, wer wir sind und was wir tun. Unsere

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Eröffnung 249 Stille Nacht JGL 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder JGL 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis Kyrie Gloria

Eröffnung 249 Stille Nacht JGL 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder JGL 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis Kyrie Gloria Hochfest der Geburt des Herrn In der Heiligen Nacht N Eröffnung 249 Stille Nacht J 466 In dieser einen Nacht 751 Auf Christen singt festliche Lieder J 469 Diese Nacht hat ein Geheimnis 635, 3 Heute ist

Mehr

Gottesdienstplan Metzebach M. Schümers Gottesdienst zur Einstimmung in den Advent mit der Eröffnung der Aktion Brot für die Welt

Gottesdienstplan Metzebach M. Schümers Gottesdienst zur Einstimmung in den Advent mit der Eröffnung der Aktion Brot für die Welt 28. November 29. November 1. Advent 2. Dezember 3. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 2. Advent 9. Dezember 10. Dezember Gottesdienstplan 13 14.00 Schnellrode Seniorennachmittag im DGH K. Mantey 14.30 Spangenberg

Mehr

Aktion. 3 x 50. Christian Meyer

Aktion. 3 x 50. Christian Meyer AuF einen Blick Angedacht Licht und Wärme Aktuelles Thema Festgottesdienst der Kantorei Auferstehung berichtet Auferstehung - Wir laden ein 17 6 Es ist ein Ros entsprungen Valentinsandacht Weltgebetstag

Mehr

2.1-2.Schuljahr Thema: Miteinander sprechen Mit Gott reden Material: fse 2 Kapitel 1 Die Schülerinnen und Schüler

2.1-2.Schuljahr Thema: Miteinander sprechen Mit Gott reden Material: fse 2 Kapitel 1 Die Schülerinnen und Schüler 1. Ich, die Anderen, die Welt und Gott nehmen die Welt um sich herum bewusst wahr entdecken ihre eigenen Fähigkeiten und tauschen sich darüber aus erkennen, dass wir von Gott nur bildhaft sprechen können

Mehr

Willkommen! In unserer Kirche

Willkommen! In unserer Kirche Willkommen! In unserer Kirche Eine kleine Orientierungshilfe im katholischen Gotteshaus * Herzlich willkommen in Gottes Haus. Dies ist ein Ort des Gebetes. * * * Wenn Sie glauben können, beten Sie. Wenn

Mehr

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent WGD zum Advent, Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent Begrüßung Liturgischer Gruß Wir feiern unseren Gottesdienst: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Gemeinde aktuell: Archiv 98 (vom Juni 2012)

Gemeinde aktuell: Archiv 98 (vom Juni 2012) Gemeinde aktuell: Archiv 98 (vom Juni 2012) Lasset die Kinder zu mir kommen! 15 Jahre Kindergarten-Förderverein Katja Döhren, Vorsitzende des Fördervereins, begrüßt die Anwesenden und bedankt sich bei

Mehr

Advents- und Weihnachtstermine

Advents- und Weihnachtstermine Advents- und Weihnachtstermine Einstimmung in den Advent Am Samstag, dem 2. Dezember lassen wir uns einstimmen auf den Advent. Eine kleine Musikergruppe unter der Leitung von Herrn Schrade gestaltet mit

Mehr

Die Antworten in der Heiligen Messe

Die Antworten in der Heiligen Messe Die Antworten in der Heiligen Messe Auf den folgenden Seiten findest du Karten mit den Antworten in der Heiligen Messe. Sie sind ungefähr groß, wie dein Mess-Leporello. Du kannst sie ausdrucken, bunt anmalen

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2007 Die Krippe erzählt Einzug: Lied: Alle Jahre wieder (Str. 1 + 2) Begrüssung Zum Weihnachtsfest gehört die Krippe, denn sie zeigt uns, was damals geschah, als Jesus

Mehr

Herzlich willkommen im. Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF

Herzlich willkommen im. Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Herzlich willkommen im Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Dieses Heft soll Sie durch den Gottesdienst begleiten. Die jeweiligen Lied und Psalmnummern stehen an der Tafel neben dem Eingang.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Weißt du schon, warum

Mehr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr Gottesdienste am Sonntag um 10 Uhr 4.10. Lukas 12, 16-21. Erntedankfest mit Kindergarten Justinus- Kerner-Str. und Alfredstr. (Müller) 11.10. Markus 12, 28-34, (Stumpf) Verband der Ev. Kirchenmusik 18.10.

Mehr

Wortgottesdienst am

Wortgottesdienst am Wortgottesdienst am 23.12.2009 Was können wir dem Christkind schenken? Eröffnung: Begrüßung: Wir sagen euch an den lieben Advent 4 Strophen (Kerzen nacheinander anzünden) Priester: In wenigen Tagen ist

Mehr

Gemeindebrief Bergisch Gladbach. Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde

Gemeindebrief Bergisch Gladbach. Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde Gemeindebrief Bergisch Gladbach Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde - Vorwort: Von Bezirksevangelist V. Schmidt - Aktuelles aus dem Gemeindeleben

Mehr

DETTINGEN. on the road

DETTINGEN. on the road DETTINGEN on the road 017 Über den eigenen Tellerrand schauen, nicht nur im Ermstal festsitzen, sondern stattdessen den eigenen Horizont erweitern und im Glauben wachsen - das ist der Sinn von Dettingen

Mehr

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus E V A N G E L I S C H E K I R C H E N G E M E I N D E D E T T I N G E N / E R M S 24.12. 14.01.2018 Wochenspruch des Kirchenjahres: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.

Mehr

* Die angegebenen Lieder sind austauschbar.

* Die angegebenen Lieder sind austauschbar. Auf dein Wort hin Hinweise / Tipps * Die äußere Gestaltung kann je nach Ort und Teilnehmerkreis noch durch ein Tuch, einige Tannenzweige u. ä. ergänzt werden. Je nach Platz genügen auch nur wenige Symbole

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

Ablauf und Gebete der Messfeier

Ablauf und Gebete der Messfeier Ablauf und Gebete der Messfeier Text: Pfarrer Martin Piller Gestaltung: Marianne Reiser Bilder: Aus dem Kinderbuch Mein Ausmal-Messbuch ; Bilder von Stefan Lohr; Herder Verlag www.pfarrei-maria-lourdes.ch

Mehr

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Titel Seite Alle Jahre wieder 3 Leise rieselt der Schnee 4 Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling 5 O Tannenbaum 6 Süßer die

Mehr

ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist.

ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist. ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist. Habakuk Vor vielen Jahren lebte bei der kleinen Stadt Bethlehem

Mehr

Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße Köln. Tel.: 0221/ Fax: 0221/

Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße Köln. Tel.: 0221/ Fax: 0221/ Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße 30-34 50678 Köln Offene Ganztagsschule www.mainzer-strasse.koeln Tel.: 0221/3566636-0 Fax: 0221/3566636-37 Weihnachten 2016 Silber und Gold Wir wünschen

Mehr

Kleinkindermette. am / Uhr im Pfarrsaal Reuth. Thema: Heilige Nacht (+Krippenspiel)

Kleinkindermette. am / Uhr im Pfarrsaal Reuth. Thema: Heilige Nacht (+Krippenspiel) Kleinkindermette am 24.12.2012 / 16.30 Uhr im Pfarrsaal Reuth Thema: Heilige Nacht (+Krippenspiel) (leise Weihnachtslieder CD laufen lassen) Eingangslied: Ihr Kinderlein kommet... (bei diesem Lied kommen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016

Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016 Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016 Kirchengemeinde Pronstorf KIRCHENBÜRO: Andrea Behrens-Nier Dienstag und Donnerstag 9 bis 12 Uhr Im Pastorat, An der Kirche 2, 23820 Pronstorf Tel.:

Mehr

Meine Begegnung mit der Grabower Kirche

Meine Begegnung mit der Grabower Kirche Meine Begegnung mit der Grabower Kirche Heiligabend, Glocken läuten, Straßen sehen festlich aus. Eine Tanne steht vorm Rathaus, Kerzenschein in jedem Haus. Menschen eilen in die Kirche, bald der Gottesdienst

Mehr

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 1 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 1 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 1 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Zeit Kompetenz Thema/Reihe Medien/Lernorte Schulanfang entdecken ihre Fähigkeiten und tauschen sich Willkommen

Mehr

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen)

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Christvesper Tagesgebet du bist so unfassbar groß. Und doch kommst du zu uns als kleines Kind. Dein Engel erzählt den Hirten: Du

Mehr

WILLKOMMEN. ZUHAUSE. Timm & Michael Kleingruppenleiter

WILLKOMMEN. ZUHAUSE. Timm & Michael Kleingruppenleiter WILLKOMMEN. ZUHAUSE. Es freut uns, dass du dieses Heft in deinen Händen hältst. Du bist bei uns willkommen! Du bist bei Gott willkommen und Er möchte dir ein Zuhause geben. Vielleicht bist du neu in der

Mehr

ANDACHT. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jes 66,13)

ANDACHT. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jes 66,13) 2 ANDACHT JAHRESLOSUNG 2016 Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jes 66,13) Liebe Gemeindeglieder! Schnell rennt der kleine Junge auf seine Mutter zu. Da passiert es -

Mehr

Auf einen Blick. Jugendseiten

Auf einen Blick. Jugendseiten Auf einen Blick Angedacht 4 Aktuelles Thema Landesbischof Ralf Meister in der Auferstehungsgemeinde 7 Auferstehung berichtet 10 Anmeldung zum Konfirmandenunterricht Dreitägige Männerwanderung im Harz Nachbarschaftstreffen

Mehr

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Du bist Gottes geliebter Sohn Gottes geliebte Tochter, lautet der

Mehr

Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Lied Du hast uns, Herr, gerufen (GL 505)

Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Lied Du hast uns, Herr, gerufen (GL 505) Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Autorin: Ingelore Engbrocks, Oberhausen; Aus: Liturgische Hilfen zur Adveniat-Aktion 2008 Du hast uns, Herr, gerufen

Mehr

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011 Einladung zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2011 Liebes Kommunionkind, liebe Eltern, im Namen der Pfarrei St. Lambertus mit den Gemeinden St. Andreas, St. Hubertus und Raphael, St. Lambertus und St.

Mehr

Österliche Bußzeit 2015

Österliche Bußzeit 2015 Österliche Bußzeit 2015 Gott ist nahe überall! Passionsandacht in der Österlichen Bußzeit Österliche Bußzeit 2015 Passionsandacht Liturgische Gestaltungshilfen Passionsandacht (Nr. 14) GOTT IST NAHE ÜBERALL!

Mehr

Kirchengemeinde St. Thomas Volkmarode / Dibbesdorf

Kirchengemeinde St. Thomas Volkmarode / Dibbesdorf Kirchengemeinde St. Thomas Volkmarode / Dibbesdorf November 2016 50. Jahrgang 1 Liebe Gemeinde Liebe Gemeinde, was ist in 10 Wochen? Richtig! Weihnachten vorbei! Selbst wer noch standhaft im September

Mehr

Kinderliederkrippenspiel

Kinderliederkrippenspiel Rolf Krenzer Kinderliederkrippenspiel *** Das Wunder ist im Stall geschehen Hier finden Sie zwei zeitgemäße Weihnachtsspiele für Kinder des 1. und 2. Spielalters, die gut auf deren Spielbedürfnisse und

Mehr

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Andacht mit Feder und Psalm 24 Gestaltungsvorschläge des Gottesdienstinstituts Nordkirche im Advent 2015 www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse Gestaltungsvorschläge

Mehr

Jesus kommt zur Welt

Jesus kommt zur Welt Jesus kommt zur Welt In Nazaret, einem kleinen Ort im Land Israel, wohnte eine junge Frau mit Namen Maria. Sie war verlobt mit einem Mann, der Josef hieß. Josef stammte aus der Familie von König David,

Mehr

Gottesdienste, Andachten & besondere Angebote für die Advents- und Weihnachtszeit 2017

Gottesdienste, Andachten & besondere Angebote für die Advents- und Weihnachtszeit 2017 Kirche St. Agatha Samstag 02.12. 1. Adventssonntag 03.12. 11.00 Uhr Dienstag 05.12. 15.00 Uhr Mittwoch 06.12. Donnerstag 07.12. 19.00 Uhr Samstag 09.12. 2. Adventssonntag 10.12. 11.00 Uhr Dienstag 12.12.

Mehr

L = Liturg(in) ; G = Gemeinde

L = Liturg(in) ; G = Gemeinde Foto: Arne Ek L = Liturg(in) ; G = Gemeinde ERÖFFNUNG UND ANBETUNG GLOCKENGELÄUT PRÄLUDIUM BEGRÜSSUNG und MITTEILUNGEN LIED BESINNUNG und SÜNDENBEKENNTNIS G: Ich bekenne vor dir, heiliger Gott, dass ich

Mehr

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht?

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht? Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Herisau, 9100 Herisau Sekretariat, Poststrasse 14, 9100 Herisau, Telefon 071 354 70 60 www.ref-herisau.ch sekretariat@ref-herisau.ch FRAGEBOGEN 1. Welche Angebote

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Samstag, 28.10. 18.30 Hubertusmesse Sonntag, 29.10., 20. So. n. Tr. 9.00 Gottesdienst (Pfarrerin Sippel) Kollekte: Gemeindehaus 9.00 Kindergottesdienst

Mehr

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GEMEINDE-INFOBRIEF der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GRUSSWORT Einmal im Monat miteinander essen

Mehr

Info 03/17 November bis Dezember KAB Hochdorf

Info 03/17 November bis Dezember KAB Hochdorf Info 03/17 November bis Dezember 2017 KAB Hochdorf Weg-Worte Das wollte ich dir schon immer mal sagen: Wenn du morgens aufwachst, dann warte ich schon auf dich. Triff mich morgens, wenn du kannst. Komm

Mehr

Konfirmandenunterricht am Sonntag Termin- und Themenplan des ersten Jahrgangs

Konfirmandenunterricht am Sonntag Termin- und Themenplan des ersten Jahrgangs Termin- und Themenplan des ersten Jahrgangs Mo 16.9. 19-20:30, Info-Abend, Gruppeneinteilung, So 22.9. 8:30 13 Beginn des Unterrichts, Gruppe, MA, Ordner So 22.9. 10:00 Gottesdienst zur Einführung So 20.10.

Mehr

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen.

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtszeit 1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtsbaum, Weihnachts Adventskranz, A 2 Welche Wörter aus Aufgabe 1 passen zu den Fotos?

Mehr

Advent 2014 Offene Türen

Advent 2014 Offene Türen Advent 2014 Offene Türen Morgenlob/Abendlob im Advent Advent 2014 Offene Türen Liturgische Gestaltungshilfen Morgenlob/Abendlob im Advent (Nr. 6) ADVENTSZEIT 2014 OFFENE TÜREN MORGENLOB / ABENDLOB IM ADVENT

Mehr

Predigt am Heiligen Abend 2015 über Titus 2,11-14

Predigt am Heiligen Abend 2015 über Titus 2,11-14 Predigt am Heiligen Abend 2015 über Titus 2,11-14 Liebe Gemeinde! In den letzten Tagen und Wochen wurden überall viele Weihnachtsbriefe und-karten verschickt. Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

Mehr

Kleinkindergottesdienst zu St.Martin

Kleinkindergottesdienst zu St.Martin Kleinkindergottesdienst zu St.Martin 12.11.2003 Lied zum Einzug: Durch die Straßen... Begrüßung und Kreuzzeichen (Pastor) : In dieser Stunde sind wir hier zusammengekommen, um ein Fest zu feiern, das Fest

Mehr

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Thema: Stern Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Ablauf: Eingangslied: Das Licht einer Kerze Eff 107 Begrüßung:

Mehr

Predigt zum Weihnachtsfest 2013 Neukalen/ Schorrentin. Gnade sei mit Euch und Friede von Gott unserem Vater.

Predigt zum Weihnachtsfest 2013 Neukalen/ Schorrentin. Gnade sei mit Euch und Friede von Gott unserem Vater. Predigt zum Weihnachtsfest 2013 Neukalen/ Schorrentin Gnade sei mit Euch und Friede von Gott unserem Vater. Liebe Gemeinde, was für eine Stimmung. Kerzenlicht und Lichterschein, Atem und Rascheln, Kindergetuschel

Mehr

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12.

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12. 18 Veranstaltungen Veranstaltungen November Dezember Sonntag, 29.11.2015 10.00 Uhr Festgottesdienst zum 1. Advent St.-Andreas-Kantorei, Pastor Detlef Albrecht, Diakonin Susanne Paetzold 10.00 Uhr Evangelische

Mehr

Das heißt für uns: Grundlagen unserer Arbeit sind. der christliche Glaube. und das biblische Bild vom Menschen.

Das heißt für uns: Grundlagen unserer Arbeit sind. der christliche Glaube. und das biblische Bild vom Menschen. Jedes Kind ist ein von Gott gewolltes einzigartiges und einmaliges Geschöpf. In einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit erfahren die Kinder, dass sie von Gott bedingungslos angenommen und geliebt

Mehr

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben 25.11. - 08.12.2017 Zum Heiligen Kreuz Pappelweg 29 63263 Neu-Isenburg Aus dem Gemeindeleben Sa. 25.11. 18.30 Uhr Vorabendmesse Franz Hey + Angehörige (Stfm.) So. 26.11. Christkönigssonntag / Letzter Sonntag

Mehr

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017)

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Bei uns im Friedrich- Münch-Kindergarten war viel los! mit nach . Passend zur Taufe sangen wir das Lied Danke für das Geschenk der Taufe und begleiteten

Mehr

Die Botschaft der Sternsinger 2017

Die Botschaft der Sternsinger 2017 Sternsingertext 22 Die Botschaft der Sternsinger 2017 4-Zeiler Ein Stern, ein Stall in kalter Nacht, so ward Gott selbst zur Welt gebracht. Die Liebe hüllte warm ihn ein wie Kerzenlicht und Feuerschein.

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten St. Bonifaus, Hohenlimburg Hl. Kreuz, Halden Advent und Weihnachten Foto: Tanja Münnich und Hl. Kreuz 2016 Die Adventszeit Sonntag, 27. November 1. Advent 9.45 Uhr Gottesdienst zum Kolpinggedenktag 11.15

Mehr

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE 56005 Koblenz, Postf. 20 05 62 56068 Koblenz, Moselring 2-4 Telefon: 0261 / 40 40 3-0 Telefax: 0261 / 40 40 3-44 E-mail: mitte@kirche-koblenz.de Internet: www.koblenz-mitte.de

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim Ein kleiner Gemeindegruß Advent / Weihnachten 2015 Ein kleiner Gemeinde-Gruß Seit gut einem Jahr bin ich nun Pfarrerin hier in Pfeddersheim. Als Ortspfarrerin

Mehr

Weihnachtsgeschichte. Die. Jesus Christus wurde geboren, um für DICH zu sterben!

Weihnachtsgeschichte. Die. Jesus Christus wurde geboren, um für DICH zu sterben! Die Weihnachtsgeschichte Die Weihnachtszeit ist eine besondere Zeit. Schon Wochen vorher bereiten sich die Menschen auf das Weihnachtsfest vor. Im Adventskalender werden die Tage gezählt. Und wenn es dann

Mehr

Lukas 24,13-35 / bes. V. 29 Familiengottesdienst mit KTH 27. April.2008 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1

Lukas 24,13-35 / bes. V. 29 Familiengottesdienst mit KTH 27. April.2008 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1 Liebe Gemeinde! Wie Fliegen in dem Netz einer Spinne, so waren die zwei Jünger, Kleopas und sein Freund, gefangen von der Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit,

Mehr

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Der Adventskranz ist mit Tannengrün und Kerzen geschmückt, manchmal auch mit Silber und Gold. Schon bevor die Menschen in Deutschland an Jesus glaubten, holten sie sich

Mehr

(Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene)

(Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene) Krippenspiel 2014 Hasen Ingo und Hans suchen Holz im Wald (Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene) Ingo: Hallo Hans Hase! Hans: Hallo Igel Ingo. Was machst du denn hier?

Mehr

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDE BARGFELD

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDE BARGFELD EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDE BARGFELD GOTTESDIENSTORDNUNG HERZLICH WILLKOMMEN IN UNSERER KIRCHENGEMEINDE! DIESES BLATT SOLL IHNEN UND DIR HELFEN, DEMABLAUF DES GOTTESDIENS- TES ZU FOLGEN UND

Mehr

Deutsche Weihnachtslieder

Deutsche Weihnachtslieder Deutsche Weihnachtslieder Textauswahl Wir wünschen viel Spass beim Singen und Musizieren im Advent und an allen Weihnachtstagen Auflage 2013-01 Deutsche Weihnachtslieder Inhalt 1. alle Jahre wieder 2.

Mehr

Alle Jahre wieder. Kling, Glöckchen, klingelingeling

Alle Jahre wieder. Kling, Glöckchen, klingelingeling Alle Jahre wieder Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind. Kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus, geht auf allen Wegen mit uns ein und aus. Ist auch mir zur

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Die Texte zum Chor Wunder geschehen Text und Musik: Nena Auch das Schicksal und die Angst kommt über Nacht. Ich bin traurig, gerade hab ich noch gelacht und an

Mehr

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 Wortgottesdienst März 2014 Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 2. Sonntag der Fastenzeit Lesejahr A (auch an anderen Sonntagen in der Fastenzeit zu gebrauchen)

Mehr

Nr. 59 Dezember 2013 / Januar 2014

Nr. 59 Dezember 2013 / Januar 2014 KIRCHE in der KLINIK Nr. 59 Dezember 2013 / Januar 2014 Impressum: Herausgeber: ev. und kath. Klinikpfarramt an der MHH, Tel.: 532-5474, 532-5405 Produktion: MHH, Digitale Medien Erscheinungsweise alle

Mehr

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin 1 Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, 17.1.2016 Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin bekommt, die oder der neu an der Schule ist, dann seid Ihr

Mehr

Dein Engel hat dich lieb

Dein Engel hat dich lieb Irmgard Erath Heidi Stump Dein Engel hat dich lieb Gebete für Kinder BUTZON BERCKER Mein Engel ist mir nah! Du bist mir nah Lieber Engel, ich danke dir, du bist immer für mich da, gehst alle Wege mit

Mehr

Maria, Maria, weißt Du was ich gerade auf der Straße gehört habe? Weißt, Du der Kaiser hat beschlossen, dass sich jeder in eine Liste eintragen muss.

Maria, Maria, weißt Du was ich gerade auf der Straße gehört habe? Weißt, Du der Kaiser hat beschlossen, dass sich jeder in eine Liste eintragen muss. Krippenspiel Schollene 2013 Maria sitzt strickend auf Bank. Maria, Maria, weißt Du was ich gerade auf der Straße gehört habe? Ach Josef, nein sag doch. Weißt, Du der Kaiser hat beschlossen, dass sich jeder

Mehr

Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl.

Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl. Gott wohnt, wo man ihn einlässt. (Martin Buber) Krippe in der Kirche Hl. Katharina, Köln-Godorf. Entwurf und Gestaltung: Firmlinge der Pfarrei Hl. Drei Könige Köln-Rondorf Gott wohnt, wo man ihn einlässt.

Mehr

Zu ihm ist man gepilgert. Wollte ihn erleben.

Zu ihm ist man gepilgert. Wollte ihn erleben. Johannes 1, 35-39 Am Tag darauf stand Johannes wieder da und zwei seiner Jünger. Und als Jesus vorüber geht, richtet er seinen Blick auf ihn und sagt: Seht, das Lamm Gottes. Und die beiden Jünger hörten

Mehr

Geschrieben von: Alfred Vaupel-Rathke Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 15:29 Uhr - Aktualisiert Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 15:40 Uhr

Geschrieben von: Alfred Vaupel-Rathke Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 15:29 Uhr - Aktualisiert Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 15:40 Uhr Die Leitsätze" hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am 30. Mai 2012 beschlossen. Sie sind das Ergebnis einer eineinhalb jährigen Arbeit des Kirchenvorstands und der hauptamtlich Mitarbeitenden. Sie

Mehr

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden!

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Schön, dass Sie da sind und wir gemeinsam Gottesdienst feiern! Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wozu Gottesdienst? Erstens weil es

Mehr