Referenten: Anita Zatti Stansfield Head of IT Governance AXA Winterthur AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Referenten: Anita Zatti Stansfield Head of IT Governance AXA Winterthur AG"

Transkript

1 4. Jahrestagung IT-Portfolio Management 2011 Effektive Priorisierung, gezielter Einsatz von Ressourcen, professionelles Multiprojekt- und Projektportfolio Management zur optimalen Unterstützung unternehmensweiter Geschäftsprozesse Radisson BLU Hotel Köln 03. & 04. Februar 2011 Profitieren Sie u.a. von folgenden Themenschwerpunkten: Optimierung des unternehmensweiten IT-Wertbeitrags durch das IT-Portfoliomanagement und der Nutzung von Synergieeffekten Priorisierungsregeln und -szenarien zum Schnüren von sinnvollen Portfoliopaketen im Kontext von Businessanforderungen, Ressourcen und Budgets Handhabung globaler Herausforderungen im Spannungsfeld länderspezifischer Anforderungen Monitoring und Controlling von Projektportfolios IT-Portfoliomanagement im Kontext von Architektur und Governance Die Bedeutung und der Weg zum Project Management Office (PMO) Co Sponsors: Associate Sponsor: Referenten: Harald Krüger Geschäftsführender Gesellschafter AAA Auctor Actor Advisor GmbH Yvonne Lange Head of IT-Portfolio und Communication Management AXA Winterthur AG Anita Zatti Stansfield Head of IT Governance AXA Winterthur AG Dr. Monika Born-Wagendorf Head of O&I KAM BSP Strategy Bayer Schering Pharma AG Durch ein effektives IT-Portfolio Management, das die IT-Aktivitäten priorisiert und die Budgets optimal nutzt und damit die Geschäftsprozesse des Unternehmens bestmöglich unterstützt, wird der Blick der Geschäftsführung weg von den Kosten der IT hin zum tatsächlichen Wertbeitrag der IT gelenkt. Dr. Andreas Kronawitter Chef Architekt und Leiter Architektur, Qualität und Sicherheit BLS AG Ulrich Wiedemann Leiter IT-Strategie & Leiter Stab Geschäftsführung EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH Tom Oelsner Vice President Architecture & Services Heidelberger Druckmaschinen AG Martin Messner Head of ORG/IT Steering Hypo Alpe-Adria-Bank International AG Thomas Wicke Director IT Strategy & Organisation Infineon Technologies AG Dr. Andreas Schumann KHS GmbH Media Partners: Online Partner: Kooperationspartner: In Kooperation mit der Deutschen Bahn bietet Ihnen marcus evans die Möglichkeit, schon ab 99, Euro zu Ihrer Konferenz zu reisen (Hin- und Rückfahrt). Für alle Details dazu kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner bei marcus evans. Kooperationspartner: Andreas Seibert Head of Corp IS Governance & PMO Boehringer Ingelheim GmbH Bruno Müller Geschäftsführer Projekte & Services Contec-X GmbH Angela Werner Head of Corporate Functions IT Finance Continental AG Thomas Remmel Direktor und Leiter der Hauptabteilung Projektportfolio Management und Betriebsorganisation DEVK Versicherungen Parvis-Michael Tabrizian Leiter IT-Projekt- und IT-Portfoliomanagement Lanxess Deutschland GmbH Rolf Giesbert Head of IT-Planning Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Peter Bernard Marketing Director Europe Planview GmbH Prof. Dr. Matthias Mehrtens Stadtwerke Düsseldorf Oliver Rocholl Head of Portfolio & Delivery Management Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG conferences

2 Tag 1 Donnerstag, 03. Februar 2011 Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Empfang mit Kaffee und Tee Begrüßung durch marcus evans und den Vorsitzenden ERFOLGREICHE IT-PORTFOLIOSTEUERUNG Case Study: Mehrjahresplanung und Überarbeitung des Projektportfolios bei der DEVK Ausgangslage für das Projektportfoliomanagement bei der DEVK 2007 Schaffung von Rahmenbedingungen 2009 Professionelle Jahresbetrachtung 2010 ff. Planungssicherheit durch mehrjährige Planung Erfahrungen und Ausblick Thomas Remmel Direktor und Leiter der Hauptabteilung Projektportfolio Management und Betriebsorganisation DEVK Versicherungen Case Study: Ganzheitliches IT-Portfoliomanagement im Spannungsfeld fachlicher Anforderungen versus Angebotsmöglichkeiten der IT Verantwortung, Hauptaufgaben und Liefergegenstände eines IT- Projektportfoliomagements Einbettung des IT-Projektportfoliomanagements in die Unternehmensprozesse Anforderungen aus der Business und IT Strategie Ermittlung der verfügbaren IT Kapazitäten für Run and Change Bildung und Steuerung des Projektportofolios auf Basis der knappen Ressourcen Yvonne Lange Head of IT-Portfolio und Communication Management Anita Zatti Stansfield Head of IT Governance AXA Winterthur Kaffee- und Teepause Optimierungspotenzial und Synergieoptionen für ein wirkungsvolles IT-Portfoliomanagement Realistisches IT-Portfoliomanagement vs. Excel-Wunschlisten Portfoliomanagement im Wechselspiel zwischen Realität und Planung IT-Portfolios beinhalten mehr als nur Projekte Yin und Yang Planung und Steuerung Modell-Lösungen, Referenzprozesse und Leading Practices Bruno Müller Geschäftsführer Projekte & Services Contec-X GmbH Case Study: Wie strategische Geschäftsvorhaben mit den vorhandenen Ressourcen umgesetzt und die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit sichergestellt werden kann Vom strategischen Plan zur Entwicklungsroadmap Beurteilung anhand einheitlicher Kriterien Herausforderungen einer ganzheitlichen Entwicklungsroadmap Produkt versus Infrastruktur Kapazitätenmanagement Demand versus Supply Oliver Rocholl Head of Portfolio & Delivery Management Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG Mittagspause Case Study: IT-Portfoliomanagement bei einem integrierten Dienstleister Im Spannungsfeld von Heterogenität, Komplexität und Transparenz Transparenz Notwendige Grundlage oder Limitierung der Entscheidungsfreiheit Die zentrale, dezentrale IT-Organisation Der Dreiklang von Demandmanagement, Architekturmanagement und IT- Controlling Handlungsdruck abseits der Kosten Alternative Nutzenpotentiale Ulrich Wiedemann Leiter IT-Strategie & Leiter Stab Geschäftsführung EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH Wertorientierte Projektportfoliosteuerung Standortbestimmung Nutzenmanagement anhand einer aktuellen branchenübergreifenden Studie Bausteine des Nutzenmanagements Referenzmodell Integriertes Nutzenmanagement Methodisches Vorgehen zur Einführung einer wertorientierten Projektportfoliosteuerung Harald Krüger Geschäftsführender Gesellschafter AAA Auctor Actor Advisor GmbH Kaffee- und Teepause Case Study: Die IT mit Hilfe eines Portfolios mit strategischen Initiativen durch zyklische Märkte führen Spezielle Herausforderungen in der Halbleiterindustrie Rückblick über die strategischen IT Initiativen von Das Portfolio der zukünftigen Initiativen Schwerpunkte: Wechselnde Rolle der IT, Business Alignment, Innovations- Managements und Enterprise-Architecture-Managements (EAM) Lesson Learned (Von der Theorie zur Realität) Thomas Wicke Director IT Strategy & Organisation Infineon Technologies AG Case Study: Harmonisierung des IT-Projektportfoliomanagements im Spannungsfeld zwischen der globalen Ausrichtung (Alignment) und den regionalen/lokalen Anforderungen Welche Probleme resultieren aus globaler und komplexer Konzernstruktur? Wie findet LANXESS heraus, was globale Interessen sind? Wie identifiziert LANXESS IT-Projektaktivitäten? Erfolgsfaktoren und Erfahrungen Parvis-Michael Tabrizian Leiter IT-Projekt- und IT-Portfoliomanagement Lanxess Deutschland GmbH PRIORISIERUNGSMECHANISMEN IM KONTEXT DER ANFORDERUNGEN AUS DEM BUSINESS Case Study: Effiziente Priorisierung von Projekten im IT-Portfolio vor dem Hintergrund knapper Ressourcen und Budgets und der Interaktion mit dem Business IT Portfolio Steuerung bei Bayer Healthcare Evaluierung von Projekten zur effizienten Priorisierung Portfoliomanagementprozess in der Division BSP Interaktion mit dem Business Governance zur finalen Budgetentscheidung Dr. Monika Born-Wagendorf Head of O&I KAM BSP Strategy Bayer Schering Pharma AG Case Study: Business Process Management (BPM) und ORG/IT Service Katalog als Katalysator für effektives Projektportfoliomanagement Hypo Group Alpe Adria snap-shot Definition und Abgrenzung (Business Process Management, ORG/IT Service Katalog, Project Portfolio Management, IT-Portfolio Management) BPM als Basis für die richtig Projektpriorisierung und den richtigen Projekt Scope ORG/IT Service Katalog als Basis einer IT-kundenorientierten Priorisierung bei IT-Projekten Umsetzung in der Praxis Martin Messner Head of ORG/IT Steering Hypo Alpe-Adria-Bank International AG Abschließende Worte des Vorsitzenden marcus evans lädt ein: Informelle Gesprächsrunde bei Sektempfang zum Ideenaustausch und Ausklang des ersten Tages. Dabei werden Ihnen Referenten der Konferenz für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung stehen. Zielgruppe: Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung, Leiter und verantwortliche Mitarbeiter der Abteilungen: IT-Portfolio Management IT-Steuerung & Planung IT-Controlling IT Strategie IT-Management Unternehmen aller Branchen

3 Tag 2 Freitag, 04. Februar 2011 Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Empfang mit Kaffee und Tee Begrüßung durch den Vorsitzenden Case Study: IT-Portfoliomanagement Der Sprung vom Ausführungsgehilfen zum Businesspartner Wertorientierung als Maxime eines reifen IT-Managements Entscheidungsstrukturen und Prozesse im Portfoliomanagement Die Rolle des Portfolio-Managers Erfolge durch langfristige Portfolioinitiativen Dr. Andreas Schumann KHS GmbH tba Peter Bernard Marketing Director Europe Planview GmbH Kaffee- und Teepause Case Study: Priorisierung, Entscheidungsfindung und Follow Up für das Prozess und IT-Portfolio Konzepte und konkrete Erfahrungen aus der globalen Prozess- und IT-Planung bei Nokia Siemens Networks Planungs- und Entscheidungsprozesse Orientierung des Prozess- und IT-Portfolios an der Geschäftsstrategie Kostenmanagement und Verrechnungskonzepte Ausrichtung und Erfolgskontrolle an geschäftsrelevanten KPIs Rolf Giesbert Head of IT-Planning Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG IT-PORTFOLIOMANAGEMENT IM KONTEXT VON ARCHITEKTUR UND GOVERNANCE Case Study: Unternehmensweites IT-Projektportfoliomanagement als Schlüssel zur erfolgreichen Gestaltung von IT-Governance und Enterprise Architecture Aufbau eines einheitlichen Projektmanagementprozesses als Basis für erfolgreiche Projekte und Portfoliomanagement IT-Governance und IT-Strategie Die Leitplanken für das Portfoliomanagement Enterprise Architecture Nicht Elfenbeinturm, sondern Dienstleister für ein Portfoliomanagement IT-Projektportfoliomanagement am konkreten Beispiel Tom Oelsner Vice President Architecture & Services Heidelberger Druckmaschinen AG Mittagspause Case Study: IT-Strategie & Portfoliomanagement IT-Strategie & Governance IT-Controlling & Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Portfoliomanagement Prof. Dr. Matthias Mehrtens Stadtwerke Düsseldorf CONTROLLING UND DER WEG ZUM PMO Kaffee- und Teepause Case Study: Risikoorientierte Planung und Steuerung des Projektportfolios Risikofaktoren von Projekten mit zugehörigem Bewertungsschema und Einflussmatrix Abhängigkeit von Projekten Gesamtrisiko eines Portfolios Risikoorientierte Planung eines Projektes Risikoorientierte Steuerung Angela Werner Head of Corporate Functions IT Finance Continental AG Case Study: Der Weg zum IS PMO und Portfoliomanagement Aufbau, Monitoring und Controlling des Projektportfolios Gründe der PMO-Einführung und Implementierungsansatz. Nutzenerwartung, Rollen, Methoden und Standards Definition und Handhabung von IS-Portfolio und IS-Projekten Umsetzung des IS Project Portfolio Management Prozesses Ressourcen Management Lesson Learned und Maturity. Ausblick und nächste Schritte Andreas Seibert Head of Corp IS Governance & PMO Boehringer Ingelheim GmbH Zusammenfassende Worte des Vorsitzenden Ende der Konferenz Wir danken allen Personen und Firmen für die Unterstützung bei der Recherche und Konzeption dieser marcus evans Konferenz. Insbesondere möchten wir uns bei den Referenten für ihre Beiträge bedanken. Simon Staiger Conference Producer, IT Division marcus evans (Germany) Ltd. Exhibitors at the Conference: Case Study: Bebauungsplanung und IT-Portfoliomanagement Bebauungsplanung als Instrument für das Ausbalancieren der Interessen im Unternehmen Koordination IT-Projektportfolio mit dem Investionsportfolio des Unternehmens IT-Goverance und der Planungsprozess Operative Portfoliosteuerung Dr. Andreas Kronawitter Chef Architekt und Leiter Architektur, Qualität und Sicherheit BLS AG Associate Sponsor: Online Partner: Auctor Actor Advisor wurde im Jahr 2002 als Organisations- und Managementberatung mit Schwerpunkten im Projekt- und Prozessmanagement gegründet. Das Management von Projekten und Projektportfolios ist für uns die Kernkompetenz zur erfolgreichen Gestaltung von Veränderungsprozessen. AAA Auctor Actor Advisor implementiert Methoden des Einzel- und Multiprojektmanagements und wendet sie u.a. bei Großprojekten des Migrations- und Integrationsmanagements an. Controlling-Portal.de Alles zum Thema Controlling Zahlreiche Fachbeiträge und News, Forum zum Austausch mit anderen Controllern zum Thema Kostenrechnung und Controlling, Community zum Austausch mit den Kollegen, Marktübersichten: Seminare, Software, Experten, Zeitschriften, Stellenmarkt und vieles mehr Gern können auch Sie Ihren Fachbeitrag hier veröffentlichen. Homepage:

4 Referenten CV Yvonne Lange Nach einigen Jahren in der Anwendungsentwicklung und Mitarbeit beim Aufbau eines Referates für Methoden und Werkzeuge sowie Projektleitung bei einem mittelständischen Deutschen Versicherer wechselte Yvonne Lange zu einem international ausgerichteten Versicherungskonzern. Dort ist sie in verschiedenen Governance Funktionen tätig. Vor dem Einsatz in der Schweiz war sie zuständig für die IT-Strategie. Anita Zatti Stansfield war in verschiedensten IT-Stationen im Schweizer Banken- und Versicherungsumfeld tätig. Darunter Applikationsentwicklung, Architektur, Projekt-, Abteilungs- und Sektorleitung. Vor ihrem Wechsel zur AXA Winterthur war Anita Stansfield verantwortlich für das Group Functional IT Management bei der Swiss Life. Dr. Monika Born-Wagendorf ist seit 1988 zunächst bei der Schering AG in Berlin, heute bei der Bayer Schering Pharma tätig mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Projekt Management, IT Controlling und Portfolio Management. Als Leiterin der Stabsfunktion war sie in der Schering AG verantwortlich für den Aufbau eines globalen IT Controllings und IT Portfolio Managements. Heute arbeitet sie einerseits strategisch in den Bereichen Key Account Management, IT Portfolio Management und Value Contribution Measurement, andererseits ist Dr. Monika Born-Wagendorf verantwortlich für die operative Steuerung des IT Portfolios in der Division Bayer Schering Pharma. Dr. Andreas Kronawitter studierte Physik an der Uni München und promovierte in Astrophysik an der Uni Basel. Im Jahr 2000 begann er bei der SBB (Schweizerische Bundesbahn) als Projektleiter und wurde 2005 Leiter Plattformarchitektur für die Anwendungsplattformen der SBB. Danach war er drei Jahre lang stellvertretender Leiter Enterprise Architecture und zuständig für die Einführung der Bebauungsplanung übernahm er die interimistische Leitung des Bereichs Architektur und Qualität. Seit Juni 2010 ist er Leiter Architektur, Qualität und Sicherheit bei der BLS. Bruno Müller Diplom-Wirtschaftingenieur, ist Geschäftsführer von Contec-X und ein ausgewiesener Fachmann für die Optimierung von IT Prozessen und die Konzeption von Projekt- und Portfoliomanagment Lösungen. Ergänzend zur mehr als zehnjährigen Erfahrung mit diesem Thema war Bruno Müller vorher als Projektleiter in internationalen Logistik- und IT- Projekten tätig. Oliver Rocholl startete seine Karriere im Finanzsektor und arbeitet seit gut neun Jahren in der Mobilfunkindustrie. Bei der Vodafone Group Research & Development war er im Bereich Future Mobile Service tätig. Vor 5 Jahren wechselte er zur Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG und war dort zunächst im Produktmanagement Hardware & Devices tätig. Heute ist Oliver Rocholl Head of Portfolio & Delivery Management im IT-Bereich der Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG wo er und sein Team die unternehmensweiten IT-Entwicklungen priorisiert und die zugehörigen Delivery Programme plant und koordiniert. Thomas Remmel ist seit 2007 bei der DEVK tätig. Er verantwortet dort als Hauptabteilungsleiter mit den Bereichen des Projektportfoliomanagements und der Betriebsorganisation sowohl planerisch, steuernd als auch inhaltlich, fachlich die Schnittstelle zwischen den Fachbereichen und der IT. Auch ein Pool von 9 erfahrenen Projektleitern für große Projekte berichtet an ihn direkt. Vor seiner Zeit bei der DEVK war er Programm-Manager, Bereichsleiter, Abteilungsleiter und Projekteiter bei der AXA Deutschland in Köln, der Union Krankenversicherung in Saarbrücken und der Raynet GmbH. Thomas Remmel absolvierte ein Studium im Photoingenieurwesen, hat einen emba-fsi und ist als Informatikassistent Softwaretechnologie ausgebildet. Thomas Wicke hat seinen Werdegang im Marketing von Sony Europe gestartet. Danach hat er bei Siemens im Bereich Communications gelernt bis er 2001 in den IT-Bereich von Infineon wechselte. Dort war er zuerst im global Quality Management Support tätig und ab 2003 in der global R&D Solutions Abteilung. Seit 2008 ist er in der IT-Strategie tätig und ist heute Direktor IT-Strategie & Organisation bei Infineon Technologies in München. Ulrich Wiedemann leitet seit 2007 den Bereich "IT-Strategie" der EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH (EnBW SIS). In dieser Rolle verantwortet er unter anderem die Entwicklung und Etablierung der IT-Governance der Gesellschaft sowie den Aufbau des zentralen IT-Demandmanagement bzw. Architekturmanagement. Zudem leitet er seit Anfang 2009 den "Stab der Geschäftsführung". Er berichtet in beiden Funktionen direkt an die Geschäftsführung der EnBW SIS GmbH. Vor seinem Wechsel zur EnBW SIS GmbH war Ulrich Wiedemann als Manager bei der Unternehmensberatung Accenture beschäftigt und leitete Projekte im Bereich Prozesse und im strategischen Personalwesen. Sein Tätigkeitsfeld umfasste dabei die Branchen Financial Services und Public Services. Ulrich Wiedemann studierte Informationstechnik an der Berufsakademie Stuttgart. Harald Krüger ist seit über 22 Jahren als Berater und Manager in Unternehmensberatungen und Systemhäusern für Versicherungen und die Industrie tätig. Anfangs begleitete er mehrere Jahre als Projektleiter und Berater im In- und Ausland die Einführung von PPS-Systemen. Später wirkte er in leitender Funktion bei mehreren Mergerprojekten mit. Seine Beratungs- und Aufgabenschwerpunkte liegen im Groß- und Multiprojektmanagement, Integrations- und Migrations-Management. Dr. Andreas Schumann leitet seit 2000 den Zentralbereich Informationsverarbeitung der KHS GmbH. Seine aktuellen Tätigkeitsschwerpunkte sind die IT-Governance, der Aufbau einer globalen IT-Organisation und die konzernweite Standardisierung der Prozesse und der IT-Landschaft. Zuvor war er in unterschiedlichen Führungsaufgaben auf den Gebieten der Betriebsleittechnik, der SAP-Beratung und der IT-Revision bei der Hoechst AG, der Aventis Research and Technology sowie der VEBA Oel AG tätig. Dr. Andreas Schumann hat Elektrotechnik an der TU Darmstadt studiert und auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik promoviert. Er hat zahlreiche nationale und internationale Publikationen zu verschiedenen Themen der Informationsverarbeitung verfasst, ist Lehrbeauftragter für Digitale Systemsimulation an der TU Darmstadt und Vorsitzender des VDMA-Ausschuss Informatik.

5 Referenten CV Rolf Giesbert ist Head of Planning und verantwortet den globalen Planungsprozess für alle Prozess und IT Themen von Nokia Siemens Networks. Bis zu dem Merger im Jahre 2007 arbeitete er für den Telekommunikationsbereich der Siemens AG in den Bereichen Projekt-, Prozess und Portfoliomanagement immer an der Schnittstelle zwischen Business und IT. Er ist Absolvent der Volkswirtschaft an der Ludwig- Maximilians Universität in München und Alumnus der Studentenorganisation AIESEC. Angela Werner hat 1989 nach Abschluss des Studiums der Mathematik bei der Continental AG als IT-Projektleiter und Softwareentwickler begonnen. Wichtige Stationen der beruflichen Entwicklung waren Projektmanagement, Changemanagement, Organisations- und Strategieentwicklung. Seit 2009 leitet Angela Werner die IT- Abteilung für Konzernfinanzen. Darüber hinaus ist Angela Werner Lehrbeauftragte zum Thema Projektmanagement an der Leibniz Universität Hannover. Tom Oelsner studierte Informatik an der Universität Dresden und startete seine berufliche Kariere 1990 als Softwareentwickler bei der Linotype-Hell AG. Ab 1995 arbeitete er in verschiedenen Managementpositionen bei der Linopress Publishing Systems GmbH, wo er zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung den Bereich Systemhaus verantwortete wechselte er zur Heidelberger Druckmaschinen AG und übernahm dort die Verantwortung für das globale Projekt Remote Services, welches 2005 von der Computerwoche und Gartner den Award Anwenderprojekt des Jahres Bereich Großunternehmen in Deutschland erhielt. Mit dieser Erfahrung als Projektleiter baute er ab 2008 den neuen IT-Bereich Enterprise Architecture & Services auf, der u.a. für das IT-Projekt- und Portfolio-Management des Unternehmens verantwortlich ist. Andreas Seibert ist verantwortlich für die globale Funktion IS Governance & PMO bei Boehringer Ingelheim. Zuvor war er als Projektleiter und Berater im Bereich internationales Informationsmanagement in verschiedenen Positionen bei Merck KGaA und Boehringer Ingelheim GmbH tätig. Martin Messner studierte an der Deutsche Internationale Schule Johannesburg und machte seinen Abschluss des ABWL Studiums an der Universität Klagenfurt mit den Schwerpunkten Controlling und Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement. Ab 2000 war er als IT-Consultant bei SIEMENS für die Implementierung von ERP Systemen zuständig und anschließend Controlling Leiter bei einem europaweit tätigen Handelsunternehmen. Ab 2004 war er für die HGAA tätig und hier verantwortlich für IT-Controlling, IT-Vendor Management, Business Process Management und das Projekt Portfolio Management. Parvis-Michael Tabrizian leitet den Bereich Portfolio Management im IT Program Management Office bei der LANXESS GmbH Deutschland. Vor der Gründung von LANXESS war er langjähriger Mitarbeiter der Bayer AG. Seit 2004 ist Michael Tabrizian bei der LANXESS Deutschland GmbH im Bereich IT. Er wirkte bei der Einführung der IT Governance und im Speziellen maßgeblich bei der Definition der Prozesse zum Portfolio Management der LANXESS IT mit. In seiner Funktion als Leiter des Bereichs Portfolio Management setzte er diese Prozesse erfolgreich um und sorgt heute für die weltweite Steuerung des IT-Projekt Portfolios. Prof. Dr. Matthias Mehrtens ist seit 2003 bei den Stadtwerken Düsseldorf AG als tätig. Zuvor war er bei einem Energiedienstleistungsunternehmen in Essen im internationalen Systemgeschäft für die weltweite Standardisierung von Systemlandschaften und Homogenisierung von Prozessen zuständig. Vor dieser Tätigkeit war er als Leiter Informationsverarbeitung bei einem marktführenden Unternehmen der Sanitärindustrie tätig. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte Dr. Matthias Mehrtens am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn und ist Honorarprofessor an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach.

6 4. Jahrestagung IT-Portfolio Management 2011 ANMELDUNG Bitte in BLOCKSCHRIFT ausfüllen Die Kopfleiste bitte nicht entfernen oder verdecken. Sie enthält wichtige Informationen. Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Code vpdf BL953 VERANSTALTUNG: IT-PORTFOLIO MANAGEMENT 2011 DATUM, ORT: 03. & 04. FEBRUAR 2011, RADISSON BLU HOTEL KÖLN BITTE FAXEN SIE DIE AUSGEFÜLLTE VERBINDLICHE ANMELDUNG ZU: AN FAX NR.: +49 (0) TEILNEHMER: 1.) Name Position 2.) Name Position Unternehmen Adresse PLZ Tel. Ort Fax Unterschrift Diese Buchung ist ohne Unterschrift ungültig. Der Unterzeichnende muss berechtigt sein, im Namen des Vertragspartners zu unterzeichnen. marcus evans: Marcus Evans (Germany) Ltd. Conference Division Unter den Linden 21, D Berlin, Germany Hotelbuchungen: Ihre Zimmerreservierung im Tagungshotel, zu günstigen Konditionen, nimmt die Agentur Easy Event GmbH gerne entgegen. Tel.: +49 (0) Hotel: Der Teilnahmebetrag beinhaltet nicht die Kosten der Unterbringung. Die Adresse des Tagungsortes lautet: Radisson BLU Hotel Köln, Messe-Kreisel 3, D Köln Tel.: +49 (0) Veranstaltungsmodalitäten: Wenn Sie 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kein Schreiben mit den Veranstaltungsinformationen erhalten, kontaktieren Sie bitte den Veranstaltungskoordinator unter marcus evans Tel.: +49 (0) / -214 Ihre Darstellung auf der Veranstaltung: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung zu präsentieren. Wir stimmen gern ein individuelles Sponsorenpaket (z.b. Mittagessen, Abendveranstaltungen etc.) mit Ihnen ab. Stellen Sie Ihr Unternehmen als Lösungsanbieter einem breiten Fachpublikum vor. Nähere Informationen erhalten Sie von: Anastasios Cafaltis, marcus evans sponsorship, Tel.: +49 (0) Themenvorschläge: Bitte teilen Sie uns Ihre Themenvorschläge für zukünftige Konferenzen mit: Teilnahmebetrag 2 Tage Konferenz + Online Dokumentation Euro zzgl. MwSt. Online Dokumentation Euro 799 zzgl. MwSt. Software- / Beratungsunternehmen 2 Tage Konferenz + Online Dokumentation Euro zzgl. MwSt. Online Dokumentation Euro 799 zzgl. MwSt. Die MwSt. beträgt 19 %. Der Teilnahmebetrag enthält 24 % Servicegebühr. Premier Plus Package Laden Sie Ihre Top-Kunden ein oder kommen Sie mit Ihren Kollegen als Team. Für Anmeldungen ab der 3. Person gelten folgende Sonderkonditionen: 2 Tage Konferenz + Online Dokumentation für Anmeldungen ab dem 3. Teilnehmer 10 % Rabatt ab dem 5. Teilnehmer 15 % Rabatt Unser Premier Plus Package setzt die Teilnahme an der gesamten Konferenz voraus. Zahlungsweise Bitte belasten Sie meine: MasterCard VISA AmEx Diners Club Karteninhaber Adresse Kartennummer CVV Nummer Unterschrift gültig bis Geschäftsbedingungen 1. Der Teilnahmebetrag beinhaltet die Online Dokumentation, Mittagessen und Getränke. 2. Zahlungsbedingungen: Nach dem Ausfüllen und Rücksenden des Anmeldungsformulars muss der vollständige Betrag fünf Tage nach Rechnungszugang beglichen werden. Die Zahlung muss vor Veranstaltungsbeginn eingehen. Die Zahlung muss in Euro erfolgen. 3. Stornierung /Vertretung: Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers jederzeit und ohne zusätzliche Kosten möglich. Alle Buchungen enthalten eine 50%ige Stornierungsgebühr nach Eingang eines unterschriebenen Anmeldeformulars bei marcus evans (wie oben definiert). Stornierungen müssen in schriftlicher Form, per oder Fax sechs (6) Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingehen, um eine Gutschrift für zukünftige marcus evans Veranstaltungen zu erhalten. Danach ist der volle Teilnahmebetrag gemäß Rechnung zu zahlen. Eine Nicht-Zahlung und eine Nicht-Teilnahme bedeuten keine Stornierung. Mit dem Unterschreiben dieses Vertrages stimmt der Kunde zu, dass im Falle von Streitigkeiten oder einer Stornierung marcus evans nicht in der Lage ist, seine Verluste mit weniger als 50% des Gesamtvertragswertes zu begleichen. Wenn marcus evans, aus unvorhersehbaren Gründen beschließt, die Veranstaltung abzusagen oder zu verschieben, ist marcus evans nicht haftbar für die Erstattung von Flug-, Hotel- oder anderen Reisekosten, die dem Kunden entstanden sind. 4. Copyrechte etc.: Alle intellektuellen Eigentumsrechte an allen Materialien, die von marcus evans in Zusammenhang mit dieser Veranstaltung produziert oder verbreitet werden, sind ausdrücklich reserviert und jegliche unerlaubte Vervielfältigung, Publikation oder Verbreitung ist untersagt. 5. Datenschutz: Der Kunde bestätigt, dass er marcus evans gebeten und zugestimmt hat, dass seine Kundendaten in der Datenbank der Unternehmen der marcus evans-gruppe gespeichert werden. Diese Daten werden von Unternehmender marcus evans-gruppe genutzt und an ausgewählte Dritte weitergeleitet, um den Kunden über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, die für den Kunden von Interesse sein können. Wünscht der Kunde keine weitere Zusendung derartiger Informationen, wird er gebeten, sich dies bezüglich an das örtliche marcus evans-büro zu wenden oder eine zu schreiben an Telefonanrufe können zu Trainingszwecken und aus Sicherheitsgründen aufgezeichnet werden. 6. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um dem angegebenen Programmpaket zu entsprechen, behält sich marcus evans das Recht vor, das Veranstaltungsdatum, Veranstaltungsinhalte oder den Veranstaltungsort zu ändern. In dem Fall, dass marcus evans die Veranstaltung aus wichtigen Gründen endgültig absagt (einschließlich, aber nicht ausschließlich aus Gründen höherer Gewalt) und vorausgesetzt, dass die Veranstaltung nicht auf einen späteren Zeitraum verschoben wurde, erhält der Kunde eine Gutschrift über den für diese Veranstaltung bezahlten Betrag, mit einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr für eine andere marcus evans Veranstaltung in Europa. Es werden keine Rückerstattungen in bar oder Alternativangebote erfolgen. 7. Geltendes Recht: Dieser Vertrag soll reguliert und ausgelegt werden nach dem Law of England und die Parteien unterwerfen sich der ausschließlichen Rechtssprechung der English Courts in London. Jedoch ist nur marcus evans berechtigt, auf dieses Recht zu verzichten und sich der Rechtssprechung der Gerichte zu unterwerfen, in dem sich die Geschäftsstelle des Kunden befindet. marcus evans ist im englischen Handelsregister als Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen. conferences

conferences Hilton Berlin 06. & 07. Februar 2012 Profitieren Sie u.a. von folgenden Themenschwerpunkten: Referenten: Frühbucherrabatt 10 %:

conferences Hilton Berlin 06. & 07. Februar 2012 Profitieren Sie u.a. von folgenden Themenschwerpunkten: Referenten: Frühbucherrabatt 10 %: 5. Jahrestagung IT Projekt Portfolio Management 2012 Multiprojektmanagement und -steuerung, effektive Priorisierungsverfahren und optimaler Einsatz von Ressourcen, gezieltes Einsetzen des Projektcontrollings,

Mehr

conferences Hilton Düsseldorf 17. & 18. September 2009 Auf dem zweitägigen Fachforum werden u.a. folgende Themen diskutiert Referenten

conferences Hilton Düsseldorf 17. & 18. September 2009 Auf dem zweitägigen Fachforum werden u.a. folgende Themen diskutiert Referenten IT Configuration Management 2009 Prozesse des Configuration Management und des CMDB Einsatzes als Dreh- und Angelpunkt zwischen IT Service Management und IT Infrastruktursteuerung Hilton Düsseldorf 17.

Mehr

conferences Pullman Köln 17. & 18. April 2012

conferences Pullman Köln 17. & 18. April 2012 Optimierung des Output-Volumens, Implementierung ganzheitlicher Output- Infrastrukturen unter Einbezug neuer Technologien, Konzepte und Strategien für das elektronische und klassische Print Output Pullman

Mehr

ckc Finance Club EAM Master Planning

ckc Finance Club EAM Master Planning ckc Finance Club EAM Master Planning 22. Februar 2007 Peter Barth-Nicolini, alfabet AG Agenda Vorstellung alfabet AG Herausforderung Business & IT Alignment Überblick: Strategische IT Planung mit planningit

Mehr

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

conferences Hilton Berlin 15. & 16. Juni 2010 Profitieren Sie u.a. von folgenden Themenschwerpunkten: Referenten: Co Sponsors: Media Partners:

conferences Hilton Berlin 15. & 16. Juni 2010 Profitieren Sie u.a. von folgenden Themenschwerpunkten: Referenten: Co Sponsors: Media Partners: 5. Jahrestagung Enterprise Architecture Management 2010 Aufbau und Weiterentwicklung eines einheitlichen und übergreifenden EAM, optimales Zusammenspiel von Geschäftsprozessen und IT-Architekturen und

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Manager Profil Ragnar Nilsson CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Kaiserstraße 86 D-45468 Mülheim Tel.: +49 (208) 43 78 9-0 Fax: +49 (208) 43 78 9-19 Handy: +49 (173) 722 1397 www.cioconsults.de.

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

7. Jahrestagung IT Projekt Portfolio Management. Frank Lubatsch Project Management Governance & Quality Assurance Alpiq Management AG

7. Jahrestagung IT Projekt Portfolio Management. Frank Lubatsch Project Management Governance & Quality Assurance Alpiq Management AG 7. Jahrestagung IT Projekt Portfolio Professionelle Steuerung knapper Ressourcen; IT Portfolio im Kontext anderer Disziplinen; Effektive, mehrdimensionale Priorisierung; Erfolgreiche End-to-End Planungen

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

2. Jahrestagung IT Change und Release Management 2011

2. Jahrestagung IT Change und Release Management 2011 2. Jahrestagung IT Change und Release Management 2011 Nachhaltige Prozesserneuerung und Optimierung im Change, Release und Roll Out Management, prüfen von Abhängigkeiten und einer übergreifenden Releaseplanung

Mehr

IT Boot Camp. ECG Management Consulting GmbH and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference:

IT Boot Camp. ECG Management Consulting GmbH and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference: IT Boot Camp and the American Chamber of Commerce in Germany e.v. cordially invite you to the following conference: - Strategisches IT Management - - IT-Strategieentwicklung - Balanced Scorecard in der

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Vom Projekt- zum Multiprojektmanagement. Crossing Borders. Studienleitung und Zusammenarbeit mit: Tagungsprogramm 08.15

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Referenten: Joachim Pajenkamp Teamleiter Workplace Services Axpo AG. Markus Hohmann Teamleiter IT Infrastruktur BeteiligungsHolding Hanau GmbH

Referenten: Joachim Pajenkamp Teamleiter Workplace Services Axpo AG. Markus Hohmann Teamleiter IT Infrastruktur BeteiligungsHolding Hanau GmbH Dynamic Desktop & Client Infrastructures Effektive Umsetzung der Desktopvirtualisierung, Migration von Windows7/Office 2010, zielgerichtete Planung zukünftiger Client-Infrastrukturen und ein effektives

Mehr

Entscheidungskultur im Projektmanagement

Entscheidungskultur im Projektmanagement Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement Seminar im PM SoSe 2015 Entscheidungskultur im Projektmanagement Kooperationspartner: Marco Wick, Campana & Schott Kai Wilhelm, Campana & Schott Ansprechpartner:

Mehr

IT Prozesse erfolgreich standardisieren

IT Prozesse erfolgreich standardisieren IT Prozesse erfolgreich standardisieren Dr. Michael Gorriz CIO Daimler und Leiter (ITM) automotiveday Cebit 2010 Dr. Michael Gorriz,, Daimler AG, Hannover, den 03. März 2010 03. März 2010 3 Agenda Der

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Referenten. Dr. Thorsten Gressling Leiter Data Warehouse Berlin-Chemie AG

Referenten. Dr. Thorsten Gressling Leiter Data Warehouse Berlin-Chemie AG Data Quality Management & Data Integration in SAP Effizienzsteigerung und Kostensenkung durch ein aktives DQM, Pflege und Qualitätskontrolle der Masterdaten, Datenintegration im ganzheitlichen Data Warehousing

Mehr

Business-IT-Alignment in Banken und Versicherungen Aktuelle Harmonisierungsanforderungen an Unternehmens-, Prozess- und IT-Architektur

Business-IT-Alignment in Banken und Versicherungen Aktuelle Harmonisierungsanforderungen an Unternehmens-, Prozess- und IT-Architektur Business-IT-Alignment in Banken und Versicherungen Aktuelle Harmonisierungsanforderungen an Unternehmens-, Prozess- und IT-Architektur Steigenberger Airport Hotel Frankfurt 25. & 26. November 2010 Eine

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Projektportfolio-Management - inkl. Arbeitshilfen online

Projektportfolio-Management - inkl. Arbeitshilfen online Haufe Fachbuch Projektportfolio-Management - inkl. Arbeitshilfen online Strategische Ausrichtung und Steuerung von Projektlandschaften von Jörg Rietsch 1. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2014 Verlag

Mehr

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer In der Umsetzung entsteht Bewegung, unsere Leistungen sind Ihr Nutzen Erfahrene zertifizierte Projektmanager, Projektleiter und Terminplaner

Mehr

»Governance, Risk und Compliance in der IT« 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012

»Governance, Risk und Compliance in der IT« 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012 USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012 Themenschwerpunkte a) IT-Management-Frameworks: Wer deckt welche Bereiche ab? Was taugt als Vorlage, was nicht? b) Praxisberichte über den Aufbau

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

CORPORATE PROCESS MANAGEMENT Standardisierung, Harmonisierung und Automatisierung unternehmensweiter Prozesse

CORPORATE PROCESS MANAGEMENT Standardisierung, Harmonisierung und Automatisierung unternehmensweiter Prozesse 2. Jahrestagung CORPORATE PROCESS MANAGEMENT Standardisierung, Harmonisierung und Automatisierung unternehmensweiter Prozesse Maritim Hotel Berlin 30. & 31. Januar 2008 Profitieren Sie u.a. von folgenden

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

Nr. 30. Agile Architektur

Nr. 30. Agile Architektur Nr. 30 Agile Architektur Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Durch Fachvorträge aus der

Mehr

6. Praxisforum BPM und ERP

6. Praxisforum BPM und ERP 6. Praxisforum BPM und ERP Prozesscontrolling und -optimierung auf Basis von ERP-Daten. Möglichkeiten und Grenzen des ERP-Systems Prof. Dr. Andreas Gadatsch Prof. Dr. Ayelt Komus Sankt Augustin: Dienstag,

Mehr

Bestehende Business Intelligence-Anwendungen konsolidieren, Harmonisierung und Standardisierung der Systemlandschaft. Referenten:

Bestehende Business Intelligence-Anwendungen konsolidieren, Harmonisierung und Standardisierung der Systemlandschaft. Referenten: 3.Jahrestagung BI Governance 2010 Bestehende Business Intelligence-Anwendungen konsolidieren, Harmonisierung und Standardisierung der Systemlandschaft Radisson Blu Hotel, Köln 24. & 25. November 2010 Mangelnde

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Studie Serviceorientierte Architektur (SOA) in Deutschland - Branchen im Vergleich: Banken & Versicherungen,, Transport & Logistik Stellenwert der IT im Unternehmen Strategisch 21.4 27.6 35.6 64.0 W ertbeitrag

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance hilft, Ihre Kunden besser zu verstehen

Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance hilft, Ihre Kunden besser zu verstehen Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Sanderheinrichsleitenweg 20 97074 Würzburg Folie 1 Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance

Mehr

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK Werner Achtert Agenda Projektmanagement in IT-Projekten Einrichtung eines PMO in der BVBS PMBoK

Mehr

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014 Datenintegration, -qualität und Data Governance Hannover, 14.03.2014 Business Application Research Center Führendes europäisches Analystenhaus für Business Software mit Le CXP (F) objektiv und unabhängig

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Risiko- und chancenorientierte Umsetzung von Konzernstrategien

Risiko- und chancenorientierte Umsetzung von Konzernstrategien Risiko- und chancenorientierte Umsetzung von Konzernstrategien Auswirkungen steigender Unternehmens- und Geschäftskomplexität auf die operative Unternehmensführung, die Strategieumsetzung und die Projektpriorisierung

Mehr

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1 Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus FISP-Unternehmenspräsentation 1 INHALT + Daten und Fakten + Unsere Kernmärkte + Das zeichnet uns aus

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Agenda Ausgangslage EAM Tool-Landschaft bei Daimler planningit

Mehr

Kapitel 2 Unternehmensarchitektur I

Kapitel 2 Unternehmensarchitektur I Kapitel 2 Unternehmensarchitektur I Software Architecture, Quality, and Testing FS 2015 Prof. Dr. Jana Köhler jana.koehler@hslu.ch Gesamtüberblick I. Unternehmensarchitektur - Enterprise Architecture (EA)

Mehr

Sag mir, wie ein Projekt beginnt und ich sage Dir, wie es endet.

Sag mir, wie ein Projekt beginnt und ich sage Dir, wie es endet. 3. Jahrestagung IT Demand Management 2015 Rollen, Methoden und schlanke Steuerungsprozesse effektive Zusammenarbeit mit Fachbereichen und sonstigen Stakeholdern Umgang mit kurzen Produktlebenszyklen, Agilitätanforderungen

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Business Intelligence Governance

Business Intelligence Governance Business Intelligence Governance von der Vision zur Realität im Unternehmensalltag Webinar September 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das intelligente Unternehmen

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance 1 ITIL Day 2014 ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance Referenten: Arif Chughtai, Matthias Gessenay 2 Referenten Arif Chughtai mail@arifchughtai.org www.arifchughtai.org Matthias Gessenay matthias.gessenay@corporatesoftware.ch

Mehr

Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements in SAP

Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements in SAP ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013 EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013 Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID Nürnberg, 12. November 2013 ! Wo wird EA eingesetzt? Welchen Beitrag leistet EA dabei? Was kann EAM noch? Ist EAM nur ein IT-Tool?

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Ihr Ansprechpartner Andreas Kories Geschäftsführer Andreas Kories / 15.06.2015 / 1 Inhalt F P6 GmbH Portfolio Oracle Primavera Kunden Kontakt Andreas Kories / 15.06.2015 / 2 Es

Mehr

Einführung in das Projektmanagement nach PMI

Einführung in das Projektmanagement nach PMI ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Your Landscape in Shape. Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in Versicherungen

Your Landscape in Shape. Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in Versicherungen Your Landscape in Shape Scape Enterprise Architecture Office and Consulting Dr. Daniel Simon Quo Vadis Business Architecture? - Ergebnisse eines Benchmarkings in 2014 - Fachkonferenz Facharchitektur in

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

IT-Projektportfoliomanagement im Spannungsfeld zwischen Geschäftsbedürfnis und Architekturplanung

IT-Projektportfoliomanagement im Spannungsfeld zwischen Geschäftsbedürfnis und Architekturplanung IT-Projektportfoliomanagement im Spannungsfeld zwischen Geschäftsbedürfnis und Architekturplanung Stephan Hofstetter, Hans-Jakob Gfeller, BAT 02.11.2012 Agenda 1 Die Informatik der SBB 2 Zielsetzung und

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013. Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration

9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013. Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration USER GROUP 9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013 Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Dokumentenmanagement und Archivierung in regulierten Bereichen der pharmazeutischen Industrie. Referenten:

Dokumentenmanagement und Archivierung in regulierten Bereichen der pharmazeutischen Industrie. Referenten: Dokumentenmanagement und Archivierung in regulierten Bereichen der pharmazeutischen Industrie Dokumenten-Workflow, Regulatorische und GxP-Anforderungen an Dokumentation, (e)ctd, Dokumentenmanagementsysteme,

Mehr

7. Arbeitstreffen Leipzig, 20./21. Mai 2014

7. Arbeitstreffen Leipzig, 20./21. Mai 2014 USER GROUP 7. Arbeitstreffen Leipzig, 20./21. Mai 2014 Themenschwerpunkt Arbeiten mit KPI-Cockpits: Integration in die Führungsprozesse und Reduzierung von Medienbrüchen Ausgewählte Teilnehmer und Referenten

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap

IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap Ernst Tiemeyer, IT-Consulting AGENDA IT-Governance Herausforderungen und Zielsetzungen im Überblick Zentrale IT-Steuerung Bereiche/Handlungserfordernisse

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis. Business Consulting & Analysis @ Sunrise

REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis. Business Consulting & Analysis @ Sunrise REConf Schweiz 2010 Christoph Wolf, Manager Business Consulting and Analysis Business Consulting & Analysis @ Sunrise Agenda 1. Sunrise 2. Ausgangslage Business Analysis Planning and Monitoring 3. Team

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Sie lieben es Wir prüfen es

Sie lieben es Wir prüfen es Revision eines Projektportfolio-Managements Fallbeispiel AXA Attila Bankó, Nicola Varuolo Internal Audit SVIR/ISACA-Tagung 2008: Revision eines Projektportfolio-Managements Sie lieben es Wir prüfen es

Mehr

Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft, Solingen, Deutschland. Praktischer Kurs in Schokoladen- und Pralinen- Herstellung

Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft, Solingen, Deutschland. Praktischer Kurs in Schokoladen- und Pralinen- Herstellung Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft, Solingen, Deutschland Praktischer Kurs in Schokoladen- und Pralinen- Herstellung - vom Kakao bis zum Endprodukt - 17. 21.10.2011 ZDS-Praktikum PRO-11

Mehr