Günstige Datentarife für TextScout

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Günstige Datentarife für TextScout"

Transkript

1 Günstige Datentarife für TextScout MOBILE DATENÜBERTRAGUNG MUSS NICHT TEUER SEIN! Um TextScout verwenden zu können, benötigen Sie einen Datentarif, den Sie je nach Anbieter u.u. zu Ihrem Gesprächstarif hinzubuchen müssen. Diese Tarife sind in letzter Zeit sehr preiswert geworden und sogar schon ab 5,- EUR/Mon. erhältlich. Dennoch ist es sinnvoll, nicht einfach den billigsten Mobilfunkanbieter auszusuchen, sondern das für Sie passende Angebot. Folgende Tipps sind bei der Auswahl des richtigen Anbieters hilfreich: Sie sollten in erster Linie denjenigen Netzanbieter auswählen, der den besten Netzempfang bietet, und zwar an dem Ort, an dem Sie TextScout am häufigsten einsetzen werden. Überlegen Sie, ob es sinnvoll sein könnte, TextScout zuhause oder auf der Arbeit über WLAN (siehe Kapitel Betrieb über WLAN ) zu betreiben. Netzempfang und Kosten sind nicht die einzigen Kriterien für die Auswahl eines Datentarifs. Die angebotenen Datentarife unterscheiden sich teilweise erheblich in der Übertragungsgeschwindigkeit, unter Umständen sogar bei demselben Anbieter. Die Tarife einiger Reseller-Angebote sind aus diesem Grund nicht für die Nutzung mit TextScout geeignet. Im Folgenden finden Sie eine Liste günstiger Datentarife verschiedener Anbieter, die Ihnen die Auswahl des passenden Anbieters und Tarifs erleichtern soll. Aber bitte beachten Sie: Mobilfunkund Datentarife ändern sich schnell, daher können wir für die Empfehlungen in dieser Übersicht keine Gewähr übernehmen. Überprüfen Sie, ob sich die Konditionen ihres bevorzugten Tarifs zwischenzeitlich geändert haben. Außerdem enthält dieses Dokument Hintergrundinformationen zu Datentarifen, die Ihnen eventuell das Verständnis der Angebote erleichtert. Für Hinweise zu geänderten Tarifbedingungen oder Erfahrungsberichte sind wir dankbar und werden sie in zukünftige Versionen dieser Übersicht einfließen lassen: elumo GmbH Mendelstraße Münster Tel.:

2 Günstige Datentarife verschiedener Mobilfunkanbieter Stand: T-Mobile sehr gute Netzabdeckung und Übertragungsgeschwindigkeit Übersicht über Datentarife: Web n walk Handyflat sollte nicht verwendet werden (kein UMTS, daher langsamer) Empfehlung für normale Nutzung: (Versand von ca. 100 Bildern pro Monat) Data 30 Preis bei normaler Nutzung 10,00 /Mon., 30 MB Inklusivvolumen, Folgepreis 1,90 /MB keine Mindestvertragslaufzeit Empfehlung für intensive Nutzung: (Versand von ca. 300 Bildern pro Monat) web'n'walk M Preis bei intensiver Nutzung 19,95 /Mon. 300 MB Inklusivvolumen, Folgepreis 0,49 /MB 6 Monate Mindestvertragslaufzeit klarmobil (D1 Netz) sehr gute Netzabdeckung und Übertragungsgeschwindigkeit bestes Verhältnis Preis/Netzqualität! Empfehlung für normale Nutzung: (ca. 100 Bilder/Monat) Handysurf Paket 50 Preis bei normaler Nutzung 4,95 /Mon. Einmaliger Einrichtungspreis 9,95 50 MB Inklusivvolumen, Folgepreis 0,19 /MB keine Mindestvertragslaufzeit Empfehlung für intensive Nutzung: (ca. 300 Bilder/Monat) Internetflat 500 Preis bei intensiver Nutzung 9,95 /Mon. Einmaliger Einrichtungsspreis 9,95 unbegrenztes Inklusivvolumen (ab 500 MB/Mon. auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt) keine Mindestvertragslaufzeit

3 Vodafone recht gute Netzabdeckung und Übertragungsgeschwindigkeit nach Schwerbehinderten-Rabatt fragen! (dann 12,95 statt 14,95 /Monat für Superflat Internet Wochenende) Vorsicht: Bei den SuperFlat-Tarifen (ohne Bezeichnung Internet ) ist dem Nutzer nur die Einwahl über den Zugangspunkt wap.vodafone.de erlaubt. Bei Verbindung über web.vodafone.de fallen hier sehr hohe Verbindungsgebühren an. Generell sollten nur die Superflat-Internet-Tarife verwendet werden, da diese i.a. durchweg günstiger sind (hier kann auch web.vodafone.de genutzt werden). Empfehlung für normale und intensive Nutzung: SuperFlat Internet Wochenende (kombinierter Sprach- und Datentarif!) Preis bei normaler und intensiver Nutzung 14,95 /Mon. (mit Rabatt 12,95) 200 MB Inklusivvolumen, danach gedrosselte Geschwindigkeit 24 Monate Mindestvertragslaufzeit O² Netz nicht überall gut ausgebaut hohe Übertragungsgeschwindigkeit in größeren Städten Empfehlung für normale Nutzung: (ca. 100 Bilder/Monat) Internet-Pack-M Preis bei normaler Nutzung 10,00 /Mon. unbegrenztes Inklusivvolumen (ab 200 MB/Mon. auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt) 3 Monate Mindestvertragslaufzeit Empfehlung für intensive Nutzung: (ca. 300 Bilder/Monat) Internet-Pack-M mit Smartphone-Option Preis bei intensiver Nutzung 15,00 /Mon. Unbegrenztes Inklusivvolumen (ab 1GB/Mon. auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt) 3 Monate Vertragslaufzeit EPlus UMTS Ausbau nicht so umfangreich, also etwas langsamer Empfehlung für normale und intensive Nutzung: Handy Internet-Flat zu BASE-Laufzeitvertrag hinzubuchbar Preis bei normaler und intensiver Nutzung 10 /Mon. unbegrenztes Inklusivvolumen (ab 250 MB/Mon. auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt) 1 Monat Mindestvertragslaufzeit für Datenflatrate

4 Simyo (EPlus Netz) UMTS Ausbau nicht so umfangreich, also etwas langsamer Empfehlung für normale Nutzung: (ca. 100 Bilder/Monat) Simyo Einheitstarif Preis bei normaler Nutzung 7,20 /Mon. 0,24 /MB keine Mindestvertragslaufzeit oder auch einer der Flat-Tarife (gleicher Preis für Datenübertragung) Empfehlung für intensive Nutzung: (ca. 300 Bilder/Monat) Tarifoption Daten-1GB 9,90 /30 Tage 1 GB Inklusivvolumen, Folgepreis 0,24 /MB monatliche Kündigung möglich

5 Mobilfunk-Discounter Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Mobilfunkanbietern in Deutschland. Die Mehrzahl von Ihnen betreibt jedoch kein eigenes Mobilfunknetz, sondern benutzt die Netze der vier großen Netzanbieter T-Mobile, Vodafone (ehem. D2), O2 und E-Plus. Daher sind bei den Discountern die Zugangspunkte auch oft mit denen der Netzbetreiber identisch. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die Anbieter. Von elumo getestet wurden jedoch nur die hervorgehobenen Anbieter, bei anderen Anbietern können Verbindungsprobleme auftreten! Die rot markierten Anbietern sind nicht zu empfehlen, da im Test Verbindungsprobleme auftraten. Name Netzbetreiber Art blau.de E-Plus Eigenmarke Che Mobil E-Plus Eigenmarke debitel light E-Plus Eigenmarke simyo E-Plus Eigenmarke Solomo E-Plus Eigenmarke Sunsum E-Plus Eigenmarke Fonic O2 Eigenmarke Alice Mobile O2 Eigenmarke BigSIM T-Mobile Eigenmarke callmobile T-Mobile Eigenmarke Congstar T-Mobile Eigenmarke maxxim T-Mobile Eigenmarke klarmobil T-Mobile (O2) Eigenmarke simply T-Mobile (Vodafone) Eigenmarke discotel T-Mobile Eigenmarke McSIM Vodafone Eigenmarke Aldi Talk E-Plus Brandingmarke AY YILDIZ E-Plus Brandingmarke BILDMobil Vodafone Brandingmarke ebay-mobil T-Mobile Brandingmarke EDEKA mobil Vodafone Brandingmarke igge & ko Brandingmarke ja! mobil T-Mobile Brandingmarke Jamba!Sim E-Plus Brandingmarke Lokalistenfon O2 Brandingmarke Penny mobil T-Mobile Brandingmarke rewe mobil T-Mobile Brandingmarke RTLmobil T-Mobile Brandingmarke Tchibo Mobil O2 Brandingmarke Viva E-Plus Brandingmarke vybemobile E-Plus Brandingmarke wkw-mobil Vodafone Brandingmarke YOUNI mobile E-Plus Brandingmarke

6 Zugangspunkte Die Datenverbindung von einem Handy wird über sogenannte Zugangspunkte hergestellt (je nach Handy manchmal auch als Access Point Name (APN) oder Ziel bezeichnet). Den Zugangspunkt kann man sich als Tor aus dem Handynetz in das normale Internet vorstellen. Es gibt verschieden Zugangspunkte für die vom Netzbetreiber angebotenen Dienste (z.b. Portalseiten (WAP), Internetzugang (GPRS), Multimedia (MMS)). TextScout nutzt i.a. den Internet- Zugangspunkt (GPRS). Installation von Zugangspunkten Der einfachste Weg, die Zugangspunkte seines Netzbetreibers zu installieren, ist sich diese von ihm zuschicken zu lassen. Dies geschieht meist automatisch beim ersten Einlegen der neuen SIM- Karte. Manchmal sind die Zugangspunkte auch bereits auf dem Handy vorinstalliert. Die Zugangspunkte können aber auch mit den unten angegebenen Daten im Handymenü manuell eingerichtet werden. Der Profilname des Zugangspunkts kann dabei von Handy zu Handy variieren entscheidend ist der APN. Auch WLAN-Netze können als Zugangspunkte definiert werden, dies geschieht über bei Nokia- Handys über den WLAN-Assistent. Zugangspunkte der verschiedenen Netzbetreiber T-Mobile (ebenfalls verwendet von: Klarmobil) Name (Profilname): T-Mobile Internet Datenträger: Paketdaten APN (Zugangspunkt): internet.t-d1.de Benutzername: internet Passwort abfragen: Nein Passwort: t-d1 Authentifizierung: Normal Vodafone Für den Tarif Vodafone Superflat Internet Wochenende : Name (Profilname): VF-DE Web-GPRS bwz. VFD2 Web Datenträger: Paketdaten APN (Zugangspunkt): web.vodafone.de Benutzername: vodafone Passwort abfragen: Nein Passwort: nicht notwendig Authentifizierung: Normal (In anderen Tarifen muss oft der APN wap.vodafone.de verwendet werden, damit keine hohen Vebindungskosten anfallen erkundigen Sie sich bei der Vodafone Kundenbetreuung.)

7 O2 Name (Profilname): o2 Internet Datenträger: Paketdaten APN (Zugangspunkt): internet Benutzername: nicht notwendig Passwort abfragen: Nein Passwort: nicht notwendig Authentifizierung: Normal E-Plus (ebenfalls verwendet von: Simyo, blau.de) Name (Profilname): E-Plus Internet Datenträger: Paketdaten APN (Zugangspunkt): internet.eplus.de Benutzername: eplus Passwort abfragen: Nein Passwort: gprs Authentifizierung: Normal

8 Betrieb über WLAN WLAN als Zugangspunkt für TextScout Zu Hause oder am Arbeitsplatz kann man TextScout auch bequem und kostengünstig über WLAN benutzen, anstatt den Datentarif des Netzwerkproviders. Dazu muss das WLAN-Netz als Zugangspunkt definiert werden, dies geschieht über bei Nokia-Handys über den WLAN-Assistent. In der Bedienungsanleitung Ihres Handys finden Sie weitere Hinweise zur Nutzung von WLAN- Netzen. Automatische Auswahl der Verbindungsmethode mit SmartConnect TextScout verwendet immer den im Menüpunkt Verbindungseinstellungen gewählten Zugangspunkt für die Datenübertragung. Wenn Sie je nach Situation verschiedene Verbindungsmethoden (z.b. WLAN und GPRS/UMTS) nutzen möchten, kann das manuelle Wechseln der Verbindungseinstellungen mühsam werden. Mithilfe des Zusatzprogrammes SmartConnect kann jedoch eine automatische Verbindungsreihenfolge festgelegt werden. Je nach verfügbarer Datenverbindung wählt das Programm dann selbständig die beste Verbindungsart. Funktionsweise In SmartConnect können Sie Gruppen von Zugangspunkten anlegen, mit denen dann nacheinander versucht wird, eine Verbindung aufzubauen. Erstellen Sie dazu eine neue Gruppe und wählen Sie im Feld Bei besserer Verbindung die Option Verbindung trennen aus. Fügen Sie dann die gewünschten Verbindungen, z.b. ein oder mehrere WLAN-Netze und den Verbindungspunkt Ihres Mobilfunk-Providers hinzu und legen sie über die Option Priorität ändern die Verbindungsreihenfolge fest. SmartConnect fügt für die von Ihnen erstellte Gruppe auf Ihrem Handy automatisch einen Gruppen-Zugangspunkt hinzu. Im TextScout-Menü wählen Sie unter Verbindungseinstellungen nun einfach diesen Gruppen-Zugangspunkt aus. Bitte beachten Sie, dass SmartConnect bei einem Ortswechsel unter Umständen einige Zeit braucht, um zu registrieren, dass ein WLAN-Netzwerk neu zur Verfügung steht. Wenn Sie sich in den WLAN-Empfangsbereich herein begeben, ist es daher sinnvoll TextScout neu zu starten, damit eine neue Verbindung hergestellt wird. Installation Auf manchen neueren Nokia-Handys ist SmartConnect bereits vorinstalliert. Für die von TextScout unterstützten Modelle der Nseries können Sie das Programm jedoch auch im Nokia Ovi Store kostenlos herunterladen: Bitte beachten Sie, dass es sich bei SmartConnect um ein Produkt der Firma Birdstep Technology ASA handelt. elumo kann daher keine Gewährleistung oder Garantien für die Software selbst oder Fehler und Schäden, die aus Ihrer Anwendung resultieren, übernehmen. Weitere Informationen sowie eine Bedienungsanleitung finden Sie auf der Birdstep-Website unter:

9 Glossar APN Access Point Name die Internetadresse des Zugangspunkts. Ist im Gegensatz zum frei wählbaren Profilnamen des Zugangspunkts entscheidend für die Funktion der Datenverbindung. Datentarif Mit einem Datentarif kann der Kunde - im Gegensatz zum bloßen Sprachtarif sein Handy nicht nur zum Telefonieren, sondern außerdem zur Datenübertragung nutzen, z.b. um übers Handy ins Internet zu gehen oder Programme wie TextScout zu nutzen. Den Datentarif müssen Sie je nach Anbieter u.u. zu Ihrem Gesprächstarif hinzubuchen, bei anderen Anbietern gibt es auch recht günstige Standartkonditionen für den Datentransfer, die nicht extra gebucht werden müssen. Flat-Tarif Wählt der Kunde einen Flat-Tarif (auch: Flatrate) bei einem Mobilfunkanbieter, so bezahlt der Kunde einen monatlichen Pauschalbetrag und kann die Dienstleistungen des Anbieters unbegrenzt nutzen. Diese Flatrate kann sich auf das Telefonieren, die Datenübertragung oder auf beides beziehen. Folgepreis Ist das Inklusivvolumen ausgeschöpft werden weitere Datenübertragungen zu diesem Tarif berechnet. Inklusivvolumen Das Inklusivvolumen bezeichnet die Menge an Daten, die für den monatlichen Pauschalpreis übertragen werden kann. Sprachtarif Siehe Datentarif UMTS Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) steht für den Mobilfunkstandard der dritten Generation mit deutlich höheren Datenübertragungsraten als der Vorgänger GSM-Standard. Mit UMTS kann TextScout die aufgenommenen Bilder schneller versenden und Ihnen das Ergebnis schneller vorlesen. Ob UMTS für die Datenübertragung genutzt werden kann, hängt davon ab, ob die Nutzung im gewünschten Tarif freigeschaltet ist und ob der Sendemast, an den das Handy gerade eingewählt ist, dafür technisch ausgerichtet ist. WLAN Lokales Funknetz, in dem sich ein Computer oder Mobiltelefon über einen an die Telefonleitung des Nutzers angeschlossenen Access Point oder WLAN-Router in das Internet verbinden kann.

Vorteile: - Keine feste Vertragslaufzeit. - Keine monatliche Grundgebühr. - Volle Kostenkontrolle. Nachteile:

Vorteile: - Keine feste Vertragslaufzeit. - Keine monatliche Grundgebühr. - Volle Kostenkontrolle. Nachteile: Prepaid-Karten für Handys sind eine beliebte Alternative zu Mobilfunkverträgen mit 24monatiger Laufzeit und werden vor allem von Nutzern bevorzugt, die entweder sehr wenig telefonieren oder in erster Linie

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Mobile-Internetzugangs Für DWR-720 Rev.B

Anleitung zur Einrichtung eines Mobile-Internetzugangs Für DWR-720 Rev.B Anleitung zur Einrichtung eines Mobile-Internetzugangs Für DWR-720 Rev.B Für einen Mobile-Internetzugang über den DWR-720 brauchen Sie normalerweise im DWR-720 nichts konfigurieren, wenn die im DWR-720

Mehr

4. Unterwegs mit UMTS ins Internet

4. Unterwegs mit UMTS ins Internet 4. Unterwegs mit UMTS ins Internet Neben WLAN/Hotspot bietet sich UMTS für ein möglichst schnelles Surfen im In- und Ausland an. Bei der Konfiguration einer Internetverbindung über UMTS warten allerdings

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten 1 1. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Handy die Dienste MMS, WAP, und E-Mail einrichten. Ob Ihr Handy diese Dienste unterstützt, entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des Herstellers. MMS

Mehr

Vodafone MobileInternet Flat

Vodafone MobileInternet Flat Vodafone MobileInternet Flat Für jeden Bedarf die richtige Daten-Flat Die flexible Lösung für alle, die regelmäßig unterwegs oder auch zu Hause mit Ihrem Netbook, Notebook oder PC online gehen möchten.

Mehr

Für Kunden mit Smartphones: Der neue CallYa OpenEnd Internet und Mobile Internet Flat

Für Kunden mit Smartphones: Der neue CallYa OpenEnd Internet und Mobile Internet Flat Nr. 43 28.05.2010 Seite 1 von 5 für Vodafone-Fachhändler Für Kunden mit Smartphones: Der neue CallYa OpenEnd Internet und Mobile Internet Flat Neuer CallYa Tarif mit drei Flatrates Voreingestellt bei neuen

Mehr

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010)

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010) DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010) Um den 3G Stick DWM-152 oder DWM-156 mit einen DIR-655 oder DIR-855 zu nutzen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor.

Mehr

» Ortungsportal von PAJ»

» Ortungsportal von PAJ» Das Ortungsportal von PAJ Sichern Sie sich Ihren Zugang EINFACH, GÜNSTIG und PRPFESSIONELL Um Ihren GPS-Sender ganz einfach online nachverfolgen zu können, haben wir ein Ortungsportal für Sie entwickelt.

Mehr

» Ortungsportal von PAJ»

» Ortungsportal von PAJ» Das Ortungsportal von PAJ Sichern Sie sich Ihren Zugang EINFACH, GÜNSTIG und PRPFESSIONELL Um Ihren GPS-Sender ganz einfach online nachverfolgen zu können, haben wir ein Ortungsportal für Sie entwickelt.

Mehr

Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03

Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03 Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03 Um den mypocket Router DIR-457 für Ihre WLAN-Geräte wie Smartphones, ipod Touch, Laptops, Netbooks, usw. als

Mehr

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung unter MacOS 10.6 Snow Leopard (Stand Mai 2010)

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung unter MacOS 10.6 Snow Leopard (Stand Mai 2010) DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung unter MacOS 10.6 Snow Leopard (Stand Mai 2010) Um mit dem 3G Stick DWM-152 oder DWM-156 unter MacOS 10.6 SnowLeopard eine Internetverbindung herzustellen, gehen

Mehr

Benutzerhandbuch. InternetJahres-Flatrate

Benutzerhandbuch. InternetJahres-Flatrate Benutzerhandbuch InternetJahres-Flatrate InternetBenutzerhandbuch WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für die Tchibo mobil Internet-Jahres-Flatrate

Mehr

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen)

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) RATEKARTEN RUND UMS HANDY 1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) 2. Wie lautet die Abkürzung für die Kurzmitteilung? Nenne auch

Mehr

Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich

Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich Stand: 18.01.2012, Quelle: www.verivox.de, alle Angaben ohne Gewähr Blue XS Blue XS Flex Blue S Blue S Flex Blue M Blue M Flex Blue L Blue L Flex Laufzeit

Mehr

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.0.1

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.0.1 Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt Version 1.0.1 Jahnstraße 65 35606 Solms Stand 04-2014 Inhaltsverzeichnis 2 Voraussetzung zur Anbindung der Kameras an Revierwelt... 2 3 Was bietet die WuH -

Mehr

Unbegrenzt surfen, SMS schreiben und telefonieren. Der ideale Smartphone Tarif! Flat. Flat. 100 Freiminuten. 1000 Frei-SMS inklusive 0,29

Unbegrenzt surfen, SMS schreiben und telefonieren. Der ideale Smartphone Tarif! Flat. Flat. 100 Freiminuten. 1000 Frei-SMS inklusive 0,29 Grundgebühr-Reduzierung: Ersparnis von 370,80 * Aktionstarif befristet bis 31.03.2012 All-in Flat Smart * der ideale Smartphone Tarif! 44Handy Internet Flat 441000 Frei-SMS 4 in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.1.0

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.1.0 Kurzanleitung GSM Kamera an Revierwelt Version 1.1.0 Es können alle GSM fähigen Kameras an Revierwelt per Mai angebunden werden. Die Bilder stellen lediglich eine Auswahl verbreiteter GSM - Kamera - Typen

Mehr

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Richten Sie zunächst eine Prepaid-Konto in StarMoney ein: 1. In StarMoney wählen Sie über den Menüpunkt Kontenliste die Schaltfläche Konto Neu

Mehr

Dokumentation Neue Vergleichstabellen 2015

Dokumentation Neue Vergleichstabellen 2015 Dokumentation Neue Vergleichstabellen 205 Parameter zur Individualisierung der Vergleichstabellen Paramet er txstart txstart txfilter txtarife inet 0 Werte Werte Bedeutung Erklärung All Net Tarife inkl.

Mehr

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows A1 Dashboard Dashboard Profil einrichten Windows Version05 Oktober 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste mal das A1 Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem

Mehr

T-Mobile Datenoptionen

T-Mobile Datenoptionen Was sind die Mit The Phone House und können Sie auch unterwegs die Vorteile der modernen Informationstechnik nutzen. Mobil online sein - mit Höchstgeschwindigkeit wappen, E-Mails empfangen und, News abfragen,

Mehr

Yahoo! Internet-Stick KURZANLEITUNG. Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall.

Yahoo! Internet-Stick KURZANLEITUNG. Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall. Yahoo! Internet-Stick Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall. KURZANLEITUNG Weitere Informationen zum Yahoo! Internet-Stick finden Sie auf: www.mein-internetstick.de/yahoo Ihre Kundenbetreuung erreichen

Mehr

Info-Service 05/10 Seite 1

Info-Service 05/10 Seite 1 05/10 Seite 1 Zusatz-Optionen: Mobiles Internet Nutzen Sie mit Ihrem Internet Stick, einem internetfähigen Handy oder Netbook die individuellen Möglichkeiten des Mobilen Internets. Egal ob Sie nur ab und

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Symbian S60 3rd Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: System -> Einstellungen -> Verbindung -> Zugangspunkt -> Optionen drücken

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 Rev.C

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 Rev.C Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 Rev.C 1. Greifen Sie per Webbrowser auf die Konfiguration des DWR-921 zu. Die Standard-Adresse ist http://192.168.0.1 Im Auslieferungszustand

Mehr

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6 S Handy-Banking Hand(y)buch Version 4.0.0 Seite 1 von 6 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Handy-Banking und dass auch Sie ab sofort schnell

Mehr

Info-Service 05/11 Seite 1

Info-Service 05/11 Seite 1 05/11 Seite 1 Optionen: Mobiles Internet Nutzen Sie mit Ihrem Internet-Stick, einem internetfähigen Handy oder einem Netbook die individuellen Möglichkeiten des mobilen Internets. Egal ob Sie nur ab und

Mehr

Ihre persönliche debitel Preisliste:

Ihre persönliche debitel Preisliste: Ihre persönliche debitel Preisliste: Seite Zuhause S 1 Zuhause M 2 Zuhause L 3 Vodafone KombiComfort 4 Vodafone KombiPakete Zuhause 5 O2 Genion S 7 O2 Genion M 9 Zuhause-Tarife: Zuhause S Für 0,04 /Min.

Mehr

Samsung Galaxy S4 clever nutzen

Samsung Galaxy S4 clever nutzen Auf die Schnelle XXL Samsung Galaxy S4 clever nutzen Wolfram Gieseke DATA BECKER Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online. Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online Erst durch eine

Mehr

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Daten-Tarif Benutzerhandbuch WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Daten-Tarif entschieden haben.

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Symbian S60 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Einstellungen -> Verbindungen -> Ziele -> WAP Dienste -> Optionen drücken

Mehr

Mobilfunkanbieter 2012

Mobilfunkanbieter 2012 Made by 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,12 2,51 1,77 2,14 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51 2,64 3,49

Mehr

FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen

FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen 9 Cent Tarif allgemein 1. Welche Neuerungen gibt es beim congstar 9 Cent Tarif? Wir haben für Sie den congstar 9 Cent Tarif verbessert: o Noch schneller surfen mit

Mehr

SUNNY WEBBOX Hinweise zur mitgelieferten SIM-Karte. 1 Einleitung. 2 Lieferumfang. Version: 1.8 Mat.-Nr.: 98-0003718

SUNNY WEBBOX Hinweise zur mitgelieferten SIM-Karte. 1 Einleitung. 2 Lieferumfang. Version: 1.8 Mat.-Nr.: 98-0003718 SUNNY WEBBOX Hinweise zur mitgelieferten SIM-Karte Version: 1.8 Mat.-Nr.: 98-0003718 1 Einleitung SMA Solar Technology AG bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der Telekom Deutschland GmbH Mobilfunkverträge

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 1. Greifen Sie per Webbrowser auf die Konfiguration des DWR-921 zu. Die Standard Adresse ist http://192.168.0.1. 2. Im Auslieferungszustand

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

FAQs congstar Postpaid Surf Flat Tarife

FAQs congstar Postpaid Surf Flat Tarife FAQs congstar Postpaid Surf Flat Tarife 1. Welche Leistungen beinhalten die congstar Surf Flat Tarife? Die congstar Surf Flats 500, 1000, 3000 sind Flatrates zur unbegrenzten Nutzung des mobilen Internets.

Mehr

Mobile Datenkommunikation transparent, einfach und fair mit den neuen Datentarifen von E-Plus

Mobile Datenkommunikation transparent, einfach und fair mit den neuen Datentarifen von E-Plus Mobile Datenkommunikation transparent, einfach und fair mit den neuen Datentarifen von E-Plus Einfach: Daten-Flatrates für jeden Bedarf ab 5 Euro pro Monat Transparent: Einheitlicher Grundpreis für Tarif

Mehr

Vorraussetzungen. 1. Installation der Ericsson - Modemtreiber. Seite 1 von 17

Vorraussetzungen. 1. Installation der Ericsson - Modemtreiber. Seite 1 von 17 Seite 1 von 17 Vorraussetzungen Für diese Installationsanleitung wird davon ausgegangen, daß die Bluetooth Karte bereits vollständig mit Hilfe des Toshiba Bluetooth Stacks installiert ist. Sollten Sie

Mehr

FAQ Prepaid Internet-Stick

FAQ Prepaid Internet-Stick FAQ Prepaid Internet-Stick Surf Flat Option 1. Welche Surf Flat Optionen gibt es bei congstar Prepaid und welche Surf Flat Option passt zu welchem Nutzungsverhalten? Bei congstar können Sie zur günstigen

Mehr

Vodafone Red Business Data

Vodafone Red Business Data Vodafone Nutzen Sie das mobile Internet mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook Ob Gelegenheitsnutzer oder Profi-Anwender, ob Tarifoption oder Tarif: Mit Vodafone finden Sie für Ihren Bedarf die richtige

Mehr

Mobiles Internet. Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter. 09. Juni 2010

Mobiles Internet. Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter. 09. Juni 2010 Mobiles Internet Über Preise, Tarifarten und die Suche nach dem passenden Anbieter 09. Juni 2010 1 Übersicht 1. Zusammenfassung 2. Preisvergleich 3. Fakten zum Mobilen Internet 3.1 Was ist Mobiles Internet?

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Windows Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und

Mehr

Vodafone InfoDok. Gilt nur noch, wenn Sie schon unser Kunde sind. Schnell erklärt: Vodafone ReiseVersprechen für Vertragskunden

Vodafone InfoDok. Gilt nur noch, wenn Sie schon unser Kunde sind. Schnell erklärt: Vodafone ReiseVersprechen für Vertragskunden ReiseVersprechen Gilt nur noch, wenn Sie schon unser Kunde sind. Schnell erklärt: ReiseVersprechen für Vertragskunden Stichwort: Unbeschwert in allen Mobilfunknetzen von 7 beliebten Urlaubsländern telefonieren.

Mehr

bob breitband bob breitband Installationsanleitung

bob breitband bob breitband Installationsanleitung bob Installationsanleitung (für freie bzw. entsperrte mobile modems bzw. gprs/umts/hsdpa-fähige Handys mit integrierter modem-funktion) Inhaltsübersicht bob 2 Schritte zum Surfvergnügen Einstellungen Windows

Mehr

www.necd.de E-BOOK RATGEBER HANDYVERTRÄGE

www.necd.de E-BOOK RATGEBER HANDYVERTRÄGE E-BOOK RATGEBER HANDYVERTRÄGE Handyverträge 2 1 Handyverträge... 3 1.1 Günstigsten Tarif finden... 3 1.2 Vertragslaufzeit beachten... 3 2 Handyverträge im Vergleich... 3 2.1 T-Mobile... 4 2.2 Vodafone...

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Symbian 3 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Einstellungen -> Verbindungen -> Einstellungen -> Ziele -> WAP Dienste -> Optionen

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 30.07.2009 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Econom tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 3 1.1 Das ecofon Service

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Mac Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und trennen

Mehr

im Überblick Datum: 26.08.2014 Abteilung: Daten DLS Projekte Verfasser: Daniela Ibsch

im Überblick Datum: 26.08.2014 Abteilung: Daten DLS Projekte Verfasser: Daniela Ibsch im Überblick Datum: 26.08.2014 Abteilung: Daten DLS Projekte Verfasser: Daniela Ibsch Datenupgrade-Optionen Einmalpakete 2 Überblick Datenupgrade Optionen und Einmalpakete 26.08.2014 Datenupgrade-Optionen

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab 1. Samsung Galaxy Tablet einrichten Im ersten Schritt starten Sie Ihr aufgeladenes Samsung Galaxy Tablet (Weitere Details über die Benutzung des Gerätes entnehmen

Mehr

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Technik Autor: Yves Lüthi 2.12.2011 Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Wenn Sie einen eigenen Webserver haben (über einen Hosting Anbieter oder privat), können Sie fast beliebig viele E-Mail Adressen

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Connector

Kurzanleitung Vodafone Connector Kurzanleitung Vodafone Connector Stand: Februar 2007 Vodafone D2 GmbH 2007 1 Willkommen bei Vodafone Connector 1 Willkommen bei Vodafone Connector Vodafone Connector ist eine kompakte Software-Lösung,

Mehr

FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN

FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN Für MMS Profilname Proxy-Name / Name der Einstellung Startseite (auch als Homepage / URL Relay- / Service-Zentrum Trägerdienst (auch als Zugangspunkt / Adresse VFD2

Mehr

Tabelle Übersicht Mobilfunktarife

Tabelle Übersicht Mobilfunktarife Tabelle Übersicht Mobilfunktarife Immer auf der sicheren Seite Garantiert virenfrei Bevor wir Ihnen eine Datei zum Download anbieten, haben wir diese auf Viren untersucht. Dateien, die Sie direkt von uns

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Tess Relay-Dienste mobil nutzen

Tess Relay-Dienste mobil nutzen Tess Relay-Dienste mobil nutzen Die Tess Relay-Dienste sind auch mobil nutzbar. Hierfür müssen Sie eine Internetverbindung aufbauen. Es gibt zwei Möglichkeiten der mobilen Internetverbindung: Über eine

Mehr

4G LTE Router Einrichtung Installation

4G LTE Router Einrichtung Installation 4G LTE Router Einrichtung Installation 1) Vorbereiten: Legen Sie zuerst die von Drei separat gelieferte Sim Karte in den Router ein (siehe orangen Pfeil). Erst dann schließen Sie das Gerät an das Stromnetz

Mehr

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Inhaltsverzeichnis des vollständigen Mobilfunk-Report 2006 Die Befragung Mobilfunk- Report 2006 der CHIP Online und Xonio.com Nutzer fand vom 8. Mai bis 6. Juni 2006

Mehr

E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL

E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL E-Mail to SMS E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL Inhalt Diese Technische Information beschreibt, wie Sie E-Mails per SMS auf Ihrem Mobiltelefon

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG588 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box Technicolor TG588 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG588 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen

Mehr

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung zum Anschluss von GSM Kameras an Revierwelt. Version 1.0.1

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung zum Anschluss von GSM Kameras an Revierwelt. Version 1.0.1 Bedienungsanleitung Kurzanleitung zum Anschluss von GSM Kameras an Revierwelt Version 1.0.1 Jahnstraße 65 35606 Solms Stand 04-2014 1 Inhaltsverzeichnis 2 Was leistet die Wild und Hund Revierwelt... 2

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 01.04.2010 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Globus tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 2 1.1 Das Globus Mobil

Mehr

Für die Online Ortung benötigen Sie eine SIM-Karte mit Online Flat! TIP! Eine gratis Karte erhalten sie unter www.netzclub.net

Für die Online Ortung benötigen Sie eine SIM-Karte mit Online Flat! TIP! Eine gratis Karte erhalten sie unter www.netzclub.net Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501

Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501 Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501 Inhaltsübersicht Einstellungen für Internet mit bob am LG Cookie KP501 Einstellungen für E-Mail versenden und abrufen am LG Cookie KP501 Einstellungen

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 Kurzanleitung Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 So legen Sie los Die ersten Schritte Damit Sie mit 1&1 mobil surfen können, müssen Sie zuerst Ihre 1&1 SIM-Karte in den USB-Stick einlegen. Ihre 1&1 SIM-Karte

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Preise für Surfen und Telefonieren im Ausland. EU-Richtlinien, Tarife und Spartipps

Preise für Surfen und Telefonieren im Ausland. EU-Richtlinien, Tarife und Spartipps Preise für Surfen und Telefonieren im Ausland EU-Richtlinien, Tarife und Spartipps Stand: Mai 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Richtlinien der EU zum Roaming 4. Roamingtarifeinnerhalb

Mehr

Tablet-PCs. Preise, Tarifarten und Kostenfallen

Tablet-PCs. Preise, Tarifarten und Kostenfallen Tablet-PCs Preise, Tarifarten und Kostenfallen Stand: 09. Dezember 2011 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Preisvergleich 3. Hilfe bei der Wahl des passenden Tarifs 4. Kostenfallen 2 Agenda 1. Zusammenfassung

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps Handy Konfiguration Inhalt Internet MMS SMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN 1&1 Apps 1 Einrichtung Ihres Android-Smartphones für Internet Nachdem Sie die 1&1 SIM-Karte in Ihr Smartphone eingelegt haben,

Mehr

LTE beim Mobilfunk-Discounter Der LTE-Ausbau läuft

LTE beim Mobilfunk-Discounter Der LTE-Ausbau läuft in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Caroline Benzel 34/15 LTE beim Mobilfunk-Discounter Der LTE-Ausbau läuft Der Ausbau für noch schnellere Internetzugänge ist in vollem Gang. LTE heißt die

Mehr

Max Flat Business von T-Mobile DJV Deutscher Jagdschutzverband e.v., 60725

Max Flat Business von T-Mobile DJV Deutscher Jagdschutzverband e.v., 60725 Preise in EUR ohne MwSt. Max Flat S Max Flat M (mit Festnetz Flat) Max Flat M (mit T-Mobile Flat) Max Flat L Max Flat XL Bereitstellungspreis - - - - - Mindestlaufzeit des Vertrages 14) 24 Monate 24 Monate

Mehr

Vodafone Red DataSIM. 3022 Vodafone InfoDok. Vorteile mehr auf Seite 2. Preise mehr auf Seite 2. Buchen mehr auf Seite 4. Ausland

Vodafone Red DataSIM. 3022 Vodafone InfoDok. Vorteile mehr auf Seite 2. Preise mehr auf Seite 2. Buchen mehr auf Seite 4. Ausland DataSIM Sie können mit den -Tarifen, Vodafone Black und der DataSIM Ihr Highspeed-Daten- Volumen auch mit Ihrem Tablet oder Zweithandy nutzen. Vorteile mehr auf Seite 2 Ein Mobilfunk-Vertrag, eine Rufnummer,

Mehr

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren...

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Viele TOONTRACK Music Produkte sind mittlerweile als reine Seriennummer-Version oder als auf einer Karte aufgedruckte Seriennummer

Mehr

Vodafone White Business Tarife

Vodafone White Business Tarife für Vodafone BusinessPartner 13.05.2013 Vodafone Tarife Sehr geehrter Vodafone BusinessPartner, wir freuen uns, Ihnen mit diesem Klartext die neuen Smartphone Tarife Vodafone M und Vodafone L ankündigen

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #50 Version 2 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Windows Live Mail verwenden. Windows Live Mail ist in dem Software-Paket Windows

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

Datenübertragung (Stand: Juli 2011)

Datenübertragung (Stand: Juli 2011) datenübertragung In der Kolling 7 Telefon 06826/93 41 0 www.kerndruck.de 66450 Bexbach Telefax 06826/93 41 17 info@kerndruck.de Datenübertragung (Stand: Juli 2011) Post Seite 2 E-Mail Seite 3 Kern Datenserver

Mehr

ab-in-den-urlaub.de / Reihe Verbraucherstudien Projektleitung: Katy Bränzel, Helena Tsiflidis Studienleitung: Dr. Konstantin Korosides

ab-in-den-urlaub.de / Reihe Verbraucherstudien Projektleitung: Katy Bränzel, Helena Tsiflidis Studienleitung: Dr. Konstantin Korosides UrlaubsHandyTelefoncheck*: Für Anrufe nach Deutschland bis Euro für drei Minuten / Konzerne häufig auch teuer Preisunterschiede von über 2 Prozent / Studie belegt, dass Größe der Telefonkonzerne nicht

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr

A. BASE Flat. ohne MwSt. mit MwSt. Paketpreis Je Monat 8,40 10,00. B. Festnetz Flat

A. BASE Flat. ohne MwSt. mit MwSt. Paketpreis Je Monat 8,40 10,00. B. Festnetz Flat E-Plus Service GmbH & Co. KG: Besondere Bedingungen, Leistungsbeschreibungen und Preislisten für die Zusatzdienstleistungen BASE Flat, Festnetz Flat, Allnet Flat 50, Allnet Flat 500, Allnet Flat, Internet

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

In wenigen Schritten auf Ihrem ipad. "Dolomite n ". digital

In wenigen Schritten auf Ihrem ipad. Dolomite n . digital In wenigen Schritten auf Ihrem ipad "Dolomite n ". digital Ihr ipad Apple-ID Für den Betrieb Ihres ipads, die Installation oder den Kauf von Apps, Videos und Musik-Titeln benötigen Sie ein aktives Benutzerkonto

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

VoIP. Damit ist ein Telefonzugang unter einer einheitlichen Rufnummer in kürzester Zeit installiert und eingerichtet.

VoIP. Damit ist ein Telefonzugang unter einer einheitlichen Rufnummer in kürzester Zeit installiert und eingerichtet. VoIP VoIP ist die Abkürzung für Voice over IP und steht für Sprachübertragung via Internet-Protokoll also IP - hierbei wird die Sprache beim Telefonieren über die Internetleitungen anstatt über herkömmliche

Mehr

bob breitband Installationsanleitung (für bob breitband stick)

bob breitband Installationsanleitung (für bob breitband stick) bob Installationsanleitung (für bob stick) Inhaltsübersicht bob 2 Schritte zum Surfvergnügen bob Internet Zugangssoftware installieren Einstellungen bob Stand 28/12/2010 Seite 1 / 9 bob 2 Schritte zum

Mehr

Bria-iPad-TeScript-v1.0.doc

Bria-iPad-TeScript-v1.0.doc Telefonieren mit "App's"! ipad mit Bria Informationen zur Nutzung von TeScript Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware. Mit dem Herunterladen von App's kann man

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden. BVMW Veranstaltung in Aschersleben

Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden. BVMW Veranstaltung in Aschersleben Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden BVMW Veranstaltung in Aschersleben Das Business-Tarif-Portfolio auf einen Blick. Voice Max Business Relax Business

Mehr

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12 Hosted Exchange Hosted Exchange 1 Einrichtung und Grundlagen 1.1 Grundlagen 4 2 Einrichtung im Mail-Client 2.1 2.2 2.3 Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7 Apple Mail (ab Version 4.0) 9 Outlook 2011

Mehr

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 2 Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 1. Auflage Januar 2008 Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Tel.: 0251

Mehr

Vodafone White Business L Tarif bei Placetel - Vertragsverlängerung

Vodafone White Business L Tarif bei Placetel - Vertragsverlängerung Vodafone White Business L Tarif bei Placetel - Vertragsverlängerung Vorteile der White Business Tarife: Festnetz-Sprachflatrate SMS/MMS-Flatrate in alle deutschen Netze Umfangreiche Datenflatrate Flatrate

Mehr