Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings. Ihr Biomonitoringbefund. Brühl,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings. Ihr Biomonitoringbefund. Brühl,"

Transkript

1 Ihr Biomonitoringbefund Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings Allgemeines Begleitschreiben - PCB`s aus Nahrung und Luft - Werte zur Beurteilung (statistische und gesundheitsbasierte Werte) Individuelle Meßwerte und Werte zur Beurteilung - Indikator PCBs - koplanare PCBs Univ.-Prof. Dr.med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin Uniklinik RWTH Aachen Brühl, individuelle Meßwerte Referenzwerte des Umweltbundesamts (neu)

2 Vergleichswerte des IASA Referenzwerte der DFG BAT-Wert der DFG HBM-Werte des Umweltbundesamts

3 I koplanare PCBs Werte zur Beurteilung Statistische Verteilung der Messwerte für Stoff X in Blut bzw. Urin der Allgemeinbevölkerung = Hintergrundbelastung Häufigkeit Ref.wert wird im bundesweiten sog. Umweltsurvey ermittelt Konzentration des Stoffes x in Blut/Urin Definition Referenzwert HBM-I und HBM II-Wert Der Referenzwert für einen chemischen Stoff in einem Körpermedium (Blut/Urin) ist ein Wert, der aus einer Reihe von Messwerten einer Stichprobe aus einer definierten Bevölkerungsgruppe nach einem vorgegebenen statistischen Verfahren abgeleitet ist. Dabei wird als Referenzwert in der Regel das 95. Perzentil der Messwerte festgelegt. Dieser Referenzwert ist demnach kein toxikologisch begründeter Schwellenwert. HBM-Kommission des Umweltbundesamtes rein statistischer Wert! keine toxikologische Bedeutung Beschreibt die Hintergrundbelastung der Allgemeinbevölkerung Überschreitung gibt Hinweis auf eine Zusatzbelastung mit Stoff X ggfs. Quellensuche Human-Biomonitoring(HBM)-Werte werden dagegen auf der Grundlage von toxikologischen und epidemiologischen Untersuchungen abgeleitet. Dabei stützt sich die Ableitung i.d.r. auf Studien, in denen ein Zusammenhang zwischen der Konzentration eines Stoffes oder seiner Metaboliten in menschlichen Körperflüssigkeiten und dem Auftreten adverser Wirkungen nachgewiesen wurde. ( ) Der HBM-I-Wert ist quasi als Prüf- oder Kontrollwert anzusehen. Der HBM-II-Wert entspricht der Konzentration eines Stoffes in einem Körpermedium, bei dessen Überschreitung nach dem Stand der derzeitigen Bewertung eine als relevant anzusehende gesundheitliche Beeinträchtigung möglich ist, so dass akuter Handlungsbedarf zur Reduktion der Belastung besteht. HBM-Kommission des Umweltbundesamtes

4 Erich Kästner Realschule Brühl Ergebnisse PCB (n=251) Gesamtkollektiv Erich Kästner Realschule Brühl Ergebnisse dioxinähnliche PCB (n=251) PCB 28 PCB 52 PCB 101 PCB 153 PCB 138 PCB 180 PCB Summe [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] Anzahl > BAR Anzahl > IASUM-Vergl.wert (%) Anzahl > UBA-Referenzwert Median < Perz Max PCB 118 PCB 105 PCB 167 PCB 156 PCB 157 PCB 189 [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] [µg/l] Anzahl > NWG Anzahl > Vergleichswert (%) Median < 0.01 < 0.01 < 0.01 < 0.01 < Perz < < 0.01 < 0.01 Max Keine Überschreitung des HBM I und HBM II Werts Erich Kästner Realschule Brühl Aufteilung nach Klassen Erich Kästner Realschule Brühl Korrelationen PCB 28 (µg/l Plasma) Klasse 6 (n=36) Klasse 7 (n=19) Klasse 8 (n=47) Klasse 9 (n=55) Klasse 10 (n=46) Abgänger (n=23) Beamte (n=18) städt. Angest. (n=7) Referenzwert 0.00 Einflußfaktoren auf Innere Belastung: Aufenthaltsdauer im Gebäude Verteilungsvolumen

5 Beispielhafter Verlauf der PCB 28 Konzentration nach Intervention * Beispielhafter Verlauf der PCB 52 Konzentration nach Intervention * PCB 28 (µg/l Plasma) PCB 52 (µg/l Plasma) t 1/2 ~ Jahre t 1/2 ~ 15 Monate Beispielhafter Verlauf der PCB 101 Konzentration nach Intervention * Zusammenfassung und gesundheitliche Bewertung PCB 101 (µg/l Plasma) Zusätzliche innere Belastungen durch gemessene Luftkonzentrationen sind bei 201/251 (80%) der untersuchten Personen nachgewiesen Die zusätzlichen Belastungen sind nur im Bereich PCB 28, PCB 52 und PCB 101 festzustellen Diese über die Luft aufgenommenen PCBs haben relativ kurze Halbwertszeiten (ca. 4,5 Jahre bzw. ca. 1-2), werden verstoffwechselt und ausgeschieden Bei Einhaltung der gesundheitsbasierten Grenzwerte sind gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht wahrscheinlich Besonders empfindliche Personengruppen (schwangere Lehrerinnen und ggfs. Schülerinnen) sind speziell zu beraten Unter präventiven (vorbeugenden) Gesichtspunkten ist anzustreben, die Belastung so gering wie möglich zu halten t 1/2 ~ 24 Monate Seite 20

Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen und Zwischenergebnisse der Blutuntersuchungen

Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen und Zwischenergebnisse der Blutuntersuchungen Ausgangssituation Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen und Zwischenergebnisse der Blutuntersuchungen 1991 Messung von Luftkonzentrationen in Räumen der Schule < 300 ng/m³ 2013 Messung erhöhter

Mehr

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Christine Schulz Umweltbundesamt Toxikologie, gesundheitsbezogene Umweltbeobachtung 1 Was ist HBM? Bestimmung von Stoffen oder deren Metaboliten in

Mehr

Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand )

Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand ) Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand 09.02.2012) Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin, RWTH Aachen University

Mehr

Die PCB-Belastung im Blut von Personen im Bereich des Dortmunder Hafens und ihre Bewertung

Die PCB-Belastung im Blut von Personen im Bereich des Dortmunder Hafens und ihre Bewertung Die PCB-Belastung im Blut von Personen im Bereich des Dortmunder Hafens und ihre Bewertung Arbeitstagung Umweltmedizin/-hygiene des ÖGD NRW 2011 LANUV Essen, 26.05.2011 1 Human Biomonitoring (HBM) 2 Nutzanwendungen

Mehr

Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen. Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin, RWTH Aachen University

Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen. Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin, RWTH Aachen University Grundlagen zu den Polychlorierten Biphenylen Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin, RWTH Aachen University Was sind PCBs? n m Allgemeine Strukturformel für PCBs

Mehr

PCB Wirkungen auf den Menschen

PCB Wirkungen auf den Menschen PCB Wirkungen auf den Menschen Prof. Dr. med. Thomas Eikmann Institut für Hygiene und Umweltmedizin UKGM - Universitätsklinikum Gießen und Marburg Justus-Liebig-Universität Gießen Chemische Eigenschaften

Mehr

Human-Biomonitoring: Kooperation von VCI und BMUB

Human-Biomonitoring: Kooperation von VCI und BMUB Mai 2016 Human-Biomonitoring: Kooperation von VCI und BMUB Ulrike Zimmer 1, Gabriele Leng 2, Birgit Wolz 3, Ulrike Fiddicke 4, Marike Kolossa-Gehring 4 1 Verband der Chemischen Industrie e.v. (VCI), Frankfurt

Mehr

LHKW - Wirkungen auf den Menschen

LHKW - Wirkungen auf den Menschen LHKW - Wirkungen auf den Menschen Prof. Dr. med. Thomas Eikmann Institut für Hygiene und Umweltmedizin UKGM - Universitätsklinikum Gießen und Marburg Justus-Liebig-Universität Gießen Chemische Eigenschaften

Mehr

Der rechtsichere Einsatz von Biomonitoring gemäß ArbMedVV, AMR 6.2, GefStoffV, TRGS 903/910. Prof. Dr. med. H. Drexler

Der rechtsichere Einsatz von Biomonitoring gemäß ArbMedVV, AMR 6.2, GefStoffV, TRGS 903/910. Prof. Dr. med. H. Drexler Der rechtsichere Einsatz von Biomonitoring gemäß ArbMedVV, AMR 6.2, GefStoffV, TRGS 903/910 Prof. Dr. med. H. Drexler Alte GefStoffV: 18 Überwachungspflicht (1) Ist das Auftreten eines oder verschiedener

Mehr

Ergebnisse der Blutuntersuchungen. Beschäftigten im Umfeld der Firma Envio. von Dr. Annette Düsterhaus Gesundheitsamt Dortmund

Ergebnisse der Blutuntersuchungen. Beschäftigten im Umfeld der Firma Envio. von Dr. Annette Düsterhaus Gesundheitsamt Dortmund Ergebnisse der Blutuntersuchungen auf PCB bei Beschäftigten im Umfeld der Firma Envio von Dr. Annette Düsterhaus Gesundheitsamt Dortmund Ausgangssituation Untersuchungen von Staubproben (Fege- und Wischproben)

Mehr

Neueste Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey Quellen und Ergebnisse

Neueste Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey Quellen und Ergebnisse Neueste Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey Quellen und Ergebnisse Marike Kolossa-Gehring, Christine Schulz + KUS-Team Umweltbundesamt Toxikologie, gesundheitsbezogene Umweltbeobachtung Querschnittsstudie

Mehr

Tab. 3a: Referenzwerte für organische Verbindungen im Blut

Tab. 3a: Referenzwerte für organische Verbindungen im Blut Tab. 3a: Referenzwerte für organische Verbindungen im Blut Substanz und Personengruppen / Bezugsjahr * Referenzwert Probenmaterial Organochlorverbindungen 0,7 µg/l DDE im Vollblut 3 14 Jahre alte Bundesländer

Mehr

Abschätzung der zusätzlichen Aufnahme von PCB in Innenräumen durch die Bestimmung der PCB-Konzentrationen in Plasma bzw.vollblut

Abschätzung der zusätzlichen Aufnahme von PCB in Innenräumen durch die Bestimmung der PCB-Konzentrationen in Plasma bzw.vollblut Bundesgesundheitsbl - Gesundheitsforsch - Gesundheitsschutz 2003 46:923 927 DOI 10.1007/s00103-003-0686-2 Bekanntmachung des Umweltbundesamtes Abschätzung der zusätzlichen Aufnahme von PCB in Innenräumen

Mehr

Ist es stickig, werd ich zickig

Ist es stickig, werd ich zickig Ist es stickig, werd ich zickig über die Arbeit des Gesundheitsamtes für ein gesundes Umfeld in Bremer Schulen Projektschulwoche St.-Johannis-Schule 23.09.2013 Claudia Haring Gesundheitsamt Bremen Was

Mehr

Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey

Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey Ergebnisse aus dem Kinder-Umwelt-Survey Dr. Marike Kolossa-Gehring + KUS-Team Umweltbundesamt Toxikologie, Gesundheitsbezogene Umweltbeobachtung Kinder-Umwelt-Survey Messprogramm Umwelteinflüsse Nutzen

Mehr

4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz

4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz Landesmessstelle für Gefahrstoffrecht und Innenraumhygiene 4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz Beurteilung chemischer Verunreinigungen der Luft von Innenraumarbeitsplätzen (ohne Tätigkeit mit Gefahrstoffen)

Mehr

Sachstand im Zusammenhang mit der PCB Belastung rund um die Firma Envio Stand

Sachstand im Zusammenhang mit der PCB Belastung rund um die Firma Envio Stand Sachstand im Zusammenhang mit der PCB Belastung rund um die Firma Envio Stand 27. 09. 2010 Dr. Annette Düsterhaus, Gesundheitsamt Sachstand zu den Themen politische Neuigkeiten Gesundheit 2 Politische

Mehr

Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme

Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme Biomonitoring in der hausärztlichen Medizin, Solothurn, 19. Mai 2016 Ablauf HBM in Deutschland (kurze Einführung)

Mehr

Ergebnisse der Blutbleibestimmungen bei Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Brilon. Untersuchungsbericht

Ergebnisse der Blutbleibestimmungen bei Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Brilon. Untersuchungsbericht Ergebnisse der Blutbleibestimmungen bei Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Brilon Untersuchungsbericht Berichterstatter: Professor Dr. Ulrich Ewers Hygiene-Institut des Ruhrgebiets Rotthauserstraße 19 45879

Mehr

Auftraggeber: GMN Neuss, Technisches Gebäudemanagement, Meererhof 1, Neuss

Auftraggeber: GMN Neuss, Technisches Gebäudemanagement, Meererhof 1, Neuss biomess I N G E N I E U R B Ü R O G M B H Zusammenfassung Raumluftmessungen auf Polychlorierte Biphenyle (PCB) vor und nach der Sanierung des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Objekt: Alexander-von-Humboldt-Gymnasium,

Mehr

Grundlagen des Biomonitoring Stand der Entwicklung und Ausblick

Grundlagen des Biomonitoring Stand der Entwicklung und Ausblick Grundlagen des Biomonitoring Stand der Entwicklung und Ausblick Angerer, Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universität Erlangen- Nürnberg Das Humanbiomonitoring (HBM) ist neben dem Ambient

Mehr

Gefahr durch Quecksilber in Energiesparlampen?

Gefahr durch Quecksilber in Energiesparlampen? Foto: Copyright: Thomas Imo / photothek.net Dr. med Katrin Süring Umweltmedizin und gesundheitliche Bewertung Umweltbundesamt Corrensplatz 1, Berlin Was sind Energiesparlampen? Bezeichnung Energiesparlampe

Mehr

Bodenwerte für Dioxine und dioxinähnliche PCB

Bodenwerte für Dioxine und dioxinähnliche PCB 8. Mainzer Arbeitstage: Belastungen der Umwelt mit Dioxinen und dioxinähnlichen Verbindungen/PCB Bodenwerte für Dioxine und dioxinähnliche PCB Umweltbundesamt FG Maßnahmen des Bodenschutzes (evelyn.giese@uba.de)

Mehr

Sachstandsbericht ADONA und perfluorierte Substanzen

Sachstandsbericht ADONA und perfluorierte Substanzen Sachstandsbericht ADONA und perfluorierte Substanzen H. Fromme, E. Roscher, W. Völkel Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) Sachgebiet Chemikaliensicherheit und Toxikologie

Mehr

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS)

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) Ausgabe: Februar 2000 Technische Regeln für Gefahrstoffe Biomonitoring TRGS 710 Die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) geben den Stand der sicherheitstechnischen, arbeitsmedizinischen, hygienischen

Mehr

Die TRGS 903: Wie valide sind biologische Grenzwerte? Prof. Dr. med. H. Drexler

Die TRGS 903: Wie valide sind biologische Grenzwerte? Prof. Dr. med. H. Drexler Die TRGS 903: Wie valide sind biologische Grenzwerte? Prof. Dr. med. H. Drexler Wozu Biomonitoring? Guten Tag zur Analysemethode kann ich mich nicht äussern. Immerhin lässt sich feststellen, dass die Symptome

Mehr

Biomonitoring aromatischer Amine Beispiele aus der Praxis

Biomonitoring aromatischer Amine Beispiele aus der Praxis Biomonitoring aromatischer Amine Beispiele aus der Praxis Dr. Tobias Weiß, Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (BGFA), Institut der Ruhr-Universität Bochum.

Mehr

2,3-Dihydroxypropionamid (OH-PA) ein weiterer oxidativer Metabolit von Acrylamid (AA) in Urinen der Allgemeinbevölkerung

2,3-Dihydroxypropionamid (OH-PA) ein weiterer oxidativer Metabolit von Acrylamid (AA) in Urinen der Allgemeinbevölkerung 2,3-Dihydroxypropionamid (H-PA) ein weiterer oxidativer Metabolit von Acrylamid (AA) in Urinen der Allgemeinbevölkerung J. M. Latzin, H. M. Koch, T. Weiß,. Koslitz, B. K. chindler, J. Angerer, T. Brüning

Mehr

Umweltmedizinische Leitlinie Human-Biomonitoring

Umweltmedizinische Leitlinie Human-Biomonitoring publiziert bei: AWMF-Register Nr. 002/024 Klasse: S1 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.v. (DGAUM) Umweltmedizinische Leitlinie Human-Biomonitoring Vorbemerkung:

Mehr

Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben

Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben Kerstin Schlufter, Stephan Ortlepp Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) Bad Langensalza Staatliche

Mehr

Was sind relevante Metaboliten?

Was sind relevante Metaboliten? Analytische Qualitätssicherung Baden-Württemberg Jahrestagung 2007/2008 Stuttgart-Büsnau 13. März 2008 Jürgen Ammon Systematik des 6 TrinkwV 2001 Chemische Anforderungen : 6 Abs. 1: dürfen chemische Stoffe

Mehr

Fact Sheet Polychlorierte Biphenyle (PCB)

Fact Sheet Polychlorierte Biphenyle (PCB) Fact Sheet Polychlorierte Biphenyle (PCB) Stoffbeschreibung 209 mögliche PCBs, in Abhängigkeit von Anzahl und Stellung der Chloratome Chemische Formel Cl Abb. 1: Grund-Strukturformel PCB. Einsatzbereiche

Mehr

Innere Bisphenol-A-Belastung von Beschäftigten der Elektroindustrie beim Umgang mit Epoxidharzen

Innere Bisphenol-A-Belastung von Beschäftigten der Elektroindustrie beim Umgang mit Epoxidharzen Innere Bisphenol-A-Belastung von Beschäftigten der Elektroindustrie beim Umgang mit Epoxidharzen Thomas Schettgen 1, Jens Bertram 1, Petra Dewes 1, Margret Böckler 2, Thomas Kraus 1 1 Institut für Arbeitsmedizin

Mehr

Das Konzept der Ableitung von Geringfügigkeitsschwellenwerten für das Grundwasser und die Wertevorschläge für Vanadium

Das Konzept der Ableitung von Geringfügigkeitsschwellenwerten für das Grundwasser und die Wertevorschläge für Vanadium Das Konzept der Ableitung von Geringfügigkeitsschwellenwerten für das Grundwasser und die Wertevorschläge für Vanadium Umweltbundesamt Berlin 11.12.2008 Ellen Six Gliederung: Historie Ziele des GFS- Konzeptes

Mehr

ansonsten: Zusatzbezeichnung Sh bleibt Krebserzeugend Kategorie 2 bleibt ansonsten: Krebserzeugend Kategorie 2 bleibt

ansonsten: Zusatzbezeichnung Sh bleibt Krebserzeugend Kategorie 2 bleibt ansonsten: Krebserzeugend Kategorie 2 bleibt /LVWHDOOHUbQGHUXQJHQXQG1HXDXIQDKPHQLQGHU 0$.XQG%$7:HUWH/LVWH 7HLO0$.:HUWH $ON\OHWKHUFDUERQVlXUHQ [verschiedene CAS-Nr.] $OO\OR[\HSR[\SURSDQ [106-92-3] bleibt D$P\O]LPWDOGHK\G [122-40-7] $QWLELRWLND vgl.abschn.iv

Mehr

biomess Bericht Nr.: B Raumluftmessungen auf Polychlorierte Biphenyle (PCB)

biomess Bericht Nr.: B Raumluftmessungen auf Polychlorierte Biphenyle (PCB) biomess I N G E N I E U R B Ü R O G M B H Bericht Nr.: 009248B Raumluftmessungen auf Polychlorierte Biphenyle () Objekt: Realschule Süd / Comeniusschule Weberstr. 90, Neuss Auftraggeber: Gebäudemanagement

Mehr

Prof. Ang/Ga.

Prof. Ang/Ga. Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Direktor.: Prof. Dr. med. Hans Drexler) Inst. für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin,

Mehr

Bewertung von Schadstoffen bei Bränden

Bewertung von Schadstoffen bei Bränden Bewertung von Schadstoffen bei Bränden Frank Seidel Dipl. Ing. Brandschutz Sachgebietsleiter Einsatzvorbereitung Ä Bei einem Brand entstehen Schadstoffe Ä Kenntnis Verbrennungsvorgang Ä Messung und Bewertung

Mehr

Statusbericht zu Dioxinen in Eiern

Statusbericht zu Dioxinen in Eiern Statusbericht zu Dioxinen in Eiern Stand: 05. April 2006 Bei Eiern können erhöhte Dioxinbefunde bereits auftreten, wenn Legehennen auf Böden gehalten werden, die nur leicht erhöhte Dioxinverunreinigungen

Mehr

Greenpeace Factsheet: NO 2- Messungen

Greenpeace Factsheet: NO 2- Messungen Greenpeace Factsheet: NO 2- Messungen Mai 217 Problematik Obwohl die Feinstaubbelastung auch in exponierten Gebieten wie dem Grazer Becken langfristig sinkt, hat Österreich weiterhin ein gravierendes Luftgüteproblem:

Mehr

Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik Bereich Verkehr und Umwelt. Grenzen der Projektumsetzung aus fachlicher Sicht Sturm P.J.

Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik Bereich Verkehr und Umwelt. Grenzen der Projektumsetzung aus fachlicher Sicht Sturm P.J. http://vkm-thd.tugraz.at/ http://www.tunnel-graz.at Grenzen der Projektumsetzung aus fachlicher Sicht Sturm P.J. Einleitung Auf Basis der Vorgaben des IG-L gibt es in urbanen Gebieten Probleme mit der

Mehr

3.3.1 Referenzwerte für Fruchtwasser-Schätzvolumina ( SSW)

3.3.1 Referenzwerte für Fruchtwasser-Schätzvolumina ( SSW) 50 3.3 Das Fruchtwasser-Schätzvolumen in der 21.-24.SSW und seine Bedeutung für das fetale Schätzgewicht in der 21.-24.SSW und für das Geburtsgewicht bei Geburt in der 36.-43.SSW 3.3.1 Referenzwerte für

Mehr

PCB-Raumluftuntersuchungen in der Joseph-von-Eichendorff Schule. Messungen in drei Klassenräumen im Sommer 2014

PCB-Raumluftuntersuchungen in der Joseph-von-Eichendorff Schule. Messungen in drei Klassenräumen im Sommer 2014 PCB-Raumluftuntersuchungen in der Joseph-von-Eichendorff Schule Messungen in drei Klassenräumen im Sommer 2014 25. August 2014 4\12 Zeichen R003-2400727MMC-V01 Zeichen R003-2400727MMC-V01 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gesundheitliche Bewertung der in Belgien nachgewiesenen Einzeldaten von Fipronilgehalten in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

Gesundheitliche Bewertung der in Belgien nachgewiesenen Einzeldaten von Fipronilgehalten in Lebensmitteln tierischen Ursprungs DOI 10.17590/20170730-100042 Gesundheitliche Bewertung der in Belgien nachgewiesenen Einzeldaten von Fipronilgehalten in n tierischen Ursprungs Stellungnahme Nr. 016/2017 des BfR vom 30. Juli 2017 Fipronil

Mehr

Arbeitspaket 2: Untersuchungen zur Grundwasserbeschaffenheit im quartären Grundwasserleiter der Stadt Dresden in der Folge des Augusthochwassers 2002

Arbeitspaket 2: Untersuchungen zur Grundwasserbeschaffenheit im quartären Grundwasserleiter der Stadt Dresden in der Folge des Augusthochwassers 2002 BMBF-Projekt Hochwasser Nachsorge Grundwasser Dresden Arbeitspaket 2: Untersuchungen zur Grundwasserbeschaffenheit im quartären Grundwasserleiter der Stadt Dresden in der Folge des Augusthochwassers 2002

Mehr

Vergleich der korporalen Belastung der Kinder in den alten und in den neuen Ländern

Vergleich der korporalen Belastung der Kinder in den alten und in den neuen Ländern Die korporale Schadstoffbelastung der 6- bis 14jährigen Kinder in Deutschland - Ergebnisse aus dem Umwelt-Survey 1990/92 Einleitung Im Rahmen der Umwelt-Surveys, die 1990/91 (alte Länder) und 1991/92 (neue

Mehr

bezüglich nicht relevanter Metaboliten von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen

bezüglich nicht relevanter Metaboliten von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen Aktionswerte bezüglich nicht relevanter Metaboliten von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen in Wasser für den menschlichen Gebrauch Veröffentlicht mit Geschäftszahl: BMG-75210/0010-II/B/13/2010 vom 26.11.2010

Mehr

PFT & Hormonwirksame Substanzen. Persistente organische Schadstoffe Dipl.-Biol. Thomas Petruszek

PFT & Hormonwirksame Substanzen. Persistente organische Schadstoffe Dipl.-Biol. Thomas Petruszek PFT & Hormonwirksame Substanzen Persistente organische Schadstoffe Dipl.-Biol. Thomas Petruszek Abwasserinhaltsstoffe Die Abwasserinhaltsstoffe kann man je nach ökologischen Gesichtspunkten in verschiedene

Mehr

Statusbericht zu Dioxinen in Eiern

Statusbericht zu Dioxinen in Eiern Statusbericht zu Dioxinen in Eiern Stand. 03. April 2006 Bei Eiern können erhöhte Dioxinbefunde bereits auftreten, wenn Legehennen auf Böden gehalten werden, die nur leicht erhöhte Dioxinverunreinigungen

Mehr

Gesundheitliche Risiken durch PCB

Gesundheitliche Risiken durch PCB Gesundheitliche Risiken durch PCB Belastung im Grünkohl und anderen Nutzpflanzen in Dortmunder Kleingartenanlagen Dr. med. Uta Ulbrich Dipl.-Ing. Klaus-Peter Andreas Was ist PCB Polychlorierte Biphenyle

Mehr

Information Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge. nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 39 Schweißrauche

Information Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge. nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 39 Schweißrauche Information Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 39 Schweißrauche BGI/GUV-I 504-39 Juni 2009 Herausgeber Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Der neue Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) für A-Staub. Herausforderung für Messstelle und Betreiber

Der neue Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) für A-Staub. Herausforderung für Messstelle und Betreiber Der neue Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) für A-Staub Herausforderung für Messstelle und Betreiber Allgemeiner Staubgrenzwert (ASGW) Definition nach TRGS 900 (Arbeitsplatzgrenzwerte), Pkt 2.4 (3-2015) soll

Mehr

Luftgüte-Rindenmonitoring. Screening der Immissionsbelastung Deponie Grauer Wall in Bremerhaven

Luftgüte-Rindenmonitoring. Screening der Immissionsbelastung Deponie Grauer Wall in Bremerhaven Bau- und Umweltausschuss Stadt Bremerhaven, 8.10.2015 Luftgüte-Rindenmonitoring für ein Screening der Immissionsbelastung Deponie Grauer Wall in Bremerhaven - Ergebnisse - Integrierte Umweltüberwachung

Mehr

Hexachlorbenzol in Blut

Hexachlorbenzol in Blut Hexachlorbenzol in Blut Österreichische Vergleichsdaten HEXACHLORBENZOL IN BLUT Österreichische Vergleichsdaten Christina Hartmann Wolfgang Raffesberg REPORT REP-0525 Wien 2015 Projektleitung Sigrid Scharf

Mehr

Bewertung von PAK bezüglich des Wirkungspfades

Bewertung von PAK bezüglich des Wirkungspfades LLUR Altlastentag Flintbek, 21. Sep. 2016 Neue Hinweise für die Untersuchung altlastverdächtiger Flächen Bewertung von PAK bezüglich des Wirkungspfades Boden-Mensch 1. Grundlagen 2. Resorptionsverfügbarkeit

Mehr

Die Wirkung von Schweißrauchen Neue Erkenntnisse. Dr. Wolfgang Marschner

Die Wirkung von Schweißrauchen Neue Erkenntnisse. Dr. Wolfgang Marschner Die Wirkung von Schweißrauchen Neue Erkenntnisse Dr. Wolfgang Marschner 19.03.2015 Charakterisierung der biologischen Wirkung von ultrafeinen Partikel aus Schweißrauchen nach Exposition unter kontrollierten

Mehr

Dieselmotoremissionen an Arbeitsplätzen vor dem Hintergrund des ERB-Konzepts

Dieselmotoremissionen an Arbeitsplätzen vor dem Hintergrund des ERB-Konzepts Dieselmotoremissionen an Arbeitsplätzen vor dem Hintergrund des ERB-Konzepts Wer hat Angst vor ERB? ERB: Exposition-Risiko-Beziehungen Dr. Christian Felten, BG Verkehr Königswinter, Heute Königswinter,

Mehr

Neue Wege im Grundwasserschutz

Neue Wege im Grundwasserschutz Neue Wege im Grundwasserschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Anlass Wasserrechtliche Grundlagen und Vollzug Vorsorgewerte Schutz von Mensch und Natur Änderung der Grundwasserverordnung Konkretisierung

Mehr

1. Konzentration von verschiedenen Schadstoffen in der Innenraumluft. 2. Sporenkonzentration in der Raumluft

1. Konzentration von verschiedenen Schadstoffen in der Innenraumluft. 2. Sporenkonzentration in der Raumluft Relevanz und Zielsetzungen Die Qualität der Raumluft und die Schadstofffreiheit in Büroräumen ist entscheidend für die Behaglichkeit und Motivation der Nutzer. Sie ist damit Teil der soziokulturellen und

Mehr

Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis?

Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis? Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis? 2014 1 FRAGE: Gebaut wird schon lange, warum sind (Innen)Räume so wichtig? Innenräume liefern SCHUTZ vor Klimafaktoren sie geben Privatsphäre Den

Mehr

Human Biomonitoring (HBM)

Human Biomonitoring (HBM) Viktor Kuryan - Fotolia.com Human Biomonitoring (HBM) Erfahrungen aus Österreich 1 Übersicht! Das österreichische Umweltbundesamt! Die österreichische Plattform! HBM und Referenzwerte der deutschen HBM-Kommission!

Mehr

Folgt nach Arsen nun URAN?

Folgt nach Arsen nun URAN? Neue EU-Grenzwerte für f r Trinkwasser fordern die Trinkwasserversorger: Folgt nach Arsen nun URAN? Beurteilung der Grenzwerte (Parameterwerte) laut Trinkwasserverordnung Die Grenzwerte sind toxikologisch

Mehr

ANWENDUNG DES BIOMONITORINGS IN DER INDUSTRIE

ANWENDUNG DES BIOMONITORINGS IN DER INDUSTRIE ANWENDUNG DES BIOMONITORINGS IN DER INDUSTRIE Prof. Dr. med. Gabriele Leng Institut für Biomonitoring Geschäftsfeld Sicherheit / Gesundheitsschutz Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS CURRENTA - BIOMONITORING

Mehr

Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis

Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis Grenzwerte Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis G 71/1 Inhalt Seite n Was Sie über Arbeitsplatzgrenzwerte für Gefahrstoffe wissen sollten...2 AGW

Mehr

PCB-Belastung in Nahrungspflanzen im Einwirkungsbereich des Dortmunder Hafens

PCB-Belastung in Nahrungspflanzen im Einwirkungsbereich des Dortmunder Hafens Februar 2010 PCB-Belastung in Nahrungspflanzen im Einwirkungsbereich des Dortmunder Hafens Nachdem im Rahmen erster orientierender Untersuchungen von Grünkohl aus den Kleingartenanlagen Hafenwiese, Westerholz

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt!

Der Mensch im Mittelpunkt! Der Mensch im Mittelpunkt! Ökonomie Ökologie Nachhaltigkeit Wohlbefinden Gesundheit Im Mittelpunkt der Errichtung und Nutzung von Gebäuden steht der Mensch seine Gesundheit und sein Wohlbefinden! Das KOMPETENZ

Mehr

Aktuelle Umsetzung der 17. BImSchV Festlegung von NO X - und NH 3 -Grenzwerten für Drehofenanlagen der Zementindustrie

Aktuelle Umsetzung der 17. BImSchV Festlegung von NO X - und NH 3 -Grenzwerten für Drehofenanlagen der Zementindustrie Aktuelle Umsetzung der 17. BImSchV Festlegung von NO X - und NH 3 -Grenzwerten für Drehofenanlagen der Zementindustrie Martin Oerter Fortbildungslehrgang für Immissionsschutzbeauftragte Düsseldorf, 16.

Mehr

Erste Verordnung zur Änderung der Grundwasserverordnung

Erste Verordnung zur Änderung der Grundwasserverordnung Erste Verordnung zur Änderung der Grundwasserverordnung Vom Auf Grund des 23 Absatz 1 Nummer 1, 2, 8 bis 11 und 13 des Wasserhaushaltsgesetzes vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585), von denen Absatz 1 Satzteil

Mehr

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS)

Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) TRGS 002 Seite 1 Technische Regeln für Gefahrstoffe Ausgabe: Mai 2002 ergänzt bis: BArbBl. Heft 10/2005 Übersicht über den Stand der Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 002 Die Technischen Regeln

Mehr

Verordnung des EDI über Fremd- und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln

Verordnung des EDI über Fremd- und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln Verordnung des EDI über Fremd- und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln (Fremd- und Inhaltsstoffverordnung, FIV) Änderung vom 26. November 2008 Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet: I Die

Mehr

Vanadium und andere Spurenstoffe in hessischen Grund- und Rohwässern

Vanadium und andere Spurenstoffe in hessischen Grund- und Rohwässern Vanadium und andere Spurenstoffe in hessischen Grund- und Rohwässern Vanadium und Geringfügigkeitsschwellenwert (GFS) Aluminiumgehalte im Grundwasser Arsengehalte im Grundwasser Zusammenfassung Geringfügigkeitsschwellenwert

Mehr

Neuer Staubgrenzwert - Absenkung für die A-Staubfraktion in der TRGS 900

Neuer Staubgrenzwert - Absenkung für die A-Staubfraktion in der TRGS 900 Neuer Staubgrenzwert - Absenkung für die A-Staubfraktion in der TRGS 900 Margret Böckler - 17. Vortragsveranstaltung ELEKTROTECHNIK 20.05.2014 Gefährdungen durch Stäube Die Freisetzung gesundheitsgefährdender

Mehr

Parametrische vs. Non-Parametrische Testverfahren

Parametrische vs. Non-Parametrische Testverfahren Parametrische vs. Non-Parametrische Testverfahren Parametrische Verfahren haben die Besonderheit, dass sie auf Annahmen zur Verteilung der Messwerte in der Population beruhen: die Messwerte sollten einer

Mehr

Kartendienst zur Luftschadstoffbelastung in Deutschland

Kartendienst zur Luftschadstoffbelastung in Deutschland Kartendienst zur Luftschadstoffbelastung in Deutschland Eine interaktive Darstellung der räumlichen Verteilung von Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid sowie Arsen, Blei, Cadmium, Nickel und Benzo(a)pyren

Mehr

Organische Spurenstoffe in rheinland-pfälzischen Fließgewässern

Organische Spurenstoffe in rheinland-pfälzischen Fließgewässern Wasserwirtschaft Organische Spurenstoffe in rheinland-pfälzischen Fließgewässern 1985 2003 Nachweise, räumliche und zeitliche Schwerpunkte, Qualitätszieleinhaltung 12/2006 Organische Spurenstoffe in rheinland-pfälzischen

Mehr

Human-Biomonitoring aus Sicht des Toxikologen

Human-Biomonitoring aus Sicht des Toxikologen 1 Human-Biomonitoring aus Sicht des Toxikologen Unter Human-Biomonitoring (HBM) versteht man die Messung der Konzentration eines Fremdstoffs (bzw. mehrerer Fremdstoffe) und/oder seiner Metabolite in menschlichen

Mehr

Beurteilung der Wasserqualität

Beurteilung der Wasserqualität Die Wasserqualität der Oberflächengewässer des Kantons St.Gallen wird routinemässig seit vielen Jahren überwacht. Dies lässt Aussagen über die Belastung der Fliessgewässer mit Nähr- und Schadstoffen zu.

Mehr

Wie gehen wir mit DNEL um? Reinhold Rühl, BG BAU, Frankfurt

Wie gehen wir mit DNEL um? Reinhold Rühl, BG BAU, Frankfurt Wie gehen wir mit DNEL um? Reinhold Rühl, BG BAU, Frankfurt Sankt Augustiner Expertentreff 2010 DNEL? REACH-Verordnung: Derived No Effect Level Abgeleitete Null-Effekt-Konzentration DNEL geben die aus

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme zu den Immissionsmessungen im Umfeld des Stahlwerkes Riesa der Firma Feralpi in Riesa im Zeitraum 2015/2016

Gutachtliche Stellungnahme zu den Immissionsmessungen im Umfeld des Stahlwerkes Riesa der Firma Feralpi in Riesa im Zeitraum 2015/2016 Peter Gebhardt, Talstr. 44, 35 457 Lollar-Salzböden Tel./Fax: 06406 909470; e.mail: gebhardt.p@t-online.de Gutachtliche Stellungnahme zu den Immissionsmessungen im Umfeld des Stahlwerkes Riesa der Firma

Mehr

BÖLW-Fachgespräch 12. September 2013

BÖLW-Fachgespräch 12. September 2013 BÖLW-Fachgespräch 12. September 2013 Vermeidung von PCB- und Dioxin- Einträgen in tierischen Lebensmitteln. Herausforderungen für die Landwirtschaft Anforderungen an Politik und Überwachung 12. September

Mehr

Untersuchung von Pflanzen und Futtermitteln auf Dioxine und dioxinähnliche PCB

Untersuchung von Pflanzen und Futtermitteln auf Dioxine und dioxinähnliche PCB Untersuchung von Pflanzen und Futtermitteln auf Dioxine und dioxinähnliche PCB Dieter Martens Landwirtschaftliche Untersuchungsund Forschungsanstalt (LUFA) Speyer Warum untersucht die LUFA Dioxine in Futtermitteln?

Mehr

Endfassung vom. 13. März 2006

Endfassung vom. 13. März 2006 DFG - Senatskommission zur Beurteilung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Lebensmitteln Prof. Dr. G. Eisenbrand - Vorsitzender SKLM Natürliche Lebensmittel-Inhaltsstoffe: Beurteilung der Toxizität

Mehr

- in Abhängigkeit vom Alter der untersuchten Kinder und

- in Abhängigkeit vom Alter der untersuchten Kinder und Tab. 1a (Anhang) Arzt-Diagnosen jemals Jugendlichen - in Abhängigkeit vom Alter der untersuchten Kinder und Arzt-Diagnosen Kruskal- 0 -

Mehr

DNEL BAuA Berlin Norbert Rupprich

DNEL BAuA Berlin Norbert Rupprich Datenlücken Extrapolationsfaktoren Schutzniveau REACH gesundheitsbasierte Referenzwerte Arbeitnehmer Belastungspfade oral dermal inhalativ interne Belastung Sicherheitsdatenblatt Datenlücken REACH Schutzniveau

Mehr

Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen

Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen Immissionsschutz: Wissenswertes und Neues Lärm, Luft Jena, 26.10.2016 Wolfgang Wrobel Hartmut Häfner Anlass für eine erste Bestandsaufnahme:

Mehr

Expertengespräch. NieKE: Ist das eine gefährlicher als das andere?

Expertengespräch. NieKE: Ist das eine gefährlicher als das andere? zum Thema Dioxin und dioxinähnlichem PCB. Die Verunsicherung der Verbraucher ist groß! Immer wieder ist von Skandalen und Krisen im Zusammenhang mit Dioxin und dioxinähnlichen PCB (=dl-pcb) die Rede (EHEC

Mehr

Stickoxidexpositionen in der betrieblichen Praxis

Stickoxidexpositionen in der betrieblichen Praxis Stickoxidexpositionen in der betrieblichen Praxis Symposium Gefahrstoffe 2015 Schlema VIII Dipl.- Ing. Ulf Spod DGUV Fachbereich Bauwesen, Sachgebiet Tiefbau, Themenfeld Bauarbeiten unter Tage c/o BG BAU

Mehr

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2886

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2886 I Made Agus Gelgel Wirasuta (Autor) Untersuchung zur Metabolisierung und Ausscheidung von Heroin im menschlichen Körper. Ein Beitrag zur Verbesserung der Opiatbefundinterpretation https://cuvillier.de/de/shop/publications/2886

Mehr

Vortrag Hagen 10. Umweltmedizinische Tagung

Vortrag Hagen 10. Umweltmedizinische Tagung Vortrag Hagen 10. Umweltmedizinische Tagung 16.9. 18.9.2011 Dr. Peter Germann, Worms Hagen Sept. 2011 Glykole sind Alkohole mit 2 OH-Gruppen, die Diole genannt werden. Ethylen- und Propylenglykol sind

Mehr

Biomonitoring unter REACH: Grundlagen und Verhältnis zu DNEL/DMEL. R. Paul - REACH-Methodik zur Abschätzung von Gesundheitsrisiken - 22. Sept.

Biomonitoring unter REACH: Grundlagen und Verhältnis zu DNEL/DMEL. R. Paul - REACH-Methodik zur Abschätzung von Gesundheitsrisiken - 22. Sept. Biomonitoring unter REACH: Grundlagen und Verhältnis zu DNEL/DMEL 1 Biomonitoring Biological monitoring systematic collection of human or other biological specimens for which analysis for pollutant concentrations,

Mehr

Trinkwasserverordnung 2001

Trinkwasserverordnung 2001 2001 Gültig Seit dem 01.01.2003 Trinkwasser ist ein verderbliches Lebensmittel ohne aufgedrucktes Verfalldatum Somit sind wir in der Lebensmittel verarbeitenden Branche tätig. Zapfstellenverordnung Die.

Mehr

Erfahrungen mit dem Biomonitoring bromierter Flammschutzmittel in Baden Württemberg Bernhard Link Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Erfahrungen mit dem Biomonitoring bromierter Flammschutzmittel in Baden Württemberg Bernhard Link Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg Erfahrungen mit dem Biomonitoring bromierter Flammschutzmittel in Baden Württemberg Bernhard Link Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg Übersicht Struktur und Chemie der P Verwendung Humanbiomonitoring

Mehr

Trinkwasseruntersuchungsstellen - Zulassung und weitere Anforderungen

Trinkwasseruntersuchungsstellen - Zulassung und weitere Anforderungen AQS-Jahrestagung 2013/2014 Trinkwasseruntersuchungsstellen - Zulassung und weitere Anforderungen Jürgen Ammon Zulassung 15 Abs. 4 TrinkwV: Die nach 14, 16 Abs. 2 und 3, 19 und 20 TrinkwV erforderlichen

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Epidemiologie in der Arbeitsmedizin

Möglichkeiten und Grenzen der Epidemiologie in der Arbeitsmedizin Möglichkeiten und Grenzen der Epidemiologie in der Arbeitsmedizin Prof. Dr. T. Brüning, PD Dr. B. Pesch, Prof. Dr. K.-H. Jöckel 55. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM e.v. München, 18. 20. März 2015

Mehr

Luftqualität in Riesa. Ergebnisse der Sondermessung 2008/2009

Luftqualität in Riesa. Ergebnisse der Sondermessung 2008/2009 Luftqualität in Riesa Ergebnisse der Sondermessung 2008/2009 Luftqualität in Riesa Inhalte des Vortrags Anlass und Messkonzept Ergebnisse: Vergleich Riesa - Sachsen, Vergleich Messung Berechnung Einfluss

Mehr

zwischen Mai 2003 und Mai Die angewandten Methoden (Stichprobenziehung,

zwischen Mai 2003 und Mai Die angewandten Methoden (Stichprobenziehung, Bundesgesundheitsbl - Gesundheitsforsch - Gesundheitsschutz 2009 59:77 982 DOI 10.1007/s00103-009-0932-3 Springer Medizin Verlag 2009 Bekanntmachung des Umweltbundesamtes Neue und aktualisierte Referenzwerte

Mehr

Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie

Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie Elektronischer Sonderdruck für Ein Service von Springer Medizin Zbl Arbeitsmed 2014 64:381 385 DOI 10.1007/s40664-014-0064-y Springer-Verlag

Mehr

Grenzwerte und ihre Auswirkungen

Grenzwerte und ihre Auswirkungen Grenzwerte und ihre Auswirkungen Christoph Streissler Arbeiterkammer Wien christoph.streissler@akwien.at Überblick Grenzwerte für Chemikalien am Arbeitsplatz Expositions-Risiko-Beziehungen: Chemikalien

Mehr

Wie baut man ein gesundes Unternehmen auf?

Wie baut man ein gesundes Unternehmen auf? Ausgangssituation I Wie baut man ein gesundes Unternehmen auf? Thomas Kraus Viele Unternehmer wissen nicht, worauf in den Feldern Arbeit und Gesundheit zu achten ist Unternehmer haben keine Zeit, sich

Mehr

Prüfen von Zeitreihen mit individuellen Korrekturparametern K-Prüfung

Prüfen von Zeitreihen mit individuellen Korrekturparametern K-Prüfung Prüfen von Zeitreihen mit individuellen Korrekturparametern K-Prüfung aqua_plan Ingenieurgesellschaft für Problemlösungen in Hydrologie und Umweltschutz mbh Amyastr. 126, 52066 Aachen Tel.: 0241 40070-0,

Mehr