Alles dicht? Die neue VDI 6022 in Verbindung mit Leckagen in RLT-Geräten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alles dicht? Die neue VDI 6022 in Verbindung mit Leckagen in RLT-Geräten"

Transkript

1 Alles dicht? Die neue VDI 6022 in Verbindung mit Leckagen in RLT-Geräten Dr.-Ing. Manfred Stahl, Herausgeber cci Zeitung

2 Die neue VDI 6022 Blatt 1 (Entwurf 2017) Titel: Raumlufttechnik, Raumluftqualität. Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte Erscheinung: Entwurf Januar 2017 (neuer Weißdruck Januar 2018) Umfang: 54 Seiten (zuvor 36 Seiten)

3 Die neue VDI 6022 Blatt 1 (Entwurf 2017) Titel: Raumlufttechnik, Raumluftqualität. Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte Erscheinung: Entwurf Januar 2017 (neuer Weißdruck Januar 2018) Umfang: Bedeutung: 54 Seiten (zuvor 36 Seiten) wichtigste technische Regel für alle hygienischen Aspekte zu RLT-Geräten und RLT-Anlagen mit Anforderungen an Planung Ausführung Betrieb Wartung und Instandhaltung für bestmögliche Hygiene (Gesundheitsschutz), Zuluft- und Raumluftqualität (Beschreibungen, Prüf- und Checklisten)

4 Die Basisforderungen der VDI 6022: AUL ZUL ABL FOL RLT RLT Luftqualität Vergleichsluft: Die in das RLT-Gerät angesaugte Außenluft darf bei ihrer Konditionierung zur Zuluft weder durch den Betrieb von Einrichtungen im RLT-Gerät (Luftfilter, Befeuchter, Wärmeübertrager, Wärmerückgewinner etc.) noch auf ihrem Weg in die Räume (Luftleitungssystem, Luftdurchlässe) in ihrer Qualität verschlechtert werden

5 Wesentliche Veränderungen des Entwurfs der VDI 6022 Blatt 1 zum Weißdruck von November 2011: Anpassung an den neuen Stand der Normung (z. B. EN 16798, EN 16890) allgemeine redaktionelle Überarbeitungen, sonst nur geringe Änderungen

6 Wesentliche Veränderungen des Entwurfs der VDI 6022 Blatt 1 zum Weißdruck von November 2011: Anpassung an den neuen Stand der Normung (z. B. EN 16798, EN 16890) allgemeine redaktionelle Überarbeitungen, sonst nur geringe Änderungen Integration in das Hauptdokument der VDI 6022 Blatt 1: Blatt 1.1: Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen (Hygiene-Erstinspektion) ( Kapitel 7.2 inkl. Checkliste) (19 Seiten) Blatt 1.2: Hinweise zu erdverlegten Komponenten (22 Seiten) ( Kapitel , Kapitel ) Blatt 1.3: Sauberkeit von luftführenden Oberflächen (20 Seiten) ( Kapitel 7.7, Kapitel 8)

7 Wesentliche Veränderungen des Entwurfs der VDI 6022 Blatt 1 zum Weißdruck von November 2011: Anpassung an den neuen Stand der Normung (z. B. EN 16798, EN 16890) allgemeine redaktionelle Überarbeitungen, sonst nur geringe Änderungen Integration in das Hauptdokument der VDI 6022 Blatt 1: Blatt 1.1: Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen (Hygiene-Erstinspektion) ( Kapitel 7.2 inkl. Checkliste) (19 Seiten) Blatt 1.2: Hinweise zu erdverlegten Komponenten (22 Seiten) ( Kapitel , Kapitel ) Blatt 1.3: Sauberkeit von luftführenden Oberflächen (20 Seiten) ( Kapitel 7.7, Kapitel 8) Änderungen (Erweiterungen) in den vielen Check- und Prüflisten neu: Gefährdungsbeurteilungen (Kapitel 7.5 und Anhang B) Messungen der Luft (Kapitel 8.4)

8 Die Grundstruktur und die wesentlichen Inhalte der VDI 6022 Blatt 1 wurden nur wenig geändert (neue Gliederung): Kapitel 5: Allgemeines Aufgaben der Raumlufttechnik, Sauberkeit, Zuluftqualität, Vergleichsluft, RLT-Anlagen und RLT-Geräte im Bestand Kapitel 6: Anforderungen an Planung, Herstellung und Errichtung Planungs-/Errichtungshinweise für das Betreiben, Anforderungen an 16 Komponenten, Transport, Lagerung, Montage, Inbetriebnahme/Abnahme, Verantwortlichkeiten

9 Die Grundstruktur und die wesentlichen Inhalte der VDI 6022 Blatt 1 wurden nur wenig geändert (neue Gliederung): Kapitel 5: Allgemeines Aufgaben der Raumlufttechnik, Sauberkeit, Zuluftqualität, Vergleichsluft, RLT-Anlagen und RLT-Geräte im Bestand Kapitel 6: Anforderungen an Planung, Herstellung und Errichtung Planungs-/Errichtungshinweise für das Betreiben, Anforderungen an 16 Komponenten, Transport, Lagerung, Montage, Inbetriebnahme/Abnahme, Verantwortlichkeiten Kapitel 7: Anforderungen an Betrieb und Instandhaltung Hygiene-Erstinspektion, Hygienekontrollen, Hygieneinspektion, Gefährdungsbeurteilung, Komponenten, Reinigung (mit zugehörigen Checklisten) Kapitel 8: Messverfahren/Untersuchungen Hygienekontrollen/-inspektionen Wässer, Oberflächen, Luft, Besenreinheit, Staubflächendichte Anhang A: Anhang B: Mustererklärungen Weitere Infos zur Gefährdungsbeurteilung

10 Die Hygiene-Erstinspektion: Prüfliste für die Hygiene-Erstinspektion Gesamtanlage (wie bisher, 9 Checkpunkte) Außenluftdurchlässe (wie bisher, 4 Checkpunkte) dezentrale Geräte (wie bisher, 6 Checkpunkte) Entfeuchter (wie bisher, 10 Checkpunkte) zentrales RLT-Gerät (Gehäuse) (wie bisher, 5 Checkpunkte) stille Kühlung, Kühldecken (wie bisher, 7 Checkpunkte) Luftbefeuchtung (wie bisher, 11 Checkpunkte) Luftdurchlässe (wie bisher, 3 Checkpunkte) Luftfilter (wie bisher, 12 Checkpunkte) Luftleitungen (wie bisher, 9 Checkpunkte) Schalldämpfer (wie bisher, 7 Checkpunkte) Ventilatoren (wie bisher, 6 Checkpunkte) WRG/Wärmeübertragung (wie bisher, 9 Checkpunkte) erdverlegte Komponenten (neu, 10 Checkpunkte) Aus der Liste gestrichen wurden Rückkühlwerke (6 Checkpunkte)

11 Checkliste für Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen und Geräten (Hygiene-Kontrollen) (unverändert übernommen) Anzahl Checkpunkte Intervall von bis Außen-/Fortluftdurchlässe 2 12 Monate dezentrale Geräte / Endgeräte 7 3 bis 24 Monate Entfeuchter 3 3 bis 6 Monate Gerätegehäuse 3 6 bis 12 Monate stille Kühlung / Kühldecken 2 6 bis 12 Monate Luftbefeuchter 17 0,5 bis 12 Monate Luftdurchlässe 4 12 Monate Luftfilter 4 3 bis 24 Monate Luftleitungen 2 12 Monate Schalldämpfer 1 12 Monate Ventilatoren 1 6 Monate Wärmeübertrager / WRG 6 3 bis 12 Monate erdverlegte Komponenten 5 3 bis 12 Monate

12 Wichtige Neuheiten der VDI 6022 Blatt 1: Luftleitungen: Übernahme aus bisheriger VDI 6022 Blatt 1.3

13 Wichtige Neuheiten der VDI 6022 Blatt 1: Luftleitungen: Übernahme aus bisheriger VDI 6022 Blatt 1.3

14 Wichtige Neuheiten der VDI 6022 Blatt 1: Luftfilter: Luftqualität: Neue DIN EN löst die bisherige DIN EN 779 ab Neue DIN EN Lüftung von Nichtwohngebäuden löst die bisherige DIN EN ab Neue Klassen der Zuluftqualität SUP statt Raumluftqualität IDA (SUP 5 = sehr hohe Konzentration) Weißdruck 2018 der VDI 6022 Blatt 1: Nur drei Zuluftklassen ZUL 1 bis ZUL 3

15 Wichtige Neuheiten der VDI 6022 Blatt 1: Luftfilter: Luftqualität: Neue DIN EN löst die bisherige DIN EN 779 ab Neue DIN EN Lüftung von Nichtwohngebäuden löst die bisherige DIN EN ab Neue Klassen der Zuluftqualität SUP statt Raumluftqualität IDA (SUP 5 = sehr hohe Konzentration) Bestimmung Außenluftqualität ODA am Gebäudestandort (WHO 2005)

16 Die Gefährdungsbeurteilung (Kapitel 7.5 und Anhang B) Neu im Entwurf der VDI 6022 Blatt 1: Gefährdungsbeurteilung umfasst: Gefährdungen für Personen durch die RLT-Anlage selbst (Schadstoffen in Zuluft, Rauchansaugung )

17 Die Gefährdungsbeurteilung (Kapitel 7.5 und Anhang B) Neu im Entwurf der VDI 6022 Blatt 1: Gefährdungsbeurteilung umfasst: Gefährdungen für Personen durch die RLT-Anlage selbst (Schadstoffen in Zuluft, Rauchansaugung ) Schutzmaßnahmen vorschlagen, die vom Betreiber durchzuführen/einzuleiten sind: für Tätigkeiten des Instandhaltungspersonals für Tätigkeiten mit Gefahrstoffe (Reinigung mit chemischen/biologischen Produkten) für die Tätigkeiten der ausführenden Personen

18 Die Gefährdungsbeurteilung (Kapitel 7.5 und Anhang B)

19 Die Gefährdungsbeurteilung (Kapitel 7.5 und Anhang B) B1: Beurteilung des Gesamtzustands einer RLT-Anlage und das abzuleitende Risikopotenzial müssen mithilfe einer fachkundig durchgeführten Gefährdungsbeurteilung (Kategorie A) ermittelt werden und ist schriftlich zu dokumentieren Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten des Instandhaltungspersonals für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen für Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen Schutzmaßnahmen (sind vom Arbeitgeber festzulegen) Persönliche Schutzausrüstung Betriebsanweisung und Unterweisung

20 Die Gefährdungsbeurteilung (Kapitel 7.5 und Anhang B) B1: Beurteilung des Gesamtzustands einer RLT-Anlage und das abzuleitende Risikopotenzial müssen mithilfe einer fachkundig durchgeführten Gefährdungsbeurteilung (Kategorie A) ermittelt werden und ist schriftlich zu dokumentieren Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten des Instandhaltungspersonals für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen für Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen Schutzmaßnahmen (sind vom Arbeitgeber festzulegen) Persönliche Schutzausrüstung Betriebsanweisung und Unterweisung Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung Überarbeitung der Gefährdungsbeurteilung

21 Messung der Luft (Kapitel 8.4) Nachweisführung zum Einhalten der Anforderung der Vergleichsluft nach Kapitel 5.4: Prämisse: Qualität der ins RLT-Gerät angesaugten Außenluft darf bis zum Einströmen in die Räume nicht schlechter werden plus gesundheitlich zuträgliche Zuluftqualität sicherstellen

22 Messung der Luft (Kapitel 8.4) Nachweisführung zum Einhalten der Anforderung der Vergleichsluft nach Kapitel 5.4: Prämisse: Qualität der ins RLT-Gerät angesaugten Außenluft darf bis zum Einströmen in die Räume nicht schlechter werden plus gesundheitlich zuträgliche Zuluftqualität sicherstellen Folgerungen daraus: Kapitel 8.4: Messung der Zuluftqualität an exemplarischen Durchlässen und Vergleich mit der Qualität der Außenluft (Keimzahlen, PM10, CO 2, Desinfektionsmittel etc.) Messungen müssen von Fachleuten durchgeführt werden (Labor) Die qualifizierte Messung und Bewertung der Zuluftqualität ist ein wesentlicher Bestandteil zur Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen der VDI 6022 Blatt 1 und stellt eine wesentliche Basis der Gefährdungsbeurteilung dar

23 Weiterentwicklung der VDI 6022 Blatt 1 Einspruchssitzungen am 20. und 21. Juni 670 Einspruchspunkte (viele Mehrfachnennungen) 39 Einsprecher vor Ort

24 Weiterentwicklung der VDI 6022 Blatt 1 Einspruchssitzungen am 20. und 21. Juni 670 Einspruchspunkte (viele Mehrfachnennungen) 39 Einsprecher vor Ort Tendenzen zum Weißdruck 01/2018: Gefährdungsanalyse bleibt, bekommt aber neues Intro: ist durchzuführen, wenn dies von dritter Stelle (ASV/ASR, BVUG) gefordert wird (plus Feintunig) Inhalte DIN EN werden in Tabelle(n) integriert neuer Zusammenhang AUL ZUL Luftfilterklassen (ISO epm-klassen) Beurteilung Zuluftqualität (Luftproben) bleibt

25 Luftleitungen für RLT-Systeme Themen: Thema 1: Mögliche CE-Kennzeichnung von Luftleitungen: derzeit kein Thema, da Luftleitungen nicht in Liste der harmonisierten Normen stehen und nicht von Bauprodukten-Verordnung erfasst sind

26 Luftleitungen für RLT-Systeme Themen: Thema 1: Mögliche CE-Kennzeichnung von Luftleitungen: derzeit kein Thema, da Luftleitungen nicht in Liste der harmonisierten Normen stehen und nicht von Bauprodukten-Verordnung erfasst sind Thema 2: Mögliche Ökodesign-Verordnung für Luftleitungen: Luftleitungen sind rein passive Bauelemente, die keinen direkten Einfluss auf den Energieverbrauch einer RLT-Anlage haben, somit nicht relevant für Ökodesign

27 Luftleitungen für RLT-Systeme Themen: Thema 1: Mögliche CE-Kennzeichnung von Luftleitungen: derzeit kein Thema, da Luftleitungen nicht in Liste der harmonisierten Normen stehen und nicht von Bauprodukten-Verordnung erfasst sind Thema 2: Mögliche Ökodesign-Verordnung für Luftleitungen: Luftleitungen sind rein passive Bauelemente, die keinen direkten Einfluss auf den Energieverbrauch einer RLT-Anlage haben, somit nicht relevant für Ökodesign Thema 3: Regeln / Empfehlungen zu Luftleitungen: EnEV: AMEV: Vorgaben an maximale SFP-Werte bei Zuluft und Abluft Luftgeschwindigkeit max. 5-7 m/s Anlagen mit > h/a: Luftgeschwindigkeit < 5 m/s DIN EN 13779: Verluste < 2 % minimieren (Kapitel A8.1) i.a. durch Klasse B

28 Luftleitungen für RLT-Systeme (neue) technische Regeln zu Luftleitungen: DIN EN Teil 3 (Weißdruck 11/2017) bringt in Kapitel Undichtheiten der Luftverteilungsanlagen leichte Neuheiten Wenn keine Undichtheit gemessen wird, beträgt der Standardwert für die Berechnung 0,0675 p t 0,65 x 10 3

29 Luftleitungen für RLT-Systeme (neue) technische Regeln zu Luftleitungen: DIN EN Teil 3 (Weißdruck 11/2017) bringt in Kapitel Undichtheiten der Luftverteilungsanlagen leichte Neuheiten Wenn keine Undichtheit gemessen wird, beträgt der Standardwert für die Berechnung 0,0675 p t 0,65 x 10 3 Anhang B 4.5 Die Mindestdichtheitsklasse der Luftverteilungsanlagen ist B. Klasse C wird empfohlen.

30 Luftleitungen für RLT-Systeme Beispielrechnungen zur Bedeutung der Dichtheitsklasse: Annahmen: Luftleitung L = 50 m Luftvolumenstrom q = m³/h Betrieb: t = h/a Fall 1: Luftgeschwindigkeit = 6 m/s Durchmesser = 0,315 m Oberfläche = 50 m² Druckverlust = 500 Pa

31 Luftleitungen für RLT-Systeme Beispielrechnungen zur Bedeutung der Dichtheitsklasse: Annahmen: Luftleitung L = 50 m Luftvolumenstrom q = m³/h Betrieb: t = h/a Fall 1: Luftgeschwindigkeit = 6 m/s Durchmesser = 0,315 m Oberfläche = 50 m² Druckverlust = 500 Pa Leckage- Ventilator- Verlust Kosten Elektro Volumenstrom Zusatzleistung (ohne Lufttemperierung) (m³/h) (W) ( /a) Klasse A: 276 (= 16 %) Klasse B 92 (= 5 %) Klasse C 31 (= 2 %) 7 6

32 Luftleitungen für RLT-Systeme Beispielrechnungen zur Bedeutung der Dichtheitsklasse: Annahmen: Luftleitung L = 50 m (unverändert) Luftvolumenstrom q = m³/h Betrieb: t = h/a Fall 2: Luftgeschwindigkeit = 3 m/s Durchmesser = 0,445 m Oberfläche = 70 m²

33 Luftleitungen für RLT-Systeme Beispielrechnungen zur Bedeutung der Dichtheitsklasse: Annahmen: Luftleitung L = 50 m (unverändert) Luftvolumenstrom q = m³/h Betrieb: t = h/a Fall 2: Luftgeschwindigkeit = 3 m/s Durchmesser = 0,445 m Oberfläche = 70 m² neuer Druckverlust: Δp = f (w²) bei w 2 = 0,5 w 1 : Δp 2 = 0,25 Δp 1 Δp 2 = 0, Pa = 125 Pa Was folgt daraus für die Druckverluste und die Betriebskosten?

34 Luftleitungen für RLT-Systeme Beispielrechnungen zur Bedeutung der Dichtheitsklasse: Fall 2: Luftleitung = 50 m Luftvolumenstrom = m³/h Luftgeschwindigkeit = 3 m/s Durchmesser = 0,445 m Oberfläche = 70 m² Druckverlust = 125 Pa Leckage- Ventilator- Verlust Kosten Elektro Volumenstrom Zusatzleistung (ohne Lufttemperierung) (m³/h) - 56 % (W) -91 % ( /a) -91 % Klasse A Fall (= 16 %) Fall (= 7 %) 6 5 Klasse B Fall 1 92 (= 5 %) Fall 2 37 (= 2 %) 2 2 Klasse C Fall 1 31 (= 2 %) 7 6 Fall 2 12 (< 1 %) < 1 < 1

35 Luftleitungen für RLT-Systeme Weitere Einsparungen bei Veränderung in Fall 2: Elektrische Arbeit zur Luftförderung: P = (Δp q) : η V q = m³/h = 0,4667 m³/s η V = 0,6 Fall1: Δp = 500 Pa P = 389 W W = kwh/a K = 311 /a Fall 2: Δp = 125 Pa P = 97 W W = 388 kwh/a K = 78 /a Wirtschaftlichkeit und Return on Investment: Mehrkosten für 50 m Luftleitung von Ø 315 mm auf Ø 445 mm ca. 200 Amortisation < 1 Jahr!!

36 Danke für Ihre Aufmerksamkeit und jetzt geht s in die Diskussion!

Tagungsprogramm Vormittag

Tagungsprogramm Vormittag Tagungsprogramm Vormittag 09.00 09.10 09.10 09.30 09.30 09.45 09.45 10.30 10.30 11.00 11.00 11.40 11.40 12.00 Begrüssung und Einleitung Benno Zurfluh und Rüdiger Külpmann Luft- und Wasserhygiene aktuelle

Mehr

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus?

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus? Komfortlüftung ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden HYGIENE bei RLT ANLAGEN VDI Richtlinie 6022 DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut für Baubiologie und

Mehr

Aktuelles aus der RLT-Normung: Welche Neuheiten bringen die EN und EN für die LüKK? Dr.-Ing. Manfred Stahl, Herausgeber cci Zeitung

Aktuelles aus der RLT-Normung: Welche Neuheiten bringen die EN und EN für die LüKK? Dr.-Ing. Manfred Stahl, Herausgeber cci Zeitung Aktuelles aus der RLT-Normung: Welche Neuheiten bringen die EN 16798 und EN 13053 für die LüKK? Dr.-Ing. Manfred Stahl, Herausgeber cci Zeitung Inhalte und Struktur der DIN EN 16798 Die Normenreihe DIN

Mehr

Vergleich VDI 6022 ( ) vs. VDI 6022 (2006 bzw. 2011)

Vergleich VDI 6022 ( ) vs. VDI 6022 (2006 bzw. 2011) Vergleich VDI 6022 (1998-2002) vs. VDI 6022 (2006 bzw. 2011) VDI 6022 Bl. 1 (1998), Bl. 2 (1999), Bl. 3 (2002) 1 Geltungsbereich..gilt für Büro-, Versammlungs- und vergleichbare Räume(Blatt 1)...für produktionsbezogene

Mehr

Mustercheckliste für Hygienekontrollen von RLT-Anlagen

Mustercheckliste für Hygienekontrollen von RLT-Anlagen Mustercheckliste für Hygienekontrollen von RLT-Anlagen Die Instandhaltung von RLT-Anlagen beinhaltet technische und hygienische Maßnahmen. Die technische Instandhaltung umfasst in der Regel eine Inspektion

Mehr

Hygienische Inspektion nach VDI 6022

Hygienische Inspektion nach VDI 6022 Hygienische Inspektion nach VDI 6022 Inhaltsverzeichnis Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen nach VDI 6022... 3 Betreiberpflichten... 3 Inspektionsumfang nach VDI 6022... 5 Prüfkriterien für Hygiene-Erstinspektion...

Mehr

Lüftungstechnik Warum Hygiene so wichtig ist

Lüftungstechnik Warum Hygiene so wichtig ist Lüftungstechnik Warum Hygiene so wichtig ist Dass eine gute Raumluftqualität die Gesundheit fördert und das Infektionsrisiko erheblich reduziert, wurde bereits zur Mitte des 19. Jahrhunderts durch Max

Mehr

Luftfiltertechnik Stiefkind der Raumlufttechnik?

Luftfiltertechnik Stiefkind der Raumlufttechnik? Luftfiltertechnik Stiefkind der Raumlufttechnik? Schweizer Hygienetagung 2011 27. und 28. Januar 2011, Luzern Dipl.-Ing. Arnold Brunner, Brunner Haustechnik AG Ingenieurbüro SIA Gebäudetechnik HLKS Reinraumtechnik

Mehr

Hygieneanforderungen an RLT-Geräte

Hygieneanforderungen an RLT-Geräte Rox-Klimatechnik GmbH Hygieneanforderungen an RLT-Geräte von Dipl. Wirt.-Ing. Marco Fischbach Inhaltsverzeichnis Inhalt Begleitende Normen und Richtlinien Technische Grundanforderungen nach VDI 6022 Außenluftansaugung

Mehr

Mustercheckliste für Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen

Mustercheckliste für Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen Mustercheckliste für Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen Bei den Hygieneinspektionen unterscheidet man zwischen Hygiene-Erstinspektion und Wiederholungs-Hygieneinspektionen (kurz Hygiene inspektionen genannt).

Mehr

VDI 6022 SWKI Benno Zurfluh ZURFLUH LOTTENBACH HLK Ing Büro Luzern 1

VDI 6022 SWKI Benno Zurfluh ZURFLUH LOTTENBACH HLK Ing Büro Luzern 1 VDI 6022 Benno Zurfluh ZURFLUH LOTTENBACH HLK Ing Büro Luzern 1 Inhalte Allgemeine Informationen zur Richtlinie Neue VDI 6022 Stand der Überarbeitung > Wohnungslüftung Umsetzung in der Schweiz Hygieneschulung

Mehr

Raumlufttechnische Anlagen für Küchen. Raumlufttechnische Anlagen und Geräte Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen

Raumlufttechnische Anlagen für Küchen. Raumlufttechnische Anlagen und Geräte Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen Lufttechnik und Klimatechnik DIN 18017 3 2009 09 DIN 4719 2009 07 DIN EN 13779 2007 07 VDI 2052 2006 VDI 6022 Blatt 1 2011 07 VDI 6022 Blatt 1.1 VDI 6022 Blatt 3 2011 07 VDI 6022 Blatt 4 VDI 6022 Blatt

Mehr

VDI - Lüftungsregeln VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG)

VDI - Lüftungsregeln VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) VDI-Richtlinien geben Fachleuten die Sicherheit, sich an einer anerkannten Regel der Technik zu orientieren und danach zu handeln. Grundsätzlich haben VDI-Richtlinien den Charakter von Empfehlungen. 1

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing.

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing. Willkommen Bienvenue Welcome Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup c.kaup@umwelt-campus.de Dipl.-Ing.

Mehr

HYGIENEANFORDERUNGEN AN ERDVERLEGTE LÜFTUNGSLEITUNGEN INHALT

HYGIENEANFORDERUNGEN AN ERDVERLEGTE LÜFTUNGSLEITUNGEN INHALT INHALT Inhalt Erdverlegte Lüftungssysteme im Überblick Anforderungen aus Normen und Richtlinien an das System Antworten von AWADUKT Thermo antimikrobiell Anforderungen aus Normen und Richtlinien an Installation

Mehr

Hygieneschulung nach VDI 6022, Kat. B und A

Hygieneschulung nach VDI 6022, Kat. B und A Hygieneschulung nach VDI 6022, Kat. B und A Weiterbildung Technische Raumlufthygiene Raumluftqualität in kompetenten Händen Lehrgangsreihe Raumluftqualität Mängel in der Konzeption, bei der Herstellung,

Mehr

Wartung von Wohnungs-Lüftungsanlagen wann gilt die VDI 6022?

Wartung von Wohnungs-Lüftungsanlagen wann gilt die VDI 6022? wann gilt die VDI 6022? Geltungsbereich: Diese Norm gilt für die freie und für ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen und gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten). Diese Norm legt die Anforderungen

Mehr

Aktuelle Normen und Richtlinien VDI6022, 04/2006 Entwurf DIN EN 13053, 11/2007 DIN EN 13779, 09/2007

Aktuelle Normen und Richtlinien VDI6022, 04/2006 Entwurf DIN EN 13053, 11/2007 DIN EN 13779, 09/2007 Aktuelle Normen und Richtlinien VDI6022, 04/2006 Entwurf DIN EN 13053, 11/2007 DIN EN 13779, 09/2007 1 VDI 6022 / Blatt 1 Hygiene-Anforderungen an Raumlufttechnische Geltungsbereich Anlagen und Geräte

Mehr

Hygienischer Betrieb von Klima- und Lüftungsanlagen

Hygienischer Betrieb von Klima- und Lüftungsanlagen Hygienischer Betrieb von Klima- und Lüftungsanlagen (Raumlufttechnische Anlagen RLT-Anlagen) Tag der Arbeitssicherheit in Fellbach 8. und 9. März 2017 Lan Zhao, BG ETEM, Wiesbaden Raumlufttechnische Anlagen

Mehr

Fahrplan zu guter Raumluftqualität

Fahrplan zu guter Raumluftqualität Fahrplan zu guter Raumluftqualität DIN EN 13779 09/2007 Lüftung von Nichtwohngebäuden DIN EN 15251 08/2007 Eingangsparameter für das Raumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden

Mehr

Aktuelle Normen und Richtlinien Entwurf DIN EN 1886, 05/2004 DIN EN 13779, 09/2007 VDI 3803, 10/2002. Energieeffiziente Ausführung von RLT-Geräten

Aktuelle Normen und Richtlinien Entwurf DIN EN 1886, 05/2004 DIN EN 13779, 09/2007 VDI 3803, 10/2002. Energieeffiziente Ausführung von RLT-Geräten Aktuelle Normen und Richtlinien Entwurf DIN EN 1886, 05/2004 Entwurf DIN EN 13053, 11/2007 DIN EN 13779, 09/2007 VDI 3803, 10/2002 1 DIN EN 1886 DIN EN 1886 Zentrale raumlufttechnische Geräte Mechanische

Mehr

Die neue VDI 6022 Blatt 3 (bisher E VDI 6038) Raumlufttechnik Raumluftqualität Beurteilung der Raumluftqualität

Die neue VDI 6022 Blatt 3 (bisher E VDI 6038) Raumlufttechnik Raumluftqualität Beurteilung der Raumluftqualität Die neue VDI 6022 Blatt 3 (bisher E VDI 6038) lufttechnik luftqualität Beurteilung der luftqualität Dr. Achim Keune keune.achim@vdi.de Betrachtungsweise bisheriger Normen oder Richtlinien: VDI 6022 Gültigkeitsbereich

Mehr

Vortrag. Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 Blatt 1 und 3 Ausgabe Juli Fachverband Sanitär- Heizung - Klima Sachsen

Vortrag. Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 Blatt 1 und 3 Ausgabe Juli Fachverband Sanitär- Heizung - Klima Sachsen Vortrag Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen nach VDI 6022 Blatt 1 und 3 Ausgabe Juli 2011 1 VDI 6022 Raumlufttechnik, Raumluftqualität Juli 2011 - VDI 6022, Blatt 1 ersetzt die Blätter 1 (04/2006) und

Mehr

6.2 Raumlufttechnische Anlagen

6.2 Raumlufttechnische Anlagen 6.2 Raumlufttechnische Anlagen B. Küter, Wiesbaden G. Franke, Leipzig T. von der Heyden, Sankt Augustin Zu den raumlufttechnischen Anlagen (RLT- Anlagen) zählen Einrichtungen zum Lüften und Klimatisieren

Mehr

Planung von RLT- Anlagen

Planung von RLT- Anlagen Planung von RLT- Anlagen Inhalt Grundlagen der Planung Auslegungskriterien nach DIN 13779 Planung der RLT- Anlagen VDI 6022 Wartung nach VDI 6022 Allgemeine Wartung Brandschutz und Brandschutzklappen Mängel

Mehr

Aktuelle Normen, Richtlinien und Gesetze in der Raumlufttechnik. 28.10.2013 Martin Törpe 1

Aktuelle Normen, Richtlinien und Gesetze in der Raumlufttechnik. 28.10.2013 Martin Törpe 1 Aktuelle Normen, Richtlinien und Gesetze in der Raumlufttechnik 28.10.2013 Martin Törpe 1 Muss ich alle Normen, Richtlinien und sonstige technische Empfehlungen umsetzen? Anerkannte Regeln der Technik

Mehr

HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN. LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen. DI Felix Twrdik. IBO Innenraumanalytik OG WIEN

HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN. LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen. DI Felix Twrdik. IBO Innenraumanalytik OG WIEN LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie LÜFT! HYGIENE

Mehr

Verringerung der Lüftungswärmeverluste

Verringerung der Lüftungswärmeverluste 5.5 Verringerung der Lüftungswärmeverluste Rohrnetz Rohrnetz Schema 5.5.1 1 Zuluftluftrohre in Dämmung des Bodens, PH Lochau Bregenz Abbildung: H. Krapmeier 2 Deckenverteilung der Zuluftluft im Flurbereich

Mehr

Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden

Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden 7. Innenraumtag des BMLFUW Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden DI Felix Twrdik Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger IBO Innenraumanalytik OG 7. Innenraumtag des BMLFUW

Mehr

Seminartermin: Mi./Do., 7./8. März 2018, 8:30-17:30 Uhr Vorbereitungskurs: LK- Technik für Quereinsteiger : 6. März 2018

Seminartermin: Mi./Do., 7./8. März 2018, 8:30-17:30 Uhr Vorbereitungskurs: LK- Technik für Quereinsteiger : 6. März 2018 Hygiene in raumlufttechnischen Anlagen - VDI 6022 Kat. A/B NEUE Ausgabe Nr.10 vom Jänner 2018 wird wesentlich erweitert und überarbeitet mit: Prüfungen von Raumlufttechnischen Anlagen mit Prüfliste, Erdverlegte

Mehr

Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen

Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen VDI 6022, DIN EN 13779, 12792, 13779, 15251 u. a. Karlsruhe, am 11.03.2008 TBB Dr. Achim, VDI keune.achim@vdi.de 1 Aktueller Stand: VDI 6022 Blatt 1, Hygiene-Anforderungen

Mehr

Getränkeschankanlagen - Teil 4 Hygieneanforderungen an Bau und Anlagenteile - Teil 6: Anforderungen an Reinigung und Desinfektion

Getränkeschankanlagen - Teil 4 Hygieneanforderungen an Bau und Anlagenteile - Teil 6: Anforderungen an Reinigung und Desinfektion Dokumente & Checklisten zum Download auf Liste von Normen mit Bezug zur Lebensmittelhyiene. DIN-Normen können beim Deutschen Institut für Normung unter www.din.de bestellt werden. Die Liste erhebt keinen

Mehr

Neue Technische Regeln für Gefahrstoffe TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung TRGS 500 Schutzmaßnahmen TRGS 526 Laboratorien

Neue Technische Regeln für Gefahrstoffe TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung TRGS 500 Schutzmaßnahmen TRGS 526 Laboratorien Neue Technische Regeln für Gefahrstoffe Neue Technische Regeln für Gefahrstoffe TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung TRGS 500 Schutzmaßnahmen TRGS 526 Laboratorien Referent: Rainer Hofmann Umweltministerium

Mehr

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte 1 Udo Ranner Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Mitglied im Vorstand des Herstellerverbandes RLT-Geräte Obmann des Technischen Arbeitskreises Seit 2003 geschäftsführender

Mehr

Energieeffiziente Klimaanlagen / Klimageräte. Fachvereinigung Krankenhaustechnik im Haus

Energieeffiziente Klimaanlagen / Klimageräte. Fachvereinigung Krankenhaustechnik im Haus Energieeffiziente Klimaanlagen / Klimageräte Fachvereinigung Krankenhaustechnik im Haus 24.10.2012 1 Inhaltsverzeichnis EN 13779 Lüftung von Gebäuden - zentrale raumlufttechnische Geräte Leistungskenndaten

Mehr

VDI 2077 Bl. 3.3 (Entwurf)

VDI 2077 Bl. 3.3 (Entwurf) TGA Verbrauchskosten - Solaranlagen VDI 2077 Bl. 3.3 (Entwurf) Titel: Verbrauchskostenabrechnung für die Technische Gebäudeausrüstung Wärme- und Warmwasserversorgungsanlagen Kostenaufteilung bei Solaranlagen

Mehr

BWT-Wassertechnik GmbH Schulungszentrum Industriestr Schriesheim

BWT-Wassertechnik GmbH Schulungszentrum Industriestr Schriesheim Einladung zur Hygieneschulung der Kategorie A nach VDI 6022, Blatt 1 und 2 zur hygienebewussten Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung raumlufttechnischer Anlagen Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Im Auftrag des Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte e. V.

Im Auftrag des Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte e. V. Das Gutachten umfasst 6 Seiten Gutachten zur Nutzung und Anwendbarkeit des Passivhausstandards zur Beurteilung der Effizienz von Raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) in Nicht-Wohngebäuden Im Auftrag

Mehr

Top informiert Top Zertifiziert

Top informiert Top Zertifiziert Top informiert Top Zertifiziert durch den Herstellerverband RLT-Geräte sicher, wirtschaftlich, energieeffizient. Der Verband Eine starke Gemeinschaft Wer wir sind Die optimale Plattform zur Förderung zentraler

Mehr

Neue Anforderungen an die Raumlufthygiene

Neue Anforderungen an die Raumlufthygiene VDI 6022 Blatt 1 Weißdruck Neue Anforderungen an die Raumlufthygiene Werner Geßler* In den vergangenen Monaten sorgte der Entwurf der VDI 6022 Blatt 1 Hygiene Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

Einführung der VDI 6022 Blatt 3 in der Automobilindustrie Hygienische Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen. 1. Auflage

Einführung der VDI 6022 Blatt 3 in der Automobilindustrie Hygienische Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen. 1. Auflage VDA- Merkblatt Stand: September 2004 VDA Einführung der VDI 6022 Blatt 3 in der Automobilindustrie Hygienische Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen 11-003 1. Auflage Herausgeber: Verband der Automobilindustrie

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

Akkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:2012) W.H.U. GmbH / (Ident.Nr.: 0289)

Akkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:2012) W.H.U. GmbH / (Ident.Nr.: 0289) 1 2 3 4 5 6 ANSI/AAMI ST 55 BGBl. II 262/2008 BGBl. II 321/2012 Bundesgesundheitsblatt 2012-55: 1244-1310 DIN 10510 DIN 10512 2010-12 Table-top steam sterilizers Sterilisatoren 2008-07 Verordnung des Bundesministers

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenue

Willkommen. Welcome. Bienvenue Willkommen Bienvenue Welcome Einfluss der Ökodesign-Verordnung EU1253/2014 auf RLT-Geräte und deren Komponenten Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup kaup@howatherm.de 1 EU 1253/2014 Richtlinie 2009/125/EC des

Mehr

RLT-Zentralgeräte mit integrierter WRG

RLT-Zentralgeräte mit integrierter WRG Rox-Klimatechnik GmbH RLT-Zentralgeräte mit integrierter WRG von Dipl.-Ing. Hermann Solbach und Dipl. Wirt.-Ing. Marco Fischbach Inhaltsverzeichnis Inhalt Definition Wärmerückgewinnung Ausführung verschiedener

Mehr

Fachverband Gebäude-Klima e. V.

Fachverband Gebäude-Klima e. V. Fachverband Gebäude-Klima e. V. Einsatz dezentraler Ventilatoren zur Luftförderung in zentralen RLT-Anlagen Prof. Dr.-Ing. Jens Knissel Universität Kassel, Fachgebiet Technische Gebäudeausrüstung Berlin,

Mehr

Energielabel für Zentrallüftungsgeräte. 13.12.2011 Titel der Veranstaltung - Name des Verfassers

Energielabel für Zentrallüftungsgeräte. 13.12.2011 Titel der Veranstaltung - Name des Verfassers 1 Warum ein Energieeffizienzlabel? Energielabel haben sich heute in vielen Bereichen bereits durchgesetzt und dienen als wesentliche Kaufentscheidung für die Verbraucher! Existierende Energielabel: Kühl-

Mehr

Geprüfte Effizienz: Die neue Version des Energieeffizienz- -Labellingsystems für RLT-Geräte

Geprüfte Effizienz: Die neue Version des Energieeffizienz- -Labellingsystems für RLT-Geräte Neue Herausforderungen an die Zentrale Raumlufttechnik Geprüfte Effizienz: Die neue Version des Energieeffizienz- -Labellingsystems für RLT-Geräte Robert Baumeister 4. Fach- und Informationsveranstaltung

Mehr

Messtechnische Anforderungen aus Normen und Richtlinien im Reinraum. Steffen Röhm Frankfurt,

Messtechnische Anforderungen aus Normen und Richtlinien im Reinraum. Steffen Röhm Frankfurt, Messtechnische Anforderungen aus Normen und Richtlinien im Reinraum Steffen Röhm Frankfurt, 27.10.2015 Agenda Normen ISO 14644 VDI 2083 Weitere Normen 2 Normen / Richtlinien National / International National

Mehr

Die geänderten Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung nach der Änderung der BetrSichV

Die geänderten Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung nach der Änderung der BetrSichV Die geänderten Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung nach der Änderung der BetrSichV Dip.-Ing.(FH) Dipl.-Inform.(FH) Mario Tryba Sicherheitsingenieur Vorbemerkungen: Die Gefährdungsbeurteilung ist

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenu. Raumlufttechnik Definitionen Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing.

Willkommen. Welcome. Bienvenu. Raumlufttechnik Definitionen Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing. Willkommen Bienvenu Welcome Raumlufttechnik efinitionen Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Prof. r.-ing. Christoph Kaup c.kaup@umwelt-campus.de ipl.-ing. Christian

Mehr

Energieeffizienz konkret.

Energieeffizienz konkret. Energieeffizienz konkret. Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der RLT-Richtlinie des Herstellerverbands RLT-Geräte e.v. Energieeffizienz:

Mehr

Akkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:2012) W.H.U. GmbH / (Ident.Nr.: 0289)

Akkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:2012) W.H.U. GmbH / (Ident.Nr.: 0289) kkreditierungsumfang der Inspektionsstelle (EN ISO/IEC 17020:201 1 2 3 4 5 6 NSI/MI ST 55 BGBl. II 262/2008 BGBl. II 321/2012 Bundesgesundheitsblatt 2012-55: 1244-1310 DIN 10510 DIN 10512 2010-12 Table-top

Mehr

Brandschutz - Brandmeldeanlagen

Brandschutz - Brandmeldeanlagen Brandschutz - Brandmeldeanlagen DIN EN 54 Bl. 5 (Entwurf) Titel: Brandmeldeanlagen Teil 5: Wärmemelder punktförmige Melder (deutsche u. englische Fassung) veröffentl.: 07/2016; Einsprüche bis 17.08.2016;

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Klimageräten mit WRG-Systemen

Wirtschaftlichkeit von Klimageräten mit WRG-Systemen Wirtschaftlichkeit von Klimageräten mit -Systemen Inhalt Seite 1 Resümee Vergleich von zwei unterschiedlichen Berechnungsmethoden Seite 2 Software CCSA Energetischer Nutzen mit KV-Systemen, meteorologische

Mehr

Filtertechnologie. -Änderungen EN 779:2012 -Auswirkungen der Änderungen -Energieklassifizierung nach Eurovent

Filtertechnologie. -Änderungen EN 779:2012 -Auswirkungen der Änderungen -Energieklassifizierung nach Eurovent Filtertechnologie -Änderungen EN 779:2012 -Auswirkungen der Änderungen -Energieklassifizierung nach Eurovent Denny Kaulfuß Nürnberg, 10.10.2012 Chillventa 2012,Cleanroom Village Normen zur Leistungsbeurteilung

Mehr

FORTBILDUNG. Fortbildung zum zertifizierten RLQ-Manager. Personenzertifizierung für Absolventen der Hygieneschulung nach VDI 6022, Kategorie A

FORTBILDUNG. Fortbildung zum zertifizierten RLQ-Manager. Personenzertifizierung für Absolventen der Hygieneschulung nach VDI 6022, Kategorie A FORTBILDUNG Fortbildung zum zertifizierten RLQ-Manager Personenzertifizierung für Absolventen der Hygieneschulung nach VDI 6022, Kategorie A Vortrag Vortrag 1 Auslegung Auslegung von von RLT-Anlagen RLT-Anlagen

Mehr

Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung

Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung Dipl.-Ing. Claus Händel. www.kwl-info.de Hd 20.04.01 EnEV_SHK2002-1 5 Dichtheit, Mindestluftwechsel (2) Zu errichtende Gebäude sind

Mehr

EKAS-Checkliste Instandhaltung von raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen)

EKAS-Checkliste Instandhaltung von raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz EKAS-Checkliste Instandhaltung von raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) Haben Sie sichergestellt, dass Ihre RLT-Anlagen keine Luftkontaminationen und

Mehr

AMEV-Richtlinie: Wartung 2014

AMEV-Richtlinie: Wartung 2014 Wartung und Inspektion AMEV-Richtlinie: Wartung 2014 Titel: Wartung, Inspektion und damit verbundenen kleinen Instandsetzungsarbeiten von technischen Anlagen und Einrichtungen in öffentlichen Gebäuden

Mehr

Lehrgangsmodul: TGA-Fachkundiger für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen. Sehr geehrte Damen und Herren,

Lehrgangsmodul: TGA-Fachkundiger für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen. Sehr geehrte Damen und Herren, DFLW e. V. Berlin Marburger Straße 3 10789 Berlin T +49 30 2190 989 22 F +49 30 2190 989 23 info@dflw.info www.dflw.info Lehrgangsmodul: TGA-Fachkundiger für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen Überblick Merkblatt M 062

Lagerung von Gefahrstoffen Überblick Merkblatt M 062 Andreas Koslowski, Merck KGaA Darmstadt 05.12.2013 Das Merkblatt M 062 soll Lagerbetreibern dabei helfen, Chemikalien sicher zu lagern. Grundlage ist die Technische Regel für Gefahrstoffe TRGS 510 in ortsbeweglichen

Mehr

Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen

Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen Studie ZuKoLü: Zukunftstaugliche Komfortlüftungssysteme in großvolumigen Wohngebäuden DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut

Mehr

Taschenfilter aus Kunstfa servliesen

Taschenfilter aus Kunstfa servliesen .2 X X testregistrierung Taschenfilter aus Kunstfa servliesen Serie AIR FILTERS CLASS M5-F9 Eurovent-Zertifizierung HYGIENISCH GETESTET Vor- oder Endfilter in raumlufttechnischen Anlagen Taschenfilter

Mehr

Lüftung in Schulen. Konzept, Geräte, Praxiserfahrung KLIMA-FORUM. Dipl.-Ing (FH) Manfred Müller Technischer Leiter Rosenberg Ventilatoren GmbH

Lüftung in Schulen. Konzept, Geräte, Praxiserfahrung KLIMA-FORUM. Dipl.-Ing (FH) Manfred Müller Technischer Leiter Rosenberg Ventilatoren GmbH Lüftung in Schulen Konzept, Geräte, Praxiserfahrung Dipl.-Ing (FH) Manfred Müller Technischer Leiter Rosenberg Ventilatoren GmbH Fachverband Gebäude-Klima e. V. I. Randbedingungen für die Lüftung in Schulen

Mehr

Home > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie FSL-V-ZAB. Serie FSL-V-ZAB

Home > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie FSL-V-ZAB. Serie FSL-V-ZAB Home > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie FSL-V-ZAB Serie FSL-V-ZAB ZU- UND ABLUFTGERÄT MIT WÄRMEÜBERTRAGER UND WÄRMERÜCKGEWINNER ZUM VERTIKALEN EINBAU VOR DER BRÜSTUNG Anschlussfertiges

Mehr

Technische Gebäudeausrüstung für Bürogebäude

Technische Gebäudeausrüstung für Bürogebäude Technische Gebäudeausrüstung für Bürogebäude Teil 1: Grundlagen Dr.-Ing. habil. Stefan Wirth Gliederung 1 Beispiele 1.1 Entwicklung der Bürogebäude während der letzten hundert Jahre 1.2 Beispiele für Bürogebäude

Mehr

Die geänderte Energieeinsparverordnung ("EnEV 2013") ist am in Kraft getreten.

Die geänderte Energieeinsparverordnung (EnEV 2013) ist am in Kraft getreten. Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz Auslegungsfragen zur Energieeinsparverordnung Teil 23 Dr. Justus Achelis, DIBt Die Bundesregierung hat auf Grund des 1 Absatz 2, des 2 Absatz 2 und 3,

Mehr

Hygieneschulung an raumlufttechnischen Anlagen nach VDI 6022.

Hygieneschulung an raumlufttechnischen Anlagen nach VDI 6022. INDUSTRIE SERVICE EINLADUNG Foto: TAlexTech/Fotolia Hygieneschulung an raumlufttechnischen Anlagen nach VDI 6022. Teil A: 07.-08.11.2016 Teil B: 07.11.2016 Veranstaltungsort:Kaltenengers www.tuv.com Programm.

Mehr

VDA Auflage. VDA- Merkblatt. Stand: November Herausgeber: Verband der Automobilindustrie e. V.

VDA Auflage. VDA- Merkblatt. Stand: November Herausgeber: Verband der Automobilindustrie e. V. VDA- Merkblatt Stand: November 2006 VDA Einführung der VDI 6022 Blatt 1 in der Automobilindustrie und weiteren Verbänden der Metallindustrie Hygienische Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen 11-002

Mehr

Das VDI 6022-Richtlinienwerk für den hygienischen Betrieb von RLT-Anlagen und zur Beurteilung der Raumluft-Qualität. Prof.

Das VDI 6022-Richtlinienwerk für den hygienischen Betrieb von RLT-Anlagen und zur Beurteilung der Raumluft-Qualität. Prof. Das VDI 6022-Richtlinienwerk für den hygienischen Betrieb von RLT-Anlagen und zur Beurteilung der Raumluft-Qualität Prof. Frank Reichert Gliederung Raumlufttechnische (RLT-) Anlage und versorgter Nutzraum

Mehr

Thermische Behaglichkeit und Raumluftqualität. Planung (und Betrieb)

Thermische Behaglichkeit und Raumluftqualität. Planung (und Betrieb) Thermische Behaglichkeit und Raumluftqualität Planung (und Betrieb) Dr.-Ing. Ulrich Finke öbuv Sachverständiger für Raumlufttechnik Ingenieurgesellschaft finke@klimakonzept.de Tel.: (030) 30108880 Inhalt

Mehr

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG Was ändert sich? Allgemeines Die Richtlinie 2006/42/EG tritt am 29.12.2009 in Kraft; alle ab diesem Zeitpunkt in

Mehr

Pflichtenheft für Hygieneinspektionen nach SWKI VA 104-01

Pflichtenheft für Hygieneinspektionen nach SWKI VA 104-01 Pflichtenheft für Hygieneinspektionen nach SWKI VA 104-01 Nachfolgend sind die Anforderungen an die Hygieneinspektionen, die an RLT-Anlagen durchgeführt werden müssen, beschrieben. Die Durchführung der

Mehr

Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München

Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München 1 FIW Wärmeschutztag 2012, 15. Juni 2012, München Aus der Satzung von 1921:

Mehr

Luft- und Wasserhygiene aktuelle Standards

Luft- und Wasserhygiene aktuelle Standards aktuelle Übersicht zu Normen/Richtlinien für Planung, Realisierung, Betrieb und von Gebäudetechnik-Anlagen David Burkhardt, dipl. HLK-Ing. HTL c/o Aicher, De Martin, Zweng AG 4. Schweizer Hygienetagung,

Mehr

Luft- und Wasserhygiene aktuelle Standards

Luft- und Wasserhygiene aktuelle Standards aktuelle Übersicht zu Normen/Richtlinien für Planung, Realisierung, Betrieb und von Gebäudetechnik-Anlagen David Burkhardt, dipl. HLK-Ing. HTL c/o Aicher, De Martin, Zweng AG 4. Schweizer Hygienetagung,,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19150-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 21.07.2016 bis 16.02.2020 Ausstellungsdatum: 21.07.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

TRGS 500 Umgang mit Gefahrstoffen Schutzmaßnahmen - Für alle Tätigkeiten mit Gefahrstoffen müssen Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um die Gefährdungen für die Beschäftigten zu minimieren. Der Umfang der

Mehr

Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsstätten

Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsstätten Fakultät Maschinenwesen, Professur für Arbeitswissenschaft Anforderungen an Arbeitsstätten Fachtagung der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden Württemberg IHK Karlsruhe, 8. Juli 2015

Mehr

Wohnungslüftung -Lüftungskonzept (LK) und lüftungstechnische Maßnahmen (LtM) nach E DIN 1946 Teil 6 (Stand )

Wohnungslüftung -Lüftungskonzept (LK) und lüftungstechnische Maßnahmen (LtM) nach E DIN 1946 Teil 6 (Stand ) Wohnungslüftung Wohnungslüftung -Lüftungskonzept (LK) und lüftungstechnische Maßnahmen (LtM) nach E DIN 1946 Teil 6 (Stand 10.06.2008) Dienstag, 17.06.2008 Dipl.-Ing. Wilhelm Reiners Unna -E-Mail: w.reiners@dokom.net

Mehr

Aktuelles Angebot der Wolf Akademien Exklusiv für Sie bietet Wolf Seminare zu folgenden T hemen an:

Aktuelles Angebot der Wolf Akademien Exklusiv für Sie bietet Wolf Seminare zu folgenden T hemen an: Aktuelles Angebot der Wolf Akademien Juni WolfAkademie Koblenz: 15.06.2016 Grundlagen der Klimatechnik Zur Vertiefung I hres Wissens als Lüftungs- und Klimatechniker 16.06.2016 Inspektion und Wartung v

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17563-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.09.2012 bis 18.09.2017 Urkundeninhaber: GKS Klima-Service GmbH

Mehr

020 DP. Wartungsnachweis für Wasseraufbereitung und Luftbefeuchtung

020 DP. Wartungsnachweis für Wasseraufbereitung und Luftbefeuchtung 020 DP Wartungsnachweis für Wasseraufbereitung und Luftbefeuchtung Wartungsnachweis für den sicheren und hygienisch einwandfreien Betrieb von Luftbefeuchtungsanlagen 1. Luftbefeuchtungsanlagen müssen so

Mehr

Sensorische Bewertung von Bauprodukten

Sensorische Bewertung von Bauprodukten Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz- und Raumlufttechnik IV.2 Emissionen aus Materialien Sensorische Bewertung von Bauprodukten Abschlussveranstaltung Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz-

Mehr

Instandhaltung in der Industrie. Die europäische Kampagne zur Instandhaltung: Sachstand

Instandhaltung in der Industrie. Die europäische Kampagne zur Instandhaltung: Sachstand Deutsch-französisches Forum Instandhaltung in der Industrie 29. November 2012 Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Die europäische Kampagne 2010-2011 zur Instandhaltung: Sachstand 29.11.2012 Die

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Seit dem ist die neue Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV in Kraft.

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Seit dem ist die neue Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV in Kraft. Die neue Betriebssicherheitsverordnung Seit dem 01.06.2015 ist die neue Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV in Kraft. Diese Verordnung heißt in der Langversion eigentlich Verordnung über Sicherheit

Mehr

MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME

MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME WAS IST MEZ-AEROSEAL? MEZ-AEROSEAL ist eine bahnbrechende Technologie zur nachträglichen Abdichtung bereits installierter Luftleitsysteme von

Mehr

Nationale und internationale Normung für die Wohnungslüftung

Nationale und internationale Normung für die Wohnungslüftung Nationale und internationale Normung für die Wohnungslüftung Umsetzung der EU-Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz National DIN V 18599 Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen Systemnormen Produktnormen

Mehr

Hygieneinspektionen für raumlufttechnische Anlagen und Geräte und die gesetzlichen Anforderungen der neuen Arbeitsstättenverordnung

Hygieneinspektionen für raumlufttechnische Anlagen und Geräte und die gesetzlichen Anforderungen der neuen Arbeitsstättenverordnung Hygieneinspektionen für raumlufttechnische Anlagen und Geräte und die gesetzlichen Anforderungen der neuen Arbeitsstättenverordnung Die gesetzlichen Anforderungen an den Betrieb von Arbeitsstätten sind

Mehr

Grundlagen zur Planung energieeffizienter dezentraler Luft- / Wassersysteme in Kombination mit zentraler Lüftung

Grundlagen zur Planung energieeffizienter dezentraler Luft- / Wassersysteme in Kombination mit zentraler Lüftung Grundlagen zur Planung energieeffizienter dezentraler Luft- / Wassersysteme in Kombination mit zentraler Lüftung Referent: Martin Törpe AL-KO EMCO Klimasysteme info@al-ko-emco-klimasysteme.de Behaglichkeit

Mehr

Klima- und Kältetechnik - Schall

Klima- und Kältetechnik - Schall Klima- und Kältetechnik - Schall DIN EN 12102 Titel: Klimageräte, Flüssigkeitskühlsätze, Wärmepumpen und Entfeuchter mit elektrisch angetriebenen Verdichtern zur Raumbeheizung und -kühlung Messung der

Mehr

7. Deutsche Wärmekonferenz Marktentwicklung und Rahmenbedingungen

7. Deutsche Wärmekonferenz Marktentwicklung und Rahmenbedingungen 7. Deutsche Wärmekonferenz 2015 Marktentwicklung und Rahmenbedingungen für die Klimaindustrie Prof. Dr.-Ing. Ulrich Pfeiffenberger, Vorsitzender FGK Inhalt Umsatzentwicklung der Haus- und Gebäudetechnik

Mehr

Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun?

Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun? Gefährdungsbeurteilung in Arbeitsstätten was ist zu tun? Dipl.-Ing. Werner Allescher Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bonn Gefährdungsbeurteilung nach ArbStättV - 1 5 Arbeitsschutzgesetz 5 Beurteilung

Mehr

Sicheres Arbeiten in kontaminierten Bereichen

Sicheres Arbeiten in kontaminierten Bereichen Sicheres Arbeiten in kontaminierten Bereichen Anforderungen an Auftraggeber und Auftragnehmer Seite 1 Rechtsgrundlagen für die Praxis BGR 128 Kontaminierte Bereiche + (???) TRGS 524 Seite 2 Gefährdungspotential

Mehr

ihre transformatorenstation in guten händen

ihre transformatorenstation in guten händen ihre transformatorenstation in guten händen innogy SE Sparte Netz & Infrastruktur Bereich Netzservice umfangreiche SerViceleiStungen FÜr ihre trafostation Mit Sicherheit gut versorgt Dank unserer Leistungen

Mehr

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Vermeidung hoher CO 2 -Belastungen und Feuchteschäden Dipl. - Ing. (FH) Klaus

Mehr