LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN"

Transkript

1 LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2015 Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Hessen hat am unter zu Grunde Legung des Arztstandes auf Basis der Bedarfsplanungs-Richtlinie 2012 einen Beschluss zur Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen gefasst. Die tabellarische Übersicht über die einzelnen Versorgungsebenen und Planungsbereiche haben wir hier für Sie vorab zur Information eingestellt. Darüber hinaus hat der Landesausschuss gemäß 103 Abs. 1 Satz 3 SGB V eine Feststellung zur Überschreitung des allgemeinen bedarfsgerechten Versorgungsgrads um 40 % getroffen. Eine Übersicht hierzu haben wir ebenso für Sie eingestellt. Die rechtlich wirksame Bekanntmachung des Beschlusses erfolgt in der Ausgabe des Hessischen Ärzteblatts im Juli Der Zulassungsausschuss berücksichtigt bei dem Auswahlverfahren nur die nach der Bekanntmachung fristgerecht und vollständig abgegebenen Zulassungsanträge.

2 Hausärzte Hausärzte Anlage 1 HAUSÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Allendorf (Eder)/Battenberg 3,50 Hofgeismar 1,00 ÜV - Überversorgung Alsfeld 0,50 Homberg (Efze) ÜV Versorgungsgrad 100 bis 110 % Bad Arolsen ÜV Hünfeld ÜV Versorgungsgrad unter 100 % Bad Hersfeld ÜV Idstein 9,00 drohende Unterversorgung nach 100 Abs. 1 SGB V Bad Homburg/Oberursel/Friedrichsdorf 1,00 Kassel-Nord ÜV Unterversorgung nach 100 Abs. 1 SGB V Bad Orb ÜV Kassel-Stadt ÜV Bad Schwalbach ÜV Kassel-Süd 7,50 Bad Wildungen ÜV Kirchhain 1,00 Bebra/Rotenburg a.d.fulda ÜV Königstein/Kronberg/Schwalbach/ Bad Soden/Eschborn ÜV Bensheim/Heppenheim 2,00 Korbach 0,50 Biedenkopf 5,50 Lampertheim/Viernheim 8,50 Borken (Hessen) 0,50 Lauterbach ÜV Büdingen 4,50 Lich/Hungen/Reiskirchen 3,50 Butzbach 0,50 Limburg 7,00 Darmstadt 8,00 Marburg ÜV Dieburg/Groß-Umstadt 19,50 Melsungen 0,50 Eltville ÜV Michelstadt 4,00 Erbach 5,00 Neu-Isenburg/Dreieich/ Langen 6,50 Eschwege ÜV Nidda ÜV Frankenberg (Eder) 0,50 Offenbach 1,00 Frankfurt ÜV Rüdesheim/Geisenheim ÜV Friedberg/Bad Nauheim 1,00 Rüsselsheim 19,50 Fritzlar ÜV Schlüchtern ÜV Fulda ÜV Schwalmstadt ÜV Gelnhausen 0,50 Seligenstadt ÜV Giessen ÜV Sontra 0,50 Gladenbach ÜV Stadtallendorf 2,50 Grünberg/Laubach ÜV Taunusstein 0,50 Haiger/Dillenburg ÜV Usingen ÜV Hanau 2,50 Wächtersbach/Bad Soden-Salmünster 1,00 Hattersheim/Hofheim/Kelkheim ÜV Weilburg ÜV Herborn 1,50 Wetzlar ÜV Heringen (Werra) ÜV Wiesbaden ÜV Hessisch Lichtenau ÜV Witzenhausen ÜV Heusenstamm/Rödermark/Rodgau/Dietzenbach/Obertshausen 18,00 Wolfhagen 0,50 Hochheim/Flörsheim ÜV freie Arztsitze gesamt 149,00

3 Augenärzte Chirurgen Frauenärzte Hautärzte HNO-Ärzte Kinderärzte Nervenärzte Orthopäden Urologen Psychotherapeuten freie Arztsitze gesamt Anlage 2 ALLGEMEINE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Darmstadt, Stadt ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Frankfurt am Main, Stadt ÜV ÜV 3,00 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 3,00 Offenbach am Main, Stadt ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 Wiesbaden, Stadt ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 Kreis Bergstraße ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Landkreis Darmstadt-Dieburg ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Kreis Groß-Gerau ÜV ÜV 0,50 0,50 1,00 ÜV 1,00 ÜV ÜV ÜV 3,00 Hochtaunuskreis ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Main-Kinzig-Kreis 1,50 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 1** 2,50 Main-Taunus-Kreis ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Odenwaldkreis 3,50 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 ÜV 4,00 Landkreis Offenbach 0,50 ÜV 0,50 ÜV 0,50 ÜV ÜV ÜV 0,50 ÜV 2,00 Rheingau-Taunus-Kreis 2,00 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 2,00 Wetteraukreis ÜV 0,50 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 1,00 ÜV 1,50 Landkreis Gießen ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Lahn-Dill-Kreis ÜV ÜV ÜV ÜV 1,00 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 1,00 Kreis Limburg-Weilburg ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Landkreis Marburg-Biedenkopf 0,50 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,50 Vogelsbergkreis 0,50 ÜV 1,00 0,50 ÜV ÜV 0,50 0,50 ÜV ÜV 3,00 Kassel, Stadt ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Stadt und Landkreis Fulda ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 1** 1,00 Landkreis Hersfeld-Rotenburg ÜV ÜV ÜV 1,50 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 1,50 Landkreis Kassel ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Schwalm-Eder-Kreis 0,50 ÜV 0,50 ÜV 1,00 ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 2,00 Landkreis Waldeck-Frankenberg ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Landkreis Werra-Meißner ÜV ÜV ÜV 1,00 ÜV ÜV 0,50 ÜV 1,00 0,5** 3,00 freie Arztsitze gesamt 9,00 0,50 5,50 3,50 3,50 1,00 2,00 0,50 3,00 2,50 31,00 ÜV Überversorgung * geöffnet für KJP ** geöffnet für ÄPT Versorgungsgrad 100 bis 110 % Versorgungsgrad unter 100 % Unterversorgung nach 100 Abs. 1 SGB V

4 Anlage 3 SPEZIALISIERTE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Planungsbereich Anästhesisten Fachinternisten Kinder- und Jugendpsychiater Radiologen freie Arztsitze gesamt Mittelhessen ÜV ÜV ÜV ÜV 0,00 Nordhessen ÜV ÜV 1,5 ÜV 1,50 Osthessen ÜV ÜV 4 ÜV 4,00 Rhein-Main ÜV ÜV 11 ÜV 11,00 Starkenburg ÜV ÜV 5,5 ÜV 5,50 freie Arztsitze gesamt 0,00 0,00 22,00 0,00 22,00 ÜV Überversorgung Versorgungsgrad 100 bis 110 % Versorgungsgrad unter 100 % Unterversorgung nach 100 Abs. 1 SGB V

5 Humangenetiker Laborärzte Neurochirurgen Nuklearmediziner Pathologen Physikalische- und Rehabilitations-Mediziner Strahlentherapeuten Transfusionsmediziner freie Arztsitze gesamt Anlage 4 GESONDERTE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Hessen ÜV ÜV ÜV ÜV ÜV 4 ÜV ÜV 4,00 ÜV Überversorgung Versorgungsgrad 100 bis 110 %

6 Hausärzte Hausärzte ANZAHL ARZTSITZE ÜBER 140 % HAUSÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Anlage 1 Allendorf (Eder)/Battenberg 0,00 Hofgeismar 0,00 Alsfeld 0,00 Homberg (Efze) 0,00 Bad Arolsen 0,00 Hünfeld 0,00 Bad Hersfeld 0,00 Idstein 0,00 Bad Homburg/Oberursel/Friedrichsdorf 0,00 Kassel-Nord 0,00 Bad Orb 0,00 Kassel-Stadt 0,00 Bad Schwalbach 0,00 Kassel-Süd 0,00 Bad Wildungen 0,00 Kirchhain 0,00 Bebra/Rotenburg a.d.fulda 0,00 Königstein/Kronberg/Schwalbach/ Bad Soden/Eschborn 0,00 Bensheim/Heppenheim 0,00 Korbach 0,00 Biedenkopf 0,00 Lampertheim/Viernheim 0,00 Borken (Hessen) 0,00 Lauterbach 0,00 Büdingen 0,00 Lich/Hungen/Reiskirchen 0,00 Butzbach 0,00 Limburg 0,00 Darmstadt 0,00 Marburg 0,00 Dieburg/Groß-Umstadt 0,00 Melsungen 0,00 Eltville 0,00 Michelstadt 0,00 Erbach 0,00 Neu-Isenburg/Dreieich/ Langen 0,00 Eschwege 0,00 Nidda 0,00 Frankenberg (Eder) 0,00 Offenbach 0,00 Frankfurt 0,00 Rüdesheim/Geisenheim 0,00 Friedberg/Bad Nauheim 0,00 Rüsselsheim 0,00 Fritzlar 0,00 Schlüchtern 0,00 Fulda 0,00 Schwalmstadt 0,00 Gelnhausen 0,00 Seligenstadt 0,00 Giessen 0,00 Sontra 0,00 Gladenbach 0,00 Stadtallendorf 0,00 Grünberg/Laubach 0,00 Taunusstein 0,00 Haiger/Dillenburg 0,00 Usingen 0,00 Hanau 0,00 Wächtersbach/Bad Soden-Salmünster 0,00 Hattersheim/Hofheim/Kelkheim 0,00 Weilburg 0,00 Herborn 0,00 Wetzlar 0,00 Heringen (Werra) 0,00 Wiesbaden 0,00 Hessisch Lichtenau 0,00 Witzenhausen 0,00 Heusenstamm/Rödermark/Rodgau/Dietzenbach/Obertshausen 0,00 Wolfhagen 0,00 Hochheim/Flörsheim 0,00 Arztsitze gesamt 0,00

7 Augenärzte Chirurgen Frauenärzte Hautärzte HNO-Ärzte Kinderärzte Nervenärzte Orthopäden Urologen Psychotherapeuten Arztsitze gesamt ANZAHL ARZTSITZE ÜBER 140 % ALLGEMEINE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Anlage 2 Darmstadt, Stadt 0,00 4,50 1,50 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,00 32,50 40,50 Frankfurt am Main, Stadt 0,00 7,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 121,00 128,00 Offenbach am Main, Stadt 0,00 1,50 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 56,50 58,00 Wiesbaden, Stadt 0,00 4,50 0,00 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 0,50 41,00 47,00 Kreis Bergstraße 0,00 5,00 0,00 1,50 0,00 2,50 0,00 2,50 0,00 17,50 29,00 Landkreis Darmstadt-Dieburg 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3,00 0,00 0,50 0,00 0,50 4,00 Kreis Groß-Gerau 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 10,50 10,50 Hochtaunuskreis 0,00 3,00 3,00 2,50 0,00 0,00 1,50 2,50 1,50 53,00 67,00 Main-Kinzig-Kreis 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16,50 16,50 Main-Taunus-Kreis 0,00 5,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,50 0,00 8,50 16,00 Odenwaldkreis 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,50 2,50 Landkreis Offenbach 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 1,00 Rheingau-Taunus-Kreis 0,00 3,00 0,00 0,00 0,00 1,00 0,00 0,50 0,00 13,50 18,00 Wetteraukreis 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 1,50 0,00 22,50 24,00 Landkreis Gießen 0,50 3,50 0,00 0,50 0,00 5,00 6,50 6,00 0,00 75,00 97,00 Lahn-Dill-Kreis 0,00 5,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 5,00 Kreis Limburg-Weilburg 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 0,00 1,00 0,00 0,00 9,50 11,50 Landkreis Marburg-Biedenkopf 0,00 4,00 0,00 2,50 0,00 3,50 1,50 0,00 0,00 82,00 93,50 Vogelsbergkreis 0,00 8,50 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8,50 Kassel, Stadt 0,00 4,50 0,00 0,00 4,00 0,50 0,00 0,00 0,00 69,50 78,50 Stadt und Landkreis Fulda 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 0,50 0,00 0,00 0,50 0,00 2,00 Landkreis Hersfeld-Rotenburg 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,50 0,00 0,00 0,50 Landkreis Kassel 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,00 0,00 0,00 0,00 9,00 11,00 Schwalm-Eder-Kreis 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 10,00 10,00 Landkreis Waldeck-Frankenberg 0,00 4,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,00 0,00 6,00 Landkreis Werra-Meißner 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2,00 0,00 0,00 2,00 Arztsitze gesamt 0,50 66,00 4,50 7,00 5,00 18,00 10,50 18,50 6,50 651,00 787,50

8 ANZAHL ARZTSITZE ÜBER 140 % SPEZIALISIERTE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Anlage 3 Planungsbereich Anästhesisten Fachinternisten Kinder- und Jugendpsychiater Radiologen Arztsitze gesamt Mittelhessen 2,50 47,00 0,00 0,00 49,50 Nordhessen 14,50 22,50 0,00 0,00 37,00 Osthessen 0,00 6,00 0,00 0,00 6,00 Rhein-Main 37,50 113,50 0,00 21,50 172,50 Starkenburg 7,50 20,00 0,00 1,00 28,50 Arztsitze gesamt 62,00 209,00 0,00 22,50 293,50

9 Humangenetiker Laborärzte Neurochirurgen Nuklearmediziner Pathologen Physikalische- und Rehabilitations-Mediziner Strahlentherapeuten Transfusionsmediziner Arztsitze gesamt ANZAHL ARZTSITZE ÜBER 140 % GESONDERTE FACHÄRZTLICHE VERSORGUNGSEBENE Anlage 4 Hessen 0,00 0,00 13,50 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 13,50

Bedarfsplan. der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen für die ambulante vertragsärztliche Versorgung. Stand: 01.10.2014

Bedarfsplan. der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen für die ambulante vertragsärztliche Versorgung. Stand: 01.10.2014 Bedarfsplan der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen für die ambulante vertragsärztliche Versorgung Stand: 01.10.2014 Bedarfsplan der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen für die ambulante vertragsärztliche

Mehr

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr bei hessischen Gerichten und Staatsanwaltschaften* 1 )

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr bei hessischen Gerichten und Staatsanwaltschaften* 1 ) Nr. 23 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen, Teil I 9. November 2007 699 Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr bei hessischen Gerichten und Staatsanwaltschaften* 1 ) Vom 26. Oktober

Mehr

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Die Pflegestützpunkte helfen bei Fragen rund um Pflege und Versorgung Information

Mehr

Berufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen;

Berufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen; Abschnitt dargestellt, erufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen; Uhier:U Vorläufige Standortfestlegung ab Schuljahr 2007/2008 III.1 234.000.028

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten

Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Hessen mit insgesamt 22 Institutionen, die als sogenannte Netzwerkpartner

Mehr

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Die Pflegestützpunkte helfen bei Fragen rund um Pflege und Versorgung Information

Mehr

Vollstreckungsplan für das Land Hessen

Vollstreckungsplan für das Land Hessen Vollstreckungsplan für das Land Hessen Vollstreckungsplan für das Land Hessen Runderlass des Hessischen Ministeriums der Justiz vom 12. August. 2004 (4431 - IV/8-980/98) JMBl. S. 327 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Abschnitt A 1 / 100 der schulträgerübergreifenden Schulbezirke für Fachklassen an Berufsschulen

Abschnitt A 1 / 100 der schulträgerübergreifenden Schulbezirke für Fachklassen an Berufsschulen Abschnitt A 1 / 100 der schulträgerübergreifenden e für achklassen an erufsschulen VERZEICHNIS der schulträgerübergreifenden e für achklassen an erufsschulen ültigkeit der aufgeführten Regelungen bis 31.07.2017

Mehr

Bad Arolsen 50 Standortaufgabe. Calden 6 Keine Veränderungen. Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel Rü Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel Rü

Bad Arolsen 50 Standortaufgabe. Calden 6 Keine Veränderungen. Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel Rü Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel Rü (vorgesehene OrgMaßnahmen) Bad Arolsen 5 Standortaufgabe Standortverwaltung Bad Arolsen WV (Auflösung) Calden 6 Keine Veränderungen 6 Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel Rü Güteprüfstelle Bundeswehr Kassel

Mehr

Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf

Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf Ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum Landkreis Konstanz Dr. med. Christoph Graf Wie es für mich anfing Altersstruktur Ärzte Baden-Württemberg / Landkreis Konstanz Vergleich Anteil Ärzte 60 Jahre Hausärzte

Mehr

Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen

Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen :: :: :: Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen Der Zusammenschluss der hessischen Wohlfahrtsverbände Geschäftsstelle Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e.v. Friedrichstr. 24 65185 Wiesbaden

Mehr

Centros de Asesoría y Cooperación en Hessen (Organizaciones de apoyo y asesoría individualizada)

Centros de Asesoría y Cooperación en Hessen (Organizaciones de apoyo y asesoría individualizada) Centros de Asesoría y Cooperación en Hessen (Organizaciones de apoyo y asesoría individualizada) Casas de agocida, teléfonos de emergencia para mujeres y centros de asesoría para mujeres víctimas de violencia

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Diese Vorbemerkung des Fragestellers vorangestellt, beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt:

HESSISCHER LANDTAG. Diese Vorbemerkung des Fragestellers vorangestellt, beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt: 19. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 19/482 06. 08. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Greilich (FDP) vom 05.06.2014 betreffend Veräußerung land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen und

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. Ausbildung. in der Hessischen Finanzverwaltung zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH)

Hessisches Ministerium der Finanzen. Ausbildung. in der Hessischen Finanzverwaltung zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH) Hessisches Ministerium der Finanzen Ausbildung in der Hessischen Finanzverwaltung zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH) Inhalt Vorwort des Hessischen Ministers der Finanzen Dr. Thomas

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. Ausbildung. in der Hessischen Finanzverwaltung zur Finanzwirtin oder zum Finanzwirt

Hessisches Ministerium der Finanzen. Ausbildung. in der Hessischen Finanzverwaltung zur Finanzwirtin oder zum Finanzwirt Hessisches Ministerium der Finanzen Ausbildung in der Hessischen Finanzverwaltung zur Finanzwirtin oder zum Finanzwirt Inhalt Vorwort des Hessischen Ministers der Finanzen Dr. Thomas Schäfer 1 Finanzwirtin

Mehr

Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de FAX: 0711 123-3999

Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de FAX: 0711 123-3999 M I N I S T E R I U M F Ü R A R B E I T U N D S O Z I A L O R D N U N G, F A M I L I E, F R A U E N U N D S E N I O R E N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de

Mehr

Verordnung über die Bildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an Berufsschulen

Verordnung über die Bildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an Berufsschulen Nr. 31 Staatsanzeiger für das Land Hessen 31. Juli 2006 Seite 1625 630 Verordnung über die ildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an erufsschulen Vom 19. Juni 2006 Aufgrund

Mehr

Comtesse & Comtesse RA Hermann Comtesse Fachanwalt für Medizinrecht 07.10.2015 1

Comtesse & Comtesse RA Hermann Comtesse Fachanwalt für Medizinrecht 07.10.2015 1 1 Grußwort: Präsident der Ärztekammer Herr Dr. med. Josef Mischo 2 Vortrag am im Haus der Competenz 3 Gliederung Begrüßung Planung der Praxisabgabe Suche eines Praxisnachfolgers Nachbesetzungsverfahren

Mehr

zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -

zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN - Überörtlicher Sozialhilfeträger - Anleitung zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - I. Allgemeine Hinweise Sozialhilfe

Mehr

Verordnung über die Bildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an Berufsschulen Vom 17. Juni 2009

Verordnung über die Bildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an Berufsschulen Vom 17. Juni 2009 Al. 8/09 Rechtsvorschriften 481 Verordnung über die ildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an erufsschulen Vom 17. Juni 2009 Gült. Verz. Nr. 722 Aufgrund des 143 Abs. 5 und

Mehr

Zeitschriftenbestand Stadtarchiv Friedberg betr. Friedberg und Hessen

Zeitschriftenbestand Stadtarchiv Friedberg betr. Friedberg und Hessen Zeitschriftenbestand Stadtarchiv Friedberg betr. Friedberg und Hessen Alt-Offenbach: Blätter des Offenbacher Geschichtsvereins, 1925-1938; 1954, 1979- Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst, Frankfurt

Mehr

Entwicklung der Zahl ambulant tätiger Ärzte 1990-2012

Entwicklung der Zahl ambulant tätiger Ärzte 1990-2012 Faktenblatt Thema: Bedarfsplanung und Versorgung Herausforderungen in der ärztlichen Bedarfsplanung Deutschland verfügt über ein sehr gut ausgebautes System der ambulanten Versorgung mit einer insgesamt

Mehr

Bericht aus der hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken. Alexander Budjan. KBH in Lauterbach am 5. März 2014

Bericht aus der hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken. Alexander Budjan. KBH in Lauterbach am 5. März 2014 Bericht aus der hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken Alexander Budjan KBH in Lauterbach am 5. März 2014 Statistische Übersicht Bibliotheken (ohne Zweigstellen) 419 Bibliotheken (in 299 Orten)

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2011 56. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis:

Mehr

Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Hessen

Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Hessen Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Trendmeldung Januar 2015 Impressum Herausgeber: Zentrale Geschäftsstelle der

Mehr

Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Standorte

Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Standorte Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Standorte Name: Vitos Klinik Lahnhöhe Rechtsform/Einheit: Klinik Stadt: 35039 Marburg Straße: Cappeler Straße 98 Ansprechpartner: Klinikdirektor Dr. med. Christian

Mehr

Technologie- und Gründerzentren in Hessen

Technologie- und Gründerzentren in Hessen Technologie- und Gründerzentren in Hessen Technologie-und Gründerzentren, die Inkubatorflächen für Biotech-Start-ups anbieten Bereits bestehende Zentren: NTZ - Naturwissenschaftliches Technologiezentrum

Mehr

des 41 Abs. 4 Satz 4 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (HVwVfG) in der Fassung vom 15. Januar 2010 (GVBl. I S. 18) und

des 41 Abs. 4 Satz 4 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (HVwVfG) in der Fassung vom 15. Januar 2010 (GVBl. I S. 18) und Allgemeinverfügung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) zur Impfung nicht BHV1-freier Rinderbestände, zum Verbot des Treibens nicht BHV1-freier

Mehr

Anlaufstellen für Beratung und Kooperation in Hessen (Schutzorganisationen, Einzelberatung)

Anlaufstellen für Beratung und Kooperation in Hessen (Schutzorganisationen, Einzelberatung) Anlaufstellen für Beratung und Kooperation in Hessen (Schutzorganisationen, Einzelberatung) Frauenhäuser, Frauennotrufe und Beratungsstellen bei häuslicher Gewalt/Misshandlung und sexueller Gewalt (nach

Mehr

2. Inwiefern sind ihr Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Krankenhäuser und Arztpraxen vor Ort im Wahlkreis Eppingen bekannt?

2. Inwiefern sind ihr Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Krankenhäuser und Arztpraxen vor Ort im Wahlkreis Eppingen bekannt? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4922 12. 03. 2014 Kleine Anfrage der Abg. Friedlinde Gurr-Hirsch CDU und Antwort des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen

Mehr

HNA Kartenservice Kassel 34117 Kassel Mauerstr. 11 Mainzer Musikalien Zentrum 34117 Kassel Ständeplatz 13 GrimmHeimat NordHessen Shop 34117 Kassel

HNA Kartenservice Kassel 34117 Kassel Mauerstr. 11 Mainzer Musikalien Zentrum 34117 Kassel Ständeplatz 13 GrimmHeimat NordHessen Shop 34117 Kassel HNA Kartenservice Kassel 34117 Kassel Mauerstr. 11 Mainzer Musikalien Zentrum 34117 Kassel Ständeplatz 13 GrimmHeimat NordHessen Shop 34117 Kassel Königsgalerie (obere KULTURpunkt 34117 Kassel Friedrich-Ebert-Straße

Mehr

Bundesministerium für Gesundheit. Bekanntmachung

Bundesministerium für Gesundheit. Bekanntmachung Seite 1 von 64 www.bundesanzeiger.de Bundesministerium für Gesundheit eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Neufassung der Richtlinie über die Bedarfsplanung sowie die Maßstäbe zur

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/3927 HESSISCHER LANDTAG 17. 06. 2011 Kleine Anfrage des Abg. Merz (SPD) vom 05.04.2011 betreffend Ausbau der Ausbildungskapazitäten für Erzieherinnen und Erzieher und Antwort

Mehr

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Dr. Thomas Kopetsch August 2003 Eine Neu-Auflage der Arztzahlstudie ist notwendig geworden, da die seiner Zeit prognostizierte Entwicklung des (drohenden)

Mehr

Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom Frauenbüro Baunatal

Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom Frauenbüro Baunatal Hilfesystem bei häuslicher Gewalt in Nord- und Osthessen Stand: November 2015 Erstellt vom büro Baunatal Stadt / Fulda Fulda haus Fulda Rittergasse 4 (Postanschrift) 36037 Fulda Schutzeinrichtung mit Unterbringung,

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Welche Staffelungen sieht sie für die Zuteilung von Funktionsstellen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen vor?

HESSISCHER LANDTAG. Welche Staffelungen sieht sie für die Zuteilung von Funktionsstellen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen vor? 19. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 19/1822 15. 07. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Degen (SPD) vom 14.04.2015 betreffend Verhältnis von Schülerzahlen und Funktionsstellen und Antwort des Kultusministers

Mehr

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose?

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Der er Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Seminar zum Immobilienstandort am Main 3. Dezember 2008 Metzlerstraße 21 D-60594 am Main Tel. +49 69 95 96 92-0 Fax -90 info@hotour.de

Mehr

Verzeichnis der Genehmigungsstellen für Fliegende Bauten in der Bundesrepublik Deutschland

Verzeichnis der Genehmigungsstellen für Fliegende Bauten in der Bundesrepublik Deutschland Verzeichnis der Genehmigungsstellen für Fliegende Bauten in der Bundesrepublik Deutschland Bundesland Adresse Telefonnummern/ Faxnummern E-Mail Baden-Württemberg TÜV SÜD Industrie Service GmbH Fliegende

Mehr

Berufsschule. Stand: 01. Februar 2013 (IS)

Berufsschule. Stand: 01. Februar 2013 (IS) Berufsschule Der Weg zur zuständigen Berufsschule Jeder Auszubildende, der einen Beruf aus dem Geltungsbereich des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) erlernt, muss als Teil der dualen Ausbildung eine Berufsschule

Mehr

Industrie Umwelttechnologie, Wasserreinigung. Bank. Industrie Maschinenbau. Industrie Küchendesign. Dienstleistung Immobilien

Industrie Umwelttechnologie, Wasserreinigung. Bank. Industrie Maschinenbau. Industrie Küchendesign. Dienstleistung Immobilien Referenz-Projekte Projekt Branche Leistung Aesculap AG & Co. KG, Tuttlingen AF-Plan Architekten Fink & Partner, Bettingen Medizintechnik Planungsbüro Architektur Telefonanlage Netzbetreuung, Service Alcan

Mehr

Telefonverzeichnis der Gesundheitsämter in Hessen

Telefonverzeichnis der Gesundheitsämter in Hessen verzeichnis der Gesundheitsämter in Hessen Ort/ Stadt Frankfurt/M. Amt für Gesundheit Breite Gasse 28 60313 Frankfurt/M. 60275 F (Großkunde) Stadt Wiesbaden Gesundheitsamt Konradinerallee 11 65189 Wiesbaden

Mehr

MdBs. Name Partei Ort/Wahlkreis Wahlkreisbüro bzw. Büro Berlin (jeweils Platz der Republik 1; 11011 Berlin) Anmerkung

MdBs. Name Partei Ort/Wahlkreis Wahlkreisbüro bzw. Büro Berlin (jeweils Platz der Republik 1; 11011 Berlin) Anmerkung Name Partei Ort/Wahlkreis Wahlkreisbüro bzw. Büro Berlin (jeweils Platz der Republik 1; 11011 Berlin) Anmerkung Dr. Michael Meister CDU Bergstraße Christine Lambrecht, MdB SPD Bergstraße Wahlkreisbüro

Mehr

Betreute Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen in Hessen

Betreute Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen in Hessen Betreute Wohnmöglichkeiten für en in Hessen Umsetzung der Vereinbarung zwischen dem Land Hessen und dem Hessischen Landkreistag, dem Hessischen Städtetag und dem Landeswohlfahrtsverband Hessen über die

Mehr

Liste der Gelbfieberimpfstellen in Hessen, die sich mit einer Veröffentlichung einverstanden erklärt haben

Liste der Gelbfieberimpfstellen in Hessen, die sich mit einer Veröffentlichung einverstanden erklärt haben Liste der, die sich mit einer Veröffentlichung einverstanden erklärt haben Dr. med. Klaus Merle Lerchenweg 7 36304 Alsfeld Tel.: 06631 / 9 61 70 Fax: 06631 / 96 17 24 e-mail: klaus.merle@merle-arbeitsmedizin.de

Mehr

Engagiert. Deutsches Rotes Kreuz in Hessen.

Engagiert. Deutsches Rotes Kreuz in Hessen. Engagiert. Deutsches Rotes Kreuz in Hessen. Vorwort INHALT Soziale Unterstützung 4 Kinder-, Jugend- und Familienförderung 6 Angebote für Senioren 8 Vorsorge und Selbsthilfe 10 Angebote für Menschen mit

Mehr

Publikationen des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen (Baudenkmalpflege und Inventarisation)

Publikationen des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen (Baudenkmalpflege und Inventarisation) Publikationen des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen (Baudenkmalpflege und Inventarisation) Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland Kulturdenkmäler in Hessen Die Bände sind über den Konrad-Theiss-Verlag,

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Antwort der Landesregierung

HESSISCHER LANDTAG. Antwort der Landesregierung 18. Wahlperiode Drucksache 18/2182 HESSISCHER LANDTAG 23. 03. 2010 Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage der Abg. Wissler (DIE LINKE) und Fraktion betreffend auslaufende Konzessionsverträge

Mehr

Kassenärztliche Vereinigung Saarland. Wir stellen uns vor. Infoveranstaltung Universität des Saarlandes am 21.01.2015

Kassenärztliche Vereinigung Saarland. Wir stellen uns vor. Infoveranstaltung Universität des Saarlandes am 21.01.2015 Kassenärztliche Vereinigung Saarland Wir stellen uns vor Infoveranstaltung Universität des Saarlandes am 21.01.2015 Kassenärztliche Vereinigung Saarland Körperschaft des öffentlichen Rechts Europaallee

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit im Architekturbüro

Öffentlichkeitsarbeit im Architekturbüro Öffentlichkeitsarbeit im Architekturbüro UNSER MEDIENSERVICE FÜR ARCHITEKTEN UND STADTPLANER ERLÄUTERUNGEN zur Pressearbeit des Architekten CHECKLISTE mit Stichwortkatalog HESSENKARTE mit Übersicht der

Mehr

Richtlinie. (Bedarfsplanungs-Richtlinie)

Richtlinie. (Bedarfsplanungs-Richtlinie) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Bedarfsplanung sowie die Maßstäbe zur Feststellung von Überversorgung und Unterversorgung in der vertragsärztlichen Versorgung (Bedarfsplanungs-Richtlinie)

Mehr

Hessischer Landtag 19. Wahlperiode 2014 2019. Vorläufiges Verzeichnis

Hessischer Landtag 19. Wahlperiode 2014 2019. Vorläufiges Verzeichnis Hessischer Landtag 19. Wahlperiode 2014 2019 Vorläufiges Verzeichnis Zusammengestellt aufgrund des vorläufigen Ergebnisses der Landtagswahl vom 22. September 2013 Liebe Leserin, lieber Leser, diese Sonderausgabe

Mehr

Wie viele Ärzte braucht das Land?

Wie viele Ärzte braucht das Land? Wie viele Ärzte braucht das Land? Wie die neue Bedarfsplanungsrichtlinie eine patientennahe schafft Am 1. Januar 2013 ist die neue Richtlinie zur Bedarfsplanung in Kraft getreten. Mit dieser hat der Gemeinsame

Mehr

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) Grundlagen

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) Grundlagen Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) Grundlagen Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 09.01.2016 Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) - Grundlagen

Mehr

Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter

Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter Die ist ein Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter + Vertriebserfahrung im B2B-Bereich + Führungserfahrung

Mehr

MEDIADATEN 2014. Auf Basis der ma 2014 Radio II

MEDIADATEN 2014. Auf Basis der ma 2014 Radio II MEDIADATEN 0 Auf Basis der ma 0 Radio II RADIO/TELE FFH, DIE NR. 1 FÜR RADIOWERBUNG IN HESSEN Egal ob Imagewerbung, Neueröffnung, Aktion oder Veranstaltung wir planen mit Ihnen Ihre individuelle und maßgeschneiderte

Mehr

Erhebung Warten Kassenpatienten in Hessen länger auf einen Facharzttermin als privat Versicherte?

Erhebung Warten Kassenpatienten in Hessen länger auf einen Facharzttermin als privat Versicherte? Bundestagsfraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN MdB Nicole Maisch, Kassel Nachfragen bitte an das Büro in Berlin: T: 030 / 227 71514 nicole.maisch@bundestag.de Erhebung Warten Kassenpatienten in Hessen länger

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Hessen hat Internet-ABC-Schulen! Kassel, 8. Oktober 2014

PRESSEMITTEILUNG. Hessen hat Internet-ABC-Schulen! Kassel, 8. Oktober 2014 LPR Hessen - Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien Wilhelmshöher Allee 262 34131 Kassel Telefon: (05 61) 9 35 86-12 Fax: -30 presse@lpr-hessen.de www.lpr-hessen.de Hessen hat Internet-ABC-Schulen!

Mehr

SERVICE- UND BERATUNGSSTELLE FÜR REHABILITATION LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN

SERVICE- UND BERATUNGSSTELLE FÜR REHABILITATION LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN SERVICE- UND BERATUNGSSTELLE FÜR REHABILITATION LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN SERVICE- UND BERATUNGSSTELLE FÜR REHABILITATION WIR HELFEN VOR ORT Das Sozialgesetzbuch Teil IX (SGB IX) regelt die Teilhabe

Mehr

Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung

Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung Aktuelles für den Vertragsarzt Bedarfsplanung, Nachbesetzungsverfahren und Plausibilitätsprüfung Rechtsanwalt/Fachanwalt f. Medizinrecht Stefan Rohpeter 1. Teil Änderung der Bedarfsplanung Aktuelle Spruchpraxis

Mehr

Schulden des öffentlichen Gesamthaushalts Anteilige Schulden Extrahaushalte durch Beteiligungen von 50 - unter 50 % gesamt

Schulden des öffentlichen Gesamthaushalts Anteilige Schulden Extrahaushalte durch Beteiligungen von 50 - unter 50 % gesamt Kreis, kreisfreie Stadt Anteilige Schulden an den sonsitgen Fonds, Einrichtungen und Unternehmen durch Beteiligungen von 50-100% 100 % Schulden des öffentlichen Gesamthaushalts Anteilige Schulden Extrahaushalte

Mehr

Die neue Bedarfsplanungsrichtlinie

Die neue Bedarfsplanungsrichtlinie Die neue Bedarfsplanungsrichtlinie Christian Gerdts Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht CausaConcilio Hamburg Kiel www.causaconcilio.de 2 Auswirkungen der Bedarfsplanung (1) Überversorgung in einem

Mehr

Hersfeld-Rotenburg, Werra- Meißner-Kreis. Hersfeld-Rotenburg, Werra- Meißner-Kreis. Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck- Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck-

Hersfeld-Rotenburg, Werra- Meißner-Kreis. Hersfeld-Rotenburg, Werra- Meißner-Kreis. Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck- Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck- Name Vorname Titel Fraktion KV-Planungsbereich Bundestagswahlkreis Kassel/Landkreis, Waldeck- Viesehon Thomas CDU/CSU Frankenberg 167: Waldeck Gottschalck Ulrike SPD Kassel/Landkreis, Kassel/Stadt 168:

Mehr

Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV

Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV Labor / Labor für Umweltanalytik Karthäuserstr. 3A 34117 Kassel (0561 )7129-270 (0561 )7129-277 Dr. Staber & Kollegen GmbH Kassel Druseltalstr.

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV

Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV Hessische Liste der Untersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 TrinkwV Labor Labor für Umweltanalytik Karthäuserstr. 3A 34117 Kassel Telefon (0561 )7129-270 (0561 )7129-277 Dr. Staber & Kollegen Kassel Druseltalstr.

Mehr

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 09.01.2016 Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar Mit dem Aufstieg

Mehr

Fahrplanwechsel 2015/16: Mehr Fahrten in der Region

Fahrplanwechsel 2015/16: Mehr Fahrten in der Region Hofheim, den 12. November 2015 Fahrplanwechsel 2015/16: Mehr Fahrten in der Region Weitere durchgehende RegionalExpress-Linie von Frankfurt nach Kassel / Zusätzliche Fahrten auf insgesamt zehn Linien /

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 2-2 - 5j/13 August 2013 Wahlvorschläge zur Landtagswahl am 22. September 2013 in Hessen Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Ärzte und der ambulante Sektor

Ärzte und der ambulante Sektor Einführung in das Management im Gesundheitswesen Ärzte und der ambulante Sektor Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating

Mehr

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Praxiswissen Qualitätsmanagement. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v.

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Praxiswissen Qualitätsmanagement. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Praxiswissen Qualitätsmanagement Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 10.02.2016 Praxiswissen Qualitätsmanagement Qualität erweist sich häufig als der entscheidende

Mehr

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Personal- und Arbeitsrecht. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v.

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Personal- und Arbeitsrecht. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Personal- und Arbeitsrecht Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 01.02.2016 Personal- und Arbeitsrecht Human Resources gelten als erfolgskritischer Faktor, der

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 - Basis 01. 01. 2007 12,00 Euro Januar 2008 Bevölkerung in Hessen 2050 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Funkkolleg. Wirtschaft. 2. November 2015 bis 15. Mai 2016. www.funkkolleg.de

Funkkolleg. Wirtschaft. 2. November 2015 bis 15. Mai 2016. www.funkkolleg.de Funkkolleg Wirtschaft 2. November 2015 bis 15. Mai 2016 www.funkkolleg.de hr-info Funkkolleg Wirtschaft Erschütterte Wahrheiten neue Werte? Einkaufen im Supermarkt, die Rente planen, Apps herunterladen

Mehr

2015 im Zeichen der Krankenhausreform Hochschulambulanzen Handlungsbedarf aus Sicht der KBV Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender

2015 im Zeichen der Krankenhausreform Hochschulambulanzen Handlungsbedarf aus Sicht der KBV Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender Universitätskliniken Seite 1 2015 im Zeichen der Krankenhausreform Hochschulambulanzen Handlungsbedarf aus Sicht der KBV Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender Frühjahrsforum der Deutschen Hochschulmedizin

Mehr

Willkommen Zur Jugendwarte-Sitzung

Willkommen Zur Jugendwarte-Sitzung Willkommen Zur Jugendwarte-Sitzung Tagesordnung 22.11.2014 TOP 1: Rückblick auf die Saison 2014 TOP 2: Neuerungen am Wettspielsystem / Wettspielplan für 2015 / 2016 TOP 3: Ausbildungen im HGV (C-Trainer

Mehr

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen)

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Lean Production. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v.

Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Lean Production. Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Lean Production Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 21.11.2015 Lean Production Toyota verfügt über das effizienteste Produktionssystem der Welt. Zu umfassenden

Mehr

Hessischer Fussball-Verband e.v.

Hessischer Fussball-Verband e.v. Spielgebiet: Kreis Kassel Spielklasse: D-Junioren D-Junioren Kreisliga 1 KSV Hessen Kassel II 16 12 1 3 69 : 35 34 37 2 JSG Elbetal 16 10 2 4 77 : 51 26 32 3 FSC Lohfelden 16 11 2 3 53 : 30 23 32 4 TSV

Mehr

Die richtige Standortwahl: Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2014 Vorwort

Die richtige Standortwahl: Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2014 Vorwort Die richtige Standortwahl: Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2014 Vorwort Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist einer der Top-Standorte in Europa. Die Region zeichnet sich durch eine hervorragende

Mehr

Produktionsplanung, -steuerung und - kontrolle

Produktionsplanung, -steuerung und - kontrolle Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Produktionsplanung, -steuerung und - kontrolle Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 31.01.2016 Produktionsplanung, -steuerung und - kontrolle Die Teilnehmer erwerben

Mehr

Volkswirtschaftliche Effekte des Mainova-Konzerns

Volkswirtschaftliche Effekte des Mainova-Konzerns Mainova AG Solmsstraße 38 60623 Frankfurt am Main www.mainova.de Regionalökonomische Studie Volkswirtschaftliche Effekte des Mainova-Konzerns Mainova AG / 00.11 08.11 / 0.000 400 www.mainova.de 1 Profil

Mehr

FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V

FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V FAQs zur Anerkennung von Praxisnetzen 87b Abs. 4 SGB V 1. Können auch Praxisnetze mit weniger als 20 oder mehr als 150 Netzpraxen in begründeten Fällen anerkannt werden? Nein. Die Richtlinie der KVB sieht

Mehr

Wettbewerb Hessen-Champions

Wettbewerb Hessen-Champions Wettbewerb Hessen-Champions Seit 1999 würdigen das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) mit dem Wettbewerb Hessen-

Mehr

Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa. Luisenstraße 13 65185 Wiesbaden. www.hmdj.hessen.de

Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa. Luisenstraße 13 65185 Wiesbaden. www.hmdj.hessen.de Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Luisenstraße 13 65185 Wiesbaden www.hmdj.hessen.de Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Streitschlichtung Schlichten

Mehr

Qualitätsfachkraft (QF) (Qualitätsmanagementbeauftragter Teil I / QB I)

Qualitätsfachkraft (QF) (Qualitätsmanagementbeauftragter Teil I / QB I) Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Qualitätsfachkraft (QF) (Qualitätsmanagementbeauftragter Teil I / QB I) Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand: 06.01.2016 Qualitätsfachkraft (QF) (Qualitätsmanagementbeauftragter

Mehr

procedo by gps GmbH Ältere Arbeitnehmer in der Zeitarbeit Pakt 50plus Kongress 27.09.2007

procedo by gps GmbH Ältere Arbeitnehmer in der Zeitarbeit Pakt 50plus Kongress 27.09.2007 procedo by gps GmbH Ältere Arbeitnehmer in der Zeitarbeit Pakt 50plus Kongress 27.09.2007 Wer sind wir ist der Markenname für die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung in der Gesellschaft für personale und

Mehr

Fachärztereport 2015

Fachärztereport 2015 Fachärztereport 2015 Fachärztliche Versorgung in Hessen Orthopäden Daten Fakten Ausblicke 1 IMPRESSUM Herausgeber Kassenärztliche Vereinigung Hessen Georg-Voigt-Str. 15 60325 Frankfurt Redaktion Matthias

Mehr

ReiseJournal DAS REISEMAGAZIN DER. n MEDIADATEN. Ergänzung zur allgemein gültigen Preisliste Rhein Main Presse Nr. 44 Gültig ab 1.

ReiseJournal DAS REISEMAGAZIN DER. n MEDIADATEN. Ergänzung zur allgemein gültigen Preisliste Rhein Main Presse Nr. 44 Gültig ab 1. 2016 www.rmpw.de n MEDIADATEN ReiseJournal DAS REISEMAGAZIN DER Ergänzung zur allgemein gültigen Preisliste Rhein Main Presse Nr. 44 Gültig ab 1. Januar 2016 ReiseJournal REISEMARKT UND REISEJOURNAL DIE

Mehr

Autogas-Tankstellen in Hessen (Stand: 21.12.2015)

Autogas-Tankstellen in Hessen (Stand: 21.12.2015) Agip Service Station Otto Gundlach Schulstraße 1 36211 Alheim Heinebach 0 56 64 / 93 00 10 Mo. - Sa. 6:30-20:00, So. 10:00-20:00 Uhr Tankstelle liegt direkt an der Ortsdurchfahrt von Heinebach an der B83

Mehr

Biografische Stationen

Biografische Stationen Biografische Stationen 1983 Zulassung als Rechtsanwalt in Kiel 1992 Spezialisierung im Medizinrecht 2005 Fachanwalt für Medizinrecht Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses für Medizinrecht bei der Schleswig-Holsteinischen

Mehr

18. Wahlperiode 2009 2014. Sonderausgabe Volkshandbuch

18. Wahlperiode 2009 2014. Sonderausgabe Volkshandbuch 18. Wahlperiode 2009 2014 Sonderausgabe Volkshandbuch Zusammengestellt aufgrund des vorläufigen amtlichen Endergebnisses der Landtagswahl vom 18. Januar 2009 N D V Liebe Leserin, lieber Leser, diese Sonderausgabe

Mehr

Ausbildungszeitkarten 2015/16. Zeitkarten für Schüler, Azubis und Studenten. Weitersagen: Wer clever ist, kommt besser weg. Gemeinsam mehr bewegen.

Ausbildungszeitkarten 2015/16. Zeitkarten für Schüler, Azubis und Studenten. Weitersagen: Wer clever ist, kommt besser weg. Gemeinsam mehr bewegen. Ausbildungszeitkarten 2015/16 Zeitkarten für Schüler, Azubis und Studenten Weitersagen: Wer clever ist, kommt besser weg. Gemeinsam mehr bewegen. Welche Tickets sind die besten für alle in der Ausbildung?

Mehr

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen)

Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor V: MVZ, Ärztenetze etc. (Kooperationen) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Zweiter Zusammenfassender Bericht. des Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs. über die Feststellungen von allgemeiner Bedeutung.

Zweiter Zusammenfassender Bericht. des Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs. über die Feststellungen von allgemeiner Bedeutung. Der Präsident des Hessischen Rechnungshofs - Überörtliche Prüfung kommunaler Körperschaften - Zweiter Zusammenfassender Bericht des Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs - Überörtliche Prüfung kommunaler

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Frankenberger (SPD) vom 02.11.2009 betreffend Hessen auf der Expo Real 2009 und Antwort

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Frankenberger (SPD) vom 02.11.2009 betreffend Hessen auf der Expo Real 2009 und Antwort 18. Wahlperiode Drucksache 18/1237 HESSISCHER LANDTAG 09. 12. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Frankenberger (SPD) vom 02.11.2009 betreffend Hessen auf der Expo Real 2009 und Antwort des Ministers für Wirtschaft,

Mehr

Zweiter bundesweiter 24-Stunden-Blitz-Marathon

Zweiter bundesweiter 24-Stunden-Blitz-Marathon Zweiter bundesweiter 24-Stunden-Blitz-Marathon 18./19. September 2014 06.00 Uhr bis 06.00 Uhr Dienststelle: PP Nordhessen PP Südosthessen: PP Frankfurt: PP Osthessen: PP Mittelhessen: PP Westhessen: PP

Mehr

Sportgeräte und Sportmobile

Sportgeräte und Sportmobile Sportgeräte und Sportmobile Gerne informieren wir über uns bekannte Möglichkeiten des Sportgeräte-Verleihs. Zunächst möchten wir auf die Sportmobile der Sportjugend Hessen verweisen, die das ganze Jahr

Mehr

Übergang in die Freiheit. Hilfen für straffällig gewordene Menschen. www. diakonie-hessen-nassau.de

Übergang in die Freiheit. Hilfen für straffällig gewordene Menschen. www. diakonie-hessen-nassau.de Übergang in die Freiheit Hilfen für straffällig gewordene Menschen www. diakonie-hessen-nassau.de Die Diakonischen Werke in Hessen, das Diakonische Werk in Hessen und Nassau (DWHN) und das Diakonische

Mehr

Regionaler Gesundheitsreport 2014. Main-Kinzig-Kreis. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. und

Regionaler Gesundheitsreport 2014. Main-Kinzig-Kreis. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. und Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und Kassenärztliche Vereinigung Hessen Regionaler Gesundheitsreport 2014 Gesundheitliche und pflegerische Versorgung Daten - Fakten - Ausblicke Main-Kinzig-Kreis

Mehr

www.ihk-hessen.de RATGEBER WÄRME IN HESSEN Industrie- und Handelskammer

www.ihk-hessen.de RATGEBER WÄRME IN HESSEN Industrie- und Handelskammer Arbeitsgemeinschaft hessischer n Telefon 069 2197-1384 Telefax 069 2197-1497 www.ihk-hessen.de Kassel-Marburg Kurfürstenstraße 9 34117 Kassel Telefon 0561 7891-0 Telefax 0561 7891-290 www.ihk-kassel.de

Mehr