Fernüberwachung via Cloud

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fernüberwachung via Cloud"

Transkript

1 SQL Server 2014 Universal-Apps WinForms Azure Sicherheit Tools Windows Phone 8.1 Games ComponentOne Studio Enterprise 2014 v1 ab inkl. MwSt BEST-SELLER NET-Tools für professionelle Entwickler: Windows, HTML5/Web und XAML. Hunderte von UI-Controls für alle.net-plattformen, einschl. Raster, Diagramme, Berichte und Arbeitsplaner windows.developer /update/2014/07 Deutschland 9,80 Österreich 10,80 Schweiz 19,50 sfr Unterstützt Visual Studio 2013 und Bootstrap Erweiterte Theming-Tools für WinForms und ASP.NET Windows Store Sparkline-, DropDown- & Excel-Controls Xamarin.iOS and Xamarin.Android ab 862 inkl. MwSt BEST-SELLER Native ios- und Android-Apps vollständig in Visual Studio schreiben. Den gesamten Code in C# schreiben Bis zu 90% des Codes für ios, Android u. Windows Phone verwenden Enthält das optisch anspruchsvolle neue IDE Xamarin Studio Unterstützt App Store und Enterprise Distribution Vorentwickelte App-Komponenten zur Verkürzung der Entwicklungszeit DevExpress DXperience 13.2 ab inkl. MwSt #1 SELLER Das komplette Angebot an DevExpress.NET-Controls und Bibliotheken für alle wichtigen Microsoft-Plattformen, einschließlich WinForms, ASP.NET, WPF, Silverlight und Windows 8. Neu! WinForms-Spreadsheet-Control bietet benutzerfreundliche Excel-ähnliche Funktionen Neu! WinForms Map Control unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Ebenen und Datenbindungen Neu! Live Tile Manager schlägt eine Brücke zwischen vorhandenen WinFormsAnwendungen und Windows 8 Neu! WinForms-Editoren: Tree-List Lookup, Sparkline und Popup Gallery Neu! Touch-fähiges Theme für WPF & Silverlight ASP.NET GridView, DataView, NewsControl und ImageGallery unterstützen die endlose Paginierung Neu! ASP.NET-Bildgalerie-Control mit Unterstützung für Touch-Fingerbewegungen Neu! MVC Image Slider-, File Manager- und Captcha-Erweiterungen Neu! Diagramm-Assistent für WPF Visual Studio-Vorlagengalerie vereinheitlicht die Verwendung von DevExpress-Vorlagen Mehr über DevExpress DXperience und preisgekrönte DevExpress-Produkte unter: Alle Rechte vorbehalten. Alle Preise waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments korrekt. Online-Preise können sich aufgrund von Schwankungen und online angebotenen Preisnachlässen ändern. Hauptsitz in Europa 30 Greyfriars Road Reading Berkshire RG1 1PE Großbritannien Hauptsitz in den USA 650 Claremore Prof Way Suite 100 Woodstock GA USA Hauptsitz in Japan 3F Kojimachi Square Bldg 3-3 Kojimachi Chiyoda-ku Tokyo Japan Vertriebs-Hotline: SQL Server 2014 Universal-Apps WinForms Azure Sicherheit Tools Windows Phone 8.1 Games 40+ mit HTML5, jquery, CSS3 und SVG erstellte UI-Widgets SQL MVVM und WinForms Aktuelles ArchitekturPattern für bestehende Anwendungen 32 Universal-Apps für Windows Cross-DeviceEntwicklung für alle Geräte 44 Neuheiten in WP 8.1 Überblick über die neuen Features des Updates 81 Zahlungen auf Rechnung und per Inlandsüberweisung auch gerne angenommen. S&S Media istockfoto.com/aleksandarvelasevic Server Zukunft 2014 für die Vom RDBMS zur Datenplattform 9 SQL Server 2014 und die Microsoft Data Platform der Zukunft Im Falle eines Ausfalls 12 Hochverfügbarkeit und Notfallwiederherstellung mit AlwaysOn Alles im Speicher 22 Die In-Memory-Revolution in SQL Server 2014

2 azure. Real World Windows Azure Teil 2: Azure Service Bus als Kommunikationsbrücke für lose gekoppelte Systeme nutzen Quellcode als Download auf Fernüberwachung via Cloud In dieser fünfteiligen Artikelserie beschäftigen wir uns mit der folgenden Frage: Wie können wir Azure-Dienste sinnvoll und sicher in Nicht-Cloud-Applikationen einsetzen? Ich zeige anhand von Beispielen aus meinem Projektalltag verschiedene Szenarien, in denen Cloud-Dienste eine Lösung für gängige Probleme lokaler Applikationen bieten. Im ersten Teil dieser Serie haben wir gesehen, wie die Cloud als Zwischenablage für größere Datenmengen dienen kann. In diesem Artikel geht es darum, einen Roboter am anderen Ende der Welt zu überwachen. Artikelserie von Roland Krummenacher Ziel dieser Serie ist, dass Sie die Möglichkeiten der Azure- Dienste für Ihre eigenen Applikationen erkennen und deren Konzept verstehen. Ich begleite die Artikel auf meinem Blog wo Sie Links für die technische Umsetzung sowie eine Visual Studio Solution für die Demonstration der Lösung finden. Teil 1: Azure Storage als Zwischenspeicher für den Datenaustausch Teil 2: Fernüberwachung via Cloud Teil 3: Aufbereitung von Daten als JSON-Read Models in der Cloud Teil 4: Taktgeber aus der Cloud Teil 5: Sammeln von Client-Log-Dateien in der Cloud Das Problem Beim heutigen Projekt geht es um einen Hersteller von Industrierobotern. Dieser Hersteller exportiert seine Roboter für die Pharma- und Nahrungsmittelbranche in die ganze Welt. Diese Robotersysteme bestehen zum einen aus dem Roboter selbst sowie aus einer Steuerung, die über ein Bus-System mit dem Roboter kommuniziert. Die Steuerung sendet Kommandos an die Motoren und empfängt Signale von den Sensoren des Roboters. Diese Roboter werden mit einem Wartungsvertrag ausgeliefert: Bei Problemen im Betrieb kann sich der Kunde an die Supportabteilung des Herstellers richten. Falls das Problem nicht am Telefon behoben werden kann, muss ein Mitarbeiter zum Kunden reisen, um den Fehler vor Ort zu beheben. Dies führt zu hohen Reisekosten und zeitlichen Verzögerungen. Daher wurde für die Supportmitarbeiter ein Tool entwickelt, das es ermöglicht, den Aufbau jedes ausgelieferten Roboters am Bildschirm zu visualisieren und anhand der Kommunikationstelegramme auf dem Bus das Verhalten des Roboters zu simulieren. Dieses Tool wird sowohl für die Programmierung der Steuerung wie auch für die Fehleranalyse eingesetzt. Abbildung 1 zeigt uns den Aufbau. Das Problem ist Folgendes: Wie öffnen wir eine Internetverbindung zwischen der Robotersteuerung und dem Simulationstool des Supportmitarbeiters? Beide Applikationen laufen in Unternehmensnetzwerken und sind damit in der Regel von außen nicht erreichbar. Firewalls blockieren einkommende Verbindungen und der Einsatz von Network Address Translations (NAT) führt dazu, dass keine statischen IP-Adressen verwendet werden können. Wie kann der Supportmitarbeiter also das Simulationssystem mit einem Roboter verbinden, der am anderen Ende der Welt steht und nicht direkt adressiert werden kann? Die Lösung Die Lösung heißt Azure Service Bus Relay. Dieser Dienst der Azure-Plattform besitzt einen Mechanismus, der es ermöglicht, eine WCF-Verbindung zwischen zwei Systemen zu öffnen, die beide hinter einer Firewall geschützt sind (Abb. 2). Dabei öffnen beide Systeme eine ausgehende Verbindung zum Azure Service Bus. Diese Verbindungen werden offen gehalten. Der Sender kann nun eine Nachricht an den Service-Bus senden und dieser leitet sie durch die geöffnete Verbindung weiter an den Empfänger. Die Antwort wird auf demselben Weg zurück an die Cloud und die ausgehende Verbindung des Senders transportiert. Falls gewünscht, kann der Azure Service Bus nach der Initialisierung sogar ein Up- 78

3 Real World Windows Azure. azure Abb. 1: Wie verbinden wir zwei Systeme, die keine öffentlichen Schnittstellen besitzen? grade auf eine direkte Verbindung zwischen Sender und Empfänger durchführen [1]. Diese Art der Kommunikation ist vergleichbar mit einem Instant-Messaging- Dienst wie etwa Skype. Die Steuerung und das Simulationstool unseres Roboters können sich also in der Cloud treffen. Die Steuerung sendet alle gesendeten Kommandos und empfangenen Signalwerte via Service-Bus an das Simulationstool. Der Supportmitarbeiter kann dann das Verhalten des Roboters als Simulation beobachten und die Steuerung live debuggen. Den Azure-Service-Bus-Relay-Mechanismus in einer bestehenden WCF-Applikation zu nutzen, ist sehr einfach: Man muss im Idealfall lediglich die Konfiguration ändern. Im Quellcode selbst müssen keine Anpassungen gemacht werden. Das NuGet-Packet WindowsAzure. ServiceBus fügt die Library Microsoft.ServiceBus.dll zum Projekt hinzu. Teil dieser Library sind sechs WCF- Binding-Erweiterungen, die im Detail in [2] beschrieben sind. Das folgende Listing zeigt einen Ausschnitt aus der app.config-datei des Servers: <service name="server.simulationserver"> <endpoint address="sb://rwwa.servicebus.windows.net/simulation" binding="nettcprelaybinding" behaviorconfiguration="sharedaccesssignaturecredentials" contract="common.isimulationserver" /> </service> In diesem Beispiel wird anstelle des NetTcpBindings einfach das NetTcpRelayBinding aus der ServiceBus.dll verwendet und als Endpoint-Adresse wird der URL des Azure Service Bus Namespace angegeben. Die gleichen Konfigurationsänderungen muss man auch auf der Clientseite machen. Nach der Änderung können Client und Server via Cloud miteinander kommunizieren trotz Firewalls und NAT. Beurteilung Die Lösung zeigt einen einfachen Weg, wie Applikationen über Systemgrenzen hinweg miteinander kommunizieren können, ohne dass sie sich direkt adressieren. Diese Lösung beschränkt sich natürlich nicht auf das Roboterbeispiel: Wir können die Cloud als Treffpunkt nutzen, um Anbieter und Nutzer von Schnittstellen zusammenzubringen. Der Azure Service Bus ist vergleichbar mit einem Enterprise Service Bus (ESB) als Service mit globaler Verfügbarkeit und hoher Ausfallsicherheit. Er eignet sich daher sehr gut für hybride Szenarien, also der Verbindung von lokalen und Cloud-Anwendungen, und für das Internet der Dinge (IoT Internet of Things), also dem Trend, dass immer mehr Industriegüter über das Internet kommunizieren. Die Lösung via Service Bus Relay ist geeignet für zeitnahe, synchrone Anwendungen. Alternativ könnte man auch die Kommunikation zwischen Roboter und Steuerung aufzeichnen, um sie später zu simulieren. Dann ist es sinnvoll, die Nachrichten der Steuerung in der Cloud zu speichern, zum Beispiel im Azure Storage. Dies ist ein sehr günstiger, strukturierter Speicher (vergleiche Artikel 1 dieser Serie Azure Storage als Zwischenspeicher für den Datenaustausch, in Windows Developer 6.14, S. 50). Azure Service Bus Babylonische Namensverwirrungen haben bei Microsoft Tradition und das ist beim Azure Service Bus nicht anders. Der Azure Service Bus besteht aus drei unterschiedlichen Diensten: Service Bus Relay (um den es hier im Artikel geht), Service Bus Messaging und Service Bus Notification Hub. Service Bus Messaging wurde bereits im ersten Artikel dieser Serie erwähnt: Es ermöglicht eine asynchrone Kommunikation via Cloud mit Warteschlangen (Queues und Topics). Der Dienst Service Bus Notification Hub bietet einen Massenversand von Push Notifications an unterschiedliche mobile Endgeräte. Der Azure Service Bus besitzt einen kleinen Bruder und der heißt Windows Server Service Bus. Der Windows Server Service Bus entspricht dem Azure-Service-Bus-Messaging-Dienst als lokale Installation und setzt auf dem SQL Server auf. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist der Windows Server Service Bus in der Version 1.1 kompatibel mit dem Azure Service Bus SDK Version 2.1, hinkt also der Cloud-Variante etwas nach, welche bereits in der Version 2.3 verfügbar ist [3]. 79

4 azure. Real World Windows Azure Abb. 2: Der Azure Service Bus als Kommunikationsbrücke Sicherheit Auch wenn der Service-Bus-Relay-Mechanismus einfach und praktisch ist, müssen wir eines beachten: Wir hebeln mit dieser Lösung bis zu einem gewissen Grad die Sicherheitsfunktionen der Firewall aus und bauen eine Hintertür ein. Wenn wir das tun, müssen wir sicher sein, dass wir kein Sicherheitsloch schaffen. Wie stellen wir also sicher, dass nicht unbefugt via Azure Service Bus auf unsere Applikationen zugegriffen werden kann? Zunächst einmal sollten wir nach Möglichkeit Sicherheit by Design schaffen. Eine Verbindung sollte beispielsweise nur dann aufgebaut werden können, wenn ein Mitarbeiter des Kunden dies vor Ort erlaubt. Ähnlich wie es eine Zustimmung des Benutzers bei TeamViewer braucht, damit eine andere Person auf den eigenen Desktop zugreifen kann. Weiter sollten von der Steuerung nur Daten gesendet, aber nicht empfangen werden. Damit wird eine Manipulation von außen unterbunden. Weiter können wir, in Verbindung mit den WCF-eigenen Sicherheitsfunktionen, die Kommunikation via Azure Service Bus auf zwei unterschiedliche Arten absichern: Am einfachsten geht es mittels Shared Access Signatures. Dabei verwenden die Applikationen ein 256-Bit starken Schlüssel für die Signatur eines Tokens für den Zugriff auf den Service-Bus. Das Demoprojekt auf der Magazinseite und auf meinem Git- Hub-Account verwendet Shared Access Signatures für die Autorisierung. Die zweite, weitaus komplexere Art der Zugriffsverwaltung ist die Verwendung des Azure Access Control Service ACS. ACS ist ein weiterer Dienst der Azure-Plattform und ermöglicht eine feingranulare Authentifizierung und Autorisierung von Zugriffsrechten und Benutzern [4]. Zudem unterscheidet der Azure Service Bus die Zugriffsarten Send und Listen. Jede zugreifende Applikation kann mit einem oder beiden Rechten ausgestattet werden. Send -Applikationen sind WCF-Clients und können Service-Calls ausführen. Listen -Applikationen sind WCF-Server und können einen WCF Endpoint hosten. SLA und Kosten Das Azure SLA von Microsoft garantiert monatlich mindestens eine 99,9-prozentige Verfügbarkeit des Service-Bus-Diensts. Pro hundert Stunden kostet der Azure Service Bus Relay 0,08 Euro. Diese Zeit beginnt, sobald eine Applikation sich mit dem Service-Bus verbindet, und endet, sobald sich die letzte Applikation trennt. Die Anzahl der Applikationen spielt dabei keine Rolle. Zusätzlich werden pro Nachrichten 0,008 Euro verrechnet, wobei Nachrichten über 64 KB als mehrere Nachrichten verrechnet werden [5]. Fazit Dieser zweite Artikel in der Serie Real World Azure zeigt, wie die Cloud als Treffpunkt und Weiterleitungsmechanismus für WCF-Applikationen verwendet werden kann, welche sonst keine öffentliche Schnittstelle besäßen. Mithilfe des Azure-Service-Bus-Relay-Mechanismus können Verbindungen zur Cloud genutzt werden, um synchron Nachrichten zwischen lose gekoppelten Systemen zu übertragen. Im nächsten Artikel werden wir sehen, wie mithilfe des Azure Blob Storage Daten aus der Cloud direkt in die eigenen Applikationen eingebettet werden können. Roland Krummenacher arbeitet als Softwarearchitekt und Windows-Azure-Experte bei der bbv Software Services AG. Seine Schwerpunkte sind.net-architekturen, Cloud Computing und agile Links & Literatur [1] [2] [3] [4] [5] 80

5 WINDOWS 3 Developer Jetzt abonnieren! Jetzt 3 TOP-VORTEILE sichern! 1 Alle Printausgaben frei Haus erhalten Intellibook-ID kostenlos anfordern (www.intellibook.de) 2 Abo-Nr. (aus Rechnung oder Auftragsbestätigung) eingeben 3 Zugriff auf das komplette PDF-Archiv mit der Intellibook-ID

Real World Windows Azure

Real World Windows Azure Roslyn C# VB Azure Sicherheit DirectX 12 Gestensteuerung www.componentsource.com DevExpress DXperience 13.2 ab 1.293 inkl. MwSt #1 SELLER Das komplette Angebot an DevExpress.NET-Controls und Bibliotheken

Mehr

Die Plattform. Wer suchet, der findet. Wo bin ich? Augmented Reality mit Bing Maps 15 Entwicklung von AR-Apps. 25 Bing als Plattform der Möglichkeiten

Die Plattform. Wer suchet, der findet. Wo bin ich? Augmented Reality mit Bing Maps 15 Entwicklung von AR-Apps. 25 Bing als Plattform der Möglichkeiten Bing JavaScript Azure Sicherheit Tools SharePoint Windows Phone 8.1 Games www.componentsource.com Xamarin.iOS and Xamarin.Android ab 862 inkl. MwSt BEST-SELLER Native ios- und Android-Apps vollständig

Mehr

Teil 5: Sammeln von Client-Log-Dateien in der Cloud

Teil 5: Sammeln von Client-Log-Dateien in der Cloud ALM Testing Micro Framework ASP.NET PowerShell Entity Framwork www.componentsource.com DevExpress DXperience 14.1 ab 1.293 inkl. MwSt #1 SELLER Das komplette Angebot an DevExpress.NET-Controls und Bibliotheken

Mehr

Taktgeber aus der Cloud

Taktgeber aus der Cloud azure. Microsoft Azure Scheduler Teil 4: Microsoft Azure Scheduler gezielt einsetzen Quellcode als Download auf Taktgeber aus der Cloud In dieser fünfteiligen Artikelserie beschäftigen wir uns mit der

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Jörg Neumann Acando GmbH

Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Principal Consultant bei der Acando GmbH MVP Windows Platform Development Beratung, Training, Coaching Buchautor, Speaker Mail: Joerg.Neumann@Acando.com Blog: www.headwriteline.blogspot.com

Mehr

Windows Azure-Integration

Windows Azure-Integration Windows Azure-Integration On-Premise Services und Benutzerdaten an die Cloud anbinden Jürgen Mayrbäurl Architect Evangelist Microsoft Österreich jurgenma@microsoft.com Andreas Winterer Geschäftsführer

Mehr

Deutschland 8,50 Österreich 9,80 Schweiz 16,80 sfr. www.dotnet-magazin.de 7.2011. Outlook-Kalender in WPF

Deutschland 8,50 Österreich 9,80 Schweiz 16,80 sfr. www.dotnet-magazin.de 7.2011. Outlook-Kalender in WPF z.net MAGAZIN dot Alle Beispiele und Quellcodes zu den Artikeln dieser Ausgabe Bonus-Video von der BASTA! Spring 2011 Architektur für die Cloud Testversionen TeamPulse Ranorex Automation Framework dotpeek

Mehr

Romano Roth & Oliver Brack Zühlke Engineering AG

Romano Roth & Oliver Brack Zühlke Engineering AG Romano Roth & Oliver Brack Zühlke Engineering AG 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 0 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 12/11-02/12 PCs Mobilgeräte Android ios andere IDC/Nielsen 2012 Entwicklungskosten

Mehr

ios, Android, WP7... Alle nativ auf einen Streich!

ios, Android, WP7... Alle nativ auf einen Streich! ios, Android, WP7... Alle nativ auf einen Streich! Romano Roth und Oliver Brack Folie 1 24. September 2012 Romano Roth & Oliver Brack Kein Erfolg ohne Mobilität! 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 0 2010

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

Integration verteilter Systeme über die Cloud

Integration verteilter Systeme über die Cloud Integration verteilter Systeme über die Cloud AIT CloudProTEAM Cloud Computing Nur ein Teil des Ganzen Problemstellung Netzwerk A Netzwerk B Problemstellung NAT HW-Firewall SW-Firewall NAT HW-Firewall

Mehr

Cloud! dotnet Usergroup Berlin. Sein oder nicht sein!?! Robert Eichenseer robert.eichenseer@conplement.de

Cloud! dotnet Usergroup Berlin. Sein oder nicht sein!?! Robert Eichenseer robert.eichenseer@conplement.de dotnet Usergroup Berlin Cloud! Sein oder nicht sein!?! Robert Eichenseer robert.eichenseer@conplement.de conplement AG Südwestpark 92 90449 Nürnberg http://www.conplement.de/roberteichenseer.html 1 conplement

Mehr

Senior Softwareentwickler/-berater.NET

Senior Softwareentwickler/-berater.NET Senior Softwareentwickler/-berater.NET Persönliche Daten Dimitrij Wolf Master of Science (M. Sc.) Schepp Allee 47 64295 Darmstadt 01 52 29 41 65 19 dimitrij.wolf@gmail.com Geburtsjahr: Jahrgang 1982 Guten

Mehr

.NET. Roland Krummenacher. www.bbv.ch roland.krummenacher@bbv.ch. User Group Bern. Follow dnugbe on twitter http://www.dnug-bern.ch/rss.

.NET. Roland Krummenacher. www.bbv.ch roland.krummenacher@bbv.ch. User Group Bern. Follow dnugbe on twitter http://www.dnug-bern.ch/rss. .NET User Group Bern Roland Krummenacher www.bbv.ch roland.krummenacher@bbv.ch Follow dnugbe on twitter http://www.dnug-bern.ch/rss.aspx DNUG Bern Regionalsponsoren Über Roland Krummenacher Seit 2002 in

Mehr

Selectron Fleet Diagnosis

Selectron Fleet Diagnosis Selectron Fleet Diagnosis Roland Krummenacher Senior Software Engineer Selectron Fleet Diagnosis Die Selectron Fleet Diagnosis ermöglicht es, eine Ferndiagnose eines Zugs im laufenden Betrieb zu erstellen.

Mehr

BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD

BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD VM Role, Azure Services, SharePoint Online TechSummit Cloud 2011 28.03. 08.04.2011 Holger Sirtl Architect Evangelist, Microsoft Deutschland GmbH SCHICHTEN

Mehr

Appliances Phones & Tablets PC SaaS Cloud app Queues Topics Relays Notifications LOB Apps Team SharePoint Event Aggregator site.... Queues (Warteschlangen) Topics (Themen) Subscriptions (Abonnements)

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos UTM (Version 9.2 oder höher) Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2013 Inhalt 1 Endpoint Web

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Visual Studio 2015* Neues für Entwickler rund um. Daniel Meixner *CTP6. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH

Visual Studio 2015* Neues für Entwickler rund um. Daniel Meixner *CTP6. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Neues für Entwickler rund um Visual Studio 2015* Daniel Meixner Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH *CTP6 @DanielMeixner DevelopersDevelopersDevelopersDevelopers.Net the small things Window

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox

Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox Daniel Meixner Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH @DanielMeixner DevelopersDevelopersDevelopersDevelopers.Net Programming

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1 ÜBER MICH STEPHAN STEIGER Seit 2008 bei IOZ AG Leiter Entwicklung SharePoint 2010 MCPD August 2012 SharePoint 2013 Ignite Ausbildung

Mehr

www.eset.de Bewährt. Sicher.

www.eset.de Bewährt. Sicher. www.eset.de Bewährt. Sicher. Starke Authentifizierung zum Schutz Ihrer Netzwerkzugänge und -daten ESET Secure Authentication bietet eine starke zusätzliche Authentifizierungsmöglichkeit für Remotezugriffe

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Produktivitäsvision 2015

Produktivitäsvision 2015 Produktivitäsvision 2015 We always overestimate the change that will occur in the next two years and underestimate the change that will occur in the next ten Don t let yourself be lulled into INACTION

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 AGENDA Einführung Apps - Einführung Apps Architektur SharePoint-Hosted Apps Cloud-Hosted Apps Ausblick 11.09.2012 IOZ AG 2 ÜBER

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 FineSolutions AG Culmannstrasse 37 8006 Zürich Telefon +41 44 245 85 85 Telefax +41 44 245 85 95 support@finesolutions.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

Wie kann ich Azure mit meiner lokalen IT koppeln?

Wie kann ich Azure mit meiner lokalen IT koppeln? Wie kann ich Azure mit meiner lokalen IT koppeln? Hybrid-Anwendungen Maximale Kontrolle über die Umgebung Individualisierbarkeit Investitionskosten für eine begrenzte Infrastruktur Hybrid-Anwendungen Maximale

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht.

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Bernhard Frank Web Platform Architect Evangelist bfrank@microsoft.com Was braucht es zu einem Webserver? Webserver

Mehr

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Enterprise Was ist im Enterprise-Kontext wichtig? Native Crosscompiled Hybrid Web ios Android Windows Native Mac Xcode Objective- C/Swift Mac/Windows

Mehr

Von 0 zur Private Cloud in 1h

Von 0 zur Private Cloud in 1h Von 0 zur Private Cloud in 1h - oder wie baue ich mir eine Demoumgebung Bernhard Frank Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT Solutions Wieviele

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG Mobile App development mit Xamarin Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG % der Bevölkerung mit Smartphone Smartphone Durchdringung >50% 34% 43% 54% DACH

Mehr

Mehr Mobilität. Digitale Generation. Vielzahl an Geräten. Schnelllebigkeit. Arbeit und Freizeit verschwimmen. Daten Explosion

Mehr Mobilität. Digitale Generation. Vielzahl an Geräten. Schnelllebigkeit. Arbeit und Freizeit verschwimmen. Daten Explosion Arbeit und Freizeit verschwimmen Mehr Mobilität Digitale Generation Vielzahl an Geräten Daten Explosion Wandel in der IT Schnelllebigkeit Überblick App Services Computing Daten-Dienste Netzwerk Automatisiert

Mehr

owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand

owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand CeBIT 2014 12. März 2014 Christian Schneemann System Management & Monitoring Architect schneemann@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting, Training,

Mehr

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert LaVida Mobile Endgeräte Andreas Neupert Einleitung 1 33 Was? 1) Android a. Hardware b. Entwickeln i. Tools ii. Architektur & Konzepte iii. Google App Inventor c. Benutzen versus 2) WP 7 a. Hardware b.

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit List & Label 16 List & Label Windows Azure List & Label Windows Azure - 2 - Inhalt Softwarevoraussetzungen 3 Schritt 1: Neues Projekt

Mehr

Windows Azure. Holger Sirtl. Heike Ritter. Cloud-Plattform für Ihre Software. Technical Evangelist. Architect Evangelist

Windows Azure. Holger Sirtl. Heike Ritter. Cloud-Plattform für Ihre Software. Technical Evangelist. Architect Evangelist Windows Azure Cloud-Plattform für Ihre Software Heike Ritter Technical Evangelist Blog: blogs.technet.com/b/hritter Holger Sirtl Architect Evangelist Blog: blogs.msdn.com/hsirtl Ebenen des Cloud Computings

Mehr

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann http://www.focus.de/digital/internet/netzoekonomie-blog/smartphone-googles-android-laeuft-konkurrenz-in-deutschland-davon_aid_723544.html

Mehr

IBM Cognos Mobile Überblick, Security und Individualisierung

IBM Cognos Mobile Überblick, Security und Individualisierung IBM Cognos Mobile Überblick, Security und Individualisierung PPI AG, Peter Clausen 19. Februar 2015 PPI Roadshow BI Agenda IBM Cognos Mobile Überblick Merkmale Komponenten und Technologie Administration

Mehr

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Mobile Applications Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Inhalt Vorstellung Marktübersicht Entwicklung Adrian Nägeli Dipl. Inf.-Ing FH Seit 2005 bei bitforge bitforge AG Standort Rapperswil-Jona Gründung 2004

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Windows 8 und Windows Phones Apps Mark Allibone Noser Engineering AG History Channel Computing Technology 1960 Mainframe Computing 1970 Mini Computing 1980 Personal Computing

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

UG Ingolstadt. Auf die Cloud, Fertig, Los MS Azure Die Microsoft Cloud. 21. Februar 2012.NET Usergroup München. Robert Eichenseer

UG Ingolstadt. Auf die Cloud, Fertig, Los MS Azure Die Microsoft Cloud. 21. Februar 2012.NET Usergroup München. Robert Eichenseer UG Ingolstadt Auf die Cloud, Fertig, Los MS Azure Die Microsoft Cloud 21. Februar 2012.NET Usergroup München Robert Eichenseer Solution Architect robert.eichenseer@conplement.de conplement AG Südwestpark

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Das etwas andere Smartphone

Das etwas andere Smartphone Das etwas andere Smartphone Frank Prengel Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/windowsphone 01./02. Dezember 2010 Köln www.iphonedevcon.de Microsoft? Auf der iphone DevCon??

Mehr

Sharedien. Medien schnell finden und einfach teilen. sharedien.com. Einfach gut finden

Sharedien. Medien schnell finden und einfach teilen. sharedien.com. Einfach gut finden Sharedien. Medien schnell finden und einfach teilen. sharedien.com Einfach gut finden Sharedien. Finden. Nicht suchen. Überall. - Alle, die täglich viele Bilder, Dokumente, Audio- und Videodateien streamen,

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Softwaremanufaktur AW-SYSTEMS Kompetenzprofil - Isix

Softwaremanufaktur AW-SYSTEMS Kompetenzprofil - Isix Softwaremanufaktur AW-SYSTEMS Kompetenzprofil - Isix Ansprechpartner/in: Frau Nadine Fend Tel. +49 (5341) 29359-13 E-Mail: n.fend@aw-systems.net Website: www.aw-systems.net AW-SYSTEMS GmbH Moränenweg 90

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten. Malte Hanefeld

SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten. Malte Hanefeld SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten Malte Hanefeld AGENDA Was ist SharePoint? Anwendungsbereiche Vorstellung der Grundfunktionalität Administration Objekt-Modell Neuheiten im SharePoint

Mehr

>> Future Network 17.11.2011. David Steinmetz Alexander Deles. Seite 1

>> Future Network 17.11.2011. David Steinmetz Alexander Deles. Seite 1 >> Future Network 17.11.2011 David Steinmetz Alexander Deles Seite 1 >> Wer wir sind - EBCONT Unternehmensgruppe IT- ConsulDng: DWH, HOST, PM & SAP Rupert Weißenlehner So=wareindividualentwicklung & IT-

Mehr

Mobile Enterprise Application Platforms

Mobile Enterprise Application Platforms Mobile Enterprise Application Platforms 17. April 2013 Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit Prof. Dr. Volker Wiemann volker.wiemann@fh bielefeld.de +49 (0) 521/106 389 Problem 0. Ausgangslage Blackberry

Mehr

Ruben Deyhle 11.02.2011 Proseminar Konzepte für Daten- und Prozess-Management. Cloud Computing mit Windows Azure

Ruben Deyhle 11.02.2011 Proseminar Konzepte für Daten- und Prozess-Management. Cloud Computing mit Windows Azure Ruben Deyhle 11.02.2011 Proseminar Konzepte für Daten- und Prozess-Management Cloud Computing mit Windows Azure 2 Ablauf Charakterisierung Aufbau von Windows Azure Compute-, Storage- und Datenbank-Dienst

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen.

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your data. Your control User A User B Die Datenaustauschplattform mit moderner Software Architektur Datenaustausch

Mehr

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt Protected Data. Whenever. Wherever Boole Server TM Die Security Plattform für die gemeinsame Benutzung von sensitiven Daten und vertraulichen Informationen (File/Dokumenten Sharing). Boole Server ist eine

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Endpoint Web Control...3 2 Enterprise Console...4

Mehr

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools Functional Test Automation Tools Mobile App Testing Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013 Presenter: Christoph Preschern (cpreschern@ranorex.com) Inhalte» Ranorex Company Overview»

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica

Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica Cloud OS Kontrolle und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Dienste mit System Center und Hyper-V Replica Johannes Nöbauer Leiter Enterprise Systeme Infotech EDV-Systeme GmbH Berndt Schwarzinger

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Praxisbuch SharePoint-Entwicklung

Praxisbuch SharePoint-Entwicklung Fabian Moritz, Rene Hezser Praxisbuch SharePoint-Entwicklung Galileo Press Auf einen Blick 1 SharePoint als Entwicklungsplattform 13 2 SharePoint-Entwicklungswerkzeuge 69 3 Das erste SharePoint-Projekt

Mehr

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved.

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Apollo Überblick Klaus Kurz Manager Business Development 1 Was ist Apollo? Apollo ist der Codename für eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, entwickelt von Adobe, die es Entwicklern ermöglicht ihre

Mehr

Identity & Access Management in der Cloud

Identity & Access Management in der Cloud Identity & Access Management in der Cloud Microsoft Azure Active Directory Christian Vierkant, ERGON Datenprojekte GmbH Agenda oidentity Management owas ist Azure Active Directory? oazure Active Directory-Editionen

Mehr

Enterprise Mobile Management

Enterprise Mobile Management Enterprise Mobile Management Security, Compliance, Provisioning, Reporting Sergej Straub IT Security System Engineer Persönliches Beschäftigung seit 10 Jahren, DTS IT-Security Team Schwerpunkte Datensicherheit

Mehr

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP 2 Inhalt Warum ist es sinnvoll eine spezielle Applikation für mobile Geräte zu entwickeln? Seite 5 Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 6 Mobile Applikation

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Persönlichkeiten bei bluehands

Persönlichkeiten bei bluehands Persönlichkeiten bei Technologien bei Skalierbare Anwendungen mit Windows Azure GmbH & co.mmunication KG am@.de; posts..de/am 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Immer mehr Mehr Performance Mehr Menge Mehr Verfügbarkeit

Mehr

ezustellung in Microsoft Office

ezustellung in Microsoft Office ezustellung in Microsoft Office Machbarkeit Fragestellungen Versand aus Word PlugIn für ebinterface Wie kann die ezustellung integriert werden Wie kann die Adressierung erfolgen Wie kann der Setup erfolgen

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen Seite 1 objective partner für SAP Erfahrungen mit dem UI-Development Kit für HTML5 (SAPUI5) - 19.06.2012 Seite 2 Quick Facts objective partner AG Die objective partner AG 1995 gegründet mit Hauptsitz in

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 Die sichere Fileshare & Sync Lösung für Unternehmen und Organisationen YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 Die sichere Fileshare & Sync Lösung für Unternehmen und Organisationen YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 Die sichere Fileshare & Sync Lösung für Unternehmen und Organisationen YOUR DATA. YOUR CONTROL 20. Mar 2014 im Überblick Basiert auf robustem DMS/ECM-Kern (agorum core) Zahlreiche offene

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Skalieren von SaaS Anwendungen. Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH

Skalieren von SaaS Anwendungen. Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH Skalieren von SaaS Anwendungen Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH Windows Azure Cloud Services Developer Resources Windows Azure Windows Azure Services

Mehr

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte Inhalt: Installation für das Smarx OS Protection Kit Überblick zu den Funktionen des Smarx OS Control Centers Testen der Lizenzierungsoptionen ohne angeschlossene CRYPTO-BOX - Feature Enabled Simulated

Mehr

Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker

Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker Über den Benachrichtigungskanal Push erhalten Sie die Prüfergebnisse über eine Sparkassen-App übermittelt (z. B. neuer Kontostand, Umsätze). Eine Push-Notification

Mehr

Visual Studio LightSwitch 2011

Visual Studio LightSwitch 2011 1 Visual Studio LightSwitch 2011 Vereinfachte Softwareentwicklung im Eiltempo W3L AG info@w3l.de 2012 2 Agenda Motivation Softwareentwicklung im Eiltempo Was ist LightSwitch? Merkmale Zielgruppe LightSwitch

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

Integration in die Office-Plattform. machen eigene Erweiterungen Sinn?

Integration in die Office-Plattform. machen eigene Erweiterungen Sinn? Integration in die Office-Plattform machen eigene Erweiterungen Sinn? Agenda Apps Warum eigentlich? Apps für Office Apps für SharePoint Entwicklungsumgebungen Bereitstellung Apps Warum eigentlich? Bisher

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Mark Allibone @mallibone Noser Engineering AG 2014, Alle Rechte vorbehalten. Erfahrungen Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.

Mehr

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Wolfgang Maison & Felix Willnecker 06. Dezember 2011 1 Warum Multi- Plattform- Architekturen? Markt. Apps für Smartphones gehören zum Standardinventar jeder guten

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

BlackBerry Device Service

BlackBerry Device Service 1 28. Juni 2012 Cosynus Workshop 27.6.2012 BlackBerry Device Service direkte Exchange Active Sync Aktivierung Installation des BlackBerry Fusion BlackBerry Device Server (BDS) 28. Juni 2012 2 Mobile Fusion

Mehr