Ihr Informationspaket rund um Service und Wartung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Informationspaket rund um Service und Wartung"

Transkript

1 Ihr Informationspaket rund um Service und Wartung Version August PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation

2 Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie mit den von uns erworbenen Lösungen auch verschiedene IBM Produkte einsetzen. Neben der Gewährleistung stehen Ihnen noch weitere Wartungs- und Serviceleistungen zur Verfügung, um Ihnen die Pflege Ihrer System-Landschaft zu erleichtern und eine lange Zufriedenheit mit diesen Produkten zu garantieren. Dieses Dokument haben wir gemeinsam mit IBM zusammengestellt, um Sie darüber zu informieren, wie Sie Ihre Unterstützung schnell und unkompliziert anfordern können. Wir zeigen Ihnen die optimalen Wege, wie Sie Störungen melden und deren Status überprüfen. Sie finden die wichtigsten Links, sowie die zentralen Telefonnummern zu diesen Themen. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen auch, wie diese Verfahren funktionieren und welche weiteren Optionen es gibt. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen, das Sie uns und IBM entgegenbringen. Ihr PROFI & IBM Maintenance und Technical Support Team Inhaltsverzeichnis 1 Einstieg zum Support Leistungen von PROFI und IBM IBM Support Portal Zentralschlüssel: IBM ID Eröffnen und Verwalten einer Störungsmeldung Datenaustausch mit dem technischen Support: ECuRep Erforderliche Daten zum Melden einer Störung Einstufung der Dringlichkeit Der Support Prozess Überblick zur PROFI-Systembetreuung Überblick zur IBM Support Organisation Qualität und Kundenzufriedenheit PROFI arbeitet für zufriedene Partner Haben Sie während der Störungsbearbeitung andere Erwartungen? Ihre Meinung ist uns wichtig Elektronische Services PROFI Online Ticket System Aktuelle technische Informationen: My Notifications ProAktive Systemwartung: electronic Service Agent Übersicht über Ihre IBM Systeme: My Systems Zugriff auf PTFs, Updates, Produktberichtigungen Entitled Software Support Weitere Informationen von IBM IBM und PROFI-Wartungsportfolio im Überblick Kontaktdaten SBV-Vertragsfragen Ihr PROFI-Betreuerteam PROFI Managed Services IBM MTS Service Management Desk IBM Request Receipt Center PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 2 / 16

3 1 Einstieg zum Support 1.1 Leistungen von PROFI und IBM Dieses Dokument liefert Ihnen einen Überblick über die Leistungen von PROFI und IBM. Während IBM den Schwerpunkt auf Leistungen rund um IBM Hardware legt, ergänzt PROFI dieses Angebot von IBM im Bereich Service und Wartung um individuelle Leistungen, welche Ihre Gesamtlösung im Blick haben. Zusätzlich bietet PROFI eine Komfortfunktion und kümmert sich auf Ihren Wunsch um die Verfolgung und Bearbeitung von festgestellten Störungen. Damit können Sie sich auf Ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. PROFI kennt und nutzt auch IBM Angebote zur Selbsthilfe sinnvoll, um im Vorfeld das Potential für Störungen und damit ungeplante Arbeiten zu minimieren. Dieses Dokument schildert Ihnen zwei Prozesse der Störungsbehebung. Auf Seite 16 ist der Prozess in Form eines Ablaufschemas dargestellt. Wenn Sie Information oder Hilfe zu den einzelnen Schritten erhalten möchten, so finden Sie diese auf den folgenden Seiten. Einige PROFI Rufnummern sind unvollständig, da diese individuell vergeben werden. Sollten Sie weitere Information benötigen, wenden Sie sich bitte an die angegebenen Ansprechpartner oder an Ihren PROFI Vertriebsbeauftragten. 1.2 IBM Support Portal IBM hat mit dem neuen Support Portal eine Internetanwendung geschaffen, die Sie rund um die Uhr über alle Produkte informiert. Sie können sich Dokumentation ansehen, Softwareaktualisierungen herunterladen, Störungen melden und Neuigkeiten über Ihre Produkte erfahren. Das Support Portal lässt sich vollständig an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können nicht nur die für Sie interessanten Produkte (Hardware und Software) auswählen und permanent beibehalten, sondern auch die Informationsthemen und den Informationsgrad selbst bestimmen. Eine stetige Weiterentwicklung stellt sicher, dass Sie zukünftig auf alle technischen Informationen und Supportangebote über dieses Portal zugreifen können. In einer konkreten Fehlersituation bietet das Portal Ihnen die Möglichkeit, schnell und effektiv nach einer möglichen Lösung zu suchen und das Problem umgehend zu beheben. IBM Support Portal: 1.3 Zentralschlüssel: IBM ID Die IBM ID ist Ihr einheitlicher Zugriffsschlüssel auf viele Web-Angebote von IBM. Mit nur einer Benutzer ID und einem Passwort können Sie zum Beispiel: Störungen melden Newsletter abonnieren Wartungsverträge verwalten Maschineninventar überwachen ETS/Comfortline Service nutzen 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 3 / 16

4 IBM ID erstellen Sollten Sie noch keine IBM ID besitzen, so können Sie diese jederzeit erstellen. Klicken Sie dazu auf Registrieren, falls Sie beim Zugriff auf IBM Webseiten nach einer Anmeldung gefragt werden oder nutzen Sie folgenden Link: IBM ID: https://www.ibm.com/account/profile/de Unterstützung Haben Sie Fragen zur IBM ID? Benötigen Sie Hilfe bei der Einrichtung? Sie erreichen unser Service Management Desk rund um die Uhr: Telefon: +49 (0) Eröffnen und Verwalten einer Störungsmeldung bei IBM IBM bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Störungsmeldung für Hardware und Software über das Internet zu eröffnen. Dort können Sie rund um die Uhr eine Störung melden oder deren Status einsehen. Nachdem beim ersten Zugriff Ihre IBM ID für die Meldung von Störungen autorisiert wurde, können Sie das weitere Verfahren weltweit durchführen. Auch telefonisch gemeldete Störungen lassen sich auf diesem Wege einsehen und neue Informationen zum Verlauf der Störung übermitteln. Der zentrale Einstieg erfolgt über das IBM Support Portal. IBM Support Portal Website: https://www.ibm.com/supportportal Auf dieser Internet Seite wählen Sie Serviceanforderungen, um die Einstiegsseite zur elektronischen Störungsmeldung zu erreichen (Bei der ersten Nutzung des IBM Support Portals kann das Portal an Ihre eigenen Interessen angepasst werden). Bitte beachten Sie, dass für einige der angebotenen Services ein gültiger Vertrag mit IBM Voraussetzung ist. Sie können auch einen der folgenden Links zur Meldung von Software- und Hardware-Problemen nutzen: Hardware: https://www.ibm.com/support/esc Software: Mit der Nutzung der elektronischen Störungsmeldung ergeben sich viele Vorteile: Melden Sie Störungen rund um die Uhr. Beschreiben Sie Ihre Störung mit eigenen Worten und verdeutlichen Sie die Zusammenhänge. Übermitteln Sie direkt bei der Störungsmeldung zusätzliche Daten und Log Files. Informieren Sie sich jederzeit über die übermittelten Störungen und vermerken Sie Aktualisierungen. Erstellen Sie sich Berichte über Ihre gemeldeten Störungen. Statusinformation Zusätzlich können Sie rund um die Uhr telefonisch Störungen eröffnen oder Statusinformation anfordern: Telefon: +49 (0) * (abweichende Nummer bei CRS Verträgen) Unterstützung Haben Sie Fragen zu diesen Tools? Benötigen Sie Hilfe bei der Einrichtung und Bedienung? Sie erreichen unser Service Management Desk rund um die Uhr: Telefon: +49 (0) * z.zt. EUR 0,14/Min. aus dem deutschen Festnetz; andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 4 / 16

5 Service und Wartung 2.1 Datenaustausch mit dem technischen Support von IBM: ECuRep Sie können rund um die Uhr Daten mit dem IBM Support austauschen. Dazu benötigen Sie lediglich die Referenznummer, welche Sie erhalten, sobald Sie eine Störung melden. Direkt nach der Störungsmeldung (Service Request) ist es somit möglich, Analysedaten auf drei Arten an den IBM Support zu übermitteln: 1. Upload über das Internet: https://www.ecurep.ibm.com/app/upload Sie können die Daten direkt über Ihren Webbrowser übertragen (bis zu 2GB). 2. Versenden per Sie können Daten bis zu 20 MB direkt (per ) an den Support schicken. Bitte vermerken Sie die Nummer der Störungsmeldung im Betreff der Übertragung per FTP: Details unter Sie können die Daten direkt an den IBM FTP Server übermitteln. Dort finden Sie auch Details zur verschlüsselten Datenübertragung. 2.2 Erforderliche Daten zum Melden einer Störung bei IBM 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 5 / 16

6 * Den Maschinen-Typ, die Modellbezeichnung sowie die Seriennummer finden Sie in Ihrer IBM Serviceoder Garantievereinbarung sowie auf der Maschine. Infos zu Typ, Modell und Seriennummer finden Sie unter https://www-930.ibm.com/support/esc/mtserialpop.jsp oder auf dem Typenschild. Das Typenschild findet sich meist auf der Vorderseite rechts unten am betreffenden IBM Gerät. Sowohl bei Hardware- als auch bei Software-Problemen werden Sie nach einer Problembeschreibung, den Fehlermeldungen und den Log Files gefragt. Zusätzlich sollten Sie Angaben zur Dringlichkeit und Auswirkung des Problems auf Ihre Geschäftsprozesse machen. Bitte achten Sie darauf, dass der angegebene Ansprechpartner nach Eröffnen der Serviceanfrage erreichbar ist, da ein IBM Mitarbeiter kurz danach mit ihm Kontakt aufnehmen wird. Sie erhalten von IBM eine Referenznummer, mit der Sie die Störungsmeldung (nach vorheriger Registrierung) online verfolgen können. IBM Website: https://www.ibm.com/supportportal 2.3 Einstufung der Dringlichkeit Bitte geben Sie bei der Störungsmeldung die Dringlichkeit Ihres Anliegens anhand einer dieser 4 Stufen an. Severity Definition 1 Kritisches Problem / Produktionsstillstand Problemsituation in Bezug auf eine Hardware- oder Software-Komponente, für die Ihnen keine Umgehung bekannt ist und die zu einer Unterbrechung Ihrer kritischen Geschäftsabläufe führt. 2 Signifikante Auswirkungen auf die Geschäftsabläufe Problemsituation in Bezug auf eine Hardware- oder Software-Komponente, die erhebliche Auswirkungen auf Ihre Geschäftsabläufe hat. Die Komponente ist nutzbar, jedoch mit starken Beeinträchtigungen. 3 Mäßige Auswirkungen auf die Geschäftsabläufe Problemsituation in Bezug auf eine Hardware- oder Software-Komponente, die mäßige Auswirkungen auf Ihre Geschäftsabläufe hat. Die Komponente ist mit wenigen Einschränkungen nutzbar. 4 Minimale Auswirkungen auf die Geschäftsabläufe Geringfügiges Problem, das von Ihnen auf einfache Weise vermieden oder zeitweise umgangen werden kann PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 6 / 16

7 3 Der Support Prozess PROFI und IBM unterstützen Sie dabei, Hardware- und Software-Fehler zu beseitigen. Zusätzlich hilft Ihnen PROFI bei den anschließend erforderlichen Arbeiten, die entstandenen Auswirkungen auf Ihre IT-Systeme zu beseitigen und berät Sie, wie Störungen bereits im Vorfeld vermieden werden können. 3.1 Überblick zur PROFI-Systembetreuung Eine der Stärken von PROFI ist die persönliche Betreuung. Bei unserer Systembetreuung können Sie sich auf den gewohnten Standard verlassen. Das nachfolgende Diagramm zeigt, um welche Leistungen PROFI den IBM Support erweitert. PROFI führt routiniert die zur Störungsbehebung erforderlichen Arbeiten durch und beschleunigt durch eigene Erfahrung und die Interaktion mit dem IBM-Support die Fehlerbeseitigung PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 7 / 16

8 Der PROFI-Systembetreuungsvertrag ist sehr flexibel und kann auf fast alle Ihre Bedürfnisse angepasst werden, sofern der Service auch von PROFI oder Herstellern geliefert werden kann. PROFI unterscheidet grundsätzlich folgende verschiedene Grundtypen: 1. Defect Call Ihre IT-Abteilung meldet eine Störung über eine Rufbereitschaftsnummer oder öffnet ein Ticket. Die Bearbeitung beginnt meist sofort, spätestens jedoch während der vereinbarten Reaktionszeit. Für Hardware-Ausfälle und Software-Fehler übernimmt PROFI das Call-Management und die Koordination mit dem Hersteller. Der Meldende erhält Information über den Fortgang der Störungsbeseitigung. 2. Überwachung PROFI implementiert bei Ihnen ein Monitoringsystem und verbindet es mit dem System bei PROFI. Ihre IT-Abteilung muss keine Störungen mehr melden. Sie kann aber unklare Situationen prüfen lassen. PROFI überwacht die betreffenden Systeme im vereinbarten Überwachungszeitfenster. Störungen oder Alarme werden mit Handlungsempfehlungen gemeldet oder beseitigt (abhängig von den individuellen Vereinbarungen). 3. Outtasking Ein vorab definierter Ansprechpartner auf Ihrer Seite übergibt PROFI bestimmte Aufgaben zur vollständigen Betreuung und Bearbeitung (z.b. Backup/Recovery, Patchlevel Management, präventive Systempflege, Virenschutz etc.). Die Leistung erbringt PROFI in kontinuierlicher Abstimmung mit dem Auftraggeber. Alle Dokumentationen und Tätigkeitsberichte stehen Ihrer IT-Abteilung zur Verfügung. Dieser Service schließt immer Defect Call und Monitoring ein. 3.2 Überblick über die IBM Support-Organisation 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 8 / 16

9 So wird Ihre Anfrage bei Software- und Hardware-Störungen bearbeitet: 1. Ihre IT-Abteilung meldet ein Hardware- bzw. Software-Problem. 2. Der Kunden Helpdesk wendet sich an das IBM Request Receipt Center IBM nimmt Ihre Störungsmeldung am Telefon entgegen und nimmt sie ins IBM Call Management System auf. Nachdem Ihre Anforderung registriert wurde, erhalten Sie die Referenznummer der Störungsmeldung (Call Nummer). Nach Vertragsprüfung wird Ihre Störungsmeldung an den IBM- Support weitergegeben. Öffnen Sie die Störung elektronisch und besteht ein gültiger Wartungsvertrag, wird die Störung direkt an IBM weitergeleitet. Im Falle von vertraglich nicht abgedeckten Anfragen bearbeitet diese das Entitlement Exception Team. 3. Die Störungsmeldung wird an den IBM Support übermittelt Der IBM Support bearbeitet Ihre Störungsmeldung und erstellt einen Aktionsplan, um das Problem zu beheben. In manchen Fällen können Sie anhand des Aktionsplans das Problem selbst beheben. In anderen Fällen ist eine weitere Bearbeitung durch IBM notwendig. 4. Der IBM Mitarbeiter versucht das Problem durch Fernanalyse zu lösen. Sollte IBM weitere Unterstützung benötigen, so wird die Störungsmeldung an den Back End Support übermittelt. Der Back End Support besteht aus internationalen Produktspezialisten, die in Kontakt zu den IBM Laboren, Kompetenz Centern und Produktionsstätten stehen. 5. Falls notwendig, werden auch die IBM Labore direkt in die Störungsbearbeitung einbezogen. 6. Sollte bei Hardware-Störungen ein Servicetechniker benötigt werden, so wird die Störungsmeldung an das IBM Resource Management Center weiter geleitet. Das RMC organisiert die Bestellung der Ersatzteile und stellt sicher, dass der IBM Service Techniker zur vereinbarten Zeit bei Ihnen ist. 7. Das Resource Management Center beauftragt bei Hardware-Störungen einen IBM Service Techniker aus der Field Service Delivery. Der IBM Service Techniker wird den Aktionsplan ausführen, welcher vom Front End Support erstellt wurde. Er wird Sie über die finale Lösung informieren und mit Ihnen klären, ob das Problem zu Ihrer Zufriedenheit gelöst wurde. Anschließend wird die Störungsmeldung geschlossen. 8. Nachdem der IBM Service Techniker sichergestellt hat, dass das Problem vollständig behoben wurde, wird die Störungsmeldung geschlossen PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 9 / 16

10 4 Qualität und Kundenzufriedenheit 4.1 PROFI arbeitet zur Zufriedenheit der Kunden Die PROFI AG befragt jährlich ihre Projektpartner, wie sie im vergangenen Jahr mit den erbrachten Leistungen zufrieden waren. Kritikpunkte greifen wir auf, setzen Vorschläge um und verbessern auf diese Weise kontinuierlich unseren Service. Seit nunmehr zehn Jahren verzeichnen wir einen nahezu ständigen Anstieg der Kundenzufriedenheit. In Schulnoten ausgedrückt steht PROFI heute bei einer 1 (sehr gut). 4.2 Haben Sie während der Störungsbearbeitung andere Erwartungen? Wir PROFI und IBM haben den Anspruch, bei Ihnen Service-Erfolge zu generieren. Erfüllen wir während der Bearbeitung Ihrer Störungsmeldung nicht Ihre Erwartungen, haben Sie die Möglichkeit, einen der folgenden Schritte einzuleiten: 1. Erläutern Sie unserem Support-Spezialisten die Auswirkungen Ihres Problems und bitten Sie um Eskalation. 2. Fragen Sie nach dem verantwortlichen Manager. Dieser wird sich mit unserem technischen Team in Verbindung setzen, so dass Ihre Störungsmeldung entsprechend bearbeitet wird. 4.3 Ihre Meinung ist uns wichtig IBM und PROFI streben höchste Kundenzufriedenheit an. Nur durch Feedback können wir Ihre Service- Erwartungen erfüllen oder übertreffen. Deshalb führt IBM regelmäßig nach Abschluss einer Störungsmeldung Umfragen durch. Im Hardware- Umfeld führt eine unabhängige Agentur Sie telefonisch durch den Fragenkatalog, im Software-Umfeld haben wir bereits auf elektronische Befragung umgestellt. Da wir wissen, wie kostbar Ihre Zeit ist, befragt IBM Sie nur einmal innerhalb von 90 Tagen zu Ihren Erfahrungen mit konkreten Service-Anforderungen. Die Umfrageergebnisse werden verwendet, um die Support-Qualität noch weiter zu verbessern. Sind Sie nicht zufrieden, setzt sich der verantwortliche Support-Manager persönlich mit Ihnen in Verbindung, um für Ihre Situation eine Lösung zu finden und hält Sie bezüglich der eingeleiteten Maßnahmen auf dem Laufenden. Der weltweit einheitliche Prozess ermöglicht IBM einen Vergleich und Aktionen über Ländergrenzen hinaus PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 10 / 16

11 Service und Wartung 5 Elektronische Dienste 5.1 PROFI Online Ticket System PROFI bietet Ihnen einen direkten Zugang zu den Werkzeugen der internen Kommunikation. Sie werden während der Analyse und Behebung von Störungen verwendet. Das PROFI Online Ticket System hat eine ansprechende und professionelle Web-Oberfläche und kann mit entsprechender Zugangsberechtigung von Ihnen eingesehen werden. Neue Störungsmeldungen (Tickets) werden je nach Service Level automatisch generiert. Diese werden Ihnen per Mail zugestellt, falls Sie diesen Service wünschen. Der in der Mail enthaltene Link verbindet Sie direkt mit der Datenbank und mit den von uns hinterlegten Erkenntnissen und Aktionen. Einwahl zum Online Ticket System der PROFI: PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 11 / 16

12 5.2 Aktuelle technische Informationen: My Notifications In das IBM Support Portal integriert finden Sie den Dienst Benachrichtigungen bzw. My Notifications. Mit diesem Service können Sie aktuelle technische Informationen zu den Produkten Ihrer Wahl abonnieren. Egal ob neue Versionen, aktuelle Fixpacks oder Warnungen über bekannte Fehlfunktionen: den Detailgrad der Information können Sie selbst bestimmen. Sie können dabei flexibel auf die Informationen zugreifen, indem Sie diese aus dem Internet abrufen, sich per schicken lassen oder als RSS Feed abonnieren. Zur Einrichtung des Dienstes klicken Sie im IBM Support Portal auf den Link zu Benachrichtigungen / My Notifications und wählen Sie aus dem Katalog der IBM Produkte Ihre Interessensgebiete und den Umfang der gewünschten Informationen. 5.3 ProAktive Systemwartung: electronic Service Agent Der Service Agent ist Bestandteil von vielen IBM Hardware- und Software-Produkten. Seine Stärke ist das frühzeitige Erkennen von Hardware- und Software-Fehlern und das automatische Melden der Störung. Dadurch kann oftmals die Ursache behoben werden bevor es zu einem kritischen Zustand kommt. Zusätzliche Optionen, wie das Erfassen des Hardware- und Software-Inventars, erlauben Kunden Zugang zu speziell angepassten Informationen, wie z.b. PTF Empfehlungen mit My Notifications. Funktionsumfang Der electronic Service Agent bietet folgende Funktionen: Automatische Störungsmeldung Fix Download System Inventarerfassung Remote Repair Support Einwahl im Störungsfall Sammlung von Performance Daten Unterstützung Unterstützung bei der Einrichtung des Service Agents oder Antworten zur Benutzung bietet der Support der jeweiligen Hardware- oder Software-Plattform. Informationen zum Service Agent: Beratung und Installation: 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 12 / 16

13 5.4 Übersicht über Ihre IBM Systeme: My Systems IBM bietet Ihnen die Möglichkeit, das Hardware- und Software-Inventar Ihrer Systeme zu erfassen und zu nutzen. Der electronic Service Agent kann auf Wunsch die installierten Hardware- und Software- Komponenten eines Systems erfassen und über eine gesicherte Verbindung an IBM übertragen. Die übertragenen Informationen können anschließend über den Dienst My Systems ausgewertet werden. My Systems erlaubt es Ihnen, auf Systeminformationen wie z.b. Softwarestände, Firmwarelevel, Netzwerkkonfiguration oder Hardware-Adapter zentral zuzugreifen. Sie können auch weitere Personen für die Auswertung der Informationen berechtigen und somit z.b. vorgegebene Fixlevel in Ihrem Maschinenbestand ohne aufwändige Administration überwachen. Des Weiteren kann der IBM Support bei Bedarf diese Konfigurationsdaten für die Störungsbearbeitung nutzen. My Systems finden Sie unter folgendem Link in der Sektion Tools & Resources : Electronic Support: 5.5 Zugriff auf PTFs, Updates, Produktberichtigungen Den schnellsten Zugriff auf Updates für die überwiegende Zahl von IBM Produkten gewährt Ihnen Fix Central. Fix Central: Fix Central Fix Central erlaubt den Zugriff auf Microcode und Aktualisierungen rund um die Uhr. Sie können diese sofort herunterladen oder sich auf CD oder DVD zusenden lassen. Zusätzlich können Empfehlungen für Fix Level abgerufen werden. Elektronische Bestellung Viele IBM Produkte beinhalten Funktionen, um Aktualisierungen elektronisch zu laden bzw. auf Medien zu bestellen. Telefonische Bestellung PTFs und Firmware können für einige Produkte auch telefonisch über die Störungsannahme oder im Rahmen einer aktuellen Störungsbearbeitung bestellt werden. Diese werden dann auf Medien zugestellt. Bitte berücksichtigen Sie dabei die Lieferzeit PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 13 / 16

14 5.6 Entitled Software Support Zusätzliche Informationen für IBM Software Maintenance Kunden IBM Kunden mit Software Maintenance und Software Subscription Vertrag können jederzeit mit der IBM ID auf Lizenzschlüssel der Betriebssysteme AIX und IBM i zugreifen. Die aktuelle Version des Betriebssystems AIX kann ebenfalls zentral abgerufen werden. Entitled Software Support (= ESS): Über diesen Link ist es Ihnen möglich, Ihre Lizenzbescheinigung in Form einer elektronischen Proof of Entitlement (epoe) zu verwalten. die Lizenzschlüssel für IBM i bzw. i5/os Software zu verwalten. Information zur aktuellen IBM Software Maintenance Abdeckung abzurufen. neue Updates und Upgrades basierend auf einem gültigen IBM Software Maintenance Vertrag im AIX- Umfeld anzufordern. Für Updates und Upgrades im IBM i bzw. i5/os Software-Umfeld wenden Sie sich bitte an Ihren IBM oder PROFI Vertriebsbeauftragen. Unterstützung Haben Sie Fragen zum Entitled Software Support? Benötigen Sie Hilfe beim Zugriff? Telefon: (alternativ ) 6 Weitere Informationen von IBM Detaillierte Informationen rund um den IBM Support finden Sie unter den aufgeführten Quellen. Dort finden Sie unter anderem Information über verfügbare Service-Levels, Service- und Reaktionszeiten sowie Begriffserklärungen rund um den Support. Software Support Handbuch: Hardware Support: PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 14 / 16

15 7 IBM und PROFI-Wartungsportfolio im Überblick IBM und PROFI bieten viele weitere Optionen zu Wartung und Service, mit denen Sie beispielsweise Ihre IT-Verfügbarkeit erhöhen und den Leistungsumfang Ihrer Wartungsverträge erweitern können. PROFI berät Sie gerne zu diesen Angeboten. Detaillierte Informationen zum IBM und PROFI-Wartungsportfolio sowie zu individuellen Anforderungen und Vertragsergänzungen finden Sie unter den folgenden Links: MTS Service Website: PROFI Service Website: PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 15 / 16

16 8 Kontaktdaten 8.1 SBV-Vertragsfragen Für Vertragsangelegenheiten Herr Maciej Wozniak Leiter des PROFI IT Betriebsservice Telefon: Ihr PROFI-Betreuerteam Ihr PROFI-Team für Anfragen zur Unterstützung über den primären Kontakt Telefon: <laut Vertrag> 8.3 PROFI Managed Services Für Fragen zu Leistungen aus dem Managed Services Portfolio Herr Horst Rother Leiter der PROFI IT Infrastrukturlösungen Telefon: IBM MTS Service Management Desk MTS Service Management Desk Bei Fragen rund um die elektronische Störungsmeldung Telefon: * IBM Request Receipt Center Request Receipt Center Zur telefonischen Störungsmeldung Telefon: * (reaktiv je Call) (reaktiv DiskSysteme) (reaktiv SAN & SVC) bitte stets im Betreff die Callnummer eintragen Achtung: Störungsmeldung nicht via Mail z.zt. EUR 0,14/Min. aus dem deutschen Festnetz; andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich 2012 PROFI Engineering Systems AG & IBM Corporation 16 / 16

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved.

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Im Rahmen unseres Supports möchten wir Ihnen über unterschiedliche

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Software Support Services IBM Enhanced Technical Support für IBM i Stand: Februar 2011 1. Gegenstand Diese Leistungsbeschreibung (LB) beschreibt die spezifischen

Mehr

RDS Consulting. Support Handbuch. Version 1.0

RDS Consulting. Support Handbuch. Version 1.0 RDS Consulting Support Handbuch Version 1.0 INHALTSVERZEICHNIS 1 Erreichbarkeit...2 2 Support Prozess...3 3 Erstellung einer Supportanfrage...4 3.1 Hilfreiche Fragestellungen:... 4 3.2 Ticketinformation...

Mehr

Handbuch zur Nutzung des Elabs-Ticketsystems. Über dieses Handbuch

Handbuch zur Nutzung des Elabs-Ticketsystems. Über dieses Handbuch Über dieses Handbuch Das Elabs-Ticketsystem vereinfacht Ihnen und uns die Verwaltung Ihrer Störungsmeldungen (Incident) und Serviceanfragen (Request for Service). Dieses Handbuch erläutert den Umgang mit

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Juniper Produkte Stand: April 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Juniper Produkte.

Mehr

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen Anlage Version: 2.0 Service Level Agreement (SLA) zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet oder Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen Vertrags-Nr.:

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1.1 Gegenstand Diese Leistungsbeschreibung (LB) beschreibt die spezifischen Services für die Betriebssystemplattformen z/vm und z/vse im Rahmen der

Mehr

Zugriff auf das Across-Ticketsystem

Zugriff auf das Across-Ticketsystem Zugriff auf das Across-Ticketsystem Februar 2014 Version 2.2 Copyright Across Systems GmbH Die Inhalte dieses Dokumentes dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung der Across Systems GmbH reproduziert oder

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Leitbild SpaceNet ist Spezialist für das Hosting geschäftskritischer Anwendungen und Daten. Unbedingtes Ziel der SpaceNet ist es jede Störung

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

1 Einleitung. 2 Anmeldung

1 Einleitung. 2 Anmeldung Deployment-Portal 1 Einleitung Das Deployment-Portal von MODUS Consult bildet die zentrale Plattform zum Austausch von Programmobjekten wie Servicepacks und Programmanpassungen. Mit Hilfe von personalisierten

Mehr

OMM Online Maintenance Management

OMM Online Maintenance Management OMM Online Maintenance Management 1 Inhaltsverzeichnis Login Homepage Offene Angebote (Gesandte Anfragen) Bestand verwalten (Maschinensuche) Bestand verwalten (Anfrage verschicken) Bestand verwalten (Maschinendetails)

Mehr

Incident Management Anatolij Ristok, AI 7 Aktuelle Themen der Informatik Übersicht Einführung Incident Management Process, Incident Lifecycle n-level Support Dokumentation Klassifizierung Priorisierung

Mehr

Support Kundeninformation

Support Kundeninformation Support Kundeninformation Version: 1.3 Ersteller : CENIT Erstelldatum : 08.01.2013 Update : 10.04.2014 1 Sehr geehrte Kunden, mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die Vorgehensweise bei der Registrierung

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Ticket Center Quick Start

Ticket Center Quick Start AdNovum Informatik AG. Juli 13 2 Wozu dient das? Indem Sie Ihre Fehlermeldungen, Anfragen und Vorschläge zur Software stets im erfassen, helfen Sie uns, die Informationen zur einzelnen Meldung konsistent

Mehr

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Die Storage Virtualisierung und Datenspeicherung mit DataCore Produkten ist das Rückgrat Ihrer IT! Eine performante

Mehr

Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner-

Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner- Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner- Stand Februar 2015 Die IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für Cisco-Produkte

Mehr

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile AUTODESK SUBSCRIPTION Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile Autodesk Subscription hat Ihnen zahlreiche Vorteile zu bieten. Um diese Leistungen uneingeschränkt

Mehr

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile AUTODESK SUBSCRIPTION Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der SubscriptionVorteile SubscriptionVorteile nutzen SubscriptionVerträge verwalten Autodesk Subscription hat Ihnen

Mehr

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte Willkommen Dieses Handbuch unterstützt Sie bei Folgendem: Abonnieren von Update Benachrichtigungen für Software Registrieren für HP Passport Verknüpfen von Service

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

Handbuch zum Umgang mit dem. Open Ticket Request System OTRS

Handbuch zum Umgang mit dem. Open Ticket Request System OTRS Handbuch zum Umgang mit dem Open Ticket Request System OTRS Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Funktionen... 1 1.1 Anmeldung... 1 1.2 Beschreibung der Oberfläche... 1 1.2.1 Einstellungen... 2 1.2.2 Verantwortlicher...

Mehr

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0 Autor: AWK Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 3 Neues Ticket anlegen... 5 Ticket wird von Demando in Bearbeitung genommen... 7 Ticket anzeigen...

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Proactive Environment Check für General Parallel File System

Proactive Environment Check für General Parallel File System Klaus Kaltenbach Proactive Environment Check für General Parallel File System Agenda Vorstellung Proactive Support Services Überblick Procative Environment Check für GPFS Fragen Proactive... oder auch

Mehr

Dokumentation: Ticketbearbeitung

Dokumentation: Ticketbearbeitung Dokumentation: Ticketbearbeitung Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.2 Autor: SM (Stand Okt.2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 2 Neues Ticket anlegen... 4 Ticket wird von

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

IT-SUPPORT: STÖRUNGSFREI ARBEITEN. 0,14 /Min. dt. Festnetz. Mobilfunk 0,42 /Min.

IT-SUPPORT: STÖRUNGSFREI ARBEITEN. 0,14 /Min. dt. Festnetz. Mobilfunk 0,42 /Min. IT-SUPPORT: STÖRUNGSFREI ARBEITEN (01805) 2809-64 www.cc-profis.de 0,14 /Min. dt. Festnetz. Mobilfunk 0,42 /Min. anfragen@cc-profis.de Störungsfrei arbeiten! WIR SORGEN DURCH DIE BETREUUNG IHRER IT-SYSTEME

Mehr

IT-Support Ticketsystem. Stand: 16.08.2015

IT-Support Ticketsystem. Stand: 16.08.2015 IT-Support Ticketsystem Stand: 16.08.2015 IT-Support Ticketsystem Autor dieses Dokuments ist die DT Netsolution GmbH Taläckerstr. 30 70437 Stuttgart Deutschland E-Mail: info@dtnet.de Telefon: +49 711 849910

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Benutzerhandbuch website Services

Benutzerhandbuch website Services Benutzerhandbuch website Services Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen des website Services Portal zum Verwalten der offenen Incidents und Requests. Auftraggeber/in

Mehr

Océ Online Service. Registered User. Océ Deutschland GmbH CSS März 2012. Océ-Deutschland GmbH

Océ Online Service. Registered User. Océ Deutschland GmbH CSS März 2012. Océ-Deutschland GmbH CSS März 2012 Océ Online Service Registered User Der Inhalt dieses Dokumentes darf ohne vorherige schriftliche Erlaubnis durch die nicht (ganz oder teilweise) reproduziert, benutzt oder veröffentlicht

Mehr

MISTRA Managementinformationssystem Strasse und Strassenverkehr. Betriebs- und Supporthandbuch für Kantone

MISTRA Managementinformationssystem Strasse und Strassenverkehr. Betriebs- und Supporthandbuch für Kantone Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Strassen ASTRA ASTRA Helpdesk Version 1.0 (ASTRA-GEVER: L184-0910) SFS 60050 M BE MISTRA Managementinformationssystem

Mehr

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk 1. Der Start 2. Ticket-Erstellung 3. Prioritäten 4. Der Umgang mit Tickets 5. Der Umgang mit E-Mails 6. Der Downloadbereich 1 Der Start 1.1 URL Um

Mehr

Solidpro Support- Richtlinien

Solidpro Support- Richtlinien Solidpro Support- Richtlinien Inhalt Support-Anfrage 2 Online-Übermittlung 2 Telefonische Übermittlung 4 Eskalation 5 Eskalation Erste Schritte 5 Wann und wie eskaliere ich eine Support-Anfrage? 5 Welche

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2007-10-29 Telefon: 069/8306-222 E-Mail: it-helpdesk@vde.com Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur

Mehr

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System März 2014 Cubeware Sales Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH

Mehr

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch.

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. Kapsch BusinessCom DE Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. always one step ahead Alles auf einen Blick: Im Kapsch Servicekatalog. Unser Prinzip lautet: Consult Integrate Operate. Wir beraten

Mehr

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets NetStream GmbH 2014 Was ist NetStream Helpdesk-Online? NetStream Helpdesk-Online ist ein professionelles Support-Tool, mit dem Sie alle Ihre Support-Anfragen

Mehr

Helpdesk Online Benutzungshinweise

Helpdesk Online Benutzungshinweise Über Helpdesk Online Helpdesk Online ist ein Webportal für CGS-Händler und -Kunden, über das Softwarefehler, Lizenzprobleme, Verbesserungsvorschläge und andere Supportanfragen abgewickelt werden. Mit Helpdesk

Mehr

ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION SOFTWARE HERUNTERLADEN

ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION SOFTWARE HERUNTERLADEN ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION SOFTWARE HERUNTERLADEN Mit Autodesk Subscription profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen, wie z. B. Software-Upgrades und Zugriff auf Vorgängerversionen Ihrer

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

IT-Support Ticketsystem. Stand: 24.09.2015

IT-Support Ticketsystem. Stand: 24.09.2015 IT-Support Ticketsystem Stand: 24.09.2015 Small Business Cloud Handbuch Stand: 24.09.2015 Small Business Cloud ist ein Produkt der DT Netsolution GmbH. DT Netsolution GmbH Taläckerstr. 30 70437 Stuttgart

Mehr

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet.

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet. Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge Technologie, die verbindet. Einleitung Flexibler Service-Partner für Ihre IT Unsere eigene Service-Leitstelle garantiert Ihnen die

Mehr

Service Level Agreement. für epages Application Monitoring (epages Flex)

Service Level Agreement. für epages Application Monitoring (epages Flex) Service Level Agreement für epages Application Monitoring (epages Flex) 1 Zweck... 3 2 Advanced Maintenance Support... 3 2.1 Standard Maintenance Support (SMS)... 3 2.2 Response Time Plus (RTP)... 3 2.3

Mehr

Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk Inventor 11 oder nachfolgende Versionen

Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk Inventor 11 oder nachfolgende Versionen co.tec GmbH Software für Aus- und Weiterbildung Traberhofstraße 12 83026 Rosenheim support@cotec.de Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem 1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem Management, Access Management a. Event Management b. Service Desk c. Facilities Management d. Change Management e. Request Fulfilment

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

ITIL Incident Management

ITIL Incident Management ITIL Incident Management + Vertiefung IT-Betriebsprozesse HSLU T&A Service- und System Management HS13 Michael Estermann https://www.ca.com/images/inlineimage/itil_svc_op.gif Eingliederung in ITIL Service

Mehr

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Wartung und Service

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Wartung und Service Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Wartung und Service 1 Allgemeines Die folgenden zusätzlichen Vertragsbedingungen gelten

Mehr

integrierte Übersetzungsumgebung Anfordern und Zurückgeben einer CAL-Lizenz

integrierte Übersetzungsumgebung Anfordern und Zurückgeben einer CAL-Lizenz integrierte Übersetzungsumgebung Anfordern und Zurückgeben einer CAL-Lizenz 2004 2014 Kilgray Translation Technologies. Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Anfordern einer

Mehr

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic CAMPUS IT DEPARTMENT OF INFORMATION TECHNOLOGY Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic Seite 1 Ein Dokument der Campus IT Hochschule Bochum Stand 12.2013 Version 0.02

Mehr

Ticketexpert Ticketsystem der PHSG Informatik

Ticketexpert Ticketsystem der PHSG Informatik Ticketexpert Ticketsystem der PHSG Informatik Ticketexpert Benutzeranleitung 26. April 2010 Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Arbeiten mit dem Ticketexpert

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Inhalt. 1. Überblick. 2. Value Proposition. 3. Prozesse

Inhalt. 1. Überblick. 2. Value Proposition. 3. Prozesse Inhalt 1. Überblick 2. Value Proposition 3. Prozesse Überblick Im Dezember 2013 wurde das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) im eagreements-tool implementiert. SPLA Reseller sind nun

Mehr

ERDAS Software 2011. Download und Lizenzierung. 1 Allgemeines

ERDAS Software 2011. Download und Lizenzierung. 1 Allgemeines ERDAS Software 2011 Download und Lizenzierung INHALT: 1 Allgemeines... 1 2 Download der Software... 2 3 Installation der Software... 4 4 Lizenzierung... 4 5 Auslesen der ERDAS Net System ID mit dem ShowSysID-Tool...

Mehr

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden Wir kommunizieren offen und fair! Für Sie ist es wichtig, über unsere Preise für die laufende Betreuung und Nachfolgearbeiten informiert zu sein. Und das vor dem Kauf. Nur so haben Sie ein umfassendes

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Galileo Desktop (Upgrade auf V2.5) Smartpoint V2.2 Juli 2012 Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung...1 Übersicht...3 Systemkompatibilität...3 Softwaredownload...3 Support...3

Mehr

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Einleitung Sophos hat eine umfangreiche Palette an Serviceleistungen für UTM- Sicherheitslösungen einschließlich technischem Support (Online

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite.

Ein starker Partner an Ihrer Seite. Ein starker Partner an Ihrer Seite. Software Service für die Professional Print Group you can Sicherheit für Ihre Geschäftsprozesse. Software ist aus Unternehmen heute nicht mehr wegzudenken sie wird sogar

Mehr

Das Service Desk der SCALTEL Service-Leitstelle Anleitung und Informationen

Das Service Desk der SCALTEL Service-Leitstelle Anleitung und Informationen Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Das Service Desk der SCALTEL Service-Leitstelle Anleitung und Informationen 1. Einführung Mit dem Service Desk der Service-Leistelle haben Sie eine schnelle Übersicht

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation OTRS Ticketing-System

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation OTRS Ticketing-System Inhalt Inhalt...1 1. Überblick...2 2. Ticketing-System aufrufen...2 3. Ein eigenes Konto anlegen...3 4. Eine Supportanfrage stellen...4 5. Ihre Supportanfragen ansehen / Status überprüfen...6 6. Weiterer

Mehr

SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH

SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH Einleitung Um unsere Supportanfragen besser organisieren zu können und Ihnen schneller und effektiver Support leisten zu können, verwenden wir dieses Ticket-System.

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie Sie benötigen für die Durchführung des Online-Updates einen Windows-PC mit schnellem Internetzugang. Die Datenmenge, die für das

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Kundenportal SAP Business One Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Seite 1 von 9 21.11.2008 KUNDENPORTAL SAP BUSINESS ONE Um auf das Kundenportal

Mehr

6. SLA (Leistungsgruppen)

6. SLA (Leistungsgruppen) 6. SLA (Leistungsgruppen) Die Inhalte der Service Level sind wie folgt festgelegt: BASIC generell enthalten Prüfung einer Verbindungsstörung im Linkbudget innerhalb von 2 Werktagen PLUS: Prüfung einer

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support BlackBerry Technical Support Services Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support Mit den BlackBerry Technical Support Services für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Sie direkt

Mehr

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Stand: November 2015 Inhaltsverzeichnis Phase 1: Registrierung Schritt 1 von 2: Nutzungsart Organisation wählen Schritt 2 von 2: Organisation

Mehr

SLA Varianten für KMU

SLA Varianten für KMU Übersicht Die Anforderungen an die Verfügbarkeit einer IT Infrastruktur sind in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Fallen Applikationen oder gar die ganze IT aus, ist dies immer mit hohen Kosten

Mehr

Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme

Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme Service Level Management Proaktiv, präventiv und messbar Eine neue Qualität der Zusammenarbeit in gemeinsamer

Mehr

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007 EBÜS Manager Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben, 12.10.2007 Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Installation und erste Schritte

Installation und erste Schritte Installation und erste Schritte Stand: 30.03.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Datenbasis... 1 2 Download der Setup Datei... 2 3 Erster Start und Eingabe der Lieferantendaten... 3 3.1 In Einzelplatzversion...

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Werbedrucke online bestellen

Werbedrucke online bestellen Werbedrucke online bestellen Ihren persönlichen Werbedruck für Ihre Frankiermaschine: Ganz einfach im Online-Kundenportal von Pitney Bowes bestellen. NEU: Mit dem Werbestempel-Designer Programm Anleitung

Mehr

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Sie benötigen für die Durchführung des Online-Updates einen Windows-PC mit schnellem Internetzugang. Die Datenmenge, die für das

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Dezentrales IT-Management IT effektiv betreuen Modul Hardware-Instandsetzung

Dezentrales IT-Management IT effektiv betreuen Modul Hardware-Instandsetzung Dezentrales IT-Management IT effektiv betreuen Modul Hardware-Instandsetzung Thomas Boldt, TSGITM 11.06.2012 Hardware-Instandsetzung ist mehr als Reparatur Die Hardware-Instandsetzung endet bei der TSG

Mehr

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= Utimaco Safeware ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí ìééçêí= Autor Corporate Technical Operations Version 2.02, letzte Änderung 15.03.2007 www.utimaco.de

Mehr