hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server"

Transkript

1 hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server PDF-Dokument: installation_45_v13.pdf Version 4.5 Ausgabe Seite 1

2 Inhalt Ablaufplan... 3 Bevor Sie beginnen... 4 Inhalt der hyscore-datenträger...4 Schritt 1: hyscore Installation... 5 Schritt 2: Cold Fusion Installation... 5 Schritt 3: Cold Fusion Konfiguration... 5 Schritt 4: Die hyscore Datenbanken einrichten... 5 Installation der Reorganisations-Datenbank unter Windows 32bit... 6 Installation der Reorganisations-Datenbank unter Windows 64bit... 8 Mit MS SQL-Datenbank... 8 Installation der hyscore-datenbank hyscore mit MS SQL-Datenbank hyscore mit MySQL-Datenbank CF-Client Database einrichten Schritt 5: hyscore Systemdaten installieren Aufruf des Installationsprogramms Parameter für den Datenbank-Zugriff festlegen Datenbank und Verbindung testen hyscore Tabellen anlegen Indizes anlegen Systemdaten überspielen Schritt 6: Testen der Installation Fortsetzung der Einrichtungsarbeiten Online-Ressourcen Anleitung zum Update der ColdFusion Seriennnummer Änderungshistorie Version 4.5 Ausgabe Seite 2

3 Ablaufplan VORBEREITUNG Systemvoraussetzungen sicherstellen siehe Datenblatt hyscore_systemvoraussetzungen.pdf Webserver einrichten SQL-Datenbank(en) anlegen siehe Datenblatt hyscore_db_anbindung.pdf hyscore Applikation installieren ColdFusion Server installieren siehe separate Anleitung install_cf9_windows.pdf ColdFusion Server konfigurieren siehe separate Anleitung config_cf9.pdf Basisinstallation testen hyscore Datenbank(en) installieren Testlogin ins hyscore-system Ende Version 4.5 Ausgabe Seite 3

4 Bevor Sie beginnen 1.) Vergewissern Sie sich anhand des Datenblattes hyscore_systemvoraussetzungen.pdf, dass die Systemvoraussetzungen erfüllt sind. Das Datenblatt können Sie ebenso wie alle anderen hier erwähnten Anleitungen und Dokumente unter herunterladen. 2.) Dokumentieren Sie alle nötigen Angaben wie -Konten, Serveradressen, Datenbankserver, DB-User und Passworte. Sie können hierfür das Dokument hyscore_install_doku.doc verwenden. 3.) Prüfen Sie die Voraussetzungen für die Installation von hyscore anhand der Checkliste chklist_install_termin.pdf. Inhalt der hyscore-datenträger hyscore wird entweder auf CD oder DVD ausgeliefert. Je nach Version erhalten Sie einen oder mehrere Datenträger. Verzeichnis Disk1/coldfusion Disk2/docs Disk2/downloads Disk2/hyscore Disk2/database Disk2/mySQL Disk2/patches Disk2/tools Inhalt Installationsprogramm der aktuellen ColdFusion Version Anleitungen und Dokumente Anleitung zum Download der aktuellen Patches und Update- Versionen aktuelle hyscore-version, als ZIP-Archiv oder EXE-Datei hyscore-installationsdatenbank für mysql, im Format.sql aktuelle mysql-version für Windows Server in der Regel ist dieses Verzeichnis leer, weil man das aktuelle Patch herunterladen kann Hilfsprogramme zum Lesen von PDF-Dateien und Extrahieren von ZIP-Archiven Version 4.5 Ausgabe Seite 4

5 Schritt 1: hyscore Installation Entpacken Sie die aktuelle hyscore-anwendung (zu finden im "hyscore"-verzeichnis auf der CD) in das Verzeichnis "hyscore" unterhalb des Basisverzeichnisses des Webservers. Der Standardpfad zum Entpacken ist das Verzeichnis "C:\Inetpub\wwwroot\hyscore". Bitte passen Sie dies falls nötig an die Gegebenheiten Ihres Webservers an. Entpacken Sie dann falls vorhanden - das aktuelle Patch (zu finden im Verzeichnis patches auf der CD ) in ein temporäres Verzeichnis. Kopieren Sie dann die entpackten Verzeichnisse und Dateien des Patches über die entsprechenden Verzeichnisse und Dateien der hyscore Anwendung. Schritt 2: Cold Fusion Installation Hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung als separates Dokument: Für ColdFusion 8: install_cf8_windows.pdf Für ColdFusion 9: install_cf9_windows.pdf Schritt 3: Cold Fusion Konfiguration Hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung als separates Dokument: Für ColdFusion 8: config_cf8_windows.pdf Für ColdFusion 9: config_cf9_windows.pdf Schritt 4: Die hyscore Datenbanken einrichten hyscore benötigt eine Datenbank zum Speichern der Anwendungsdaten (z.b. "hyscore") und eine Datenbank speziell für Installation, Updates und Reorganisation. Die Verwaltung der Datenquellen erfolgt im ColdFusion Administrator im Menü "Data & Services Data Sources". Version 4.5 Ausgabe Seite 5

6 Installation der Reorganisations-Datenbank unter Windows 32bit Geben Sie im Formular "Add New Data Source" in das Feld "Data Source Name" den Namen "hyscore_reorg" ein und wählen Sie im Feld "Driver" die Option "Microsoft Access with Unicode". Klicken Sie dann auf [Add] Im nächsten Bildschirm können Sie die Einstellungen für diese Datenquelle festlegen. Klicken Sie auf [Show Advanced Settings], um zusätzliche Einstellmöglichkeiten einzublenden: Version 4.5 Ausgabe Seite 6

7 Nehmen Sie hier die folgenden Einstellungen vor: Database File: Dateiname der Access-Datenbankdatei, diese heißt hyscore_reorg.mdb und befindet sich im Verzeichnis /reorg unterhalb des hyscore-anwendungsverzeichnisses, z.b. C:\Inetpub\wwwroot\hyscore\reorg\hyscore_reorg.mdb (Hinweis: Der in der Abbildung gezeigte Pfad dient nur zur Illustration und weicht möglicherweise vom tatsächlichen Speicherort ab! ) ColdFusion User Name und ColdFusion Passwort: Diese Felder sollten leer sein. Maintain Connections across clients requests: Diese Option muss AUSGESCHALTET sein Enable long text retrieval (CLOB): Diese Option muss EINGESCHALTET sein Long Text Buffer: Den Wert eintragen Dann [Submit] klicken, um die Einstellungen zu speichern. Die neue Datenbank wird dadurch in der Liste der installierten Datenquellen angezeigt. Version 4.5 Ausgabe Seite 7

8 Wichtig! Durch das Speichern der Änderungen führt ColdFusion automatisch einen Verbindungstest zur Datenbank durch. Das Ergebnis dieses Tests wird in der Spalte Status angezeigt. In der Spalte "Status" muß unbedingt ein "OK" stehen, sonst stimmt etwas am Pfad, an der Datei oder den Berechtigungen nicht! Installation der Reorganisations-Datenbank unter Windows 64bit Mit MS SQL-Datenbank Wichtig: Der SQL Server muß TCP/IP Verbindungen akzeptieren! Legen Sie zunächst unter MS SQL eine neue Datenbank hyscore_reorg an. Wählen Sie als Wiederherstellungsmodell unbedingt Einfach. Die Log-Files werden sonst zu groß. Wählen Sie unbedingt eine CASE INSENSITIVE Sortierung, z.b. Latin1_General_CI_AS Version 4.5 Ausgabe Seite 8

9 Benutzen Sie dann die mit hyscore ausgelieferte Access-Datenbank, um die Reorganisationsdatenbank in MS SQL mit Daten zu füllen. Wählen Sie dazu in der SQL-Managementconsole für die Reorganisationsdatenbank die Option Daten importieren und dann den Assistenten für 32bit. Im anschließenden Dialog wählen Sie Access Datenbank als Datenquelle aus, die Datenbankdatei heißt hyscore_reorg.mdb und befindet sich im Verzeichnis /reorg unterhalb des hyscore-anwendungsverzeichnisses, z.b. C:\Inetpub\wwwroot\hyscore\reorg\hyscore_reorg.mdb Übertragen Sie alle Tabellen und Daten aus der Access-Datenbank in die MS SQL Datenbank. Legen Sie dann einen Benutzer für den Zugriff durch den ColdFusion Applikationsserver an. Dieser Benutzer benötigt folgende Berechtigungen (Mitgliedschaft in Datenbankrollen): db_datareader, db_datawriter, db_owner. Die zugehörige Anmeldung darf keine Windows-Authentifizierung benutzen, sondern muss die SQL Server Authentifizierung verwenden. Schalten Sie die Kennwortrichtlinie für die Anmeldung aus bzw. deaktivieren Sie zumindest den automatischen Ablauf des Kennwortes. Anschließend können Sie die Datenquelle unter ColdFusion einrichten: Geben Sie im Formular "Add New Data Source" in das Feld "Data Source Name" den Namen "hyscore_reorg" ein und wählen Sie im Feld "Driver" die Option "Microsoft SQL Server". Klicken Sie dann auf [Add] Dadurch wird der Bildschirm "Datasources > Microsoft SQL Server" angezeigt. Klicken Sie auf [Show Advanced Settings], um zusätzliche Einstellmöglichkeiten einzublenden und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: CF Data Source name Database Server Port Username Password Alias-Name der Datenquelle in Cold Fusion, default: "hyscore_reorg" Datenbankname im SQL Server Name des SQL Servers oder IP Portnummer für TCP/IP Verbindungen Benutzername im SQL Server Passwort des Benutzers Maintain Connections across clients requests: Diese Option muss EINGESCHALTET sein Enable long text retrieval (CLOB): Diese Option muss EINGESCHALTET sein Long Text Buffer: Den Wert eintragen Speichern Sie Ihre Angaben mit [Submit]. Anschließend muss der Name der neuen Datenquelle in der Liste angezeigt werden, der Status sollte "OK" sein. Version 4.5 Ausgabe Seite 9

10 Installation der hyscore-datenbank hyscore mit MS SQL-Datenbank Wichtig: Der SQL Server muß TCP/IP Verbindungen akzeptieren! Legen Sie zunächst unter MS SQL eine neue Datenbank an. Wählen Sie als Wiederherstellungsmodell unbedingt Einfach. Die Log-Files werden sonst zu groß. Wählen Sie unbedingt eine CASE INSENSITIVE Sortierung, z.b. Latin1_General_CI_AS Legen Sie dann einen Benutzer für den Zugriff durch den ColdFusion Applikationsserver an. Dieser Benutzer benötigt folgende Berechtigungen (Mitgliedschaft in Datenbankrollen): db_datareader, db_datawriter, db_owner. Die zugehörige Anmeldung darf keine Windows-Authentifizierung benutzen, sondern muss die SQL Server Authentifizierung verwenden. Schalten Sie die Kennwortrichtlinie für die Anmeldung aus bzw. deaktivieren Sie zumindest den automatischen Ablauf des Kennwortes. Anschließend können Sie die Datenquelle unter ColdFusion einrichten: Geben Sie im Formular "Add New Data Source" in das Feld "Data Source Name" den Namen "hyscore" ein und wählen Sie im Feld "Driver" die Option "Microsoft SQL Server". Klicken Sie dann auf [Add] Dadurch wird der Bildschirm "Datasources > Microsoft SQL Server" angezeigt. Klicken Sie auf [Show Advanced Settings], um zusätzliche Einstellmöglichkeiten einzublenden und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: CF Data Source name Database Server Port Username Password Alias-Name der Datenquelle in Cold Fusion, default: "hyscore" Datenbankname im SQL Server Name des SQL Servers oder IP Portnummer für TCP/IP Verbindungen Benutzername im SQL Server Passwort des Benutzers Maintain Connections across clients requests: Diese Option muss EINGESCHALTET sein Enable long text retrieval (CLOB): Diese Option muss EINGESCHALTET sein Long Text Buffer: Den Wert eintragen Speichern Sie Ihre Angaben mit [Submit]. Anschließend muss der Name der neuen Datenquelle in der Liste angezeigt werden, der Status sollte "OK" sein. Version 4.5 Ausgabe Seite 10

11 hyscore mit MySQL-Datenbank Wichtig: Der SQL-Server muß TCP/IP Verbindungen akzeptieren! Legen Sie zunächst unter MySQL ein neues Schema an. Legen Sie dann einen Benutzer für den Zugriff durch den ColdFusion Applikationsserver an. Dieser Benutzer benötigt für das Schema alle Berechtigungen. Anschließend können Sie die Datenquelle unter ColdFusion einrichten: Geben Sie im Formular "Add New Data Source" in das Feld "Data Source Name" den Namen "hyscore" ein und wählen Sie im Feld "Driver" die Option "MySQL (4/5)". Klicken Sie dann auf [Add] Dadurch wird der Bildschirm "Datasources > MySQL (4/5)" angezeigt. Klicken Sie auf [Show Advanced Settings], um zusätzliche Einstellmöglichkeiten einzublenden und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: CF Data Source name Database Server Port Username Password Alias-Name der Datenquelle in Cold Fusion, default: "hyscore" Name des Schemas im MySQL Server Name des Servers oder IP (default: localhost) Portnummer für TCP/IP Verbindungen Benutzername im MySQL Server Passwort des Benutzers Maintain Connections across clients requests: Diese Option sollte EINGESCHALTET sein Enable long text retrieval (CLOB): Diese Option muss EINGESCHALTET sein Long Text Buffer: Den Wert eintragen Speichern Sie Ihre Angaben mit [Submit]. Anschließend muss der Name der neuen Datenquelle in der Liste angezeigt werden, der Status sollte "OK" sein. Version 4.5 Ausgabe Seite 11

12 CF-Client Database einrichten ColdFusion verfügt über ein Client Management, mit dem u.a. die Ids der Client-Verbindungen und das Datum des letzten Besuchs eines Clients für eine Zeitlang gespeichert werden. Unter Windows speichert ColdFusion diese Informationen standardmäßig in der Registry. Bei weniger als 100 lizenzierten Usern ist das auch völlig ausreichend. Bei mehr als 100 Usern sollten Sie aus Performance-Gründen die Informationen des Client-Managements jedoch in einer eigenen SQL-Datenbank speichern lassen. Legen Sie hierzu auf die gleiche Weise wie oben beschrieben eine weitere SQL-Datenbank mit dem zugehörigen Benutzer an, der Benutzer benötigt alle Rechte. Richten Sie diese Datenbank unter dem Namen cfclientmgt als ColdFusion Datenquelle ein. Version 4.5 Ausgabe Seite 12

13 Danach im Menü zum Punkt "Server Settings / Client Variables" wechseln: Dort im Abschnitt Select Data Source to Add as Client Store die Datenquelle cfclientmgt auswählen und auf [Add] klicken: Version 4.5 Ausgabe Seite 13

14 Im anschließenden Bildschirm die Optionen wie gezeigt setzen: Create Client database tables: ankreuzen Purge data for clients that remain unvisited for [ 90 ] days: ankreuzen Disable global client variable updates: NICHT ankreuzen Dann [Submit changes] klicken. Daraufhin erscheint die Datenbank als neuer Eintrag in der Liste Select Default Storage Mechanism for Client Sessions : Aktivieren Sie das Optionsfeld links neben dem Namen der Datenbank und klicken Sie [Apply]. Schritt 5: hyscore Systemdaten installieren Achtung! Zuvor müssen Sie unbedingt die Reorganisations-Datenbank und die hyscore- Datenbank als ColdFusion-Datenquellen angemeldet haben! Aufruf des Installationsprogramms Das Installationsprogramm "index.cfm" befindet sich im Ordner "install" unterhalb des hyscore Basisverzeichnisses. Das Installationsprogramm muss manuell durch Eingabe der entsprechenden Adresse in die Adresszeile des Webbrowsers aufgerufen werden: Version 4.5 Ausgabe Seite 14

15 Durch Aufruf der URL wird das Hauptmenü des Installationsprogramms angezeigt: Bitte folgen Sie den Anweisungen des Programms: Parameter für den Datenbank-Zugriff festlegen Geben Sie den Alias-Namen der Ziel-Datenbank (=Produktionsdatenbank für die hyscore-daten) ein, so wie er in ColdFusion eingerichtet ist. Standardwert: hyscore Wählen Sie die Art der Datenbank aus der Liste aus. Aktivieren Sie die Option "Vorhandene Daten... löschen (empfohlen)." Klicken Sie auf [Übernehmen], um die Einstellungen zu speichern. Version 4.5 Ausgabe Seite 15

16 Danach wird das erfolgreiche Speichern der Sitzungsvariablen angezeigt. Anschließend können Sie das Fenster schließen. Datenbank und Verbindung testen Klicken Sie auf "Testtabelle anlegen" und danach auf "Testtabelle löschen" um die Datenbankverbindung zu testen. hyscore Tabellen anlegen Klicken Sie auf den Menüpunkt, um die hyscore-tabellen in der Datenbank anzulegen. Indizes anlegen Klicken Sie auf den Menüpunkt, um die Indizes in der Datenbank anzulegen. Version 4.5 Ausgabe Seite 16

17 Systemdaten überspielen Klicken Sie jeden Tabellennamen einmal an, um die zugehörigen Daten zu übertragen. Die Übertragung wird jeweils in einem neuen Fenster geöffnet, das Sie nach dem Ende jeweils schließen können, sobald die entsprechende Meldung in diesem Fenster erscheint. Schritt 6: Testen der Installation Geben Sie im Browser die Adresse der Datei "index.cfm" im hyscore Anwendungsverzeichniss ein, also z.b.: Danach muss der Login-Bildschirm von hyscore erscheinen. Fortsetzung der Einrichtungsarbeiten hyscore Implementierung: Checkliste zur Ersteinrichtung (hyscore ab Version 4.3.x) (Dateiname: chklist_ersteinrichtung_v43x.pdf) Version 4.5 Ausgabe Seite 17

18 Online-Ressourcen Die hier erwähnten Anleitungen und Datenblätter stellen wir im Online-Hilfekatalog zum Download zur Verfügung: Anleitung zum Update der ColdFusion Seriennnummer Falls ColdFusion im Demo-Modus installiert wurde, muß man VOR DEM Ablauf der 30-Tage- Testphase die Seriennummer aktualisieren, bevor der Server von mehreren Benutzern gleichzeitig genutzt werden kann. Um die Seriennummer zu ändern, muß man in der Kopfzeile des rechten großen Bildschirmfensters auf das i im blauen Kreis klicken: Dort unter "New Licence" die Seriennummer eintragen und auf "Submit Changes" klicken. Das Feld "Update File" kann normalerweise leer bleiben. Die neue Lizenz wird anschließend in der Tabelle System Information angezeigt. Version 4.5 Ausgabe Seite 18

19 Änderungshistorie Aktion Neues Dokument mit Versionierung Anpassung an Version 4.5 und CF 9 Ergänzung: Reorg-DB unter Win64bit Hinweis auf Case Insensitive Sortierung ergänzt Datum Bearbeiter Freigabedatum Freigegeben durch Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Ralf Guttmann Version 4.5 Ausgabe Seite 19

hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server

hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server hyscore Installation Kurzanleitung für Windows-Server PDF-Dokument: installation_49_v14.pdf Version 4.9 Ausgabe 14 10.11.2011 Seite 1 Inhalt Ablaufplan... 3 Bevor Sie beginnen... 4 Auslieferung auf Datenträger...

Mehr

ColdFusion9 Report Builder Installationsanleitung für Windows-Computer

ColdFusion9 Report Builder Installationsanleitung für Windows-Computer ColdFusion9 Report Builder Installationsanleitung für Windows-Computer Inhalt CF9 Report Builder Installation... 2 Report Builder einrichten... 6 Vertiefende Informationen zu ColdFusion... 10 Weitere Online-Ressourcen...

Mehr

ColdFusion8 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 8. Installationsanleitung für Windows Server. PDF-Dokument: install_cf8_windows.

ColdFusion8 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 8. Installationsanleitung für Windows Server. PDF-Dokument: install_cf8_windows. ColdFusion8 Installationsanleitung für Windows-Server PDF-Dokument: install_cf8_windows.pdf Version 8 Stand: November 2009 Seite 1 Inhalt Cold Fusion Installation... 3 Nächste Schritte... 16 Vertiefende

Mehr

ColdFusion9 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 9. Installationsanleitung für Windows Server. PDF-Dokument: install_cf9_windows.

ColdFusion9 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 9. Installationsanleitung für Windows Server. PDF-Dokument: install_cf9_windows. ColdFusion9 Installationsanleitung für Windows-Server PDF-Dokument: install_cf9_windows.pdf ColdFusion 9 Stand: November 2010 Seite 1 Inhalt Cold Fusion Installation... 3 Nächste Schritte... 14 Vertiefende

Mehr

ColdFusion10 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 10. Installationsanleitung für Windows Server

ColdFusion10 Installationsanleitung für Windows-Server. ColdFusion 10. Installationsanleitung für Windows Server ColdFusion10 Installationsanleitung für Windows-Server PDF-Dokument: install_cf10_windows.pdf ColdFusion 10 Stand: November 2013 Seite 1 Inhalt Cold Fusion Installation... 3 Nächste Schritte... 15 Vertiefende

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Installation KVV SQL

Installation KVV SQL Installation KVV SQL Voraussetzung: Microsoft SQL-Server ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.ezsoftware.de/files/sql-server-2008-installation.pdf Seite

Mehr

ColdFusion Konfiguration für den Betrieb mit hyscore. ColdFusion Administrator. Notwendige Konfiguration für hyscore. PDF-Dokument: config_cf10.

ColdFusion Konfiguration für den Betrieb mit hyscore. ColdFusion Administrator. Notwendige Konfiguration für hyscore. PDF-Dokument: config_cf10. ColdFusion Konfiguration für den Betrieb mit hyscore PDF-Dokument: config_cf10.pdf ColdFusion 10 Seite 1 Inhalt Cold Fusion Konfiguration... 3 Server Settings -> Settings... 3 Server Settings > Memory

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server

Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server Diese Anleitung beschreibt die Installation eines oder mehrerer Microsoft Dynamics NAV 2009 Classic Datenbank-Server im Unterrichtsnetz.

Mehr

Administrator-Anleitung

Administrator-Anleitung Administrator-Anleitung für die Typ 2 Installation der LEC-Web-Anwendung auf einem Microsoft Windows Server Ansprechpartner für Fragen zur Software: Zentrum für integrierten Umweltschutz e.v. (ZiU) Danziger

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Der Konfigurations-Assistent wurde entwickelt, um die unterschiedlichen ANTLOG-Anwendungen auf den verschiedensten Umgebungen automatisiert

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Konfiguration Datenbank-Parameter

Konfiguration Datenbank-Parameter Kapitel 2 Programm-Konfigurationsdatei (INI-Datei) - 1 Konfiguration Datenbank-Parameter Die benötigten Parameter und Einstellungen für den Datenbank-Zugriff werden in der INI-Datei gespeichert (s.u.).

Mehr

Administrator-Anleitung

Administrator-Anleitung Administrator-Anleitung für die Installation und Konfiguration von MySQL 5.0 zur Nutzung der Anwendung Ansprechpartner für Fragen zur Software: Zentrum für integrierten Umweltschutz e.v. (ZiU) Danziger

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis

Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis Microsoft SQL Server 2005 Management Studio Express Installation und Wiederherstellung einer Redisys SQL Datenbank. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Voraussetzungen... 2 3.

Mehr

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One Checkliste Installation Novaline Bautec.One Juli 2013 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz / Mehrplatz

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Datenbanken auf Sybase SQL-Anywhere

Datenbanken auf Sybase SQL-Anywhere Office Manager Enterprise oder Client/Server (ab Version 6.0.3.170) Datenbanken auf Sybase SQL-Anywhere A. Office Manager-Installationen Falls die Office Manager Enterprise- oder Client/Server-Version

Mehr

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server. INSTALLATION Standard Parts am Server

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server. INSTALLATION Standard Parts am Server INSTALLATION Standard Parts am Server 1 Allgemeines Die ST4 Standard Parts benötigen den MS SQL SERVER 2005/2008 oder MS SQL SERVER 2005/2008 EXPRESS am SERVER Auf der Solid Edge DVD befindet sich der

Mehr

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 1 Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5 Copyright KnoWau Software 2013 KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 2 Seite absichtlich leer KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Administrator-Anleitung

Administrator-Anleitung Administrator-Anleitung für die Installation und Konfiguration eines Microsoft SQL Server zur Nutzung der Anwendung Ansprechpartner für Fragen zur Software: Zentrum für integrierten Umweltschutz e.v. (ZiU)

Mehr

Installationsanleitung BalticScore 3.0

Installationsanleitung BalticScore 3.0 Dieses ist die Installationsanleitung für BalticScore 3.0, die Plattform für Sportwettkämpfe. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Voraussetzungen...2 2 Installation unter Windows...2 3 Installation unter Mac

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

Verbinden von IBM Informix mit Openoffice mittels JDBC

Verbinden von IBM Informix mit Openoffice mittels JDBC Verbinden von IBM Informix mit Openoffice mittels JDBC Voraussetzungen Installierte und laufende IBM Informixdatenbank. Getestet wurde mit IDS 9.40 und 10.00. Sollte aber auch mit älteren Versionen funktionieren.

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

TSM-Client unter Windows einrichten

TSM-Client unter Windows einrichten TSM-Client unter Windows einrichten Michael Pape Seite 1 16.10.2014 Inhaltsverzeichnis TSM-CLIENT UNTER WINDOWS EINRICHTEN 1 1. INSTALLATION 3 2. KONFIGURATION 9 3. EINRICHTUNG DER TSM-DIENSTE ZUR AUTOMATISCHEN

Mehr

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows TSM-Service 17.11.2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. INSTALLATION 3 2. KONFIGURATION 9 3. EINRICHTUNG DER TSM-DIENSTE ZUR AUTOMATISCHEN SICHERUNG

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

RetSoft Archiv Expert - Admin

RetSoft Archiv Expert - Admin RetSoft Archiv Expert - Admin Zusammenfassung Das Admin-Tool kann zur Erstellung, Konvertierung und Auswahl von Datenbanken, zur Verwaltung von Benutzerkonten und Erneuerungen der Lizenzen benutzt werden.

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

MS-SQL Client Installation

MS-SQL Client Installation Inhalt MS-SQL Client Installation ODBC Treiber... 1 ODBC-Datenquellen-Administrator unter 64-Bit Systemen... 1 ODBC-Datenquellen-Administrator unter 32-Bit Systemen... 2 Windows 7... 2 Windows XP... 3

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Pervasive.SQL ODBC Treiber ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Mai 2013 / CL 1 Serverinstallation... 1 2 Clientinstallation... 8 WICHTIG Alle untenstehenden Schritte müssen

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 5. HTTP Proxy (Auth User / URL Liste / Datei Filter) 5.1 Einleitung Sie konfigurieren den HTTP Proxy, um die Webzugriffe ins Internet zu kontrollieren. Das Aufrufen von Webseiten ist nur authentifizierten

Mehr

OP-LOG www.op-log.de

OP-LOG www.op-log.de Verwendung von Microsoft SQL Server, Seite 1/18 OP-LOG www.op-log.de Anleitung: Verwendung von Microsoft SQL Server 2005 Stand Mai 2010 1 Ich-lese-keine-Anleitungen 'Verwendung von Microsoft SQL Server

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Datenbank auf neuen Server kopieren

Datenbank auf neuen Server kopieren Datenbank auf neuen Server kopieren Mobility & Care Manager Release Datum: 01.10.2014 Version 1.1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Änderungsgeschichte... 15 1. Einleitung... 3 2. Voraussetzungen...

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Installations-Hilfe. blue office Version 3.5

Installations-Hilfe. blue office Version 3.5 Installations-Hilfe blue office Version 3.5 Installationsanleitung / Erster Start von blue office Diese Anleitung zeigt Ihnen die einzelnen Installationschritte und erklärt nachfolgend den ersten Start

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Drupal 8 manuell installieren

Drupal 8 manuell installieren Drupal 8 manuell installieren Version 1.0 Drupal 8 manuell installieren Um die aktuellste Version zu nutzen, muss Drupal manuell installiert werden. Dazu benötigst Du Zugriff auf Dein STRATO Hosting-Paket,

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

f Link Datenbank installieren und einrichten

f Link Datenbank installieren und einrichten f Link Datenbank installieren und einrichten Dokument-Version 1.1 20.08.2011 Programm-Version 1.0 und höher Autor Dipl.-Ing. Thomas Hogrebe, tommic GmbH Inhalt Versionshistorie... 1 Über dieses Dokument...

Mehr

Handbuch. BIZS Mobil App

Handbuch. BIZS Mobil App Handbuch Installation... am PC 1 SQL-Server TCP/IP aktivieren 2 Java installieren (wenn installiert Updaten) http://www.java.com 3 Ordner BIZS_SERVICE auf Datenträger kopieren z. B. C:/Programme/BIZS_SERVICE

Mehr

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installationsbeschreibung Version 4.2 Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installation auf einem Einzelplatz-System Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die Installation durchführen, wenn die

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

IKONIZER II Installation im Netzwerk

IKONIZER II Installation im Netzwerk Der IKONIZER II ist netzwerkfähig in allen bekannten Netzwerken. Da jedoch etwa 95% der Installationen lokal betrieben werden, erfolgt diese grundsätzlich sowohl für das Programm wie auch für den lizenzfreien

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des Hilfsprogramms NetDrive zum Einbinden von WebDAV Ordnern als Laufwerk

Mehr

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation Dieser Leitfaden dokumentiert die Schritte über die Installation des Content Management Systems Joomla! auf den Webservern der za-internet GmbH. Die Installation kann von einem Windows 7 PC aus ohne einer

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Handbuch. timecard Connector 1.0.0. Version: 1.0.0. REINER SCT Kartengeräte GmbH & Co. KG Goethestr. 14 78120 Furtwangen

Handbuch. timecard Connector 1.0.0. Version: 1.0.0. REINER SCT Kartengeräte GmbH & Co. KG Goethestr. 14 78120 Furtwangen Handbuch timecard Connector 1.0.0 Version: 1.0.0 REINER SCT Kartengeräte GmbH & Co. KG Goethestr. 14 78120 Furtwangen Furtwangen, den 18.11.2011 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einführung... 3 2 Systemvoraussetzungen...

Mehr

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung MailUtilities: Remote Deployment - Einführung Zielsetzung Die Aufgabe von Remote Deployment adressiert zwei Szenarien: 1. Konfiguration der MailUtilities von einer Workstation aus, damit man das Control

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Anleitung zur Installation von QuickStep

Anleitung zur Installation von QuickStep Anleitung zur von QuickStep Quickstep Handbuch intersales AG, Köln Seite 1/20 Übersicht Inhalt der CD Die s-cd enthält alle notwendigen Dateien, um die Quickstep inklusive Server installieren zu können.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro 09.02.2011 V 1.1 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Installation

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Diese Kurzanleitung beschreibt die nötigen Einstellungen, um mit pixafe Transfer Bilder auf einem Facebook Konto veröffentlichen zu können.

Diese Kurzanleitung beschreibt die nötigen Einstellungen, um mit pixafe Transfer Bilder auf einem Facebook Konto veröffentlichen zu können. Diese Kurzanleitung beschreibt die nötigen Einstellungen, um mit pixafe Transfer Bilder auf einem Facebook Konto veröffentlichen zu können. Die Konfiguration besteht aus 3 Schritten 1. Erstellen und Konfigurieren

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen. I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server

Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen. I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server Installationsanleitung service OFFICE - Mehrplatz Inhaltsübersicht: Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server II. Installation von

Mehr

Warum beschäftigt sich ein Linux-Systemhaus mit der Installation von OTRS mit einem Microsoft SQL Server?

Warum beschäftigt sich ein Linux-Systemhaus mit der Installation von OTRS mit einem Microsoft SQL Server? Vorbemerkung Warum beschäftigt sich ein Linux-Systemhaus mit der Installation von OTRS mit einem Microsoft SQL Server? Da wir schon seit einigen Jahren mit OTRS arbeiteten, hat uns ein Kunde beauftragt,

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Leitfaden Installation des Cisco VPN Clients

Leitfaden Installation des Cisco VPN Clients Leitfaden Seite 1 von 19 INHALTSVERZEICHNIS 1.Vorbereitung für die Installation...3 1.1 Einrichten einer Wählverbindung...3 1.1.1 Einwahl Parameter...3 1.1.2 Netzwerk Konfiguration...4 1.2 Entpacken der

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Dieses Dokument soll dem Administrator helfen, die ENiQ-Software als Client auf dem Zielrechner zu installieren und zu konfigurieren.

Dieses Dokument soll dem Administrator helfen, die ENiQ-Software als Client auf dem Zielrechner zu installieren und zu konfigurieren. CLIENT INSTALLATION DES ENIQ ACCESSMANAGEMENTS Dieses Dokument soll dem Administrator helfen, die ENiQ-Software als Client auf dem Zielrechner zu installieren und zu konfigurieren. Ein Client kann in drei

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Installationshilfe Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Januar 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem

Mehr

Adminer: Installationsanleitung

Adminer: Installationsanleitung Adminer: Installationsanleitung phpmyadmin ist bei uns mit dem Kundenmenüpasswort geschützt. Wer einer dritten Person Zugriff auf die Datenbankverwaltung, aber nicht auf das Kundenmenü geben möchte, kann

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Konfiguration eines Microsoft SQL Servers für SQL- Authentifizierung Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Januar 2010 Aktuelle Informationen finden

Mehr

Joomla! - Installation

Joomla! - Installation Joomla! - Installation Grundlagen zum Thema Joomla! - Installation Joomla! ist ein leistungsfähiges, einfach zu konfigurierendes und populäres Open-Source Web Content Management System (WCMS). Es ist die

Mehr

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows TSM-Service 17.03.2016 1 Inhaltsverzeichnis 1. INSTALLATION 3 2. KONFIGURATION 9 3. EINRICHTUNG DER TSM-DIENSTE ZUR AUTOMATISCHEN SICHERUNG

Mehr