LernJob(Mathematik( LU03: Handy-Abos

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LernJob(Mathematik( LU03: Handy-Abos"

Transkript

1 mathbu.ch)9) LU03: Handy-Abos Ich$kann$Kosten$anhand$von$Tabellen$und$Graphen$vergleichen.$Ich$kann$Kosten$anhand$ von$tabellen$und$graphen$berechnen$und$darstellen.$ich$kann$tabellen$und$graphen$ver9 gleichen.$ich$kann$kosten$anhand$von$tabellen$und$graphen$beurteilen.$ Beginn:'' ' Abschluss:'' ' ' LernJob(Mathematik( LU03:)Handy4Abos) FUNKTIONSGRAPHEN( EinFunktionsgraph(griechisch"zeichnen"/"schreiben")isteinfachgesagtdiegrafische DarstellungeinerFunktion.DiesewiederumlässtsichalsAbbildungeinerBeziehungzwiB schenzweimengenverstehen,diejedemelementdereinenmengeeinelementderanderen Mengezuordnet.BeispielsweisenimmtbeiderBeschleunigungderzurückgelegteWeginB nerhalbeinergewissenzu.darauslassensichfunktionsgraphenmitdenbeideneleb mentenwegundzeichnen. A B C ImBeispielAnimmtdieGeschwindigkeitlinearzu,d.h.proeinheit(z.B.Sekunden)wird immergleichvielwegzurückgelegt.imbeispielbnimmtdiegeschwindigkeiterstnacheib nergewissenzu,z.b.wennichzuerstaufderbremsesteheunddannloslasse.dasbeib spielcveranschaulichtvermutlichdierealistischebeschleunigung.ausdemruhezustand Geschwindigkeit- Weg$ Geschwindigkeit- Weg$ Geschwindigkeit- Weg$ 1

2 mathbu.ch)9) LU03:)Handy4Abos) wirddasfahrzeugimmermehrbeschleunigt. JederFunktionsgraphlässtsichalsobeschreibenunddeuten(=interpretieren). DiebeidenAchsendesFunktionsgraphen(imBeispieldieAchseunddieAchse «Weg»)werdenalsxBundyBAchsebezeichnet.Diesbedeutet,dassfürjedenxBWerteinyB Wertexistiert.DieseWertepaarewerdennormalerweiseineinerWertetabellenotiertund erstanschliessendalsfunktionsgraphgezeichnet.diewertetabellenzudenobenbeschrieb benenbeispielenkönntenfolgendermassenaussehen(x=insekunden,y=weginmeb tern): A B C Na,allesklarDannnichtswielos... AUFTRÄGE( Basis Erweitert Zusatz Bemerkungen MC22$ Lernkarteierstellen 1$ 2 3 AB1$ AB2 4A$ 4B 5 6$ 7 8 Lernstandserhebung1 AH1.1,$1.4$ AB3$ AB4 AH2.2 AH2.3A$ AH2.3B+C AH2.4 Lernstandserhebung2 MBU'LU03' LernkontrolleLU03 x" y" 1" 2" 3" 4" 5" 1" 2" 3" 4" 5" VERGEWISSERUNG( x" y" 1" 0" 1" 1" 2" 0" 2" 2" 3" 1" 3" 3.5" 4" 2" 4" 5" 5" 3" 5" 7" ErstelleeineeinfacheWertetabelle(xBWerteundyBWerte)undzeichne dendazugehörendenfunktionsgraphen. ZeichneeinenlinearenFunktionsgraphenunderstelleeinepassende Wertetabelle. x" y" """ """ BeschreibeeinenFunktionsgraphenmitWorten. """ 2

3 mathbu.ch)9) BEURTEILUNG(LERNNACHWEISE( LU03:)Handy4Abos) Lernstandserhebung1(Zwischenstand) """ Lernstandserhebung2(Zwischenstand) """ LernkontrolleLU03(Abschluss) """ ( AUSWERTUNG( WiebinichzufriedenmitdemErgebnis?WiebeurteileichdieQualität?ImVergleichzuwas?WelchessinddienächstenSchritte? # 3

4 mathbu.ch 9 LU03 AB 1 Merkmale(von(Graphen(verschiedener(Abonnementen( Die modelle der Handy-Tarife können als Funktionsgraph dargestellt werden, mit den Achsen und. Beschreibe die verschiedenen modelle aufgrund der Graphen. (Wo gibt es einen Grundpreis? Was kostet z.b. die erste einheit? In welcher Grafik kostet es immer gleich viel, egal wie lange ich telefoniere?): Eigenschaft: 1

5 mathbu.ch 9 LU03 AB 2 Telefonieren)auf)dem)Festnetz) Festnetz auf Mobilnetz Festnetz auf Festnetz Normaltarif Niedertarif Normaltarif Niedertarif Mo bis Fr: 7 19 Uhr Mo bis Fr: 19 7 Uhr Mo bis Fr: 8 17 Uhr Mo bis Fr: 17 8 Uhr Wochenende Wochenende 35 Rp. /min 20 Rp. /min 9 Rp. /min 5 Rp. /min Aufgaben zum Festnetz a. Jemand telefoniert am Freitag von 18:30 Uhr bis um 19:30 Uhr auf das Mobilnetz. Wie teuer wird das Gespräch? b. Berechne die e für folgende Gespräche von Festnetz zu Festnetz: So 15:00 17:15 Uhr Mo 06:20 08:00 Uhr Mi 14:10 16:00 Uhr c. In einer Familie wird pro Tag durchschnittlich 15 min auf das Festnetz (Normaltarif) und 12 min auf das Mobilnetz (Niedertarif) telefoniert. Berechne die jährlichen Telefonkosten. d. Wie lange kannst du für jeweils CHF 10.- zu den verschiedenen Tarifzeiten telefonieren? Festnetz auf Mobilnetz: Festnetz auf Festnetz: Normaltarif: Niedertarif: Normaltarif: Niedertarif: e. Du telefonierst in einem Monat 2 h 12 min mit einem Prepaid-Handy zu folgenden Konditionen: Kosten pro Min: 0.39 CHF / 10 Minuten pro Monat sind gratis. Wie viel bleibt von deinem 50.- Franken-Guthaben übrig? 1

6 mathbu.ch 9 LU03 AB 3 Abo$Gebühren+ Abo 1 Abo 2 Abo 3 Monatliche Grundgebühr (CHF) In Grundgebühr inbegriffen min (Festnetz) Mobilnetz (CHF/min) Festnetz (CHF/min) SMS (CHF) Zeichne zu jedem Abo einen Graphen für ein Gespräch von zwei Stunden ins Festnetz. Abo 1 Abo 2 Abo 3 1

7 mathbu.ch 9 LU03 AB 4 Abo$Gebühren+ 1. Berechne mit den Angaben auf dem Arbeitsblatt 3 die Kosten für einen Monat. Abo 1 Abo 2 Abo 3 Grundgebühr Mobilnetz Dauer: 1 h Festnetz Dauer: 3 h 45 SMS Kosten total 2. Berechne die Kosten, wenn während zwei Monaten je 6 Stunden telefoniert wurde. Grundgebühr Mobilnetz Dauer: 6 h Festnetz Dauer: 6 h Kosten total Abo 1 Abo 2 Abo 3 3. Du besitzt das Abo 1 und hast ein Guthaben von CHF Wie lange kannst du noch auf das Mobilnetz telefonieren, wenn du vorher 30 SMS verschickt hast? 4. Wie hoch sind die Kosten pro Jahr, wenn du täglich durchschnittlich 3 SMS verschickst und 7 min telefonierst? Eine Minute kostet durchschnittlich CHF 0.25 und eine SMS CHF Wie gross wäre deine Ersparnis gewesen, wenn du ein Abo gehabt hättest, bei dem der Minutenpreis durchschnittlich 15 Rp. gekostet hätte (SMS = CHF 0.10)? 1

8 M9 LU03 LN1.doc Name:... LU3:% Handy,Abos % Hinweise: - Lies die Aufgabe gut durch und achte darauf, was wirklich gefordert wird. (Begründe deine Feststellungen, wenn es heisst, dass du begründen sollst.) - Achte auf die korrekten Massangaben - auch in der Lösung. Achte insbesondere bei Angaben in CHF auf gerundete Werte. - Schreibe deinen Lösungsweg hin, damit du nachvollziehen kannst, was du gerechnet/gemacht hast. V" 1. Mathcircuit% Grafische%Zuordnungen %(MC%22)% 2"P" Gib jeweils den Buchstaben des Graphen an, der zu folgenden Texten gehören könnte: 1) Skilift: Je schneller der Bügellift fährt, desto mehr Leuten werden transportiert. 2) Skitag: Du hast eine 250-Punkte-Karte. Bei jeder Fahrt werden 10 Punkte entwertet. K" 2. Abonnementspreise% 4"P" swisscom easy budget Monatliche Grundgebühren 0.00 CHF CHF In Grundgebühr inbegriffen - 15 min Normaltarif 0.99 CHF/min 0.70 CHF/min Niedertarif 0.90 CHF/min 0.70 CHF/min Nacht-/Weekendtarif 0.80 CHF/min 0.70 CHF/min SMS 0.20 CHF 0.20 CHF sunrise value sunrise 15 Monatliche Grundgebühren CHF CHF In Grundgebühr inbegriffen 30SMS 15 min Normaltarif 0.65 CHF/min 0.55 CHF/min Niedertarif 0.65 CHF/min 0.39 CHF/min SMS 0.20 CHF 0.20 CHF Berechne für die oben angegebenen Abonnementspreise von sunrise 15 die Kosten für einen Monat, wenn du 50 Minuten zum Normaltarif telefonierst, 30 Minuten zum Niedertarif und etwa 80 SMS sendest. Schreibe die Kosten in einer Tabelle auf

9 M9 LU03 LN1.doc V" 3. Funktionsgraphen% 4"P" Nenne die Eigenschaften der folgenden als Funktionsgraph dargestellten modelle. Eigenschaften: Eigenschaften: 2

10 M9 LU03 LN2.doc Name:... LU3:% Handy,Abos % Hinweise: - Lies die Aufgabe gut durch und achte darauf, was wirklich gefordert wird. (Begründe deine Feststellungen, wenn es heisst, dass du begründen sollst.) - Achte auf die korrekten Massangaben - auch in der Lösung. Achte insbesondere bei Angaben in CHF auf gerundete Werte. - Schreibe deinen Lösungsweg hin, damit du nachvollziehen kannst, was du gerechnet/gemacht hast. V" 1. Mathcircuit% Grafische%Zuordnungen %(MC%22)% 2"P" Gib jeweils den Buchstaben des Graphen an, der zu folgenden Texten gehören könnte: 1) Unihockey-Club: Du bezahlst einen Jahresbeitrag, die Trainings sind kostenlos. 2) Taxifahrt: Man bezahlt eine Grundgebühr plus Streckengebühr. K" 2. Abonnementspreise% 4"P" swisscom easy budget Monatliche Grundgebühren 0.00 CHF CHF In Grundgebühr inbegriffen - 20 min Normaltarif 0.43 CHF/min 0.25 CHF/min Niedertarif 0.38 CHF/min 0.25 CHF/min Nacht-/Weekendtarif 0.30 CHF/min 0.25 CHF/min SMS 0.10 CHF 0.10 CHF sunrise value sunrise 15 Monatliche Grundgebühren CHF CHF In Grundgebühr inbegriffen 30 SMS 15 min Normaltarif 0.45 CHF/min 0.35 CHF/min Niedertarif 0.45 CHF/min 0.29 CHF/min SMS 0.20 CHF 0.15 CHF Stelle die beiden Abos von sunrise (value, sunrise 15) für 20, 40, 60, 80, 100 und 120 Minuten zum Normaltarif in einem Koordinatensystem dar (inkl. Wertetabelle).

11 M9 LU03 LN2.doc V" 3. Funktionsgraphen% 3"P" Zeichne zur folgenden Beschreibung einen entsprechenden Funktionsgraphen. Eigenschaften: Grundgebühr und pro Minute zusätzliche Kosten. A" 4. Gesprächskosten/,guthaben% 3"P" Du telefonierst in einem Monat 1 h 53 min mit einem Prepaid-Handy zu folgenden Konditionen: Kosten pro Minute: 0.24 CHF, 15 Minuten pro Monat sind gratis. Wie viel bleibt von deinem CHF Guthaben übrig? (Schreibe den Rechnungsweg möglichst detailliert auf.) 2

LernJob(Mathematik( LU04: Figur, Muster, Term

LernJob(Mathematik( LU04: Figur, Muster, Term mathbu.ch)9) LU04: Figur, Muster, Term Ich$kann$Zahlenmuster$durch$algebraische$Terme$darstellen.$Es$gelingt$mir,$Probleme$durch$ Variieren$und$Experimentieren$zu$lösen.$Ich$beherrsche$die$gebräuchlichen$GrundoperatioA

Mehr

Proportionale, umgekehrt proportionale und andere Zuordnungen (ab LU 1) Eine Maschine produziert in 2 min 1000 Stück.

Proportionale, umgekehrt proportionale und andere Zuordnungen (ab LU 1) Eine Maschine produziert in 2 min 1000 Stück. Im Bereich «Zuordnungen» 21 5 Proportionale, umgekehrt proportionale und andere Zuordnungen (ab LU 1) Diese Übung kann man mit Kärtchen durchführen. Ist die Zuordnung proportional (p), umgekehrt proportional

Mehr

Wahlfach Mathematik: Funktionen

Wahlfach Mathematik: Funktionen Wahlfach Mathematik: Funktionen In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Funktionsargument, unabhängige Variable, x-wert)

Mehr

von 40% auf alle Sunrise Freedom Abos! Checken Sie ein, das flexible Abo ohne Mindestlaufzeit wartet auf Sie. Bis zu 50% Rabatt

von 40% auf alle Sunrise Freedom Abos! Checken Sie ein, das flexible Abo ohne Mindestlaufzeit wartet auf Sie. Bis zu 50% Rabatt Für Sie im Gepäck: Mitarbeiter-Rabatt von 40% auf alle Sunrise Freedom Abos! Checken Sie ein, das flexible Abo ohne Mindestlaufzeit wartet auf Sie. Bis zu 50% Rabatt Exklusives Angebot für Mitarbeiter.

Mehr

Lineare Funktionen. Klasse 8 Aufgabenblatt für Lineare Funktionen Datum: Donnerstag,

Lineare Funktionen. Klasse 8 Aufgabenblatt für Lineare Funktionen Datum: Donnerstag, Lineare Funktionen Aufgabe 1: Welche der folgenden Abbildungen stellen eine Funktion dar? Welche Abbildungen stellen eine lineare Funktion dar? Ermittle für die linearen Funktionen eine Funktionsgleichung.

Mehr

Lineare Funktionen. Beispiele: y = 3x 1 y = 2x y = x 3 3. Im Koordinatensystem dargestellt erhalten wir folgende Geraden:

Lineare Funktionen. Beispiele: y = 3x 1 y = 2x y = x 3 3. Im Koordinatensystem dargestellt erhalten wir folgende Geraden: Lineare Funktionen Eine Funktion der Form x mx + b hat als Funktionsgleichung eine Gleichung der Form y = mx + b. Der Graph der Funktion ist eine Gerade mit der Steigung m und dem y-achsenabschnitt b.

Mehr

Die passende Roaming-Option für die Ferien

Die passende Roaming-Option für die Ferien Medienmitteilung Luzern, 4. Juli 2013 Die passende Roaming-Option für die Ferien An den meisten Orten der Schweiz beginnen dieses Wochenende die Sommerferien. Dass die Nutzung des Handies im Ausland ins

Mehr

Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Überprüfung des vermittelten Wissens. Teilweise sind Mehrfachnennungen möglich.

Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Überprüfung des vermittelten Wissens. Teilweise sind Mehrfachnennungen möglich. Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G10 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Überprüfung des vermittelten Wissens. Teilweise sind Mehrfachnennungen möglich. Kurzbeschreibung:

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Funktionen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Funktionen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hard Seifert Mathematik üben Klasse 8 Funktionen Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Funktionen Differenzierte

Mehr

Sunrise stories. Bauen Sie auf eine stabile Verbindung: Mit Sunrise. «connect» bestätigt: Sunrise ist einfach GUT.

Sunrise stories. Bauen Sie auf eine stabile Verbindung: Mit Sunrise. «connect» bestätigt: Sunrise ist einfach GUT. Sunrise stories Bauen Sie auf eine stabile Verbindung: Mit Sunrise. «connect» bestätigt: Sunrise ist einfach GUT. Günstig ins Ausland telefonieren mit der my country flat. TV Set special: Viel Fernsehen

Mehr

AUFNAHMEPRÜFUNG 2015 MATHEMATIK. Name Vorname. Kandidaten Nr. Ausbildung HMS KVM MMK

AUFNAHMEPRÜFUNG 2015 MATHEMATIK. Name Vorname. Kandidaten Nr. Ausbildung HMS KVM MMK AUFNAHMEPRÜFUNG 2015 MATHEMATIK Name Vorname Kandidaten Nr. Ausbildung HMS KVM MMK Die Entstehung des Resultats muss ersichtlich sein. Ist kein logischer Lösungsweg ersichtlich, wird die Aufgabe nicht

Mehr

Mathematik. Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10. Allgemeine Arbeitshinweise. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Mathematik. Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10. Allgemeine Arbeitshinweise. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 Mathematik Schriftliche Prüfung Schuljahr: 003/004 Schulform: Gesamtschule Erweiterungskurs Allgemeine Arbeitshinweise

Mehr

FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste. Telecom Liechtenstein. einfacherleben.

FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste. Telecom Liechtenstein. einfacherleben. FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste Telecom Liechtenstein. einfacherleben. Connecta der Anschluss der Zukunft Connecta - 2 Telefonlinien mit 3 Rufnummern - 200 Freiminuten / Mt -

Mehr

Bericht zum Tariftest Handy 2016/01

Bericht zum Tariftest Handy 2016/01 Bericht zum Tariftest Handy 2016/01 Einleitung dschungelkompass.ch lanciert einen neuartigen Test für Handytarife. Neu werden die anfallenden Kosten für sechs anstatt nur für drei Beispielprofile erhoben.

Mehr

Kinder- und Familien-Ferienfonds

Kinder- und Familien-Ferienfonds Kinder- und Familien-Ferienfonds DISTRICT SWITZERLAND-LIECHTENSTEIN Let s talk business Hast auch DU ein HERZ für Kinder? Liebe KIWANERINNEN, liebe KIWANER Jeden Tag gibt es in der reichen Schweiz mehr

Mehr

Mathematik. Name, Vorname:... Schule:... FMS Aarau / Wettingen / Wohlen. Aufnahmeprüfung FMS

Mathematik. Name, Vorname:... Schule:... FMS Aarau / Wettingen / Wohlen. Aufnahmeprüfung FMS FMS Aarau / Wettingen / Wohlen Aufnahmeprüfung 2015 Mathematik Name, Vorname:... Schule:... Hinweise: Alle Aufgaben sind direkt auf die Prüfungsblätter zu lösen. Eintragungen mit Bleistift sind ungültig

Mehr

Bericht zum Tariftest Handy 2016/01 Aktualisierte Version vom 20.04.2016

Bericht zum Tariftest Handy 2016/01 Aktualisierte Version vom 20.04.2016 ! 1/7 Bericht zum Tariftest Handy 2016/01 Aktualisierte Version vom 20.04.2016 Einleitung dschungelkompass.ch lanciert einen neuartigen Test für Handytarife. Neu werden die anfallenden Kosten für sechs

Mehr

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I institut für finanzdienstleistungen e.v. Ablauf Modul Handy 1. Fragebogen zu den Vorerfahrungen der Schüler 2. Arbeitsauftrag an die Schüler

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

Aufgabeneinheit 5: Aufgab, öffne dich!

Aufgabeneinheit 5: Aufgab, öffne dich! Aufgabeneinheit 5: Aufgab, öffne dich! Ralf Früholz / Renate Lenz / Georg Schmitt Methodische Vorbemerkungen Diese Aufgabeneinheit ist nicht vergleichbar mit den anderen Aufgabeneinheiten in dieser Broschüre.

Mehr

Handelsmittelschulen Bern Biel Thun La Neuveville

Handelsmittelschulen Bern Biel Thun La Neuveville Handelsmittelschulen Bern Biel Thun La Neuveville Aufnahmeprüfungen 011 Datum: Montag, 1. März 011 Fach: Zeit: Mathematik 60 Minuten Lösungen Name: Vorname: Kand.Nr.:. Prüfungsort: Bern Biel Thun La Neuveville

Mehr

Fit in Mathe. Juni 2014 Klassenstufe 9. Lineare Funktionen

Fit in Mathe. Juni 2014 Klassenstufe 9. Lineare Funktionen Thema Musterlösungen Juni 0 Klassenstufe 9 Lineare Funktionen a) Vervollständige die Tabelle mit den Funktionswerten: x 6 8 0 6 0 x 5 6 7 8 9 0 b) Gib die Funktionsgleichung an x 6 8 0 6 0 8 x,5,75,5 0,5-0,5

Mehr

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe.

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe. 38 3 Lineare Gleichungsssteme mit zwei Variablen Lineare Gleichungsssteme grafisch lösen Beim Tarif REGENBGEN zahle ich für das Telefonieren mit dem Hand zwar einen Grundpreis. Dafür sind aber die Gesprächseinheiten

Mehr

Modellieren mit linearen Funktionen. Didaktik III GTR im MU Johannes Berdin

Modellieren mit linearen Funktionen. Didaktik III GTR im MU Johannes Berdin Modellieren mit linearen Funktionen Didaktik III GTR im MU Johannes Berdin Ablauf Kurze Wiederholung Lineare Funktionen Graphen zeichnen Wertetabellen ausfüllen Rollen des Grafischen Taschenrechners im

Mehr

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Kantonale Fachschaft Mathematik Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Zusammengestellt von Irina Bayer-Krakvina, KSR Lernziele: - Wissen, was ein Steigungsdreieck einer Geraden ist und wie die Steigungszahl

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Monatliche Grundgebühr: 5,00 Zeitabhängige Nutzung: Feiertags/Sonntags: 0,04 /min

Monatliche Grundgebühr: 5,00 Zeitabhängige Nutzung: Feiertags/Sonntags: 0,04 /min Aufgabe 1: Wortvorschriften Gib zu den Wortvorschriften je eine Funktionsgleichung an: a) Jeder Zahl wird das Doppelte zugeordnet b) Jeder Zahl wird das um 6 verminderte Dreifache zugeordnet c) Jeder Zahl

Mehr

Lernumgebung Handy-Abos. Wiederholung der Einheit Geld aus den vorangegangenen Jahrgangsstufen Arbeit an Sachsituationen

Lernumgebung Handy-Abos. Wiederholung der Einheit Geld aus den vorangegangenen Jahrgangsstufen Arbeit an Sachsituationen Lernumgebung Handy-Abos Thema: Medien: Lehrplan: Bildungsstandards: 2. Sachrechnen, Rechnen mit Geld, Tabellen Arbeitsblätter, evtl. Originalprospekte zu Handy-Abos 4.4 Sachbezogene Mathematik 4.4.1 Größen

Mehr

Kosten berechnen. www.mathbuch.info. mathbuch 1 LU 15 Arbeitsheft + weitere Aufgaben «Zusatzanforderungen»

Kosten berechnen. www.mathbuch.info. mathbuch 1 LU 15 Arbeitsheft + weitere Aufgaben «Zusatzanforderungen» 1 9 41 Wahrscheinlich, unwahrscheinlich oder möglich? Möglich Wahrscheinlich Unwahrscheinlich A Für 1 CHF erhältst du bei der Bank 62 Euro. Für 2 CHF erhältst du daher das Doppelte. B Eine 4-g-Schokoladentafel

Mehr

Dokumentation Lehrplaneinheit Lineare Funktionen

Dokumentation Lehrplaneinheit Lineare Funktionen Dokumentation Lehrplaneinheit Lineare Funktionen I. Grunddaten: a) Lehrer: Roland Berger b) Fach: c) Thema: Lineare Funktionen d) Kurzbeschreibung: Während der gesamten Lehrplaneinheit wird das Notebook

Mehr

10 % Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Rabatt auf Mobilabos

10 % Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Rabatt auf Mobilabos Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Bis 31.12.2017 wird die analoge Telefonie auf IP- Telefonie umgestellt. Verbinden Sie

Mehr

10 % Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Rabatt auf Mobilabos

10 % Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Rabatt auf Mobilabos Nur für Sie als unser Verbandsmitglied. Exklusive Rabatte auf Sunrise Angebote wie Mobile, Internet, Festnetz und TV. Bis 31.12.2017 wird die analoge Telefonie auf IP- Telefonie umgestellt. Verbinden Sie

Mehr

4.1. Aufgaben zu linearen Funktionen

4.1. Aufgaben zu linearen Funktionen .. Aufgaben zu linearen Funktionen Aufgabe : Koordinatensystem a) Gib die Koordinaten der Punkte P - P 8 in dem rechts abgebildeten Koordinatensystem an. b) Markiere die Punkte A( ); B( ); C( ); D( );

Mehr

Mind-MapArbeitsblatt 1. Kaufen

Mind-MapArbeitsblatt 1. Kaufen Mind-MapArbeitsblatt 1 Kaufen Arbeitsblatt 2 Das Tomatenbeispiel Wir alle müssen täglich finanzielle Entscheidungen treffen und auch Martin hat heute die Aufgabe von seinen Eltern bekommen einkaufen zu

Mehr

Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland. Stand: September 2014

Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland. Stand: September 2014 Roaming @ Swisscom Fakten rund um die Handynutzung im Ausland Stand: September 2014 Roaming eine kurze Übersicht Roaminggebühren fallen bei mobiler Kommunikation im Ausland an. Beim Roaming fallen zusätzliche

Mehr

Business Connect-Kombiangebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif.

Business Connect-Kombiangebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif. Business Connect-Kombiangebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif. Business Connect die clevere Telefonielösung für KMU. Für kleine und mittlere Unternehmen, die den Anschluss

Mehr

Planungsblatt Mathematik für die 4E

Planungsblatt Mathematik für die 4E Planungsblatt Mathematik für die 4E Woche 26 (von 09.03 bis 13.03) Hausaufgaben 1 Bis Mittwoch 11.03: Auf dem Planungsblatt stehen einige Aufgaben als Übung für die SA. Bereite diese Aufgaben vor! Vor

Mehr

Lineare Funktionen-Trainingsaufgaben zur Klassenarbeitsvorbereitung:

Lineare Funktionen-Trainingsaufgaben zur Klassenarbeitsvorbereitung: Lineare Funktionen-Trainingsaufgaben zur Klassenarbeitsvorbereitung: Aufgabe 1 Stelle folgende Funktionsgleichungen grafisch dar. a) b) c) d) e) y = f) Aufgabe 2 Stelle folgende Funktionsgleichungen grafisch

Mehr

Die Welt der natürlichen Zahlen

Die Welt der natürlichen Zahlen Die Welt der natürlichen Zahlen 62 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Die Welt der natürlichen Zahlen Variablen 1.1 Diese drei Säcke enthalten Kugeln; es ist nicht bekannt, wie viele Kugeln A B C sich im Sack A befinden.

Mehr

Flughafen Zürich Jetzt exklusiven Mitarbeiter-Rabatt sichern! 40 % Rabatt auf Mobilabos

Flughafen Zürich Jetzt exklusiven Mitarbeiter-Rabatt sichern! 40 % Rabatt auf Mobilabos Flughafen Zürich Jetzt exklusiven Mitarbeiter-Rabatt sichern! 40 % Rabatt auf Mobilabos Ihr exklusiver Rabatt als Mitarbeiter. Als Mitarbeiter des Flughafens Zürich geniessen Sie einen exklusiven Vorteil

Mehr

Du willst mehr Scheine im Geldbeutel? Der einfache & schnelle 6 Schritte-Plan mit dem du. mehr als 1000 sparen kannst!

Du willst mehr Scheine im Geldbeutel? Der einfache & schnelle 6 Schritte-Plan mit dem du. mehr als 1000 sparen kannst! Du willst mehr Scheine im Geldbeutel? Der einfache & schnelle 6 Schritte-Plan mit dem du mehr als 1000 sparen kannst! Was dich erwartet! 1. Der 6 Schritte-Plan Dein Guide zu mehr Geld! 2. Ausgaben-Template

Mehr

Name:... Vorname:...

Name:... Vorname:... Zentrale Aufnahmeprüfung 0 für die Handelsmittelschule des Kantons Zürich Mathematik./3. Sekundarschule Neues Lehrmittel Von der Kandidatin oder vom Kandidaten auszufüllen: Name:... Vorname:... Prüfungsnummer:...

Mehr

Zahlenstrahl. Zahlenvergleich 0,554 0,5 0 0, Kaufpreis ermitteln

Zahlenstrahl. Zahlenvergleich 0,554 0,5 0 0, Kaufpreis ermitteln Zahlenstrahl Welche Zahlen gehören an den Zahlenstrahl? Schreiben Sie die fehlenden Zahlen an den Zahlenstrahl. Zahlenvergleich Kreuzen Sie die den größten Zahlenwert an. 000,0000 0 6 0 0-6, Millionen

Mehr

Z U O R D N U N G E N

Z U O R D N U N G E N A u f g a b e 1 Herr Knusper kauft 15 Brötchen und zahlt dafür 1,80. Herr Frisch kauft 6, Frau Sparsam nur 3 Brötchen. Frau Knabber zahlt 1,08. Nur Herr Geizig hungert lieber und kauft gar nicht ein. a)

Mehr

Die Welt der natürlichen Zahlen

Die Welt der natürlichen Zahlen Die Welt der natürlichen Zahlen 58 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Die Welt der natürlichen Zahlen Variablen 1.1 Diese drei Säcke enthalten Kugeln; es ist nicht bekannt, wie viele Kugeln sich im Sack A befinden. A u

Mehr

Berufsmaturitätsprüfung Mathematik 2011

Berufsmaturitätsprüfung Mathematik 2011 Berufsmaturitätsprüfung Mathematik 2011 Name und Nummer der Kandidatin/des Kandidaten... Prüfungsinformationen Dauer der Prüfung 120 Minuten Hilfsmittel Netzunabhängiger, nicht druckender Taschenrechner

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Profil «Wenignutzer» 60 Minuten (24 Anrufe à je 2,5 Minuten) Gespräche: 500 MB mit 7,2 Mbit/s. Internet: 40 SMS SMS:

Profil «Wenignutzer» 60 Minuten (24 Anrufe à je 2,5 Minuten) Gespräche: 500 MB mit 7,2 Mbit/s. Internet: 40 SMS SMS: Profil «Wenignutzer» Gespräche: 60 Minuten (24 Anrufe à je 2,5 Minuten) Verteilung der Anrufe: 20% Festnetz 40% Swisscom Mobile 20% Salt 20% Sunrise Internet: 500 MB mit 7,2 SMS: 40 SMS Aktionen wurden

Mehr

Der monatliche Tarif für ein Handy wurde als lineare Funktion der Form f(x) = k x + d modelliert (siehe Grafik).

Der monatliche Tarif für ein Handy wurde als lineare Funktion der Form f(x) = k x + d modelliert (siehe Grafik). 1) Handytarif Der monatliche Tarif für ein Handy wurde als lineare Funktion der Form f(x) = k x + d modelliert (siehe Grafik). Euro Gesprächsminuten Tragen Sie in der folgenden Tabelle ein, welche Bedeutung

Mehr

Kantonsschule Solothurn RYS SS11/ Nach welcher Vorschrift wird der Funktionswert y aus x berechnet? Welcher Definitionsbereich ID ist sinnvoll?

Kantonsschule Solothurn RYS SS11/ Nach welcher Vorschrift wird der Funktionswert y aus x berechnet? Welcher Definitionsbereich ID ist sinnvoll? RYS SS11/1 - Übungen 1. Nach welcher Vorschrift wird der Funktionswert y aus berechnet? Welcher Definitionsbereich ID ist sinnvoll? a) : Seitenlänge eines Quadrates (in cm) y: Flächeninhalt des Quadrates

Mehr

Lineare Funktionen Anwendungsaufgaben

Lineare Funktionen Anwendungsaufgaben Seite 1 von 8 Beispiel I Tobias und Mario arbeiten als Krankenpfleger in einer Rehabilitationsklinik und beziehen das gleiche Grundgehalt. Zur Zeit müssen beide viel Überstunden leisten. Am Monatsende

Mehr

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs I. Schuljahr 2005/2006

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs I. Schuljahr 2005/2006 , Jahrgang 8, Kurs I 9. März 006 Unterlagen für die Lehrerinnen und Lehrer Diese Unterlagen enthalten: I II III Allgemeine Hinweise zur Arbeit Aufgabenblätter in den Versionen A und B Lösungsskizzen, Punkteverteilung

Mehr

Stationenlernen Funktionen für die Klasse 8

Stationenlernen Funktionen für die Klasse 8 Stationenlernen Funktionen für die Klasse 8 Überblick Stationen ohne GTR Optimierung Gegeben sind ein Graph, eine Tabelle und eine Fktsgl.. Gemeinsam im KS darstellen und beschreiben, was wo am besten

Mehr

Mathematik. Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10. Allgemeine Arbeitshinweise. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Mathematik. Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10. Allgemeine Arbeitshinweise. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 Mathematik Schriftliche Prüfung Schuljahr: 003/004 Schulform: Allgemeine Arbeitshinweise Die Prüfungszeit beträgt 160 Minuten.

Mehr

II* III* IV* Niveau. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 8 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB * * V* Zins, Gewinn / Verlust und Steuern MB 8 LU 10 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB Prozentwerte mit verschiedenen Methoden bestimmen 1 den Jahreszins,

Mehr

Mathematik. Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2009. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben. Name: Vorname: Klasse:

Mathematik. Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2009. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben. Name: Vorname: Klasse: Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2009 Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben Mathematik Saarland Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 120 Minuten

Mehr

Das neue Abo Sunrise One im Preisvergleich

Das neue Abo Sunrise One im Preisvergleich Medienmitteilung: Ressorts Inland / Wirtschaft Bern und Luzern, 24. Februar 2017 Sunrise lanciert neues Vielnutzer-Komplett-Abo Das neue Abo Sunrise One im Preisvergleich Neuerdings buhlen die Schweizer

Mehr

Grundlagen zu Geraden

Grundlagen zu Geraden Grundlagen zu Geraden Punkte in ein Koordinatensystem einzeichnen: Bei einem Punkt P(x y) wird die erste Komponenten (die erste Zahl in der Klammer) auf der x-achse abgetragen und die zweite Komponente

Mehr

Der Auto Report. Der Auto-Report. Prozent Rechnen. Autozählen Verbrauch - Abschreibung. Copyright by ILV-H

Der Auto Report. Der Auto-Report. Prozent Rechnen. Autozählen Verbrauch - Abschreibung. Copyright by ILV-H Der Auto-Report Prozent Rechnen Autozählen Verbrauch - Abschreibung 1. Thematik: Autozählung auf der Autobahn Der Staatsrat gibt im Auftrag der Umweltkommission eine Autozählung in Auftrag. Das Ziel dieser

Mehr

AUFNAHMEPRÜFUNG BERUFSMATURA 2013 LÖSUNGEN MATHEMATIK

AUFNAHMEPRÜFUNG BERUFSMATURA 2013 LÖSUNGEN MATHEMATIK Berufsfachschulen Graubünden 3. April 03 AUFNAHMEPRÜFUNG BERUFSMATURA 03 LÖSUNGEN MATHEMATIK Zeitrahmen 90 Minuten Hinweise: Löse die Aufgaben auf den beigelegten leeren Blättern. Alle Lösungsblätter sind

Mehr

Der richtige Festnetzanschluss für Sie.

Der richtige Festnetzanschluss für Sie. 115983 dt 01.2011 25000 SCS-RES-DIM-MCP-MSX Der richtige Festnetzanschluss für Sie. Wählen Sie zwischen Economyline oder Multiline ISDN. Januar 2011 Weitere Informationen. Weitere Informationen finden

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

5 x. Arbeitsblätter Wiederholung Gleichungssysteme IGS List 9. Jahrgang

5 x. Arbeitsblätter Wiederholung Gleichungssysteme IGS List 9. Jahrgang Arbeitsblätter Wiederholung Gleichungssysteme IGS List 9. Jahrgang Kompetenz K9 und K0 Augabe : Zeichne jeweils ein Steigungsdreieck, bestimme den Steigungsaktor und den Schnittpunkt mit der y Achse und

Mehr

Spielanleitung. zum Postspiel. Zu diesem Spiel gibt es Fragekarten. Ereigniskarten. Lege sie verdeckt als Stapel neben das Spielfeld.

Spielanleitung. zum Postspiel. Zu diesem Spiel gibt es Fragekarten. Ereigniskarten. Lege sie verdeckt als Stapel neben das Spielfeld. Spielanleitung zum Postspiel Zu diesem Spiel gibt es Fragekarten und Ereigniskarten. Lege sie verdeckt als Stapel neben das Spielfeld. Wer zuerst eine 6 würfelt, darf beginnen. Kommst du auf ein blaues

Mehr

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs II. Schuljahr 2005/2006

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs II. Schuljahr 2005/2006 , Jahrgang 8, Kurs II Schuljahr 00/006 9. März 006 Unterlagen für die Lehrerinnen und Lehrer Diese Unterlagen enthalten: I II III Allgemeine Hinweise zur Arbeit Aufgabenblätter in den Versionen A und B

Mehr

Sunrise Postpaid Produkt-News Juli 2011

Sunrise Postpaid Produkt-News Juli 2011 22. Juni 2011 Presented by Mobile Marketing Postpaid Sunrise Postpaid Produkt-News Juli 2011 Promo Sunrise inklusive unlimitierter Anrufe zur Ländergruppe I Unlimitiert surfen bis Ende 2011 mit allen flat

Mehr

Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif.

Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif. Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Ihr Anschluss an die Zukunft neu zum Pauschaltarif. Business Connect die clevere Telefonielösung für KMU. Für kleine und mittlere Unternehmen, die den Anschluss

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Kandidatennummer / Name... Gruppennummer... Aufgabe Total Note

Kandidatennummer / Name... Gruppennummer... Aufgabe Total Note Mathematik Zweiter Teil mit Taschenrechner Kandidatennummer / Name... Gruppennummer... Vorname... Aufgabe 1 2 3 4 5 6 Total Note Punkte total Punkte erreicht 5 6 4 5 4 6 30 Die Prüfung dauert 45 Minuten.

Mehr

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen Vorlagen LTB-Einträge OST (4-27) Während dem Lesen Auftrag 4 einen Wörterturm erstellen Erstelle einen Wörterturm zu den gelesenen Seiten! Versuche mit Hilfe des Wörterturms das Gelesene zusammenzufassen

Mehr

Mathematik. Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben. Name: Vorname: Klasse:

Mathematik. Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben. Name: Vorname: Klasse: Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2008 Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben Mathematik Saarland Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 120 Minuten

Mehr

Nullstellen einer Polynomfunktion

Nullstellen einer Polynomfunktion Nullstellen einer Polynomfunktion Typ 1 S Aufgabennummer: 1_39 Prüfungsteil: Aufgabenformat: offenes Format Grundkompetenz: FA 4.4 keine Hilfsmittel S erforderlich gewohnte Hilfsmittel S möglich Typ besondere

Mehr

Lineare Funktionen. 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition... 3 1.2 Eigenschaften... 3. 2 Steigungsdreieck 3

Lineare Funktionen. 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition... 3 1.2 Eigenschaften... 3. 2 Steigungsdreieck 3 Lineare Funktionen Inhaltsverzeichnis 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition............................... 3 1.2 Eigenschaften............................. 3 2 Steigungsdreieck 3 3 Lineare Funktionen

Mehr

40 % BSPV Bernischer Staatspersonalverband Mitglieder-Angebot. Mobile, Internet, Festnetz, TV. Jetzt exklusiven Mitglieder-Rabatt sichern!

40 % BSPV Bernischer Staatspersonalverband Mitglieder-Angebot. Mobile, Internet, Festnetz, TV. Jetzt exklusiven Mitglieder-Rabatt sichern! BSPV Bernischer Staatspersonalverband Mitglieder-Angebot. Mobile,,, TV. Jetzt exklusiven Mitglieder-Rabatt sichern! 40 % Rabatt auf Mobilabos Exklusives Angebot für Mitglieder. Sparen Sie als Mitglied

Mehr

Gehaltskosten, die nicht von der Produktionshöhe abhängen (z.b.: Gehälter für Mitarbeiter der Buchhaltung)

Gehaltskosten, die nicht von der Produktionshöhe abhängen (z.b.: Gehälter für Mitarbeiter der Buchhaltung) Snack and Smile Ein Team aus drei Jungunternehmern möchte eine Firma gründen, die gesunde Snacks produziert und diese direkt an den Arbeitsplatz der Abnehmer liefert. Damit sich die Geschäftsidee rentiert,

Mehr

Download. Führerscheine Funktionen. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Führerscheine Funktionen. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hard Seifert Führerscheine Funktionen Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Führerscheine Funktionen Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Dieser

Mehr

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland OECD Programme for International Student Assessment Deutschland PISA 2000 Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest Beispielaufgaben PISA-Hauptstudie 2000 Seite 3 UNIT ÄPFEL Beispielaufgaben

Mehr

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum Rallye 1. Treffen um: 2. Wo: 3. Bekanntgabe der Regeln, Frühstück 4. Uhr: Start der Rallye 5. Anlaufen der Stationen 1-9 6. Lösen der Quizfragen und Lösungswort finden 7. Aufsuchen der Einrichtung: 8.

Mehr

Lineare Funktionen (=Linie)

Lineare Funktionen (=Linie) Was sind Funktionen? Wikipedia definiert das so: Lineare Funktionen (=Linie) Eine Funktion drückt die Abhängigkeit einer Größe von einer anderen aus. Traditionell wird eine Funktion als Regel oder Vorschrift

Mehr

iphone Neuabos ab 10. Mai 2017

iphone Neuabos ab 10. Mai 2017 Sunrise Freedom iphone Neuabos ab 10. Mai 2017 MTV mobile (für alle unter 30 Jahre) Telefonieren / SMS / MMS / WhatsApp inkl. High Speed Internet 4G* Anrufe ins Ausland SMS ins Ausland MMS ins Ausland

Mehr

Gymnasium Unterstrass Zürich Seite 1 Aufnahmeprüfung 2016 Mathematik (2. Sek)

Gymnasium Unterstrass Zürich Seite 1 Aufnahmeprüfung 2016 Mathematik (2. Sek) Gymnasium Unterstrass Zürich Seite 1 Gymnasium Unterstrass Zürich Aufnahmeprüfung 2016 Kurzgymnasium (Anschluss 2. Sekundarklasse) Mathematik Name: Die Prüfung besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil steht

Mehr

( ) ( ) a = 2656. Das Grundgehalt beträgt 2656, die Überstundenpauschale 21.

( ) ( ) a = 2656. Das Grundgehalt beträgt 2656, die Überstundenpauschale 21. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 9.1.28 Lösung alltäglicher Probleme mittels linearer Funktionen 1. Tobias und Mario arbeiten als Krankenpfleger in einer Rehabilitationsklinik und beziehen das

Mehr

1. Mathematik-Schularbeit 6. Klasse AHS

1. Mathematik-Schularbeit 6. Klasse AHS . Mathematik-Schularbeit 6. Klasse AHS Arbeitszeit: 50 Minuten Lernstoff: Mathematische Grundkompetenzen: (Un-)Gleichungen und Gleichungssysteme: AG. Einfache Terme und Formeln aufstellen, umformen und

Mehr

LANGFRISTIGE HAUSAUFGABE (LINEARE GLEICHUNGSSYSTEME)

LANGFRISTIGE HAUSAUFGABE (LINEARE GLEICHUNGSSYSTEME) LANGFRISTIGE HAUSAUFGABE (LINEARE GLEICHUNGSSYSTEME) Aufgabe 1: Tanzkurs ( * ) Zu einem Tanzkurs erscheinen dreimal so viele Mädchen wie Jungen. Nachdem 15 Mädchen gegangen sind, sind noch doppelt so viele

Mehr

Bericht zum Tariftest Handy 2016/03

Bericht zum Tariftest Handy 2016/03 ! 1/7 Bericht zum Tariftest Handy 2016/03 Einleitung Der Tariftest Handy von dschungelkompass.ch basiert auf sechs Nutzerprofilen, die sich in Bezug auf das Gesprächs- und Datenvolumen (Internetnutzung)

Mehr

Funktionaler Zusammenhang Beitrag 7 Lineare Gleichungssysteme 1 von 32. Trimino, Puzzle und Co. fit im Umgang mit linearen Gleichungssystemen

Funktionaler Zusammenhang Beitrag 7 Lineare Gleichungssysteme 1 von 32. Trimino, Puzzle und Co. fit im Umgang mit linearen Gleichungssystemen II Funktionaler Zusammenhang Beitrag 7 Lineare Gleichungssysteme 1 von 32 Trimino, Puzzle und Co. fit im Umgang mit linearen Gleichungssystemen Von Alessandro Totaro, Stuttgart Was darf s sein? In unserem

Mehr

2 Terme 2.1 Einführung

2 Terme 2.1 Einführung 2 Terme 2.1 Einführung In der Fahrschule lernt man zur Berechnung des Bremsweges (in m) folgende Faustregel: Dividiere die Geschwindigkeit (in km h ) durch 10 und multipliziere das Ergebnis mit sich selbst.

Mehr

Riedstadt-Goddelau Groß-Gerau-Dornberg Frankfurt

Riedstadt-Goddelau Groß-Gerau-Dornberg Frankfurt 114 Frankfurt = Zug der Linie RE 4.30 4.33 4.35 4.39 4.45 4.48 4.52 5.01 5.06 alle 30 Min 7.00 7.05 7.09 7.15 7.18 7.36 7.23 7.45 7.48 8.01 8.06 15.23 15.34 15.40 16.01 16.06 16.00 16.05 16.15 16.18 16.31

Mehr

Klasse 10; Mathematik Kessling Seite 1

Klasse 10; Mathematik Kessling Seite 1 Klasse 0; Mathematik Kessling Seite Übungen Eponentialfunktionen/Logarithmus Aufgabe Beim Wachstum einer bestimmten Bakterienart der Bestand der Bakterien stündlich um 43% zu. Am Beginn des Beobachtungszeitraumes

Mehr

Einleitung Testresultate Der Wenignutzer

Einleitung Testresultate Der Wenignutzer ! 1/7 Einleitung Der Tariftest Handy von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz basiert auf sechs Nutzerprofilen, die sich in Bezug auf das Gesprächs- und Datenvolumen (Internetnutzung)

Mehr

Daten. Daten sammeln, auswerten und in Diagrammen darstellen können! Das Ziel klären Ich kann mit einem Fragebogen Daten sammeln und auswerten.

Daten. Daten sammeln, auswerten und in Diagrammen darstellen können! Das Ziel klären Ich kann mit einem Fragebogen Daten sammeln und auswerten. Ziel: sammeln, auswerten und in Diagrammen darstellen können! Lernschritt 1: Das Ziel klären Ich kann mit einem Fragebogen sammeln und auswerten. Wie kann ich mehr über meine Klasse erfahren? Wie kann

Mehr

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen Die Klasse 9 c möchte ihr Klassenzimmer mit Postern ausschmücken. Dafür nimmt sie 30, aus der Klassenkasse. In Klasse 7 wurden lineare Gleichungen mit einer Variablen

Mehr

1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung.

1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung. C311-7 1 5 mathbuch 3 LU 11 Arbeitsheft Teste dich selbst 1 Welche Funktionsgleichung passt zum Graphen? Notiere zu jedem Graphen die passende Gleichung. Gleichung 1 = 6 x Gleichung 2 = 6 + x Gleichung

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

(Aha, Sie sind Lehrer? Dann reden Sie doch auch mit Ihren Schülerinnen und Schülern einmal über dieses Thema.)

(Aha, Sie sind Lehrer? Dann reden Sie doch auch mit Ihren Schülerinnen und Schülern einmal über dieses Thema.) (Aha, Sie sind Lehrer? Dann reden Sie doch auch mit Ihren Schülerinnen und Schülern einmal über dieses Thema.) (Aha, Sie sind Jurist? Dann wissen Sie ja, dass «gratis» oft eine Mogelpackung ist.) (Aha,

Mehr

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Kann ich als DSL/ISDN Bestandskunde auf das neue DSL-Angebot wechseln? Ja selbstverständlich. Es ist lediglich zu beachten, dass die neuen DSL-Monatspreise

Mehr

Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 107. 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher

Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 107. 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher Wir untersuchen Kosten für Strom, Wasser und Gas 17 Hier siehst du alles auf einen Blick! 6 Zeitdauer Kosten a) Wie viel Cent kostet es, wenn der Farbfernseher Kosten (Cent) (der Computer, die Stereo-

Mehr

Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Freiheit erleben.

Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Freiheit erleben. Business Connect Kombi-Angebote für KMU. Freiheit erleben. Business Connect die clevere Telefonielösung für KMU. Für kleine und mittlere Unternehmen, die den Anschluss an die Zukunft nicht verpassen wollen,

Mehr

Lineare Funktion Eigenschaften von linearen Funktionen Übungen Bearbeite zu jeder der gegebenen Funktionen die Fragen:

Lineare Funktion Eigenschaften von linearen Funktionen Übungen Bearbeite zu jeder der gegebenen Funktionen die Fragen: Lineare Funktion Eigenschaften von linearen Funktionen Übungen - 3 2.0 Bearbeite zu jeder der gegebenen Funktionen die Fragen: steigt oder fällt der Graph der Funktion? schneidet der Graph die y-achse

Mehr