Ergänzende Beantragung auf Zulassung als Prüfstelle. nach 20 a Absatz 1 IntV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergänzende Beantragung auf Zulassung als Prüfstelle. nach 20 a Absatz 1 IntV"

Transkript

1 Ergänzende Beantragung auf Zulassung als Prüfstelle nach 20 a Absatz 1 IntV Voraussetzung für die Beantragung einer Zulassung als Prüfstelle nach 20 a IntV ist in der Regel das Vorliegen einer Zulassung als Kursträger (Grundantrag). Die Zulassungsdauer als Prüfstelle nach 20 a IntV ist in der Regel an die Dauer der Zulassung als Kursträger gekoppelt. Unvollständige Angaben bzw. das Vorliegen von Ausschlusskriterien führen zu einer Ablehnung des Antrags auf Zulassung als Prüfstelle nach 20 a Absatz 1 IntV. Name des Kursträgers Kursträgernummer (falls vorhanden) Der Antrag wird zusammen mit dem Antrag auf Zulassung als Kursträger (Grundantrag) vom gestellt. Der Antrag wird nachträglich zum Antrag auf Zulassung als Kursträger (Grundantrag) vom gestellt. KNr c BAMF 11/2014 Ich beantrage die Zulassung als Prüfstelle für den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) nach 17 Abs. 1 Nr. 1 IntV. Ich beantrage die Zulassung als Prüfstelle für den Test Leben in Deutschland nach 17 Abs. 1 Nr. 2 IntV. 1

2 Teil A: Allgemeine Angaben I. Prüfungsorte, 20 a Abs. 2 Nr. 3 IntV I.1 Gesamtfläche der Prüfungsräume (Anzahl qm): Anzahl der Prüfräume: Maximale Teilnehmerzahl pro Prüfungstermin insgesamt: II. Prüfungsdurchführung, 20 a Abs. 2 Nr. 2 und 4 IntV II.1 Der Antragsteller verpflichtet sich zur Einhaltung der vom Bundesministerium des Innern durch Rechtsverordnung erlassenen Prüfungs- und Nachweismodalitäten. II.2 Zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Prüfungsdurchführung und eines Höchstmaßes an Prüfungssicherheit verpflichtet sich der Antragsteller zum Einsatz mindestens eines trägerunabhängigen Prüfers in jeder Prüfung bzw. jedem Prüfungsteil. 2

3 Teil B: Weitere Angaben zum Antrag auf Zulassung als Prüfstelle für den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) nach 17 Abs. 1 Nr. 1 IntV I. Prüfungserfahrung, 20 a Abs. 2 Nr. 1 IntV I.1 Haben Sie bereits standardisierte Deutschprüfungen der Stufen A1 bis C1 GER abgenommen? Als standardisierte Deutschprüfungen gelten Prüfungen der ALTE- Mitglieder Goethe-Institut, TestDaF-Institut und telc GmbH sowie Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft (WiDAF). Wenn, seit wie vielen Jahren führen Sie standardisierte Deutschprüfungen durch? weniger als zwei Jahre (In diesem Fall ist der Antrag abzulehnen.) seit zwei oder mehr Jahren I.2 Folgende Person wird als Ansprechpartner für die Organisation der Prüfungen benannt: Der Ansprechpartner ist Muttersprachler oder kann Deutschkenntnisse auf dem Niveau C 1 oder höher nachweisen: 3

4 II. Prüfungspersonal, 15 Abs. 5, 17 Abs. 1 Satz 3, 20a Abs. 2 Nr. 2 IntV II.1 Der Antragsteller beschäftigt mindestens zwei zugelassene Lehrkräfte nach 15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV, die gleichzeitig über eine Qualifikation nach 15 Abs. 5 IntV verfügen:. Bitte geben Sie die Anzahl der bei Ihnen beschäftigten zugelassenen Lehrkräfte mit gleichzeitiger DTZ-Prüferlizenz an: II.2 Dem Antragsteller stehen bei Bedarf mindestens zwei zugelassene Lehrkräfte nach 15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV, die gleichzeitig über eine Qualifikation nach 15 Abs. 5 IntV verfügen, als trägerunabhängige Prüfer zur Verfügung. Trägerunabhängige Prüfer werden ausschließlich zur Durchführung des DTZ beauftragt und stehen in keinem weiteren Beschäftigungsverhältnis mit dem Träger. Bitte geben Sie die Anzahl der zugelassenen Lehrkräfte mit gleichzeitiger DTZ- Prüferlizenz an, die Sie als trägerunabhängige Prüfer einsetzen können: 4

5 Teil C: Weitere Angaben zum Antrag auf Zulassung als Prüfstelle für den Test Leben in Deutschland nach 17 Abs. 1 Nr. 2 IntV I. Prüfungserfahrung, 20 a Abs. 2 Nr. 1 IntV I.1 Haben Sie bereits standardisierte Tests abgenommen? Als standardisierte Tests gelten Prüfungen, die in allen Bereichen der Testentwicklung, Testdurchführung und Testauswertung den wissenschaftlichen Anforderungen an die Testgütekriterien Objektivität, Reliabilität und Validität entsprechen. Wenn, welche? (Wird überall angegeben, ist der Antrag abzulehnen): Test zum Orientierungskurs Einbürgerungstest Standardisierte Sprachprüfungen der ALTE-Mitglieder Goethe-Institut, TestDaF-Institut oder telc GmbH GmbH sowie Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft (WiDAF). Andere Wenn, welche Tests sind dies? Bitte geben Sie Namen und Trägerschaft (Testinstitut) des Tests an: Seit wie vielen Jahren führen Sie den/die oben genannten Test/s durch? weniger als zwei Jahre (In diesem Fall ist der Antrag abzulehnen.) seit zwei oder mehr Jahren 5

6 I.2 Folgende Person wird als Ansprechpartner für die Organisation der Prüfungen benannt: Der Ansprechpartner ist Muttersprachler oder kann Deutschkenntnisse auf dem Niveau C 1 oder höher nachweisen: II. Prüfungspersonal, 17 Abs. 1 Satz 3, 20 a Abs. 2 Nr. 2 IntV II.1 Der Antragsteller beschäftigt mindestens zwei Mitarbeiter, die als aufsichtführende Personen/Prüfer im Test Leben in Deutschland eingesetzt werden können:. Bitte geben Sie die Anzahl an: II.2 Dem Antragsteller stehen bei Bedarf mindestens zwei Mitarbeiter als trägerunabhängige Aufsichtspersonen (Prüfer) zur Verfügung. Trägerunabhängige Aufsichtspersonen (Prüfer) stehen in keinem weiteren Beschäftigungsverhältnis mit dem Träger.. Bitte geben Sie die Anzahl an: 6

7 Erklärung zum Antrag auf Zulassung als Prüfstelle Mit seiner Unterschrift verpflichtet sich der Antragsteller zur vollständigen Geheimhaltung der Prüfungsunterlagen sowie zur Einhaltung des Datenschutzes. Er verpflichtet sich sicherzustellen, dass alle mit der Organisation und Durchführung der jeweiligen Tests beauftragten Mitarbeiter einschließlich der Aufsichtspersonen mit der Einhaltung der Prüfungsordnung des vom Bundesamt beauftragten Testinstituts bzw. der vom Bundesministerium des Innern erlassenen Prüfungs- und Nachweismodalitäten durch Rechtsverordnung vertraut sind. Er verpflichtet sich ausdrücklich, die Prüfungen ortsnah zum jeweiligen Kursort der betreffenden Prüfungsteilnehmer sowie zeitnah zum Ende des Sprach- bzw. Orientierungskurses der betreffenden Prüfungsteilnehmer durchzuführen. Er verpflichtet sich im Fall der Antragstellung als Prüfstelle für den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ), die Anmeldung von DTZ-Prüfungen sowie von Teilnehmern am DTZ ausschließlich online im Internet-Portal des vom Bundesamt beauftragten Testinstituts vorzunehmen. Andere Meldewege sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Ergeben sich während des Zulassungszeitraums Änderungen zu den in diesem Antrag gemachten Angaben, sind diese dem Bundesamt unverzüglich mitzuteilen. Ort, Datum Unterschrift, Name und Stempel 7

Prüfungsordnung. Zertifizierte Weiterbildung Experte Betriebliche Haftpflichtversicherung (DMA)

Prüfungsordnung. Zertifizierte Weiterbildung Experte Betriebliche Haftpflichtversicherung (DMA) Prüfungsordnung Gültig ab 01.07.2008 In der geänderten Fassung vom 01.03.2010 Zertifizierte Weiterbildung Experte Betriebliche Haftpflichtversicherung (DMA) 1 I. Abschnitt Prüfungsausschüsse 1 Prüfungsaußenstellen

Mehr

Prüfungsordnung für Kurse zur beruflichen Weiterbildung an nordrhein-westfälischen Volkshochschulen

Prüfungsordnung für Kurse zur beruflichen Weiterbildung an nordrhein-westfälischen Volkshochschulen Prüfungsordnung für Kurse zur beruflichen Weiterbildung an nordrhein-westfälischen Volkshochschulen I. Abschnitt: Prüfungsausschüsse 1 Errichtung (1) Der Landesverband der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen

Mehr

Prüfungsordnung Spezialistenstudiengang. Haftpflicht Underwriter (DVA) Prüfungsordnung Haftpflicht Underwriter (DVA) Stand 01.11.

Prüfungsordnung Spezialistenstudiengang. Haftpflicht Underwriter (DVA) Prüfungsordnung Haftpflicht Underwriter (DVA) Stand 01.11. Prüfungsordnung Spezialistenstudiengang Deutsche Versicherungsakademie (DVA) GmbH Seite 1 von 8 INHALTSVERZEICHNIS I. SPEZIALISTENSTUDIENGANG... 3 II. PRÜFUNGSORDNUNG... 3 1: Zweck der Prüfung 3 2: Prüfungsausschuss

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Mit diesem Merkblatt will Sie das Bundesverwaltungsamt über die Möglichkeiten der Einreise von Familienangehörigen des Spätaussiedlers informieren.

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Bankfachwirt/Geprüfte Bankfachwirtin BankFachwPrV Ausfertigungsdatum: 01.03.2000 Vollzitat: "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten

Mehr

Rechtsverordnung über die Bestellung von örtlich Beauftragten für den Datenschutz (RVO-DS-Beauftragte)

Rechtsverordnung über die Bestellung von örtlich Beauftragten für den Datenschutz (RVO-DS-Beauftragte) RVO Bestellung örtlicher Datenschutzbeauftragter RVO-DS-Beauftragte 95-3 Rechtsverordnung über die Bestellung von örtlich Beauftragten für den Datenschutz (RVO-DS-Beauftragte) Vom 25. Juni 2015 KABl. 2015,

Mehr

Die Europäischen Sprachenzertifikate. Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter. www.telc.net

Die Europäischen Sprachenzertifikate. Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter. www.telc.net Die Europäischen Sprachenzertifikate Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter www.telc.net Impressum Layout und Realisation: DIVAKOM Werbeagentur, Wiesbaden Druck: Petermann GZW, Bad Nauheim 3. Aufl

Mehr

s Stiftung der Saalesparkasse

s Stiftung der Saalesparkasse s Stiftung der Saalesparkasse Antrag auf Förderung eines Projektes durch die Stiftung der Saalesparkasse 1. Antragsteller / Ansprechpartner Name:... Straße:... PLZ.:... Ort:... Telefon:... Telefax:...

Mehr

SPARKASSENVERBAND SAAR Martin-Luther-Straße 12 Sparkassenakademie Saar

SPARKASSENVERBAND SAAR Martin-Luther-Straße 12 Sparkassenakademie Saar SPARKASSENVERBAND SAAR Martin-Luther-Straße 12 Sparkassenakademie Saar 66111 Saarbrücken Telefon 0681/9340-221 Telefax 0681/9340-222 Z U L A S S U N G S - U N D P R Ü F U N G S O R D N U N G F Ü R D E

Mehr

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren

1 Antrags- und Genehmigungsverfahren Vereinbarung über das Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren sowie das Gutachterwesen bei der kieferorthopädischen Behandlung zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, KdöR, Köln und dem GKV-Spitzenverband,

Mehr

Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung. Hebammen/Entbindungspfleger. mit Geschäftslokal

Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung. Hebammen/Entbindungspfleger. mit Geschäftslokal An contera GmbH Präqualifizierungsstelle Hilfsmittel Kirchenstraße 16 26919 Brake Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung Hebammen/Entbindungspfleger mit Geschäftslokal Prüfnummer: (wird von

Mehr

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen:

Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen: Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfungen zu den anerkannten Abschlüssen: Qualifizierte/r EDV-Anwender/in (HWK) (Computerschein A / ECDL) Professionelle/r EDV-Anwender/in (HWK) (Computerschein

Mehr

Prüfungverordnung zum staatlich zugelassenen Fernlehrgang Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSG)

Prüfungverordnung zum staatlich zugelassenen Fernlehrgang Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSG) Prüfungverordnung zum staatlich zugelassenen Fernlehrgang Geprüfte/r Betriebswirt/in (FSG) 1 Inhalte und Ziele des Lehrgangs Betriebswirtschaftslehre Durch den Lehrgang zum/zur geprüften Betriebswirt/in

Mehr

Organisationshinweise zur Schriftlichen und Mündlichen Prüfung. Deutsch-Test für Zuwanderer

Organisationshinweise zur Schriftlichen und Mündlichen Prüfung. Deutsch-Test für Zuwanderer Organisationshinweise zur Schriftlichen und Mündlichen Prüfung für Prüfungsverantwortliche, Aufsichtspersonen und Prüfende Deutsch-Test für Zuwanderer 1. April 2013 1010-Org-000002 Orga DTZ D 2 Organisationshinweise

Mehr

Satzung der Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater

Satzung der Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater Satzung der Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart hat am 21.03.2012 auf Grund von 1 und 4 des Gesetzes zur vorläufigen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer

Antrag auf Erteilung einer Antrag auf Erteilung einer Kreis Euskirchen Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr Der Landrat Abt. 36 Straßenverkehr Gemeinschaftslizenz (Art. 4 VO (EG) 1072 / 2009) Jülicher Ring 32 53879 Euskirchen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Versand apothekenpflichtiger Arzneimittel nach 11a Apothekengesetz (ApoG)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Versand apothekenpflichtiger Arzneimittel nach 11a Apothekengesetz (ApoG) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Versand apothekenpflichtiger Arzneimittel nach 11a Apothekengesetz (ApoG) Antragsteller (Inhaber der Betriebserlaubnis): Name Vorname. Name und Anschrift der Versandapotheke:

Mehr

Prüfungsordnung Versicherungsvermittler/-berater

Prüfungsordnung Versicherungsvermittler/-berater Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 26239 Prüfungsordnung Versicherungsvermittler/-berater Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater nach

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Hiermit beantrage ich die Verbandsmitgliedschaft beim Bundesverband für Kfz-sachverständigen Handwerk e.v. als Kfz-Sachverständiger. Dieser Antrag verpflichtet den BVkSH

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG

DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG IMPRESSUM Auftraggeber Bundesministerium des Innern Projektleitung Michaela Perlmann-Balme, Goethe-Institut, Abteilung Sprache, Zentrale,

Mehr

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn*

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Bereich Sach- und Fachkundeprüfung Merkblatt zur Februar 2007 Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Anmerkung: Wir haben in dieser Fassung bereits den Verordnungsentwurf vom 18.12.2006

Mehr

DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG

DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER A2-B1 PRÜFUNGSZIELE TESTBESCHREIBUNG IMPRESSUM Auftraggeber Bundesministerium des Innern Projektleitung Michaela Perlmann-Balme, Goethe-Institut, Abteilung Sprache, Zentrale,

Mehr

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Bauen und Gestalten Vertrag für die Praxisphase der Bachelor-Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Innenarchitektur und Virtual Design an der Fachhochschule

Mehr

2.2. 8b Zentrale Meldestelle für die Sicherheit in der Informationstechnik für die Betreiber kritischer Infrastrukturen

2.2. 8b Zentrale Meldestelle für die Sicherheit in der Informationstechnik für die Betreiber kritischer Infrastrukturen Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ID-Nummer 6437280268-55 sowie des Verbandes der Privaten Krankenversicherung zum Referentenentwurf des Bundesministeriums des Innern

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Ihr Partner für erfolgreiche berufliche Weiterbildung Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Lehrgangsort: Mannheim

Mehr

Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung zum/zur Assistent/in im Lebensmittelhandel (IHK)

Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung zum/zur Assistent/in im Lebensmittelhandel (IHK) Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung zum/zur Assistent/in im Lebensmittelhandel (IHK) Die Industrie- und Handelskammer Koblenz erlässt aufgrund des Beschlusses des Berufsbildungsausschusses vom

Mehr

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden hat am 05. Dezember 2007 auf Grund von 1 und 4 des Gesetzes

Mehr

Ersteinrichtung eines virtuellen Rechners Neueinrichtung Klonen des existierenden virtuellen Rechners.

Ersteinrichtung eines virtuellen Rechners Neueinrichtung Klonen des existierenden virtuellen Rechners. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Zentrum für Informations- und Medientechnologie - ZIM - Benutzerbüro Geb. 25.41 Universitätsstr. 1 40225 Düsseldorf Antrag auf Nutzung von Hosting Services des ZIM

Mehr

1 Zweck der Zugangsprüfung

1 Zweck der Zugangsprüfung Ordnung für die Zugangsprüfung zum Studiengang der Medizin und zum Studiengang Zahnmedizin an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster vom 31. März 2008 1 Zweck der Zugangsprüfung Durch die Prüfung

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Witschelstr. 106 90431 Nürnberg Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung der phototherapeutischen Keratektomie (PTK) mit dem Excimer-Laser

Mehr

Online-Beantragung: Sachkundenachweis Pflanzenschutz

Online-Beantragung: Sachkundenachweis Pflanzenschutz Online-Beantragung: Sachkenachweis Diese Ausfüllhilfe gliedert sich in 2 Textabschnitte: Im Teil 1 werden die rechtlichen formalen Voraussetzungen für den Sachkenachweis im erläutert. Im Teil 2 werden

Mehr

Vom 21. September 2005

Vom 21. September 2005 Verordnung über die Erprobung von Bachelor- und Master-Abschlüssen in der Lehrerausbildung und die Gleichstellung mit der Ersten Staatsprüfung (Bachelor-Master-Abschlussverordnung BaMaV) Vom 21. September

Mehr

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar hat am 02. Dezember 2009 auf Grund von 1 und 4

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Kreis Stormarn - Der Landrat -Fachdienst Öffentliche Sicherheit - 41/507 23843 Bad Oldesloe Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Ich beabsichtige, die Staatsangehörigkeit

Mehr

Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz)

Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz) Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz) Vom 14. August 1963 (BGBl I S. 681), in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. März 1971 (BGBl. I S. 337), zuletzt geändert

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 9/2003 vom 12. Juni 2003 Änderung der Ordnung des Studiums in dem MBA-Studiengang European Management an der Fachhochschule für Wirtschaft

Mehr

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Technik und Wirtschaft STUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Name: Vorname: Matrikel-Nr.: SPO-Version:

Mehr

Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung

Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung Geprüfte Übersetzer / Dolmetscher Verordnung über die Prüfung Verordnung über die Prüfungen zu den anerkannten Abschlüssen Geprüfter Übersetzer/Geprüfte Übersetzerin und Geprüfter Dolmetscher/Geprüfte

Mehr

Die Europäischen Sprachenzertifikate. Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter. www.telc.net

Die Europäischen Sprachenzertifikate. Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter. www.telc.net Die Europäischen Sprachenzertifikate Leitfaden für Kursleiterinnen und Kursleiter www.telc.net Impressum Layout und Realisation: DIVAKOM Werbeagentur, Wiesbaden Druck: Petermann GZW, Bad Nauheim 1. Aufl

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung Anlage zum Vertrag vom Auftragsdatenverarbeitung Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich aus der im Dienstvertrag/Werkvertrag (Hauptvertrag)

Mehr

Prüfungsordnung Bankfachwirt BankCOLLEG

Prüfungsordnung Bankfachwirt BankCOLLEG Prüfungsordnung Bankfachwirt BankCOLLEG (Gültig ab Studienbegn 2015) 1 Teilnahmevoraussetzungen Am Studiengang Bankfachwirt BankCOLLEG kann jeder teilnehmen, der ee Ausbildung zur/m Bankkauffrau/ Bankkaufmann

Mehr

9 Mitarbeiterscreenings

9 Mitarbeiterscreenings 9 Mitarbeiterscreenings Mitarbeiterscreenings werden in Unternehmen immer häufiger eingesetzt. Screenings sind Rasterfahndungen, bei denen verschiedene personenbezogene Daten der Mitarbeiter nach bestimmten

Mehr

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen?

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Fremdsprachenlernen an der VHS Mettmann-Wülfrath Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Sie spüren, dass Sie

Mehr

Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund

Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund FH Dortmund 1 VorbO Medizinische Informatik Ordnung zur Feststellung der besonderen Vorbildung (VorbO) für den Master-Studiengang Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund Vom 22. August 2001

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373 FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 28/01 Inhalt Seite 373 Praktikumsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Studiengang Wirtschaftspsychologie Master of Business Psychologie im Fachbereich 3

Mehr

Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet.

Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nur diese Zulassungssatzung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor für Studium

Mehr

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016 Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung im Schuljahr 2015/2016 Hinweis: Bei Schulen mit Mittagsbetreuungsangeboten von mehreren Trägern ist von jedem Träger gesondert ein Antrag

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der Tradegate Exchange (AGB-FV)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der Tradegate Exchange (AGB-FV) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der Tradegate Exchange (AGB-FV) erlassen am 30. Dezember 2009 von der Tradegate Exchange GmbH mit Billigung der Geschäftsführung der Tradegate Exchange

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Konzept für einen bundesweiten. Elternintegrationskurs. Überarbeitete Neuauflage April 2015

Konzept für einen bundesweiten. Elternintegrationskurs. Überarbeitete Neuauflage April 2015 Konzept für einen bundesweiten Frauen- bzw. Elternintegrationskurs Überarbeitete Neuauflage April 2015 Konzept für einen bundesweiten Frauen- bzw. Elternintegrationskurs Überarbeitete Neuauflage April

Mehr

Nachweis über eine Haftpflichtversicherung nach Nummer 2.10 Anlage VIIIc StVZO liegt vor

Nachweis über eine Haftpflichtversicherung nach Nummer 2.10 Anlage VIIIc StVZO liegt vor auf Anerkennung von Kraftfahrzeugwerkstätten zur Durchführung von Untersuchungen der Abgase (AU) einzureichen bei der Kfz-Innung (bitte machen Sie sich für Ihre Unterlagen unbedingt eine Kopie) (Bitte

Mehr

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Richtlinie der Fachhochschule Jena zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich...3 2 Bewerbung...3 (1) Online-Bewerbung...3 (2) Bewerbungsunterlagen...3 (3)

Mehr

Gepr. Betriebswirt/in

Gepr. Betriebswirt/in fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgänge zur Prüfung als Gepr. Betriebswirt/in = die Fortbildung für Fachwirte- und Fachkaufleute 5. Nov. 2013 bis Sommer 2015 in Lörrach Kaufm. Berufsbildungsstätte

Mehr

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF)

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) 1. Name und Anschrift der Gesellschaft/des Verwahrers (Versicherungsnehmer): 2. Zu welchen Anlageklassen gehören die zu verwahrenden

Mehr

Geprüfte/r Management Consultant

Geprüfte/r Management Consultant 1 1 Prüfungverordnung zum staatlich zugelassenen Abschluss Geprüfte/r Management Consultant Fernstudium-Guide Stand 01.01.2015 1 Inhalte und Ziele des Fernlehrgangs Geprüfte/r Management Consultant Durch

Mehr

Wettbewerbsverfahren Ulmer Höh - Bewerberbogen Seite 1 von 7. der/des Teilnehmerin/Teilnehmers

Wettbewerbsverfahren Ulmer Höh - Bewerberbogen Seite 1 von 7. der/des Teilnehmerin/Teilnehmers Wettbewerbsverfahren Ulmer Höh - Bewerberbogen Seite 1 von 7 Bewerberbogen Bewerbung als erfahrenes Büro Bewerbung als junges Büro* Team: Architekt/in Stadtplaner/in (oder vergleichbare Berufsbezeichnung)

Mehr

Gebührenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse

Gebührenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Frankfurter Wertpapierbörse Seite: 1 enordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Inhaltsübersicht I. Abschnitt entatbestände, allgemeine Vorschriften... 3 1 entatbestände... 3 2 Festsetzung der en...

Mehr

Inhaltsübersicht: 1 Anwendungsbereich

Inhaltsübersicht: 1 Anwendungsbereich 20 Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Customs, Taxation and International Trade Law an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 16.01.2015 Aufgrund der 2 Abs. 4, 49 Abs.

Mehr

Rahmenvertrag. zwischen der

Rahmenvertrag. zwischen der Rahmenvertrag zwischen der Innung für Orthopädie-Technik NORD, Innung für Orthopädie-Technik Niedersachsen/Bremen, Landesinnung für Orthopädie-Technik Sachsen-Anhalt Bei Schuldts Stift 3, 20355 Hamburg

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Köln hat am 11. Juni 2007 auf Grund von 1 und 4 des Gesetzes zur

Mehr

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/Versicherungsberater. der. Industrie- und Handelskammer Limburg

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/Versicherungsberater. der. Industrie- und Handelskammer Limburg Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/Versicherungsberater der Industrie- und Handelskammer Limburg Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater

Mehr

Anmeldung zur Prüfung TestDaF

Anmeldung zur Prüfung TestDaF Testzentrum (Adresse, Stempel) Anmeldung zur Prüfung TestDaF Für die TestDaF-Prüfung am Tag / Monat / Jahr beim Testzentrum in Name des Testzentrums / Ort melde ich mich hiermit verbindlich an. Ich habe

Mehr

der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009

der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009 Satzung für das Auswahlverfahren Masterstudiengänge International Business & Intercultural Management (MIBIM) und International Tourism Management (MITM) der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009 Aufgrund

Mehr

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren An: Straße/Postfach PLZ Ort Verwaltungsservice Bayern Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren Antragsteller nach dem Gesetz über das Meldewesen (Meldegesetz - MeldeG) vom 08.12.2006

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Masterthesis und zum Kolloquium

Antrag auf Zulassung zur Masterthesis und zum Kolloquium c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç råáîéêëáíóçñ^ééäáéçpåáéååéë~åç^êíë mêωñìåöë~ìëëåüìëëj~ëíéêfåíéêå~íáçå~ä _ìëáåéëëój~å~öáåöaáîéêëéj~êâéíë Antrag auf Zulassung zur Masterthesis und zum Kolloquium Bearbeitungszeitraum

Mehr

Eidgenössische Prüfungen Rollen und Verantwortlichkeiten. Laura Perret, 10.09.2015

Eidgenössische Prüfungen Rollen und Verantwortlichkeiten. Laura Perret, 10.09.2015 Eidgenössische Prüfungen Rollen und Verantwortlichkeiten Laura Perret, 10.09.2015 Betroffene Akteure Trägerschaft SBFI Abteilung Höhere Berufsbildung Rechtsdienst NQR Sprachdienst Subventionen und 2 Prozess

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig Vom xx.xx. 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK PFLEGEKOSTENVERSICHERUNG ERGÄNZUNG ZUR PRIVATEN UND ZUR SOZIALEN PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG (PPV/SPV) Die AVB umfassen

Mehr

Antrag auf Zulassung zur studiengangspezifischen Abschlussprüfung (Werkeinführung/Bachelorarbeit) für alle grundständigen Studiengänge

Antrag auf Zulassung zur studiengangspezifischen Abschlussprüfung (Werkeinführung/Bachelorarbeit) für alle grundständigen Studiengänge Antrag auf Zulassung zur studiengangspezifischen Abschlussprüfung (Werkeinführung/Bachelorarbeit) für alle grundständigen Studiengänge gemäß 12 Absatz 11 der Rahmenprüfungs- und -studienordnung für alle

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für pharmazeutisch-technische Assistentinnen und pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-APrV)

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für pharmazeutisch-technische Assistentinnen und pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-APrV) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für pharmazeutisch-technische Assistentinnen und pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-APrV) PTA-APrV Ausfertigungsdatum: 23.09.1997 Vollzitat: "Ausbildungs- und

Mehr

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig 13/65 Universität Leipzig Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig Vom 26. Februar 2013 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im Freistaat

Mehr

Erwerb eines telc Sprachenzertifikats an saarländischen Schulen im Rahmen der Prüfung zum Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses

Erwerb eines telc Sprachenzertifikats an saarländischen Schulen im Rahmen der Prüfung zum Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses SAARLAND Ministerium für Bildung und Kultur M:\MBK\B\B6\Dateien Mohr\TexteSchulbereich\FSU\Zertifikate\TELC\RS\2015\Rundschreiben_22_01_2015 Entwurf Gefertigt von Ab am Ministerium für Bildung und Kultur,

Mehr

ServSafe International Handbuch zur Prüfungsordnung

ServSafe International Handbuch zur Prüfungsordnung ServSafe International Handbuch zur Prüfungsordnung Über dieses Handbuch Dieses Handbuch führt Sie durch die Prüfungsordnung der ServSafe International -Prüfung zur Lebensmittelsicherheit (Prüfung) und

Mehr

Händlerbedingungen für das System GeldKarte

Händlerbedingungen für das System GeldKarte Händlerbedingungen für das System GeldKarte 1. Das Unternehmen nimmt am System GeldKarte der Deutschen Kreditwirtschaft nach Maßgabe dieser Bedingungen teil. Akzeptanzzeichen dieses Systems sind das GeldKarte-

Mehr

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations)

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Sehr geehrte Frau/Herr Dr., Anfragen um eine finanzielle oder materielle Unterstützung (Spende) - so genannte Grants & Donations - werden bei GSK

Mehr

Bestellung zur befähigten Person für die Prüfung elektrischer Arbeitsmittel gem. 10 BetrSichV i. V. m. TRBS 1203

Bestellung zur befähigten Person für die Prüfung elektrischer Arbeitsmittel gem. 10 BetrSichV i. V. m. TRBS 1203 Bestellung zur befähigten Person für die Prüfung elektrischer Arbeitsmittel gem. 10 BetrSichV i. V. m. TRBS 1203 Herr/Frau, geb. am in, Personal Nr. wird hiermit mit sofortiger Wirkung zur befähigten Person

Mehr

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater

Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Satzung für die Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler / Versicherungsberater Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Koblenz hat am 24.März 2009 auf Grund von 1 und 4 des Gesetzes zur vorläufigen

Mehr

Bei diesem Dokument handelt sich um eine deutschsprachige Ausfüllhilfe. Es ersetzt nicht das offizielle, englische Antragsformular.

Bei diesem Dokument handelt sich um eine deutschsprachige Ausfüllhilfe. Es ersetzt nicht das offizielle, englische Antragsformular. Hinweis: Bei diesem Dokument handelt sich um eine deutschsprachige Ausfüllhilfe. Es ersetzt nicht das offizielle, englische Antragsformular. Bitte nutzen Sie für die Beantragung von Unterstützungsleistungen

Mehr

/Kostenpflichtiger Plakettenantrag

/Kostenpflichtiger Plakettenantrag /Kostenpflichtiger Plakettenantrag Flughafen München GmbH Unternehmenssicherheit Zugangsmanagement Postfach 23 17 55 85326 München munich-airportde ausweiswesen@munich-airportde Ausweisstelle Tel 089/975-6

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNG GENERAL TRAINER CALL CENTER

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNG GENERAL TRAINER CALL CENTER Schellerdamm 18 D-21079 Hamburg-Harburg Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Prüfungsgegenstand 3 Zulassung und Anmeldung zur Prüfung 4 Anforderungen an die Prüfungsräume 5 Inhalt und Durchführung der Prüfung 6

Mehr

Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung

Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung Sie wollen sich selbst weiterbilden oder eine/n Mitarbeitende/n qualifizieren und sind an einem

Mehr

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung Landkreis Merzig-Wadern Straßenverkehrs- u. Kreisordnungsbehörde Bahnhofstraße 44 66663 Merzig Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung 1. Angaben zum Antragsteller bzw.

Mehr

Klinische Prüfungen mit Medizinprodukten

Klinische Prüfungen mit Medizinprodukten 1 Klinische Prüfungen mit Medizinprodukten Klinische Studienzentrale (CSC) Antje Wiede 2 Überblick Begriffe relevante Regularien und Gesetze GCP bei KP mit Medizinprodukten Antragstellung und Genehmigung

Mehr

Dienstvereinbarung zur Einführung des Personalmanagementsystems (PMS) - Phase 1 - gem. 38 Abs. 1 Nr. 9 MAVO

Dienstvereinbarung zur Einführung des Personalmanagementsystems (PMS) - Phase 1 - gem. 38 Abs. 1 Nr. 9 MAVO Dienstvereinbarung zur Einführung des Personalmanagementsystems (PMS) - Phase 1 - gem. 38 Abs. 1 Nr. 9 MAVO zwischen der Kirchengemeinde, vertreten durch, den und (Dienstgeber) der Mitarbeitervertretung

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

E r k l ä r u n g. Anlage1. Name: Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: Hiermit erkläre/n ich/wir,

E r k l ä r u n g. Anlage1. Name: Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: Hiermit erkläre/n ich/wir, Name: Anlage1 Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: E r k l ä r u n g Hiermit erkläre/n ich/wir, dass mein/unser Schaden durch das Hochwasser am Privateigentum in meinem/unserem Haushalt mindestens

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Schuldverschreibungen

Mehr

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in der Fassung vom 13.02.2015

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in der Fassung vom 13.02.2015 An den Vorsitzenden des Promotionsausschusses Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hohenheim 70593 Stuttgart ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in

Mehr

Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder. vom 2. Januar 2015 über Steuererklärungsfristen

Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder. vom 2. Januar 2015 über Steuererklärungsfristen 2014/1114693 Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom 2. Januar 2015 über Steuererklärungsfristen 1. Steuererklärungen für das Kalenderjahr 2014 2. Fristverlängerung I. Abgabefrist

Mehr

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen 1. Rechtsgrundlage Die staatliche Prüfung für Übersetzer und Dolmetscher ist durch die Ordnung der Staatlichen Prüfung für

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr