Bibelleseplan ** Für die Bezeichnungen»Ijob (Hiob)«und»Sprichwörter (Sprüche)«gilt das in Anm. 1 Gesagte entsprechend.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bibelleseplan ** Für die Bezeichnungen»Ijob (Hiob)«und»Sprichwörter (Sprüche)«gilt das in Anm. 1 Gesagte entsprechend."

Transkript

1 Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Matthäus-Evangelium. Der Anfang (Mt 1,1 4,17) war bereits in den Weihnachtstagen des Vorjahres gelesen worden. Die Hauptmasse des Evangeliums (4,18 23,39) wird mit Rücksicht auf die Bibelfreizeiten der Sommerferien in den Sommermonaten angeboten (6.7. bis ). Die Passions- und Ostergeschichte (Kap ) wird entsprechend der Kirchenjahreszeit vom bis 6.4., Kap aus dem gleichen Grund am Ende des Kirchenjahres (vom 18. bis ) gelesen. Am Beginn des Jahres (2.1. bis 7.2) steht die Lesung der Schöpfungs- und Urgeschichte sowie der Abrahamsgeschichte aus dem Buch Genesis (1 Mose)* (Gen 1,1 23,20). Darauf folgen (vom 9.2. bis 21.3.) die Kap des Römerbriefs. Die weiteren Kapitel der Genesis werden nach Pfingsten (26.5 bis 4.7.) gelesen, der ermahnende Schlussteil des Römerbriefs (Röm 12 16) in der Zeit nach Ostern (7. bis 21.4.). Drei weitere Briefe aus dem Neuen Testament sind zur Lesung vorgesehen: Der Philipperbrief in den Tagen vor Pfingsten (11.bis 23.5.), der Jakobusbrief vom 5. bis und der Judasbrief am 27. und Aus den Weisheitsbüchern des Alten Testaments wird eine Auswahl aus dem Buch Ijob (Hiob) (12.10 bis 4.11.) sowie aus dem ersten Teil (Kap 1 9) des Buchs der Sprichwörter (Sprüche) (22.4. bis 9.5.) zur Lesung angeboten.** In der Advents- und Weihnachtszeit ( bis 31.12) wird aus dem zweiten Teil des Jesajabuches (Kap 40 55) gelesen, für die beiden Weihnachtsfeiertage sind der Lobgesang Marias (Magnificat) und der Lobgesang Simeons (Nunc dimittis) aus Lukas Kap. 1 und 2. vorgesehen. An den Sonn- und Festtagen wird eine Psalmenreihe angeboten, die sich um die vollständige Lesung des Psalters in jeweils vier Jahren bemüht. In vielen Psalmen mündet eine Klage in die Erwartung oder die Bitte, Gott möge den Feinden das Unrecht vergelten, das sie dem Beter zugefügt haben. Zuweilen kommen solche Gedanken der Rache und Vergeltung in für uns befremdlicher Heftigkeit und Grausamkeit zum Ausdruck. Die ÖAB ist zu der Auffassung gelangt, dass solche anstößigen Stellen nicht wie früher im Leseplan einfach weggelassen werden sollten, sondern eher der Frage nachzugehen ist, wie sie zu deuten und zu verstehen sind. Weitere Hinweise dazu erhalten Sie auf Wunsch in der Geschäftsstelle (Adresse siehe oben oder *»Genesis«ist die für ökumenische Bibelübersetzungen vereinbarte Bezeichnung nach den Loccumer Richtlinien. In Textplanausgaben, die überwiegend für Leserinnen und Leser der Lutherbibel bestimmt sind, empfehlen wir, die Bezeichnung der Lutherbibel»1. Mose«zu verwenden. ** Für die Bezeichnungen»Ijob (Hiob)«und»Sprichwörter (Sprüche)«gilt das in Anm. 1 Gesagte entsprechend. Hinweis: Wenn nicht nur die Bibelstellen der Bibellese angegeben, sondern auch die Bibeltexte abgedruckt werden, muss dafür eine Genehmigung bei den Rechteinhabern eingeholt und ein korrekter Copyrightnachweis aufgenommen werden. Lutherbibel und Gute Nachricht Bibel: Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift: Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart

2 Januar 1. Neujahr Psalm 8 2. Genesis 1, Genesis 1, So. n. Weihnachten Psalm Genesis 1,26-2,4a 6. Epiphanias Erscheinung des Herrn Psalm Genesis 2,4b Genesis 2, Genesis 3, Genesis 3, So. n. Epiphanias Taufe des Herrn Psalm Genesis 4, Genesis 4, Genesis 6, Genesis 7, Genesis 8, Genesis 8, So. n. Epiphanias 2. So. im Jahreskreis Psalm Genesis 9, Genesis 11, Genesis 12, Genesis 12, Genesis 13, Genesis 14, Letzter So. n. Epiphanias 3. So. im Jahreskreis Psalm Genesis 14, Genesis 15, Genesis 16, Genesis 17, Genesis 17, Genesis 18,1-15 Februar 1. Septuagesimä 4. So. im Jahreskreis Psalm Genesis 18, Genesis 19, Genesis 19, Genesis 21, Genesis 22, Genesis 23, Sexagesimä 5. So. im Jahreskreis Psalm 4 9. Römer 1, Römer 1, Römer 1, Römer 1, Römer 2, Römer 2, Estomihi 6. So. im Jahreskreis Psalm Römer 3, Römer 3, Aschermittwoch Römer 3, Römer 3, Römer 4, Römer 4, Invokavit 1. So. der österl. Bußzeit Psalm Römer 5, Römer 5, Römer 5, Römer 6, Römer 6, Römer 7,1-6 März 1. Remineszere 2. So. der österl. Bußzeit Psalm Römer 7, Römer 7, Römer 8, Römer 8, Römer 8, Römer 8, Okuli 3. So. der österl. Bußzeit Psalm Römer 8, Römer 9, Römer 9, Römer 9, Römer 9,30-10,4 14. Römer 10, Lätare 4. So. der österl. Bußzeit Psalm Römer 10, Römer 11, Römer 11, Römer 11, Römer 11, Römer 11, Judika 5. So. der österl. Bußzeit Psalm 69, Matthäus 26, Matthäus 26, Matthäus 26, Matthäus 26, Matthäus 26, Matthäus 26, Palmsonntag Psalm 69, Matthäus 26, Matthäus 27,1-14

3 April 1. Matthäus 27, Gründonnerstag Matthäus 27, Karfreitag Matthäus 27, Karsamstag Matthäus 27, Ostersonntag Matthäus 28, Ostermontag Matthäus 28, Römer 12, Römer 12, Römer 12, Römer 13, Römer 13, Quasimodogeniti 2. Ostersonntag Psalm Römer 14, Römer 14, Römer 15, Römer 15, Römer 15, Römer 15, Miserikordias Domini 3. Ostersonntag Psalm Römer 16, Römer 16, Spr 1, Spr 1, Spr 1, Spr 2, Jubilate 4. Ostersonntag Psalm Spr 3, Spr 3, Spr 3, Spr 4,10-19 Mai 1. Spr 4, Spr 5, Kantate 5. Ostersonntag Psalm Spr 6, Spr 6, Spr 7, Spr 8, Spr 8, Spr 9, Rogate 6. Ostersonntag Psalm Philipper 1, Philipper 1,12-18a 13. Philipper 1,18b Himmelfahrt Psalm Philipper 1,27-2,4 16. Philipper 2, Exaudi 7. Ostersonntag Psalm Philipper 2, Philipper 2, Philipper 3, Philipper 3, Philipper 4, Philipper 4, Pfingstsonntag Psalm 118, Pfingstmontag Psalm 51, Genesis 24, Genesis 24, Genesis 24, Genesis 25, Genesis 27, Trinitatis Dreifaltigkeitsfest Psalm 111 Juni 1. Genesis 27, Genesis 27,41-28,9 3. Genesis 28, Genesis 29,1-14a 5. Genesis 29,14b Genesis 31, So. nach Trinitatis 10. So. im Jahreskreis Psalm 106, Genesis 31, Genesis 32, Genesis 32, Genesis 33, Genesis 37, Genesis 37, So. nach Trinitatis 11. So. im Jahreskreis Psalm 106, Genesis 39, Genesis 40, Genesis 41, Genesis 41, Genesis 42, Genesis 42, So. nach Trinitatis 12. So. im Jahreskreis Psalm 107, Genesis 43, Genesis 43, Genesis 44, Genesis 45, Genesis 45,25-46,7 27. Genesis 46, So. nach Trinitatis 13. So. im Jahreskreis Psalm 107, Genesis 47, Genesis 47,27-31

4 Juli 1. Genesis 48, Genesis 49, Genesis 49,29-50,14 4. Genesis 50, So. nach Trinitatis 14. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 4, Matthäus 4, Matthäus 5, Matthäus 5, Matthäus 5, Matthäus 5, So. nach Trinitatis 15. So. im Jahreskreis Psalm 119, Matthäus 5, Matthäus 5, Matthäus 6, Matthäus 6, Matthäus 6, Matthäus 6, So. nach Trinitatis 16. So. im Jahreskreis Psalm 119, Matthäus 6, Matthäus 7, Matthäus 7, Matthäus 7, Matthäus 7, Matthäus 8, So. nach Trinitatis 17. So. im Jahreskreis Psalm 119, Matthäus 8, Matthäus 8, Matthäus 8, Matthäus 8, Matthäus 8,28-34 August 1. Matthäus 9, So. nach Trinitatis 18. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 9, Matthäus 9, Matthäus 9, Matthäus 9, Matthäus 9,35-10,4 8. Matthäus 10, So. nach Trinitatis 19. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 10,16-26a 11. Matthäus 10,26b Matthäus 10, Matthäus 10, Matthäus 11, Matthäus 11, So. nach Trinitatis 20. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 11, Matthäus 12, Matthäus 12, Matthäus 12, Matthäus 12, Matthäus 12, So. nach Trinitatis 21. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 13, Matthäus 13, Matthäus 13, Matthäus 13, Matthäus 13, Matthäus 13, So. nach Trinitatis 22. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 13,53-58 September 1. Matthäus 14, Matthäus 14, Matthäus 14, Matthäus 15, Matthäus 15, So. nach Trinitatis 23. So. im Jahreskreis Psalm 78, Matthäus 15, Matthäus 16, Matthäus 16, Matthäus 16, Matthäus 17, Matthäus 17, So. nach Trinitatis 24. So. im Jahreskreis Psalm 78, Matthäus 17, Matthäus 18, Matthäus 18, Matthäus 18, Matthäus18, Matthäus 19, So. nach Trinitatis 25. So. im Jahreskreis Psalm 78, Matthäus 19, Matthäus 19, Matthäus 19, Matthäus 20, Matthäus 20, Matthäus 20, So. nach Trinitatis 26. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 21, Matthäus 21, Matthäus 21,18-22

5 Oktober 1. Matthäus 21, Matthäus 21, Matthäus 21, Erntedankfest/18. So.n.Tr. 27. So. im Jahreskreis Psalm Matthäus 22, Matthäus 22, Matthäus 22, Matthäus 22, Matthäus 23, Matthäus 23, So. nach Trinitatis 28. So. im Jahreskreis Psalm Ijob 1, Ijob 1, Ijob 2, Ijob 2, Ijob 3, Ijob 4, So. nach Trinitatis 29. So. im Jahreskreis Psalm Ijob 5, Ijob 6, Ijob 8, Ijob 9, Ijob 11, Ijob 12,1-6; 14, So. nach Trinitatis 30. So. im Jahreskreis Psalm 22, Ijob 19, Ijob 31, Ijob 32, Ijob 38, Ijob 40, Reformationstag Ijob 40,6-32 November So. nach Trinitatis Allerheiligen/ 31. So.i.JK Psalm 22, Ijob 42, Ijob 42, Ijob 42, Jakobus 1, Jakobus 1, Jakobus 1, Drittl. So. im Kirchenjahr 32. So. im Jahreskreis Psalm Jakobus 2, Jakobus 2, Jakobus 3, Jakobus 3, Jakobus 4, Jakobus 4,13-5,6 15. Vorl. So. im Kirchenjahr 33. So. im Jahreskreis Psalm Jakobus 5, Jakobus 5, Buß- und Bettag Matthäus 24, Matthäus 24, Matthäus 24, Matthäus 24, Ewigkeitssonntag Christkönigsfest Psalm Matthäus 24, Matthäus 25, Matthäus 25, Matthäus 25, Judas Judas So. im Advent Psalm Jesaja 40,1-11 Dezember 1. Jesaja 40, Jesaja 41, Jesaja 42, Jesaja 43, Jesaja 43, So. im Advent Psalm Jesaja 43, Jesaja 44, Jesaja 44, Jesaja 44, Jesaja 45, Jesaja 45, So. im Advent Psalm Jesaja 45, Jesaja 46, Jesaja 49, Jesaja 49, Jesaja 49, Jesaja 50, So. im Advent Psalm Jesaja 51, Jesaja 51, Jesaja 52, Heiligabend Jesaja 52, Weihnachtstag Lukas 1, Weihnachtstag (Stephanus) Lukas 2, So. nach Weihnachten Psalm 118, Jesaja 52,13-53,5 29. Jesaja 53, Jesaja 55, Silvester Jesaja 55,6-13

Einsteiger-Bibelleseplan 2016

Einsteiger-Bibelleseplan 2016 Einsteiger-Bibelleseplan 2016 1 von 12 Datum Spalte1 Name (ev.) Name (kath.) Freitag, 1. Januar 2016 Jahreslosung (Jesaja 66,13) Neujahr Neujahr Samstag, 2. Januar 2016 Markus 1,1-8 Sonntag, 3. Januar

Mehr

Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.)

Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.) Bibelleseplan 2017 1 von 12 Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.) Sonntag, 1. Januar 2017 Psalm 104 Neujahr Neujahr Montag, 2. Januar 2017 Lukas 3,1-6 Dienstag, 3. Januar 2017 Lukas 3,7-14 Mittwoch,

Mehr

Die sechs Predigtjahre (I-VI)

Die sechs Predigtjahre (I-VI) 552 Die sechs (I-VI) Mt 21,1-11 Röm,8-12 Sach 9,9-10 Lk 21,25-33 Jak 5,7-8(9- Jes 63,15-64,3 Lk 1, 67-79 1Kor 4,1-5 Jes 40,1-11 Lk 1,26-38(39-56) Phil 4,4-7 1Mose 18,1-2.9-15 1. So. im 2. So. im 3. So.

Mehr

Januar. Jahreslosung Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7 (L)

Januar. Jahreslosung Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7 (L) Bibelleseplan 2015 Jahreslosung 2015 Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7 (L) Januar So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören Aussaat und Ernte, Kälte und

Mehr

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015 Beginn: Sommergottesdienste kleiner Odenwald 02.08.2015 9. Sonntag nach Trinitatis Pfrin. S. Bayreuther 09.08.2015 10. Sonntag nach Trinitatis Pfrin A. Schmidt Pfrin. N. Jung-Gleichmann 16.08.2015 11.

Mehr

Januar. Jahreslosung 2015

Januar. Jahreslosung 2015 Bibelleseplan 2015 Jahreslosung 2015 Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Röm 15,7 (L) Januar So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören Aussaat und Ernte, Kälte und

Mehr

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2017 52. Neujahr 1. Woche 2 2. Woche 9 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 7 8 10 11 12 13 14 15 3. 6 4. Woche 23 5. Woche 30 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 31 Februar 2017 5. 6. Woche 6 7. 3 8. Woche

Mehr

ÜBERSICHT ÜBER DAS LEKTIONAR

ÜBERSICHT ÜBER DAS LEKTIONAR ÜBERSICHT ÜBER DAS LEKTIONAR TEIL I DIE SONN- UND FESTTAGE DES KIRCHENJAHRES IM ADVENT 1. Sonntag im Advent 25 Jer.23,s-8 Rom. 13,8-12 (13-14) Mt. 21,1-9 2. Sonntag im Advent 28 Jes. 63,15-16 (17-19(1)

Mehr

Kollektenplan Datum Tag Empfänger Zweck

Kollektenplan Datum Tag Empfänger Zweck 1. 01.01.2017 Neujahr EKD 2. 06.01.2017 Epiphanias* TelefonSeelsorge Halle TelefonSeelsorge der EKM 3. 08.01.2017 1. Sonntag nach Epiphanias Kirchenkreis 4. 15.01.2017 2. Sonntag nach Epiphanias Landesausschuss

Mehr

Ökumenischer Kalender 2013

Ökumenischer Kalender 2013 Collage: Gimmler Ökumenischer Kalender 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Jahreslosung für 2013 aus dem Brief des Apostels Paulus an die Hebräer 13,14 Im Advent

Mehr

Kollektenplan 2017 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Kollektenplan 2017 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Kollektenplan 2017 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Lfd. Nr. Tag der Einsammlung Kollektenzweck / Empfänger Sammlungsbereich 1 1. Januar 2017 Neujahr Für die Aktion Sühnezeichen

Mehr

Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ANLAGE 1 Lfd. Nr. Tag der Einsammlung Kollektenzweck / Empfänger Sammlungsbereich 1 1. Januar 2016 Neujahr 2 3. Januar

Mehr

Januar. Jahreslosung Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Januar. Jahreslosung Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. BIBELLESEPLAN 2017 Jahreslosung 2017 Januar Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Ez 36,26 (Einheitsübersetzung) Dr. Christoph Rösel Liebe Leserin, lieber Leser,

Mehr

Vom Himmel kam der Engel Schar Freuet euch, ihr Christen alle. EG 25 EG 34 Altjahrsabend Das alte Jahr vergangen ist Der du die Zeit in Händen

Vom Himmel kam der Engel Schar Freuet euch, ihr Christen alle. EG 25 EG 34 Altjahrsabend Das alte Jahr vergangen ist Der du die Zeit in Händen Die Wochenlieder aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach dem Kirchenjahr geordnet: 1. Adventssonntag Nun komm, der Heiden Heiland Die Nacht ist vorgedrungen EG 4 EG 16 2. Adventssonntag Ihr lieben Christen,

Mehr

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2015 1. 2. Woche 5 3. 2 4. 9 5. Woche 26 6 Heilige Drei Könige 7 Neujahr 2 3 4 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 27 28 29 30 31 Februar 2015 5. 6. Woche 2 7. Woche 9 8. 6 9. Woche 23

Mehr

DIE PREDIGTEN ZUR SECHSTEN PERIKOPENREIHE

DIE PREDIGTEN ZUR SECHSTEN PERIKOPENREIHE CHRISTOPH DINKEL: Vorwort 11 WOLFGANG HUBER: Predigt als öffentliche Rede 14 DIE PREDIGTEN ZUR SECHSTEN PERIKOPENREIHE PAUL DIETERICH: Weg frei zum Heiligsten! 1. Sonntag im Advent. Hebräer 10,19-25 MANFRED

Mehr

Jahreskalender 2011 der

Jahreskalender 2011 der Jahreskalender 2011 der Evangelischen Predigergemeinde Erfurt Stand: 6.12.2010 Änderungen vorbehalten! Jahreslosung Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12,21

Mehr

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus UNSERE GOTTESDIENSTE So. 09.02.2014 Letzter So. nach Epiphanias P: 2. Petrus 1, 16-19 9.30 Uhr: Für die Kirchenmusik die Stiftung Für das Leben So. 16.02.2014 Septuagesimä P: Römer 9, 14-24 mit Posaunenchor

Mehr

1 Timotheus 5,17 25 Sa 9 Markus 2,1 12. Dabei ist die gesamte Bibel bisher erst in 542 Sprachen

1 Timotheus 5,17 25 Sa 9 Markus 2,1 12. Dabei ist die gesamte Bibel bisher erst in 542 Sprachen Bibelleseplan 2016 Januar Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2.Tim 1,7 (E) Gottes Wort für die Welt 1 Neujahr Begleitet

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Bibelleseplan 2016 Jahreslosung 2016 Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jes 66,13 (L) Liebe Leserin, lieber Leser, ich sitze im Flugzeug auf dem Weg zu einer Tagung des

Mehr

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2013 1. 2. Woche 7 3. 4 4. Woche 21 5. Woche 28 Neujahr 2 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 8 9 10 11 12 13 15 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 Mit den besten Wünschen vom Finanzrechnerportal

Mehr

und gewonnen hat. Wir laden Sie sehr herzlich Uhr mit zu feiern und mit zu gestalten. Wir treffen uns in der Kirche an der Ecke Gärtnerstraße

und gewonnen hat. Wir laden Sie sehr herzlich Uhr mit zu feiern und mit zu gestalten. Wir treffen uns in der Kirche an der Ecke Gärtnerstraße Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche Ev.-Luth. Immanuelgemeinde Saarbrücken Gärtnerstr. 38 66117 Saarbrücken Tel.: 0681 / 5959586 saarbruecken@selk.de http://selk-sb.de Im Herbst 2009 Liebe Gemeindeglieder

Mehr

2015 Januar 1. Donnerstag Neujahr. Freitag Berchtoldstag. Samstag Sonntag Montag V W' 2

2015 Januar 1. Donnerstag Neujahr. Freitag Berchtoldstag. Samstag Sonntag Montag V W' 2 2015 Januar 1 1 4 1 Neujahr 2 5 1 Berchtoldstag Samstag 3 6 1 Sonntag 4 7 1 Montag 5 1 2 V W' 2 6 2 2 Die Heiligen drei Könige Mittwoch 7 3 2 8 4 2 9 5 2 Samstag 10 6 2 Sonntag 11 7 2 Montag 12 1 3 W'

Mehr

Biblische Voten zum Eingang des Predigtgottesdienstes

Biblische Voten zum Eingang des Predigtgottesdienstes Biblische Voten zum Eingang des Predigtgottesdienstes Die biblischen Voten, die nicht zugleich Wochensprüche sind, sind mit einem + gekennzeichnet. 1. Advent Sacharja 9, 9 Siehe, dein König kommt zu dir,

Mehr

MATTHIAS LOERBROKS: Wenn Jesus kommt, gibt es Probleme Christnacht. Matthäus 1,

MATTHIAS LOERBROKS: Wenn Jesus kommt, gibt es Probleme Christnacht. Matthäus 1, CHRISTOPH DINKEL: Vorwort FULBERT STEFFENSKY: Die Predigt: Große Nachricht in kleinem Mund! 13 17 DIE PREDIGTEN ZUR ERSTEN PERIKOPENREIHE FRANK HIDDEMANN: Drei Beben 1. Sonntag im Advent. Matthäus 20,29-21,11

Mehr

2016 Januar 1. Freitag 1 5 # Neujahr. 2 6 # a Berchtoldstag. Sonntag 3 7 # Montag W' 1. Dienstag Mittwoch Heiligen drei Könige

2016 Januar 1. Freitag 1 5 # Neujahr. 2 6 # a Berchtoldstag. Sonntag 3 7 # Montag W' 1. Dienstag Mittwoch Heiligen drei Könige 2016 Januar 1 Freitag 1 5 # Neujahr Samstag 2 6 # a Berchtoldstag 3 7 # Montag 4 1 1 W' 1 Dienstag 5 2 1 6 3 1 Heiligen drei Könige 7 4 1 Freitag 8 5 1 Samstag 9 6 1 10 7 1 N Montag 11 1 2 W' 2 Dienstag

Mehr

Gerhard Engelsberger. An deiner Quelle. Eingangsgebete, Fürbitten und Impulstexte durch das Kirchenjahr. Gütersloher Verlagshaus

Gerhard Engelsberger. An deiner Quelle. Eingangsgebete, Fürbitten und Impulstexte durch das Kirchenjahr. Gütersloher Verlagshaus 1 2 Gerhard Engelsberger An deiner Quelle Eingangsgebete, Fürbitten und Impulstexte durch das Kirchenjahr Gütersloher Verlagshaus 3 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2016 53. Neujahr 1. Woche 4 2. 1 5 6 Heilige Drei Könige 2 3 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 3. 8 4. Woche 25 19 20 21 22 23 24 26 27 28 29 30 31 Februar 2016 5. 6. Woche 8 7. 5 8. Woche 22 2 3 4 5 6

Mehr

Kollektenplan 2012 / 2013 der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck

Kollektenplan 2012 / 2013 der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck Nr. 1 Sonn- und Feiertage Neujahr / 1. So. n. 01.01.2012 Zweckbestimmung 2012 Themenschwerpunkt der Wahlpflichtkollekten: Diakonie / Förderung der Arbeit mit Kindern 1 Nr. Sonn- und Feiertage Neujahr 01.01.2013

Mehr

SYNODE DER EVANGELISCHEN KIRCHE Drucksache Nr. 71/13 IN HESSEN UND NASSAU. Vorblatt Kollektenpläne 2015 und 2016

SYNODE DER EVANGELISCHEN KIRCHE Drucksache Nr. 71/13 IN HESSEN UND NASSAU. Vorblatt Kollektenpläne 2015 und 2016 SYNODE DER EVANGELISCHEN KIRCHE Drucksache Nr. 71/13 IN HESSEN UND NASSAU Vorblatt npläne 2015 und 2016 Erläuterungen: 1. Erarbeitung der npläne Die für die npläne 2003/2004 erstmals angewandten Grundsätze

Mehr

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger Januar 2015 Do 1 Neujahrstag Fr 2 Durl 12 Sa 3 Nelke 7 So 4 Mo 5 Nelke 11 Durl 13 / 3 Nord 13 Di 6 Heilige drei Könige Mi 7 Durl 14 / 4 Nord 14 Do 8 Nelke 13 / 2 Durl 1 Dax 8 Fr 9 Durl 2 Sa 10 Nelke 9

Mehr

Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume

Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume Im Treppenhaus finden Sie Gedanken, Bibeltexte, Gebete und Bilder zu den 24 Stunden eines Tages. Sie hören das Ticken von insgesamt

Mehr

Hallelujaverse. Praxishilfe zur Erprobung der Neuordnung der gottesdienstlichen Lesungen. 1. Sonntag im Advent Psalm 50, 2.3a

Hallelujaverse. Praxishilfe zur Erprobung der Neuordnung der gottesdienstlichen Lesungen. 1. Sonntag im Advent Psalm 50, 2.3a Hallelujaverse Praxishilfe zur Erprobung der Neuordnung der gottesdienstlichen Lesungen Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres 1. Sonntag im Advent Psalm 50, 2.3a Aus Zion bricht an der schöne Glanz Gottes.

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr

Januar. Jahreslosung 2016

Januar. Jahreslosung 2016 Bibelleseplan 2016 Jahreslosung 2016 Gott spricht: «Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.» Jes 66,13 (L) Januar Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Wer bin ich? Wer ich für andere bin LP / Kompetenzen 1 Das eigene Selbst- und Weltverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und

Mehr

Liturgischer Kirchenkalender 2014/2015

Liturgischer Kirchenkalender 2014/2015 E V A N G E L I S C H E K I R C H E I M R H E I N L A N D Liturgischer Kirchenkalender 2014/2015 Herausgegeben vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland, Hans-Böckler-Straße 7-9, 40476

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Liturgischer Kirchenkalender

Liturgischer Kirchenkalender E V A N G E L I S C H E K I R C H E I M R H E I N L A N D Liturgischer Kirchenkalender 2004/2005 Herausgegeben vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland, Hans-Böckler-Straße 7 9, 40476

Mehr

Wochenlieder Zu Teil I: Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres

Wochenlieder Zu Teil I: Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres Teil V: Übersichten - Wochenlieder Wochenlieder Zu Teil I: Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres 1. Advent EG 4: Nun komm, der Heiden Heiland EG 16: Die Nacht ist vorgedrungen Ö EG 1: Macht hoch die Tür

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 2-2017, März bis Mai 2 Andacht Jesus sprach zu seinen Jüngern: Ihr habt gehört, dass gesagt wurde: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

I. Der Gottesdienst. II. Psalmen im Kirchenjahr

I. Der Gottesdienst. II. Psalmen im Kirchenjahr I. Der Gottesdienst Nr. 1 Straßburger Kyrie EG 178.2 2 Kyrie (Luther) EG 178.3 3 Allein Gott in der Höh sei Ehr EG 179 4 Großer Lobgesang ( Großes Gloria ) EG 180.1 5 Halleluja im VIII. Ton EG 181.2 6

Mehr

Kleine Prüfung für das kirchenmusikalische Nebenamt. Leitfaden. (Grundprüfung) Klaus Bormann, Dekanatskantor

Kleine Prüfung für das kirchenmusikalische Nebenamt. Leitfaden. (Grundprüfung) Klaus Bormann, Dekanatskantor Kleine Prüfung für das kirchenmusikalische Nebenamt Leitfaden (Grundprüfung) Klaus Bormann, Dekanatskantor Das Kirchenjahr Der Begriff Kirchenjahr ist erstmals 1589 bei dem lutherischen Pfarrer Johannes

Mehr

LEKTOREN- UND KOMMUNIONSPENDERPLAN

LEKTOREN- UND KOMMUNIONSPENDERPLAN LEKTOREN- UND KOMMUNIONSPENDERPLAN Samstag 3. Dezember 2016 1. Rorate L 1 Jes 30,19-21.23-26 od.1 Kor 9,16-19.22-23 Samstag 3. Dezember 2016 2. Adventssonntag Dick Elfriede L 1 Jes 11,1-10 L 2 Röm 15,4-9

Mehr

MO DI MI DO FR SA SO Uhr Sitzung des Presbyteriums entfällt 16.1., 19 Uhr Pfälzische Reformatoren F. Hans, Kurt Molitor Christen im Dialog

MO DI MI DO FR SA SO Uhr Sitzung des Presbyteriums entfällt 16.1., 19 Uhr Pfälzische Reformatoren F. Hans, Kurt Molitor Christen im Dialog Die Kirche im Horst MITTEN UNTER DEN LEUTEN Gottesdienste: Johanneskirche, Horststraße 97; Prot. Gemeindehaus, Horststraße 92 Protestantisches Pfarramt Landau-Horst, 76829 Landau in der Pfalz, Horststraße

Mehr

Legenda Aurea. Jacobus de Voragine. Die Heiligenlegenden des Mittelalters. Anaconda

Legenda Aurea. Jacobus de Voragine. Die Heiligenlegenden des Mittelalters. Anaconda Jacobus de Voragine Legenda Aurea Die Heiligenlegenden des Mittelalters Herausgegeben, neu übersetzt und mit einem ausführlichen Anhang versehen von Matthias Hackemann Anaconda Neu übersetzt nach der Ausgabe

Mehr

KW Veranstaltung, Veranstalter Beginn Ort. 9 Sa Aprés-Ski-Party, GKKG Leyberghalle. Neujahrsempfang des Gewerbevereins Kempenicher Land e.v.

KW Veranstaltung, Veranstalter Beginn Ort. 9 Sa Aprés-Ski-Party, GKKG Leyberghalle. Neujahrsempfang des Gewerbevereins Kempenicher Land e.v. Januar 2016 Neujahr 1 Fr 2 Sa 52 3 So 4 Mo 5 Di 6 Mi Heilige Drei Könige 7 Do 8 Fr 1 9 Sa Aprés-Ski-Party, GKKG Leyberghalle 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi Neujahrsempfang des Gewerbevereins Kempenicher Land

Mehr

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEU BEARBEITETE UND ERWEITERTE AUSGABE DEUTSCH HERAUSGEGEBEN VON ALFONS DEISSLER UND ANTON VÖGTLE IN VERBINDUNG MIT JOHANNES

Mehr

Evangelisch und katholisch

Evangelisch und katholisch Evangelisch und katholisch Wir gehen in den evangelischen Religionsunterricht. Wir gehen in den katholischen Religionsunterricht. Warum gibt es eigentlich zweierlei Christen? 78 Kennst du Unterschiede

Mehr

Der liturgische Kalender in der Evangelischen Kirche

Der liturgische Kalender in der Evangelischen Kirche Der liturgische Kalender in der Evangelischen Kirche I. Einführung Das Kirchenjahr verbindet die Grunddaten des Glaubens mit dem Ablauf des Jahres. Das folgende Verzeichnis nennt für jeden Sonn- und Feiertag:

Mehr

Domarchiv Berlin. Spezialinventar Predigten

Domarchiv Berlin. Spezialinventar Predigten Domarchiv Berlin Archiv der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin Spezialinventar Predigten 1826 1943 Bearbeitet von Yves A. Pillep, M. A. 2014 I Inhaltsverzeichnis 01. Domprediger 1 Conrad, Paul 1 Doehring,

Mehr

Lektionar. für ein oder zwei Jahre

Lektionar. für ein oder zwei Jahre für ein oder zwei Jahre Morgenlese Januar Beschneidung 1 Ps 8 Phil 2,9-13 Lk 2,15-21 2 Ps 1+2 Gen 1 Lk 2,22-24 3 3+4 2 2,25-32 4 5 3 2,33-35 5 6 4 2,36-38 Epiphanias 6 Ps 100 Eph 3,1-12 Mt 2,1-12 2 7 Ps

Mehr

Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2016

Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2016 Zeitzuschlagstabellen 2016 Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2016... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2016... 4 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33

Mehr

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht Inhaltsverzeichnis Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2015... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2015... 5 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33 zu den

Mehr

Für Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinden Brockel Kirchwalsede Visselhövede

Für Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinden Brockel Kirchwalsede Visselhövede Dein»Spickzettel«für den Gottesdienst... Nach dem ersten Lied oder dem Psalm: Alle: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist! Wie es war im Anfang, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu

Mehr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr Rufe vor dem Evangelium Lesejahr B Halleluja-Rufe Advent und Weihnachtszeit Lesejahre B und C 1. Adventssonntag Erweise uns, Herr, deine Huld, und gewähre uns dein Heil! 2. Adventssonntag Bereitet dem

Mehr

Januar Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.

Januar Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. 2017 Januar 2017 Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 Neujahr Heilige Drei Könige 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Die Bilder sind in der Maltherapie

Mehr

Für die Klassen 5 bis 6 der Grund-/Haupt-/Realschule und höhere Klassen der Förderschule

Für die Klassen 5 bis 6 der Grund-/Haupt-/Realschule und höhere Klassen der Förderschule Religion Lapbook Feiertage im Jahreskreis Für die Klassen 5 bis 6 der Grund-/Haupt-/Realschule und höhere Klassen der Förderschule Das Kirchenjahr ist den meisten Kindern zumindest in Teilen bekannt: Gerade

Mehr

Die Bedeutung der Farben

Die Bedeutung der Farben Osterfestkreis Johannistag Ostern Osterfestkreis Station 5 Die Bedeutung der Farben Trinitatiszeit Erntedank Michaelistag Trinitatis Pfingsten Buß- und Bettag Reformationstag Himmelfahrt Ewigkeitssonntag

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012 KARFREITAG, 06.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen wegen Umbau bis Juni 2012 OSTERSONNTAG, 08.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

Chancen-Planer AKADEMIE. Bodo Schäfer. Meine persönlichen Daten: Anschrift. Telefon beruflich. Bankverbindung 1. Bankverbindung 2.

Chancen-Planer AKADEMIE. Bodo Schäfer. Meine persönlichen Daten: Anschrift. Telefon beruflich. Bankverbindung 1. Bankverbindung 2. Chancen-Planer Meine persönlichen Daten: Vorname Name Anschrift Telefon Mobil Telefon beruflich Fax E-Mail Internet Bankverbindung Bankleitzahl Kontonummer Bankverbindung Bankleitzahl Kontonummer Sonstiges

Mehr

Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren

Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren Blut. 2009 Januar 2009 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2017

Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2017 Zeitzuschlagstabellen 2017 Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2017... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2017... 5 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33

Mehr

Feste im. Jahreskreis

Feste im. Jahreskreis Feste im Jahreskreis www.lehrmittelboutique.net Bild: Gerd Altmann / pixelio Dietlind Steuer Neujahr ist am ersten Kalendertag eines neuen Jahres. Das Neujahrsfest wird in fast allen Kulturen, allerdings

Mehr

10. Januar 2016 Heilig-Geist-Kirche Mühlried - Eintritt frei -

10. Januar 2016 Heilig-Geist-Kirche Mühlried - Eintritt frei - WAS WIR ZUSAMMEN FESTHALTEN LÄSST UNS FEST ZUSAMMENHALTEN GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN PFARREI HEILIG GEIST MÜHLRIED Lassen Sie sich musikalisch verwöhnen mit dem Heilig Geist-Konzert : 10. Januar

Mehr

Leseprobe. Kalender:»Segenswünsche aus Irland 2017« Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Kalender:»Segenswünsche aus Irland 2017« Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Kalender:»Segenswünsche aus Irland 0«Kalenderblätter, 0 cm, Spiralbindung, durchgehend farbig gestaltet ISBN 0 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten. e Verwendung

Mehr

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Zürcher Bibel 2007 GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Die Bücher des Alten Testaments Genesis. Das Erste Buch Mose (Gen) 5 Exodus. Das Zweite Buch Mose (Ex) 75 Leviticus.

Mehr

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen Inhalt Einführung: Die Bibel»für dich«2 Basisinformation 3 13 Gute Nachricht Bibel 3 Lutherbibel 4 Eine Bibelseite keine Geheimsache a. Abkürzungen der biblischen Bücher Gute Nachricht Bibel 5 Lutherbibel

Mehr

Unabhängige Liste ALLER Gemeindebürger von Mieders

Unabhängige Liste ALLER Gemeindebürger von Mieders Dieser Kalender soll dich durch das ganze Jahr begleiten, und Glück und Freude bereiten. Miederer Glückskalender 2016 Liebe Miederinnen und Miederer! Unser Jahreskalender 2016 erscheint in einer neuen

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL Deutsche Bibelgesellschaft DIE BIBEL Da gibt es was zu entdecken!

Mehr

Januar 2016 Sonntag 9 14

Januar 2016 Sonntag 9 14 Knechtsteden 2016 Januar 2016 53 1 2 1 Neujahr 2 3 Quartalsgottesdienst 4 5 6 7 8 9 10 Neujahrs- Hl. Dreikönige empfang Förderverein 11 12 13 14 15 16 17 3 18 19 20 21 22 23 24 4 25 26 27 28 29 30 31 Februar

Mehr

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Zeit Kompetenz Thema/Reihe Medien/Lernorte deuten die Goldene Regel als Wiederholung Goldene Klassenregeln/

Mehr

Gemeindebrief Nr.2) März Mai 2013

Gemeindebrief Nr.2) März Mai 2013 Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Satow Gemeindebrief Nr.2) März 2013 - Mai 2013 Satow Heiligenhagen Schmückt das Fest mit Maien (EG 135) Berendshagen Liebe Leserinnen und Leser! Schmückt das Fest

Mehr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr Rufe vor dem Evangelium Lesejahr C Halleluja-Rufe Advent und Weihnachtszeit Lesejahre B und C 1. Adventssonntag Erweise uns, Herr, deine Huld, und gewähre uns dein Heil! 2. Adventssonntag Bereitet dem

Mehr

Das Jahr 2011 März April Mai

Das Jahr 2011 März April Mai Das Jahr 2011 März 11. Freitag Schützenverein-Anschießen. Beginn 19.00 Uhr 11. Freitag Passionsandacht 18.00 Uhr im Gemeindehaus Barskamp 18. Freitag Passionsandacht 18.00 Uhr im Gemeindehaus Barskamp

Mehr

KATHOLISCHE PFARRGEMEINDEN ST. GEORG, HEILIG KREUZ UND St. JAKOBUS BAD AIBLING BERBLING - WILLING

KATHOLISCHE PFARRGEMEINDEN ST. GEORG, HEILIG KREUZ UND St. JAKOBUS BAD AIBLING BERBLING - WILLING An unsere WGL, Lektoren, Kommunionhelfer und Kantoren im Jahr 2016/17 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zunächst danke ich allen, dass Ihr den an Euch übertragenen Dienst übernehmen bzw. weiterhin

Mehr

Domarchiv Berlin. Bestand 19 Predigtsammlung. Findbuch

Domarchiv Berlin. Bestand 19 Predigtsammlung. Findbuch Domarchiv Berlin Archiv der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin Bestand 19 Predigtsammlung 1840 2011 Findbuch Bearbeitet von Yves A. Pillep, M. A. 2015 Inhaltsverzeichnis Vorwort V 01. Domprediger 1 01.01.

Mehr

Emmerstedter. Veranstaltungskalender

Emmerstedter. Veranstaltungskalender Emmerstedter Veranstaltungskalender Neujahr Epiphanias. KW BLUB JHV Lohenschänke 0 Uhr Feuerwehr, Braunkohlwandern, Mehrzweckhalle. KW. KW Uhr Heimatkreis, Plattdt. Arbeitskreis, Uhr Taubenzuchtverein,

Mehr

Gotteslob (Stammteil)

Gotteslob (Stammteil) Übersicht der Inhaltsverzeichnisse des neuen Gebet- und Gesangbuchs Gotteslob (Stammteil) Im Gotteslob ist das Inhaltsverzeichnis auf verschiedene Stellen verteilt: Auf den Seiten 9 bis 12 (weiße Seiten)

Mehr

Inhalt. Vorwort 8. Advent. Weihnachten. Heilige Drei Könige - Epiphanias

Inhalt. Vorwort 8. Advent. Weihnachten. Heilige Drei Könige - Epiphanias Inhalt Vorwort 8 I Advent Bibelvers zum 1. Advent - nach Sacharja 9,9 9 Bibelvers zum 2. Advent - nach Lukas 21,28 9 Bibelvers zum 3. Advent - nach Jesaja 40,3.10 9 Bibelvers zum 4. Advent - nach Philipper

Mehr

Gottesdienst und Veranstaltungskalender der Pfarrgemeinde St. Ägidius 2012

Gottesdienst und Veranstaltungskalender der Pfarrgemeinde St. Ägidius 2012 Gottesdienst und Veranstaltungskalender der Pfarrgemeinde St. Ägidius 2012 Januar Februar März 01 So NEUJAHR 18.30 Abendmesse 01 Mi Senioren / Pfarrheim 01 Do 02 Mo 02 Do 02 Fr Weggottesdienst Weltgebetstag

Mehr

JANUAR. Im Januar geht s bei uns deftig zu. Jeden Dienstag und Mittwoch laden wir zum Schlachtschüsselessen. 1 DI Neujahr 2 MI

JANUAR. Im Januar geht s bei uns deftig zu. Jeden Dienstag und Mittwoch laden wir zum Schlachtschüsselessen. 1 DI Neujahr 2 MI Weinfeste, Schulferien, Veranstaltungshinweise, Zeitumstellung, Feiertage, Bauernkalender und natürlich besondere Tage und Wochen im Greifensteiner Hof. MIT UNS DURCHS JAHR 2013 UNSER JAHRESKALENDER Seit

Mehr

Ihr sollt dem HERRN, eurem Gott, folgen und Ehrfurcht vor ihm haben. 5. Mose 13,5

Ihr sollt dem HERRN, eurem Gott, folgen und Ehrfurcht vor ihm haben. 5. Mose 13,5 Ihr sollt dem HERRN, eurem Gott, folgen und Ehrfurcht vor ihm haben. 5. Mose 13,5 Ihr sollt dem HERRN, eurem Gott, folgen und Ehrfurcht vor ihm haben. 5. Mose 13,5 VS-SMS 1-2017 VS-SMS 1-2017 Ihr sollt

Mehr

Allgemeine Läuteordnung der Pfarrkirche St. Michael Perlach in München (Perlach), Pfanzeltplatz 1

Allgemeine Läuteordnung der Pfarrkirche St. Michael Perlach in München (Perlach), Pfanzeltplatz 1 St. Michael Perlach nach der Renovierung im Sommer 1979 Allgemeine Läuteordnung der Pfarrkirche St. Michael Perlach in 81737 München (Perlach), Pfanzeltplatz 1 Läuteordnung für das Gebet-, Sterbe-/Schidum-,

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT.

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT. Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 Gesetzliche Feiertage sind: ERSTER ABSCHNITT Allgemeines 1 Neujahr, Erscheinungsfest (6.

Mehr

Liturgischer Kirchenkalender 2015/2016

Liturgischer Kirchenkalender 2015/2016 E V A N G E L I S C H E K I R C H E I M R H E I N L A N D Liturgischer Kirchenkalender 2015/2016 Herausgegeben vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland Hans-Böckler-Straße 7 9, 40476

Mehr

Handreichung für die Gestaltung kirchlicher Paramente

Handreichung für die Gestaltung kirchlicher Paramente Gestaltung kirchlicher Paramente 272 Handreichung für die Gestaltung kirchlicher Paramente Vom 6. Mai 1965 (KABl. S. 78) geändert durch die Bekanntmachung vom 31. Juli 1987 (KABl. S. 192) Auf Anregung

Mehr

März. Gottesdienste Pfarrerin Wolf Vorstellung der Konfirmanden. Pfarrer Truss. Pfarrerin Wolf

März. Gottesdienste Pfarrerin Wolf Vorstellung der Konfirmanden. Pfarrer Truss. Pfarrerin Wolf März 04.03. - Freitag - 05.03. - Samstag - 06.03. Lätare 13.03. Judika 17.03. - Donnerstag - 20.03. Palmarum 22.03. - Dienstag - 24.03. Gründonnerstag 25.03. Karfreitag 27.03. Ostersonntag 28.03. Ostermontag

Mehr

Freiburger Vielfalt Evangelische Stadtmission Freiburg e.v.

Freiburger Vielfalt Evangelische Stadtmission Freiburg e.v. Freiburger Vielfalt 2017 Evangelische Stadtmission Freiburg e.v. Luther in Freiburg?! Nein, hat nie einen Fuß in die Breisgau-Metropole gesetzt. Auch seine Lehren konnten sich in der habsburgisch-katholischen

Mehr

Liturgischer Kirchenkalender 2012/2013

Liturgischer Kirchenkalender 2012/2013 E V A N G E L I S C H E K I R C H E I M R H E I N L A N D Liturgischer Kirchenkalender 20/2013 Herausgegeben vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland, Hans-Böckler-Straße 7-9, 40476 Düsseldorf,

Mehr

MINISTRANTEN MÜSWANGEN

MINISTRANTEN MÜSWANGEN MINISTRANTEN MÜSWANGEN Ministranten Müswangen; Janine Wyss und Céline Schimon Seite 1 Geschichte der Ministranten Am Anfang der katholischen Kirche kamen erst wenige Leute zum Gottesdienst. Alle hatten

Mehr

Emmerstedter Veranstaltungskalender

Emmerstedter Veranstaltungskalender Emmerstedter Veranstaltungskalender Januar Neujahr 1 2 3 18:00 Uhr BLUB, JHV 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 JHV Lohenschänke SV Emmerstedt, 22 23 24 16:00 DRK, Blutspenden Grundschule

Mehr

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten Spezielle Gottesdienste und Zeiten 2016 Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten mit Gebetsimpulsen am letzten Samstag im Monat von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr 30.

Mehr

Ausbildungskalender 2014/2015

Ausbildungskalender 2014/2015 Ausbildungskalender 2014/2015 Kontakt: Progress-Werk Oberkirch AG Industriestraße 8 77704 Oberkirch Tel.: +49 (7802) 84-0 Fax: +49 (7802) 84-349 info@progress-werk.de VORAUSDENKEN. PWO AG Vorwort Bild

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2016 Dienstplan Normalstunden 01.01.2016 Fr Neujahrstag 02.01.2016 Sa 03.01.2016 So 04.01.2016 Mo 05.01.2016 Di 06.01.2016

Mehr

am Freitag, den 17. Februar 2017 um Uhr in der Anskar-Kirche/West Achter de Weiden 12

am Freitag, den 17. Februar 2017 um Uhr in der Anskar-Kirche/West Achter de Weiden 12 Zeit für mich Zeit für Gott Oft bin ich wie erschlagen von all den schlechten Nachrichten, die mir in den Medien begegnen: So viel Leid geschieht in unserer Welt! Im Moment ist es besonders das Leid der

Mehr

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Die Meldungen zur Intrahandelsstatistik sind spätestens am 10. Arbeitstag nach Ablauf eines Berichtsmonats an das Statistische Bundesamt zu senden. Eine

Mehr