Lifting Elevators into the Cloud!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lifting Elevators into the Cloud!"

Transkript

1 Lifting Elevators into the Cloud! Vorausschauende Instandhaltung leichtgemacht Tim Ebeling Henning GmbH & Co. KG

2 Goal: Predictive Maintenance Tool: Cloud basiertes Condition Monitoring ELEVATOR Allgemeine Instandhaltungsstrategien Reaktiv Instandsetzung nach Ausfall Präventiv Instandsetzung vor einem Ausfall Abnutzungsvorrat Zustandsorientiert Proaktiv Instandsetzung vor einem Ausfall und kontinuierliche Anlagenverbesserung Sollzustand durch Optimierung Sollzustand Schadensgrenze Zeit

3 Vorteile der Condition Monitoring gestützten zustandsorientierten und proaktiven Instandhaltung ELEVATOR Verbesserung der Ausfallsicherheit auf Basis effizienter Vorhersagen von Defekten und deren Vermeidung Minimierung der Ausfallzeiten durch Planbarkeit der Instandhaltungsmaßnahmen Maximierung der Komponentenlebensdauer, indem die Lebensdauer verkürzende Umstände vermieden werden Kostensparende, nahezu vollständige Ausnutzung des Abnutzungsvorrates der Komponenten

4 WEARwatcher System Geeignet für Retrofitting und Neuanlagen KEINE Anbindung an die Aufzugssteuerung Pre-analysis an der Aufzugsanlage minimierter Datentransfer (< 3 Mbyte/Monat) Überwachung der wesentlichen Aufzugkomponenten (> 75% aller Störungen)

5 Zustandsorientierte Wartung Detektieren von Problemen an Komponenten bevor diese das Aufzugssystem beeinflussen Türen Schienen Führungen Antriebseinheiten

6 Zustandsorientierte Instandhaltung - Überwachung des Verschleißes - Effiziente Ausnutzung des Materialvorrates - Erhöhte Anlagenverfügbarkeit Präventive Instandhaltung - Service und Wartung innerhalb fester Intervalle (Fahrtenanzahl/Zeit)

7 Beschleunigungsanalyse Vertikale Beschleunigung Fahrabschnitte Tür schliessen Beschleunigen Konstante Fahrt Bremsen Tür öffnen Feinfahrt

8 Fahrabschnitte Tür schliessen Beschleunigen Konstante Fahrt Tür öffnen Feinfahrt Bremsen Tür schliessen Beschleunigen Konstante Fahrt Bremsen Feinfahrt Tür öffnen Frequency analysis Jerk maximum Frequency analysis Jerk maximum Creep speed Frequency analysis RMS Av. acceleration Peak analysis Av. deceleration Duration RMS Peak analysis Peak analysis Speed Peak analysis Peak analysis Actual load ~200 Parameter pro Aufzugsfahrt

9 Levelling Acquisition Thread Read sensor data write x/y/z raw data Ring Buffer Interpreting/ Communication Thread Indexer Thread Online determination of ride status write indices report failures Calculation of significant parameters Evaluation Thread Evaluate the significant parameters read sensor data & write evaluated data SQL Database Cloud Infrastucture

10

11 Erhöhung der Verfügbarkeit Absehbare Defekte im Vorfeld verhindern Geplante und kürzere Ausfallzeiten Bessere Ausnutzung des Verschleißvorrates Verlängerung des Wartungsintervalls

12 Dashboard ELEVATOR

13 Die WEARwatcher-Cloud ELEVATOR

14

15 Quelle: Wikipedia

16 Defekt Manuell erkennbar Automatisiert erkennbar

17 Korrelationen analysieren Ende der Lebenszeit

18 Zustände klassifizieren ELEVATOR

19 Zustände klassifizieren ELEVATOR

20

21 Aufzugservice bei präventiver Instandhaltung Möglichst lange Wartungsintervalle Hohe Verfügbarkeit Kostenoptimierung Möglichst kurze Wartungsintervalle

22 Serviceunternehmen bei präventiver Instandhaltung Fixe Anzahl betreuter Anlagen Personalbedarf Wartungsmonteure Troubleshooter Anzahl Wartungseinsätze und Verteilung über das Jahr Personaldisposition Langfristig möglich Vertraglich vereinbarte Reaktionszeiten Materialdisposition Bevorratung üblicher Ersatzkomponenten Mittel- bis langfristig planbar

23 Aufzugservice 4.0 Hohe Verfügbarkeit Kostenoptimierung Wartungsvertrag mit definierter Verfügbarkeit statt feste Intervallwartung

24 Auswirkungen auf das Serviceunternehmen ELEVATOR Unwägbare Risikoübernahme Risikominimierung durch Verringerung der Intervalle möglich (Kostenerhöhung) Risiko- und Kostenminimierung durch Umstellung der Wartungsstrategie auf eine zustandsorientierte Instandhaltung

25 Auswirkungen auf das Serviceunternehmen ELEVATOR Personalbedarf Troubleshooter Personalbedarf Troubleshooter Wartungsmonteure Wartungsmonteure Anlagenbestand Anlagenbestand Personaldisposition Personaldisposition Materialdisposition Langfristig möglich Quartal/Jahr Bevorratung üblicher Ersatzkomponenten Mittel- bis langfristig planbar Materialdisposition Kurz- bis mittelfristig Wochen/Monate In-Time Beschaffung Ersatzkomponenten Kurz- bis mittelfristig planbar Präventive Instandhaltung Zustandsorientierte Instandhaltung

26 Auswirkungen auf das Serviceunternehmen ELEVATOR Personaleinsatzplanung Arbeitsvorbereitung Lagerhaltung Zustandsorientierte Aufzug-Instandhaltung Controlling Bestellwesen

27 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Condition Monitoring für Aufzüge

Condition Monitoring für Aufzüge Condition Monitoring für Aufzüge Der WEARwatcher ein autarkes und universelles Werkzeug für die Überwachung wesentlicher Aufzugkomponenten Schwelmer Symposium 2015 Martin Hauk, Henning GmbH & Co. KG Wartungs-Strategien

Mehr

Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE

Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE Siemens Branchentreff NORD 2016 - Hamburg, 07.September 2016 Burkhardt Arends & Jürgen Geuter SCHULZ Systemtechnik GmbH & Boom Software GmbH, Visbek

Mehr

Lösungsansätze. Effizienzsteigerung im Wartungszyklus durch vorausschauende Wartung und Asset Management

Lösungsansätze. Effizienzsteigerung im Wartungszyklus durch vorausschauende Wartung und Asset Management Lösungsansätze Effizienzsteigerung im Wartungszyklus durch vorausschauende Wartung und Asset Management 15.03.2013 AvioniQ Engineering GmbH Regattastraße 185 12527 Berlin Ausgangspunkt Maintenance Wann

Mehr

Werkzeuge im TGM Störungs- und Instandhaltungsmanagement

Werkzeuge im TGM Störungs- und Instandhaltungsmanagement Werkzeuge im TGM Störungs- und smanagement Dr. Joachim Liers Inhaltsübersicht 1. Grundlagen der 2. splanung an der JGU 1 Betreiben Betreiben gemäß DIN 32541 (2008 zurückgezogen) gemäß DIN 31051 B E T R

Mehr

e-connect.monitor Prozesskritische Komponenten überwachen

e-connect.monitor Prozesskritische Komponenten überwachen .monitor Prozesskritische Komponenten überwachen Herausforderung effiziente Instandhaltung Die Zukunft der Instandhaltung beginnt heute Hören Sie auf den Herzschlag Ihrer Maschine: Mit den prädiktiven

Mehr

Qualität und Lebensdauer von Aufzugsanlagen

Qualität und Lebensdauer von Aufzugsanlagen Qualität und Lebensdauer von Aufzugsanlagen Moderne Messtechnik zur mobilen und permanenten Überwachung Hardware Miniaturisierung der Sensoren Digitalisierung der Messdaten Steuerung durch Mikroprozessor

Mehr

Für eine optimale Verfügbarkeit und Leistung ihrer Anlagen.

Für eine optimale Verfügbarkeit und Leistung ihrer Anlagen. Für eine optimale Verfügbarkeit und Leistung ihrer Anlagen. www.uhlenbrock.org Besser als Sie erwarten - garantiert. Optimale Anlagenverfügbarkeit und eine verbesserte Produktivität Ihrer Prozesse sind

Mehr

Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt.

Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt. Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt. Mit unserem Wissen und unserer Technologie, unseren Produkten, unseren Lösungen

Mehr

PULSE Remote Services Produktivitäts- und Lebenszyklus-Services der Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

PULSE Remote Services Produktivitäts- und Lebenszyklus-Services der Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH PULSE Remote Services Produktivitäts- und Lebenszyklus-Services der Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH Jochen Heinz 1 Das Unternehmen Standort Schramberg-Waldmössingen Mehrspindlige Bearbeitungszentren,

Mehr

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten 27 Mai 2016 Ralf Günthner, Head of Industrial Internet of Things / Industrie 4.0 Geschichte und Ausblick Smart

Mehr

Heinz Scholing. Service Sales Manager

Heinz Scholing. Service Sales Manager Investitionsschutz durch Life Cycle Services Heinz Scholing Service Sales Manager Life Cycle Prozessanlage vs PLT Produkt Life Cycle einer Prozessanlage Planung Inbetriebnahme Produktion Rückbau Umbau

Mehr

Elevator Technology MAX. Aufzugservice der nächsten Generation.

Elevator Technology MAX. Aufzugservice der nächsten Generation. Elevator Technology MAX Aufzugservice der nächsten Generation. Aufzugservice der nächsten Generation 3 In einer MAX-vernetzten Welt fahren Aufzüge zuverlässiger, sind maximal verfügbar, reduzieren Stress

Mehr

MAINTENANCE PARTNERS

MAINTENANCE PARTNERS MAINTENANCE PARTNERS Evolution of MP 2001 2006 2009 2012 2013 2014 Maintenance Partners foundation Workshop Zwijndrecht MP joins Mitsubishi Industries ltd. Rotorshop New organisation New organisation Locations

Mehr

Wer lebt, der altert!

Wer lebt, der altert! PROFIBUS- Diagnose im Lebenszyklus der Anlage Wer lebt, der altert! Referent: Dipl.-Ing. Karl-Heinz Richter Firma: Indu-Sol GmbH Blumenstraße 3 04626 Schmölln Ziele und Anforderungen: PROFIBUS-Diagnose

Mehr

Praktische Erfahrungen und Verbesserungspotenziale bei der systematischen Schwachstellenanalyse

Praktische Erfahrungen und Verbesserungspotenziale bei der systematischen Schwachstellenanalyse Praktische Erfahrungen und Verbesserungspotenziale bei der systematischen Schwachstellenanalyse - Branchenorganisation Chemie Fachtagung am 21. November 2007 Gliederung 1. Kurzpräsentation Bayer Industry

Mehr

Effizientes Condition Monitoring mit SIPLUS CMS

Effizientes Condition Monitoring mit SIPLUS CMS Effizientes Condition Monitoring mit SIPLUS CMS Zur Früherkennung mechanischer Schäden siemens.de/siplus-cms Definition SIPLUS CMS ist eine Plattform, die innerhalb einer Anlage oder einer Maschine das

Mehr

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen

Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Produktionsdaten mit Unternehmensdaten vernetzen Von Big Data zu Smart Data 17. November 2016 Peter Strohm Marc Tesch Jedox vereinfacht Planung, Reporting & Analyse BI & CPM Software in der Cloud & On-premises

Mehr

Verfügbarkeit und Monitoring

Verfügbarkeit und Monitoring talk@ Verfügbarkeit und Monitoring von Websystemen und Umgebungen Armin Pech Dirk Röder Babiel GmbH check_http!talk.babiel.com!/3?d=20160901 Agenda Verfügbarkeit Pause Monitoring Q&A, Diskussion 2 Verfügbarkeit

Mehr

DB Digital Vehicle Solutions Eine Plattform viele Lösungen

DB Digital Vehicle Solutions Eine Plattform viele Lösungen DB Digital Vehicle Solutions Eine Plattform viele Lösungen DB Systel GmbH und DB Systemtechnik Berlin 14./15.04.2016 DVS orientiert sich an den großen Herausforderungen im Betrieb einer Zugflotte Hohe

Mehr

Servicepakete Industrielle Datenkommunikation Für alle typischen Feldbusprotokolle und Industrial Ethernet

Servicepakete Industrielle Datenkommunikation Für alle typischen Feldbusprotokolle und Industrial Ethernet Indu-Sol GmbH Blumenstraße 3 04626 Schmölln Tel.: 034491/5818-0 Fax: 034491/5818-99 Servicepakete Für alle typischen Feldbusprotokolle und Industrial Ethernet Wir arbeiten nach dem Qualitätsmanagementsystem

Mehr

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016 ERP-Kongress 2016 Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung Integration der Anwendungssysteme Verteilte Systeme (nicht mehr monolithisch) Datenhaltung global und lokal Carl-Heinz Gödde,

Mehr

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung RE.one Self Service Information Management für die Fachabteilung Das Ziel Verwertbare Informationen aus Daten gewinnen Unsere Vision Daten Info Data Warehousing radikal vereinfachen in einem Tool Die Aufgabe

Mehr

Modernes IT Monitoring/Management

Modernes IT Monitoring/Management Modernes IT Monitoring/Management Inhalt 3 IT-Monitoring früher? Oder vielleicht auch noch heute? Monitoren - was heisst das? Ganzheitliches Monitoren Herausforderungen, Aufgaben, Funktionen des übergreifenden

Mehr

Das CMS von DMT zeigt Ihnen auf einen Blick, in welchem Zustand sich Ihre Anlagen befinden.

Das CMS von DMT zeigt Ihnen auf einen Blick, in welchem Zustand sich Ihre Anlagen befinden. Das CMS von DMT zeigt Ihnen auf einen Blick, in welchem Zustand sich Ihre Anlagen befinden. TÜV NORD GROUP Earth. Insight. Values. Optimale Verfügbarkeit, niedrige Instandhaltungskosten, hohe Laufzeiten:

Mehr

Energieeffizienz und Fahrqualität. Ulrich Nees 1

Energieeffizienz und Fahrqualität. Ulrich Nees 1 Energieeffizienz und Fahrqualität 1 Vorwort: Thema des Vortrages ist es, das Zusammenspiel zwischen Fahrqualität und Leistungsbedarf von Aufzuganlagen unter Berücksichtigung der Konstruktion, eingesetzter

Mehr

WARUM NICHT? WARUM NICHT?

WARUM NICHT? WARUM NICHT? WARUM NICHT? KANN ICH DIE LEBENSDAUER VON MASCHINEN UND ANLAGEN ERHÖHEN, INDEM ICH WARTUNGSINTERVALLE UND BETRIEBSABLÄUFE OPTIMIERE, STÖRUNGEN REDUZIERE UND KOSTEN SENKE? WARUM NICHT? PREDICTIVE MAINTENANCE

Mehr

Der Strategiemix für eine risiko- und kostenoptimale Instandhaltung

Der Strategiemix für eine risiko- und kostenoptimale Instandhaltung Der Strategiemix für eine risiko- und kostenoptimale Instandhaltung Der FMEA-Analyser als Tool zur Optimierung des Lebenszyklusmanagements von Bauteilen auf Basis eines risiko- und kostenoptimierten Instandhaltungsstrategie-Mixes

Mehr

Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme

Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme Partnerschaft für mehr Produktivität Bedarfsgerechtes Service Level Management für Prozessleitsysteme Service Level Agreements nach Maß Sichern Ihre Investition Bedarfsgerechte Service Packages als Service

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Siemens Cloud for Industrie - Mindsphere Mit Data Analytics zu Marktdifferenzierung, höherer Verfügbarkeit und neuen Geschäftsmodellen

Siemens Cloud for Industrie - Mindsphere Mit Data Analytics zu Marktdifferenzierung, höherer Verfügbarkeit und neuen Geschäftsmodellen Siemens Cloud for Industrie - Mindsphere Mit Data Analytics zu Marktdifferenzierung, höherer Verfügbarkeit und neuen Geschäftsmodellen siemens.de/plant-data-services Wir alle fragen uns Schöpft unser Endkunde

Mehr

Vertragliche Knackpunkte von Vollwartungsverträgen

Vertragliche Knackpunkte von Vollwartungsverträgen Vertragliche Knackpunkte von Vollwartungsverträgen Quelle 8.2 Consulting AG 24. Windenergietage in Linstow MARTINA BEESE Rechtsanwältin Kastanienweg 9 59555 Lippstadt Telefon 02941/ 9700-33 Telefax 02941/9700-50

Mehr

SERVICE. Aussteuerwerkzeuge

SERVICE. Aussteuerwerkzeuge SERVICE Aussteuerwerkzeuge Wartungsempfehlungen für KOMET Aussteuerwerkzeuge Präzisionswerkzeuge sind im Zerspanungsprozess meist mit schwierigen Einsatzbedingungen konfrontiert. Hier führen Späne, Schmutz,

Mehr

Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland?

Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland? Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland? GFOS Ihr Partner für ganzheitliche Lösungen GFOS mbh Cathostraße 5 D-45356 Essen Tel.: +49 (0)201 / 61 30

Mehr

REM - so einfach ist das.

REM - so einfach ist das. REM 5. Aufzüge sind ständig in Bewegung - oftmals mehrere tausend Fahrten am Tag. Jede Fahrt setzt die reibungslose Funktion von mehreren hundert elektronischen und mechanischen Bauteilen voraus. Das Notrufleit-

Mehr

OPEL WIEN & TU WIEN INSTANDHALTUNG 4.0. Andreas Paar. Tanja Nemeth. Instandhaltung. Manager Central Maintenance Opel Wien

OPEL WIEN & TU WIEN INSTANDHALTUNG 4.0. Andreas Paar. Tanja Nemeth. Instandhaltung. Manager Central Maintenance Opel Wien OPEL WIEN & TU WIEN INSTANDHALTUNG 4.0 Andreas Paar Manager Central Maintenance Opel Wien Tanja Nemeth Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Managementwissenschaften TU Wien www.opel.com 4.0 OPEL

Mehr

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland

Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Präsentation Nippon Lifts Engineering Inc. Yokohama Japan Fernüberwachung von Aufzügen in Japan mit Technologie aus Deutschland Schwelmer Symposium in Germany 23./24. Juni 2014 Rolf Muller Director R&D

Mehr

Betriebssicherheit und Service neuester Stand.

Betriebssicherheit und Service neuester Stand. Wir von hier. Betriebssicherheit und Service neuester Stand. Betriebssicherheitsverordnung EN 13015. 2 Vorbeugen ist besser. Sie haben mehr Verantwortung aber auch einen guten Partner. Bestandschutz aufgehoben.

Mehr

logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld

logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld logi.guard Maintenance meets Automation Offene Condition Monitoring Plattform von logi.cals powered by Messfeld EUR Ing. Dipl.Ing. Wolfgang Schähs Entwickler logi.guard Lib Projekt & Support logi.guard

Mehr

Remote Service. Steffen Schmidt. A new dimension in customer care. ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics

Remote Service. Steffen Schmidt. A new dimension in customer care. ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics Steffen Schmidt ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics Remote Service A new dimension in customer care Remote Service Fernservicetechnologie via Internet Reactive Proactive Features Remote Unterstützung

Mehr

no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum

no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum Einfluss und Wirkung der Instandhaltung auf die Produktionsprozesse Inhaltsbeschreibung Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum

Mehr

Business Chancen im Reporting nutzen. Ingo Diekmann Leiter Kooperationen & Business Development IDL GmbH Mitte

Business Chancen im Reporting nutzen. Ingo Diekmann Leiter Kooperationen & Business Development IDL GmbH Mitte Business Chancen im Reporting nutzen Ingo Diekmann Leiter Kooperationen & Business Development IDL GmbH Mitte Thema im Überblick Technik verändert den Markt für Hersteller und Berater o Business o Projekte/Applikationen

Mehr

STETS IN GUTEN HÄNDEN. Ihre Technik. unsere Stärke.

STETS IN GUTEN HÄNDEN. Ihre Technik. unsere Stärke. STETS IN GUTEN HÄNDEN Ihre Technik. Mit Sicherheit unsere Stärke. UNTERNEHMEN ERFAHRUNG, FLEXIBILITÄT UND QUALITÄT. UNSERE ERFOLGSFAKTOREN. Kompetent, flexibel und herstellerunabhängig sorgen wir für den

Mehr

Elevator Technology MAX. Aufzugservice der nächsten Generation.

Elevator Technology MAX. Aufzugservice der nächsten Generation. Elevator Technology MAX Aufzugservice der nächsten Generation. Die nächste Generation 3 In einer MAX-vernetzten Welt fahren Aufzüge zuverlässiger, sind maximal verfügbar, reduzieren Stress und erleichtern

Mehr

Technisches Risikomanagement 2009 Matthias Herold

Technisches Risikomanagement 2009 Matthias Herold Technisches Risikomanagement 2009 Matthias Herold TÜV SÜD Industrie Service GmbH Managementverantwortung Risikomanagement heißt Verlustgefahren hinsichtlich ihrer Schadenshöhe und Eintrittswahrscheinlichkeit

Mehr

Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010

Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010 Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010 ABC Analyse Seite: 1 ABC-Analyse Das Vorgehen der Klassifizierung lässt sich in unterschiedlichen Bereichen anwenden, z.b. Bestandsanalysen, Lagerbestände,

Mehr

Warum Lebenszykluskostenberechnung?

Warum Lebenszykluskostenberechnung? Folie 1 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing. (FH), M.FM Sandra Schum Lebenszykluskosten Ermittlung und Optimierung von Lebenszykluskosten Folie 2 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing.

Mehr

Instandhaltung mit CAFM- Systemen?!

Instandhaltung mit CAFM- Systemen?! Instandhaltung mit CAFM- Systemen?! Inhalt 1 INSTANDHALTUNG MIT CAFM-SYSTEMEN?!... 5 Eine Lösung für verschiedene Sichtweisen... 6 Kernprozesse der Instandhaltung mit CAFM... 6 Fazit... 9 Eine Lösung

Mehr

Am Flugplatz Mendig - Germany Telefon +49 (0) Fax +49 (0)

Am Flugplatz Mendig - Germany Telefon +49 (0) Fax +49 (0) Am Flugplatz 34 56743 Mendig - Germany Telefon +49 (0) 2652 93605-0 Fax +49 (0) 2652 93605-20 info@multigear.de http://www.multigear.de A. Oebel Vorbeugende Instandhaltung Seite 1 von 29 Standort Am Flugplatz

Mehr

SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ

SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ im Rahmen eines Verbundprojekts: Intelligente Inbetriebnahme von Maschinen und verketteten Anlagen Ein Beitrag zum Zukunftsprojekt Industrie 4.0 Reinhard

Mehr

Instandhaltung mit xrcm

Instandhaltung mit xrcm Zuverlässigkeitsorientierte Instandhaltung mit xrcm Michael Lefèvre CSC Deutschland Solutions GmbH 11.02.2010 2010 11. Symposium Energieinnovation, 11.02.2010 2/23/2010 4:41 PM 1 Agenda Effizientes Asset

Mehr

Zukünftige Herausforderungen für das Corporate Treasury. 26. April 2016 Paul Consulting UG (haftungsbeschränkt) l

Zukünftige Herausforderungen für das Corporate Treasury. 26. April 2016 Paul Consulting UG (haftungsbeschränkt) l Zukünftige Herausforderungen für das Corporate Treasury l Zukünftige Herausforderungen für das Corporate Treasury 2 1 2 3 Herausforderungen des Corporate Treasury Management Aspekte der Corporate Treasury

Mehr

So#ware als strategisches Werkzeug im opera6ven Geschä#

So#ware als strategisches Werkzeug im opera6ven Geschä# So#ware als strategisches Werkzeug im opera6ven Geschä# Total Produc*ve Maintenance www.gamed.com Instandhaltungskonferenz u 12.11.2014 u 1 IPSA = Scheuklappen- So#ware? Instandhaltungskonferenz u 12.11.2014

Mehr

INDUSTRIE 4.0 IN DER INSTANDHALTUNG: ÜBERFÜHRUNG IN DIE VERANTWORTUNGSORGANISATION

INDUSTRIE 4.0 IN DER INSTANDHALTUNG: ÜBERFÜHRUNG IN DIE VERANTWORTUNGSORGANISATION INDUSTRIE 4.0 IN DER INSTANDHALTUNG: ÜBERFÜHRUNG IN DIE VERANTWORTUNGSORGANISATION Dr. Thomas Heller Olaf Heinz Fraunhofer Seite 1 Smart Maintenance zum Anfassen: Am Fraunhofer Messestand F22 gegenüber

Mehr

PRODUkte & SERVICES. Intelligente Industrie 4.0-Lösung für das Feinschneiden

PRODUkte & SERVICES. Intelligente Industrie 4.0-Lösung für das Feinschneiden PRODUkte & SERVICES von FEINTOOL FEINmonitoring Intelligente Industrie 4.0-Lösung für das Feinschneiden 1 FEINmonitoring Ihre Vorteile: Hochprofitables Feinschneiden durch permanente, expertengestützte

Mehr

Vorausschauende Wartung per OPC UA

Vorausschauende Wartung per OPC UA Vorausschauende Wartung per OPC UA Klaus-Dieter Walter, SSV Software Systems GmbH, Hannover Möglichst frühzeitig feststellen, wann sich Zustände grundlegend verändern, das ist die Aufgabe von Datenanalysen

Mehr

Digital-vernetztes Denken in der Produktion

Digital-vernetztes Denken in der Produktion Digital-vernetztes Denken in der Produktion Forum Industrie 4.0 Rainer Glatz, VDMA Nürnberg, 23. November 2016 VDMA Rainer Glatz Industrie 4.0 erfordert digital-vernetztes Denken IMPULS-Studie Digital-vernetztes

Mehr

SINVERT PVS. Maximaler Ertrag durch höchste Verfügbarkeit. Service nach Maß für SINVERT PVS Wechselrichter. siemens.de/sinvert

SINVERT PVS. Maximaler Ertrag durch höchste Verfügbarkeit. Service nach Maß für SINVERT PVS Wechselrichter. siemens.de/sinvert SINVERT PVS Maximaler Ertrag durch höchste Verfügbarkeit Service nach Maß für SINVERT PVS Wechselrichter siemens.de/sinvert Maximale Sicherheit für Ihre Investition Die Investition in Solarenergie ist

Mehr

Remote Condition Monitoring

Remote Condition Monitoring Anforderungen, Lösungen, praktische Erfahrungen Remote Condition Monitoring MDA Forum Hannover Messe 7.4.2011 Dr.-Ing. Dietmar Tilch 1 Gliederung Motivation für Condition Monitoring Systemvorstellung RCM

Mehr

SPIKE Profit. Erhöhung der Produktivität und Prozess Sicherheit durch produktionsbegleitende Zerspankraftmessung mit SPIKE direkt am Werkzeughalter

SPIKE Profit. Erhöhung der Produktivität und Prozess Sicherheit durch produktionsbegleitende Zerspankraftmessung mit SPIKE direkt am Werkzeughalter SPIKE Profit Erhöhung der Produktivität und Prozess Sicherheit durch produktionsbegleitende Zerspankraftmessung mit SPIKE direkt am Werkzeughalter 17/09/16 pro-micron TOOL Control Wie funktioniert die

Mehr

REMOTE SERVICE. Schnelle Hilfe und zertifizierte Sicherheit

REMOTE SERVICE. Schnelle Hilfe und zertifizierte Sicherheit REMOTE SERVICE Schnelle Hilfe und zertifizierte Sicherheit ZEITSPARENDE FERNDIAGNOSE UND EFFIZIENTER SERVICE Weltweiter OEM-Support in Echtzeit In Zeiten eines sich ständig verschärfenden Wettbewerbs zählt

Mehr

Operational Excellence - Kritische Erfolgsfaktoren

Operational Excellence - Kritische Erfolgsfaktoren Vortrag auf der Fachtagung Produktion in der chemischen Industrie Veranstalter: Chem Academy 30.&31. Januar 2012 Hannover Operational Excellence - Kritische Erfolgsfaktoren Dr. Gerd Pösch, Jan 2012 Operational

Mehr

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V.

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. DOAG 2015 Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. & Co KG Monitoring Werkzeuge, Advisors... Einfaches Framework zum Monitoring

Mehr

5. ASO Infotag. Rheda-Wiedenbrück, ,

5. ASO Infotag. Rheda-Wiedenbrück, , 5. ASO Infotag Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013, Prüfung / Wartung/ Instandsetzung Rheda-Wiedenbrück, 18.09.2013, René Heydorn Agenda Einleitung Die Basis der Instandhaltung Normative Verweise und Regelungen

Mehr

Vorbeugende vs. zustandsorientierte Instandhaltung von Wasserkraftwerken. Instandhaltung von Wasserkraftwerken 1

Vorbeugende vs. zustandsorientierte Instandhaltung von Wasserkraftwerken. Instandhaltung von Wasserkraftwerken 1 Vorbeugende vs. zustandsorientierte Instandhaltung von Wasserkraftwerken Instandhaltung von Wasserkraftwerken 1 Unternehmen Salzburg AG Geschäftsfeld Energie Geschäftsfeld Netzinfrastruktur Geschäftsfeld

Mehr

Condition Monitoring als Technologie zur Optimierung der Lebenszykluskosten Dipl.-Phys. Holger Fritsch Geschäftsführer der Bachmann Monitoring GmbH

Condition Monitoring als Technologie zur Optimierung der Lebenszykluskosten Dipl.-Phys. Holger Fritsch Geschäftsführer der Bachmann Monitoring GmbH Condition Monitoring als Technologie zur Optimierung der Lebenszykluskosten Dipl.-Phys. Holger Fritsch Geschäftsführer der Bachmann Monitoring GmbH Dornbirn, Austria, 22. Jänner 2013 Agenda Lebenszykluskosten

Mehr

VERLADESYSTEME & INDUSTRIETORE. Advanced Control Centre.

VERLADESYSTEME & INDUSTRIETORE. Advanced Control Centre. VERLADESYSTEME & INDUSTRIETORE Advanced Control Centre Advanced Control Centre Mit dem Advanced Control Centre von Loading Systems können der LKW- Verkehr und die Ausrüstung im Bereich der Laderampen effizient

Mehr

Unterhaltsstrategien und Wartungssystematik von Sportanlagen Frank Wadenpohl, IAKS Seminar «Management von Sportanlagen»

Unterhaltsstrategien und Wartungssystematik von Sportanlagen Frank Wadenpohl, IAKS Seminar «Management von Sportanlagen» Unterhaltsstrategien und Wartungssystematik von Sportanlagen Frank Wadenpohl, 28.10.2014 IAKS Seminar «Management von Sportanlagen» 1 Agenda Vorstellung ZHAW / IFM Theorie der Instandhaltung Praxis der

Mehr

Life-Cycle-Management Kardex Remstar Lagertechnik konsequent aktuell halten. Langfristig hohe Produktivität für Ihr Unternehmen sichern.

Life-Cycle-Management Kardex Remstar Lagertechnik konsequent aktuell halten. Langfristig hohe Produktivität für Ihr Unternehmen sichern. Basic Plus Extra Life-Cycle-Management Kardex Remstar Lagertechnik konsequent aktuell halten. Langfristig hohe Produktivität für Ihr Unternehmen sichern. Kardex Remstar Service: Bei mir startet Ihr Service.

Mehr

ITIL. Incident- und Problem- Management in der Anwendung. Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView

ITIL. Incident- und Problem- Management in der Anwendung. Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView ITIL Incident- und Problem- in der Anwendung Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice

Mehr

KONE Herstellerunabhängige Wartung und Ersatzteilversorgung

KONE Herstellerunabhängige Wartung und Ersatzteilversorgung KONE Herstellerunabhängige Wartung und Ersatzteilversorgung Ing. Gregor Schob / Geschäftsbereichsleiter Kundendienst Agenda 1. Instandhaltung nach ÖNORM EN 13015 2. KONE Care Wartungsvertragsmodelle 3.

Mehr

Instandhaltung von Industrieanlagen

Instandhaltung von Industrieanlagen Instandhaltung von Industrieanlagen Instandhaltungsmanagement damit es läuft Strategieentwicklung 360 -Service Wir setzen Instandhaltungsstrategien gezielt um, damit Ihr Betrieb reibungslos läuft Ihr Partner

Mehr

Ingenieur-Bureau Oscar Kihm AG Seestrasse 14b CH-5432 Neuenhof

Ingenieur-Bureau Oscar Kihm AG Seestrasse 14b CH-5432 Neuenhof Normierung in der Instandhaltung Grundlagen & Begriffe zur DIN 31051 : Oktober 2001 EN 13306 : 2001 Ingenieur-Bureau Oscar Kihm AG Seestrasse 14b CH-5432 Neuenhof www.okag.ch Beat Meier Dr. sc. techn.,

Mehr

Innovatives Energiemonitoring für Kläranlagen

Innovatives Energiemonitoring für Kläranlagen Innovatives Energiemonitoring für Kläranlagen Inhaltsverzeichnis Energiemonitoringlösungen von Schneider Electric EGX 300 Struxureware Power Monitoring 7.0 Beispiel Datacenter 2 Energiemanagement Measure

Mehr

Sicherheit auf einen Blick

Sicherheit auf einen Blick Sicherheit auf einen Blick Ausgangssituation Um lange Reparaturzeiten und damit Ausfälle zu vermeiden und auch Sicherheit zu gewährleisten, zielen Fluggesellschaften darauf, die eigenen Passagierflugzeuge

Mehr

360 -Industrie 4.0 aus unterschiedlichen Blickwinkeln"

360 -Industrie 4.0 aus unterschiedlichen Blickwinkeln WELCOME Industrie 4.0 Anforderungen an Verpackungsmaschinen 29.11.2015 1 Geschichte der Industriellen Revolutionen Flexibilität 1. Industrielle Revolution Erfindung der Dampfmaschine Mechanisierung der

Mehr

Gnädinger & Jörder Consulting Assuring Project Success

Gnädinger & Jörder Consulting Assuring Project Success Gnädinger & Jörder Consulting Assuring Project Success TQS Technische Qualitätssicherung Management Summary Dr. Markus Schmitt 2010-03-01 Folie 1 Ihre Anforderungen unsere Leistung Sie möchten zukünftige

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

+ Installation + Inbetriebnahme + Instandhaltung + Instandsetzung + Investitionssichere Umrüstungen Hotline Schnell-Service Serviceverträge

+ Installation + Inbetriebnahme + Instandhaltung + Instandsetzung + Investitionssichere Umrüstungen Hotline Schnell-Service Serviceverträge PCS Services + Installation + Inbetriebnahme + Instandhaltung + Instandsetzung + Investitionssichere Umrüstungen Hotline Schnell-Service Serviceverträge Kunden- und Lösungscenter PCS Service zuverlässig,

Mehr

Real Time Maintenance (RTM)

Real Time Maintenance (RTM) Real Time Maintenance (RTM) Condition Monitoring (zustandsorientierte Instandhaltung) mit einem SAP R/3-PM Modul Real Time Maintenance Real Time Maintenance (RTM), Condition Monitoring mit einem SAP R/3-PM

Mehr

Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich

Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich Frei verfügbar Siemens AG 2016 Die 32 1 Paradigmenwechsel

Mehr

Webshop 0..* +owner: string 0..* Kategorie +knr: string +kaid: int 1 +blz: string +kaname: string. Kunde. 0...* 0..* +kdnr: int +name: string.

Webshop 0..* +owner: string 0..* Kategorie +knr: string +kaid: int 1 +blz: string +kaname: string. Kunde. 0...* 0..* +kdnr: int +name: string. 0..* Kunde Webshop 0..* +owner: string Kategorie +knr: string +kaid: int 1 +blz: string +kaname: string 1 0...* 0..* +kdnr: int +name: string Einkauf +cardid: int Artikel +artikelnr: int +farbe1: int +farbe2:

Mehr

Moderne Werkzeuge zum integrierten Asset- und Instandhaltungsmanagement

Moderne Werkzeuge zum integrierten Asset- und Instandhaltungsmanagement Dr. Oliver Schmitt, Dr. Achim Schneider, ABB; Dr. Hans Roman, MEAG; Joachim Reuter, GISA Energietechnik für die Zukunft Int. ETG-Kongress, Nürnberg, 23./24. Okt. 2001 Moderne Werkzeuge zum integrierten

Mehr

Fortschritt steht für Zukunft. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen. 15 Mitarbeiter. Umsatzsteigerung >10% p.a.

Fortschritt steht für Zukunft. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen. 15 Mitarbeiter. Umsatzsteigerung >10% p.a. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen Fortschritt steht für Zukunft 15 Mitarbeiter Umsatzsteigerung >10% p.a. Holz-, Kunststoff- und Metallbranche Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen

Mehr

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Dr. Lars Grünert Düsseldorf, 29.09.2016 Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Inhalte 1. TRUMPF Unternehmensüberblick 2. Vernetzung von Mensch, Maschine und Prozessen

Mehr

modular-maintenance-concept Das Instandhaltungskonzept zur Realisierung individueller Instandhaltungspakete

modular-maintenance-concept Das Instandhaltungskonzept zur Realisierung individueller Instandhaltungspakete Momac, Instandhaltung aus einer Hand modular-maintenance-concept Das Instandhaltungskonzept zur Realisierung individueller Instandhaltungspakete momac Gesellschaft für Maschinenbau GmbH & Co. KG, Moers

Mehr

MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE. Energiekonzepte für die Hotellerie effizient und umweltschonend

MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE. Energiekonzepte für die Hotellerie effizient und umweltschonend MIT COFELY ÖFFNEN SICH HORIZONTE. Energiekonzepte für die Hotellerie effizient und umweltschonend Frank Martin Leiter Vertrieb Immobilien Süd-West Heimtextil 2016 / Frankfurt am Main / 14.01.2016 Inhalt

Mehr

Zuverlässigkeit und Betriebskosten von Windkraftanlagen Auswertungen des Wissenschaftlichen Meß- und Evaluierungsprogramms (WMEP)

Zuverlässigkeit und Betriebskosten von Windkraftanlagen Auswertungen des Wissenschaftlichen Meß- und Evaluierungsprogramms (WMEP) Zuverlässigkeit und Betriebskosten von Windkraftanlagen Auswertungen des Wissenschaftlichen Meß- und Evaluierungsprogramms (WMEP) Dipl.-Ing. Berthold Hahn Institut für Solare Energieversorgungstechnik

Mehr

GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle

GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle HÜTTEN- und WALZWERKSTECHNIK SERVICE SMS SIEMAG X-Cellize Technischer Service Fehler FRÜH ERKENNEN AUSFÄLLE VERMEIDEN Das Genius Condition

Mehr

Performance Tuning and Optimizing SQL Databases MOC 10987

Performance Tuning and Optimizing SQL Databases MOC 10987 Performance Tuning and Optimizing SQL Databases MOC 10987 Als IT Professional, der zuständig ist für die Verwaltung und Pflege von SQL Server Datenbanken, lernen Sie in diesem Kurs die Kenntnisse und Fertigkeiten,

Mehr

Steffen Haupt Hydraulik & Pneumatik. Dienstleistungen eines kleinen Unternehmens zur Verbesserung der Ressourceneffizienz in Produktionsbetrieben

Steffen Haupt Hydraulik & Pneumatik. Dienstleistungen eines kleinen Unternehmens zur Verbesserung der Ressourceneffizienz in Produktionsbetrieben Steffen Haupt Hydraulik & Pneumatik Dienstleistungen eines kleinen Unternehmens zur Verbesserung der Ressourceneffizienz in Produktionsbetrieben Steffen Haupt Hydraulik & Pneumatik Seit 1990 ist die Firma

Mehr

Service-verträge MSV M O T O M A N V E R T R Ä G E S E R V I C E. Nachlass auf Ersatzteile. Nachlass auf. Nachlass auf Service.

Service-verträge MSV M O T O M A N V E R T R Ä G E S E R V I C E. Nachlass auf Ersatzteile. Nachlass auf. Nachlass auf Service. Motoman Service-verträge M O T O M A N Nachlass auf Schulungen M O T O M A N Erweiterte Hotline S E R V I C E Nachlass auf Ersatzteile MSV Nachlass auf Wartung S E R V I C E V E R T R Ä G E Nachlass auf

Mehr

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Jochen Heßler, 16.03.2015 2002 Gegründet in Freiburg, Deutschland 2002 Heute Büros in Freiburg, Frankfurt, Düsseldorf, Paris, Boston

Mehr

Instandhaltungsstrategien

Instandhaltungsstrategien sstrategien -vergleichende Bewertung- AGFW-Seminar in Berlin Betrieb, Wartung und von Fernwärmeverteilanlagen EnBW KWG/RBS wave; Master of Engineering. Steffen Bock 1 / 18.01.2012 Energie braucht Impulse

Mehr

ZUSTANDSBEWERTUNG ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL ALS BASIS FÜR EINE SICHERE ENERGIEÜBERTRAGUNG

ZUSTANDSBEWERTUNG ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL ALS BASIS FÜR EINE SICHERE ENERGIEÜBERTRAGUNG 1 ZUSTANDSBEWERTUNG ELEKTRISCHER BETRIEBSMITTEL ALS BASIS FÜR EINE SICHERE ENERGIEÜBERTRAGUNG PIRKER ALEXANDER SCHICHLER UWE Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement Technische Universität

Mehr

Effiziente Instandhaltung: Überwachung der Infrastruktur mit Regelzügen

Effiziente Instandhaltung: Überwachung der Infrastruktur mit Regelzügen Effiziente Instandhaltung: Überwachung der Infrastruktur mit Regelzügen für Fahrweg und Fahrzeuge kontinuierliches Zustandsmonitoring zuverlässige Prognose höhere Betriebsqualität DB Systemtechnik Unsere

Mehr

Big Data Neue Erkenntnisse aus Daten gewinnen

Big Data Neue Erkenntnisse aus Daten gewinnen Big Data Neue Erkenntnisse aus Daten gewinnen Thomas Klughardt Senior Systems Consultant 0 Software Dell Software Lösungsbereiche Transform Inform Connect Data center and cloud management Foglight APM,

Mehr

GELSENWASSER AG Strategische Kanalsanierung Kanalrenovierung vs. Kanalerneuerung vs. Kanalreparatur

GELSENWASSER AG Strategische Kanalsanierung Kanalrenovierung vs. Kanalerneuerung vs. Kanalreparatur GELSENWASSER AG Strategische Kanalsanierung Kanalrenovierung vs. Kanalerneuerung vs. Kanalreparatur 1 Kodex Blau-Grün: Handeln, als wäre es das Eigene Wir besitzen durchschnittlich 6,20 m Abwasserkanal!

Mehr

Neue Technologien verbessern die Instandhaltungsleistung. Projektergebnisse und Beispiele

Neue Technologien verbessern die Instandhaltungsleistung. Projektergebnisse und Beispiele Neue Technologien verbessern die Instandhaltungsleistung Projektergebnisse und Beispiele Walter J. B. Machatsch Mecklenburger Landtechnik GmbH (MLT) Gefört durch das Bundesministerium für Wirtschaft und

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

2. Das Werkstück im Handhabungs- und Montageprozess. 4. Die Werkzeugmaschine der HMT : Industrieroboter

2. Das Werkstück im Handhabungs- und Montageprozess. 4. Die Werkzeugmaschine der HMT : Industrieroboter rlesungsinhalt Handhabungs- und Montagetechnik 1. Einführung in die HM 2. Das Werkstück im Handhabungs- und Montageprozess 3. Geräte der HM: Zuführgeräte 4. Die Werkzeugmaschine der HM : Industrieroboter

Mehr