5x80 MU MW ± UnSi [%] ± ±

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5x80 MU MW ± UnSi [%] ± ±"

Transkript

1 GanzJahresCheck Datum //0 Linac GRÜN PhysikerIn Krauss/Mailat S0-: Abschnittt. - Dosismonitorsystem: Proportionalität, Reproduzierbarkeit - Photonen Aufbau: Unidos, Farmer-Kammer, Strahlerkopfphantom II, Feld 0x0cm. Abweichung = M(x0MU)-M(00MU) [%]. Toleranz:.00 [%] Bezugsert: 0.00 [%] MU/min 0 MU x0 MU MW ± UnSi [%] 00 MU Abweichung [%] X ±..0 ± ± X ±..0 ± ±

2 S0-: Abschnittt. - Dosismonitorsystem: Proportionalität, Reproduzierbarkeit - Elektronen Aufbau: Unidos, Farmer-Kammer, Strahlerkopfphantom II, Feld 0x0cm. Abweichung = M(x0MU)-M(00MU) [%]. Toleranz:.00 [%] Bezugsert: 0.00 [%] MU/min 0 MU x0 MU MW ± UnSi [%] 00 MU Abweichung [%] E ± ± ± S0-: Abschnittt. - Dosismonitorsystem: Abhängigkeit von der Winkelstellung des Tragarms Aufbau: gleich wie., Farmer-Kammer gegen Herausrutschen sichern, DR00, 00MU, ersten Messwert verwerfen. Abweichung Dmax() umfasst 0, 0, 0 - Toleranz: % (Varian) Abweichung Dmax() umfasst 0, 0, 0, 0 - Toleranz: % Bezugswert: 0.00% Winkel Messungen Winkel Messungen E.00 Dmax{} [%] Dmax{} [%] X 0.0 Dmax{} [%] Dmax{} [%]

3 S0-: Abschnittt. - Dosismonitorsystem: Abhängigkeit von der Tragarmrotation bei Bewegungsbestrahlung Es ist die Anzeige eines Therapiedosimeters bei Rotationsbestrahlungen über je, verteilt über den gesamten Rotationswinkelbereich, zu bestimmen. Es werden zwei Bestrahlungen CW und zwei CCW vorgenommen. Die Messungen werden bei höchstem und niedrigstem Einstellwert (Range Low) der MU s je Rotationswinkeleinheit vorgenommen. Aufbau: Strahlerkopfphantom, Farmer-Kammer gegen Herausrutschen sichern. Patienten zz-jahrescheck, Course SK_Blau/SK_Grün, Plan. MaxMU/ bzw.. MinMU/ schedulieren. Richtung Sektor Messwerte [mgy] [%] Richtung Sektor Messwerte [Gy] [%] CW CW CCW CCW MinMU/ (MU) - Mittelwert:.0 MaxMU/ (MU) - Mittelwert:.000 S0-: Abschnittt. - Dosismonitorsystem: Stabilität während der Zeitdauer eines Tages Aufbau: gleich wie., Luftdichte korrigiert, DR000 (Elektronen) DR00 (Photonen), 00MU. Mittelwerte aus Messungen morgens und abends. Abweichung D = M(Morgen)-M(Abend) [%]. Toleranz:.0% Bezugswert: 0.00% Morgen Abend [%] E Morgen Abend [%] X S0-: Abschnittt. - Feldausgleich, Röntgenstrahlung: Stabilität bei verschiedenen Winkelstellungen des Tragarms, Symmetrie Die Messungen für den Feldausgleich sind bei jeder angewandten Nennenergie für eine Feldgröße von mindestens 0x0 cm für die Gantrywinkel 0, 0, 0 und 0 durchzuführen. Aufbau: as000. Patienten zz-jahrescheck, Course EPIQA_Blau/EPIQA_Grün, Plan XQA, schedulieren. Im TXA-QA-Modus bestrahlen. Anschließend mittels Epiqa auswerten. Feldausgleich Röntgenstrahlung - Messungen und Auswertungen (siehe EPIQA Machine QA Report) durchgeführt:

4 S0-: Abschnittt. - Feldausgleich, Elektronenstrahlung:: Stabilität bei verschiedenen Winkelstellungen des Tragarms, Symmetrie Aufbau: QuickCheck mit Gantryhalter am Strahlerkopf befestigt, kein Buildup. Feld ca. 0x0cm, DR000, 00MU, Messung mit QCWin (WinXP Laptop), Symmetrie auf Seite "Results" ablesen. Achtung: In QCWin ist x-achse Inplane, y-achse Crossplane. Toleranz:.00 [%], Bezugswert: 0.0 [%] E E E E E E S0-: Abschnittt.0 - Abmessung der Isozentrumskugel: Röntgenstrahlung (.0. Methode mit Hilfe der Portal-Imaging-Bildgebung) Diese Messungen sind bei Röntgenstrahlung bei jeder verwendeten Nenn- mittels Portal-Imaging-Bildgebung durchzuführen. Aufbau: as000. Patienten zz-jahrescheck, Course 0WLG_Blau/0WLG_Grün, Plan GX0,..." schedulieren. Im TXA-QA-Modus bestrahlen. Anschließend mittels "PTW-IsoCheck Epid" auswerten. Durchmesser der Isozentrumskugel [mm] Abstand zwischen Isozenter und Ursprung [mm] X0 X0 X X0FFF X0FFF

5 S0-: Abschnittt. - Zeitliche Stabilität der Tischhöhe Der Patiententische wird mit einer Masse von Kunststoffbehälter à 0kg, verteilt über eine Tischlänge von m und dem Schwerpunkt im Isozentrum, belastet. Den kleinen Würfel nach Laser einstellen. Nach 0min die Tischhöhe kontrollieren. h Tisch [mm] 0. S0-: Abschnittt.. - Räumliche Stabilität der isozentrischen Tischrotation Der Patiententische wird mit einer Masse von Kunststoffbehälter à 0kg, verteilt über eine Tischlänge von m und dem Schwerpunkt im Isozentrum, belastet. Die Tischoberfläche befindet sich im Isozentrum. Auf einer Papieroberfläche auf der Patiententischplatte wird der Zentralstrahl (Lichtfeld - Fadenkreuz) markiert. Anschließend wird der Patiententisch um den maximal möglichen Winkel (Winkelbereich 0-0 ) um seine isozentrische Tischrotationsachse gedreht. Der maximale Durchmesser der Markierungsfigur wird bestimmt. Dmax Rotation:.0 Ø [mm] S0-: Abschnittt.. - Stabilität des Tisches in Längsrichtung 0kg über m bei minimalem Auszug auf der Tischoberfläche verteilen. Mit dem Frontpointer die Tischvorderkante auf Vrt 0 einstellen. Anschließend 0kg über m auf der Tischoberfläche verteilen. Bei maximalem Tischauszug die Absenkung des Tisches mit Hilfe des Frontpointers messen. h Tisch [mm].0 S0-: Abschnittt.. - Stabilität des Tisches in Querrichtung Die Patiententischlängsverschiebung wird auf den größten Auszug eingestellt und der Patiententisch mit etwa kg belastet, während die Patiententischplattenquerverschiebung auf 0 gesetzt ist. Für die Messung wird der Patiententisch bei max., min. und Isozentrumstischhöhe auf die extremen Patiententischplattenquerverschiebungen eingestellt. Die Winkel der Neigung der Patiententischplatte gegenüber der Horizontalen Patiententischplatte sowie die maximale Höhenänderung der Patiententischplatte in Bezug zu jener bei Patiententischplattenquerverschiebung 0 werden bestimmt. VRT ISO rechts [ ] VRT ISO links [ ] VRT max rechts [ ] VRT max links [ ] VRT min rechts [ ] VRT min links [ ] S0-: Leafspeed - Abschnittt.. - Geschwindigkeit der Lamellen Prüfung der Konstanz der Lamellengeschwindigkeit ist bei einer Strahlenqualität, bei Gantrystellungen 0, 0, 0 und 0 durchzuführen. Ablauf: Patient "zz-leafspeed", Course BLAU/GRÜN, Pläne "0 (Monat), 0, 0, 0 " Schedulieren. Bestrahlen des schedulierten Planes. Nach der Messung mittels Verisoft auswerten. Auswertungen siehe Anhang. Messung OK: Ja

1 HalbJahresCheck Datum Linac BLAU PhysikerIn Krauss/Mailat/Reiterer/Schmid

1 HalbJahresCheck Datum Linac BLAU PhysikerIn Krauss/Mailat/Reiterer/Schmid 1 HalbJahresCheck Datum 14.01.2015 Linac BLAU PhysikerIn Krauss/Mailat/Reiterer/Schmid Abschnittt 5.9 - Tiefendosis: Photonenstrahlung Aufbau: Wasserphantom, SSD100, Messkammer: Farmerkammer (30013, mittels

Mehr

Automatisierte Auswertung von Prüfmerkmalen der DIN mittel EPID

Automatisierte Auswertung von Prüfmerkmalen der DIN mittel EPID Automatisierte Auswertung von Prüfmerkmalen der DIN 6875-4 mittel EPID DIN 6875-4 Zusammenfassung Abschnitt in DIN 6875-3: 2008-03 DIN 6875-4 Freq. 4.1.2 Stabilität der Proportionalität des DOSIS-MONITORSYSTEMS

Mehr

Dipl.-Ing (BA) Katja Schlemm. Maschinen-QA

Dipl.-Ing (BA) Katja Schlemm. Maschinen-QA Dipl.-Ing (BA) Katja Schlemm Maschinen-QA Motivation DINs Überblick Prüfaufwand im Jahr Spezielle Prüfungen: Iview Monatliche dynamische MLC Prüfung Dynamische Synchronisation jenseits der DIN Motivation:

Mehr

Stand der IMRT-QA an der Uni Heidelberg

Stand der IMRT-QA an der Uni Heidelberg Stand der IMRT-QA an der Uni Heidelberg Karl-Heinz Grosser, Oliver Schramm, Gerald Major Abteilung für Radioonkologie und Strahlentherapie Im Neuenheimer Feld 400 69120 Heidelberg karlheinz_grosser@med.uni-heidelberg.de

Mehr

C. Santinha, D. Wagner

C. Santinha, D. Wagner MLC-dyn der Firma Qualiformed zur Qualitätssicherung nach DIN 6875-4 im Vergleich zur Nutzung von in der Strahlentherapie Göttingen vorhandenen Messsystemen (MatriXX, iba; Film; Semiflex, PTW) C. Santinha,

Mehr

Effektive QA-Methoden bei IMRT/VMAT

Effektive QA-Methoden bei IMRT/VMAT IMRT/VMAT/IGRT im Routinebetrieb Effektive QA-Methoden bei IMRT/VMAT II.Bamberger Innovationstage Radioonkologie 15.+16.Januar 2016 Thomas Götzfried Situation in Luzern Einzugsgebiet etwa 775 000 Einwohner

Mehr

Patientenbezogene Qualitätssicherung von IMRT-Bestrahlungen

Patientenbezogene Qualitätssicherung von IMRT-Bestrahlungen Patientenbezogene Qualitätssicherung Ostprignitz-Ruppiner-Gesundheitsdienste GmbH, OGD Neuruppin / Brandenburg Hintergrund und Ziele Zum Jahresende 2008 wurde die Qualitätssicherung von IMRT- Bestrahlungsplänen

Mehr

Evaluierung der Jahreskonstanzprüfung. an klinischen Linearbeschleunigern. zur Simplifizierung des Procederes

Evaluierung der Jahreskonstanzprüfung. an klinischen Linearbeschleunigern. zur Simplifizierung des Procederes Evaluierung der Jahreskonstanzprüfung an klinischen Linearbeschleunigern zur Simplifizierung des Procederes Abschlussarbeit am Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Mehr

Maschinen-QA mit EDR2-Filmen: Ist der Einsatz von Filmen zur QA weiterhin notwendig?

Maschinen-QA mit EDR2-Filmen: Ist der Einsatz von Filmen zur QA weiterhin notwendig? Maschinen-QA mit EDR2-Filmen: Ist der Einsatz von Filmen zur QA weiterhin notwendig? Sascha Bosold Thomas Koch MVZ am Bruderwald Praxis für Radioonkologie und Strahlentherapie Ausstattung in Bamberg 2

Mehr

Automates and Organises Quality Assurance in Radiation Therapy and Medical Imaging

Automates and Organises Quality Assurance in Radiation Therapy and Medical Imaging Automates and Organises Quality Assurance in Radiation Therapy and Medical Imaging Automatisiert und verwaltet die Qualitätskontrolle in der Strahlentherapie und der medizinischen Bildgebung LINACWATCH

Mehr

IMRT-Verifikation: Philosophie, praktische Erfahrungen, offene Fragen. DGMP- AK IMRT, Fulda, Spätherbst 2002

IMRT-Verifikation: Philosophie, praktische Erfahrungen, offene Fragen. DGMP- AK IMRT, Fulda, Spätherbst 2002 IMRT-Verifikation: Philosophie, praktische Erfahrungen, offene Fragen DGMP- AK IMRT, Fulda, Spätherbst 2002 Technische Basis Mevatron KD2 ohne MLC (Fa.Siemens) Autimo 3D (Fa. HEK ) Zinn-Wachs / MCP96 Mevatron

Mehr

Einfluss verschiedener Beschleunigerparameter auf die VMAT - Planqualität. Max Graf Dr. Thomas Koch

Einfluss verschiedener Beschleunigerparameter auf die VMAT - Planqualität. Max Graf Dr. Thomas Koch Einfluss verschiedener Beschleunigerparameter auf die VMAT - Planqualität Max Graf Dr. Thomas Koch 1 An der VMAT beteiligte Parameter: Gantry-, Blenden-, Leafgeschwindigkeit Dosisleistung Dosisquerverteilung

Mehr

IMRT-Qualitätssicherung mit einem Portal-Imaging-System

IMRT-Qualitätssicherung mit einem Portal-Imaging-System IMRT-Qualitätssicherung mit einem Portal-Imaging-System Dipl.-Phys. Christian Albrecht Heidenheim Arbeitskreis IMRT der DGMP, 29./30.3.2007, Heidelberg Grundlagen der PI-Dosimetrie Die meisten Portal-Imaging-Systeme

Mehr

patientenplanbezogene vs. maschinenbezogene Qualitätssicherungskonzepte für die IMRT

patientenplanbezogene vs. maschinenbezogene Qualitätssicherungskonzepte für die IMRT patientenplanbezogene vs. maschinenbezogene Qualitätssicherungskonzepte für die IMRT von Daniel Hummel patientenplanbezogene vs. maschinenbezogene QS Ist es nach der Einführungsphase der IMRT und der Erfahrung

Mehr

Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen.

Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen. Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen. Klink für Strahlentherapie Dipl. Ing. FH Dietmar Hahm 1 Klink für Strahlentherapie

Mehr

Elastizität und Torsion

Elastizität und Torsion INSTITUT FÜR ANGEWANDTE PHYSIK Physikalisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße 11 Elastizität und Torsion 1 Einleitung Ein Flachstab, der an den

Mehr

AK IMRT-Treffen am in Erlangen von Dr.-Ing. Daniel Hummel. maschinenbezogene Qualitätssicherung. für. VMAT und FFF

AK IMRT-Treffen am in Erlangen von Dr.-Ing. Daniel Hummel. maschinenbezogene Qualitätssicherung. für. VMAT und FFF maschinenbezogene Qualitätssicherung für VMAT und FFF??? Aufgabe Kommissionierung zweier LINACs (Synergy 2012 und Versa HD 2014) für VMAT und FFF incl. Einführung geeigneter Qualitätssicherungsmaßnahmen

Mehr

Technische Daten. HURON Fräszentren MU-TECH

Technische Daten. HURON Fräszentren MU-TECH HURON Fräszentren MU-TECH HURON FRÄSMASCHINEN GMBH 70839 Gerlingen Deutschland Tel 07156 92836-12 www.huron.eu verkauf@huron.de TechDaten_Huron_Masch_MU-TECH_Jan2015.doc Page n 1 und Beschreibung Maschinen

Mehr

Probleme bei verschiedenen IMRT - Systemkonfigurationen

Probleme bei verschiedenen IMRT - Systemkonfigurationen Probleme bei verschiedenen IMRT - Systemkonfigurationen Erfahrungsbericht Barbara Dobler Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsklinikum Mannheim Übersicht 1. Apparative Ausstattung

Mehr

OCTAVIUS 4D Verifikation dynamischer IMRT

OCTAVIUS 4D Verifikation dynamischer IMRT OCTAVIUS 4D Verifikation dynamischer IMRT Christian Kloska Vertriebsmanager Inhalt 1 2 3 4 5 4 6 Was ist OCTAVIUS 4D? Funktionsprinzip Systemeigenschaften Installation & Messung VeriSoft ab Version 5.0

Mehr

Induktiver Winkelsensor mit Analogausgang Ri360P1-QR14-ELiU5X2

Induktiver Winkelsensor mit Analogausgang Ri360P1-QR14-ELiU5X2 Quader, Kunststoff Vielseitige Montagemöglichkeiten Positionsgeber P1-Ri-QR14 im Lieferumfang enthalten Messbereichs-Anzeige über LED Unempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Störfeldern Auflösung

Mehr

DIN ISO Veränderung Austauschbarkeit

DIN ISO Veränderung Austauschbarkeit Vergleich DIN - ISO DIN ISO Veränderung Austauschbarkeit DIN 1 ISO 2339 DIN 7 ISO 2338 DIN 84 ISO 1207 einige Kopfhöhen DIN 85 ISO 1580 einige Kopfhöhen DIN 94 ISO 1234 DIN 125 ISO 7089 DIN 125 ISO 7090

Mehr

Verfahrensanweisung. Bedingungen für den Verkehr zwischen Auftraggeber/Betreiber und Messstelle. Beauftragte Messstelle:

Verfahrensanweisung. Bedingungen für den Verkehr zwischen Auftraggeber/Betreiber und Messstelle. Beauftragte Messstelle: Verfahrensanweisung Messtechnische Kontrolle mittels Vergleichsmessung mit Referenzdosimeter an Therapiedosimetern für Photonenstrahlung im Energiebereich ab 1,33 MeV und mit Elektronenstrahlung aus Beschleunigern

Mehr

Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen

Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen möglich? sinnvoll? wünschenswert? ( Verkehrserziehung für Gamma-Indices ) Gamma-Index-Analyse Quasi-Standard: Grenzkriterien

Mehr

1.1 Auflösungsvermögen von Spektralapparaten

1.1 Auflösungsvermögen von Spektralapparaten Physikalisches Praktikum für Anfänger - Teil Gruppe Optik. Auflösungsvermögen von Spektralapparaten Einleitung - Motivation Die Untersuchung der Lichtemission bzw. Lichtabsorption von Molekülen und Atomen

Mehr

VMAT Planung bei Prostata-Karzinom: Erste Erfahrungen mit FFF-Beschleunigerdaten

VMAT Planung bei Prostata-Karzinom: Erste Erfahrungen mit FFF-Beschleunigerdaten VMAT Planung bei Prostata-Karzinom: Erste Erfahrungen mit FFF-Beschleunigerdaten Marius Treutwein Volumetric Modulated Arc Therapy (VMAT) Relativ neue Bestrahlungstechnik Rotation der Gantry mit gleichzeitiger

Mehr

Versuch 3 Das Trägheitsmoment

Versuch 3 Das Trägheitsmoment Physikalisches A-Praktikum Versuch 3 Das Trägheitsmoment Praktikanten: Julius Strake Niklas Bölter Gruppe: 17 Betreuer: Hendrik Schmidt Durchgeführt: 10.07.2012 Unterschrift: Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung

Mehr

Integrierte simultane Boostbestrahlung beim Mammakarzinom

Integrierte simultane Boostbestrahlung beim Mammakarzinom Integrierte simultane Boostbestrahlung beim Mammakarzinom H. Vorwerk, D. Wagner, K. Steenken, H. Christiansen, H. Wolff, C.F. Hess Universitätsmedizin Göttingen, Deutschland h.vorwerk@med.uni-goettingen.de

Mehr

Versuch P2-13: Interferenz. Auswertung. Von Jan Oertlin und Ingo Medebach. 3. Mai 2010

Versuch P2-13: Interferenz. Auswertung. Von Jan Oertlin und Ingo Medebach. 3. Mai 2010 Versuch P2-13: Interferenz Auswertung Von Jan Oertlin und Ingo Medebach 3. Mai 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Newtonsche Ringe 2 1.1 Krümmungsradius R einer symmetrischen sphärischen Bikonvexlinse..........

Mehr

Abb. 1 Einstellungen Supervisor Oprionen Gebäude-/Verteilertätigkeit

Abb. 1 Einstellungen Supervisor Oprionen Gebäude-/Verteilertätigkeit PS3: Im Verteilerprotokoll fehlen die Messwerte der einzelnen Stromkreise, bzw. es ist keine Verteilertätigkeit erstellt worden (das betrifft analog auch das Protokoll für ein Gebäude). Mögliche Ursachen:

Mehr

Die Rapid-Arc-Technik

Die Rapid-Arc-Technik Die Rapid-Arc-Technik Einsatz in der klinischen Routine Niels Götting HELIOS-Strahlenklinik Berlin (Zehlendorf), HELIOS-Klinikum "Emil von Behring" DGMP-Arbeitskreis IMRT, Hamburg, 7./8.4.2011 Übersicht

Mehr

Erläutern Sie anhand dieser Unterlagen Ihrem Ausbilder Ihre Vorgehensweise bei der Arbeitsplanung und die von Ihnen berücksichtigten Kriterien.

Erläutern Sie anhand dieser Unterlagen Ihrem Ausbilder Ihre Vorgehensweise bei der Arbeitsplanung und die von Ihnen berücksichtigten Kriterien. Einleitung 3. Entscheiden - Was ist die beste Vorgehensweise? Für die Lösung einer Aufgabe gibt es oft mehrere Wege. Wählen Sie die unter Berücksichtigung von Materialeinsatz, Zeitaufwand, eingesetztem

Mehr

Bedienungsanleitung. Schwingungsmessstift. Modell VB400

Bedienungsanleitung. Schwingungsmessstift. Modell VB400 Bedienungsanleitung Schwingungsmessstift Modell VB400 Vorwort Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses Extech Messgeräts. Das VB400 wurde für einfache sowie genaue Geschwindigkeits- und Beschleunigungsmessungen

Mehr

Technische Universität Kaiserslautern. Fernstudium Medizinische Physik. Masterarbeit

Technische Universität Kaiserslautern. Fernstudium Medizinische Physik. Masterarbeit Technische Universität Kaiserslautern Fernstudium Medizinische Physik Masterarbeit Filmlose Qualitätssicherung (QA) mit EPID am Therapiesimulator und am Linearbeschleuniger von Simone Stiefel Betreuer:

Mehr

LK Lorentzkraft. Inhaltsverzeichnis. Moritz Stoll, Marcel Schmittfull (Gruppe 2) 25. April Einführung 2

LK Lorentzkraft. Inhaltsverzeichnis. Moritz Stoll, Marcel Schmittfull (Gruppe 2) 25. April Einführung 2 LK Lorentzkraft Blockpraktikum Frühjahr 2007 (Gruppe 2) 25. April 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 2 Theoretische Grundlagen 2 2.1 Magnetfeld dünner Leiter und Spulen......... 2 2.2 Lorentzkraft........................

Mehr

Abb. 2 In der Physik ist der natürliche Sehwinkel der Winkel des Objektes in der "normalen Sehweite" s 0 = 25 cm.

Abb. 2 In der Physik ist der natürliche Sehwinkel der Winkel des Objektes in der normalen Sehweite s 0 = 25 cm. Mikroskop 1. ZIEL In diesem Versuch sollen Sie sich mit dem Strahlengang in einem Mikroskop vertraut machen und verstehen, wie es zu einer Vergrößerung kommt. Sie werden ein Messokular kalibrieren, um

Mehr

Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe

Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe - GERÄTE ein Solarscope ein Lot eine Uhr mit Sekundenanzeige ein Messschirm. Dieses Experiment kann in einem nach Süden gerichteten Raum oder an

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Versuchsprotokoll

Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Versuchsprotokoll Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Tobias Krähling email: Homepage: 0.04.007 Version:. Inhaltsverzeichnis. Aufgabenstellung.....................................................

Mehr

TV HALTERUNG UCH0110 MONATAGEANLEITUNG

TV HALTERUNG UCH0110 MONATAGEANLEITUNG TV HALTERUNG UCH0110 MONATAGEANLEITUNG VOR DER MONTAGE Beginnen Sie mit der Montage erst nachdem Sie die Montageanweisungen gelesen und verstanden haben. Befolgen Sie die Empfehlungen des Handbuchs bezüglich

Mehr

Dosisverifikation bei der IMRT am Universitätsklinikum Ulm

Dosisverifikation bei der IMRT am Universitätsklinikum Ulm Dosisverifikation bei der IMRT am Universitätsklinikum Ulm J. Salk, M. Kosta Universität Ulm Abteilung für Strahlentherapie Varian Clinac 300C/D 1 Clinac 600C 80 Leaf MLC ( SMLC, 1 DMLC) Varis R&V PortalVision

Mehr

Labor für Technische Akustik

Labor für Technische Akustik Labor für Technische Akustik Kraus Abbildung 1: Experimenteller Aufbau zur optischen Ermittlung der Schallgeschwindigkeit. 1. Versuchsziel In einer mit einer Flüssigkeit gefüllten Küvette ist eine stehende

Mehr

Ziel: Ziel der Aufgabe Ziel ist es, die Funktionalitäten von qs-stat millennium, sowie die Beurteilung von Datensätzen kennen zu lernen.

Ziel: Ziel der Aufgabe Ziel ist es, die Funktionalitäten von qs-stat millennium, sowie die Beurteilung von Datensätzen kennen zu lernen. Datenqualität 1/19 Ziel: Ziel der Aufgabe Ziel ist es, die Funktionalitäten von qs-stat millennium, sowie die Beurteilung von Datensätzen kennen zu lernen. Ausgangssituation: Sie wollen anhand des Werteverlaufs

Mehr

Labor für Technische Akustik

Labor für Technische Akustik Labor für Technische Akustik : Abbildung 1: Experimenteller Aufbau zur Untersuchung der Beugung am Spalt 1. Versuchsziel Eine akustische Welle trifft auf einen engen Spalt und wird dadurch in die geometrischen

Mehr

Vermessung und Verständnis von FFT Bildern

Vermessung und Verständnis von FFT Bildern Vermessung und Verständnis von FFT Bildern Viele Auswertungen basieren auf der "Fast Fourier Transformation" FFT um die (ungewünschten) Regelmäßigkeiten im Schliffbild darzustellen. Die Fourier-Transformation

Mehr

Labor für Technische Akustik

Labor für Technische Akustik Labor für Technische Akustik Abbildung 1: Experimenteller Aufbau zur Untersuchung der 1. Versuchsziel In diesem Versuch soll das Verhalten akustischer Wellen untersucht werden. Für Wellen gleicher Amplitude

Mehr

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch 4: Schallwellen. Durchgeführt am Gruppe X

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch 4: Schallwellen. Durchgeführt am Gruppe X Praktikum Physik Protokoll zum Versuch 4: Schallwellen Durchgeführt am 03.11.2011 Gruppe X Name 1 und Name 2 (abc.xyz@uni-ulm.de) (abc.xyz@uni-ulm.de) Betreuer: Wir bestätigen hiermit, dass wir das Protokoll

Mehr

GERLACHGmbH und Co. KG. WERKZEUGE & KALIBRIERUNG. AdvanTec. Bedienungsanleitung. gwk Quality Made in Germany

GERLACHGmbH und Co. KG. WERKZEUGE & KALIBRIERUNG. AdvanTec. Bedienungsanleitung. gwk  Quality Made in Germany AdvanTec Werkzeug-Übersicht Status LED Orange: Moment Füge-Moment Grün: Status IO Rot: Status NIO Stop LED (gelb) 96 x 32 Pixel LC-Display Zum Einschalten Taste betätigen Drehgeber (Drücken: OK-Taste)

Mehr

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch 5: Spezifische Wärme. Durchgeführt am Gruppe X

Praktikum Physik. Protokoll zum Versuch 5: Spezifische Wärme. Durchgeführt am Gruppe X Praktikum Physik Protokoll zum Versuch 5: Spezifische Wärme Durchgeführt am 10.11.2011 Gruppe X Name 1 und Name 2 (abc.xyz@uni-ulm.de) (abc.xyz@uni-ulm.de) Betreuer: Wir bestätigen hiermit, dass wir das

Mehr

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Krankenhaus Musterhaus Rö-Abtg. SOP Knie ap + seitl. Für Philips Optimus Raum I+II Stand: 30.12.2010 Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Inhaltsverzeichnis

Mehr

STATION Gewässeruntersuchung der Geis

STATION Gewässeruntersuchung der Geis Gewässeruntersuchung der Geis -Messgerät Die meisten Lebewesen benötigen für ihre Atmung. Nur so können sie ihre Nahrung verwerten. Während der gehalt in der Luft 21 % beträgt, liegt er im Wasser höchstens

Mehr

Annahmeprüfung und Bestätigungsprüfung für Koordinatenmessgeräte. Eine kurze Einführung.

Annahmeprüfung und Bestätigungsprüfung für Koordinatenmessgeräte. Eine kurze Einführung. Annahmeprüfung und Bestätigungsprüfung für Koordinatenmessgeräte. Eine kurze Einführung. ISO 10360 Annahmeprüfung und Bestätigungsprüfung für Koordinatenmessgeräte (KMG) bestehend aus: ISO 10360-1 (2000):

Mehr

Praktikum II PO: Doppelbrechung und eliptisch polatisiertes Licht

Praktikum II PO: Doppelbrechung und eliptisch polatisiertes Licht Praktikum II PO: Doppelbrechung und eliptisch polatisiertes Licht Betreuer: Norbert Lages Hanno Rein praktikum2@hanno-rein.de Florian Jessen florian.jessen@student.uni-tuebingen.de 26. April 2004 Made

Mehr

Äußerer lichtelektrischer Effekt Übungsaufgaben

Äußerer lichtelektrischer Effekt Übungsaufgaben Aufgabe: LB S.66/9 Durch eine Natriumdampflampe wird Licht der Wellenlänge 589 nm (gelbe Natriumlinien) mit einer Leistung von 75 mw ausgesendet. a) Berechnen Sie die Energie der betreffenden Photonen!

Mehr

Sinus und Cosinus. Ich kann zu vorgegebenen Daten eine Sinusfunktion entwickeln, die diese Daten näherungsweise beschreibt.

Sinus und Cosinus. Ich kann zu vorgegebenen Daten eine Sinusfunktion entwickeln, die diese Daten näherungsweise beschreibt. Checkliste Sinus und Cosinus Ich kann Winkel in Grad und in Vielfachen von am Einheitskreis veranschaulichen. Ich kann in einem rechtwinkligen Dreieck die Sinus und Cosinuswerte eines Winkels durch die

Mehr

Physikalisches Grundpraktikum Technische Universität Chemnitz

Physikalisches Grundpraktikum Technische Universität Chemnitz Physikalisches Grundpraktikum Technische Universität Chemnitz Protokoll «A10 - AVOGADRO-Konstante» Martin Wolf Betreuer: Herr Decker Mitarbeiter: Martin Helfrich Datum:

Mehr

KaliX. Maschine für Maßprüfungen

KaliX. Maschine für Maßprüfungen KaliX Maschine für Maßprüfungen Kalix Maschine für Maßprüfungen Kalix ist eine optische Prüfmaschine für das automatische kontaktlose Messen von verschiedensten Teilen. Die Zuführung und die Entnahme

Mehr

Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede

Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede Übersicht 1. Einleitung 2. Von der Problemanalyse zum Handeln 3. Auswahl geeigneter Messsysteme 4. Was ist bei der Messung zu beachten?

Mehr

Das Foucaultsche Pendel

Das Foucaultsche Pendel Das Foucaultsche Pendel Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Einleitung 3. Material und Methoden 4. Resultate 5. Diskussion 6. Schlusswort 7. Literaturliste Vorwort Wir beschäftigen uns mit dem Foucaultschen

Mehr

Labor für Technische Akustik

Labor für Technische Akustik Labor für Technische Akustik Abbildung 1: Experimenteller Aufbau zur Untersuchung von stehenden Wellen 1. Versuchsziel Bringt man zwei ebene Wellen gleicher Amplitude und Frequenz, aber entgegengesetzter

Mehr

Mathematik. Technik. Programmieren. Physik. Mechanik. Elektronik. Getriebeverhältnisse. Sensoren Antwort/ Feedback. Einfache Maschinen

Mathematik. Technik. Programmieren. Physik. Mechanik. Elektronik. Getriebeverhältnisse. Sensoren Antwort/ Feedback. Einfache Maschinen Robotics ist angewandte Mathematik und fördert das forschende Lernen Physik Elektronik Sensoren Antwort/ Feedback Mathematik Technik Programmieren Mechanik Getriebeverhältnisse Einfache Maschinen Geometrie

Mehr

Systems. Dynamic Test. Umlaufbiegeprüfsystem IP50. Technische Änderungen vorbehalten!

Systems. Dynamic Test. Umlaufbiegeprüfsystem IP50. Technische Änderungen vorbehalten! Systems Umlaufbiegeprüfsystem IP50 Dynamic Test Technische Änderungen vorbehalten! Umlaufbiegeprüfsystem IP50 Umlaufbiegeprüfsystem IP50 Das Umlaufbiegeprüfsystem IP50 wurde entwickelt, um die Dauerfestigkeit

Mehr

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Echtzeit-PRÄZISION Echtzeit-SICHERHEIT Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Leistungsfähige tägliche CT-Bildgebung für jeden Patienten Hoch konformale Dosisverteilung für

Mehr

Baumberger Electronic AG, Herzogenmühlestrasse 20, CH-8051 Zürich Tel. 01/325 33 20, Fax 01/325 33 25, E-Mail info@baumberger-electronic.

Baumberger Electronic AG, Herzogenmühlestrasse 20, CH-8051 Zürich Tel. 01/325 33 20, Fax 01/325 33 25, E-Mail info@baumberger-electronic. Inhalt 1 Allgemein...3 1.1 Aufbau...3 1.2 Submount-Halter...3 1.3 Heizplatte...4 1.4 Photodiodenhalter...4 1.5 Messdatenerfassungssystem...4 2 Burn-In-Betrieb...4 3 Messen...5 4 Software...5 5 Technische

Mehr

Beispiel. Schriftliche Prüfung zur Aufnahme in Klassenstufe 7 eines Gymnasiums mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung

Beispiel. Schriftliche Prüfung zur Aufnahme in Klassenstufe 7 eines Gymnasiums mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung Beispiel Schriftliche Prüfung zur Aufnahme in Klassenstufe 7 eines Gymnasiums mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung Teil 2: Klausur Schreibe deinen Namen und deine jetzige Schule

Mehr

Prozessoptimierung in der LINAC QA

Prozessoptimierung in der LINAC QA Prozessoptimierung in der LINAC QA STARCHECK Die hochauflösende 3-mm-Ionisationskammer-Matrix für die exakte Profilmessung STARCHECK brillante, beispielloser Entlang der Hauptachsen und Diagonalen werden

Mehr

Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom

Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom Sebastian Kirschke Julia Göpner Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom AK IMRT Leipzig 2016 OGD Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsdienste GmbH Neuruppin Helios Klinikum

Mehr

IMRT mit Kompensatoren - Herstellung und erste dosimetrische Ergebnisse

IMRT mit Kompensatoren - Herstellung und erste dosimetrische Ergebnisse IMRT mit Kompensatoren - Herstellung und erste dosimetrische Ergebnisse F. Sommer 1, H. Wetzel 1, WFO. Schmidt 2, M. Bobek 1, B. Riemer 1, I. Wedrich 1, B. Hirn 1 1 Inst für Radioonkologie, Wilhelminenspital

Mehr

Infrarotthermomer Bedienungsanleitung

Infrarotthermomer Bedienungsanleitung Infrarotthermomer 3560.00 Bedienungsanleitung Einführung Das Thermometer 3560.00 ist ein berührungsloses Infrarotthermometer mit Laser. Zur berührungslosen Messung einfach den IR-Sensor auf das Objekt

Mehr

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011)

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Software- Beschreibung für PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Inhalt: 1. Installation 2. Inbetriebnahme / Geräteanschluss / Programmstart

Mehr

Moderne Boliden I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E. Lena Beck. Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg

Moderne Boliden I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E. Lena Beck. Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg Moderne Boliden 1 STRAHLENTHERAPIE 2. 0 I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E Lena Beck Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg Gliederung 2 Strahlentherapie 2.0

Mehr

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Prüfstelle Gebäudetechnik Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Objekt: Untersuchung eines Toul 300 in einem Operationssaal Auftraggeber: Toul Meditech AB Anghammargatan 4 SE-721 33 Västerâs Schweden/ Suède Datum:

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Der Laser-Entfernungsmesser Forestry 550. Den Wald vor lauter Bäumen sehen: Entfernungsmessung leicht gemacht

PRESSEMITTEILUNG. Der Laser-Entfernungsmesser Forestry 550. Den Wald vor lauter Bäumen sehen: Entfernungsmessung leicht gemacht Der Laser-Entfernungsmesser Forestry 550 Den Wald vor lauter Bäumen sehen: Entfernungsmessung leicht gemacht Köln, Photokina 2008 Nikon präsentiert einen neuen Laser-Entfernungsmesser: Den Forestry 550.

Mehr

Bestrahlungsplanung. Tumorkontrolle versus Strahlenschäden. Florian Cremers. Klinik für Strahlentherapie. Campus Lübeck

Bestrahlungsplanung. Tumorkontrolle versus Strahlenschäden. Florian Cremers. Klinik für Strahlentherapie. Campus Lübeck Bestrahlungsplanung Florian Cremers Klinik für Strahlentherapie Campus Lübeck florian.cremers@uksh.de Klinik für Strahlentherapie 01.07.2015 Tumorkontrolle versus Strahlenschäden Bild modifiziert nach:

Mehr

Physikalisches Praktikum

Physikalisches Praktikum Physikalisches Praktikum MI2AB Prof. Ruckelshausen Versuch 3.2: Wellenlängenbestimmung mit dem Gitter- und Prismenspektrometer Inhaltsverzeichnis 1. Theorie Seite 1 2. Versuchsdurchführung Seite 2 2.1

Mehr

STRECKENPRÜFUNG. Protokoll der. Beispiel für den Aufbau und die Inhalte eines Protokolls der 3D-Route-Scan GmbH

STRECKENPRÜFUNG. Protokoll der. Beispiel für den Aufbau und die Inhalte eines Protokolls der 3D-Route-Scan GmbH Protokoll der STRECKENPRÜFUNG Beispiel für den Aufbau und die Inhalte eines Protokolls der 3D-Route-Scan GmbH 3D-Route-Scan GmbH Werner-Siemens-Str. 29 D-22113 Hamburg Telefon +49 40 713777-0 Fax +49 40

Mehr

Bedienungsanleitung GEMINI G

Bedienungsanleitung GEMINI G Bedienungsanleitung GEMINI G 061340-104 06.09.2011 Allgemeine Hinweise Zu Ihrer Sicherheit Dokumentation Bitte machen Sie sich mit dieser Bedienungsanleitung und den darin enthaltenen Sicherheitshinweisen

Mehr

Lösungen lineare Funktionen

Lösungen lineare Funktionen lineare Funktionen Lösungen 1 Lösungen lineare Funktionen Schnittpunkt gegeben bestimme Funktionsvorschrift. Flächeninhalt von eingeschlossenem Dreieck berechnen. Schnittwinkel gegeben, berechne Steigung.

Mehr

Prüfbericht 02/P0310

Prüfbericht 02/P0310 Fakultät Bauwesen in Hildesheim Labor für Holztechnik LHT Bauaufsichtlich anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle NDS 13 Prof. Dr.-Ing. M.H. Kessel Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Mehr

Monte-Carlo-Methoden in der Strahlentherapie und deren Verifikation durch 3D MR-Gel-Dosimetrie

Monte-Carlo-Methoden in der Strahlentherapie und deren Verifikation durch 3D MR-Gel-Dosimetrie Monte-Carlo-Methoden in der Strahlentherapie und deren Verifikation durch 3D MR-Gel-Dosimetrie Dipl. Phys. Josef Scherer Juni, 99 1 1 Motivation Krebs ist die zweithäufigste Todesursache. Neben Chirurgie

Mehr

Winkelsensor 424 CO... CAN-fähig mit einem Messbereich bis 360. Verwendung. Varianten

Winkelsensor 424 CO... CAN-fähig mit einem Messbereich bis 360. Verwendung. Varianten Winkelsensor CAN-fähig mit einem Messbereich bis 360 424 CO... + hohe Lebensdauer und Zuverlässigkeit aufgrund kontaktlosem Messprinzip mit Hallsensor + 360 Winkelmessbereich + hohe Schutzart IP67 für

Mehr

Versuchsziele Messung des Magnetfeldes am geraden Leiter und an kreisförmigen Leiterschleifen in Abhängigkeit von der Stromstärke.

Versuchsziele Messung des Magnetfeldes am geraden Leiter und an kreisförmigen Leiterschleifen in Abhängigkeit von der Stromstärke. Elektrizitätslehre Magnetostatik iot-savart-gesetz LD Handblätter Physik P3.3.4.1 Magnetfeldmessung am geraden Leiter und an kreisförmigen Leiterschleifen Versuchsziele Messung des Magnetfeldes am geraden

Mehr

PROFIL-PROJEKTOR PP-300 TM

PROFIL-PROJEKTOR PP-300 TM Profilprojektor IMP-Ingenieurgesellschaft mbh Westerbreite 7 49084 Osnabrück Tel: 0541-9778-320 fax: 0541-9778-106 email:info@imp-deutschland.de http://www.imp-deutschland.de Januar 2007 PROFIL-PROJEKTOR

Mehr

Michelson - Interferometer

Michelson - Interferometer Michelson - Interferometer Team 1: Daniela Poppinga und Jan Christoph Bernack Betreuer: Dr. Gerd Gülker 7. Juli 2009 1 2 Daniela Poppinga, Jan Christoph Bernack Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau und Justage

Mehr

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel

Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Versuchsauswertung mit Polynom-Regression in Excel Aufgabenstellung: Gegeben sei die in Bild 1 gezeigte Excel-Tabelle mit Messwertepaaren y i und x i. Aufgrund bekannter physikalischer Zusammenhänge wird

Mehr

Railmonitor Option DB

Railmonitor Option DB Bedienungsanleitung Railmonitor Option DB Lasertechnologie in der Schienenmesstechnik RML 3000 Dokument: BA_RML3000_DB Version: 1.0 Datum: 20. Dezember 2012 Ersteller: Daniel Wildermuth Schmid Elektronik

Mehr

Polarisationsapparat

Polarisationsapparat 1 Polarisationsapparat Licht ist eine transversale elektromagnetische Welle, d.h. es verändert die Länge der Vektoren des elektrischen und magnetischen Feldes. Das elektrische und magnetische Feld ist

Mehr

Firma Adresse PLZ / Ort Prüfer Nr. Bewilligung BAG. Kontrolliertes Zentrum Adresse PLZ / Ort Art der Kontrolle Prüfdatum Nr.

Firma Adresse PLZ / Ort Prüfer Nr. Bewilligung BAG. Kontrolliertes Zentrum Adresse PLZ / Ort Art der Kontrolle Prüfdatum Nr. Prüfbericht - Zustandsprüfung / Abnahmeprüfung für die digitale Mammographie Kontrolle durchgeführt nach der BAG Weisung R-08-02 und den europäischen Richtlinien zur Qualitätssicherung in der Mammographie

Mehr

Elektrischer Widerstand

Elektrischer Widerstand In diesem Versuch sollen Sie die Grundbegriffe und Grundlagen der Elektrizitätslehre wiederholen und anwenden. Sie werden unterschiedlichen Verfahren zur Messung ohmscher Widerstände kennen lernen, ihren

Mehr

9 / 1. Software HITEC VideoMess

9 / 1. Software HITEC VideoMess 9 / 1 Software HITEC VideoMess Software zur Darstellung und Vermessung von Bildern auf dem Computer-Monitor im Life- und Standbild Modus. Bilder werden in Verbindung mit der Frame- Grabber - Karte und

Mehr

#5: Konturanalyse und statistische Auswertung

#5: Konturanalyse und statistische Auswertung #5: Konturanalyse und statistische Auswertung Endlich ist es soweit! Die Version 5.1 der µsoft analysis steht für alle µsoft analysis 5. - Nutzer zum kostenfreien Update bereit. Die Vorteile in Kürze:

Mehr

Physikprotokoll: Fehlerrechnung. Martin Henning / Torben Zech / Abdurrahman Namdar / Juni 2006

Physikprotokoll: Fehlerrechnung. Martin Henning / Torben Zech / Abdurrahman Namdar / Juni 2006 Physikprotokoll: Fehlerrechnung Martin Henning / 736150 Torben Zech / 7388450 Abdurrahman Namdar / 739068 1. Juni 2006 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Vorbereitungen 3 3 Messungen und Auswertungen

Mehr

"Fehlerquellen bei Verkehrsüberwachung mit Radar"

Fehlerquellen bei Verkehrsüberwachung mit Radar "Fehlerquellen bei Verkehrsüberwachung mit Radar" ADAC-Praxistest vom mit Beteiligung des Polizeipräsidiums München, des Kreisverwaltungsreferates München, der Autobahndirektion Südbayern und der Sachverständigen

Mehr

Spektroskopie. Einleitung

Spektroskopie. Einleitung Spektroskopie Einleitung Schon der Name Quantenphysik drückt aus, dass auf der Ebene der kleinsten physikalischen Objekte (z.b. Atome, Protonen, Neutronen oder Elektronen), bestimmte physikalische Gröÿen

Mehr

Geschwindigkeitsmesser Chrono für Luftdrucksportgeräte. Bedienungsanleitung

Geschwindigkeitsmesser Chrono für Luftdrucksportgeräte. Bedienungsanleitung Geschwindigkeitsmesser Chrono für Luftdrucksportgeräte Bedienungsanleitung Ballistischer Chronograph Der Chrono ist ausgelegt, um die Geschwindigkeit und die kinetische Energie des Diabolos bei Luftgewehren

Mehr

Rundschleifmaschinen RC 250

Rundschleifmaschinen RC 250 Werkzeugmaschinen Rundschleifmaschinen RC 250 Rundschleifmaschinen manuell für das Aussenschleifen und Innenschleifen in der Mittelserienfertigung. Diese Maschine, ausgestattet mit einer bekannten mechanischen

Mehr

Die Windkraftanlage. Lehrhinweise. Wissenschaft Energiespeicherung Energieumwandlung Wissenschaftliche Untersuchungen

Die Windkraftanlage. Lehrhinweise. Wissenschaft Energiespeicherung Energieumwandlung Wissenschaftliche Untersuchungen Die Windkraftanlage Wissenschaft Energiespeicherung Energieumwandlung Wissenschaftliche Untersuchungen Konstruktion und Technik Verbesserung durch geschicktes Konstruieren Komponenten zusammenbauen Konstruktionen

Mehr

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Infrarot Thermometer Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Achtung Mit dem Laser nicht auf Augen zielen. Auch nicht indirekt über reflektierende Flächen. Bei einem Temperaturwechsel, z.b. wenn Sie

Mehr

Speed Concept 2014 Passform-Guide SPEED CONCEPT 2014 PASSFORM-GUIDE

Speed Concept 2014 Passform-Guide SPEED CONCEPT 2014 PASSFORM-GUIDE Speed Concept 2014 Passform-Guide SPEED CONCEPT 2014 PASSFORM-GUIDE Triathlon-Bike an den Fahrer anpassen Das Anpassen eines Triathlon-Bikes an seinen Fahrer erfolgt in mehreren Schritten, die in der richtigen

Mehr