Ich (der neue Leser) zahle per: Bankeinzug (nur mit deutscher Bankverbindung möglich) Name / Sitz des Geldinstitutes. VISA Card MASTERCARD Gültig bis:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich (der neue Leser) zahle per: Bankeinzug (nur mit deutscher Bankverbindung möglich) Name / Sitz des Geldinstitutes. VISA Card MASTERCARD Gültig bis:"

Transkript

1

2

3 YACHT-Peilkompass von PLASTIMO* Sie meinen zu zweit ist alles schöner? Dann begeistern Sie jetzt einen Freund für die YACHT und holen Sie sich eine Prämie Ihrer Wahl. Widerstandsfähig gegen Stöße und Schläge breites Sichtfeld von 20 klare Ablesbarkeit durch 1 -Aufteilung die fotolumineszente Beleuchtung ist wartungsfrei und umweltfreundlich ohne Batterien Zweiradantrieb. Original YACHT-Trolley-Bag von MARINEPOOL* idealer Reisebegleiter lässt sich dank Rollensystem leicht transportieren widerstandsfähiges Polyestergewebe Farbe: naviblau/rot 155 Liter Stauraum und praktische Seitenfächer Maße: 80 x 40 x 44 cm *Lieferung solange Vorrat reicht. Jetzt direkt bestellen: Delius Klasing Verlag, Postfach , D Bielefeld Ja, ich habe einen neuen YACHT-Leser geworben. Als Prämie erhalte ich (bitte nur eine Prämie ankreuzen): den YACHT-Peilkompass von PLASTIMO (PYA90) die YACHT-Trolley-Bag von MARINEPOOL (PYALT) Anschrift des Werbers: Name, Vorname Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon Geburtstdatum Ja, als neuer Leser freue ich mich auf YACHT! Anschrift des neuen Lesers: Name, Vorname Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon Aktion: 0797 Ich (der neue Leser) zahle per: Bankeinzug (nur mit deutscher Bankverbindung möglich) Kto.-Nr. Name / Sitz des Geldinstitutes VISA Card MASTERCARD Gültig bis: Kartennummer BLZ Prüfziffer Rechnung Ja, ich (der neue Leser) möchte kostenlos den YACHT-Newsletter (jederzeit widerruflich) per erhalten. (Nicht vergessen: -Adresse angeben.) Ja, ich bin damit einverstanden (jederzeit widerruflich), dass Sie mich künftig per , per Post, telefonisch oder mobil über interessante Angebote des Delius Klasing Verlages informieren. Datum / Unterschrift 1 HEFT GRATIS (bei Bankeinzug/Kreditkarte) Spielregeln: 1. Der Werber erhält die Prämie nach Eingang der Zahlung (bei Zahlung mit Kreditkarte/Bankeinzug sofort). 2. Der neue Bezieher erhält die YACHT vom nächstmöglichen Termin an für mindestens ein Jahr (25 Ausgaben) zum derzeit gültigen Preis von 96, (D/A), 112,50 (CH) oder 135, (sonst. Ausland), inkl. Porto und Versandkosten. 3. Eigenwerbung und Geschenkabonnement sind ausgeschlossen. 4. Nach diesem Jahr kann die Lieferung jederzeit gestoppt werden. Ihre Vorteile im Überblick: der Vermittler muss selbst kein Abonnent sein der Vermittler erhält eine Prämie seiner Wahl 16,50* Ersparnis pro Jahr kostenlose Downloads auf Preis im Abo nur 3,84* statt 4,50 Inklusive Porto 25 x die YACHT frei Haus keine Ausgabe mehr verpassen Urlaubsunterbrechung bzw. -versand möglich nach 25 Ausgaben jederzeit kündbar *gilt bei Lieferung in Deutschland Geburtsdatum Datum / Unterschrift des neuen Lesers DIE NR.1 BEI SEGLERN

4 Glücksspiel und Segeln haben zwei große Gemeinsamkeiten: Beides kann süchtig machen. Und beide Leidenschaften bieten für jeden Geschmack eine passende Facette. Das bewies wieder einmal der Kleinkreuzer-Vergleichstest der YACHT, alljährliche Tradition seit nunmehr acht Jahren. Diesmal im Fokus: sechs Boote der 22- Fuß-Klasse, mittlerweile die zweite Auflage seit Das zeigt deutlich: Entwicklungsstillstand gibt es in dieser Klasse keinen, viele kleine Werften bieten immer wieder spannende Neuheiten. Allein die Großserienwerften machten sich rar, mit Elan gibt es nur eine einzige, die seit dem letzten Vergleich vor sechs Jahren einen neuen Kleinkreuzer präsentierte. Dafür aber einen, der einschlug. 80 Boote verkauft, noch bevor auch nur ein Schiff testfertig schwamm, das ist rekordverdächtig. Umso gespannter war die Testmannschaft, wo sich der sportliche Renner aus Slowenien (Einzeltest in YACHT 16/2011) wohl im Feld der Probanden eingruppieren würde. Ein Feld, das so vielfältig war wie nie zuvor. Obwohl die Rumpflängen um nicht mehr als 30 Zentimeter differierten, unterschied sich doch jedes Boot deutlich, hatte jedes eine eigene unverwechselbare Ausrichtung. Ob sportlich, gemütlich, bewohnbar oder schlicht ein schöner Anblick, jeder Aspekt war vertreten. Allerdings bewies das Besucherinteresse beim nunmehr dritten YACHT Open Ship deutlich: Dem Wohnvolumen unter Deck wird weiterhin mehr Beachtung geschenkt als den zuweilen darunter leidenden Segeleigenschaften. Dabei waren gerade diese am Sonntag vor Beginn des eigentlichen Tests wichtig, trennte sich auf dem Wasser in den durchlaufenden Fronten doch schnell die Spreu vom Weizen. Und schon während gut 50 unerschrockene Segler den Tag des Open Ship nutzten, kristallisierte sich heraus: Da sind zwei recht unscheinbare Boote, die es der maskulin auftretenden Elan nicht leichtmachen würden. Viel Wind und uneingespielte Crews es war zugegebenermaßen auch ein schwerer Start für das Humphreys-Design, bei dem schnell deutlich wurde: Einsteiger sind auf dem Raumschots-Renner nicht gut aufgehoben. Und so entschieden Fox und Storm am Ende das Rennen für sich. Leserseitig recht wenig Beachtung fand die offene Scangaard 21, nicht ein Mal wurde sie aus der Hafeneinfahrt gesteuert. Kaum verwunderlich: Bei der Besucherbefragung gab die Mehrheit an, auf dem Wunsch-

5 boot zu übernachten sei von großer Bedeutung für die Kaufentscheidung. Szenenwechsel. Nach den vielfältigen Lesereindrücken galt es nun erst einmal echte Fakten zu schaffen. Und da stand vor allem eine Frage im Raum: Wie kann eine schmale Fox 22 mit vollem Groß und Fock segeln, während die Elan 210 bei selber Windstärke nur mit der Fock schon weit überholt? Antwort bringt der Kentertest. Ein Boot nach dem anderen wird auf 90 Grad Lage gekrängt und das restliche aufrichtende Moment am Masttopp gemessen. 20 Dekanewton sieht die YACHT dabei als Mindestanforderung für Kentersicherheit vor, bis auf Scangaard und Deltania liegen alle knapp bis deutlich darüber. So können wir bei der Storm glatt 20 Dekanewton messen, die Viko schafft mit ihrem voluminösen Rumpf 22, die Elan erreicht dank tiefem T- Kiel solide 29 Dekanewton. Um aber den Wert der Fox messen zu können, braucht es drei Anläufe. Erst mit drei Testredakteuren gelingt es, das Boot auf die Seite zu legen. Und die elektronische Waage erklärt auch sofort, warum die ersten Versuche scheiterten: Mit 35 Dekanewton, die im gekenterten Zustand noch am Masttopp zerren, ist das Schiff überdurchschnittlich steif. Und das, obwohl der Kiel weder besonders tief noch der Rumpf außergewöhnlich voluminös ist. Man spürt die Herkunft des Bootes, in dem häufig kräftiger Westwind herrscht. Bei diesem Test außen vor bleibt die offene und nach CE-Norm nur für geschützte Gewässer ( D ) zertifizierte Scangaard 21. Sie beginnt bereits bei knapp über 30 Grad Lage über das Seitendeck mit Wasser vollzulaufen und gilt damit als nicht kentersicher. Stattdessen verfügt sie, wie bei Jollen üblich, über Auftriebsräume, die das Schiff auch mit über einer Tonne Wasser an Bord schwimmfähig halten sollten. Zwar lassen diese Ergebnisse schon erste Rückschlüsse zu, wie die einzelnen Boote segeln, doch sind lange Vergleichsfahrten durch nichts zu ersetzen: Insgesamt drei Tage am Stück wurden die Testyachten auf der Müritz bewegt, bei leichtem bis kräftigem Wind, überwiegend mit mindestens zwei Personen besetzt. Schnell war offensichtlich, dass die Elan 210 bei allen Windbedingungen die Nase vorn hatte. Egal ob bei leichter Brise hoch am Wind oder bei 5 Beaufort raumschots, immer war es die Slowenin, die das Feld anführte. Der schlanke, widerstandsarme Kiel, das geringe Gesamtgewicht und die hoch-

6 wertigen Foliensegel trugen entscheidend dazu bei; ein anderer Testteilnehmer konnte bei derart geringem Gewicht so viel Segelfläche und eine so ausgefeilte Hydrodynamik bieten. Daher überraschte es, dass mit der Fox 22 und der Storm 22 zwei Konkurrenten nicht leicht aus dem Kielwasser der Elan zu vertreiben waren. Und hätte man bei der Besegelung für gleiche Qualität gesorgt, wäre das Rennen noch einmal deutlich knapper geworden. So ist es nicht das letzte Grad an Höhe oder ein Zehntelknoten mehr Geschwindigkeit, sondern vor allem der subjektive Fahreindruck, der die Boote voneinander unterscheidet. Da bekommt die Fox 22 schnell das Prädikat perfektes Aufsteigerboot. Der holländische Backdecker kann zwar mit seinem Äußeren keinen Schönheitspreis gewinnen, beglückt dagegen jede Crew, die sich ins Cockpit setzt: Eine Ruderanlage mit erfreulicher Rückmeldung, überwiegend gute Sitzpositionen und sinnvoll angebrachte Beschläge sorgen sogleich für ein angenehmes Arbeitsumfeld. Die geschützte Plicht vermittelt auch bei gröberem Wetter viel Sicherheit, einzig der klemmende Traveller vermiest die Laune ein wenig. Der Grund dafür ist rasch gefunden: Statt um zwei Rollen wurde die Einstellleine am Ende um zwei einfache Bolzen umgelenkt. Überzeugend dagegen das filigrane, im Topp zusätzlich verjüngte Rigg, bei dem man mit einem kräftigen Zug an der Achterstagstalje eine Menge Druck aus dem Großsegel lassen kann. Ein Trimminstrument, das man sich auf der Elan sehnlichst wünscht und auf der Storm wenigstens in abgespeckter Form bekommt. Überhaupt ist die Storm 22 (Einzeltest in YACHT 3/2011) die gutmütigste und ruhigste Vertreterin des Triumvirates. Obwohl leichter als die Fox, fühlt sich der Schwenkkieler doch etwas behäbiger an, was mit daran liegt, dass 180 Kilogramm Blei in der Bilge einlaminiert sind. Das sind 50 Prozent des gesamten Ballastes, den die Elan in über 1,5 Meter Tiefe spazieren fährt. So braucht man am etwas zu kurzen Pinnenausleger schon eine etwas kräftigere Hand und Feingefühl, denn so mitteilsam wie die Fox ist der polnische Entwurf nicht. Dafür hält die Storm auf tiefen Raumkursen auch mit kleinerem Gennaker und trotz stark einschnürendem Heck als bei der Konkurrenz gut mit. Ganz anders die Elan 210. Wie ein durchtrainierter Profi-Bodybuilder lässt sie permanent die Muskeln spielen, nutzt jeden Augenblick für ihre Show. Wer es mag, fährt im wahrsten Sinne des Wortes darauf ab,

7 Neulinge fühlen sich dagegen schnell abgeschreckt, werden regelrecht abgeworfen. Segeln mit zwei Personen und 53 Quadratmetern Gennaker? Das will gelernt sein, sonst liegt der Muskelprotz schneller im Bach als gedacht vielleicht auch, weil manche Leine auf dem Testschiff zu dünn dimensioniert und ohne Handschuhe kaum zu greifen war. Auch auf der Kreuz muss die kleine Crew rascher ein Reff einbinden als bei den Wettbewerbern. Oder schneller mit der Schot parieren. Oder einfach einen dritten Mann mit an Bord nehmen. Der hat auf der Elan jede Menge zu tun, nur leider keinen anständigen Platz in der Plicht. Immerhin will die Werft nachbessern und die Ergonomie im Cockpit noch weiter optimieren. An der fast schon aggressiv dargebotenen Segelleistung ändert das wenig. Der Rest des Feldes Deltania, Scangaard und Viko sind eher für die weniger sportliche Klientel die richtige Wahl. Das heißt nicht zwangsläufig, dass diese drei deutlich langsamer segeln, nur sind sie dabei einfach fehlerverzeihender, weniger mitteilsam und behäbiger. Dabei schließt die Deltania 22 noch am ehesten zur Lebendigkeit der ersten Gruppe auf, sogar mit faktisch sehr guten Leistungswerten. Wie aber schon bei der Storm, ist es auch auf der Deltania die Kombination aus dem hochgelegenen Innenballast und nur einer kleinen Lateralfläche, die für ein eher schwammiges Segelerlebnis sorgt, mit starker Abdrift bei geringer Geschwindigkeit. Ist aber erst einmal Fahrt im Schiff und hat sich der Skipper an die ungewöhnlich hohe Pinne gewöhnt, geht es mit dem Entwurf von Andrzej Skrzat kommod voran. Das einfache Rigg, die stark dehnenden Leinen und die günstigen Segel lassen aber keine tiefgreifenden Trimmambitionen aufkommen ohnehin fehlen der Fock die passenden Windfäden. Entgegen der Annahme, die Deltania würde bei mehr Wind aufgrund des geringen verbleibenden aufrichtenden Moments sehr rank segeln und schon früh ein Reff verlangen, macht sie durchweg einen sicheren Eindruck und erfüllt die Erwartungen an ein Fahrtenboot voll und ganz. Hier kann man entspannt auf Reisen gehen und auch mal unbesorgt dem Kind oder einem unerfahrenen Mitsegler die Pinne überlassen. Dass die Wanten zu lang bemessen waren, um das

8 Persönliche Törnberatung Meeno Schrader und sein Meteorologenteam beraten Sie Persönlich. Weltweit. individuell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet detaillierte Vorhersage von Wind, Wetter, Wellen Wetterkarten mit Fronten Routenempfehlung GRIB-View 2 Wettersoftware, die einfach mehr kann Wetter, Wellen, Strömung extrem kleine Datenpakete intuitive Bedienung präzise Vorhersage Streckenwetter WetterWelt GmbH T +49 (0)

9 Rigg gut zu trimmen, oder auf Backbordbug ein Fallenstopper den Weg der Fockschot zur Winsch behindert, ist da fast von untergeordneter Bedeutung. Denn Boote können noch einfacher und reduzierter sein, das beweisen die Hersteller der Viko 23. Mit dem alles dominierenden Preis, theoretisch beginnt der Neuboottraum bei Euro, hat die polnische Navikom- Werft wenig Spielraum, einen Kleinkreuzer zu gestalten, der mit mehr punkten kann als einem in dieser Klasse herausragend großen Innenraum. Einem Wohnbereich, der sich leider jedoch bei den Segeleigenschaften negativ bemerkbar macht, schließlich kommen Innenraumhöhen von bis zu 1,65 Meter nicht von ungefähr. Zwar verfügt das am Vergleichstest teilnehmende Boot schon über den optionalen Festkiel, doch bleibt die Abdrift nach der Wende überproportional hoch, so hoch, dass Hafenmanöver unter Segeln nicht zu empfehlen sind. Genausowenig wie Kurse hoch am Wind bei knapp 100 Grad Wendewinkel ist Schluss. Aber dies sind Eigenschaften, die den typischen Viko-Besitzer wohl kaum stören dürften und so bleibt solche Kritik eher theoretischer Natur. Mit der Tatsache, dass das hochbordige Schiff schon bei wenig Wind wenig Stabilität zeigt, muss sich aber jeder Segler auseinandersetzen. Sie bestimmt das Wesen der Viko 23, das hochgelegene Cockpit verstärkt das ranke Gefühl zudem massiv. Erst wenn der Wind raumer kommt und die Segel weit gefiert werden, wird es auf der Viko wirklich so entspannt und gemütlich, wie man es von der Auslegung des Bootes her erwartet. Ganz anders die Scangaard 21, die sich mit ihrem minimalen Freibord problemlos hinter allen anderen Testyachten verstecken kann. Sie vermittelt das Erlebnis Segeln so direkt und unmittelbar, dass man gar nicht glauben kann, dass die Viko in derselben Längenliga spielt. Zwar ist auch die Scangaard eher von der ruhigen und bedachten Sorte, doch liegt das vor allem an ihrer klassischen Konzeption. Als Langkiel-Jolle mit fast 50 Prozent Ballastanteil kann sie gar nicht flink, macht aber trotzdem an der Pinne sehr viel Spaß. Wenn man mit ihr die Windkante sucht und findet, die Beine in der engen Plicht hochlegt und ins Segel hinaufschaut, nur eine Handbreit vom Wasser

10

11 entfernt, erkennt man, wie wenig Boot nötig ist, um glücklich zu sein. Auch wenn für dasselbe Geld sicher mehr Schiff zu bekommen ist: Euro sind nach YACHT-Definition zu zahlen, das sind zwei Vikos in Basis-Ausstattung. Doch es ist gerade die Einfachheit, die die Scangaard von den Vergleichsbooten wohltuend unterscheidet. Alles lässt sich einhand perfekt bedienen, im Hafen ist sie schneller segelklar als jedes andere Boot, und dank wertigem Rigg und guten Tüchern segelt sie sogar trotz kürzester Wasserlinie im Test nicht hinterher. Nicht nur die seglerischen Pole liegen in diesem Vergleichstest weit auseinander, auch preislich bewegen sich die Schiffe mitunter in verschiedensten Dimensionen. So sind für die slowenische Elan segelfertig Euro zu zahlen, für die polnische Storm Euro. Am anderen Ende der Skala rangiert die Viko, deren segelfertiger Preis in der unmittelbaren Gegenüberstellung wie ein unmögliches Schnäppchen anmutet keine Euro, das sind gerade einmal 55 Prozent vom Kaufpreis der Elan. Auch zwischen der Deltania und der Storm ist die Preisdifferenz noch hoch, sie liegen segelfertig immerhin gut 6000 Euro auseinander. Dabei sparen die Werften zum einen deutlich sichtbar, oft genug jedoch an Stellen, die erst auf den zweiten oder gar dritten Blick auffallen. Klar, ein fehlender Pinnenausleger oder die zu weichen Polster sind schnell als Sparopfer enttarnt. Aber wie sieht es mit dem Rumpf aus? Die entstehen bei Deltania, Fox, Scangaard, Storm und Viko massiv im Handauflege-Verfahren. Allein bei Elan wird aufwändig mit Sandwichmaterialien, Multiaxial-Gelegen und Vakuum-Injektion gearbeitet. Das spart Gewicht, treibt aber den Preis in die Höhe. Immerhin: Bei den Decks greifen alle anderen Hersteller ebenfalls zumindest auf ein im Handauflege-Verfahren hergestelltes Sandwichmaterial zurück. Auch bei den Rumpfanhängen gibt es viele Möglichkeiten, Geld zu sparen, allem voran bei Kiel oder Schwert. Eine verzinkte Stahlplatte, kombiniert mit im Rumpf eingegossenen Bleibarren, ist ohne Frage kostengünstiger zu fertigen als ein schlanker, tiefgehender T-Kiel, der in der Bodengruppe aufwändigere Strukturen verlangt. Kundenfreundlich ist an dieser Stelle die Vielfältigkeit der Storm 22: Neben einem Schwenkkiel, der beim Testschiff verbaut

12 EIN GEFÜHL DER BEDROHUNG LIEGT IN DER LUFT. Jetzt im Buch- und Fachhandel oder unter Dag Pike In Sturm und schwerer See 176 Seiten, 83 Farb- und 5 S/W-Fotos ISBN Stürme auf See sind furchterregend, Ehrfurcht gebietend und lösen bei denjenigen, die sie erlebt haben, eine anhaltende Faszination aus. Der Autor, langjähriger Kapitän auf weltweiter Fahrt und Sturmkenner, berichtet von seinen Erfahrungen auf großen und kleinen Schiffen, von dramatischen Rettungsaktionen, tragischen Verlusten und Riesenwellen.

13 war, bietet die Werft einen Hubkiel an. Dieser lässt sich zwar genausowenig wie bei der slowenischen Konkurrentin auch unter Segeln aufholen, erleichtert aber Trailertransport und Slipvorgänge enorm. Seichte Liegeplätze lassen sich damit allerdings weiterhin nur schwer erreichen Grund genug, warum sich die technisch weniger hochwertigen Ballastschwerte trotzdem nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Auch wenn die unprofilierten Platten hydrodynamisch keine Offenbarung sind. Oberhalb der Wasserlinie gibt es in der Ausstattungsqualität ebenfalls große Unterschiede zu entdecken, die sich vor allem an der anvisierten Klientel der Boote orientieren. So würde ein Traveller an Bord der Viko mehr stören als genutzt werden, auf der anderen Seite aber ein fehlender Unterliekstrecker an Bord der Elan für Unverständnis sorgen. So zeigen sich die für fixes Segeln ausgelegten Kleinkreuzer in diesem Vergleichstest durchweg gut ausgestattet, Elan, Fox, Scangaard und Storm bieten wertige Beschläge in guten Dimensionierungen und Qualitäten. Nur bei den Leinen müssen alle nochmal ran. Die einen bei der Suche nach passenden Durchmessern, andere bei der grundsätzlichen Faserqualität. Denn auch auf kleinen Booten sind dehnende Fallen oder rutschende Schoten unnötig. Ein großes Lob verdienen die Riggs von Fox und Scangaard hochwertig, schlank und trimmsensibel heben sich die lackierten Aluminiummasten wohltuend vom Rest des

14 Feldes ab. Ein Zug am Achterstagspanner, und der Topp wandert spürbar nach achtern aus. So soll es sein. Bei den drei polnischen Booten, mit Masten unbekannter Marken, ist die Talje am Heck oft nur kosmetischer Natur. Hier würde schon eine gute Grundspannung des Riggs helfen. Sie ließ sich bei der Storm vor Testbeginn dank großer Spanner noch erreichen, bei der Deltania war jedoch schnell Schluss. Spanner billig und bereits festgefressen, die Wanten zu lang noch hätte man dazu mit etwas mehr Mastkurve den letzten Rest Profil aus dem Großsegel getrimmt. Das geht besser. Ein ähnliches Gefühl beschlich die Testcrew auch beim Rigg der Elan. Zwar ist ein achterstagloser Mast mit stark gepfeilten Salingen mittlerweile weit verbreitet, doch sehnt man sich gerade auf diesem Boot nach einem effektiven Überdruckventil. So hat die Crew nur im Hafen die Möglichkeit, über die Wantenspannung Einfluss auf Trimm und Profilkurve des Mastes zu nehmen. Da bietet die deutlich günstigere Fox mehr Optionen. Segeltechnisch ist in dieser Gegenüberstellung für jeden Geschmack etwas dabei. Ob die Boote aber auch gesamtheitlich betrachtet überzeugen können, kann erst ein ergänzender Blick auf die gebotenen Innenräume und Ausstattungen zeigen. Der zweite Teil des Vergleichstests wird klären, ob tatsächlich jeder Sechser für ein Hauptgewinn-Gefühl sorgt. Machen Sie Ihr Kreuz: in der kommenden Ausgabe der YACHT. Martin-Sebastian Kreplin

Der Bootsname Storm klingt höhnisch

Der Bootsname Storm klingt höhnisch 4 190744 004207 0 3 Der Bootsname Storm klingt höhnisch angesichts der Windbedingungen beim Test des Kleinkreuzers. Der spätherbstliche Ammersee zeigt sich zickig; die letzten Windstriche lösen sich auf,

Mehr

Auszüge aus den Ausgaben 13 und 14 / 2009 der Zeitschrift Yacht Europas größtes Segelmagazin

Auszüge aus den Ausgaben 13 und 14 / 2009 der Zeitschrift Yacht Europas größtes Segelmagazin Auszüge aus den Ausgaben 13 und 14 / 2009 der Zeitschrift Yacht Europas größtes Segelmagazin Nach Abschluss des Tests hatten wir Leser zum Probesegeln eingeladen; bei böigen vier bis fünf Windstärken nutzten

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Mfij`Z_k1 JZ_e ggz_\e aufberatung

Mfij`Z_k1 JZ_e ggz_\e aufberatung Sie wollen sich ein neues Fahrrad kaufen? Herzlichen Glückwunsch! Wir haben für Sie die wichtigsten Grundregeln zusammengefasst, damit Ihr Entschluss ohne Reue bleibt. Kaufberatung Kaufberatung Kaufberatung

Mehr

Zwei Dinge braucht ein Helm für Kinder: eine gute Passform und ein cooles Design. Denn selbst das beste Modell schützt nicht, wenn es schlecht sitzt

Zwei Dinge braucht ein Helm für Kinder: eine gute Passform und ein cooles Design. Denn selbst das beste Modell schützt nicht, wenn es schlecht sitzt Zwei Dinge braucht ein Helm für Kinder: eine gute Passform und ein cooles Design. Denn selbst das beste Modell schützt nicht, wenn es schlecht sitzt oder gar nicht aufgesetzt wird. Vom Kleinkind bis zum

Mehr

Schmerzen im Nacken oder im Rücken machen die schönste Tour zur Qual. Die Zähne zusammenbeißen und weiterkurbeln, ist eine Lösung.

Schmerzen im Nacken oder im Rücken machen die schönste Tour zur Qual. Die Zähne zusammenbeißen und weiterkurbeln, ist eine Lösung. Schmerzen im Nacken oder im Rücken machen die schönste Tour zur Qual. Die Zähne zusammenbeißen und weiterkurbeln, ist eine Lösung. Wer mehr Spaß haben will, sollte an der Sitzposition feilen und darüber

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

GPS-Geräte erobern derzeit die Fahrrad-Lenker. Doch die Tourenplanung ist für viele Geräte-Besitzer ein Buch mit sieben Siegeln.

GPS-Geräte erobern derzeit die Fahrrad-Lenker. Doch die Tourenplanung ist für viele Geräte-Besitzer ein Buch mit sieben Siegeln. GPS-Geräte erobern derzeit die Fahrrad-Lenker. Doch die Tourenplanung ist für viele Geräte-Besitzer ein Buch mit sieben Siegeln. Am Beispiel des Online-Portals www.gpsies.com erklären wir, wie Sie einfach

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte.

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Nicht Raucher Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Mit den gesundheitlichen Risiken brauchen wir uns erst

Mehr

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen Und einmal war ich in einem berühmten medizinischen Institut Wie ich dahin kam weiss ich nicht mehr Das heisst doch Ich weiss schon wie Ich weiss nur nicht mehr Warum Ich war aufgestanden und hatte ein

Mehr

Projekt DAX-Kurzzeittrend

Projekt DAX-Kurzzeittrend Projekt DAX-Kurzzeittrend Meine Trendanalyse für längerfristige Trends läuft seit Jahren sehr gut. Nun habe ich mich gefragt, ob die Analyse auch für kurzfristigere Trends funktionieren könnte und habe

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was!

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! 05223 967-167 Gut für uns! Strom von EWB EWB Strom vom Stadtwerk aus Bünde Wir tun was. Für Sie. Gut für uns alle. Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden.

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden. WENN DER JOB KRANK MACHT Immer mehr Menschen werden durch ihre Arbeit krank. Digitalisierung im Beruf und der Einsatz neuer Technologien erleichtern nicht nur die Arbeit. Durch sie wird man auch am Wochenende

Mehr

Wo blüht durch mein Zu-Tun Leben auf? www.coaching-training-schaefer.de. Was drängt in mir zum Leben... oder durch mich?

Wo blüht durch mein Zu-Tun Leben auf? www.coaching-training-schaefer.de. Was drängt in mir zum Leben... oder durch mich? Welche Werte leiten mich hauptsächlich? Wo blüht durch mein Zu-Tun Leben auf? Worin gehe ich auf? Für welche Überraschungen bin ich immer zu haben? Was drängt in mir zum Leben... oder durch mich? Was fällt

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Gratis-Schnupper-Lektion

Gratis-Schnupper-Lektion Gratis-Schnupper-Lektion Thema: In welchem Muster stecke ich fest? Liebe Interessentin, lieber Interessent dieses Fernstudiums, zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Ihr Interesse an diesem Studium.

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR FÜR DAS BÜRO Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. Manche Leute sagen, ein Arbeitstag ohne Kaffee ist schlimmer als ein Papierstau im Drucker. Wir meinen: Das stimmt. Deswegen bieten wir unseren

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES Beginners, CH (Box, Carré), 15 m entfernt Beginners, CH ab 2017 FCI - 1 (Box, Carré), 15 m entfernt mit Platz, 15 m FCI - 2 FCI - 3 mit Platz und Abrufen, 23 m Voransenden in einen Kreis, dann in ein Viereck

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt.

Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Reisebericht Mit der LENA P 182 im Achterwasser vom 29.06. bis 10.07. 2014 Mit der Lena, 15er P-Jollenkreuzer Bj. 1954 haben wir in den letzten 7 Jahren die Region Müritz intensiv besegelt. Beim letzten

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Eigenen Farbverlauf erstellen

Eigenen Farbverlauf erstellen Diese Serie ist an totale Neulinge gerichtet. Neu bei PhotoLine, evtl. sogar komplett neu, was Bildbearbeitung betrifft. So versuche ich, hier alles einfach zu halten. Ich habe sogar PhotoLine ein zweites

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Ausbildung bei Harren & Partner

Ausbildung bei Harren & Partner Schifffahrtskaufmann / Schifffahrtskauffrau Ausbildung bei Einblicke aus der Praxis von Azubi zu Azubi Stephanie Johannsen (21), Auszubildende im 3. Lehrjahr Am 01.08.2013 habe ich meine Ausbildung zur

Mehr

Fazit. Was hat mich weitergebracht?

Fazit. Was hat mich weitergebracht? Fazit Auf diesem Arbeitsblatt werden der Ablauf des Projekts und die Aufgabenstellungen festgehalten. Es soll herausgefunden werden, mit welchen Bausteinen die Studierenden engagiert arbeiten konnten und

Mehr

Ausfahrt aus Fürstenberg in Richtung Oder. Auf der Oder erwartete mich Gegenwind von 4, in Böen 6. Der sorgte für gute Wellen und trotz Plane auch

Ausfahrt aus Fürstenberg in Richtung Oder. Auf der Oder erwartete mich Gegenwind von 4, in Böen 6. Der sorgte für gute Wellen und trotz Plane auch Mein Start stand schon unter keinem guten Stern. Um 18:00 Uhr fuhr ich von zu Hause los in Richtung Eisenhüttenstadt. Ein Gewitter wütete. Ich wollte noch ein paar Stunden schlafen und beim ersten Tageslicht

Mehr

Für uns ist es nicht nur ein Möbelstück.

Für uns ist es nicht nur ein Möbelstück. WIR SIND SCHNELL in Logistik und Lieferung. WIR SIND SO FREI und liefern frei Haus zum Kunden. WIR SIND TOP in Qualität und Verarbeitung. WIR SIND UNSCHLAGBAR in Service und Reklamation. WIR SIND DIGITAL

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 MikeC.Kock Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 Zwei Märkte stehen seit Wochen im Mittelpunkt aller Marktteilnehmer? Gold und Crude

Mehr

Copyright Sophie Streit / Filzweiber /www.filzweiber.at. Fertigung eines Filzringes mit Perlen!

Copyright Sophie Streit / Filzweiber /www.filzweiber.at. Fertigung eines Filzringes mit Perlen! Fertigung eines Filzringes mit Perlen! Material und Bezugsquellen: Ich arbeite ausschließlich mit Wolle im Kardenband. Alle Lieferanten die ich hier aufliste haben nat. auch Filzzubehör. Zu Beginn möchtest

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Hafenmanöver. Die 4 Grundregeln für Hafenmanöver. 1. Wenig Fahrt: 2. Kurze Schübe:

Hafenmanöver. Die 4 Grundregeln für Hafenmanöver. 1. Wenig Fahrt: 2. Kurze Schübe: Hafenmanöver In Häfen kann der versierte Katamaran-Skipper mit seiner Zwei-Motoren-Anlage sein Boot in die kleinste Ecke manövrieren. Geschwindigkeit spielt keine Rolle. Ein Hochseekat wird im Hafen mit

Mehr

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was!

Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! Wir nehmen Strom von EWB! Das bringt was! 05223 967-167 Gut für uns! Strom von EWB EWB Strom Das bringt was! Wir tun was. Für Sie. Vor Ort. Für uns alle. Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit

Mehr

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock infach Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Geld Florian Mock FBV Die Grundlagen für finanziellen Erfolg Denn Sie müssten anschließend wieder vom Gehaltskonto Rückzahlungen in Höhe der Entnahmen vornehmen, um

Mehr

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert von Chen-Loh Cheung 1. Auflage Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Cheung schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

MEE. Unterstützung beim Leben mit einer Behinderung. Für Klienten

MEE. Unterstützung beim Leben mit einer Behinderung. Für Klienten MEE Unterstützung beim Leben mit einer Behinderung Für Klienten Ich komme gut zurecht, aber da mein Sohn sich nicht normal entwickelt, weiß ich einfach nicht weiter. Meine Behinderung erfordert Anpassungen

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Die sechs häufigsten Fehler

Die sechs häufigsten Fehler Die sechs häufigsten Fehler Broschüre 06 ... hätte ich das gewusst, hätte ich es anders gemacht! Gerade zum Anfang des Verkaufsprozesses passieren die meisten Fehler. Das wollen Sie bestimmt nicht irgendwann

Mehr

TRIMMANLEITUNG HAPPY CAT EVOLUTION & NEO. Mit diesen einfachen Segeltipps können Sie die Leistung Ihres HAPPY CATs spürbar steigern.

TRIMMANLEITUNG HAPPY CAT EVOLUTION & NEO. Mit diesen einfachen Segeltipps können Sie die Leistung Ihres HAPPY CATs spürbar steigern. TRIMMANLEITUNG HAPPY CAT EVOLUTION & NEO Mit diesen einfachen Segeltipps können Sie die Leistung Ihres HAPPY CATs spürbar steigern. RUDER ACHTUNG FALSCH!!! RICHTIG! TIPP Ruderblatt MUSS KOMPLETT SENKRECHT

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln 3 magische Fragen - mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln Dipl.-Psych. Linda Schroeter Manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln! Der Mensch, mit dem wir viel zu Regeln,

Mehr

Caravans 2015 NEU. Sie lieben es noch komfortabler? Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten (Spaß aber nicht!)

Caravans 2015 NEU. Sie lieben es noch komfortabler? Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten (Spaß aber nicht!) 12 1 Das große JUBELäum! NEU Sie lieben es noch komfortabler? Für Ihre persönlichen Komfortwünsche stehen Ihnen fair kalkulierte Sonderausstattungen zur Verfügung. Weitere Informationen können Sie unserer

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Viko S 22 Viko-Yachten standen für Michael Krieg axel BöhM

Viko S 22 Viko-Yachten standen für Michael Krieg axel BöhM test Viko S 22 Viko-Yachten standen für großzügiges Wohnvolumen unter Deck, bis die Werft 2012 mit einer neuen Modellreihe für sportlich ambitionierte Segler überraschte. Wir haben das kleinste Schiff

Mehr

Das Gelingen meines Lebens

Das Gelingen meines Lebens Das Gelingen meines Lebens Meine kleinen und großen Entscheidungen Wenn ich ins Auto oder in den Zug steige, dann will ich da ankommen, wo ich hin will. Habe ich nicht die richtige Autobahnabfahrt genommen

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Teamwork mit Adobe Lightroom

Teamwork mit Adobe Lightroom Teamwork mit Adobe Lightroom Kooperation und Datenaustausch zwischen Fotograf und Bildbearbeiter In vielen Fotostudios wird schon in Teams gearbeitet und manche Fotografen geben ihre Bilder zur Bearbeitung

Mehr

Muster! Nicht kopieren!

Muster! Nicht kopieren! Dreisatz, Prozent & Zinsen - Ausgabe B - (ZweiPLUS für den Mathematikunterricht) Auszugsweise! F. Rothe Rothe, Frank: Dreisatz, Prozent & Zinsen, - Ausgabe B -, (ZweiPLUS für den Mathematikunterricht),

Mehr

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU Hintergrundinformation Juni 2013 Elektronische Rechnung / ZUGFeRD ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU ZUGFeRD - das neue Rechnungsformat steht für den Zentralen User Guide des Forums elektronische

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Erst Gast, dann Freund!

Erst Gast, dann Freund! Erst Gast, dann Freund! Wie nutze ich das Email zur erfolgreichen Gästegewinnung? Helmut Pfefferle Vermieter von zwei Ferienwohnungen in Seidmar am Walberla Impulsvortrag 20.1.2014 Ebermannstadt Helmut

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Written by Robert Heiduk (EISENKLINIK) In den Anfängen des Bodybuildings trainierten die Athleten den ganzen Körper dreimal pro Woche mit schweren Grundübungen.

Mehr

Biehl 8.8. Klassische Eleganz & Moderne Performance

Biehl 8.8. Klassische Eleganz & Moderne Performance Biehl 8.8 Klassische Eleganz & Moderne Performance Biehl 8.8 Unser Traum vom Segeln Wind und Wellen ganz unmittelbar erleben, die Kräfte der Natur in Balance bringen, nach einem schönen Segeltag ruhig

Mehr

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! 8/09 DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

Mehr

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau Fachkenntnisse auf höchstem Niveau sind und bleiben das Selbstverständnis unseres Berufsstandes. Auf den ersten Blick aber lässt sich die Qualität von Steuerberatungsleistungen nur schwer beurteilen. Hinzu

Mehr

Premium Service für Suchmaschineneintrag - - Wir bringen Sie nach ganz vorne! -

Premium Service für Suchmaschineneintrag - - Wir bringen Sie nach ganz vorne! - Premium Service für Suchmaschineneintrag - - Wir bringen Sie nach ganz vorne! - Sehr geehrter Kunde, heute möchten wir Ihnen unseren neuen Premium Service vorstellen. Haben Sie Ihre Homepage schon ins

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung Sie über uns Wir bekamen viele positive Reaktionen seitens unserer Tagungsteilnehmer, vor allem die Kollegen aus Übersee waren tief beeindruckt über den guten Service. Deutschland scheint also doch keine

Mehr

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Verteilen Sie die Zahlen 1 4 auf jede der folgenden Aussagen. Eine 4 setzen Sie hinter die Aussage, die am besten auf Sie zutrifft. Eine 3 kommt hinter die Aussage,

Mehr

ALLURES. DAS UNTERNEHMEN Oder: Was steckt hinter der perfekten Yacht?

ALLURES. DAS UNTERNEHMEN Oder: Was steckt hinter der perfekten Yacht? 96 TEXT YVONNE KIENESBERGER FOTOS YVONNE KIENESBERGER, ERIC BEAUGÉ, GROUPE LOSANGE, WWW.PRESSE.ALLURES-YACHTING.DE ALLURES DAS UNTERNEHMEN Oder: Was steckt hinter der perfekten Yacht? Yachten 97 Allures

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Warum Menschen bei Mobilität immer an X-pad denken.

Warum Menschen bei Mobilität immer an X-pad denken. Warum Menschen bei Mobilität immer an X-pad denken. Modular. Mobil. Moderner. modular Hier geht es nicht um Providerdienste, Webportale, Internet- Dienstleistungen üblichen Zuschnitts. Wir bieten Ihnen

Mehr

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites Warum online-tools für Ihre website nutzen? Ich brauche das nicht, ich verkauf Online keine Brillen. Diesen Satz haben wir schon oft gehört. Richtig

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 25 ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im sinne meines evangeliums und der botschaft von jesus christus. so entspricht es der offenbarung des geheimnisses,

Mehr

Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung

Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung Gymbasis Deutsch: Grammatik Satzlehre Satzglieder: formal bestimmen Lösung 1 Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung 1. Schritt: Unterstreiche in den folgenden Sätzen alle Satzglieder. Das Prädikat/die

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr