Kaufvertragsmuster Baugebiet Alter Cronberger Weg Steinbach/Taunus. Für die Baugrundstücke Nr. 268, 269, 270, 271 und 272

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kaufvertragsmuster Baugebiet Alter Cronberger Weg Steinbach/Taunus. Für die Baugrundstücke Nr. 268, 269, 270, 271 und 272"

Transkript

1 Kaufvertragsmuster Baugebiet Alter Cronberger Weg Steinbach/Taunus Für die Baugrundstücke Nr. 268, 269, 270, 271 und 272 Steinbach/Taunus 1. Herr, dienstansässig: Nordendstr. 44 in Mörfelden-Walldorf,

2 - 2 - handelnd als vollmachtloser Vertreter vorbehaltlich der Genehmigung für die: A) Hessische Landgesellschaft mbh Treuhandstelle für ländliche Bodenordnung, Sitz Kassel, B) Stadt Steinbach - ohne Haftung für die Beibringung der Genehmigungserklärung 2. Herr/Frau, geboren wohnhaft.. Soweit die Erschienenen dem Notar von Person nicht bekannt sind, wiesen sie sich aus durch Vorlage der amtlichen Ausweispapiere. Der Notar fragte die Erschienenen vorab, ob sie von ihm oder einem der in seinem Büro tätigen Kollegen in der Angelegenheit, die Gegenstand dieser Beurkundung ist, außerhalb der notariellen Amtstätigkeit vertreten wurden oder vertreten sind. Die Frage wurde verneint. Sodann erklärten die Erschienenen mit der Bitte um Beurkundung: Teil I Kaufvertrag 1 (Grundbesitz) Im Grundbuch des Amtsgerichtes Bad Homburg von Steinbach (Taunus), Blatt 5338 ist die Hessische Landgesellschaft mbh Eigentümerin des Grundstücks, Gemarkung Steinbach Lfd. Nr. Flur Flurstück Kulturart und Lage Größe in qm Gebäude- und Freifläche Römerweg 439 Belastungen in Abt. II: keine

3 - 3 - Belastungen in Abt. III: keine Bei dem Grundstück handelt es sich um einen Bauplatz in der Lage "Am Alten Cronberger Weg". Die Erschließung ist bereits ageschlossen. Der Bebauungsplan wurde durch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Steinbach als Satzung beschlossen und veröffentlicht. 2 (Vertragsparteien) Die HESSISCHE LANDGESELLSCHAFT mit beschränkter Haftung, Staatliche Treuhandstelle für ländliche Bodenordnung, Kassel, - im Folgenden "die Verkäuferin" genannt - verkauft an den/die Erschienenen zu 2. zu Alleineigentum / zu je ½ Anteil - im folgenden "der Käufer" genannt, unabhängig von Anzahl oder Geschlecht- den in 1 dieser Urkunde näher bezeichneten Grundbesitz - im folgenden "Grundbesitz" oder "Vertragsobjekt" genannt-. 3 (Kaufpreis und Fälligkeit) 1. Der Kaufpreis beträgt,00 EUR/qm somit insgesamt bei qm EUR (in Worten: Euro). 2. Eine Anzahlung in Höhe von 3.000,-- EUR ist bereits geleistet, so dass der weitere Kaufpreis fällig und zahlbar am ist, sofern bis dahin eine Bestätigung des amtierenden Notars beim Käufer vorliegt, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: - Keine Hinderungsgründe gegen eine lastenfreie Umschreibung des Vertragsgrundbesitzes - mit Ausnahme der ausdrücklich übernommenen Belastungen bestehen. - Vorliegen aller für den Eigentumserwerb erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen und Bescheinigungen in auflagenfreier Form; das Vorliegen der Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Grunderwerbsteuer- Finanzamtes ist jedoch nicht erforderlich;

4 - 4 - Sollte die Bestätigung des amtierenden Notars bis zum nicht vorliegen, so tritt die Fälligkeit innerhalb von 2 Wochen nach der Vorlage der Bestätigung beim Käufer ein. 3. Der Kaufpreis ist auf das Konto der Verkäuferin bei der Landeskreditkasse Kassel IBAN: DE , BIC: HELADEFF520 unter Angabe des Verwendungszwecks 1412 / VORNAME NAME zu zahlen. Maßgeblich für die Einhaltung der vereinbarten Zahlungsfrist ist der Tag des Geldeingangs auf dem vorgenannten Konto. 4. Gemäß 286 Abs. 2 BGB kommt der Schuldner einer Geldforderung auch ohne Mahnung in Verzug, wenn die Leistung (Zahlungsfrist) nach dem Kalender bestimmt ist. Dieses bedeutet, dass die Verzugsfolgen gegeben sind, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Die Bestimmungen des 286 Abs. 3 BGB werden zu Gunsten der Verkäuferin abbedungen. Der Notar hat die Beteiligten auf die Verzugsfolgen hingewiesen, insbesondere darauf, dass der Verzugszinssatz für das Jahr 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz gemäß 247 Abs. 1 Satz 1 BGB beträgt, der sich zum 1. Januar und 1. Juli eines jedes Jahres verändern kann. 5. Der Käufer - mehrere als Gesamtschuldner - unterwerfen sich wegen der Kaufpreisschuld einschließlich der vereinbarten Zinsen der sofortigen Zwangsvollstreckung aus dieser Urkunde in ihr gesamtes Vermögen. Der Notar wird ermächtigt, der Verkäuferin vollstreckbare Ausfertigung dieser Urkunde zu erteilen, wenn die Verkäuferin dem Notar nach dem Tag, zu dem der Kaufpreis nach diesem Vertrag fällig gestellt ist, mitgeteilt hat, dass der Kaufpreis ganz oder in Teilen nicht bezahlt ist. 6. Die Verkäuferin hat das Recht, von diesem Vertrag unter Erhebung einer Bearbeitungsgebühr von 3.000,00 EUR (in Worten: dreitausend Euro) zurückzutreten, wenn der Kaufpreis nicht innerhalb von 2 (zwei) Monaten nach Fälligkeit vollständig gezahlt ist. Dem Käufer wird nachgelassen, einen geringeren Kostenaufwand der Verkäuferin nachzuweisen. Der Rücktritt erfolgt durch Einwurf-Einschreiben an die letzte bekannte Anschrift des Käufers. Dieser verpflichtet sich, die vereinbarte Gebühr innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Aufforderung zu zahlen. 4 (Übergabetag) 1. Die Übergabe des Grundbesitzes erfolgt mit der vollständigen Zahlung des Kaufpreises incl. evtl. angefallener Zinsen.

5 Mit dem Tag der Übergabe gehen alle Nutzungen, Gefahren und Lasten des Grundbesitzes, insbesondere die öffentlichen Lasten, auf den Käufer über. 5 Haftung für Rechts- und Sachmängel 1. Der Grundbesitz wird von der Verkäuferin so übergeben, wie er vor jedermanns Auge offen daliegt und bisher besessen und genutzt worden ist. Besondere Eigenschaften des Grundstücks werden nicht zugesichert. Die Verkäuferin haftet nicht für die katastermäßige Größe des Grundbesitzes. Die Vertragsparteien vereinbaren einen vollständigen Haftungsausschluss der Verkäuferin für Sachmängel des Grundstücks aller Art. Für Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gilt ungeachtet des vorstehenden Haftungsausschlusses die gesetzliche Regelung. Gleiches gilt für den Ersatz von Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Verkäuferin beruhen. Einer Pflichtverletzung der Verkäuferin steht jeweils die ihres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. 2. Die Verkäuferin haftet für die Freiheit des verkauften Grundbesitzes von Rechten Dritter. Der Grundbesitz ist nicht verpachtet oder anderweitig mit Nutzungsrechten an Dritte vergeben. 3. Die Verkäuferin versichert, dass ihr versteckte Mängel, insbesondere Altlasten, des Grundbesitzes ebenso wenig bekannt sind, wie Lasten des Grundstücks, die nicht im Grundbuch vermerkt sind. Der Verkäuferin sind keine Baulasten bekannt. 4. Dem Käufer ist bekannt, dass im Wohnbaugebiet archäologische Untersuchungen stattgefunden haben. Die Untersuchungen sind abgeschlossen. Die Verkäuferin haftet nicht für das Freisein des Kaufgegenstands von Überresten vormaliger Nutzungen wie beispielsweise Mauerreste o.ä. und auch nicht für eine ausreichende Verdichtung des Untergrunds. Der Käufer erkennt diese Haftungsfreistellung an und wird auf eigene Rechnung erforderlichenfalls entsprechende Vorkehrungen für sein Bauvorhaben treffen. 5. Die Stadt Steinbach hat den Oberboden für die Zeit der archäologischen Untersuchungen abgeschoben und seitlich gelagert. Dieser Oberboden wurde wieder auf die Baugrundstücke flächendeckend aufgebracht. Die Verkäuferin und die Stadt Steinbach übernehmen keine Haftung für die Güte und Beschaffenheit des Oberbodens.

6 Die Grundstücke werden zur Sodener Straße hin mit einer bereits errichteten Lärmschutzwand, die sich auf städtischem Grundstück befindet, begrenzt. Die Lärmschutzwand steht auf einem Lärmschutzwall. Um die Stabilität der Lärmschutzwand nicht zu gefährden, ist vom Käufer sicherzustellen, dass die bestehenden Anschüttungen und der Lärmschutzwall bestehen bleiben und nicht angegraben werden. 7. Dem Käufer ist weiterhin bekannt, dass die Entwicklung weiterer Baugebiete im Anschluss an das bestehende Baugebiet sowohl nach Norden als auch nach Westen möglich ist. Weiterhin ist durch eine Entwicklung weiterer Baugebiete mit einem Ausbau von Straßen am westlichen und östlichen Randes des Baugebiets und damit auch zukünftig mit einem erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. 6 Erschließung 1. Im Kaufpreis enthalten sind die Kosten für die erstmalige Herstellung von Erschließungsanlagen (Kanal, Baustraße, Straßenendausbau, Beleuchtung, öffentliche Grünflächen, Ausgleichsmaßnahmen) einschließlich der Kanalhausanschlüsse für Regen- und Schmutzwasser bis ca. 1 m hinter der Grundstücksgrenze sowie die Vermessungskosten, die im Rahmen der Umlegung gemäß 1 anfallen. 2. Die restlichen Hausanschlusskosten auf dem veräußerten Grundbesitz für Abwasser sind in dem Kaufpreis nicht enthalten. Diese müssen auf der Grundlage der tatsächlich entstehenden Baukosten von dem Käufer getragen werden. Ebenso sind in dem Kaufpreis nicht enthalten die Anschlusskosten für Leistungen Dritter wie z. B. die Wasserversorgung, die Gas- und Stromversorgung, die Versorgung mit Telekommunikation, u. a.. Spätere Beiträge nach KAG und BauGB für die Verbesserung und Erweiterung gemeindlicher Anlagen sind vom Käufer zu tragen. 3. Der Käufer hat auf den nicht bebaubaren Flächen des gekauften Grundbesitzes den für den Bau der Erschließungsanlagen (Straßen, Gehwege) notwendigen Bodenabtrag, die Bodenauffüllung und die Fundierung für die Randeinfassung von Bordsteinen und ähnlichen Bauteilen zu dulden, ebenso die vorgesehene Bepflanzung der öffentlichen Flächen mit Bäumen. 4. Der Käufer ist verpflichtet, bei Baumaßnahmen auf dem Grundbesitz die vorhandenen Erschließungsanlagen, wie Hochbordsteine, Rinnenanlagen etc. durch geeignete Maßnahmen vor Schäden zu schützen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, dann hat er den hierdurch entstehenden Schaden entweder der Verkäuferin oder der Stadt Steinbach zu ersetzen.

7 Der Käufer verpflichtet sich, bei seiner Planung die Vorgaben der Straßenplanung zum öffentlichen Verkehrsraum bzw. die endausgebaute Straße zu beachten, seine Grundstückszugänge und Zufahrten so anzulegen, dass die Straße hinsichtlich der Anlage von Pflanzinseln, Grünstreifen, Stellplätzen, Straßenleuchten und sonstigen Grundstückselementen nicht geändert werden muss. Ist eine Änderung dennoch erforderlich, trägt die hierfür anfallenden Kosten der Käufer. 6. Der Käufer verpflichtet sich weiter, vor seinen Planungen bei der Stadt Steinbach die notwendigen Auskünfte einzuholen. Maßgebend sind die hergestellte Straße und die hergestellten Hausanschlüsse. Der Käufer muss die Hausanschlüsse in Lage und Höhe selbst überprüfen. 7. Darüber hinaus verpflichtet sich der Käufer, die Kosten für den Umbau von Erschließungsanlagen, welche aus der Nichtbeachtung dieser Vereinbarung entstehen, in voller Höhe zu tragen. 8. Der Käufer ist verpflichtet für die Ableitung des von den Verkehrsanlagen zufließenden Oberflächenwassers zum Schutz seiner Hochbaumaßnahme selbst Sorge zu tragen. 9. Auf eine endgültige Vermarkung und sichtbare Grenzmarken hat der Käufer erst nach dem Straßenendausbau Anspruch. Von der Haftung für die Grenzanzeigen wird die Verkäuferin ausdrücklich freigestellt. 7 (Bebauungsverpflichtung) 1. Der Käufer verpflichtet sich höchstpersönlich, auf dem erworbenen Grundbesitz binnen eines Zeitraums von 3 (drei) Jahren ab Vertragsabschluss ein den Vorschriften des Bebauungsplans entsprechendes Wohnhaus zu erstellen und den Grundbesitz bis dahin nicht zu veräußern. 2. Die Verkäuferin ist berechtigt, die Übertragung des Eigentums an dem veräußerten Grundbesitz zu dem Erwerbspreis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von (in Worten: dreitausend Euro) zuzüglich nachzuweisender, eigener besonderer Wertverbesserungen, die auch für die Verkäuferin bzw. den von ihr zu benennenden Bewerber einen Wert haben, an sich oder einen von ihr zu benennenden Bewerber zu verlangen, wenn die Käuferin der vorgenannten Verpflichtung innerhalb einer Frist von 3 Jahren seit Beurkundung dieses Vertrages nicht nachkommt. In diesem Fall trägt der Käufer sämtliche mit dem Rücktritt anfallenden Kosten. Eine Verzinsung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

8 Zur Sicherung dieses Anspruchs der Verkäuferin auf Rückübertragung des Eigentums an dem verkauften Grundbesitz bewilligen und beantragen die Käufer die Eintragung einer Rückauflassungsvormerkung gemäß 883 BGB am dem verkauften Grundbesitz in das Grundbuch. 4. Die Beteiligten vereinbaren, dass dem Eigentümer auch in Ausübung der an den Käufer erteilten Finanzierungsvollmacht das Recht vorbehalten bleibt, im Rang vor der in vorhergehendem Absatz bewilligten Vormerkung Grundpfandrechte (Grundschuld oder Hypothek), auch vollstreckbar gem. 800 ZPO, und auch über den Kaufpreis hinaus zugunsten deutscher Geldinstitute in der unter Teil III bestimmten Höhe nebst dort bestimmten Zinsen und Nebenleistungen auf dem belasteten Grundbesitz eintragen zu lassen. Der Rangvorbehalt kann nur einmal (ALTERNATIV bei mehreren Rechten nur bis insgesamt der in Teil III bestimmten Höhe) ausgenutzt werden. Die Beteiligten bewilligen und beantragen die Eintragung dieses Rangvorbehalts im Grundbuch. Nur im Innenverhältnis ohne Auswirkungen auf die erteilte Bewilligung, verpflichtet sich der Käufer gegenüber dem Verkäufer den Rangvorbehalt nur für solche Grundpfandrechte auszunutzen, deren Valuta (bzw. des gesicherten Darlehens) zur Bezahlung des Kaufpreises bzw. zur Wertverbesserung dieses Grundbesitzes Verwendung findet. 5. Die Verkäuferin verpflichtet sich, die Löschungsbewilligung für die Vormerkung dann zu erteilen, wenn seitens des Käufers der Nachweis mittels Vorlage einer Bescheinigung durch die Stadt Steinbach erbracht ist, dass das Wohnhaus bezugsfertig erstellt ist. Die Kosten und das Entgelt hierfür sind gesondert vom Käufer zu zahlen. 6. Die Verkäuferin ist hiermit ermächtigt, ggf. ihre Rechte aus der vorstehend vereinbarten Vormerkung an Dritte (auch an die Stadt Steinbach) abzutreten. 8 (Vertragskosten) Die Grunderwerbsteuer sowie die Kosten der Beurkundung dieses Vertrages und seiner Durchführung gehen zu Lasten des Käufers. Der Käufer ist verpflichtet, alle mit dem Vertrag verbundenen Kosten sofort nach Anforderung zu zahlen.

9 - 9-9 (Notarbelehrungen und Gerichtsstand) 1. Der Notar wies darauf hin, dass er das Grundbuch am... eingesehen. 2. Der Notar belehrte den Käufer über die Sicherungswirkung einer Eigentumsübertragungsvormerkung zur Sicherung des Anspruchs auf Eigentumsverschaffung. Der Käufer verzichtete auf eine solche Vormerkung. 3. Mehrere Personen als Käufer haften für die sich aus diesem Vertrag ergebenden Verpflichtungen als Gesamtschuldner. Tatsachen, die in der Person oder dem Verhalten eines der Gesamtschuldner eintreten, wirken für und gegen alle. 4. Soweit dies gesetzlich zulässig ist, wird zwischen den Vertragsparteien als Gerichtsstand Kassel vereinbart. 5. Der Notar wies auf gesetzliche Vorkaufsrechte hin. Er soll die zur Eigentumsumschreibung erforderlichen Erklärungen hinsichtlich dieser Vorkaufsrechte für die Vertragsbeteiligten einholen und für sie entgegennehmen. 6. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. 10 (Vollmachten) 1) Die Vertragsparteien b e v o l l m ä c h t i g e n jeweils einzeln und unter Befreiung von den Beschränkungen des 181 BGB,..., alle zur Durchführung dieses Vertrages eventuelle erforderlich werdenden Erklärungen abzugeben, insbesondere wenn Erklärungen in diesem Vertrag vom Grundbuchamt beanstandet werden. Die Vollmacht endet mit der Eintragung des Käufers im Grundbuch. 2) Der Notar wies auf die Grunderwerbsteuerpflicht hin und darauf, dass die Eigentumsumschreibung im Grundbuch von der Vorlage einer Bescheinigung des Finanzamtes abhängig ist, dass diese Steuer bezahlt ist. Diese Bescheinigung erhält der Notar unmittelbar vom Finanzamt, nachdem der Käufer die Steuer bezahlt hat.

10 - 10-3) Im übrigen wird der Notar bevollmächtigt und beauftragt, alle Maßnahmen zu ergreifen, z.b. eine Identitätserklärung abzugeben, die zur Durchführung dieses Vertrages erforderlich sind. Er erhält hierzu von den Vertragsbeteiligten umfassende Vollmacht, soweit er nicht schon kraft Gesetzes für sie zu handeln berechtigt ist. 11 (Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages nichtig sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht. Die nichtige Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Teil II A u f l a s s u n g Die Auflassung des Vertragsobjekts kann erst nach Vermessung und Vorlage des amtlichen Umlegungsplanes erfolgen. Die Beteiligten erteilen hierzu die in 10 dieser Urkunde enthaltene Vollmacht. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass das Eigentum an dem in Teil I verkauften Grundbesitz nach Maßgabe der Verkaufsvereinbarung auf den Käufer übergeht. Die Verkäuferin b e w i l l i g t und der Käufer b e a n t r a g t die Eigentumsumschreibung im Grundbuch. Auf den Antrag, eine Vormerkung zur Sicherung des Wiederkaufsrechts der Verkäuferin einzutragen, Teil I 7, wird Bezug genommen.

11 Der Notar wird angewiesen, den Antrag auf Eintragung der Eigentumsänderung erst dann dem Grundbuchamt gegenüber zu stellen, wenn ihm die Verkäuferin schriftlich mitgeteilt hat, dass der Kaufpreis und eventuell auf den Kaufpreis zu zahlende Zinsen bezahlt sind. Bis dahin darf der Notar dem Käufer auch keine beglaubigte Abschrift oder eine Ausfertigung dieser Verhandlung, welche den Teil II enthält, erteilen. Die Verkäuferin erbittet zu ihren Händen eine beglaubigte und eine einfache Abschrift. Der Käufer erhält zwei unbeglaubigte Kopien dieser Verhandlung. Teil III Kaufpreisfinanzierung und Belastungsvollmacht Sofern der Kaufpreis oder Teile hiervon finanziert werden, verpflichtet sich die Verkäuferin, bei der hierzu erforderlichen Bestellung von Grundpfandrechten (auch vollstreckbar gem. 800 ZPO und auch über den Kaufpreis hinaus) zugunsten deutscher Geldinstitute bis zur Höhe von zzgl. 15% Zins und 20 % Nebenkosten mitzuwirken. Die Beteiligten treffen hierzu folgende Vereinbarungen: a) Sicherungsabrede: Die Grundschuldgläubigerin darf die Grundschuld nur insoweit als Sicherheit verwenden oder behalten, als sie auch Zahlungen mit Tilgungswirkung auf die Kaufpreisschuld des Käufers geleistet hat. Alle weiteren Zweckbestimmungserklärungen, Sicherungs- oder Verwertungsvereinbarungen innerhalb oder außerhalb der Grundpfandrechtsbestellungsurkunde gelten erst, nachdem der Kaufpreis voll bezahlt ist, auf jeden Fall ab Eigentumsumschreibung. Ab diesem Zeitpunkt gelten sie für und gegen den Käufer als neuen Sicherungsgeber. b) Zahlungsanweisung: Zahlungen gem. a) sind ausschließlich zu leisten nach Maßgabe der Bestimmungen und Vereinbarungen in 3 dieser Urkunde. Der Käufer tritt seine Darlehensauszahlungsansprüche gegenüber der Grundpfandgläubigerin bis zur Höhe des Kaufpreises an die Verkäuferin ab, die diese Abtretung annimmt. Ist eine Abtretung ausgeschlossen, gilt diese Vereinbarung als unwiderrufliche Zahlungsanweisung. c) Persönliche Zahlungspflichten, Kosten: Die Verkäuferin übernimmt im Zusammenhang mit der Grundpfandrechtsbestellung keinerlei persönliche Zahlungspflichten. Der Käufer verpflichtet sich, die Verkäuferin von allen Kosten und sonstigen Folgen der Grundpfandrechtsbestellungsurkunde freizustellen. d) Fortbestand der Grundschuld: Die vom Käufer nach den vorstehenden Vereinbarungen bestellte Grundschuld darf nach der Eigentumsumschreibung bestehen bleiben. Alle bis dahin etwa

12 entstandenen Eigentümerrechte werden auf den Käufer mit Wirkung ab Kaufpreiszahlung auf jeden Fall ab Eigentumsumschreibung übertragen. Die entsprechenden Grundbucheintragungen werden bewilligt. Die Verkäuferin erteilt dem Käufer die im Außenverhältnis unbeschränkte Vollmacht, ihn bei allen vorstehenden Rechtshandlungen zu vertreten. Diese Vollmacht ist jedoch nur wirksam vor dem amtierenden Notar, seinem Vertreter oder Nachfolger im Amt. Die Beteiligten wurden darauf hingewiesen, dass vor Vorlage des amtlichen Veränderungsnachweises eine Belastung des Vertragsobjekts nur mit erheblichen Mehrkosten möglich ist und von daher die Kaufpreiszahlung nach Möglichkeit ohne grundbuchliche Absicherung eines Darlehens erfolgen sollte. Sollte dies nicht möglich sein, erstreckt sich die vorgenannte Vollmacht ausdrücklich auch auf die nicht veräußerten Teile des Grundstücks. Auf die insoweit entstehenden Mehrkosten durch eine spätere Pfandfreigabe wurde der Käufer hingewiesen. Diese hat der Käufer zu tragen. Die Vertragsbeteiligten beauftragen den amtierenden Notar, der den Kaufpreis finanzierenden Gläubigerin eine Abschrift dieser Urkunde zu übersenden und auf die vorstehenden Vereinbarungen hinzuweisen. Die Gläubigerin hat zu bestätigen, dass die vorstehenden Vereinbarungen beachtet werden. Im Falle einer Belastung vor Vermessung hat die Gläubigerin zudem zu bestätigen, dass nach erfolgter Vermessung die nicht veräußerte Fläche aus der Mithaftung entlassen wird. Weiterhin hat die Gläubigerin zu bestätigen, dass Zahlungen auf das Grundpfanddarlehen ausschließlich zur Begleichung des Kaufpreises verwendet oder aber im Rahmen der Bebauung nur nach Baufortschritt geleistet werden. Der amtierende Notar wird angewiesen, die Eintragung der aufgrund der obigen Vollmacht bestellten Grundpfandrechte erst zu beantragen, wenn sein die vorgenannte Bestätigung der Gläubigerin vorliegt. Der Notar hat die Beteiligten darauf hingewiesen, dass er nach 17 Abs. 2 a BeurkG gehalten ist, Belastungen des Kaufgegenstands nach der vorstehenden Regelung nur zu beurkunden, wenn die Grundpfandrechte von den Beteiligten selbst bestellt werden. Über den Sinn dieser gesetzlichen Regelung hat der Notar belehrt. Nach der Belehrung bestanden die Beteiligten aufgrund ihres Interesses an einer schnellstmöglichen und reibungslosen Abwicklung des Kaufvertrages darauf, die Belastung des Vertragsobjekts vorsorglich den in 10 dieser Urkunde Bevollmächtigten zu übertragen. In diesem Zusammenhang wurden die Beteiligten über den üblichen Inhalt von Grundpfandrechtsbestellungsurkunden, die dinglichen Zinsen, die persönliche und dingliche Vollstreckungsunterwerfung sowie die Erklärungen über die Zweckbestimmung belehrt.

13 Vorstehende Verhandlung wurde den Erschienenen von dem Notar vorgelesen, von ihnen genehmigt und eigenhändig von ihnen und dem Notar wie folgt unterschrieben:

Institut für Notarrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin SoSe 2006 Immobilienerwerb und -errichtung in der Praxis Notarin Dr. K.

Institut für Notarrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin SoSe 2006 Immobilienerwerb und -errichtung in der Praxis Notarin Dr. K. Muster 1 Auszug (Kaufvertrag Teilfläche allgemein ohne Notaranderkonto)??ENTWURF UR Nr. /2006 Verhandelt zu Zossen am??.??. 2006 Vor mir, der unterzeichneten Notarin Dr. Katrin Brose-Preuß Notarin zu Zossen

Mehr

Kaufvertragsmuster Grundstückskaufvertrag ohne Anderkonto. Die Erschienenen erklärten: Wir schließen den nachstehenden K A U F V E R T R A G,

Kaufvertragsmuster Grundstückskaufvertrag ohne Anderkonto. Die Erschienenen erklärten: Wir schließen den nachstehenden K A U F V E R T R A G, Kaufvertragsmuster Grundstückskaufvertrag ohne Anderkonto Die Erschienenen erklärten: Wir schließen den nachstehenden K A U F V E R T R A G, in welchem der Erschienene zu 1) im Folgenden kurz als "der

Mehr

VERHANDELT. vor dem unterzeichnenden Notar. geschaftsansässig [.]

VERHANDELT. vor dem unterzeichnenden Notar. geschaftsansässig [.] VERHANDELT zu [ ] am [ ] vor dem unterzeichnenden Notar [ ] geschaftsansässig [.] erschien heute: Herr [Philip Nijenhuis] handelnd als einzelvertretungsberechtigter Geschäftsführer für RoodMicrotec GmbH,

Mehr

Urkundenrolle-Nr. /2013. Verhandelt. zu Haren. Vor mir, dem unterzeichnenden Notar. Ulrich Wilde. mit dem Amtssitz in Haren (Ems)

Urkundenrolle-Nr. /2013. Verhandelt. zu Haren. Vor mir, dem unterzeichnenden Notar. Ulrich Wilde. mit dem Amtssitz in Haren (Ems) 1 Urkundenrolle-Nr. /2013 Verhandelt zu Haren am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Ulrich Wilde mit dem Amtssitz in Haren (Ems) erschienen: 1) 2) 3) - Übergeber - - Übernehmer oder Erwerber - Die Erschienenen

Mehr

A-Stadt. Geschehen am 24. August (in Worten: vierundzwanzigster August zweitausendfünfzehn) Notar N mit Amtssitz in A-Stadt,

A-Stadt. Geschehen am 24. August (in Worten: vierundzwanzigster August zweitausendfünfzehn) Notar N mit Amtssitz in A-Stadt, 5 Anlage URNr. 527/2015 A-Stadt Geschehen am 24. August 2015 (in Worten: vierundzwanzigster August zweitausendfünfzehn) Vor mir, Notar N mit Amtssitz in A-Stadt, erscheinen heute in meinen Amtsräumen:

Mehr

Kauf- und Verkaufsangebot

Kauf- und Verkaufsangebot URNr. /2017 Kauf- und Verkaufsangebot Heute, den -... - erschienen vor mir,... 1. nach Angabe... hier h a n d e l n d als - kurz: - 2. nach Angabe... hier h a n d e l n d als Vertreter des Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Mehr

Urkunde Nummer /2014. Verhandelt zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar. mit dem Amtssitz in

Urkunde Nummer /2014. Verhandelt zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar. mit dem Amtssitz in Urkunde Nummer /2014 Verhandelt zu am.. 2014 Vor mir, dem unterzeichnenden Notar erschien heute: mit dem Amtssitz in 1. Frau/Herr.., geboren am., geschäftsansässig:, dem Notar von Person bekannt [ausgewiesen

Mehr

HINWEISE DER NOTARE. Nachfolgend finden Sie das aktuelle Kaufvertragsmuster

HINWEISE DER NOTARE. Nachfolgend finden Sie das aktuelle Kaufvertragsmuster HINWEISE DER NOTARE Auch bei der Versteigerung von Immobilien ist der mit dem Zuschlag zustande kommende Kaufvertrag beurkundungsbedürftig. Der weiter hinten abgedruckte Mustertext (in der für das jeweilige

Mehr

Autor: M.Herr Version 1.0 Seite 2 von 5

Autor: M.Herr Version 1.0 Seite 2 von 5 Musterkaufvertrag Verhandelt am... Es erschienen A. (Verkäufer: Beruf, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, zustellungsfähige Anschrift) - Verkäufer - B. (Käufer: Beruf, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, zustellungsfähige

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Nr.: [...] der Urkundenrolle für das Jahr [...] Stand: 18.11.2008

Nr.: [...] der Urkundenrolle für das Jahr [...] Stand: 18.11.2008 Nr.: [...] der Urkundenrolle für das Jahr [...] Stand: 18.12008 Verhandelt in [...], am [...] Vor dem unterzeichnenden Notar [...] mit dem Amtssitz in [...] e r s c h i e n e n h e u t e : Herr Ulrich

Mehr

Notarielle Fachprüfung 2012/II. Vortrag F 21-9. Dieser Aufgabentext umfasst 6 Seiten einschließlich der Anlage

Notarielle Fachprüfung 2012/II. Vortrag F 21-9. Dieser Aufgabentext umfasst 6 Seiten einschließlich der Anlage Notarielle Fachprüfung 2012/II Vortrag F 21-9 Dieser Aufgabentext umfasst 6 Seiten einschließlich der Anlage Vorbereitungszeit: 1 Stunde Vortragsdauer: Höchstens 12 Minuten A. Sachverhalt Herr A und Frau

Mehr

Vertragsmuster -Eigentumswohnung- Vertragsmuster -Eigentumswohnung - Dieses Vertragsmuster soll Ihnen eine Orientierung geben - 1 -

Vertragsmuster -Eigentumswohnung- Vertragsmuster -Eigentumswohnung - Dieses Vertragsmuster soll Ihnen eine Orientierung geben - 1 - - 1 - NOTAR (Name des Notars / Ort) Urkundenrolle Nr. 1234 / 4321 Verhandelt in Musterstadt am 93. Juli 0999 Vor mir Notar (Vor- und Nachname) ist/sind heute, im Notarbüro in 11111 Musterstadt, Musterstraße

Mehr

Sofort Start Unternehmergesellschaft

Sofort Start Unternehmergesellschaft Kaufvertrag Unternehmergesellschaft - UG Nummer XXX der Urkundenrolle für 2016 V e r h a n d e l t zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts mit Amtssitz in, erschienen

Mehr

Vertiefung Zivilrecht 16. Stunde

Vertiefung Zivilrecht 16. Stunde Lehrveranstaltung Vertiefung Zivilrecht Prof. Dr. Michael Becker Vertiefung Zivilrecht 16. Stunde A Stoff zur selbständigen Vor- und Nachbereitung Abschluss: Eigentümer-Besitzer-Verhältnis; Einführung

Mehr

Kaufvertrag. zwischen. und

Kaufvertrag. zwischen. und Kaufvertrag zwischen Herrn Gerhard Bangen Frau/Herrn/Eheleute und nachstehend Verkäufer genannt nachstehend Käufer genannt 1 Der Verkäufer verkauft dem Käufer die Katze der Rasse Bengal in der Farbe geb.

Mehr

G r u n d s t ü c k s k a u f v e r t r a g e s m i t A u f l a s s u n g

G r u n d s t ü c k s k a u f v e r t r a g e s m i t A u f l a s s u n g Nr. der Urkundenrolle für V e r h a n d e l t zu... am... Vor mir, dem unterzeichneten Notar mit dem Amtssitz in... erschienen heute: 1.) für die Stadt Bad Fallingbostel, Rathaus, Vogteistraße 1, 29683

Mehr

ROLF MEIERRIEKS mit dem Amtssitz in Flensburg

ROLF MEIERRIEKS mit dem Amtssitz in Flensburg ENTWURF 13. Juli 2012 Nr. der Urkundenrolle für 2012 V e r h a n d e l t zu Flensburg am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar im Bezirk des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts erschienen heute:

Mehr

Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung mehrerer Käufer zur Bestellung von Finanzierungsgrundpfandrechten

Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung mehrerer Käufer zur Bestellung von Finanzierungsgrundpfandrechten DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 34wx133_10 letzte Aktualisierung: 13.12.2010 OLG München, 21.10.2010-34 Wx 133/10 BGB 133, 167; GBO 29 Abs. 1 Reichweite der gegenseitigen Bevollmächtigung

Mehr

xxx handelnd in ihrer Eigenschaft als alleinvertretungsberechtigtes, von den Beschränkungen des 181 BGB befreites Vorstandsmitglied der

xxx handelnd in ihrer Eigenschaft als alleinvertretungsberechtigtes, von den Beschränkungen des 181 BGB befreites Vorstandsmitglied der Nr. der Urkundenrolle für Verhandelt zu am. In der Geschäftsstelle des Notars und vor Notar mit dem Amtssitz in, erschienen heute: 1. Frau: Anja Eichler geboren: wohnhaft: handelnd in ihrer Eigenschaft

Mehr

Der Grundstückskaufvertrag

Der Grundstückskaufvertrag Der Grundstückskaufvertrag Vorbereitung Wir raten Käufern bzw. Mandanten vor der Vereinbarung eines Notartermins sollte der Käufer das Vertragsobjekt genau besichtigen. Hierbei aufgedeckte Mängel sollten

Mehr

Sofort Start Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Sofort Start Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Kaufvertrag GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) Nummer XXX der Urkundenrolle für 2017 V e r h a n d e l t zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar XXX XXX im Bezirk des Oberlandesgerichts mit

Mehr

Nutzungsvertrag. Katholische Kindertageseinrichtung, Zwischen. der Katholischen Kirchengemeinde St. in, vertreten durch den Kirchenvorstand, und

Nutzungsvertrag. Katholische Kindertageseinrichtung, Zwischen. der Katholischen Kirchengemeinde St. in, vertreten durch den Kirchenvorstand, und Nutzungsvertrag Katholische Kindertageseinrichtung, Zwischen der Katholischen Kirchengemeinde St. in, vertreten durch den Kirchenvorstand, (nachfolgend Kirchengemeinde genannt) und der Katholische Kindertageseinrichtungen

Mehr

Verhandelt zu. Vor mir, dem unterzeichneten Notar. mit dem Amtssitz in,,

Verhandelt zu. Vor mir, dem unterzeichneten Notar. mit dem Amtssitz in,, Urkundenrolle Nr. / 2009 durchgehend einseitig beschrieben Verhandelt zu Vor mir, dem unterzeichneten Notar mit dem Amtssitz in,, erschienen heute, am, den 1. geb. am in wohnhaft in, ausgewiesen durch

Mehr

*** - NOTAR ZU *** -

*** - NOTAR ZU *** - UR. Nr. für *** Verhandelt zu *** am Vor mir, *** - NOTAR ZU *** - erschienen: 1. ***, geboren am ***, wohnhaft in ***, geschäftsansässig in 52070 Aachen, Wilhelmstraße 25, hier handelnd nicht im eigenen

Mehr

Verhandelt. Ulrich Wilde

Verhandelt. Ulrich Wilde 1 Urkundenrolle-Nr. /2013 Verhandelt zu Haren am.2013 Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Ulrich Wilde mit dem Amtssitz in Haren/Ems erschienen: 1 ) wohnhaft: - 1) nachstehend "Verkäuferpartei" oder Verkäufer

Mehr

Notarielle Fachprüfung 2011/I. Vortrag F Dieser Aufgabentext umfasst 13 Seiten einschließlich Anlagen

Notarielle Fachprüfung 2011/I. Vortrag F Dieser Aufgabentext umfasst 13 Seiten einschließlich Anlagen Notarielle Fachprüfung 2011/I Vortrag F 21-7 Dieser Aufgabentext umfasst 13 Seiten einschließlich Anlagen Vorbereitungszeit: 1 Stunde Vortragsdauer: Höchstens 12 Minuten A. Sachverhalt Notar Stefan S.

Mehr

Der Kauf von Immobilien

Der Kauf von Immobilien Der Kauf von Immobilien - Kaufverträge über unbebaute Grundstücke - Kaufverträge über Wohn- und Geschäftshäuser - Kaufverträge über Eigentumswohnungen 1/22 Kaufverträge über unbebaute Grundstücke Verträge

Mehr

Verhandelt. Marc Ströbele. mit dem Amtssitz in Frankfurt am Main

Verhandelt. Marc Ströbele. mit dem Amtssitz in Frankfurt am Main Urkundenrolle Nr. / 2013 Verhandelt zu Frankfurt am Main am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar erschienen heute: Marc Ströbele mit dem Amtssitz in Frankfurt am Main 1. Herr, geb. am, wohnhaft, 2. Frau,

Mehr

Muster. Wohnungseigentums- Kaufvertrag. - ohne Notaranderkonto - - unvermietet - Vor dem Notar Dr. Klaus Hildebrandt in Berlin erschienen:

Muster. Wohnungseigentums- Kaufvertrag. - ohne Notaranderkonto - - unvermietet - Vor dem Notar Dr. Klaus Hildebrandt in Berlin erschienen: Muster Wohnungseigentums- Kaufvertrag - ohne Notaranderkonto - - unvermietet - Vor dem Notar Dr. Klaus Hildebrandt in Berlin erschienen: 1. 2. 3. - Die Erschienenen weisen sich aus durch Vorlage ihrer

Mehr

xxx handelnd in ihrer Eigenschaft als alleinvertretungsberechtigtes, von den Beschränkungen des 181 BGB befreites Vorstandsmitglied der

xxx handelnd in ihrer Eigenschaft als alleinvertretungsberechtigtes, von den Beschränkungen des 181 BGB befreites Vorstandsmitglied der Nr. der Urkundenrolle für Verhandelt zu am. In der Geschäftsstelle des Notars und vor Notar mit dem Amtssitz in, erschienen heute: 1. Frau: Anja Eichler geboren: wohnhaft: handelnd in ihrer Eigenschaft

Mehr

Sofort Start Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Sofort Start Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Kaufvertrag Unternehmergesellschaft - UG Nummer XXX der Urkundenrolle für 2017 V e r h a n d e l t zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar XXX XXX im Bezirk des Oberlandesgerichts mit Amtssitz in, erschienen

Mehr

Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug

Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Exemplar für den 1. Zwischen den vorbezeichneten Vertragspartnern ist heute dieser Kaufvertrag geschlossen worden: Der verkauft hiermit an den das nachstehend

Mehr

Vertragsmuster -Haus/Grundstück- Vertragsmuster -Haus/Grundstück- Dieses Vertragsmuster soll Ihnen eine Orientierung geben - 1 -

Vertragsmuster -Haus/Grundstück- Vertragsmuster -Haus/Grundstück- Dieses Vertragsmuster soll Ihnen eine Orientierung geben - 1 - - 1 - NOTAR (Name des Notars / Ort) Urkundenrolle Nr. 4321 / 1234 Verhandelt in Musterstadt am 39. August 1000 Vor mir Notar (Vor- und Nachname) ist/sind heute, im Notarbüro in 11111 Musterstadt, Musterstraße

Mehr

Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug

Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Kaufvertrag für ein gebrauchtes Kraftfahrzeug VER 1. Zwischen den vorbezeichneten Vertragspartnern ist heute dieser Kaufvertrag geschlossen worden: Der verkauft hiermit an den das nachstehend beschriebene

Mehr

Gewerbegebiet St. Jürgen in Schleswig

Gewerbegebiet St. Jürgen in Schleswig Stadt Schleswig Der Bürgermei ster Gewerbegebiet St. Jürgen in Schleswig (Erweiterungsgebiet, 2. Bauabschnitt) Anliegend halten Sie eine Kurzinformation zum Gewerbegebiet St. Jürgen in Ihren Händen. Neben

Mehr

Grundstück Mühlenstraße in Köln-Porz Gemarkung Porz, Flur 2, Flurstücke Nrn. 895/176 u. 896/176, groß insg. 575 m²

Grundstück Mühlenstraße in Köln-Porz Gemarkung Porz, Flur 2, Flurstücke Nrn. 895/176 u. 896/176, groß insg. 575 m² Anlage B Verkaufskonditionen Grundstück Mühlenstraße 36-38 in Köln-Porz Gemarkung Porz, Flur 2, Flurstücke Nrn. 895/176 u. 896/176, groß insg. 575 m² Für das Grundstück besteht kein rechtsverbindlicher

Mehr

GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG

GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG Notar Urk. Rolle Nr. /2013 Vom 2013 GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG Heute, den zweitausenddreizehn erschienen vor mir, - 2013 - Notar in Leipzig in meinen Amtsräumen in...,...: als Verkäufer: Frau..., geborene...,

Mehr

V E R T R A G S B E D I N G U N G E N (Hofreuthackerstraße Rehhof) I. Grundbuchbeschrieb

V E R T R A G S B E D I N G U N G E N (Hofreuthackerstraße Rehhof) I. Grundbuchbeschrieb V E R T R A G S B E D I N G U N G E N (Hofreuthackerstraße Rehhof) I. Grundbuchbeschrieb Im Grundbuch des Amtsgerichts Nürnberg für Gemarkung Laufamholz Blatt 4072 ist laut Grundbucheinsicht eingetragen:

Mehr

- Entwurf - Verhandelt am (...) in

- Entwurf - Verhandelt am (...) in - Entwurf - Vertrag über die Vermögensübertragung der BadnerHalle Rastatt Betriebs-GmbH auf die Große Kreisstadt Rastatt (Kultur und Veranstaltungen - Eigenbetrieb der Stadt Rastatt -) Anlage 1 zu DS Nr.

Mehr

Verhandelt zu Plön am. Jens Hollborn

Verhandelt zu Plön am. Jens Hollborn Verhandelt zu Plön am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar Jens Hollborn mit dem Amtssitz in Plön erschien Die Erschienene ist dem Notar von Person bekannt; ihre zweifelsfreie Identifikation erfolgte bereits

Mehr

Stadt Landau in der Pfalz

Stadt Landau in der Pfalz Stadt Landau in der Pfalz S t a d t v e r w a l t u n g Verkaufsbedingungen für die städtischen Grundstücke im Baugebiet Im Dorf im Stadtteil Queichheim 1. Verkaufspreis und sonstige Kosten 1.1 Der Verkaufspreis

Mehr

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen 1 Geltungsbereich (1) Die nachstehenden Verkaufsbedingungen gelten für alle zwischen der WODE GmbH, nachfolgend Verkäufer genannt und dem Käufer abgeschlossenen

Mehr

MUSTER GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG

MUSTER GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG MUSTER GRUNDSTÜCKSKAUFVERTRAG Das Muster dieses Grundstückskaufvertrages soll Ihnen einen Eindruck über mögliche Inhalte eines Grundstückskaufvertrages geben. Er ist weder vollständig noch erhebt er den

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALOIS GRUBER, 05.04.1933 LKW-BAUSTELLEN-REIFENWASCHANLAGEN A-5611 GROSSARL 17 1 1. Präambel: Herr Alois Gruber (Verkäufer) hat Reifenwaschanlagen entwickelt und dazu Bauanleitungen

Mehr

Immobiliarsachenrecht. Gliederung der Vorlesung

Immobiliarsachenrecht. Gliederung der Vorlesung Gliederung der Vorlesung a) in der Ausübungskonkurrenz b) in der Vollstreckungskonkurrenz a) gesetzliche b) gewillkürte 3. Der Rangvorbehalt 4. Rangänderungen 28. Juni 2012 Notar Dr. Christian Kesseler

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin *** Anschrift: handelnd e r s c h i e n : a) im Namen der im Handelsregister des Amtsgerichtes

Mehr

Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte

Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte Finanzdienstleistungsrecht Grundpfandrechte Dr. Claire Reifner Charts Nr. 18 1 Grundpfandrechte Hypothek 1113 ff BGB Grundschuld 1191 ff BGB akzessorisch nicht akzessorisch (Verbindung über Sicherungsabrede

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich (1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen der nitschmahler&friends GmbH (nachfolgend nitschmahler&friends

Mehr

GRÜNDUNG EINER SEP D r. O l i v e r V o s s i u s N o t a r i n M ü n c h e n

GRÜNDUNG EINER SEP D r. O l i v e r V o s s i u s N o t a r i n M ü n c h e n UR.Nr. /2009 vom 18.09.2006 Dr. V GRÜNDUNG EINER SEP Heute, den achtzehnten September zweitausendsechs erscheint vor mir, - 18.09.2006 - D r. O l i v e r V o s s i u s N o t a r i n M ü n c h e n in der

Mehr

Vollmachtsformular vom. Vorsorgevollmacht. nachfolgende Vorsorgevollmacht, zur Regelung meiner unten angegeben Angelegenheiten.

Vollmachtsformular vom. Vorsorgevollmacht. nachfolgende Vorsorgevollmacht, zur Regelung meiner unten angegeben Angelegenheiten. Vorsorgevollmacht Vollmachtsformular vom Hiermit erteile ich: Name:... Vorname:... Geburtsname:... Straße,Wohnort:... nachfolgende Vorsorgevollmacht, zur Regelung meiner unten angegeben Angelegenheiten.

Mehr

Richtlinien über die Ausweisung von Baugelände der Gemeinde Hasselroth

Richtlinien über die Ausweisung von Baugelände der Gemeinde Hasselroth Richtlinien über die Ausweisung von Baugelände der Gemeinde Hasselroth Im Hinblick auf eine soziale und städtebaulich sinnvolle Bau- und Bodenpolitik beschließt die Gemeindevertretung folgende Richtlinien:

Mehr

Stadt Waldshut-Tiengen Globalberechnung Wasserversorgung Satzung. über den Anschluss an die öffentliche

Stadt Waldshut-Tiengen Globalberechnung Wasserversorgung Satzung. über den Anschluss an die öffentliche Stadtwerke Waldshut-Tiengen GmbH Satzung über den Anschluss an die öffentliche Wasserversorgungsanlage und die Versorgung der Grundstücke mit Wasser (Wasserversorgungssatzung -WVS) der Stadt Waldshut-Tiengen

Mehr

Was sollte in einem Immobilienkaufvertrag geregelt sein?

Was sollte in einem Immobilienkaufvertrag geregelt sein? Was sollte in einem Immobilienkaufvertrag geregelt sein? Auf welche vertraglichen Regelungen Sie beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung achten sollten Objekte und Vertragspartner Objekt: Neubau oder

Mehr

Wohnungseigentumsgesetz (WEG) 31 bis 42

Wohnungseigentumsgesetz (WEG) 31 bis 42 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) 31 bis 42 Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz) Vom 15. März 1951 (BGB1 I S. 175, ber. S. 209) Zuletzt geändert durch das Gesetz

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der CAT Clean Air Technology GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der CAT Clean Air Technology GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der CAT Clean Air Technology GmbH A. Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Vertragsarten 1. Preisstellung Alle Preise verstehen sich stets netto zuzüglich Umsatzsteuer

Mehr

Fall 8. Kann B die Berichtigung des Grundbuchs gem. 894 BGB bewirken? 1937,

Fall 8. Kann B die Berichtigung des Grundbuchs gem. 894 BGB bewirken? 1937, Fall 8 F ist gestorben. F s Sohn S ist als gesetzlicher rbe des F als igentümer des Grundstücks eingetragen worden. S stirbt drei Jahre später und wird von seiner Tochter A beerbt. Nachdem die Umschreibung

Mehr

Aktienkauf- und Abtretungsvertrag

Aktienkauf- und Abtretungsvertrag Aktienkauf- und Abtretungsvertrag zwischen der Europäischen Aktiengesellschaft Societas European (SE) unter der Firma K1 SE, Juri- Gagarin-Ring 90, 99084 Erfurt (eingetragen beim Amtsgericht Jena unter

Mehr

Geschäfts- und Kommanditanteilskaufvertrag bei GmbH & Co. KG

Geschäfts- und Kommanditanteilskaufvertrag bei GmbH & Co. KG Nummer der Urkundenrolle für... Geschäfts- und Kommanditanteilskaufvertrag bei GmbH & Co. KG Verhandelt zu Dresden am... In der Geschäftsstelle des Notars und vor Notar... mit dem Amtssitz in... erschienen

Mehr

Tübingen-Lustnau / Dettenhausen

Tübingen-Lustnau / Dettenhausen II Urkundenrolle 2016 Nr.. Notariat Tübingen-Lustnau Tübingen-Lustnau / Dettenhausen Geschehen am i. W.: Vor mir, Notarin Barbara Haußmann, beim Notariat Tübingen-Lustnau ist in 72074 Tübingen-Lustnau,

Mehr

Urkundenrolle UR S / 2016 Anlage 5 zum Exposé Krähwinkel-Süd, Leonberg. S t u t t g a r t. Geschehen am - - (i.w. ) Vor mir

Urkundenrolle UR S / 2016 Anlage 5 zum Exposé Krähwinkel-Süd, Leonberg. S t u t t g a r t. Geschehen am - - (i.w. ) Vor mir Urkundenrolle UR S / 2016 Anlage 5 zum Exposé Krähwinkel-Süd, Leonberg S t u t t g a r t Geschehen am - - (i.w. ) erscheint heute in meinem Büro Vor mir Notar Siegfried G. Schneider mit dem Amtssitz in

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin e r s c h i e n / e n : a) *** aa) handelnd als von den Beschränkungen des 181 BGB befreite(r)

Mehr

Urkunde. des Notars. Dr. Uwe Karsten. Am Burgfeld 10 in Lübeck. Telefon 04 51/ Telefax 04 51I

Urkunde. des Notars. Dr. Uwe Karsten. Am Burgfeld 10 in Lübeck. Telefon 04 51/ Telefax 04 51I Urkunde des Notars Dr. Uwe Karsten Am Burgfeld 10 in 23568 Lübeck Telefon 04 51/388 99 37 Telefax 04 51I388 99 40 notariat@ksh-luebeck.de r Dr. Uwe Karsten RECHTSANWALT UND NOTAR Am Burgfeld 10 23568 Lübeck

Mehr

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung K a u f v e r t r a g Zwischen KEE/REM Photovoltaikanlagen GmbH, Sauerwiesen 2, 67661 Kaiserslautern, vertreten durch ihren unterzeichnenden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer, - nachfolgend

Mehr

Vor mir, dem unterzeichneten Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig,

Vor mir, dem unterzeichneten Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig, Nr. der Urkundenrolle des Notars Horst Tichy für das Jahr 2016 V e r h a n d e l t zu Bad Lauterberg im Harz am. März 2016. Vor mir, dem unterzeichneten Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen I. ALLGEMEINES Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kunden. Ergänzende und diese AGB abändernde Vereinbarungen gehen

Mehr

Nutzungsvertrag. zwischen. - im folgenden Anlagenbetreiber - und. - im folgenden Grundstückseigentümer -. Präambel

Nutzungsvertrag. zwischen. - im folgenden Anlagenbetreiber - und. - im folgenden Grundstückseigentümer -. Präambel Nutzungsvertrag zwischen - im folgenden Anlagenbetreiber - und - im folgenden Grundstückseigentümer -. Präambel Der Anlagenbetreiber beabsichtigt, im Rahmen einer von ihm geplanten Solaranlage nach Vorliegen

Mehr

Muster Umfassende Vorsorgevollmacht

Muster Umfassende Vorsorgevollmacht Muster Umfassende Heute, den erschienen vor mir Notar in in den Amtsräumen in (Beruf, Anschrift, Güterstand, Geburtsdatum) Der Beteiligte wies sich aus durch einen amtlichen Reisepaß. Auf Ansuchen des

Mehr

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft" genannt)

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend Fondsgesellschaft genannt) Präambel Vorname und Name Straße und Hausnr. PLZ und Wohnort (nachfolgend "Verkäufer" genannt) hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft"

Mehr

Institut für Notarrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin SoSe 2006. Immobilienerwerb und -errichtung in der Praxis. Notarin Dr. K.

Institut für Notarrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin SoSe 2006. Immobilienerwerb und -errichtung in der Praxis. Notarin Dr. K. Muster 2 (Auszug aus Musterkaufvertrag Kaufpreisabwicklung über Notaranderkonto) 3 Kaufpreis 1. Kaufpreishöhe Der Kaufpreis beträgt 110.000,00 (in Worten: Einhundertzehntausend Euro). Der Kaufpreis gilt

Mehr

UR-NR.: /2012 vom: *** C:\TriNotar\Text\MUSTER\KAUF\KV20s_01.doc. Holger Leukel Notar mit dem Amtssitz in Markkleeberg

UR-NR.: /2012 vom: *** C:\TriNotar\Text\MUSTER\KAUF\KV20s_01.doc. Holger Leukel Notar mit dem Amtssitz in Markkleeberg UR-NR.: /2012 vom: *** C:\TriNotar\Text\MUSTER\KAUF\KV20s_01.doc Verhandelt zu Markkleeberg am ***. Grundstückskaufvertrag (Teilfläche) Stand: 18. April 2012 Heute erschienen vor mir, Holger Leukel Notar

Mehr

Kaufvertrag für den Verkauf eines neuen Kraftfahrzeuges

Kaufvertrag für den Verkauf eines neuen Kraftfahrzeuges Kaufvertrag für den Verkauf eines neuen Kraftfahrzeuges Vertragsnummer XXXXXX Vertrag zwischen Clever-Autokauf.de - Bernhard Glück Bergäckerweg 8, 86825 Bad Wörishofen - nachfolgend als Verkäufer bezeichnet

Mehr

WELT IM FRIEDEN ENGEL-GERMANIUM EUROPA

WELT IM FRIEDEN ENGEL-GERMANIUM EUROPA Art.Nr. 03206 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS WELT IM FRIEDEN ENGEL-GERMANIUM EUROPA 1. Allgemeines Alle Leistungen, die vom Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich

Mehr

Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen.

Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen. Art.Nr. 00029 KAUFVERTRAG zwischen Privatleuten Unser Muster stellt nur einen Anhaltspunkt dar und vermag eine fachkundige Beratung, etwa durch einen Rechtsanwalt oder Notar, nicht zu ersetzen. Bitte verwenden

Mehr

Sofort Start Unternehmergesellschaft

Sofort Start Unternehmergesellschaft Kaufvertrag GmbH & Co. KG Nummer XXX der Urkundenrolle für 2015 V e r h a n d e l t zu am Vor mir, dem unterzeichnenden Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts mit Amtssitz in, erschienen heute: 1. Herr

Mehr

General- und Vorsorgevollmacht mit Betreuungs- und Patientenverfügung

General- und Vorsorgevollmacht mit Betreuungs- und Patientenverfügung Notar XXXXXXXXXXX Urk. Rolle Nr. /2013 Vom 2013 General- und Vorsorgevollmacht mit Betreuungs- und Patientenverfügung Heute, den zweitausenddreizehn erschienen vor mir, Notar - 2013 - in meinen Amtsräumen

Mehr

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze Stadt Oberlungwitz Landkreis Chemnitzer Land AZ: 630.552 S a t z u n g über die Ablösung der Verpflichtung zur Herstellung von Stellplätzen und Garagen durch Zahlung eines Geldbetrages an die Stadt Oberlungwitz

Mehr

VERKAUFS-/KAUFVERTRAG

VERKAUFS-/KAUFVERTRAG VERKAUFS-/KAUFVERTRAG Die Unterzeichneten: Adresse : PLZ/Ort : genannt, Eigentümer, im Folgenden Verkäufer und, Adresse : PLZ/Ort :, im Folgenden Käufer genannt, erklären, Folgendes vereinbart zu haben;

Mehr

KAUFVERTRAG [KAUFGEGENSTAND] ABGESCHLOSSEN ZWISCHEN. Flughafen Wien Aktiengesellschaft Postfach 1, 1300 Wien-Flughafen Sitz in Schwechat FN 42984m

KAUFVERTRAG [KAUFGEGENSTAND] ABGESCHLOSSEN ZWISCHEN. Flughafen Wien Aktiengesellschaft Postfach 1, 1300 Wien-Flughafen Sitz in Schwechat FN 42984m KAUFVERTRAG [KAUFGEGENSTAND] ABGESCHLOSSEN ZWISCHEN Flughafen Wien Aktiengesellschaft Postfach 1, 1300 Wien-Flughafen Sitz in Schwechat FN 42984m im Folgenden kurz VERKÄUFER genannt, einerseits und [Name]

Mehr

Regelung von Erschließungsfragen im Bauträgervertrag

Regelung von Erschließungsfragen im Bauträgervertrag Regelung von Erschließungsfragen im Bauträgervertrag 12. Weimarer Baurechtstage 21./22.02.2013 Inhalt A B C D Begriffsbestimmung Vertragspflichten des Bauträgers Haftung des Bauträgers Vertragsgestaltung

Mehr

Urkundenrolle Nummer für 2015. Notar mit dem Amtssitz in in meinen Amtsräumen in, :

Urkundenrolle Nummer für 2015. Notar mit dem Amtssitz in in meinen Amtsräumen in, : Urkundenrolle Nummer für 2015 Heute, den 2015 erschienen gleichzeitig vor mir, Notar mit dem Amtssitz in in meinen Amtsräumen in, : 1. Frau, Notarangestellte, dienstansässig beim amtierenden Notar, von

Mehr

[1f] Dr. Jacoby Vormerkung I.

[1f] Dr. Jacoby Vormerkung I. Test Vormerkung [1f] Dr. Jacoby Vormerkung I. K hat gegen V einen Anspr. aus Kaufvertrag auf Übereignung eines Grundstücks. Auflassung soll erst nach Kaufpreiszahlung erfolgen. Als der hiervon nichts ahnende

Mehr

Immobilien. Der Immobilienkaufvertrag im Allgemeinen. Gestaltung des Kaufvertrags. Bankdarlehen & Grundpfandrecht

Immobilien. Der Immobilienkaufvertrag im Allgemeinen. Gestaltung des Kaufvertrags. Bankdarlehen & Grundpfandrecht Der Immobilienkaufvertrag im Allgemeinen Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche

Mehr

Baugrundstück an der Heidestraße mit Bauverpflichtung zur Errichtung von öffentlich gefördertem Wohnraum

Baugrundstück an der Heidestraße mit Bauverpflichtung zur Errichtung von öffentlich gefördertem Wohnraum Baugrundstück an der Heidestraße mit Bauverpflichtung zur Errichtung von öffentlich gefördertem Wohnraum Baugrundstück mit Bauverpflichtung öffentlich geförderter Wohnraum provisionsfrei Alles auf einen

Mehr

Gewinnabführungsvertrag

Gewinnabführungsvertrag Gewinnabführungsvertrag zwischen der zooplus AG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister B des Amtsgerichts München unter HRB 125080 nachfolgend Organträgerin und der BITIBA GmbH, mit dem Sitz

Mehr

PANTAENIUS. Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten

PANTAENIUS. Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten PANTAENIUS Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten einen Monat kostenlose Kasko-Deckung für den neuen Eigner faire Bedingungen für Käufer und Verkäufer klare Regelungen zur Eigentumsübergabe ein ausfüllbares

Mehr

IHR NOTARIAT INFORMIERT. Merkblatt zum Zuschlagsvertrag im Rahmen einer Grundstücksauktion der Sächsischen Grundstücksauktionen AG

IHR NOTARIAT INFORMIERT. Merkblatt zum Zuschlagsvertrag im Rahmen einer Grundstücksauktion der Sächsischen Grundstücksauktionen AG Notar Michael Becker Königstraße 17 01097 Dresden Telefon: +49-(0)351-80806-34 Telefax: +49-(0)351-80806-66 Email: auktion@notarbecker.de Dr. Thomas Walter Emil-Fuchs-Strasse 6 04105 Leipzig Telefon: +49-(0)341-5662858

Mehr

Der Notar wies vorab auf folgende Belehrungspflicht hin: Die Erschienenen, handelnd wie angegeben, erklärten:

Der Notar wies vorab auf folgende Belehrungspflicht hin: Die Erschienenen, handelnd wie angegeben, erklärten: - 2 - Der Notar wies vorab auf folgende Belehrungspflicht hin: Der Notar soll in der Regel die Beurkundung eines nach 311 b BGB beurkundungspflichtigen Immobiliengeschäftes erst vornehmen, wenn der Verbraucher

Mehr

Satzung über die Erstattung von Haus- und Grundstücksanschlusskosten. (Kostenerstattungssatzung)

Satzung über die Erstattung von Haus- und Grundstücksanschlusskosten. (Kostenerstattungssatzung) Satzung über die Erstattung von Haus- und Grundstücksanschlusskosten für die leitungsgebundene Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung (Kostenerstattungssatzung) Auf Grundlage der 151 Abs. 2, 154 und

Mehr

(Bitte nur empfehlen, wenn die Bestimmungen in Abschnitt 3 Abs. 1 Satz 5 dem Willen der Beteiligten entsprechen). 3 Kaufpreis

(Bitte nur empfehlen, wenn die Bestimmungen in Abschnitt 3 Abs. 1 Satz 5 dem Willen der Beteiligten entsprechen). 3 Kaufpreis Muster 3 Schuldübernahme (Bitte nur empfehlen, wenn die Bestimmungen in Abschnitt 3 Abs. 1 Satz 5 dem Willen der Beteiligten entsprechen). 3 Kaufpreis 1. Kaufpreishöhe Der Kaufpreis beträgt 92.032,80 (in

Mehr

Richtlinie der Gemeinde Ampfing

Richtlinie der Gemeinde Ampfing 11. Februar 2016 Richtlinie der Gemeinde Ampfing für die Vergabe von gemeindlichen Baugrundstücken im Wohngebiet Ampfing Süd (Bebauungsplan Nr. 41) an Einheimische Die Gemeinde Ampfing fördert die kontinuierliche

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Dienstleistungen der Firma Iris Weinmann Consulting. Mittelstadtstr Rottweil Steuernummer DE

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Dienstleistungen der Firma Iris Weinmann Consulting. Mittelstadtstr Rottweil Steuernummer DE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für Dienstleistungen der Firma Mittelstadtstr. 58 78628 Rottweil Steuernummer DE293001430 Stand: 17.03.2014 1 Geltungsbereich 1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Wir investieren. Sie profitieren. Allgemeine Auftragsbedingungen für die betriebswirtschaftliche Beratung der S-UBG

Wir investieren. Sie profitieren. Allgemeine Auftragsbedingungen für die betriebswirtschaftliche Beratung der S-UBG für die betriebswirtschaftliche für die betriebswirtschaftliche 1. Präambel (1) Die nachstehenden Allgemeinen Auftragsbedingungen gelten für die Erbringung von Beratungsleistungen durch die S-Unternehmensbeteiligungsgesellschaft

Mehr

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Winter 2012/2013

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Winter 2012/2013 Rechtsanwaltskammer Kassel - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Abschlussprüfung Winter 2012/2013 Ausbildungsberuf: Prüfungsfach: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter/Rechtsanwaltsund Notarfachangestellte

Mehr

Kreisstadt Beeskow. Exposé Poststraße

Kreisstadt Beeskow. Exposé Poststraße Kreisstadt Beeskow Exposé Poststraße Für Rückfragen oder ein persönliches Gespräch steht Ihnen Herr Schulze ( 03366 / 4-0 ) oder Frau Weißbach ( 03366 / 4-3 ) zur Verfügung. Stadtverwaltung Berliner Straße

Mehr

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Nr. Gegenstand Seite 1 Einleitung der Umlegung für das Gebiet XVIII Brombeerenweg 51 Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Lünen Das Amtsblatt ist

Mehr

Antrag auf Abschluss - Werkvertrag

Antrag auf Abschluss - Werkvertrag Antrag auf Abschluss - Werkvertrag Antragsteller/in: Institut: Auftragnehmer: Frau / Herrn: wohnhaft: für die Zeit vom bis Begründung und Beschreibung des Werkes: Höhe des Honorars: Angaben zu Berechnungsgrundlagen

Mehr

Bauplatz in ruhiger, zentraler Lage von Schnaittach

Bauplatz in ruhiger, zentraler Lage von Schnaittach - 1 - Bauplatz in ruhiger, zentraler Lage von Schnaittach Preise Kaufpreis Kaufpreis/m² Provision 94.720 EUR 185 EUR 3,57% vom Kaufpreis (inkl. MwSt.) Lage Postleitzahl 91220 Ort Bundesland Land Gebiet

Mehr

Herr/Frau, geb. am in wohnhaft

Herr/Frau, geb. am in wohnhaft Herr/Frau, geb. am in wohnhaft dem Notar von Person bekannt, ausgewiesen durch _ Der Notar befragte die/den Erschienene/n, ob er oder einer der mit ihm zur gemeinsamen Berufsausübung verbundenen Rechtsanwälte

Mehr

Erklärung zur Erhöhung der Kommanditeinlage

Erklärung zur Erhöhung der Kommanditeinlage Windenergie Münstertal Planungs- GmbH & Co. KG Erklärung zur Erhöhung der Kommanditeinlage Ich, der/die Unterzeichnende bin bereits Kommanditist/-in der Windenergie Münstertal Planungs- GmbH & Co. KG.

Mehr