Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur"

Transkript

1 Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Unter besonderer Berücksichtigung der Erfassung, Pflege und Verwaltung von CAFM-relevanten Daten und Zeichnungen

2 INHALT INHALT Layerstruktur... 3 Zuordnung der Informationen zu den Layern Layerstruktur... 4 Abkürzungsverzeichnis... 4 Architekt... 5 Zeichnung... 5 Plan... 5 Grafik... 5 Text... 5 Bemaßung... 5 Städtebau... 5 Bestand... 6 Fassade... 6 Wand... 6 Boden... 6 Decken... 6 Deckenspiegel... 6 Dach... 6 Ausbau... 7 Detail... 7 Abbruch... 7 Flächen... 7 Außenanlagenplaner... 8 Zeichnung... 8 Plan... 8 Grafik... 8 Text... 8 Bemaßung... 8 Geländeflächen... 8 Befestigte Flächen... 9 Baukonstruktionen - Außenanlagen... 9 Technische Anlagen- Außenanlagen... 9 Sonstige Maßnahmen für... 9 Außenanlagen9 TGA-Planer Zeichnung Plan Grafik Text Bemaßung TGA Wärmeversorgungsanlag en Lufttechnische Anlagen Starkstromanlagen Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen Förderanlagen Nutzungsspezifische Anlagen Gebäudeautomation.. 12 Tragwerkplaner Zeichnung Plan Grafik Text Bemaßung Bestand Wand Boden Decken IMPRESSUM Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 2

3 1 Layerstruktur Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 3

4 Zuordnung der Informationen zu den Layern Layerstruktur CAD-Systeme wie AutoCAD verwenden den Begriff Layer als kleinste Hierarchiestufe. Diese Layer sind frei definierbar und können damit beliebige alphanumerische Bezeichnungen enthalten. Für die Arbeit mit diesen Systemen ist somit eine strukturierte und geordnete Layerbezeichnung erforderlich. Aus diesem Grund wurden im Rahmen des vorliegenden Standards die Layerbezeichnungen definiert und dokumentiert. Die CAD- Layerstruktur ist in Gruppen basierend auf den Kostengruppen der DIN 276 strukturiert. Diese Struktur dient als Vorschlag und ist hinsichtlich der Orientierung auf CAFM auf wesentliche Layer reduziert. Eine Erweiterung dieser Struktur um zusätzliche Gruppen und Layer ist bei Bedarf immer möglich.den Gruppen sind immer Ziffern vorangestellt. Da die Layernamen alphanumerisch sortiert sind, ist so gewährleistet, dass die Sortierung gemäß der Layerstruktur erhalten bleibt, wenn nachträglich neue Layer in einer Gruppe definiert werden. Dabei ist dann nur darauf zu achten, dass der neu zu definierende Layer in die richtige Layergruppe eingeordnet wird und der entsprechende Zifferncode vorangestellt wird. Bei der Nutzung anderer CAD- Programme, wie z. B. Nemetschek Allplan sind ebenfalls ausschließlich Layer (keine Teilbilder!) zu verwenden. Weitere Untergliederungen z. B. nach: Materialien, nutzerspezifischen Informationen, bauteilspezifischen Layout- Layern (z. B. beschreibende Texte für Wände, Einbauten oder technische Objekte auf separaten den jeweiligen Gruppen zugeordneten Layern) sind möglich. Abkürzungsverzeichnis ARC: AUA : TGA: TWP: Architekt Außenanlagenplaner TGA-Planer (auch der Küchenplaner und Lichtplaner zeichnen auf diesen Layern) Tragwerkplaner Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 4

5 Architekt ARC 010 Zeichnung ARC 010 Achsen ARC_010_Achsen ARC 010 Achsen_Ausbau ARC_010_Achsen_Ausbau ARC 010 Änderungen ARC 010 Einfügungspunkt/Nullpunkt ARC 010 Hilfslinien ARC 010 Höhenkoten ARC 010 Linien ARC 010 Schnittlinien ARC 010 Schraffuren ARC 010 Verdeckt ARC 010 xref ARC 010 xref_bilder ARC 020 Plan ARC 020 Plan_Rahmen ARC 020 Plan_Schriftfeld ARC 020 Plan_Legende ARC 020 Plan_Nordpfeil ARC 020 Plan_Logo ARC 020 Plan_Text ARC 030 Grafik ARC 030 Grafik_Planzen ARC 030 Grafik_Schatten ARC 030 Grafik_Staffage ARC 040 Text ARC 040 Text_Abbruch ARC 040 Text_Allgemein ARC 040 Text_Bestand ARC 040 Text_Brandschutz ARC 040 Text_Detail ARC 040 Text_Raumnummern ARC 050 Bemaßung ARC 050 Bemaßung_Abbruch ARC 050 Bemaßung_Allgemein ARC 050 Bemaßung_Bestand ARC 050 Bemaßung_Deckenspiegel ARC 080 Städtebau ARC 080 Städtebau_Bemaßung ARC 080 Städtebau_Erschließung ARC 080 Städtebau_Gelände ARC 080 Städtebau_Grundstücksgrenze ARC 080 Städtebau_Strassen ARC 080 Städtebau_Umgebungsbebauung Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 5

6 Architekt ARC 090 Bestand ARC 090 Bestand_Bemaßung ARC 090 Bestand_Mauerwerk ARC 090 Bestand_Stahlbeton ARC 090 Bestand_Treppe ARC 330 Fassade ARC 330 Fassade_Fenster ARC 330 Fassade_Sonnenschutz ARC 330 Fassade_Teilung ARC 330 Wand ARC 330 Wand_Durchbruch ARC 330 Wand_tragend_Mauerwerk ARC 330 Wand_tragend_Beton ARC 330 Wand_nichttragend ARC 330 Wand_GK ARC 350 Boden ARC 350 Boden_Außenanlagen ARC 350 Boden_Konstruktion ARC 350 Boden_Beläge ARC 350 Boden_Einbauten ARC 350 Boden_Durchbrüche ARC 350 Boden_Treppe ARC 350 Decken ARC 350 Decken_Konstruktion ARC 350 Decken_Beläge ARC 350 Decken_Bekleidung ARC 350 Decken_Einbauten ARC 350 Decken_Durchbrüche ARC 350 Decken_Treppe ARC 350 Decken_Unterzug ARC 350 Deckenspiegel ARC 350 Deckenspiegel_Bemaßung ARC 350 Deckenspiegel_Durchbruch ARC 350 Deckenspiegel_Bekleidung ARC 350 Deckenspiegel_Beleuchtung ARC 350 Deckenspiegel_Elektro ARC 350 Deckenspiegel_Lüftung ARC 350 Deckenspiegel_Türsturz ARC 350 Deckenspiegel_Möblierung ARC 360 Dach ARC 360 Dach_Konstruktion ARC 360 Dach_Fenster ARC 360 Dach_Beläge ARC 360 Dach_Bekleidung Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 6

7 Architekt ARC 370 Ausbau ARC 370 Ausbau_Trockenbau ARC 370 Ausbau_Möbel_Einbau ARC 370 Ausbau_Möbel_lose ARC 370 Ausbau_Möbel_Küche ARC 370 Ausbau_Sanitär ARC 370 Ausbau_Elektro ARC 380 Detail ARC 380 Detail_Bemaßung ARC 380 Detail_Dämmung ARC 380 Detail_Dichtung ARC 380 Detail_Estrich ARC 380 Detail_Fertigboden ARC 380 Detail_Fliesen ARC 380 Detail_Geländer ARC 380 Detail_Glas ARC 380 Detail_Putz ARC 380 Detail_Stahl ARC 380 Detail_Tür ARC 380 Detail_Sanitär ARC 380 Detail_Heizung ARC 380 Detail_Möbel ARC 380 Detail_Elektro ARC 390 Abbruch ARC 390 Abbruch_Wand_tragend ARC 390 Abbruch_Wand_nichttragend ARC 390 Abbruch_Boden ARC 390 Abbruch_Decke ARC 390 Abbruch_Treppe ARC 700 Flächen ARC 700 Fläche_DIN 277 ARC 700 Fläche_DIN 277_unter 1,50 ARC 700 Fläche_Raumstempel ARC 700 Fläche_BGF Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 7

8 Außenanlagenplaner AUA 010 Zeichnung AUA 010 Achsen AUA_010_Achsen AUA 010 Achsen_Ausbau AUA_010_Achsen_Ausbau AUA 010 Änderungen AUA 010 Einfügungspunkt/Nullpunkt AUA 010 Hilfslinien AUA 010 Höhenkoten AUA 010 Linien AUA 010 Schnittlinien AUA 010 Schraffuren AUA 010 Verdeckt AUA 010 xref AUA 010 xref_bilder AUA 020 Plan AUA 020 Plan_Rahmen AUA 020 Plan_Schriftfeld AUA 020 Plan_Legende AUA 020 Plan_Nordpfeil AUA 020 Plan_Logo AUA 020 Plan_Text AUA 030 Grafik AUA 030 Grafik_Planzen AUA 030 Grafik_Schatten AUA 030 Grafik_Staffage AUA 040 Text AUA 040 Text_Allgemein AUA 040 Text_Raumnummern AUA 040 Text_Abbruch AUA 040 Text_Bestand AUA 040 Text_Detail AUA 050 Bemaßung AUA 050 Bemaßung_Allgemein AUA 510 Geländeflächen AUA 510 Geländebearbeitung AUA 510 Vegetationstechnische Bodenbearbeitung AUA 510 Sicherungsbauweisen AUA 510 Pflanzen AUA 510 Rasen AUA 510 Begrünung unterbauter Flächen AUA 510 Wasserflächen AUA 510 Geländeflächen, sonstiges Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 8

9 Außenanlagenplaner AUA 520 Befestigte Flächen AUA 520 Wege AUA 520 Straßen AUA 520 Plätze, Höfe AUA 520 Stellplätze AUA 520 Sportplatzflächen AUA 520 Spielplatzflächen AUA 520 Gleisanlagen AUA 520 Befestigte Flächen, sonstiges AUA 530 Baukonstruktionen - Außenanlagen AUA 530 Einfriedungen AUA 530 Schutzkonstruktionen AUA 530 Mauern, Wände AUA 530 Rampen, Treppen, Tribünen AUA 530 Überdachungen AUA 530 Brücken, Stege AUA 530 Kanal- und Schachtbauanlagen AUA 530 Wasserbauliche Anlagen AUA 530 Baukonstruktionen in Außenanlagen, sonstiges AUA 540 Technische Anlagen-Außenanlagen AUA 540 Abwasseranlagen AUA 540 Wasseranlagen AUA 540 Gasanlagen AUA 540 Wärmeversorgungsanlagen AUA 540 Lufttechnische Anlagen AUA 540 Starkstromanlagen AUA 540 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen AUA 540 Nutzungsspezifische Anlagen AUA 540 Technische Anlagen in Außenanlagen, sonstiges AUA 590 Sonstige Maßnahmen für Außenanlagen Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 9

10 TGA-Planer TGA 010 Zeichnung TGA 010 Achsen TGA_010_Achsen TGA 010 Achsen_Ausbau TGA_010_Achsen_Ausbau TGA 010 Änderungen TGA 010 Einfügungspunkt/Nullpunkt TGA 010 Hilfslinien TGA 010 Höhenkoten TGA 010 Linien TGA 010 Schnittlinien TGA 010 Schraffuren TGA 010 Verdeckt TGA 010 xref TGA 010 xref_bilder TGA 020 Plan TGA 020 Plan_Rahmen TGA 020 Plan_Schriftfeld TGA 020 Plan_Legende TGA 020 Plan_Nordpfeil TGA 020 Plan_Logo TGA 020 Plan_Text TGA 030 Grafik TGA 030 Grafik_Planzen TGA 030 Grafik_Schatten TGA 030 Grafik_Staffage TGA 040 Text TGA 040 Text_Allgemein TGA 040 Text_Raumnummern TGA 040 Text_Abbruch TGA 040 Text_Bestand TGA 040 Text_Detail TGA 050 Bemaßung TGA 050 Bemaßung_Abbruch TGA 050 Bemaßung_Allgemein TGA 050 Bemaßung_Bestand TGA 050 Bemaßung_Deckenspiegel TGA 400 TGA TGA 410 Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen TGA 410 Abwasseranlagen TGA 410 Wasseranlagen TGA 410 Gasanlagen TGA 410 Feuerlöschanlagen Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 10

11 TGA-Planer TGA 420 Wärmeversorgungsanlagen TGA 420 Wärmeerzeugungsanlagen TGA 420 Wärmeverteilnetze TGA 420 Raumheizflächen Wärmeversorgungsanlagen sonstiges TGA 420 TGA 430 Lufttechnische Anlagen TGA 430 Lüftungsanlagen TGA 430 Teilklimaanalgen TGA 430 Klimaanlagen TGA 430 Prozesslufttechnische Anlagen TGA 430 Kälteanlagen TGA 430 Luftechnische Anlagen sonstiges TGA 440 Starkstromanlagen TGA 440 Hochspannungs- und Mittelspannungsanlagen TGA 440 Eigenstromversorgungsanlagen TGA 440 Niederspannungsschaltanlagen TGA 440 Beleuchtungsanlagen TGA 440 Blitzschutz- und Erdungsanlagen TGA 450 Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen TGA 450 Telekommunikationsanlagen TGA 450 Such- und Signalanlagen TGA 450 Zeitdienstanlagen TGA 450 Fernseh- und Antennenanlagen TGA 450 Gefahrenmelde- und Alarmanlagen TGA 450 Übertragungsnetze TGA 450 Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, sonstiges TGA 460 Förderanlagen TGA 460 Aufzugsanlagen TGA 460 Befahranlagen TGA 460 Transportanlagen TGA 460 Krananlagen TGA 460 Förderanlagen, sonstiges Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 11

12 TGA-Planer TGA 470 Nutzungsspezifische Anlagen TGA 470 Küchentechnische Anlagen TGA 470 Wäscherei- und Reinigungsanlagen TGA 470 Medienversorgungsanlagen TGA 470 Medizintechnische Anlagen TGA 470 Badetechnische Anlagen TGA 470 Kälteanlagen TGA 470 Entsorgungsanlagen Nutzungsspezifische Anlagen, sonstiges TGA 470 TGA 480 Gebäudeautomation TGA 480 Automationssysteme TGA 480 Leistungsteile TGA 480 Zentrale Einrichtungen TGA 480 Gebäudeautomation, sonstiges Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 12

13 Tragwerkplaner TWP 010 Zeichnung TWP 010 Achsen TWP_010_Achsen TWP 010 Achsen_Ausbau TWP_010_Achsen_Ausbau TWP 010 Änderungen TWP 010 Einfügungspunkt/Nullpunkt TWP 010 Hilfslinien TWP 010 Höhenkoten TWP 010 Linien TWP 010 Schnittlinien TWP 010 Schraffuren TWP 010 Verdeckt TWP 010 xref TWP 010 xref_bilder TWP 020 Plan TWP 020 Plan_Rahmen TWP 020 Plan_Schriftfeld TWP 020 Plan_Legende TWP 020 Plan_Nordpfeil TWP 020 Plan_Logo TWP 020 Plan_Text TWP 030 Grafik TWP 030 Grafik_Planzen TWP 030 Grafik_Schatten TWP 030 Grafik_Staffage TWP 040 Text TWP 040 Text_Allgemein TWP 040 Text_Raumnummern TWP 040 Text_Abbruch TWP 040 Text_Bestand TWP 040 Text_Detail TWP 050 Bemaßung TWP 050 Bemaßung_Abbruch TWP 050 Bemaßung_Allgemein TWP 050 Bemaßung_Bestand TWP 050 Bemaßung_Deckenspiegel TWP 060 Bestand TWP 060 Bestand_Bemaßung TWP 060 Bestand_Mauerwerk TWP 060 Bestand_Stahlbeton TWP 060 Bestand_Treppe Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 13

14 Tragwerkplaner TWP 330 Wand TWP 330 Wand_Durchbruch TWP 330 Wand_tragend_Mauerwerk TWP 330 Wand_tragend_Beton TWP 330 Wand_nichttragend_Mauerwerk TWP 330 Wand_GK TWP 350 Boden TWP 350 Boden_Außenanlagen TWP 350 Boden_Konstruktion TWP 350 Boden_Beläge TWP 350 Boden_Einbauten TWP 350 Boden_Durchbrüche TWP 350 Boden_Treppe TWP 350 Decken TWP 350 Decken_Konstruktion TWP 350 Decken_Beläge TWP 350 Decken_Bekleidung TWP 350 Decken_Einbauten TWP 350 Decken_Durchbrüche TWP 350 Decken_Treppe TWP 350 Decken_Unterzug Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: Layerstruktur Stand 07/13 Seite 14

15

16 IMPRESSUM Sollten Sie Fragen zur Verwendung des Pflichtenheftes haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: Erzbistum Köln Generalvikariat Marzellenstraße Köln Charlotte Falkenhagen Telefon Telefax Thomas Muders Telefon Telefax /2013

K O S T E N B E R E C H N U N G

K O S T E N B E R E C H N U N G K O S T E N B E R E C H N U N G nach DIN 276 vom Dezember 2008 Allgemeine Angaben: 1. Bauherr: Stadt Reichenbach im Vogtland Markt 1, 08468 Reichenbach 2. Projekt: Erweiterung und Modernisierung Goethegymnasium

Mehr

Leistungsspektrum Oertel & Prümm

Leistungsspektrum Oertel & Prümm Leistungsspektrum Oertel & Prümm Kostengliederung gemäß DIN 276 100 Grundstück 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 121 Vermessungsgebühren 122 Gerichtsgebühren 123 Notariatsgebühren 124 Maklerprovisionen

Mehr

200 Herrichten und Erschließen

200 Herrichten und Erschließen Spezifizierte zusammenstellung nach DIN 276 1 100 Grundstück Förderfähige 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 130 Freimachen Summe 100 0 200 Herrichten und Erschließen 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen

Mehr

DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993

DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993 Merkblatt Nr. 67 DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993 Anrechenbare Kosten nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Körperschaft des Öffentlichen

Mehr

Die neue Norm DIN 267/2006. Nach 10 Abs. 2 HOAI hat der Architekt die Kosten auf der Grundlage der DIN 276 in der Fassung von 1981 zu ermitteln.

Die neue Norm DIN 267/2006. Nach 10 Abs. 2 HOAI hat der Architekt die Kosten auf der Grundlage der DIN 276 in der Fassung von 1981 zu ermitteln. Die neue Norm DIN 267/2006 Nach 10 Abs. 2 HOAI hat der Architekt die Kosten auf der Grundlage der DIN 276 in der Fassung von 1981 zu ermitteln. Spätere Neufassungen der DIN 276 Fassungen 1993 und 2006

Mehr

Benutzerhinweise. Übersicht Gebäudearten nach 1. und 2. Ebene DIN 276

Benutzerhinweise. Übersicht Gebäudearten nach 1. und 2. Ebene DIN 276 Inhalt Seite Benutzerhinweise Einführung 11 Benutzerhinweise 11 Erläuterungen Übersicht Kostenkennwerte der 1. und 2.Ebene DIN 276 für Gebäudearten 16 Erläuterungen Kostenkennwerte für Kosten des Bauwerks

Mehr

220 Öffentliche Erschließung 221/222 Abwasserentsorgung/Wasserversorgung /224 Gasversorgung/Fernwärme /226 Stromversorgung/Telekommunika

220 Öffentliche Erschließung 221/222 Abwasserentsorgung/Wasserversorgung /224 Gasversorgung/Fernwärme /226 Stromversorgung/Telekommunika Spezialtabelle zur Anwendung der DIN 276 / 1981 Ständiges Thema bei der Honorarabrechnung: So finden sie uns: www.architektenhonorar.de Viele Leser unserer Site beklagen, dass sie einerseits die neue DIN

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer K KOSTENBERECHNUNG Merkblatt 1 HOAI 2009 Einführung Dieses Merkblatt soll Hilfestellung sein, die Kostenberechnung korrekt zu erarbeiten; gleichzeitig sollen die Auswirkungen

Mehr

2 Gebäude für wissenschaftliche Lehre und Forschung (keine Objekte in Band G1)

2 Gebäude für wissenschaftliche Lehre und Forschung (keine Objekte in Band G1) Inhalt Seite Benutzerhinweise Einführung 9 Benutzerhinweise 9 Erläuterungen Objektübersicht 12 Erläuterungen Planungskennwerte für Flächen und Rauminhalte DIN 277 14 Erläuterungen Kostenkennwerte für Leistungsbereiche

Mehr

Kostenberechnung. Bauplanungsbüro Rolf Schlegemich, Seidingstadt, Hauptstraße 42; Tel.:

Kostenberechnung. Bauplanungsbüro Rolf Schlegemich, Seidingstadt, Hauptstraße 42; Tel.: DIN 276 (2008-12) Kostenberechnung Allgemeine Angaben Bauherr: Landkreis Hildburghausen, 98646 Hildburghausen, Wiesenstraße 18 Planverfasser: Bauplanungsbüro Rolf Schlegemich, 98646 Seidingstadt, Hauptstraße

Mehr

BKI Ojektdaten Gebäudetechnik G3

BKI Ojektdaten Gebäudetechnik G3 BKI Ojektdaten Gebäudetechnik G3 Bearbeitet von BKI Objektdaten G3 BKI Objektdaten G3 Technische Gebäuderüstung BKI Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern 1. Auflage 2012. Taschenbuch.

Mehr

Layerstruktur BLB Kostengruppe 400

Layerstruktur BLB Kostengruppe 400 Abwasser, Wasser, Gasanlagen 410 Feuerlöschanlagen 414 Allgemein 410 ALL 01 Allgemein 414 ALL 01 Konstruktion Anlagen 410 KON 01 Sicherungen 414 SIC 01 Sicherungen 410 SIC 01 Beschriftung 414 TXT 01 Beschriftung

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena Zeichnerische Festlegungen zur Übergabe von CAD - Zeichnungen Nach Abschluss von Baumaßnahmen werden Zeichnungen jeglicher Art mittels CAD erstellt. Diese CAD-Daten müssen nach den zeichnerischen Festlegungen

Mehr

Kostenermittlung mit bauelementorientierter Kostengliederung *) hoch

Kostenermittlung mit bauelementorientierter Kostengliederung *) hoch Urheberrechtlich geschützt - Nachahmung verboten! Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG 60.600/195.3 Kostenermittlung nach DIN 276 mit bauelementorientierter Gliederung - Februar 2010 - Kostenermittlung

Mehr

K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN

K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN Kath. Kirchenstiftung (Name) - (Gebäude) z.b. Pfarrkirche - (Maßnahme) z.b. Innenrenovierung K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN 276 2008 Nr. KOSTENGRUPPEN 100 110 GRUNDSTÜCK Grundstückswert 120

Mehr

Einzel- Kostengruppen nach DIN Einzel Gesamt 100 Grundstück ( m 2 ) 110 Grundstückswert Summe 0

Einzel- Kostengruppen nach DIN Einzel Gesamt 100 Grundstück ( m 2 ) 110 Grundstückswert Summe 0 Baukosten inkl. MwSt. Kosten 100 Grundstück 0 200 Herrichten und Erschließen 0 300 Bauwerk Baukonstruktionen 0 400 Bauwerk Technische Anlagen 0 500 Außenanlagen 0 600 Ausstattung und Kunstwerke 0 700 Baunebenkosten

Mehr

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostenermittlung nach der DIN 276 Kostengruppe Kostenschätzung 100 Grundstück 200 Herrichten

Mehr

Kostenfeststellung (Sonderfall)

Kostenfeststellung (Sonderfall) DIN 276/06.93 Seite 1 Anmerkung: Die Kostenfeststellung ist die Ermittlung der tatsächlich entstandenen Kosten. (DIN 276/06.93, Ziffer 2.3.4) Die Kostenfeststellung dient zum Nachweis der entstandenen

Mehr

Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Kostenschätzung nach DIN 276 Teichanlage Arbergen Teilverfüllung + -sanierung Auftraggeber Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Auftrag vom 29082011 Auftragnehmer Umweltbetrieb Bremen - Bereich Planung

Mehr

A-4.3: Dokumentation der Layerstruktur

A-4.3: Dokumentation der Layerstruktur A-4.3: Dokumentation der Layerstruktur Teil 1: Systematik der Layerbezeichnung für die KGR 300 (Grundrisse) tragende Decke über dem dargestellten Geschoss, Deckendurchbruchdarstel- lung, Deckenstärke von

Mehr

Yogastudio. Umbau. Objektübersicht

Yogastudio. Umbau. Objektübersicht Architekt: FRANKE Architektur I Innenarchitektur Monschauer Landstraße 2 52355 Düren Bauherr: YOGA-Studio Angelika Fraikin Hauptstraße 7-9 52372 Kreuzau Objektübersicht 64 /m 3 BRI 181 /m 2 BGF 223 /m

Mehr

Sortiert nach Gebäudearten

Sortiert nach Gebäudearten Inhalt Seite Benutzerhinweise Neue BKI Dokumentationen 2011-2012 10 Einführung 46 Benutzerhinweise 46 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN 50 Erläuterungen Gebäudearten-bezogene Kostenkennwerte

Mehr

Sortiert nach Gebäudearten

Sortiert nach Gebäudearten Inhalt Seite Benutzerhinweise Neue BKI Dokumentationen 2013-2014 10 Lebensdauer von Bauteilen und Bauelementen Ein Beitrag von Dr. Frank Ritter 46 Einführung 54 Benutzerhinweise 54 Erläuterungen zur Fachbuchreihe

Mehr

Benutzerhinweise. Objektdaten. Objektdokumentation, 1. und 2.Ebene

Benutzerhinweise. Objektdaten. Objektdokumentation, 1. und 2.Ebene Inhalt Seite Benutzerhinweise Einführung 9 Benutzerhinweise 9 Fotopräsentation der Objekte 10 Erläuterungen der Seitentypen (Musterseiten) Objektübersicht 22 Planungskennwerte für Flächen und Rauminhalte

Mehr

Kostengruppen (KG) nach DIN 276

Kostengruppen (KG) nach DIN 276 Kostengruppen (KG) nach DIN 276 100 Grundstück Summe 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 130 Freimachen 200 Herrichten und Erschließen Summe 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen 212 Abbruchmaßnahmen

Mehr

WS 2015/16 - Vorlesung Baukonstruktion II B

WS 2015/16 - Vorlesung Baukonstruktion II B 1 Skelettbau - Vorstellung Übungsinhalte 2 Stütze 3 Decke 4 Flache Dächer 5 Fassade I 6 Fassade II 7 Fassade III - Übung Fassade 8 Aus dem Giftschrank 9 Öffnungen 0 Gebäudetechnik 1 Treppe I 2 Treppe II

Mehr

Bauelemente Neubau nach Gebäudearten

Bauelemente Neubau nach Gebäudearten Inhalt Seite Benutzerhinweise Einführung 9 Benutzerhinweise 9 Neue BKI Dokumentationen 2010-2011 13 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN 40 Erläuterungen Kostengruppen-bezogene Kostenkennwerte

Mehr

Vermögen und Bau Baden-Württemberg - Betriebsleitung - Grundlagen Wirtschaftliches Bauen GEBÄUDEDATENBLÄTTER

Vermögen und Bau Baden-Württemberg - Betriebsleitung - Grundlagen Wirtschaftliches Bauen GEBÄUDEDATENBLÄTTER Vermögen und Bau Baden-Württemberg - Betriebsleitung - Grundlagen Wirtschaftliches Bauen GEBÄUDEDATENBLÄTTER Beispiel: Bauen im Bestand (BiB) Stand: Sept. 2 Herausgeber 2 Finanzministerium Baden-Württemberg

Mehr

Vorbemerkungen und Erläuterungen

Vorbemerkungen und Erläuterungen Inhalt Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 9 Benutzerhinweise 9 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2016-2017 14 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN 34 Erläuterungen der Seitentypen

Mehr

Kosten- und Terminplanung

Kosten- und Terminplanung M 6.5 AusschreibungVergabeAbrechnung Kosten- und Terminplanung sandra.voigt@hs-bochum.de 1 29 Gliederung 1) Arten von Terminplänen 2) Kostenberechnung nach VE 3) Baukosteninformationszentrum sandra.voigt@hs-bochum.de

Mehr

MBS PLANUNGSREFERENZEN IHR PLANUNGSBÜRO FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR ÖFFENTLICHES BAUWESEN PÄDAGOGIK, SPORT UND VERANSTALTUNGEN

MBS PLANUNGSREFERENZEN IHR PLANUNGSBÜRO FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR ÖFFENTLICHES BAUWESEN PÄDAGOGIK, SPORT UND VERANSTALTUNGEN MBS _ KOMPETENZ IN PLANUNG FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR MBS PLANUNGSREFERENZEN ÖFFENTLICHES BAUWESEN PÄDAGOGIK, SPORT UND VERANSTALTUNGEN in 4 Bauabschnitten Gesamtschule Hennef Stadt

Mehr

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Erstellung von Technikplänen für ein Bauamt (Fachbereich TGA) Die Ihnen vorliegende Anleitung informiert

Mehr

Strandquartier NIEBLUM. Nichtoffener Wettbewerb. Restaurant mit Strandversorgung, Nieblum. Kennzahl

Strandquartier NIEBLUM. Nichtoffener Wettbewerb. Restaurant mit Strandversorgung, Nieblum. Kennzahl Strandquartier NIEBLUM Nichtoffener Wettbewerb Restaurant mit Strandversorgung, Nieblum Kennzahl 832757 Inhalt Erläuterungen mit Nutzungs-, Gestaltungs- und Energiekonzept Kostenschätzung nach DIN 276

Mehr

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Allplan Praxiswissen Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

BKI Baukosten 2016 Neubau Teil 1. Statistische Kostenkennwerte für Gebäude

BKI Baukosten 2016 Neubau Teil 1. Statistische Kostenkennwerte für Gebäude BKI Baukosten 2016 Neubau Teil 1 Statistische Kostenkennwerte für Gebäude Inhalt 1 Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 8 Benutzerhinweise 8 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2015-2016 "\4 Erläuterungen

Mehr

Gestaltungskonzept für den Innenstadtbereich in Großburgwedel Leitidee zur stufenweisen Entwicklung der Großburgwedeler Innenstadt

Gestaltungskonzept für den Innenstadtbereich in Großburgwedel Leitidee zur stufenweisen Entwicklung der Großburgwedeler Innenstadt nsp landschaftsarchitekten stadtplaner Telefon 0511 33 61 23-0 Telefax 0511 33 61 23-29 mail@nsp-la.de Gestaltungskonzept für den Innenstadtbereich in Großburgwedel Leitidee zur stufenweisen Entwicklung

Mehr

Der sogenannte "Komponentenansatz", die neue Bewertung von Anlagevermögen (insbesondere Gebäude) nach IDW RH HFA 1.016

Der sogenannte Komponentenansatz, die neue Bewertung von Anlagevermögen (insbesondere Gebäude) nach IDW RH HFA 1.016 Der sogenannte "Komponentenansatz", die neue Bewertung von Anlagevermögen (insbesondere Gebäude) nach IDW RH HFA 1.016 Fachtagung Dienstleistungsmanagement 11. Oktober 2010 WP/StB Friedrich Lutz Folie

Mehr

Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013

Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013 Fachbereich: Umwelt und Technik Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013 Vorlage an Sitzung am GR 18.07.13 VA AUT öffentlich nichtöffentlich Vorberatung ja nein OR Beirat VA AUT öffentlich nichtöffentlich Sperrvermerk

Mehr

Vorlagen. Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014

Vorlagen. Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014 Vorlagen Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014 Revisionstand Index Datum Bezeichnung Name A 10.03.2015 Überarbeitung und Ergänzung Kap. 1 und 2 HI/SZL 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Erläuterung zur

Mehr

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung Zwischen Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! vertreten durch in (Straße, Nr., PLZ, Ort) nachstehend Auftraggeber genannt und nachstehend Auftragnehmer genannt vertreten durch: wird folgender Ingenieurvertrag

Mehr

Vorläufiger Kostenartenplan Technische Abteilung für bezogene Leistungen (Mit Hinweisen zur Zuordnung der einzelnen Leistungen zu den Kostenarten)

Vorläufiger Kostenartenplan Technische Abteilung für bezogene Leistungen (Mit Hinweisen zur Zuordnung der einzelnen Leistungen zu den Kostenarten) Vorläufiger Kostenartenplan Technische Abteilung für bezogene Leistungen (Mit Hinweisen zur Zuordnung der einzelnen Leistungen zu den Kostenarten) 101 Anwalts- und Gerichtskosten Gerichtsgebühren Anwaltskosten

Mehr

Anleitung BFR GBestand

Anleitung BFR GBestand Anleitung BFR GBestand Stand: 09.07.2013 Die BFR GBestand Version2 (Baufachliche Richtlinien Gebäudebestandsdokumentation) wird angewendet auf neue Projekte. Geregelt wird der Datenaustausch von alphanumerischen

Mehr

KOSTENBERECHNUNG NEUBAU RATHAUS MIT BÜRGERSAAL IN RAUNHEIM

KOSTENBERECHNUNG NEUBAU RATHAUS MIT BÜRGERSAAL IN RAUNHEIM Pos. Leistung Menge Einheit E.P. G.P. Bemerkungen ZUSAMMENSTELLUNG KOSTENGRUPPE 1.0.0 GRUNDSTÜCK 0,00 KOSTENGRUPPE 2.0.0 HERRICHTEN UND ERSCHLIESSEN 96.500,00 KOSTENGRUPPE 3.0.0 BAUWERK - BAUKONSTRUKTIONEN

Mehr

DAW Muster. Inhaltsverzeichnis. Bezeichnung. 1. Muster zu Abschnitt A. 2. Muster zu Abschnitt B und C 2.1 Bauunterlage (BU) Neubau/Erweiterung

DAW Muster. Inhaltsverzeichnis. Bezeichnung. 1. Muster zu Abschnitt A. 2. Muster zu Abschnitt B und C 2.1 Bauunterlage (BU) Neubau/Erweiterung DAW Muster Inhaltsverzeichnis. Bezeichnung 1. Muster zu Abschnitt A M 102 geplante Veröffentlichungen 2. Muster zu Abschnitt B und C 2.1 Bauunterlage (BU) Neubau/Erweiterung M 200 Inhaltsverzeichnis Bauunterlage

Mehr

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen Teil II Version 1- (Datum 214-4-1) Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für die digitale Erfassung von Gebäuden für Bauvorhaben der

Mehr

MBS _ KOMPETENZ IN PLANUNG. Bürogebäude und Geschäftszentren. Öffentliches Bauwesen wie Schulen, Sportstätten. weitere

MBS _ KOMPETENZ IN PLANUNG. Bürogebäude und Geschäftszentren. Öffentliches Bauwesen wie Schulen, Sportstätten. weitere PROJEKTREFERENZEN PROJEKTREFERENZEN MBS _ KOMPETENZ IN PLANUNG FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR Bürogebäude und Geschäftszentren Öffentliches Bauwesen wie Schulen, Sportstätten und weitere

Mehr

Stadt Tagesordnungspunkt 18 Neubrandenburg

Stadt Tagesordnungspunkt 18 Neubrandenburg Stadt Tagesordnungspunkt 18 Neubrandenburg X öffentlich Sitzungsdatum: 18.05.17 Drucksachen-Nr.: VI/682 Beschluss-Nr.: Kenntnisnahme am 18.05.17 Beschlussdatum: Gegenstand: Informationsvorlage Energetische

Mehr

SIRADOS Baudaten Elementeübersicht Hochbau Stand Nummer Kurztext Anzahl

SIRADOS Baudaten Elementeübersicht Hochbau Stand Nummer Kurztext Anzahl 112 Grundstücksnebenkosten 1120 Grundstücksnebenkosten 11201 Erwerbskosten 1 121 Herrichten 1212 Abbruchmaßnahmen 12121 Gebäudeabbruch 2 12122 Abbruch von Verkehrsanlagen 1 1214 Herrichten der Geländeoberfläche

Mehr

MBS PLANUNGSREFERENZEN IHR PLANUNGSBÜRO FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR

MBS PLANUNGSREFERENZEN IHR PLANUNGSBÜRO FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR MBS _ KOMPETENZ IN PLANUNG FÜR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSSTATTUNG STELLT SICH VOR MBS PLANUNGSREFERENZEN BÜROGEBÄUDE UND GESCHÄFTSZENTREN WIRTSCHAFT, VERWALTUNG, PRODUKTION UND KOMMUNIKATION BANKEN UND SPARKASSEN,

Mehr

6100-1082 Einfamilienhaus Effizienzhaus 55

6100-1082 Einfamilienhaus Effizienzhaus 55 6100-1082 1.501 /m 2 WFL Architekt: Werkgruppe Freiburg Architekten Hummelstr. 17 79100 Freiburg Objektübersicht 325 /m 3 BRI 924 /m 2 BGF 1.304 /m 2 NF Kennwerte bis 3.Ebene DIN 276 Bauzeit 26 Wochen

Mehr

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren. Landeswettbewerb Baden-Württemberg. Objektblatt. allgemeine Objektdaten. Bauweise/Materialien

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren. Landeswettbewerb Baden-Württemberg. Objektblatt. allgemeine Objektdaten. Bauweise/Materialien 1. allgemeine Objektdaten Neubau Ein-/Zweifamilienhaus Wohn- und Geschäftshaus ggf. Name des Objektes Straße, Haus-Nr. PLZ, Ort Modernisierung Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau Quartier/Gebäudegruppen

Mehr

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung Zwischen Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! vertreten durch in (Straße, Nr., PLZ, Ort) nachstehend Auftraggeber genannt und nachstehend Auftragnehmer genannt vertreten durch: wird folgender Ingenieurvertrag

Mehr

HOAI Eichsfeldstr Stolberg (Rheinland) Themen. Anrechenbare Kosten nach HOAI 2013 und aktueller Rechtsprechung

HOAI Eichsfeldstr Stolberg (Rheinland) Themen. Anrechenbare Kosten nach HOAI 2013 und aktueller Rechtsprechung HOAI 2013 Architekt Dipl.-Ing. Frank Hempel Sachverständiger DGSV für Honorare für Leistungen der Architekten und Ingenieure Ausschreibung und Abrechnung nach VOB Eichsfeldstr. 92 52223 Stolberg (Rheinland)

Mehr

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung Zwischen Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! vertreten durch in (Straße, Nr., PLZ, Ort) nachstehend Auftraggeber genannt und nachstehend Auftragnehmer genannt vertreten durch: wird folgender Ingenieurvertrag

Mehr

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung Zwischen Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! vertreten durch in (Straße, Nr., PLZ, Ort) nachstehend Auftraggeber genannt und nachstehend Auftragnehmer genannt vertreten durch: wird folgender Ingenieurvertrag

Mehr

8 Klassenzimmer Container Kaufkosten ( Aufstellkosten + Versicherung Klassenzimmer Container , ,00 0,00 0,

8 Klassenzimmer Container Kaufkosten ( Aufstellkosten + Versicherung Klassenzimmer Container , ,00 0,00 0, Kostenberechnung nach DIN 276 - brutto Stand : Maßnahmen zur Schadstoffsanierung Anlage 3.4.1 beteiligte Ingenieure Projektsteuerung Balbach Architekten, Kauzenhecke 4, 70597 Stuttgart (Ermittlung KG 700,

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude. Ökonomische Qualität Lebenszykluskosten Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Büro- und Verwaltungsgebäude. Ökonomische Qualität Lebenszykluskosten Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus Relevanz und Zielsetzung Im Sinne eines wirtschaftlichen Umgangs mit finanziellen Ressourcen besteht für den Bereich Bauen und Betreiben das Ziel in einer Minimierung der gebäudebezogenen Kosten im Lebenszyklus

Mehr

Marktübersicht der Gebäudemanagement- Komplettanbieter

Marktübersicht der Gebäudemanagement- Komplettanbieter ISSN: 1860-3939 B 13382 F Marktsicht der Gebäudemanagement- Komplettanbieter Deutschland 2008 Anteil am Umsatzvolumen, das mit Spezialisten/Kooperationspartnern erbracht wird nach Leistungsbereichen: (in

Mehr

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau CAD-RICHTLINIEN für den CAD- Datenaustausch Version 2013/02, Februar 2013 Immobilien Aargau HERAUSGEBER Kanton Aargau Departement Finanzen und Ressourcen Immobilien Aargau Tellistrasse 67, Postfach 2531

Mehr

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre

Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: 10 80 Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre Zeithorizonte im Projekt 1-2 Jahre Planung 1-3 Jahre Ausführung Abnahme - Qualität Projekt -

Mehr

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung

Ingenieurvertrag Technische Ausrüstung Zwischen Gemeinde Gröbenzell Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! vertreten durch den Ersten Bürgermeister Herr Martin Schäfer in (Straße, Nr., PLZ, Ort) Danziger Str. 23 82149 Gröbenzell nachstehend

Mehr

Planungshilfen für die Elektroinstallation

Planungshilfen für die Elektroinstallation Karl Schauer unter Mitarbeit von Tony Mayr und Wolfgang Aicher Planungshilfen für die Elektroinstallation Berechnungen, Formeln, Tabellen für den Fachplaner Amortisationsberechnungen Betriebskostenberechnungen

Mehr

Elektroplanung im Ingenieurbüro für Gebäudetechnik

Elektroplanung im Ingenieurbüro für Gebäudetechnik Elektroplanung im Ingenieurbüro für Gebäudetechnik 26.04.2016 Elektroplanung im Ingenieurbüro für Gebäudetechnik Gliederung 1. Einführung 2. Referenzen 3. Aufgabenfelder eines Ingenieurbüros der Gebäudetechnik

Mehr

6100-561 Mehrfamilienhaus (11 WE)

6100-561 Mehrfamilienhaus (11 WE) Architekt: Freie Architekten Blattmann + Oswald Grabenstr. 8 71706 Markgrönigen Objektübersicht 244 /m 3 BRI 751 /m 2 BGF 1.048 /m 2 NF Kennwerte bis 4.Ebene DIN 276/BKI Region unter Durchschnitt Konjunktur

Mehr

Dokumentation freie Assistenten Allplan 2009

Dokumentation freie Assistenten Allplan 2009 Pflanzen 1.44 m2 Pflanzen 1.49 m2 2.66 m2 Kiesweg 2.22 m2 2.31m2 1.68 m2 Pflanzen Weg-Einfassung 7.624 m 25.99 m2 1.62 m2 2.40 m2 9.62 m2 3.71 m2 3.00 m2 2.32 m2 1.34 m2 1.85 m2 www.cad-designcenter.de

Mehr

Lebenszykluskosten versus Investitionskosten. Tagung «Sportanlagen ökonomische Aspekte» 27. September 2011

Lebenszykluskosten versus Investitionskosten. Tagung «Sportanlagen ökonomische Aspekte» 27. September 2011 Lebenszykluskosten versus Investitionskosten t Tagung «Sportanlagen ökonomische Aspekte» 27. September 2011 BASPO Magglingen Übersicht Lukretia Lebenszykluskosten Erstellungskosten und Lebenszykluskosten

Mehr

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren.

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren. cadsfm Raumbuch Übersicht CADSFM bedeutet Facility Management der Firma CADS Support GmbH und ist eine Applikation zur Pflege und Verwaltung von Metadaten für AutoCAD-Gebäude- und Flächenpläne. Die bietet

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 2.1.1

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 2.1.1 Relevanz und Zielsetzungen Gebäude verursachen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg hohe Kosten. Dies bezieht sich sowohl auf die Errichtung von Gebäuden als auch auf deren Nutzung bis hin zum Abriss.

Mehr

Anhang: Checkliste nach DIN 276 (Muster)

Anhang: Checkliste nach DIN 276 (Muster) Anhang: Checkliste nach DIN 276 (Muster) DIN Gebäudeelemente Ausführun 276 Kostengruppe gsart Mengeneinheit Menge - Bauschäden Maßnahmen Kosten - bauphysikalische Mängel - sicherheitstechn. Mängel - nutzungsbezog.

Mehr

Hinweise zur Bewertung / Auswertungsmatrix Stufe 1

Hinweise zur Bewertung / Auswertungsmatrix Stufe 1 VOF 2-1892/15 Einzelbewertung Referenzprojekt 1 (P1): Projektbezeichnung: Kriterien Erreichbare Pkt. Referenzprojekt 1, Bemerkungen V = Vergleichbarkeit 1. Gebäudenutzung - 1 Pkt. Verwaltungsgebäude/ Bürogebäude

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Unterrichtsgebäude 2.1.1

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Unterrichtsgebäude 2.1.1 Relevanz und Zielsetzungen Gebäude verursachen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg hohe Kosten. Dies bezieht sich sowohl auf die Errichtung von Gebäuden als auch auf deren Nutzung bis hin zum Abriss.

Mehr

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98 Inhalt Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 8 Benutzerhinweise 8 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2016-2017 14 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN - Neubau 34 Erläuterungen der Seitentypen

Mehr

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 Technische Dokumentation Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 ela-soft GmbH Breitenbachstraße 10 13509 Berlin Tel.: 030/ 891003-0 Fax:

Mehr

Kostenermittlung nach DIN 276

Kostenermittlung nach DIN 276 1 Großspielfeld 200 Herrichten und Erschließen 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen Suchgräben für Leitungen 80,000 m 8,00 640,00, b=60cm, t=40cm Summe 211 Sicherungsmaßnahmen 640,00 640,00 212 Abbruchmaßnahmen

Mehr

TYPENHÄUSER MIT PERGOLA

TYPENHÄUSER MIT PERGOLA TYPENHÄUSER MIT PERGOLA Planung, Beratung und Information Köppler Türk Architekten Charlottenstraße 126 D-14467 Potsdam +49 331 / 273 6382 buero@koeppler-tuerk.de www.koeppler-tuerk.de/ TYPENHÄUSER MIT

Mehr

Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: CAD

Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: CAD Pflichtenheft: Digitale Planordnung der Abteilung Bau des Erzbistums Köln Teil II: CAD Unter besonderer Berücksichtigung der Erfassung, Pflege und Verwaltung von CAFM-relevanten Daten und Zeichnungen INHALT

Mehr

Richtlinie CAD Bauwesen BMLVS 2015, Beilage 1 1 von 7

Richtlinie CAD Bauwesen BMLVS 2015, Beilage 1 1 von 7 UNABHÄNGIG VOM VERDECKT DARGESTEL *ALLE BAUTEILSCHRAFFUREN LIEGEN IM SCHNITT AUF DEM Wände NICHTTRAGEND Grafische Darstellung der Aussenkanten geschnitten WAND-NICHTTRAGEND 3 C vl vl vl vl vl vl -------

Mehr

Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften

Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften FORSCHUNG PLANUNG + BERATUNG Performance Management Facility Management Facility Engineering Methoden + Innovationen zur Nachhaltigkeit Seite 1 Nachhaltiges

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiger Wohnungsbau Mehrfamilienhäuser - Neubau. Lebenszykluskosten Ausgewählte Kosten im Lebenszyklus

Bewertungssystem Nachhaltiger Wohnungsbau Mehrfamilienhäuser - Neubau. Lebenszykluskosten Ausgewählte Kosten im Lebenszyklus Ausgewählte Kosten im Lebenszyklus Beschreibung des s Bewertung Methode Beschreibung der Methode Gebäude verursachen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg hohe Kosten. Dies bezieht sich sowohl auf die

Mehr

Machbarkeitsstudie für die 2. Sporthalle des Altenbürgzentrums in Karlsdorf-Neuthard

Machbarkeitsstudie für die 2. Sporthalle des Altenbürgzentrums in Karlsdorf-Neuthard Machbarkeitsstudie für die 2. Sporthalle des Altenbürgzentrums in Karlsdorf-Neuthard Untersucht werden zwei mögliche Standorte für die neue Sporthalle am Altenbürgzentrum. Bei Szenario 1 wird die neue

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten

DEUTSCHE NORM DIN Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten DEUTSCHE NORM DIN 277-3 X April 2005 ICS 91.040.01 Ersatz für DIN 277-3:2005-02 Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten Areas and volumes of building Part

Mehr

AVA UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR GRUNDLAGEN DER PLANUNG SEMINAR: AVA DIPL.-ING. WOLFGANG KLUTHE SOMMERSEMESTER 2002

AVA UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR GRUNDLAGEN DER PLANUNG SEMINAR: AVA DIPL.-ING. WOLFGANG KLUTHE SOMMERSEMESTER 2002 UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR GRUNDLAGEN DER PLANUNG SEMINAR: AVA DIPL.-ING. WOLFGANG KLUTHE SOMMERSEMESTER 2002 AVA Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen LEIF WILCKE MAT.NR.: 167

Mehr

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr. Tel Herr Knode Tel: 96045

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr. Tel Herr Knode Tel: 96045 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Bremen, den 05.06.2012 Frau Haubold Tel. 10965 Herr Knode Tel: 96045 Vorlage Nr. 18/145 (S) für die Sitzung der städtischen Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr,

Mehr

Checkliste für Bauübergabe- und Revisionsunterlagen

Checkliste für Bauübergabe- und Revisionsunterlagen Anlage 10 zur Weisung "Koordinierter Start von Baumaßnahmen" PROJEKT: WIRTSCHAFTSEINHEIT: Checkliste für Bauübergabe- und Revisionsunterlagen Baumaßnahme: Kostengruppen nach Nummerierung Dyn. Dokumentenliste

Mehr

Anrechenbare Kosten in der HOAI 2009 mit Praxisbeispielen

Anrechenbare Kosten in der HOAI 2009 mit Praxisbeispielen Anrechenbare Kosten in der HOAI 2009 mit Praxisbeispielen Ingenieurkammer Thüringen Herbsttagung 2010 Dipl.-Ing. Peter Kalte GHV Gütestelle Honorar- und Vergaberecht e. V. Viktoriastraße 28, 68165 Mannheim

Mehr

6100-0804 Hausgarten Einfamilienhaus

6100-0804 Hausgarten Einfamilienhaus 6100-0804 Garten- und Landschaftsarchitekt: Dipl.-Ing. Freie Landschaftsarchitekten Ariane Kaths Joachim von Kortzfleisch Eichendamm 27 30900 Wedemark Objektübersicht Außenanlagen 86 /m 2 AUF Kennwerte

Mehr

Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude

Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude 210 Herrichten x 33 Abs.3 HOAI 230 Nichtöffentliche Erschließung x 33 Abs.3 HOAI 310 Baugrube x 33 Abs.1 HOAI 320 Gründung x 33 Abs.1 HOAI 330 Außenwände

Mehr

80 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 100 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 102

80 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 100 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 102 Inhalt Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 8 Benutzerhinweise 8 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2017-2018 14 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN - Neubau 36 Erläuterungen der Seitentypen

Mehr

Gebäudetechnik Elektro Umfangreiche Lösungen in den Bereichen Anlagenbau, Servicedienstleistungen und Wartungen

Gebäudetechnik Elektro Umfangreiche Lösungen in den Bereichen Anlagenbau, Servicedienstleistungen und Wartungen Gebäudetechnik Elektro Umfangreiche Lösungen in den Bereichen Anlagenbau, Servicedienstleistungen und Wartungen Gesellschaft: R+S solutions GmbH Standorte: Berlin, Dresden, Erfurt, Fulda, Hanau, Leipzig

Mehr

Markt Elsenfeld Outdoorfitness Freizeitanlage Eichelsbach Kostenberechnung nach DIN 276 (Grundlage Entwurf vom )

Markt Elsenfeld Outdoorfitness Freizeitanlage Eichelsbach Kostenberechnung nach DIN 276 (Grundlage Entwurf vom ) Freizeitanlage Eichelsbach Kostengruppe Position Leistung Menge Einheit E.P. ( ) G.P. ( ) 500 Außenanlagen 510 Geländeflächen 511 Oberbodenarbeiten 511.1 Summe 511 Oberbodenarbeiten Oberboden abtragen

Mehr

Wirtschaftlichkeit der Immobilie im Bestand welchen Beitrag kann die passende Instandhaltungsstrategie leisten

Wirtschaftlichkeit der Immobilie im Bestand welchen Beitrag kann die passende Instandhaltungsstrategie leisten Wirtschaftlichkeit der Immobilie im Bestand welchen Beitrag kann die passende Instandhaltungsstrategie leisten Michael Beck Drees & Sommer ag visuell - Fotolia.com Wirtschaftlichkeit der Immobilie im Bestand

Mehr

Planen, Gestalten und Konstruieren für ein umfassendes Bauen

Planen, Gestalten und Konstruieren für ein umfassendes Bauen Rheiner Landstraße 9 49078 Osnabrück Telefon (05 41) 94 12-0 Telefax (05 41) 94 12-345 E-Mail info@pbr.de Internet www.pbr.de Planen, Gestalten und Konstruieren für ein umfassendes Bauen Unternehmensprofil

Mehr

Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten

Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten DEUTSCHE NORM Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten { 277-3 Juli 1998 ICS 91.040.01 Deskriptoren: Grundfläche, Rauminhalt, Bauwerk, Hochbau, Bezugseinheit

Mehr

Albert-Schäffenacker-Str Bad Tölz. Tel: Fax: Web:

Albert-Schäffenacker-Str Bad Tölz. Tel: Fax: Web: Albert-Schäffenacker-Str. 8 83646 Bad Tölz Tel: 0 80 41-7 86 4 0 Fax: 0 80 41-7 86 4 19 E-Mail: info@ibweber.com Web: www.ibweber.com Firmenprofil Herzlich Willkommen Auf den folgenden Seiten wollen wir

Mehr

Gebäude für Fahrradabstellplätze und Wartezone. Erläuterungsbericht zum Vorentwurf nach DIN

Gebäude für Fahrradabstellplätze und Wartezone. Erläuterungsbericht zum Vorentwurf nach DIN Erläuterungsbericht zum Vorentwurf nach DIN 276-2008 zu den Kostengruppen - Bauwerk - Baukonstruktionen - Bauwerk - Technische Anlagen mit ergänzenden Anmerkungen Stand 29.05.2015 Bauwerk Baukonstruktionen

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Ökonomische Qualität Lebenszykluskosten Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Ökonomische Qualität Lebenszykluskosten Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus Verwaltungsgebäude 2.1.1 Relevanz und Zielsetzung Gebäude verursachen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg hohe Kosten. Dies bezieht sich sowohl auf die Errichtung von Gebäuden als auch auf deren Nutzung

Mehr