VIU- Fortbildungsveranstaltung Technischer Service - Messstellenbetrieb Standort: Brandenburger Straße 2

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VIU- Fortbildungsveranstaltung 28.01.2014 Technischer Service - Messstellenbetrieb Standort: Brandenburger Straße 2"

Transkript

1 VIU- Fortbildungsveranstaltung Technischer Service - Messstellenbetrieb Standort: Brandenburger Straße 2

2 Hinter jeder Aufgabe stehen Menschen! Abteilung Technischer Service Messstellenbetrieb, unsere Mannschaft Rund um die Zähler

3 TS-Messstellenbetrieb, Aufbau der Abteilung Was ist ein Messstellenbetrieb? Der Messstellenbetrieb umfasst den Ein- und Ausbau sowie Betrieb und Wartung von Zählern. Bei SWK in den Sparten Wasser, Gas, Strom und Wärme und Heizkostenverteilung. 4 Teams 30 Mitarbeiter davon 1 Abteilungsleiter, 1 Stellv. Prüfstellenleiter, 4 Teamleiter TS- M Prüfstelle, EK 312 TS- M Kabelmedien TS- M Geräteverwaltung TS- M Ablesung/ JVA TS- M Rohrmedien - Zählerlager - Innendienstteam

4 Unsere technischen Aufgaben - Beschaffung, Neueinbau und Turnuswechsel bei insgesamt Messstellen der Sparten Wasser, Gas, Wärme und Heizkostenverteilung im Versorgungsgebiet der SWK und den Betriebsführungen - Beschaffung, Neueinbau und Überprüfung bei insgesamt Gasdruckreglern, erhöhter Niederdruck und Mitteldruck im Versorgungsgebiet der SWK - Marktpartnerbetreuung der BSM- Bezirksschornsteinfegermeister und der VIU- Vertragsinstallationsunternehmen - Vergabe der Handwerkerkonzessionen der Sparten Gas und Wasser - Bearbeitung von Gasgeruchsmeldungen - Überprüfung und Inbetriebnahme von Kundenanlagen - Beschaffung, Neueinbau und Turnuswechsel bei insgesamt Messstellen mit 200 Typen der Sparte Strom - Beschaffung, Neueinbau von Lastprofilzählern, Messwandlern und Modems zur Zählerfernauslesung - Überprüfen, Programmieren und Einbauen von Rundsteuerempfängern TRE - Bereitstellung der Mess- und Zählwerte in der Fachsparte Strom über geeignete technische Systeme, z.b. für die ZFA - Sicherstellung der Datenübertragung von Messstellen - Bereitstellung von Impulsweitergabekontakten

5 Unsere kaufmännischen Aufgaben - Systemtechnische Geräteverwaltung der Sparten Strom, Gas, Wasser und Wärme - Systemtechnische Lagerverwaltung aller Messstellen - Pflege und Überwachung von Eichdaten - Systemtechnischer Neueinbau, Wechsel und Ausbau aller Messstellen - Ablesung und Organisation der Jahresverbrauchsablesung aller Sparten - Organisation der Außendienstmitarbeiter unter Einhaltung betriebswirtschaftlicher Vorgaben - Kontrolle von Datenaustauschprozessen - Organisation des Sperrinkasso

6 TS-M Aufgaben Zahlen und Fakten ca Turnuswechsel in den Sparten, Wasser, Gas, Strom und Wärme - ca Neueinbauten, inkl. technischer Überprüfung, der Installationen in allen Sparten - ca Stromzähler durch das Stichprobenverfahren um 5 Jahre verlängert - ca Gaszähler durch das Stichprobenverfahren um 4 Jahre verlängert - ca Zähler wurden innerhalb von 3 Wochen mit einer Quote von ca. 93 %, mit internen und externen Mitarbeitern abgelesen - ca. 200 Erzeugungsanlagen (wie z.b. PV Anlagen und BHKW s) integriert - ca Zählersperrungen und Wiederinbetriebnahmen - ca. 750 Sperrkontrollen durchgeführt - ca Zählerkontrollablesungen - ca Geräte von der Geräteverwaltung im SAP System verbaut - ca. 120 Gasgeruchsmeldungen Mängelberichte bearbeitet - ca Stromzähler in der Prüfstelle EK 312 geprüft, geeicht und nachjustiert

7 Vergabe der Handwerkerkonzessionen der Sparten Gas und Wasser - Erteilung von Erst- und Gastkonzessionen durch ein Antragsverfahren - Durchführung von Fachgesprächen - Verwaltung und Verlängerung der bestehenden Konzessionen - Seit der Fusion ein Ausweis für die Sparten, Gas und Wasser - Ausweise bleiben bei den SWK

8 Überprüfung und Inbetriebnahme von Kundenanlagen - Bearbeitung, Kontrolle, Verwaltung und Archivierung von Fertigstellungsanzeigen - Terminierung von Zählersetzungen - Bei Problemen Durchführung von Fachgesprächen - Gaszähler werden weiterhin vom VIU gesetzt - Wasserzähler werden auch wie bisher von den Stadtwerken eingebaut - Die Marktpartnerschaft zu den BSM bleibt wie gewohnt bestehen

9 Neues im Jahr Stichprobenartige Überprüfung von Gasanlagen, nach DVGW Arbeitsblatt G Dimensionierung von Wasserzählern nach DVGW Arbeitsblatt W Durchführung von Fachsprächen bei Verstößen gegen das Regelwerk - Fertigmeldung durch den Installateur bei Mängelberichten

10 Ansprechpartner Christian Ehwein Abteilungsleiter TS-M Tel Fax E- Mail: Hans- Jürgen Ochs Stellv. Abteilungsleiter TS-M Teamleiter TS-M Rohrmedien Tel Fax E- Mail:

11 Ansprechpartner Marcus Leister Stellv. Teamleiter TS-M Rohrmedien Innendienst TS-M Rohrmedien Tel Fax E- Mail: Dirk Preuss Innendienst TS-M Rohrmedien Tel Fax E- Mail: Tom Heyl Vertretung Innendienst TS-M Rohrmedien Tel oder Fax E- Mail:

12 Zuständigkeitsbereiche der SWK in den Sparten Gas, Wasser und Fernwärme Sparte Ort: Wasser Gas Fernwärme KL-Innenstadt KL-Dansenberg KL-Einsiedlerhof KL-Erfenbach KL-Erlenbach KL-Erzhütten KL-Hohenecken KL-Mölschbach KL-Morlautern KL-Siegelbach Otterbach Sambach Katzweiler Mehlbach Hirschhorn Sulzbachtal Olsbrücken Frankelbach Krickenbach Linden Schopp Queidersbach Sparte Ort: Wasser Gas Fernwärme Trippstadt Stelzenberg Frankenstein Hochspeyer Waldleiningen Fischbach Weidenthal Enkenbach-Alsenborn Mehlingen Baalborn Sembach Wartenberg-Rohrbach Lohnsfeld Schmitterhof Hütschenhausen Spesbach Katzenbach Otterberg Schneckenhausen Schallodenbach Heiligenmoschel Niederkirchen

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Kreissparkasse Kaiserslautern

Kreissparkasse Kaiserslautern Inhaltsverzeichnis: Seite Filialdirektion Kaiserslautern 4 Geschäftsstelle Alsenborn 5 Geschäftsstelle Bann 6 Geschäftsstelle Bruchmühlbach 7 Filialdirektion Enkenbach-Alsenborn 8 Geschäftsstelle Erfenbach

Mehr

LANDTAGRHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache16/4362. desabgeordnetenmarcusklein(cdu) und

LANDTAGRHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache16/4362. desabgeordnetenmarcusklein(cdu) und LANDTAGRHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache16/4362 11. 12. 2014 K l e i n e A n f r a g e desabgeordnetenmarcusklein(cdu) und A n t w o r t desministeriumsdesinnern,fürsportundinfrastruktur GrundversorgungmitleistungsfähigemBreitbandimKreisKaiserslautern-Land

Mehr

Umweltmobil-Termine 2016

Umweltmobil-Termine 2016 Umweltmobil-Termine 2016 VG Enkenbach-Alsenborn Alsenborn gegenüber Zirkusmuseum, Rosenhofstraße 104 11.00-12.40 Uhr Mehlingen Kerweplatz, Friedrichstraße 15.40-16.40 Uhr Fischbach Parkplatz Mehrzweckhalle

Mehr

Glascontainerstandorte im Landkreis Kaiserslautern 2017 (Stand: August 2017)

Glascontainerstandorte im Landkreis Kaiserslautern 2017 (Stand: August 2017) Seite 1 von 9 Glascontainerstandorte im Landkreis Kaiserslautern 2017 (Stand: August 2017) Weiss Grün Braun PLZ Gemeinde oder Stadtbezirk Straße mit GPS-Koordinaten Standort Zahl Größe Zahl Größe Zahl

Mehr

Antrag zur Inbetriebsetzung einer Gasanlage und Versorgung mit Erdgas gem. NDAV / GasGVV

Antrag zur Inbetriebsetzung einer Gasanlage und Versorgung mit Erdgas gem. NDAV / GasGVV Geb.- Geb.- des Anschlussnehmers / Bevollmächtigten / des Anschlussnutzers / Bevollmächtigten / Neuanlage Wiederinbetriebnahme Anschlusswert-Minderung Austausch Gasgerät Sonstige Änderung MKN Main-Kinzig

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 3 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Gas der Stadtwerke

Mehr

Merkblatt für Gasanlagen

Merkblatt für Gasanlagen Hinweise für Vertragsinstallateure bei Gasinstallation im Stand April 2013 Regelwerksverzeichnis DVGW-TRGI 2008, Ausgabe April 2008 Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik Auswahl der Gasströmungswächter

Mehr

Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand: 11/2012 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung

Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand: 11/2012 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand: 11/2012 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung Nr. Ort, Straße Leiterin Tel.-Nr. Kita Träger Gruppenz. Öffnungsz. Betreungsangebot

Mehr

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Stadtwerk Werl GmbH 1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs.

Mehr

Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG

Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG Bei der Gasversorgung sind wir ein reines Verteilerunternehmen. Die benötigten Erdgasmengen beziehen wir von verschiedensten

Mehr

Verfahren zur Anmeldung / Inbetriebsetzung einer Gasinstallation

Verfahren zur Anmeldung / Inbetriebsetzung einer Gasinstallation Stand 01.08.2016 Änderung des Formblattes Anmeldung für die Ausführung einer Gasanlage Im Nachfolgenden werden die wesentlichen Änderungen des Formblattes für den Versorgungsbereich der Stadtwerke Diez

Mehr

Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand:09/2017 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung

Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand:09/2017 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung Übersicht der Kindertagesstätten im Landkreis Kaiserslautern Stand:09/2017 GZ = Ganztagsbetreuung; TZ = Teilzeitbetreuung Nr. Ort, Straße Leiterin Tel.-Nr. Kita Träger Gruppenz. Öffnungsz. Betreungsangebot

Mehr

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1. Mindestanforderungen nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1.1 Meldedatensätze Für den Austausch von Meldungen zu Stammdaten des Messstellenbetreibers, des Messdienstleisters und der Messstelle gelten

Mehr

Ergänzende Technische Bedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz der Stadtwerke Bayreuth Energie und Wasser GmbH

Ergänzende Technische Bedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz der Stadtwerke Bayreuth Energie und Wasser GmbH Ergänzende Technische Bedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz der Stadtwerke Bayreuth Energie und Wasser GmbH für Bayreuth und Heinersreuth bis zu einer Leistung von 300kW bzw. einer

Mehr

AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH

AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH Wer sind wir? Was machen wir? Warum gerade eine Ausbildung bei den Stadtwerken? Überblick Ausbildungsberufe 1. WER SIND WIR? UND WAS MACHEN WIR? WER

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS)

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) Gültig ab 01.01.2011 Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH Pforzheimer

Mehr

Erläuterungen zum Formular

Erläuterungen zum Formular Stand 01.01.2015 Erstellt: Armin Dürr Die seitens des Netzbetreibers benötigten Angaben sowie die vollständig ausgefüllte Anmeldung einer Gasanlage und Anmeldung zur Inbetriebsetzung Gas. 1. Exemplar:

Mehr

4. Mitgeltende Gesetze, Verordnungen und technische Regelungen

4. Mitgeltende Gesetze, Verordnungen und technische Regelungen Anlage 1: Mindestanforderungen an die Messeinrichtung 1.Teil: Technische Mindestanforderungen I) Strom (Zur inhaltlichen Ausgestaltung wird der Metering Code 2011, Anwendungsregel VDE-AR-N 4400 herangezogen.)

Mehr

Gas- und Wasserinstallationen. Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind

Gas- und Wasserinstallationen. Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind Gas- und Wasserinstallationen Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gas... 3 1.1 Geltungsbereich... 3 1.2 Aufbau Gashausanschluss...

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der Stadtwerke Dinkelsbühl

Technische Anschlussbedingungen Gas der Stadtwerke Dinkelsbühl TAB Gas Technische Anschlussbedingungen Gas der Stadtwerke Dinkelsbühl Gültig ab 01.10.2010 Seite 1 von 8 Inhaltverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Gasbeschaffenheit und Versorgungsdruck 3. Hausanschluss

Mehr

Inbetriebsetzung einer Gasanlage

Inbetriebsetzung einer Gasanlage Für den Kunden Postleitzahl Gemeinde u. Ortsteil Etagenbezeichnung neu installierten erweiterten überprüften Gasanlage in: Warmwasserbereitung mit Gas ja nein Kochen mit Gas ja nein den vorhandenen Gaszähler

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Vorblatt.doc Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...

Mehr

Technische Hinweise Gas

Technische Hinweise Gas Technische Hinweise Gas Erdgas der Gruppe H mit einem ca. Gas-Kenndaten 1 Abrechnungsbrennwert H o kwh/m³ 11,6640 2 Heizwert H u kwh/m³ 10,5407 2 Wobbe-Index W o kwh/m³ 14,7140 2 und einem Ruhedruck des

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Energieversorgung Südbaar GmbH & Co.

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Energieversorgung Südbaar GmbH & Co. Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB GAS) der Energieversorgung Südbaar GmbH & Co. KG (esb) Gültig ab 01.01.2011 1. Geltungsbereich Den Technischen Anschlussbedingungen

Mehr

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Hinweise Gas und Trinkwasser (HW Gas, HW Trinkwasser) für. Vertragsinstallationsunternehmen.

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Hinweise Gas und Trinkwasser (HW Gas, HW Trinkwasser) für. Vertragsinstallationsunternehmen. Technische Anschlussbedingungen (TAB) Hinweise Gas und Trinkwasser (HW Gas, HW Trinkwasser) für Vertragsinstallationsunternehmen bezüglich Arbeiten an Gas- und Trinkwasser-Kundenanlagen Verbindlich ab

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas Seite 1 von 5 ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLENRAHMEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen bei Letztverbrauchern im Erdgasnetz der Hersbrucker Energie- und Wasserversorgung GmbH

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen bei Letztverbrauchern im Erdgasnetz der Hersbrucker Energie- und Wasserversorgung GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen bei Letztverbrauchern im Erdgasnetz der Hersbrucker Energie- und Wasserversorgung GmbH 1. Allgemeines 1.1. Diese Anlage zum Messstellenbetreiber-Rahmenvertrag

Mehr

Fachinformation Hausanschluss Anschluss außerhalb von Gebäuden

Fachinformation Hausanschluss Anschluss außerhalb von Gebäuden Außenanschlüsse werden immer dann erstellt, wenn es keine Möglichkeit gibt, den Hausanschluss in Ihrem Haus zu erstellen. Generell gilt: Außenanschlüsse sollten möglichst nicht direkter Sonneneinstrahlung

Mehr

SWL Stark wie Lünen. Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH

SWL Stark wie Lünen. Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH Wer sind wir? Energieversorgungsunternehmen in Lünen Was machen wir? Versorgung mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme in Lünen und in näherer

Mehr

Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung

Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung Praxis-Leitfaden Kurzleitfaden für für Installateure Installateure Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung www.bdew.de Trennung von Netz und Vertrieb Mit der

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH _ Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH 1. Allgemeines 1.1 Die nachfolgend aufgeführten technischen Mindestanforderungen an

Mehr

Hinweise Gas (HW Gas)

Hinweise Gas (HW Gas) Hinweise Gas (HW Gas) für Vertragsinstallationsunternehmen bezüglich Arbeiten an Gasinstallationen Stand 01. Mai 2017 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 1. Ansprechpartner für Installationsunternehmen Gas bei

Mehr

TECHNISCHE ANSCHLUSSBEDINGUNGEN GAS. für den Anschluss an die öffentliche Gasversorgung. (gemäß NDAV, 20) Inhaltsverzeichnis. 1.

TECHNISCHE ANSCHLUSSBEDINGUNGEN GAS. für den Anschluss an die öffentliche Gasversorgung. (gemäß NDAV, 20) Inhaltsverzeichnis. 1. Seite 1 von 5 TECHNISCHE für den Anschluss an die öffentliche Gasversorgung (gemäß NDAV, 20) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Geltungsbereich 2 2. Anmeldeverfahren 2 + 3 3. lnbetriebsetzung 3 4. Plombenverschlüsse

Mehr

in der Gasmesstechnik

in der Gasmesstechnik in der Gasmesstechnik Übersicht Messgrößen Volumenmessung Feldversuch SELMA-Prozesse Entwicklungsmöglichkeiten Zusammenfassung 2 Messgrößen Gasanalyse Temperatur Volumen Druck 3 Gasvolumenmessung Brennwert

Mehr

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über aktuelle Neuerungen informieren.

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über aktuelle Neuerungen informieren. Stadtwerke Tübingen GmbH Eisenhutstraße 6 72072 Tübingen An alle im Installateurverzeichnis der Stadtwerk Tübingen GmbH eingetragenen Betriebe und Mitglieder der Elektro-Innung Tübingen Verteilung Energie

Mehr

Technische Vorgaben Energie- und Wasser Messservice (EWMS)

Technische Vorgaben Energie- und Wasser Messservice (EWMS) Technische Vorgaben Energie- und Wasser der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH für die Anwendung von Wärme- Direkt Service (WDS) Warmwasser- Direkt Service (WWDS) und Kaltwasser- Direkt Service (KWDS) Seite

Mehr

G L E I C H B E H A N D L U N G S B E R I C H T. Vorgelegt durch. Susanne Jordan (Gleichbehandlungsbeauftragte) für

G L E I C H B E H A N D L U N G S B E R I C H T. Vorgelegt durch. Susanne Jordan (Gleichbehandlungsbeauftragte) für G L E I C H B E H A N D L U N G S B E R I C H T Vorgelegt durch Susanne Jordan (Gleichbehandlungsbeauftragte) für Stadtwerke Bad Bramstedt GmbH Gasversorgung Bad Bramstedt GmbH Berichtszeitraum Juli 2005

Mehr

Dies vorausgeschickt, beantworte ich die Kleinen Anfragen namens der Landesregierung wie folgt:

Dies vorausgeschickt, beantworte ich die Kleinen Anfragen namens der Landesregierung wie folgt: LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/4727 21. 06. 2010 Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr.Walter Altherr (CDU) und Antwort des Ministeriums für Bildung,Wissenschaft, Jugend und Kultur

Mehr

RWE Metering GmbH VORWEG GEHEN MIT UNS HALTEN SIE KURS. Führender Metering-Dienstleister am Markt

RWE Metering GmbH VORWEG GEHEN MIT UNS HALTEN SIE KURS. Führender Metering-Dienstleister am Markt RWE Metering GmbH VORWEG GEHEN MIT UNS HALTEN SIE KURS Führender Metering-Dienstleister am Markt Starkes Team für Ihr Business Stärken gemeinsam nutzen Impulse zur Energie- und Kostentransparenz Leistungsportfolio

Mehr

Technische Hinweise Gas (THW Gas)

Technische Hinweise Gas (THW Gas) Technische Hinweise Gas (THW Gas) Gemeinsamer Installateurausschuss NBB Netzgesellschaft Berlin- Brandenburg mbh & Co. KG (RC Süd und Forst) und Stadtwerke Seite 1 von 10 Vorwort Der gegenwärtige Stand

Mehr

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE 1 Erst ellung von Kundenanlagen im Net zgebiet der EnergieNet z Mit t e 1.1 Gasanlagen dürfen gemäß 13 der Niederdruckanschlussverordnung

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH. Stand

Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH. Stand Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH Stand 06.2009 1 Gasinstallation Für die Herstellung von Gasinstallationen gelten die allgemein anerkannten Regeln der Technik

Mehr

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) der Oberhausener Netzgesellschaft mbh Ausgabe Januar 2014 1/10 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...... 3 1. Geltungsbereich 4 2. Gaskennwerte.. 4 3. Gasnetzanschluss.

Mehr

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Inhalt Präambel 1. Allgemeine Normen, Richtlinien und Vorschriften 2. Allgemeine Bedingungen 3. Technische

Mehr

Technische Hinweise für Vertragsinstallateure

Technische Hinweise für Vertragsinstallateure Technische Hinweise für Vertragsinstallateure 1. Vor Beginn der Hausinstallation ist mit dem Gasversorgungsunternehmen (GVU) Kontakt aufzunehmen. 2. Die Installation durch das Vertragsinstallationsunternehmen

Mehr

Produktkatalog. Systeme für die Verbrauchserfassung. Effiziente Energietechnik

Produktkatalog. Systeme für die Verbrauchserfassung. Effiziente Energietechnik Produktkatalog Systeme für die Verbrauchserfassung 05 Effiziente Energietechnik Die Rossweiner-Philosophie Seit über 50 Jahren gilt MEIBES als Pionier in der Schnellmontagetechnik. Gemeinsam mit ihren

Mehr

Technische Anschlußinformationen TAI. für die Inbetriebnahme von Kundenanlagen Gas und den Einbau von Gasmess und Regeleinrichtungen.

Technische Anschlußinformationen TAI. für die Inbetriebnahme von Kundenanlagen Gas und den Einbau von Gasmess und Regeleinrichtungen. Technische Anschlußinformationen TAI für die Inbetriebnahme von Kundenanlagen Gas und den Einbau von Gasmess und Regeleinrichtungen. 1. Vorbemerkung Die Lieferung und Leistung der Stadtwerke endet nach

Mehr

Datenformat Messdienstleistung für Anmeldung, Abmeldung, Kündigung

Datenformat Messdienstleistung für Anmeldung, Abmeldung, Kündigung Anlage 4 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Formular für die An- und Abmeldung von Messstellen Datenformat Messdienstleistung für Anmeldung, Abmeldung, Kündigung Das UTILMD-Format sieht derzeit noch

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 2 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Strom der Stadtwerke

Mehr

Anmeldeformular Eigenerzeugungsanlage. Anmeldung einer Einspeiseanlage an das Niederspannungsnetz der Stadtwerke Böhmetal

Anmeldeformular Eigenerzeugungsanlage. Anmeldung einer Einspeiseanlage an das Niederspannungsnetz der Stadtwerke Böhmetal Anmeldung einer Einspeiseanlage an das Niederspannungsnetz der Stadtwerke Böhmetal Der Anschluss einer Einspeiseanlage an das Niederspannungsnetz der Stadtwerke Böhmetal GmbH setzt die Einhaltung einiger

Mehr

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT SOWIE VORGABEN DES NETZBETREIBERS ZUM DATENAUSTAUSCH BIS ZUM WIRKSAMWERDEN DER WECHSELPROZESSE

Mehr

Erläuterungen zur Anmeldung einer Gasinstallation - Anmeldevordruck des BDEW

Erläuterungen zur Anmeldung einer Gasinstallation - Anmeldevordruck des BDEW Erläuterungen zur Anmeldung einer Gasinstallation - Anmeldevordruck des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Landesgruppe Norddeutschland) Stand: Juni 2009 In Zusammenarbeit des BDEW

Mehr

DER DIENSTLEISTER FÜR DIE KOMMUNALE ENERGIE- UND WASSERVERSORGUNG

DER DIENSTLEISTER FÜR DIE KOMMUNALE ENERGIE- UND WASSERVERSORGUNG DER DIENSTLEISTER FÜR DIE KOMMUNALE ENERGIE- UND WASSERVERSORGUNG GAS WÄRME WASSER STROM GWE ServiceS GmbH ein Unternehmen der MHC-Gruppe Die MHC-Gruppe ist mit über 300 Mitarbeitern in verschiedenen

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Organisation des Rechnungswesens. Veranstaltung: NKF - Netzwerk Autor: Arnim Schneidereit Datum: 01.12.2004 Ort: Detmold

Organisation des Rechnungswesens. Veranstaltung: NKF - Netzwerk Autor: Arnim Schneidereit Datum: 01.12.2004 Ort: Detmold Veranstaltung: NKF - Netzwerk Autor: Arnim Schneidereit Datum: 01.12.2004 Ort: Detmold Einleitung Entwicklung des Rechnungswesens bei den Stadtwerken Münster Organisation des Rechnungswesens bei den Stadtwerken

Mehr

TAB-GAS. Technische Anschlussbedingungen Gas Unternehmen XY Im Gebiet des Installateurausschusses Ostwürttemberg - IAO Stand 20.

TAB-GAS. Technische Anschlussbedingungen Gas Unternehmen XY Im Gebiet des Installateurausschusses Ostwürttemberg - IAO Stand 20. TAB-GAS Technische Anschlussbedingungen Gas Unternehmen XY Im Gebiet des Installateurausschusses Ostwürttemberg - IAO Stand 20. April 2010 - 2 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich (siehe auch 1 NDAV )...3

Mehr

An die STADTWERKE FRIEDBERG (HESSEN)

An die STADTWERKE FRIEDBERG (HESSEN) Stadtwerke Friedberg Energie neu gedacht An die STADTWERKE FRIEDBERG (HESSEN) 1. Ausfertigung an GVU Anmeldung für die Ausführung einer Gasinstallation Eigentümer Name, Vorname, Firma Für Vermerke des

Mehr

Musikvereine im Landkreis Kaiserslautern

Musikvereine im Landkreis Kaiserslautern Musikvereine im Landkreis Kaiserslautern Vereinsname 1. Vorsitzender Anschrift/Kontakt E-Mail/Internet Akkordeonorchester Alsenborn Dr. Ulrich Diemer 67677 Enkenbach-Alsenborn Kirchstr. 7 Telefon: 06303-1244

Mehr

Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!!

Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!! Unternehmensdarstellung 07/2014 Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!! www.sager-deus.de www.oplaender-haustechnik.de https://www.youtube.com/channel/ucy_oc2qdar8ufwz4sfegw2w

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas für das Netzgebiet der Köthen Energie Netz GmbH

Technische Anschlussbedingungen Erdgas für das Netzgebiet der Köthen Energie Netz GmbH Technische Anschlussbedingungen Erdgas für das Netzgebiet der Köthen Energie Netz GmbH 1. Geltungsbereich Der Netzbetreiber, die Köthen Energie Netz GmbH hat in Ergänzung zur Niederdruckanschlussverordnung

Mehr

Identifikation: MSRV - Gas Anlage 1: Zuordnungsliste Messstellen. Messstelle 1 Messstelle 2 Messstelle 3. Anschlussnehmer

Identifikation: MSRV - Gas Anlage 1: Zuordnungsliste Messstellen. Messstelle 1 Messstelle 2 Messstelle 3. Anschlussnehmer MSRV - Gas Anlage 1: Zuordnungsliste Messstellen Identifikation: Anschlussnehmer Letztverbraucher Entnahmestelle Verbrauchsart Zählpunktbezeichnung Anlagen-Nummer Vorgangsgrund Name Vorname Hausnummer

Mehr

Technische Anschlussbedingungen des Netzbetreibers. Stadtwerke Waiblingen GmbH. für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB Gas)

Technische Anschlussbedingungen des Netzbetreibers. Stadtwerke Waiblingen GmbH. für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB Gas) Technische Anschlussbedingungen des Netzbetreibers Stadtwerke Waiblingen GmbH für den Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz (TAB Gas) Gültig ab 01.01.2011 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Allgemeines

Mehr

Antrag auf Inbetriebsetzung einer Fernwärmeanlage

Antrag auf Inbetriebsetzung einer Fernwärmeanlage Antrag auf Inbetriebsetzung einer Fernwärmeanlage 1. Kundin/Kunde/Entnahmestelle 4. Bestätigung des Installateurunternehmens Frau Herr Firma Vorname bei Firma: Name der Firma Nachname Die Kundenanlage

Mehr

E n e r g i e m o n i to r i n g i n d e r I n d u s t r i e

E n e r g i e m o n i to r i n g i n d e r I n d u s t r i e Lübeck Braunschweig Ingolstadt Stuttgart Wolfsburg E n e r g i e m o n i to r i n g i n d e r I n d u s t r i e L ü b e c k c b b s o f t w a r e G m b H 0 5. 1 1. 2 0 1 5 Das Unternehmen Standorte Hauptsitz:

Mehr

Hinweisblatt Stromzähler. für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015

Hinweisblatt Stromzähler. für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015 Hinweisblatt Stromzähler für den Nachweiszeitraum ab dem 31.03.2015 für stromkostenintensive Unternehmen Stand: 31.03.2015 Hinweisblatt Stromzähler 2 Sehr geehrte Antragssteller, mit dieser Fassung des

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB-Gas) der Stadtwerke Dachau Anlage 4 zu den Ergänzenden Bestimmungen NDAV

Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB-Gas) der Stadtwerke Dachau Anlage 4 zu den Ergänzenden Bestimmungen NDAV Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB-Gas) der Stadtwerke Dachau Anlage 4 zu den Ergänzenden Bestimmungen NDAV gültig ab 01.02.2017 Inhaltverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Gasbeschaffenheit und Versorgungsdruck

Mehr

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011.

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011. Elektronischer Datenaustausch für Prozesse zwischen der Stadtwerke ETO GmbH & Co.KG und im Netzgebiet tätigen Messdienstleistern / Messstellenbetreibern 1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten

Mehr

Installateurverzeichnis für Strom-, Wasser- und Gasanlagen

Installateurverzeichnis für Strom-, Wasser- und Gasanlagen A Andes Karl-Heinz Emil-Caesar-Straße 7a 67659 Kaiserslautern 0631 950353 0631 950355 x Asel & Hertel GmbH Eulentalstraße 12 67661 Kaiserslautern 06306 2856 x Augstein Elektrotechnik Casimirring 47 67663

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (digitaler Stromzähler)

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (digitaler Stromzähler) 1 Fragen zum Hintergrund und zum gesetzlichen Rahmen zur Einführung moderner Messeinrichtungen 1. Warum werden moderne Messeinrichtungen eingeführt? Was ist der gesetzliche Hintergrund? Im September 2016

Mehr

Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015

Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015 Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015 Preisgültigkeit ab 01.01.2015 Das Netznutzungsentgelt setzt sich zusammen aus den Ziffern 1.0 und 2.0 genannten Entgelten für Netznutzung, Messstellenbetrieb, Messung und

Mehr

Informationen zum 9 EEG 2014, Technische Vorgaben

Informationen zum 9 EEG 2014, Technische Vorgaben Informationen zum 9 EEG 2014, Technische Vorgaben Technische Mindestanforderungen zur Umsetzung der Technischen Vorgaben 9 EEG 2014 zu: - 9 (1) Punkt 1.:Technische Einrichtungen mit denen der Netzbetreiber

Mehr

Smart Metering Einsatz intelligenter Messsysteme. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Christian Günther

Smart Metering Einsatz intelligenter Messsysteme. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Christian Günther Smart Metering Einsatz intelligenter Messsysteme Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Christian Günther Stadtwerke Karlsruhe Netzservice 100% Tochter der Stadtwerke Karlsruhe Netzeigentum Vertrieb /

Mehr

Regler-Zähler-Verbindung

Regler-Zähler-Verbindung Regler-Zähler-Verbindung Inhaltsverzeichnis: Regler-Zähler-Verbindung 1 0 Einführung 2 1 Inhaltliche Schwerpunkte 2 2 Inhalte 2 2.1 Geltungsbereich 2 2.2 Gaszähler 3 2.2.1 Auswahl 3 2.2.2 Anwendung 3 2.2.3

Mehr

Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder und Jugendliche. Kreisjugendamt Kreisverwaltung Kaiserslautern. Beratung

Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder und Jugendliche. Kreisjugendamt Kreisverwaltung Kaiserslautern. Beratung Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder und Jugendliche Kreisjugendamt Kreisverwaltung Kaiserslautern Beratung Inhaltsverzeichnis Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder und Jugendliche Eltern unterstützen,

Mehr

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation

Wer vom Thüga MeteringService profitiert Energiedaten + Management, Zähler + Fernauslesung, Smart + Energy, Markt + Kommunikation ZÄHLER FERNAUSLESUNG ZÄHLER FERNAUSLESUNG Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Energiedatenmanagements wird Thüga MeteringService allen

Mehr

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Martin Bauer, Thüga AG München Frankfurt, April 2011 Was ist ein System? Ein System ist eine Menge von Elementen,

Mehr

Energiecheck. BUND-Gütesiegel "Energie sparendes Krankenhaus" Energie sparendes Krankenhaus BUND Landesverband Berlin e.v. Crellestr.

Energiecheck. BUND-Gütesiegel Energie sparendes Krankenhaus Energie sparendes Krankenhaus BUND Landesverband Berlin e.v. Crellestr. Energie sparendes Krankenhaus BUND Landesverband Berlin e.v. Crellestr. 35 10827 Berlin Antwort-Fax: 030 / 78 79 00 18 Energiecheck Hiermit beantragen wir für unser Krankenhaus die Prüfung auf Verleihung

Mehr

TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS)

TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS) T TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS) DER STADTWERKE BAD HOMBURG V.D.HÖHE TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ

Mehr

Blockheizkraftwerke in der Wohnungswirtschaft. Praxisbeispiele der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs AG

Blockheizkraftwerke in der Wohnungswirtschaft. Praxisbeispiele der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs AG Blockheizkraftwerke in der Wohnungswirtschaft Praxisbeispiele der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs AG Inhalt 1. Vorstellung SWK und meiner Person 2. Einsatz BHKW im Bestand 3. Einsatz BHKW bei

Mehr

Technische Anschlussbedingungen. (TAB Gas) der Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG. (Netzbetreiber) für den Anschluss an das Gasnetz

Technische Anschlussbedingungen. (TAB Gas) der Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG. (Netzbetreiber) für den Anschluss an das Gasnetz Technische Anschlussbedingungen (TAB Gas) der Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG (Netzbetreiber) für den Anschluss an das Gasnetz - Stand: Mai 2011 - Seite 1 von 15 I n h a l t s v e r z e i c h n i

Mehr

Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen

Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen Stand 09.2010 Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen Stadtwerke Velbert GmbH Kettwiger Straße 2 42549 Velbert Tel. 02051 / 988-0 1 Gasinstallation Für die Herstellung

Mehr

Lüftungsfenster - Maler. Lüftungsfenster. Maler. HANDWERKER- Branchenbuch -UND IHRE ANZEIGE FEHLT- Sie finden uns unter:

Lüftungsfenster - Maler. Lüftungsfenster. Maler. HANDWERKER- Branchenbuch -UND IHRE ANZEIGE FEHLT- Sie finden uns unter: Lüftungsfenster - Maler 77731 Willstätt Lüftungsfenster 55276 Oppenheim 55543 Bad Kreuznach 55543 Bad Kreuznach 55545 Bad Kreuznach Maler 55232 Alzey-Weinheim 55543 Bad Kreuznach 55234 Hangen-Weisheim

Mehr

von Gasanlagen Informationsveranstaltung der Innungen für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik und der mittelfränkischen Netzbetreiber

von Gasanlagen Informationsveranstaltung der Innungen für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik und der mittelfränkischen Netzbetreiber Innungen für Sanitär- Heizungs- Grundsätzliches: Eine nach den gesetzlichen Regelungen und der DVGW-TRGI (G 600) erstellte Gasinstallation ist die Voraussetzung für den ordnungsgemäßen Betrieb der Gasinstallation.

Mehr

Einführung eines unternehmensweiten Energiedatenmanagement mit intelligenten Zählern

Einführung eines unternehmensweiten Energiedatenmanagement mit intelligenten Zählern Einführung eines unternehmensweiten Energiedatenmanagement mit intelligenten Zählern Robert Slamanig European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Inhalt Die STW Klagenfurt Gruppe Ausgangssituation

Mehr

VDI/DVGW 6023. Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation

VDI/DVGW 6023. Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation VDI/DVGW 6023 Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation Warum eine Schulung VDI/DVGW 6023? Die novellierte Trinkwasserverordnung fordert, dass bei der Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Stand: 01.09.2016 NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Technische Anschlussbedingungen für

Mehr

Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von Christian Herrle, G21 GmbH

Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von Christian Herrle, G21 GmbH Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von, G21 GmbH 1 Netzinformationssystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau Entscheider Sachbearbeiter GIS-Experten Externe Spartenauskunft Jede Umgebung Business

Mehr

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH Gasversorgung Frankenwald GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Gasversorgung Frankenwald GmbH DVGW-Code-Nummer:

Mehr

Ein starker Partner für Ihren Rollout. innogy Metering -E-world Februar 2017

Ein starker Partner für Ihren Rollout. innogy Metering -E-world Februar 2017 Ein starker Partner für Ihren Rollout innogy Metering -E-world 2017-07 Februar 2017 Als Stadtwerk und Netzbetreiber weiterhin grundzuständiger Messstellenbetreiber bleiben? innogy Metering unterstützt

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH gemäß 21b Abs. 4 EnWG und 12 Abs. 1 Messstellenrahmenvertrag TMA Strom Stadtwerke Meerane

Mehr

Technische Mindestanforderung (TMA) an die Auslegung und den Betrieb von Netzanschlüssen

Technische Mindestanforderung (TMA) an die Auslegung und den Betrieb von Netzanschlüssen Technische Mindestanforderung (TMA) an die Auslegung und den Betrieb von Netzanschlüssen Inhaltsverzeichnis Technische Mindestanforderung (TMA) an die Auslegung und den Betrieb von Netzanschlüssen 1 Mitteldruckhausanschlüsse.........2

Mehr

Messstellenbetreiberwechsel) als auch für den Umbau an bestehenden Gasmesseinrichtungen.

Messstellenbetreiberwechsel) als auch für den Umbau an bestehenden Gasmesseinrichtungen. Anlage 1 Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen bei Letztverbrauchern im Gasverteilnetz der SÜC Energie und H 2 O GmbH (SÜC, Netzbetreiberin) 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Anlage zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag

Mehr

SCHEMABLÄTTER FÜR ANSCHLÜSSE AN DAS ERDGASVERSORGUNGSNETZ

SCHEMABLÄTTER FÜR ANSCHLÜSSE AN DAS ERDGASVERSORGUNGSNETZ SCHEMABLÄTTER FÜR ANSCHLÜSSE AN DAS ERDGASVERSORGUNGSNETZ IM VERSORGUNGSGEBIET DER ENERGIEVERSORGUNG LOHR-KARLSTADT UND UMGEBUNG GMBH & CO. KG Stand Juni 2008 Es sind alle Rohre, Form- und Verbindungsstücke,

Mehr

Technisches Merkblatt für den Gas-Vertragsinstallateur

Technisches Merkblatt für den Gas-Vertragsinstallateur Technisches Merkblatt für den Gas-Vertragsinstallateur Stand: 04/2015 2 1. Allgemeines Bei Arbeiten an Gasanlagen in Gebäuden und auf Grundstücken im Versorgungsgebiet der PVU Energienetze GmbH (PVU-Netze)

Mehr

Anlage 1 zum Messstellen und Messrahmenvertrag. Technische Mindestanforderungen für Messstellenbetrieb Strom und Gas der Stadtwerke Verden GmbH

Anlage 1 zum Messstellen und Messrahmenvertrag. Technische Mindestanforderungen für Messstellenbetrieb Strom und Gas der Stadtwerke Verden GmbH Anlage 1 zum Messstellen und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen für Messstellenbetrieb Strom und Gas der Stadtwerke Verden GmbH Ausgabe 05.10.2009 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Anforderung

Mehr

Gas- Hausinstallation

Gas- Hausinstallation Planungshilfe für die Gas- Hausinstallation 09.04.2010 1/21 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEIN 4 1.1 Geltungsbereich 4 1.2 Abkürzungen und Definitionen 5 1.3 Telefonverzeichnis 6 1.4 Kaminkehrerverzeichnis

Mehr

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione Compliance-Reglement 1. Grundsätze und Ziele Compliance ist die Summe aller Strukturen und Prozesse, die sicherstellen, dass und ihre Vertreter/Vertreterinnen alle relevanten Gesetze, Vorschriften, Codes

Mehr

Strom- und Gasnetz Wismar GmbH

Strom- und Gasnetz Wismar GmbH FAQ moderne Messeinrichtungen Was sind moderne Messeinrichtungen (mme). Wo ist der Unterschied zu herkömmlichen Zählern? Moderne Messeinrichtungen sind digitale Stromzähler, die es ermöglichen bewusster

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (mme)

Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (mme) FAQ Häufig gestellte Fragen zur modernen Messeinrichtung (mme) Hintergrund/gesetzlicher Rahmen 1. Auf welcher gesetzlichen Grundlage werden moderne Messeinrichtungen eingeführt? Grundlage für die Einführung

Mehr

FAQ. Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Rollout intelligenter Messsysteme und moderner Messeinrichtungen

FAQ. Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Rollout intelligenter Messsysteme und moderner Messeinrichtungen FAQ Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) Rollout intelligenter Messsysteme und moderner Messeinrichtungen Stand 15.11.2017 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 4 1.1. Warum werden intelligente Zähler eingebaut?

Mehr