!"# *"2 34% # %

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "!"# *"2 34% # %19 77-9"

Transkript

1 $%&'&( *%" $+$(, $((-$(('!"# )".#/,0 1 *"2 34% # $(('$((( $(((, , /1, / 0 08 " 9/1/ /+.:9/ %

2 Übersicht...1 Übersicht...2 Profil...3 Lebenslauf...4 Projektübersicht...6 Deutsche Telekom...7 Walbusch...7 Westdeutsche Immobilienbank...8 Deutsche Post / Deutsche Post ITSolutions...9 Kommwis Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbh...11 Siemens, Kunde Deutsche Bank...12 Saarstahl...13 XChanging (eine Tochter der Deutschen Bank)...13 Vogeldruck...13 Dresdner Global Investors / Allianz GI...15 Oracle Deutschland, EDS...16 Oracle Schweiz...16 EMC Landesregierung Rheinland Pfalz...18 Fachhochschule Frankfurt am Main / Pass Consulting Group...19 Deutsche Bank...20 Dresdner Bank...21 Gerling / Köln...22 Zenithmedia GmbH...23 Airtours International GmbH...24 Computer Partner B & B GmbH...25 Tätigkeit als Dozentin und Studienleiterin / Lehrtätigkeit...26 Publikationen...28 Fachvorträge...32 Profil A. Held Seite 2 Seite 2

3 Profil Fachlicher Schwerpunkt: Relationale Datenbankmanagementsysteme, im Besonderen Oracle 7.3.x bis 11g Personendaten: Name Andrea Held Wohnort D60 Frankfurt am Main Jahrgang 1968 EDV-Erfahrung seit 1992 Staatsbürgerschaft Deutsch Stundensatz: 90 Euro all in Kontakt: Telefon 069 / Fax 069 / Zertifizierungen: Oracle Certified Professional (OCP) MS SQL Server DBA Tekmetrix Heterogeneous Server Administration Tekmetrix Oracle Administration Certified PL/SQL Programmer Certified MS Access Programmer Certified Oracle Programmer Microsoft Certified Professional Derzeit in Zertifizierung: SAP Technical Consultant: SAP Netweaver mit Oracle (eine von zwei Prüfungen bereits abgelegt) Profil A. Held Seite 3 Seite 3

4 Lebenslauf Name: Beruf: Andrea Held Informatikerin Aktuelle Tätigkeiten 12/2009 Autorentätigkeit: Buchveröffentlichung Oracle Codebook Addison-Wesley, München 2006, ISBN /2008 Autorentätigkeit: Buchveröffentlichung Oracle 11g Neue Features Hanser, München 2008, ISBN Seit 06/2008 Datenbankarchitektin Deutsche Telekom bis heute (siehe Tätigkeit im Projekt auf Seite 7) Seit 2003 Chief Spezialist Bereich Datatabases bei Deutsche Post ITSolutions bis heute (siehe Tätigkeit im Projekt auf Seite 9) Seit 1999 bis heute Zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften wie ix, Der Entwickler, Linux Enterprise Magagzin (siehe auch Abschnitt Publikationen auf Seite 28) Curriculum Vitae Seit 06/2008 ORACLE Datenbankarchitektin Migrationsplanung und Implemtentation Oracle RAC, Streams und Data Guard Deutsche Telekom / Darmstadt 06/2008 ORACLE Datenbankarchitektin Erstellung eines Migrationskonzeptes / Datenbankkonsolidierung Westdeutsche Immobilienbank / Mainz 06/2008 ORACLE Datenbankarchitektin Review der Systemumgebung, Troubleshooting, Performance-Optimierung Walbusch / Solingen 01/2008 ORACLE Datenbankadministratorin 05/2008 Migrationsplanung von 212 Datenbanken KommWis GmbH / Mainz 04/2007 ORACLE Datenbankadministratorin 12/2007 Administration und Migrationsplanung Deutsche Bank und Siemens / Frankfurt am Main 01/2007 ORACLE Datenbankadministratorin 04/2007 Verwaltung von 180 Prod.-Datenbanken Dresdner Global Investors u. Allianz Gloabl Investors / Frankfurt am Main 02/2003 ORACLE Datenbankarchitektin bis heute Chief Specialist Bereich Datatabases Deutsche Post ITSolutions / Darmstadt Lehraufträge der Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik Seminar Hochverfügbare und robuste Systeme sowie Datenbanksysteme Profil A. Held Seite 4 Seite 4

5 10/2004 Autorentätigkeit: Buchveröffentlichung Oracle 10g Hochverfügbarkeit mit RAC, Data Guard und Flashback Addison-Wesley, München 2004, ISBN /2002 Oracle DBA / Replication / Backup und Reco Konzepte / OS Scripting 01/2003 Landesregierung Rheinland-Pfalz für Beratungsunternehmen Ordix AG 07/2002 Tätigkeit als Dozentin für FH Frankfurt am Main, Pass Consulting Group 09/2002 und Goetzfried AG 12/2000 Oracle DBA / Replication / Clustering / Entwicklung 07/2002 Deutsche Bank / Frankfurt am Main für Beratungsunt. Pass Consulting /Aschaffenburg 12/1999 Oracle und SQL Server DBA / Entwicklung / Coaching interner Mitarbeiter 12/2000 Dresdner Bank / Frankfurt am Main für Beratungsunternehmen Davitec / Kelkheim 06/ Datenbankprogrammierung und Entwicklung von Betriebssystemschnittstellen 12/1999 Versicherung / Köln für Beratungsunternehmen Beko Informatik GmbH / Neu Isenburg 07/ Systemanalyse, Administration Netzwerksysteme und Datenbanksysteme, 06/1999 Anwendungsentwicklung Festanstellung Zenithmedia GmbH / Frankfurt am Main 06/ Design und Implementierung von Netzwerksystemen / Entwicklung von 06/1997 Verfahren zur Datenkommunikation Festanstellung Airtours international GmbH / Frankfurt am Main 09/ Implementierung und Wartung von Betriebs- und Netzwerksystemen, 05/1995 Datenbankentwicklung und Schulung Festanstellung Computer Partner B & B GmbH / Frankfurt am Main Seit 1994 Teilnahme an fachspezifischen Seminaren zu den Themen Analyse und Design, Systemverwaltung, Netzwerk- und Datenbanksysteme, Fortbildungen im Bereich Oracle DBA, Networking, Sun Solaris etc Exmatrikulation Studium Mathematik, Biologie und Deutsch J.W. Goethe Universität Frankfurt am Main 1989 Abitur Besuch des Max Beckmann Gymnasiums in Frankfurt am Main 1987 Abschluss mit dem Grossen Latinum ( Latein) und dem Graecum (Altgriechisch) Besuch des Heinrich von Gagern Gymnasiums in Frankfurt am Main Besuch der Kirchnerschule in Frankfurt am Main geboren in Frankfurt am Main Profil A. Held Seite 5 Seite 5

6 Projektübersicht Profil A. Held Seite 6 Seite 6

7 Deutsche Telekom Zeitraum: Seit 06/2008 Systemarchitektin Datenbanksysteme Konzeption ORACLE RAC-Umgebung, Unterstützung des Betriebs Konzeption und Skripting ORACLE Streams mit Downstream Capture Entwicklung und Umsetzung von Migrationskonzepten Performance Analysen und Troubleshooting Empfehlungen zur Optimierung der Systemlandschaft Alle Oracle-Versionen, Backup-/Recovery-Konzepte, Migrationskonzepte, Oracle RAC, Oracle Streams, HA- Cluster und Standby Datenbanken Sun Solaris, RHEL 4 (Red Hat) Backup Software: Recovery Manager Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus Walbusch Zeitraum: 06/2008 Systemarchitektin Datenbanksysteme Datenbank-Review: Prüfung der Parametrisierung Performance Analyse Empfehlungen zur Optimierung der Systemlandschaft Oracle-Versionen von 8i bis 11g, Backup-/Recovery-Konzepte, HA-Cluster und Standby Datenbanken MS Windows Backup Software: Recovery Manager, Veritas NetBackup Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus Profil A. Held Seite 7 Seite 7

8 Westdeutsche Immobilienbank Zeitraum: 05/ /2008 Systemarchitektin Datenbanksysteme Datenbankkonsolidierung: Bestimmung der Zielarchitektur zur Konsolidierung der Produktions-, Abnahmeund Test-Datenbanken, Automatisierung der Implementierung, Migration Alle Oracle-Version von 8i und 10g, Backup-/Recovery-Konzepte, HA-Cluster und Standby Datenbanken MS Windows Backup Software: Recovery Manager, Veritas NetBackup Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus Profil A. Held Seite 8 Seite 8

9 Deutsche Post / Deutsche Post ITSolutions Zeitraum: Seit 01/2001 Chief Specialist Bereich Datenbanksysteme / Systemarchitektin Für die Deutsche Post ITSolutions ist Frau Held in zahlreichen Projekten tätig. Oracle 8i bis 11g-Installation: Single Instance, RAC, Backup und Recovery, Troubleshooting und Tuning Migration mehrerer Single-Instance-Datenbanken in Oracle RAC 10g R2 Administration und Third Level Support: Oracle inkl. RAC, Data Guard, ASM, Streams, MS SQL Server, SAP DB/MAX DB Informix inkl. heterogener Migrationen, Installation und Implementation, Hochverfügbarkeit mit Clustersystemen und Standby-Lösungen, Troubleshooting, Performance Tuning / Plattformen Solaris, Linux, Windows, HPUX und AIX Implementation und Migrationen Oracle 10g Grid-Umgebungen / Real Application Cluster (RAC) auf div. Betriebssystemen Technische Leitung der Oracle 10g Beta Tests und Aufbau eines Kernkompetenzteams MS SQL Server: Administration und Entwicklung Systemadministration und Third Level Support Linux (Red Hat und Suse), Solaris 8 bis 10, Windows Backup-/Recovery mit Recovery Manager (RMAN), BR-Tools, Backint, Netvault, Veritas NetBackup, Tivoli Storage Manager (TSM, ADSM), Legato Networker SAP R3 und BW Basis Administration: Umfassende Beratung und Unterstützung mit Schwerpunkt Datenbanken / Backint Schnittstelle / Oracle RMAN Technisches Design von Datawarehouses (DWH), Größenordnung bis 30 Terrabyte sowie 6000 konkurrierende Benutzer Scripting auf Betriebssystemebene, systemnahe Schnittstellenentwicklung und Backend-Programmierung mit PL/SQL und T-SQL (Packages und Trigger), Design und Erweiterung von betriebssystemübergreifenden Data Load Prozessen Schulungen und Workshops aller oben genannten Themen Technische Unterstützung im Presales und Angebotserstellung Anwendungen: Trema Finance Kit, XBE / XRT Pilot5, XRT Globes, SAP BW, SAP Netweawer, SAP DB Administrationstools (BR*Tools), BZL SNV (Eigenentwicklung), Telko/A (Eigenentwicklung), RFID (Radio Frequency Identification), Veritas Cluster, Veritas Storage Foundation Suite, Sun Cluster, MS Cluster, Citrix, Websphere Application Server, Tomcat Alle Oracle-Versionen von V7.3.4 bis 10g, SQL Server 7 bis 2003, SAP DB, Max DB, Sybase 6.x, ASE bis 12.5, Backup-/Recovery-Konzepte, HA-Cluster und Standby Datenbanken MS Windows NT 4 / 2000/ 2003, Sun Solaris 8.x und 9.x, Linux (Suse und Red Hat), HP UX 11.x Backup Software: Recovery Manager, Legato Networker, Netvault Backup Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus, Power Designer, ErWin Sprachen: ANSI SQL, PL/SQL, T-SQL, Batch Scripting, Perl, C/C++, Java Profil A. Held Seite 9 Seite 9

10 Storage: Netapp Filer, HP EVA, EMC2, div. SCSI Subsysteme, Storage Area Networks (SAN), Network Attached Storage (NAS) Profil A. Held Seite 10 Seite 10

11 Kommwis Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbh / Tochterunternehmen des Landes Rheinland-Pfalz Zeitraum: 01/2008 bis 05/2008 DBA, Migrationsplanung Planung und Durchführung der Migration der Datenbanken für das landeseinheitliche IT-Verfahren aller Meldebehörden und für das Kommunalnetz Rheinland-Pfalz von Oracle 8i auf Oracle 10g. Die Gesellschaft Kommwis ist ein Tochterunternehmen des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz, des Städtetages Rheinland-Pfalz und des Landkreistages Rheinland-Pfalz. Migrationsplanung für 212 Oracle-Datenbanken auf Linux, AIX, PPC und Windows (32-Bit und 64-Bit) Bereitstellung eines Backup- und Recovery-Konzeptes mit RMAN Schulung der IT-Mitarbeiter der Einwohnermeldeämter Anwendungen: Meso / HSH / EwoisNeu Oracle 8.1.x und Oracle 10g R2 MS Windows 2003, Linux (SLES 10) Backup Software: Oracle Recovery Manager (RMAN) Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus, Power Designer, ErWin Sprachen: ANSI SQL, PL/SQL, T-SQL, Batch Scripting, Perl, C/C++, Java Storage: Storage Area Network (SAN) Profil A. Held Seite 11 Seite 11

12 Siemens, Kunde Deutsche Bank Zeitraum: Seit 04/2007 bis 12/2007 DBA / Migrationsplanung und DR-Konzeption Für den Endkunden Deutsche Bank betreute Frau Held die zentrale Datenbank TR. Datenbank Troublehooting Migrationsplanung Oracle 8i auf 10g in einem Hochverfügbarkeitscluster mit AIX und HACMP Administration und Third Level Support auf Basis von AIX: Patching, Performance Tuning, Monitoring Umsetzen eines Backup-Konzeptes mit RMAN, Katalog-Datenbank und TSM (Tivoli Storage Manager) Anwendungen: Eigenentwicklung Oracle 8.1.x und Oracle 10g R2 MS Windows 2003, AIX 4.3 und 5.2 Backup Software: Tivoli Storage Manager (TSM), Oracle Recovery Manager (RMAN) Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus, Power Designer, ErWin Sprachen: ANSI SQL, PL/SQL, T-SQL, Batch Scripting, Perl, C/C++, Java Storage: Storage Area Network (SAN) Profil A. Held Seite 12 Seite 12

13 Saarstahl Zeitraum: Dezember 2007 Planung und Implementation einer Disaster Recovery-Lösung für Oracle RAC Für eine laufende Produktionsanlage zum Guss von Stahl-Strängen wurde ein Oracle RAC 9i auf VMS implementiert. Zusätzlich war die Erstellung einer Physical Standby Database erforderlich, die in einem entfernten Rechenzentrum implementiert wurde. Anwendungen: Oracle Real Application Clusters (RAC), Data Guard Oracle 9i mit RAC VMS Storage: SAN XChanging (eine Tochter der Deutschen Bank) Zeitraum: September 2007 Neu-Aufbau einer Standby-Datenbank, Migration in Solaris-Container Eine Standby-Datenbank musste aufgrund eines längeren Ausfalles reinstantiiert werden. Frau Held hat die Datenbank mittels Sicherung neu aufgebaut, auf Wunsch des Kunden in einen Solaris-Container migriert, an das Primär-System angehängt und in Betrieb genommen. Das System wurde anschließend den internen Mitarbeitern des Kunden übergeben. Anwendungen: Oracle Data Guard Oracle Database 10g Sun Solaris Storage: SAN Vogeldruck Zeitraum: September 2007 Datenbank-Review Profil A. Held Seite 13 Seite 13

14 Review der vorhandenen Datenbanklandschaft, Überprüfung der Parametrisierung und des Backup-Konzeptes, Performance-Optimierung Oracle Database Sun Solaris Storage: SAN Profil A. Held Seite 14 Seite 14

15 Dresdner Global Investors / Allianz GI Zeitraum: Dezember 2007 Planung und Implementation einer Disaster Recovery-Lösung für Oracle RAC Für den Endkunden Dresdner Global Investors / Allianz GI hat Frau Held folgende Tätigkeiten durchgeführt: Administration im Team von ca. 180 Produktionsdatenbanken, Einbindung in Oracle Grid Control Implementation von Standby-Datenbanken mit Oracle Data Guard Oracle Real Application Clusters (RAC) 9i auf Solaris mit Raw Devices Administration und Third Level Support auf Basis von Linux und Solaris: Patching, Performance Tuning, Monitoring Backup und Recovery mit Oracle Recovery Manager (RMAN) mit RMAN-Katalog, Disk Based Backup Anwendungen: Diverse Oracle 8.1.x und Oracle 10g R2 MS Windows 2003, Sun Solaris 8 bis 10, Backup Software: Tivoli Storage Manager (TSM), Oracle Recovery Manager (RMAN) Werkzeuge: Quest TOAD, Oracle DBA Studio, MS Enterprise Manager, TOAD, SQL*Plus, Power Designer, ErWin Sprachen: ANSI SQL, PL/SQL, T-SQL, Batch Scripting, Perl, C/C++, Java Storage: Storage Area Network (SAN) Profil A. Held Seite 15 Seite 15

16 Oracle Deutschland, EDS Zeitraum: Oktober 2007 Wechsel / Migration im laufenden Betrieb einer Oracle-Datenbank mit RAC von encrypted auf non-encrypted Storage Die Datenbank eines Oracle Real Application Clusters (RAC) musste - verursacht durch Speicherprobleme - im laufenden Betrieb migriert werden (Transfer von ecrypted und non-encrypted Storage). Jene Anwendungen, die die Datenbank nutzen, waren aufgrund eines 24*7-Betriebs stets online. Die Downtime konnte auf wenige Minuten beschränkt werden. Anwendungen: Oracle Grid Control, Oracle Real Application Clusters (RAC) Oracle 10g R2 mit RAC Sun Solaris Storage: Oracle Automatic Storage Management (ASM), SAN, ecrypted und non-encrypted Storage Oracle Schweiz Zeitraum: Dezember 2006 Dozentin Dozentin der Oracle-Schulung Fortgeschrittenes Backup und Recovery mit RMAN Anwendungen: Oracle Recovery Manager (RMAN) Oracle Database 9i Sun Solaris Profil A. Held Seite 16 Seite 16

17 EMC 2 Zeitraum: Oktober 2005 Dozentin Schulung der internen Mitarbeiter: Oracle Real Application Clusters (RAC), Standby-Datenbanken mit Data Guard Anwendungen: Data Guard, Oracle Clusterware Oracle Database 9i und 10g, Oracle RAC Sun Solaris Profil A. Held Seite 17 Seite 17

18 Landesregierung Rheinland Pfalz Zeitraum: 10/ /2003 Expertin Datenbanksysteme Ewoisneu ist ein verteiltes Einwohnermeldesystem, das vom Land Rheinland Pfalz für alle Einwohnermeldeämter ab 2003 eingeführt wurde. Im Projekt Ewoisneu war Frau Held für den Rollout von 212 replizierten Datenbanken (Snapshot Replikation) inkl. Backup und Recovery Konzept verantwortlich. Bestandteil ihrer Aufgaben war unter anderem: Implementation von Test- und verteilten Produktionssystemen Entwicklung eines Verfahrens zum Rollout von 212 in Snapshot Replication stehenden Datenbanken Implementation mehrerer Testsysteme und anschließende Testdurchführung Design von Backup Konzepten mit Tivoli Storage Manager (TSM bzw. ADSM) / Veritas Netbackup / Veritas Backup Exec Test und Dokumentation betriebsspezifischer Recovery Verfahren Design und Erweiterung von betriebssystemübergreifenden Data Load Prozessen Systemnahe Schnittstellenentwicklung Datenbank- und Betriebssystemtuning Scripting auf Betriebssystemebene Anwendungen: Meldebehördensoftware MESO sowie EWOISNeu Oracle 8.17, Snapshot Replication MS Windows NT 4, Sun Solaris, Linux (SUSE SLES 8) Backup Software: Tivoli Storage Manager (TDSM, ADSM) Veritas NetBackup / Veritas Backup Exec / Oracle Agent for Veritas Backup Datenkommunikation: TCP/IP, NET8 Theoretische Grundlagen und Verfahren: Security, Datenschutz, Datenkomprimierungsverfahren, Scripting Werkzeuge: Quest SQL Navigator, Oracle DBA Studio, TOAD, SQL*Plus Sprachen: PL/SQL, Batch Scripting Storage: EMC2, SCSI Subsysteme, Storage Area Networks (SAN), Network Attached Storage (NAS) Profil A. Held Seite 18 Seite 18

19 Fachhochschule Frankfurt am Main / Pass Consulting Group Zeitraum: 07 / / 2003 Dozentin Im Wintersemester 2002/2003 hielt Frau Held im Fachbereich Informatik der Fachhochschule Frankfurt am Main ein fünftägiges Blockseminar: Administration relationaler Datenbanken am Beispiel von Oracle 9i. FH Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik Bis Ende September war Frau Held als Dozentin div. Seminare im Oracle Umfeld aktiv: Oracle 9i New Features Pass Consulting Frankfurt am Main Oracle Backup und Recovery Pass Consulting Frankfurt am Main Oracle Dokumentenmanagement und Verwendung von Large Objects Pass Consulting Frankfurt am Main Oracle Performance Tuning Pass Consulting Frankfurt am Main Professioneller Einstieg in Oracle Pass Consulting Frankfurt am Main Oracle PL/SQL Entwicklung Pass Consulting Frankfurt am Main Oracle Datenbankadministration Pass Consulting Frankfurt am Main Professioneller Einstieg in Oracle Goetzfried AG Frankfurt am Main Oracle PL/SQL Entwicklung Goetzfried AG Frankfurt am Main Oracle Datenbankadministration Goetzfried AG Frankfurt am Main Oracle Storage Internals VHS Frankfurt am Main Oracle Backup und Recovery VHS Frankfurt am Main Profil A. Held Seite 19 Seite 19

20 Deutsche Bank Zeitraum: 12/ /2002 Projekt EQ Research / Expertin Datenbanksysteme Im Projekt Equities Research war Frau Held mit den Schwerpunkten Verteilte relationale Datenbanksysteme sowie Implementation und Administration von Oracle Datenbankknoten auf Oracle Failsafe bzw. Parallel Server Clustern tätig. Bestandteil ihrer Aufgaben war: Implementation und Migration mehrerer auf MS Windows NT Cluster / MS Cluster Server Technologie basierender Oracle Failsafe Cluster Administration einer synchronen Multimaster Replication unter Oracle und mit sechs interkontinental verteilten Knoten Implementation mehrerer Testsysteme und anschließende Testdurchführung zur Migration von Oracle zu Oracle 8i inkl. Parallel Server, Oracle Failsafe Cluster und Multimaster Replication Design und Implementation von Backup Konzepten mit Tivoli Storage Manager (TSM bzw. ADSM) / Test und Dokumentation betriebsspezifischer Recovery Verfahren Design und Erweiterung von betriebssystemübergreifenden Data Load Prozessen Datenbank- und Betriebssystemtuning Scripting auf Betriebssystemebene Systemnahe Schnittstellenentwicklung unter C/C++ und PL/SQL zwischen einem verteilten Oracle System und Fremdsystemen (Fame Datenbanken, DWZ) Frontendentwicklung mit Java und JDveloper Oracle 8.05 / 8.16 / 8.17, Multimaster Replication, Oracle Failsafe, Oracle Parallel Server Vorrangig MS Windows NT 4.0 und MS Cluster Server auf Compaq Clustern, Sun Solaris auf E4500 und SunFire 6800 Backup Software: Tivoli Storage Manager (TDSM, ADSM) Datenkommunikation: TCP/IP, NET8, SQL*Net Theoretische Grundlagen und Verfahren: Security, Datenschutz, Datenkomprimierungsverfahren, Objektorientierte Analyse/ Design, Objektorientierte Programmierung Methoden: Strukturierte Analyse, Entity Relationship Modellierung, UML Werkzeuge: Quest SQL Navigator, Oracle DBA Studio, TOAD, SQL*Plus, Visual Studio, Visual Source Safe Sprachen: C/C++, PL/SQL, Batch Scripting, Java Storage: EMC2, SCSI Subsysteme, Storage Area Networks (SAN), Network Attached Storage (NAS) Profil A. Held Seite 20 Seite 20

21 Dresdner Bank Zeitraum: 12/ /2000 Expertin Datenbanksysteme Oracle und SQL Server Frau Held war als Datenbankspezialistin mit dem Schwerpunkt System-Design und programmierung innerhalb des Projektes tätig. Das Projekt beschäftigt sich mit der Abbildung von Netzwerkstrukturen und assoziierter Prozessabläufe in Datenbanksystemen. Die Aufgabe von Frau Held war die Entwicklung systemspezifischer Verfahren im Umfeld heterogener Datenbanksysteme. Zudem wurde sie mit der Erstellung von Studien und Expertisen beauftragt. Ein Auszug der Aufgaben: Modellierung und Sizing relationaler Datenbanksysteme / Design und Implementation von Datenbanken unter Oracle und SQL Server Erstellen einer Studie zur Migration des bestehenden Systems von SQL Server auf Oracle sowie Entwicklung eines Verfahrens zur Datenmigration zwischen SQL Server 7 und Oracle Analyse und Design von Systemschnittstellen, Entwicklung eines Verfahren zum Datenaustausch zwischen SQL Server und Oracle sowie zwischen SQL Server und Informix Datenbanken Design und Implementation von Backup Konzepten mit Tivoli Storage Manager (TSM bzw. ADSM) / Test und Dokumentation betriebsspezifischer Recovery Verfahren Integration fremder Datenbanksysteme wie Informix und DB2 in SQL Server und Oracle Datenbanken Systemnahe Programmierung in C/C++ und PL/SQL bzw. TSQL (Programmiersprachen der Datenbankmanagementsysteme Oracle und SQL Server) Administration und Erweiterung folgender Datenbanksysteme im heterogenen Umfeld: Oracle auf HP UX 9.x mit HP Service Guard / SQL Server auf NT 4.0 / Informix auf AIX Performance Tuning Einbettung von Replikationsschnittstellen zwischen div. Datenbanksystemen Erstellen eine Studie Verwendung von Clustertechnologien zwischen SQL Server und Oracle HP UX 9.x, HP Service Guard, Win NT Server 4.0, AIX Datenkommunikation: TCP/IP, SQL*Net / NET8 Backup Software: Tivoli Storage Manager (TDSM, ADSM) Oracle und 8.0.5, SQL Server 7.0, Informix Theoretische Grundlagen und Verfahren: ER-Modellierung nach E.F.Codd Methoden: ER-Modellierung, OOA&D Sprachen: TSQL, PL/SQL, Scriptsprachen (Betriebssystemseitig), Perl Profil A. Held Seite 21 Seite 21

22 Gerling / Köln Zeitraum: 07/99-12/99 Analyse, Design und Implementation einer Call Center Lösung Frau Held war als Oracle DBA in den technischen Analyse und Design Prozess einer Call Center Lösung involviert. Ziel war es, diese Lösung mittels Schnittstellen in bestehende Systeme zu integrieren. Ihre Tätigkeit gliederte sich in einen formellen sowie in einen rein technischen Bereich. A) Innerhalb des Scopes wurde in Zusammenarbeit mit dem Clienten die Projektdefinition erstellt. Vorbereitung und Durchführung des Scopes Scope: Projektdefinition in Zusammenarbeit mit dem Clienten Moderation der Clienten-Sitzungen Mitwirkung bei der Designdokumentation B) Ihre technischen Aufgaben waren folgende: Erstellen einer Expertise zur Anbindung an die bestehende Call Center Lösung Analyse der Prozesse und Task Flows (Prozessabläufe) Entwicklung einer Function Matrix Erzeugung generischer Scripts Design eines generischen Datenmodells Design technischer Prozesse, insbesondere des Datenbanksystem-Interfaces zu Fremdsystemen Erstellung der Prozeduren und Steuerdateien für den Dataload Sun Solaris, Win NT Server Datenkommunikation: Schnittstellenentwicklung, SQL*Net 2, TCP/IP Oracle Theoretische Grundlagen und Verfahren: Datenmodellierung nach E.F. Codd Methoden: ER Modellierung, OOA & D Sprachen: TPL, Graham Framework Tools: Erwin, Visio, GTX Designer, TOAD, Procedure Builder, Oracle Enterprise Manager Profil A. Held Seite 22 Seite 22

23 Zenithmedia GmbH Zeitraum: 07/97-07/99 Systemanalyse, Administration Netzwerksysteme und Datenbanksysteme, Anwendungsentwicklung Frau Held war bei Zenithmedia, einer Tochter der Werbeagentur Saatchi & Saatchi in Festanstellung als Systemanalytikerin und IT-Spezialistin beschäftigt. Ihre Aufgaben bei Zenith umfassten folgende Bereiche: Systemadministration Novell Netware 3.12, Windows NT Server 3.51 und 4, Novell NDS Implementation eines Mail Gateways unter UUCP und TFS, sowie MS Mail und MS Exchange Konfiguration der WAN Schnittstelle und der Firewall Administration des Netzwerkes und der Datenbankserver Entwicklung einer Anwendung zum Fertigen statistischer Zielgruppenanalysen im Media Umfeld Script und Batchprogrammierung Diverse Programmanpassungen HP UX, Windows NT Server 4.0, Novell Netware , Firewall mit Novell Bordermanager Datenkommunikation: TFS Gateway (UUCP), MS Mail, MS Exchange, IPX/SPX, TCP LAN und WAN Anbindung, sehr gute Netzwerksystem-Kenntnisse Oracle 7.x,, SQL Server 6.5, Dbase III-IV, MS Access Theoretische Grundlagen und Verfahren: Statistische Verfahren zur Berechnung von Zielgruppenaffinitäten, Wahrscheinlichkeitsmathematik, Stochastik, Relationenalgebra Methoden: Systemanalyse, Strukturierte Analyse, Entity Relationship Modellierung Sprachen: Dos (Betriebssystem-) Scripting, Visual Basic, VBA, C/C++, Delphi und Pascal Profil A. Held Seite 23 Seite 23

24 Airtours International GmbH Zeitraum: 06/95-06/97 Design und Implementierung von Netzwerksystemen / Entwicklung von Verfahren zur Datenkommunikation airtours international ist eine Tochter der TUI. Der eigenverantwortliche Aufgabenbereich von Frau Held in der DV- Koordination umfasste: Design, Planung und Implementierung eines Netzwerkes unter Novell Netware 3.12 Design der Gesamtvernetzung des Unternehmens (ca. 80. Clients) einschließlich vorhandener Teilnetze unter Win NT 4.0 Server Anbindung an ein Datenfernübertragungssystem unter Telix / Salt Planung und Realisierung eines Unternehmensweiten Datensicherungskonzeptes, Schulung der Operatoren Systemanalyse, Design und Implementierung eines Verwaltungssystems für Flugbuchungen und Flugkontingente unter MS Access 95 und Visual Basic 3.0 Automatisierung der Ausgabe verschiedener Unternehmensstatistiken o o o ACD (Telefonische Verteilanlage) unter VBA (Excel) Auswertung touristischer Buchungsdaten unter VBA (Access) Entwicklung eines Userinterfaces zur Auswertung von Daten heterogener DBs (Oracle DB unter HP UX sowie SQL Server unter NT) Analyse und Design einer Schnittstelle eines Host Systems zu intelbasierten Rechnersystemen Installation eines TCP/TP Gateways zur Übertragung von Flugdaten und Preisen an Start / Anbindung an das Start-System (Freigabe zur Buchung über Reisebüros) Programmierung des PC-seitigen Teiles einer Schnittstelle DB2 /PC-Datenbanksystem zur Erfassung von touristischen Einkaufsdaten auf Laptop im Zielgebiet und anschließender Datenübertragung an das Rechenzentrum der TUI /Hannover. Planung und Durchführung von Mitarbeiterschulungen inkl. Erstellung aller Schulungsunterlagen Novell Netware 3.12, Win NT Server 3.51 und 4.0, div. Dos Derivate Datenkommunikation: TCP/IP, IPX/SPX, Ethernet Verkabelung, Div. Hubs und Switches, Datenfernübertragung Großrechner Datenbanksystem DB2, ArcServe Archivierung, Intelbasierte Datenbanksysteme Access 2.0 und Access 95 Theoretische Grundlagen und Verfahren: div. Statistische Verfahren, Relationen Algebra Methoden: ER-Modellierung, Strukturierte Analyse Sprachen: SALT (ein C++ Abkömmling), VBA Profil A. Held Seite 24 Seite 24

25 Computer Partner B & B GmbH Zeitraum: 09/94-05/95 Implementierung und Wartung von Betriebs- und Netzwerksystemen, Datenbankentwicklung und Schulung Der Einstieg bei Computer Partner B & B GmbH eröffnete Frau Held vielfältige Möglichkeiten. Neben Kundenberatung und Schulung zählten zu ihren Aufgaben: Programmierung eines Datenbanksystems zur Verwaltung von Geschäftsprozessen einer großen Frankfurter Musikschule inkl. Fakturierung, Verwaltung Lehrer/Schüler, Raumauslastung etc. unter MS Access 2.0 Umstellung mehrerer Clipper Programme unter DOS und DBASE auf MS Access unter Win3.1x Assistenz bei einer Rechnervernetzung eines mittelständischen Unternehmens mit 80 Arbeitsplätzen unter Novell Netware 3.12 und Win 3.1x Aufbau und Administration zweier Netzwerke unter Novell Netware 3.12 DFÜ-Anbindung zweier Geschäftsstellen inkl. Datenabgleich der Bewegungsdaten unter MS Access 2.0 und Telix Schulungen oben genannter Systeme Win 3.1x, Novell 3.12, HP Unix Datenkommunikation: TCP/TP, IPX/SPX, Token Ring, Arc Net, Ethernet, ISO/OSI Schichtenmodell, gute Systemkenntnisse, Rechnervernetzung, Grundlagen des Software Engeneering Datenmodellierung, Design und Implementierung relationaler Datenbanksysteme, MS Access, Dbase, DB2 Theoretische Grundlagen und Verfahren: Wahrscheinlichkeitstheorie, Wirtschaftmathematik Methoden: Strukturierte Analyse, Entity Relationship Modellierung nach Dr. E.F. Codd Sprachen: Clipper, VBA Profil A. Held Seite 25 Seite 25

26 Tätigkeit als Dozentin und Studienleiterin / Lehrtätigkeit Nachfolgend beschriebene Seminare habe ich als Dozentin konzipiert und geleitet: Wintersemester Lehrauftrag Hochverfügbare und robuste Systeme 2006/2007 Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik (FB2) Sommersemester Blockseminar Datenbankadministration am Beispiel von Oracle 10gR Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik (FB2) Wintersemester Lehrauftrag Hochverfügbare und robuste Systeme 2005/2006 Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik (FB2) Wintersemester Lehrauftrag Verteilte und parallele Datenbanksysteme 2003/2004 Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik (FB2) Wintersemester Blockseminar Datenbankadministration am Beispiel von Oracle 8i und 9i 2002/2003 Fachhochschule Frankfurt am Main / Fachbereich Informatik (FB2) Seit 2001 Diverse weitere Seminare im Umfeld relationaler Datenbanken für Pass 2 improve u / Aschaffenburg, Goetzfried AG und andere - Oracle Datenbankadministration - Oracle DB Programmierung mit PL/SQL - Oracle Backup & Recovery - Oracle Performance Tuning - Oracle Storage Internals - Oracle 9i New Features - Oracle Coaching sowie diverse Workshops Mai 2000 System- und Performance-Tuning von Datenbank- und Betriebssystemen Großbank in Frankfurt am Main in Frankfurt im Auftrag von Davitec / Kelkheim November 2000 Datenbankadministration von Oracle Datenbanksystemen Großbank in Frankfurt am Main in Frankfurt im Auftrag von Davitec / Kelkheim Juli 2000 Datenbankprogrammierung von MS SQL Server mit T-SQL Großbank in Frankfurt am Main in Frankfurt im Auftrag von Davitec / Kelkheim Seit 2000 Administration des Datenbanksystems Oracle Pass 2 improve u / Aschaffenburg Fortsetzung nächste Seite. Profil A. Held Seite 26 Seite 26

Freiberufler-Profil: Oracle-Expertin

Freiberufler-Profil: Oracle-Expertin Freiberufler-Profil: Oracle-Expertin Personendaten Name Wohnort Jahrgang EDV-Erfahrung seit Staatsbürgerschaft Andrea Held D60 Frankfurt am Main 1968 1992 Deutsch Kontaktdaten E-Mail Website Mobil Telefon

Mehr

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 1575 DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - Ausbildung Diplomarbeit am Institut Industriel du Nord in Lille, Frankreich Studium der Allgemeinen Informatik (FH Köln) Diplom-Informatiker

Mehr

Berater-Profil 2527. Helpdesk, Installation, Migration, Systemanalyse. EDV-Erfahrung seit 1990. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2527. Helpdesk, Installation, Migration, Systemanalyse. EDV-Erfahrung seit 1990. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2527 DB-, System- und Netzwerk-Administrator (LAN/WAN, Linux, Oracle, Sun Solaris, Unix, Windows) Helpdesk, Installation, Migration, Systemanalyse Ausbildung Studium Informatik/Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Berater-Profil 2579. DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT)

Berater-Profil 2579. DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT) Berater-Profil 2579 DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT) Backup & Recovery, Storage Management, High Availibility, Systems Management Ausbildung Vordiplom Maschinenbau (FH)

Mehr

QUALIFIKATIONSPROFIL DR. SIMONE DANNENBERG

QUALIFIKATIONSPROFIL DR. SIMONE DANNENBERG ALLGEMEINE DATEN Name: Wohnort: Frau Dr. Simone Dannenberg Raum Nürnberg Jahrgang: 1964 Ausbildung: Diplom-Biologe Promotion am Max-Planck-Institut für Terrestrische Mikrobiologie, Marburg Fortbildungen:

Mehr

QUALIFIKATIONSPROFIL DR. SIMONE DANNENBERG

QUALIFIKATIONSPROFIL DR. SIMONE DANNENBERG ALLGEMEINE DATEN Name: Wohnort: Frau Dr. Simone Dannenberg Raum Nürnberg Jahrgang: 1964 Ausbildung: Diplom-Biologe Promotion am Max-Planck-Institut für Terrestrische Mikrobiologie, Marburg Fortbildungen:

Mehr

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung Zielsetzung Freiberufliche Mitarbeit in Projekten (Teilzeitprojekte) Verfügbar ab: sofort Fachlicher Schwerpunkt Oracle Datenbanken Oracle Real Application Cluster (RAC) Veritas Cluster Server (VCS) SAP

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2616 DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) Ausbildung Dipl. Inf. EDV-Erfahrung seit 1993 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1960 Unternehmensberatung R+K AG, Theaterstrasse 4, CH-4051

Mehr

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3339 Systemadministrator und Service-Manager (BMC, MS-Office, Tivoli, Windows) Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK Weiterbildung, Zertifikate: - Fernstudium

Mehr

Berater-Profil 2526. System- und Netzwerk-Administrator (HP/UX, Linux, OS/2, Netware, Novell, Sun-Solaris, Windows, Unix)

Berater-Profil 2526. System- und Netzwerk-Administrator (HP/UX, Linux, OS/2, Netware, Novell, Sun-Solaris, Windows, Unix) Berater-Profil 2526 System- und Netzwerk-Administrator (HP/UX, Linux, OS/2, Netware, Novell, Sun-Solaris, Windows, Unix) Helpdesk, Installation, Migration, Oracle DB- Administration, Schulung Ausbildung

Mehr

Berater-Profil. von Markus Rosenberger. Management Summary: Persönliche Daten des Beraters:

Berater-Profil. von Markus Rosenberger. Management Summary: Persönliche Daten des Beraters: Berater-Profil von Management Summary: ist seit 1995 als Berater in der IT-Branche tätig und hat sich neben der Systemintegration und -administration auf Word-, Excel- und Outlook-Seminare spezialisiert.

Mehr

Berater-Profil 2538. Fachliche Schwerpunkte: - Oracle DBA, PL-SQL Development, Solaris, HP-UX, HA

Berater-Profil 2538. Fachliche Schwerpunkte: - Oracle DBA, PL-SQL Development, Solaris, HP-UX, HA Berater-Profil 2538 Systementwickler und DB-Administrator Fachliche Schwerpunkte: - Oracle DBA, PL-SQL Development, Solaris, HP-UX, HA Ausbildung Maschinenbauingenieur Diplomabschluss (Brünn/CZ) EDV-Erfahrung

Mehr

Martin Decker Dipl.-Ing. (FH) PERSON Adresse. Geburtsdatum. 11. Juli 1977. Geburtsort. Feldkirch, Österreich. verheiratet. Familienstand.

Martin Decker Dipl.-Ing. (FH) PERSON Adresse. Geburtsdatum. 11. Juli 1977. Geburtsort. Feldkirch, Österreich. verheiratet. Familienstand. Dipl.-Ing. (FH) PERSON Adresse Fälle 20 A-6822 Satteins Österreich Telefon +49 176 787 627 88 +43 699 1131 6463 E-Mail martin.decker@ora-solutions.net Web http://www.ora-solutions.net 11. Juli 1977 Geburtsdatum

Mehr

Berater-Profil 2780. (AIX, IRIX, SUN Solaris, UNIX) Ausbildung Ausbildung zum Technischen Zeichner Fachrichtung Elektrotechnik

Berater-Profil 2780. (AIX, IRIX, SUN Solaris, UNIX) Ausbildung Ausbildung zum Technischen Zeichner Fachrichtung Elektrotechnik Berater-Profil 2780 Systemadministration, Systemberatung, Konzeption Hochverfügbarkeitslösungen (AIX, IRIX, SUN Solaris, UNIX) Ausbildung Ausbildung zum Technischen Zeichner Fachrichtung Elektrotechnik

Mehr

Berater-Profil 2513. DB- und Systemadministrator (Linux, Oracle, Solaris, Unix, Windows)

Berater-Profil 2513. DB- und Systemadministrator (Linux, Oracle, Solaris, Unix, Windows) Berater-Profil 2513 DB- und Systemadministrator (Linux, Oracle, Solaris, Unix, Windows) Administration, Datenmodellierung, DB-Design, Konzeption, Migration, Schulung, Systemanalyse Ausbildung Diplomingenieur

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

Profil Tilo Anschütz

Profil Tilo Anschütz Persönliche Daten Name Tilo Anschütz Geburtsdatum 30.11.1957 Adresse Rüdesheimer Str. 15 65197 Wiesbaden Kommunikation Tel.: 0611/9446136 Fax: 0611/9446138 Mobil: 0173/6545715 e-mail: tilo@anschuetz-web.de

Mehr

Berater-Profil 3050. Senior Consultant - Windows und Unix - EDV-Erfahrung seit 1983. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1953

Berater-Profil 3050. Senior Consultant - Windows und Unix - EDV-Erfahrung seit 1983. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1953 Berater-Profil 3050 Senior Consultant - Windows und Unix - Beratung, Architektur und Durchführung komplexer Kundenprojekte (Datenbank-, System-Entwicklung, DB-Admin., System-Management). Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann

Mehr

Martin Knoblauch Tel.: 08161 85801 Wettersteinring 12 Mobile: 0171/8033948 D-85354 Freising knobi@knobisoft.de. Lebenslauf

Martin Knoblauch Tel.: 08161 85801 Wettersteinring 12 Mobile: 0171/8033948 D-85354 Freising knobi@knobisoft.de. Lebenslauf Lebenslauf Persönliche Daten Adresse Geburtstag Martin Knoblauch Wettersteinring 12 D-85354 Freising 27. Oktober 1958 in Düsseldorf Derzeitiger Arbeitgeber (seit Juli 2002) MSC.Software GmbH, D-81829 München

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten Lebenslauf Persönliche Daten Vor- und Zuname: Stefan Kindler Anschrift: Adam-Klein-Straße 23 90429 Nürnberg Mobil: 0176 / 22501883 E-Mail: stefan@stefankindler.de Geburtsjahr: 1986 Staatsangehörigkeit:

Mehr

Kenntnisse: P R O F I L. Dr. Michael Kuß Beethovenstraße 10 50858 Köln. Tel. 0174 / 3234279 e-mail: Michael.Kuss@PerfCon.de

Kenntnisse: P R O F I L. Dr. Michael Kuß Beethovenstraße 10 50858 Köln. Tel. 0174 / 3234279 e-mail: Michael.Kuss@PerfCon.de P R O F I L Dr. Michael Kuß Beethovenstraße 10 50858 Köln Tel. 0174 / 3234279 e-mail: Michael.Kuss@PerfCon.de Alter: 33 Jahre Verfügbarkeit: ab Nov. 2005 Schwerpunkte: Konzeption, Koordination und Durchführung

Mehr

Berater-Profil 3447. SAP Basis Berater - BC, Netweaver -

Berater-Profil 3447. SAP Basis Berater - BC, Netweaver - Berater-Profil 3447 SAP Basis Berater - BC, Netweaver - Fachlicher Schwerpunkt: - SAP Security (Rollen+Profile, Basis, BW Security) - Transportwesen Design und Handling - Systemarchitekturplanung, SAP

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidat: 16103 (männlich) Jahrgang: 1974 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache Englisch fließend in Wort und Schrift SAP-Erfahrung

Mehr

Berater-Profil 3314. Consultant, Projektleiter - SAP UNIX CATIA Systemmanagement - Ausbildung Dipl.-Ing. Luft und Raumfahrttechnik

Berater-Profil 3314. Consultant, Projektleiter - SAP UNIX CATIA Systemmanagement - Ausbildung Dipl.-Ing. Luft und Raumfahrttechnik Berater-Profil 3314 Consultant, Projektleiter - SAP UNIX CATIA Systemmanagement - IT-Projekte in den Bereichen: - Netzwerk, Systemadministration, Datenbanken, Systemmanagement, UNIX/Linux, SAP Netweaver,

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch.

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch. Lebenslauf Persönliche Angaben Name, Vorname Aktuelle Position Nationalität Abplanalp, Dieter Senior Architect, Projekt Manager Schweizer Sprachen Deutsch Englisch Italienisch Muttersprache mündlich: gut

Mehr

Berater-Profil 922. Systemmanagement, Softwarepaketierung/- erstellung, Softwareentwicklung, Systemadministration, Testcenter, Analysen

Berater-Profil 922. Systemmanagement, Softwarepaketierung/- erstellung, Softwareentwicklung, Systemadministration, Testcenter, Analysen Berater-Profil 922 Systemadministrator, Systemmanager, Org.- Programmierer (Tivoli, Lotus-Notes, LAN, NT, TCP/IP) Systemmanagement, Softwarepaketierung/- erstellung, Softwareentwicklung, Systemadministration,

Mehr

Kenntnisse im Bereich IT

Kenntnisse im Bereich IT Kenntnisse im Bereich IT Hier können Sie uns Ihre speziellen IT-Kenntnisse bekannt geben. Wenn Sie innerhalb der letzten 5 Jahre Praxiskenntnisse erworben haben, dann kreuzen Sie bitte das entsprechende

Mehr

Schulen: Primarschule, Grenchen 1972-1978 Sekundarschule, Grenchen 1978-1981 Gewerbeschule, Biel-Bienne 1981-1985

Schulen: Primarschule, Grenchen 1972-1978 Sekundarschule, Grenchen 1978-1981 Gewerbeschule, Biel-Bienne 1981-1985 Curriculum Vitae Marco von Büren 24. Juni 1965 0041 (0)79 351 69 69 Mobile 0041 (0)32 351 00 00 Home / Office swiss@vortex.ch Marco von Büren Software Ingenieur HTL Senior Consultant ORACLE, PL/SQL Pro*C,

Mehr

MITARBEITERPROFIL. JS Systemingenieur Microsoft Certified Professional. Personal-ID 11001

MITARBEITERPROFIL. JS Systemingenieur Microsoft Certified Professional. Personal-ID 11001 JS Systemingenieur Microsoft Certified Professional tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München Tel.: +49 (89) 54043630 Fax: +49 (89) 54043631 Web: www.tec4net.com Mail: info@tec4net.com

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Andrea Held. Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control

Andrea Held. Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control Andrea Held Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control 1 Einzelne Server ausgelegt auf Lastspitzen Niedrige durchschnittliche

Mehr

PROFIL. Michael Honekamp

PROFIL. Michael Honekamp Seite: 1 Michael Honekamp PROFIL Beruf : Diplom-Physiker (1993) zertifizierter DV-Spezialist (1994) SAP Certified Technical Consultant UNIX / Oracle (1998) SAP Certified Technical Consultant UNIX / DB2

Mehr

Profil / CV / Resume. Thomas Schimoneck Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten. Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status

Profil / CV / Resume. Thomas Schimoneck Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten. Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status Profil / CV / Resume Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status 36 Ledig deutsch deutsch, englisch, französisch Freiberuflicher IT- Berater,

Mehr

Berater-Profil 2601. SAP R/3 Basisberater. Beratung / Consulting Projektleitung / Organisation / Koordination Administration / Support

Berater-Profil 2601. SAP R/3 Basisberater. Beratung / Consulting Projektleitung / Organisation / Koordination Administration / Support Berater-Profil 2601 SAP R/3 Basisberater Beratung / Consulting Projektleitung / Organisation / Koordination Administration / Support Ausbildung 1985 Grundstudium Physik/Astronomie (Ruhr-Uni Bochum) 1987

Mehr

Profil Jens-Peter Frank

Profil Jens-Peter Frank Profil Jens-Peter Frank NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

Berater-Profil 3452. EDV-Erfahrung seit 2000. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1971

Berater-Profil 3452. EDV-Erfahrung seit 2000. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1971 Berater-Profil 3452 System Administrator CCSA, CISSP CITRIX Berater/Entwickler, DB-Admin-Oracle Berufserfahrung: - HP- UX 9.0 System Administrator - IT Firewalls & Securities Netzwerkadministrator in Win

Mehr

56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen. Client Client Client Client Client. Public Network. aktiv. Private Network.

56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen. Client Client Client Client Client. Public Network. aktiv. Private Network. 56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen aktiv inaktiv Node 1 ( Aktiv ) Node 2 ( Passiv ) Private Network aktiv inaktiv (exklusiver Zugriff) Abbildung 3.1: Schematische Darstellung

Mehr

WERIIT GmbH. Profis für Professional Service. Inhalt

WERIIT GmbH. Profis für Professional Service. Inhalt WERIIT GmbH Profis für Professional Service Inhalt 1.) Leistungsspektrum / Geschäftsbereiche 2.) Betriebswirtschaft & Organisation 3.) Business Integration 4.) Anwendungsentwicklung 5.) ERP- & SAP-Beratung

Mehr

Michael Bösch. EDV-Consulting. Dipl. Informatiker (FH)

Michael Bösch. EDV-Consulting. Dipl. Informatiker (FH) Michael Bösch Dipl. Informatiker (FH) EDV-Consulting Äußeres Pfaffengäßchen 11B 86152 Augsburg Deutschland Tel.: +49-821-4206523 Fax: +49-821-4206524 Mobil: +49-172-8628736 E-Mail: boesch@boesch-it.de

Mehr

ORACLE Database Migration

ORACLE Database Migration ORACLE Database Migration Hürden und Best Practices in einer hochverfügbaren Umgebung GUUG FFG 2013 Andrea Held 27.2.2013 10:47:05 A. Held: Oracle DB Migration 1 Agenda Oracle Hochverfügbarkeit: Eine Auswahl

Mehr

Berater-Profil 3161. zert. Sun Solaris Administrator (E15K) EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1969

Berater-Profil 3161. zert. Sun Solaris Administrator (E15K) EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage. Geburtsjahr 1969 Berater-Profil 3161 zert. Sun Solaris Administrator (E15K) Ausbildung Bachelor in Public Relations and Communications (University of Maryland) EDV-Erfahrung seit 1994 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr

Mehr

Oracle Real Application Clusters: Requirements

Oracle Real Application Clusters: Requirements Oracle Real Application Clusters: Requirements Seite 2-1 Systemvoraussetzungen Mind. 256 MB RAM (mit 128 MB geht es auch...) Mind. 400 MB Swap Space 1,2 GB freier Speicherplatz für f r Oracle Enterprise

Mehr

Berater-Profil 2746. Ausbildung Mathematisch-Technischer Assistent. EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2746. Ausbildung Mathematisch-Technischer Assistent. EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2746 Datenbankadminstrator / DBA Oracle bzw. Configuration Manager (CMMI) B.-Systeme: OS/2, Unix, Windows Sprachen: C++, Java, Perl, SQL, VBA DB/DC: Access, DB2, Informix, Oracle Tools:

Mehr

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management PROFIL (KURZFORM) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel Freiberuflicher Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk 2005 1 Testaufbauten von Oracle 10g RAC auf preiswerter Hardware 2 3 Typisches Cluster System Clients Public Network Node A Node B Cluster Interconnect

Mehr

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken Berufliches Profil Senior Consultant SAP Basis and SAP System Optimization Stärken Große Erfahrung in Internationalen Projekten Hervorragende Kommunikation zu Kunden und Projektteam Gute Analytische und

Mehr

Berater-Profil 2921. Netzwerk-/Systemadministrator (Novell Netware, Win9x/NT/2000/XP) Ausbildung Staatlich anerkannter Industrieinformatiker

Berater-Profil 2921. Netzwerk-/Systemadministrator (Novell Netware, Win9x/NT/2000/XP) Ausbildung Staatlich anerkannter Industrieinformatiker Berater-Profil 2921 Netzwerk-/Systemadministrator (Novell Netware, Win9x/NT/2000/XP) Fachlicher Schwerpunkt: - Projekt- Teilprojektleitung, MSI-Paketierung - Netzwerk Administrator Windows NT, Novell 4.x,

Mehr

Dozenten-/Beraterprofil

Dozenten-/Beraterprofil Dozenten-/Beraterprofil Persönliche Daten Name Harald Nolte Jahrgang 1958 Seite 1 von 8 Berufliche Qualifizierung Erst-Ausbildung Weiterbildung/ Zusatzqualifikationen Abitur Dipl.Kfm. (FH) Zertifizierungen

Mehr

Berater-Profil 3460. DB2 User Zertifizierung

Berater-Profil 3460. DB2 User Zertifizierung Berater-Profil 3460 Projektassistentin - Projektoffice, PMO, Auftragsbearbeitung - DB2 User Zertifizierung Fachliche Schwerpunkte: Projekt Management Office (PMO) Projektkoordination und -organisation

Mehr

Berater-Profil 2576. SAP-R/3 Basisberater (Adabas, NT, Oracle, SAP-DB, Unix) Installation, Support und Maintenance, Systemadministration

Berater-Profil 2576. SAP-R/3 Basisberater (Adabas, NT, Oracle, SAP-DB, Unix) Installation, Support und Maintenance, Systemadministration Berater-Profil 2576 SAP-R/3 Basisberater (Adabas, NT, Oracle, SAP-DB, Unix) Installation, Support und Maintenance, Systemadministration Ausbildung Kommunikationselektroniker Weiterbildung zur Fachkraft

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Berater-Profil 2604. Fachlicher Schwerpunkt: - SAP-Basisberatung - Outputmanagement

Berater-Profil 2604. Fachlicher Schwerpunkt: - SAP-Basisberatung - Outputmanagement Berater-Profil 2604 SAP-R/3 Basisberater, Oracle-Administrator (SAP BC, UNIX, Oracle, WINDOWS) Fachlicher Schwerpunkt: - SAP-Basisberatung - Outputmanagement Ausbildung Studium der Informatik (TU Dresden)

Mehr

Berater-Profil 2353. Systemplaner/-realisierer. Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere. EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 2353. Systemplaner/-realisierer. Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere. EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 2353 Systemplaner/-realisierer Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere Ausbildung Diplom Informatiker Studienschwerpunkte: Datenbanken, Theorie der Informatik Nebenfächer: Mathematik, technische

Mehr

www.innovation-company.de

www.innovation-company.de Profil Gaby Haake NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung nach

Mehr

MITARBEITERPROFIL. A. E. IT-Fachinformatiker. Personal-ID 11343. tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München

MITARBEITERPROFIL. A. E. IT-Fachinformatiker. Personal-ID 11343. tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München A. E. IT-Fachinformatiker tec4net IT-Solutions Matthias Walter Flunkgasse 22 81245 München Tel.: +49 (89) 54043630 Fax: +49 (89) 54043631 Web: www.tec4net.com Mail: info@tec4net.com Personal-ID 11343 Amtsgericht

Mehr

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut!

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut! Fest angestellte ANG.Trainer führen bei Ihren Kunden in Ihrem Namen Trainings, Coachings, Workshops durch. Und manchmal machen wir auch Unmögliches möglich. Punkt und Gut! Vom Einsteiger bis zum Professional:

Mehr

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Robert Ličen Slovenia 1. BILDUNG Phone: 051 33 88 73 robi.licen@linfosi.com http://www.linfosi.com Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Hochschulstudien (undergraduate

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

Berater-Profil 3402. Datawarehouse / Datenbank Spezialist (Mainframe, Client-Server und Web) EDV-Erfahrung seit 1987. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3402. Datawarehouse / Datenbank Spezialist (Mainframe, Client-Server und Web) EDV-Erfahrung seit 1987. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3402 Datawarehouse / Datenbank Spezialist (Mainframe, Client-Server und Web) Tätigkeitsschwerpunkte: - Projekt-/Teilprojektleitung, DB/2 Administration, Performance/Tuning, Datenmodellierung.

Mehr

RuWa Unternehmensberatung für Informationstechnik GmbH. Seite 1

RuWa Unternehmensberatung für Informationstechnik GmbH. Seite 1 RuWa Unternehmensberatung für Informationstechnik GmbH Seite 1 Kurzprofil der RuWa GmbH Unternehmensdaten: Geschäftsfeld: IT-Consulting Projekte Gründung in 1998 Zur Zeit 8 festangestellte und freiberufliche

Mehr

IT-Architektur und Infrastrukturplanung. Datenschutz, MARisk, KWG, BGB, HGB Umzugsplanung von Rechenzentren. Deutsch Muttersprache

IT-Architektur und Infrastrukturplanung. Datenschutz, MARisk, KWG, BGB, HGB Umzugsplanung von Rechenzentren. Deutsch Muttersprache J e n s S t a a b Diplom Informatiker (FH) Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Freiberufler Hohe Brück 12 60437 Frankfurt am Main Mobil: +49 173 329 4767 Geboren: 28.08.1967 2 Kinder Fachlicher Schwerpunkt

Mehr

Mein Leben mit Oracle Exadata

Mein Leben mit Oracle Exadata Mein Leben mit Oracle Exadata Stefan Panek Reinhold Boettcher CarajanDB GmbH arvato Systems GmbH Agenda CarajanDB wer ist denn das? arvato Systems GmbH Planung eines Exadata Projekts Installation, Konfiguration

Mehr

INGO HARRACH INFORMATIONSSYSTEME BERATUNG KONZEPTION REALISIERUNG PROFIL

INGO HARRACH INFORMATIONSSYSTEME BERATUNG KONZEPTION REALISIERUNG PROFIL PROFIL Auf einen Blick PERSÖNLICHE ANGABEN Name Alter Ausbildung Ingo Harrach 46 Jahre Diplom-Informatiker Selbständig seit 1992 QUALIFIKATION Softwareentwicklung System- Administration o Datenbankanwendungen

Mehr

Firmenprofil. www.syntegris.de

Firmenprofil. www.syntegris.de Firmenprofil www.syntegris.de Überblick GESCHÄFTSFÜHRUNG Andreas Baumgart, Business Processes and Service Gunar Hofmann, IT Solutions Sven-Uwe Weller, Design und Development Jens Wiemer, Finance & Administration

Mehr

Berater-Profil 3464. System-Administrator. Fachlicher Schwerpunkt: - Spezialist Tivoli Systems-Management - Framework, TEC, ITM6.

Berater-Profil 3464. System-Administrator. Fachlicher Schwerpunkt: - Spezialist Tivoli Systems-Management - Framework, TEC, ITM6. Berater-Profil 3464 System-Administrator Fachlicher Schwerpunkt: - Spezialist Tivoli Systems-Management - Framework, TEC, ITM6.1, Databases Ausbildung Fachhochschulreife 08.97-04.98: Systemsengineer IT-Infrastruktur

Mehr

Energiewirtschaft. Customer Relationship Management. Mobiltelefon: +49-176-22851854. aitex net: http://www.aitexnet.de/it-experte-martin-luehring

Energiewirtschaft. Customer Relationship Management. Mobiltelefon: +49-176-22851854. aitex net: http://www.aitexnet.de/it-experte-martin-luehring PROFIL (AUSFÜHRLICH, ANONYMISIERT) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

Berater-Profil 2578. SAP-R/3 Basisberater (APO, BC, BW, CRM, ITS) EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2578. SAP-R/3 Basisberater (APO, BC, BW, CRM, ITS) EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2578 SAP-R/3 Basisberater (APO, BC, BW, CRM, ITS) Problem-/Changemanagement, SAP-Administration, SAP-Upgrading, Second Level Support, Systemmanagement Ausbildung Betriebswirtschaftliches

Mehr

Berater-Profil 2944. Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE

Berater-Profil 2944. Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE Berater-Profil 2944 Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE B.-Systeme: Linux, MacOS, MS-DOS, MS-Windows Sprachen: Java, C++, C, SQL, XML Tools: Internet, Intranet, VisualAge, JUnit,

Mehr

DOAG 2013 HOCHVERFÜGBARKEIT EINER SINGLE-INSTANZ (AKTIV/PASSIV-FAILOVER) OHNE RAC

DOAG 2013 HOCHVERFÜGBARKEIT EINER SINGLE-INSTANZ (AKTIV/PASSIV-FAILOVER) OHNE RAC DOAG 2013 HOCHVERFÜGBARKEIT EINER SINGLE-INSTANZ (AKTIV/PASSIV-FAILOVER) OHNE RAC ERFAHRUNGSBERICHT JOSEF LIPPERT FREIBERUFLICHER IT CONSULTANT MÜNCHEN Wer bin ich Freiberuflicher IT Consultant o seit

Mehr

Egil Schnack Senior IT Consultant

Egil Schnack Senior IT Consultant Egil Schnack Senior IT Consultant Maximilanstr. 28 80539 München Phone: 089/ 21 66 57 05 Mobile: 0171 / 88 43 52 6 Egil@Schnack-it.com Skillprofil Short CV Höchster Abschluss: seit April 2004 - heute Selbstständig

Mehr

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5)

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Berater-Profil 3411 PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Spezialkenntnisse: - CATIA V4, V5 - Produktdatenmanagement - Produktentstehungsprozesse - CATIA Konstruktionsprozesse - CAD-Datenaustausch

Mehr

Standardsoftware. SAP Basisarchitektur. Prof. Dr. Bernhard Schiefer 2-1

Standardsoftware. SAP Basisarchitektur. Prof. Dr. Bernhard Schiefer 2-1 Standardsoftware SAP Basisarchitektur Prof. Dr. Bernhard Schiefer 2-1 SAP Client/Server Dreistufige Rechnerhierarchie Lesen in der DB und Aktualisierung der Puffer Datenbankänderung Zentrale DB (speichert

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Uwe Schierz. Profil als Trainer, Berater und Anwendungsentwickler

Uwe Schierz. Profil als Trainer, Berater und Anwendungsentwickler Uwe Schierz Profil als Trainer, Berater und Anwendungsentwickler Allgemeine Daten Persönliche Daten Weitere Kontaktdaten Ausbildung Qualifikation Branchen Zertifizierungen Erfahrungen seit Uwe Schierz

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967.

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967. Profil Consultant Ali Ihsan Icoglu Beratung, Anwendungsentwicklung Beratungserfahrung seit 2001 Geburtsjahr 1967 Ali Ihsan Icoglu aliihsan@icoglu.de Persönliche Angaben Geburtsjahr : 1967 / männlich Ausbildung

Mehr

Schulungskatalog Oracle / Quest

Schulungskatalog Oracle / Quest Schulungskatalog Oracle / Quest Individualität Mit den Inhouse-Schulungen der RUWA GmbH ermöglichen wir Ihnen die maßgeschneiderte Konfiguration Ihrer Weiterbildungsmaßnahme. Die Schwerpunkte werden von

Mehr

Bewerbungsunterlagen. Gerret Bachmann Eichenbrook 31 21255 Tostedt. Tel.: 04182 / 401 401 Fax: 04182 /401 402 Mail: mail@gerret.de Web: www.gerret.

Bewerbungsunterlagen. Gerret Bachmann Eichenbrook 31 21255 Tostedt. Tel.: 04182 / 401 401 Fax: 04182 /401 402 Mail: mail@gerret.de Web: www.gerret. Bewerbungsunterlagen Gerret Bachmann Eichenbrook 31 21255 Tostedt Tel.: 04182 / 401 401 Fax: 04182 /401 402 Mail: mail@gerret.de Web: www.gerret.de Tabellarischer Lebenslauf 2007-jetzt Senior Consultant,

Mehr

Egil Schnack Maximilianstr. 28, 80539 München, 0171 8843526, egil@schnack-it.com. Short IT CV. seit April 2004 - heute Selbstständig für:

Egil Schnack Maximilianstr. 28, 80539 München, 0171 8843526, egil@schnack-it.com. Short IT CV. seit April 2004 - heute Selbstständig für: Egil Schnack Maximilianstr. 28, 80539 München, 0171 8843526, egil@schnack-it.com Short IT CV Höchster Abschluss: Hochschuldiplom seit April 2004 - heute Selbstständig für: exccon Gmbh 1stplan GmbH Prodeccon

Mehr

P r o f i l (Stand: Mai 09)

P r o f i l (Stand: Mai 09) P r o f i l (Stand: Mai 09) KB - M1 - Java126 Schwerpunkte / Spezialisierung: Java-Technologien im Enterprise Umfeld Verfügbarkeit (skalierbar): Ab Mai 2009 Ausbildung: Dipl.-Ing. Elektrotechnik/Informationstechnik

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 1 Der Weg zu SAN und NAS 17 1.1 Hochverfügbarkeit 18 1.1.1 Host-Komponenten 18 1.1.2 Komponenten des I/O-Subsystems 21 1.2 Storage Area Networks 22 1.3 Network Attached Storage 24 2 SAN Grundlegende

Mehr

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops UT Netzwerkdienste Administration Beratung Ausbildung Schulung Trainings, Seminare und Workshops Trainings und Seminare Seite 1 Schulungen, Seminare, Trainings und Workshops Die im Folgenden gelisteten

Mehr

Projektliste Torsten Meringer

Projektliste Torsten Meringer Projektliste Torsten Meringer Co-Autor System Center 2012 Configuration Manager (SCCM) Unleashed Zeitraum: Branche: Projekte: fortlaufend diverse Pre-Sales Präsentationen / Workshops / Proof-of-concepts

Mehr

Beraterprofil Martin August

Beraterprofil Martin August Beraterprofil Martin August Senior Consultant Stand: 26.01.2015 Dipl.-Ing. Martin August Schenkendorfstraße 10 39108 Magdeburg post@martinaugust.de tel. +49 152/53 553 707 Schwerpunkt Oracle BI-Produkte

Mehr

Oracle Exadata Lifecycle

Oracle Exadata Lifecycle the smarter way Oracle Exadata Lifecycle Alzenau, den 9.10.2013 Autor: Stefan Panek 1 Vorstellung Exadata-Erfahrungen 09. Oktober 2013 Agenda 1 Planung eines Exadata Projekts 2 Installation, Konfiguration

Mehr

Personendaten: Aufgabenschwerpunkte. Ausbildung. Zertifizierungen. Lehrgänge. Jahrgang 1965 EDV-Erfahrung seit 1992

Personendaten: Aufgabenschwerpunkte. Ausbildung. Zertifizierungen. Lehrgänge. Jahrgang 1965 EDV-Erfahrung seit 1992 Personendaten: Vorname, Name Jahrgang 1965 EDV-Erfahrung seit 1992 Sprachen Deutsch, Englisch Verfügbar ab: sofort Aufgabenschwerpunkte Analyse / Planung / Konzeptionierung / Beratung / Administration

Mehr

Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit

Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit DOAG Konferenz, SIG Database, 11.11.2003 Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit Peter Hulm Copyright Trivadis AG - For internal use only 1 Agenda A. Das Projekt B. RAC Manageability - Motivation pro CFS C. Architektur,

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

Schule 1960 1973 Schulausbildung (Grundschule / Gymnasium), Berlin Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Schule 1960 1973 Schulausbildung (Grundschule / Gymnasium), Berlin Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Personalprofil Persönliche Daten Name: Peter Kinzel Geburtstag: 17. August 1953 Geburtsort: Berlin Familienstand: verheiratet E-Mail: pkinzel@pkit-consulting.de Web: www.pkit-consulting.de Schwerpunkte

Mehr

MAIK HERINGER. Jahrgang 1975. Kernkompetenzen

MAIK HERINGER. Jahrgang 1975. Kernkompetenzen MAIK HERINGER Jahrgang 1975 Kernkompetenzen Datenbankentwicklung Datenbankarchitektur Data Warehousing Reporting (SSRS) Performancetuning Projektleitung Microsoft Zertifizierungen MCITP (Microsoft Certified

Mehr

Beraterprofil. Referenz (bei Bedarf vermittelt die ICO Group einen persönlichen Kontakt): nach Absprache

Beraterprofil. Referenz (bei Bedarf vermittelt die ICO Group einen persönlichen Kontakt): nach Absprache Beraterprofil Persönliche Daten Name: SC Standort: Gersau, Schweiz Titel: Dr. Muttersprache: Englisch Geburtsjahr: 1966 Verfügbarkeit von: 15.06.2009 bis: Nationalität: Vereinigte Staaten von Amerika Mobilität:

Mehr

Berater-Profil 3476. Systemberater, Administrator - CMS, Interwoven, Oracle, Websphere - EDV-Erfahrung seit 1998. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3476. Systemberater, Administrator - CMS, Interwoven, Oracle, Websphere - EDV-Erfahrung seit 1998. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3476 Systemberater, Administrator - CMS, Interwoven, Oracle, Websphere - Fachlicher Schwerpunkt: - Administration und Programmierung in den Bereichen Content Management (CMS/ECM/DMS), Websphere

Mehr

Berater-Profil 2338. WEB- und C/S-Developer. (Java, Websphere)

Berater-Profil 2338. WEB- und C/S-Developer. (Java, Websphere) Berater-Profil 2338 WEB- und C/S-Developer (Java, Websphere) Ausbildung Energieelektroniker Informatikstudium an der FH-Rosenheim Diplom Informatiker EDV-Erfahrung seit 2000 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr

Mehr

Qualifikationsprofil Thomas Harms

Qualifikationsprofil Thomas Harms Persönliche Daten Qualifikationsprofil Thomas Harms Geboren: 29. Februar 1960 Nationalität: Deutsch Adresse: Zschörnerstr. 11, 28779 Bremen Telefon: 0421 6 90 02 30 Mobile: 0177 6 90 02 30 E-mail: THarms@bidm.de

Mehr