Trainings Mit Oracle Know-how abheben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trainings 2015. Mit Oracle Know-how abheben"

Transkript

1 Trainings 2015 Mit Oracle Know-how abheben

2 2 PITSS TRAININGS 2015 PROGRAMMÜBERSICHT PITSS.CON Development Administra on PITSS.CON Basics PITSS.CON Forms Upgrade Rela onale Datenbanken Architektur & Design Datenbank Administra on WebLogic Server Forms & Reports Administratoren WebLogic Server ADF Administratoren PITSS.CON Mul -Language SQL Development BI Publisher Development Database 11g Performance Tuning WebLogic Server Forms & Reports Entwickler WebLogic Server ADF Entwickler PITSS.CON Source Code Analy cs PITSS.CON Applica on Analysis PITSS.CON Visual Design APEX Development PL/SQL Development Forms Development PITSS.CON Applica on Engineering PITSS.CON Forms2APEX ADF Java & Web Basics Web Technology Forms Development Java Integra on PITSS.CON Forms2ADF ADF Development Basics Java Development Basics Reports Development ADF Development Advanced Java Development Advanced XML Development Java EE Web Development Expert

3 PITSS TRAININGS 2015 VORWORT 3 Wissen wovon man redet, kennen was man anwendet und verstehen was man macht!»wissen und Macht des Menschen fallen zusammen, weil Unkenntnis der Ursache über deren Wirkung täuscht.«francis Bacon Unter diesem Motto hat die PITSS GmbH ihre Trainings für Sie zusammengestellt. Sorgfältig wurden die anhand von Praxisbeispielen aufgebaut. Gepaart mit dem richtigen Technologieverständnis führt dies spürbar einfach zur erfolg reichen Wissensvermittlung. Was zeichnet uns, die PITSS, unter den vielen Oracle Trainingsanbietern in Deutschland aus bzw. wodurch heben wir uns ab? Die Antwort ist simpel: Praxis, Praxis, Praxis. Seit unserer Gründung vor 15 Jahren bis heute setzt sich PITSS konsequent und äußerst erfolgreich mit Oracle Technologien in der Einführung, bei der Implementierung bis hin zum Betrieb auseinander. Wer wie PITSS ein Tool anbietet, das weltweit erfolgreich zum Einsatz kommt, um Oracle Technologien wie Forms, APEX oder ADF zu zerlegen, zu analysieren und wieder zusammenzubauen, verfügt über ein tiefes, ganzheitliches technisches Praxiswissen und Verständnis. Wir kennen die Technologien so gut, dass wir es uns zutrauen, ein Produkt dafür zu entwickeln und hier grenzen wir uns klar vom klassischen, dienstleistungsorientierten Schulungsanbieter ab. Diese jahrelang gesammelten Erfahrungen im Umgang mit Oracle Forms, Reports, Datenbanken, SQL und PL/SQL, Webservern, Java, ADF, APEX und vielem mehr, stellen wir den erfolgreichen Oracle Anwendern von morgen zur Verfügung. Hierzu haben wir ein umfangreiches, optimal aufeinander abgestimmtes Trainingsangebot zusammengestellt, das sich auf die Technologien und deren praxisbezogene Anwendung konzentriert. Es wird Sie in die Lage versetzen, Ihre Geschäftsprozessanforderungen in leistungsfähige Oracle Anwendungen umzusetzen. Fordern Sie uns heraus und erleben Sie, wie das fundierte Know-how, das bereits Kunden wie NASA, Boeing, VW, REWE Sony Music oder Merck zum Erfolg verholfen hat, auch Ihnen zugutekommt. Ihr Andreas Gaede Geschäftsführer PITSS GmbH

4 4 PITSS TRAININGS 2015 Unsere Qualifikation als Oracle Trainingsanbieter Wieso Sie bei uns die besten Oracle Trainings erwarten können... PITSS verfügt als Softwareentwickler, Lösungsanbieter und IT-Dienstleister über ein ausgesprochen weitreichendes und fundiertes techno logisches Oracle Know-how sowie langjährige Erfahrung in nationalen und internationalen Oracle Projekten mit einem breiten Anforderungsspektrum. Durch die enge Zusammenarbeit mit Oracle, insbesondere mit Oracle USA, ist PITSS ganz nah an der Quelle, um Sie für die Oracle Technologien von morgen zu qualifizieren. Technologie & Können PITSS ist der Oracle Technologie Experte. Mit dem einzigartigen Modernisierungstool PITSS.CON für Oracle Forms & Reports, ADF und APEX sind wir seit Jahren weltweit erfolgreich am Markt vertreten. Die konsequente Weiterentwicklung von PITSS.CON und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden bringt uns täglich in einen intensiven Austausch mit aktueller und zukünftiger Oracle Technologie. PITSS Consultants und Trainer sind hochqualifizierte und erfahrene Oracle Technologie Experten. Praxis & Erfahrung PITSS ist täglich weltweit für große und kleine Oracle Projekte im Einsatz. Seit über einem Jahrzehnt unterstützen wir unsere Kunden mit Consulting und Services in Oracle Projekten. Das breite Anforderungsspektrum unserer Kunden bedienen wir mit Analysen, Trainings, Workshops, gemeinsamen Proof of Concepts, Architekturberatung und Coaching aber auch Implementierungs-, Administrations- und Supportaufgaben. Für unsere Kunden sind wir ein wichtiger Partner in ihren Oracle Migrations-, Modernisierungs- und Entwicklungsprojekten. Oftmals begleiten wir unsere Kunden über mehrere Jahre hinweg. Oracle & Partnerschaft Wir arbeiten seit über einem Jahrzehnt eng und vertrauensvoll mit dem Oracle Produktmanagement zusammen. Weltweit gibt es zahlreiche Projekte und Veranstaltungen, die von PITSS und Oracle gemeinsam erfolgreich bestritten werden. PITSS ist Oracle Gold Partner, Mitglied der Oracle Modernization Alliance (OMA), im Oracle Beta Programm, der Oracle Forms Community und der Oracle ADF Community. Das von PITSS entwickelte Tool PITSS.CON zur Optimierung von Oracle Technologien wie Forms, ADF und APEX, wird von Oracle empfohlen und eingesetzt. Erfolgreiche PITSS Projekte werden als Best Practices von Oracle kommuniziert und an seine Kunden weitergegeben. Aktion & Interaktion PITSS setzt auf Interaktion. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen, Webinaren und Vorträgen, dokumentieren wir Technologie Expertisen, Projekterfahrungen, Empfehlungen und Best Practices in diversen Publikationen und Blog-Einträgen. Darüber hinaus engagiert sich PITSS in Oracle User Groups wie der DOAG, UKOUG und der ODTUG sowie in und auf diversen Forms und ADF Communities und Plattformen. Gerade hat PITSS für seine Kunden eine eigene PITSS Community aufgesetzt, um diese an der geballten Technologie- und Praxis- Kompetenz noch intensiver teilhaben zu lassen.

5 PITSS TRAININGS Inhalt PITSS.CON Trainings... 6 PITSS.CON Basics... 7 PITSS.CON Forms Upgrade... 7 PITSS.CON Multi-Language... 8 PITSS.CON Visual Design... 8 PITSS.CON Application Analysis... 9 PITSS.CON Application Engineering... 9 PITSS.CON Source Code Analytics PITSS.CON Forms2ADF PITSS.CON Forms2APEX PITSS Development Trainings Relationale Datenbanken Architektur & Design SQL Development PL/SQL Development Forms Development Forms Development Java Integration Reports Development BI Publisher Development XML Development APEX Development Web Technology Java Development Basics Java Development Advanced Java EE Web Development Expert ADF Java & Web Basics ADF Development Basics ADF Development Advanced PITSS Administration Trainings Datenbank Administration Database 11g Performance Tuning WebLogic Server Forms & Reports für Administratoren WebLogic Server Forms & Reports für Entwickler WebLogic Server ADF für Administratoren WebLogic Server ADF für Entwickler PITSS Profil Weitere Informationen Kontakt... 27

6 6 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON PITSS.CON Trainings PITSS.CON Trainings behandeln alle Themen rund um das Entwicklungs-, Analyse- und Migrationswerkzeug PITSS.CON. Die PITSS.CON Trainings richten sich an: Entwickler, die sich in das Tool einarbeiten wollen oder eine Vertiefung bzw. Auffrischung benötigen Projektleiter, die Entwicklungs- und Änderungsaufwände einschätzen möchten IT-Manager, die ihre Datenbank Anwendungen qualifizieren wollen Nach den PITSS.CON Trainings sind die Teilnehmer in der Lage: Analysen über sämtliche Abhängigkeiten Komplexitätsauswertungen Anpassungen & Änderungen in den Anwendungen präzise und schnell durchzuführen.»...diese Art von Werkzeug könnte eine wertvolle Hilfe für ein Migrationsprojekt werden.«grant Ronald, Senior Group Product Manager, Oracle

7 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON 7 PITSS.CON Basics Code: T-PC-GL-1 Sie wollen effektiv und sicher große Oracle Forms Applikationen warten, pflegen und weiterentwickeln? In diesem Training lernen Sie alles über den richtigen Einsatz des Tools PITSS.CON. Nicht referenzierte Objekte identifizieren Referenzstandards für die gängigen Objekte festlegen Referenzierte Objekte identifizieren Wiederverwendbare Objekte zentralisieren Namenskonventionen für Programm Units festlegen Implementierung von Logging Aufrufen in definierten Triggern (Massenänderungen) Standards für Look & Feel festlegen und erweitern (Zooming) Source Control Standard-Objekte zu definieren & zu referenzieren Dokumentationen Ihrer Oracle Forms Applikationen zu erstellen notwendige Konfigurationen vorzunehmen Optimierungspotenzial zu erkennen und umzusetzen PITSS.CON Forms Upgrade (T-PC-FU-1) PITSS.CON Application Analysis (T-PC-AA-1) PITSS.CON Multi Language (T-PC-ML-1) PITSS.CON Visual Design (T-PC-VD-1) Oracle Forms Kenntnisse Oracle Forms Entwickler 2 Tage 800 pro TN PITSS.CON Forms Upgrade Code: T-PC-FU-1 Sie wollen schnellstmöglich und günstig Ihre Oracle Forms Applikation ab 2.3/3.0 bis 6i auf die aktuellste Forms Version migrieren? Durch die hohe Leistungsfähigkeit des universellen Bearbeitungs- und Pflegewerkzeugs PITSS.CON werden Migrationsprozesse nahezu vollständig automatisiert. Sie erzielen dadurch Einsparungen von bis zu 90% gegenüber einer manuellen Migration. PITSS.CON wird offiziell von Oracle empfohlen und eingesetzt. Forms Migration Änderung von Graphics zu Display Items Hinzufügen der Maus-Funktionalität Änderung des Koordinatensystems Canvas Abgleich Erzeugen von FMX-Dateien eine komplett automatisierte Analyse Ihrer Applikation durchzuführen eine Migration exemplarisch durchzuführen den gesamten Migrationsaufwand konkret abzuschätzen Migrationsprojekte optimal und selbstständig zu realisieren PITSS.CON Source Code Analytics (T-PC-SA-1) PITSS.CON Forms2ADF (T-PC-F2ADF-1) PITSS.CON Forms2APEX (T-PC-F2APEX-1) Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Oracle Forms Entwickler 3 Tage pro TN

8 8 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON PITSS.CON Multi-Language Code: T-PC-ML-1 Sie möchten Ihre Oracle Forms Applikationen für den internationalen Markt auf eine dynamische Mehrsprachigkeit umstellen? Eine manuelle Umsetzung birgt ein hohes Fehlerrisiko und einen großen zeitlichen Aufwand. Die derzeitige Lösung des Oracle Translation Hubs erstellt für jede Sprache ein eigenes FMX. Die angezeigten Felder können zur Laufzeit nicht mehr geändert werden. Um eine dynamische Mehrsprachigkeit zu erreichen, muss jeder Prompt, jedes Label, jede LOV, usw. einzeln angesprochen werden. Mit PITSS.CON Multi- Language ist die Umstellung auf eine dynamische Mehrsprachigkeit problemlos, fehlerfrei und sehr schnell möglich. Umwandlung Statischer Objekte in Dynamische Objekte (Boilerplates2Promts, Messages) Extrahierung der zu übersetzenden Werte in die Datenbank mit Hilfe von PITSS.CON Anpassung der Forms und Reports durch PITSS.CON Automatismen Statische Objekte in Dynamische Objekte (Boilerplates2Promts, Messages) umzuwandeln zu übersetzende Werte mit PITSS.CON in die Datenbank zu extrahieren Forms und Reports mit PITSS.CON Automatismen anzupassen Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Oracle Forms Entwickler 1 Tag 400 pro TN PITSS.CON Visual Design Code: T-PC-VD-1 Sie möchten Ihre Oracle Forms Applikationen auch optisch auf den neusten Stand bringen? Die Integration neuerer, wegweisender Technologietrends mit Java gestaltet sich in der Praxis leider nicht immer einfach. Mit PITSS.CON Visual Design wird die optische Anpassung ein Kinderspiel. Wir zeigen Ihnen wie! Erweiterung von Forms mit Java Look & Feel Integration von Pluggable Java Components (PJC), Java Beans und Java Servlets Oracle Forms Look & Feel mit PJC und Java Beans erweitern Zooming Konfiguration Oracle Forms mit Java Look & Feel zu erweitern Oracle Forms Look & Feel mit PJC und Java Beans: zu erweitern zu integrieren zu konfigurieren Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Oracle Forms Entwickler 1 Tag 400 pro TN

9 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON 9 PITSS.CON Application Analysis Code: T-PC-AA-1 Sie wollen eine komplette und fundierte Analyse Ihrer Oracle Forms Applikation für eine umfassende Darstellung aller Abhängigkeiten? Oracle Forms Applikationen sind in Unternehmen meist seit vielen Jahren im Einsatz. Häufig haben daran mehrere Entwickler und deren Vorgänger und Vorvorgänger gearbeitet. Eine durchgängige Analyse mit PITSS.CON zerlegt Ihre Forms Applikation in alle Einzelheiten. Nur so können Sie beispielsweise Dead Code eliminieren, fehlerhaften Code beheben, Trigger und Programme nachvollziehen und generelle Veränderungen an der Applikation vornehmen. Wir zeigen Ihnen wie! Größenänderungen einer Tabellenspalte und Auswirkungen Datenverfolgung durch die Applikation welche Programm Units werden durch welche Trigger gesteuert welcher Trigger startet eine bestimmte Programm Unit wo wird eine Tabelle, Spalte, PU oder Globale Variable verwendet unbenutzte Objekte zu identifizieren Abhängigkeiten innerhalb der Applikation zu ermitteln einfach, schnell und problemlos Veränderungen vorzunehmen PITSS.CON Application Engineering (T-PC-AE-1) PITSS.CON Source Code Analytics (T-PC-SA-1) Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Oracle Forms Entwickler 1 Tag 400 pro TN PITSS.CON Application Engineering Code: T-PC-AE-1 Sie wollen Ihre Oracle Forms Applikationen modernisieren und dabei auf bestehender Geschäftslogik aufbauen? Mit PITSS.CON zeigen wir Ihnen die sanfte und nahtlose Modernisierung Ihrer Forms Applikationen. Erfahren Sie, wie Sie die Business Logic Ihrer Applikationen in die Datenbank verlagern und Ihre Applikationen in Richtung SOA bringen. Profitieren Sie von allen Vorteilen, die PITSS.CON im Bereich Application Engineering für Ihre Forms Applikationen bereithält. Dead Code Analyse Ähnliche bzw. gleiche Programm Units finden und vereinen Business Logic in die Datenbank verlagern Programmabhängigkeiten und Aufruf-Hierarchien ermitteln Webservices erstellen bestehende Business Logic zu identifizieren Business Logic zu bündeln und zu verlagern Business Logic wiederzuverwenden Vorteile des Reengineerings zu erkennen Altlasten zu beseitigen PITSS.CON Forms2ADF (T-PC-F2ADF-1) PITSS.CON Forms2APEX (T-PC-F2APEX-1) Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) PITSS.CON Application Analysis (T-PC-AA-1) Oracle Forms Entwickler 2 Tage 800 pro TN

10 10 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON PITSS.CON Source Code Analytics Code: T-PC-SA-1 Sie wollen Kennzahlen, eine Aufwandsabschätzung, detaillierte Statistiken sowie Berichte und Antworten auf alle Ihre Fragen rund um Ihre Oracle Forms Applikationen? Sie benötigen eine fundierte Grundlage für Ihre strategischen Entscheidungen? Mit PITSS.CON Source Code Analytics können Sie diese bekommen. Wir zeigen Ihnen wie! PITSS.CON Forms2ADF Code: T-PC-F2ADF-1 Sie wollen Ihre Oracle Forms Applikation nach ADF migrieren ohne Ihre bisher getätigten Investitionen zu verlieren? Mit PITSS.CON analysieren Sie Ihre Applikation und lernen, wie Sie nach ADF migrieren können. Das Training wird mit einem Forms-Modul der Oracle Summit Demo-Application durchgeführt. Erklärung der verwendeten Algorithmen Ermittlung der folgenden Kennzahlen und Metriken: Mengengerüst Code-Verteilung Programmgrößen Comment Ratio/ Lines of Code Objektverteilung Programmverwendung Qualitätsmetriken Wartbarkeit Namenskonventionen Programming Rules Snap Shots (Trendanalyse) PL/SQL Formatter Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Oracle Forms Entwickler 1 Tag 400 pro TN PITSS.CON Application Analysis Entfernen von ungenutzten und redundanten Objekten Verlagern der Business Logic in die Datenbank Architektur-Entscheidungen und shared components Migration der Anwendung nach ADF Fine-Tuning der Applikation Anpassen des User-Interfaces und der Navigation eine Applikation zu analysieren nach ADF zu migrieren die Anwendung final anzupassen Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Grundkenntnisse in SQL, Java, ADF (T-DEV-ADF1-1) Oracle Forms Entwickler 2 Tage 800 pro TN die Größe Ihrer Anwendung zu erfassen Qualitätsmetriken auszuführen die Entwicklung zu überwachen und Qualitätstrends festzustellen

11 PITSS TRAININGS 2015 PITSS.CON 11 PITSS.CON Forms2APEX Code: T-PC-F2APEX-1 Sie wollen Ihre Oracle Forms Applikation nach APEX migrieren ohne Ihre bisher getätigten Investitionen zu verlieren? Mit PITSS.CON analysieren Sie Ihre Applikation und lernen, wie Sie nach APEX migrieren können. Das Training wird mit einem Forms-Modul der Oracle Summit Demo-Application durchgeführt. PITSS.CON Application Analysis Entfernen von ungenutzten und redundanten Objekten Verlagerung der Business Logic in die Datenbank Architektur-Entscheidungen und shared components Migration der Anwendung nach APEX Fine-Tuning der Applikation Anpassen des User-Interfaces und der Navigation eine Applikation zu analysieren nach APEX zu migrieren die Anwendung final anzupassen Oracle Forms Kenntnisse PITSS.CON Basics (T-PC-GL-1) Grundkenntnisse in SQL & PL/SQL, Web Technologien, APEX (T-DEV-APEX-1) Oracle Forms Entwickler 2 Tage 800 pro TN»Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.«antoine de Saint-Exupery

12 12 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT PITSS Development Trainings PITSS Development Trainings behandeln alle Themen rund um die Oracle Entwicklungstechnologien, wie SQL, PL/SQL, Forms, Reports, ADF, APEX, Java und Web Technologien. Die PITSS Development Trainings richten sich an: Entwickler, die sich in den bewährten und den neuen Technologien weiterbilden bzw. in diese einarbeiten möchten Nach den PITSS Development Trainings sind die Teilnehmer in der Lage: Oracle Entwicklungsumgebungen zu bedienen eigene Anwendungen zu entwickeln bestehende Anwendungen zu warten und weiterzuentwickeln Die PITSS Development Trainings bieten ein aufbauendes Trainingskonzept sowie detail liertes Expertenwissen aus langjähriger Oracle Entwicklungserfahrung.

13 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT 13 Relationale Datenbanken Architektur & Design Code: T-DEV-RDBA-1 Sie wollen das Konzept und Design relationaler Datenbanksysteme kennenlernen und Ihr erworbenes Wissen gleich in mehreren praktischen Übungen anwenden und ausprobieren? Dieses Training ist wie ein Workshop aufgebaut, so dass wir Ihnen die Themen anhand vieler praktischer Übungen vermitteln werden. SQL Development Code: T-DEV-SQL-1 Verwenden Sie die Programmiersprache SQL als Oracle Datenanalyst, Datenbank Administrator, Programmierer oder Entwickler? Unser Training zeigt Ihnen, wie Sie mittels SQL auf Daten in Ihrer Oracle Datenbank zugreifen, Datenbankstrukturen verwalten und welche Grundkonzepte Oracle zu bieten hat. Datenbankunabhängige Einführung in das relationale Datenbankdesign Aufgaben eines Datenbankmanagementsystems Darstellungs-/Analysemethoden Entity-Relationship-Schema (ER-Diagramm) UML als Darstellungsmethode von Datenbanken Softwareprodukte Gegenüberstellung freier Datenbanksysteme Welches Datenbanksystem für welche Aufgabenstellung Hardwareanforderungen für typische Unternehmenslösungen Datenbank auf einem Zielsystem erstellen Typische Problemfälle Mehrsprachigkeit Performanz Baumstrukturen (Mitarbeiter Vorgesetzter) Probleme bei der Anwendungsentwicklung Datentypen Diskussion & Problemfälle Grundkenntnisse über Betriebssysteme Systemplaner IT-Manager Projektleiter Entwickler 2 Tage 800 pro TN einfache Datenbankabfragen (SELECT) Datenmanipulationen (INSERT, UPDATE, DELETE) Spezielle Behandlung von NULL-Werten Definition von Einschränkungen (WHERE) Tabellen erstellen und verwalten (CREATE, ALTER, DROP) Einführung in Joins & Views SQL-Funktionen Synonyms Zugriffsrechte (GRANT, REVOKE) Tabellen und Views zu erstellen sowie Rechte zu vergeben SQL-Scripte zu erstellen und auszuführen PL/SQL Development (T-DEV-PLSQL-1) BI Publisher Development (T-DEV-BIP1-1) Grundkenntnisse über Betriebssysteme Anwendungsentwickler Datenbank Administratoren 5 Tage pro TN ein Datenbankdesign zu entwerfen eine Datenbank zu planen, aufzubauen und anzulegen Probleme bei der Planung, dem Aufbau und der Anlage einer Datenbank zu vermeiden SQL Development (T-DEV-SQL-1)

14 14 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT PL/SQL Development Code: T-DEV-PLSQL-1 Sie wollen die leistungsstarke Programmiersprache PL/SQL verstehen und anwenden können? Verbessern Sie Ihre Entwicklerfähigkeiten, indem Sie erlernen, PL/SQL gespeicherte Programm Units zu erstellen. Generieren Sie PL/SQL Blöcke aus Anwendungs-Code, welche von mehreren Daten-Management-Anwendungen gemeinsam genützt werden können. Erstellen und Debuggen von gespeicherten Prozeduren und Funktionen Nutzung von Oracle mitgelieferten PL/SQL Paketen, um Bildschirm-, Datei- oder -Ausgaben zu generieren HTML, CSS Überblick Erstellen einer dynamischen PL/SQL-Codierung für mehr Flexibilität Verwalten von Abhängigkeiten zwischen PL/SQL-Unterprogrammen Behandeln von Laufzeitfehlern PL/SQL Variablen zu deklarieren Trigger zu erstellen, um Geschäftsprozessanforderungen zu erfüllen mit PL/SQL-Paketen verwandte Konstrukte zu gruppieren und zu sammeln anonyme PL/SQL Blöcke und Funktionen zu erstellen Funktionen und Syntax von PL/SQL zu beschreiben SQL Programmierung (T-DEV-SQL-1) Datenbank Anwendungsentwickler Datenbank Administratoren Technische Berater Systemanalytiker Forms & Reports Entwickler 5 Tage pro TN Forms Development Code: T-DEV-F1-1 Sie wollen schnell und effizient Applikationen mit Oracle Forms erstellen? In diesem Training lernen Sie, wie Sie Forms Module mit PL/SQL-Triggern und JavaBeans erweitern und mit Hilfe von WebUtil mit dem Client-Rechner kommunizieren lassen können. Erstellung von Forms Modulen Verwendung von verschiedenen Fenstern und Layouts Testen von Forms Modulen Debuggen von Modulen in einer 3-Tier-Umgebung Implementieren von Triggern Wiederverwendung von Objekten und Code Kommunikation zwischen mehreren Modulen mit dem Oracle Forms Builder 11g zu entwickeln Applikationen mit verschiedenen GUI Controls zu erweitern weitere Funktionalitäten durch Trigger zu erschließen Forms Development Java Integration (T-DEV-FJI-1) SQL (T-DEV-SQL-1) PL/SQL Grundlagen (T-DEV-PLSQL-1) Entwickler PL/SQL Entwickler Forms Entwickler Technische Berater 4 Tage pro TN APEX Development (T-DEV-APEX-1) ADF Java & Web Basics (T-DEV-ADFGL-1) Forms Development (T-DEV-F1-1) Reports Development (T-DEV-R1-1) Datenbank Administration (T-AD-DBA-1)

15 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT 15 Forms Development Java Integration Code: T-DEV-FJI-1 Sie wollen die komplette Integration von Pluggable Java Components (PJC), JavaBeans und JavaServlets in Ihren Oracle Forms Applikationen beherrschen? Die Integration neuerer, wegweisender Technologietrends mit Java gestaltet sich in der Praxis leider nicht immer einfach. In diesem Training erlernen Sie, die Methoden zur Integration von Pluggable Java Components (PJC), JavaBeans und JavaServlets schnell, zuverlässig und reibungslos anzuwenden. Unterschiede von PJC, JavaBeans und JavaServlets Erstellung von PJC, JavaBeans und JavaServlets Integration von PJC, JavaBeans und JavaServlets Java Lösungen für Forms anhand von Beispielen eigene PJC, JavaBeans und JavaServlets zu erstellen PJC, JavaBeans und JavaServlets in Ihre Forms zu integrieren Forms und Java Kenntnisse (T-DEV-Java1-1) Forms Development (T-DEV-F1-1) Oracle Entwickler 1 Tag 400 pro TN Reports Development Code: T-DEV-R1-1 Sie wollen qualitativ hochwertige Berichte erstellen und dynamisch einfügen? Mit Oracle Reports Developer können Sie Ihre Unternehmensberichte in ein einheitliches Aussehen (CI) bringen sowie komplexere Reports und eingebettete graphische Diagramme erstellen. Reports Parameter verwenden Laufzeit Parameter in Forms anpassen Performance Verbesserung Hauptkomponenten und deren Zusammenhänge in einem Bericht dokumentieren Standard Bericht Designstile erkennen und vorhandene Berichte an verschiedene Ausgabeziele schicken Weitere Berichtsstile wie Break Reports und Matrix Reports erstellen Berichte aus Zugriffen von verschiedenen Datenquellen erstellen Dynamische Daten in eine existierende HTML-Seite einfügen Berichte im Web zu veröffentlichen einfache, tabellarische Berichte und qualitativ hochwertige Webberichte zu erstellen und anzupassen Berichte mit Diagrammen und PL/SQL-Triggern zu erstellen Code zu erweitern PL/SQL Programmierung (T-DEV-PLSQL-1) XML Grundkenntnisse (T-DEV-XML-1) Technische Berater Reports Entwickler BI Entwickler 3 Tage pro TN

16 16 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT BI Publisher Development Code: T-DEV-BIP1-1 Sie wollen ein grundlegendes Verständnis darin erwerben, wie Sie den BI Publisher optimal nutzen können? In diesem Training lernen Sie die Einzelheiten und Möglichkeiten rund um den BI Publisher kennen und wenden diese an. Wir zeigen Ihnen wie Sie Layouts für Berichte erstellen und umfassend formatierte Berichte auf vielfältige Weise veröffentlichen können. Technologie und Architektur Erstellen des Datenmodells durch Data Model Editor Erstellen von Berichten auf Basis des Datenmodells BI Publisher Erstellen von Berichtslayouts mit dem Layout Editor Erstellen von Templates mit dem Template Builder Erstellen und Veröffentlichen von Berichten mit OBIEE-Datenquellen Berichte planen Berichts-Bursting durchführen SQL Development (T-DEV-SQL-1) Businessanalytiker Endbenutzer Technische Berater 3 Tage XML Development Code: T-DEV-XML-1 Sie wollen die XML Grundlagen erlernen und XML Dokumente gegen Document Type Definition (DTD) und XML Schema (XSD) validieren? In diesem Training wird die Transformation in unterschiedliche Zielformate über die XML Stylesheet Language (XSL) dargestellt und aufgezeigt, wie mit XPath-Ausdrücken gezielt Teile eines XML Dokuments angesprochen werden können. Zum Abschluss dieses Trainings wird veranschaulicht, wie XML in der Datenbank über XML DB und XML Types eingesetzt werden kann. XML Terminology XML Document Document Type Definitions (DTDs) Modularizing XML mit Namespaces Validating XML mit XML Schema Navigating XML Documents mit XPath Transforming XML mit XSL Transformations Einführung Oracle XML DB (XML DB) Grundlagen der Softwareentwicklung Entwickler 3 Tage BI Publisher-Server zu verwalten Layouts mithilfe des Layout Editors zu erstellen RTF-Templates mithilfe des Template Builders zu erstellen mit Oracle BIEE integrierte Berichte zu erstellen Datenmodelle zu erstellen und zu ändern Berichte aus OBIEE-Datenquellen zu erstellen Technologie und Architektur des BI Publishers zu beschreiben Formularfeldmethoden zur Erstellung von RTF-Templates zu prüfen und zu verwenden Übersetzungen durchführen Berichte zu planen und Berichts-Bursting zu konfigurieren pro TN Document Type Definition (DTD) XML Schema (XSD) XML Stylesheet Language (XSL) Reports Development (T-DEV-R1-1) pro TN

17 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT 17 APEX Development Code: T-DEV-APEX-1 Sie wollen moderne Web Anwendungen erstellen und haben sich für Oracle APEX entschieden oder ziehen dies in Betracht? In diesem Training lernen Sie alles über Oracle APEX und seine einzelnen Komponenten kennen und werden fit für die Erstellung datenbankbezogener Web Anwendungen. Datenbankobjekte in APEX verwalten APEX Anwendungen erstellen Klassische und Interaktive Berichte erstellen APEX Forms erstellen Elemente und Buttons erstellen Seiten und Regionen erstellen Prozesse und Seitenverarbeitung in APEX Dynamic Actions APEX Plug-ins Themes & Templates Nutzung der Assistenten Gemeinsam genutzte Komponenten Security (Autorisierung & Authentifizierung) Verwaltung von Workspaces Import & Export von Anwendungen Kenntnisse in SQL und PL/SQL (T-DEV-PLSQL-1) Grundkenntnisse in den Web Technologien HTML, CSS, JavaScript (T-DEV-WEB-1) Entwickler 5 Tage pro TN Web Technology Code: T-DEV-WEB-1 Sie wollen die Grundlagen der Web Technologien HTML, CSS und JavaScript kennenlernen und dieses Wissen dann gleich in die Tat umsetzen? Dieses Training ist wie ein Workshop aufgebaut, so dass Sie die Themen anhand vieler praktischer Übungen vermittelt bekommen. Grundlagen des Webdesigns HTML Techniken HTML Design Praktischer Einsatz von CSS Grundlegende JavaScript Elemente JavaScript Funktionen JavaScript Objekte JavaScript in HTML verwenden JavaScript Events HTML Techniken anzuwenden Cascading Style Sheets (CSS) einzusetzen Grundlegende JavaScript Elemente zu nutzen SQL Programmierung (T-DEV-SQL-1) Entwickler 3 Tage pro TN APEX Anwendungen zu erstellen und zu bearbeiten gemeinsam genutzte Komponenten einzusetzen den APEX Assistenten effizient einzusetzen das Look & Feel der Anwendungen anzupassen APEX Anwendungen für den Mobile-Bereich fit zu machen den Prozess zur Anwendungsentwicklung zu verwalten Anwendungszugriffe zu verwalten ADF Java & Web Basics (T-DEV-ADFGL-1) Java Development Basics (T-DEV-Java1-1)

18 18 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT Java Development Basics Code: T-DEV-Java1-1 Sie wollen in die Java Welt eintauchen und die Grundlagen der Java Programmierung kennenlernen? Dieses Training ist wie ein Workshop aufgebaut, so dass Sie die Themen anhand vieler praktischer Übungen vermittelt bekommen. Java Development Advanced Code: T-DEV-Java2-1 Sie wollen fortschrittliche Java Programmierkonzepte kennenlernen und objektorientierte Applikationen mit Java entwickeln. Dieses Hands-on Training zeigt einfach und praxisnah, wie man Klassen vererbt und erweitert, Schnittstellen (Interfaces) programmiert, Exceptions verwendet oder Datenbankprogramme mit JDBC schreibt. Mit vielen praktischen Expertentipps. Grundlagen der Java Programmierung Konzept der objektorientierten Programmierung Nach diesem Training sind Sie mit der Terminologie vertraut und beherrschen folgende Java Komponenten: Datentypen Flow Control Standard Libraries Klassen Packages Fehlerbehandlung Layout Events Oracle Datenbankanbindung mit JDBC JavaBeans und... Sie besitzen ein weitreichendes Verständnis für den objektorientierten Sprachansatz von Java Sie können Java Programme erstellen Grundlagen der Softwareentwicklung Web Technology (T-DEV-WEB-1) Entwickler 5 Tage pro TN Java Syntax und Class review Generics und Collections String processing Exceptions und Assertions I/O Basic Concepts Database Applications mit JDBC Localization fortgeschrittene Kenntnisse in der Java Programmierung umzusetzen Java EE Web Development Expert (T-DEV-Java3-1) ADF Development Advanced (T-DEV-ADF2-1) Java Development Basics (T-DEV-Java1-1) Entwickler 5 Tage pro TN Java Development Advanced (T-DEV-Java2-1) Forms Development Java Integration (T-DEV-FJI-1) ADF Development Basics (T-DEV-ADF1-1)

19 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT 19 Java EE Web Development Expert Code: T-DEV-Java3-1 Sie wollen JAVA EE Web Applikationen mit JSP und Servlet Technologien entwickeln? Dieses Hands-on Training zeigt einfach und praxisnah, wie man Web Applikationen mit Java analysiert, konzipiert, entwickelt und bereitstellt. Einführung in die JavaServlets Einführung in die Java Server Pages MVC Design Servlet Umgebung Container Facilities für Servlet und JSP Entwicklung von JSP Seiten fortgeschrittene Kenntnisse in der Java EE Programmierung umzusetzen Java Development Advanced (T-DEV-Java2-1) Entwickler 5 Tage pro TN ADF Java & Web Basics Code: T-DEV-ADFGL-1 Sie wollen eine Datenbankanwendung mit dem Oracle Application Development Framework (ADF) entwickeln oder eine bestehende Anwendung nach ADF migrieren? Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Technologien und Programmiersprachen, die für die Entwicklung von Oracle ADF Webanwendungen notwendig sind. Dieses Training ist der ideale erste Schritt für Entwickler, die von Oracle Forms und PL/SQL auf ADF und Java umsteigen möchten. Client-Server Überblick XML, XSL, DTD Überblick HTML, CSS Überblick JavaScript Überblick OOP Überblick Java Überblick Web Anwendungen zu konzipieren Aufwände und für eine erfolgreiche ADF Entwicklung richtig einzuschätzen ADF Development Basics (T-DEV-ADF1-1) Grundkenntnisse der Softwareentwicklung PL/SQL Development (T-DEV-PLSQL-1) Oracle Anwendungsentwickler Technische Architekten Projekt- und Gruppenleiter 2 Tage 800 pro TN

20 20 PITSS TRAININGS 2015 DEVELOPMENT ADF Development Basics Code: T-DEV-ADF1-1 Sie wollen mit dem Oracle Application Framework (ADF) und mit Hilfe des Entwicklungswerkzeugs JDeveloper leistungsfähige Java EE Anwendungen entwickeln? Dieses Training wurde als erstes von zwei aufeinander aufbauenden Trainings konzipiert und vermittelt Ihnen die Grundlagen, um als ADF Entwickler erfolgreich und effizient tätig zu sein. ADF Development Advanced Code: T-DEV-ADF2-1 Sie wollen Ihre Anwendung mit fortgeschrittenen Techniken und umfassenden Funktionalitäten des Oracle Application Frameworks (ADF) erweitern? Dieses Training richtet sich an Web Entwickler, die bereits praktische Erfahrung mit ADF gesammelt haben und schon mit den Themen aus ADF Development Basics vertraut sind. ADF Überblick ADF Business Components ADF Modell Data Bindings Validierungen, Logik User Interface Task Flows JDeveloper als Entwicklungswerkzeug zu nutzen die Architektur des Frameworks verstehen und erklären zu können einfache ADF Anwendungen selbst zu entwickeln ADF Development Advanced (T-DEV-ADF2-1) PITSS.CON Forms2ADF (T-PC-F2ADF-1) SQL Programmierung (T-DEV-SQL-1) ADF Java & Web Basics (T-DEV-ADFGL-1) PL/SQL Programmierung (T-DEV-PLSQL-1) Web Technology (T-DEV-WEB-1) Oracle Anwendungsentwickler Technische Architekten Projekt- und Gruppenleiter 3 Tage pro TN Dynamisch veränderbare Daten anzeigen Look & Feel der Anwendung mit Skins anpassen Optimierung einer Anwendung mit Active Data Service und ADF-Visualisierungs-Komponenten Advanced Task Flows und Regionen zu nutzen Wizards zu erstellen Wiederverwendbare Komponenten einzusetzen Layout und Internationalisierung umzusetzen JavaScript zu verwenden die Sicherheit in ADF Anwendungen zu gewährleisten PITSS.CON Forms2ADF (T-PC-F2ADF-1) ADF Development Basics (T-DEV-ADF1-1) Entwickler 3 Tage pro TN

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Oracle Forms Roadshow 2012

Oracle Forms Roadshow 2012 Oracle Forms Roadshow 2012 Forms von A - Z Herbst 2012 Agenda Agenda 09:30 Registrierung und Willkommens-Kaffee 10:00 10:10 11:00 12:15 Begrüßung Oracle Forms von A - Z Neuigkeiten zu Oracle Forms & Reports

Mehr

Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms

Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms von Perry Pakull, Stefan Jüssen, Walter H. Müller 1. Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41098 5 Zu Leseprobe

Mehr

PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs

PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs Die Basis für eine moderne Softwarearchitekture Andreas Gaede PITSS GmbH Agenda 09:00 Registrierung und Frühstück 09:25 Begrüßung 09:30 Executive Keynote

Mehr

PITSS.CON und Scrum. Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1. White Paper, November 2014

PITSS.CON und Scrum. Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1. White Paper, November 2014 PITSS.CON und Scrum Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1 White Paper, November 2014 1/6 1. Einführung... 3 2. Die Bedeutung von PITSS.CON... 3 3. Die Vorzüge der

Mehr

PITSS.CON. From Forms to Future. Product Summary

PITSS.CON. From Forms to Future. Product Summary PITSS.CON From Forms to Future PITSS.CON ist die einzigartige, hochleistungsfähige Entwicklungsplattform für Oracle Forms. Analysieren, migrieren, entwickeln und managen Sie Ihre Oracle Forms Applikation

Mehr

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Entwurf Data Architect Verwaltung und Umsetzung komplexer Datenmodelle Graphische Darstellung

Mehr

APEX 5.0 DOAG Mai 2014

APEX 5.0 DOAG Mai 2014 APEX 5.0 DOAG Mai 2014 APEX 5.0 16 Jahre MuniQSoft GmbH Tätigkeitsbereiche: Oracle Support Hotline: Mo-Fr 8.00 18.00 Uhr Erweiterung um Rufbereitschaft auch am Wochenende möglich Oracle IT-Consulting &

Mehr

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering mit Übungen Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering 2 Organisation Ort: Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5 Ablauf: 15:15 Vorlesung Prüfung: Schriftlich,

Mehr

PITSS.CON SOA Für Oracle Forms Andreas Gaede, PITSS GmbH PITSS Firmen Profil Gegründet im Jahr 1999 Standorte in Deutschland PITSS GmbH Stuttgart, Munich, Dresden USA PITSS America LLC Troy MI Mehr als

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 I Enterprise Java im Überblick 1 Bedeutung von Enterprise Java und IBM WebSphere 21 1.1 Enterprise Java 23 1.1.1 Anforderungen 23 1.1.2 E-Business 30 1.1.3 Java 36 1.2 IBM

Mehr

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2 Beratung Software Lösungen Integration von Reporting Tools in Oracle ADF 11g Applikation Der Inhalt dieses Vortrages beruht auf den Erfahrungen und Erkenntnissen zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter

Mehr

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Neue Technologien effizient nutzen Ehningen, 3. Juli 2014 Rodney Krick rk@aformatik.de aformatik Training & Consulting GmbH & Co. KG

Mehr

Firmenprofil. www.syntegris.de

Firmenprofil. www.syntegris.de Firmenprofil www.syntegris.de Überblick GESCHÄFTSFÜHRUNG Andreas Baumgart, Business Processes and Service Gunar Hofmann, IT Solutions Sven-Uwe Weller, Design und Development Jens Wiemer, Finance & Administration

Mehr

Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys

Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys Android Kurs Online Kurs Entwicklung auf Android-Handys Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses Modul Eins - Programmierung J2ee 1) Grundlegende Java - Programmierung : Grundlegende

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Und was wird aus meinem Berichtswesen? <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Die Zukunft von Oracle Reports Statement of Direction (März 2012) Oracle Application Development Tools: Statement of Direction

Mehr

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 ORACLE Application Express (APEX) und Workflows Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 Apps Associates Weltweit tätiger Dienstleister für Geschäfts- und Technologieberatung 2002 Gründung der Apps Associates

Mehr

Oracle Forms 11g Upgradepfade & Lizenzierungsmodelle. Holger Pölzl Senior Channel Manager ISV

Oracle Forms 11g Upgradepfade & Lizenzierungsmodelle. Holger Pölzl Senior Channel Manager ISV Oracle Forms 11g Upgradepfade & Lizenzierungsmodelle Holger Pölzl Senior Channel Manager ISV 1 Upgradepfade für Oracle Forms11g Kann ich von früheren Versionen auf Oracle Forms 11g upgraden? Ja. Wir unterstützen

Mehr

Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g. BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung

Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g. BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g Jürgen Menge / Rainer Willems Oracle Deutschland Agenda BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Beschreibung: Oracle WebLogic Server ist eine Java EE-Anwendung, welche die Aufgabe

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

Architecture Blueprints

Architecture Blueprints Architecture Blueprints Daniel Liebhart, Peter Welkenbach, Perry Pakull, Mischa Kölliker, Michael Könings, Markus Heinisch, Guido Schmutz Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET,

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher

Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Jürgen Menge Oracle Deutschland Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Überblick Berichtsentwicklung

Mehr

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Präsentation zur Diplomarbeit von Übersicht Java 2 Enterprise Edition Java Servlets JavaServer Pages Enterprise JavaBeans Framework

Mehr

Empfehlungen für erfolgreiche ADF-Projekte. Volker Linz Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Empfehlungen für erfolgreiche ADF-Projekte. Volker Linz Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Empfehlungen für erfolgreiche ADF-Projekte Volker Linz Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Empfehlungen für erfolgreiche ADF-Projekte Architektur & Design Team & Skills Organisation & Entwicklungsprozess

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Jürgen Menge Oracle Deutschland TSBU Middleware Forms & Reports 11g Architektur Oracle Forms und Reports Teil der Fusion Middleware

Mehr

3... SAP NetWeaver Developer Studio: Schritt für Schritt zur Beispielanwendung... 119

3... SAP NetWeaver Developer Studio: Schritt für Schritt zur Beispielanwendung... 119 1... SAP NetWeaver... 25 1.1... Plattform für die Enterprise Service-Oriented Architecture... 26... 1.1.1... Enterprise-SOA-Definition... 26... 1.1.2... Vorteile einer serviceorientierten Architektur...

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Beschreibung: Oracle Application Server 10g Release 3 (10.1.3.1.0) bietet eine neue

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1 xiii Teil 1 Node.js... 1 1 Was ist Node.js? 3 1.1 Die Zeitalter des Webs................................... 3 1.1.1 1990 bis 2000: Das Web 1.0....................... 3 1.1.2 2000 bis 2010: Das Web 2.0.......................

Mehr

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967.

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967. Profil Consultant Ali Ihsan Icoglu Beratung, Anwendungsentwicklung Beratungserfahrung seit 2001 Geburtsjahr 1967 Ali Ihsan Icoglu aliihsan@icoglu.de Persönliche Angaben Geburtsjahr : 1967 / männlich Ausbildung

Mehr

Application Development Framework (ADF) Teil 1: Überblick Autor(en): Kersten Mebus, Jürgen Menge Oracle Deutschland GmbH

Application Development Framework (ADF) Teil 1: Überblick Autor(en): Kersten Mebus, Jürgen Menge Oracle Deutschland GmbH Application Development Framework (ADF) Teil 1: Überblick Autor(en): Kersten Mebus, Jürgen Menge Oracle Deutschland GmbH Die Entwicklung von Java/J2EE Anwendungen wird durch den Einsatz von Design Pattern

Mehr

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 BIW - Überblick Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 Annegret Warnecke Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Berlin Agenda Überblick

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

QUICK-START EVALUIERUNG

QUICK-START EVALUIERUNG Pentaho 30 für 30 Webinar QUICK-START EVALUIERUNG Ressourcen & Tipps Leo Cardinaals Sales Engineer 1 Mit Pentaho Business Analytics haben Sie eine moderne und umfassende Plattform für Datenintegration

Mehr

Mehr Dynamik in Apex mit Javascript und JQuery. Alexander Scholz its-people

Mehr Dynamik in Apex mit Javascript und JQuery. Alexander Scholz its-people Vortrag zur DOAG Konferenz 2011 Mehr Dynamik in Apex mit und Alexander Scholz its-people 1 Ablauf Thema des Vortragsthemas Motivation Besonderheit des Referenten Alexander Scholz its-people Wie kann in

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Moderne Datenbankentwicklung mit Hilfe von SQL Server Data Tools

Moderne Datenbankentwicklung mit Hilfe von SQL Server Data Tools Moderne Datenbankentwicklung mit Hilfe von SQL Server Data Tools David Schäfer Vorstellung: HMS Analytical Software Anwendungs-Know-how, u.a. Banken und Versicherungen Pharma- und Medizinprodukte Technologie-Know-how,

Mehr

Investitionsschutz und Innovationsdruck: Wie muss eine zukunftssichere Plattform aussehen?

<Insert Picture Here> Investitionsschutz und Innovationsdruck: Wie muss eine zukunftssichere Plattform aussehen? Investitionsschutz und Innovationsdruck: Wie muss eine zukunftssichere Plattform aussehen? Jürgen Menge TSBU Middleware Oracle Deutschland GmbH Oracle Forms Heute sehr aktive Kundenbasis

Mehr

Gemeinsam mehr erreichen.

Gemeinsam mehr erreichen. Gemeinsam mehr erreichen. Oracle ESS 12c Client Application mit ADF ADF Spotlight 6. März 2015 Ihr Ansprechpartner Carsten Wiesbaum Principal Consultant carsten.wiesbaum@esentri.com @CWiesbaum Schwerpunkte:

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management PROFIL (KURZFORM) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2616 DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) Ausbildung Dipl. Inf. EDV-Erfahrung seit 1993 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1960 Unternehmensberatung R+K AG, Theaterstrasse 4, CH-4051

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH

Mehr

adcubum ACADEMY. Die Vertiefung von Hochstehendem. SQL-Datenbankkurse

adcubum ACADEMY. Die Vertiefung von Hochstehendem. SQL-Datenbankkurse adcubum ACADEMY. Die Vertiefung von Hochstehendem. SQL-Datenbankkurse Rubrik: Datenbanken Einleitung adcubum SYRIUS legt alle Bewegungsdaten in der Datenbank ab. Als Consultant, Parametrierer, Kundendienstmitarbeitender,

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung Zielsetzung Freiberufliche Mitarbeit in Projekten (Teilzeitprojekte) Verfügbar ab: sofort Fachlicher Schwerpunkt Oracle Datenbanken Oracle Real Application Cluster (RAC) Veritas Cluster Server (VCS) SAP

Mehr

Schulungskatalog Oracle / Quest

Schulungskatalog Oracle / Quest Schulungskatalog Oracle / Quest Individualität Mit den Inhouse-Schulungen der RUWA GmbH ermöglichen wir Ihnen die maßgeschneiderte Konfiguration Ihrer Weiterbildungsmaßnahme. Die Schwerpunkte werden von

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch.

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch. Lebenslauf Persönliche Angaben Name, Vorname Aktuelle Position Nationalität Abplanalp, Dieter Senior Architect, Projekt Manager Schweizer Sprachen Deutsch Englisch Italienisch Muttersprache mündlich: gut

Mehr

Oracle APEX 3.2. Peter Raganitsch. Einführung und neue Features 16.04.2009

Oracle APEX 3.2. Peter Raganitsch. Einführung und neue Features 16.04.2009 Oracle APEX 3.2 Einführung und neue Features 16.04.2009 Peter Raganitsch Agenda» Über Competence Center» Was ist Oracle Application Express» Welche Entwickler» Features von Oracle APEX» Architektur» Neue

Mehr

MaxDB-Schulungsthemen

MaxDB-Schulungsthemen MaxDB-Schulungsthemen Ein Überblick über unser Angebot Allgemeine Hinweise zu unseren Schulungen Die Schulungen finden in der Regel als Inhouse Schulungen bei den interessierten Unternehmen statt. Die

Mehr

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10)

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10) M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10) KB - M1 - Java132 Schwerpunkte / Spezialisierung: Java Entwickler und Architekt Java EE OpenSource Webanwendungen SOA Verfügbarkeit (skalierbar): Ab Juli

Mehr

Software-Engineering 2. Software-Engineering 2. Entwicklungsumgebungen (IDE) IT works. Klaus Mairon www.mairon-online.de 22.03.

Software-Engineering 2. Software-Engineering 2. Entwicklungsumgebungen (IDE) IT works. Klaus Mairon www.mairon-online.de 22.03. Software-Engineering 2 Entwicklungsumgebungen (IDE) IT works. Klaus Mairon www.mairon-online.de 22.03.2009 1 Entwicklungsumgebungen, CASE-Tools, CASE-Werkzeuge unterstützen den Software-Entwicklungsprozess

Mehr

Oracle Weblogic Administration Grundlagen

Oracle Weblogic Administration Grundlagen Oracle Weblogic Administration Grundlagen Seminarunterlage Version: 1.07 Version 1.07 vom 14. September 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Die Programmiersprache Java KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Eigenschaften von Java Java ist eine

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Integration von Oracle Forms in Service Oriented Architecture (SOA) Jürgen Menge Oracle Deutschland

Integration von Oracle Forms in Service Oriented Architecture (SOA) Jürgen Menge Oracle Deutschland Integration von Oracle Forms in Service Oriented Architecture (SOA) Jürgen Menge Oracle Deutschland The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes

Mehr

- Architektur & Integration - Security in ADF Anwendungen (Essentials)

- Architektur & Integration - Security in ADF Anwendungen (Essentials) - Architektur & Integration - Security in ADF Anwendungen (Essentials) Markus Lohn Head of Technology Consulting, esentri AG E-Mail: markus.lohn@esentri.com +++ Bi%e wählen Sie sich in die Telefonkonferenz

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses für Microsoft Modul 1 Basis Programm Erste Lerneinheit Einführung

Mehr

Modell-getriebene Migration von Forms- Anwendungen nach Oracle ADF

<Insert Picture Here> Modell-getriebene Migration von Forms- Anwendungen nach Oracle ADF Modell-getriebene Migration von Forms- Anwendungen nach Oracle ADF Jürgen Menge Oracle Deutschland GmbH Modernisierung von Forms-Anwendungen Forms-Applikationen Heute ca. 3000 Forms-Kunden

Mehr

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag SIEBEL OPEN UI Rhein-Main-Handel GmbH Standort: Düsseldorf Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG ilum:e informatik ag Standort: Mainz Forschungszentrum Medizin Internationale Telecom AG Chemielabor GmbH Standort:

Mehr

Oracle Forms und SOA

<Insert Picture Here> Oracle Forms und SOA Oracle Forms und SOA Gert Schüßler Principal Sales Consultant Upgrade & Integrate Forms J2EE Enterprise Manager Gemeinsame Administration Java Gemeinsame Business Logik Application

Mehr

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel Personalprofil Martin Reinli Consultant E-Mail: martin.reinli@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1992 Eidg. Dipl. Wirtschaftsinformatiker, Handelsschule KV Basel 1990 Analytiker-Programmierer

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

STOFF- IDENT. System DAIOS. Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising. marco.luthardt@hswt.de

STOFF- IDENT. System DAIOS. Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising. marco.luthardt@hswt.de STOFF- IDENT System DAIOS Workshop: STOFF-IDENT & openmasp 18. / 19.04.2013 Freising marco.luthardt@hswt.de Überblick 1. Plattform - Vorschau 2. openmasp (OM) 3. STOFF-IDENT(SI) 4. Plattform - Fazit Folie

Mehr

SpringSource Enterprise & Application Platform: Wo geht die Reise hin?

SpringSource Enterprise & Application Platform: Wo geht die Reise hin? SpringSource Enterprise & Application Platform: Wo geht die Reise hin? Eberhard Wolff Regional Director & Principal Consultant SpringSource Copyright 2007 SpringSource. Copying, publishing or distributing

Mehr

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Andreas Stärkel Partner Manager andreas.staerkel@trivadis.com +49 711 / 90 36 32 35 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Oliver Böhm MKS GmbH Agenda Überblick Der Entwicklungsprozess: Requirements

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Dr. Ralf Hirning LogicaCMG 2006. All rights reserved Agenda Überblick Features Redaktionsprozess Beispielimplementierung Magnolia Editionen

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET, ADF, Forms und SOA

Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET, ADF, Forms und SOA Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen

Mehr

FH LU JEE Vorlesung SS 2014. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de

FH LU JEE Vorlesung SS 2014. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de FH LU JEE Vorlesung SS 2014 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Einführung + Organisatorisches Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Dozent Dr. Ralf Gitzel Promotion an der Universität Mannheim in Wirtschaftsinformatik

Mehr

Angebote in der Microsoft IT Academy:

Angebote in der Microsoft IT Academy: 1. Titel des Angebots / elearning-academy (Microsoft IT Academy) CC VISU Titel des Moduls 2. Kurze Beschreibung Microsoft IT Academy des Angebots Mit dem Microsoft IT Academy Programm bietet das Competence

Mehr

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Architekturen Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Lernziele Sie kennen Design und Architektur Patterns, welche beim Datenbankzugriff in verteilten Systemen verwendet

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3 Inhalt Powershell - Scripting - Grundlagen... 2 PHP - Grundlagen... 3 XML - Grundlagen... 4 VBS - Visual Basic Script - Grundlagen... 5 Access 2010 - Teil 1... 6 Access 2010 - Teil 2... 7 VBA... 8 VBA

Mehr

Mögliche Wege Ihrer Legacy-Applikationen in die Moderne mit Bison Technology. Diego Künzi, Produktmanager Bison Technology, Bison Schweiz AG

Mögliche Wege Ihrer Legacy-Applikationen in die Moderne mit Bison Technology. Diego Künzi, Produktmanager Bison Technology, Bison Schweiz AG Mögliche Wege Ihrer Legacy-Applikationen in die Moderne mit Bison Technology Diego Künzi, Produktmanager Bison Technology, Bison Schweiz AG Inhalt Weshalb Legacy Applikationen modernisieren? Mögliche Strategien

Mehr

Webinar: Einführung in ICEfaces

Webinar: Einführung in ICEfaces Webinar: Einführung in ICEfaces präsentiert von VOIP-Audio ist standardmässig aktiviert Alternatives Einwählen: +41 (0) 415 0008 65 ICESOFT TECHNOLOGIES INC ICESOFT Donnerstag, TECHNOLOGIES 26. März 2009

Mehr

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Thomas Seiler Product Manager Technology BISON Schweiz AG Agenda Vergleich - Business Software Framework zu.net Framework

Mehr

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht.

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht. Technisches Design Inhalt Design Übersicht Menü und DispatcherServlet DWR Servlet Viewer Servlets Controllers Managers Sicherheit Anwendung Architektur Component Diagram Deployment Diagram Komponente Sequence

Mehr

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen Seite 1 objective partner für SAP Erfahrungen mit dem UI-Development Kit für HTML5 (SAPUI5) - 19.06.2012 Seite 2 Quick Facts objective partner AG Die objective partner AG 1995 gegründet mit Hauptsitz in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87 Vorwort 11 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15 1.1 SQL Server wer ist das? 16 1.1.1 Der SQL Server im Konzert der Datenbanksysteme 16 1.1.2 Entscheidungsszenarien für Datenbanksysteme 17 1.1.3 Komponenten

Mehr

Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur. Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm

Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur. Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm Heben Sie mit Materna die Potenziale Ihrer SharePoint-Umgebung. Microsoft

Mehr

Oracle GridControl Tuning Pack. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de

Oracle GridControl Tuning Pack. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Oracle GridControl Tuning Pack best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda GridControl Overview Tuning Pack 4/26/10 Seite 2 Overview Grid Control

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Rechnernetze Projekt SS 2015

Rechnernetze Projekt SS 2015 30/03/15 Seite 1 Aspektorientierte Programmierung logische Aspekte (Concerns) im Programm separieren Crosscutting Concerns (Ziel: generische Funktionalitäten über mehrere Klassen hinweg zu verwenden -

Mehr