Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden"

Transkript

1 Dox Web Version 1.69 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.3 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber.

2 Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen in Dox Web der Weboberfläche von Brainloop Dox Erste Schritte in Brainloop Dox Registrieren Sie sich bei Brainloop Dox Melden Sie sich bei Dox Web an Die Ansichten und Funktionen in Ihrem Dox Space in Dox Web Die Ansicht Dokumente und ihre Funktionen Einen neuen Ordner im Dox Space anlegen Lokale Dokumente in den Dox Space hochladen Eine neue Version eines Dokuments in den Dox Space hochladen Dokumente aus Ihrem Dox Space für andere Personen freigeben Freigegebene Dokumente öffnen und bearbeiten Freigegebene Dokumente öffnen Ein freigegebenes Dokument bearbeiten und die neue Version wieder hochladen Einen Ordner aus Ihrem Dox Space für andere Personen freigeben Freigegebene Ordner öffnen und bearbeitete oder neue Dokumente hochladen Ein Dokument oder einen Ordner umbenennen Ein Dokument oder einen Ordner kopieren Ein Dokument oder einen Ordner verschieben Ein Dokument oder einen Ordner löschen Eine Brainmark-Version von einem Dokument herunterladen Informationen zu einem Dokument anzeigen Nach einem Dokument oder Ordner suchen Die Ansicht Freigabecenter und ihre Funktionen Einen Link anzeigen Einen Link widerrufen (löschen) Nach einem Link suchen Die Ansicht Aktivitäten und ihre Funktionen Seite 2 von 35

3 3.3.1 Nach einer Aktivität filtern Nach einem Zeitraum filtern Nach einer Aktivität suchen Die Ansicht Nachrichten und ihre Funktionen Die Ansicht Gelöschte Objekte und ihre Funktionen Nach einem gelöschten Objekt suchen Objekte nach einem Zeitraum filtern Ein Objekt wiederherstellen Ein Objekt endgültig löschen Zugangsdaten in Dox Web ändern Passwort ändern Mobiltelefonnummer ändern Flash-SMS deaktivieren Anzeigesprache ändern Kontaktdaten ändern Von Dox Web abmelden Bekannte Einschränkungen Support Weitere Anleitungen zu Brainloop Dox Anhang: Änderungsprotokoll Seite 3 von 35

4 1 Willkommen in Dox Web der Weboberfläche von Brainloop Dox Brainloop Dox ist ein virtuelles Verzeichnis, in dem Sie Ihre Geschäftsdokumente verschlüsselt ablegen können. Diese können Sie danach einfach und sicher synchronisieren und mit anderen austauschen. Zur Zusammenarbeit mit anderen wird ein Link verschickt, der dem Eingeladenen nach entsprechender Authentifizierung zeitlich begrenzten Zugriff auf ein Dokument oder einen Ordner gewährt. Als Benutzer erhalten Sie einen sogenannten Dox Space, der in der von Brainloop vorgehaltenen privaten Cloud synchron und damit jederzeit auf jedem Endgerät (also z. B. auch auf einem anderen PC, Ihrem Tablet PC oder Smartphone) zur Verfügung steht. Dox Web ist hierbei die Oberfläche für Ihren Dox Space, auf den Sie von allen gängigen Standard-Webbrowsern aus zugreifen können. Dox Web ist unabhängig von einem bestimmten Betriebssystem, und auf Ihrem Rechner muss keine Software installiert werden. Tipp: Wenn Sie komplette Ordnerhierarchien in Ihren Dox Space hochladen, verschieben oder löschen wollen, empfehlen wir Ihnen, dafür den Brainloop Secure Client zu verwenden. Der Brainloop Secure Client ist die lokal installierte Windows-Komponente von Dox, der Ihren Dox Space lokal als virtuelles Laufwerk einrichtet. Damit können Sie bequem über den Windows-Explorer auf Ihren Dox Space zugreifen und wie gewohnt Dateien kopieren, verschieben oder löschen. Seite 4 von 35

5 2 Erste Schritte in Brainloop Dox 2.1 Registrieren Sie sich bei Brainloop Dox Wenn Sie zum ersten Mal zu Brainloop Dox eingeladen werden, erhalten Sie eine Einladungs- . In dieser finden Sie einen Link zur Registrierung. 1. Klicken Sie auf den Link in der . Die Registrierungsseite öffnet sich im Browser. 2. Geben Sie Ihre Benutzerdaten ein: Das Feld Benutzername wird automatisch mit der -Adresse aus der Einladungs- gefüllt. Geben Sie Ihren Vornamen und Nachnamen ein. Legen Sie ein Passwort fest und wiederholen dieses. Hinweis: Das Passwort muss mindestens acht Zeichen enthalten. Es muss eine Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben und mindestens eine Ziffer oder ein Sonderzeichen enthalten. Lesen und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen. 3. Klicken Sie auf Weiter. 4. Wenn Ihr Dox Space zusätzlich TAN-geschützt ist, müssen Sie Ihr Mobiltelefon registrieren. Seite 5 von 35

6 Geben Sie die an Ihre -Adresse gesendete TAN ein. Wählen Sie Ihre Ländervorwahl aus. Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein. Klicken Sie auf Weiter. Sie erhalten eine neue TAN auf Ihr Mobiltelefon. Geben Sie die TAN ein und klicken auf Fortfahren. 5. Sie sind nun bei Brainloop Dox registriert. Seite 6 von 35

7 2.2 Melden Sie sich bei Dox Web an 1. Geben Sie auf der Anmeldeseite von Brainloop Dox Ihre -Adresse und Ihr Passwort ein. Tipp: Speichern Sie die Adresse Ihres Dox Spaces in den Favoriten oder Lesezeichen Ihres Browsers, damit Sie sie schnell aufrufen können. 2. Klicken Sie auf Anmelden. Wenn Ihr Dox Space zusätzlich TAN-geschützt ist, erhalten Sie eine TAN auf Ihr Mobiltelefon. 3. Geben Sie die TAN ein und klicken auf Fortfahren. 4. Falls der Administrator der Dox-Plattform Mitteilungen hinterlegt hat, müssen Sie diese zuerst bestätigen. Aktivieren Sie die Option Diese Mitteilung nicht mehr anzeigen, wenn diese Benachrichtigung bei der nächsten Anmeldung an diesem Rechner nicht mehr angezeigt werden soll. Diese Mitteilungen können nur von Dox Plattform-Administratoren eingestellt werden. Sie sind nun auf der Startseite Ihres Dox Spaces in Dox Web und können Dokumente in Ihren Dox Space hochladen und für andere freigeben. Seite 7 von 35

8 3 Die Ansichten und Funktionen in Ihrem Dox Space in Dox Web Auf der Startseite Ihres Dox Spaces im Webbrowser werden die Ordner und Dateien angezeigt, die Sie angelegt und hochgeladen haben. Über die Navigationsleiste am linken Rand des Browserfensters können Sie zwischen den Ansichten im Dox Space wechseln. Hinweis: Falls Sie in einem kleinen Browserfenster oder mit einem mobilen Gerät arbeiten, wird die Navigationsleiste nicht am linken Rand angezeigt. Anstatt dessen können Sie die Optionen der Navigationsleiste mit Klick auf das Symbol aufrufen. Verfügbare Ansichten im Dox Space: Dokumente (ab Seite 9) Freigabecenter (ab Seite 22) Aktivitäten (ab Seite 24) Nachrichten (ab Seite 26) Gelöschte Objekte (ab Seite 27) Klicken Sie auf Ihren Benutzernamen am oberen rechten Rand des Browserfensters, um die folgenden Optionen anzuzeigen: Mit der Option Einstellungen können Sie Ihre Kontaktdaten, Mobiltelefonnummer, Ihr Passwort sowie die Anzeigesprache und Ihre -Signatur einstellen und ändern (siehe Seite 29ff). Mit der Option Hilfe können Sie diesen Benutzerleitfaden direkt aus Dox Web aufrufen. Seite 8 von 35

9 3.1 Die Ansicht Dokumente und ihre Funktionen In der Ansicht Dokumente und in den untergeordneten Ordnern stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung: Einen neuen Ordner erstellen (siehe Seite 9) Dateien hochladen (siehe Seite 10) Freigegebene Dokumente öffnen und bearbeiten (siehe Seite 13ff) Dateien oder Ordner freigeben, umbenennen, kopieren, verschieben oder löschen (siehe Seite 18ff) Die Brainmark-Version eines Dokuments herunterladen (siehe Seite 19) Informationen zu einem Dokument anzeigen (siehe Seite 20) Hinweis: Die blaue Symbolleiste wird nur angezeigt, wenn Sie ein Dokument oder einen Ordner markiert haben. Verwenden Sie die Breadcrumb-Navigation oberhalb der Tabelle, um von einem geöffneten Ordner zum vorherigen Ordner zurückzukehren Einen neuen Ordner im Dox Space anlegen 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Wechseln Sie in den Ordner, in dem Sie den neuen Ordner erstellen wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Geben Sie im Dialog Neuen Ordner erstellen den Namen des neuen Ordners ein. 5. Klicken Sie auf OK. Seite 9 von 35

10 3.1.2 Lokale Dokumente in den Dox Space hochladen 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Wechseln Sie in den Ordner, in den Sie die Dokumente hochladen wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Klicken Sie im Dialog Dokumente hochladen auf Durchsuchen. 5. Wählen Sie die hochzuladenden Dokumente aus und klicken auf Öffnen. Sie können mehrere Dateien gleichzeitig zum Hochladen auswählen oder die Dateien per Drag & Drop auf diese Seite ziehen. Tipp: Wenn das Hochladen der Dateien zu lang dauert, zum Beispiel aufgrund einer langsamen Internetverbindung, können Sie den Upload anhalten und erneut fortsetzen oder ihn ganz abbrechen. Bitte beachten Sie, dass Sie den Upload nur fortsetzen können, wenn der Dialog Dokumente hochladen noch geöffnet ist. Die hochgeladenen Dateien werden im unteren Bereich angezeigt. 6. Klicken Sie auf Schließen Eine neue Version eines Dokuments in den Dox Space hochladen 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Wechseln Sie in den Ordner, in dem die Vorgängerversion des Dokuments liegt. 3. Klicken Sie auf. Der Dialog Dokumente hochladen wird eingeblendet. Wichtiger Hinweis: Der Dateiname des hochgeladenen Dokuments muss identisch sein mit dem Dateinamen des Originaldokuments. 4. Klicken Sie auf das Symbol neben dem entsprechenden Dateinamen. 5. Klicken Sie auf Schließen. Wenn Sie alle vorhandenen Versionen des Dokuments ansehen wollen, verfahren Sie wie im Kapitel Informationen zu einem Dokument anzeigen auf Seite 20 beschrieben. Seite 10 von 35

11 3.1.4 Dokumente aus Ihrem Dox Space für andere Personen freigeben Dokumente aus Ihrem Dox Space, die Sie für andere freigeben, werden durch sichere Dokumenten- Links ersetzt und in eine eingefügt. Ab der Version 1.69 können Sie mehrere Dokumente gleichzeitig freigeben. Sie können vor dem Senden der weitere, individuelle Sicherheitseinstellungen vornehmen. Diese Einstellungen betreffen das Auslieferungsformat für die Dokumente, die Gültigkeit der Dokumenten-Links sowie eine zusätzliche TAN-Authentifizierung durch die Empfänger der . So geben Sie Dokumente aus Ihrem Dox Space für andere Personen frei: 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Öffnen Sie den Ordner, in dem sich die Dokumente befinden. 3. Markieren Sie die gewünschten Dokumente und klicken auf in der Symbolleiste, oder zeigen Sie mit der Maus auf die Zeile und klicken auf das rechts in der Zeile eingeblendete Symbol. Der Dialog Dokumente freigeben wird angezeigt. 4. Geben Sie einen Empfänger ein und klicken zum Hinzufügen auf und geben ggf. weitere Empfänger ein. Tipp: Während der Eingabe wird eine Drop-down-Liste mit bereits früher ausgewählten -Adressen, die die eingegebenen Zeichen enthalten, angezeigt. 5. Wählen Sie aus der Drop-down-Liste Format das gewünschte Auslieferungsformat für das Dokument aus: Seite 11 von 35

12 Brainmark-Dokument öffnen (Nur lesen): Der Empfänger darf das Dokument lediglich im Brainmark-Format (mit Wasserzeichen und Brainmark-ID) öffnen, jedoch nicht bearbeiten. Die Brainmark-Version eines Dokuments ist eine eingefrorene Version mit Wasserzeichen und eindeutiger Brainmark-ID, die zusätzliche Schutzmaßnahmen enthält. Dieses spezielle, von Brainloop entwickelte Dokumentformat kann aus den Formaten Word, Excel, PowerPoint und PDF sowie aus Bildformaten erstellt werden. Original-Dokument öffnen (Nur lesen): Der Empfänger darf das Dokument im Originalformat öffnen, jedoch nicht bearbeiten. Original-Dokument bearbeiten: Der Empfänger darf das Dokument im Originalformat öffnen und bearbeiten. Er darf nach dem Bearbeiten eine neue Version des Dokuments hochladen. Diese bearbeitete Version steht nach der Synchronisierung wieder im Dox Space des Absenders zur Verfügung. 6. Sprache: Wählen Sie die gewünschte Sprache für die Benachrichtigungs- aus. 7. TAN-geschützt: Aktivieren Sie diese Option, wenn der Empfänger sich vor dem Zugriff auf das Dokument zusätzlich mit einer TAN authentifizieren muss. Hinweis: Bei Auswahl des Auslieferungsformats Bearbeiten ist die TAN-Abfrage aus Sicherheitsgründen grundsätzlich aktiviert und kann nicht geändert werden. 8. Link gültig bis: Die maximale Gültigkeit für einen Link auf ein Dokument wird von Ihrem Dox Center-Manager festgelegt. Überschreiben Sie den angezeigten Standardwert gegebenenfalls mit einem kleineren Wert. Nach Ablauf dieser Zeit können die Empfänger nicht mehr auf das Dokument zugreifen. 9. Ändern Sie ggf. den Betreff. Standardmäßig sind hier bereits der Dokumentname und ein entsprechender Text vorhanden. 10. Geben Sie im Feld Nachricht einen Nachrichtentext ein. 11. Klicken Sie auf Freigeben. 12. Prüfen Sie Ihre Auswahl, und bestätigen Sie sie erneut mit Freigeben. Tipp: Falls Sie möchten, dass der Bestätigungsdialog nicht mehr angezeigt wird, aktivieren Sie die Option Nicht mehr fragen. Am unteren Rand des Browsers wird eine Meldung über den Erfolg des Versands eingeblendet. Als Empfänger erhalten Sie eine mit einem sicheren Dokumenten-Link. Seite 12 von 35

13 3.1.5 Freigegebene Dokumente öffnen und bearbeiten Als Empfänger eines oder mehrerer freigegebener Dokumente erhalten Sie eine mit den sicheren Dokumenten-Links. Je nachdem, ob Sie die Dokumente nur lesen oder auch bearbeiten dürfen, enthält diese nur die Option Öffnen oder noch zusätzlich die Option Neue Version hochladen Freigegebene Dokumente öffnen Nach einem Klick auf einen der Links in der werden Sie in einen sicheren Bereich auf dem Dox-Server geleitet. Wenn die Nachricht zusätzlich geschützt wurde, können Sie auch den Nachrichtentext nur in diesem geschützten Bereich lesen. Eine solche Nachricht hat den Betreff Geschützte Nachricht. Ab der Version 1.69 können Sie mehrere Dokumente gleichzeitig herunterladen. 1. Öffnen Sie die in Ihrem Posteingang. 2. Klicken Sie auf einen der Dokumenten-Links. Klicken Sie bei einer geschützten Nachricht auf den Link Geschützte Nachricht. 3. Wenn der Absender der zusätzlich die TAN-Abfrage aktiviert hat, müssen Sie nun die TAN eingeben, die Ihnen per zugeschickt wird. 4. Geben Sie die TAN im Webbrowser in das Feld TAN ein und bestätigen mit OK. Sie werden nun in einen sicheren Bereich auf dem Dox-Server weitergeleitet, von dem aus Sie ein oder mehrere angehängte Dokumente öffnen können. Seite 13 von 35

14 5. Bei einer Nachricht mit mehreren freigegebenen Dokumenten markieren Sie zunächst eines der Dokumente in der Liste. Klicken Sie auf Öffnen. 6. Je nach verwendetem Webbrowser und dessen Einstellungen werden Sie eventuell gefragt, ob das Dokument geöffnet oder gespeichert werden soll. Wählen Sie die gewünschte Option Ein freigegebenes Dokument bearbeiten und die neue Version wieder hochladen Wenn Sie ein freigegebenes Dokument auch bearbeiten dürfen, können Sie dieses nach dem Bearbeiten wieder in den Dox Space des Absenders hochladen. 1. Öffnen Sie das Dokument wie im vorherigen Kapitel beschrieben. 2. Bearbeiten Sie das Dokument im entsprechenden Programm. 3. Speichern Sie Ihre Änderungen und öffnen dann die mit dem Dokumenten-Link in Ihrem Posteingang. 4. Klicken Sie auf einen der Dokumenten-Links. Klicken Sie bei einer geschützten Nachricht auf den Link Geschützte Nachricht. Sie werden in einen sicheren Bereich auf dem Dox-Server weitergeleitet, von dem aus Sie das bearbeitete Dokument wieder in den Dox Space des Absenders hochladen können. 5. Bei einer Nachricht mit mehreren freigegebenen Dokumenten markieren Sie zunächst das entsprechende Dokument in der Liste. 6. Klicken Sie dann auf Neue Version hochladen. Der Dialog Dokument hochladen wird eingeblendet. 7. Klicken Sie auf Durchsuchen, und navigieren Sie zu dem bearbeiteten Dokument. 8. Wählen Sie das Dokument aus und klicken auf Öffnen. Das Dokument wird in den Dox Space des Absenders hochgeladen. 9. Klicken Sie auf Schließen. Seite 14 von 35

15 3.1.6 Einen Ordner aus Ihrem Dox Space für andere Personen freigeben Ein Ordner aus Ihrem Dox Space, den Sie für andere freigeben, wird durch einen sicheren Ordner- Link ersetzt und in eine eingefügt. Sie können immer nur jeweils einen Ordner auswählen. Ab der Version 1.69 wird jedoch mit der Freigabe eines Ordners auch dessen komplette Ordnerhierarchie freigegeben. Die Empfänger haben also Zugriff auf alle Unterordner und können deren Inhalte sehen und öffnen. Wichtiger Hinweis: Dieses gilt auch für Ordner-Links, die mit einer Vorgängerversion von Dox Web freigegeben wurden. Sie können vor dem Senden der weitere, individuelle Sicherheitseinstellungen vornehmen. Diese Einstellungen betreffen das Auslieferungsformat für den Ordner, die Gültigkeit des Links sowie eine zusätzliche TAN-Authentifizierung durch die Empfänger der . So geben Sie einen Ordner aus Ihrem Dox Space für andere Personen frei: 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie den gewünschten Ordner und klicken auf in der Symbolleiste, oder zeigen Sie mit der Maus auf die Zeile und klicken auf das rechts in der Zeile eingeblendete Symbol. Der Dialog Ordner freigeben wird eingeblendet: 3. Geben Sie einen Empfänger ein und klicken zum Hinzufügen auf und geben ggf. weitere Empfänger ein. Tipp: Während der Eingabe wird eine Drop-down-Liste mit bereits früher ausgewählten -Adressen, die die eingegebenen Zeichen enthalten, angezeigt. 4. Wählen Sie aus der Drop-down-Liste Format das gewünschte Auslieferungsformat für den Ordner und seinen Inhalt aus: Ordnerinhalte als Brainmarks öffnen (Nur lesen): Der Empfänger darf die Dokumente im Ordner lediglich im Brainmark-Format (mit Wasserzeichen und Brainmark-ID) öffnen, jedoch nicht bearbeiten. Die Brainmark-Version eines Dokuments ist eine eingefrorene Version mit Wasserzeichen und eindeutiger Brainmark-ID, die zusätzliche Schutzmaßnahmen enthält. Dieses spezielle, von Brainloop entwickelte Dokumentformat kann aus den Formaten Word, Excel, PowerPoint und PDF sowie aus Bildformaten erstellt werden. Seite 15 von 35

16 Ordnerinhalte als Originale öffnen (Nur lesen): Der Empfänger darf die Dokumente im Ordner im Originalformat öffnen, jedoch nicht bearbeiten. Ordnerinhalt bearbeiten: Der Empfänger darf die Dokumente im Ordner im Originalformat öffnen und bearbeiten. Er darf außerdem neue Dokumente zum Ordner hinzufügen sowie neue Dokumentenversionen hochladen. Er darf jedoch keine Dokumente aus dem Ordner löschen. 5. TAN-geschützt: Aktivieren Sie diese Option, wenn der Empfänger sich vor dem Zugriff auf das Dokument zusätzlich mit einer TAN authentifizieren muss. Hinweis: Bei Auswahl des Auslieferungsformats Bearbeiten ist die TAN-Abfrage aus Sicherheitsgründen grundsätzlich aktiviert und kann nicht geändert werden. 6. Link gültig bis: Die maximale Gültigkeit für einen Link auf ein Dokument wird von Ihrem Dox Center-Manager festgelegt. Überschreiben Sie den angezeigten Standardwert gegebenenfalls mit einem kleineren Wert. Nach Ablauf dieser Zeit können die Empfänger nicht mehr auf das Dokument zugreifen. 7. Ändern Sie ggf. den Betreff. Standardmäßig sind hier bereits der Dokumentname und ein entsprechender Text vorhanden. 8. Geben Sie im Feld Nachricht einen Nachrichtentext ein. 9. Klicken Sie auf Freigeben. 10. Prüfen Sie Ihre Auswahl, und bestätigen Sie sie erneut mit Freigeben. Tipp: Falls Sie möchten, dass der Bestätigungsdialog nicht mehr angezeigt wird, aktivieren Sie die Option Nicht mehr fragen. Am unteren Rand des Browsers wird eine Meldung über den Erfolg des Versands eingeblendet. Als Empfänger erhalten Sie eine mit einem sicheren Dokumenten-Link. Seite 16 von 35

17 3.1.7 Freigegebene Ordner öffnen und bearbeitete oder neue Dokumente hochladen Als Empfänger eines freigegebenen Ordners erhalten Sie eine mit dem sicheren Ordner-Link. Nach einem Klick auf den Ordner-Link in der werden Sie in einen sicheren Bereich auf dem Dox-Server geleitet. Ab der Version 1.69 wird mit der Freigabe eines Ordners auch dessen komplette Ordnerhierarchie freigegeben. Wenn ein freigegebener Ordner Unterordner enthält, können Sie diese öffnen und die Ordnerinhalte sehen. Dieses gilt auch für Ordner-Links, die mit einer Vorgängerversion von Dox Web freigegeben wurden. Je nachdem, ob Sie die Dokumente im Ordner nur lesen oder auch bearbeiten und neue Dokumente in den Ordner hochladen dürfen, steht Ihnen in diesem Bereich nur die Option Öffnen oder noch zusätzlich die Optionen Neue Version hochladen und Neue Datei hochladen zur Verfügung. Wenn die Nachricht zusätzlich geschützt wurde, können Sie auch den Nachrichtentext nur in diesem geschützten Bereich lesen. Eine solche Nachricht hat den Betreff Geschützte Nachricht. 1. Öffnen Sie die in Ihrem Posteingang. 2. Klicken Sie auf einen der Dokumenten-Links. Klicken Sie bei einer geschützten Nachricht auf den Link Geschützte Nachricht. 3. Wenn der Absender der zusätzlich die TAN-Abfrage aktiviert hat, müssen Sie nun die TAN eingeben, die Ihnen per zugeschickt wird. 4. Geben Sie die TAN im Webbrowser in das Feld TAN ein und bestätigen mit OK. Sie werden nun in einen sicheren Bereich auf dem Dox-Server weitergeleitet, von dem aus Sie den Ordner und seinen Inhalt öffnen können. 5. Wählen Sie eine der folgenden Optionen: Ein Dokument aus dem freigegebenen Ordner öffnen: Wenn Sie ein Dokument aus dem freigegebenen Ordner öffnen möchten, markieren Sie das Dokument mit der Maus und klicken auf Öffnen. Je nach verwendetem Webbrowser und dessen Einstellungen werden Sie eventuell gefragt, ob das Dokument geöffnet oder gespeichert werden soll. Wählen Sie die gewünschte Option. Seite 17 von 35

18 Ein bearbeitetes Dokument wieder in den freigegebenen Ordner hochladen: Wenn Sie ein bearbeitetes Dokument wieder in den Dox Space des Absenders hochladen möchten, markieren Sie das Dokument mit der Maus und klicken auf Neue Version hochladen. Klicken Sie auf Durchsuchen, und navigieren Sie zu dem bearbeiteten Dokument. Wählen Sie das Dokument aus und klicken auf Öffnen. Das bearbeitete Dokument wird in den Dox Space des Absenders hochgeladen. Ein neues Dokument in den freigegebenen Ordner hochladen: Wenn Sie ein neues Dokument in den Dox Space des Absenders hochladen möchten, klicken Sie auf Neue Datei hochladen. Klicken Sie auf Durchsuchen, und navigieren Sie zu dem neuen Dokument. Wählen Sie das Dokument aus und klicken auf Öffnen. Das neue Dokument wird in den Dox Space des Absenders hochgeladen Ein Dokument oder einen Ordner umbenennen 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie das Dokument oder den Ordner, den Sie umbenennen wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Geben Sie im Dialog Dokument/Ordner umbenennen den neuen Namen des Dokuments oder Ordners ein. 5. Klicken Sie auf OK Ein Dokument oder einen Ordner kopieren 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie das Dokument oder den Ordner, den Sie kopieren wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Wählen Sie im Dialog Dokumente/Ordner kopieren nach den Zielordner aus. 5. Klicken Sie auf OK. Seite 18 von 35

19 Ein Dokument oder einen Ordner verschieben 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie das Dokument oder den Ordner, den Sie verschieben wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Wählen Sie im Dialog Dokumente/Ordner verschieben nach den Zielordner aus. 5. Klicken Sie auf OK Ein Dokument oder einen Ordner löschen 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie das Dokument oder den Ordner, den Sie löschen wollen. 3. Klicken Sie auf. 4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Löschen Eine Brainmark-Version von einem Dokument herunterladen Die Brainmark-Version eines Dokuments ist eine eingefrorene Version mit Wasserzeichen und eindeutiger Brainmark-ID, die zusätzliche Schutzmaßnahmen enthält. Dieses spezielle, von Brainloop entwickelte Dokumentformat kann aus den Formaten Word, Excel, PowerPoint und PDF sowie aus Bildformaten erstellt werden. 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Dokumente. 2. Markieren Sie das Dokument, von dem Sie eine Brainmark-Version erstellen wollen. 3. Klicken Sie auf. Seite 19 von 35

20 4. Wählen Sie im unten angezeigten Windows-Dialog, wie Sie mit dem Dokument verfahren wollen: Öffnen: Öffnet das Brainmark-Dokument in einem neuen Fenster. Speichern: Speichert das Brainmark-Dokument im Standard-Download-Ordner. Speichern unter: Speichert das Brainmark-Dokument am ausgewählten Ort. Speichern unter und öffnen: Speichert das Brainmark-Dokument am ausgewählten Ort und öffnet es Informationen zu einem Dokument anzeigen Um Informationen zu einem Dokument anzuzeigen, markieren Sie das Dokument und klicken auf das Symbol. Im angezeigten Fenster werden Informationen zum gewählten Dokument wie das Datum der letzten Änderung, die aktuellste Dokumenten-Version sowie sämtliche erstellten Versionen des Dokuments angezeigt. Klicken Sie auf die Versionsnummer, um eine Vorgängerversion des Dokuments anzuzeigen. Seite 20 von 35

21 Nach einem Dokument oder Ordner suchen Um nach einem Dokument oder Ordner zu suchen, geben Sie einen Bestandteil des Namens in das Suchfeld im oberen rechten Bereich des Browsers ein. Bereits während der Eingabe werden die zutreffenden Dateien in der Liste der Dateien angezeigt. Hinweis: Die Suche wird nur im aktuell gewählten Ordner durchgeführt, Unterordner werden in dieser Version nicht durchsucht. Seite 21 von 35

22 3.2 Die Ansicht Freigabecenter und ihre Funktionen Im Freigabecenter werden alle Links zu Ordnern oder Dokumenten angezeigt, die Sie von anderen erhalten oder an andere gesendet haben. Klicken Sie dazu auf Erhaltene Links oder auf Gesendete Links. Tipp: In der Ansicht Gesendete Links können Sie bereits gesendete Links auch widerrufen (siehe Seite 23). Freigegebene Dokumente oder Ordner werden mit den folgenden Symbolen vor dem Namen des Ordners oder Dokuments gekennzeichnet: Symbol Auslieferungsformat Brainmark-Dokument öffnen (Nur lesen) Ordnerinhalte als Brainmarks öffnen (Nur lesen) Original-Dokument öffnen (Nur lesen) Ordnerinhalte als Originale öffnen (Nur lesen) Original-Dokument bearbeiten Ordnerinhalt bearbeiten Seite 22 von 35

23 3.2.1 Einen Link anzeigen Klicken Sie auf die Zeile mit dem gewünschten Link, um dessen Details in einer neuen Registerkarte im Browser anzuzeigen. In den Details können Sie, sofern der Link noch gültig ist, auch die beim Versand gewählten Optionen auswählen Einen Link widerrufen (löschen) Sie können Links, die Sie bereits gesendet haben, auch widerrufen, indem Sie sie aus dem Freigabecenter löschen. 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Freigabecenter. 2. Markieren Sie das freigegebene Dokument bzw. den freigegebenen Ordner. 3. Klicken Sie auf. 4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit OK Nach einem Link suchen Um nach einem Link zu suchen, geben Sie einen Bestandteil des Link-Namens in das Suchfeld im oberen rechten Bereich des Browsers ein. Bereits während der Eingabe werden die zutreffenden Dateien in der Liste der Dateien angezeigt. Seite 23 von 35

24 3.3 Die Ansicht Aktivitäten und ihre Funktionen In der Ansicht Aktivitäten werden alle Aktivitäten angezeigt, die in Ihrem Dox Space durchgeführt wurden, z. B. das Kopieren, Hochladen, Löschen oder die Freigabe von Dateien oder Ordnern. Ihre eigenen Aktivitäten und die Aktivitäten von anderen werden in getrennten Ansichten angezeigt. Klicken Sie zum Öffnen der gewünschten Ansicht auf Meine Aktivitäten oder auf Aktivitäten von anderen oberhalb der Tabelle. Wenn Sie auf den Namen eines Dokuments in einer der beiden Ansichten klicken, wird der Ordner, in dem sich das Dokument befindet, geöffnet und das Dokument markiert. Tipp: In der Ansicht Aktivitäten von anderen werden auch die Benutzernamen derjenigen, die Änderungen vorgenommen haben, angezeigt. Seite 24 von 35

25 3.3.1 Nach einer Aktivität filtern 1. Klicken Sie auf Aktivität im Spaltenkopf, um die Liste der Filter aufzurufen. 2. Klicken Sie auf die gewünschte Option, um nur die gesuchten Aktivitäten anzuzeigen. 3. Sie können zusätzlich auch nach einem Zeitraum filtern oder nach einem Begriff in einer Aktivität suchen (siehe folgende Kapitel) Nach einem Zeitraum filtern Um nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern, klicken Sie auf das Symbol gewünschte Anfangs- und Enddatum aus dem Kalender aus. und wählen das Nach einer Aktivität suchen Um nach einer Aktivität zu suchen, geben Sie einen Bestandteil des Begriffs in das Suchfeld im oberen rechten Bereich des Browsers ein. Bereits während der Eingabe werden die zutreffenden Dateien in der Liste der Dateien angezeigt. Seite 25 von 35

26 3.4 Die Ansicht Nachrichten und ihre Funktionen In der Ansicht Nachrichten werden alle Nachrichten angezeigt, die Sie von anderen erhalten oder an andere gesendet haben. In der Ansicht Erhaltene Nachrichten werden Absender, Betreff und Eingangsdatum der Nachricht angezeigt. In der Ansicht Gesendete Nachrichten werden Empfänger, Betreff und Versanddatum angezeigt. Hinweis: Zusätzlich zu den in der Ansicht Freigabecenter angezeigten Nachrichten werden in der Ansicht Nachrichten auch die geschützten Nachrichten, die Sie ohne Dateilink versendet oder erhalten haben, angezeigt. Klicken Sie auf die Zeile mit dem gewünschten Link, um dessen Details in einer neuen Registerkarte im Browser anzuzeigen. In den Details können Sie, sofern der Link noch gültig ist, auch die beim Versand gewählten Optionen auswählen. Seite 26 von 35

27 3.5 Die Ansicht Gelöschte Objekte und ihre Funktionen In der Ansicht Gelöschte Objekte werden alle Objekte angezeigt, die Sie gelöscht haben. Hier können Sie nach gelöschten Objekten suchen, sie wiederherstellen oder endgültig löschen Nach einem gelöschten Objekt suchen Um nach einem Objekt zu suchen, geben Sie einen Bestandteil des Namens in das Suchfeld im oberen rechten Bereich des Browsers ein. Bereits während der Eingabe werden die zutreffenden Dateien in der Liste der Dateien angezeigt Objekte nach einem Zeitraum filtern Um nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern, klicken Sie auf das Symbol wählen die gewünschten Daten aus dem Kalender aus. oben rechts und Ein Objekt wiederherstellen Um ein bereits gelöschtes Objekt aus dem Papierkorb zu holen und es wieder in einen Ordner zurückzulegen, gehen Sie folgendermaßen vor. 1. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Ansicht Gelöschte Objekte. 2. Markieren Sie das gewünschte Objekt und klicken auf in der Symbolleiste, oder zeigen Sie mit der Maus auf die Zeile und klicken auf das rechts in der Zeile eingeblendete Symbol. 3. Wählen Sie aus den folgenden Wiederherstellungsoptionen: In Ursprungsordner: Stellt das Objekt in dem Ordner wieder her, aus dem es gelöscht wurde. Hinweis: Wenn der Ursprungsordner nicht mehr existiert, müssen Sie die Objekte in einem anderen Ordner wiederherstellen (siehe Option In anderem Ordner ). In anderem Ordner: Stellt das Objekt im ausgewählten Ordner wieder her. Wählen Sie dazu den gewünschten Ordner aus. 4. Klicken Sie auf OK. Seite 27 von 35

Brainloop Secure Client für Windows Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Client für Windows Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Client für Windows Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.3 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft Outlook Version 4.4 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Registrierung im Datenraum

Registrierung im Datenraum Brainloop Secure Dataroom Version 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Klicken Sie auf eine der Fragen unten, um die Antwort dazu anzuzeigen. 1. Ich versuche mich zu registrieren, aber erhalte keine TAN. Warum? 2. Ich kann

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen

Mehr

Sicherheitsrichtlinien in Brainloop Secure Dataroom 8.30 erzwingen

Sicherheitsrichtlinien in Brainloop Secure Dataroom 8.30 erzwingen Sicherheitsrichtlinien in Brainloop Secure Dataroom 8.30 erzwingen Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Ihr einfaches, rechts- und datensicheres E-Mail-Archiv in der Private Cloud

Ihr einfaches, rechts- und datensicheres E-Mail-Archiv in der Private Cloud Ihr einfaches, rechts- und datensicheres E-Mail-Archiv in der Private Cloud Stand Januar 2015 ComNet GmbH Carlo-Schmid-Straße 15 52146 Würselen Tel: (0 24 05) 48 88-0 Fax: (0 24 05) 48 88-100 E-Mail: info@comnet.de

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

System-Sicherheitsrichtlinien anwenden

System-Sicherheitsrichtlinien anwenden System-Sicherheitsrichtlinien anwenden Ab Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 können Datenraum-Center-Manager eine Reihe von System-Sicherheitsrichtlinien erzwingen. Diese Version enthält neue

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

Bedienungsanleitung. für serverbasiertes Arbeiten. mit dem. Armanda Server

Bedienungsanleitung. für serverbasiertes Arbeiten. mit dem. Armanda Server Netzwerke Linux und Windows Software / Hardware / Server IT-Service / Programmierung Individuelle Beratung Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379 München 1 Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379

Mehr

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Hinweise: - Dies ist eine schrittweise Anleitung um auf den Server der Ag-Kim zuzugreifen. Hierbei können Dateien ähnlich wie bei Dropbox hoch-

Mehr

Erste Schritte mit der Web-App

Erste Schritte mit der Web-App Erste Schritte mit der Web-App Die SanDisk +Cloud Web-App ist eine webbasierte Benutzeroberfläche, über die Sie auf Ihre Inhalte zugreifen und Ihr Konto verwalten können. Mit der Web-App können Sie Musik

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus:

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus: Sun Convergence 1. Was ist Sun Convergence? Es ist ein neuer Web Client, mit dem Sie E-Mails empfangen, lesen und schreiben können. Noch dazu haben Sie einen Kalender in dem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0 e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 12 e-seal_usermanual_1.0_extern_deutsch.doc 1 Zielsetzung...3 2 Voraussetzungen...3 3 Be- und Einschränkungen...3 3.1

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Brainloop Send-To Version 3.2 Installation, Konfiguration und Verwendung

Brainloop Send-To Version 3.2 Installation, Konfiguration und Verwendung Brainloop Send-To Version 3.2 Installation, Konfiguration und Verwendung Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.6 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch. Version 1.0 vom 06.04.2015

Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch. Version 1.0 vom 06.04.2015 Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch Version 1.0 vom 06.04.2015 1 Inhalt 1 Erste Schritte in Office 365... 3 2 Erste Schritte in Microsoft Outlook Web Mail... 7 2.1 Sprache

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Pydio - Installation für mobile Endgeräte

Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio Pydio ist eine Open-Source Software für die Speicherung und den Zugriff von Daten auf einem eigenen Server. Dieser Dienst ist Ihre persönliche Cloud (vergleichbar

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

My.OHMportal E-Mail. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 3 Juli 2013

My.OHMportal E-Mail. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 3 Juli 2013 My.OHMportal E-Mail Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 Juli 2013 DokID: mailweb Vers. 3, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des Rechenzentrums

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Nach der Einrichtung einer Benutzerkennung auf dem IW Medien Messenger werden dem Geschäftspartner automatisch zwei Informationsmails zugestellt.

Nach der Einrichtung einer Benutzerkennung auf dem IW Medien Messenger werden dem Geschäftspartner automatisch zwei Informationsmails zugestellt. 1 Systembeschreibung Der IW Medien Messenger ist eine zentrale Serverlösung für den vertraulichen E-Mail- Austausch mit Geschäftspartnern, die über keine eigene Verschlüsselungs-Software verfügen. Anstatt

Mehr

Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement

Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement Inhaltsverzeichnis 1. - 7. 8. - 13. 14. - 17. 18. - 22. Anmelden Interface-Informationen Einführung Dateien hochladen Ordner erstellen Ordner kopieren, ausschneiden,

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen GroupWise Kurs erweiterte Funktionen Gliederung 1. REGEL/ FILTER/ SPAM 2 1.1. Urlaubsregel 2 1.2. Junk-Regel 3 2. GRUPPENARBEIT 4 2.1. Freigaben 4 2.2. Vertretung 7 3. SUCHERGEBNISSORDNER 9 4. EXTERNE

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

für die Versionen 1 bis 4 World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

für die Versionen 1 bis 4 World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com für die Versionen 1 bis 4 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : EINLOGGEN... 3 S C H R I T T 2 : DIE WEBMAIL-OBERFLÄCHE... 4 S C H R I T T 3 : E-MAIL ERSTELLEN... 5 S C H

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL www.klinik-schindlbeck.de info@klinik-schindlbeck.de Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Sicherheit auf Ihrem Endgerät verantwortlich sein können.

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion 23.10.2013 Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion za-internet GmbH Einrichtung eines Mail-Kontos mit der IMAP-Funktion unter Windows Live Mail 1. Voraussetzungen

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Anwenderleitfaden. Outlook Web Access

Anwenderleitfaden. Outlook Web Access Anwenderleitfaden Outlook Web Access Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1.0 Ansprechpartner... 3 2.0 Sicherheitsrichtlinien zu Outlook Web Access (OWA)... 4 3.0 Anmelden an Outlook Web Access (OWA)... 5

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

KONFIGURATION liveexchange

KONFIGURATION liveexchange KONFIGURATION liveexchange erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 15.05.2012 Möckelmann,

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr