8. CIO & IT-Manager Summit und 26. März 2015 PALLADION XXI, Wien Mobile Enterprise: Entwickeln und Umsetzen einer. Artwork powered by:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "8. CIO & IT-Manager Summit 2015. 25. und 26. März 2015 PALLADION XXI, Wien Mobile Enterprise: Entwickeln und Umsetzen einer. Artwork powered by:"

Transkript

1 8. Confare CIO & IT-Manager Summit Die Workshops: Das österreichische CIO-Event von internationalem Format 8. CIO & IT-Manager Summit 2015 Im Zuge des 8. CIO & IT-Manager Summits 2015 bieten wir folgende Workshops an: 25. und 26. März 2015 PALLADION XXI, Wien Mobile Enterprise: Entwickeln und Umsetzen einer Mobilitäts-Strategie für Ihr Unternehmen Innovationen & Gestaltungsimpulse im Einflussbereich der CIO & IT-Manager 24. März März 2015, Wien Der Workshop gliedert sich in 2 Teile: Am 24. März begleitet Sie ein Team der IMP (Innovative Management Partner AG). Priska Altorfer (Associate Partner, IMP), Patrick Feuerstein (Project Manager, IMP) und DI Guido Schiach (Industry Designer, IMP) liefern Handlungsanleitungen und Methoden um Ihre IT Abteilung zum Innovationsmotor für Ihr Unternehmen zu machen: -- Aktuelle Trends im Überblick -- Organisation -- Rechtliche Aspekte -- Mobile Device & App Management (MDM/MAM) -- App Entwicklung -- Der Weg zu meiner mobilen Strategie -- Orientierung -- Reflexion -- Kreativitätsimpuls Workshop März 2015 Wien: Innovationsmanagement für CIO & IT-Manager Am 25. März gibt Ihnen Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen im Rahmen des CIO & IT-Manager-Summits weitere Einblicke und wird eine Analyse der Workshop-Ergebisse und eine ca. einstündige Reflexion und Schärfung zusammen mit den Workshop-Teilnehmern vornehmen. Fax: Veranstaltungsort: Stephen Little, Global CIO, Xerox Corporation, Auf dem Weg zu einer neuen Arbeitskultur - Wie sieht das Unternehmen der Zukunft aus? TeilnehmerIn Erik Händeler, Zukunftsforscher und Autor Die Geschichte der Zukunft SUMMIT - Kostenfreie Teilnahme (für CIO, IT-Manager oder IT-MitarbeiterIn) CIO NETWORKING DINNER - verbindliche, kostenfreie Teilnahme (für CIOs und IT-Manager) Service-Hotline: IT as a Lever for Business Transformation A CIOs Perspective. Event & Catering-Park GmbH, PALLADION XXI Sebastian-Kohl-Gasse 3-9/ Wien Workshop März 2015 Wien: Entwickeln und Umsetzen einer Mobilitäts-Strategie Artwork powered by: Bitte zur schnelleren Bearbeitung vollständig ausfüllen: THE NEXt LEVEL Titel/Vorname: SUMMIT - kostenpflichtige Teilnahme EUR 2.699,- (exkl. 20% MwSt.) (für MitarbeiterIn eines Softwareunternehmens, IT-Dienstleistungs unternehmens oder eines Unternehmensberaters) WORKSHOP - Innovationsmanagement für CIO & IT-Manager Teilnahme EUR 899,- (exkl. 20% MwSt.) ermäßigte Teilnahme EUR 799,- (exkl. 20% MwSt.) - für TeilnehmerIn des CIO & IT-Manager Summits (25./ ) WORKSHOP - Mobile Enterprise: Entwickeln und Umsetzen einer Mobilitäts-Strategie für Ihr Unternehmen Teilnahme EUR 899,- (exkl. 20% MwSt.) ermäßigte Teilnahme EUR 799,- (exkl. 20% MwSt.) - für TeilnehmerIn des CIO & IT-Manager Summits (25./ ) Nachname: Abteilung/Funktion: CDO: Ein Querulant oder Visionär? Tel.: Dr. Sebastian Saxe, CIO, CDO, Hamburg Port Authority, Sekretariat: The Internet of Things That Matter Firma: Sara Gardner, Vice President and Chief of Strategy for Social Innovation, Hitachi Data Systems GmbH Adresse: Innovationskultur ist gut Mobilisierung ist wirksamer! Datum, Unterschrift: Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen, Managing Partner, Innovative Management Partner (IMP) GmbH Code: oder melden Sie sich einfach online unter an! grammänderungen, Verschiebungen oder Absagen behält sich Confare vor. Druckfehler und Irrtümer bieten keinerlei Ansprüche. Die Bestellung von Unterlagen und Dokumentationen zu Seminaren ist möglich. Deren Inhalt wird von den angekündigten ReferentInnen verfasst. Confare übernimmt keine Haftung für die Inhalte. Die Unterlagen werden nach Zahlungseingang sowie nach der Veranstaltung per Post zugestellt. Die Rückgabe der Unterlagen ist innerhalb von 3 Werktagen möglich. Es werden bei der Rückgabe EUR 20,- Bearbeitungsgebühr und Versandgebühren verrechnet. Mit der Anmeldung erteilt der Kunde/die Kundin seine Zustimmung zur Übermittlung von Informationsmaterial per Fax und bzw. für Marketingzwecke unserer Partner. Die Daten werden nur für Abrechnungszwecke, Statistik, Vertrieb, Marketing sowie zur Vorbereitung der Veranstaltung und im Zuge der Recherche für neue Themen verwendet. Confare behält sich vor, Fotos bzw. Videoaufnahmen von den Veranstaltungen für Werbezwecke zu verwenden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden [info (at) confare.at]. CMS_LawTax_CMYK_from101.eps Die Teilnahmegebühr pro Person wird zuzüglich 20 % MwSt. zur Verrechnung gebracht. Sie umfasst die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung, die Verpflegung (soweit vorgesehen) sowie die Dokumentationsunterlagen (vorbehaltlich als Download). Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten KundInnen eine Anmeldebestätigung per und eine Rechnung per Post, zahlbar bis 14 Tage nach Erhalt ohne jeglichen Abzug. Einlass kann nur gewährt werden, wenn die Zahlung vorher bei Confare eingetroffen ist oder am Veranstaltungstag schlüssig nachgewiesen werden kann. Eine allfällige Stornierung muss ausnahmslos schriftlich (per Post oder per ) erfolgen. Langt die Stornierung mindestens 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn ein, so wird der Teilnahmebetrag zur Gänze refundiert. Bei Stornierung bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn wird der halbe Teilnahmebetrag refundiert. Bei Nichterscheinen oder Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn besteht keinerlei Anspruch auf Rückzahlung. Bei Verhinderung der Teilnahme kann jedoch eine beliebige Ersatzperson aus demselben Unternehmen die Teilnahme in Anspruch nehmen. Pro-...your vision is our business Confare GmbH, Schwaigergasse 19/21, 1210 Wien Tel.: Fax: IT-Ziviltechnikergesellschaft

2 Der CIO _ Award 2015 Mit dem CIO Award 2015 zeichnen Confare und EY mit CIO Guide IT-Manager aus, die durch eine konsequente IT-Strategie optimal die Unternehmensziele unterstützen, die Ihren MitarbeiterInnen Perspektiven und den AnwenderInnen sowie internen AuftraggeberInnen optimales Service bieten. Ausgewählt wird der IT-Manager des Jahres von einer hochkarätigen Experten-Jury. : 5 Vorsitzender der Jury: Mag. Gunther Reimoser Partner, EY - Ernst & Young Advisory Services GmbH Mag. Ali Aram Senior Manager IT-Advisor, EY - Ernst & Young Advisory Services GmbH Mag. Christian Gosch CIO, Erste Group Bank AG Prof. Dr. Reinhard Jung Akademischer Dir., Universität St. Gallen (HSG), Institut für Wirtschaftsinformatik Peter Lenz, MAS, MSc Group-CIO, Österreichische Bundesbahnen- Holding AG DI Christian Leeb CEO, Angelitos Inc. Prof. Dr. Thomas Pietsch Prof. für Wirtschaftsinformatik, HTW Berlin, University of Applied Sciences Der CIO Award 2015 wird gefördert von DI Robert Pumsenberger Salzburg AG für Energie, Verkehr u. Telekommunikation Prok. Walter Steinhauserr EurotaxGlass s Österreich GmbH Dr. Andreas Singer ÖBB-IKT GmbH Wolfgang Galler Energie Steiermark AG DI Leo Hintersteiner Wittur GmbH Eric-Jan Kaak Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH Peter Lenz, MAS MSc ÖBB Holding Wer bringt CIOs zum Strahlen? Die IT hat Unternehmen revolutioniert und tut es immer noch. Ob Big Data, Industrie 4.0 oder andere wegweisende Entwicklungen: Welche Auswirkungen diese Veränderungen auf Ihr Geschäftsmodell haben und ob sich ein Update empfiehlt dies und vieles mehr beantworten Ihnen die IT-Berater unserer Advisory Services, eine der größten Manage mentberatungen im deutschsprachigen Raum. Mehr unter EY und wir beziehen sich auf Ernst & Young Global Limited, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. ED None _Anz_CIO-IT-Man-Summit.indd :36 Unsere Medienpartner:

3 Sehr geehrte IT _ Profis, das 8. Confare CIO SUMMIT steht im Zeichen des Wandels The Next Level heißt für Unter nehmen und Führungskräfte die Herausforderung der Digitalen Business Transformation zu meistern. Die Veränderungen sind weitreichend und der IT kommt dabei eine besondere Rolle zu. Noch nie war Erfahrungsaustausch so wichtig wie heute. Als Führungskraft in der IT wird von Ihnen erwartet Innovationen einzubringen, neue Technologien nutzbar zu machen und aktiv neue Geschäftsmöglichkeiten zu ermöglichen. Die Teilnahme am CIO SUMMIT bringt Sie weiter: Cloud, Mobile, Big Data, Industrie 4.0 Was bedeuten diese Themen für Ihre tägliche Praxis? Wie fit ist Ihr Unternehmen für das digitale Business und sind Sie als CIO bald der Chief Digital Officer? IT-Prozesse und Infrastruktur Wie zukunftssicher ist Ihre IT aufgestellt? Top Manager aus den USA, UK, Deutschland, Schweiz, Bestseller-Autoren und Experten liefern Inspiration, Ideen, Einblicke und machen das CIO SUMMIT zum IT-Treffpunkt von internationalem Format. Sichern Sie jetzt Ihre Teilnahme und sein Sie bei der Oscar-Verleihung der österreichischen IT dabei, dem CIO AWARD Die Teilnahme für CIOs, IT-Manager und IT-MitarbeiterInnen am Summit ist kostenfei! Wir freuen uns, Sie im Rahmen dieser Veranstaltung erstmals an 2 Tagen begrüßen zu dürfen, herzliche Grüße Mag. Michael Ghezzo Geschäftsführer Confare - Gemeinsam. Besser. Machen. (Initiator des CIO Awards) Grussworte Ing. Wolfgang Honold, CIO, Getzner Textil Aktiengesellschaft, DSAG-Vorstand Österreich Die Grundidee der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. als unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist es, den Erfahrungs- und Informationsaustausch der SAP-Kunden untereinander als auch mit SAP zu fördern. Unser Motto Wir für uns bringt die Arbeit zum Ausdruck, die von den DSAG-Mitgliedern als Wissens- und Einflussnetzwerk untereinander, füreinander und somit für ihre Unternehmen geleistet wird. Und letztendlich auch für SAP. Bei Confare-Veranstaltungen wie dem CIO & IT-Manager Summit finden wir eine sehr ähnliche Ausrichtung wieder. Gemeinsame Veranstaltungen dieser Art geben CIOs eine Plattform, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Mit dem Ziel einer nachhaltigen Vernetzung zum Nutzen aller Beteiligten. Peter Lenz, MAS, MSc, Group-CIO, Österreichische Bundesbahnen-Holding Aktiengesellschaft Was hab ich eigentlich die letzten 2-3 Jahre gemacht? Wofür ist das IT-Team gestanden? Was waren unsere Visionen? Welche davon haben wir umgesetzt? Und kann ich das alles auch allgemein verständlich erklären? Solche und ähnliche Fragen gehen einem durch den Kopf, wenn man die Einreichunterlagen für den Confare CIO Award zusammenstellt. Eine Zusammenfassung ein gedankliches Zusammenräumen. Ein Abschluss. Ein Neubeginn, denn nach dem CIO-Award ist vor der nächsten Herausforderung. Eine Vielzahl der Fragen zielt auch auf das IT-Umfeld ab. Wie steht s um die Positionierung der IT. Wie ist das Standing innerhalb der Organisation? Aber auch: Konnte man etwas geben, im Sinne von Wissen mit der IT-Community teilen? Haben wir uns nur mit uns selber beschäftigt, oder sind wir auch hinausgegangen und waren wir neugierig und innovativ (genug)? Offen sein, zuhören, erzählen, übernehmen, weiterentwickeln, verbessern - getreu dem Motto von Confare: Gemeinsam.Besser.Machen Und ja, natürlich ist die Freude groß, wenn es klappt und man auf der Bühne steht und den Award entgegennimmt. Mag. Gunther Reimoser, Partner, EY - Ernst & Young Advisory Services GmbH Digital Business Transformation ist eine Herausforderung für uns alle! Weiterentwicklung im fachlichen und Softskill-Bereich ist ein wesentliches Element für den Erfolg und die Karriereentwicklung eines CIO. Wir freuen uns, im Sinne unseres EY-Mottos Building a better working world durch unsere Unterstützung des CIO & IT-Manager Summit 2015 einen Beitrag leisten zu können. Mag. Klaus Sickinger, SAP Österreich Wir arbeiten mit unseren Kunden gemeinsam an innovativen Lösungen, um neue Geschäftsmodelle in einem sich wirtschaftlich rasant ändernden Umfeld zu finden und gleichzeitig ihr Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln. Dieses Event bietet viele Möglichkeiten, sich zu diesen Themen auszutauschen und ich wünsche den Teilnehmern dabei spannende Einblicke und Ideen. Der Confare CIO _ Fachbeirat Im Rahmen des CIO Fachbeirates diskutieren wir mit innovativen IT-Managern und Experten jene Themen, die das CIO & IT-Manager Summit zum wichtigsten Branchentreffpunkt des Jahres machen. Die Treffen des Fachbeirates finden zweimal im Jahr statt. Wir konnten zahlreiche der wertvollen Anregungen umsetzen. Wir bedanken uns bei den Mitgliedern für die intensive Zusammenarbeit beim Gestalten des CIO & IT-Manager Summits. Das Team von Confare Gemeinsam. Besser. Machen. 5 Mag. Ali Aram Sen. Manager IT-Advisory, EY - Erst & Young Advisory Services GmbH Ing. Karl Astecker CIO, RHI AG Dr. Martin Buresch CIO, Kwizda Holding GmbH Mag. Michael Dvorak Herausgeber, CIO Guide Ing. Roland Eschner CIO, Caritas Socialis GmbH DI Dr. Walter Fraißler CIO, VERBUND AG Dipl.-Kfm. Marcus Frantz Group CIO, OMV AG Wolfgang Galler Leiter Konzern-IT, Energie Steiermark AG DI Klaus Glatz CPO, Hoerbiger Deutschland Holding GmbH Ing. Gerhard Grün CIO, Erber GmbH Hannes Gutmeier CIO, conwert Immobilien Invest SE DI Leo Hintersteiner Corporate Director IT, Wittur Austria GmbH Eric-Jan Kaak CIO, Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH Michael Koller IT-Experte DI Bernd Kuntze CIO, Haas Food Equipment GmbH DI Christian Leeb CEO, Angelitos Inc DI Anton Leitner CIO, NÖM AG Peter Lenz, MAS, MSc Group-CIO, ÖBB Holding AG Ing. Wolfgang Mitzner CIO, AIT Austrian Institute of Technology GmbH DI Hubert Petz IT-Experte Mag. Robert Redl CIO, EVN AG Mag. Gunther Reimoser PPartner, EY - Ernst & Young Advisory Services GmbH Hannes Ruess Head of Global IT, Lenzing AG Dr. Andreas Singer ÖBB-IKT GmbH Mag. Gerd Ulm CIO, Dorotheum GmbH & Co KG Harald Wenisch, MCSE IT-Sachverständiger Hannes Werderits CIO, Esterhazy Betriebe GmbH

4 Programm _ 1. Tag _ 25. Marz 2015 Begrüßung und Eröffnung Mag.Michael Ghezzo Geschäftsführer Confare GmbH Gemeinsam.Besser.Machen. IT-Transformation bei A1 Dipl.Inform. Ulrike Goose Bereichsleiterin IT A1 Telekom Austria AG Ing.Martin Fluch Bereichsleiter IT A1 Telekom Austria AG Vom Traditionshaus zum Social Enterprise Die Rolle der IT beim Verändern der Unternehmenskultur Gabriele Monk MSc CISA, Projekt Prozessmanagement, HYPO NOE Gruppe Bank AG, Wien Thomas.. BrandstAtter Teamleiter, DCCS GmbH, Raaba - Graz Coffee-Break C O F F E E B r e a k Technology doesn t disturb business but changes how people by from you (or stop buying) Anshuman Singh General Manager & European Head of the Digital Business & Consulting Group, Mindtree, London Security und Compliance Anforderungen im Digitalen Business Referent/In eingeladen Next Level ECM: SharePoint als integrierte Plattform für das digitale Unternehmen! DI Christian Cerny,MBA free-com GmbH Sascha Lindenborn Consultant ACTIWARE GmbH Lunch-Br B L u n c h r e k a 09:00 09:10 09:40 10:00 10:20 11:00 11:30 11:50 12:10 Stephen Little Global CIO, Xerox Corporation, Norwalk, USA IT as a Lever for Business Transformation - A CIOs Perspective stefan ebner CEO, Braintribe The Road to Digitalization - Was ist die Rolle des CIO im digitalen Business? Business Engineering für den Digitalen Wandel - So managen Sie die Komplexität der Veränderung Prof.Dr. Reinhard Jung Akadem. Direktor Universität St. Gallen, Inst. f. Wirtschaftsinformatik Reif für die Prozessinsel der Weg der Mayr-Melnhof zu optimalen IT Prozessen Thomas Lindner Head of Field Operations, Mayr-Melnhof Karton Gesellschaft m.b.h., Frohnleiten DI Walter Lukmann Lukmann Consulting, St. Johann Prozessorientierte Umstrukturierung IT/TK.. JOrg Ziegler Leiter IT, Flughafen Nürnberg GmbH, Nürnberg Change- und Innovationskultur in der IT Kooperation und Vertragsgestaltung in der Cloud 9.00 Begrüßung und Eröffnung Mag. Michael Ghezzo, Geschäftsführender Gesellschafter, Confare GmbH, Wien 9.10 Headliner: IT as a Lever for Business Transformation A CIOs Perspective. Now more than ever, CIOs and their teams are viewed as catalysts for change. Their enterprise view is influential in finding new ways to remove complexity and deliver outcomes that unleash employee productivity, simplify the customer experience and accelerate business performance. Join Stephen Little Global CIO for Xerox Corporation, as he shares his perspective on the evolving, transformative role of the CIO. Stephen Little, Global CIO, Xerox Corporation, Norwalk, USA 9.40 IT Transformation bei A1 Unterschiedliche Dimensionen des Wandels Auswirkungen für Business und Endkunden Erreichte Ziele und nächste Schritte Dipl. Inform. Ulrike Goose, Bereichsleiter IT, A1 Telekom Austria AG, Wien Ing. Martin Fluch, Bereichsleiter IT Services, A1 Telekom Austria AG, Wien Vom Traditionshaus zum Social Enterprise Die Rolle der IT beim Verändern der Unternehmenskultur Ein Erfahrungsbericht, wie aus einer statischen Informationslandschaft ein dynamisches, soziales Intranet wird Welche kulturellen Änderungen ergeben sich daraus für ein traditionsreiches Bankhaus? Was ist der Beitrag der IT, diesen Change Prozess zu meistern? Gabriele Monk, MSc CISA, Projekt Prozessmanagement, HYPO NOE Gruppe Bank AG, Wien Thomas Brandstätter, Teamleiter, DCCS GmbH, Raaba - Graz Coffee-Break Business Engineering für den Digitalen Wandel So managen Sie die Komplexität der Veränderung Strategische Ausrichtung Organisation fit machen und anpassen Informationssysteme für das Digitale Zeitalter Prof. Dr. Reinhard Jung, Akadem. Dir., Universität St. Gallen (HSG), Institut für Wirtschaftsinformatik, St. Gallen 10:00 _ 10: The Road to Digitalization Was ist die Rolle des CIO im digitalen Business? Warum funktionieren digitale Innovation in Unternehmen heute noch immer nicht? Welche grundlegenden Änderungen im Denken und Handeln sind notwendig? Case Study anhand eines erfolgreichen Kundenbeispiels - Wie können Sie heute schon starten, anstelle nur darüber zu reden? Stefan Ebner, CEO, Braintribe, Wien & CIO eines internationalen Konzerns CIO-Executive-Arena I: Change- und Innovationskultur in der IT Change - Was ist zu beachten um Veränderungen nachhaltig umzusetzen? Mag. Ursula Soritsch-Renier, CIO, Sulzer, Winterthur Swiss CIO AWARD 2014 Praxis - Innovationsbeispiele aus der öffentlichen Verwaltung Organisatorische und technische Aspekte Roland Ledinger, Leiter Bereich IKT Strategie des Bundes, Bundeskanzleramt, Wien Die Teilnehmerzahl bei dieser Session ist stark limitiert Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 20. März 11:40 _ 12: Headliner: Technology doesn't disrupt business but changes how people buy from you (or stop buying) What makes true disruption - Addressing the core Customer Need better, faster and maybe, cheaper How Fortune 500 companies make Customer Experience the new measure of performance Existing intermediaries and new intermediaries Anshuman Singh, General Manager & European Head of the Digital Business & Consulting Group, Mindtree, London Security und Compliance Anforderungen im Digitalen Business End-Point Security Anforderungen an die Infrastruktur Prozesse und Organisation ReferentIn eingeladen Next Level ECM: SharePoint als integrierte Plattform für das digitale Unternehmen! Nahtlose Integration von SharePoint in diverse ERP- Systeme effizientes Eingangsrechnungsmanagement und automatische revisionssichere Archivierung von Belegen Praxisbeispiele aus der Industrie natürlich 4.0 ;-) - Mayr-Melnhof Karton u.a. DI (FH) Christian Cerny, MBA, Geschäfts führer, free-com GmbH, Wien Sascha Lindenborn, Consultant, ACTIWARE GmbH, Angelburg Reif für die Prozessinsel der Weg der Mayr-Melnhof zu optimalen IT Prozessen Chaotisch oder Optimiert Samba oder Marschmusik? Praktischer Nutzen höherer Reifgrade für Kunden, Mitarbeiter und IT Führung Erfahrungsaustausch in der LS Community der Katalysator für eine rasche Überfahrt zur Prozessinsel Thomas Lindner, Head of Field Operations, Mayr-Melnhof Karton Gesellschaft m.b.h., Frohnleiten DI Walter Lukmann, Lukmann Consulting, St. Johann Prozessorientierte Umstrukturierung IT / TK Aufbau und Prozesse der IT Projektphasen, Vorgehen und positive Ergebnisse Anpassung an prozessorientierte IT-Organisation unter Verwendung von SLM Jörg Ziegler, Leiter IT, Flughafen Nürnberg GmbH, Nürnberg CIO-Executive-Arena II: Kooperation und Vertragsgestaltung in der Cloud Impuls I: Verträge und Rechtsfragen - Wie verändern sich Lizenzund Abrechnungsmodelle? Hannes Gutmeier, CIO, Conwert Immobilien Invest SE, Wien Impuls II: Kooperation - Welche Innovativen Konzepte gibt es für die Zusammenarbeit mit Service-Providern? Stefan Ebner, CEO, Braintribe, Wien Impuls III: Wie Cloud alternative Kooperationsmodelle und neue Geschäftsmodelle möglich macht? Hon.-Prof. Mag. DI Dr. Hermann Sikora, RACON Software GmbH, Linz Die Teilnehmerzahl bei dieser Session ist stark limitiert Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 20. März Next Level ECM SharePoint als integrierte ECM Plattform

5 eak Auf dem Weg zu einer neuen Arbeitskultur - Wie sieht das Unternehmen der Zukunft aus?.. Erik Handeler Zunukftsforscher und Autor Geschichte der Zukunft, Lenting ZT Di Dr. Wolfgang Prentner IT-Ziviltechniker, Wien RA Dr. Johannes Juranek Partner, Rechtsanwalt, CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH, Wien Agil Nein DANKE? Risiken und Compliance bei Software-Entwicklung Gerald Danko IT Leiter & Head of Corporate Infrastructure, Wittur A+SK DI Hubert Feneberger Ltr. Softwareentwicklung, Mitglied der Geschäftsleitung SOFTPOINT electronic GmbH & Co KG; Steyregg/Linz ITSM Einführung in weltweiten Niederlassungen und Harmonisierung unterschiedlicher Kulturen, Prozesse und Tools. Mag. Alexis Johann styria digital one GmbH, Wien Security Agenda Österreich :40 14:30 14:50 KANBAN WORKSHOP Florian Krebs Senior Manager Global IT Operations, Automic Software GmbH, Wolfsgraben Moderne Webshops und Einkaufslösungen IT Hardware Einkauf Dr.Klaus Leopold LKU akkreditierter Kanban Trainer und Coach, LEANability GmbH, Wien Mag.Helmut.. Coffee-Break Pollinger Brainloop Austria GmbH, Wien C O F F E E B r e a k 15:10 15:50 Ing.Mag. Michael Karner MBA, Director Business Development, Gartner, Wien Der strategische Techno logie Ausblick für die nächsten Jahre CIO Talk 1: Wer ist Ihr Kunde? Wie nahe sind Sie dem Endkunden? 16:10 Mag.Ulrike Huemer ADV-Vorstand, CIO, Amt der Wr. Landesregierung Mag.Manfred Edelbauer Leiter IT, Pfeiffer Handels GmbH 16:50 Wie fit ist Ihre IT- Abteilung für das Digitale Business? 17:10 DI Gerald Friedberger Country Leader Aut., Software GmbH Österreich, Wien Univ. _ Lektor DI Dr.Christoph F.Strnadl Chef IT Architect, Software GmbH Österreich, Wien Digital Business Assessment 2015 Aktuelle Studien zum Digitalisierungs-Reifegrad der österreichischen Wirtschaft Mag. Gunther Reimoser Partner, EY Österreich, Wien Abschluss und Synopsis Confare CIO Networking Dinner mit Verleihung des CIO AWARD 17:40 18: CIO AWARD Headliner: Innovationskultur ist gut Mobilisierung ist wirksamer! Prof.Dr.Stephan Friedrich von den Eichen Managing Partner, Innovative Management Partner (IMP) GmbH München.. DI Alfons Luftenegger Executive Manager, RHI-AG, Wien 14:40 _ 16: Lunch-Break Headliner: Auf dem Weg zu einer neuen Arbeitskultur - Wie sieht das Unternehmen der Zukunft aus? Was macht das Krisenhafte der aktuellen Lage aus? Was passiert, wenn man sich nicht ändert? Anforderungen an Führungskräfte Skizze einer neuen Arbeitswelt und der künftigen Wirtschaft Erik Händeler, Zukunftsforscher und Autor Die Geschichte der Zukunft, Lenting Agil Nein DANKE? Risiken und Compliance bei Software-Entwicklung Rechtsfragen rund um die Compliance in der Softwareentwicklung Anforderungen an Qualität, Produktivität und Dokumentation Wie Sie Fehlschläge vermeiden ZT DI Dr. Wolfgang Prentner, CEO, IT-Zivil techniker, Wien RA Dr. Johannes Juranek, Partner, Rechtsanwalt, CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH, Wien Security Agenda Österreich 2015 Wie kann man Sicherheitsmehrwert in ihrem digitalen Business ermitteln? Sicherheit vs. Usability vs. Kundennutzen, Herausforderungen und Hürden Wie digitaler Erfolg für Unternehmen gemessen werden kann - wer wird verlieren? Mag. Alexis Johann, styria digital one GmbH, Wien Mag. Helmut Pöllinger, Brainloop Austria GmbH, Wien Coffee-Break ITSM Einführung in weltweiten Niederlassungen und Harmonisierung unterschiedlicher Kulturen, Prozesse und Tools Konsolidierung der IT Prozesse und Landschaft Erfahrungen bei der Einführung von ITIL in einem dezentral organisierten Umfeld Entwicklung der IT von der Manufaktur bis zur Industrialisierung Gerald Danko, IT Leiter & Head of Corporate Infrastructure, Wittur Österreich und Slowakei DI Hubert Feneberger, Leiter Softwareentwicklung, Mitglied der Geschäfts leitung SOFTPOINT electronic GmbH & Co KG, Steyregg/Linz KANBAN WORKSHOP Lean und Kanban erleben - Nichts ist so wie es scheint Lean ist schon lange ein Stichwort, das in vielen Unternehmenszielen enthalten ist. Immer öfter hört man in diesem Zusammenhang auch Kanban als Weg, ein schlankeres Firmenleben zu führen und auch agil soll man sein. Aber was hat es damit tatsächlich auf sich? Und wie passt das alles zusammen? Dr. Klaus Leopold, LKU akkreditierter Kanban Trainer und Coach, LEANability GmbH, Wien Die Teilnehmerzahl bei dieser Session ist stark limitiert Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 20. März Moderne Webshops und Einkaufslösungen IT Hardware Einkauf Qualifizierte IT Mitarbeiter und IT Einkäufer entlasten - Was bringen Transparenz & Open Book Konzepte? Gibt es Maverick Buying im IT Einkauf? Weitere Einsparungspotentiale Lieferqualität, Prozesskosten und Durchlaufzeiten von Bestellungen und Rechnungen, Lieferantenadministration, Florian Krebs, Sen. Manager Global IT Operations, Automic Software GmbH, Wolfsgraben Der strategische Technologie Ausblick für die nächsten Jahre Welche Auswirkung haben die Trends auf den CIO? Ändern sich die Schwerpunkte und Technologien? Hat der CIO in Zukunft dieselben Herausforderungen? Ing. Mag. Michael Karner, MBA, Director Business Development, Gartner, Wien CIO Talk 1: Wer ist Ihr Kunde? Wie nahe sind Sie dem Endkunden? moderiet von Mag. Andreas Hajek, Chefredakteur, CIO-Guide Mag. Manfred Edelbauer, Leiter IT, Pfeiffer Handels GmbH Mag. Ulrike Huemer, ADV-Vorstand, CIO, Amt der Wr. Landes regierung Ing. Markus Huber, Head of IT - Austrian Gaming Industries, NOVOMATIC AG Digital Business Assessment 2015 Aktuelle Studien zum Digitalisierungs-Reifegrad der österreichischen Wirtschaft Die 4 Grundpfeiler eines Digitalen Unternehmens? Wie sehen Österreichs IT-Entscheider die Wettbewerbsfähigkeit im Digitalen Business? Wo sind die Handlungsfelder für Unternehmen? DI Gerald Friedberger, Country Leader Österreich, Software GmbH Österreich, Wien Univ.-Lektor DI Dr. Christoph F. Strnadl, Chef IT Architect, Software GmbH Österreich, Wien Wie fit ist Ihre IT-Abteilung für das Digitale Business? Digitale Business Transformation und ihre Anforderungen an den CIO und die interne IT IT Architektur und Organisation verändern Perspektiven für den CIO Mag. Gunther Reimoser, Partner, EY Österreich, Wien Abschluss und Synopsis Ende des ersten Konferenztages Confare CIO Networking Dinner mit Verleihung des CIO AWARD und Innovations-Guru Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen - Exklusives Netzwerk in besonderem Rahmen! Ein spezielles Dinner mit den führenden Köpfen der heimischen IT. Sein Sie dabei, wenn die IT-Manager des Jahres von Confare, EY und der Universität St. Gallen mit dem CIO AWARD 2015 ausgezeichnet Headliner des Abends: Innovationskultur ist gut Mobilisierung ist wirksamer! Innovationskultur als Erfolgsfaktor ist in aller Munde: der offene Umgang mit Neuem, das Aufbrechen des Bestehenden, das alles ist bekannt. Glückwunsch, wenn dies gegeben ist. Was aber, wo nicht? Kultur kann man weder über Nacht schaffen und schon gar nicht verordnen. Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen, Managing Partner, Innovative Management Partner (IMP) GmbH, München, gemeinsam mit DI Alfons Lüftenegger, Executive Manager, RHI-AG, Wien Aber beachten Sie, die Teilnahme am CIO Networking Dinner ist streng limitiert. Die Anmeldung ist verbindlich! 150% Sicherheit Alle wichtigen Sitzungsdokumente an Ihren Fingerspitzen Collaboration, File Sharing, sicherer Versand Integration in die gewohnte Arbeitsumgebung Einfache Einhaltung von Compliance-Vorgaben BoardPad.com +49 (0)

6 Programm _ 2. Tag _ 26. Marz :00 CIO AWARD WINNER BREAKFAST: CIOs auf dem Weg zur Plattform Software Defined Enterprise Cloud Transformation Feiern Sie mit uns die Oder: Wie ich meinen zur Unterstützung von Wie der Cloud-Einsatz Ihr Gewinner des CIO AWARD 2015 Job behalte Unternehmenszielen Unternehmen verändert.. Bernhard Grubelnig Alexander SpOrker Referent/in Technology Senior Country eingeladen Solutions Director, Manager Austria, EMC VMware, Wien CIO AWARD CIO AWARD 09:10 10:00 CIO AWARD 10:20 10:50 11:10 Coffee-Break C O F F E E B r e a k 11:30 12:00 Die digitale Tra neue Geschäf durch neue Blic 12:20 R Mag.Michael Ghezzo Confare GmbH Gemeinsam.Besser.Machen Begrüßung und Eröffnung Sara Gardner Vice President and Chief of Strategy for Social Innovation, Hitachi Data Systems GmbH The Internet of Things That Matter Dr.Philipp Haller Pilot und Projektleiter, Austrian Airlines, Schwechat Peter Hermann Großkunden-Manager, Microsoft Österreich Electronic Flight Bag der Austrian Airlines AG - das papierlose Büro über den Wolken Dr.Karl Hendling Head of Global IT, Mackevision Medien Design GmbH, Stuttgart IT-Services für das Digitale Business (CGI und VFX) Ist Ihre IT fit für Game of Thrones? Wolfgang Honold Mitglied des Vorstands der DSAG, SAP Competence Center, Getzner Textil AG, Bludenz Unternehmens-Software Fit für die Zukunft Andrew Doble Partner, Global Product Manager Digital Strategy, CSC Deutschland GmbH, Wiesbaden DI Chris Fangmann CTO Central & Eastern Europe, CSC Deutschland GmbH, Wiesbaden Digital Business Strategy: The Way Forward 10:50 _ 11:40 Der 9.00 Eröffnung 9.10 CIO AWARD WINNER BREAKFAST Feiern Sie mit uns die Gewinner des CIO AWARD 2015 Es erwarten Sie Musik, ein Fitnessfrühstück und ein Bericht von den Highlights des Vorabends Headliner: The Internet of Things That Matter The Internet of Things is the new industrial revolution. It promises to transform the way we both do business and live. Big Data bridges the gap between the physical and digital worlds enabling new innovative ways of solving problems and impact that goes way beyond traditional business IT applications. Sara Gardner, Vice President and Chief of Strategy for Social Innovation, Hitachi Data Systems GmbH CIOs auf dem Weg zur 3. Plattform Oder: Wie ich meinen Job behalte Wie verändert sich die Entwicklung und der Betrieb von Applikationen im Software Defined Datacenter Public, Private oder Hybrid Cloud Welche Unternehmen sind bereits auf dem Weg in die 3. Plattform Und: Wie können IT Manager und CIOs ihre Rolle im Unternehmen stärken und vor allem: behalten! Bernhard Grubelnig, EMC Senior Director Presales Shared Services in EMEA Software Defined Enterprise zur Unterstützung von Unternehmenszielen Wie können Verbesserungen/ Optimierungen in der IT helfen geschäftliche Ziele zu erreichen Geschäftlichen Prioritäten bei Technologieinvestitionen auf Anwendungs- und Infrastrukturebene berücksichtigen Zuordnung von CxO Priori täten zu IT Initiativen Alexander Spörker, Senior Country Manager Austria, VMware, Wien IT-Services für das Digitale Business (CGI und VFX) Ist Ihre IT fit für Game of Thrones? CGI (Computer Generated Imagery) und VFX (Visual Effects) stellen neue Herausforderungen an die IT IT-Services für High- Performance-Computing fit machen Innovationen und rasches Handeln organisatorisch und technisch möglich machen Dr. Karl Hendling, Head of Global IT, Mackevision Medien Design GmbH, Stuttgart Electronic Flight Bag der Austrian Airlines AG - das papierlose Büro über den Wolken IT im Cockpit Nutzen für den Piloten Innovationschancen und neue Möglichkeiten durch innovative Endgeräte Dr. Philipp Haller, Pilot und Projektleiter, Austrian Airlines, Schwechat Peter Hermann, Großkunden-Manager, Microsoft Österreich GARTNER SESSION Die Teilnehmerzahl bei dieser Session ist stark limitiert Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 20. März Gartner-Session Cloud Transformation Wie der Cloud-Einsatz Ihr Unternehmen verändert Technische, rechtliche und wirtschaftliche Herausforderungen Chancen für das Geschäftsmodell Changemanagement ReferentIn eingeladen Coffee Break Digital Business Strategy: The Way Forward IT/Business Alignment im Digitalen Zeitalter Anforderungen an die Unternehmensführung Perspektiven für Ihr Unternehmen Andrew Doble, Partner, Global Product Manager Digital Strategy, CSC, Wiesbaden DI Chris Fangmann, CTO Central & Eastern Europe, CSC, Wiesbaden Die digitale Transformation neue Geschäftsfelder durch neue Blickwinkel Wie die digitale Transformation neue Geschäftsfelder eröffnet Wie die IT in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder den Lead übernimmt Transformieren Sie schon? Praxisbericht Hagleitner - ReferentIn eingeladen Transformation der Konzern IT bei Sulzer Reorganisation und Neuausrichtung der Konzern IT Aufbau einer zukunftsfähigen agilen IT Wie Business & IT gemeinsam erfolgreich sind Mag. Ursula Soritsch-Renier, CIO, Sulzer, Winterthur Swiss CIO AWARD Unternehmens-Software Fit für die Zukunft Industrie 4.0 und ERP Welche Entwicklungen sind für Sie wirklich wichtig? Anforderungen an das IT-Management Und was tut die DSAG in diesem Umfeld Wolfgang Honold, Mitglied des Vorstands der DSAG, SAP Competence Center, Getzner Textil AG, Bludenz CIO-Executive-Arena III: Der CIO als Employer Attraktiver Arbeitgeber Wie machen Sie Ihre IT SEXY für Top-Mitarbeiter & Digital Natives? Generations & Diversity So gehen Sie als Führungskraft mit der Vielfalt um? Eric-Jan Kaak, CIO, Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH, Mittersill - CIO AWARD 2013 Anton Leitner, CIO, NÖM, Baden Die Teilnehmerzahl bei dieser Session ist stark limitiert Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 20. März Die agile und flexible IT Machen Sie Ihre IT fit für Veränderungen Märkte im Umbruch Auswirkungen auf die IT Welche Stellhebel zur Steigerung der Agilität und Flexibilität haben Sie? Praktische Tipps für Kultur, Organisation, Steuerungs- und Service-Modelle sowie die IT-Infrastruktur- Landschaft im Unternehmen DI Dr. Gerald Hübsch, Leiter Konzern-IT-Steuerung / CIO, Energie AG Oberösterreich, Linz 12:00 _ Liebe(r) LeserIn, Ihr Problem haben wir schon 100 Mal gelöst. Das mag überheblich klingen. Aber bei einem Team von über Rechts- und Steuerexperten ist uns (fast) kein rechtliches Problem fremd.

7 nsformation tsfelder kwinkel eferent/in eingeladen Praxisbericht Hagleitner 12:40 Die agile und flexible IT Machen Sie Ihre IT fit für Veränderungen.. DI Dr.Gerald HUbsch Leiter Konzern-IT- Steuerung / CIO, Energie AG Oberösterreich, Linz 13:00 13:20 CDO: Ein Querulant oder Visionär? 14:30 Dr. Sebastian Saxe CIO, CDO, Hamburg Port Authority, Hamburg Erfahrungsbericht 2-Speed IT - Bimodale IT bei den ÖBB als Antwort auf geänderte Kundenwünsche Peter Lenz, MAS,MSc Group-CIO, ÖBB, Wien (CIO AWARD Preisträger 2014) 14:50 15:10 15:30 16:00 CIO TALK 2: Speed kills Wie Sie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten umgehen und Innovation und Betrieb unter einen Hut bringen Ing.Markus Huber CIO, NOVOMATIC AG, Walter Fraissler CIO, VERBUND AG Mag.Gerhard Zeiner COO, SAP Eric _ Jan Kaak CIO, Tecnica Group 16:40 Reality Check Facetten der Digitalisierung und Auswirkungen auf den CIO 17:00 Dipl.Kfm.Marcus Frantz Group CIO, OMV Aktiengesellschaft, Wien 17:20 17:40 Abschluss und Synopsis L u n c h C O F F E E Mag.Ursula Soritsch _ Renier CIO, Sulzer, Winterthur Swiss CIO AWARD 2014 Transformation der Konzern IT bei Sulzer B r e k a Lunch-Break Andreas Kranabitl SPAR Business Services GmbH, Salzburg SPAR auf dem Weg zu Realtime Retail Fit für die Zukunft des Handels B r e a k Coffee-Break Eric _ Jan Kaak CIO, Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH, Mittersill It s about Time - Von Wichtigkeit und Dringlichkeit und was es wirklich kostet, zu spät dran zu sein Hon.Prof. Mag.DI Dr. Hermann Sikora Geschäftsführer RACON Software GmbH, Linz The Next Level aktiv gestalten, antike Rollen in einer neuen (IT-) Welt hinterfragen CIO als Employer 13: Lunch-Break Headliner: CDO: Ein Querulant oder Visionär? Digitale Herausforderungen bei der HPA Abgrenzung zum CIO Hamburger Hafen der Zukunft: Digitalisierung ein Wettbewerbsvorteil Dr. Sebastian Saxe, CIO, CDO, Hamburg Port Authority, Hamburg SPAR auf dem Weg zu Realtime Retail Fit für die Zukunft des Handels Wie sich Markt und Kundenanforderungen wandeln Auswirkung der IT auf Geschäftsmodelle Innovation möglich machen Infrastruktur und Anwendungslandschaft zukunftssicher gestalten Andreas Kranabitl, SPAR Business Services GmbH, Salzburg Erfahrungsbericht 2-Speed IT - Bimodale IT bei den ÖBB als Antwort auf geänderte Kundenwünsche Schnelligkeit VS Rock Solid IT Notwendige Änderungen der Organisationsform Adaption der Entwicklungsmethoden Erste Erfolge und Lesson s Learned Peter Lenz, MAS, MSc, Group-CIO, ÖBB, Wien (CIO AWARD Preisträger 2014) Coffee Break CIO TALK 2: Speed kills Wie Sie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten umgehen und Innovation und Betrieb unter einen Hut bringen moderiet von Mag. Michael Dvorak, Herausgeber, CIO-Guide DI Dr. Walter Fraißler, CIO, Leiter Informatik und Organisation, Prokurist, VERBUND AG Eric-Jan Kaak, CIO, Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH (CIO AWARD-Preisträger 2013) Mag. Gerhard Zeiner, COO, SAP Österreich GMbH It s about Time - Von Wichtigkeit und Dringlichkeit und was es wirklich kostet, zu spät dran zu sein Ist ein Projekt dringlich, wichtig, oder beides? Die Bedeutung des Faktors Zeit bei IT-Projekten Zeitgemäßere Konzepte - ROI Wunschdenken versus Cost of Delay Eric-Jan Kaak, CIO, Tecnica Group SpA, Blizzard Sport GmbH, Mittersill (CIO AWARD-Preisträger 2013) Reality Check Facetten der Digitalisierung und Auswirkungen auf den CIO Strategie, Infrastruktur und Architektur für eine zukunftssichere IT Trends hinterfragt: Geschäftsfälle in der Cloud und die Praxisrelevanz von Big Data Neue Herausforderungen für die Datensicherheit Dipl.-Kfm. Marcus Frantz, Group CIO, OMV Aktiengesellschaft, Wien The Next Level aktiv gestalten, antike Rollen in einer neuen (IT-) Welt hinterfragen Nero, Commodus oder Cäsar Erkennen Sie sich wieder? Eine Landkarte der neuen (IT-) Welt Welche Veränderungen sind wirklich wichtig für Sie? Bedenkenträger oder Fackelträger Wer gewinnt warum? Hon.-Prof. Mag. DI Dr. Hermann Sikora, RACON Software GmbH, Linz Verabschiedung und Ende des 8. Confare CIO & IT-Manager Summits The 3 key areas where the CIO can really make an impact - Interview with Stephen Little, Global CIO of XEROX corp. Digitalization and rapid changes in Business force companies to act fast and to strengthen their innovation skills. The CIO role changes from providing commodity services for the business Units to being a true partner in the roll out of new ideas and business models. Stephen Little is Global CIO of XEROX Corporation. In our Blog interview he tells us, how he deals with trending topics as cloud, social media and mobile and how he sees the role of the CIO in the coming years. What role does the CIO have in the value chain of the Company? A pivotal, strategic role. IT touches every aspect of business. From keeping business operations running smoothly and securely to simplifying global business processes that improve the customer experience. The CIOs role has evolved to become catalysts of change. But they can t do it alone. True transformation happens when business leaders trust each other, co-develop strategies that makes sense, then partner together to execute and deliver results. CIOs see the big picture. They make decisions based on long-term results, versus point in time solutions. This is critical as market demands change and business models evolve. What are the 3 key areas where the CIO can make an impact? Deliver global business process automation and efficiency through strong business partnerships and governance Reduce information security risk Provide disciplined program management and execution across the enterprise Back to the importance of partnership. Marketing must be on the cusp of improving the client experience, understanding the buyers journey and remaining relevant. That means that we must work together to ensure important customer data is managed effectively and securely. It also requires an ongoing partnership between the CIO and CMO to deliver cost effective IT solutions that enable their business, without added complexity and customization. What does it take for the CIO to lever innovation? It takes commitment. My approach was to initiate and fund a program that fosters innovative thinking and results in IT. We provide grant awards to individuals who demonstrate a viable business case and demonstrate that their solution will address a core challenge or need the business faces. Winners are encouraged to collaborate across the company to execute on their concepts. We advocate continued effort fail fast if it s not working, and find new ways to achieve the desired outcomes. There is a formal partnership in place with our global Research and Development group/innovation organization in the company. We collaborate together to test new products and solutions for market readiness and in turn, deliver additional value from our IT innovation program handing off projects that are ready to go to the next level. Being innovative doesn t always have to be in technology. Very often, it is in finding new, creative approaches to solving complex business challenges. We see this within our large scale business transformation initiatives, where we look at existing areas of investment to build out our capabilities. Stephen Little is Keynote Speaker at the 8th Confare CIO SUMMIT on March 25th in Vienna IT Service Management IT Financial Management IT Operations Analytics

8 SAP IT SUMMIT 2015 SAP Unternehmertag Discover Simple Zwei Veranstaltungen unter einem Dach. Eine Welt im Wandel: Und was ist mit der IT? Die kostenlose Mittelstands-Veranstaltung! Salzburg Congress, 21. April 2015 SAP Business Forum und SAP CCoE Form Salzburg Congress, 21. und 22. April 2015 Außerdem Design Thinking, Developer Workshops, SAP Showcases, uvm. Der Vormittag exklusiv für den Mittelstand: Vorträge zur Rolle der IT im Wandel Spannende Diskussionsrunde mit Teilnehmern aus Wirtschaft und Mittelstand Networking und Erfahrungsaustausch Kunden-Praxisbeispiele, Stolperfallen und Insidertipps aus erster Hand Discover Simple - wählen Sie für sich relevantes Insiderwissen aus IT, Innovation, Wirtschaft und Sport. Am Nachmittag des 21. April können Sie im Rahmen des SAP IT Summit 2015 in die faszinierende SAP-Welt eintauchen. Anmeldung und mehr Details Acht Themenbereiche an zwei Tagen: 86 Fach- und Kunden-Vorträge, 32 Demo Shows und 16 Round Table Diskussionen Lenovo empfiehlt Windows 8 Pro. or? roßes v eiten G s a w en et L arb Sie hab h LEAN & AGI en. son eic Erfolgr it Per m Für die hellsten Köpfe in IT, Technik & Management UNGLAUBLICH DÜNN HR Consulting Alexander Wozak GmbH - Personal- und Managementberatung Winzerstraße Wien Tel.: +43 (0)1/ Österreich - Deutschland - Schweiz - Rumänien Kanban Training & Consulting Mit Intel Core i7 Prozessor. Possibilities for a connected world. Digital Cloud Analytics Social _EN_netiq_Anzeige_CIO_Summit_2015.pdf M M Y Y _Summit_Anzeige_9x4cm.indd 3 CY Fax: +43 (1) :05 C MY CMY IDENTITY-POWERED SOLUTIONS Global IT solutions 13, 000 employees world-wide 200 clients Offices in 14 countries _03_printanzeige_cio_it_manager_summit.pdf MY That s the power of yes CY CMY K Wer annimmt, dass Zitronenfalter Zitronen falten, glaubt auch, dass Ordner Ordnung halten. BESSER organisiert mit Doxis4 Archiv, DMS, eakten, Workflow Novell Lösungen für mehr Produktivität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. CM K Am Euro Platz Wien Österreich Telefon: +43 (1) C CM Microsoft Österreich GmbH :38 IT-Ziviltechnikergesellschaft Gesundheit für Ihre IT

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer Agiles Projektmanagement erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de conplement AG, Nürnberg 2 conplement

Mehr

Making Leaders Successful Every Day

Making Leaders Successful Every Day Making Leaders Successful Every Day Der Wandel von der Informationstechnologie zur Business-Technologie Pascal Matzke, VP & Research Director, Country Leader Germany Forrester Research Böblingen, 26. Februar

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Management und Mathematik Inside SAP Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Agenda Prolog: Die SAP Story Über SAP Über Produkte für Kunden Über Menschen Über mich Epilog: Management

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

Matthias Schorer 14 Mai 2013

Matthias Schorer 14 Mai 2013 Die Cloud ist hier was nun? Matthias Schorer 14 Mai 2013 EuroCloud Deutschland Conference 2013 Matthias Schorer Accelerate Advisory Services Leader, CEMEA 29.05.13 2 29.05.13 3 The 1960s Source: http://www.kaeferblog.com/vw-bus-t2-flower-power-hippie-in-esprit-werbung

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM)

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation Powered by: Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Status Aug 1, 2011 1 Die Vision A New Way of Working Eine

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Jürgen Boiselle, Managing Partner 16. März 2015 Agenda Guten Tag, mein Name ist Teradata Wozu Analytics

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt 8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt Präsentiert von Martin Seifert, CEO Agenda Über officeatwork Vorlagenmanagement oder «EDC»? Die «EDC» Herausforderung officeatwork Konzepte officeatwork

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Social Business Innovation Cultural Change

Social Business Innovation Cultural Change Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Social Tools und Formate. @AndreasHBock 4. Juli 2013 Workshop Collaboration & CoCreation @betahaus @Berlin #coco01 Social Business

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

After fire and the wheel, cloud is the new game changer.

After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Strategie Leistungsumfang Einstiegspunkte Status Ein- Aussichten After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Montreal Gazette, November 2011 Microsoft's Plattform Strategie You manage You

Mehr

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen Vorstellung Thorsten Firzlaff Diplom Informatiker / Geschäftsführer 15 Jahre Lotus Notes 3 Jahre Innovation Manager 3 Jahre Leitung Web2.0 Competence Center Referent auf vielen international Konferenzen

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen Megatrend Process Apps Mobile, intelligente Prozessanwendungen Agenda 1. Kurzprofil Scheer Management 2. Von der Strategie zur Umsetzung 3. What s App? 4. Erstellung von Process Apps im Rahmen der Scheer

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com Agenda Dipl. Inf. Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com [Tschaschbon] Software Architekt, Consulting Workflow

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Die richtigen Dinge tun

Die richtigen Dinge tun Die richtigen Dinge tun Einführung von Projekt Portfolio Management im DLR Rüdiger Süß, DLR Frankfurt, 2015 Sep. 25 Agenda DLR Theorie & Standards Definition Standards Praxis im DLR Umsetzung Erfahrungen

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Andreas Hieger, COO Business Solutions April 2015

The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Andreas Hieger, COO Business Solutions April 2015 The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas?, COO Business Solutions April 2015 1 The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Risiken & Chancen 75 Durchschnittliche Lebenserwartung

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Christoph Behrendt, Senior Vice President Industry & Application Innovation, SAP SE 20. November 2014

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

CIO & IT-MANAGER SUMMIT 2014

CIO & IT-MANAGER SUMMIT 2014 27. März 2014 COLOSSEUM XXI, Wien 7. 7. CIO & IT-MANAGER SUMMIT 2014 www.ciosummit.at Österreichs IT-Treffpunkt von internationalem Format us Pl SEMINAR - 25./26. März 2014, Wien Checkliste IT-Strategie

Mehr

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION IHR REFERENT Gridfusion Software Solutions Kontakt: Michael Palotas Gerbiweg

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller

Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller Mitarbeiter verwenden LinkedIn in Österreich Intranet mit

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Cloud Now Prepare Your Business

Cloud Now Prepare Your Business Cloud Now Prepare Your Business Sebastian Bloch COO Michael Weiss Head Information Worker Solutions Sven Differt Head Systems Engineering & Operations 21.10.2014 Agenda Evolution und Definitionen Cloud

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation ASQT 2015 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Kongress Graz 16. u. 17. April 2015 www.asqt.org Motivation In den letzten 50 Jahren haben zwei Wellen der Informationstechnologie

Mehr

Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software

Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software Mobile Apps: Von der Entwicklung bis zum Test mit HP Software Amir Khan Presales Consultant Software Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH HP Invent 2015 Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Mehr

Personalentwicklung 2.0. Community Manager

Personalentwicklung 2.0. Community Manager Vom Personalentwickler zum Community Manager: Ein Rollenbild im Wandel Personalentwicklung 2.0 Social CompuOng Evangelist Dr. Jochen Robes Otzenhausen, 26.10.2011 Unsere Geschichte Geschichte der CS Lernwerkzeuge

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Microsoft Office SharePoint 2007

Microsoft Office SharePoint 2007 Inhalt 1 Erstellen von Workflows für Microsoft Office SharePoint 2007 15 June 2009 Sebastian Gerling Sebastian.gerling@spiritlink.de COPYRIGHT 2003 SPIRIT LINK GMBH. ALL RIGHTS RESERVED Inhalt 1 Dipl.

Mehr

Oracle JD Edwards EnterpriseOne Investment. Delivery. Proof. Oracle JD Edwards EnterpriseOne All You Need Without The Risk. CLOUD JDE and TRY IT

Oracle JD Edwards EnterpriseOne Investment. Delivery. Proof. Oracle JD Edwards EnterpriseOne All You Need Without The Risk. CLOUD JDE and TRY IT 1 PREISBEISPIELE für ein KMU mit 100 Usern JDE in einer CLOUD CLOUD JDE and TRY IT JD Edwards E1: Die schlanke und umfassende IT-Lösung für den Mittelstand vom Weltmarktführer by Full Speed Systems AG

Mehr

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 1 Universität Koblenz-Landau Universität Koblenz-Landau 3 Standorte: Campus Koblenz Campus Landau Präsidialamt in Mainz 8 Fachbereiche Fachbereiche

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

PwC Global 100 Software Leaders Changes shaking up the Software Industry

PwC Global 100 Software Leaders Changes shaking up the Software Industry Advisory Global 100 Software Leaders Changes shaking up the Software Industry Neue Software- Trends Agenda Page 1 Technology Consulting @ 1 2 Die Welt ändert sich immer schneller 4 3 Zahlen und Fakten

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM Aligning Business with Technology One step ahead of Business Service Management Intelligentes ITSM Agenda Junisphere s Lösung Use cases aus der Praxis Zentrale Informatik Basel-Stadt ETH Zürich Ausblick

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Consumerization der IT Steht das im Widerspruch zur Security? 10.November 2011 08.06.2011 Titel der Präsentation

Mehr

Die Zeit für Social Business ist jetzt.

Die Zeit für Social Business ist jetzt. Die Zeit für Social Business ist jetzt. Portale als personalisierter Einstieg in Social Software & Unified Communication Andreas Hiller Social Collaboration Berater GIS Gesellschaft für InformationsSysteme

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management ITIL V3 Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert SolveDirect Service Management martin.pscheidl@solvedirect.com Service Mehrwert für den Kunden mit Unterstützung von 1 Wie Service für den Kunden

Mehr

Software Defined Storage Storage Transformation in der Praxis. April 2015 22

Software Defined Storage Storage Transformation in der Praxis. April 2015 22 Software Defined Storage Storage Transformation in der Praxis Copyright 2014 EMC Corporation. All rights reserved. April 2015 22 TRANSFORMATION DER IT ZUM SERVICE PROVIDER STORAGE AS A SERVICE HYBRID CLOUD

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen!

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen! smartpoint: Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365 Donnerstag, 05.03.2015 - Microsoft Wien Herzlich Willkommen! think big start smart! michael.pachlatko@smartpoint.at

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Drive! the Digital Business. 1 / digital business by

Drive! the Digital Business. 1 / digital business by Drive! the Digital Business 1 / digital business by From Infrastructure to Service 2 / digital business by Die digitale Bauweise einst 3 / digital business by und für morgen 4 / digital business by Innovation

Mehr

IT-Dienstleistungen nach Maß

IT-Dienstleistungen nach Maß IT-Dienste erfolgreich einführen Make IT, 25.03.2014 Vorstellung Forschungsgruppe Informationsmanagement und Unternehmensführung Research Group on Strategic Information Management! IT Strategy! IT Value

Mehr

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM TIBCO LOGLOGIC LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM Security Information Management Logmanagement Data-Analytics Matthias Maier Solution Architect Central Europe, Eastern Europe, BeNeLux MMaier@Tibco.com

Mehr

Social Business Die Transformation zur Organisation 2.0. Evangelische Akademie Tutzing, Juni 2014 Stephan Grabmeier, Innovation Evangelists GmbH

Social Business Die Transformation zur Organisation 2.0. Evangelische Akademie Tutzing, Juni 2014 Stephan Grabmeier, Innovation Evangelists GmbH Social Business Die Transformation zur Organisation 2.0 Evangelische Akademie Tutzing, Juni 2014 Stephan Grabmeier, Innovation Evangelists GmbH The Network always win Wir beraten Unternehmen auf dem Weg

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

Wie denken Sie anders über Veränderungen?

Wie denken Sie anders über Veränderungen? Istprozess. Sollprozess. Rollout. Fertig. Wie denken Sie anders über Veränderungen? Turning Visions into Business Nur für Teilnehmer - 1 - Background of Malte Foegen COO of wibas GmbH Supports major international

Mehr

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN Robert Schumacher Customer Intelligence Solution Manager SAS Institute AG, Schweiz AGENDA WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr