Internet Grundlagen. Dr. Leander Brandl BRG Keplerstraße - A-8020 Graz Universität Graz - Institut für Experimentalphysik Fachdidaktik der Physik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Internet Grundlagen. Dr. Leander Brandl BRG Keplerstraße - A-8020 Graz Universität Graz - Institut für Experimentalphysik Fachdidaktik der Physik"

Transkript

1 Internet Grundlagen Dr. Leander Brandl BRG Keplerstraße - A-8020 Graz Universität Graz - Institut für Experimentalphysik Fachdidaktik der Physik

2 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist das Internet? 2. Die Adressierung im Internet 3. Der Aufbau einer DNS-Adresse 4.1 Wie komme ich ins Internet? Was benötige ich dazu? 4.2 Wie komme ich ins Internet? Was benötige ich dazu? 5.1 Das WWW - allgemeine Informationen 5.2 Das WWW - HTML 6.1 Der Microsoft Internet Explorer - allgemeine Informationen 6.2 Der Microsoft Internet Explorer - Bedienung 6.3 Der Microsoft Internet Explorer - Bedienung 7. Suchen und Finden im Internet 8. Die Suchmaschine Altavista 9.1 Gefundenes weiterverwenden - Ausdrucken 9.2 Gefundenes weiterverwenden - Übernehmen von Grafiken und Text 9.3 Gefundenes weiterverwenden - Abspeichern von Web-Seiten 10. Der - Dienst en mit Microsoft Outlook - Einstellungen en mit Microsoft Outlook - Einstellungen en mit Microsoft Outlook - Senden und Empfangen von s en mit Microsoft Outlook - Attachements

3 1. Was ist das Internet Am einfachsten beantwortet: Ein weltweites Computer-Netzwerk. Darunter versteht man den Zusammenschluss von Computern mittels Leitungen und Kabel. Das Internet umfasst mittlerweile schon viele Computer, die miteinander verbunden sind. Innerhalb dieses Computer-Netzwerkes ist es möglich, von einem Computer auf einen anderen zuzugreifen und sich z. B. Daten von einem Computer, der auf der anderen Seite der Erde aufgestellt ist, auf den eigenen Computer zu holen. Wie diese Vernetzung technisch realisiert ist, soll nicht weiter interessieren. Die folgende Zeichnung gibt ein grundlegendes Verständnis für diese Vernetzung: Die große Bedeutung der speziellen Art der Vernetzung der Computer im Internet liegt nun darin, dass beim Zusammenbruch einer Leitung oder eines Kabels zwischen zwei Computern keinesfalls die Verbindung zwischen den beiden Computern getrennt wird. Jeder Computer kann über einen beliebigen Weg (oft auch über große Umwege und eine Menge anderer Computer) mit einem anderen verbunden sein. Wie dies geschieht, ist für den Anwender oder Nutzer des Internets nicht von Bedeutung das übernimmt die Netzwerk Hardware und Software.

4 2. Die Adressierung eines Computer im Internet Damit ein Computer im Internet angesprochen werden kann, muss dieser mit einer eindeutigen Adresse versehen sein. Übrigens, ein Computer der im Internet hängt (wie dies in der Fachsprache so heißt) wird als Internet-Server oder Server bezeichnet. Oft taucht auch der Begriff Host auf, der das gleiche meint. Vergleichbar mit einer Telefonnummer hat nun jeder dieser Server eine eindeutige Adresse, die folgendermaßen aufgebaut ist: vier Zahlen zwischen 0 und 255, die durch 3 Punkte getrennt sind (z.b.: ). Eine solche Adresse wird als IP-Adresse bezeichnet. IP steht für Internet Protocol, also für die Sprache, mit der die Computer über das Internet miteinander kommunizieren. Würde man nun eine Verbindung zu einem bestimmten Computer im Internet aufbauen wollen, müsste man in dem entsprechenden Programm die jeweilige IP-Adresse (also die Zahlenkombination mit den 3 Punkten dazwischen) eingeben. Um dieses mit der Zeit doch recht kompliziert werdende Hantieren mit einer Menge von Zahlenkombinationen zu erleichtern, wurden das sogenannte Domain Name Service eingerichtet. Diese Computer, die natürlich auch im Internet hängen, funktionieren ähnlich wie eine telefonische Vermittlung: zur Adressierung eines Inernet-Servers gibt man nicht die IP-Adresse ein, sondern einen Namen der aus alphanumerischen Zeichen besteht. Ein DNS-Server verbindet dann automatisch zu dem jeweiligen Computer, indem er statt dem Benutzer die jeweilige IP-Adresse wählt. Wozu das Ganze: Statt den komplizierten IP-Adressen braucht man sich nur mehr die intuitiv leicht verständlichen DNS-Adressen zu merken. Also statt hantiert man z.b. mit Zum Herstellen einer Internetverbindung zum Internetserver der Firma Sony gibt man als Anwender in dem entsprechenden Programm ein und ein Domain Name Server verbinden automatisch zu BEGRIFFE (die jeder verwendet, aber keiner genau erklären kann!?): Internet-Server oder Host... ein Computer der in dem weltweiten Computernetzwerk INTERNET hängt IP-Adresse... die Adresse in einem bestimmten Format (z.b ), die einen Computer im Internet vergleichbar mit einer Telefonnummer eindeutig identifiziert DNS-Adresse... die Adresse, bestehend aus alphanumerischen Zeichen (z.b. www. kfunigraz.ac.at), die einen Computer im Internet eindeutig identifiziert DNS-Server... Domain Name Service, ein Computer der als eine Art Vermittler zwischen den DNS-Adressen und den IP-Adressen arbeitet

5 3. Der Aufbau einer DNS-Adresse Die Einführung der DNS-Adressen basierte auf der Idee, die Navigation im Internet einfacher zu gestalten. Obwohl keine fix vorgegebene Struktur und Konventionen für die DNS- Adresse eines Internet-Servers vorgeschrieben sind, gibt es einige Abkürzungen die oft helfen, intuitiv die Adresse einer Firma oder einer öffentlichen Einrichtung zu finden. Andererseits kann man sich oft aufgrund der DNS-Adresse zusammenreimen um welche Art von Anbieter es sich handelt und wo sich dieser befindet. Ein Beispiel: bedeutet, dass es sich um einen WWW-Server handelt (siehe 1.5) kfunigraz... der Name der Institution (oder einer Firma) ac... steht für academic also für eine Bildungseinrichtung at... steht für Austria In den folgenden beiden Tabellen sind die gängigsten Abkürzungen, die in DNS-Adressen vorkommen, angeführt. Trotz eines herrschenden Chaos, das auf dem Nichteinhalten dieser Konventionen basiert, sind immer mehr Firmen und Institutionen bemüht, ihre Adressen auf die vorgestellte Art und Weise anzupassen um damit leichter erreichbar zu sein. Abkürzungen in den USA:.com ein kommerzieller Server.edu Education - eine Einrichtung im Bildungsbereich.gov Government eine Einrichtung der Regierung.org Organisation eine private Organisation (nicht kommerziell) Für den Web-Server des FBIs in den USA kann man sich schnell die DNS-Adresse zusammenreimen: Abkürzung im Rest der Welt:.co ein kommerzieller Server.at Austria.ac academic - eine Einrichtung im Bildungsbereich.de Deutschland.gv Government eine Einrichtung der Regierung.jp Japan.or Private Organisationen Eine Firma mit dem Namen xyz aus Österreich müsste ihren Web-Server also folgendermaßen benannt haben: Oft wird von Firmen aber das.co weggelassen, wie z. B. bei den drei Mobilfunkanbietern in Österreich: und

6 4.1 Wie komme ich ins Internet? Was benötige ich dazu? Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man hat Zugang zu einem Computer, der über ein lokales Netzwerk direkt mit einem Internet-Server verbunden ist (z.b. die Arbeitsplätze auf der Uni) oder man muss sich von zu Hause aus mit einem Modem in einen Internet- Server einwählen, zu dem man dann eine Verbindung über die Telefonleitung hat. Auf jeden Fall ist man mit seinem Computer dann nicht direkt im Internet, sondern hat nur eine Verbindung zu einem Computer, der direkt im Internet hängt. Direkter Internetzugang über lokales Netzwerk: In diesem Fall braucht man sich um überhaupt nichts zu kümmern. PCs, die über ein lokales Netzwerk mit einem Internet-Server verbunden sind, verfügen über einen permanenten Internetzugang. Das Einrichten der Netzwerk-Software wie auch der Hardware wird von den Netzwerk-Administratoren gemacht und man braucht nur noch die Anwendungsprogramme PC mit installierternetzwerksoftware PC mit installierternetzwerksoftware PC mit installierternetzwerksoftware lokales Netzwerk PC mit installierternetzwerksoftware PC mit installierternetzwerksoftware PC mit installierternetzwerksoftware PC mit installierternetzwerksoftware Internet-Server Internetzugang in einem lokalen Netzwerk Internetzugang von zuhause aus: Will man von zu Hause ins Internet benötigt man dazu erstens ein Modem (das ist ein Gerät das die Kommunikation zwischen Computern über die Telefonleitung ermöglicht) und eine Einwahlmöglichkeit bei einem sogenannten Provider. Ein Provider ist ein Internet-Anbieter der einem ermöglicht, via Modem und Telefonleitung ins Internet zu kommen, oder genauer gesagt, eine Verbindung zum Internet zu bekommen. Diese Provider können kommerzielle Anbieter sein, die gegen ein monatliches Entgeld, das zur Zeit (1999) im Schnitt bei ös 200,- liegt, eine Zugangsmöglichkeit zum Internet anbieten. Weiters fungieren auch verschiedenen Institutionen als eine Art Provider, die ihren Mitarbeitern kostenlos die Einwahlmöglichkeit ins Internet anbieten. Dieses Service wird auch von den österreichischen Universitäten für ihre Mitarbeiter und Studenten angeboten.

7 4.2 Wie komme ich ins Internet? Was benötige ich dazu? Heim-PC mit installierter Software für DFÜ (Datenfernübertragung) direkte Verbindung Modem digaitale Signale werden in analoge umgewandelt Übertragung über die Telefonleitung Modem analoge Signale werden wieder in digitale umgewandelt direkte Verbindung Internet-Server (Provider) Internetzugang von zuhause Um sich via Modem und Telefonleitung ins Internet einzuwählen, benötigt man dazu von seinem Provider (egal ob kommerziell oder z. B. Universität) folgende Daten: 1. einen Benutzernamen (z.b. brandll)... als Zugangsidentifikation 2. ein Passwort (z.b. *********)... zum Schutz vor Fremdbenutzung dieser Einwahlverbindung 3. die Telefonnmmer für den Modem-Zugang des Providers 4. evt. diverse Provider-spezifische Daten für die Einstellungen der Netzwerksoftware Diese Angaben werden einem mitgeteilt, wenn man einen Internetzugang beantragt. Noch ein paar Bemerkungen zu den anfallenden Kosten: Wenn man sich über die Telefonleitung zu einem Internet-Provider einwählt, fallen natürlich Telefonkosten an. Die meisten Provider (auch die Uni) bieten schon die Möglichkeit an, sich über einen sogenannten Online-Tarif einzuwählen. Dieser Online-Tarif beträgt zur Zeit ös 0,48/min (von ) und ös 0,19/min (von ) eine Stunde im Internet nach kostet also nur ös 11,40! Also keine Angst vor zu hohen Telefonrechnungen wegen Internet-Benutzung. (Stand August 1999!)

8 5.1 Das World Wide Web - Allgemeine Informationen Das WWW alle reden darüber, eine genaue Beschreibung, was das WWW ist, können aber die wenigsten liefern. Also: Das WWW ist NICHT das Internet. Als Word Wide Web wird der Bereich bzw. die Nutzung des Internets verstanden, in dem mit grafisch aufbereiteten Seiten gearbeitet wird. Firmen, Bildungseinrichtungen, öffentliche Stellen, wissenschaftliche Organisationen wie auch Privatleute stellen via Internet Seiten mit Informationen, Produkten, Bildern, Videos, Musik und nur Gott allein weiß, was noch alles, zur Verfügung. Das Internet selbst dient dabei nur zur weltweiten Übertragung und Übermittlung dieser Seiten. Als WWW versteht man den gesamten Pool dieser angebotenen Seiten und Inhalte. Im Folgenden als Beispiel die Startseite des BRG Kepler: Unter einer Web-Seite versteht man nun eine dieser grafisch aufbereiteten und weltweit abrufbaren Bildschirmseiten. Da die Übertragung dieser Seiten als gesamtes Bild viel zu lange brauchen würde, sind diese Seiten in einer Art Programmiersprache geschrieben diese heißt HTML (Hyper Text Markup Language). Wenn von Web-Seiten gesprochen wird, werden diese oft auch als html-seiten bezeichnet. Wird nun eine solche Web-Seite über das Internet übertragen, wird nicht ein Bild Punkt für Punkt quer über die Erde geschickt, sondern nur der Programm-Code, der hinter der jeweiligen Seite steckt. Jede dieser mittlerweile schon auf viele Milliarden angewachsenen Web- Seiten hat eine eindeutige Adressierung durch den Pfad, der angibt wo sich der jeweilige html-code befindet. Eine Web-Seite mit einem Inhaltsverzeichnis aller bei Sony erschienenen CDs von Michael Jackson könnte zum Beispiel folgende Adresse haben: m_jackson_content.html. Der Dateiname der Seite lautet also m_jackson_content.html und diese befindet sich auf dem Computer (Internet-Server)

9 5.2 Das World Wide Web - HTML <html> <head> <meta name="author" content="dr. Leander Brandl"> <title>startseite</title> </head> <body> <center><font size=+3>html - Programmierung</font> <br> <hr SIZE=1 NOSHADE WIDTH="100%"> <p><br> <p><img SRC="einsteins.gif" height=52 width=88></center> <p><br> <p> <hr SIZE=1 NOSHADE WIDTH="100%"> <div align=right><i> <font size=-1>l.brandl - Jänner 2001 </font></i></div> </body> </html>... eine im Netscape Navigator angezeigte Web-Seite!... der HTML-Code für die neben abgebildete Web-Seite! Nun man adressiert einen bestimmten Computer im Internet und erhält dann den html- Code einer bestimmten Web-Seite übermittelt. Um diesen nun sinnvoll sichtbar zu machen benötigt man einen sogenannten Browser (Betrachter). Darunter versteht man ein Programm, dass diesen html-code einer Web-Seite Schritt für Schritt abarbeitet und aufgrund der jeweiligen Befehle formatieren Text und Grafiken am Bildschirm ausgibt. Die beiden weltweit am meisten verwendeten Browser sind der Netscape Navigator und der Microsoft Internet Explorer. Neben dem Anzeigen von Seiten, die als html-code über das Internet übermittelt werden, stellen diese Programme noch eine Vielzahl von weiteren Funktionen wie Abspeichern und Ausdrucken von Web-Seiten oder das Anlegen eines Adressbuches mit Internet-Adressen zur Verfügung. Die Elemente auf einer Web-Seite Grundsätzlich unterscheidet man mehrere Arten von Elementen, die auf Web-Seiten zu finden sind: Text, Grafiken, Tabellen, Trennlinien,... und sogenannte Links. Ein Link (entweder ein unterstrichener Text oder auch eine Grafik) ist ein Verweis, der zu einer weiteren Web-Seite weiterleitet egal, ob diese auf dem gleichen Computer liegt oder auf irgendeinem anderen Internet-Server am anderen Ende der Welt. Um die Seite aufzurufen, zu der dieser Link (Verweis) zeigt, genügt ein einfacher Click mit der linken Mousetaste. Ob es sich bei einem unterstrichenen Text oder einer Grafik um einen Link handelt, erkennt man daran, dass sich der Mousezeiger in eine Hand verwandelt, wenn man sich damit über (oder auf) einem Link befindet.

10 6.1 Der Internet Explorer - allgemeine Informationen... dient wie schon erwähnt dazu, um Web-Seiten, die nur als Programm-Code über das Internet übertragen werden, am Bildschirm anzuzeigen. Da der Netscape Navigator fast gleichwertig in Bedienung und Funktion ist, soll hier nur der Microsoft Internet Explorer genauer beschrieben werden. Bei einem Browser ( Netscape Navigator bzw. Microsoft Internet Explorer ) handelt es sich um ein Programm, das als Betrachter für Web-Seiten dient, weiters aber dem Anwender die Navigation (Adressierung von Computern, suchen eines Weges bzw. einer Verbindung, Übertragung der Daten, usw.) im Internet völlig abnimmt. Für den Anwender reduziert sich dadurch das Arbeiten mit dem Internet (fast) nur auf herumklicken.... ein Screenshot des Microsoft Internet Explorers! Hier sieht man bereits die wichtigsten Elemente und damit verbundenen Funktionen, die jeder Browser zur Verfügung stellt (von oben nach unten): eine Menüleiste mit Schaltflächen eine Eingabezeile für die Adresse der jeweiligen Web-Seite einen Anzeigebereich für die Web-Seite und auch nicht uninteressant: eine Statuszeile am unteren Rand (hier steht gerade Dokument: Übermittelt )

11 Wichtige Schaltflächen in der Menüleiste Internet Grundlagen 6.2 Der Netscape Navigator - Bedienung Der Browser merkt sich die Adressen von allen Seiten, die seit dem Start des Programms von ihm angewählt worden sind. Mit diesem Button ist es möglich, zur zuletzt angezeigten Seite zurückzugelangen. Mit diesem Button kann man wieder auf die Seite gelangen, von der aus man mit dem Zurück-Button zurückgeblättert hat. Dauert die Übertragung einer Seite zu lange, kann man diese mit dem Stop- Button abbrechen. Dies bietet sich z. B. an, wenn auf einer Seite sehr viele Bilder sind und man eigentlich nur den Text dieser Seite lesen will, ohne zu warten bis alle Bilder vollständig übertragen sind. Hilfreich dazu ist die Anzeige in der Statuszeile, die den jeweiligen Fortschritt der aktuellen Übertragung in % angibt. Oft kommt es vor, dass eine Übertragung ins Stocken kommt oder ganz stekken bleibt. Dies erkennt man an der länger unveränderten Anzeige in der Statuszeile. Durch einen Klick auf Neu laden baut der Browser die Verbindung zum jeweiligen Computer neu auf und beginnt die Seite neu zu übertragen. Dies geschieht dann oft über eine völlig andere Verbindung und es ist möglich, dass die Übertragung dann besser funktioniert. Diese Schaltfläche erklärt sich von selbst die Web-Seite mit Text und allen Grafiken wird ausgedruckt. Nicht mitgedruckt wird dabei der Hintergrund der angezeigten Seite. Vorsicht aber beim Ausdrucken von weißem oder hellem Text auf dunklem Hintergrund. Dieser erscheint am Ausdruck nicht bzw. nur schwach leserlich. Wie es dennoch möglich ist weißen Text auszudrucken, steht im Abschnitt 9. Die Eingabezeile für die Adresse In dieses Feld wird die Adresse, zu der man gelangen möchte - bzw. der Seite die man angezeigt bekommen möchte - eingegeben. Mit der Eingabe-Taste wird dann die Verbindung hergestellt und die Seite (bzw. wenn man genau ist, der html-code der gewünschten Seite) übertragen. Wofür steht denn nun dieses Übertragen werden die HTML-Dateien mit dem HTTP-Übertragungsprotokoll (Hyper Text Transport Protocol). Deshalb musste man in früheren Zeiten bei Internetbrowsern die Zeichenkette vor eine DNS-Adresse stellen. Der Browser wusste dann, dass er zum Übertragen das HTTP-Protokoll verwenden musste. Mittlerweile genügt es, wenn man bei einem Browser die DNS-Adresse ohne vorangestelltes eingibt. Üblicherweise verwendet man diese Schreibweise aber noch immer, wenn man eine Web- Adresse angibt. Verbindlicherweise sollte man das verwenden, wenn man Web-Adressen per versendet - der Leser braucht dann lediglich auf die Adresse zu klicken, ein Web-Browser wird automatisch gestartet und die entsprechende Web-Seite angezeigt.

12 6.3 Der Internet Explorer - Bedienung Beispiel für die exakte Schreibweise einer URL (Uniform Recource Location): es handelt sich um eine HTML-Datei die DNS-Adresse des Internet-Servers ein Unterverzeichnis auf dem Internet-Server der Dateiname der HTML-Datei Der Anzeigebereich für die Web-Seite In diesem Bereich wird nun die eigentliche Webseite angezeigt und bei der Übertragung Stück für Stück aufgebaut. Um nun weiterzukommen, dienen die schon erwähnten Links (Verweise), die man daran erkennt, dass sich der Mousezeiger zu einer Hand verwandelt, wenn man mit ihm auf einen Link fährt. Nebenbei wird in diesem Moment in der Statuszeile angezeigt, zu welcher Adresse dieser Link führt. Die Statuszeile... zeigt so ganz nebenbei dieses und jenes an und wird oft nicht oder nur wenig beachtet. Um schneller und effektiver zu arbeiten, kann ein gelegentlicher Blick auf die Statuszeile manchmal doch recht hilfreich sein. Einige Beispiele: Host wird gesucht : Netscape versucht über das Internet den Computer mit der eingegebenen DNS-Adresse zu finden Host gefunden: Warten auf Antwort : Der gewünschte Computer wurde gefunden, der Verbindungsaufbau zwischen den beiden Computern hat aber noch nicht stattgefunden. Dauert diese Phase länger: Klick auf Neu laden 27% von 94K übertragen : deutet darauf hin, dass grade eine Grafik mit der Größe von 94 KiloByte übertragen wird. Am Fortschritt dieser Prozentanzeige kann man ungefähr einschätzen, wie lange die Übertragung dieses Bildes noch dauern wird. Hier erkennt man auch, ob die Übertragung völlig zum Erliegen gekommen ist, wenn sich die Prozentanzeige längere Zeit nicht ändert - Klick auf Neu laden Dokument: Übermittelt : Bedeutet das die angewählte Seite vollständig (inklusive aller Bilder) übertragen worden ist.

13 7. Suchen und Finden im Internet Wer schon Erfahrung mit dem Internet hat und hier ist speziell das WWW gemeint weiß über den dort vorhandenen Daten- und Informationsdschungel bescheid. Da das Internet nicht zentral organisiert ist, gibt es auch keine Art Telefonbuch oder Adressenverzeichnis mit themenzentrierter Sortierung. Der einfachste Weg, um zu bestimmten Informationen, Bildern, Videos,... zu kommen ist, dass man von irgendjemand die genaue Adresse der gewünschten Seiten erhält das ist aber die eher die Ausnahme. Der übliche Weg um Informationen im Internet zu finden ist die Arbeit mit sogenannten Suchmaschinen. Diese Suchmaschinen sind Computer, die im Internet hängen und eine Suchmöglichkeit nach Web-Seiten zu bestimmten Themen anbieten. Allerdings können diese Suchmaschinen nur Suchergebnisse bzw. Verweise zu Web-Seiten liefern die ihnen bekannt sind. Das heißt, wenn jemand eigene Web-Seiten über das Internet anbietet, diese aber bei keiner Suchmaschine vermerken lässt, wird auch keine Suchmaschine diese Seiten je als Suchergebnis auswerfen. Will man seine eigenen Inhalte über das Internet effektiv zur Verfügung stellen, muss man also darauf achten, seine Seiten bei so vielen Suchmaschinen wie möglich eintragen zu lassen. Nun zur Nutzung dieser Suchmaschinen. Gleich vorweg oft kann eine effektive Suche mehrere Stunden dauern, immer wieder kommt man aber auch schon nach wenigen Minuten zu guten Ergebnissen bzw. Verweisen zu Seiten mit denen man etwas anfangen kann. Solange eine Suche auch dauern mag man erhält oft Inhalte bzw. Informationen zu denen man auf traditionelle Art und Weise in Hinsicht auf Quantität wie auch auf Qualität im ganzen Leben nicht kommen würde. Hier die Adressen von einigen Suchmaschinen: deutsche Suchmaschinen internationale Suchmaschinen infoseek.go.com Meta - Suchmaschinen meta.rrzn.uni-hannover.de

14 Im Prinzip arbeiten alle Suchmaschinen gleich. Man kommt auf eine Web-Seite auf der es ein Eingabe-Feld gibt in das Suchbegriffe eingetragen werden können. In der Nähe befindet sich meist eine Schaltfläche mit einem Search- bzw. Suchen-Button. Ein Klick auf diesen startet dann die eigentliche Suche. Als Ergebnis erhält man dann meist eine Auflistung von 10 Suchergebnissen (die gleichzeitig als Link zur jeweiligen Seite fungieren) mit ein bis zwei mehr oder weniger sinnvollen Anmerkungen zu den jeweiligen Ergebnissen. Unter dem letzen Suchergebnis gibt es meist eine Möglichkeit sich die nächsten Suchergebnisse anzeigen zu lassen. Eine sehr effektive Suchmaschine ist - diese Klassifizierung entspringt natürlich aus einem subjektiven Empfinden, aber auch als Konsequenz von vielen, vielen, vielen und abervielen Stunden des Suchens im WWW. Da man bei der Eingabe nur eines Suchbegriffs oft zwischen und Suchergebnisse zurückbekommt, sollen in der Folge einige Möglichkeiten gezeigt werden, um eine effektive Suche mit dieser Suchmaschine durchzuführen. Hier soll (wenn auch mit etwas Augenzwinkern) gleich erwähnt sein, dass eine Suche im Internet und speziell die Kombination von Suchbegriffen eine hoch kreative und auch den Geist auf der Suche nach ähnlichen Worten schwer fordernde Tätigkeit ist. 1) Alle Suchbegriffe klein schreiben! Sobald ein Großbuchstabe in einem Suchbegriff vorkommt, wird nach exakt dieser Buchstabenkombination gesucht. Besteht ein Suchbegriff nur aus Kleinbuchstaben, wird bei der Suche keine Rücksicht auf Groß- und Kleinschreibung genommen. 2) Kombination von 2 (oder mehreren) Suchbegriffen albert einstein Auf einer Seite soll albert oder einstein oder albert und einstein vorkommen. Diese Suche eignet sich, wenn man gleichzeitig mehrere Pseudonyme für ein Wort eingibt. 3) Kombination von 2 (oder mehreren) Suchbegriffen +albert +einstein Vor jeden Suchbegriff wird ein + gestellt. Als Ergebnis werden Verweise zu Web-Seiten zurückgeliefert, auf denen albert und einstein vorkommt. 4) Kombination von mehreren Suchbegriffen +albert +einstein -relativitätstheorie Vor jeden Suchbegriff der auf einer Seite nicht vorkommen darf, wird ein - gestellt. Oft taucht eine Menge von Suchergebnissen auf bei denen man bereits aus der Kurzbeschreibung erkennt, dass sie völlig unrelevant sind. Schließt man nun ein Wort, das in diesen Ergebnissen immer wieder vorkommt aus, kann man all diese Suchergebnisse hinauswerfen. 5) Suche nach einer bestimmten Wortfolge 8. Die Suchmaschine Altavista We Are The World... Man möchte Seiten finden, auf denen diese Wortkombination in genau dieser Reihenfolge und Schreibweise vorkommt. Take That... ein weiteres Beispiel. Würde man nur +take +that eingeben, erhält man mehrere hunderttausend Suchergebnisse zurück. Ist man aber auf der Suche nach Seiten über die Gruppe Take That, bietet sich diese Eingabe der Suchbegriffe sehr an.

15 9.1 Gefundenes weiterverwenden - ausdrucken Meist will man das, was man im Internet (oder genauer im WWW) gefunden hat, auch auf irgendeine Weise weiterverarbeiten. Dazu einige Tips und Tricks: 1. Ausdrucken von Web-Seiten (Netscape Navigator): Achtung: Weißer Text (auf einer schwarzen oder dunklen Web-Seite) wird nicht ausgedruckt. Weiters wird automatisch auf jede Seite des Ausdrucks das aktuelle Datum, der Name der Seite, die Seitenanzahl und die Adresse der jeweiligen Seite mitausgedruckt, was oft störend oder unerwünscht ist. Es gibt aber eine ganz einfache Möglichkeit um dem Netscape Navigator mitzuteilen, was man gerne auf seinem Ausdruck sehen möchte: Datei --> Seite einrichten bzw. engl. File --> Page properties mögliche Einstellungen für das Ausdrucken einer Web-Seite In diesem Dialogfenster kann nun eingestellt werden, was auf dem Ausdruck der Web-Seite zu sehen sein soll. Um nun das Ausdrucken von weißem Text zu ermöglichen, muss der Eintrag Schwarzer Text angewählt werden. Dies hat zur Folge, das jede Art von Text, in welcher Farbe dieser auf der Web-Seite auch erscheint, am Ausdruck schwarz ist. Es empfiehlt sich, diese Option standardmäßig einzustellen.

16 9.1 Gefundenes weiterverwenden - ausdrucken Meist will man das, was man im Internet (oder genauer im WWW) gefunden hat, auch auf irgendeine Weise weiterverarbeiten. Dazu einige Tips und Tricks: 1. Ausdrucken von Web-Seiten (Internet Explorer): Auf jede Seite des Ausdrucks wird automatisch das aktuelle Datum, der Name der Seite, die Seitenanzahl und die Adresse der jeweiligen Seite mitausgedruckt, was oft störend oder unerwünscht ist. Es gibt aber eine ganz einfache Möglichkeit um dem Internet Explorermitzuteilen, welche zusätzlichen Informationen man auf dem Ausdruck sehen möchte: Datei --> Seite einrichten bzw. engl. File --> Page properties... Die in der Kopf- und Fußzeile ausgedruckten Informationen werden in den beiden Feldern durch die Angabe der entsprechenden Kürzel angegeben (siehe folgende Tabelle!) Information Fenstertitel Aktuelle Seitenzahl Gesamtzahl der Seiten Zentrierter Text (auf &b folgend) Seitenadresse (URL) Datum Kürzel &w &p &P &b &u &d... die Standarteinstellung für das Ausdrucken einer Web-Seite Möchte man den Hintergrund einer Webseite ausdrucken, so muss man dies explizipt einstellen - vorsicht bei dunklen Seiten (Farb- und Tonerverbrauch)! Extras --> Internetoptionen --> Erweitert dort Drucken --> Hintergrundfarben und -bilder drucken

17 9.2 Gefundenes weiterverwenden - Grafiken, Text 2. Abspeichern von Bildern und Grafiken: Will man irgendeine Grafik oder ein Bild von einer Web-Seite weiterverwenden, so kann man diese(s) sehr einfach abspeichern: 1. Klick mit der rechten Mousetaste auf die Grafik 2. im erscheinenden Kontext-Menü Bild speichern unter... wählen 3. im erscheinenden Speichern unter... - Fenster Verzeichnis wählen und Dateinamen wählen 4. Klick auf Speichern Die Grafik kann dann in jedem Bildbearbeitungs- oder Textverarbeitungsprogramm weiterverwendet werden. Einfügen einer Grafik in Word: 1. Cursor an die Stelle bewegen an der das Bild (die Grafik) eingefügt werden soll 2. Einfügen --> Grafik --> aus Datei Auswählen der entsprechenden Datei 3. Klick auf Einfügen 4. Klick auf Speichern 3. Direktes Übernehmen von Text in Mircrosoft Word : Wenn man auf einer Webseite Text gefunden hat, den man sofort in sein eigenes Word- Dokument übernehmen will, ist dies sehr leicht möglich ( Word und der Browser laufen gleichzeitig!). 1. gewünschten Textausschnitt auf der Web-Seite mit der Mouse markieren 2. Bearbeiten --> Kopieren (<Strg> + <C>) 3. mit dem Button in der Task-Leiste oder der Tastenkombination <Alt> + <Tab> zu Word wechseln 4. den Eingabe-Cursor an die Stelle bewegen an der der gewünschte Text eingefügt werden soll 5. Bearbeiten --> Einfügen (<Strg> + <V>)

18 9.3 Gefundenes weiterverwenden - Abspeichern 4. Abspeichern von Web-Seiten: Es besteht auch die Möglichkeit komplette Web-Seiten abzuspeichern. Diese werden dann als html-files abgelegt. Vorsicht: Die Bilder und Grafiken, die sich auf einer Webseite befinden, werden nicht mitabgespeichert es bleibt also nur eine reine Text-Version der Seite erhalten.

19 Vergleichbar zum WWW stellt (electronic mail) einen weiteren Dienst dar, der das Internet zur Übertragung von elektronischen Nachrichten nutzt. Um den -dienst nutzen zu können benötigt man einen sogenannten Account (Benutzerberechtigung / Zugangsberechtigung) auf einem Internet-Server. Auf diesem erhält man eine Art Postfach, das einem Verzeichnis auf einer Festplatte dieses Servers entspricht. Ein -accout besteht aus drei Daten: einem Benutzernamen, einem Passwort und einer -adresse. Um den Dienst dann auch wirklich zu nutzen, benötigt man noch zwei weitere Angaben, die einem Programm, mit dem man elektronische Post versenden oder empfangen kann, bekannt sein müssen: der POP-Server und der SMPT-Server. Der POP-Server (ein Internet- Server) ist der Computer, auf dem man sein Postfach hat und der die eingehenden s dort abspeichert. Der SMTP-Server ist jener Computer, der für das Versenden von s zuständig ist er fungiert wie eine Art Briefträger im Internet. Der Aufbau einer -adresse 10. Der - dienst Was bedeutet z.b. Eine -adresse besteht aus zwei Teilen, die durch das getrennt sind. Dieses steht für das englische Wort at und bedeutet, wo (d.h. auf welchem Internet-Server) der Benutzer (der vordere Teil hier lbrandl ) sein -postfach hat (der hintere Teil hier brgkepler.at ). Auf alten englischen Schreibmaschinen befindet sich noch das und wurde früher wirklich anstatt des Wortes at verwendet. (gesprochen: leander punkt brandl at kfunigraz punkt ac punkt at ) bedeutet also, dass der Benutzer leander.brandl sein Postfach auf dem Server brgkepler.at wird übrigens mit der Tastenkombination <Alt Gr> + <Q> erzeugt! Welche Daten benötigt man um den -dienst zu nutzen? 1. einen Benutzernamen (z.b. lbrandl)... als Zugangsidentifikation 2. ein Passwort (z.b. *********)... zum Schutz vor Fremdlesern 3. eine -adresse (z.b. als Absender 4. den Namen des POP-Servers (z.b. mail.brgkepler.at)... zuständig für eingehende s 5. der Name des SMTP-Servers (z.b. .aon.at)... zuständig für ausgehende s Diese 5 Angaben werden einem vom Betreiber des jeweiligen - Dienstes (Provider, Universität, Schule,...) mitgeteilt.

20 11.1 en mit Microsoft Outlook - Einstellungen Um nun wirklich s versenden und empfangen zu können, benötigt man dazu eigene Programme die eine Oberfläche für diesen Dienst anbieten und, ähnlich wie bei einem Web- Browser, die Netzwerkaktivitäten und die Navigation im Internet automatisch erledigen diese werden als -clients bezeichnet. Eines dieser Programme - Microsoft Outlook - soll hier vorgestellt werden, da es sich aus praktischen Gründen in den letzten Jahren sehr bewährt hat und meist auf jedem Computer zur Verfügung steht, der einen Internetzugang verfügt, da dieses Programm ein Bestandteil des Betriebssystems Windows ist. Notwendige Voreinstellungen Bevor man einen -client verwenden kann, muss man einige Einstellungen treffen. Dies Anleitung ist auch auf der Kepler-Homepage unter Aktuelles zu finden! 1. Extras -> Konten Hier sind alle Ihre -Konten aufgelistet. Um ein neues Konto einzurichten, klicken Sie auf Hinzufügen!

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Einrichten von Outlook Express

Einrichten von Outlook Express Einrichten von Outlook Express Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. Page 1 of 6 E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw.

Mehr

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen...

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen... Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines Accounts zum Abruf und Versand von E-Mails über den E-Mail-Server unter Microsoft Outlook Express 5.0.6 und höher, da

Mehr

Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook

Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook Einrichtung Email-Konto unter Microsoft Outlook Bitte befolgen Sie die hier beschriebenen Schritte, um ein Email-Konto unter Microsoft Outlook 2000 oder höher einzurichten. Die Anleitung zeigt die Optionen

Mehr

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Object 3 Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Sie wollen Outlook, Outlook Express oder ein anderes Email-Programm für Ihren T-Online- Zugang benutzen? Vor allem Outlook hat einen größeren Funktionsumfang

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Maileinstellungen Outlook

Maileinstellungen Outlook Maileinstellungen Outlook Auf den folgenden Seiten sehen sie die Einstellungen diese bitte exakt ausfüllen bzw. die angeführten Bemerkungen durchlesen und die Eingaben entsprechend anpassen. Je nach Versionsstand

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2 E-Mail-Konto einrichten... 3 2.1 Vorbereitung... 3 2.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail

Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Häufig gestellte Fragen zu Kabel E-Mail Allgemeine Fragen Ich kann mit meinem E-Mail-Programm keine E-Mails empfangen oder versenden. Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Postfach richtig eingerichtet ist. Hinweise

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Einrichten von Windows Mail

Einrichten von Windows Mail Einrichten von Windows Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Outlook Exp. Konten einrichten, so geht es!

Outlook Exp. Konten einrichten, so geht es! Outlook wird gestartet, über Datei in den Offline Modus gehen. Dann wird folgendes angewählt. Extras, Konten auswählen dann auf Eigenschaften klicken, so wie es in dem Bild gezeigt wird. Klicken Sie auf

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1

Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1 Sie befinden sich hier: WebHosting-FAQ E-Mail E-Mail-Clients - Einrichtung und Konfiguration Outlook Express Artikel #1 Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol.

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol. E-Mail Konfiguration - Outlook Express 6 Hier wird Ihnen in einfachen Schritten und mit zahlreichen Grafiken erklärt, wie Sie ein E- Mail-Konto konfigurieren können, bei Verwendung von Outlook Express

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein?

Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein? Wie richte ich ein E-Mail-Konto (Postfach) in Outlook 2000/2003 ein? Die folgende Anleitung beinhaltet die von uns empfohlene Konfiguration Ihres E-Mail-Programms zur Nutzung Ihres @t-online.de Postfachs.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Schritt 2: Konto erstellen

Schritt 2: Konto erstellen In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 6.0 verwendet. Schritt 1: Wenn Sie im Outlook Express

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf "Extras" -> "E-Mail-Konten".

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras -> E-Mail-Konten. email-konto einrichten mit Outlook XP Damit Sie über Ihren neu eingerichteten POP-Account Emails abrufen und versenden können, müssen Sie in Ihrem Emailprogramm ein neues Emailkonto einrichten. Die Konfiguration

Mehr

H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f d e m l o k a l e n P C i n O u t l o o k

H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f d e m l o k a l e n P C i n O u t l o o k M a t h i a s E. K o c h Florastrasse 46, 47899 Krefeld Tel.: 0171 64 50 137/ Fax.: 02151 150 528 / E-Mail: mk@adoptimize.de H i l f e z u m E m p f a n g e n v o n E -M a i l s ü b e r Y a h o o a u f

Mehr

email-konfiguration aller Betriebssysteme

email-konfiguration aller Betriebssysteme email-konfiguration aller Betriebssysteme INDEX Konfiguration der emails (Outlook XP)...2 Konfiguration der emails (Netscape)...4 Konfiguration der emails (Outlook Express)...6 Konfiguration der emails

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

POP3 über Outlook einrichten

POP3 über Outlook einrichten POP3 über Outlook einrichten In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 6.0 verwendet. Schritt

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto

Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto Sehr geehrter MSU-Kunde, vielen Dank für Ihr Vertrauen in die MSU als verlässlichen, sicheren E-Mail Provider. Zur Einrichtung Ihrer E-Mail-Adresse benötigen Sie noch

Mehr

Anleitung zur Mailumstellung Entourage

Anleitung zur Mailumstellung Entourage Anleitung zur Mailumstellung Entourage (Wenn Sie Apple Mail verwenden oder mit Windows arbeiten, so laden Sie sich die entsprechenden Anleitungen, sowie die Anleitung für das WebMail unter http://www.fhnw.ch/migration/

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE:

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Ein E-Mail-Konto können Sie am einfachsten über den integrierten Assistenten einrichten. Dieser führt Sie Schritt für Schritt durch alle Einstellungsmöglichkeiten

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Mozilla Thunderbird E-Mailclient ein POP3-Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 2.0.0.6 verwendet. Schritt 1: Auswahl

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Computeria Kurs vom 27.3.13

Computeria Kurs vom 27.3.13 Computeria Kurs vom 27.3.13 Allgemeines zu Email E- mail = electronic mail = Elektronische Post = eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene, briefähnliche Nachricht Vorteile von E-

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Einrichtung eines e-mail-konto mit Outlook Express

Einrichtung eines e-mail-konto mit Outlook Express Einrichtung eines e-mail-konto mit Outlook Express In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express)

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) 1. Outlook Express öffnen 2. Anschließend im Menü Extras Konten wählen. 3. Dann können Sie wie unten abgebildet ein Konto hinzufügen. 4. Hier tragen Sie bitte

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

GMAIL in Outlook 2010 einrichten. Googlemail Einstellungen für Outlook

GMAIL in Outlook 2010 einrichten. Googlemail Einstellungen für Outlook Googlemail Einstellungen für Outlook Bei Googlemail/GMAIL ist es weiterhin erforderlich, dass man in den Einstellungen des Accounts POP3 freigeschaltet. Dazu klickt man in seinem Googlemail/GMAIL-Account

Mehr

So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein

So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein Einrichtung des E-Mail-Kontos per Assistent Starten Sie Thunderbird zum ersten Mal erscheint folgender Assistent (sollte der Assistent nicht

Mehr

gerichtsvollzieher.de

gerichtsvollzieher.de gerichtsvollzieher.de Ihre persönliche Email-Adresse Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02181 / 731 20 02181 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: sk/mb info@workshop-software.de

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

sidoku POP3 / SMTP Connector

sidoku POP3 / SMTP Connector sidoku POP3 / SMTP Connector Stand 22.12.2010 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku POP3 / SMTP Connector Inhalt Inhalt 1 Leistungsmerkmale... 1

Mehr

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey

Kurzanleitung. RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal. 2008 by Ralf Dingeldey. 2008 by Ralf Dingeldey Kurzanleitung RD Internetdienstleistungen Ralf Dingeldey Darmstädterstraße 1 64686 Lautertal - 2 - Vorwort zu dieser Anleitung SysCP ist eine freie und kostenlose Software zur Administration von Webservern.

Mehr

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm 3. 4. Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm Die an Ihre rotarischen Mailadressen [vorname.nachname]@rotary1880.net und [amt]@rotary1880.net gesandten

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

3. Wählen Sie "Internet-E-Mail" aus und klicken Sie wiederum auf "Weiter".

3. Wählen Sie Internet-E-Mail aus und klicken Sie wiederum auf Weiter. Email-Programm einrichten: Outlook 2010 1. Klicken Sie auf "Datei" - "Informationen" - "Konto hinzufügen", um ein neues Konto zu konfigurieren. 2. Wählen Sie die Option "Servereinstellungen oder zusätzliche

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Outlook Express senden & abholen. E-Mail, der Kommunikationsweg im Internetzeitalter

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Outlook Express senden & abholen. E-Mail, der Kommunikationsweg im Internetzeitalter 2.) Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Weiter. 3.) Im folgenden Fenster tragen Sie die Adresse des POP- und SMTP-Servers ein. Der POP-Server ist zuständig für den Empfang und der SPTP-Server

Mehr

Installationsanleitung Email

Installationsanleitung Email Installationsanleitung Email ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach 87 Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Einrichten des E-Mail-Kontos auf ihrem Computer 1. Outlook Express

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr

E-Mails zu Hause lesen

E-Mails zu Hause lesen E-Mails zu Hause lesen Einrichten eines neuen Kontos mit der E-Mail-Client-Software Mozilla Thunderbird Alle Schritte, die wir jetzt machen, gelten nur für Mozilla Thunderbird Version. Thunderbird gibt

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird Seite 1 Warum sigmail.de? Der einfachste Weg PDF- Dokumente zu signieren und signierte PDF- Dokumente automatisch zu verifizieren ist die Nutzung der sigmail.de Funktion auf signaturportal.de. PDF- Dokumente

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten:

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten: Serverdaten: @ecosign.net Mailserver: Webmail: POP3: SMTP: http://webmail.ecosign.net pop.ecosign.net smtp.ecosign.net Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Nutzung: Maximale Mailboxgrösse: Maximale

Mehr

Anleitungen zum KMG-Email-Konto

Anleitungen zum KMG-Email-Konto In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit einem Browser (Firefox etc.) auf das Email-Konto zugreifen; Ihr Kennwort ändern; eine Weiterleitung zu einer privaten Email-Adresse einrichten; Ihr Email-Konto

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Der Name des Profils kann beliebig gewählt werden. Mit Bestätigung auf OK erscheint dieses Fenster:

Der Name des Profils kann beliebig gewählt werden. Mit Bestätigung auf OK erscheint dieses Fenster: Die Einrichtung des Emailkontos wird hier in MS Outlook 2007 dargestellt. Neuere oder ältere Versionen differieren geringfügig in der Optik, grundlegend sind die Einstellungen ähnlich. Die Einstellungen

Mehr

Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto

Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto Beispiel Zugangsdaten E-Mail-Konto Sehr geehrter MSU-Kunde, vielen Dank für Ihr Vertrauen in die MSU als verlässlichen, sicheren E-Mail Provider. Zur Einrichtung Ihrer E-Mail-Adresse benötigen Sie noch

Mehr