2013 OPEN HOUSE USER CONFERENCE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2013 OPEN HOUSE USER CONFERENCE"

Transkript

1 2013 OPEN HOUSE & USER CONFERENCE Mobile SMS Web Services Wir integrieren Ihre Welt SharePoint SAP Social Output Management Mobile Capture Adaptive Case Management Geschäftskorrespondenz Adaptives BPM WIEN, ÖSTERREICH APRIL 2013

2 Herzliche Einladung... 2 Sehr geehrte Damen und Herren! Wir freuen uns sehr, Sie wieder zu unserem beliebten ISIS Papyrus Open House einzuladen! Als wir vor 25 Jahren unser Unternehmen gründeten mit der Absicht, Enterprise Software zu entwickeln, hatten wir kaum Ahnung, was auf uns zukommen wird. Aber unsere Strategie war klar. Der Fokus auf Kundenorientierung und Qualität für die Nutzung neuer Technologien über den Mainframe hinaus. Viele - inklusive unser Partner IBM - verstanden nicht, dass ein professionelles Dokumenten-Design Werkzeug am PC ein solches Enterprise Produkt sein konnte. In der Tat hatte niemand nach einem solchen Werkzeug gefragt, und wir mussten viel Überzeugungsarbeit leisten, den Nutzen zu demonstrieren. Als wir dann in 1994 den Papyrus DocEXEC Formatierer ankündigten, war die Meinung des Marktes, dass dieses Produkt zu teuer ist und nicht gebraucht wird. Fünf Jahre später nutzten bereits mehr als 1500 Firmen unsere Software, was uns zum Marktführer im deutschsprachigen Raum und Asien machte. Im Jahre 2000 kündigten wir die Papyrus Plattform mit der Integration von eingehenden und ausgehenden Dokumenten in einfache Status und Event gesteuerte Dokumentenprozesse an. Wir waren dem Markt fünf Jahre voraus, erst dann kam der erste Mitbewerber und Analysten stellten die Frage, warum jemand wohl Druck- und Scan-Anwendungen, Input und Output, miteinander verbinden sollte. Da der Markt und dessen Analysten nur in die Vergangenheit schauen, kommt die Frage auf, ob wir nicht an den Bedürfnissen unserer Kunden vorbei entwickeln. Der Weg an die Spitze besteht jedoch darin, anderen nicht hinterher zu laufen. Benchmarks und Best Practices zeigen nur, wie weit Ihnen die Anderen voraus sind stellten wir ACM Adaptive Case Management mit adaptiven Prozessen vor und erhielten 2012 dafür die goldene Auszeichnung der WfMC Worflow Management Coalition in den USA und ISIS Papyrus wurde zu einer der 100 europäischen und auch weltbesten privaten Firmen in der Softwarebranche ernannt. Das Ende der Papierkommunikation als primäres Medium bringt eine neue Ära, mit der wir die nächsten 25 Jahre mit Ihnen starten möchten. Die Social Mobile Cloud eröffnet die neue Informatikwelt digitaler Kollaboration. Was nicht bedeutet, Ihre Informatik in die Cloud zu verlegen. In dieser neuen Welt gibt es keine starren Prozesse und es ist wieder der Dokumenteninhalt, der im Kontext der Kundeninteraktion zur zielorientierten Kollaboration genutzt wird. Nur adaptive, zielorientierte Prozesse erlauben es, am Mitbewerb vorbeizuziehen, indem man den Kunden als Individuum und nicht als Nummer behandelt. Wir feiern am 28. April in Wien im Rahmen der Open House Konferenz den 25. ISIS Papyrus Geburtstag und freuen uns darauf, mit Ihnen die neue Ära zu beginnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Annemarie Pucher CEO, ISIS Papyrus Max J. Pucher CTO, ISIS Papyrus Konferenzzeiten: Deutsch Englisch Sonntag, 28. Montag, 29. Dienstag, 30. Sonntag, 28. Montag, 29. Dienstag, 30. Eröffnungsveranstaltung Konferenzvorträge Management Circle Seminar Workshops/Labs Produktneuheiten Kundenfallstudien Diskussionsrunde Es ist immer spannend zu sehen, welche neuen Features ISIS Papyrus beim Open House vorstellt.

3 3 Heiße Themen der Open House und User Conference 2013 Auf einen Blick... Attract: Marketing auf dem Weg zu neuen Ufern Care: Der Kundenservice in Höchstform Kunden werden oft mit zu vielen Angeboten regelrecht bombardiert in der Hoffnung, dass zumindest ein Teil davon auf Anklang stößt. Dies sorgt eher für Verdruss als für Erfolg. Der Kunde wünscht hochgradig relevante Angebote, die genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Genau dabei kann die moderne Kommunikationsplattform Papyrus helfen. Die Planung und Durchführung zielgerichteter Kampagnen kann in Auszügen, Reports und Rechnungen bestehender Kunden erfolgen. Für Zielgruppen, wie etwa umsatzstärkste Kunden, können spezifische Kampagnen mit aktuellen Finanzierungsangeboten realisiert werden. Neukundenkontaktstrategien können automatisiert an alle Neukunden im ersten Monat rausgehen. Die Kundenabteilung übernimmt die Realisierung der Kampagne in der Papyrus EYE Interface, die Marketing Abteilung liefert die Bilder und Texte und die IT stellt mit Papyrus Adapter in der bestehenden Infrastruktur die Schnittstellen zu den Datenbanken Retain her. Die Papyrus Feedback Loop ermöglicht ein sofortiges Reagieren auf Kundenanfragen, Antworten oder Zustellungsfehler. Die Kampagne kann über Browser, , Papier und Mobile Care erfolgen und Video, Sprache, URLs, Umfragen, Anträge, JPEGs, Gutscheine, QT Barcodes inkludieren. Acquire: Vertrieb und Vertragsmanagement mit neuem Schwung Durch mehrere Systeme für Dokumente, Inhalte, Prozesse und für die Erstellung mit den Interaktionen kann die Verkaufsabwicklung und Vertragserstellung ineffizient sein. Der interne Aufwand, Prozesse mit Inhalten zu verbinden und eine nahtlose Kundenerfahrung über alle Kanäle hinweg zu garantieren, wird durch den Einsatz der Papyrus Kommunikations/Prozess Plattform optimiert. Dies ist besonders wichtig für Geschäftsdokumente in batch (z.b. Kontoauszüge/Rechnungen), ad hoc/online (Angebote) oder wenn das Dokument, wie bei einem Vertrag, interaktiv erstellt wird. Papyrus ermöglicht die Kundeninteraktion in beide Richtungen, individuelle komplexe Vertragsdokumente werden in Echtzeit erstellt, administriert und digital oder auf Papier verteilt. Papyrus automatisiert und überwacht die verschiedenen Abschnitte eines Vertragserstellungszyklus, von der Erstellung bis zur Freigabe, den zu erzielenden Qualitätsstandard, die Änderungen und Analysen als auch die Vertragserneuerung. Manage Guter Kundenservice ist für Unternehmen oft eine Herausforderung. Meist sind Unternehmen fokussiert auf die zentralen Daten und nicht auf die Interaktion mit dem Kunden im geschlossenen Kreislauf und so muss die Kundenservicekraft bei einer Anfrage oft raten und Vermutungen anstellen. Alle Kundeninformationen sollten den Servicemitarbeitern transparent und übersichtlich zur Verfügung stehen. Ob offene Kundenanfrage oder Bearbeitungsstand, durch den Gesamtüberblick lassen sich die Anfragen oft sofort beantworten. Egal, welcher Servicekollege dem Kunden bei Anruf zur Verfügung steht, er wird dem Kunden kompetente Beratung bieten. Ärgerliche Suchzeiten werden eingespart. Das Ergebnis ist eine umfassende Kundenbetreuung bei gleichzeitig reduzierten Kosten. Retain: Das Backoffice ist begeistert Ihre Kunden und Geschäftspartner fühlen sich kom- Attract petent und umfassend betreut, denn Ihre Mitarbeiter im Büro haben schnell einen direkten Überblick in einer konsolidierten Ansicht über den Acquire Kundenstatus, Regeln, Daten, Inhalte und Dokumente. Jede eingehende Message oder wird nach der Klassifikation und Datenextraktion durch Papyrus Capture direkt an den richtigen Ansprechpartner weitergeleitet. Prozesse können vollautomatisiert, teilautomatisiert oder komplett manuell ausgeführt werden. Mitarbeiter haben alle relevanten Informationen zur Hand und können mit Cross- Selling, Up-Selling und erweiterten Angeboten den Umsatz steigern. Die Kosten werden so reduziert und der Service verbessert. Manage: Die Unternehmenssteuerung fest im Griff Führungskräfte erhalten über Papyrus CRM genaue Informationen der einzelnen Abteilungen und deren Aktivitäten. So haben sie immer den Blick nach vorne für Strategie, Produktausrichtung und Weiterentwicklung. Durch die leistungsfähigen Analysen hat die Geschäftsleitung entsprechend ihrer Berechtigung Zugriff auf alle erforderlichen Daten, um Chancen und Risiken im Markt frühzeitig zu erkennen, flexibel zu agieren und zur Steigerung des Erfolgs zu nutzen. Die Einbindung aller Unternehmensbereiche ermöglicht den Aufbau transparenter Strukturen. Vernetztes Wissen, transparente Prozesse und automatisierte Abläufe schaffen Ihnen Freiräume für Ihre Kunden, senken die Kosten und erhöhen den Umsatz nachhaltig. Die Präsentationen waren sehr inspirierend für uns. - Ernest Wong, InfoImage, USA

4 Wählen Sie Ihre Lösung... 4 Papyrus Kunden Engagement: Kundenzufriedenheit in Echtzeit erreichen Jeder Mitarbeiter, der seinen Kunden wertschätzt und wo Qualität und Integrität im Vordergrund stehen, weiß, wie wichtig es ist, auf Kundenanfragen prompt zu reagieren, weil dadurch Vertrauen und wiederholte Geschäftstätigkeit geschaffen werden. Um eine Verbesserung im Kundenservice zu erreichen, haben zeitgerechte und konsistente Antworten über verschiedene Kommunikationskanäle hinweg die höchste Bedeutung. Dabei erweist sich eine unternehmensweite Lösung, bei der alle eingehenden und ausgehenden Kommunikationspunkte zentralisiert werden, von großem Vorteil. Ein effektiver Kunden-Dialog läuft in einem spezifischen Zyklus ab, welcher recht eindeutig ist, jedoch nicht immer so einfach und schnell, effizient und exakt umzusetzen ist. Die gesamte eingehende und ausgehende Korrespondenz muss automatisch klassifiziert, die Daten extrahiert und als virtuelle Information organisiert werden. Danach muss die Information automatisch an eine Abteilung oder einen Benutzer geroutet werden, und dabei soll gleich eine automatische Antwort vom System an den Kunden geschickt werden. Scan MFP Klassifizierung Dokumentenindexierung Kategorisierung Automatische Dokumentenzuordnung Persönliche Inbox Input: Fax, , SMS, Mobile, Portal, Social,... INBOUND Manuelle Dokumentenzuordnung Clearingstelle Gruppen Inbox Manuelle Verarbeitung Businesssysteme Vertrag Schaden Maschinelle Verarbeitung CASE Prozessmanagement Case Management Zentraler Druck Papyrus Kunden Engagement Plattform OUTBOUND Dokument Definition Dokument Generierung Channel Distribution Dezentraler Druck Preview: PDF FAX Papyrus WebRepository Domain Controller Verwaltung der Klassen / Templates User / Berechtigungen Es ist die Realität, dass der Kundendialog durch Information und Personalisierung gestärkt wird. Jeder Kunde erwartet sich eine individuelle Betreuung. Diese ist jedoch nur dann möglich, wenn eine gesamtheitliche Technologie und adaptive Prozesse vorhanden sind, welche es ermöglichen, dem Kunden bestmöglich und raschest antworten zu können. Was Unternehmen brauchen, ist ein robustes System, welches sowohl eingehende als auch ausgehende Kommunikation in Verbindung mit dem Prozessumfeld in Echtzeit integriert managt. Die richtigen Komponenten, in einem integrierten System kombiniert, decken den gesamten Lebenszyklus des Kundenengagements inklusive aller relevanten Dokumente von der Entwicklung bis zum Archiv ab. Digitale Kundeninteraktion und Kollaboration im Zwei-Weg-Dialog Die Kommunikation zwischen Menschen läuft heute ganz anders ab als vor 10 Jahren. Konsumenten erwarten einen Zwei-Weg- Dialog in der Kommunikation. Dieser findet hoch personalisiert in Echtzeit und interaktiv statt. In der Zwei-Weg-Kommunikation geht es um den aktiven Dialog und nicht um den passiven Monolog. Dieser ist Schlüssel für die Interaktion. Die Fähigkeit zu antworten und die Konversation auszuweiten ist genau so wichtig, wie die anfänglich erhaltene Nachricht. Wenn das WebPortal und die Mobile / Social Schnittstellen der Papyrus Plattform genutzt werden, kann jede Art der Kommunikation für mehrere Kanäle hinweg ( , Mobile, ipad, Browser, Desktop mit Interaktivität in PDF Dokumenten und Webformularen) stattfinden und sie können jederzeit wählen, ob in perfekter Qualität gedruckt werden soll. Papyrus Lösungen liefern messbare Werte und adressieren die schnelle Erreichung der Geschäftsziele. Administrator Document Framework Entwicklung Papyrus WebRepository Entwickler Gechäftsdaten Produktionsserver Formatierung PDF-Generierung Up-and-running Papyrus DocEXEC Formatierer Prozessmanagement SOAP MQ Series Print Services Spool IPDS ERP CRM Der Agent: Ein automatischer User führt den definierten Prozess aus. Portal Engine IPDS, PCL, Postscript, SMS, FAX, (HTML, PDF), e-delivery Browser HTTPs Mobile HTTPs / REST Die WebPortal Präsentation entsteht nicht durch das Kodieren eines GUI Programms, sondern wird durch die Definition im WebRepository dynamisch erstellt. Die Verwendung von Java oder.net Programmen auf Servern oder PCs ist nicht erforderlich. Papyrus Digitale Kollaboration und Kundeninteraktion Die Konferenz stellt neue, frische Lösungen für Banken vor.

5 5 Solutions Center: Lösungen hautnah erleben... Das Solutions Center ist das Herz der Open House Konferenz. Es bietet vielfältige Papyrus Lösungen und Geschäftsanwendungen, speziell designed und ausgerichtet auf die Anforderungen einer bestimmten Branche. Attract: Interaktives PDF und HTML Korrespondenz ist nahtlos im Geschäftsfall integriert Animated Promotions Video & Audio Dynamic Tables to sort and filter statement data Interactive Form Case Team: Aktive & ausgeführte Tasks Measures & Outcomes - Balanced Score Card Fachkräfte haben alle Informationen zur Hand Tasks Prozessinformation Eingehende Dokumente Kundendetails Ausgehene Dokumente Das Solutions Center steht Ihnen über den gesamten Veranstaltungszeitraum hinweg zur Verfügung. Vorlagenerstellung und -verwaltung Änderungen im Geschäftsfall werden aufgezeichnet und archiviert (Auditing) Sind wir noch am richtigen Weg? - Max Hsu, Vice President, FUBON Bank, Hong Kong

6 Konferenzvorträge Montag, 29. April Begrüßungskaffee 9.00 Workshop Programm und Solutions Showcase (siehe Seite 5 und 9) 9.30 Management Circle Seminar (siehe Seite 8) Mittagessen Keynote - Customer Experience und Engagement Kunden messen ein Unternehmen nur an einem: In welcher Form ermöglicht mir das Produkt oder Service meine Ziele besser zu erreichen? Nur das bestimmt, wie Kunden über Ihr Unternehmen sprechen, bindet ohne aufwendige Loyalitätsprogramme, bringt Zusatzgeschäfte und erlaubt mehr und bessere Mitarbeiter zu beschäftigen, weil zufriedene Kunden mehr Spaß machen. Das vielzitierte Markenimage funktioniert alleinstehend nur dann, wenn nur das Benutzen des Produktes schon den Status erhöht. Kunden erwarten, dass man sie ernst nimmt und mit ihrer Zeit respektvoll umgeht. Sie erwarten Kompetenz und Genauigkeit im ersten Kontakt. Es war nie einfach, die Kundenerwartungen zu erfüllen. Die moderne Kommunikationstechnik fragmentiert nun zusätzlich die Kommunikationskanäle. Diese konsistent zu bedienen hat nichts mit dem gleichen Look&Feel von Web und Apps zu tun, sondern nur mit einem übergreifenden Interaktionskonzept. Die Papyrus Plattform unterstützt die gemeinsame Erfüllung von Zielen mit den ATTRACT, ACQUIRE, CARE, RETAIN, GROW und MONITOR Anwendungskomponenten. Die darin unterstützten ADAPTIVEN Prozesse zeigen alle Kundeninformationen und Dokumente im Kontext der Geschäftsfälle und ermöglichen es dem Servicepersonal, definierte Ziele zu erreichen Kaffeepause mit Networking Attract: Personalisierte, kanalübergreifende Marketing Kampagnen mit Rücklaufschleife Marketing und Fachabteilungen können Kampagnen und Nachrichten verbunden mit Regeln in personalisierten Briefen oder Rechnungen effizient umsetzen. Sie können zielgerecht die Kampagne planen, erstellen, freigeben und verfolgen. Das zentrale WebRepository administriert die Benutzerautorisierung, die digitalen Inhalte, kann Textelemente versionieren und validieren, Sprachen, Videos, URLs, OR codes einbinden, mehrstufige Freigaben und die Produktion zum definierten Zeitpunkt steuern. Die Kampagne kann gedruckt, per als PDF-Versand oder im Browser und Mobile angezeigt werden. Die Eingaben und URL-Auswahl des Kunden werden an das Unternehmen zur Bearbeitung rückgeführt Praxisnahe Erfahrungen - FUCO Erfolg durch personalisierte Multikanal Kampagnen mit Rücklaufschleife Eine digitale Transformation Alex Lin, VP Head of Software Business (siehe Seite 10) Digitale Kundeninteraktion und Kollaboration mit optionalem Druck Kunden bevorzugen heute den Zwei-Weg-Dialog in der Kommunikation mit Unternehmen: Individuell: Personalisierte, persönliche 1:1 Kommunikation. In Echtzeit: Die Message und die Antwort, Aktion und Reaktion passieren ohne Zeitverzug. Interaktiv: Zwei-Weg-Kommunikation, wo die Möglichkeit der sofortigen Antwort mit erweiterten Konversationen genau so wichtig ist, wie die ursprünglich erhaltene Message. Kanalübergreifend: Die Möglichkeit für Kunden, mehrere Kommunikationskanäle zu nutzen und diese auch flexibel auszuwählen. Konvergent: Messages sind unscharf und können das Marketing, das Service oder den Kundendienst betreffen. Die Interaktion beginnt in einer Abteilung im Unternehmen und vollendet den Geschäftsfall in einer anderen. Ziel: Unternehmen müssen die Möglichkeit schaffen, Messaging von jeder Art der Datenquelle und Anwendung zu integrieren und in Echtzeit eine Zwei-Weg Kundeninteraktion durch , Browser, Mobile etc. in Szene zu setzen. Das Ergebnis soll eine effektivere Kundenkommunikation sein, welche den Dialog verstärkt, die Kosten vermindert, den Umsatz erhöht und engere Beziehungen mit Kunden schafft Diskussionsrunde (siehe Seite 9) Ich nehmen von jedem Open House in Wien Tips und Ideen mit, welche ich in meiner Umgebung

7 7 Konferenzvorträge Dienstag, 30. April 8.30 Begrüßungskaffee 9.00 Management Circle Seminar (siehe Seite 8) 9.00 Workshop Programm und Solutions Showcase (siehe Seite 5 und 9) Mittagessen Mobile CRM erhöht die Produktivität Eine einheitliche Web und Mobile Wahrnehmung macht konkurrenzfähig und erhöht die Produktivität der Arbeitskräfte. Mobilität und Verkauf gehen Hand in Hand. Dieser Vortrag mit Demo wird aufzeigen, wie Organisationen bestehende Prozesse und Geschäftsdaten einfach für Browser und Mobile verfügbar machen können. Beginnend mit der Architektur bis zur Implementierung, Test und Betriebnahme. Verkauf: Zwei-Weg-Messaging mit Feedback und Echtzeit Antworten Versand von Nachrichten, SMS, Auszüge, Reports, Rechnungen mit URLs Überprüfen und freigeben Formulare ausfüllen, Daten melden, Foto inkludieren Daten von Foto extrahieren und Rechnung bezahlen KPIs Schlüssel Performance Indikatoren und Berichte für das Management Praxisnahe Erfahrungen Stadt Wien Scanzentrum der Stadt Wien - vom Papier und PDF zum SAP-Datensatz Mag. a Ulrike Huemer, Abteilungsleiterin MA6 (siehe Seite 10) Aquire: Warum das Management der Kundenkorrespondenz besondere Bedeutung hat Die Konsolidierung und die einmalige Erstellung von Inhalten mit Wiederverwendung ist ganz besonders wichtig für alle ausgehenden Dokumente, egal ob sie Transaktionen (Kontoauszüge/ Policen, Rechnungen) ad-hoc (online Präsentation) oder das Ergebnis einer Geschäftsinteraktion (Vertragserstellung) sind. Dies sichert, dass der Kunde die gleiche Information erhält, egal welchen Kommunikationskanal er gewählt hat und garantiert vor allem dem Unternehmen große Einsparungen. Einheitliches Design, Plattform und Output Kanal unabhängig Die Fachabteilung erstellt Text, Vorlagen, Regeln Tabellen, Images usw. Zentrale Verwaltung aller Ressourcen, Change Management, Versionierung, Validierung Einhaltung der Unternehmensstandards CD und CI: Eine Firma mit einer Stimme nach außen Kaffeepause mit Networking Care: Der Kundenservice in Höchstform Kundentreue erreicht ein Unternehmen durch die persönliche, individuelle Betreuung, durch eine gestärkte Kundenbeziehung und durch Vertrauen. Adaptives Case Management unterstützt die schnelle Erledigung von Ansprüchen. Zusätzlich zum vordefinierten Ablauf kann auch der individuelle Prozess, der die Ausnahmenbearbeitung zulässt, von autorisierten Mitarbeitern bearbeitet werden. Der Prozess basiert auf Zielen und Regeln und ist mit Inhalten integriert. Status und Event getriebene Prozessabläufe bei der Bearbeitung von Ansprüchen Ausnahmenbearbeitung mit optimiertem Kunden-Antwort-Management Kollaboration intern und mit externen Vertretern (Browser, Desktop und Mobile) Gesamtheitlicher Überblick, Compliance, Sicherheit und Auditing Retain: Der Kunde steht im Mittelpunkt Die Konsolidierung von ECM mit BPM und Kundenkommunikation liefert die ganzheitliche Sicht auf den Kunden. Das ermöglicht dem Vertrieb, Produktangebote und neue Abschlüsse unter Berücksichtigung der bestehenden Kundenbeziehung rasch durchzuführen. Rückläufer werden automatisch erkannt und dem Kundenfall zugeordnet. Der Anstoß von weiteren Aktionen, als auch die jeweilige Feedback-Analyse mit Management-Berichten erlauben es, den Verkauf und das Service bei gleichzeitiger Kostensenkung zu optimieren. umsetze. Zwei gut investierte Tage. - Mark Lester, Print Development Team Leader, OCE, UK

8 Strategische Inspiration... 8 Das Management Circle Seminar mit inspirierenden und interdisziplinären Themen verbindet Diskussionen mit entspannter Atmosphäre. Das Seminar richtet sich an Direktoren und Manager im Unternehmen, um über strategische IT- Themen zu beraten und fachübergreifende Anregungen mit Gleichgesinnten auszutauschen. Begleitet vom ISIS Papyrus Management werden mehrere kurze Impulsvorträge aus verschiedenen Perspektiven zu wichtigen aktuellen und zukünftigen IT Themen vorgetragen. Dies führt in eine zunächst durch Executives moderierte, später offene Diskussion über. Moderiert von Experten... Rolf Kemmerich - Director Business Process Support & IT-Innovation, AXA Konzern AG Andrew Jackson - Senior Application Developer, NFU Mutual John F. Mancini - President, AIIM International Brent Bussell - WW Sales Executive, ECM - Information Lifecycle Governance - IBM Wouter van Gelderen - Partner Strategy & Operations, Deloitte Consulting Mag. Ulrike Huemer - Abteilungsleiterin MA6, Stadt Wien Dr. Hartmut Storp - Experte für DMS/ECM und Prozessmanagement, Ahrensburg bei Hamburg Montag, 29. April 9.30 Warum die Kundenkorrespondenz von Bedeutung ist Kaffeepause Die konsolidierte Sicht auf den Kunden - ein Faktum oder Fantasie? Praxisnahe Erfahrungen: NFU Mutual Der wirksame Einsatz von Server Virtualisierung, um verteilten Druck zu zentralisieren Eröffnungs Keynote: Customer Experience und Engagement Kaffeepause Solutions Showcase Praxisnahe Erfahrungen: FUCO Erfolg durch personalisierte Multikanal Kampagnen mit Rücklaufschleife Eine digitale Transformation Solution Showcase Dienstag, 30. April 9.00 Verbesserung des Kundenengagements ist eine unternehmensweite Herausforderung Kaffeepause Wollen Führungskräfte CRM Anwendungen in ihrer Hand? Case Study: Deloitte Consulting Deloitte und ISIS Papyrus arbeiten als Team zusammen und setzen bewährte Praktiken und Geschäftslösungen um Mittagessen Praxisnahe Erfahrungen: Stadt Wien Scanzentrum der Stadt Wien - vom Papier und PDF zum SAP-Datensatz Kaffeepause Solutions Showcase Vielen Dank für eine sehr gute Veranstaltung. Ich habe eine Menge gelernt! - Solveig Kjaer,

9 9 Praxisnahe Erfahrungen... Montag, 29. April 9.00 Design von Geschäftsdokumentenanwendungen durch das Business und die IT Abteilung Definition der Datenschnittstellen Erstellung von Vorlagen und Inhalten Ressourcenerzeugung und zentrales Ressourcenmanagement Change Management Von der Entwicklung bis zur Produktion Vergleich von Texten und Inhalten bei Änderungen Implementierung eines Geschäftskorrespondenzsystems für online und interaktive Briefe Korrespondenz Framework für Endbenutzer mit Promptingfunktionalität Text- und Dateneingabe Verwendung des Wizards bei der interaktiven Briefschreibung Freigabeprozesse und Verwendung des Sticker -Features für Notizen Papyrus EYE/Widgets GUI Anpassung Papyrus EYE GUIs mit Widgets anpassen und zusammenstellen Versionierung und Verteilung Translation Collection für Benutzersprachen basierend auf Benutzerrollen Diskussionsrunde Diskutieren Sie mit dem ISIS Papyrus Management und IT Architekten Unternehmensziele in eine technische Strategie umwandeln, die ECM, CRM und BPM vereint Optimierung Ihres Investments durch eine agile, zukunftsorientierte Plattform Anforderungen der Geschäftsbereiche an die graphische Benutzeroberfläche (GUI) Integration ein- und ausgehender Geschäftskommunikation als Unternehmensnotwendigkeit. Workshops & Labs Dienstag, 30. April 9.00 Output Management - Automatisierung mit Multi Kanal Unterstützung Bündelung und Sortierung von ausgehender Post Hinzufügen von Barcodes und OMR-Codes Definition von Job-/Spool-/Queuing für Ausgabe im gewünschten Output Kanal Eingehende Post Capture, Verwalten und Verteilen Intelligente Klassifikation, Inhaltsextraktion und automatisierte Verteilung Selbstlernende Systeme mit benutzertrainierten Prozessen Einbindung von Eingangspost im Case Management Archivierung Developer, Document-Management, ATP Arbejdsmarkedets TillægsPension, Dänemark

10 Fallbeispiele - Gelebte Praxis Montag, 29. April NFU Mutual - Neil Gregg, Senior Application Developer und Andrew Jackson, Senior Application Developer Der wirksame Einsatz von Server Virtualisierung, um verteilten Druck zu zentralisieren Diese Fallstudie zeigt die erfolgreiche Implementierung des zentralen Printprozesses innerhalb eines Windows Server Umfelds. Mehr als 350 in der UK verteilte Druckserver wurden abgelöst. Dabei wurde die IT Infrastruktur und ein neues Lizenzmodell aufgesetzt, die Software wurde aufgerüstet, der Endbenutzer erhielt einen virtuellen Desktop und ein wesentlich verbesserten Service. Neil und Andrew werden über ihre Erfahrungen bei der Implementierung der NFUs virtualisierten Druckplattform in Zusammenarbeit mit ISIS Papyrus und einem weiteren IT Anbieter, sprechen. Montag, 29. April FUCO Alex Lin, VP Head of Software Business Erfolg durch personalisierte Multikanal Kampagnen mit Rücklaufschleife - Eine digitale Transformation Alex wird über den Erfolg und die gemachten Erfahrungen bei der Umsetzung von Kampagnen, Mailingaktionen und Promotions mit leistungsstarker Kundeninteraktion bei drei der bedeutendsten Finanzinstitute in Asien berichten. Dabei wurde eine zwei Weg Kommunikation mit dem Kunden angestrebt und Druck als auch elektronischer Versand per Webportal, und Mobile ermöglicht. Zum Beispiel können Kontoauszüge oder Rechnungen Formulare für die digitale Interaktion des Kunden bei Umfragen, Antrag einer neuen Kreditkarte oder Darlehen, enthalten und Videos, URLs und QR Codes in das PDF Dokument eingebettet sein. Dienstag, 30. April Deloitte Consulting Wouter van Gelderen, Partner Strategy & Operations Deloitte und ISIS Papyrus arbeiten als Team zusammen und setzen bewährte Praktiken und Geschäftslösungen um Business und Technologie sind heute eng verkoppelt und die Forderung nach Business Transformation Services unterstützt durch Technologie ist stark im Wachsen. Organisationen suchen nach Möglichkeiten den Betrieb zu transformieren und damit neuen Geschäftszielen, der Dynamik und den behördlichen Regeln gewachsen zu sein. Der Trend geht hin zur mobilen und virtuellen Arbeitswelt und Organisationen sind bestrebt, eine Balance zwischen Geschäftssteigerung und Globalisierung mit Flexibilität und Effizienz umzusetzen. Deloitte s globales Netzwerk von Fachkräften hilft Kunden entscheidende Technologie und Geschäftsanforderungen zu identifizieren und zu meistern. Mit großer Erfahrung, bewährten Praktiken, Lösungsdesign und Lieferung, Technology Integration und Outsourcing, branchenspezifischer Marktführung und preisgekrönter Business Transformationskompetenz bietet unser Netzwerk an Fachkräften ein unvergleichbares Leistungsangebot und löst so die schwierigsten Geschäftsanforderungen unserer Kunden. Dienstag, 30. April Stadt Wien Mag. a Ulrike Huemer, Abteilungsleiterin MA6 Scanzentrum der Stadt Wien - vom Papier und PDF zum SAP-Datensatz Die MA 6 ist ein kommunaler Dienstleister, der u.a. die gesamte operative Finanzgebarung der Stadt Wien abwickelt. Im Zuge der Zentralisierung und Effizienzsteigerung der Prozesse zur Eingangsrechnungsabwicklung wurde ein leistungsfähiges Rechnungslesesystem, das aber auch für allgemeine Posteingangsanwendungen einsetzbar ist, geschaffen: ISIS Papyrus Capture verarbeitet in enger Integration mit SAP und dem PAM-Archivsystem bis zu eine Million Rechnungen jährlich. Vielen Dank für eine sehr interessante und super organisierte Veranstaltung.

11 11 Was, wann, wo... Veranstaltungsort ISIS Papyrus Solutions und Competence Center Alter Wienerweg 12 A-2344 Maria Enzersdorf, Österreich Anmeldung Ihre Anmeldung zur Global Open House und User Conference 2013 können Sie mittels dem beiliegenden Anmeldeformular per Fax oder Online vornehmen: Konferenzsprache Die Vorträge werden auf Deutsch und auf Englisch gehalten. Verpflegung An beiden Konferenztagen werden zu Mittag österreichische Schmankerln im ISIS Papyrus Solutions und Competence Center angeboten. Preis Die Teilnahme an der ISIS Papyrus Open House und User Conference und dem Management Circle Seminar ist kostenlos. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Währung Die lokale Währung ist der Euro. Die meisten führenden Kreditkarten werden akzeptiert. Hotelreservierung Wir haben in zwei nahe gelegenen Hotels Zimmerkontingente reserviert (nach Verfügbarkeit erhältlich): Austria Trend Eventhotel Pyramide Parkallee 2, 2334 Vösendorf T: , F: Das Eventhotel Pyramide liegt in der Nähe des ISCCs, und mit der Badner Bahn gelangen Sie in 30 Minuten ins Stadtzentrum Wiens. Preise: 92 für Einzel- und 115 für Doppel zimmer, jeweils pro Nacht, inkl. Frühstücksbuffet. Babenbergerhof Babenbergergasse 6, 2340 Mödling T: , F: Das Hotel Babenbergerhof liegt in der Nähe des ISCCs in Mödling, am Stadtrand von Wien. Preise: 79 für Einzel- und 108 für Doppelzimmer, jeweils pro Nacht, inkl. Frühstücksbuffet. Am Montag und Dienstag Früh bringt Sie zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr alle 10 Minuten ein Bus Shuttle von beiden Hotels zum ISCC nach Maria Enzersdorf/Wien. Anreise Information Mit dem Flugzeug: Vom Flughafen Wien/Schwechat kommen Sie in ca. 30 Minuten per Taxi oder Leihwagen zum ISCC oder zu den Hotels in Mödling bzw. Vösendorf. Kosten für das Airport Taxi bei Vorankündigung ca. 35. Anreise mit dem Auto: Vom Flughafen kommend folgen Sie auf der S1 den Wegweisern nach Graz und verlassen die Autobahn A2 beim Exit 7 - Mödling SCS. Von der Westautobahn/ A21 kommend benützen Sie bitte Exit 36 - Brunn am Gebirge. Anreisedetails: Zusätzliche Informationen: Christian Berchtold ISIS Papyrus Europe AG Alter Wienerweg 12 A-2344 Maria Enzersdorf Palais Liechtenstein GmbH / Bildit Palais Liechtenstein GmbH / Akodu Sie sind herzlichst eingeladen! Wir möchten Sie herzlich zu unserem traditionellen Opening Event und gleichzeitig 25 Jahr Jubiläumsfeier in das Palais Liechtenstein, 1090 Wien am Sonntag, 28. April 2013 einladen. Wir beginnen den Abend mit einem Cocktail und freuen uns auf den gemeinsamen Gala Abend mit Ihnen. Wir bitten um Ihre geschätzte Anmeldung. ISIS Gala &Dinner Seit über 300 Jahren tief mit der Geschichte Wiens verwurzelt stellt das zentral gelegen Gartenpalais der Fürstlichen Familie Liechtenstein eine atemberaubende Symbiose aus Natur, Architektur und Meisterwerken der Kunstgeschichte dar. Der eindrucksvoll restaurierter Fürstenpalast mit seinem prächtigen barocken Herkulessaal ist der Rahmen der ISIS Papyrus 25. Jahr Feier. Ein Busshuttle holt unsere Gäste von den Konferenzhotels Austria Trend Eventhotel Pyramide und Babenbergerhof um 17:30 Uhr ab. Um etwa 00:00 kehren wir mit dem Bus zu den Hotels zurück. T: , F: Beat Walser, Leiter Business Applications, Sanitas Krankenversicherung, Schweiz

12 GLOBAL OPEN HOUSE und USER CONFERENCE Wien, Österreich April 2013 Internationale Zentrale, Österreich ISIS Papyrus Europe AG Alter Wienerweg 12 A-2344 Maria Enzersdorf T: F: US Zentrale ISIS Papyrus America, Inc. 301 Bank St Southlake, Texas T: Asia-Pacific Zentrale ISIS Papyrus Asia Pacific Ltd 9 Temasek Blvd. #29-01 Suntec City Tower 2 Singapur T: Italien ISIS Papyrus Italy Srl via Monte Navale Ivrea (TO) T: Frankreich ISIS Papyrus France SARL 21, Rue Vernet Paris T: United Kingdom ISIS Papyrus UK Ltd. Watership Barn Kingsclere Business Park Union Lane, Kingsclere Hants, RG20 4SW T: Niederlande ISIS Papyrus Netherlands B.V. WTC World Trade Center Zuidplein XV Amsterdam T: Deutschland ISIS Papyrus Deutschland GmbH Heerdter Lohweg Düsseldorf T: Nordics ISIS Papyrus Nordics ApS Science Park Scion DTU Diplomvej Lyngby, Denmark T: Spanien ISIS Thot SL. Sainz de la Calleja, Madrid T: ISIS Papyrus Lokationen Weltweit

STRATEGY und USER CONFERENCE

STRATEGY und USER CONFERENCE Archivieren Output Management Mobile Capture Adaptive Case Management Interaktive Geschäftskorrepondenz ECM BPM CRM Adaptive Prozesse www.isis-papyrus.com STRATEGY und USER CONFERENCE INTEGRATION: SharePoint

Mehr

2015 Strategy und User Conference

2015 Strategy und User Conference 2015 Strategy und User Conference Business Lösungen Prozess Management Business Korrespondenz Druck & eversand Intelligentes Capture Mobile/Social/ Cloud Zürich - 15. Juni Frankfurt - 16. Juni Köln - 17.

Mehr

GLOBAL OPEN HOUSE und USER CONFERENCE

GLOBAL OPEN HOUSE und USER CONFERENCE Archivieren Output Management Mobile Capture Adaptive Case Management Interaktive Geschäftskorrepondenz ECM BPM CRM Adaptive Prozesse www.isis-papyrus.com GLOBAL OPEN HOUSE und USER CONFERENCE INTEGRATION:

Mehr

Global Open House und User Conference

Global Open House und User Conference Global Open House und User Conference Output Management Mobile Capture Adaptives Case Management Geschäfts- Korrespondenz Adaptives BPM Wien, Österreich 4.-6. Mai 2014 Wiener Charme, Business und Networking

Mehr

Global Open House und User Conference

Global Open House und User Conference Global Open House und User Conference Business Lösungen Prozess Management Business Korrespondenz Druck & eversand Intelligentes Capture Mobile/Social/ Cloud Wien, Österreich 26.-28. April 2015 Für mich

Mehr

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE AM ANFANG WAR DAS PAPIER Der Papyrus Westcar(Altes Museum, Berlin) aus der 13. Dynastie

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT

DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT Leon Pillich Geschäftsführer MEHR PRODUKTIVITÄT FÜR IHREN DOKUMENTEN-WORKFLOW Ihre Anwender bei der Erstellung von Korrespondenz unterstützt Vorlageverwaltung

Mehr

Customer Response Management

Customer Response Management Rollengesteuertes Customer Response Management. Customer Response Management Schnelle und qualifizierte Beantwortung von Kunden-Kommunikation... J J J J J J J J J J J J J J J für die gesamte eingehende

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt. Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems

Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt. Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems Die komplette Voice of the Customer (VoC) DIREKT Echtzeit oder Event-basiertes

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin HP Autonomy Information Governance Strategie: Die Kontrolle über die Informationsflut Petra Berneaud - Account Manager Autonomy Status in vielen

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Automatisierung i der Kundenkommunikation

Automatisierung i der Kundenkommunikation Automatisierung i der Kundenkommunikation 1 Stefan Szigeti INVARIS Informationssysteme GmbH info@invaris.com www.invaris.com INVARIS Gegründet 1986 Fokussiert auf Entwicklung von Standardprodukten für

Mehr

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect Bringing Customers and Companies Together Like Never Before Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect 1 Aspect ist der größte Hersteller mit der reichsten Erfahrung, der sich ausschließlich auf

Mehr

Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit. Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme

Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit. Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme Capturing: Geschäftsprozesse automatisieren mit Ing. Michael Kalaus Sr. Process Manager SPcM Senior Sales Executive, Artaker Computersysteme Competence Center Enterprise Content Management Digitale Archivierung

Mehr

ibpm - intelligent Business Process Management: WWW.AXONIVY.COM

ibpm - intelligent Business Process Management: WWW.AXONIVY.COM ibpm - intelligent Business Process Management: ein neues Zeitalter bricht an. Peter Wiedmann 14.11.2014 WWW.AXONIVY.COM AGENDA 2 Vorstellung und Einführung Produktvorstellung ibpm die neue Dimension Anwendungsszenario

Mehr

CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN

CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN Bernd Engel Sales Director CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN Kurzer Überblick GRÜNDUNG 1. Juli 2004 GESELLSCHAFTEN STANDORTE GESCHÄFTSFÜHRUNG

Mehr

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN.

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER Maximales Engagement. Mit minimalen Ressourcen. Automatisiertes Customer Engagement Wirkungsvolles, personalisiertes

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business CeBIT 2016 NEU: Marketing & Sales Solutions 2016, 14 18 March cebit.com Global Event for Digital Business 2 Informationen zum neuen Ausstellungsbereich Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Zielgruppe

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Sharing Experience ISIS OPEN HOUSE. und User Conference KONFERENZVORTRÄGE KUNDEN FALLSTUDIEN WORKSHOPS/LABS BRAINSTORMING PRODUKTNEUHEITEN.

Sharing Experience ISIS OPEN HOUSE. und User Conference KONFERENZVORTRÄGE KUNDEN FALLSTUDIEN WORKSHOPS/LABS BRAINSTORMING PRODUKTNEUHEITEN. years of excellence. Sharing Experience KONFERENZVORTRÄGE KUNDEN FALLSTUDIEN WORKSHOPS/LABS ISIS OPEN HOUSE und User Conference BRAINSTORMING PRODUKTNEUHEITEN Wien, Österreich 19. - 21. April 2009 years

Mehr

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS Turn communication into usable data. In einer zunehmend vernetzten, digitalen Service-Ökonomie müssen Sie die Wünsche Ihrer Kunden laufend

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Perfect solutions are always simple!

Perfect solutions are always simple! Perfect solutions are always simple! Vorstellung ebit GmbH CRM-Softwarehaus und Produzent von AGILIA Customer Care Software Spezialisierung in den Bereichen CRM, Call Center, Direktmarketing, Internetmarketing,

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet Advancing your ICT Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet assistierter Echtzeit-Support Live-Chat, Co-Browse, Video-Chat

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Social Customer Service im Spannungsfeld Marke Filiale - Händler Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Marke Händler - Filiale

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Sven Launspach, Geschäfstführer Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Silvia Bürmann, Geschäftsführerin Scopevisio Sales & Consulting GmbH Scopevisio Sales&

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

Automatisierter. Bestellungseingang. Webseminar, 22.02.2007. Optimierungspotenziale, Lösung, Kundenbeispiel Whirlpool

Automatisierter. Bestellungseingang. Webseminar, 22.02.2007. Optimierungspotenziale, Lösung, Kundenbeispiel Whirlpool Webseminar: Webseminar: Automatisierter Automatisierter Automatisierter Optimierungspotenziale, Lösung, Kundenbeispiel Whirlpool Webseminar, 22.02.2007 Dr. Rafael Arto-Haumacher, Niederlassungsleiter Esker

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions The New way to work die Zukunft der Kommunikation Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions Willkommen bei Unify Unify ist ein Joint Venture von The Gores

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher!

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Wege in die Automatisierung von Vorgängen per E-Mail, Brief, Web & App in Posteingang und Kundenservice Hans-Günter Hagen, GF ITyX Gruppe Seite 1 Multichannel

Mehr

Making the First Mile of Business Smarter

Making the First Mile of Business Smarter Making the First Mile of Business Smarter Inhalt Was ist die First Mile? 3 Smart Process Applications 5 Da ansetzen, wo es am wichtigsten ist 6 Warum Kofax? 7 Kofax Kundenreferenzen & Videos 8 Ihr Kontakt

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit?

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Beat Jörg Swiss Life AG Projektleiter CRM Thomas Heiz Trivadis AG Business Development Manager BASEL BERN LAUSANNE

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Contact Center 2020

Unify Customer Summits 2014 Contact Center 2020 Unify Customer Summits 2014 Contact Center 2020 Kundenservice der nächsten Generation Lutz Böttcher, Leiter Business Development Contact Center Inhalt Die Rolle des Kundenservice im Unternehmen Call Center

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Die Real Time Performance Management Plattform (RtPM Plattform) ist

Mehr

Kundenkommunikation ist ein geschlossener Kreislauf. Marketing-Kampagnen

Kundenkommunikation ist ein geschlossener Kreislauf. Marketing-Kampagnen Kundenkommunikation ist ein geschlossener Kreislauf. Marketing-Kampagnen Effektives Kampagnen-Management: J J J Erhöht die Anzahl der Rückantworten J J J Reduziert Antwortzeiten J J J Verbessert Ihre Kundenbeziehungen

Mehr

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Simple Solutions for a more complex World Mehr Effizienz im mobilen Verfahren Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Wie den Cloud mobile Apps unterstützt... Das Unternehmen Unternehmensentwicklung

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Schnelle und zielgerichtete E-Mail-Kommunikation

Schnelle und zielgerichtete E-Mail-Kommunikation Schnelle und zielgerichtete E-Mail-Kommunikation Verwalten und segmentieren Sie Ihre Kontakte Verwalten Sie online Ihre eigene Mediathek Entwerfen Sie personalisierte E-Mails mit dynamischem Inhalt Entwerfen

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014 Datenintegration, -qualität und Data Governance Hannover, 14.03.2014 Business Application Research Center Führendes europäisches Analystenhaus für Business Software mit Le CXP (F) objektiv und unabhängig

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Transformation von SAP Infrastrukturen in die Private Cloud Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Unisys Corporation 1873 Gegründet von E. Remington 1927 4,6 Mrd. US $ Jahresumsatz 2009

Mehr

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration Dokumentenmanagement DMS Middleware für optimale Systemintegration Ausgangssituation Systemlandschaft heute - eine Bestandsaufnahme Heterogene Systeme, eine Vielzahl von Applikationen unterschiedlicher

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

Papyrus für AS/400. und iseries. Das Papyrus Document System. Banca BSI, Italien. Chaucer Insurance, England. Ihr Document Switchboard

Papyrus für AS/400. und iseries. Das Papyrus Document System. Banca BSI, Italien. Chaucer Insurance, England. Ihr Document Switchboard P a p y r u s D a t e n s c h n i t t s t e l l e f ü r A S / 4 0 0 u n d i S e r i e s. Papyrus für AS/400 und iseries Das Papyrus Document System Gesamter Lebenszyklus für Dokumente inklusive Prozess

Mehr

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT.

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. DIE AUDIENCE ENGAGEMENT PLATTFORM: MARKETING AUTOMATION DER NEUSTEN GENERATION. Selligent ermöglicht durch Marketingautomatisierung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business.

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business. Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services Kundenbegeisterung ist unser Business. Eine Beratung, ein Engagement, ein Wissen. Eine Servicequalität, die begeistert. Wenn Wünsche

Mehr

Die Service-Lüge Wie Top-Unternehmen im Kundenservice patzen und wie erfolgreiche Service-Manager Kunden begeistern. 25.11.2004 www.materna.

Die Service-Lüge Wie Top-Unternehmen im Kundenservice patzen und wie erfolgreiche Service-Manager Kunden begeistern. 25.11.2004 www.materna. Die Service-Lüge Wie Top-Unternehmen im Kundenservice patzen und wie erfolgreiche Service-Manager Kunden begeistern Dr. Hubert Staudt Leiter Strategie & Marketing 1 Agenda Die Service-Lüge Die Bedeutung

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management - Strategien, Prozesse, Menschen und IT - CRM ist eine Geschäftsstrategie (Philosophie) basierend auf dem Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Value

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

CRM Survey 2015 von CRM zu CXM die Reise beginnt. Hannover, 17. März Ralf Korb, Senior Analyst CRM

CRM Survey 2015 von CRM zu CXM die Reise beginnt. Hannover, 17. März Ralf Korb, Senior Analyst CRM CRM Survey 2015 von CRM zu CXM die Reise beginnt Hannover, 17. März Ralf Korb, Senior Analyst CRM Demographie Online-Anwenderbefragung September 2014 bis Januar 2015 Über 260 Teilnehmer in Deutschland

Mehr

Die Lösung, die passt.

Die Lösung, die passt. Die Lösung, die passt. Mit officeatwork der Business-Lösung für Microsoft Office verwalten Sie das Corporate Design-, Vorlagen- und Content-Management intelligent und zentral. swiss quality software Im

Mehr

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen!

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen! smartpoint: Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365 Donnerstag, 05.03.2015 - Microsoft Wien Herzlich Willkommen! think big start smart! michael.pachlatko@smartpoint.at

Mehr

Runbook Smart Close. Automatisierung im Monatsabschluss. 21. April, 2015

Runbook Smart Close. Automatisierung im Monatsabschluss. 21. April, 2015 Runbook Smart Close Automatisierung im Monatsabschluss 21. April, 2015 Runbook 2014 Inhalt 21 April 2015 Runbook Inc. 2 Runbook Einführung Runbook Smart Close Prozessautomatisierung Produktdemonstration

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Interactive Forms based on Adobe Software: Überblick Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Anforderungen

Mehr

ProcessRunner Erfahrene Partner + bewährte Lösung Ziele/Anfo rderungen Wichtigste Funktionalitäten Bewährte Technologie eines starken Partners

ProcessRunner Erfahrene Partner + bewährte Lösung Ziele/Anfo rderungen Wichtigste Funktionalitäten Bewährte Technologie eines starken Partners Erfahrene Partner + bewährte Lösung Mit dem ProcessRunner können Sie die Effektivität und Qualität der Bearbeitung von Kundenprozessen wirkungsvoll verbessern. Ziele/Anforderungen Einfach Einbindung an

Mehr

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht Compart, 2013 Harald Grumser 1 Die nächsten 40 Minuten Was ist ECM? Schnittstellenprobleme Komponenten im Einzelnen Input meets Output Wohin geht die Reise?

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

WTS-Innovationstag Live-Telefonie Partner Fachvorträge

WTS-Innovationstag Live-Telefonie Partner Fachvorträge Arbeitsplatzgestaltung Callblending WTS-Innovationstag Live-Telefonie Partner Fachvorträge 1 Live-Telefonie Erleben Sie Multichannel-Lösungen hautnah in der Live-Telefonie! Freuen Sie sich darauf, die

Mehr

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed Industrialisierung, Agilität und Compliance die Rolle von Performance Management

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: salesforce.com IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im Fokus SALESFORCE.COM Fallstudie: Brainlab Informationen zum Kunden

Mehr

EINLADUNG. Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch. KKL Luzern. Ihr Vertriebspartner für

EINLADUNG. Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch. KKL Luzern. Ihr Vertriebspartner für EINLADUNG Ihr Vertriebspartner für Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch KKL Luzern Programm Ab 13.30 Uhr Registration im Foyer des KKL Luzern 13.45 Uhr Start der Veranstaltung

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

QUIT PAPER YOUR WAY. 2014 Share it!

QUIT PAPER YOUR WAY. 2014 Share it! QUIT PAPER YOUR WAY 2014 Share it! ESKER AUF EINEN BLICK 46.2 Mio. Weltweiter Umatz in 2014 300 Mitarbeiter 20 Mio. Monatlich verarbeitete Geschäftsdokumente 30 Jahre Praxiserfahrung Gegründet in 1985

Mehr

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG NICE Performance Management Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG Performance Verbesserung für Mitarbeiter mit Kundenbeziehungen Aussendienst Tele- Sales Interner Verkauf Neuakuisition

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

De-Mail der digitale Brief Gesetzlich, verbindlich, schnell und einfach. Cottbus, 05.02.2013

De-Mail der digitale Brief Gesetzlich, verbindlich, schnell und einfach. Cottbus, 05.02.2013 De-Mail der digitale Brief Gesetzlich, verbindlich, schnell und einfach. Cottbus, 05.02.2013 Inhalt 1 De-Mail im Kontext 2 Einsatzbereiche 3 De-Mail Technik 4 Preise und Ausblick 2 Status Quo Wie versenden

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Der OTRS Feature-Vergleich

Der OTRS Feature-Vergleich Open Source Software Der Feature- bietet Ihnen ein Meer an Möglichkeiten Ihr Service Management in Fahrt zu bringen. Neben einer verlässlichen und bewährten Basis, die wir Ihnen mit dem Framework zur Verfügung

Mehr